Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Mathematik | Bildung & Training: 2 Jobs

Berufsfeld
  • Mathematik
Branche
  • Bildung & Training
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 2
  • Ohne Berufserfahrung 1
Arbeitszeit
  • Teilzeit 1
  • Vollzeit 1
Anstellungsart
  • Befristeter Vertrag 2
Mathematik
Bildung & Training

Wissenschaftliche Mitarbeiterin (m/w/d) Post-Reha-Konzepte und Analyse

Mo. 25.05.2020
Rosenheim, Oberbayern
Die Technische Hochschule Rosenheim ist mit knapp 6.000 Studierenden, 230 Wissen­schaftlerinnen und Wissen­schaftlern sowie 300 Beschäftigten in Technik und Verwaltung die wichtigste Bildungs­einrichtung Südost­bayerns und als Einrichtung des Frei­staates Bayern ein attraktiver Arbeit­geber. Im Rahmen des Forschungsvorhabens DeinHaus 4.0 – Wohnkompetenzzentrum an den Standorten Freilassing und Rosenheim im Regierungsbezirk Oberbayern sucht das Zentrum für Forschung, Entwicklung und Transfer der Technischen Hochschule Rosenheim für den Dienstort Rosenheim zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Wissenschaftliche Mitarbeiterin (m/w/d) Post-Reha-Konzepte und Analyse in Teilzeit mit 30 Stunden / Woche. Die Stelle ist befristet bis 31.03.2024. Kennziffer: 2020-29-FuE-Haus4.0-Reha Durchführung und Koordination von Versorgungsprojekten nach einem Rehaaufenthalt einschließlich der Entwicklung eines Konzeptes für Outcome- und Prozess­evaluation und der Mitarbeit in der Erstellung eines Ethikantrages selbstständige Planung, Koordination, Durchführung und Auswertung der Datenerhebungen und Vergleichsdatenermittlung Präzisierung und Weiterentwicklung der Analyseziele sowie selbstständige Entwicklung von Studien­dokumenten Literaturanalyse bzgl. Intervention und Evaluation bestehender nationaler und internationaler Post-Reha-Versorgungs­konzepte Kommunikation mit internen und externen Verbund- und Kooperations­partnern, insbesondere mit Akut- und Rehakliniken Erstellen von Publikationen der Forschungsergebnisse und repräsentative Teilnahme an Fach­kongressen (deutsch und englisch) ein abgeschlossenes Studium (Master / Diplom [Univ.]) im Bereich Statistik, Mathematik, Volkswirtschaftslehre (mit den Schwerpunkten Gesundheitsökonomie und Ökonometrie), Epidemiologie, Gesundheits­wissenschaften oder in einem vergleichbaren Studiengang mit profunden Statistik­kenntnissen Interesse und Methodenkompetenz in quantitativen und/oder qualitativen Methoden und Fragen der Interventions­entwicklung und Implementierungs­forschung eine selbstständige Arbeitsweise, idealerweise Berufserfahrung in den genannten Bereichen einen sicheren Umgang mit allen gängien Office-Anwendungen, idealerweise Kenntnisse in R soziale Kompetenz im Umgang mit Studienteilnehmenden sowie Kolleginnen und Kollegen, Teamfähigkeit und Flexibilität eine exzellente Betreuung in einem starken Team von Forschenden die Unterstützung bei einer möglichen kooperativen Promotion im genannten Themengebiet eine anspruchsvolle und eigenverantwortliche Tätigkeit in einem kollegialen und innovativen Umfeld vielfältige Möglichkeiten, Familie und Beruf zu vereinbaren betriebliche Gesundheitsförderung eine Vergütung nach Entgeltgruppe E 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) mit allen im öffentlichen Dienst üblichen Sonderleistungen
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen (w/m/d) im Zentrum für Technomathematik (A113/20)

Do. 21.05.2020
Bremen
Am Fachbereich 3 (Mathematik/Informatik) der Universität Bremen ist am Zentrum für Technomathematik in der Arbeitsgruppe für Optimierung und Optimale Steuerung unter Vorbehalt der Projektbewilligung und der Stellenfreigabe zum 01.07.2020 folgende Funktion zu besetzen   Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d) mit 100% der regelmäßigen Arbeitszeit Entgeltgruppe 13 TVL befristet bis zum 30.06.2023Aufgaben: Die mit der Stelle verbundenen Aufgaben betreffen die Mitarbeit an einem Forschungsprojekt im Bereich von intelligenten und autonomen Landmaschinen sowie die fachliche Anleitung des Projektteams. Ziel des Projektes ist gemeinsam mit Partnern aus Wissenschaft und Industrie ein Prototyp für eine neuartige Landmaschine zu entwickeln. Die Aufgaben des Projektteams liegen in der mathematischen Modellierung, der Objekterkennung durch Deep-Learning-Verfahren, der intelligenten Entscheidungsfindung sowie der optimalen Steuerung und modellprädiktiven Regelung des Systems. Die Stellen werden im Team "Autonome Systeme und Robotik" innerhalb der Arbeitsgruppe eingeordnet. Voraussetzungen: Ein Master- oder Diplomabschluss sowie vorhandene wiss. Berufserfahrung wird erwartet, eine abgeschlossene Promotion ist von Vorteil. Gute Programmierkenntnisse und Motivation diese weiter auszubauen sind ebenfalls erforderlich, da der Großteil des Arbeitsalltags durch die Umsetzung der Algorithmen bestimmt wird. Darüber hinaus sind Erfahrungen in im Bereich Deep-Learning wünschenswert, aber nicht erforderlich. Neben der Bereitschaft und der Fähigkeit sich schnell und umfassend in neue Zusammenhänge einzuarbeiten, werden Organisationstalent, Teamfähigkeit und ein hohes Maß an Engagement erwartet. Das Team zeichnet sich durch agile Arbeitsweisen aus, daher ist die Teamfähigkeit ein sehr wichtiges Auswahlkriterium neben der fachlichen Eignung. Sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache sind von Vorteil. Die Universität Bremen beabsichtigt, den Anteil von Frauen im Wissenschaftsbereich zu erhöhen und fordert deshalb Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind willkommen. Rückfragen an: Dr.-Ing. Mitja Echim,  Mitja.Echim@uni-bremen.de Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Diplom- oder Masterzeugnis sowie Projekterfahrungen) werden unter Angabe der Kennziffer A113/20 bis zum 02.06.2020 erbeten an  
Zum Stellenangebot


shopping-portal