Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Physik | Bildung & Training: 2 Jobs

Berufsfeld
  • Physik
Branche
  • Bildung & Training
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 2
  • Ohne Berufserfahrung 2
Arbeitszeit
  • Vollzeit 2
  • Teilzeit 1
Anstellungsart
  • Befristeter Vertrag 2
Physik
Bildung & Training

Scientist / Researcher (all genders) in Physics Posting ID: 21.48-4200

Fr. 07.05.2021
Jena
The Helmholtz Institute Jena (HI Jena) is a joint institution of the Friedrich-Schiller-Universität Jena and the GSI Helmholtz Centre for Heavy Ion Research GmbH in Darmstadt. The institute is mainly focused on applied and fundamental research at the borderline of high-power lasers and particle accelerators. For the interdisciplinary project “Helmholtz Scientific Project Workflow Platform (HELIPORT)”, we are looking for aScientist / Researcher (all genders) in Physics Posting ID: 21.48-4200“HELIPORT” is a pilot project in the framework of the Helmholtz Metadata Collaboration. It will realize a modular, web-based software platform to accommodate the complete life cycle of scientific projects, linking all corresponding programs and systems. The POLARIS high intensity laser facility operated at HI Jena will spearhead this project as a testing ground. design, implementation and evaluation of data management software for experimental, theoretical and facility status data, with particular emphasis on complex laser—matter interaction experiments; management of the collaboration of the software development team with user groups to define specifications for the data management system and its metadata catalogue; deployment and administration of the local workflow platform installation. with a background in computer-based data processing procedures and software, as well as data intensive experiments (preferably in ultra-short pulse laser technology, laser optics and laser-based experiments), who possesses a basic knowledge of long term data storage strategies, software versioning and documentation principles, and software administration on cloud workstations, who likes to work in a geographically dispersed, interdisciplinary team, and commands excellent communication skills in English and German. A fixed-term two-year contract embedded in Germany’s largest research foundation, with the salary and benefits based on the Collective Agreement for the German Public Service (TVöD-Bund) effective at GSI. GSI promotes the professional development of women and expressly welcomes applications from women. Handicapped persons will be preferentially considered when equally qualified.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) für die Bereiche Quantenkommunikation und Quantenkryptographie

Mi. 28.04.2021
Neubiberg
Wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) am Forschungsinstitut CODE und der Fakultät für Informatik für die Bereiche „Quantenkommunikation“ und „Quantenkryptographie“ im Forschungsprojekt Aufbau, Test und Forschungsbetrieb eines Quantenkommunikationsnetzes mit ausgewählten Anwendungen (MuQuaNet) im Rahmen des Zentrums für Digitalisierungs- und Technologieforschung der Bundeswehr (dtec.bw) (Entgelt nach Entgeltgruppe 13 TVöD) zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 31.12.2024 in Vollzeit gesucht. Die Universität der Bundeswehr München (UniBw M) ist in der nationalen wie auch internationalen Forschungslandschaft fest verankert. Als Campusuniversität mit exzellenter Grundausstattung bietet sie beste Voraussetzungen für hochqualitative Lehre und Forschung. Die Mitarbeiterin bzw. der Mitarbeiter arbeitet im von dtec.bw geförderten Forschungsprojekt „MuQuaNet“ unter der Leitung von Prof. Dr. Udo Helmbrecht. In diesem Projekt wird im Münchner Raum ein quantensicheres Kommunikationsnetz für Forschung und Evaluierung entwickelt, aufgebaut und betrieben. An beispielhaften Anwendungsszenarien soll die Praxistauglichkeit der Quantum Key Distribution (QKD) gezeigt werden. Die neue Mitarbeiterin bzw. der neue Mitarbeiter unterstützt auf der praktischen Seite den Aufbau und Forschungsbetrieb der Quantenkommunikationsinfrastruktur, wertet Messdaten aus und führt unter Leitung von Herrn Dr. Matthias Lienert theoretische Forschung im Bereich der Quantenkommunikation durch, beispielsweise über QKD-Protokolle, Sicherheitsbeweise sowie Postprocessing-Verfahren des Quantenschlüsselmaterials. Das Einbringen eigener Ideen zur Forschung in Quantenkommunikation und Quanteninformation ist möglich und erwünscht. Mit diesen Arbeiten begleitet und ergänzt sie bzw. er von der theoretischen Seite her die Teilprojekte zum Aufbau einer QKD-Freistrahlstrecke sowie zur Entwicklung optischer und elektronischer QKD-Komponenten, die in Zusammenarbeit mit externen Partnern stattfinden. theoretische Forschung über QKD-Protokolle, Sicherheitsbeweise sowie Postprocessing-Verfahren des Quantenschlüsselmaterials wie Quantum Error Correction und Privacy Amplification praktische Unterstützung beim Aufbau und Testen der QKD-Infrastruktur, sowie der Auswertung von Messdaten Projektarbeit im Projekt MuQuaNet: Mitarbeit bei der Koordination interner und externer Kooperationsbeteiligter sowie bei organisatorischen und administrativen Prozessen Publikation von Forschungsergebnissen auf anerkannten Konferenzen bzw. in renommierten Fachzeitschriften Bereitschaft zur Mitarbeit in der universitären Lehre und bei der Betreuung von Studienarbeiten (ca. 3 Trimesterwochenstunden) sehr gut abgeschlossenes Master-/Diplomstudium oder Promotion in Informatik, Physik, Mathematik, Elektrotechnik, oder einem vergleichbaren Fachgebiet solide Grundkenntnisse in der Quantenmechanik und ihrem mathematischen Formalismus spezielle Kenntnisse in mindestens einem der folgenden Bereiche sind wünschenswert: Quanten- und klassische Kryptographie, Quanteninformation, Quantenoptik, Informationssicherheit gute IT- und Programmierkenntnisse Was erwarten wir: Interesse an Quantentechnologien und Informationssicherheit Interesse an der fachlichen Weiterentwicklung in Informatik hervorragendes mathematisch-analytisches Denkvermögen und Kreativität Bereitschaft zur Arbeit in einem multinationalen Team mit externen Kooperationen hohe Selbstständigkeit, strukturierte, sorgfältige und systematische Arbeitsweise fließende Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift Die Möglichkeit zur eigenständigen wissenschaftlichen Weiterentwicklung (i.d.R. Promotion oder Habilitation) im Fach Informatik ist gegeben. optimales Forschungs- und Betreuungsumfeld zur Promotion oder Habilitation an der Fakultät für Informatik Gestaltungsspielraum in einem innovativen, sehr gut ausgestatteten Projekt Zusammenarbeit mit internationalen Forschungseinrichtungen und Industrieunternehmen Möglichkeit zur hochschuldidaktischen Weiterbildung und Zertifizierung selbstständiges Arbeiten in einem motivierten, dynamischen Team hervorragende Hardwareausstattung der Arbeitsplätze, Server- und Praktikumsräume Eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 13 erfolgt unter der Beachtung des § 12 TVöD im Hinblick auf die tatsächlich auszuübenden Tätigkeiten und der Erfüllung der persönlichen bzw. tariflichen Anforderungen. Mobiles Arbeiten ist nach Absprache mit den Projektverantwortlichen bzw. Projektvorgesetzten eingeschränkt möglich. Die Beschäftigung kann auf Wunsch auch in Teilzeit erfolgen. Die Universität der Bundeswehr München strebt eine Erhöhung des Anteils von Wissenschaftlerinnen und Arbeitnehmerinnen an, Bewerbungen von Frauen werden ausdrücklich begrüßt. Personen mit Handicap werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.
Zum Stellenangebot


shopping-portal