Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Sicherheit | Bildung & Training: 4 Jobs

Berufsfeld
  • Sicherheit
Branche
  • Bildung & Training
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 4
  • Ohne Berufserfahrung 3
Arbeitszeit
  • Vollzeit 4
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 3
  • Befristeter Vertrag 1
Sicherheit
Bildung & Training

Informationssicherheitsmanager (m/w/d)

Fr. 23.10.2020
Schwäbisch Gmünd
Die Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd ist der Wissenschaftsstandort für Bildung, Gesundheit und Interkulturalität im Osten der Metropolregion Stuttgart. Mit ihrem besonderen Studien- und Fächerspektrum stellt sie sich den gesellschaftlichen Herausforderungen der Bildungsgerechtigkeit, Diversität, Nachhaltigkeit und digitalen Zukunft. Als bildungswissenschaftliche Hochschule mit Universitätsrang fördert sie vielfältige Karrierewege in Forschung und Lehre, im Wissenschaftsmanagement und in den wissenschaftsunterstützenden Bereichen. Bei uns finden Sie ein attraktives Arbeitsumfeld und ein vielseitiges, gleichstellungs- und vereinbarkeitsorientiertes Karriereentwicklungsangebot für alle Beschäftigtengruppen. An der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd ist als Stabsstelle des Rektorats ab sofort nachfolgende Stelle zu besetzen: Informationssicherheitsmanager (m/w/d) (Kennziffer 2020/13) (bis E13, 100%) Informationssicherheitsmanagement nach BSI und ISO 27000 Informationssicherheitsmanagement in Zusammenarbeit mit den Fachabteilungen insbesondere im Forschungsbereich Risikomanagement nach ISO 31000 Business Continuity Management nach ISO 22301 Einführung, Prüfung und Dokumentation der Prozesse in Zusammenarbeit mit den Abteilungsleitern Interne und externe Koordination zum Thema Informationssicherheit Mitarbeit bei der Ausbildung im Dualen Studium (Informationssicherheit im MIZ) Master/Bachelor mit Schwerpunkt Informationssicherheit oder Governance oder Master/Bachelor BWL mit Schwerpunkt Organisation und Management und entsprechende Zusatzausbildung in der Informationssicherheit und/oder Informationstechnik oder Master/Bachelor Wirtschaftsinformatik/Informatik oder ähnlichen Studiengängen, entsprechende Ausbildung in Organisation, Management und Zusatzausbildung in der Informationssicherheit und/oder Informationstechnik Sehr gute kommunikative Fähigkeiten und möglichst Führungserfahrung Erfahrungen in der Projektleitung von komplexen Projekten und Organisationskenntnissen Kenntnisse im Aufbau von Hochschulen wünschenswert Programmiererfahrung Projektmanagement-Zertifizierung (z.B. PRINCE2) und ITIL-Zertifizierung wünschenswert
Zum Stellenangebot

IT-Spezialist/-in für Informationssicherheit (w/m/d)

Di. 20.10.2020
Potsdam
Jung, modern, forschungsorientiert: Im Jahr 1991 gegründet, hat sich die Universität Potsdam in der Wissenschaftslandschaft fest etabliert. An der größten Hochschule Brandenburgs forschen und lehren national wie international renommierte Wissenschaftler/-innen . Die Universität Potsdam ist dritt­mittelstark, überzeugt durch ihre Leistungen im Techno­logie- und Wissenstransfer und verfügt über eine service­orientierte Verwaltung. Mit rund 21.000 Studierenden auf drei Standorte verteilt – Am Neuen Palais, Griebnitzsee und Golm – ist die Universität Potsdam ein herausragender Wirt­schafts­faktor und Ent­wick­lungs­motor für die Region. Sie hat über 3.000 Beschäftigte und ist eine der am schönsten gelegenen akademischen Einrichtungen Deutschlands. An der Universität Potsdam, im Bereich des Chief Information Officer, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle IT-Spezialist/-in für Informationssicherheit (w/m/d) Kenn-Nr. 117/2020 mit 40 Wochenstunden (100 %) unbefristet zu besetzen. Die Ein­grup­pie­rung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 der Entgeltordnung zum TV-Länder. Sie erarbeiten ein Leitbild zur IT-Sicherheit und ein IT-Sicherheitskonzept an der Universität Potsdam. In der Funktion des/der IT-Sicherheits­be­auf­trag­ten/-in1 der Universität Potsdam erheben und dokumentieren Sie normgerecht die vorhandenen IT-Dienste für Forschung, Studium, Lehre und Transfer. Sie erstellen Gefährdungsanalysen, Schutzklassen und einen Maßnahmenkatalog unter Anwendung anerkannter Standards und be­glei­ten die Einrichtungen. Erstellung und kontinuierliche Fortschreibung eines Konzepts zum IT-Sicherheitsmanagement sowie dezentraler Informations­sicher­heits­konzepte Initiierung und Steuerung des IT-Sicherheitsprozess, Überprüfung der Wirksamkeit und Umsetzung der Sicherheitsmaßnahmen sowie Erstellung von Compliance-Berichten Unterstützung der IT-Fachexperten in konzeptionellen Belangen und enge Zusammenarbeit mit dem örtlich bestellten Daten­schutz­be­auf­tragten Aufbau, Betrieb und Weiterentwicklung eines IT-Sicherheits­mana­ge­ment­systems (ISMS) gemäß BSI-Standard Durchführung regelmäßiger Schulungen zur Informationssicherheit und regelmäßige Teilnahme an Fortbildungen Umsetzung und Begleitung von Maßnahmen zum IT-Grundschutz wissenschaftlicher Hochschulabschluss in den Fachrichtungen IT-Sicherheit, Informatik, Wirtschaftsinformatik, Verwaltungsinformatik (Bachelor, Master, Diplom) oder vergleichbar fundiertes Wissen über Sicherheitsstandards und relevante Gesetze sehr gute Kenntnis von Sicherheitsmechanismen auf Netzwerk-, Betriebssystem- und Anwendungsebene gute Kenntnisse der gängigen Standards und Prozesse im Bereich des Managements von Informationssicherheit (z. B. BSI IT-Grundschutz) Kenntnisse von Hochschulstrukturen und universitären Abläufen sehr gute konzeptionelle Fähigkeiten zur Analyse komplexer tech­nischer und organisatorischer Sachverhalte hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit selbstständiges und eigenverantwortliches Handeln Zuverlässigkeit bei der Erledigung der übertragenen Aufgaben Teamfähigkeit, Aufgeschlossenheit und Zielstrebigkeit gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift Gender- und Diversity-Kompetenz Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einem dynamischen Team, gleitende Arbeitszeit mit der erforderlichen Flexibilität bei gleichzeitiger Verlässlichkeit, ein bezuschusstes VBB-Firmenticket, betriebliche Altersvorsorge, ein umfangreiches Angebot an Hochschulsportkursen, Mensaangebote am Standort, Möglichkeiten der Weiterbildung im genannten Aufgabengebiet und Zugriff auf Angebote des universitären Netzwerks.
Zum Stellenangebot

Informationssicherheitsbeauftragten (m/w/d)

Mi. 14.10.2020
Ludwigsburg (Württemberg)
Die HVF Ludwigsburg ist die größte Verwaltungshochschule des Landes, sie bietet ca. 2.900 Studierenden attraktive Studienmöglichkeiten in Bachelor- und Masterstudiengängen für den öffentlichen Dienst an. An der HVF lehren und forschen mehr als 80 Professorinnen und Professoren, die von ca. 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unterstützt werden. An der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Vollzeitstelle eines/einer Informationssicherheitsbeauftragten (m/w/d) zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt bis EG 13 TV-L. Die Stabsstelle ist dem Geschäftsbereich des Rektorats zugeordnet und berichtet direkt an dieses. die Leitungsebene bei der Erstellung der Leitlinie zur Informationssicherheit unterstützen und regelmäßig über den Status der Informationssicherheit berichten die Erstellung des Sicherheitskonzepts (ISMS), des Notfallvorsorgekonzepts und anderer Teilkonzepte und System-Sicherheitsrichtlinien koordinieren sowie weitere Richtlinien und Regelungen zur Informationssicherheit ausarbeiten die Realisierung von Sicherheitsmaßnahmen initiieren und überprüfen sicherheitsrelevante Projekte koordinieren und Sensibilisierungs- und Schulungsmaßnahmen zur Informationssicherheit initiieren und koordinieren bei der Einführung neuer Anwendungen und IT-Systeme mitwirken, Beachtung von Sicherheitsaspekten bei allen größeren Projekten, die deutliche Auswirkungen auf die Informationsverarbeitung haben und diese in den verschiedenen Projektphasen gewährleisten Analyse von Informationsicherheitsschwachstellen und Transfer der Erkenntnisse in bestehende Sicherheitskonzepte und -dokumentationen Abstimmung der zentralen Sicherheitsmaßnahmen mit dem Datenschutzbeauftragten Prüfung von Sicherheitsvorfällen, Bewertung der Sicherheitsrisiken, Ableitung von Sicherheitsmaßnahmen sowie die Koordination der Maßnahmen mit den Fachabteilungen abgeschlossenes Studium in einem für die Tätigkeit qualifizierenden Bereich (z. B. Informationssicherheitsmanagement, IT-Sicherheit, Informatik) oder eines vergleichbaren Studiengangs oder gleichwertige ein schlägige Fähigkeiten und Erfahrungen Kommunikations- und Organisationsfähigkeit sowie selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten ein innovatives Aufgabengebiet im attraktiven Hochschulumfeld Entwicklung beruflicher Kompetenzen bei Vorliegen aller persönlichen und tariflichen Voraussetzungen erfolgt die Vergütung bis zur Entgeltgruppe 13 und richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) Bei entsprechender Eignung werden schwerbehinderte Bewerber/innen bevorzugt berücksichtigt. Die Hochschule fördert die Chancengleichheit von Frauen und Männern.
Zum Stellenangebot

Referent/in IT-Sicherheit (m/w/d)

Mo. 12.10.2020
München
Die Technische Universität München (TUM) zählt zu den besten Universitäten Europas. Spitzenleistungen in Forschung und Lehre, Interdisziplinarität und Talentförderung zeichnen uns aus. Dazu kommen starke Allianzen mit Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen auf der ganzen Welt. Mit über 40.000 Studierenden und fast 10.000 Beschäftigten arbeiten wir im Spannungsfeld zwischen staatlicher Einrichtung und unternehmerischer Universität.  Das IT-Servicezentrum (ITSZ) der Technischen Universität München sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, zunächst befristet auf drei Jahre, Sie als Referent/in IT-Sicherheit.Wir sind eine der größten Technischen Universitäten in Deutschland und sehen den Schutz unserer Forschungsergebnisse und der personenbezogenen Daten als wichtiges Kriterium zur Sicherung unserer internationalen Spitzenposition. Zur weiteren Erhöhung unseres IT-Schutzniveaus suchen wir eine Verstärkung unseres Teams mit folgenden Aufgaben: Weiterentwicklung der TUM-weiten IT-Sicherheitsorganisation und des Informationssicherheitsmanagements für Fakultäten, Lehrstühle, Verwaltung und externe IT-Partner, Fortschreibung und Umsetzung des TUM-IT-Sicherheitskonzepts, der IT-Sicherheitsrichtlinien und -regelungen, Beratung verschiedener Interessensgruppen, z.B. des CIOs und der Hochschulleitung bei IT-Sicherheitsentscheidungen, Koordinierung, Prüfung und Dokumentation von IT-Sicherheitsmaßnahmen und Verletzungen der Informationssicherheit, Koordination und ggf. Durchführung von Penetrationstests, Unterstützung bei der Abwehr und Aufklärung aktueller Sicherheitsvorkommnisse, Abstimmung mit dem Datenschutzbeauftragten zu TOMs, aktive Information, kontinuierliche Sensibilisierung und Durchführung von Schulungen rund um das Thema Informationssicherheit. Sie verfügen über ein breites, praxisbezogenes IT-Knowhow und haben Erfahrungen in der Absicherung von IT-Systemen und idealerweise dem Auffinden, Analysieren und Abwehren von Angriffen auf die IT-Infrastruktur. Mit den Themen BSI-Grundschutz und ISO 27k sind Sie vertraut, im Aufbau eines Regelwerks im universitären Umfeld sind Sie idealerweise bereits erfahren. Zudem sind Sie kommunikativ und scheuen nicht den direkten Kundenkontakt. Ein abgeschlossenes Hochschulstudium aus einem IT-nahen Bereich setzen wir voraus.Sie arbeiten im innovativen Umfeld einer internationalen Spitzenuniversität mit entsprechenden Freiräumen und kurzen Entscheidungswegen im Herzen Münchens, zentral und schnell mit dem ÖPNV zu erreichen. Wir bieten flexible Arbeitszeiten, individuelle Weiterbildungsmöglichkeiten, ein angenehmes und kollegiales Arbeitsklima sowie weitere Vorzüge wie betriebliche Altersversorgung (VBL) oder campuseigene Kita. Die Beschäftigung erfolgt mit entsprechender Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Schwerbehinderte werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt eingestellt. Die TUM strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an. Qualifizierte Frauen werden deshalb besonders aufgefordert, sich zu bewerben.
Zum Stellenangebot


shopping-portal