Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

Weitere: Ingenieure und technische Berufe | Bildung & Training: 9 Jobs

Berufsfeld
  • Weitere: Ingenieure und Technische Berufe
Branche
  • Bildung & Training
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 8
  • Ohne Berufserfahrung 6
Arbeitszeit
  • Vollzeit 8
  • Teilzeit 3
  • Home Office möglich 2
Anstellungsart
  • Befristeter Vertrag 7
  • Feste Anstellung 1
  • Promotion/Habilitation 1
Weitere: Ingenieure und Technische Berufe
Bildung & Training

Technische*r Mitarbeiter*in in der Vergabestelle (w/m/d)

Mo. 08.08.2022
Göttingen
Die Universität Göttingen ist eine international bedeutende Forschungsuniversität mit langer Tradition. 1737 im Zeitalter der Aufklärung gegründet fühlt sie sich den Werten der gesellschaftlichen Verantwortung von Wissenschaft, Demokratie, Toleranz und Gerechtigkeit verpflichtet. Als Volluniversität mit 13 Fakultäten deckt sie ein differenziertes Fächerspektrum in den Natur-, Geistes- und Sozialwissenschaften sowie der Medizin ab. Mit rund 30.000 Studierenden, die sich auf 198 Studiengänge verteilen, gehört sie zu den großen Universitäten Deutschlands. An der Georg-August-Universität Göttingen Stiftung Öffentlichen Rechts – Gebäudemanagement – Kaufmännisches Gebäude­management ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Technische*r Mitarbeiter*in in der Vergabestelle (w/m/d) - Entgeltgruppe 10 TV-L - in Vollzeit (teilzeitgeeignet) zu besetzen. Die Stelle ist befristet auf 2 Jahre. Eine dauerhafte Beschäftigung wird angestrebt. Die Vergabestelle des Kaufmännischen Gebäudemanagements der Universität ist für die Steuerung und Durchführung von Ver­gabeverfahren im Bau-, Liefer- und Dienstleistungsbereich zuständig und führt die gesetzlich vorgegebenen förmlichen Ver­fah­ren zur Auftragsvergabe durch. Gesucht wird eine Person, die neben den aufgeführten Aufgaben die zuständigen Organi­sa­tions­einheiten mit fachlicher Kompetenz in allen Stadien des Vergabeverfahrens unterstützt. eigenverantwortliche Organisation und Durchführung von Vergabeverfahren für Bau-, Liefer- und Dienstleistungsaufträge mit dem Schwerpunkt Bauvergaben Prüfung von Ausschreibungsvoraussetzungen der Vergaben einschließlich Koordination mit den zuständigen Organi­sa­tionseinheiten Steuerung, Festlegung und Begründung der Vergabearten bei Einhaltung der Fördermittelrichtlinien und Durchführung der Vergabeverfahren Durchführung von Wirtschaftlichkeits-, Rechts- und Plausibilitätsprüfungen in Zusammenhang mit den Vergabeverfahren Entwicklung und Erstellung von Wertungsmatrixen in Zusammenarbeit mit den zuständigen Organisationseinheiten Formale Abwicklung aller Vergabeverfahren einschl. Bieterkommunikation und Angebotsprüfung Beratung sämtlicher Einrichtungen der Universität Göttingen in Zusammenhang mit Vergabeverfahren und Vergaberecht Definition interner Vergaberegelungen und Anpassung des Formularwesens mit den zuständigen Organisationseinheiten Bearbeitung von Vergaberügen, und -beschwerden einschl. Nachprüfungsverfahren und Vertretung des Auftraggebers Erfolgreich abgeschlossenes Studium als Dipl.-Ing. bzw. Bachelor im Studiengang Architektur/Bauingenieurwesen oder einem vergleichbaren Studiengang Fundierte Fachkenntnisse des gesamten öffentlichen Vergaberechts (GWB, VgV, VOB, VOL, UVgO, Preisrecht) sowie Grundkenntnisse der HOAI, bzw. die Bereitschaft, sich in das Gebiet einzuarbeiten Fähigkeit zum selbstständigen und zielorientierten Bearbeiten von Aufgaben/ Projekten Sicheres, freundliches und verbindliches Auftreten und teamorientierte Arbeitsweise Sicherer Umgang mit Windows und den gängigen Office-Anwendungen Berufserfahrung – insbesondere im Bereich Ausschreibungen/Vergaben – ist wünschenswert Die Universität Göttingen strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Sie versteht sich zudem als familienfreundliche Hochschule und fördert die Vereinbarkeit von Wissenschaft/Beruf und Familie. Die Universität hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter erhalten bei gleicher Qualifikation den Vorzug.
Zum Stellenangebot

Doktorand/in (w/m/d) Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d) PVD-Technologie (Bauteile)

Sa. 06.08.2022
Aachen
Das Institut für Oberflächentechnik im Maschinenbau ist führend auf den Gebieten der PVD (Physical Vapour Deposition)-Technologie, dem Thermischen Spritzen, dem Hart- und Auftraglöten sowie der Modellierung und Simulation dieser Prozesse im Bereich der Grundlagenforschung und der angewandten Forschung in Kooperation mit Industriepartnern. Am Institut für Oberflächentechnik werden werkstoffwissenschaftliche Grundlagen erarbeitet und in angewandte Werkstofftechnologien von der Projektidee über komplette Systemlösungen bis hin zur Nullserienfertigung umgesetzt. Hierbei kommen modernste Produktions- und Versuchsanlagen und eine Vielzahl von Analysemöglichkeiten im Bereich der Werkstoff- und Prozesscharakterisierung zum Einsatz. Für die Durchführung der Simulationen verfügt das Institut sowohl über gängige und spezielle Simulationstools als auch über eine moderne Rechnerinfrastruktur. Die F&E-Gruppe PVD-Bauteile des Instituts für Oberflächentechnik beschäftigt sich innerhalb der Themenfelder Luft- und Raumfahrttechnik, Energietechnik sowie Mobilität und Verkehrstechnik mit der Auslegung, Entwicklung und Abscheidung neuartiger kohlenstoffbasierter und nitridischer PVD-Schichtsysteme auf Komponenten sowie der Entwicklung und Verbesserung der PVD-Prozesse. Einen aktuellen Forschungsschwerpunkt markiert die Entwicklung von PVD-Schichtsystemen für den Einsatz im Fahrzeugantriebsstrang unter Minimalmengenschmierung und im Trockenlauf. Unter Berücksichtigung des thermischen und mechanischen Beanspruchungskollektivs im Einsatz werden selbstschmierende PVD-Schichtsysteme entwickelt und auf Komponenten des Antriebsstrangs abgeschieden. Die Leistungsfähigkeit der entwickelten Schichten hinsichtlich Reibungsreduzierung und Verschleißschutz wird praxisnah erprobt.Zu Ihren Aufgaben zählt die eigenständige, zielorientierte Projektbetreuung von öffentlich und industriell geförderten Forschungsprojekten mit hoher Eigenverantwortung. Unter Nutzung unseres vielseitigen Anlagenparks mit Anlagentechnik im Industriemaßstab und modernster Analysemethoden beschäftigen Sie sich mit der Erarbeitung wissenschaftlicher Grundlagen und anwendungsbezogener Problemlösungen in enger Vernetzung mit industriellen Projektpartnern. Die Forschungsergebnisse stellen Sie auf nationalen und internationalen Konferenzen und Tagungen vor und vertreten das Institut für Oberflächentechnik in Fachgremien und Arbeitskreisen.Wir suchen hochmotivierte und flexible Hochschulabsolventen/innen (Master oder vergleichbar) aus den Bereichen der Ingenieurwissenschaften ggf. mit werkstofftechnischen Kenntnissen und der Werkstofftechnikwissenschaften, mit Teamfähigkeit und Spaß am eigenverantwortlichen Arbeiten. Ebenso sind Kommunikationsfähigkeit und Organisationstalent erwünscht.Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 2 Jahre.Eine befristete Weiterbeschäftigung auf insgesamt mindestens 3 Jahre mit dem Ziel der Promotion ist vorgesehen.Die befristete Beschäftigung erfolgt im Rahmen der Befristungsmöglichkeiten des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes.Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.Eine Promotionsmöglichkeit besteht.Die Eingruppierung richtet sich nach dem TV-L.Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) Digitale Zwillinge für die Produktion

Sa. 06.08.2022
Sonthofen, Oberallgäu
Das Technologietransferzentrum (TTZ) für Produktion & Informatik in Sonthofen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (m/w/d) Digitale Zwillinge für die Produktion Das TTZ Produktion und Informatik ist eine anwendungsorientierte und interdisziplinäre Forschungseinrichtung der Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten zur Durchführung von Projekten in Kooperation mit Industriepartnern. Es ist Bestandteil der Hightech Agenda und Digitalisierungsstrategie des Freistaates Bayern.Das Aufgabengebiet beinhaltet die Mitarbeit, Koordination und Organisation von Forschungs- und Industrieprojekten in einem der folgenden Themenfelder: Forschung und Entwicklung (FuE) neuer Anwendungsfelder im Bereich des Digitalen Zwillings, z. B. für die virtuelle Inbetriebnahme, zur intelligenten Produktionssteuerung oder zur Abbildung von Produktion in modernen Plattformen (z. B. Omniverse). FuE zur Synchronisation und Kopplung von Digitalen Zwillingen mit der realen Produktion. Data Science für die industrielle Produktion. Entwicklung und Einsatz von maschinellen Lernverfahren zur Analyse, Prognose und Optimierung industrieller Produktionsprozesse, z. B. für Condition Monitoring, Predictive Maintenance, Predictive Quality. sehr gut abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtung Informatik, Maschinenbau, Elektro- und Steuerungstechnik, Mechatronik oder einer vergleichbaren Fachrichtung mind. auf Masterniveau ausgeprägtes analytisch-konzeptionelles Denkvermögen und Eigeninitiative eine methodisch-strukturierte, selbstständige und teamorientierte Arbeitsweise erste Berufserfahrung in einem der skizzierten Themenfelder willkommen Erfahrungen in mind. zwei der folgenden Bereiche wünschenswert Steuerungstechnik (z. B. im Aufbau von HiL/SiL-Systemen) Bus- bzw. IIoT-Kommunikations-Protokolle (z. B. EtherCAT, MQTT, OPC UA, Kafka o. Ä.) Umgang mit 3D-Geometriedaten Anwendung von statistischen Methoden und Maschinellen Lernverfahren Simulationssoftware für die Digitale Fabrik einen zunächst auf zwei Jahre befristeten Arbeitsvertrag in Voll- oder Teilzeit Bezahlung nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L) in E13 eine interessante, abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeit mit hoher zeitlicher Flexibilität an einer modernen und familienfreundlichen Hochschule umfassende Weiterbildungs- und Fortbildungsangebote großzügige Nutzung der Hochschuleinrichtungen Sozialleistungen nach den Regelungen des öffentlichen Dienstes, insbesondere zusätzliche Altersversorgung betriebliches Gesundheitsmanagement mit vielen Angeboten einen modernen Arbeitsplatz in einer Region mit einem hohen Freizeitwert Die Stelle ist für die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen geeignet. Schwerbehinderte Bewerber/innen (m/w/d) werden bei ansonsten gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt. Die Hochschule Kempten engagiert sich für Gleichstellung, Diversity und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Sie strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an, daher werden sie ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftsmanager (m/w/d) für Nationale Forschungsförderung & TUM Talent Factory

Do. 04.08.2022
München
Die Technische Universität München (TUM) zählt zu den führenden Universitäten Europas und belegt international Spitzenränge und arbeitet an der Umsetzung des Leitbildes der „Digitalen Universität“.  An der Technischen Universität München sind im Hochschulreferat Forschungsförderung und Technologietransfer (TUM ForTe) in Vollzeit (40,10 Std./Woche) zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen: Wissenschaftsmanager (m/w/d) für Nationale Forschungsförderung & TUM Talent Factory Strategische Beratung und Unterstützung der TUM-Wissenschaftler*innen bei der Beantragung von Nationalen Forschungsförderungsprogrammen Durchführung und Weiterentwicklung von TUM-internen Programmen zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses, insb. TUM Talent Factory Konzeptionelle Weiterentwicklung der TUM-Maßnahmen zur internen Forschungsförderung, insb. TUM Innovation Networks Aufbereitung von Informationen für die TUM-Hochschulleitung Schnittstelle zu den zentralen Einrichtungen der TUM Organisation und Durchführung von Workshops und Informationsveranstaltungen Hochschulabschluss, Promotion erwünscht Sehr gute Kenntnisse der nationalen Forschungsförderungslandschaft Berufserfahrung im Wissenschaftsmanagement Hohes Kommunikationsgeschick und ein souveränes persönliches Auftreten Hohe Belastbarkeit, Flexibilität, Teamfähigkeit und Eigeninitiative Interdisziplinäres Denken, selbstständige Arbeitsweise und organisatorisches Talent Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse Kenntnisse in allen gängigen Computerprogrammen Eine vielfältige, abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeit innerhalb einer internationalen Universität mit Möglichkeit herausragende Kompetenz im Bereich Forschungsförderung zu erwerben. Attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten im Rahmen des TUM Institute for LifeLong Learning. Das Arbeitsverhältnis erfolgt nach TV-L E13 mit den Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes. Die Stellen sind auf 2 Jahre befristet. Die TUM strebt eine weitere Erhöhung des Frauenanteils an, Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Zum Stellenangebot

Referenten/in Präsident Wirtschaft (m/w/d)

Fr. 29.07.2022
München
acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften berät Politik und Gesellschaft unabhängig und gemeinwohlorientiert. Die Themen reichen von der Digitalisierung über die Zukunft der Energieversorgung, Mobilität, nachhaltige Ressourcennutzung, Bildung und Arbeit bis hin zu Fragen der Technikkommunikation. Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft entwickeln fundierte Handlungsentwürfe und bringen diese in die öffentliche und politische Debatte ein. Die von Bund und Ländern geförderte Akademie setzt sich dafür ein, dass technikbezogene Fragen auf dem aktuellen Stand des Wissens diskutiert und zukunftsrobuste Entscheidungen getroffen werden. Eine Geschäftsstelle mit Standorten in München, Berlin und Brüssel koordiniert die Arbeit von acatech. Für die Geschäftsstelle in München suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit eine/n persönliche/n Referenten/in Präsident Wirtschaft (m/w/d)(Kennziffer 50/2022) Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD bis EG 14. Dienstort ist München.Als persönliche/r Referent/in unterstützen Sie den acatech Präsidenten der Wirtschaftsseite inhaltlich und organisatorisch bei der Wahrnehmung seiner Aufgaben. Die Schwerpunkte Ihrer Tätigkeit liegen auf folgenden Aufgaben: An der Schnittstelle zwischen dem Präsidenten und den in seiner fachlichen Zuständigkeit fallenden Projekten und Programmen der Akademie bereiten Sie die Leitungssitzungen der Organe der Akademie vor- und nach und wirken so an der inhaltlichen Weiterentwicklung von acatech mit. Ihnen obliegt die Vor- und Nachbereitung der Wahrnehmung von repräsentativen und fachlichen Aufgaben und Terminen durch den Präsidenten sowie die inhaltliche Vorbereitung der Senatssitzung und weiteren Formaten wie z.B. Senat digital. Sie wirken bei der Betreuung strategischer Projekte der Akademie, beispielsweise zur Stärkung der digitalen Souveränität Deutschlands und Europas, mit. Durch einen engen Austausch mit der Arbeitsebene und die Erstellung von Briefings, Präsentationen und Reden bereiten Sie externe Termine und Kooperationen des Präsidenten mit externen Stakeholder/innen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft vor und begleiten Ihn in die Termine. Sie haben Ihr Hochschulstudium erfolgreich abgeschlossen. Sie entwickeln eigenständig und strukturiert Themen und bringen sie in die erfolgreiche Umsetzung. Sie begeistern sich für aktuelle Entwicklungen rund um die Digitalisierung und allgemein für Innovations-, Industrie- und Technologiepolitik. Sie verfügen über ein aufgeschlossenes, souveränes Auftreten sowie über diplomatisches Geschick und bewegen sich sicher in Netzwerken und Stakeholder-Umgebungen mit divergenten Interessenlagen. Idealerweise haben Sie bereits erste Erfahrungen in Gremienarbeit und im Umgang mit Führungspersönlichkeiten aus der Wirtschaft und Wissenschaft gesammelt. Sie können sich schnell in komplexe Sachverhalte einarbeiten und verfügen über ein hohes Maß an Eigeninitiative, Kommunikationsstärke und Durchsetzungsvermögen. Profunde Englischkenntnisse runden Ihr Profil ab.Eine spannende und herausfordernde Aufgabe mit weit reichenden Gestaltungs- und Entwicklungsmöglichkeiten in einer jungen, wachsenden Wissenschaftsorganisation mit einem hochkarätigen Netzwerk in Wissenschaft und Wirtschaft sowie einen Arbeitsplatz im Zentrum von München am Karolinenplatz. Flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit von mobilem Arbeiten (z.B. im Homeoffice) ermöglichen eine sehr gute Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in (m/w/d)

Do. 28.07.2022
Wilhelmshaven
An der Jade Hochschule in Wilhelmshaven, Oldenburg und Elsfleth studieren über 7.000 Menschen mit mehr als 200 Professor_innen. Lehre und Forschung zeichnen sich durch innovative Ansätze, kooperative Zusammenarbeit und eine zugewandte Haltung aus. In allen Bereichen fördert die Hochschule Kompetenz und Vielfalt. Wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in (m/w/d) Entgeltgruppe 13 TV-L | Kennziffer IW 07/22 Vorgenannte Stelle ist an der Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth im Fachbereich Ingenieurwissenschaften am Campus Wilhelmshaven für das Projekt „MiniSpectral“ ab 01.01.2023, im Umfang von 100 %, befristet bis 31.01.2025, zu besetzen Entwicklung und Simulation eines miniaturisierten, optischen Spektrometers zur Herstellung in Spritzgusstechnik Erstellung von wissenschaftlichen Publikationen Einschlägiges abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom [Uni]/Master) im Bereich Ingenieurwissenschaften oder Physik Fundierte Kenntnisse und Erfahrung im Bereich der Entwicklung und Simulation von optischen Bauelementen Erweiterte Kenntnisse in der Anwendung von optischen Simulationsprogrammen wie ZEMAX OpticalStudio Erweiterte Kenntnisse in Microsoft Office Sicheres Auftreten und ausgeprägte Kommunikationskompetenz Ein eigenverantwortlicher Arbeitsstil, Bereitschaft zur eigenen, kontinuierlichen Weiterbildung, Engagement und Freude an Teamarbeit Bereitschaft und Motivation zur Mitarbeit an anspruchsvollen Forschungsaufgaben Bereitschaft zu Kooperation mit den Partnern innerhalb des Forschungsprojektes Erweiterte Sprachkenntnisse in Englisch und Deutsch in Wort und Schrift Mitarbeit in einem innovativen Forschungsprojekt Eine vielfältige, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einer innovativen, modernen und familienfreundlichen Hochschule Arbeitsverhältnis nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) Eine Verlängerung und Verstetigung der Projektstelle wird angestrebt Die Stelle ist zur Promotion geeignet Wir gewährleisten die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und berücksichtigen vorrangig schwerbehinderte Menschen mit gleicher Eignung und Qualifikation. Für ausländische Hochschulabschlüsse wird vor der Einstellung eine Zeugnisbewertung der ZAB (Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen) als Nachweis über die Gleichwertigkeit benötigt. Bitte beantragen Sie diese ggf. rechtzeitig.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in (m/w/d) im Fachbereich Ingenieurwissenschaften - optische Nachrichtentechnik

Do. 28.07.2022
Wilhelmshaven
An der Jade Hochschule in Wilhelmshaven, Oldenburg und Elsfleth studieren über 7.000 Menschen mit mehr als 200 Professor_innen. Lehre und Forschung zeichnen sich durch innovative Ansätze, kooperative Zusammenarbeit und eine zugewandte Haltung aus. In allen Bereichen fördert die Hochschule Kompetenz und Vielfalt. Wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in (m/w/d) Entgeltgruppe 13 TV-L | Kennziffer IW 06/22 Vorgenannte Stelle ist an der Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth im Fachbereich Ingenieurwissenschaften am Campus Wilhelmshaven für das Projekt „Opti-AWG 3D“ ab 01.01.2023 im Umfang von 60 %, befristet bis 31.12.2024, zu besetzen. Vermessung von optischen Bauteilen und Übertragungsparameter der optischen Nachrichtentechnik Etablierung von Messaufbauten zur Charakterisierung von Funktionsbauteilen der optischen Nachrichtentechnik Veröffentlichung der Forschungsergebnisse bzw. Erstellung von wissenschaftlichen Publikationen Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom [Uni]/Master) im Bereich der Photonik, optischen Nachrichtentechnik oder artverwandt Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der optischen Nachrichtentechnik Idealerweise Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Messtechnik der optischen Nachrichtentechnik Erweiterte Kenntnisse in Microsoft Office und Matlab Sicheres Auftreten und ausgeprägte Kommunikationskompetenz Ein eigenverantwortlicher Arbeitsstil, Bereitschaft zur eigenen, kontinuierlichen Weiterbildung, Engagement und Freude an Teamarbeit Bereitschaft und Motivation zur Mitarbeit an anspruchsvollen Forschungsaufgaben Bereitschaft zu Kooperation mit den Partnern innerhalb des Forschungsprojektes Erweiterte Sprachkenntnisse in Englisch und Deutsch in Wort und Schrift Mitarbeit in einem innovativen Forschungsprojekt Eine vielfältige, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einer innovativen, modernen und familienfreundlichen Hochschule Arbeitsverhältnis nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) Eine Verlängerung und Verstetigung der Projektstelle wird angestrebt Die Stelle ist zur Promotion geeignet Wir gewährleisten die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und berücksichtigen vorrangig schwerbehinderte Menschen mit gleicher Eignung und Qualifikation. Für ausländische Hochschulabschlüsse wird vor der Einstellung eine Zeugnisbewertung der ZAB (Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen) als Nachweis über die Gleichwertigkeit benötigt. Bitte beantragen Sie diese ggf. rechtzeitig. Nähere Informationen finden Sie unter https://www.kmk.org/zeugnisbewertung.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in (m/w/d) in der Wirtschaftspsychologie

Mo. 25.07.2022
Augsburg
Die Hochschule Augsburg ist mit 6.700 Studierenden und 450 Mitarbeiter:innen in Lehre, Forschung und Verwaltung wichtiger wirtschaft­licher Motor und Innovations­schmiede für die Region. Wir begleiten unsere Studierenden auf ihrem Weg zu Persönlichkeiten, die in Wirtschaft und Gesell­schaft gefragt sind. Dafür stehen alle Hochschul­mitglieder. Für das Projekt „KI-Produktionsnetzwerk Augsburg“ suchen wir Sie ab sofort als Wissenschaftliche:n Mitarbeiter:in (m/w/d) in der WirtschaftspsychologieAls wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in (m/w/d) arbeiten Sie im engagierten Team der Wirtschafts­psychologie und können durch das Lernlabor im Recycling-Atelier Ihren Beitrag zur Nachhaltig­keit im KI-Produktions­netzwerk leisten. Sie entwickeln im Bereich Forschung und Lehre sowie mit Industrie­kunden innovative Ansätze zur Entwicklung von Zukunfts­kompetenzen. Dazu gehören vor allem: Recherche der wissenschaftlichen Grund­lagen von Gamification / Gamified Learning und virtuelles Lernen in Bezug auf Zukunfts­kompetenzen Entwickeln von entsprechenden Lern­formaten zur Anwendung im Themenfeld der Kreislauf­wirtschaft Implementieren der Formate in der Lehre sowie in der industriellen Praxis Konzipieren und Durchführen von Evaluationen der jeweiligen Formate Ko-Aufbau und Betrieb eines Lern- und Innovations­labors im Recycling-Atelier Vorbereiten und Betreuen von wissen­schaftlichen Workshops und Seminaren Promotion wünschenswert: kooperative Promotion wird aktiv unter­stützt Abgeschlossenes Masterstudium der Psychologie, Wirtschafts­psychologie, Betriebs­pädagogik oder in an­grenzenden Bereichen Berufserfahrung in einem Wirtschafts­unternehmen wünschens­wert Freude an experimentellen Settings, an der Lehre und im Umgang mit Kooperations­partnern Sicheren Umgang mit Statistikprogrammen (z.B. SPSS, R) Idealer­weise Erfahrung in der Anwendung von Gamification und/oder Virtual Reality Sehr gute englische Sprach­kenntnisse in Wort und Schrift Eigenverantwortliches Arbeiten mit guter Arbeits­organisation Beherrschung von Techniken der Moderation und Partizipation Ausgeprägte Fähigkeit zur Ko-Kreation von Konzepten sowie Präsentations­geschick bei der Darstellung von Projekten in Wort und Bild Hohes analytisches Denkvermögen im Umgang mit wissenschaft­lichen Konstrukten Bereitschaft zur ständigen beruflichen Weiter­bildung An der Hochschule schreiben wir Arbeits­atmosphäre groß: Offene Kommuni­kation und gegen­seitiger Respekt prägen unsere Kultur. Wir schätzen Sie, Ihre Meinung und Ihre Kompetenz. Die Hochschule Augsburg fördert aktiv die Gleich­stellung aller Mitarbeiter:innen (m/w/d). Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Geschlecht, Alter, Religion, Welt­anschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Die Rahmenbedingungen der Stelle richten sich nach den Bestimmungen des TV-L. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe E 13 bewertet und für drei Jahre befristet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40,10 Wochenstunden. Wir bieten Ihnen abwechslungs­reiche Aufgaben, eine kollegiale Arbeits­atmosphäre, modern ausgestattete Arbeits­plätze sowie flexible Arbeits­zeit­modelle. Schwerbehinderte Bewerber:innen (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesent­lichen gleicher Eignung, Befähigung und fach­licher Leistung bevor­zugt eingestellt.
Zum Stellenangebot

Nachwuchsprofessur für Wärmepumpen- und Kältetechnik

Sa. 23.07.2022
Offenburg
Für eine Professur an einer Hochschule für Angewandte Wissenschaft sind zwei zentrale Kompetenzen erforderlich: besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit und vertiefte Praxiserfahrung. Sie erfüllen noch nicht alle Berufungsvoraussetzungen? Mit der Nachwuchsprofessur erwerben Sie in einem maßgeschneiderten Programm die für eine Professur erforderlichen Berufungsvoraussetzungen. Mit mehr als 4.200 Studierenden, zahlreichen Laboren, interdisziplinären Forschungsinstituten wie dem Institut für nachhaltige Energiesysteme (INES) und dem Regionalen Innovationszentrum für Energietechnik (RIZ Energie) bietet Ihnen die Hochschule Offenburg exzellente Bedingungen für Ihren nächsten Schritt der Qualifizierung in angewandter Forschung und Lehre für eine Hochschulprofessur. Die notwendige industrienahe Praxiserfahrung erlangen Sie am Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE in Freiburg. Das Fraunhofer ISE ist das größte Solarforschungsinstitut Europas und entwickelt Materialien, Systeme und Verfahren für eine nachhaltige Energieversorgung. Ein zentraler Baustein ist die Entwicklung von Kältekreisen, Anlagen- sowie Systemkonzepten für energieeffiziente und klimafreundliche Wärmepumpen und Kältemaschinen. In der Kooperation zwischen der Hochschule Offenburg und dem Fraunhofer ISE sollen die Kompetenzen beider Einrichtungen wissenschaftlich fundiert und angewandt auf gewerbliche und industrielle Anwendungen übertragen sowie in der Regio umgesetzt werden Die Hochschule Offenburg und das Fraunhofer ISE eröffnen Ihnen in dieser Kooperation einen aktiven Beitrag zur Energiewende und einen innovativen Post Doc-Karriereweg zur Hochschulprofessur an einer HAW. Bewerben Sie sich jetzt auf die Nachwuchsprofessur für Wärmepumpen- und Kältetechnik Vollzeit – auf 3 Jahre befristet – Arbeitsorte in Freiburg und Offenburg – Vergütung angelehnt an TV-L E14 Stufe 3Mit der HSO qualifizieren Sie sich für Lehre und Forschung: Sie übernehmen eigenständig und eigenverantwortlich Lehraufgaben, u.a. in dem grundständigen Studiengang Nachhaltige Energiesysteme / Sustainable Energy Engineering und im konsekutiven Studiengang Renewable Energy and Data Engineering. Sie konzeptionieren eigenständig ein Kältetechniklabor für brennbare Kältemittel am Institut für nachhaltige Energiesysteme INES und entwickeln eigenverantwortlich unser Forschungsprofil weiter. Sie betreuen selbstständig Abschluss- und Projektarbeiten und verfassen Fachartikel für nationale und internationale Zeitschriften. Mit dem Fraunhofer ISE (Abt. Wärme- und Kältetechnik) sammeln Sie die Praxiserfahrung in der angewandten Forschung als Projektleiter*in: Sie übernehmen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten zur Umsetzung klimaneutraler Kälte- und Wärmetechnik im gewerblichen und industriellen Kontext. Sie entwickeln vereinfachte, simulationsbasierte Auslegungstools für Wärmepumpen und Kältemaschinen. Sie entwickeln und evaluieren Prototypen. Dazu arbeiten Sie experimentell in unseren Laboren und nutzen numerische Simulationsmodelle zur Komponenten- und Systemoptimierung. Dabei steht der Einsatz brennbarer Kältemittel im Vordergrund. Sie vermessen und bewerten Wärmepumpen und Kältemaschinen in ihrer konkreten Betriebsumgebung. erfolgreich abgeschlossene Promotion in Ingenieurwesen, Physik oder vergleichbaren Disziplinen fundierte Kenntnisse im Bereich Wärme- und Kältetechnik Erfahrung im Projektmanagement, vorzugsweise in Forschungsprojekten idealerweise Erfahrung in der simulationsbasierten Auslegung und Konzeptanalyse sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse Zielorientierung und ausgeprägtes Kommunikationsvermögen Freude an der Lösung anspruchsvoller und abwechslungsreicher Aufgabenstellungen Wir sind bestrebt, den Frauenanteil in Forschung und Lehre zu erhöhen und freuen uns besonders auf Bewerbungen von qualifizierten Wissenschaftlerinnen. Menschen mit Schwerbehinderung und Gleichgestellte werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt (Schwerbehinderung bitte nachweisen). intensive Einarbeitung und eine attraktive Vergütung flexible Arbeitszeiten sowie Möglichkeit zum mobilen Arbeiten individuelle Weiterbildungsmaßnahmen für Ihren Karriereweg moderne Arbeitsplätze und eine teamorientierte Arbeitsumgebung
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: