Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Chemie | Energie- und Wasserversorgung & Entsorgung: 4 Jobs

Berufsfeld
  • Chemie
Branche
  • Energie- und Wasserversorgung & Entsorgung
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 4
  • Ohne Berufserfahrung 3
Arbeitszeit
  • Vollzeit 3
  • Teilzeit 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 3
  • Befristeter Vertrag 1
Chemie
Energie- und Wasserversorgung & Entsorgung

Laborant (w/m/d) für das Müllheizkraftwerk

Di. 26.05.2020
Frankfurt am Main
Der ENTEGA-Konzern mit seinen rund 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist einer der größten kommunalen Regionalversorger Deutschlands und befindet sich mehrheitlich über die HEAG Holding AG im Besitz der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Mit seinen Tochtergesellschaften ist das Unternehmen in den Geschäftsfeldern Energieerzeugung, Energiehandel, Energievertrieb, Energienetze, öffentlich-rechtliche Betriebsführung und Shared Services aktiv. Das Unternehmen verfolgt eine konsequente Nachhaltigkeitsstrategie, für die es 2013 mit dem renommierten Deutschen Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet wurde. Darüber hinaus ist ENTEGA einer der größten Anbieter von Ökostrom und klimaneutralem Erdgas in Deutschland. ENTEGA verkauft nicht nur Ökostrom, sondern investiert auch in den Ausbau der erneuerbaren Energien. Für unsere Organisationseinheit Betriebsführung MHKW suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einenLaborant (w/m/d) für das Müllheizkraftwerk.Probenahme und Analyse von Wasserproben aus dem Wasser- / DampfkreislaufAuswertung der Analyseergebnisse und Einleiten entsprechender Maßnahmen bei Abweichungen von SollwertenKontrolle und Kalibrierung von betrieblichen pH MessgerätenBetreuung von Prozesswasser Aufbereitungsanlagen und Störungsbeseitigung an diesen AnlagenBestellungen von Labormaterial und Betriebsstoffen für das MHKWQualitätskontrollen bei AnlieferungenDurchführung von BetriebsversuchenBeratung des Personals und der Betriebsleitung bei Fachfragen der ChemieAbgeschlossene Ausbildung zum Chemielaborant (w/m/d) oder berufsverwandte AusbildungHandwerkliche Fähigkeiten wünschenswert (z.B. für kleinere Wartungsarbeiten an Dosierpumpen, Ventilen oder anderen mechanischen Bauteilen)Kenntnisse der Wasserchemie von Kraftwerken vorteilhaftSehr gute Deutschkenntnisse (vergleichbar Level B2 CEFR)Strukturierte Arbeitsweise sowie eine hohe Selbstständigkeit und ZuverlässigkeitUnbefristetes ArbeitsverhältnisBetriebliche Altersversorgung mit ArbeitgeberbeteiligungFinanzielle Zusatzleistungen wie Vermögenswirksame Leistungen und Zuschüsse zur KinderbetreuungFlexible Arbeitszeitmodelle, um Familie und Beruf zu vereinbarenJobticket mit ArbeitgeberzuschussKostenlose Parkplätze für unsere MitarbeiterArbeiten in einem kollegialen, engagierten und leistungsorientierten UmfeldAttraktive Fortbildungsangebote
Zum Stellenangebot

Chemielaborant (m/w/d) in Teilzeit

Fr. 22.05.2020
Krefeld
Die EGK Entsorgungsgesellschaft Krefeld GmbH & Co. KG betreibt, eingebunden in den Konzern der SWK Stadtwerke Krefeld AG, das Klärwerk und die Müll- und Klärschlammverbrennungsanlage in Krefeld. Die Kernaktivitäten des Unternehmens umfassen neben der Abwasserreinigung und Abfallverwertung auch die Produktion von Wärme, Strom und Biogas sowie diverse Leistungen im Bereich der Umweltanalytik. Zur Verstärkung unserer Organisationseinheit Labor suchen wir befristet für ein Jahr einen Chemielaborant (m/w/d) in Teilzeit (20h/Woche) Probenahme von Trink-, Kühl- und Prozesswasser Betreuung von Online-Analysatoren Durchführung von physikalisch-chemischen Analysen von Abwässern, Betriebsabwässern (Prozesswässern) und Trinkwasser, insbesondere mit photometrischen und chromatographischen Bestimmungsmethoden Abgeschlossene Berufsausbildung als Chemielaborant (m/w/d) oder vergleichbarer Abschluss. Berufserfahrung in der Probenahme von Trink- und Kühlwasser (VDI 2047-2) sind wünschenswert. Führerscheinklasse 3 Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Flexibilität sowie die Fähigkeit zu selbstständigem und zielorientiertem Arbeiten sind für uns selbstverständlich.
Zum Stellenangebot

Referent (m/w/d) Zentrale Fachfragen im Bereich Zwischen­lagerung

Do. 21.05.2020
Essen, Ruhr
Radioaktive Abfälle bis zu ihrer Endlagerung nach höchsten Sicherheitsstandards aufzubewahren – das ist unser Auftrag. Als Gesellschaft des Bundes gewährleisten wir den sicheren und zuverlässigen Betrieb von Zwischenlagern für hochradioaktive Abfälle. Seit 2020 führen wir auch Zwischenlager für schwach- und mittelradioaktive Abfälle an den Standorten deutscher Kernkraftwerke. Dadurch liegt die Verantwortung für die Zwischenlagerung der radioaktiven Abfälle der Energieversorgungsunternehmen zentral in unserer Hand. Neben bewährter und solider Technik sind es vor allem unsere Mitarbeiter*innen, die eine sichere und zuverlässige Zwischenlagerung an zahlreichen Standorten in Deutschland gewährleisten. Für diese verantwortungsvolle Aufgabe suchen wir Verstärkung. Für unsere Organisationseinheit Zentrale Fachfragen an unserem Standort in Essen suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Referenten (m/w/d) Zentrale Fachfragen Bearbeitung von konzeptionellen wissenschaftlichen Fragestellungen im Zusammenhang mit der Zwischen­lagerung von Brennelementen und verglasten Abfällen Planung und Durchführung von Untersuchungsprogrammen Koordinierung der Spaltmaterialüberwachung (Safeguards) Erstellung von Berichten zum Alterungsmanagement im Zwischenlager Erstellung von Studien und Konzepten im Rahmen der nuklearen Entsorgung Teilnahme an internationalen und nationalen Konferenzen/Gremien Akademische Lehrtätigkeiten Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Kerntechnik, Physik, Chemie oder eine vergleichbare Qualifikation Kenntnisse im Bereich Materialwissenschaft und Werkstoffkunde wünschenswert Sehr gute analytische und kommunikative Fähigkeiten Englisch in Wort und Schrift Verbindlichkeit sowie ein sicheres Auftreten im Umgang mit Gesprächspartnern Hohes Maß an Engagement, Eigenverantwortung und starker Teamgeist Förderung von Diversität und Gewährleistung der Chancengleichheit von Frauen und Männern Langfristig sichere Arbeitsplätze Ausgewogene Work-Life-Balance dank flexibler Arbeitszeitmodelle Hoher Stellenwert der individuellen Fort- und Weiterbildung Attraktives Arbeitsumfeld (u. a. arbeitgeberfinanzierte Altersversorgung, Mitarbeiterparkplätze, technisch modern ausgestattete Arbeitsplätze, Mitarbeiterrabattprogramme)
Zum Stellenangebot

Projektmitarbeiter (m/w/d) Steuerung Genehmigungsverfahren - Schwerpunkt Abfallgebinde und Abfallprodukte

Do. 07.05.2020
Berlin
Radioaktive Abfälle bis zu ihrer Endlagerung nach höchsten Sicherheitsstandards aufzubewahren – das ist unser Auftrag. Als Gesellschaft des Bundes gewährleisten wir den sicheren und zuverlässigen Betrieb von Zwischenlagern für hochradioaktive Abfälle. Seit 2020 führen wir auch Zwischenlager für schwach- und mittelradioaktive Abfälle an den Standorten deutscher Kernkraftwerke. Dadurch liegt die Verantwortung für die Zwischenlagerung der radioaktiven Abfälle der Energieversorgungsunternehmen zentral in unserer Hand. Neben bewährter und solider Technik sind es vor allem unsere Mitarbeiter*innen, die eine sichere und zuverlässige Zwischenlagerung an zahlreichen Standorten in Deutschland gewährleisten. Für diese verantwortungsvolle Aufgabe suchen wir Verstärkung. Für unsere Organisationseinheit Steuerung Genehmigungsverfahren Zentrales Bereitstellungslager Konrad an unserem Standort in Berlin suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Projektmitarbeiter (m/w/d) „Steuerung Genehmigungsverfahren“ – Schwerpunkt Abfallgebinde und Abfallprodukte Projektarbeit im Rahmen der verschiedenen Genehmigungsverfahren zum zentralen Bereitstellungslager Konrad: Steuerung der Bearbeitung von konzeptionellen Fragestellungen zum Verhalten der radioaktiven Abfallprodukte bei der Konditionierung und Lagerung, in Zusammenarbeit mit internen und externen Fachabteilungen Steuerung der Unterlagenerstellung zu den radioaktiven Abfällen in den Genehmigungsverfahren zum zentralen Bereitstellungslager Konrad Erstellen von Texten, Redemanuskripten und Präsentationen Abstimmung übergreifender Themen zu den radioaktiven Abfällen mit den fachlich beteiligten Unternehmensbereichen Zielgerichtete Aufbereitung entscheidungsrelevanter Informationen und Daten zu den radioaktiven Abfällen Unterstützung bei der Vorbereitung von Veranstaltungen Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise im Bereich Chemie oder einer anderen Naturwissenschaft Erfahrung im Umgang mit radioaktiven Abfällen und Kenntnisse über das Verhalten von radioaktiven Abfällen bei der Konditionierung und der Lagerung Erfahrung in der Bewertung und Aufbereitung von komplexen Fragestellungen und Sachverhalten sowie in der Koordination organisationsübergreifender Themen im Zusammenhang mit den radioaktiven Abfällen Sehr gutes Verständnis für technische Zusammenhänge Ausgezeichnetes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen Routinierter Umgang mit den gängigen MS-Office-Anwendungen Schnelle Auffassungsgabe und ein sicheres Auftreten im Umgang mit unterschiedlichen Gesprächspartnern Förderung von Diversität und Gewährleistung der Chancengleichheit von Frauen und Männern Langfristig sichere Arbeitsplätze Ausgewogene Work-Life-Balance dank flexibler Arbeitszeitmodelle Hoher Stellenwert der individuellen Fort- und Weiterbildung Attraktives Arbeitsumfeld (u. a. arbeitgeberfinanzierte Altersversorgung, Mitarbeiterparkplätze, technisch modern ausgestattete Arbeitsplätze, Mitarbeiterrabattprogramme)
Zum Stellenangebot


shopping-portal