Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Luft- und Raumfahrt: 8 Jobs in Köln

Berufsfeld
  • Augenheilkunde 1
  • Consulting 1
  • Elektrik 1
  • Engineering 1
  • Gebäude- 1
  • Heizung 1
  • Innere Medizin 1
  • Klima 1
  • Maschinenbau 1
  • Pr 1
  • Sanitär 1
  • Sicherheitstechnik 1
  • Unternehmenskommunikation 1
  • Versorgungs- 1
  • Weitere: It 1
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Luft- und Raumfahrt
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 8
  • Ohne Berufserfahrung 4
Arbeitszeit
  • Vollzeit 7
  • Teilzeit 4
  • Home Office 1
Anstellungsart
  • Befristeter Vertrag 5
  • Feste Anstellung 3
Luft- und Raumfahrt

Elektroingenieur/in oder Versorgungsingenieur/in (w/m/d) – Technisches Gebäudemanagement

Do. 15.04.2021
Köln
Das DLR ist das Forschungszentrum für Luft- und Raumfahrt sowie die Raumfahrtagentur der Bundesrepublik Deutschland. Rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter forschen gemeinsam an einer einzigartigen Vielfalt von Themen in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung. Ihre Missionen reichen von der Grundlagenforschung bis hin zur Entwicklung von innovativen Anwendungen und Produkten von morgen. Spitzen­forschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe – insbesondere noch mehr weibliche –, die ihre Potenziale in einem inspirierenden Umfeld voll entfalten. Starten Sie Ihre Mission bei uns. Für unser Objektmanagement in Köln suchen wir eine/n Elektroingenieur/in oder Versorgungsingenieur/in (w/m/d) Technisches GebäudemanagementDas Objektmanagement im DLR ist übergeordneter Ansprechpartner der Institute und Einrichtungen für alle Facility-Management-Themen am Standort. Innerhalb des Objektmanagements wird das Betreiben aller Objekte, Liegenschaften, infrastrukturellen technischen Anlagen sowie der nicht gebäudebezogenen Dienstleistungen sichergestellt. Zur Sicherstellung eines nachhaltigen Managens haben Sie sich zum Ziel gesetzt die Anlagen, Einrichtungen und sonstigen Infrastrukturanlagen an den Standorten der Region West stetig zu optimieren. Sie unterstützen den Regionalleiter des Objektmanagements bei der Erstellung des infrastrukturellen Standortentwicklungsplans und beraten Institute/Einrichtungen sowie das Baumanagement bei fachlichen Fragen der Versorgungstechnik. Durch Analysen und Bewertungen erstellen Sie Konzepte sowie Entscheidungsvorlagen (in Bezug auf Energieeinsparungsmöglichkeiten, Austausch von veralteter Technik, Make or Buy‐Entscheidungen etc.) und entwickeln daraus Bedarfsanforderungen über technische Standards. Sie gewährleisten die Einhaltung von gesetzlichen Vorschriften und technischen Regeln für die überwachungspflichtigen Anlagen. Durch eine fachliche Vorauswahl von Fremdfirmen gewährleisten Sie weiterhin die Einhaltung der Qualitäts- und Umweltstandards und erstellen Angebotsvergleiche als Verantwortlicher für die übertragenen Kostenstellen. Zudem begleiten Sie selbständig sämtliche genehmigten Baumaßnahmen in den Standorten der Region West zur Sicherung festgelegter Standards im Objektmanagement. In enger Zusammenarbeit mit dem Baumanagement bewerten Sie den baulichen Zustand sowie die Nutzungsfähigkeit von Gebäuden, erstellen Bedarfspläne und priorisieren Baumaßnahmen. Entscheidungsvorlagen für den Vorstand für Baumaßnahmen erarbeiten Sie ebenso wie Korrekturmaßnahmen bzw. Planungsalternativen bei Abweichungen. Durch die Teilnahme an Baubesprechungen der Baumaßnahmen stellen Sie den nachhaltigen und optimierten, zukünftigen Betrieb der Einrichtungen sowie Anlagen sicher und melden Mängelansprüche. Zur Wahrung der festgelegten Standards im OBM nehmen Sie weiterhin an der Vorbereitung und Durchführung von VOB Abnahmen von Anlagen und Einrichtungen teil. Sie übernehmen Anlagen und Einrichtungen nach deren baulicher Maßnahme und stellen die Gesamtdokumentation sowie alle Projektunterlagen sicher. Durch Ihre hohe Sozialkompetenz und Kommunikationsfähigkeit sowie Ihr Koordinationsgeschick unterhalten Sie stetigen Kontakt zu allen beteiligten Parteien. abgeschlossenes Bachelor oder Fach-/Hochschulstudium der Fachrichtung Gebäudetechnik/Facility-Management oder Versorgungstechnik bzw. Elektrotechnik langjährige einschlägige Berufserfahrung im Facility Management und in dem Betrieb von technischen Anlagen in großen Liegenschaften langjährige Berufserfahrung in der Abwicklung von großen Bauvorhaben im Forschungsbereich sowie umfangreichen Umbau-, Instandhaltungs- und Sanierungsmaßnahmen öffentlicher Auftraggeber als operativ und planerisch tätiger Mitarbeiter Kenntnisse in der Erstellung von Z-Baumaßnahmen umfangreiche Erfahrung im Projektmanagement vertiefte Kenntnisse in der Umsetzung und Auslegung der VOB, VHB, LBOs, HOAI und RBBau mehrjährige Erfahrung in den Bereichen des Planungs- und Baurechts sowie derer Verordnungen und Verfahren Erfahrung in der Abnahme von Bauleistungen gute Kenntnisse im Umgang mit administrativen DV-Instrumenten (SAP etc.) sehr gute Kenntnisse der MS-Office-Anwendungen (Word, Excel, PowerPoint, Project) sowie CAD-Programmen (z.B. AUTO‐CAD) hohe Sozialkompetenz und Kommunikationsfähigkeit sowie Belastbarkeit Koordinations- und Verhandlungsgeschick Bewertung von technischem Brandschutz Erfahrung mit der Erstellung und Pflege von Datenbanken ist von Vorteil Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.
Zum Stellenangebot

Software-Lizenzmanagerin oder Software-Lizenzmanager (w/m/d) Software-Lizenzmanagement

Mi. 14.04.2021
Köln
Das DLR ist das Forschungszentrum für Luft- und Raumfahrt sowie die Raumfahrtagentur der Bundesrepublik Deutschland. Rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter forschen gemeinsam an einer einzigartigen Vielfalt von Themen in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung. Ihre Missionen reichen von der Grundlagenforschung bis hin zur Entwicklung von innovativen Anwendungen und Produkten von morgen. Spitzen­forschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe – insbesondere noch mehr weibliche –, die ihre Potenziale in einem inspirierenden Umfeld voll entfalten. Starten Sie Ihre Mission bei uns. Für unser zentrales IT-Management in Köln suchen wir eine/n Software-Lizenzmanagerin oder Software-Lizenzmanager (w/m/d) Software-LizenzmanagementIm zentralen IT-Management entwickeln wir die IT-Strategie des DLR weiter und setzen sie um. Das zentrale Software-Lizenzmanagement ist ein wichtiger Baustein bei der Umsetzung. Es gewährleistet den effizienten und vertrags­konformen Einsatz der im DLR benötigten Softwarelizenzen und der damit verbundenen Wartungsverträge. Dies umfasst sowohl die zentral verwaltete (Standard-)Software, als auch wissenschaftlich geprägte Software der Institute und Einrichtungen. Als Fachverantwortliche/r für das Software-Lizenzmanagement schaffen Sie die Rahmenbedingungen für eine maximale und gleichzeitig rechtskonforme Auslastung der erworbenen Software Assets. Dabei legen Sie die Grundlage für eine verursachungsgerechte und aufwandsarme Verteilung der entstehenden Kosten. Hierbei arbeiten Sie Hand in Hand mit dem zentralen IT-Controlling. Sie haben ebenfalls eine Schnittstelle mit der Leitung des IT-Servicemanagements. Zusammen entwickeln Sie spezifische SAM-Prozesse weiter und bauen ein zentrales SAM-Tool auf. Sie erfüllen Ihre Aufgaben unter Einsatz Ihrer umfassenden IT-Kenntnisse. Die Verbindung von Wissen über das Systemverhalten der im Einsatz befindlichen Software- und Hardwaresysteme einerseits und den betriebswirtschaftlichen Rahmenbedingungen im Controlling und Vertragsrecht andererseits setzt exzellente Fähigkeiten zur interdisziplinären Arbeit voraus. Die Arbeiten umfassen im Einzelnen: Sie entwickeln und implementieren optimierte Lizenzierungsszenarien für unterschiedlichste Anwendungsfälle. Dabei berücksichtigen Sie stets die Nutzungs- und Vertragsbedingungen sowie die Wirtschaftlichkeit. Sie erarbeiten Vorschläge für eine kontinuierliche Konsolidierung des bestehenden Lizenzbestandes und der entsprechenden Wartungsverträge. Ihre Ergebnisse präsentieren Sie vor den entsprechenden Interessengruppen. Sie begleiten Software-Audits und vertreten die gelebte Lizenzpolitik im Sinne des DLR im Dialog mit den Lizenzgebern bzw. deren Vertretern. Sie implementieren ein DLR-weites Software-Asset-Managementsystem und entwickeln dieses stetig weiter.  Damit Sie sich voll und ganz auf die genannten Inhalte konzentrieren können, bietet Ihnen das DLR eine flexible Arbeitszeitregelung und eine klar strukturierte Gehaltsregelung. Bei Bedarf bieten wir Ihnen individuelle Homeoffice-Konzepte, die Familie und Beruf in Einklang bringen. Auch in Krisenzeiten können Sie sich auf das DLR als sicheren Arbeitgeber verlassen. Wenn Sie sich in den zu erbringenden Aufgaben wiedererkannt haben, Sie engagiert und einsatzbereit sind, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Die Einstellung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund) in der Entgeltgruppe 12. In Abhängigkeit von der Bewerberlage können eine übertarifliche Vorweggewährung von Stufen sowie eine zusätzliche befristete Fachkräftezulage in Höhe von bis zu 1.000 Euro monatlich in Betracht kommen. abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor/FH) der Fachrichtungen Betriebs­wirtschaft mit IT-Bezug, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsjurist oder alternativ: abgeschlossene kaufmännische oder IT-bezogene Berufsausbildung, zusätzlich abgeschlossene Weiterbildung in Betriebswirtschaft (z. B. staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in) oder der Nachweis gleichwertiger Fachkenntnisse sowie einschlägiger, nachweisbarer Berufspraxis in vergleichbarem Tätigkeitsfeld, insbesondere im Lizenzmanagement Fachkenntnisse im IT-Lizenzmanagement einschl. tiefgehender Kenntnisse über Erbringungs- und Abrechnungsmodelle von zentral geführten Software-Lizenz­pools Implementierungs- sowie Betriebskenntnisse vom Software Asset Management (SAM) und dessen Tools Erfahrungen im Bereich Prozessmanagement ausgeprägte Kenntnisse im Software-Lizenzrecht technische Soft- und Hardwarekenntnisse (Server/Client-Strukturen, Virtualisierung, CAD etc.) Kommunikationsfähigkeit komplexer Sachverhalte an die Fachabteilungen bzw. Gremienvertreter im IT-Bereich von Unternehmen bzw. Forschungseinrichtungen ausgeprägte Führungsfähigkeiten bei der Durchsetzung zentraler Regelungen unter Berücksichtigung der individuellen Anforderungen aus den Instituten und Einrichtungen schnelle Auffassungsgabe und Verständnis für die IT-seitig abzubildenden Prozesse der internen Kunden Zertifizierung bzw. gute Kenntnisse in der Anwendung der Betriebsnorm für IT-Organisationen ITIL (ISO 15000) und/oder COBIT sind wünschenswert grundlegende Kenntnisse der Lizenzmetriken gängiger Software-Hersteller (Microsoft, Adobe, VMware etc.) sind von Vorteil Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungs­möglich­keiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungs­frei­räume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personal­politik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.
Zum Stellenangebot

Journalist/in oder Kommunikationswissenschaftler/in (w/m/d) – Digitale und nachhaltige Transformation von Städten, Kommunen und Regionen

Do. 08.04.2021
Bonn
Mit rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist das DLR nationales Forschungszentrum Deutschlands auf den Gebieten Luft- und Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung sowie Heimat für Projektträger und das Raumfahrtmanagement. Wir, der DLR Projektträger, zählen mit über 1.000 hochqualifizierten Expertinnen und Experten zu den größten und erfahrensten Managementorganisationen in Forschung, Innovation und Bildung in Europa. Als kompetenter Dienstleister an der Nahtstelle von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft tragen wir maßgeblich zur Zukunftsgestaltung bei. Dazu brauchen wir auf allen Ebenen exzellente Köpfe, die ihre Potenziale in einem professionellen Umfeld voll entfalten. Unsere vielen weiblichen Mitarbeitenden sind Beleg unserer attraktiven Arbeitsbedingungen. Starten Sie Ihre Mission bei uns, dem DLR Projektträger. Für den DLR Projektträger in Bonn suchen wir eine/n Journalist/in oder Kommunikationswissenschaftler/in (w/m/d) Digitale und nachhaltige Transformation von Städten, Kommunen und RegionenWir gestalten Zukunft. Als einer der größten deutschen Projektträger engagieren wir uns für einen starken Forschungs-, Bildungs- und Innovationsstandort Deutschland. Zu den wichtigen Themen, mit denen wir uns beschäftigen, zählen zum Beispiel Klimawandel, Elektromobilität, Chancengerechtigkeit, klinische Forschung, Digitalisierung und Künstliche Intelligenz. Unser Ziel ist es, Deutschland auf diesen und vielen weiteren Gebieten voranzubringen. Dazu analysieren wir für unsere Auftraggeber gesellschaftliche Entwicklungen, entwerfen Handlungsstrategien, entwickeln Förderprogramme und passende -instrumente und begleiten Fördervorhaben sowohl fachlich als auch administrativ. Insgesamt betreuen wir mehr als 10.000 Fördervorhaben und vergeben überwiegend öffentliche Fördermittel mit einem jährlichen Volumen von mehr als 1,5 Milliarden Euro. Zu unseren Auftraggebern gehören Bundesministerien, die Europäische Kommission, Bundesländer sowie Wissenschaftsorganisationen, Stiftungen und Verbände. Die Mitarbeitenden in unseren Teams, die wir für jedes Projekt speziell zusammenstellen, bilden die Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft, Gesellschaft und Politik und stehen Entscheidungsträgern als erfahrener und kompetenter Partner zur Seite. Der Bereich „Europäische und internationale Zusammenarbeit“ unterstützt seine Auftraggeber bei der Planung, Umsetzung und Evaluierung der Vernetzung deutscher Akteure in Forschung, technologischer Entwicklung und Bildung im „Europäischen Forschungsraum“ und weltweit. Auftraggeber, Zielgruppen und Kooperationspartner sind dabei v. a. Bundes- und Landesministerien und deren nachgeordnete Einrichtungen, Hochschulen und außeruniversitäre Einrichtungen, Unternehmen und Wirtschaftsorganisationen sowie europäische Institutionen. Die Stelle ist im Bereich „Europäische und internationale Zusammenarbeit“ und dort innerhalb der Abteilung „Grundsatzfragen“ angesiedelt. Diese Abteilung bearbeitet übergreifende Themen zur strategischen Politikberatung und unterstützt sämtliche Abteilungen und Gruppen des Bereichs bei der Akquisition neuer Aufträge sowie bei übergreifenden forschungspolitischen Themen zu regionalen und territorialen Entwicklungs- und Transformationsansätzen. Zu den Tätigkeiten gehören: Entwicklung und Management einer systematischen Fachkommunikation und von Kommunikationsaktivitäten für den politischen und wissenschaftlichen Raum im Themenfeld digitale und nachhaltige Transformation von Städten, Kommunen und Regionen  Erarbeitung von Feinkonzepten für alle Kommunikationsmaßnahmen (digital, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Publikationen) und inhaltliche Ausarbeitung von Strategien zur digitalen Kommunikation sowie der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Themenfeld digitale und nachhaltige Transformation von Städten, Kommunen und Regionen  Identifikation von Themen für die Fachkommunikation auch unter Einbeziehung angrenzender Fachgebiete (Politikwissenschaften, Digitalisierungsthemen, Stadt- und Regionalentwicklung) auf der Basis eigener Recherchen Konzeption von fachwissenschaftlichen Publikationen im Themenfeld digitale und nachhaltige Transformation von Städten, Kommunen und Regionen (z. B. Broschüren) entweder durch eigenverantwortliche Texterstellung oder durch die redaktionelle Endprüfung eingereichter Inhalte Konzeption und Verfassung von eigenen Pressetexten bzw. Redigieren zugearbeiteter Pressetexte unter journalistischen Gesichtspunkten sowie Internet- und Social-Media-Aktivitäten im Themenfeld digitale und nachhaltige Transformation von Städten, Kommunen und Regionen  Festlegung von inhaltlichen Formaten wie z. B. Text-/Bildberichterstattung (News, Kommentare, Reportagen etc.), Newsletter, Audio- und Videobeiträge (inklusive Video-Podcasts), interaktive Grafiken, öffentliche oder interne Foren, Newsfeeds aus den sozialen Medien zu den Themen nachhaltige Transformation von Städten, Kommunen und Regionen  Qualitätssicherung zur Prüfung und ggfs. Verbesserung der Außendarstellung aller Aktivitäten hinsichtlich der Erreichung der inhaltlichen und kommunikativen Ziele Wir bieten eine Stelle in Vollzeit oder Teilzeit mit einer Mindestarbeitszeit von 75 % und mit einer Befristung auf zunächst zwei Jahre. Die Bewerbungsfrist für die ausgeschriebene Stelle endet am 14. April 2021. abgeschlossenes, wissenschaftliches Hochschulstudium (Uni/Master) der Fachrichtung Journalismus oder der Kommunikationswissenschaften. Alternativ kommen auch andere relevante Studiengänge in Frage, sofern eine Berufserfahrung im Aufgabengebiet der Vermittlung einer politischen/wissenschaftlichen Kommunikation und der strategischen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit nachgewiesen werden kann. langjährige und einschlägige berufliche Erfahrungen im Journalismus bzw. der Kommunikation und in der strategischen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Konzeption und Verantwortung integrierter (crossmedialer) strategischer Kommunikationskonzepte, deren Umsetzung und Erfolgskontrolle für unterschiedliche Anspruchsgruppen, z. B. aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und breiter Öffentlichkeit Konzeption und Erstellung von Kommunikationsmaßnahmen für alle relevanten Kanäle: Publikationen, Online-Redaktion, Newsletter, Blogs, Social Media, audiovisuelle Medien (Video- und Audio-Podcasts) und Formate der Präsenzkommunikation Konzeption von Presse- und Medienarbeit Erstellung sowie redaktionelle Aufbereitung von Texten für Newsletter, Präsentationen, Internetseiten, Publikationen, Reden, Sachstände und Hintergründe von öffentlichen Auftraggebern/Ministerien Lektorat und Qualitätssicherung von Beiträgen externer Autorinnen und Autoren Moderation sozialer Netzwerke Monitoring zur Erfolgskontrolle der digitalen Kommunikation Kenntnisse des Umgangs mit Bild- und Textrechten sowie zur Barrierefreiheit Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Medienpartnern Kenntnisse über die politischen Ziele der Bundesregierung im Bereich Stadt und Regionalentwicklung, Innovation, Technologie gute Kenntnisse über die Funktion, Strukturen, Entscheidungswege und Arbeitsweisen von Bundesministerien vertieftes Verständnis politischer Prozesse sowie der kommunikativen Mechanismen zur Vermittlung von Regierungshandeln sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache sind erwünscht Erfahrung in der fachlichen Führung kleiner Teams ist gerne gesehen haushalts- und vergaberechtliche Grundkenntnisse sind von Vorteil Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.
Zum Stellenangebot

Ingenieur/in Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Chemieingenieurtechnik o. ä. (w/m/d) – Auslegung und Konstruktion von Versuchen für Flüssigsalzspeiche

Di. 06.04.2021
Köln
Das DLR ist das Forschungszentrum für Luft- und Raumfahrt sowie die Raumfahrtagentur der Bundesrepublik Deutschland. Rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter forschen gemeinsam an einer einzigartigen Vielfalt von Themen in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung. Ihre Missionen reichen von der Grundlagenforschung bis hin zur Entwicklung von innovativen Anwendungen und Produkten von morgen. Spitzen­forschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe – insbesondere noch mehr weibliche –, die ihre Potenziale in einem inspirierenden Umfeld voll entfalten. Starten Sie Ihre Mission bei uns. Für unser Institut für Technische Thermodynamik in Köln suchen wir eine/n Ingenieur/in Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Chemieingenieurtechnik o. ä (w/m/d)  Auslegung und Konstruktion von Versuchen für FlüssigsalzspeicherDas Institut für Technische Thermodynamik des DLR arbeitet an der Nutzbarmachung von hocheffizienten Energiewandlungstechnologien und an technischen Lösungen zur Einführung erneuerbarer Energieträger. Die über 180 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts befassen sich mit Forschungs- und Entwicklungsarbeiten zur effizienten und ressourcenschonenden Energiespeicherung und mit Energiewandlungstechnologien der nächsten Generation. Die Abteilung Thermische Prozesstechnik im Fachgebiet Thermische Systeme für Flüssigkeiten befasst sich an den Standorten Köln und Stuttgart mit der Weiterentwicklung der Flüssigsalz-Wärmespeichertechnologie von der Materialentwicklung im Labor bis hin zu einer Freiflächenanlage mit über 100 Tonnen Flüssigsalz als Speicherinventar. Für die Entwicklung von Testständen und Versuchen im Technikum und in Pilotanlagen benötigen wir Sie in unserem Team in Köln. Die Arbeiten fokussieren sich auf die sensible Wärmespeicherung mit Flüssigsalz in Technikumsanlagen und der Testanlage für Wärmespeicherung in Salzschmelzen (TESIS) mit Salzmengen von einigen 100 kg bis zu ca. 100 Tonnen. Übergeordnete Themen sind die Kostensenkung der Speichertechnologie durch die Untersuchung und Verbesserung von Flüssigsalzkomponenten sowie der Ausdehnung des Temperaturarbeitsbereichs über den Stand der Technik von 560 °C hinaus. Die Aufgaben konzentrieren sich im Besonderen auf die Auslegung und die Konstruktion der Versuche und Teststände. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit liegen auf den folgenden Einzelaspekten: Entwicklung und Aufbau neuer und modifizierter Versuchs- und Teststandaufbauten Versuchsabstimmung mit Industriepartnern Planung, Durchführung, Auswertung und Dokumentation von Versuchsreihen Betreuung von verschiedenen Laboren und Testständen in Vertretung abgeschlossenes Studium Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Chemieingenieurtechnik oder vergleichbare Abschlüsse (FH/Bachelor) mehrjährige Praxiserfahrung in der Entwicklung und im Aufbau von verfahrenstechnischen oder wärmetechnischen Anlagen, z. B. im Kraftwerksbereich oder in der chemischen Industrie, sowie Erfahrung in der Projektleitung oder Projektabwicklung Erfahrung bei der Betreuung von Laboren, Testständen oder wissenschaftlichen Versuchen Erfahrung im Bereich Mess-, Steuer- und Regelungstechnik bzw. Instrumentierung mit SPS Hardware und Software Erfahrung im Design, Aufbau und Betrieb von Hochtemperaturwärmetechnik-Anwendungen (z. B. Verfahrensfließbilder, technische Zeichnungen) Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.
Zum Stellenangebot

Staatlich geprüfte/r Techniker/in oder Meister/in Versorgungstechnik o. ä. (w/m/d) Betreuung und Sicherstellung des Betriebs der gebäude- und infrastrukturellen versorgungstechnischen Anlagen

Do. 01.04.2021
Köln
Das DLR ist das Forschungszentrum für Luft- und Raumfahrt sowie die Raumfahrtagentur der Bundesrepublik Deutschland. Rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter forschen gemeinsam an einer einzigartigen Vielfalt von Themen in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung. Ihre Missionen reichen von der Grundlagenforschung bis hin zur Entwicklung von innovativen Anwendungen und Produkten von morgen. Spitzen­forschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe – insbesondere noch mehr weibliche –, die ihre Potenziale in einem inspirierenden Umfeld voll entfalten. Starten Sie Ihre Mission bei uns. Für unser Objektmanagement in Köln suchen wir eine/n Staatlich geprüfte/n Techniker/in oder Meister/in Versorgungstechnik o. ä. (w/m/d) Betreuung und Sicherstellung des Betriebs der gebäude- und infrastrukturellen versorgungstechnischen AnlagenSie übernehmen die Betreuung der gebäude- und infrastrukturellen Anlagen und stellen den reibungslosen Betrieb der versorgungstechnischen Anlagen sicher. Ebenso übernehmen Sie die Beratung bei der Installation von versorgungstechnischen Anlagen und fungieren als Schnittstelle zwischen dem Baumanagement und dem Betrieb. Dabei koordinieren Sie auch Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten an versorgungstechnischen Einrichtungen und Geräten (Heizungs-, Sanitäranlagen, Fördertechnik) und prüfen Sicherheitseinrichtungen wie z.B. Brandschutzklappen. Weitere Tätigkeiten runden Ihr Aufgabenfeld ab: Erstellen von technischen Dokumentationen Beauftragen von Fremdfirmen inkl. Definieren der geforderten Leistungen, Prüfung und Abnahme selbstständige Störungsbeseitigung in den Anlagen abgeschlossene Ausbildung zur/zum staatlich geprüften Techniker/in oder Meister/in Fachrichtung Versorgungstechnik (Heizung, Klima, Lüftung, Sanitär oder vergleichbare für die Tätigkeit relevante Fachrichtung) langjährige Berufserfahrung im einschlägigen Berufsumfeld Erfahrung insbesondere in der Betreuung von versorgungstechnischen Anlagen von Vorteil technische Kenntnisse in Meß-Steuer-Regeltechnik wünschenswert gute EDV-Kenntnisse in MS Office vorteilhaft gute Englischkenntnisse bevorzugt idealerweise selbstständige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise idealerweise hohe Bereitschaft sich in hochkomplizierte Anlagen einzuarbeiten Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.
Zum Stellenangebot

Fachärztin oder Facharzt Innere Medizin, Anästhesie, Kardiologie o. ä. (w/m/d) – Klinische Luft- und Raumfahrtmedizin

Mi. 31.03.2021
Köln
Das DLR ist das Forschungszentrum für Luft- und Raumfahrt sowie die Raumfahrtagentur der Bundesrepublik Deutschland. Rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter forschen gemeinsam an einer einzigartigen Vielfalt von Themen in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung. Ihre Missionen reichen von der Grundlagenforschung bis hin zur Entwicklung von innovativen Anwendungen und Produkten von morgen. Spitzen­forschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe – insbesondere noch mehr weibliche –, die ihre Potenziale in einem inspirierenden Umfeld voll entfalten. Starten Sie Ihre Mission bei uns. Für unser Institut für Luft- und Raumfahrtmedizin in Köln suchen wir eine/n Fachärztin oder Facharzt Innere Medizin, Anästhesie, Kardiologie o. ä. (w/m/d) Klinische Luft- und RaumfahrtmedizinDas DLR-Institut für Luft- und Raumfahrtmedizin forscht interdisziplinär für die Gesunderhaltung und Leistungsfähigkeit des Menschen im Weltraum, in der Luftfahrt und auf der Erde. Mit weltweit einmaligen Forschungsanlagen, wie dem :envihab, ist das Institut ein international führendes Zentrum, das integrative lebenswissenschaftliche Forschung mit innovativen Ansätzen betreibt. Die Abteilung Klinische Luft- und Raumfahrtmedizin führt Tauglichkeitsuntersuchungen von Astronautinnen und Astronauten sowie Luftverkehrspersonal (Berufspilotinnen und -piloten, Privatpilotinnen und -piloten, Flugbegleiterinnen und -begleitern, Fluglotsinnen und Fluglotsen und Taucherinnen und Tauchern) durch und betreibt ein Flugmedizinisches Zentrum. Zusätzlich unterstützt die Abteilung wissenschaftliche Studien des Institutes durch Eignungsuntersuchungen und medizinische Betreuung von Probandinnen und Probanden und betreibt eigene Forschungsprojekte. Ihre Aufgaben: ärztliche Untersuchung und Betreuung von Astronautinnen und Astronauten, Fliegerischem Personal sowie Probandinnen und Probanden Studienberatung, -aufklärung und -begleitung Überwachung / Durchführung von Fahrten in der Unterdruckkammer, Kurzarmzentrifuge und am Kipptisch tropen- und reisemedizinische Beratung aktive Teilnahme an Fort- und Weiterbildung Mitarbeit in Forschungsprojekten des Instituts und Publikationen erwünscht Fachärztin/Facharzt (bevorzugt Innere Medizin, Anästhesie, Kardiologie) Interesse an Teamarbeit Interesse an Luft- und Raumfahrtmedizin gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift idealerweise Forschungsinteresse (Promotion) Bereitschaft zu Dienstreisen und zur eigenen Weiterbildung erwünscht Kenntnisse im Umgang mit allen Office-Anwendungen vorteilhaft Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung. Wir bieten: ein innovatives interdisziplinäres Umfeld mit einmaligen Untersuchungsmöglichkeiten und Forschungsvoraussetzungen in der Luft- und Raumfahrtmedizin eine eigenverantwortliche, spannende und vielfältige Tätigkeit in einem interdisziplinären, kompetenten und freundlichen Team Zeit für individuelle ärztliche Betreuung Forschungsmöglichkeit ärztliche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten (z. B. zur/zum Flugmedizinischen Sachverständigen) und intensive Einarbeitung eine Vergütung nach TVöD Bund, EG 14 bis 15 mit zusätzlichen Nebenleistungen  
Zum Stellenangebot

Fachärztin oder Facharzt für Augenheilkunde (w/m/d) – Klinische Luft- und Raumfahrtmedizin

Di. 30.03.2021
Köln
Das DLR ist das Forschungszentrum für Luft- und Raumfahrt sowie die Raumfahrtagentur der Bundesrepublik Deutschland. Rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter forschen gemeinsam an einer einzigartigen Vielfalt von Themen in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung. Ihre Missionen reichen von der Grundlagenforschung bis hin zur Entwicklung von innovativen Anwendungen und Produkten von morgen. Spitzen­forschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe – insbesondere noch mehr weibliche –, die ihre Potenziale in einem inspirierenden Umfeld voll entfalten. Starten Sie Ihre Mission bei uns. Für unser Institut für Luft- und Raumfahrtmedizin in Köln suchen wir eine/n Fachärztin oder Facharzt für Augenheilkunde (w/m/d) Klinische Luft- und RaumfahrtmedizinDas DLR-Institut für Luft- und Raumfahrtmedizin forscht interdisziplinär für die Gesunderhaltung und Leistungsfähigkeit des Menschen im Weltraum, in der Luftfahrt und auf der Erde. Mit weltweit einmaligen Forschungsanlagen, wie dem :envihab, ist das Institut ein international führendes Zentrum, das integrative lebenswissenschaftliche Forschung mit innovativen Ansätzen betreibt. Die Abteilung Klinische Luft- und Raumfahrtmedizin führt Tauglichkeitsuntersuchungen von Astronautinnen und Astronauten sowie Luftverkehrspersonal (Berufspilotinnen und -piloten, Privatpilotinnen und Privatpiloten, Flugbegleiterinnen und -begleitern, Fluglotsen und Fluglotsinnen und Tauchern und Taucherinnen) durch und betreibt ein Flugmedizinisches Zentrum. Zusätzlich unterstützt die Abteilung wissenschaftliche Studien des Institutes durch Eignungsuntersuchungen und medizinische Betreuung von Probandinnen und Probanden und betreibt eigene Forschungsprojekte. Ihre Aufgaben: augenärztliche Untersuchung und Betreuung von Astronautinnen und Astronauten, Fliegerischem Personal sowie Probandinnen und Probanden augenärztliche Untersuchung von Studienteilnehmenden aktive Teilnahme an Fort- und Weiterbildung Mitarbeit in Forschungsprojekten des Instituts  Fachärztin oder Facharzt für Augenheilkunde (w/m/d) Interesse an Teamarbeit gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift Interesse an Luft- und Raumfahrtmedizin Forschungsinteresse Bereitschaft zu Dienstreisen und zur eigenen Weiterbildung ist erwünscht Kenntnisse im Umgang mit allen Office-Anwendungen sind von Nutzen Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung. Wir bieten: ein innovatives interdisziplinäres Umfeld mit einmaligen Untersuchungsmöglichkeiten und Forschungsvoraussetzungen in der Luft- und Raumfahrtmedizin eine eigenverantwortliche, spannende und vielfältige Tätigkeit in einem interdisziplinären, kompetenten und freundlichen Team Zeit für individuelle ärztliche Betreuung Forschungsmöglichkeit ärztliche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten und Einarbeitung eine Vergütung nach TVöD Bund, EG 14 bis 15 mit zusätzlichen Nebenleistungen  
Zum Stellenangebot

Consultant / Experte Informationssicherheit ISMS (gn)

Sa. 20.03.2021
Berlin, Ottobrunn, Dresden, Bonn
Wir sind eine eng vernetzte Unternehmensgruppe und bieten integrierte zukunftsorientierte Lösungen in den Branchen Automotive • InfoKom • Mobilität, Energie & Umwelt • Luftfahrt • Raumfahrt • Verteidigung & Sicherheit. Wir verstehen die Anforderungen unserer Kunden. Wir beraten unabhängig und kompetent. Wir realisieren effektiv, effizient und zielgerichtet. Wir betreiben zuverlässig und nachhaltig. Unsere internationale Marktpräsenz und unser Erfolg basieren auf technologischer Spitzenkompetenz und einem fairen Verhältnis zu unseren Kunden und Geschäftspartnern. Für unseren Geschäftsbereich am Standort Berlin, Ottobrunn bei München, Dresden, Bonn suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Consultant / Experte Informationssicherheit ISMS (gn) Technologische und konzeptionelle Beratung unserer Kunden vor allem im Bereich der öffentlichen Verwaltung und kritischen Infrastrukturen zu allen Themen der Informationssicherheit. Erfassung kundenspezifischer technischer, operativer, organisatorischer und wirtschaftlicher Anforderungen an ein Informationssicherheits-Managementsystem (ISMS). Unterstützung unserer Kunden bei der Einführung oder Optimierung des ISMS, bei der Erstellung von IT Sicherheitskonzepten, sowie bei der Erlangung und Aufrechterhaltung der Zertifizierung z.B. nach ISO 27001 auf Basis IT-Grundschutz. Durchführung von Schwachstellen-, Bedrohungs- und Risikoanalysen. Leitung von (Teil-)Projekten zur Informationssicherheit und fachliche Koordinierung weiterer Mitarbeiter. Unterstützung bei der Projektakquisition sowie der selektiven Kundenbetreuung auf der Fachebene. Abgeschlossenes Studium der Informatik oder eines anderen, ähnlichen, technischen Faches. Langjährige Erfahrung in der Beratung von vorzugsweise externen Kunden zur Informationssicherheit im beschriebenen Aufgabenfeld. Fundierte Kenntnisse bei der Anwendung des BSI IT-Grundschutzes oder der ISO 2700x Standardreihe, sowie gute Kenntnisse zu Sicherheitsthemen wie z.B. kryptographischen Verfahren, PKI, IDS/IPS, SIEM, Firewalls und den entsprechenden Produkten. Solide Kenntnisse zu gängigen Kommunikationsprotokollen wie TCP/IP, UDP, DHCP, DNS, SNMP, OSPF und deren Sicherheitseigenschaften, sowie zu Angriffs- und Verteidigungstechniken in Netzen und Erfahrungen mit Werkzeugen zum Sicherheitsmanagement. Zertifizierungen im Sicherheitsbereich z.B. als Auditor für ISO 27001 bzw. ISO 27001 auf Basis IT Grundschutz, CISSP, CISA, CISM sind wünschenswert. Sehr gute Kommunikations und Ausdrucksfähigkeit in der deutschen Sprache. Bereitschaft zu deutschlandweiten Dienstreisen. …selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten in innovativen und zukunftsweisenden Fachgebieten. Bei uns erwarten Sie langfristige Perspektiven, herausfordernde Aufgaben und Sie haben bei uns tolle Entwicklungsmöglichkeiten. Neben den interessanten Aufgaben gibt es für unsere Mitarbeiter auch eine leistungsstarke Altersversorgung, flexible Arbeitszeitmodelle, ein breites Sportangebot und eine familienfreundliche Personalpolitik.
Zum Stellenangebot


shopping-portal