Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

Anwendungsadministration | Öffentlicher Dienst & Verbände: 23 Jobs

Berufsfeld
  • Anwendungsadministration
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 22
  • Ohne Berufserfahrung 10
Arbeitszeit
  • Vollzeit 22
  • Home Office möglich 18
  • Teilzeit 11
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 20
  • Befristeter Vertrag 2
  • Ausbildung, Studium 1
Anwendungsadministration
Öffentlicher Dienst & Verbände

IT-Fachadministrator (m/w/d)

Di. 05.07.2022
München
Die Erzdiözese München und Freising ist einer der größten und vielseitigsten Arbeitgeber im Raum Oberbayern. Sie beschäftigt rund 16.000 Mitarbeitende und betreibt eines der größten IT-Netzwerke in Oberbayern. Für über 1200 Standorte im gesamten Raum Oberbayern sind jeden Tag IT-Mitarbeitende der IT für die Erzdiözese damit beschäftigt, den sicheren und zuverlässigen Betrieb von über 5.000 Clients in den unterschiedlichsten Themenfeldern zu gewährleisten. Egal ob in zentralen Verwaltungsgebäuden, Pfarreien, Kindertagesstätten, Schulen oder Altenheimen – wir betreuen jeden Mitarbeitenden professionell in allen IT-Angelegenheiten mit einem schlagkräftigen Team aus über 75 Experten in insgesamt fünf IT-Abteilungen. Wir suchen für den Fachbereich IT-Endgerätemanagement im Ressort Zentrale Dienste zur Verstärkung des Teams zum nächstmöglichen Termin einen IT-Fachadministrator (m/w/d) (Beschäftigungsumfang: 39 Stunden / Woche). vollumfängliche Administration der Windows 10 Clients mit Microsoft Intune Erstellung und Implementierung von PowerShell Skripten Softwareverteilung mit Baramundi Weiterentwickeln und Optimieren von Konzepten für die Integration von IT-Systemen Planung, Auswahl, Test und Freigabe neuer Hard- und Software für das Produktportfolio Integrieren neuer IT-Systeme in die bestehende Systemlandschaft. abgeschlossenes Hochschulstudium (BA/Dipl.-FH) der Informatik oder eine abgeschlossene Ausbildung zum/zur Fachinformatiker/in mit einer fachspezifischen Weiterbildung einschlägige Berufserfahrung und Zertifizierungen im Bereich Endgerätemanagement sowie Kenntnisse mit allen Applikationen im Microsoft 365 Umfeld Kenntnisse und Erfahrungen im IT-Projektmanagement detaillierte Kenntnisse der im Einsatz befindlichen Hard- und Software  sichere schriftliche und mündliche Ausdrucksweise (deutsch und englisch) eigenständiges und lösungsorientiertes Arbeiten Identifikation mit den Zielen und Werten der katholischen Kirche. eigenverantwortliches Arbeiten in einem kollegialen und wertschätzenden Arbeitsumfeld familienfreundliche Arbeitszeitregelungen und Homeoffice im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten Vergütung nach ABD (entspricht TVöD), Jahressonderzahlung, betriebliche Altersversorgung und ggf. Münchenzulage bzw. Kinderbetreuungszuschuss vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten und unsere Angebote „Spiritualität leben“ zahlreiche Zusatzleistungen, z. B. Betriebskantine, Mitarbeiterrabatte, Jobticket, umfangreiche Gesundheits- und Fitnessangebote eigene Kita- und Schulplätze, Mietangebote über internes Forum. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

IT-Administrator*in Windows (m/w/d) mit Schwerpunkt Applikationsbetrieb

Sa. 02.07.2022
Berlin
Bei der Stiftung Preußischer Kulturbesitz ist in der Generaldirektion der Staatlichen Museen zu Berlin zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als IT-Administrator*in Windows (m/w/d) mit Schwerpunkt Applikationsbetrieb Kennziffer: SMB-GD-148-2022 unbefristet zu besetzen. Je nach Qualifikation und Berufserfahrung können eine übertarifliche Stufenzuordnung und/oder eine IT-Fachkräftezulage gewährt werden (bis Entgeltgruppe E11 TVöD, Jahresbruttogehalt incl. Jahressonderzahlung ca. 60.000 bis 75.000 €). Mit ihren international herausragenden Museen, Bibliotheken, Archiven und Forschungseinrichtungen zählt die Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK) zu den größten Kultur- und Wissenschaftsinstitutionen weltweit. Sie spielt nicht nur eine zentrale Rolle im Kultur-, Bildungs- und Wissenschaftsleben, sondern ist auch eine der größten außeruniversitären Forschungseinrichtungen im Bereich der Geistes- und Sozialwissenschaften in Deutschland und darüber hinaus. Die IT-Landschaft umfasst sowohl unter Windows als auch unter Linux betriebene Serveranwendungen sowie Netzwerksysteme, Endgeräte, Peripheriesysteme (Drucker, Scanner, Forschungsinfrastruktur), Ticketkontroll- und Kassensysteme, Besucherzählanlagen, digitale Poster und Displaywände, Multimediaguides, Gebäudeautomationssysteme, Forschungsdatenbanken und zahlreiche Webanwendungen. Auf Grund der großen Bandbreite unserer Aufgaben suchen wir Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter mit breitem IT-Know-how, die unser Team in der Beratung der Fachanwendungsbetreuung sowie bei der Systemadministration und -weiterentwicklung unterstützen. Sie sind ein*e Generalist*in mit Weitblick und konzeptionellen Fähigkeiten – dann passen Sie zu uns! Technischer Applikationsbetrieb Windows-Systeme Sie konzeptionieren und administrieren IT-Windows-Infrastrukturen im Rahmen des Fachanwendungsbetriebs und koordinieren das Anforderungsmanagement Sie konzeptionieren und realisieren automatisierte Prozesse im gesamten Lebenszyklus moderner Softwareapplikationen Sie integrieren Anwendungen in die vorhandene Systemlandschaft Sie pflegen Software im Rahmen des Applikations-Lebenszyklus Projektleitung Sie leiten Projekte und Umsetzungsmaßnahmen im technischen Applikationsbetrieb und unterstützen bei Projektaufgaben im Rahmen der IT-bezogenen Projekte innerhalb der Stiftung Preußischer Kulturbesitz Sie haben Ihr Hochschulstudium (Bachelor, Diplom (FH)) der Informatik bzw. einer vergleichbaren technisch-naturwissenschaftlichen Fachrichtung beendet alternativ haben Sie nachgewiesene, vergleichbare und gleichwertige Kenntnisse sowie mindestens 4-jährige praktische Berufserfahrung im ausgeschriebenen Aufgabenbereich, insbesondere im operativen IT-Betrieb Sie haben gute IT-Technologie- bzw. IT-Architekturkenntnisse in den Themenfeldern Windows-Systeme und Serverinfrastruktur Sie haben gute Kenntnisse im Bereich Implementierung und Betrieb von Fachanwendungen/Applikationen (IT-Applikationsbetrieb) Sie haben gute Deutschkenntnisse (mind. B2/C1) Erwünscht: Kenntnisse im Betrieb von IT-Infrastrukturen gemäß ITIL-Standard sowie Methodenkompetenz im Bereich Projektmanagement (z. B. Zertifizierung nach PRINCE2) Kenntnisse in der Softwareentwicklung (Programmier- oder Scriptsprache) Team- und Kommunikationsfähigkeit runden Ihr Profil ab Mitarbeit in der größten Kultureinrichtung Deutschlands und einer der bedeutendsten weltweit einen sicheren Arbeitsplatz bei einer Bundesbehörde im öffentlichen Dienst vielseitige Aufgaben mit großen Gestaltungsspielräumen Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeiten, attraktive Teilzeitmodelle und Möglichkeiten zum mobilen Arbeiten Jobticket mit monatlich 40 € Arbeitgeberbeteiligung Zuschuss von jährlich 100 € zu Angeboten der Gesundheitsförderung vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung bietet die SPK familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern nach dem Bundesgleichstellungsgesetz. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person des Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich möglich.
Zum Stellenangebot

Anwendungsbetreuer*in Betriebwirtschaftliche Systeme

Fr. 01.07.2022
Berlin
Der NABU engagiert sich seit 1899 für Mensch und Natur. Mit mehr als 875.000 Mitgliedern und Fördernden ist er der mitgliederstärkste Umweltverband in Deutschland. Wir sind stolz auf rund 70.000 Ehrenamtliche in fast 2.000 Gruppen sowie auf unsere Mitarbeiter*innen, die sich täglich für den Natur- und Umweltschutz engagieren. Regelmäßige Fort- und Weiterbildungen erhalten und fördern das Know-how unseres dynamischen und fachlich hochqualifizierten Teams. Eine faire Bezahlung, eine abwechslungsreiche Tätigkeit sowie eine familienfreundliche Atmosphäre unterstützen das vertrauensvolle Miteinander und die Identifikation mit unserem Motto „Wir sind, was wir tun – die Naturschutzmacher*innen.“ Betreuung, Wartung und Monitoring unserer betriebswirtschaftlichen Systeme (Finanzbuchhaltung, Controlling, Personal, CRM, DMS usw.) Beratung, Unterstützung und Schulung der Fachbereiche bei der Nutzung der Systeme und Prozesse Weiterentwicklung und Harmonisierung der Systeme und Schnittstellen, sowie Optimierung der Geschäftsprozesse Koordination der Einführung neuer Anwendungssysteme (Konzeption, Produktvergleich, Customizing, Test, Schulung, Go Live) Steuerung der externen Dienstleister Sie haben ein abgeschlossenes Studium der Wirtschaftsinformatik, eine Ausbildung als Fachinformatiker*in für Daten- und Prozessanalyse oder verfügen über vergleichbare in der Praxis erworbene Kenntnisse und Fertigkeiten Sie besitzen vertiefte funktionale Kenntnisse und mehrjährige Erfahrung in der Betreuung zumindest eines ERP-Systems Sie verfügen über ein schnittstellenübergreifendes Verständnis von Organisationsabläufen und Geschäftsprozessen Mit Ihrer analytischen und strukturierten Arbeitsweise bringen Sie sich kommunikationsstark in unterschiedliche Projektteams ein Sie sind geübt in der Schulung von Anwendern und verfügen idealerweise über Projektleitungserfahrungen Sie haben Spaß an der Arbeit in einem lebendigen Naturschutzverband und an einer anspruchsvollen und abwechslungsreichen Tätigkeit, die von Ihnen Eigeninitiative, Flexibilität, Belastbarkeit und teamorientiertes Arbeiten erfordert ein angenehmes, wertschätzendes Arbeitsklima sowie eine vielseitige, verantwortungsvolle Tätigkeit in einem engagierten Team ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis im Umfang von 40 Stunden pro Woche, eine Teilzeittätigkeit ist nach Absprache möglich umfangreiche berufliche Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten ausgewogene Work-Life-Balance mit 30 Tagen Urlaub, flexiblen Arbeitszeiten und nach Absprache die Möglichkeit mobil zu arbeiten umfangreiche Zusatzangebote z.B. Jobticket, Jobrad, Gesundheitspräventionsprogramme, Sabbatical
Zum Stellenangebot

IT-Application-Manager*in - Schwerpunkt Content Mangement (m/w/d)

Fr. 01.07.2022
Stuttgart
Können Sie sich mit unserem Motto „Stuttgart von Beruf“ identifizieren? Dann finden Sie bei der Landeshauptstadt Stuttgart ideale Ent­fal­tungs­möglichkeiten! Die Vielfalt unserer Berufsfelder spiegelt sich auch in unserer bunten Personalzusammensetzung wider. Bei uns sind alle Bewerber*innen gleich wertvoll und willkommen. Wir begrüßen außerdem Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten. Teilzeitarbeit ist auch auf Vollzeitstellen möglich, sofern in der Ausschreibung nichts anderes angegeben ist. IT-Application-Manager*in - Schwerpunkt Content Mangement (m/w/d) Wir suchen baldmöglichst eine*n IT-Application-Manager*in mit dem Tätigkeitsschwerpunkt Content Management für das Sachgebiet eGovernment und Digitalisierungsberatung des Amts für Digitalisierung, Organisation und IT der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist unbefristet zu besetzen. Rund 16.000 Beschäftigte gestalten das öffentliche Leben der Landeshauptstadt Stuttgart und stellen sicher, dass im Kessel alles rund läuft. Das neu gegründete Amt für Digitalisierung, Organisation und IT ist zentraler Ansprechpartner und Service-Dienstleister für alle Ämter und Eigenbetriebe der Landeshauptstadt Stuttgart. Es soll die digitale Transformation der Verwaltung aktiv gestalten. Wir bieten bereits heute ein umfangreiches Angebot an eGovernment-Anwendungen für Bürger*innen, Unternehmen, Organisationen und die Verwaltung an. Für den konsequenten weiteren Ausbau dieser Online-Services und Fachverfahren suchen wir eine engagierte und erfahrene Verstärkung. Betreuung von anspruchsvollen, komplexen IT-Anwendungen und -systemen mit in der Regel organisationsübergreifenden oder stadtweiten Auswirkungen, in enger Kooperation mit internen und externen Beteiligten Betreuung von Anwendungen und Online-Services der digitalen Stadtverwaltung als Produkteigner*in, sowie deren laufende Wartung und Optimierung Schwerpunkt der Aufgaben ist die Betreuung und Weiterentwicklung bestehender Anwendungen und Online-Services mit dem Schwerpunkt auf Content Management-Systemen und Datenbanken Analyse und Dokumentation von Funktionalitäten und (Daten-) Strukturen bestehender Anwendungen mit dem Fokus auf einen sicheren Betrieb oder die Migration von Altsystemen Unterstützung bei der Einführung einer Projektmanagement-Software und eines Ticketsystems für Störungsmeldungen allgemeine administrative und operative Tätigkeiten im Bereich der eGovernment-Anwendungen Eine Änderung oder Ergänzung des Aufgabengebiets bleibt vorbehalten, gerade auch im Hinblick die Amtsneugründung. abgeschlossene Hochschulbildung, bevorzugt im Bereich Informatik, mit mind. 3-jähriger entsprechender praktischer, aktueller Berufserfahrung in den genannten Bereichen bewerben können sich auch Personen mit einer abgeschlossenen IT-spezifischen Ausbildung und einschlägiger Berufserfahrung, die aufgrund der bisherigen beruflichen Tätigkeit über gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen verfügen, um die beschriebenen Tätigkeiten auszuüben einschlägige Berufspraxis in der Bedienung, Pflege, Betreuung und Weiterentwicklung von Content Managment-Systemen und unternehmensweiten Informationssystemen, vorzugsweise im Bereich eGovernment, im öffentlichen Dienst oder in größeren Organisationen idealerweise vertiefte Kenntnisse in den Bereichen Datenbanken (relational, graphen-basiert), Semantic Web, SEO, Web-Schnittstellen, Intranets, Testverfahren, Usability, Datenschutz, IT-Sicherheit, Open Government / Open Data oder weiteren tätigkeitsrelevanten Bereichen Kenntnisse über neuere Entwicklungen in den Bereichen Web-Publishing und Informationssysteme, wenn möglich mit Bezug auf die Herausforderungen und IT-Vorhaben im Kontext von eGovernment auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene ideal sind Erfahrungen mit der Abbildung von großen Organisationen in Softwaresystemen, beispielsweise in der Form von Datenstrukturen, Rechtesystemen, kollaborativen, verteilten Arbeitsprozessen o.ä. analytisches abstraktes und konzeptionelles Denken zur Entwicklung von innovativen Projekten und Problemlösungen, sowie die Motivation zur Mitgestaltung von Innovations- und Veränderungsprozessen Teamfähigkeit und freundliches Auftreten, Kommunikationsstärke, Durchsetzungsvermögen und die Fähigkeit, selbstständig und eigenverantwortlich zu arbeiten einen zukunftssicheren Arbeitsplatz Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeitmodelle die Möglichkeit, mobil bzw. im Homeoffice zu arbeiten persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch ein umfassendes Fortbildungsangebot Gesundheitsmanagement und Sportangebote ein bezuschusstes ÖPNV-Ticket betriebliche Altersvorsorge vergünstigtes Mittagessen in unseren Betriebsrestaurants Wir bieten Ihnen einen Dienstposten, der in Besoldungsgruppe A 12 bewertet ist. Eine entsprechende Planstelle steht zur Verfügung. Im Beschäftigungsverhältnis erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 12 TVöD.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (m/w/d) Administration Storage / SAN

Do. 30.06.2022
Dresden
Das Landesrechenzentrum Steuern (LRZS) ist als Teil des Staatsbetriebes Sächsische Informatik Dienste zentraler IT-Dienstleister für die sächsische Steuer- und Finanzverwaltung. Die Aufgaben Ihres künftigen Teams „BS2000-Administration, SAN und Job­steuerung“ umfassen neben der Planung und dem Betrieb der Groß­rechner, die Planung und den Betrieb der SAN-, Speicher- und Backupinfrastruktur so­wie der Jobsteuerungssoftware für das LRZS und der sächsischen Finanzäm­ter. Die Stelle eines Sachbearbeiters (m/w/d) Administration Storage / SAN ist grundsätzlich auch für eine Teilzeitbeschäftigung geeignet. Administration unserer hochverfügbaren Onlinespeichersysteme so­wie der Backup- und Archivierungsspeichersysteme Mitarbeit bei der Planung und Konzeption der Speichersysteme Überwachung der Fibre Channel Switche Fehleranalyse und Fehlerbeseitigung im SAN in enger Zusammenar­beit mit externen Partnern kontinuierliche Überwachung und Optimierung der Speicherumgebung zur ordnungsgemäßen Erfüllung der Anforderungen an Kapazität und Performance Erstellung und Pflege von IT-Dokumentationen abgeschlossene Hochschulausbildung (Bachelor- bzw. vergleichbarer Fachhoch­schulabschluss) in den Fachrichtungen Informatik, Verwaltungs- oder Wirt­schaftsinformatik, Informationstechnologie oder einer vergleichbaren IT-Fachrichtung oder abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor, Diplom-FH) oder BA-Studium in einer anderen Fachrichtung und mehrjährige Berufserfahrung im IT-Bereich (bitte Nachweise hinsichtlich Berufserfahrung z.B. in Form von Arbeitszeugnissen bei­fügen) oder die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsebene (vormals gehobe­ner Dienst) der Fachrichtungen Finanz- und Steuerverwaltung bzw. Allgemeine Verwaltung sowie mit Affinität zur IT bzw. Datenverarbeitung oder berufsqualifizierender Abschluss in der Informationstechnik (z. B. Fachinformati­ker) in Verbindung mit mehrjähriger Berufserfahrung in den genannten Einsatz­bereichen, aufgrund derer nachweislich gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrun­gen vorliegen (bitte Nachweise beifügen) sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksweise in der deutschen Sprache gute fachbezogene Englischkenntnisse Damit überzeugen Sie uns: Kenntnisse und Erfahrungen in der Administration von Disk Storage und Tape Storage sowie Data Protection Appliances. Erfahrungen im Bereich SAN-Netzwerke Grundkenntnisse im Umgang mit den Betriebssystemplattformen Windows und Linux Kenntnisse im Bereich IT-Servicemanagement (nach ITIL) Basiskenntnisse im Bereich Projektmanagement Grundkenntnisse im Bereich Monitoring eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, soziale Kompetenz, ein hohes Maß an Eigenverantwortung sowie Selbstständigkeit und Belastbarkeit die Bereitschaft zur ständigen Fort- und Weiterbildung eine attraktive Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen Voraus­setzungen in Entgeltgruppe 11 TV-L. Soweit die beamtenrechtlichen Vorausset­zungen vorliegen kann zu einem späteren Zeitpunkt die Übernahme in ein Beam­tenverhältnis erfolgen. bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen kann die Stelle auch im Beamtenverhältnis bis Besoldungsgruppe A11 besetzt werden moderne Arbeitsplätze und vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten Vereinbarkeit von Familie und Beruf, u. a. flexible Arbeitszeiten sowie dezentra­les Arbeiten (Telearbeit bzw. mobile Arbeit) im Rahmen der geltenden Dienstver­einbarungen 30 Tage Erholungsurlaub & ganztägiges Absetzen von Überstunden betriebliche Altersversorgung (VBL) Sonderzahlung am Jahresende gem. § 20 TV-L Jobticket mit Ermäßigung im öffentlichen Nahverkehr Ausreichend kostenlose Parkplätze Der Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste – Landesrechenzentrum Steuern hat sich die Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Wir sind daher sehr an Bewerbungen entsprechend qualifizierter Frauen interessiert. Schwerbehinderte Menschen oder ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden nach Maßgabe des SGB IX bei gleicher Eignung, Leistung und Befähigung be­vorzugt berücksichtigt. Zur angemessenen Berücksichtigung bitten wir Sie, einen ent­sprechenden Nachweis den Bewerbungs­unterlagen beizufügen.
Zum Stellenangebot

IT-Anwenderberatung (m/w/d) Doppik / Finanzwesen

Mi. 29.06.2022
Darmstadt
Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) mit Sitz in Darmstadt ist eine von 20 Glied­kirchen der Evange­lischen Kirche in Deutschland (EKD). Sie hat ca. 1,6 Millionen Gemeinde­glieder in 1.131 Kirchen­gemeinden und bietet rund 18.500 Menschen Beschäf­tigung. Die Kirchen­ver­waltung in Darmstadt ist die zentrale Dienst­leis­tungs­ein­richtung für alle Bereiche unserer Kirche.Die Kirchenverwaltung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) sucht für den Stabsbereich Organisation und Informationstechnologie zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis längstens 26.08.2024 eineIT-Anwender­beratung (m/w/d) Doppik / Finanz­wesenmit einem 1,0 Beschäftigungsumfang. Die Vergütung erfolgt nach E11 KDO.Sie stellen die optimale Unterstützung der Prozesse und Aufgaben im Bereich des Haushalts-, Kassen- und Rechnungs­wesens der EKHN durch deren anforderungs­gerechte bzw. wirtschaft­liche Umsetzung in IT-Verfahren sicher. Sie fungieren als Schnitt­stelle zwischen den Fach­aufgaben und den jeweiligen Technik­experten, wobei die recht­lichen, tech­nischen, organisa­torischen und wirtschaft­lichen Anforderungen zu analysieren und optimale Lösungs­konzepte abzuleiten sind.Daraus ergibt sich, dass Sie die über­tragenen IT-Verfahren über den gesamten Lebens­zyklus begleiten. Hierzu zählen die Planung, die Umsetzung, die Weiter­entwicklung sowie bei Bedarf die Außer­betriebnahme.Umfassende Fachkenntnisse, die in der Regel durch einen Fach­hochschul­abschluss (z. B. Diplom- Verwaltungs­wirt*in, Informatiker*in, Betriebswirt*in), Bachelor-Abschluss, Abschluss an einer Berufsakademie oder einen entspre­chenden Weiterbildungs­abschluss (z. B. Verwaltungs­fachwirt*in, EDV-Organisa­tions­beratung) und mehrjährige Berufs­erfahrung in den Bereichen Organisa­tion, IT-Anwendung und Informatik nachgewiesen werdenSehr gute Kenntnisse der kameralen und doppischen FinanzbuchhaltungGute Kenntnisse im Bereich des Daten­schutzesVersierter Umgang mit MS Office (Tabellenkalkulation, Präsentations­software, Textverarbeitung, Grafik- / Prozess­software)Hohe Motivation zur Zielerreichung trotz komplexer OrganisationsstrukturenAnalytisches Denkvermögen, Engagement, präzise Ausdrucksweise, Loyalität, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit sowie soziale KompetenzFähigkeit zur Gruppenarbeit und zur strukturierten Weitergabe von Wissen (didaktische Fähigkeiten)Führerschein Klasse B (III) und Bereitschaft zu Dienstreisen Eine attraktive Vergütung gemäß der Kirchlichen Dienstvertragsordnung (KDO) mit einem Tabellenentgelt oberhalb des Niveaus vergleichbarer Tarifverträge wie TVöD, TV-L oder TV-H (4.675,00 EUR bis 6.105,50 EUR brutto mtl. je nach Stufenzuordnung) Zusatzversorgung (derzeit 100 % durch den Arbeitgeber finanziert) Jährliche Sonderzahlung und vermögenswirksame Leistungen Betriebliche Gesundheitsförderung Kantine, kostenloses Mineralwasser Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben Möglichkeit zur Fort- und Weiterbildung Flexible Arbeitszeiten ohne Kernzeiten Möglichkeit zur mobilen Arbeit
Zum Stellenangebot

CRM-Manager (m/w/d) IT | MS365

Mi. 29.06.2022
Gütersloh
Die Bertelsmann Stiftung ist eine der größten operativen Stiftungen in Europa. Sie ist eine gemeinnützige Organisation, die sich in der Tradition ihres Gründers Reinhard Mohn für eine zukunftsfähige Gesellschaft engagiert.Die strategische Ansprache diverser Zielgruppen und Stakeholder der Bertelsmann Stiftung geschieht digital über Websites auf Basis von Typo3 und über ein Customer-Relationship-Management-System (CRM) auf Basis von Microsoft Dynamics. Hier werden systematisch Daten dokumentiert und verwaltet, um die Beziehung zu unseren Kontakten zu optimieren und damit die Stiftungsziele zu unterstützen. Das CRM wird in allen Bereichen der Massenkorrespondenz und Veranstaltungsorganisation eingesetzt und ist in den Bereich Corporate Communications eingebunden. Für unser Team am Standort Gütersloh suchen wir Dich zum nächstmöglichen Zeitpunkt als CRM-Manager (m/w/d) IT I MS 365 Deine Aufgaben Vorrangig unterstützt Du bei der technischen Weiterentwicklung der digitalen Plattformen der Bertelsmann Stiftung. Dazu gehört insbesondere, das bestehende Microsoft Dynamics CRM 2016 auf die Umstellung auf Microsoft Dynamics 365 Cloud-CRM vorzubereiten und die Umsetzung als Projekt zu managen. Als CRM-Manager (m/w/d) arbeitest Du eng mit dem Team Digitale Plattformen zusammen und berätst die internen Programme und Projekte bei der Anwendung der Systeme. Im Projekt Cloud bist Du für das Schnittstellenmanagement zur internen IT sowie beteiligten Dienstleister:innen mitverantwortlich. Technische Herausforderungen löst Du hands-on und koordinierst externe Partner:innen und Dienstleister:innen. Die vielfältigen Themen der Stiftung interessieren Dich und Du hast sowohl in der Kommunikation als auch in der Beratung der Kolleg:innen eine ergebnisorientierte und positive Grundhaltung. Eine erfolgreich abgeschlossene technische Berufsausbildung und/oder ein Studium Nachweisliche Erfahrung mit CRM-Systemen, idealerweise Microsoft Dynamics 365 Kenntnisse in Typo3 oder ähnlichen CMS-Systemen sowie in HTML/XML/JavaScript/ SQL sind wünschenswert Stakeholdermanagement und Arbeiten in Projektteams sind für Dich selbstverständlich Im Idealfall hast Du bereits Erfahrungen im Projekt-Management (-Planung, -Steuerung und -Controlling) Auch Onlinemarketing und Social Media sowie die Erfolgsmessung dieser Aktivitäten sind Dir nicht fremd Du bist kommunikationserfahren, beratungssicher und kannst andere für neue Prozesse begeistern Gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift runden Dein Profil ab … einen „Job with purpose", in dem Du … … die Möglichkeit hast, in einer gemeinnützigen Einrichtung mit hoher Reputation an relevanten und hochaktuellen Themen zu arbeiten, und dies … … gemeinsam mit spannenden Akteuren aus Wirtschaft, Politik, Medien und Zivilgesellschaft, ferner... ... ein angenehmes und wertschätzendes Arbeitsklima in einem kleinen, kollegialen Team mit flachen Hierarchien, ... ein attraktives Arbeitsumfeld mit moderner IT-Infrastruktur, ... eine Vollzeit-Anstellung mit flexiblen Arbeitszeiten, nach Absprache im Homeoffice. Deine neue Stelle ist unbefristet zu besetzen.
Zum Stellenangebot

Anwendungsentwickler/in (m/w/d)

Di. 28.06.2022
Köln
Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Anwendungsentwicklerin / Anwendungsentwickler (m/w/d) für LVR-InfoKom, Abteilung „Geschäftsprozess-Lösungen“, Sachgebiet „Soziales, Jugend, Integration“. Stelleninformationen Standort: Köln Befristung: unbefristet Arbeitszeit: Voll-/ oder Teilzeit Vergütung: E12 TVöD Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 20.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke. Der LVR steht für Vielfalt. Unser Ziel ist es, dies auch in unserer Beschäftigtenstruktur abzubilden. Mehr Informationen über den LVR finden Sie unter www.lvr.de. Mehr Informationen über LVR-InfoKom finden Sie unter www.infokom.lvr.de.Werden Sie Bestandteil der Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung und tragen Sie mit dazu bei, die Angebote unserer Behörde zum Nutzen der Anwender*innen und damit der Bürger*innen zu entwickeln!  Entwickeln Sie mit uns z. B. maßgeschneiderte IT-Lösungen für die Förderung der Inklusion in NRW und einigen anderen Bundesländern. Sie übernehmen im Team die Modellierung, Implementierung und das Customizing vielfältiger fachlicher und technischer Prozesse. Dazu unterstützen Sie unsere Kunden bei der Analyse der abzubildenden Prozesse und beraten diese souverän, service- und ergebnisorientiert. Bei der technischen Umsetzung (Entwicklung der Software) achten Sie sowohl auf gute Usability, als auch zuverlässig abrufbare und anpassbare Funktionen. Im Rahmen der Auftragsbearbeitung unterstützen Sie unsere Kunden durch Planung und Umsetzung von einzelnen Vorhaben und bringen diese erfolgreich zum Abschluss. An der Durchführung von Entwicklertests und sonstigen Qualitätssicherungsmaßnahmen wirken Sie aktiv mit und stellen somit erstklassige Ergebnisse sicher. Voraussetzungen für die Besetzung: Ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Studienbereich Informatik, Mathematik oder Elektro- und Informationstechnik oder im Studiengang Wirtschaftsinformatik oder Nachrichtentechnik (FH-Diplom oder Bachelor) oder Sonstige Beschäftige, die aufgrund langjähriger Berufstätigkeit gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen nachweisen können Wünschenswert sind: Teamgeist, Problemlösungskompetenz und ein hohes Maß an Eigeninitiative Analytischer, konzeptioneller und eigenverantwortlicher Arbeitsstil Sehr gute Kenntnisse im Bereich Datenbanken (bevorzugt Microsoft SQL Server bzw. Oracle) Gute Kenntnisse im Bereich Application Server (IIS) Gute Kenntnisse der grundlegenden Webtechniken (JavaScript, HTML, CSS) Gute Kenntnisse in Frameworks/Programmiersprachen (NHibernate, .NET, C#, VB.net) Kenntnisse in der Entwicklung von DSL-Sprachen Einschlägige Berufserfahrung in der Anwendungsbetreuung, Customizing und/oder Entwicklung Fließende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift 30 Tage Urlaub bei einer 5-Tage-Woche Flexible Arbeitszeit Home Office möglich nach Vereinbarung Renten- und Lebensphasen Beratung Teilzeit möglich Hinterbliebenen-Versicherungen zu günstigen Konditionen Sicherer Arbeitsplatz Vielfältiges Aufgabengebiet familienfreundliche Arbeitsbedingungen Freier Eintritt in die LVR-Museen Tarifliche Bezahlung (TVöD) Chancengleichheit und Diversität Vielfältige Entwicklungs- und Fortbildungsmöglichkeiten Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Gerne würden wir den Anteil von Frauen in MINT-Berufen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) erhöhen. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. Frauen werden gemäß Landesgleichstellungsgesetz NRW bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Zum Stellenangebot

Support Engineer für kommunale Software-Anwendungen (m/w/d)

Di. 28.06.2022
Augsburg, Bayreuth, Chemnitz, Kamen, Westfalen, Landshut, Isar, München, Nürnberg, Regensburg, Würzburg
Unsere Kunden im öffentlichen Bereich nutzen unsere Produkte z.B. zur Erstellung von Ausweisen, Führerscheinen oder Heiratsurkunden. Wir sorgen dafür, dass Gehälter ausgezahlt werden. Wir bieten Softwarelösungen, Services und Beratung für unsere Kunden und unterstützen Verwaltungen dabei, serviceorientiert und bürgernah zu sein. Für unsere Standorte in München oder alternativ in Augsburg, Chemnitz, Bayreuth, Kamen, Landshut, Nürnberg, Regensburg oder Würzburg suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Support Engineer für kommunale Software-Anwendungen (m/w/d) 443003 im Angestellten- oder Beamtenverhältnis. du unterstützt unseren Kundenservice bei der Behebung von Software-Problemen im 3rd-Level-Support du analysierst komplexe fachliche und technische Probleme in Kundensystemen auf Basis des Java-Quellcodes unserer Software du entwickelst unsere Softwareprodukte weiter durch enge Abstimmung mit dem 2nd-Level-Support und der Entwicklung du erstellst User Stories zur Verbesserung unserer Softwareprodukte ein Hochschul-/Fachhochschulstudium oder eine Ausbildung als Fachinformatiker mit Fachrichtung Anwendungsentwicklung erfolgreich abgeschlossen hast oder vergleichbare Berufserfahrung nachweisen kannst Erfahrungen im Umfeld der Software-Entwicklung (idealerweise in Java) vorweisen kannst Kenntnisse und Erfahrungen im Einsatz von komplexen Datenbank-Anfragen erworben hast gerne kommunizierst und ein hohes Maß an Eigeninitiative zeigst eigenverantwortlich arbeitest sowie die Bereitschaft mitbringst, in einem engagierten, agilen Team zu arbeiten Freude an der Analyse und Bereinigung von Software-Problemen hast vielseitige, spannende und herausfordernde Aufgaben sowie eine eigenverantwortliche, sinnstiftende Tätigkeit in einem motivierten Team starke Netzwerke, eine nahbare Führungskultur, eine wertegeprägte Unternehmenskultur, die innovatives, eigenverantwortliches und agiles Arbeiten unterstützt sowie ein dynamisches Arbeitsumfeld in einem sich permanent ändernden Markt bietet einen unbefristeten Arbeitsvertrag auf Basis einer 40-Stunden-Woche 30 Urlaubstage flexibles und familienfreundliches Arbeiten, einschl. Gleitzeit und Telearbeit eine zielgerichtete und begleitende Einarbeitung umfassende Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten eine zusätzliche Absicherung durch eine betriebliche Altersversorgung (BVK Zusatzversorgung) die Möglichkeit, eine Vergünstigung im Münchner Verkehrsverbund (Jobticket) zu erwerben, und bei Bedarf Unterstützung bei der Wohnungssuche in München Weihnachtsfeier, Betriebsausflug, Sportevents (z. B. Firmenlauf, Skimeisterschaft, Beachvolleyballturnier) und weitere Angebote des Betrieblichen Gesundheitsmanagements bei Beamten (m/w/d) wird zusätzlich eine sonstige Zuwendung in Höhe der Ministerialzulage gewährt
Zum Stellenangebot

(Junior) IT-Administratorin / IT-Administrator (w/m/d) im Applikationsbetrieb

Di. 28.06.2022
Bonn, Düsseldorf, Köln
Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) ist der zentrale IT-Dienstleister für die Bundesverwaltung. Mit über 4.000 Beschäftigten an zwölf Dienstsitzen stellt das ITZBund zentral standardisierte IT-Dienstleistungen primär für Bundesbehörden bereit. (Junior) IT-Administratorin / IT-Administrator (w/m/d) im Applikationsbetrieb Behörde/Organisation Informationstechnikzentrum BundReferenzcode Z7-P1464-4-39/22-eDienstsitze Bonn, Düsseldorf, KölnDer Arbeitsbereich kümmert sich innerhalb des Applikationsbetriebs um Fachverfahren im Bereich der Inneren Sicherheit. Folgende Aufgaben erwarten Sie: Technische Beratung von Kunden zu bestehenden IT-Verfahren und neuen IT-Projekten Administration, Pflege und Weiterentwicklung von Konfigurations- und Systemmanagement-Werkzeugen Sicherstellung des ordnungsgemäßen Betriebs der verantworteten IT-Systeme und Prozessverantwortung/-mitarbeit (Incident- / Problem- / Change- / Request-Fulfillment- / Capacity- / Patch- und Release -Management) Analyse von Kundenanforderungen und Planung der technischen Umsetzung Koordination der technischen Zulieferungen von hausinternen Infrastruktur- und Basis-IT-Bereichen Deployment von fachlichen Applikationen in Abstimmungen mit den Kunden und Software-Herstellern Mitarbeit bei der IT-Sicherheitskonzeption und Umsetzung von IT-Sicherheitsmaßnahmen Zwingende Anforderungen Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschul- bzw. Bachelorstudium, in den Fachrichtungen Informatik, Wirtschaftsinformatik, Mathematik, Physik, Elektrotechnik, Nachrichtentechnik oder in vergleichbaren Studiengängen mit IT-Bezug oder schließen dieses in Kürze erfolgreich ab. Bewerbungen von Berufsanfängerinnen und Berufsanfängern sind uns willkommen. Alternativ verfügen Sie über nachgewiesene, gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen im entsprechenden Berufsbild von mindestens 3 Jahren. Alternativ befinden Sie sich als Beamtin/Beamter in der Laufbahn des gehobenen Dienstes in der BesGr. A 9g bis A 11 BBesO Auswahlrelevante Kriterien Das bringen Sie fachlich mit: Gute Kenntnisse in der Administration von Linux-Servern Gute Kenntnisse im Aufbau und Betrieb von IT-Systemen in einer komplexen Infrastruktur Gute Kenntnisse im Bereich Netzwerk Grundkenntnisse in der Arbeit mit virtualisierten Servern oder in der Administration von Container-basierten IT-Systemen Grundkenntnisse in der Automatisierung von technischen Arbeitsabläufen, Deployments und/oder Konfiguration von IT-Systemen Grundkenntnisse zu gängigen ITIL v3/v4 Prozessen/Rollen und Funktionen Das bringen Sie persönlich mit: Initiative/ Eigenverantwortung Kommunikationsfähigkeit Kooperations- und Teamfähigkeit Belastbarkeit/ Stressresistenz Leistungsmotivation Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie Ihre Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen und Rufbereitschaft. Allerdings wird durch die Nutzung moderner Tools zur Zusammenarbeit und Kommunikation die Notwendigkeit von Dienstreisen auf ein Minimum reduziert. Zudem stimmen Sie einer Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz zu.Wir bieten Ihnen eine unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/-r. Das Entgelt entspricht bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen der Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund). Die Übernahme in ein Beamtenverhältnis wird, soweit die Voraussetzungen hierfür vorliegen, von Seiten des ITZBund angestrebt.Für Beamtinnen und Beamte ist der Dienstposten nach BesGr. A9g/ A11 BBesO bewertet.Darüber hinaus zahlen wir eine monatliche ITZBund-Zulage in Höhe von 128 €/ 160 €. Darauf können Sie sich freuen: Gesellschaftliche Verantwortung bei der Digitalisierung Deutschlands Attraktive Gestaltung der IT des Bundes Arbeitsplatzsicherheit und die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf durch moderne Arbeitszeitmodelle, wie z.B. Home-Office und gleitende Arbeitszeit Interessante und qualifizierte Weiter- und Fortbildungen und vieles mehr Jobticket
Zum Stellenangebot
123


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: