Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Ausbilder | Öffentlicher Dienst & Verbände: 16 Jobs

Berufsfeld
  • Ausbilder
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 16
  • Ohne Berufserfahrung 3
Arbeitszeit
  • Vollzeit 16
  • Teilzeit 5
Anstellungsart
  • Befristeter Vertrag 8
  • Feste Anstellung 8
Ausbilder
Öffentlicher Dienst & Verbände

Volljuristin / Volljurist (m/w/d) als Professorin/Professor (Besoldungsgruppe W 2)

Do. 29.10.2020
Münster, Westfalen
Das Bundesministerium der Finanzen sucht für den organisatorisch bei der Generalzolldirektion in Münster angegliederten Fachbereich Finanzen der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung zum nächstmöglichen Termin mehrere Volljuristinnen/Volljuristen (m/w/d) als Professorinnen/Professoren (Besoldungsgruppe W 2) Der Einsatz ist im Rahmen des dualen Studiengangs Zoll (Laufbahnausbildung für den gehobenen nichttechnischen Zolldienst) vorgesehen. Die Berufung erfolgt gem. § 132 Abs. 1 BBG zunächst für die Dauer von sechs Jahren im Beamtenverhältnis auf Zeit. Lehrtätigkeit in den Fächern der Studienbereiche Allgemeines Steuerrecht, Allgemeines Zollrecht, Besonderes Zollrecht, Recht der sozialen Sicherung oder Verbrauchsteuerrecht, Lehrtätigkeit in Studienfächern des Grundstudiums, Lehrtätigkeit in anderen Fachdisziplinen im Rahmen der interdisziplinär kompetenzbasierten Ausrichtung des Studiengangs Zoll, Konzipieren, Entwickeln und Fortentwickeln von Lehrveranstaltungen und anderen Lehrformaten, einschließlich digitaler Lehrsettings und digitaler Lehre auf Distanz, Betreuung, Pflege und Fortentwicklung von Lehrmaterialien und Lehrsettings unter Einbeziehung der bewährten Möglichkeiten des digitalen Lehrens, Betreuung und Anleitung von Lehrbeauftragten und neuen Lehrenden. Volljuristin oder Volljurist mit Abschluss beider Staatsexamina mindestens mit der Note „befriedigend“, Erfüllung der Eignungs- und Befähigungsmerkmale des § 131 Absatz 1 Bundesbeamtengesetz in Verbindung mit § 19 der Grundordnung der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung vom 21. August 2018 (GMBl. 2018 S. 662) insbesondere eine juristische Promotion, eine fünfjährige Berufspraxis sowie pädagogische Eignung (möglichst nachgewiesen durch Evaluationsergebnisse) Darüber hinaus sind die folgenden Kriterien wünschenswert und werden bei der Auswahl entsprechend berücksichtigt: mehrjährige Lehrerfahrung an einer Fachhochschule oder Hochschule, einschlägige Erfahrungen mit digitaler Lehre/ Lehre auf Distanz, einschlägige Erfahrung in der berufsfeldbezogenen Lehre Fähigkeit, sich schnell mit neuen Sachproblemen vertraut zu machen, Bereitschaft intensiv mit der Praxis zusammen zu arbeiten und sich kontinuierlich weiter zu entwickeln, Bereitschaft zur Teilnahme an hochschul-didaktischen Fortbildungen, hohe Sozialkompetenz in der Kooperation und Kommunikation mit anderen Lehrenden und Mitgliedern der Hochschule, hohe Innovations-, Einsatz- und Leistungsbereitschaft in der Lehre und deren Weiterentwicklung. Die besondere Aufgabenstellung der Hochschule des Bundes erfordert eine praxisnahe Ausbildung. Es wird daher die Bereitschaft erwartet, durch regelmäßige Praxiseinsätze in der Zollverwaltung die notwendige praktische Berufserfahrung zu erwerben bzw. zu erhalten und zu vertiefen. Bei Bedarf soll auch die Durchführung von Veranstaltungen zu verwandten Themenbereichen und Fortbildungsveranstaltungen übernommen werden. Die Besetzung der Stellen richtet sich nach den hochschulrechtlichen Bestimmungen. Der Fachbereichsrat des Fachbereichs Finanzen führt ein Berufungsverfahren durch. Der Besetzungsvorschlag des Fachbereichsrates bedarf der Stellungnahme des Senats der Hochschule des Bundes. Die Bestellung erfolgt durch das Bundesministerium der Finanzen.Wir ermöglichen Ihnen ein Beamtenverhältnis beim Bund in der Laufbahn des höheren Dienstes in der Besoldungsgruppe W 2. Die Berufung erfolgt zunächst für die Dauer von sechs Jahren im Beamtenverhältnis auf Zeit. Die anschließende Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit ist grundsätzlich möglich. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist ein besonderes Anliegen. Teilzeitbeschäftigungen sind daher grundsätzlich möglich. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann. Die Zollverwaltung fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Sie ist bestrebt, den Frauenanteil zu erhöhen und daher an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Schwerbehinderte Menschen sind in der Zollverwaltung willkommen. Die Zollverwaltung ist bestrebt, die Inklusion für eine behindertengerechte Beschäftigung umzusetzen. Wegen der möglichen Gewährung von Nachteilsausgleichen werden die Bewerberinnen und Bewerber gebeten, die Schwerbehinderung anzuzeigen. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach Maßgabe des Bundesgleichstellungsgesetzes und schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des SGB IX bevorzugt berücksichtigt. Von schwerbehinderten Menschen wird lediglich ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Zur Bearbeitung der Bewerbung werden Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) in maschinenlesbarer Form auf unserem Rechner bis zur Beendigung des Auswahlverfahrens gespeichert und ausschließlich für den Zweck dieses Verfahrens verarbeitet und genutzt. Ihre persönlichen Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Zur Wahrung der Persönlichkeitsrechte werden alle zur Verfügung gestellten Unterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens gelöscht bzw. vernichtet, soweit diese im Falle einer Einstellung nicht zur Aufnahme in die Personalakte vorzusehen sind (§ 106 Bundesbeamtengesetz). Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt.
Zum Stellenangebot

Psychologin / Psychologe (m/w/d) als Professorin/Professor (Besoldungsgruppe W 2)

Do. 29.10.2020
Münster, Westfalen
Das Bundesministerium der Finanzen sucht für den organisatorisch bei der Generalzolldirektion in Münster angegliederten Fachbereich Finanzen der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung zum nächstmöglichen Termin mehrere Psychologinnen / Psychologen (m/w/d) als Professorin/Professor (Besoldungsgruppe W 2) Der Einsatz ist im Rahmen des dualen Studiengangs Zoll (Laufbahnausbildung für den gehobenen nichttechnischen Zolldienst) vorgesehen. Die Berufung erfolgt gem. § 132 Abs. 1 BBG zunächst für die Dauer von sechs Jahren im Beamtenverhältnis auf Zeit. Lehrtätigkeit in den Fächern des Studienbereichs „Sozialwissenschaftliche Grundlagen des Verwaltungshandelns“ (Managementlehre, Sozialwissenschaftliche Grundlagen des Verwaltungshandelns, etc.), Lehrtätigkeit im Bereich Pädagogik, Lehrtätigkeit in anderen Fachdisziplinen im Rahmen der interdisziplinär kompetenzbasierten Ausrichtung des Studiengangs Zoll, Konzipieren, Entwickeln und Fortentwickeln von Lehrveranstaltungen und anderen Lehrformaten, einschließlich digitaler Lehrsettings sowie der digitalen Lehre auf Distanz, Betreuung, Pflege und Fortentwicklung von Lehrmaterialien und Lehrsettings unter Einbeziehung der bewährten Möglichkeiten des digitalen Lehrens, Betreuung und Anleitung von Lehrbeauftragten und neuen Lehrenden. Psychologin/Psychologe mit Studienabschluss (Diplom oder Master) mindestens mit der Note „gut“, Erfüllung der Eignungs- und Befähigungsmerkmale des § 131 Absatz 1 Bundesbeamtengesetz in Verbindung mit § 19 der Grundordnung der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung vom 21. August 2018 (GMBl. 2018 S. 662) insbesondere eine psychologische Promotion eine fünfjährige Berufspraxis sowie pädagogische Eignung (möglichst nachgewiesen durch Evaluationsergebnisse). Darüber hinaus sind die folgenden Kriterien wünschenswert und werden bei der Auswahl entsprechend berücksichtigt: mehrjährige Lehrerfahrung an einer Fachhochschule oder Hochschule, einschlägige Erfahrungen mit digitaler Lehre/ Lehre auf Distanz, einschlägige Erfahrungen in der berufsfeldbezogenen Lehre Fähigkeit, sich schnell mit neuen Sachproblemen vertraut zu machen, Bereitschaft intensiv mit der Praxis zusammen zu arbeiten und sich kontinuierlich weiter zu entwickeln, Bereitschaft zur Teilnahme an hochschul-didaktischen Fortbildungen, hohe Sozialkompetenz in der Kooperation und Kommunikation mit anderen Lehrenden und Mitgliedern der Hochschule, hohe Innovations-, Einsatz- und Leistungsbereitschaft in der Lehre und deren Weiterentwicklung. Die besondere Aufgabenstellung der Hochschule des Bundes erfordert eine praxisnahe Ausbildung. Es wird daher die Bereitschaft erwartet, durch regelmäßige Praxiseinsätze in der Zollverwaltung die notwendige praktische Berufserfahrung zu erwerben bzw. zu erhalten und zu vertiefen. Bei Bedarf soll auch die Durchführung von Veranstaltungen zu verwandten Themenbereichen und Fortbildungsveranstaltungen übernommen werden. Die Besetzung der Stellen richtet sich nach den hochschulrechtlichen Bestimmungen. Der Fachbereichsrat des Fachbereichs Finanzen führt ein Berufungsverfahren durch. Der Besetzungsvorschlag des Fachbereichsrates bedarf der Stellungnahme des Senats der Hochschule des Bundes. Die Bestellung erfolgt durch das Bundesministerium der Finanzen.Wir ermöglichen Ihnen ein Beamtenverhältnis beim Bund in der Laufbahn des höheren Dienstes in der Besoldungsgruppe W 2. Die Berufung erfolgt zunächst für die Dauer von sechs Jahren im Beamtenverhältnis auf Zeit. Die anschließende Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit ist grundsätzlich möglich. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist ein besonderes Anliegen. Teilzeitbeschäftigungen sind daher grundsätzlich möglich. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann. Die Zollverwaltung fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Sie ist bestrebt, den Frauenanteil zu erhöhen und daher an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Schwerbehinderte Menschen sind in der Zollverwaltung willkommen. Die Zollverwaltung ist bestrebt, die Inklusion für eine behindertengerechte Beschäftigung umzusetzen. Wegen der möglichen Gewährung von Nachteilsausgleichen werden die Bewerberinnen und Bewerber gebeten, die Schwerbehinderung anzuzeigen. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach Maßgabe des Bundesgleichstellungsgesetzes und schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des SGB IX bevorzugt berücksichtigt. Von schwerbehinderten Menschen wird lediglich ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Zur Bearbeitung der Bewerbung werden Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) in maschinenlesbarer Form auf unserem Rechner bis zur Beendigung des Auswahlverfahrens gespeichert und ausschließlich für den Zweck dieses Verfahrens verarbeitet und genutzt. Ihre persönlichen Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Zur Wahrung der Persönlichkeitsrechte werden alle zur Verfügung gestellten Unterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens gelöscht bzw. vernichtet, soweit diese im Falle einer Einstellung nicht zur Aufnahme in die Personalakte vorzusehen sind (§ 106 Bundesbeamtengesetz). Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt.
Zum Stellenangebot

Wirtschaftswissenschaftler/innen (m/w/d) als Professorin/Professor (Besoldungsgruppe W2)

Do. 29.10.2020
Münster, Westfalen
Das Bundesministerium der Finanzen sucht für den organisatorisch bei der Generalzolldirektion in Münster angegliederten Fachbereich Finanzen der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung zum nächstmöglichen Termin mehrere Wirtschaftswissenschaftler/innen (m/w/d) als Professorin/Professor (Besoldungsgruppe W2) Der Einsatz ist im Rahmen des dualen Studiengangs Zoll (Laufbahnausbildung für den gehobenen nichttechnischen Zolldienst) vorgesehen. Die Berufung erfolgt gem. § 132 Abs. 1 BBG zunächst für die Dauer von sechs Jahren im Beamtenverhältnis auf Zeit. Lehrtätigkeit am Fachbereich Finanzen der Hochschule des Bundes in den Fächern des Studienbereichs „Wirtschaftswissenschaftliche Grundlagen des Verwaltungshandelns“ und in weiteren wirtschaftswissenschaftlichen Fächern, Lehrtätigkeit in anderen Fachdisziplinen im Rahmen der interdisziplinär kompetenzbasierten Ausrichtung des Studiengangs Zoll, Konzipieren, Entwickeln und Fortentwickeln von Lehrveranstaltungen und anderen Lehrformaten, einschließlich digitaler Lehrsettings und digitaler Lehre auf Distanz, Betreuung, Pflege und Fortentwicklung von Lehrmaterialien und Lehrsettings unter Einbeziehung der bewährten Möglichkeiten des digitalen Lehrens, Betreuung und Anleitung von Lehrbeauftragten und neuen Lehrenden. Wirtschaftswissenschaftlicher Studienabschluss (Wirtschaftswissenschaftlicher Masterabschluss oder vergleichbarer Hochschulabschluss) mindestens mit der Note „gut“ Erfüllung der Eignungs- und Befähigungsmerkmale des § 131 Absatz 1 Bundesbeamtengesetz in Verbindung mit § 19 der Grundordnung der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung vom 21. August 2018 (GMBl. 2018 S. 662) insbesondere eine wirtschaftswissenschaftliche oder juristische Promotion, eine fünfjährige Berufspraxis sowie pädagogische Eignung (möglichst nachgewiesen durch Evaluationsergebnisse) Darüber hinaus sind die folgenden Kriterien wünschenswert und werden bei der Auswahl entsprechend berücksichtigt: mehrjährige Lehrerfahrung an einer Fachhochschule oder Hochschule, einschlägige Erfahrungen mit digitaler Lehre/ Lehre auf Distanz einschlägige Erfahrung in der berufsfeldbezogenen Lehre, Fähigkeit, sich schnell mit neuen Sachproblemen vertraut zu machen, Bereitschaft intensiv mit der Praxis zusammen zu arbeiten und sich kontinuierlich weiter zu entwickeln, Bereitschaft zur Teilnahme an hochschul-didaktischen Fortbildungen, hohe Sozialkompetenz in der Kooperation und Kommunikation mit anderen Lehrenden und Mitgliedern der Hochschule, hohe Innovations-, Einsatz- und Leistungsbereitschaft in der Lehre und deren Weiterentwicklung. Die besondere Aufgabenstellung der Hochschule des Bundes erfordert eine praxisnahe Ausbildung. Es wird daher die Bereitschaft erwartet, durch regelmäßige Praxiseinsätze in der Zollverwaltung die notwendige praktische Berufserfahrung zu erwerben bzw. zu erhalten und zu vertiefen. Bei Bedarf soll auch die Durchführung von Veranstaltungen zu verwandten Themenbereichen und Fortbildungsveranstaltungen übernommen werden. Die Besetzung der Stellen richtet sich nach den hochschulrechtlichen Bestimmungen. Der Fachbereichsrat des Fachbereichs Finanzen führt ein Berufungsverfahren durch. Der Besetzungsvorschlag des Fachbereichsrates bedarf der Stellungnahme des Senats der Hochschule des Bundes. Die Bestellung erfolgt durch das Bundesministerium der Finanzen.Wir ermöglichen Ihnen ein Beamtenverhältnis beim Bund in der Laufbahn des höheren Dienstes in der Besoldungsgruppe W 2. Die Berufung erfolgt zunächst für die Dauer von sechs Jahren im Beamtenverhältnis auf Zeit. Die anschließende Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit ist grundsätzlich möglich. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist ein besonderes Anliegen. Teilzeitbeschäftigungen sind daher grundsätzlich möglich. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann. Die Zollverwaltung fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Sie ist bestrebt, den Frauenanteil zu erhöhen und daher an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Schwerbehinderte Menschen sind in der Zollverwaltung willkommen. Die Zollverwaltung ist bestrebt, die Inklusion für eine behindertengerechte Beschäftigung umzusetzen. Wegen der möglichen Gewährung von Nachteilsausgleichen werden die Bewerberinnen und Bewerber gebeten, die Schwerbehinderung anzuzeigen. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach Maßgabe des Bundesgleichstellungsgesetzes und schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des SGB IX bevorzugt berücksichtigt. Von schwerbehinderten Menschen wird lediglich ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Zur Bearbeitung der Bewerbung werden Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) in maschinenlesbarer Form auf unserem Rechner bis zur Beendigung des Auswahlverfahrens gespeichert und ausschließlich für den Zweck dieses Verfahrens verarbeitet und genutzt. Ihre persönlichen Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Zur Wahrung der Persönlichkeitsrechte werden alle zur Verfügung gestellten Unterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens gelöscht bzw. vernichtet, soweit diese im Falle einer Einstellung nicht zur Aufnahme in die Personalakte vorzusehen sind (§ 106 Bundesbeamtengesetz). Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt.
Zum Stellenangebot

Wirtschaftswissenschaftler/innen (m/w/d) als Professorin/Professor (Besoldungsgruppe W2)

Do. 29.10.2020
Münster, Westfalen
Das Bundesministerium der Finanzen sucht für den organisatorisch bei der Generalzolldirektion in Münster angegliederten Fachbereich Finanzen der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung zum nächstmöglichen Termin mehrere Wirtschaftswissenschaftler/innen (m/w/d) als Professorin/Professor (Besoldungsgruppe W2) Der Einsatz ist im Rahmen des dualen Studiengangs Zoll (Laufbahnausbildung für den gehobenen nichttechnischen Zolldienst) vorgesehen. Die Berufung erfolgt gem. § 132 Abs. 1 BBG zunächst für die Dauer von sechs Jahren im Beamtenverhältnis auf Zeit. Lehrtätigkeit in den Fächern des Studienbereichs „Betriebswirtschaftslehre“ und in weiteren wirtschaftswissenschaftlichen Fächern, Lehrtätigkeit in Studienfächern des Grundstudiums, Lehrtätigkeit in anderen Fachdisziplinen im Rahmen der interdisziplinär kompetenzbasierten Ausrichtung des Studiengangs Zoll, Konzipieren, Entwickeln und Fortentwickeln von Lehrveranstaltungen und anderen Lehrformaten, einschließlich digitaler Lehrsettings und digitaler Lehre auf Distanz, Betreuung, Pflege und Fortentwicklung von Lehrmaterialien und Lehrsettings unter Einbeziehung der bewährten Möglichkeiten des digitalen Lehrens, Betreuung und Anleitung von Lehrbeauftragten und neuen Lehrenden. Studienabschluss (Master oder Diplom) in Betriebswirtschaftslehre oder Wirtschaftsinformatik mindestens mit der Note „gut“ Erfüllung der Eignungs- und Befähigungsmerkmale des § 131 Absatz 1 Bundesbeamtengesetz in Verbindung mit § 19 der Grundordnung der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung vom 21. August 2018 (GMBl. 2018 S. 662) insbesondere eine wirtschaftswissenschaftliche Promotion, eine fünfjährige Berufspraxis sowie pädagogische Eignung (möglichst nachgewiesen durch Evaluationsergebnisse) Darüber hinaus sind die folgenden Kriterien wünschenswert und werden bei der Auswahl entsprechend berücksichtigt: mehrjährige Lehrerfahrung an einer Fachhochschule oder Hochschule, einschlägige Erfahrungen mit digitaler Lehre/ Lehre auf Distanz, einschlägige Erfahrung in der berufsfeldbezogenen Lehre Fähigkeit, sich schnell mit neuen Sachproblemen vertraut zu machen, Bereitschaft intensiv mit der Praxis zusammen zu arbeiten und sich kontinuierlich weiter zu entwickeln, Bereitschaft zur Teilnahme an hochschul-didaktischen Fortbildungen, hohe Sozialkompetenz in der Kooperation und Kommunikation mit anderen Lehrenden und Mitgliedern der Hochschule, hohe Innovations-, Einsatz- und Leistungsbereitschaft in der Lehre und deren Weiterentwicklung. Die besondere Aufgabenstellung der Hochschule des Bundes erfordert eine praxisnahe Ausbildung. Es wird daher die Bereitschaft erwartet, durch regelmäßige Praxiseinsätze in der Zollverwaltung die notwendige praktische Berufserfahrung zu erwerben bzw. zu erhalten und zu vertiefen. Bei Bedarf soll auch die Durchführung von Veranstaltungen zu verwandten Themenbereichen und Fortbildungsveranstaltungen übernommen werden. Die Besetzung der Stellen richtet sich nach den hochschulrechtlichen Bestimmungen. Der Fachbereichsrat des Fachbereichs Finanzen führt ein Berufungsverfahren durch. Der Besetzungsvorschlag des Fachbereichsrates bedarf der Stellungnahme des Senats der Hochschule des Bundes. Die Bestellung erfolgt durch das Bundesministerium der Finanzen.Wir ermöglichen Ihnen ein Beamtenverhältnis beim Bund in der Laufbahn des höheren Dienstes in der Besoldungsgruppe W 2. Die Berufung erfolgt zunächst für die Dauer von sechs Jahren im Beamtenverhältnis auf Zeit. Die anschließende Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit ist grundsätzlich möglich. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist ein besonderes Anliegen. Teilzeitbeschäftigungen sind daher grundsätzlich möglich. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann. Die Zollverwaltung fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Sie ist bestrebt, den Frauenanteil zu erhöhen und daher an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Schwerbehinderte Menschen sind in der Zollverwaltung willkommen. Die Zollverwaltung ist bestrebt, die Inklusion für eine behindertengerechte Beschäftigung umzusetzen. Wegen der möglichen Gewährung von Nachteilsausgleichen werden die Bewerberinnen und Bewerber gebeten, die Schwerbehinderung anzuzeigen. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach Maßgabe des Bundesgleichstellungsgesetzes und schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des SGB IX bevorzugt berücksichtigt. Von schwerbehinderten Menschen wird lediglich ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Zur Bearbeitung der Bewerbung werden Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) in maschinenlesbarer Form auf unserem Rechner bis zur Beendigung des Auswahlverfahrens gespeichert und ausschließlich für den Zweck dieses Verfahrens verarbeitet und genutzt. Ihre persönlichen Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Zur Wahrung der Persönlichkeitsrechte werden alle zur Verfügung gestellten Unterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens gelöscht bzw. vernichtet, soweit diese im Falle einer Einstellung nicht zur Aufnahme in die Personalakte vorzusehen sind (§ 106 Bundesbeamtengesetz). Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt.
Zum Stellenangebot

Zimmerermeister als Ausbilder (w/m/d)

Do. 29.10.2020
Bensheim, Weiterstadt
Die Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main ist der Botschafter des Hand­werks in unserer Metropolregion. Wir suchen neue Kollegen, die uns helfen, die Interessen unserer Mitglieder noch besser zu unterstützen und zu fördern. Möchten auch Sie Botschafter werden? Wir suchen für unser Fachzentrum Tischler, Zimme-rer und Feuerwehr an unseren Standorten in Bensheim und Weiterstadt ab sofort Zimmerermeister als Ausbilder (w/m/d) Durchführen von Lehrgängen in der Überbetrieblichen Lehrlings­unterweisung Durchführen von Lehrgängen in Meisterprüfungsvorbereitungskursen und in der Erwachsenenbildung Durchführen von Berufsorientierungslehrgängen für Schüler und Migranten Unterstützung von und generelle Bereitschaft zur Mitarbeit in Gesellen- und Meisterprüfungsausschüssen Mehrjährige Berufserfahrung Freude an der Zusammenarbeit mit anderen Menschen und an der Weitergabe Ihrer Erfahrungen und Kenntnisse Gute Kenntnisse in der Schiftung, dem Holzrahmenbau sowie im Arbeitsschutz Erfahrungen in Spezialthemen, wie der Branchensoftware Sema, der Bedienung einer Abbundanlage, der Bauphysik und der Baustatik sind wünschenswert Bereitschaft, flexibel zu arbeiten Einen gesicherten Arbeitsplatz Ein breites und interessantes Arbeitsfeld mit modernster Technik Positive Arbeitsatmosphäre Kostenfreies Jobticket im RMV-Gebiet Gute Weiterbildungsmöglichkeiten Anteiliges 13. Monatsgehalt, Vermögensbildung und zusätzliche Altersversorgung Unsere Arbeitsbedingungen richten sich nach den Bestimmungen des öffentlichen Dienstes im Land Hessen (TV-H).
Zum Stellenangebot

Abteilungsleiter Metall (m/w/d)

Mi. 28.10.2020
Kaufbeuren
Die IHK Akademie Schwaben ist unter den bundesdeutschen Industrie- und Handelskammern einer der größten Anbieter von beruflicher Weiterbildung mit Schwerpunkt Erwachsenenbildung. In den Bereichen Technik und Wirtschaft wird ein umfangreiches Weiterbildungsprogramm angeboten. Ziel ist es, den Unternehmen und deren Mitarbeitern praxisorientierte, ortsnahe und flächendeckende Weiterbildungsmöglichkeiten zu bieten. Zum 01.01.2021 suchen wir für unser Team Technik im Bildungszentrum Kaufbeuren in Vollzeit einen Abteilungsleiter Metall (m/w/d) Verantwortung der metalltechnischen Ausbildung in den Umschulungsberufen Industriemechaniker, Zerspanungsmechaniker, Maschinen- und Anlagenführer Organisation von Qualifizierungsmaßnahmen sowie Überwachung der Umsetzung Fachliche Ausbildung und Coaching von Umschulungsgruppen Beurteilung von Leistungen und Lernfortschritten der Umschüler Planen und Durchführen von Prüfungsvorbereitungen und -abläufen Steuern des Werkzeug- und Materialeinkaufs, Planung und Kontrolle von Lagerbeständen und Betriebsmitteln Steuern der abteilungsinternen Vorgänge hinsichtlich DIN ISO und AZAV-Zertifizierung Enge und konstruktive Zusammenarbeit mit den verschiedenen Fachabteilungen Entwicklung neuer und Weiterentwicklung bestehender Bildungsangebote in Zusammenarbeit mit dem Bildungsmanager Eine abgeschlossene Weiterbildung zum Industriemeister (m/w/d) oder Techniker (m/w/d) Mehrjährige Berufserfahrung als Ausbildungsleiter (m/w/d) mit pädagogischem Geschick Fundierte theoretische und praktische Kenntnisse im Metall- und Zerspanungsbereich Fachwissen in der CNC-Fertigung und -Programmierung, idealerweise mit Steuerungen der Hersteller Siemens, Heidenhain und Fanuc Ausgeprägtes organisatorisches Geschick Vielfältige und interessante Aufgaben mit großem Gestaltungsspielraum Eine moderne Arbeitsumgebung auf dem neuesten Industriestandard Einstieg in ein innovatives Weiterbildungsumfeld in Zeiten der Digitalisierung Umfangreiche Weiterbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten Gute Sozialleistungen
Zum Stellenangebot

Fachlehrer (Ausbildungsmeister, w/m/d)

Mo. 26.10.2020
Karlsruhe (Baden)
Der Berufsförderungsverein des baden-württembergischen Dachdeckerhandwerks e.V. hat die Aufgabe, die Aus- und Weiterbildung der Lehrlinge, Gesellen und Meister des Dachdeckerhandwerks zu fördern und sicherzustellen. Träger des Vereins ist der Landesinnungsverband des Dachdeckerhandwerks Baden-Württemberg mit seinen zehn angeschlossenen Innungen. Zur professionellen und modernen Positionierung des Dachdecker-Bildungszentrums BW und Weiterentwicklung der dortigen Bildungsangebote suchen wir daher zum 1. März 2021 einen Fachlehrer (Ausbildungsmeister, w/m/d) mit Schwerpunkt Holzbau, Steildach, Abdichtung und SchieferdeckungIn dieser Funktion sind Sie verantwortlich für alle Themen rund um die handwerkliche überbetriebliche Ausbildung im Dachdecker-Bildungszentrum BW. Ihre Hauptaufgabe ist es, die überbetriebliche Ausbildung durchzuführen. Ferner wirken Sie im Meisterkurs und in sonstigen, praxisorientierten Fortbildungsseminaren mit.Wir suchen eine engagierte Persönlichkeit mit Freude am Umgang mit jungen Menschen, pädagogischem Geschick, sowie der Meisterprüfung im Dachdeckerhandwerk mit einschlägiger Berufserfahrung in ähnlicher Funktion.Für Ihre berufliche Entfaltung bieten wir Ihnen ein modernes und dynamisches Arbeitsumfeld, das auf Kollegialität und Mitgestaltung ausgelegt ist. Sie haben bei uns gute Gestaltungsmöglichkeiten und erhalten eine Vergütung nach dem Tarif des Dachdeckerhandwerks. Als Arbeitgeber messen wir der Vereinbarkeit von Familie und Beruf große Bedeutung zu.
Zum Stellenangebot

Ausbildungsmeister (m/w/d) im Schreiner-Handwerk

Sa. 24.10.2020
Freiburg im Breisgau, Schopfheim
Wir sind ein modern organisierter, innovativer Dienst­leister für die uns angeschlossenen Handwerks­betriebe und ihre Beschäftigten in den Kreisen Freiburg, Lörrach, Emmendingen, Breisgau-Hochschwarzwald und der Ortenau. Wir setzen uns für die Stärkung des Handwerks in der Region ein. Dafür sind wir immer auf der Suche nach engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Für die Gewerbe Akademie, vornehm­lich an den Stand­orten Schopfheim und Freiburg, suchen wir Sie zum nächst­möglichen Termin als Ausbildungs­meister (m/w/d) im Schreiner-Handwerk (100 %).In dieser Funktion sind Sie verant­wortlich für alle Themen rund um die handwerk­liche über­betrieb­liche Ausbil­dung in den Schreiner-Werkstätten unserer Bildungs­häuser. Ihre Haupt­aufgabe ist es, die über­betrieb­liche Ausbil­dung durch­zuführen. Ferner wirken Sie im Bereich der Weiter­bildung mit.Wir suchen eine engagierte Persön­lichkeit mit Freude am Umgang mit jungen Menschen und päda­gogischem Geschick. Sie haben die Meister­prüfung im Schreiner-Handwerk mit einschlä­giger Berufs­erfahrung in ähnlicher Funktion.Wir erwarten von IhnenFachliche Kompetenz, ins­besondere sehr gute Oberf­lächen­kenntnisse und Kompe­tenzen in Maschinen mit CAD- und CNC-Technik.Soziale Kompetenz, insbesondere Kommu­nikations­fähigkeit, Kritik- und Konflikt­lösungs­fähigkeit und Team­fähigkeit.Persönliche Eigen­schaften, ins­besondere service- und dienst­leistungs­orientiertes Handeln, gewinnendes Auftreten und päda­gogisches Geschick.Für Ihre berufliche Entfaltung bieten wir Ihnen ein modernes und dynamisches Arbeits­umfeld, das auf Kollegiali­tät und Mit­gestaltung ausgelegt ist. Sie haben bei uns gute Gestaltungs­möglich­keiten und erhalten eine Vergütung nach dem Tarif­vertrag der Länder. Als Arbeit­geber messen wir der Vereinbarkeit von Familie und Beruf große Bedeutung zu.
Zum Stellenangebot

Anlagenmechaniker (m/w/d) für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik als Ausbildungsmeister

Sa. 24.10.2020
Freiburg im Breisgau
Wir sind ein modern organisierter, innovativer Dienst­leister für die uns angeschlossenen Handwerks­betriebe und ihre Beschäftigten in den Kreisen Freiburg, Lörrach, Emmendingen, Breisgau-Hochschwarzwald und der Ortenau. Wir setzen uns für die Stärkung des Handwerks in der Region ein. Dafür sind wir immer auf der Suche nach engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Für die Gewerbe Akademie, vornehmlich am Standort Freiburg, suchen wir Sie zum nächst­möglichen Termin als Anlagenmechaniker (m/w/d) für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik als Ausbildungsmeister (100 %).In dieser Funktion sind Sie verant­wortlich für alle Themen rund um die hand­werkliche über­betrieb­liche Ausbil­dung in den SHK-Werk­stätten unserer Bildungs­häuser. Ihre Haupt­aufgabe ist es, die über­betrieb­liche Ausbil­dung durch­zuführen. Ferner wirken Sie im Bereich der Weiter­bildung mit.Wir suchen eine engagierte Persön­lichkeit mit Freude am Umgang mit jungen Menschen und päda­gogischem Geschick. Sie haben die Meister­prüfung im Installateur- und Heizungs­bauer-Handwerk mit einschlä­giger Berufs­erfahrung in ähnlicher Funktion. Wir erwarten von Ihnen Fachliche Kompetenz, ins­besondere sehr gute Fach­kenntnisse in der Installations- und Wärme­technik. Soziale Kompetenz, insbesondere Kommunikations­fähigkeit, Kritik- und Konflikt­lösungs­fähigkeit und Team­fähigkeit. Persönliche Eigen­schaften, ins­besondere service- und dienst­leistungs­orientiertes Handeln, gewinnendes Auftreten und päda­gogisches Geschick. Für Ihre beruf­liche Entfaltung bieten wir Ihnen ein modernes und dynamisches Arbeits­umfeld, das auf Kollegiali­tät und Mit­gestaltung ausgelegt ist. Sie haben bei uns gute Gestaltungs­möglichkeiten und erhalten eine Vergütung nach dem Tarif­vertrag der Länder. Als Arbeit­geber messen wir der Verein­barkeit von Familie und Beruf große Bedeutung zu.
Zum Stellenangebot

Ausbildungsmeister (m/w/d) Tischlerhandwerk

Mi. 21.10.2020
Dresden
Die Handwerkskammer Dresden ist als Körperschaft des öffentlichen Rechts die Selbstverwaltung und Interessenvertretung von rund 22.200 Handwerksbetrieben mit etwa 125.000 Beschäftigten im Kammerbezirk Dresden, zu dem die Kreise Görlitz, Bautzen, Meißen, Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und die Landeshauptstadt Dresden gehören. Zu ihren Aufgaben gehört neben der Interessenvertretung und der Erfüllung hoheitlicher Aufgaben auch die Handwerksförderung im weiteren Sinn. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum 1. Januar 2021 einen Ausbildungsmeister (m/w/d) Tischlerhandwerk. Diese Stelle ist sachbefristet bis Mitte 2024. Theoretischer und fachpraktischer Unterricht in der Meisterausbildung, in Lehrgängen der Berufsausbildung sowie in weiteren Veranstaltungen der Erwachsenenbildung im Tischlerhandwerk. Erarbeitung und Aktualisierung von Lehrgangsunterlagen. Alle Arbeiten rund um die Durchführung von Bildungsveranstaltungen: Vorbereitung, Durchführung, Evaluation und Dokumentation – hier werden Sie von Sachbearbeitern unterstützt. Sicherstellung der materiellen Ressourcen und der Werkstattfunktionalität. Wahrnehmung von Sonderaufgaben wie beispielsweise Projektarbeit, Prüfungsaufsicht o. ä. Sie haben eine Meisterausbildung im Tischlerhandwerk, einen Abschluss als Staatlich geprüfter Techniker (m/w/d) (idealerweise für Holztechnik) oder eine vergleichbare technische Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Erfahrungen als Fachdozent/Lehrer (m/w/d) in der Meisterausbildung, Erwachsenenqualifizierung, der Fortbildung und beruflichen Erstausbildung im Tischlerhandwerk sind von Vorteil. Beim weiteren Auf- und Ausbau Ihrer Kenntnisse im Bereich Didaktik und Methodik unterstützen wir Sie gern. Sie verfügen über fundierte fachtheoretische und fachpraktische Kenntnisse im Bereich der Holzbearbeitung und Holzverarbeitung. Wünschenswert ist die Ausbildungsberechtigung für Tischler-Schreiner-Maschinen-Kurse. Sie arbeiten gern eigenverantwortlich, mit einem großen Themenspektrum und mit moderner Datenverarbeitungstechnik (auch CAD/CAM-Systemen). Ihre Arbeitsweise ist von Verantwortungsbewusstsein und Struktur geprägt. Sie sind kommunikationsstark, teamfähig und verfügen über eine ausgeprägte soziale Kompetenz.
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal