Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Bauwesen | Öffentlicher Dienst & Verbände: 184 Jobs

Berufsfeld
  • Bauwesen
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 179
  • Ohne Berufserfahrung 114
Arbeitszeit
  • Vollzeit 178
  • Teilzeit 94
  • Home Office möglich 56
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 156
  • Befristeter Vertrag 23
  • Ausbildung, Studium 3
  • Berufseinstieg/Trainee 2
  • Promotion/Habilitation 1
  • Studentenjobs, Werkstudent 1
Bauwesen
Öffentlicher Dienst & Verbände

Architekt*innen / Bauingenieur*innen für die Technische Sachbearbeitung als Baugesuchsprüfer*innen im Bereich Bauordnung

Sa. 15.01.2022
Hannover
Über 11.000 Menschen sind bei der Stadtverwaltung Hannover beschäftigt – damit sind wir eine der größten Arbeitgeberinnen in der niedersächsischen Landeshauptstadt. Für unsere Stadt verbessern wir ständig unseren Service und berücksichtigen dabei Ihre Meinung. Wir orientieren uns an unserem Leitbild "Wir können Verwaltung und vieles mehr" und möchten unseren Service besonders durch zukunftsorientierte Arbeitsplätze verbessern. Gemeinsam erbringen wir in 23 verschiedenen Fachbereichen, Ämtern und Betrieben unsere Dienstleistungen. So vielfältig die Aufgaben für unsere Stadt sind, so vielfältig sind die Berufsbilder. Bei der Stadtverwaltung Hannover arbeiten neben Beschäftigten in den klassischen Verwaltungsberufen aber auch Feuerwehrleute, Ingenieure, Technikerinnen, Sozialpädagogen, Juristinnen, Restaurantfachleute, Altenpfleger, Gärtnerinnen - um nur einige zu nennen. Die Landeshauptstadt Hannover sucht für den Fachbetrieb Planen und Stadtentwicklung mehrere Architekt*innen/Bauingenieur*innen für die Technische Sachbearbeitung als Baugesuchsprüfer*innen im Bereich Bauordnung. Das Aufgabengebiet umfasst die ganzheitliche bauaufsichtliche Behandlung von Baumaßnahmen. Dazu gehören im Wesentlichen die Sachbearbeitung von fast ausschließlich rechtlich und technisch besonders schwierigen Sonderbauten wie Verkaufsstätten, Schulen, Beteiligungsverfahren nach BImSchG oder großen Bürobauten. die Beratung von Bauwilligen, den am Verfahren Beteiligten und Dritten die eigenverantwortliche Prüfung und Entscheidung von Bauanträgen, Bauvoranfragen, Abweichungen, Beteiligungen in umweltrechtlichen Verfahren (z. B. nach BImSchG) einschließlich der Prüfung von Brandschutznachweisen das Verfassen von Stellungnahmen zu Baulast-, Zustimmungs- und Bebauungsplanverfahren die Durchführung von Abnahmen sowie örtlichen und wiederkehrenden Überprüfungen das Verfassen von Stellungnahmen und die Durchführung von bautechnischen Beratungen im Rahmen bauaufsichtlicher Verfahren sowie im Zusammenhang mit Rechtsbehelfs- und Rechtsmittelverfahren Voraussetzung für die Besetzung der Stellen ist ein erfolgreicher Fachhochschul- oder Universitätsabschluss der Fachrichtungen Bauingenieurwesen oder Architektur/Hochbau in Verbindung mit einer einschlägigen Berufserfahrung von mindestens fünf Jahren entweder in der Baugesuchsprüfung oder einem anderen technischen Tätigkeitsfeld, bei dem regelmäßig die Anwendung des öffentlichen Baurechts Kern der Tätigkeit ist (z. B. Entwurfsverfasser*in im Rahmen der Genehmigungsplanung) es können sich auch Personen mit den genannten Studienabschlüssen bewerben, die über die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt der Fachrichtung Technische Dienste verfügen, insbesondere solche, die erfolgreich einen Vorbereitungsdienst in der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt der Fachrichtung Technische Dienste (z. B. Bauoberinspektor*in) abgeschlossen haben bewerben können sich des Weiteren auch Bauoberinspektor-Anwärter*innen, die im Jahr 2021 ihren Vorbereitungsdienst voraussichtlich abschließen werden. Der erfolgreiche Abschluss der Ausbildung muss in diesem Fall im Laufe des Einstellungsverfahrens nachgewiesen werden. Bewerber*innen mit letztgenannter Qualifikation werden beim Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen im Beamtenverhältnis auf Probe (zunächst nach Besoldungsgruppe A 10, Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt der Fachrichtung Technische Dienste) eingestellt das Arbeiten am PC und der Umgang mit den gängigen Office-Programmen sind Routine und es besteht die Bereitschaft, sich in das Fachprogramm ProBauG einzuarbeiten Wir erwarten Identifizierung mit dem Ziel, bedeutende Bauvorhaben unter Beachtung der gesetzlichen Vorgaben zur Genehmigung zu verhelfen Durchsetzungsvermögen nach innen und außen hohe Verantwortungsbereitschaft und Eigeninitiative präzises Rollenverständnis in Bezug auf die Aufgabenstellung einer Gefahrenabwehrbehörde Belastbarkeit Verhandlungsgeschick hohes Engagement Kooperations- und Teamfähigkeit sicheres Auftreten Fähigkeit, sich präzise, verständlich und adressatengerecht auszudrücken (schriftlich und mündlich) Aufgeschlossenheit gegenüber strategischen, organisatorischen und technischen Neuerungen sowie die Bereitschaft zur Mitwirkung bei der Gestaltung derselben Dienstleistungsorientierung und Problemlösungskompetenz eine interessante und abwechslungsreiche Aufgabe mit der Chance, am Baugeschehen einer dynamischen Großstadt mitzuwirken einen sicheren Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst Zusatz- und Versorgungsleistungen des öffentlichen Dienstes einen Arbeitsplatz mit einem hohen Maß an Eigenverantwortlichkeit eine attraktive Lage des Arbeitsplatzes mit guter Verkehrsanbindung Arbeitszeitmodelle, die es Ihnen ermöglichen, flexibel auf viele Eventualitäten des Lebens zu reagieren eine Jahressonderzahlung und eine zusätzliche Altersvorsorge (bei Vorliegen der Voraussetzungen) im Einzelfall eine Leistungsprämie die Möglichkeit ständiger Fort- und Weiterbildung Vergünstigungen für den öffentlichen Personennahverkehr ein umfangreiches Betriebssportprogramm Die Eingruppierung richtet sich nach Entgeltgruppe 12 Fg. 2 TVöD (A II 3 Anlage 1 – Entgeltordnung (VKA)). Der Arbeitsplatz ist für die Bewerbung von Beschäftigten im Tarifbereich sowie Verbeamteten offen. Der Stellenwert entspricht bei einer Dienstpostenbewertung der Besoldungsgruppe A 12, Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt der Fachrichtung Technische Dienste. Die Stellen können ab sofort unbefristet besetzt werden. Sie sind in Vollzeit mit wöchentlich 39 bzw. 40 Stunden für Verbeamtete zu besetzen und Teilzeit geeignet. Wir kommen gerne mit Ihnen über praktikable Arbeitszeitmodelle ins Gespräch.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter zur wissenschaftlichen Bearbeitung des Forschungsprojekts "RESI-extrem II" (m/w/d)

Fr. 14.01.2022
Schwäbisch Gmünd
Beim Amt für Stadtentwicklung ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt die Stelle eines Sachbearbeiters zur wissenschaftlichen Bearbeitung des Forschungsprojekts „RESI-extrem II“ (m/w/d) in Vollzeit zu besetzen. Die Stelle ist zunächst bis zum 31.07.2023 befristet. Das Verbundprojekt Zukunftsstadt: Anwendung und Verstetigung von Resilienzstrategien für Städte im Umgang mit räumlich ubiquitär auftretenden Extremereignissen (RESI-extrem-II) –Teilprojekt 1: Verstetigung und Transfer in Schwäbisch Gmünd, wird in Kooperation mit dem Institut für Raumordnung und Entwicklungsplanung der Universität Stuttgart (IREUS), dem Institut für Raumplanung der Technischen Universität Dortmund (IRPUD), der Plan und Praxis GbR sowie der Stadt Schwäbisch Gmünd im Rahmen der Umsetzung der Leitinitiative Zukunftsstadt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung durchgeführt. Das Forschungsprojekt befasst sich mit Fragen zum Umgang mit räumlich ubiquitär auftretenden Extremwetterereignissen im Rahmen der integrierten städtebaulichen Planung und der Stadtentwicklung und zielt darauf ab, die Resilienz von Städten gegenüber Extremwetterereignissen zu stärken.Das Aufgabengebiet umfasst u.a. die wissenschaftliche Bearbeitung des Forschungsprojekts für die Stadt Schwäbisch Gmünd, insbesondere: Einarbeitung in aktuelle und zukünftige Stadtentwicklungsprozesse in der Stadt Schwäbisch Gmünd Recherche zu Möglichkeiten der Resilienzförderung bei der integrierten Stadtentwicklung zu Handlungsoptionen bei zukünftigen Stadtumbauprozessen Analyse von Evaluations- und Bewertungsmethoden für Maßnahmen der Überflutungsvorsorge/ Resilienz unter Unsicherheit in Abstimmung mit der Stadt Schwäbisch Gmünd Aufbereitung der Starkregenereignisse von 2016 und 2021, insb. Interviews zum Krisenmanagement und Lessons Learned Weitere Aufgabenschwerpunkte sind: Vorbereitung von Veranstaltungen mit Bürger/innen und Verwaltungsworkshops mit städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Kontinuierlicher Austausch und Abstimmung mit den Projektpartnern Mitwirkung bei der Erarbeitung von Berichten Masterstudierende mit erfolgreich abgeschlossenem (Fach-)Hochschulstudium (Bachelor oder gleichwertiger Abschluss) der Stadt- und Raumplanung, Geographie, Umweltschutztechnik und Bauingenieurswesen (v.a. Siedlungswasserwirtschaft) oder vergleichbare Studiengänge (u.a. Planung und Partizipation) Die Bezahlung erfolgt entsprechend der Qualifikation nach dem Tarifvertrag öffentlicher Dienst (TVöD).
Zum Stellenangebot

Ingenieur für den Konstruktiven Ingenieurbau/Brückenbau (m/w/d)

Fr. 14.01.2022
Villingen-Schwenningen
Die Stadt Villingen-Schwenningen mit rund 86.000 Einwohnern ist einer der vielfältigsten und größten Arbeitgeber im Schwarzwald-Baar-Kreis. Mit 1.700 Beschäftigten decken wir unterschiedlichste öffentliche Aufgaben ab - von der Verwaltung über soziale und kulturelle bis hin zu technischen Themen. Für diese Vielfalt suchen wir engagierte Fachkräfte, die gemeinsam mit uns die Zukunft unserer Stadt gestalten möchten.Für unser Team suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Ingenieur für den Konstruktiven Ingenieurbau/Brückenbau (m/w/d) Grünflächen- und Tiefbauamt, Abteilung Straßen, Stadtbezirk Schwenningen, unbefristet, Vollzeit, EG 11 TVöD Für Sie werden Visionen Wirklichkeit? Sie sind Experte für städtische Infrastruktur und davon überzeugt, dass man Zukunft bauen kann? Dann haben wir die passende Aufgabe für Sie. Zusammen lässt sich viel erreichen - vielleicht bald gemeinsam mit Ihnen? Projektsteuerung von Neubau- und Sanierungsprojekten im Brücken- und Ingenieurbau Steuerung externer Gutachter und Ingenieurbüros Ausschreibung, Bauleitung und Abrechnung Verwalten der 153 städtischen Brücken im SIB-Bauwerksprogramm Brückenprüfungen durchführen Erstellen von Brückenbüchern Genehmigung von Schwerlasttransporten abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Bauingenieurwesen mit der Vertiefungsrichtung Konstruktiver Ingenieurbau oder vergleichbarer Abschluss Berufserfahrung im Ingenieurbau von Vorteil anerkannter Bauwerksprüfer mit gültigem VFIB-Zertifikat Schwindelfreiheit hohes Maß an Einsatz auch am Wochenende und bei Nachteinsätzen Fähigkeit zur Steuerung und technische Bearbeitung von Bauprojekten Kenntnisse im städtischen Tief- und Straßenbau sind wünschenswert Kenntnisse im Vertrags- und Vergaberecht (HOAI, VOB) Erfahrungen im Umgang mit AVA/Projektsteuerungssoftware (ITwo) gewissenhafte und selbstständige Arbeitsweise Führerschein Klasse B Villingen-Schwenningen mitgestalten und entscheidend weiterentwickeln einzigartige Infrastrukturen aufgrund unserer Doppelstadtfunktion als Herausforderung kennenlernen Bauprojekte im Umkreis von maximal 15 km Mitarbeit in einem Team mit starkem Zusammenhalt zu jeder Zeit Ihr Fachwissen durch Weiterbildungen stärken moderne Arbeitsmittel einsetzen zukunftssichere Beschäftigung im öffentlichen Dienst übliche Leistungen, wie z.B. Zusatzversorgung und leistungsorientierte Bezahlung Radleasing im Rahmen der Entgeltumwandlung betriebliches Gesundheitsmanagement und Firmenfitness in Kooperation mit Hansefit attraktiver Arbeitsplatz und sehr gute Rahmenbedingungen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie für eine ausgeglichene 'Work-Life-Balance' Unterstützung bei der Kinderbetreuung in Kindertagesstätten
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) als bauchfachliche/r Sachverständige/r

Fr. 14.01.2022
Freiburg im Breisgau, Stuttgart
Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) – Anstalt des öffentlichen Rechts – ist das zentrale Immobilien­unternehmen des Bundes. Es gehört zum Geschäfts­bereich des Bundes­finanz­ministeriums und handelt nach den modernen Standards der Immobilien­wirtschaft. Aufgaben­schwerpunkte sind das einheitliche Immobilien­management des Bundes, die Immobilien­verwaltung und der Immobilien­verkauf sowie die forst- und naturschutz­fachliche Betreuung der Gelände­liegenschaften. Bundesweit arbeiten rund 7.000 Beschäftigte für die BImA, verteilt auf die Zentrale in Bonn und neun Direktionen sowie auf mehr als 120 Standorte. Die Direktion Freiburg sucht für die Hauptstelle Portfoliomanagement am Arbeitsort Freiburg oder Stuttgart ab sofort eine/einen Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) als bauchfachliche/r Sachverständige/r (Kennung: FRPM 2005, Stellen-ID: 750898, Entgeltgruppe 11 TVöD Bund) Die Einstellung erfolgt unbefristet. Erstellung von Verkehrswertgutachten gem. § 194 BauGB für bebaute und unbebaute Grundstücke Begleitung von Konversionsprozessen anhand städtebaulicher Nutzungskonzepte Prüfung und Plausibilisierung von externen Immobilienbewertungen baufachliche Stellungnahmen zu Bauzuständen von Objekten, Sanierungskonzepten, Verwertungsstrategien und Baukosten Erstellung von Bauvoranfragen Qualifikation: abgeschlossenes technisches (Fach-)Hochschulstudium (Diplom oder Bachelor mit möglichst gutem Ergebnis) der Fachrichtung Bauingenieurwesen, Architektur, Immobilienwirtschaft, Vermessungswesen oder vergleichbare Qualifikation Fachkompetenzen: Erfahrungen in der Ermittlung von Verkehrswerten von bebauten und unbebauten Grundstücken sowie von Rechten/Belastungen an Grundstücken sind wünschenswert Kenntnisse in der Immobilienbewertung, insbesondere der Wertermittlungsrichtlinien (WertR) und Immobilienwertvermittlungsverordnung (ImmoWertV) sind wünschenswert bzw. die Bereitschaft, sich diese kurzfristig anzueignen Kenntnisse im öffentlichen Baurecht, der einschlägigen Vorschriften im Bundes- und Landesbaurecht (u. a. BauGB, LBauO, BGB, Erbbaurecht) sowie Bauplanungsrecht sind wünschenswert gute Kenntnisse statistischer Analysemethoden fundierte Kenntnisse und praktische Erfahrungen im Einsatz der IT-Standardanwendungen (insbes. Excel) Kenntnisse in Geoinformationssystemen sowie SAP S/4HANA sind wünschenswert bzw. die Bereitschaft, sich diese u. a. im SAP-gestützten Fachverfahren BALIMA kurzfristig anzueignen Pkw-Führerschein, Bereitschaft zu Dienstreisen (auch als Selbstfahrer/-in eines Dienst-Kfz) Weiteres: gutes Organisationsgeschick, Befähigung zum wirtschaftlichen Denken und Handeln Fähigkeit, auch bei erhöhtem Arbeitsaufkommen selbstständig, gründlich und zielorientiert zu arbeiten gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift, ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit kunden-/adressatenorientiertes Verhalten, ausgeprägtes und zielorientiertes Verhandlungsgeschick Fähigkeit zum teamorientierten Handeln, Kritikfähigkeit, Sozialkompetenz Jahressonderzahlung nach den geltenden tariflichen Bestimmungen 30 Tage Urlaub betriebliche Altersversorgung Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei der Arbeitszeitgestaltung umfangreiche Fortbildungsangebote Kurse zur Gesundheitsförderung sowie Vorsorgemaßnahmen
Zum Stellenangebot

Ingenieur/in oder Techniker/in (m/w/d) für die Verkehrsinfrastrukturplanung mit Schwerpunkt Parkraumbewirtschaftung im Sachgebiet Straßenplanung beim Mobilitätsamt

Fr. 14.01.2022
Darmstadt
Darmstadt steht für Wissenschaft und Forschung, für Kunst, Kultur und Jugendstil. Seit 1998 ist die Wissenschaftsstadt eine Stadt der Zuwanderer: Die Zahl der Einwohnerinnen und Einwohner hat seitdem stetig zugenommen. Zum 31. Dezember 2014 gab es in Darmstadt 154.002 Einwohner, Tendenz steigend.  Ingenieur/in oder Techniker/in (m/w/d) für die Verkehrsinfrastrukturplanung mit Schwerpunkt Parkraumbewirtschaftung im Sachgebiet Straßenplanung beim Mobilitätsamt Sie sind auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung und wünschen sich gleichzeitig einen sicheren Arbeitsplatz mit einer familienbewussten Personalpolitik? Dann sind Sie bei uns richtig! Zur Verstärkung unseres Teams mit 13 Mitarbeiter/innen bieten wir Ihnen folgende Stelle: Unser Angebot: Status Tarifbeschäftigte/r Eintritt sofort Dauer unbefristet Arbeitszeit Teilzeit (19,5 Std./Wo.), eine Erhöhung der Arbeitszeit bis auf Vollzeit (39 Std./Wo.) ist möglich Bezahlung bis zur EG 10 TVöD (je nach Qualifikation)  Bewerbungsfrist 2. Februar 2022, Kennziffer 2/19 (bitte angeben) Zu den Aufgaben des Sachgebietes Straßenplanung gehören u. a. die Planung (Entwurfs- und Ausführungsplanung) von Straßen, Wegen und Plätzen als Grundlage der Ausführung für die Kernstadt einschließlich der Stadtteile. Planung von Parkierungszonen einschließlich Markierungs- und Beschilderungsplänen Erstellung von Straßenplanungen in der Entwurfs- und Ausführungsplanung ggf. technische Verwaltung; Prüfung und Erstellung von Stellungnahmen bzw. Genehmigungsentwürfen zu Bebauungsplanentwürfen in straßenbautechnischer Hin­sicht Grundstücksverkäufen, Grundstücksteilungsanträgen Baugesuchen Planfeststellungs- und Plangenehmigungsverfahren Sondernutzungserlaubnissen (Über- oder Unterbauung von Verkehrsflächen, Baugruben-Rückverankerungen u. Ä.) Bearbeitung von Anfragen von Ämtern und Privatpersonen, Stadträten und Stadtverordneten einschlägiges, abgeschlossenes Studium des Bauingenieurwesens mit dem Abschluss „Dipl.-Ing. (FH)“ bzw. „Bachelor“, Studienschwerpunkt möglichst in Straßenbau und/oder Verkehrswesen oder eine vergleichbare Qualifikation oder eine einschlägige Ausbildung in einem Handwerksberuf mit Weiterbildung zum/zur staatlich geprüften Techniker/in mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen (mindestens sechs Jahre Berufserfahrung auf Bachelor-Niveau) oder eine einschlägige Ausbildung in einem Handwerksberuf mit Weiterbildung zum/zur staatlich geprüften Techniker/in zur Heranführung an das Aufgabengebiet fundierte Kenntnisse in CAD-Programmen (z. B. AutoCAD, Vestra) sowie MS-Office-Kenntnisse persönliches und fachliches Engagement sowie Teamfähigkeit Belastbarkeit, Eigeninitiative, Durchsetzungsvermögen und Verhandlungsgeschick gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (mindestens Deutschkenntnisse auf dem Sprachniveau C1) Bildschirmtauglichkeit Wünschenswert darüber hinaus: Erfahrungen und mehrjähriger Praxisbezug im Bereich Straßenplanung und im Straßenentwurf (Vestra) flexible Arbeitszeiten kooperativer Führungsstil abwechslungsreiches Aufgabengebiet gemischte Altersstruktur Arbeiten in der Wissenschaftsstadt Darmstadt ausgezeichnete ÖPNV-Anbindung mit dem kostenlosen Jobticket Premium, -> Standort des Arbeitsplatzes: Stadthaus West, Mina-Rees-Straße 10, 64295 Darmstadt
Zum Stellenangebot

Ingenieurin / Ingenieur oder Naturwissenschaftlerin / Naturwissenschaftler (m/w/d) - Sanierungskampagne

Fr. 14.01.2022
Heidelberg
Für rund 160.000 Menschen ist Heidelberg ihr Lebensmittelpunkt. Beachtenswerte 98 Prozent aller Heidelbergerinnen und Heidelberger fühlen sich in ihrer Stadt wohl - ein in Deutschland einmaliger Wert. Heidelberg ist eine tolerante und weltoffene Stadt mit einer bürgernahen und transparenten Verwaltung. Aktuell sind bei der Stadt Heidelberg rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Wir verstehen uns als kundenorientierte, moderne Verwaltung, die sich an den Belangen der Bürgerinnen und Bürger orientiert und neuen Herausforderungen motiviert und engagiert begegnet. Viele spannende Berufsbilder, beste Voraussetzungen für eine berufliche Weiterentwicklung und familienfreundliche Arbeitsbedingungen: Das Arbeiten für die Stadt Heidelberg hat viele Vorteile! Beim Amt für Umweltschutz, Gewerbe­auf­sicht und Energie der Stadt Heidelberg ist zum nächst­möglichen Zeitpunkt eine unbe­fristete Vollzeitstelle alsIngenieurin/Ingenieur oder Naturwissen­schaft­lerin/Natur­wissen­schaftler (m/w/d)für die Umsetzung des Klimaschutz-Aktions­plans mit dem Schwerpunkt Sanierung in der Abtei­lung Energie zu besetzen. Die Bezahlung erfolgt aus Entgelt­gruppe 11 des Tarifvertrags für den öffent­lichen Dienst (TVöD-V).Die Stadt Heidelberg setzt sich aktiv für nach­haltigen Umwelt- und Klimaschutz sowie den verant­wort­lichen Umgang mit den zur Ver­fügung stehenden Ressourcen ein. Die damit verbundenen Auf­gaben sind beim Amt für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie angesiedelt und umfassen neben den gesetz­lich vorgeschriebenen ordnungs­recht­lichen Aufgaben ein breites Spektrum strate­gisch-kon­zeptio­neller Themenfelder.Mit dem Masterplan 100 % Klimaschutz und dem Klimaschutz-Aktionsplan hat sich die Stadt Heidel­berg ambitionierte Klimaschutz­ziele gesetzt und Maßnahmenpakete beschlos­sen, die kontinuierlich umgesetzt und weiterentwickelt werden. Zu den größten CO2-Minderungspotentialen gehört die ener­­ge­tische Sanierung des Gebäudebestands. Trotz guter Erfolge bei der Senkung der Wärme­­ver­bräuche sind verstärkte Anstren­gungen zur Erhöhung der Sanierungsrate erforderlich, um die Ziele zu erreichen.Ihre Hauptaufgabe wird die Konzeption und Umsetzung einer Sanierungs­kampagne sein. Ihr Aufgabenbereich umfasst dabei insbesondere:Fachliche Konzeption und Durch­führung von Informations­veranstal­tungen und Beratungs­program­men zur energetischen Sanierung für private Hausbesitzerinnen und -besitzer, Wohneigentümer­gemein­schaften und Wohnungs­­bau­gesell­schaften in Zusammen­arbeit mit der Klima­schutz- und Energie­beratungs­­agentur Heidel­berg – Rhein-Neckar-Kreis (KliBA)Netzwerksarbeit mit Hand­werksinnungen, Energieberaterinnen und Energieberatern sowie Archi­tek­tinnen und ArchitektenEntwicklung und Kommunikation von ener­getischen Sanierungs­optionen im Einklang mit Ortsbild­erhaltung und DenkmalschutzErstellung von Informations­materialien Entwicklung von Modellprojekten zur inno­vativen Sanierung, zum Beispiel zur seri­ellen Sanierungein abgeschlossenes Hochschul­studium des Bauingenieurwesens oder anderer Ingenieur- oder Natur­wissenschaften mit Studien­schwer­punkten in den Bereichen Bau­inge­nieur­wesen, Bau­tech­nik, energie­effizientes, nachhaltiges Bauen, Klima­schutz oder erneuerbare Energienvertiefte Kenntnisse in den Bereich­en Techniken zur Wärmedämmung und Luft­dichtheit Kenntnisse in der Wärmeversorgung und energetischen Bilanzierung von Gebäuden, im nach­haltigen Bauen sowie im Hinblick auf das Aus­schöpfen von Energieeinspar­potentialenpraktische Erfahrungen in den Bereichen Energie­beratung, Bau­wesen, Gebäude­planung, Energie­­planung oder Klima­schutz­­manage­ment wären wün­schens­wertgute kommunikative Fähigkeiten, Verhand­lungs­geschick, Organisations­talent und KreativitätEngagement für Klimaschutz und Nach­haltigkeit ein interessantes und vielfältiges Auf­gaben­gebietein sicheres Beschäftigungs­ver­hältnis im öffentlichen Dienstvielfältige Angebote zur Förderung der Ver­ein­barkeit von Beruf, Karriere und Familievielseitige Bausteine der Perso­nal­ent­wick­lung (unter anderem ein umfangreiches internes Fort­bildungs­programm) und damit ideale Rahmenbedingungen für Ihre beruf­liche und persönliche Weiter­entwicklungkostenlose Sportangebote und Vortrags­reihen zu gesundheits­relevanten Themen im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderungein attraktives Jobticket-Angebot mit einem aktuellen Eigenanteil zwischen 15 und 25 Euro pro Monat für den Verkehrsverbund Rhein-Neckarund vieles mehr.Um Unterrepräsentanzen zu vermeiden, hat die Stadt Heidelberg die Charta der Vielfalt unter­zeich­net. Über Informationen zu ehrenamtlichen Tätig­keiten freuen wir uns.
Zum Stellenangebot

Hochbauingenieur/-in (m/w/d)

Fr. 14.01.2022
Fürstenfeldbruck
Wir sind Ansprechpartner für über 219.000 Menschen im Landkreis Fürstenfeldbruck rund 1.000 Mitarbeiter_innen mit einem guten Betriebsklima eine moderne Dienstleistungs-, Genehmigungs-, Ordnungs- und Aufsichtsbehörde bestens zu erreichen mit dem ÖPNV, über Autobahnanbindung und zwei Bundesstraßen Wir arbeiten schnell, serviceorientiert und bürgernah haben eine eigene Kinderferienbetreuung und Betriebssport verfügen über eine Kantine haben attraktive Gemeinschaftsveranstaltungen sowie vieles mehr und freuen uns auf Ihre Bewerbung! Das Landratsamt Fürstenfeldbruck stellt ein Hochbauingenieur/-in (m/w/d) für das Referat 13 - Kreiseigener Hoch- und Tiefbau – Bereich Hochbau in Vollzeit Die Stelle ist aus dienstlichen Gründen nicht teilzeitfähig. - Referenz-Nr. 2021/13-1/112 - Schwerpunkt im Bereich Bauunterhalt sowie Baumaßnahmen an landkreiseigenen Schulen und anderen Gebäuden sämtliche Leistungsphasen der HOAI Organisation, Steuerung und Kontrolle jeglicher Baumaßnahmen Wahrnehmung der Bauherrenfunktion und -aufgaben Betreuung und Steuerung externer Fachplanungsbüros ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Architektur oder Bauingenieurwesen (FH oder Bachelor) Berufserfahrung im Planungsbüro, in der Bauleitung oder Bauverwaltung sowie hinsichtlich Ausschreibungen Kenntnisse der einschlägigen technischen Regelwerke und Vorschriften (z.B. HOAI, VOB, VgV) Kenntnisse einschlägiger Planungs- und Ausschreibungssoftware Führerscheinklasse B (vormals Klasse 3) Bezahlung nach Entgeltgruppe 11 TVöD Zahlung der Großraumzulage ein unbefristetes Arbeitsverhältnis einen großzügigen Gleitzeitrahmen ein abwechslungsreiches, kreatives Tätigkeitsfeld Wir bieten zusätzlich umfangreiche Sozialleistungen wie eigene Kinderferienbetreuung, Betriebssport, ÖPNV-Zuschuss, Betriebsrente eine hausinterne Kantine gute Anbindung mit dem ÖPNV, über Autobahnanbindung und zwei Bundesstraßen
Zum Stellenangebot

Bauingenieur (w/m/d)

Fr. 14.01.2022
Spremberg, Niederlausitz
Die ASG Spremberg GmbH ist als kommunale Gesellschaft der Stadt Spremberg (Land Brandenburg) und der Gemeinde Spreetal (Freistaat Sachsen) länderübergreifend tätig. Sie fungiert als Konzessionärin/Dienstleisterin, treuhänderische Erschließungsträgerin für den Zweckverband Industriepark Schwarze Pumpe, Wirtschaftsförderung sowie als treuhänderische Sanierungsträgerin für die Städte Spremberg und Döbern. Dabei ist die ASG insbesondere für das Management und die Entwicklung des Industrieparks Schwarze Pumpe (ISP) verantwortlich, einem der industriellen Zentren der Lausitz mit ca. 120 Unter­nehmen und rund 5.500 Beschäftigten. Die wirtschaftliche und gesellschaftliche Transformation, die Energiewende und der Strukturwandel sind hier tagtäglich live zu erleben und können bei der ASG tatkräftig mitgestaltet werden. eigenständige Betreuung und Abwicklung von Tief-, Straßen- und Kanalbauprojekten sowie vereinzelt Hochbauprojekte Ausschreibung, Angebotsbearbeitung, Termin- und Kostenverfolgung, Bauleitung und Abrechnung der Projekte Schnittstelle zwischen Planern und ausführenden Firmen Durchführung der Bauvorhaben unter Beachtung der behördlichen Anordnungen und Vorgaben abgeschlossenes Studium zum Bauingenieur (w/m/d) oder vergleichbare berufliche Qualifikation Berufserfahrung ist von Vorteil Organisationstalent, strukturierte Arbeitsweise und die Fähigkeit zum vernetzten Denken sicheres Auftreten in Verhandlungen und Besprechungen Einsatzbereitschaft und lösungsorientiertes Denken, Flexibilität gute Kenntnisse in den Bestimmungen der VOB Führerschein Klasse B zwingend erforderlich einen sicheren, abwechslungsreichen und unbefristeten Arbeitsplatz mit einem vielseitigen sowie eigenständigen Aufgabengebiet Mitarbeiterförderung und -entwicklung als feste Bestandteile unserer Unternehmensstruktur einen Arbeitsplatz in einem erfolgreich wachsenden Unternehmen mit Tradition und Ausrichtung auf die Zukunft gute soziale Leistungen kollegialer Zusammenhalt und eine angenehme Arbeitsatmosphäre
Zum Stellenangebot

Stadtplanerin / Stadtplaner (m/w/d)

Fr. 14.01.2022
Walsrode, Rosenheim (Landkreis Altenkirchen), Schwarmstedt
Walsrode bietet weit mehr als den weltgrößten Vogelpark. Entdecken Sie unsere schöne Stadt, die direkt an die Lüneburger Heide angrenzt und die ein idealer Ausgangspunkt zum Radwandern, Spazierengehen oder für Wassersportler ist. Vor allem lebt es sich gut in Walsrode: Von der KITA bis zum Seniorenheim gibt es hier viele Einrichtungen von hoher Qualität. Ein großes Angebot an Geschäften sichert kurze Wege, und ein vielfältiges Vereinsleben lässt jeden Neubürger schnell heimisch werden in Walsrode. Die Stadt Walsrode sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stadtplanerin/einen Stadtplaner (m/w/d) für die Abteilung Stadtentwicklung. Die Stelle umfasst 39 Wochenstunden und ist unbefristet. Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst und ist der Entgeltgruppe 10 TVöD zugeordnet. Koordination und inhaltliche Bearbeitung von Bauleitplanverfahren sowie Verfahren zu städtebaulichen Satzungen Erstellung/Mitwirkung von/an städtebaulichen Entwürfen und Konzepten Begleitung von Maßnahmen der Städtebauförderung für das Sanierungsgebiet Innenstadt Walsrode Planungsrechtliche und städtebauliche Beurteilung von Bauvorhaben sowie Beratung von Investoren, Architekten und Bauherren Vorbereitung und Durchführung städtebaulicher Wettbewerbe Stellungnahmen zu Planungen anderer Gemeinden und Behörden, bspw. zu Raumordnungsverfahren oder Plangenehmigungsverfahren ein abgeschlossenes Diplom- oder Master-/Bachelorstudium der Fachrichtungen Stadtplanung, Geografie, Raumplanung, Landschaftsplanung oder Architektur oder vergleichbarer Studiengang im Hinblick auf das Aufgabenprofil gute Kenntnisse im Bau- und Planungsrecht selbstständiges Arbeiten, eine ausgeprägte Bereitschaft und Fähigkeit zur Teamarbeit sowie zum interdisziplinären Handeln, Kommunikationsfähigkeit und Verhandlungsgeschick gegenüber den beteiligten Akteurinnen und Akteuren Wünschenswert sind: Grundkenntnisse im Natur- und Artenschutz einschlägige Kenntnisse im Verwaltungsbereich sowie EDV-Kenntnisse, insbesondere im Bereich der Office- und GIS-Anwendungen eine vielseitige und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem sympathischen und motivierten Planer-Team eine intensive Einarbeitung attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten flexible Arbeitszeiten Jahressonderzahlung vermögenswirksame Leistungen Mitgliedschaft in einer Zusatzversorgungskasse Job Rad alternierende Telearbeit
Zum Stellenangebot

Bauingenieur Bereich Tiefbau (m/w/d)

Fr. 14.01.2022
Herzogenaurach
Mit insgesamt ca. 24.000 Ein­wohnern (aus rund 96 Nationen) und etwa 16.700 Arbeits­plätzen ist Herzogenaurach die größte Stadt im Landkreis Erlangen-Höchstadt. Die Wirtschafts­stärke der Stadt, die idyllische Lage im Aurachtal, die Einbindung in eine intakte Natur­landschaft sowie guter Infra­struktur machen Herzogen­aurach zu einem idealen und hoch­wertigen Standort zum Arbeiten, Wohnen und Leben. Wir suchen für die Stadtverwaltung in Herzogenaurach einen Bauingenieur Bereich Tiefbau (m/w/d).sind die Mitwirkung bei der Koordination von interessanten Tiefbau­maßnahmen und bei der Erschließung größerer Baugebiete, die Führung externer sowie die Abnahme und Abrechnung von Bau- und Ingenieur­leistungen.Sie mit einem abgeschlossenem Bauingenieurstudium oder einer vergleich­baren Ausbildung.eine interessante, viel­seitige und anspruchs­volle berufliche Aufgaben­stellung, verbunden mit einem hohen Maß an Eigen­verant­wortung, einer attraktiven Vergütung nach TVöD-VKA, Fortbildungs­mög­lichkeiten, Verein­barkeit von Familie und Beruf sowie eine attraktive betriebliche Alters­vorsorge.
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: