Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Chemie | Öffentlicher Dienst & Verbände: 10 Jobs

Berufsfeld
  • Chemie
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 9
  • Ohne Berufserfahrung 7
Arbeitszeit
  • Vollzeit 10
  • Teilzeit 6
  • Home Office möglich 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 7
  • Befristeter Vertrag 4
  • Ausbildung, Studium 1
Chemie
Öffentlicher Dienst & Verbände

Chemiker, Physiker, Geowissenschaftler oder Materialwissenschaftler (m/w/d)

Do. 14.10.2021
Düsseldorf
Der VDZ mit Sitz in Düsseldorf und einem Standort in Berlin ist eine international renommierte wissenschaftliche Institution, die für praxisnahe Forschung und ein umfassendes Dienstleistungsangebot rund um Zement und Beton steht. Als Gemeinschaftsorganisation der deutschen Zementindustrie vertritt der VDZ zudem die deutschen Zementhersteller im Dialog mit Politik, Wirtschaft und Öffentlichkeit. Etwa 200 qualifizierte Mitarbeitende sind bei uns tätig. Forschen Sie mit uns an der Zukunft unserer Bindemittel und unterstützen Sie uns bei der Dekarbonisierung als eine der größten gesellschaftlichen Herausforderungen. In einem interdisziplinär zusammengesetzten Forscherteam arbeiten Sie an der Weiterentwicklung von stofflichen als auch prozesstechnischen Grundlagen für CO₂-effiziente Klinker und Zemente. Zur Stärkung unseres interdisziplinären Forscherteams am Standort Düsseldorf suchen wir Sie als Chemiker, Physiker, Geowissenschaftler oder Materialwissenschaftler (m/w/d)Mitarbeit an zukunftsweisenden Forschungsprojekten projektbezogener Austausch mit Wissenschaftlern verschiedener Fachrichtungen ein abgeschlossenes Hochschulstudium in einem der genannten Bereiche eine hohe Kommunikationsfähigkeit und die Freude an der Arbeit in einem interdisziplinären Team Begeisterungsfähigkeit und Eigeninitiative sicheres und freundliches Auftreten Mitarbeit an einem Forschungsthema von globaler Relevanz gegenseitige Wertschätzung und Anerkennung kurze Entscheidungswege durch eine flache Organisationsstruktur Zugehörigkeit zu einem ausgezeichneten Team mit einem guten Betriebsklima attraktive Vergütung, freiwillige arbeitgeberfinanzierte Leistungen zur Gesundheits- und Altersvorsorge sowie weitere Zusatzleistungen flexible, familienfreundliche Arbeitszeitmodelle individuelle Weiterbildungsangebote
Zum Stellenangebot

Chemiker*innen Bereiche Organik oder Anorganik

Do. 14.10.2021
Karlsruhe (Baden)
Karlsruhe – innovativ, jung und lebendig. UNESCO-Stadt der Medienkunst, Stadt des Rechts, digitale Zukunftskommune. Führend in Technologie und Wissenschaft – eine weltoffene Stadt mit hoher Lebensqualität und ausgezeichneter Mobilität. Attraktive Arbeitgeberin mit großer Jobsicherheit für nahezu 7.000 Mitarbeiter*innen. Mit vielfältigsten Berufen, immer für die Menschen in der Stadt. Chemiker*innen Bereiche Organik oder Anorganik Das Tiefbauamt, Bereich Stadtentwässerung, sucht Sie als Chemiker*in für das Sachgebiet Zentrallabor (An der Wässerung 2) zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Voll- oder Teilzeit (Tandem). Die Stellen bieten je nach Qualifikation und Berufserfahrung Entwicklungsmöglichkeiten bis Entgeltgruppe 11 TVöD. Je nach Aufgabenbereich entweder:    Erweiterung des Portfolios des Zentrallabores in Richtung organische Abwasseranalytik (KW-Index) bis hin zur Akkreditierung dieses Verfahrens oder Durchführung und Organisation von Abwasseranalysen unter Anwendung eines umfangreichen Geräteparks Dokumentation und Prüfberichtserstellung in einem LIMS (Labor-Informations-Management-System) Durchführung und Kontrolle von Qualitätssicherungsmaßnahmen Mitarbeit bei der Aufrechterhaltung der Akkreditierung unseres Abwasserlabores nach DIN EN ISO 17025:2018 (gegebenenfalls Stellvertretung der Qualitätsmanagement-Beauftragten) Abgeschlossenes Studium im naturwissenschaftlichen Bereich wie beispielsweise Chemie mit Schwerpunkt Analytik oder einem vergleichbaren Studiengang, zum Beispiel Lebensmittelchemie Praktische Erfahrungen in der instrumentellen Analytik im Bereich Anorganik oder in der organischen Abwasseranalytik Kenntnisse auf dem Gebiet der Abwasserreinigung, im Bereich der Qualitätssicherung nach DIN EN ISO 17025, sowie Erfahrungen im Umgang mit einem LIMS Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie die Befähigung zur strukturierten, selbstständigen Arbeitsweise Einen interessanten und verantwortungsvollen Aufgabenbereich mit gesellschaftlicher Relevanz Flexible Arbeitszeitmodelle und die individuelle Balance von Beruf und Privatleben Kinderbetreuungsmöglichkeiten in unserem Betriebskindergarten Eine zukunftsorientierte Personalentwicklung mit attraktiven Weiterbildungsmöglichkeiten Eine betriebliche Altersversorgung Ein attraktives Betriebliches Gesundheitsmanagement Kollegiale Zusammenarbeit im Team und ein Arbeitsklima orientiert an unseren Leitlinien für Führung und Zusammenarbeit
Zum Stellenangebot

Chemie-Ingenieur (m/w/d)

Do. 14.10.2021
Oberschleißheim
Gesund leben können – dazu gehören gesunde Lebens­mittel, sichere Produkte und der Schutz vor Krankheit. Das Bayerische Landes­amt für Gesund­heit und Lebens­mittel­sicher­heit (LGL) unter­sucht als wissen­schaftliche Fach­behörde Lebens­mittel und Produkte und entwickelt Fach­konzepte zur Bekämpfung der Ursachen und Folgen von Erkrankungen. Das LGL informiert und klärt auf, damit die Menschen auf einer zuverlässigen Grund­lage ihre eigenen gesund­heits­bezogenen Ent­scheidungen treffen können. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebens­mittel­sicherheit (LGL) sucht für das Sach­gebiet LH5 „Zentrale Analytik“ in Oberschleißheim zum nächst­möglichen Zeit­punkt eine/n Chemie-Ingenieur/in (m/w/d) Kennziffer 21144 Im Sachgebiet LH5 „Zentrale Analytik“ des „Landes­instituts für Lebens­mittel, Lebens­mittel­hygiene und Kosmetische Mittel“ (LH) unter­stützen wir die Fach­labore mit speziellen chemischen Unter­suchungen und in der Proben­logistik. In unseren groß­zügigen Laboren kommen neben klassischen Analysen­verfahren viele moderne Geräte (z.B. LC-MS/TOF) und Labor­roboter zum Einsatz. Aufgrund der ständigen Inno­vationen und der Weiter­entwicklung in der analytischen Chemie gehören neben der Routine­analytik die Entwicklung und Optimierung von Unter­suchungs­methoden zu unseren Aufgaben. Zudem werden am Standort Ober­schleiß­heim eingehende Proben, bei denen chemische Unter­suchungen geplant sind, von uns entgegen­genommen, dokumentiert und im Hause zur weiteren Bearbeitung verteilt. Sie betreuen den Laborbereich „Targeted Proteomics“ in der „Zentralen Analytik“. Hier sind Sie verant­wortlich für die Planung, Organisation und Durch­führung der Routine­untersuchungen. Die fachliche Freigabe der Untersuchungs­ergebnisse, die Qualitäts­sicherung und der Arbeits­schutz in diesen Laboren sind Teil Ihrer Aufgaben. Zusammen mit dem Labor­team entwickeln und optimieren Sie einschlägige Unter­suchungs­methoden.  Sie unterstützen die Kolleg*innen im Sach­gebiet LH5 bei der Auto­matisierung von Arbeits­abläufen, z.B. durch den Einsatz und die Programmierung von Labor­robotern. Bei der Wartung und Reparatur von Analysen­geräten stehen Sie ihnen mit Rat und Tat zur Seite. In Zusammenarbeit mit den Kolleg*innen führen Sie die Ergebnisse unter­schiedlicher Unter­suchungs­methoden zu einem Suspected-Target-Screening zusammen und werten die Daten­sätze aus. Den „Probeneingang Lebens- und Futter­mittel­proben“ in Ober­schleiß­heim betreuen Sie zusammen mit der Sach­gebiets­leitung. Sie koordinieren den Ablauf von der Proben­annahme über die Dokumentation im LIMS, die Proben­foto­grafie und notwendige Proben­aufbereitungs­schritte bis hin zur weiteren Verteilung im Hause. In fachlichen Fragen zur Analytik beraten Sie unsere Fach­labore und vertreten das LGL in Fach­gremien. Sie bearbeiten eigen­verantwortlich Proben von der Proben­bestellung und Fest­legung der Unter­suchungs­ziele bis hin zur Freigabe der Ergebnisse. Sie haben ein Studium des Chemie­ingenieur­wesens, der Chemie oder einer vergleich­baren Ausbildungs­richtung erfolgreich abgeschlossen. In der Vergangenheit konnten Sie umfassende Erfahrung in der organischen Analytik sammeln. Sie haben bereits mit chromato­graphischen Unter­suchungs­methoden und massen­spektro­skopischen Detektions­verfahren gearbeitet. Das Qualitäts­management nach DIN EN ISO 17025 oder GLP ist Ihnen vertraut. Sie interessieren sich für Inno­vationen im Labor­bereich und haben Freude am Umgang mit technischen Geräten. Sie können Ihre Mitarbeiter*innen motivieren und überzeugen durch sicheres, professionelles Auftreten, Verhandlungs­geschick sowie Durch­setzungs­vermögen. Sie bringen gute Team- und Kommuni­kations­fähigkeiten mit. Eigeninitiative, Organisations­talent, hohe Belast­bar­keit, Verant­wortungs­bewusst­sein und Freude an selbst­ständigem Arbeiten zeichnen Sie aus. In Krisen­fällen sind Sie bereit, auch außerhalb der üblichen Arbeits­zeiten Dienst­aufgaben zu über­nehmen. Fließende Deutsch­kenntnisse (vergleichbar Level B2 GER) und sehr gute Englisch­kenntnisse in Wort und Schrift werden voraus­gesetzt. Sehr gute EDV-Kenntnisse sowie Erfahrung mit Daten­banken und statistischen Auswerte­verfahren runden Ihr Profil ab. Flexible Arbeitszeiten Behördliches Gesundheits­management Vereinbarkeit von Familie und Beruf 30 Tage Urlaub plus Heilig­abend und Silvester arbeits­frei Betriebliche Altersvorsorge Jahres­sonder­zahlung Vermögens­wirksame Leistungen Kantine vor Ort bzw. in der Nähe Kostenfreie Park­möglichkeit Zuschuss zum ÖPNV  
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter in der Spurenanalyse (m/w/d) Technische Chemie, Physikalische Technik, Umwelttechnik

Do. 14.10.2021
Freiburg im Breisgau
Sie übernehmen Verantwortung für Mensch und Umwelt. Bewerben Sie sich beim Bundesamt für Strahlenschutz als Sachbearbeiter in der Spurenanalyse (m/w/d) Technische Chemie, Physikalische Technik, Umwelttechnik Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) arbeitet für die Sicherheit und den Schutz der Menschen und der Umwelt vor Schäden durch Strahlung. Als wissenschaftlich-technische Bundesoberbehörde gehört das BfS zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU). In seiner Messstation am Schauinsland im Schwarzwald bei Freiburg betreibt das BfS die Radionuklidstation RN33 für die internationale Organisation zur Überwachung des Kernwaffenteststoppabkommens (CTBTO). Sie leisten einen wesentlichen Beitrag zur Überwachung der Einhaltung des CTBT durch Sicherstellung des unterbrechungsfreien Betriebs der Messsysteme an der Messstation Zu Ihren Aufgaben gehören die täglichen Funktionskontrollen, die Analyse und Bewertung der Zustandsdaten der Systeme im Hinblick auf frühzeitige Fehlerkennung und -vermeidung Sie identifizieren Fehlfunktionen und beheben diese in Absprache mit Kolleg*innen, der technischen Abteilung der CTBTO sowie den Herstellerfirmen und erstellen die erforderliche Dokumentation in englischer Sprache Der routinemäßige Tausch und die gewissenhafte Registrierung und Lagerhaltung von Verbrauchsmaterialien und Ersatzteilen gehören zu Ihren Aufgaben. Diese beinhalten auch die Archivierung und den Versand von Proben, insbesondere nach Aufforderung der CTBTO Sie pflegen die vom Hersteller gelieferten Dokumentation im Rahmen des Qualitätsmangements und nehmen ggf. notwendige Anpassungen vor Sie tragen zur Optimierung, Erprobung und Dokumentation von automatischen Verfahren zur Funktionskontrollen der Messsysteme durch geeignete Softwarelösungen bei Sie haben ein Fachhochschulstudium (FH-Diplom oder Bachelor) idealerweise in den Fachrichtungen technische Chemie, Physikalische Technik, Umwelttechnik oder vergleichbare Studiengänge erfolgreich abgeschlossen und haben Erfahrungen in der Analyse von Messdaten Sie bewegen sich sicher in LINUX- und Windows-Betriebssystemen und sind in der Lage, sich in Shell-, SQL- oder andere Skripte der automatischen Datenverarbeitung einzuarbeiten und diese ggf. zu modifizieren Sie sind sicher im Umgang mit den Standard-Büroanwendungen am PC (Microsoft Word, Excel etc.) Sie haben – neben technischem Geschick - eine gute Auffassungsgabe, sind flexibel und arbeiten strukturiert Sie haben Freude am Einsatz Ihrer ausgeprägten analytischen Fähigkeiten, z. B. bei der Fehlersuche Sie sind es gewöhnt, im Team zu arbeiten und verfügen über ausgeprägte persönliche und soziale Kompetenzen Sie verfügen über gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Kenntnisse in nuklearer Messtechnik sind von Vorteil Sie sind im Besitz eines Führerscheins für Pkw Wir bieten Ihnen in einem für die Dauer des Mutterschutzes und der voraussichtlich bis Dezember 2022 anschließenden Elternzeit im Rahmen flexibler Arbeitszeiten eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem engagierten Team einer wissenschaftlich-technischen Bundesoberbehörde (Dienstort: 79098 Freiburg) sowie Bezahlung nach Tarifvertrag (Entgeltgruppe 11 TVöD) Vielfältige Möglichkeiten zur persönlichen und beruflichen Entwicklung Möglichkeit zum Mobilen Arbeiten Eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie Das BfS gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter und fördert die Vielfalt unter den Mitarbeitenden. Von schwerbehinderten Bewerber*innen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt; sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir freuen uns, wenn sich von dieser Ausschreibung alle Nationalitäten angesprochen fühlen. Die Stelle ist teilzeitgeeignet.
Zum Stellenangebot

Chemielaborant*in oder Chemischtechnische*r Assistent*in

Mi. 13.10.2021
Düsseldorf
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt Chemielaborant*in oder Chemischtechnische*r Assistent*in (EG 9a TVöD) für den Stadtentwässerungsbetrieb Die Chemisch-biologischen Laboratorien sind mit mehr als 30 gut ausgebildeten Fachkräften elementarer Bestandteil des Stadtentwässerungsbetriebes Düsseldorf. Hierzu führen wir Analysen von Wässern und Feststoffen durch. Die Stelle ist im Sachgebiet Apparative Analytik, organische Stoffe und Stoffgemische sowie Analyse von Altlasten angesiedelt. Je nach Vorliegen der beruflichen Qualifikation erfolgt die Eingruppierung in EG 8 TVöD oder in EG 9a TVöD. Es sind zwei Stellen zu besetzen. Probenvorbereitung von Feststoffproben für die Analytik, Zerkleinern, Homogenisieren, Herstellen repräsentativer Teilproben für die Analytik, Bestimmung von Trockenrückständen und Glühverlust Bestimmung von Summenparametern AOX, EOX, Kohlenwasserstoffindex und schwerflüchtige lipophile Stoffe in verschiedenen Wässern und Feststoffen (Matrices) Bestimmung von Einzelstoffen wie PAK und PCB mittels chromatographischer Verfahren Durchführung der Maßnahmen zur analytischen Qualitätssicherung abgeschlossene Ausbildung zur/zum Chemielaborant*in oder zur/zum Chemisch-technische*r Assistent*in mit staatlicher Anerkennung Erfahrungen in der Probenvorbereitung Feststoffe/Boden Kenntnisse über quantitative Bestimmungsverfahren im Bereich der Umweltanalytik Befähigung im Umgang mit gängiger Standardsoftware (Excel, Word) Sorgfalt und Organisationsgeschick Fähigkeit zur selbstständigen Arbeit sowie Teamfähigkeit. Die Einstellung erfolgt unbefristet beziehungsweise befristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Zum Stellenangebot

promovierte Chemikerin / einen promovierten Chemiker (w/m/d) als wissenschaftliche Gutachterin / wissenschaftlichen Gutachter (w/m/d)

Sa. 09.10.2021
Frankfurt am Main
Die Generalzolldirektion - Direktion IX (Bildungs- und Wissenschaftszentrum) - sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Wissenschaftliche Referat Frankfurt eine promovierte Chemikerin / einen promovierten Chemiker (w/m/d) als wissenschaftliche Gutachter / wissenschaftlichen Gutachter (w/m/d) Es handelt sich um eine befristete Vollzeitstelle im Rahmen einer Tarifbeschäftigung. Der Arbeitsplatz ist nach der Entgeltgruppe 13 EntgO (Bund) zum TVöD bewertet und bis zum 31.12.2022 befristet. die Untersuchung von Dopingmitteln, Arzneimitteln und weiteren pharmazeutischen Produkten sowie daktyloskopische Untersuchungen, die Organisation und Betreuung der Arbeiten in dem nach DIN EN ISO 17025 akkreditierten Laboratorium, das Verfassen gutachtlicher Stellungnahmen. Zusätzlich ist der Einsatz als hauptamtlich Lehrende/r (w/m/d) in Fortbildungsveranstaltungen zu zolltariflichen und warenkundlichen Fragen vorgesehen. Die Bereitschaft, andere Aufgaben zu übernehmen, wird vorausgesetzt. Ein mit mindestens gutem Erfolg abgeschlossenes Universitätsstudium der Chemie (Master oder gleichwertiger Abschluss) einschließlich Promotion und Grundkenntnisse der analytischen Qualitätssicherung und des Qualitätsmanagements Der Arbeitsplatz erfordert im Übrigen: Ein sehr gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen sowie gute englische Sprachkenntnisse, Erfahrungen in der instrumentellen Analytik, insbesondere chromatographische Methoden und Massenspektrometrie, Fähigkeit und Bereitschaft, sich mit neuen Sachproblemen und Untersuchungsmethoden vertraut zu machen, EDV-Kenntnisse, Leistungsbereitschaft, Selbstständigkeit und organisatorisches Geschick, Kooperationsfähigkeit und Teamfähigkeit. als mit dem Zertifikat audit berufundfamilie ausgezeichnete Arbeitgeberin eine familienbewusste und lebensphasenorientierte Personalpolitik, einen abwechslungsreichen und anspruchsvollen Arbeitsplatz in einem engagierten Team, eine befristete Vollzeitstelle mit 39 Stunden/Woche
Zum Stellenangebot

staatlich geprüfter Lebensmittelchemiker (m/w/d) im Arbeitsbereich Bedarfsgegenstände

Sa. 09.10.2021
Koblenz am Rhein
Beim Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die un-/ befristete Vollzeitstelle (50 % unbefristet, 50 % befristet als Elternzeitvertretung bis zum 31.07.2022) eines staatlich geprüften Lebensmittelchemikers (m/w/d) im Arbeitsbereich Bedarfsgegenstände in der Abteilung 5 „Lebensmittelchemie“, Institut für Lebensmittelchemie Koblenz zu besetzen. Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (Entgeltgruppe 13 TV-L). Dienstort ist Koblenz. Sie werden dazu beitragen, dass die insgesamt rund 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landesunter­such­ungsamtes in Koblenz, Landau, Mainz, Speyer und Trier ihren Auftrag erfüllen: Sichere Lebensmittel, Schutz der Menschen vor ansteckenden Krankheiten, Tierschutz und gesunde Tierbestände in Rheinland-Pfalz. Untersuchung und Beurteilung von Spielwaren Erstellung von Gutachten und Stellungnahmen Probenkoordination und Erstellung von Prüfplänen Methodenentwicklung und Validierung neuer Analyse- und Prüfmethoden unter Einhaltung der Qualitätsstan­dards nach ISO 17025 Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Lebensmittelchemie mit Abschluss als staatlich geprüfter Lebensmittelchemiker (m/w/d), Promotion ist erwünscht Fundierte Kenntnisse und praktische Erfahrungen in der Untersuchung und Beurteilung von Proben im Rahmen der amtlichen Lebensmittel- und Bedarfsgegenstände-Überwachung, insbesondere in dem Themenfeld Spiel­waren und Bedarfsgegenstände sowie in der dazugehörigen internationalen, europäischen und nationalen Rechtsprechung Berufserfahrungen im Bereich der Messtechnik mit praktischen Erfahrungen im Umgang mit der modernen Geräteanalytik sowie mit verschiedenster Chromatographie-Software sind von Vorteil Erfahrungen im Daten- und Probenmanagement und im Umgang mit einschlägigen EDV-Laborsystemen werden vorausgesetzt Erfahrungen in der Privatwirtschaft sind von Vorteil Team- und Kommunikationsfähigkeit, Entscheidungsfreudigkeit, überdurchschnittlich belastbare Persönlichkeit, Bereitschaft zu flexiblem Arbeiten Diskretion, Zuverlässigkeit und Vertrauenswürdigkeit
Zum Stellenangebot

Chemikerin / Chemikers (m/w/d), Umweltwissenschaftlerin / Umweltwissenschaftlers (m/w/d) Bereich Chemie als Leitung

Fr. 08.10.2021
Lüneburg
In der Betriebsstelle Lüneburg des Niedersächsischen Landesbetriebes für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) ist im Geschäftsbereich 3 „Wasserwirtschaft“ im Aufgabenbereich „Basisdienste“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Arbeitsplatz einer Chemikerin / eines Chemikers (m/w/d), einer Umweltwissenschaftlerin / eines Umweltwissenschaftlers (m/w/d) Bereich Chemie oder vergleichbarer Qualifikation (Dipl.-Ing. bzw. Master oder vergleichbare Hochschulabschlüsse) für die Leitung des Aufgabenbereiches und als Laborleitung auf unbestimmte Zeit zu besetzen. Der Arbeitsplatz ist nach Entgeltgruppe 13 TV-L bewertet.Allgemeine Aufgabenbeschreibung Im Geschäftsbereich 3 ist der Gewässerkundliche Landesdienst angesiedelt. Durch den Gewässerkundlichen Landesdienst werden etwa 300 Grundwasserstandsmessstellen und 100 Grundwassergütemessstellen, 16 Pegel an Fließgewässern, eine Gütemessstation an der Elbe, ca. 30 Gütemessstellen an Fließgewässern, 5 Depositionsmessstellen sowie rund 900 gewässerbiologische Messstellen betreut. Daneben werden auf Grund vertraglicher Verpflichtungen für Dritte Einleitungen aus Kläranlagen und Deponien untersucht und andere wasserwirtschaftliche Monitoringprogramme durchgeführt. Allein im Gewässerkundlichen akkreditierten Labor in Lüneburg werden jährlich rund 30.000 Messwerte ermittelt. Das Aufgabengebiet umfasst die Leitung des Aufgabenbereiches „Basisdienste“ mit 10 Beschäftigten und die Laborleitung in Lüneburg. Das Labor führt für das Land Niedersachen in der Region die chemisch-physikalische Gewässer-Umweltüberwachung durch. Probenahme und Analytik unterliegen dem Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO/IEC 17025. Die erhobenen Daten werden mit Hilfe eines Laborinformations- und Managementsystem verwaltet. Aufgaben auf dem Arbeitsplatz Leitung und Grundsatzangelegenheiten des Aufgabenbereichs (Organisation, Personalführung, Budgetverantwortung, Controlling, Beschaffungen, Arbeitsschutz) Organisation, Steuerung und fachliche Leitung des wasserchemischen Labors Zusammenarbeit mit 10 weiteren Labor- und Probenahmestandorten des NLWKN insbesondere mit dem Standort Stade Planung, Durchführung und Bewertung von chemisch - physikalischen Untersuchungen und Daten im Rahmen Gewässerkundlicher Überwachungen Koordination, Betrieb und Datenmanagement im Aufgabenbereich und für die Gütemessstation Schnackenburg wissenschaftliche Begleitung der aktuellen Messprogramme und wissenschaftliche Auswertungen und Berichterstellung Bearbeitung von Aufträgen Dritter (Erstellung von Angeboten, Berichten, Abrechnung) Organisation und Controlling des Qualitäts- und Datenmanagement mit dem Laborinformationssystem (LIMS) gemäß DIN EN ISO/EC 17025 Abwicklung der Aufgaben zur Sicherstellung der Akkreditierung durch die DAKKS  Mitarbeit in NLWKN-internen und landesweiten Arbeitsgruppen, wie der Chemie-AG Abgeschlossener Master/Diplom-Studiengang im Bereich Chemie, Umweltwissenschaften oder sonstiger geeigneter Fachrichtung Erfahrung in Mitarbeiterführung mit ensprechender Führungskompetenz insbesondere in den Bereichen Förderung und Motivation der Mitarbeiter durch einen offenen und kooperativen Führungsstil Verantwortungsbewusstsein, ausgeprägte Organisationsfähigkeit, Selbstständigkeit und gute Team- und Kommunikationsfähigkeit werden vorausgesetzt Hohe Entscheidungskompetenz in schwierigen Situationen unter Zeitdruck Umfassende Kenntnissen in der Wasseranalytik/anorganischen Analytik und zur Datenauswertung, möglichst im Bereich des Gewässermonitorings Fundierte Kenntnisse im Bereich Qualitätsmanagement gemäß DIN EN ISO/IEC 17025 Sehr gute EDV-Anwenderkenntnisse (MS Office und Datenbankanwendungen) Möglichst Erfahrungen im wissenschaftlichen Arbeiten mit einem hohen Maß an Eigeninitiative Gültiger Führerschein Klasse B und die Bereitschaft ein Dienstfahrzeug zu führen eine sehr interessante, abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Position mit guter technischer Ausstattung wöchentliche Arbeitszeit von 38,5 Stunden in einem flexiblen Arbeitszeitmodell 30 Tage Erholungsurlaub pro Kalenderjahr eine Sonderzahlung zum Jahresende sowie eine betriebliche Altersversorgung (VBL) zielgerichtete Fortbildungsangebote   Der Arbeitsplatz ist grundsätzlich teilzeitgeeignet, die ordnungsgemäße Aufgabenerledigung muss jedoch sichergestellt sein. Beschäftigungsort ist Lüneburg. Der NLWKN strebt in allen Bereichen und Positionen an, Unterrepräsentanzen im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes (NGG) abzubauen. Daher werden Bewerbungen von Männern besonders begrüßt. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Wahrung Ihrer Interessen werden Sie gebeten, bereits im Bewerbungsschreiben auf eine evtl. Schwerbehinderung oder Gleichstellung hinzuweisen. Der NLWKN ist im Rahmen des Audit berufundfamilie zertifiziert. Näheres hierzu finden Sie auch im Internet auf unserer Homepage.
Zum Stellenangebot

Chemische Fachkraft als Schadstoffmobilfahrer*in für den regionalen Nahverkehr

Fr. 08.10.2021
Herten, Westfalen
Die AGR Gruppe ist mit rund 950 Beschäftigten ein mittelständisch strukturiertes Unternehmen im Eigentum des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Mit unseren fünf Geschäftsfeldern Kreislaufwirtschaft und Logistik, Thermische Behandlung, Deponiemanagement, Umweltdienstleistungen sowie Sekundärerzeugnisse leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Entsorgungssicherheit in der Region. Dabei gewinnen wir aus den abfallwirtschaftlichen Aktivitäten Strom, Dampf, Fernwärme sowie Sekundärrohstoffe. Aktives Mitwirken an Klima- und Umweltschutz ist etwas ganz Besonderes!Für unser Team Abfallmanagement im Abfallkraftwerk in Herten suchen wir ab sofort, unbefristet in Vollzeit eine zuverlässige und fahrfreudige Chemische Fachkraft als Schadstoffmobilfahrer*in für den regionalen Nahverkehrfür unsere kommunalen Schadstoffsammlung und Gewerbeentsorgung (Referenz-Nr.: R371) Unsere Tochtergesellschaft, die AGR Betriebsführung GmbH, betreibt unser Abfallkraftwerk RZR Herten. Dieses verfügt über eine thermische Abfallbehandlungsanlage für 300.000 Mg/a Siedlungsabfall, 300.000 Mg/a Gewerbeabfall und 112.000 Mg/a Sonderabfall. Die sechs Verbrennungslinien – dies sind vier Rostfeuerungsanlagen für kommunale Siedlungs- und Gewerbeabfälle sowie zwei Drehrohröfen für Sonderabfälle – sind jeweils mit einer mehrstufigen Rauchgasreinigungsanlage ausgestattet. Einstufung, Deklarierung, Sammlung und Beschriftung von Abfällen im Rahmen kommunaler Schadstoffsammlungen und Gewerbekundenentsorgung: Annahme von Sonderabfällen, Zuordnung in geeignete Transportgebinde sowie Einhaltung der entsprechenden Verpackungsvorschriften Dokumentations- und Kennzeichnungsarbeiten Führen von Lastkraftwagen im Nahverkehr: Führen von LKW, die im Rahmen der kommunalen Schadstoffsammlungen und Gewerbekundenentsorgungen eingesetzt werden Selbständiges be- und entladen der Fahrzeuge, inkl. Ladungssicherung Sie stehen für Einsätze an Wochen- und ggf. Samstagen zur Verfügung Mit unserer Stellenanzeige sprechen wir ebenso Bewerber*innen mit einem chemisch-technischen Berufsabschluss an die mit unserer Unterstützung die fehlende berufsbezogene Qualifikation wie z.B. den Führerschein C/CE erwerben können. Abgeschlossene (umwelt-)technische Berufsausbildung oder vergleichbare Qualifikation mit chemischen Grundkenntnissen Gültige TRGS 520-Bescheinigung (Technische Regeln im Umgang mit Gefahrstoffen) Führerschein der Klasse C/CE, Erfahrung im Steuern von Kraftfahrzeugen und gutes fahrerisches Geschick Gültige ADR-Bescheinigung, sowie nachgewiesene Weiterbildung gemäß Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz Idealerweise erste Berufserfahrung in der Entsorgungsbranche sowie Kenntnisse im elektronischen Nachweisverfahren Staplerschein wünschenswert Sie haben „Benzin im Blut“, Spaß an einer abwechslungsreichen Aufgabe und sind ein/e „verlässliche/r Mannschaftskamerad*in“ Handfestes Mitwirken an Klima- und Umweltschutz in einer zukunftsträchtigen Branche Umfassende Einarbeitungsphase sowie sukzessive Übernahme von Verantwortung Mittelständische Strukturen mit flachen Hierarchien, schnellen Entscheidungswegen und einem dynamischen Umfeld Möglichkeiten und Förderung der beruflichen Weiterentwicklung Eine offene, freundliche Arbeitsatmosphäre mit echtem Teamgeist nach unserem Motto „Miteinander – Füreinander“ Leistungsgerechte Vergütung sowie attraktive Sozialleistung
Zum Stellenangebot

Ausbildung zur/zum Chemielaborantin/Chemielaborant (w/m/d)

Do. 07.10.2021
Berlin
Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) ist das nationale Institut, das auf der Grundlage international anerkannter wissenschaftlicher Bewertungskriterien Gutachten und Stellungnahmen zu Fragen der Lebensmittel-, Futtermittel- und Chemikaliensicherheit und des gesundheitlichen Verbraucherschutzes in Deutschland erstellt. In diesen Bereichen berät es die Bundesregierung sowie andere Institutionen und Interessengruppen. Das BfR betreibt eigene Forschung zu Themen, die in engem Zusammenhang mit seinen Bewertungsaufgaben stehen. Es ist eine rechtsfähige Anstalt im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL).Als Chemielaborantin/Chemielaborant bist Du vorwiegend im Labor tätig und übernimmst Aufgaben in naturwissenschaftlichen und medizinischen Bereichen der Forschung des öffentlichen Diensts und Industrie. Die Durchführung von Analysen, Qualitätskontrollen und Synthesen gehört ebenso zu Deinen Aufgaben sowie deren Auswertung und Protokollierung. Deine Ausbildung findet im Dualen System (BfR und Berufsschule) statt und dauert 3,5 Jahre. Der erste Ausbildungsabschnitt (1. Lehrjahr) findet an der Freien Universität Berlin statt. Dort erlernst Du im theoretischen und praktischen Unterricht das grundsätzliche Arbeiten im Labor. Ab dem 2. Lehrjahr erfolgt Deine praktische Ausbildung im BfR mit wöchentlich 1-2 Tagen Berufsschule. Neben einer attraktiven Ausbildungsvergütung erwarten Dich flexible Arbeitszeitregelungen, betriebliche Altersvorsorge und attraktive Weiterbildungen.Mindestens einen guten mittleren Schulabschluss (MSA) I gute Zeugnisnoten in Chemie, Mathematik, Biologie, Deutsch und Englisch I gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit I Interesse für Aufgaben mit wissenschaftlichem BezugAttraktive Ausbildungsvergütung 1. Ausbildungsjahr: 1.068,26 € Brutto 2. Ausbildungsjahr: 1.118,20 € Brutto 3. Ausbildungsjahr: 1.164,02 € Brutto Deine Perspektiven Das BfR bietet Dir den perfekten Start in das Berufsleben. Während der Ausbildung lernst Du verschiedene Bereiche kennen. Mit den vielfältigen Einblicken in den Laboraltag eignest Du Dir fachliche Kenntnisse für deine Zukunft an. Sind alle persönlichen und fachlichen Voraussetzungen erfüllt, ist nach der Ausbildung eine Übernahme möglich.  
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: