Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Datenbankentwicklung | Öffentlicher Dienst & Verbände: 10 Jobs

Berufsfeld
  • Datenbankentwicklung
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 10
  • Ohne Berufserfahrung 6
Arbeitszeit
  • Vollzeit 10
  • Teilzeit 7
  • Home Office möglich 2
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 9
  • Befristeter Vertrag 1
Datenbankentwicklung
Öffentlicher Dienst & Verbände

Specialist (m/f/d) for the Data Service Center

Do. 21.10.2021
Eschborn, Taunus
As a federal company, the GIZ supports the federal government in achieving its goals in international cooperation for sustainable development. By sending qualified specialists as development workers, the GIZ is making a contribution to the permanent improvement of the living conditions of the local people.For our location in Eschborn we are looking for aSpecialist (m/f/d) for the Data Service CenterJOB-ID: V000047331Assignment period: 01/01/2022 - 12/31/2024 Type of employment: full- or part-time As an internal service provider within GIZ the Data Service Center offers data services and advice to international cooperation projects worldwide. This includes support management and analysis of data for, among others, impact monitoring, project planning, geospatial analysis, and data sharing. To this end we contribute to the company’s overarching goal of building up solutions and capacities for data-based decision making among our projects and local partner institutions. In certain areas, the processing of geodata or the monitoring of project activities, centralized data services are a useful addition to the way we work. The Data Service Center is currently being set up to deliver these services. The focus of the position will be the setup of systems and structures as a foundation for the future data landscape at GIZ. In the medium-term standardized services will be provided to GIZ projects by a team of data scientists and domain experts (e.g. agriculture, biodiversity and many more).Support of the development of data storage and analysis solutionsProvision of data services to development cooperation projects, including database management and data integrationConception and development of the underlying infrastructure in MS Azure for data science projects and BI tools (MS PowerBI)Database development and management for results-based monitoring of development cooperation projects (e.g. in urban planning, agriculture, biodiversity, climate change)Documentation of GIZ projects’ needs and respective translation into functional requirementsSolutions Contribution to digital transformation processesUniversity-level degree (Master/Diploma) in computer science or a related field of study, or comparable qualifications through relevant work experienceSeveral years of experience in data engineering, ideally with a focus on database development and management tasks in a large organization as well asExperience in working with cloud services, preferably MS AzureExtensive experience in working with relational and non-relational databasesFamiliarity with geodata and its specific needs regarding data infrastructure is desirableAbility to cooperate with others and work as part of a team as well as independence, resilience, and reliabilitySound knowledge in Python, SQL, Linux; very good knowledge of Microsoft 365 programmes and PowerBI is desirable Fluency in German and English; knowledge of Spanish or French is desirable
Zum Stellenangebot

Data Architects (w/m/d) für die Stabsstelle Data Intelligence Unit im Präsidialbereich

Mi. 20.10.2021
Frankfurt am Main, Bonn
Als eine der führenden Allfinanzaufsichtsbehörden Europas ist die BaFin Deutschlands staatliche Instanz zur Kontrolle und Überwachung des Finanz- und Kapitalmarkts. Die Bundesbehörde beaufsichtigt Kreditinstitute, Versicherer, Finanzdienstleister und den Wertpapierhandel. Im Ernstfall wickelt sie Unternehmen ab. Die BaFin geht präventiv gegen Geldwäsche und Terrorismus­finanzierung vor. Zudem wirkt sie an der Entwicklung globaler und europäischer Aufsichtsstandards mit. Die rund 2.800 Beschäftigten der BaFin arbeiten dafür, Bank­kundinnen/-kunden, Versicherte, Anleger/innen und Verbrau­cher/innen vor unangemes­senen Finanzrisiken zu schützen. Die BaFin sorgt auf diese Weise für Finanzstabilität und sichert die Funktions- und Wettbewerbs­fähigkeit sowie Integrität des deutschen Finanzplatzes. Sie leistet damit einen gesellschaft­lichen Beitrag zur Stärkung der deutschen und europäischen Wirtschaft.Daher suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrereData Architects (w/m/d) für die Stabsstelle Data Intelligence Unit im Präsidialbereichfür eine unbefristete Tätigkeit als Referent/in in Vollzeit oder Teilzeit wahlweise an unseren Dienstsitzen Frankfurt am Main oder Bonn.Im Rahmen ihrer Digitalisierungs­strategie will die BaFin zu einer der weltweit modernsten Aufsichten werden und State-of-the-art-Ansätze in der Datenanalyse etablieren. Dafür ist der Aufbau einer neuen Spezialeinheit geplant, der Data Intelligence Unit (DIU). Diese Einheit ist in einer eigenen Stabsstelle beim Präsidenten der BaFin angesiedelt und soll gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen der BaFin-Fachabteilungen modernste Analytics-Methoden und -Werkzeuge implementieren, um Auffälligkeiten auf den Finanz- und Kapitalmärkten frühzeitig zu entdecken und entsprechend einzugreifen.Als Data Architect sind Sie maßgeblich beim Aufbau der DIU beteiligt und dafür verantwortlich, zukunftsfähige Lösungen für die BaFin unter Einsatz modernster Technologien (insb. maßgeschnei­derte Lösungen für Reporting, Analytics und KI) zu entwickeln und unsere Fachbereiche damit optimal zu unterstützen. Dabei haben Sie den ganzheitlichen Überblick über die Datenverarbeitungsprozesse; von der Datenanbindung, über Aufbereitung bis hin zur Analyse. Dafür greifen Sie auf State-of-the-art-Technologien (u.a. Textmining, Machine Learning, Natural Language Processing und Sentiment Analyse) zurück. Zudem wirken Sie bei der strategischen Ausrichtung der BaFin im Hinblick auf Data Management/Analytics mit und sind einer der Key Player bei der Transformation in eine datenzentrierte Organisation.Ihre Aufgaben sind u.a.Analyse struktureller Anforderungen und Design von Datenarchitekturen inkl. Schnittstellen, Daten-Pipelines und SensorenDesign der Services und Prozesse zum Sammeln, Aufbereiten und Validieren von Daten sowie Sicherstellung der zur Analyse benötigten Infrastruktur, Daten und AnwendungenRealisierung von Architekturen für jegliche Art von Datenverarbeitung und Speicherung, vor allem im Big-Data-UmfeldEnde-zu-Ende Konzeption von datenbasierten Lösungen – von der Datengewinnung, über die Datenaufbereitung bis hin zur Umsetzung hocheffizienter, skalierbarer analytischer Services inklusive der VisualisierungGeneralisierung von Datenanalysen (Ableiten von Data-Services aus Prototypen, API- / Protokoll-Design, Analyse weiterer Einsatzzwecke der Services)Aktive Mitwirkung bei der inhaltlichen Ausgestaltung der Einheit "Data Intelligence Unit"Sie haben ein mindestens mit der Note „gut“ abgeschlossenes Hochschulstudium (Master/Universitätsdiplom) der (Wirtschafts-) Informatikoderein anderes mit mindestens der Note „gut“ abgeschlossenes Hochschulstudium, das den Zugang zum höheren Dienst ermöglicht, insbesondere der Mathematik, Physik oder Wirtschafts­wissenschaften und verfügen über mindestens zwei Jahre relevante BerufserfahrungSie verfügen über ein ausgeprägtes strategisches DenkenSie zeichnen sich durch Teamorientierung aus und haben Erfahrung bei Projekten in einem agilen UmfeldKolleginnen und Kollegen sowie Externe schätzen Sie aufgrund Ihres wertschätzenden Umgangs sowie Ihrer klar auf die Sache ausgerichteten VorgehensweiseSie können sich gut schriftlich und mündlich ausdrücken, d.h. Ideen und Standpunkte adressatengerecht vermitteln bzw. vertretenSie besitzen die digitalen Kompetenzen, um in einem durch Digitalisierung geprägten Umfeld neue Entwicklungen zu verstehen und einzuordnenSie verfügen über sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache; das ermöglicht Ihnen, sicher auf internationaler Ebene zu agierenVon Vorteil sind:Sehr gute Kenntnisse SQL, Python und RMehrjährige Erfahrung im Umfeld von ETL, Event-Pipes, MQ, DataMarts, Stored Procedures, DB2 und Big DataErfahrung bei der Entwicklung und Steuerung von komplexen DatenströmenErfahrung bei der Anforderungsdefinition und –spezifikationErfahrung beim Einsatz agiler Projektvorgehensweisen (z.B. SCRUM)Erfahrung bei der Modellierung und Transformation von DatenMitwirkung an Entwicklungsprojekten mit Freiraum für den Einsatz von State-of-the-art Technologien (von der Erprobung bis hin zum produktiven Einsatz)Flexible und familienfreundliche Arbeitszeitgestaltung und -bedingungen (durch Teilzeit, Gleitzeit, Home Office)Umfangreiche Sozialleistungen und Benefits (u.a. eigene Kindertagesstätte, vergünstigtes Jobticket, Kantine, kostenlose Parkplätze)Die Möglichkeit einer vorübergehenden Verwendung außerhalb der BaFin auf nationaler oder europäischer Ebene, z.B. beim BMF oder den Europäischen Aufsichts­behörden Umfassende Einarbeitung in Abhängigkeit von Ihrer persönlichen Erfahrung und individuelle Qualifizierungsmöglichkeiten (z.B. Englischkurse, Fachseminare)Spannende Entwicklungsperspektiven für Menschen, die als führende Experten die Digitalisierung des deutschen Staats und der Europäischen Union vorantreiben möchtenEine Einstellung im öffentlichen Dienst nach Entgeltgruppe 14 TVöD – zuzüglich einer Stellenzulage und Weihnachtsgeld. Die Zahlung einer IT-Fachkräftezulage ist grundsätzlich möglichDie grundsätzliche Möglichkeit einer Verbeamtung nach sechs Monaten bei entsprechend anrechenbarer Berufserfahrung; es können sich auch Beamte/innen des höheren Dienstes bis Besoldungsgruppe A 14 BBesO bewerben
Zum Stellenangebot

Business Intelligence Analyst / Data-Warehouse-Analyst (m/w/d)

Mi. 20.10.2021
Düsseldorf
Als Körperschaft des öffentlichen Rechts in Selbstverwaltung der Zahnärzte obliegt der KZV Nordrhein insbesondere die Sicherstellung der zahnärztlichen Versorgung der Einwohner im Bereich Nordrhein sowie der Auftrag, den Krankenkassen und den Verbänden gegenüber die Gewähr dafür zu übernehmen, dass die vertragszahnärztliche Versorgung den gesetzlichen und vertraglichen Erfordernissen entspricht. Ein weiterer arbeitstechnischer Schwerpunkt der KZV Nordrhein liegt in der Prüfung und Durchführung des Abrechnungsverfahrens erbrachter zahnärztlicher Leistungen der nordrheinischen Vertragszahnärzte mit den Krankenkassen. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit einen Business Intelligence Analyst / Data-Warehouse-Analyst (m/w/d) (Stat249) für unsere Stabsstelle Statistik. Ausbau einer analytischen Data-Warehouse Architektur Konzeption, Weiterentwicklung sowie Steuerung von automatisierten Datenaufbereitungsprozessen Reportentwicklung und Design aus dem gesamten Daten-Portfolio der Versorgungsstrukturen (Behandlungsdaten, Praxisstrukturdaten, …) der Zahnärzte in Nordrhein Berichtswesen direkt an den Vorstand und den Verwaltungsdirektor Ansprechpartner für die Fachabteilungen Sicherstellung der regelmäßigen Reports Verantwortung für das Reportdesign, Datenstrukturen und die Schnittstellen Unterstützung der Nutzer im Umfeld des Data-Warehouses und dem Berichtswesen Praktische Erfahrung in der Konzeption und im Auf-/Ausbau eines Data-Warehouses sowie mit entsprechenden Werkzeugen und Datenbanken sehr gute Kenntnisse von relationalen Datenbanken (z. B. Oracle 10g, 11g, 12c, …) und SQL Kenntnisse im Umgang mit BI-Tools (z. B. Oracle oder andere Tools) Erfahrungen in der PL/SQL-Programmierung Erfahrung im Design von Dashboards Grundkenntnisse in Linux ein unbefristetes und sicheres Beschäftigungsverhältnis mit einer leistungsgerechten Vergütung 13. Monatsgehalt, vermögenswirksame Leistungen, 30 Tage Urlaub Gleitzeit mit flexiblen Arbeitszeiten Vereinbarkeit von Beruf und Familie z.B. Kinderbetreuungszuschuss Gesundheitsmanagement z.B. betriebliche Zahnzusatzversicherung hauseigene Kantine Betriebliche Altersversorgung eine gründliche und strukturierte Einarbeitung wie auch regelmäßige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
Zum Stellenangebot

Datenarchitekt (m/w/d) Smart City Bamberg

Mi. 20.10.2021
Bamberg
Die Stadt Bamberg sucht für das Projekt Smart City Bamberg zum 01.01.2022 einen Datenarchitekten (m/w/d) Smart City Bamberg Die Stadt Bamberg wurde durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat als einer der Gewinner des Wett­bewerbs "Smart Cities made in Germany" ausgewählt und erhält für sieben Jahre umfang­reiche Mittel zur Programm­entwicklung. Der all­tägliche Nutzen für die Menschen und die Nach­haltig­keit der digitalen Lösungen sind dabei zentrale Leit­linien. Gemeinsam mit der gesamten Stadt­gesell­schaft sollen wirkliche Inno­vationen und die Bewahrung der hohen Lebens­qualität der Stadt bei der Umsetzung des Programms in Einklang gebracht werden. Nach Planung, Strategie­entwicklung und Bürger­beteiligung stehen nun eine Reihe von daten­getriebenen Projekten unmittelbar vor dem Start. Zu den Themen, mit denen sich die Smart City Bamberg beschäftigt, zählen Welterbe und digitaler Zwilling, Mobilität, vernetzte Daten­infra­struktur, Bürger­beteiligung bzw. -­services, Quartiers­arbeit sowie Health Services. Unser Ziel ist es, die Stadt und die Umlandregion auf diesen und vielen weiteren Gebieten spürbar vor­anzubringen. Dazu beziehen wir gesell­schaft­liche Entwicklungen ein, entwerfen Umsetzungs­strategien, nutzen die Mittel des Förder­programms effizient und identifizieren passende Instrumente für begleitende Förder­vorhaben. Die Mitarbeitenden in den Teilteams, die für jedes Projekt speziell zusammen­gestellt werden, bilden die Schnitt­stelle zwischen Wissen­schaft, Wirtschaft, Gesell­schaft sowie Politik und stehen Ent­scheidungs­trägern als erfahrene und kompetente Partner zur Seite.   Die zu besetzende Stelle wird dabei aufgrund des Aufgaben­zuschnitts im Stadt­planungs­amt angesiedelt und in der dortigen Team­struktur des städtischen Geo­infor­mations­systems implementiert. Etablierung einer koordinierten Dateninfrastruktur im Stadtkonzern  Erarbeitung einer Transparenzsatzung und einer Data Policy für den Stadtkonzern Mitarbeit bei der Erarbeitung eines kontextbezogenen Datenschutzkonzepts für IoT-, Big-Data- und KI-Projekte aus den Datenpools, inklusive interner Auditierung Datenmanagement  Entwicklung von Anwendungen aus zentralen Datenpools Begleitung und Beratung in Big-Data- und IoT-Projekten sowie Beratung der Zielgruppen und Stakeholder in unterschiedlichen Projektphasen Vermittlung und Präsentation komplexer analytischer Projekte Entwicklung spezifischer Lösungen, z. B. per Adaption, Programmierung, Customizing etc. Mitarbeit in den Projektteams Digitaler Zwilling bzw. Offene Datenplattform Unterstützung der Projektleitung sowie Verfahrensverantwortung für unter­schiedliche Digitali­sierungs­felder, z. B. bei der Erstellung von iMINT-Produkten oder der Multi­sensor­auswertung von Fern­erkundungs­daten ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (idealerweise Master oder gleich­wertig) im Bereich Städtebau, Stadt-, Regional- und Raum­planung oder in einer anderen ver­gleich­baren Fach­richtung wie z. B. Informatik, Geo­informatik bzw. Geographie Kenntnisse in der Programmierung von Anwendungen verschiedener Datenbibliotheken mittels Skripten in Programmier­sprachen wie z. B. Python oder Java Kenntnisse in der Anwendung von ETL-Tools vorteilhaft Kenntnisse in der Anwendung von Karten- und 3D-Produkten, Webdiensten und Geo­infor­mations­systemen ein sicheres Auftreten, gutes mündliches und schrift­liches Ausdrucks­vermögen, eine strukturierte Arbeits­weise sowie Team­fähig­keit grundsätzliche Bereitschaft zu Dienst­reisen und Tätig­keiten im Rahmen von Abend­ver­anstaltungen  eine Beschäftigung nach den Bestimmungen des Tarif­vertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) mit einer Vergütung bis Entgelt­gruppe 11 sowie Ent­wicklungs­potenzial entsprechend Ihrer persön­lichen Voraus­setzung und fachlichen Quali­fikation ein spannendes und kreatives Arbeitsumfeld in einem dynamischen Team mit Begeisterung für digitale Themen sowie einer bereits vor­handenen breiten Datenbasis bzw. -infrastruktur familienfreundliches und lebens­phasen­orientiertes Arbeiten durch eine flexible Gleitzeit­regelung (im Rahmen der dienst­lichen Erfordernisse) die Stelle ist – soweit die organisatorischen und inhaltlichen Anforderungen gewährleistet sind – grundsätzlich teilzeitfähig umfassende Möglichkeiten zur persönlichen sowie beruflichen Fort- und Weiter­bildung, z. B. durch Funktionsübernahme bei Projekten und eine enge Kooperation mit dem Smart City Research Lab der Universität Bamberg  Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch ein einzig­artiges Arbeits­umfeld mit Gestaltungs­freiräumen vorantreibt, damit Sie Ihre Mission verwirk­lichen können. Verein­barkeit von Privat­leben, Familie und Beruf sowie Chancen­gleich­heit von Personen aller Geschlechter (m/w/d) sind wichtiger Bestand­teil unserer Personal­politik. Bewerbungen schwer­behinderter Menschen bevor­zugen wir bei fachlicher Eignung.
Zum Stellenangebot

IT-Fachanalystin / IT-Fachanalyst (m/w/d) mit Schwerpunkt Digitalisierung und Kundenmanagement

Di. 19.10.2021
Nürnberg
Der Bezirk Mittelfranken ist ein regionaler und moderner Arbeit­geber, der öffent­liche Ein­richtungen für das soziale, wirtschaft­liche und kulturelle Wohl aller Bürgerinnen und Bürger, die in Mittel­franken leben, unterstützt. Um unsere vielfältigen Aufgaben auch künftig wahr­nehmen zu können, brauchen wir motivierte und gut ausge­bildete Mit­arbeiterinnen und Mit­arbeiter (m/w/d). Der Bezirk Mittel­franken sucht für das IT-Referat zum nächst­möglichen Zeitpunkt eine / einen IT-Fachanalystin / IT-Fachanalysten (m/w/d) mit Schwerpunkt Digitalisierung und Kunden­management. Das IT-Referat übernimmt in seiner Querschnitts­funktion ver­schiedene Aufgaben im Bereich IT-Infra­struktur, Anwendungs­bereit­stellung und -unter­stützung sowie der Betreuung der An­wenderinnen und Anwender vor Ort in der Bezirks­verwaltung und den bezirk­lichen Ein­richtungen. Dazu suchen wir für den Dienst­ort Nürnberg Unter­stützung für die Kern­aufgabe, im Bereich der Kommuni­kation zwischen unseren Kundinnen und Kunden sowie dem IT-Referat. Ein weiterer Aufgaben­schwerpunkt werden die Über­führung von Vorhaben in geordnete Prozesse und ein geregeltes Projekt­management sein. Anlaufstelle für alle internen und externen Kontakte Erstellen von Anforderungs­analysen gemeinsam mit den Einrichtungen Konzeptionelle Tätig­keit und Erarbeiten von Lasten- / Pflichten­heften Übernahme von eigenen Teil­projekten Beratung bei Themen der Digitalisierung sowie weiteren IT-Projekten Enge Kooperation mit dem Bereich Fach­planung Pflege der internen und externen Kontakte zu Dienst­leistungs­firmen Unterstützung der Team­leitung und referats­übe­rgreifende Mitarbeit Dokumentation der Projekt­fortschritte mittels geeigneter Tools Erarbeiten und Über­arbeiten von internen Prozessen sowie deren Einführung und Doku­mentation Abgeschlossenes IT-orientiertes Studium (z.B. Informatik, Daten- und Prozess­analyse) oder Laufbahn­befähigung 3. Qualifikations­ebene (Fach­richtung Verwaltungs­informatik) oder mindestens Abschluss einer IT-Ausbildung (z.B. Fach­informatikerin bzw. Fach­informatiker [m/w/d] für System­integration) mit mehr­jähriger Berufs­erfahrung Führerschein der Klasse B Gute kommunikative Fähig­keiten, Freude am Umgang mit Menschen und sicheres Auftreten Zielorientierte, selbst­ständige und voraus­schauende Arbeits­weise Ausgeprägtes Qualitäts­bewusstsein sowie pflicht­bewusstes Arbeiten Wünschenswert sind außerdem: Ausgeprägte Fach­kenntnisse im Rahmen der Digitalisierung sowie im Prozess-Projekt­management Gute Englisch­kenntnisse Kenntnisse in prozess­orientierten Arbeits­weisen Eine unbefristete Einstellung im öffent­lichen Dienst Die Eingruppierung von Beschäftigten erfolgt in Entgelt­gruppe 10 TVöD; einschlä­gige Berufs­erfahrung wird bei der Stufen­zuordnung ent­sprechend berück­sichtigt Im Beamten­bereich erfolgt die Einstellung in Besoldungs­gruppe A 10 Eine vom Arbeitgeber finanzierte betriebliche Alters­versorgung Leistungs­orientierte Bezahlung Interessante Fortbildungs­möglichkeiten Eine Vollzeitstelle, bei deren Besetzung Teilzeit­wünsche nach Möglich­keit berück­sichtigt werden Eine flexible Arbeitszeit­gestaltung ohne Kern­zeiten; Sie können Ihre Arbeits­zeit während der Rahmenzeit (Montag bis Freitag von 6 Uhr bis 20 Uhr) flexibel ein­bringen Eine interessante und abwechslungs­reiche Tätig­keit Interessante Projekte in einem professio­nellen Arbeits­umfeld mit kurzen Ent­scheidungs­wegen Die Stelle ist dem Team IT-Systeme Bezirks­einrichtungen zugeordnet. Der Dienstort ist Nürnberg. Wir sind Mitglied im Familienpakt Bayern und setzen uns für eine familien­freundliche Arbeits­welt ein. Der Bezirk Mittelfranken fördert die berufliche Gleich­stellung der Frauen und begrüßt es, wenn sich Frauen bewerben. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesent­lichen gleicher Eignung, Befähigung und fach­licher Leistung bevor­zugt. Der Tätigkeitsbereich des IT-Referats ist nicht uneingeschränkt barrierefrei. Deshalb wird ggf. vor Abgabe der Bewerbung ein Gespräch mit dem Teamleiter empfohlen.
Zum Stellenangebot

IT-Mitarbeiterin / IT-Mitarbeiter (m/w/d) Bereich technische Infrastruktur

Di. 19.10.2021
Ansbach, Mittelfranken
Der Bezirk Mittelfranken ist ein regionaler und moderner Arbeit­geber, der öffent­liche Ein­richtungen für das soziale, wirtschaft­liche und kulturelle Wohl aller Bürgerinnen und Bürger, die in Mittel­franken leben, unterstützt. Um unsere vielfältigen Aufgaben auch künftig wahr­nehmen zu können, brauchen wir motivierte und gut ausge­bildete Mit­arbeiterinnen und Mit­arbeiter (m/w/d). Der Bezirk Mittel­franken sucht für das IT-Referat zum nächst­möglichen Zeitpunkt eine / einen IT-Mitarbeiterin / IT-Mitarbeiter (m/w/d) Bereich Technische Infrastruktur Das IT-Referat übernimmt in seiner Querschnitts­funktion ver­schiedene Aufgaben im Bereich IT-Infra­struktur, Anwendungs­bereit­stellung und -unter­stützung sowie der Betreuung der An­wenderinnen und Anwender vor Ort in der Bezirks­verwaltung und den bezirk­lichen Ein­richtungen. Die fortschreitende Digitalisierung der Ver­waltungs­prozesse beim Bezirk Mittel­franken, die daraus resul­tierenden Anforde­rungen an die IT-Infra­struktur sowie zur weiteren Zentrali­sierung unserer Server- und Netz­werk­räume suchen wir Unter­stützung bei der Weiter­entwicklung der IT-Land­schaft im Kontext „Rechen­zentrum“. Konzeption und Umsetzung eines zukunfts­sicheren und zentralen (Interims-)Rechen­zentrums (RZ) sowie Ausfall-RZ für die Daten des Bezirks Mittel­franken unter Berück­sichtigung der Hochver­fügbarkeit Konzeption und Weiterentwicklung der dezentralen Netzwerk­räume in den einzelnen Ein­richtungen Planung und Durchführung von technischen und organisa­torischen Maßnahmen zur Sicher­stellung der Verfüg­barkeit, Integrität, Vertraulich­keit und Authenti­zität der Daten inner­halb der be­stehenden IT-Infra­struktur (Rechen­zentrum und Netzwerk­räume) Durchführung von Lifecycle-Maßnahmen für die einge­setzten Infra­struktur­komponenten (u.a. Server-Hardware, Storage-Systeme und USVs) Abgeschlossenes IT-orientiertes Studium (z.B. Informatik, Wirtschafts­informatik) oder Laufbahn­befähigung der 3. Qualifikations­ebene oder mindestens Abschluss einer IT-Aus­bildung (z.B. Fach­informatikerin bzw. Fach­informatiker [m/w/d] für System­integration) mit mehr­jähriger Berufs­erfahrung Gute Kenntnisse im Hardware-Umfeld (u.a. Storage- und Server­systeme) und in der Rechen­zentrums-Betreuung sind wünschens­wert Die Bereitschaft, sich in die Themen einzu­arbeiten, wird voraus­gesetzt Ausgeprägtes Qualitätsbewusstsein sowie pflicht­bewusstes und eigen­ständiges Arbeiten Gute kommunikative Fähigkeiten, Freude am Umgang mit Menschen und sicheres Auftreten Gute Englisch­kenntnisse Führerschein der Klasse B Eine unbefristete Einstellung im öffent­lichen Dienst Die Eingruppierung von Beschäftigten erfolgt in Entgeltgruppe 10 TVöD; einschlägige Berufserfahrung wird bei der Stufenzuordnung in dieser Entgeltgruppe entsprechend berücksichtigt Im Beamtenbereich erfolgt die Einstellung in Besoldungsgruppe A 10 Eine vom Arbeitgeber finanzierte betrieb­liche Alters­versorgung Leistungsorientierte Bezahlung Interessante Fortbildungs­möglichkeiten Eine Vollzeitstelle, bei deren Besetzung Teilzeit­wünsche nach Möglich­keit berück­sichtigt werden Eine flexible Arbeitszeitgestaltung ohne Kern­zeiten; Sie können Ihre Arbeits­zeit von Montag bis Freitag zwischen 6 Uhr und 20 Uhr ein­bringen Eine interessante und abwechslungs­reiche Tätig­keit Interessante Projekte in einem professio­nellen Arbeits­umfeld mit kurzen Ent­scheidungs­wegen Die Stelle ist dem Team IT-Infra­struktur zuge­ordnet. Der Dienst­ort ist Ansbach. Wir sind Mitglied im Familienpakt Bayern und setzen uns für eine familien­freundliche Arbeits­welt ein. Der Bezirk Mittelfranken fördert die berufliche Gleich­stellung der Frauen und begrüßt es, wenn sich Frauen bewerben. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesent­lichen gleicher Eignung, Befähigung und fach­licher Leistung bevor­zugt. Der Tätigkeitsbereich des IT-Referats ist nicht uneinge­schränkt barriere­frei. Deshalb wird ggf. vor Abgabe der Bewerbung ein Gespräch mit dem Team­leiter empfohlen.
Zum Stellenangebot

Software Developer for re-design and implementation of the ILDG metadata catalog

Sa. 16.10.2021
Hamburg, Zeuthen
For our location in Hamburg or Zeuthen we are seeking: Software Developer Limited: 2 years | Starting date: earliest possible | ID: APMA022/2021 | Deadline: 31.10.2021 | Full-time/Part-time DESY, with its more than 2700 employees at its two locations in Hamburg and Zeuthen, is one of the world's leading research centres. Its research focuses on decoding the structure and function of matter, from the smallest particles of the universe to the building blocks of life. In this way, DESY contributes to solving the major questions and urgent challenges facing science, society and industry. With its ultramodern research infrastructure, its interdisciplinary research platforms and its international networks, DESY offers a highly attractive working environment in the fields of science, technology and administration as well as for the education of highly qualified young scientists. The PUNCH4NFDI consortium aims at a sustainable utilisation of research data and the establishment of a FAIR data management for particle physics, astroparticle physics, astronomy, and hadron & nuclear physics. In doing so, the consortium builds especially on unique expertise in "big data" management, in "open data" and in data transformations. The consortium, which is part of the German national research data infrastructure (Nationale Forschungsdateninfrastruktur, NFDI) represents more than 40 institutions - university institutes, Max Planck institutes, Helmholtz centres, as well as Leibniz institutes. For its purposes, the consortium receives funding from the DFG for an initial period of 5 years. The International Lattice Data Grid (ILDG) has operated since more than a decade to manage data from Lattice QCD simulations. As software developer, you will re-design and implement the metadata catalog of ILDG as a modern webservice to enable its use for other domains of scientific data and to integrate it into the infrastructure and services of ILDG and PUNCH4NFDI. Your work will be closely associated with the DESY IT group and can be located at either of the two DESY sites in Hamburg or Zeuthen (Berlin region). Design and implementation of the metadata catalog (MDC) for the Lattice Data Grid, including a REST API and modern authentication mechanisms (like OpenID Connect or SAML) Providing test and deployment functionality for the developed MDC service, including support for its configuration and operation within the distributed infrastructure of the PUNCH4NFDI system Contribution to the development of corresponding client software to utilize the PUNCH4NFDI meta data services Providing documentation and tutorials for project partners Contribution to working groups of NFDI and ILDG Master degree in computer science, physics, mathematics, engineering or related subject, or comparable qualification Excellent experience in programming, preferably in Java Experience in designing and implementing webservices Good knowledge in the Linux OS and system administration Basic understanding of modern authentication mechanisms, like Open ID Connect, SAML, or two-factor authentication Experience with distributed infrastructures and with managing scientific metadata is of advantage Look forward to a unique working environment on our international research campus. We attach particular importance to appreciative cooperation and the well-being of our DESY employees. Gender equality is an important aspect for us. To support work life balance we offer flexible working hours, variable part-time and job-sharing. You will benefit from our family-friendly and collegial atmosphere, our established health management and occupational pension provision. As a public employer, we offer you a secure workplace and facilitate your individual career with our comprehensive training and development opportunities. Remuneration is according to the regulations of the TV-AVH.
Zum Stellenangebot

Planungsingenieur*in aktive Komponenten Datennetz Operations (m/w/d)

Do. 14.10.2021
Stuttgart
Können Sie sich mit unserem Motto „Stuttgart von Beruf“ identifizieren? Dann finden Sie bei der Landeshauptstadt Stuttgart ideale Entfaltungsmöglichkeiten! Die Vielfalt unserer Berufsfelder spiegelt sich auch in unserer bunten Personalzusammensetzung wider. Bei uns sind alle Bewerber*innen (m/w/d) gleich wertvoll und willkommen. Wir begrüßen außerdem Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten. Teilzeitarbeit ist auch auf Vollzeitstellen möglich, sofern in der Ausschreibung nichts anderes angegeben ist. Planungsingenieur*in aktive Komponenten „Datennetz Operations“ (m/w/d) Wir suchen baldmöglichst zwei Planungsingenieure*innen (m/w/d) aktive Komponenten „Datennetz Operations“ für die Abteilung Informations- und Kommunikationstechnik des Haupt- und Personalamts der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist unbefristet. Die Landeshauptstadt Stuttgart ist mit mehr als 15.000 Mitarbeitenden einer der größten Arbeitgeber der Region. Die Abteilung Informations- und Kommunikationstechnik ist der zentrale IT-Dienstleister innerhalb der Landeshauptstadt Stuttgart. Das Sachgebiet Telekommunikation und Datennetze ist mit 21 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für das zentrale Management der Telekommunikation und der Datennetze der Stadtverwaltung und deren Eigenbetriebe zuständig. Entwicklung, Planung und Umsetzung eines gesamtstädtischen Datennetz-Konzepts unter Berücksichtigung anderer städtischen Strukturen (Sondernetze wie Signalanlagen, Bäder, Verkehrssignalanlagen, usw.) in den Bereichen Technologie, Architektur und Security Entwicklung, Planung und Umsetzung eines IT-Security-Konzepts für das städtische Datennetz und die Kopplung von Sondernetzen der Landeshauptstadt Stuttgart sowie Umsetzung der erforderlichen Security-Architektur in enger Zusammenarbeit mit den anderen Verantwortlichen der Landeshauptstadt Stuttgart kontinuierliche Weiterentwicklung und Anpassung der Konzepte an sich ändernde städtische, technische und rechtliche Rahmenbedingungen nach aktuellem Stand der Technik (inkl. Security-Betrachtungen) zentrale Steuerung, Überwachung und Betreuung der Datennetz-Installationen bei der Landeshauptstadt Stuttgart in Bezug auf Verfügbarkeit und Security (inkl. Störungsmanagement) Changemanagement der aktiven Komponenten (EoL/EoS) elektronische Dokumentation der aktiven Netzstruktur Koordination und Kontrolle der verschiedenen beteiligten Dienstleister sowie das Budgetmanagement für den Bereich ämterübergreifende Projektarbeit Änderungen des Aufgabengebietes aufgrund organisatorischer Änderungen bleiben vorbehalten. einschlägiger Hochschulabschluss, bevorzugt im Bereich Informatik oder einem vergleichbaren technischen Studiengang bewerben können sich auch Personen mit einer abgeschossenen IT-spezifischen Ausbildung, die aufgrund der bisherigen beruflichen Tätigkeit über gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen verfügen, um die entsprechenden Tätigkeiten auszuüben Erfahrung in Planung und Betrieb von größeren Netzwerken fundiertes Wissen aktueller Technologien im Bereich Datenvernetzungen (LAN, WAN, VPN), passiver und aktiver Netzwerkkomponenten und Managementsystemen verhandlungssichere Deutschkenntnisse in Wort und Schrift eigenverantwortliches Arbeiten, Belastbarkeit und Freude am Umgang mit Menschen Verantwortungsbewusstsein, Teamfähigkeit und ein hohes Maß an Kundenorientierung Erfahrungen im kommunalen Umfeld und in der Projektarbeit sind wünschenswert eine vielfältige, abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit Work-Life-Balance dank einer sehr guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch Fortbildungen und interne Weiterbildungsmöglichkeiten ein bezuschusstes Firmenticket eine betriebliche Zusatzversorgung Wir bieten Ihnen einen Dienstposten mit Entwicklungsmöglichkeiten bis Besoldungsgruppe A 12. Eine entsprechende Planstelle steht zur Verfügung. Im Beschäftigungsverhältnis erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 12 TVöD.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in für das Fachgebiet Stahlindustrie, Raffinerien, fachliche Datenkonzeptionen und zentrale Datenqualitätssicherung

Mo. 11.10.2021
Vockerode bei Dessau, Anhalt
Das Umweltbundesamt (UBA) ist eine der größten Umweltbehörden Europas. Auf der Grundlage seiner Forschung berät das UBA die Bundesregierung, aber auch viele europäische und internationale Organisationen und setzt zahlreiche Umweltgesetze um. Hervorragende fachliche und wissenschaftliche Arbeit sowie Vernetzung mit nationalen, europäischen und globalen Partnern sind für das UBA die Grundlage erfolgreicher Politikberatung und -umsetzung. Im Vordergrund steht dabei die Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft hin zur Sicherung nachhaltiger Lebensgrundlagen. Die Verknüpfung von wissenschaftlichen und in der Praxis gewonnenen Erkenntnissen ist uns ein besonderes Anliegen in Politikberatung, im Dialog mit der Gesellschaft und beim Vollzug von Umweltrecht. Als Bundes­oberbehörde gehört das UBA zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit. Für unser Fachgebiet V 2.1 „Stahlindustrie, Raffinerien, fachliche Datenkonzeptionen und zentrale Datenqualitätssicherung“ mit Arbeitsort in Berlin suchen wir eine*n  Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in Das Arbeitsverhältnis beginnt so bald wie möglich und ist unbefristet. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Gehen solche Bewerbungen ein, wird im Einzelfall geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.Die Deutsche Emissionshandelsstelle (DEHSt) im UBA hat ihren Dienstsitz in Berlin und ist nach dem Treibhausgas-Emissionshandelsgesetz (TEHG) die zuständige nationale Behörde zur Administration der vielfachen Aufgaben zum EU-Emissionshandel. Die DEHSt ist darüber hinaus jetzt auch mit dem Vollzug des Gesetzes über einen nationalen Zertifikatehandel für Brennstoffemissionen (BEHG) und der Umsetzung dieses neuen Klimaschutzinstrumentes in Deutschland beauftragt.  Die Vollzugsaufgaben zum nationalen Emissionshandel werden wie zu dem EU-Emissionshandel durch einen vollständig elektronischen Geschäftsprozessablauf unterstützt werden. Die Datenerfassung für den Vollzug des Emissionshandels erfolgt internetbasiert über das von der DEHSt zur Verfügung gestellte Formularmanagementsystem (http://www.dehst.de/). Die behördeninterne Bearbeitung der Daten wird in einer komplexen Datenbankumgebung durchgeführt.  Das Aufgabengebiet der ausgeschriebenen Stelle erstreckt sich zunächst vor allem auf den Aufbau zum Vollzug für den nationalen Emissionshandel und umfasst folgende Schwerpunkte: fachliche Planung, Neukonzeption, Neuaufbau und Weiterentwicklung der Fach-IT-Anwendungen der DEHSt zum rechtssicheren Vollzug des nationalen Zertifikatehandels (d.h. zur Datenerfassung, Datenbearbeitung, zentralen Datenqualitätssicherung, Datenauswertung sowie Berichts- und Bescheiderstellung unter Berücksichtigung der Rechtsgrundlagen, der verwaltungs­verfahrens­technischen Vorgaben, der ingenieurwissenschaftlichen Anforderungen, der IT-technischen Spezifikationen und nutzungsergonomischen Bedarfe) fachliche Betreuung der o. g. Fachanwendungen zur Datenerfassung, -bearbeitung und -auswertung im Dauerbetrieb inklusive Fehlerbehebungen; Konzeption und Durchführung von Tests und Schulungen fachliche Betreuung der Anwender*innen der o. g. Fach-IT-Anwendungen inklusive Schulungen Wir suchen eine veränderungsfreudige Persönlichkeit mit einem abgeschlossenen wissenschaftlichen Hochschulstudium (Master, Uni-Diplom): weitere Kompetenzen/Kenntnisse:  Erfahrungen in der Leitung von Fach-IT-Projekten sowie bei der Einführung und Betreuung komplexer Fach-IT-Anwendungen inkl. der ausgeprägten Fähigkeit zu konzeptioneller Arbeit und zur Durchführung von Koordinierungsaufgaben bei divergierenden Interessen und Anforderungen in gleicher Weise stark ausgeprägte interdisziplinäre Kommunikationsfähigkeiten und Handlungskompetenzen für die ziel- und lösungsorientierte Anforderungserhebung  gute Kommunikationsfähigkeiten mit einem sehr guten mündlichen und schriftlichen Ausdrucksvermögen in Deutsch logisches Denkvermögen, ausgeprägte Fähigkeit zu abstrahieren und zu generalisieren wünschenswert sind zudem: Berufserfahrungen im Projektmanagement, insbesondere im agilen Projektmanagement  Berufserfahrungen in der Datenstrukturanalyse und auf dem Gebiet der Datenqualitätssicherung sind vorteilhaft Erfahrungen in der Betreuung von IT-Anwender*innen sowie Vollzugserfahrung in der öffentlichen Verwaltung des Bundes  Wir ermutigen Berufseinsteiger*innen ausdrücklich zur Bewerbung. Das UBA fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und ist bestrebt Unterrepräsentanz zu beseitigen. Daher laden wir qualifizierte Frauen ausdrücklich zu einer Bewerbung ein. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. die Flexibilität eines modernen Arbeitsplatzes – Möglichkeit der mobilen Arbeit, Gleitzeit, Teilzeitmöglichkeiten, Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben Gestaltungsspielraum und gesellschaftsrelevante Verantwortung – interdisziplinäre Zusammenarbeit in zukunftsorientierten Aufgabenbereichen im Umfeld der sozial-ökonomischen Transformation und Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Digitalisierung die Sicherheit des öffentlichen Dienstes – krisensicherer Arbeitsplatz, tarifvertraglich geregeltes Entgelt inklusive Leistungsentgelt / Altersvorsorge / Jahressonderzahlung  gegebenenfalls Möglichkeit der Verbeamtung ein gesundheitsförderndes Arbeitsumfeld – in einer offenen, kommunikativen und diversitätsgeprägten Arbeitskultur mit flachen Hierarchien persönliches Wachstum – vielfältige persönliche und fachliche Fortbildungsoptionen Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TVöD (Tarifgebiet West). Bewerbungen von Beamtinnen*Beamten werden im Einzelfall geprüft. Ihr persönliches Entgelt kann abhängig von Ihrer beruflichen Vorerfahrung über dem Eingangsentgelt der o. g. Entgeltgruppe liegen. In Abhängigkeit von der Qualifikation und Bewerbungssituation kann eine übertarifliche Vorweggewährung von Stufen sowie eine zusätzliche befristete Fachkräftezulage in Betracht kommen.
Zum Stellenangebot

Business Intelligence Analyst (m/w/d)

Mi. 06.10.2021
Frankfurt am Main
Der VDMA vertritt rund 3.300 deutsche und europäische Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus. Die Industrie steht für Innovation, Exportorientierung, Mittelstand und beschäftigt rund vier Millionen Menschen in Europa, davon mehr als eine Million allein in Deutschland. Die Abteilung IT ist der interne Servicedienstleister für Informationstechnologie des VDMA und seiner Gliederungen. Sie kümmert sich um Systeme, die Daten effizient gewinnen, verarbeiten, speichern und übertragen. Ihre Tätigkeiten umfassen Planung, Projektdurchführung und Betrieb. Dabei geht es um Beschaffung, Implementierung und Pflege von Hard- und Software, aber auch um Systementwicklung und die Programmierung in Netzwerken oder Anwendungen im mobilen Bereich. Analyse, Konzeption und Realisierung von Business-Intelligence-Lösungen Aufbereitung und inhaltliche Zusammenführung unterschiedlicher Datenquellen Konzeption, Implementierung und Bereitstellung von Reports in PowerBI Eigenständiges Beschaffen von Informationen und enge Kooperation mit verschiedenen Abteilungen Definieren und Gewährleisten von Standards, Qualität und Stabilität entlang der gesamten Prozesskette Studienabschluss der Informatik oder eines Studienganges mit informationstechnischem Schwerpunkt Erste Berufserfahrung bei der Erstellung von BI-Lösung/-en wird vorausgesetzt Eigeninitiative, Belastbarkeit sowie lösungsorientierte und selbstständige Arbeitsweise Analytisches Denkvermögen und konzeptionelle Stärke Kommunikationsstärke und Teamfähigkeit Erfahrung in der Entwicklung von Softwarearchitekturen (SOA, Microservices) und Cloud-Technologien (Azure) Programmierkenntnisse, wie Javascript, Java, Python von Vorteil Kenntnisse agiler Entwicklungsmethoden Umfassende Einarbeitung in Ihren Aufgabenbereich Modernes, angenehmes Arbeitsumfeld Mitarbeit in einem engagierten Team Eigenverantwortliches Arbeiten Vernetzung mit interessanten Menschen Flexible Arbeitszeit Viele zusätzliche soziale Leistungen
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: