Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Forschung | Öffentlicher Dienst & Verbände: 14 Jobs

Berufsfeld
  • Forschung
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 12
  • Ohne Berufserfahrung 11
Arbeitszeit
  • Vollzeit 14
  • Home Office möglich 3
  • Teilzeit 3
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 8
  • Befristeter Vertrag 3
  • Ausbildung, Studium 2
  • Promotion/Habilitation 1
Forschung
Öffentlicher Dienst & Verbände

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter Forensik (w/m/d) mit den Schwerpunkten Gefahrstoffe/Explosivstoffanalytik oder Lichtbildvergleiche/​Gesichtserkennung oder Forensische Daktyloskopie

Fr. 22.10.2021
Berlin
Die Polizei Berlin ist eine bedeutende, vielseitige und sichere Arbeitgeberin mit ca. 26.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Neben unseren etwa 21.000 Polizeivollzugsbeamtinnen und Polizeivollzugsbeamten sowie Anwärterinnen und Anwärtern sorgen täglich rund 5.000 Kolleginnen und Kollegen aus den verschiedensten Berufs- und Fachrichtungen dafür, die Sicherheit Berlins zu gewährleisten und die vielfältigen Aufgaben als Hauptstadtpolizei professionell zu erfüllen. Helfen Sie Berlin sicher zu machen und werden Sie Teil des Teams. Die Polizei Berlin – Landeskriminalamt - Kriminaltechnisches Institut sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet, eine/einen Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter Forensik (w/m/d) mit den Schwerpunkten Gefahrstoffe/Explosivstoffanalytik oder Lichtbildvergleiche/​Gesichtserkennung oder Forensische Daktyloskopie Kennziffer: 2-104-21 Entgeltgruppe: EG 10 Fgr. 1 (Teil II Abschnitt 22.1 der Anlage A) TV-L Vollzeit mit 39,4 Wochenstunden (Teilzeitbeschäftigung ist ggf. möglich) Einsatzort: Tempelhofer Damm 12, 12101 Berlinunterschiedlichste Steuerungs- und Qualitätssicherungsaufgaben sowie Spurensuche, -sicherung und -dokumentation, Durchführung forensischer Untersuchungen, Spurenauswertung und qualitative Spurenbewertung in den verschiedenen Fachbereichen des kriminaltechnischen Einsatzdienstes, der naturwissenschaftlichen Kriminaltechnik oder des Erkennungsdienstes. Beurteilung der Qualität gesicherter Spuren für eine weiterführende Untersuchung forensische Laboruntersuchungen mit instrumentell analytischen Verfahren, Auswertung und Interpretation technisch-wissenschaftliche Methodenentwicklung und -optimierung forensischer Laboruntersuchungen Organisation und Leitung von Sachverständigenkonferenzen; Erläuterung von Möglichkeiten und Grenzen bestimmter Spurensicherungsverfahren an der Schnittstelle von Kriminalistik und forensischer Wissenschaft Beratung bezüglich QM-Vorgaben und interdisziplinärer Fragen zur Spurensicherung (Spurenkonkurrenzen, Kontaminationsquellen), Priorisierung der zu bearbeitenden gesicherten Spuren sowie Festlegung der Untersuchungsreihenfolge bei Spurenkonkurrenzen Durchführung von Bild- und Videoanalysen unter Einbeziehung von Fachkenntnissen der Fotografie, optischen Lehre und Anatomie, Personenidentifikation mittels Lichtbildrecherche in Datenbanken (z. B. INPOL) und anthropologischen Lichtbildvergleichen sowie deren Vorbereitung zur Identitätsaussage für den Sachverständigen, Identifizieren von unbekannten Toten, daktyloskopische Spurensicherung mit jeweils geeigneten Verfahren (z. B. Anwendung adhäsiver Methoden, chemische, bildgebende Verfahren), Recherchen in Datenbanken (z. B. AFIS) zur Identifizierung von Tatverdächtigen, Bewertung der Trefferergebnisse und Vorbereitung von Identitätsaussagen für den Sachverständigen, Spurensuche und Spurensicherungen an Tatorten und Asservaten auch in besonders schwierigen Fällen der Schwer- und Schwerstkriminalität, fortlaufende Weiterentwicklung von Spurensicherungsmethoden sowie Implementierung neuer Verfahren nach Stand von Wissenschaft und Technik beweissichere Durchführung und gerichtsfeste Dokumentation sämtlicher Arbeitsschritte der Spurensicherung an Tat- und Ereignisorten der Schwerstkriminalität und Großschadenslagen Planung und Durchführung aufgabenbezogener Aus- und Fortbildungsveranstaltungen Planung, Steuerung und Durchführung von forensischen Einsätzen, auch in besonderen Einsatzlagen, inkl. Organisation und Koordination von Einsatzkräften sowie Festlegung von Absperrbereichen Bearbeitung von administrativen und Grundsatzangelegenheiten ein abgeschlossenes Bachelorstudium der Fachrichtung Forensic Science, digitale Forensic Science, Anthropologie oder einer vergleichbaren Fachrichtung oder vergleichbare Fähigkeiten und Erfahrungen muttersprachliche Kenntnisse der deutschen Sprache (alternativ mindestens Niveau C1) anwendungssichere Kenntnisse der EU-Amtssprache Englisch Führerscheinklasse B sehr gute Kenntnisse über Methoden der Kriminaltechnik zur Suche, Sicherung und Dokumentation aller materiellen kriminaltechnischen Spuren und Vergleichsmaterialien unter Vermeidung von Kontamination weitreichende Kenntnisse von Spurenkonkurrenz und Untersuchungsreihenfolgen Kenntnisse der Chemie, Physik, Mathematik sowie über den Umgang mit Gefahrstoffen Kenntnisse allgemeiner forensischer Prüf- und Messtechniken Erfahrungen im wissenschaftlichen Arbeiten, in Methodenkritik, Auffinden von Fehlerquellen, Versuchsaufbau und Versuchsdurchführung im Kontext forensischer Fragestellungen Sie verfügen zudem über... Kenntnisse der Rechtsvorschriften zum Umgang mit Explosiv- und Gefahrstoffen Kenntnisse der Fotografie und Optik, der Bilder- und Videoerzeugung (Lichtquellen, Lichtausbreitung, Farblehre) sowie in digitaler Bildbearbeitung (Adobe Photoshop), Bildausgabe (Farblaser- oder s/w-Drucker) und Bildaufbereitung umfassende Kenntnisse über anatomische Strukturen des humanen Kopf-Hals-Bereiches sowie Alterungsprozesse, entwicklungs- bzw. krankheitsbedingte anatomische Veränderungen umfassende Kenntnisse über die daktyloskopische Spurensuche und -auswertung, die zur Verfügung stehenden Spurensicherungsmittel und -methoden (z. B. Ninhydrinverfahren, Cyanacrylat), die daktyloskopischen Identitätsnachweise und die Personenidentifizierung inkl. anatomischer und histologischer Grundlagen die Bereitschaft zur Leistung von Schichtdienst und Rufbereitschaft, Nacht- und Wochenenddienst und ggf. ungeplanten Überstunden Kenntnisse in der Qualitätssicherung und Kontaminationsvermeidung sowie im Umgang mit arbeitsschutzrechtlichen Bestimmungen eine hohe körperliche Belastbarkeit (z. B. Arbeiten mit gefährlichen und gesundheitsgefährdenden Stoffen – zum Teil auch unter Schutzbekleidung über einen längeren Zeitraum, Tragen von zum Teil schweren Ausrüstungsteilen) eine hohe psychische Belastbarkeit (z. B. Situation am Ereignisort bei Kapitaldelikten und Großschadenslagen, Umgang mit Leichen und Leichenteilen in unterschiedlichsten Verwesungsstadien) eine hohe Konzentrationsfähigkeit für den Umgang mit unwiederbringlichem Spurenmaterial hohe soziale Kompetenz für die Arbeit im Team, Konflikt- und Kritikfähigkeit die Bereitschaft zur regelmäßigen Weiterbildung die Fähigkeit zum kriminalistischen Denken die Bereitschaft zur erfolgreichen Teilnahme am BKA-Grundlehrgang zum Lichtbildexperten sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen mit Computerprogrammen zur Auswertung von Analyse- und Messverfahren eine interessante, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit, mit der Sie einen wichtigen Beitrag zur Funktionsfähigkeit der Polizei Berlin leisten. einen Arbeitsvertrag in Vollzeit (Teilzeitbeschäftigung ist möglich), 30 Urlaubstage im Jahr, eine betriebliche Altersvorsorge bei der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder sowie Unterstützung bei der Einarbeitung. die Möglichkeit, Ihre persönlichen Kompetenzen weiterzuentwickeln, indem Sie unsere vielfältigen Angebote der fachlichen und außerfachlichen Fort- und Weiterbildung nutzen und so Karrierechancen für sich eröffnen. als vom Audit berufundfamilie zertifizierte Arbeitgeberin, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung und die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung im Rahmen der dienstlichen Notwendigkeiten. ein betriebliches Gesundheitsmanagement, dessen Angebote (z. B. vielfältige sportliche Aktivitäten) Ihre Gesundheit erhalten sollen. die Möglichkeit zur Beantragung eines Firmentickets und die Zahlung einer monatlichen Hauptstadtzulage im Wert von bis zu 150 Euro. ein kollegiales Arbeitsklima in einer vielfältigen, toleranten und weltoffenen Verwaltung, in der wir uns für Chancengerechtigkeit einsetzen.
Zum Stellenangebot

Ausbildung zum Chemielaboranten (w/m/d)

Fr. 22.10.2021
Bonn
Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizin­produkte (BfArM) ist eine der führenden Gesund­heits­behörden in Europa. Mehr als 1300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter setzen sich in internationalen Zulassungs- und Forschungsprojekten für die schnelle Versorgung von Patientinnen und Patienten mit sicheren, wirksamen Arzneimitteln und Medizin­produkten ein. Als selbstständige Bundesoberbehörde gehört das BfArM zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.Zum August 2022 suchen wir engagierte Auszubildende (w/m/d) für den nach dem Berufs­bildungsgesetz (BBiG) anerkannten AusbildungsberufChemielaborantin/Chemielaborant(Ausbildungsdauer 3,5 Jahre)Analytik – Überprüfung von Stoffen auf Identität, Reinheit und GehaltSynthese – gezieltes Herstellen von chemischen PräparatenInstrumentelle AnalytikOrganische und anorganische Chemie (präparativ und analytisch)Datenauswertung und -analyseOptimierung von analytischen VerfahrenDie Betreuung erfolgt in den analytischen Laboren des BfArM sowie einem externen Ausbildungslabor durch erfahrene Ausbilderinnen und Ausbilder. Die ausbil­dungs- und berufsbezogenen Fachkenntnisse werden durch das Goldenberg-Europakolleg in Wesseling vermittelt.Sie erhalten eine attraktive Ausbildungsvergütung sowie nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung eine Abschlussprämie nach dem TVAöD. Wir sind sehr bestrebt, unseren Auszubildenden nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung eine Anschluss­beschäftigung anzubieten.Mindestens guter bis befriedigender mittlerer Bildungsabschluss (Fachoberschulreife) oder entsprechende Fachhochschulreife, (höhere) Handelsschule, AbiturNachgewiesene, mindestens im Durchschnitt befriedigende Leistungen in Deutsch, Mathematik, Englisch und Chemie im letzten (aktuellen) Schul- oder BerufsschulzeugnisInteresse an naturwissenschaftlichen FragestellungenLogisches Denkvermögen und strukturiertes ArbeitenGrundkenntnisse im Umgang mit gängigen DV-SystemenTeam- und Kommunikationsfähigkeit, zuverlässiges Arbeiten, VerantwortungsbewusstseinGute Auffassungsgabe, Lernbereitschaft, Kunden- und Serviceorientierung, gute Allgemeinbildung
Zum Stellenangebot

(Geo-) Informatiker:in bzw. Stadtplaner:in (m/w/d) Digitalisierung & IT-Infrastruktur

Do. 21.10.2021
Hamburg
(Geo-) Informatiker:in bzw. Stadtplaner:in (m/w/d) Digitalisierung & IT-Infrastruktur Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung Job-ID: J000004787 Startdatum: schnellstmöglich Art der Anstellung: Vollzeit/Teilzeit (befristet bis 31.12.2024) Bezahlung: EGr. 13 TV-L Bewerbungsfrist: 16.11.2021 Lassen Sie sich von der Möglichkeit begeistern, die Digitalisierung in der Stadt Hamburg mitzugestalten. Unsere Arbeit hat direkte Auswirkungen auf die Lebensqualität unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger. Wir suchen Verstärkung für die Umsetzung verschiedener Projekte im Kontext der Hamburger Strategie „Digitale Stadt“.Sie unterstützen die Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen bei der Konzeptionierung und Bereitstellung von OZG Leistungen, sind zuständig für die Konzeption, den Aufbau und den Betrieb einer entsprechenden länderübergreifenden IT-Infrastruktur, wirken bei der konzeptionellen Weiterentwicklung von Open-Source-basierten Infrastrukturkomponenten und Anwendungen zur Validierung, Generierung und Transformation von XPlanungsformer-Daten mit, entwickeln interaktive Portalanwendungen zur Recherche und Bereitstellung raumbezogener Planwerke und helfen bei der Weiterentwicklung von Standards im Bau- und Planungsbereich mit. Erforderlich Hochschulabschluss (Master oder gleichwertig) in Geoinformatik, Informatik, Geomatik, Geodäsie, Stadt- und Regionalplanung oder einem vergleichbaren Studiengang oder dem Hochschulabschluss gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen Vorteilhaft besonders wichtig rasches Verständnis komplexer Zusammenhänge sowie Organisationsfähigkeit Kommunikations- und Teamfähigkeit Eigeninitiative und Bereitschaft zur fortlaufenden Weiterbildung darüber hinaus wünschenswert Fachkenntnisse über Aufbau und Struktur des Raumordnungs-, Bauplanungs- und Bauordnungsrechts in Deutschland Wissen über Geodateninfrastrukturkomponenten zur Bereitstellung von OGC-konformen Darstellungs- und Downloaddiensten (WMS/WFS) sowie XPlanung zwei Stellen, befristet bis zum 31.12.2024, schnellstmöglich zu besetzen, Bezahlung nach Entgeltgruppe 13 TV-L      eine umfassende Einarbeitung sowie eine freundliche und respektvolle Arbeitsatmosphäre in einem engagiertem Team bezahlte Fortbildungen       flexible und familienfreundliche Arbeitszeit mit 30 Tagen Urlaub pro Jahr       betriebliche Altersvorsorge und vermögenswirksame Leistungen       moderne Büro- und IT-Ausstattung       sehr gute Verkehrsanbindung und ein empfehlenswertes Personalrestaurant       Erwerb eines HVV-ProfiTickets möglich
Zum Stellenangebot

Laboringenieur/in (m/w/d) (für den Bereich Mechatronik mit Schwerpunkt Elektrotechnik)

Do. 21.10.2021
Lübeck
Die Technische Hochschule Lübeck ist eine zukunftsorientierte Hochschule, gute Lehre und Forschung sind unser Fundament. Hier studieren, lehren und forschen ca. 5000 Studierende und 130 Professor*innen in vier Fachbereichen, unterstützt von rund 330 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Das Profil der TH Lübeck – Technik, Ressourcen, Lebenswelten – beruht auf den fachlichen Schwerpunkten in den Bereichen Technik, Naturwissenschaften, Architektur und Wirtschaft. Mit unserer Expertise und unseren Erfahrungen sind wir in digitaler Lehre, mit internationalen Studienangeboten, sowie in Forschung und Transfer außerordentlich erfolgreich und überregional anerkannt. Hochwertige, praxisorientierte Lehre und anwendungsorientierte Forschung bereiten unsere Studierende bestmöglich auf den Arbeitsmarkt vor. Wenn Sie die Technische Hochschule Lübeck gemeinsam mit uns weiterentwickeln möchten, kommen Sie an den Campus Lübeck, in eine Stadt mit ausgesprochen hoher Lebensqualität! An der Technischen Hochschule Lübeck ist am Fachbereich Maschinenbau und Wirtschaft zum nächst­möglichen Zeitpunkt eine Stelle als Laboringenieur/in (m/w/d) (für den Bereich Mechatronik mit Schwerpunkt Elektrotechnik) – Kennziffer 4.105 – unbefristet zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 11 Entgelt­ordnung TV-L. Die Arbeitszeit beträgt 100% einer Vollzeitbeschäftigung (derzeit 38,7 Stunden / Woche). Betreuung von Studierenden bei der Durchführung von Laborpraktika und bei Projektarbeiten Planung, Entwurf, Umsetzung, Inbetriebnahme und Überwachung von Mechatronikprüfständen sowie von mess- und regelungstechnischen Anwendungen Entwurf, Aufbau und Test analoger und digitaler Schaltungen, Leiterplattenentwurf sowie Schaltungs­simulation Weiterentwicklung und Betreuung von Entwicklungssoftware für mechatronische Systeme Beschaffung und Instandhaltung von Laborgeräten Ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor) in einem einschlägigen Studiengang Mehrjährige Berufserfahrung Englischkenntnisse in Wort und Schrift zur Kommunikation in unseren internationalen Studienangeboten Von Vorteil sind insbesondere auch Erfahrungen in einem oder mehreren der folgenden Bereiche: Softwarewerkzeuge zum Schaltungsentwurf (z.B. Altium Designer) Programmierung von Microcontrollersystemen Programmierung von FPGAs (z.B. Xilinx Vivado) Linux / RT-Linux sowie RT-Betriebssysteme Python und MATLAB / Simulink Reparatur und Wartung von elektronischen Laborgeräten Eine hochinteressante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit viel Eigenverantwortung in einem enga­gierten Team Selbstständiges Arbeiten mit Gestaltungsspielraum im eigenen Verantwortungsbereich Vielfältige Möglichkeiten der Arbeitszeitgestaltung zur besseren Work-Life-Balance Familienfreundlichkeit und Unterstützungsangebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf Die Anstellung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) Förderung Ihrer fachlichen und persönlichen Weiterbildung und umfangreiche innerbetriebliche Angebote Möglichkeit der Altersvorsorge (VBL)
Zum Stellenangebot

Ingenieurwissenschaftler (m/w/d) für den Bereich Gewerbeaufsicht

Mi. 20.10.2021
München
Gesund leben können – dazu gehören gesunde Lebens­mittel, sichere Produkte und der Schutz vor Krankheit. Das Bayerische Landes­amt für Gesund­heit und Lebens­mittel­sicher­heit (LGL) unter­sucht als wissen­schaftliche Fach­behörde Lebens­mittel und Produkte und entwickelt Fach­konzepte zur Bekämpfung der Ursachen und Folgen von Erkrankungen. Das LGL informiert und klärt auf, damit die Menschen auf einer zuverlässigen Grund­lage ihre eigenen gesund­heits­bezogenen Ent­scheidungen treffen können. Das Bayerische Landesamt für Gesund­heit und Lebens­mittel­sicherheit (LGL) sucht für das Sach­gebiet AP1 „Gewerbe­aufsicht“ in München zum nächst­möglichen Zeit­punkt eine/n Ingenieurwissenschaftler/in (m/w/d) für den Bereich Gewerbeaufsicht Kennziffer 21150 Aufgaben im Rahmen der Medizin­produkte­verordnung nach der Gewerbe­aufsicht-Zuständig­keits­verordnung Überwachung klinischer Prüfungen aktiver Medizin­produkte und Leistungs­studien energetisch betriebener In-vitro-Diagnostika Ausstellung von Frei­verkaufs­zertifikaten für aktive Medizin­produkte und energetisch betriebene In-vitro-Diagnostika Unterstützung bei der Erfüllung gesetz­licher Berichts­pflichten der Gewerbe­aufsicht einschließlich Erstellung und Plausibilitäts­prüfung der Jahres­statistik Redaktionelle Erstellung des Jahres­berichts Controlling und Auswertung von länder- und EU-weiten Projekt­arbeiten Weitere Unter­stützungs­leistungen in den Bereichen Ausbildung der Gewerbe­aufsicht hinsicht­lich Unterrichts­planung, Studenten­betreuung und Prüfungs­wesen sowie Öffentlichkeits­arbeit und Digitalisierung Erfolgreich abgeschlossenes natur­wissen­schaftliches (Fach-)Hochschul­studium (Bachelor oder Dipl.-Ing. [FH]) aus dem Bereich der Ingenieur­wissen­schaften, Medizinischen Technik, Bio- bzw. Lebens­mittel­technologie oder eines vergleich­baren Studiengangs Eine mindestens zwei­jährige Berufs­erfahrung nach dem erfolg­reichen Abschluss des technisch-natur­wissen­schaft­lichen Studiums Bereitschaft zur Absolvierung einer 18-monatigen, breit gefächerten Ausbildung (Beginn zum 01.10.2022) zur Vorbereitung auf die Tätig­keit als Gewerbe­aufsichts­beamtin / -beamter (m/w/d) für den Einstieg in die dritte Qualifikations­ebene Alternativ eine bereits erfolg­reich abgeschlossene Ausbildung zur/zum Gewerbe­aufsichts­beamtin / -beamten (m/w/d) inklusive Befähigung für die dritte Qualifikations­ebene mit der Fach­laufbahn Natur­wissen­schaft und Technik und dem fach­lichen Schwer­punkt Gewerbe­aufsicht Eine aufgeschlossene, motivierte, kreative Persön­lichkeit mit Freude am Umgang mit Menschen und der Technik Zuverlässigkeit und ausge­prägtes Verant­wortungs­bewusstsein sowie eigen­verantwort­liche Arbeits­weise Ausgeprägte Organisations­fähigkeit Teamfähigkeit Großes Engagement und hohe Belast­barkeit Gute EDV-Kenntnisse (MS Office, Word und Excel) Bereitschaft zu Dienst­reisen Führerschein der Klasse B und generelle Fahr­tauglich­keit Gesundheitliche Eignung sowie die sonstigen beamten­rechtlichen Voraus­setzungen Umfassende Deutsch­kenntnisse (mindestens Sprach­niveau B2) Flexible Arbeitszeiten Behördliches Gesundheits­management Vereinbarkeit von Familie und Beruf 30 Tage Urlaub plus Heilig­abend und Silvester arbeits­frei Betriebliche Altersvorsorge Jahres­sonder-zahlung Vermögens­wirksame Leistungen Kantine vor Ort bzw. in der Nähe Kostenfreie Park­möglichkeit Zuschuss zum ÖPNV  
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche/r Angestellte/r (w/m/d) - Referat „Mikrobiologie

Mo. 18.10.2021
Bremen
Das Landesuntersuchungsamt für Chemie, Hygiene und Veterinärmedizin (LUA) Bremen sucht ab sofort zur Unterstützung der wissenschaftlichen Prüfleitungen eine(n) qualifizierte(n) und engagierte(n) Wissenschaftliche Angestellte/Wissenschaftlichen Angestellten (w/m/d) bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L  mit 19,6 Wochenstunden befristet bis zum 31.05.2023 für die Dauer eines Projektes. Die zu besetzende Stelle befindet sich im Referat „Mikrobiologie“. Labordiagnostik im Bereich Mikrobiologie Befundungen und Gutachten im Bereich Mikrobiologie Fortschreibung und Pflege QM-relevanter Prozesse und Unterlagen Lebensmittelchemikerin/Lebensmittelchemiker (w/m/d) oder eine vergleichbare Qualifikation Wünschenswert sind Erfahrungen im Bereich Mikrobiologie, Lebensmittelrecht und Warenkunde  gute Kenntnisse in der Anwendung von Standardsoftware werden vorausgesetzt, Erfahrungen im Umgang mit EDV-Laborsystemen sind von Vorteil Kenntnisse der englischen Sprache Erfahrungen im Qualitätsmanagement Fähigkeit, komplexe Sachverhalte schnell zu erfassen, Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln sowie selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten Erwartet werden die Bereitschaft zu gelegentlichen Wochenenddiensten (Samstag) sowie Teamfähigkeit, Flexibilität, Entscheidungsfreudigkeit und Übernahme von Verantwortung. Eine angemessene Einarbeitung wird gewährleistet.
Zum Stellenangebot

Post-Doc Position (m/f/d) project “Gut-Microbiota-Brain Cross-talk on Energy and Metabolic Control”

Mo. 18.10.2021
Bonn
The University Hospital Bonn is a maximum care facility with a regular capacity of 1.300 beds. Our current staff of more than 8.000 performs assigned duties in research, teaching and medical treatment, including the use of advanced medical technologies, and public health care services at the highest possible level. Interested applicants will have access to a wide range of employment opportunities in a variety of fields.The Division of Endocrinology, Diabetes, Metabolism at University Hospital Bonn, Germany offers a Post-Doc Position (m/f/d) project “Gut-Microbiota-Brain Cross-talk on Energy and Metabolic Control” The full-time position starts as soon as possible and is for a period of three years (project “Gut-Microbiota-Brain Cross-talk on Energy and Metabolic Control”) with the possibility for extension. The Division of Endocrinology, Diabetes and Metabolism at University of Bonn and University Hospital Bonn, Germany, advertises a post-doctoral researcher position in Physiology and Molecular Metabolism with Tenure Track. The research position will strengthen the interface between basic and translational research on the interplay between environmental signals, the microbiome, the mammalian host, and the immune system related to obesity and chronic inflammatory metabolic diseases. Our Department focuses on health aspects of modern human lifestyle and their integration into human metabolic diseases, ranging from chronic inflammatory disease to autoimmunity, obesity and related cardiovascular and metabolic diseases to cancer.Key topics of our lab include intestinal dysbiosis, environmental aspects of appetite regulation, molecular mechanisms of adipose tissue (dys-)function, gut-brain- adipose tissue- crosstalk, immunometabolism, target identification and validation of novel therapies for obesity, diabetes and related metabolic diseases. The position will strengthen the integration within the planned SFB/Transregio BATenergy as well as the collaboration with the Cluster of Excellence ImmunoSensation, the Competence Cluster Diet-Body-Brain and the LIMES Institute.The ideal candidate will be a highly motivated, team-oriented postgraduate with a strong interest and hands-on expertise in physiology and molecular metabolism. Experience with metabolic analyses (e.g. Seahorse, metabolic cages), animal experimentation, multi-omics approaches, microbiome analysis, RNA-Seq, immunohistochemistry, biochemistry and/or molecular biology is advantageous.The candidate will be expected to present data in both domestic and international conferences and to significantly contribute to the writing of research papers. Candidates should hold a PhD in a relevant subject (e.g. microbiology, physiology, immunology, neurobiology, cellbiology, biochemistry or molecular biology). The salary will be according to the German salary scale TV-L (EG 13) A “Jobticket” (subsidized public transport) is available There is also a possibility to use the day care center Supplementary benefits in the public sector (pension plan according to VBL)
Zum Stellenangebot

Junior-Berater*in zur Zusammenarbeit mit der Privatwirtschaft im Vanillesektor Madagaskar

Do. 14.10.2021
Ein besseres Leben für alle und sinnstiftende Aufgaben für unsere Mitarbeiter*innen – das ist unser Erfolgsmodell. Seit mehr als 50 Jahren unterstützt die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammen- arbeit (GIZ) als Unternehmen der Bundesregierung bei der weltweiten Umsetzung entwicklungspolitischer Ziele. Gemeinsam mit Partnerorganisationen in mehr als 130 Ländern engagieren wir uns in unterschiedlichsten Projekten. Wenn Sie etwas in der Welt bewegen und sich selbst dabei entwickeln möchten, sind Sie bei uns richtig. Wir suchen für den Standort Sambava, Antalaha/Madagaskar, eine*n Junior-Berater*in zur Zusammenarbeit mit der Privatwirtschaft im Vanillesektor MadagaskarDie GIZ baut Entwicklungspartnerschaften in Madagaskar auf, die im Rahmen des Programms deve-loPPP.de des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördert werden. Madagaskar produziert ca. 80% der Vanille weltweit und ist ein wichtiger Bestandteil der madagassischen Wirtschaft, mit einem Beitrag von 30% zum Bruttoinlandsprodukt. Insbesondere die Preisfluktuationen, finanzielle Abhängigkeit der Bauern und Bäuerinnen von den Vanille- und Anbaumethoden, die nicht an den Klimawandel angepasst sind, stellen die Produzenten vor große Herausforderungen. Mit Entwicklungspartnerschaften mit der Wirtschaft in der SAVA Region soll der Vanillesektor und insbesondere die Produzenten von Vanille gestärkt werden. Hierzu werden Produzenten bei der Steigerung der Quantität und Qualität von Vanille, Anpassung von Anbaumethoden an den Klimawandel, der Diversifizierung von Einkommensquellen und dem verbesserten Zugang zu Finanz- und sozialen Dienstleistungen unterstützt. Ein besonderer Fokus der Projekte liegt auf der Förderung von Jugendlichen. Unterstützung bei der Projektimplementierung und -assistenz, beinhaltet Unterstützung bei Aktivitätenplanung, Nachhalten der Aktivitäten und Absprachen mit Projektpartnern Mitarbeit bei der Beratung der Kooperationspartner zu inhaltlichen und konzeptionellen Fragen der Förderung von Wertschöpfungsketten in der Agrar- und Ernährungswirtschaft inklusive Zugang zu Finanzdienstleistungen und ICT4Agriculture (ICT = Information and Communication Technology) Zuarbeit beim Wissens- und Qualitätsmanagement sowie Monitoring des Projekts Berichterstattung an die Partner und Auftraggeber sowie Qualitätssicherung der Berichte Nachhalten von Projektergebnissen und Vereinbarungen mit den Projektpartnern Unterstützung bei der Erstellung und Nachhalten von jährlichen Operationsplänen zur Durchführung der Projekte Vor- und Nachbereitung von Partnermeetings Übernahme von administrativen Aufgaben, wie z.B. Dokumentenpflege Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Agrarwissenschaften, Agrar-Ökonomie, Politik-, Sozial-, Wirtschaftswissenschaften oder vergleichbarer Studiengänge Erste Erfahrungen im Bereich Zusammenarbeit mit der Wirtschaft und Wertschöpfungsketten in der Agrar- und Ernährungswirtschaft oder Financial Inclusion Ausgeprägte konzeptionelle und analytische Fähigkeiten sowie hohe Beratungskompetenz Fähigkeit, sich schnell und flexibel in inhaltliche Themengebiete einzuarbeiten und relevante As- pekte konzeptionell und gut strukturiert zu erfassen Erfahrungen in den Bereichen Berichterstattung, Wissensmanagement und Monitoring Hervorragende Organisations- und Kommunikationsfähigkeiten Bereitschaft an einem entlegenen ruralen Standort mit direkter Nähe zu den Projektpartnern tätig zu sein Verhandlungssichere Englisch sowie gute Französisch- und Deutschkenntnisse; Kenntnisse in einer weiteren Sprache sind von Vorteil
Zum Stellenangebot

Fachärztin / Facharzt (m/w/d) Laboratoriumsmedizin

Do. 14.10.2021
Ulm (Donau)
Die Bundeswehr garantiert Sicherheit, Souveränität und außenpolitische Handlungsfähigkeit der Bundesrepublik Deutschland. Darüber hinaus schützt sie die Bürgerinnen und Bürger, unterstützt Verbündete und leistet Amtshilfe bei Naturkatastrophen und schweren Unglücksfällen im Inland. Hierbei unterliegt sie den Entscheidungen des Bundestages, dem deutschen Grundgesetz und dem Völkerrecht. Medizinische Expertise einsetzen. Mit Wissen vorbeugen und behandeln. Als Sanitätsstabsoffizierin bzw. Sanitätsstabsoffizier fungieren Sie als Ärztin bzw. Arzt für Soldatinnen und Soldaten im Inland wie auch im Auslandseinsatz. Zugleich sind Sie militärische Führungskraft. Im Bundeswehrkrankenhaus Ulm sind Sie kompetente Ansprechpartnerin bzw. kompetenter Ansprechpartner hinsichtlich der labormedizinischen Diagnostik im stationären und ambulanten Bereich. Sie sind in allen Bereichen der labormedizinischen Diagnostik mit Befunderstellung, -interpretation und -validierung tätig. Sie führen eine qualifizierte Beratung durch und wirken bei analytischen Problemen und Verfahrensänderungen mit. Sie beteiligen sich bei Prozessen des Qualitätsmanagements und der Qualitätssicherung. Sie nehmen an in- und externen Fachschulungen sowie Fortbildungsveranstaltungen teil. Sie haben eine deutsche Approbation bzw. einen in Deutschland als gleichwertig anerkannten Abschluss, Fachärztinnen und Fachärzte müssen eine in Deutschland anerkannte abgeschlossene Facharztausbildung vorweisen. Sie besitzen die deutsche Staatsangehörigkeit und haben eine eintragsfreie Auskunft aus dem Bundeszentralregister. Sie identifizieren sich mit dem Berufsbild der Sanitätsstabsoffizierin bzw. des Sanitätsstabsoffiziers. Sie engagieren sich für Ihr Team und übernehmen Verantwortung für die Ihnen übertragenen Aufgaben. Sie sind ein unverzichtbarer Bestandteil unseres Teams und eine wichtige Ansprechperson für Ihren Fachbereich. Sie arbeiten bei einem anerkannten Arbeitgeber und erhalten ein attraktives Gehalt. Sie profitieren von einer zusätzlichen monatlichen Zulage für Fachärztinnen und Fachärzte sowie den Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes. Sie bekommen eine unentgeltliche ärztliche Versorgung (keine Sozial- und Krankenversicherungsabgaben, mit Ausnahme der gesetzlichen Pflegeversicherung). Sie erhalten umfassende Fortbildungsangebote und bilden sich fachlich weiter. Sie nutzen die vielfältigen Angebote und Möglichkeiten des betrieblichen Gesundheitsmanagements.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiter (Uni-Diplom / Master) (m/w/d) Fachrichtung Naturwissenschaften, Ingenieurwesen

Mi. 13.10.2021
Koblenz am Rhein
Wasserstraßen sind komplexe Gewässersysteme. Die Bundesanstalt für Gewässerkunde (BfG), angesiedelt im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und Digitale Infrastruktur (BMVI), wirkt dabei mit, sie nachhaltig und leistungsfähig zu gestalten. Als das wissenschaftliche Institut des Bundes für Forschung, Begutachtung und Beratung auf den Gebieten Hydrologie, Gewässernutzung, Gewässerbeschaffenheit, Ökologie und Gewässerschutz berät sie das BMVI, weitere Bundesministerien, die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung (WSV) und Dritte. In der BfG arbeiten engagierte Menschen aus vielen Disziplinen in einem modern ausgestatteten Arbeitsumfeld. Die Bundesanstalt für Gewässerkunde ist Teil eines 357.582 km² großen Karrierenetzwerks, bestehend aus über 40 Behörden mit rund 24.000 Beschäftigten. Die Bundesanstalt für Gewässerkunde sucht für das Referat C „Controlling, Öffentlichkeitsarbeit“ im Rahmen des Forschungsprogramms „BMVI-Expertennetzwerk“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet für die Dauer einer Mutterschutz- und Elternzeitvertretung, eine/einen Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiter (Uni-Diplom / Master) (m/w/d) Fachrichtung Naturwissenschaften, Ingenieurwesen Der Dienstort ist Koblenz. Referenzcode der Ausschreibung 20211830_9339 Wissenschaftliche Koordination und Organisation des BMVI-Expertennetzwerks, speziell an der Schnittstelle zu den Behördenverantwortlichen und den jeweiligen Themenfeld­koordinatorinnen und -koordinatoren Mitwirkung in Arbeits- und Entscheidungsgremien des BMVI-Expertennetzwerks Fachlich-wissenschaftliche Vernetzung der Themenfelder im BMVI-Expertennetzwerk nach innen Mitarbeit bei der Konzeption, Abstimmung und Umsetzung eines Wissens- und Praxistransfers von FuE-Ergebnissen Verfassen von Beiträgen für die Öffentlichkeitsarbeit Mitwirkung bei der wissenschaftlich-programmatischen und -organisatorischen Weiterentwicklung des BMVI-Expertennetzwerks Kommunikation von Entscheidungen und Umsetzung von Arbeitsaufträgen der jeweiligen Entscheidungsträger In der Geschäftsstelle zur Koordination des BMVI-Expertennetzwerks, angesiedelt in der BfG, übernehmen Sie vielfältige Aufgaben der fachübergreifenden Gesamtprojektkoordination des Netzwerks und unterstützen die Themenfeldkoordinatorinnen und -koordinatoren der Fachebene bei administrativen Aufgaben der Projektkoordination.Zwingende Anforderungskriterien: Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Uni-Diplom/Master) der Naturwissenschaften, des Ingenieurwesens oder vergleichbare Fachrichtung Wichtige Anforderungskriterien: Promotion ist erwünscht, aber nicht Voraussetzung Erfahrung in der Koordinierung und/oder Mitwirkung in interdisziplinären F&E-Vorhaben, Projektmanagement, Aufbau von (Forschungs-)Netzwerken Sehr gute Kommunikationsfähigkeit, insbesondere mit unterschiedlichen Hierarchien in Behörden, Ministerien und in der Forschung Organisation und Moderation von Veranstaltungen und Besprechungen Einsatzbereitschaft, eigenverantwortliches und vorausschauendes Handeln, Konfliktfähigkeit, sicheres Auftreten, Teamfähigkeit Die Vergütung erfolgt nach TVöD Entgeltgruppe E 13. Eine Besetzung des Dienstpostens mit Beamtinnen/Beamten der Besoldungsgruppe A 13 BBesO kann im Rahmen einer Abordnung bis zum 30.12.2022 erfolgen. Besondere Hinweise: Sie können sich auf ein bestens ausgestattetes Arbeitsumfeld mit einem innovativen Team ebenso freuen wie auf interessante berufliche Herausforderungen. Wir bieten unseren Beschäftigten individuelle Arbeitszeitabsprachen sowie Teil- und Gleitzeit, um die Vereinbarkeit von Berufs- und Familieninteressen zu berücksichtigen. Im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten kann alternierende Telearbeit und mobiles Arbeiten vereinbart werden. Bei Betreuungsengpässen steht ein Eltern-Kind-Arbeitszimmer zur Verfügung. Wir fördern aktiv die Gesundheit der Beschäftigten durch das Angebot von Gesundheits­maß­nahmen. Die Aus-, Fort- und Weiterbildung erfolgt angepasst an den individuell festgestellten Bedarf. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden für Tarifbeschäftigte und 41 Stunden für Beamte/Beamtinnen. Der Dienstposten ist nicht zur Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten geeignet. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten. Sofern Sie einen ausländischen Bildungsabschluss erlangt haben, fügen Sie bitte Ihren Bewerbungsunterlagen einen Nachweis über die Anerkennung des Abschlusses durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) der Kultusministerkonferenz bei. Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission.
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: