Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Geowissenschaften | Öffentlicher Dienst & Verbände: 15 Jobs

Berufsfeld
  • Geowissenschaften
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 13
  • Ohne Berufserfahrung 12
Arbeitszeit
  • Vollzeit 14
  • Teilzeit 10
Anstellungsart
  • Befristeter Vertrag 8
  • Feste Anstellung 5
  • Ausbildung, Studium 1
  • Berufseinstieg/Trainee 1
Geowissenschaften
Öffentlicher Dienst & Verbände

Auszubildende zum Geomatiker (m/w/d)

Sa. 31.10.2020
Frankfurt am Main
Das Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG) ist eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI). Zu unseren vielfältigen Aufgaben zählt die Bereitstellung geodätischer Referenzdaten und Geobasisdaten für Bundeseinrichtungen, öffentliche Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und Bürger. Das BKG stellt zum 01. September 2021 vier Auszubildende für den Beruf ‚Geomatiker/in‘ ein.Der neu geschaffene Ausbildungsberuf ‚Geomatiker/in‘ deckt den Gesamtprozess des Geodatenmanagements von der Erfassung über die Verarbeitung bis zur Visualisierung von raumbezogenen Daten ab. Mittels moderner Messverfahren nimmt der Geomatiker/die Geomatikerin Objekte in der Natur auf und hält Veränderungen fest. Er/Sie verwaltet und pflegt Geodatenbanken, verknüpft Daten miteinander und führt mit Geoinformationssystemen Analysen raumbezogener Daten durch. Die Ergebnisse seiner/ihrer Arbeit visualisiert er/sie in Karten und präsentiert diese mit Hilfe unterschiedlicher Medien. Mindestens guter Hauptschulabschluss Mindestens befriedigende Schulleistungen in Mathematik und Deutsch (auf dem Gymnasium mindestens ausreichend) Gute Allgemeinbildung Interesse an Geographie und modernen Medien Kreativität und Teamfähigkeit Exakte, ausdauernde und konzentrierte Arbeitsweise Ausbildung in einem staatlich anerkannten Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) Dauer: 3 Jahre Das Ausbildungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD). Praktische Ausbildung in der Hauptdienststelle des BKG, 60598 Frankfurt a. M., Richard-Strauss-Allee 11 Berufsschulunterricht in Kassel (Arnold-Bode-Schule, Blockunterricht) Lehrgänge innerhalb und außerhalb des Bundesamtes Unterstützung bei der Wohnungssuche
Zum Stellenangebot

Ingenieure (m/w/d) (FH-Diplom / Bachelor) Fachrichtung Bauingenieurwesen, Umweltingenieurwesen, Umwelt- od. Landschaftsplanung, Landschaftsökologie, Geoökologie, Umweltwissenschaften od. vergleichbar

Do. 29.10.2020
Verden (Aller)
Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes ist für die Unterhaltung, den Ausbau und den Neubau von Bundeswasserstraßen zuständig. Sie sorgt als Strompolizei- und Bauaufsichtsbehörde dafür, dass die Wasserstraßen befahrbar und die bundeseigenen Schifffahrtsanlagen und die Wasserstraßen sicher sind. Als Schifffahrtspolizeibehörde sorgt sie dafür, dass durch den Verkehr oder sonstige Nutzungen auf der Wasserstraße keine Gefahren für Mensch und Umwelt entstehen. Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Weser sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorerst befristet bis zum 31.12.2021 (eine Verlängerung wird angestrebt) drei Ingenieurinnen/Ingenieure (m/w/d) (FH-Diplom / Bachelor) der Fachrichtung Bauingenieurwesen, Umweltingenieurwesen, Umwelt- oder Landschaftsplanung, Landschaftsökologie, Geoökologie, Umweltwissenschaften oder vergleichbarDer Dienstort ist Verden.Referenzcode der Ausschreibung 20201806_9339Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Tätigkeiten: Mitwirkung bei der Planung und Umsetzung des Bundesprogramms „Blaues Band Deutschland“ Abschätzung von Potenzialen und der Machbarkeit von Renaturierungsmaßnahmen an Bundeswasserstraßen unter Beachtung unterschiedlicher Nutzungsinteressen Erarbeitung, Planung und Durchführung von Renaturierungsmaßnahmen an Bundeswasserstraßen in Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Einrichtungen des Bundes (BAW, BfG) sowie Verbänden, Vereinen und lokalen Akteuren sowie Öffentlichkeitsarbeit Durchführen der Vergabe einschl. Vertragsabwicklung von Ingenieurleistungen zu Planungs-, Beratungs- oder Monitoringleistungen bei Renaturierungsmaßnahmen nach HOAI Aufstellen von Entwürfen Durchführung von Baumaßnahmen Zwingende Anforderungskriterien: Abgeschlossenes Fachhochschul-/Bachelorstudium in der Fachrichtung Bau- oder Umweltingenieurwesen, Umwelt- oder Landschaftsplanung, Landschaftsökologie, Geoökologie, Umweltwissenschaften oder vergleichbare Fachrichtung Wichtige Anforderungskriterien: Umfassende Kenntnisse in Naturschutz, Gewässerökologie, Renaturierung von Fließgewässern oder des naturnahen Wasserbaus Kenntnisse der nationalen und europäischen Umwelt- und Artenschutzgesetzgebung Erfahrung bei der Durchführung von Baumaßnahmen sowie bei Plan- und Beteiligungsverfahren Kenntnisse auf den Gebieten Bau, Betrieb und Unterhaltung von Wasserstraßen wären wünschenswert Kenntnisse im Vergaberecht (VgV, UVgO,VOB) wären wünschenswert Bereitschaft zur Fortbildung Bereitschaft zu regelmäßigen teilweise mehrtägigen Dienstreisen im Bereich des WSA Weser und gesamten Bundesgebiet Anwendungssichere Kenntnisse in MS Office Kenntnisse in ArcGIS oder CAD Ausgeprägte Fähigkeit und Bereitschaft zum selbständigen, interdisziplinären und ergebnisorientierten Arbeiten in einem Team sowie Initiativbereitschaft und die Fähigkeit zur kreativen Problemlösung Gutes und sicheres Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift Fahrerlaubnis der Klasse B (alt 3) mit der Bereitschaft, einen Dienst-PKW zu führen Die Eingruppierung erfolgt bei Erfüllung der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 12 TVöD. Besondere Hinweise:Die Probezeit nach § 2 Abs. 4 TVöD beträgt sechs Monate. Der Dienstposten ist grundsätzlich zur Besetzung in Teilzeit geeignet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt derzeit 39 Stunden. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des § 8 Bundesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten. Die deutsche Sprache muss beherrscht werden. Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung Geoinformatik zur Erledigung der Aufgaben Gigabitkoordination

Mo. 26.10.2020
Schwelm
Mehr als 320.000 Einwohner, 408 Quadratkilometer Fläche, mit Breckerfeld, Ennepetal, Gevelsberg, Hattingen, Herdecke Schwelm, Sprockhövel, Wetter und Witten neun kreisangehörige Städte - dies sind drei nüchterne Zahlen über den Ennepe-Ruhr-Kreis. Ebenfalls bemerkenswert: Gerade einmal 20 Minuten benötigen Besucher aus den umliegenden, unmittelbar angrenzenden Großstädten Bochum, Dortmund, Essen, Hagen und Wuppertal, um über das dichte Autobahnnetz in den Ennepe-Ruhr-Kreis zu gelangen.Die Kreisverwaltung des Ennepe-Ruhr-Kreises sucht für das Sachgebiet Geoinformationen und Statistik (62/5) zum 01.01.2021 eine   Sachbearbeitung Geoinformatik zur Erledigung der Aufgaben Gigabitkoordination.   Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet und steht vorbehaltlich der beantragten Förderung zur Verfügung. Die Gigabitkoordination im Ennepe-Ruhr-Kreis besteht bereits seit mehreren Jahren und soll weitergeführt werden. Zur Verbesserung der Gigabitinfrastruktur soll die Stelle nun wiederbesetzt werden. Die zu besetzende Stelle umfasst insbesondere folgende Tätigkeiten: Planungsvorbereitung und Verwaltung einer Geoinformationssystem-Datenbank zum Gigabitausbau in einem Geographischen Informationssystem Bereitstellung der Gigabitdaten in einem Geographischen Informationssystem Weiterführung des „Next-Generation-Access“ (NGA) Netzes Begleitung des interkommunalen Layer2-Netzwerkes Fachliche Korrespondenz mit Projektbüro Gigabit.NRW und TK-Infrastrukturanbietern. Gesucht wird eine engagierte Mitarbeiterin bzw. ein engagierter Mitarbeiter, die bzw. der folgende persönliche Voraussetzungen erfüllt: Abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium der Fachrichtung Geoinformatik, Geographie oder vergleichbarer Qualifikation, Vertiefte Erfahrungen in Geographischen Informationssystemen.   Wünschenswert sind weiterhin: Erfahrungen in der Handhabung von Programmiersprachen wie „R“, Allgemeine Datenverarbeitungskenntnisse, Erfahrungen in der Anwendung der gängigen Office-Programme, Selbständige, strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise sowie Teamfähigkeit.   Für die Tätigkeit ist der Führerschein der Klasse B (frühere Klasse 3) erforderlich.Je nach persönlicher Qualifikation und Erfahrung erfolgt eine Vergütung bis Entgeltgruppe 11 TVöD. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Bewerbungen von Teilzeitkräften werden ernsthaft geprüft. Insgesamt ist die Stelle in vollem Umfang zu besetzen. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Auch die Bewerbung geeigneter schwerbehinderter Menschen  ist ausdrücklich erwünscht. Als familienfreundliche Verwaltung bietet der Ennepe-Ruhr-Kreis in Zusammenarbeit mit der Arbeiterwohlfahrt Region Ennepe-Ruhr eine individuelle und qualifizierte Beratung bei der Kinderbetreuung an. Auch wenn Probleme bei der Betreuung und Pflege von Angehörigen auftreten, helfen wir gerne bei individuellen Lösungen. Über Einzelheiten informieren wir Sie gerne in einem persönlichen Gespräch.   Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir etwaige Kosten, die Ihnen mit der Wahrnehmung von Vorstellungsgesprächen in unserem Hause entstehen, nicht übernehmen. Je nach Bewerberlage ist die Durchführung eines der Stelle entsprechenden Auswahlverfahrens geplant.   Bitte bewerben Sie sich bis zum 21.11.2020 über das Online-Stellen-Portal Interamt auf die Stellen-ID 628989.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) im Referat Weiterentwicklung Geoinformation und Fernerkundung

Fr. 23.10.2020
Frankfurt am Main
Sie haben Spaß daran, etwas Neues aufzubauen? Sie wollen zukunftsweisende Technologien aktiv weiterentwickeln? Ein umfassendes Fortbildungsangebot und flexible Arbeitszeitgestaltung sind Ihnen wichtig? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Zur Unterstützung unseres Teams im Referat GD5 (Weiterentwicklung Geoinformation und Fernerkundung) suchen wir am Dienstort Frankfurt a.M. zum 01. Februar 2021 und befristet für die Dauer von 36 Monaten einen Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d). Wir sind das Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG), eine innovative und technisch orientierte Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Wir stellen Georeferenzdaten für das Bundesgebiet bereit und versorgen Bundeseinrichtungen mit topographisch-kartographischen Informationen. Unterstützung beim Aufbau und Koordination des Gauss-Entwicklungszentrums, inkl. des Projektmanagements, Beschaffung und Monitoring Mitwirkung bei der Veröffentlichung der erzielten Ergebnisse Analyse von aktuellen Trends und Entwicklungen Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Dipl.-Ing.; MSc.) der Fachrichtung Geoinformatik, Geographie oder eines vergleichbaren Studiengangs Gute Kenntnisse in den Bereichen Geoinformatik und Fernerkundung GIS-Kenntnisse, vorzugsweise in der ESRI ArcGIS Produktpalette Kenntnisse moderner Projektmanagementmethoden Eigenverantwortliches und teamorientiertes Handeln, auch in interdisziplinären Teams, Fähigkeit zur zielgerichteten Arbeitsorganisation, zu konzeptionellem und analytischem Denken sowie Flexibilität in der Aufgabenwahrnehmung Gute Kommunikationskompetenz und Eigeninitiative Gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen in der deutschen und englischen Sprache sowie Bereitschaft zu Dienstreisen im In- und Ausland Eine interessante Tätigkeit innerhalb eines Expertenteams in einem innovativen und kreativen Arbeitsumfeld Eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe (EG) 13 TVöD (Bund) Umfassende Fortbildungen und Schulungen Flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten Ggf. Umzugskostenvergütung und Leistungen im Rahmen der Wohnungsfürsorge Das BKG will Frauen im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften besonders fördern und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Ein Mindestmaß an körperlicher Eignung wird vorausgesetzt.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter (m/w/d) im Bereich des Geodatenmanagements

Fr. 23.10.2020
Frankfurt am Main
Sie möchten neue Strategien zur Nutzung von Geodaten entwickeln? Sie arbeiten gerne konzeptionell? Sie legen Wert auf eine flexible Arbeitszeitgestaltung? Dann sind Sie bei uns richtig! Zur Unterstützung unseres Teams im Referat GDL1 (Koordinierung National) suchen wir am Dienstort Frankfurt a.M. zum 01. Februar 2021 und befristet für die Dauer von 36 Monaten einen Mitarbeiter (m/w/d) im Bereich des Geodatenmanagements. Wir sind das Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG), eine innovative und technisch orientierte Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Wir stellen Georeferenzdaten für das Bundesgebiet bereit und versorgen Bundeseinrichtungen mit topographisch-kartographischen Informationen. Erarbeitung von Konzepten für die Nutzung und Weiterentwicklung der Geodaten des BKG als Open Data Mitarbeit bei der Konzeption und Koordinierung der Beiträge des BKG zum Aufbau der nationalen und internationalen Geodaten-Infrastrukturen Unterstützung bei der Ausarbeitung strategischer Papiere für das Geoinformationswesen in der Bundesverwaltung Abgeschlossenes Hochschulstudium (Dipl.-Uni; Master) der Geoinformatik, des Verwaltungsmanagements, Public Managements oder eines vergleichbaren Studiengangs Erfahrungen im Management von Geodaten und Kenntnisse der einschlägigen Rechtsvorschriften sind von Vorteil Erfahrungen in der Konzeption von strategischen Vorhaben der Verwaltung sind erwünscht Fähigkeit zu analytischer und wissenschaftlicher Arbeit sowie deren Darstellung und Vermittlung Teamfähigkeit und Bereitschaft zu interdisziplinärer Zusammenarbeit Fähigkeit zur zielgerichteten Arbeitsorganisation sowie Flexibilität in der Aufgabenwahrnehmung Gute Kommunikationskompetenz und Eigeninitiative Gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen in der deutschen und englischen Sprache Bereitschaft zu Dienstreisen Eine interessante und anspruchsvolle Tätigkeit in einem innovativen Arbeitsfeld Eine Eingruppierung bis in die Entgeltgruppe (EG) 14 TVöD (Bund) bei entsprechender Qualifikation sowie die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen Umfassende Fortbildungen und Schulungen Flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten Ggf. Umzugskostenvergütung und Leistungen im Rahmen der Wohnungsfürsorge Das BKG will Frauen im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften besonders fördern und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Ein Mindestmaß an körperlicher Eignung wird vorausgesetzt.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) in der geodätischen Datenanalyse.(Uni/Master)

Fr. 23.10.2020
Frankfurt am Main
Sie suchen eine anspruchsvolle Tätigkeit mit internationalem Bezug? Sie wollen aktiv die Entwicklung der geodätischen Referenzsysteme mitgestalten? Ein innovatives Umfeld und ein breites Fortbildungsangebot sind Ihnen wichtig? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Wir suchen für unser Team im Referat G 1 (Grundsatz, Kombination Raumverfahren) im Rahmen einer Elternzeitvertretung am Dienstort Frankfurt a.M. zum frühestmöglichen Zeitpunkt und befristet für 2 Jahre einen Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) in der geodätischen Datenanalyse. (Uni/Master) Wir sind das Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG) und wir erzeugen Produkte des globalen geodätischen Referenzrahmens basierend auf Daten der geodätischen Raumverfahren GNSS, VLBI, SLR. Im Referat G1 betreiben wir ein Analyse- und Kombinationszentrum des IVS (International VLBI Service for Geodesy and Astrometry), ein Analysezentrum des ILRS (International Laser Ranging Service) und bauen ein inter-Technik Kombinationszentrum auf. Betreuung der Produkterzeugung des IVS-Kombinationszentrums Weiterentwicklung der VLBI-internen Kombination und Profilierung neuer IVS-Produkte Unterstützung beim Aufbau des inter-Technik Kombinationszentrums am BKG zur Etablierung einer kombinierten Datenanalyse von VLBI, GNSS und SLR Konzeptionelle Arbeiten zur Verbesserung des globalen geodätischen Referenzrahmens mit Schwerpunkt VLBI Vertretung des BKG in den relevanten internationalen Gremien des IVS Abgeschlossenes Hochschulstudium (Dipl.-Ing. Uni; Master) der Fachrichtung Geodäsie oder eines vergleichbaren Studiengangs Erfahrungen aus wissenschaftlichen Tätigkeiten in den genannten Bereichen (idealerweise nachgewiesen durch Promotion) sind wünschenswert Vertiefte Kenntnisse im Bereich der Datenanalyse und Kombination geodätischer Raumverfahren (GNSS, VLBI, SLR), insbesondere VLBI-Daten Vertiefte und aktuelle Kenntnisse im Bereich geodätische Referenzsysteme, Erdrotation, Ausgleichungsrechnung, Zeitreihenanalyse und Statistik Kenntnisse der wissenschaftlichen geodätischen Software-Pakete DOGS-CS, Bernese GNSS Software, o.ä. sind von Vorteil Fundierte Programmierkenntnisse (v.a. Fortran, C++), sowie Erfahrungen mit Arbeiten unter Linux sind erwünscht Gute Vernetzung in den Diensten der IAG (v.a. im IVS) sind von Vorteil Erfahrungen in der Präsentation von Fachvorträgen auch vor internationalem Publikum sind wünschenswert Fähigkeit zur zielgerichteten Arbeitsorganisation sowie Flexibilität in der Aufgabenwahrnehmung Fähigkeit zum konzeptionellen und analytischen Denken Kommunikationskompetenz und teamorientiertes Handeln Eigeninitiative, Vertretung des Verantwortungsbereichs Gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen in der deutschen und englischen Sprache Bereitschaft zu Dienstreisen im In- und Ausland Eine interessante Tätigkeit innerhalb eines Expertenteams in einem innovativen internationalen Arbeitsumfeld Eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe (EG) 13 TVöD (Bund) vorbehaltlich einer endgültigen individuellen Bewertung, sowie die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen (z.B. Leistungsprämien) Umfassende Fortbildungsmöglichkeiten Familienfreundliche und flexible Arbeitszeiten Ggf. Umzugskostenvergütung und Leistungen im Rahmen der Wohnungsfürsorge Das BKG will Frauen im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften besonders fördern und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Ein Mindestmaß an körperlicher Eignung wird vorausgesetzt.
Zum Stellenangebot

Geoinformatiker / Geodatenmanager (w/m/d)

Fr. 23.10.2020
Frankfurt am Main
Sie haben Spaß an der Neu- und Weiterentwicklung von Tool-Chains im Bereich WebGIS? Sie möchten IT-Prozesse von der Idee bis zur Produktion aktiv mitgestalten? Sie möchten Ihre Arbeitszeit flexibel gestalten? Dann sind Sie bei uns richtig! Zur Unterstützung unseres Teams im Referat GD4 (Angewandte Forschung und Entwicklung) suchen wir zum 01. Februar 2021 am Dienstort Frankfurt a.M. und befristet für die Dauer von 36 Monaten einen Geoinformatiker / Geodatenmanager (w/m/d). Wir sind das Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG), eine innovative und technisch orientierte Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Wir stellen Georeferenzdaten für das Bundesgebiet bereit und versorgen Bundeseinrichtungen mit topographisch-kartographischen Informationen.Aufbau eines Gesamtworkflows zur schnellen und individuellen Bereitstellung von Geodaten über das Web. Dazu gehören: Fachadministration, sowie die Unterstützung zum Aufbau einer modernen Fach-IT Mitarbeit bei der Konzepterstellung zum Cleankeeping von Datenbeständen im WebGIS-Umfeld Ausbau des Nutzer- und Lizenzmanagements Entwicklung von Templates und PlugIns für ESRI ArcGIS Portal Mitarbeit bei der Erstellung von Sicherheits- und Updatekonzepten Mitarbeit bei der Konzeptentwicklung zur Skalierung und Leistungsmonitoring Planung und Durchführung von Nutzerschulungen Abgeschlossenes Hochschulstudium (Dipl.-Ing. FH/Bachelor) der Fachrichtung Geoinformation, Geomatik, Geographie oder eines vergleichbaren Studiengangs GIS-Kenntnisse (z. B. ESRI ArcGIS Produktfamilie) werden vorausgesetzt Gute Kenntnisse im Bereich WebGIS (z.B. ESRI ArcGIS Portal) sind wünschenswert Kenntnisse in den Programmiersprachen C#, JavaScript, HTML sind von Vorteil Erfahrungen in der PlugIn-Entwicklung im ArcGIS-Umfeld sowie in der Erstellung von Webkartendiensten sind wünschenswert Gute Kommunikationskompetenz und Eigeninitiative Erfahrungen in Projektarbeit und Kenntnisse im Projektmanagement Analytische Fähigkeiten, Freude an Problemlösung und eine hohe Affinität zu modernen IT-Infrastrukturen Teamfähigkeit und Bereitschaft zu interdisziplinärer Zusammenarbeit Gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen in der deutschen Sprache Bereitschaft zu Dienstreisen Eine interessante und anspruchsvolle Tätigkeit in einem innovativen Arbeitsfeld Eine Eingruppierung bis in die Entgeltgruppe (EG) 11 TVöD (Bund) bei Vorliegen der entsprechenden Qualifikation Umfassende Fortbildungen und Schulungen Flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten Ggf. Umzugskostenvergütung und Leistungen im Rahmen der Wohnungsfürsorge Das BKG will Frauen im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften besonders fördern und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Ein Mindestmaß an körperlicher Eignung wird vorausgesetzt.
Zum Stellenangebot

Vermessungstechniker/in

Fr. 23.10.2020
Waldshut-Tiengen
Der Landkreis Waldshut erstreckt sich von den Gipfeln des Schwarzwaldes im Norden bis hin zum Rhein im Süden, der Landesgrenze zur Schweiz. In 32 Städten und Gemeinden leben rund 170.000 Einwohner. Die reiche Geschichte und Kultur, die bodenständige und innovative Wirtschaft, die einzigartige Landschaft und nicht zuletzt die Grenzlage zur Schweiz machen den Landkreis Waldshut zu etwas Besonderem. Hier lässt es sich hervorragend leben und arbeiten. Das Landratsamt Waldshut - Landwirtschaftsamt - hat zum nächstmöglichen Zeitpunkt, zunächst befristet für zwei Jahre, eine Stelle als Vermessungstechniker/in in Voll- oder Teilzeit (50-100%) zu besetzen.Die Tätigkeit ist Bestandteil des Integrierten Verwaltungs- und Kontrollsystems (InVeKoS) im Rahmen der EUFördermaßnahmen (Gemeinsames Antragsverfahren). Ziel ist die Gewährleistung der ordnungsgemäßen und fristgerechten Auszahlung der Fördergelder von EU, Bund und Land an die Antragsteller/innen. Die Aufgabenerledigung erfolgt im Team mit jeweils einer vermessungstechnischen und einer landwirtschaftlichen Fachkraft. Ihr Einsatz erfolgt im Innen- und Außendienst; teilweise im unwegsamen Gelände. Die verantwortliche Planung, Vorbereitung, Durchführung, Dokumentation und Auswertung des vermessungstechnischen Teils von InVeKoS-Kontrollen, Digitalisierung und Ermittlung der Bruttofläche für die landwirtschaftliche Nutzung mit der EDVAnwendung GISELa, Kulissen- und Referenzpflege im GISELa-Modul. Änderungen des Aufgabenbereichs bleiben vorbehalten. Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Vermessungstechniker/in, Teamfähigkeit, selbstständiges und zuverlässiges Arbeiten sowie Orientierung im Gelände, Bereitschaft, sich zügig in die InVeKoS-Kontrollen und das Fachprogramm GISELa einzuarbeiten, sich laufend fortzubilden sowie auf saisonal bedingte Mehrarbeit flexibel zu reagieren, Sicherer Umgang mit MS-Office-Anwendungen, Der Führerschein der Klasse B ist erwünscht. Die Einstellung erfolgt in Entgeltgruppe 8 TVöD.
Zum Stellenangebot

Geoinformatiker (m/w/d)

Fr. 23.10.2020
Leipzig
Sie haben Spaß an der Entwicklung und interessieren sich für Webdienste? Sie möchten Prozesse von der Idee bis zur Produktion aktiv mitgestalten? Sie wollen Ihre Arbeitszeit flexibel gestalten? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Zur Unterstützung unseres Teams im Referat GDL 2 (Dienstleistungszentrum) suchen wir am Dienstort Leipzig zum 01. Februar 2021 und befristet für die Dauer von 36 Monaten einen Geoinformatiker (m/w/d). Wir sind das Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG), eine innovative und technisch orientierte Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Wir stellen Georeferenzdaten für das Bundesgebiet bereit und versorgen Bundeseinrichtungen mit topographisch-kartographischen Informationen. Administration von Systemen zur Bereitstellung von Geodaten in einer verteilten Serverarchitektur Umsetzung der Anforderungen des IT-Grundschutzes für die bestehenden und neuen Komponenten Modernisierung der Infrastruktur für Geodatendienste sowie die Aktualisierung von Software-Komponenten Migration bestehender Softwarekomponenten Unterstützung bei der Entwicklung von Systemen und Komponenten zur Bereitstellung von Geodatendiensten Abgeschlossenes Geoinformatik- oder Informatikstudium (FH/Bachelor) bzw. vergleichbarer Studiengang Umfangreiche Kenntnisse in den Bereichen Internettechnologien und Web-Dienste Gute Programmierkenntnisse (u. a. Java, Python) sowie die Fähigkeit sich in neue Technologien einzuarbeiten Gute Kenntnisse der Betriebssysteme Linux und Windows Praktische Erfahrungen im Datenbankmanagement und der Anwendung von SQL sind von Vorteil Erfahrungen in der Anwendung von Web-Servern für Geodaten (z. B. MapProxy, ArcGIS Server, deegree, UMN MapServer) sind von Vorteil Kenntnisse und Erfahrungen von DevOps-Prozessen und -Technologien (Continious Integration, Jenkins, Docker, Kubernetes) sind von Vorteil Interesse an Verfahrens- und Softwareentwicklung Gute Kommunikationskompetenz und Eigeninitiative Fähigkeit zur zielgerichteten, selbstständigen Arbeitsorganisation sowie Flexibilität in der Aufgabenwahrnehmung Teamfähigkeit und Bereitschaft zu interdisziplinärer Zusammenarbeit Gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen in Deutsch und Englisch Bereitschaft zu Dienstreisen Die Gelegenheit, etwas Bleibendes aufzubauen Eine interessante und anspruchsvolle Tätigkeit in einem innovativen Arbeitsfeld Eine Eingruppierung bis in die Entgeltgruppe (EG) 11 TVöD (Bund) bei Vorliegen der entsprechenden Qualifikation Umfassende Fortbildungen und Schulungen Flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten Ggf. Umzugskostenvergütung und Leistungen der Wohnungsfürsorge Das BKG will Frauen im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften besonders fördern und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Ein Mindestmaß an körperlicher Eignung wird vorausgesetzt.
Zum Stellenangebot

Geowissenschaftlerin / Geowissenschaftler (w/m/d) mit Schwerpunkt Geodatenmanagement

Do. 22.10.2020
Freiburg im Breisgau
Beim Regierungspräsidium Freiburg ist in der Abteilung 9 – Landesamt für Geologie, Rohstoffe und Bergbau (LGRB) – im Referat 91 – Geowissenschaftliches Landesservicezentrum – zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Vollzeitstelle zu besetzen mit einer / einem Geowissenschaftlerin / Geowissenschaftler (w/m/d) mit Schwerpunkt Geodatenmanagement Das LGRB ist die zentrale geowissenschaftliche und bergbauliche Fachbehörde des Landes Baden-Württemberg. Sie erhebt, verarbeitet, bewertet und veröffentlicht Daten und Informationen über den Untergrund einschließlich des Grundwassers und der mineralischen Rohstoffe. Eine wesentliche Aufgabe des LGRB sind die Entwicklung und der Betrieb von geowissenschaftlichen und bergbaulichen Informationssystemen. Inhaltliche und technische Weiterentwicklung der geowissenschaftlichen und bergbaulichen Informationssysteme und Verfahren des LGRB; technische Unterstützung der Fachreferate beim Datenmanagement sowie Betreuung und Weiterentwicklung der Web-Anwendungen des LGRB in Zusammenarbeit mit Dienstleistern. Ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich der Geowissenschaften, der Geoinformatik oder eine vergleichbare Qualifikation; fundierte Kenntnisse im Bereich des Geodatenmanagements, einschlägige praktische Erfahrungen auf diesem Gebiet sowie gute Kenntnisse in der Betreuung und im Einsatz von Geodatenbanken in Desktop- und Web-Umgebungen; Programmiererfahrungen, z. B. in Script-Sprachen (PHP, Python) sowie Datenbank­technologien (SQL) und Interesse an Programmiertätigkeiten; eine prozessorientierte Arbeitsweise, ein Verständnis für Verwaltungs- und IT-Prozesse sowie eine fundierte und transparente Dokumentation der erreichten Arbeitsergebnisse und ein qualitäts- und detailorientierter, sorgfältiger und strukturierter Arbeitsstil. Neben einem verantwortungsvollen Tätigkeitsfeld in einem interdisziplinären Team bieten wir attraktive Beschäftigungsbedingungen. Darüber hinaus unterstützen wir ihre Mobilität mit dem JobTicket BW. Die Einstellung erfolgt auf der Grundlage des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder in Entgeltgruppe 13 TV-L. Dienstort ist Freiburg i. Br. Das Regierungspräsidium Freiburg strebt an den Frauenanteil zu erhöhen und ist deshalb an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Schwerbehinderte Bewerberinnen / Bewerber werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt.
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal