Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Gruppenleitung | Öffentlicher Dienst & Verbände: 88 Jobs

Berufsfeld
  • Gruppenleitung
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 88
  • Mit Personalverantwortung 71
  • Ohne Berufserfahrung 5
Arbeitszeit
  • Vollzeit 84
  • Teilzeit 38
  • Home Office 12
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 82
  • Befristeter Vertrag 5
  • Arbeitnehmerüberlassung 1
  • Berufseinstieg/Trainee 1
Gruppenleitung
Öffentlicher Dienst & Verbände

Stellvertretende Sachgebietsleitung (m/w/d) in der Kfz-Zulassungsbehörde beim Bürger- und Ordnungsamt

Mo. 19.10.2020
Darmstadt
Darmstadt steht für Wissenschaft und Forschung, für Kunst, Kultur und Jugendstil. Seit 1998 ist die Wissenschaftsstadt eine Stadt der Zuwanderer: Die Zahl der Einwohnerinnen und Einwohner hat seitdem stetig zugenommen. Zum 31. Dezember 2014 gab es in Darmstadt 154.002 Einwohner, Tendenz steigend.  Sie sind auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung und wünschen sich gleichzeitig einen sicheren Arbeitsplatz mit einer familienbewussten Personalpolitik? Dann sind Sie bei uns richtig! Zur Verstärkung unseres Teams mit 16 Mitarbeiter/innen bieten wir Ihnen folgende Stelle: stellvertretende Sachgebietsleitung (m/w/d) in der Kfz-Zulassungsbehörde beim Bürger- und Ordnungsamt Vertretung der Sachgebietsleitung Führung der Schalteraufsicht Entscheidung über zulassungsrechtliche Sonderfälle Bearbeitung von mündlichen und schriftlichen Beschwerden Schriftverkehr mit vorgesetzten Dienststellen, Bürgern und Firmen Abnahme von Versicherungen an Eides statt Aufbereitung aller zulassungsrechtlicher Änderungen und Durchführung von entsprechenden Schulungen der Beschäftigten Betreuung der Auszubildenden, Anwärter/innen sowie Praktikanten/innen Der Aufgabenbereich der Kfz-Zulassungsstelle umfasst alle Zulassungsarten von Fahrzeugen inklusive (aber nicht abschließend) Halterwechsel Umschreibung eines Kfz Erfordernisse bei Verlust oder Diebstahl von Zulassungsdokumenten oder amtlichen Kennzeichen sowie Eintragung von technischen Änderungen, die vom TÜV Hessen abzunehmen sind, in die Fahrzeugpapiere Bachelor- beziehungsweise Laufbahnprüfung für den gehobenen Dienst in der allgemeinen Verwaltung (abgeschlossener Studiengang: Bachelor of Arts-Public Administration beziehungsweise Diplom-Verwaltungsfachwirt/in (FH)) oder Befähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst oder Befähigung für den mittleren allgemeinen Verwaltungsdienst mit langjähriger Berufserfahrung oder eine abgeschlossene Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachwirt/in oder eine abgeschlossene dreijährige Verwaltungsausbildung mit langjähriger Berufserfahrung Nachweis über die berufs- und arbeitspädagogische Eignung nach § 2 der Ausbildereignungsverordnung beziehungsweise die Bereitschaft diese zu erwerben fundierte MS-Office-Kenntnisse Belastbarkeit, Durchsetzungsvermögen, sicheres Auftreten sowie Verhandlungsgeschick gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit Bildschirmtauglichkeit Wünschenswert ist darüber hinaus: Erfahrung in Leitungs- und Führungsaufgaben Erfahrungen im Zulassungswesen Bereitschaft zur Weiterbildung Kenntnisse in den Gesetzen: FZV, STVZO, STVG, GebOST flexible Arbeitszeiten (unter Berücksichtigung der Öffnungszeiten) abwechslungsreiches Aufgabengebiet mit viel Freiraum für Eigeninitiative betriebliches Gesundheitsmanagement Vermögenswirksamte Leistung Angebot der Kinderbetreuung bei Engpässen in der Regelbetreuung ausgezeichnete ÖPNV-Anbindung mit dem kostenlosen Jobticket Premium, Standort des Arbeitsplatzes: Rüdesheimer Straße 119, 64285 Darmstadt Unser Angebot: Eintritt sofort Dauer unbefristet Arbeitszeit Vollzeit (39 bzw. 41 Std./Wo.), Teilzeit möglich Bezahlung je nach Qualifikation bis A9 g.D. HBesG bzw. EG 9b TVöD Bewerbungsfrist 4. November 2020, Kennziffer 1/167 (bitte angeben)
Zum Stellenangebot

Erzieher, Sozialpädagoge, Heilpädagoge für die Aufgabe der Hausleitung (m/w/d)

Mo. 19.10.2020
Seckach
Kinder, die nicht in der eigenen Familie leben und aufwachsen können, sind auf eine Gemeinschaft angewiesen, in der sie die  Prinzipien, die in einer intakten Familie wirksam sind, erfahren und erleben können. Mit Kindern und Jugendlichen eine Lebensgemeinschaft zu verwirklichen, die das ermöglicht, ist eine wesentliche Grundlage für die Verwirklichung der Kinderdorfpädagogik in der Klinge. Das Kinder- und Jugenddorf Klinge ist eine Jugendhilfeeinrichtung mit 134 Plätzen in 17 Hausgemeinschaften in Seckach, sowie 21 Plätzen in 3 Wohngruppen für Jugendliche in Mosbach und Heidelberg.   In einer Lebensgemeinschaft im Kinder- und Jugenddorf Klinge leben 8 Mädchen und Jungen unterschiedlichen Alters zusammen. Sie werden von vier bis fünf sozialpädagogischen Fachkräften im Team betreut. Als Hausleitung (Einzelperson, Ehepaar, Paar - gerne auch mit Kindern) wohnen Sie mit den 8 Kindern und Jugendlichen der Kinderdorf - Lebensgemeinschaft zusammen. Ihnen steht eine große, familienfreundliche Einliegerwohnung innerhalb der Hausgemeinschaft zur Verfügung, die Rückzug und Privatsphäre ermöglicht sowie einen eigenen großzügigen Lebens- und Wohnbereich für Familien in unseren Neubauten bietet. Sie arbeiten mit weiteren 3 sozialpädagogischen Fachkräften in einem Team zusammen.      Über die allgemeinen Aufgaben einer pädagogischen Fachkraft im Gruppendienst hinaus sind die spezifischen Aufgaben der Hausleitung: Bildung einer Lebensgemeinschaft mit den jungen Menschen der Hausgemeinschaft Umsetzung des pädagogischen Konzepts Hausgemeinschaft Führung und Leitung des Mitarbeiterteams Dienst und Fachaufsicht über die Mitarbeiter/innen der Hausgemeinschaft Planung des Mitarbeitereinsatzes und Erstellen des Dienstplans Zusammenarbeit mit den Partnern im Hilfeprozess innerhalb und außerhalb des Kinderdorfs, wie Schulen, Psychologisch-Heilpädagogische-Abteilung, Sport- und Freizeitbereich, etc. Verwaltung der Hausfinanzen und Verantwortung für den Bereich Taschengeld der jungen Menschen Gestaltung eines sicheren und Geborgenheit bietenden Lebensort Versorgung der jungen Menschen und Tätigkeiten einer geordneten Haushaltsführung Teilnahme an Besprechungen und Konferenzen Sie haben eine sozialpädagogische Ausbildung und teilen die Überzeugung, dass es eine schöne und reizvolle Aufgabe ist, das Leben mit Kindern zu teilen und ihnen auf ihrem Weg in die Zukunft ein vertrauensvoller Begleiter zu sein. Sie haben Freude an der Entwicklung und Gestaltung sicherer und tragfähiger Bindungen und Beziehungen. Sie bringen persönliche und fachliche Kompetenzen für eine pädagogisch-professionelle Förderung und Erziehung von häufig traumatisierten, emotional und sozial förderbedürftigen Kindern und Jugendlichen mit. Sie arbeiten gerne im Team und verfügen über gute kommunikative Fähigkeiten, eine gemeinschaftlich orientierte Lebenseinstellung, Offenheit für neue pädagogische Ansätze und Entwicklungen, Konfliktlösungskompetenzen und Entscheidungsfreude.   Sie erwartet ein attraktives Arbeitsumfeld, eine attraktive, verantwortungsvolle Aufgabe mit großer Gestaltungsmöglichkeit und Selbstständigkeit, in der Sie sich fachlich und persönlich verwirklichen und entfalten, ggf. aber auch Familie, Kinder und Beruf in besonderer Weise miteinander vereinbaren können. Sie sind eingebunden in eine offene und solidarische Dorfgemeinschaft mit einer einmaligen Infrastruktur, die in besonderer Weise eine positive Lebnsqualität und ein gutes Arbeitsklima sichern. Sie erfahren Unterstützung durch unsere begleitenden Dienste, wie die Erziehungsleitung und den Psychologischen Dienst, durch Supervision und interne/externe Fort- und Weiterbildung sowie durch den Einsatz drei weiterer pädagogischer Fachkräfte, mit denen Sie im Team zusammenarbeiten. Sie erhalten eine aufgaben- und ausbildungsgerechte Vergütung auf der Grundlage der Regelungen der AVR des Deutschen Caritasverbandes plus Zulagen. Darüber hinaus bieten wir Ihnen eine attraktive betriebliche Altersversorgung und ein Lebensarbeitszeitkonto an.
Zum Stellenangebot

Leitung (m/w/d) des Fachbereiches Umwelt und Klimaschutz

Mo. 19.10.2020
Osnabrück
Osnabrück, das heißt: offen, sozial, vielseitig, naturverbunden, überraschend, bodenständig, attraktiv, überschaubar, wachsend – eben Lebensqualität auf den ersten und zweiten Blick! 170.000 Einwohner fühlen sich in dem wachsenden wirtschaftlichen und kulturellen Oberzentrum im westlichen Niedersachsen zu Hause. Die Stadt liegt reizvoll inmitten des Natur- und Geoparks TERRA.vita, der zum Geopark-Netzwerk der UNESCO gehört. Als Arbeitgeberin setzen wir Schwerpunkte auf Vielfalt und Verlässlichkeit, Kollegialität und Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Wir sagen stolz: »Wir sind bei der Stadt!« – und freuen uns auf Sie als neue Kollegin oder neuen Kollegen. Leitung (m/w/d) des Fachbereichs Umwelt und Klimaschutz Die Stelle auf einen Blick:   Stellenumfang: Es handelt sich um eine Vollzeitbeschäftigung mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39/40 Stunden. Die Stelle kann grundsätzlich bei sich einander ergänzenden Arbeitszeiten mit Teilzeitkräften besetzt werden. Befristung: Es handelt sich um eine unbefristete Stelle. Einstellungszeitpunkt: zum nächstmöglichen Zeitpunkt Vergütung: EG 15 TVöD/A15 NBesG Bewerbungsfrist: 29. November 2020 Leitung des Fachbereichs Umwelt und Klimaschutz mit den Fachdiensten Zentrale Dienste, Umweltplanung, Ordnungsbehördlicher Umweltschutz, Naturschutz und Landschaftsplanung sowie die Leitung des Projektbüros Kultur- und Landschaftspark Piesberg mit insgesamt ca. 35 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen Steuerung und Kontrolle der Aufgabenerledigung Wahrnehmung der Personal-, Organisations-, Budget- und Ressourcenverantwortung im Fachbereich Strategische Ausrichtung und fachliche Weiterentwicklung des Fachbereichs Vertretung des Fachbereichs innerhalb der Stadtverwaltung und nach außen Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium mit umweltrelevanten Schwerpunkten sowie Kenntnisse im Umwelt- und Planungsrecht, besitzen mehrjährige einschlägige Berufserfahrung im Sinne des Aufgabenprofils und mehrjährige Führungserfahrung in Bereichen mit umweltrelevanten Themenstellungen und mit Ergebnis- und Leitungsverantwortung. Des Weiteren erwarten wir: Breit gefächertes Fachwissen in stellenrelevanten Aufgaben Führungskompetenz Motivations- und Überzeugungsfähigkeit Konfliktregelungsvermögen Hohe Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit Analytisches, konzeptionelles und strategisches Denken und Handeln Informations- und Kommunikationsfähigkeit Idealerweise konnten Sie zudem bereits Erfahrung in einer öffentlichen Verwaltung sammeln. Vielfältige fachliche Aufgaben in einem kollegialen Umfeld Anspruchsvolle Tätigkeiten in lokalen und überregionalen Netzwerken Verlässliche Arbeitsbedingungen und ein gestaltbarer Arbeitsplatz Individuelle Arbeitsplatzmodelle und an Lebensphasen orientierte Arbeitszeitvereinbarungen Eine anerkannte Personalentwicklung mit attraktiven Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie ein ausgeprägtes Gesundheitsmanagement
Zum Stellenangebot

Teamleiter Sozialpsychiatrischer Dienst (m/w/d)

So. 18.10.2020
Jena
Die Stadt Jena sucht voraussichtlich ab Frühjahr 2021 im Fachdienst Gesundheit einen Teamleiter SOZIALPSYCHIATRISCHER DIENST (m/w/d) LICHTSTADT JENA – MODERNE STRUKTUREN MIT ÜBERREGIONALER STRAHLKRAFT STADTVERWALTUNG JENA. Für rund 110.000 Bürger/-innen sowie zahlreiche Unternehmen und Institutionen sind wir der Leuchtturm, der ihnen täglich Orientierung und Lichtblicke zugleich bietet. Dieser Anspruch birgt vielseitige Aufgaben und weitverzweigte Dienstleistungen, die wir Tag für Tag gemeinsam in Angriff nehmen. So sichern wir das nachhaltige Wachstum unserer Kommune. Als familienfreundliche Arbeitgeberin – und eine der größten in der Region – investieren wir außerdem kontinuierlich in die Lebens- und Arbeitsqualität unserer rund 2.000 Mitarbeiter/-innen. LICHTSTADT. Jena prägt die Verbindung von Wissenschaft, Wirtschaft und Lebensqualität. In Jena kommen Dinge zusammen, die die Lichtsymbolik fassbar machen: die prägende optische Industrie, der Ursprung der deutschen Farben, Schillers Lichtgedanken, die leuchtenden Berge, ein Fokus der Universität auf photonische Forschung, die Sonderstellung Jenas in den neuen Bundesländern und natürlich auch unser Stadtpatron – ein Lichtwesen – ein Engel. fachliche und organisatorische Leitung des Teams Sozialpsychiatrischer Dienst Koordination und regionale Planung der sozialpsychiatrischen Versorgung Beratung der Betroffenen im Bereich vorsorgende Hilfen, Koordinierung der Hilfen auch in Abstimmung mit den Angehörigen und Beratung bei der Unterbringung Vor- und Nachsorge für psychisch kranke Menschen einschließlich Unterbringung nach ThürPsychKG Begutachtungen nach den Sozialgesetzbüchern, Ausländerrecht und Beamtenrecht Mitgestaltung der vielfältigen zukunftsorientierten Aufgaben, besonders im Bereich Gesundheitsförderung/Prävention erfolgreich abgeschlossenes Medizinstudium einschließlich Approbation und mindestens einjähriger Berufserfahrung in einer klinischen oder ambulanten psychiatrischen Facheinrichtung nachweisbare Erfahrungen in der sozialmedizinischen Begutachtung abgeschlossene Facharztausbildung für Psychiatrie und Psychotherapie oder psychosomatische Medizin und Psychotherapie oder für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie ist wünschenswert Bereitschaft zur Teilnahme an der Rufbereitschaft des Sozialpsychiatrischen Dienstes Besitz eines gültigen Führerscheins der Klasse B Sie sind eine aufgeschlossene, engagierte und belastbare Persönlichkeit und nehmen durch Ihre ergebnisorientierte, strukturierte Arbeitsweise Probleme als Herausforderung an. Sie zeichnen sich durch eine sehr gute Auffassungsgabe aus und verfügen über Einfühlungsvermögen sowie einem hohen Maß an kommunikativen und sozialen Kompetenzen. Sie treten freundlich, sicher und deeskalierend auf, verfügen über ein sicheres und gewandtes Auftreten, mit der notwendigen Sensibilität für die Situation der Betroffenen. ein unbefristetes Arbeitsverhältnis in Voll- bzw. Teilzeit eine Vergütung, abhängig der persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 14 TVöD (Arzt) bzw. nach Entgeltgruppe 15 TVöD (Facharzt) zzgl. Zulagenzahlung, bzw. bei vorliegenden beamtenrechtlichen Voraussetzungen eine Verbeamtung im höheren Verwaltungsdienst geregelte, familienfreundliche und flexible Arbeitszeiten Unterstützung bei der fachlichen Qualifizierung und Weiterbildung Arbeiten in einem hoch motivierten Team sowie eine geregelte und umfassende Einarbeitung
Zum Stellenangebot

IT-Beauftragter (m/w/d) im Schulverwaltungsbereich

Sa. 17.10.2020
Rottenburg am Neckar
Die Stiftung Katholische Freie Schule ist der Dachverband der Katholischen Schulen in der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Für die zentrale Verwaltungs­einheit, das Bischöfliche Stiftungs­schulamt, suchen wir zum nächst­möglichen Zeitpunkt einen Informatiker als IT-Beauftragten (m/w/d) im Schulverwaltungsbereich in Vollzeit (39,5 Wochenstunden) Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.Regelmäßige Bewertung der schulischen IT-Infrastrukturen in technischer und datenschutzrechtlicher Hinsicht IT-Beratung für die Schulen und deren Träger Organisation und Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen für Lehrkräfte Begleitung und Beratung der katholischen freien Schulen bei IT-Fragestellungen, insbesondere im Hinblick auf den Digitalpakt Gewährleistung der IT-Datensicherheit im Hinblick auf den kirchlichen Datenschutz sowie Beratung bei der Umsetzung technischer und organisatorischer Maßnahmen (TOMs) in der Verwaltung und an den katholischen freien Schulen Verantwortung und konzeptionelle Weiterentwicklung der IT- und TK-Infrastruktur im Bischöflichen Stiftungsschulamt in Zusammenarbeit mit der IT-Abteilung des Bischöflichen Ordinariates Entwicklung und Konzeption von Reporting-Tools und BI-Lösungen für die Verwaltung sowie von IT-Betriebskonzepten Mitarbeiterverantwortung für eine IT-Teilzeitkraft (geplante 50%-Stelle) Abgeschlossenes Studium der Informatik (FH, Universität) Mehrjährige Erfahrung im Management von IT-Projekten und Datenbanksystemen Ausgeprägte konzeptionelle Fähigkeiten, Teamfähigkeit, Beratungs- und Kommunikationskompetenz Bereitschaft, sich mit den Zielen und Anliegen der katholischen freien Schulen zu identifizieren Mobilität und Fahrbereitschaft Die Zugehörigkeit zu einer christ­lichen Kirche (Arbeits­gemeinschaft Christlicher Kirchen) wird voraus­gesetzt. Die ein­schlägigen Vorschriften des SGB IX werden im Einstellungs­verfahren berück­sichtigt. Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 13. Außer einem inte­ressanten und vielseitigen Aufgaben­gebiet bieten wir Ihnen eine Anstellung nach der Arbeits­vertrags­ordnung der Diözese Rottenburg-Stuttgart (AVO-DRS), die im Wesent­lichen dem Tarifvertrag des öffent­lichen Dienstes der Länder entspricht.
Zum Stellenangebot

Technischen Betriebsleiter/in (m/w/x)

Sa. 17.10.2020
Berlin
Der im Jahr 1900 gegründete Sport Club Siemensstadt gehört mit seinen über 20 Abteilungen von Badminton bis Yoga zu den größten Sportvereinen Berlins. Er bietet über 6.000 Mitgliedern im Freizeit- und Breitensport oder auch im Leistungssport eine sportliche Heimat. Die gezielte Nachwuchsförderung (z.B. auch in dem Programm Schule-Verein), haben den Verein in einigen Sportarten (z.B. Tanzen, Rugby oder Badminton) über die Grenzen Berlins bekannt gemacht. Jährlich richtet der Verein in verschiedenen Sportarten regionale, nationale und sogar internationale Turniere für die verschiedenen Verbände aus. Darüber hinaus betreibt Spandaus größter Verein das Sport Centrum Siemensstadt für das Land Berlin. Über 700.000 Gäste und Kursteilnehmer nutzen jährlich das beliebte Hallenbad, über 150 Sport- und Gesundheitskurse pro Quartal in den Sport- und Gymnastikhallen, das Gesundheitsstudio oder die Tennisanlage. Der Auftrag lautet SPORT FÜR ALLE anzubieten. Das umfassende Angebot von über 400 Stunden Sport pro Woche in Sportclub und Sportcentrum unterstreicht, dass dieser Auftrag erfolgreich umgesetzt wird. Als Teamleiter/in verantworten sie mit ca. 30 Mitarbeiter/innen und Teamleiter/innen das dafür notwendige operative Geschäft. Der Sport Club Siemensstadt Berlin e.V. sucht frühestmöglich eine/-n Technischen Betriebsleiter/in (m/w/x). Sicherstellung des Sportbetriebs im Sport Centrum Siemensstadt und im Sport Club Siemensstadt Berlin e.V. sowie Umsetzung der entsprechenden Gremienbeschlüsse, regelmäßige Berichterstattung an den Vorstand zu den Entwicklungsständen und Tendenzen Leitung und Dienstaufsicht für den Bereich Bau/Technik mit den Bereichen Energie, Haustechnik, Wasseraufbereitung und der gesamten Außenanlage. Erstellung von Sanierungsprogrammen die aus dem laufenden Haushalt oder über Sonderfinanzierungen finanziert werden. Einhaltung und Überwachung der laufenden Betriebskosten, der baulichen Unterhaltung sowie der Wartungsverträge. Mitarbeiterführung und Leitung des Technikteams mit 6 Mitarbeiter/innen und weiteren Honorarkräften Eingehende Kenntnis der Verwaltungsvorschriften LHO, VOB, DIN-Normen, VDI, Technisches Vorschriftenwesen, VDE und der Sicherheitsvorschriften der VBG Kenntnisse der Bade- und Trinkwasserverordnung, Anwendung der Wasseranalyse und entsprechende Kontrolle Vorzugsweise abgeschlossenes Studium, vorzugsweise mit technischer Ausrichtung mehrjährige Tätigkeit in einem technischen Beruf und Führungserfahrung Erfahrung im Umgang mit vereinsrechtlichen Strukturen und ehrenamtlich arbeitenden Gremien Strategisches Denkvermögen und konzeptionelle Kompetenzen, Teamfähigkeit, Organisations- und Verhandlungsgeschick, EDV-Anwendererfahrungen verschiedener Softwarevarianten wie GLT Bereitschaft zur flexiblen Arbeit, auch außerhalb der üblichen Bürozeiten und an Wochenenden Eine verantwortungsvolle und vielseitige Aufgabe auf Leitungsebene mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten, großer Selbständigkeit und Eigenverantwortung Ein der Aufgabe angemessenes Vergütungspaket und zusätzliche Altersvorsorge im Rahmen des VBLU. Bitte geben sie in der Bewerbung ihre Gehaltsvorstellungen an.
Zum Stellenangebot

Diplom-Ingenieur/in (w/m/d) Landespflege/Landschaftsplanung

Sa. 17.10.2020
Bremen
Der Umweltbetrieb Bremen ist als städtischer Eigenbetrieb für verschiedene kommunalwirtschaftliche Dienstleistungen verantwortlich. Dazu gehören insbesondere Planung, Bau und Unterhaltung der Grün- und Freianlagen sowie der 13 städtischen Friedhöfe, das öffentliche Bestattungswesen, der Betrieb eines Krematoriums und die kommunale Abwasserbeseitigungspflicht. Mit etwa 400 Mitarbeiter/innen sind wir in hohem Maße engagiert, Dienstleistungen für die Stadtgemeinde Bremen zu erbringen und weiterzuentwickeln. Diplom-Ingenieur/in (w/m/d) Landespflege/Landschaftsplanung für die Leitung des Referates 33 (Bremen-Süd)  – Entgeltgruppe 12 TVöD –  Diese Stelle ist für Teilzeitarbeit geeignet (mind. 30 Std. pro Woche).  Leitung des Referates mit ca. 53 Mitarbeitern/Mitarbeiterinnen Personalführung von 4 Meisterinnen/Meistern (w/m/d) Budgetverantwortung, Kostenstellenplanung und -steuerung, Steuerung der Aufgabenwahrnehmung auf Basis von Leistungsvereinbarungen, Kostenkalkulation, Angebotserstellung für Leistungen für Dritte, sachliche Rechnungsprüfung Steuerung der Pflegemaßnahmen (Regie und Vergabe) Bauprojektsteuerung und -koordinierung im Rahmen der Zuständigkeiten Eigentümervertretung und Wahrnehmung der Bauherrenaufgaben des Sondervermögens Immobilien Bremen Abnahme und Genehmigung von Projektplanungen und Bauleistungen Dritter Sicherstellung und Durchführung der Verkehrssicherheitskontrollen und deren Maßnahmenumsetzung Außenvertretung und Öffentlichkeitsarbeit im Rahmen der übertragenen Aufgaben Kundenbetreuung und Akquisition von Aufträgen abgeschlossenes Hochschulstudium der Landespflege/Landschaftsplanung, im Garten- und Landschaftsbau oder ein vergleichbarer Studienabschluss Erfahrung in der Personalführung, -planung und -entwicklung Kenntnisse im Bereich Arbeitsrichtlinien und allgemeine Regeln der Technik Kenntnisse im Vergaberecht DV-Kenntnisse in MS Office und geografischen Informationssystemen Führerschein Klasse B sicherer Umgang mit Kunden und Geschäftspartnern Teamfähigkeit  nachgewiesene Sprachkenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift (mindestens Sprachniveau C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens). Ein deutschsprachiger Schul- oder Studienabschluss ersetzt den Nachweis der Sprachkenntnisse. Wünschenswert: mehrjährige Berufserfahrung  Kenntnisse im Umgang mit Datenbanksystemen  Kenntnisse im Bereich Haushaltsrecht und HOAI  Kenntnisse in der Budgetsteuerung, Kostenkalkulation und -planung sowie Angebotserstellung  ein vielseitiges und interessantes Tätigkeitsfeld  eine unbefristete Beschäftigung in Vollzeit  betriebliche Altersversorgung (VBL) geregelte Arbeitszeiten  ein attraktives Gesundheitsmanagement  Vergünstigungen im öffentlichen Nahverkehr Allgemeine Hinweise: Um die Unterrepräsentanz von Frauen in diesem Bereich abzubauen, sind Frauen bei gleicher Qualifikation wie ihre männlichen Mitbewerber vorrangig zu berücksichtigen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderten Bewerbern/Bewerberinnen wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt.
Zum Stellenangebot

Ärztinnen / Ärzte (m/w/d) für die Leitung der einsatzorientierten Teams der Task-Force Infektiologie

Sa. 17.10.2020
Oberschleißheim, Erlangen, Memmingen
Gesund leben können – dazu gehören gesunde Lebens­mittel, sichere Produkte und der Schutz vor Krankheit. Das Bayerische Landes­amt für Gesund­heit und Lebens­mittel­sicher­heit (LGL) unter­sucht als wissen­schaftliche Fach­behörde Lebens­mittel und Produkte und entwickelt Fach­konzepte zur Bekämpfung der Ursachen und Folgen von Erkrankungen. Das LGL informiert und klärt auf, damit die Menschen auf einer zuverlässigen Grund­lage ihre eigenen gesund­heits­bezogenen Ent­scheidungen treffen können. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebens­mittel­sicherheit (LGL) sucht für den Aufbau einer infektions­epidemio­logischen und infektions­hygienischen Task-Force in Oberschleißheim, Erlangen und Memmingen zum nächst­möglichen Zeitpunkt Ärztinnen / Ärzte (m/w/d) für die Leitung der einsatz­orientierten Teams der Task-Force Infektiologie Kennziffer 2103 Sie möchten einen Beitrag zur Bewältigung der Corona-Pandemie leisten und können sich vorstellen, länger­fristig als Experte/-in (m/w/d) für Infektions­schutz und Infektions­epidemio­logie zu arbeiten? Sie suchen eine alternative, aber sinnvolle Tätigkeit zum Klinik­alltag, in der Sie Ihre ärztliche Erfahrung und Ihr Wissen anwenden und ausbauen können? Sie haben Freude an neuen Heraus­forderungen, lösen gerne Probleme und würden gerne ein multi­disziplinäres Team aufbauen und führen? Dies ist möglich in der infektions­epidemio­logischen und infektions­hygienischen Task-Force, die am LGL ausgestaltet wird: Neben einem Arbeits­bereich für die zentrale Aufgaben­wahrnehmung wie Stabs­arbeit, Steuerung und Grund­satz­fragen werden als Teil der Task-Force an drei Standorten (Ober­schleißheim, Memmingen und Erlangen) einsatz­orientierte Teams aufgebaut. Für diese dezentralen Standorte suchen wir jeweils eine starke ärztliche Persönlichkeit mit Führungs­potenzial. Aufbau sowie fachliche und organisatorische Ausgestaltung des multi­disziplinären Einsatz­teams in Zusammen­arbeit mit der Stabs- und Steuerungs­stelle Standortleitung und Leitung des Einsatz­teams an einem der drei Standorte Memmingen, Oberschleißheim oder Erlangen Fachliche Unterstützung der bayerischen Gesundheits­behörden in Fragen des Infektions­schutzes (inklusive Flughäfen und Häfen) und des inter­nationalen Gesundheits­rechts Stärkung der Reaktionsfähigkeit des Öffentlichen Gesund­heits­dienstes für den Fall einer biologischen Gefahrenlage Infektionsepidemiologisches und infektions­hygienisches Assessment vor Ort Fachliche Stellungnahmen zu Fragen von Fach- und Vollzugs­behörden im Rahmen der Bekämpfung von Infektions­krankheiten Unterstützung der Gesundheits­ämter bei Ausbrüchen mit Krankheits­erregern, die hohe Anforderungen an das Infektions­management der Gesundheits­ämter stellen, z.B. durch Begehungen vor Ort, Konzeption und Unter­stützung von Absonderungs­maßnahmen (Isolierung von Erkrankten, Quarantäne von Ansteckungs­verdächtigen) in verschiedenen Einrichtungen sowie Aufbau und Betrieb von Stationen zur Probe­nahme, den Transport der Proben an geeignete Labore und Befund­management Vorbereitung und Durchführung von Schwerpunkt-Überwachungs­programmen sowie Planung und Durch­führung von infektions­epidemio­logischen Studien, Forschungs­projekten und Ausbruchs­untersuchungen Erstellung von Gutachten und Stellung­nahmen sowie Beratung von Entscheidungs­trägern Mitarbeit bei der Erstellung und Erarbeitung von Leit­linien und Internet­beiträgen Fortlaufende Berichterstattung Mitarbeit in der Aus- und Fort­bildung des Öffentlichen Gesundheits­dienstes Berufliche Anforderungen: Erfolgreich abgeschlossenes Hochschul­studium der Human­medizin mit Approbatica Mindestens vierjährige Berufs­erfahrung als approbierte Ärztin / approbierter Arzt (m/w/d), davon zwei Jahre klinische Tätigkeit Von Vorteil sind: Eine Facharztanerkennung Eine Zusatzqualifikation im Bereich Public Health oder Epidemio­logie (z.B. MPH oder M.Sc.) Eine klinische Tätigkeit in der Infektio­logie, der medizinischen Mikro­biologie, Inneren Medizin oder Pädiatrie Vorerfahrung im öffentlichen Gesundheits­dienst Verwaltungserfahrung Führungserfahrung Erfahrung im Rettungs- oder sonstigen Einsatz­dienst (z.B. Fachkunde Rettungs­dienst, Tätigkeit als Notärztin / Notarzt [m/w/d] oder leitende Notärztin / leitender Notarzt [m/w/d]) Persönliche Voraussetzungen: Führungspotenzial und Organisationstalent Teamfähigkeit und gute Kommunikationsfähigkeit Belastbarkeit und Verantwortungs­bewusstsein Flexibilität, Eigeninitiative und Selbst­ständigkeit Sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucks­fähigkeit Führerschein der Klasse B und generelle Fahr­tauglichkeit Bereitschaft zu Dienstreisen sowie zur Teilnahme an Ruf­bereitschaften Umfassende Deutschkenntnisse (mindestens Sprach­niveau B2) Flexible Arbeitszeit Betriebliches Gesundheitsmanagement Vereinbarkeit von Familie und Beruf 30 Tage Urlaub plus Heiligabend und Silvester arbeitsfrei Betriebliche Altersvorsorge Jahressonderzahlung Vermögenswirksame Leistungen Kantine vor Ort bzw. in der Nähe Kostenfreie Parkmöglichkeit Nutzungsmöglichkeit einer E-Ladesäule
Zum Stellenangebot

Leitung der Stabsstelle Risikomanagement (w/m/d)

Fr. 16.10.2020
Berlin
Die Autobahn GmbH des Bundes ist ein innovatives Unternehmen – gegründet im September 2018 mit der Bundesrepublik Deutschland als alleiniger Gesellschafterin. Das Unternehmen plant, baut, betreibt, verwaltet und finanziert das gesamtdeutsche Bundesautobahnnetz von etwa 13.000 km. Dafür arbeiten wir in der Berliner Zentrale und den zehn Niederlassungsstandorten in der gesamten Republik. Der Hauptsitz der Gesellschaft befindet sich in Berlin. Ab dem planmäßigen Betriebsbeginn am 1. Januar 2021 wird die Autobahn GmbH in ihrer Zielstruktur insgesamt ca. 15.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen. Die Bereitstellung einer leistungs­fähigen und sicheren Infrastruktur mit einheitlichen Qualitätsstandards und einem effizienten Betrieb sowie deren Erhalt ist erklärtes Unternehmensziel. Dabei setzen wir auf digitale Steuerung und Vernetzung, exzellente Ingenieursleistung, gute Facharbeit, transparente Entscheidungen sowie ein hochmotiviertes und engagiertes „Team Autobahn“ für das Bundesautobahnnetz. Zur Unterstützung der umfangreichen Aufgaben suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Leitung der Stabsstelle Risikomanagement (w/m/d) für unsere Zentrale in Berlin. Fachliche und disziplinarische Leitung der Stabsstelle Risikomanagement Verantwortung und Leitung der internen Risikomanagement-Kommunikation Entwicklung, Implementierung und Weiterentwicklung eines professionellen sowie effektiven Chancen- und Risikomanagement­systems Enge Abstimmung und Planung mit den Bereichen Compliance und Interne Revision Operative und strategische Weiterentwicklung des Risikomanagementsystems auf der Grundlage der allgemeinen Unternehmensstrategie Systematische Identifikation, regelmäßige Analyse und Bewertung der Risiken sowie Ableitung entsprechender Maßnahmen zur Risikominimierung Unterstützung bei der Implementierung des Risiko­management­systems in den Niederlassungen sowie Durchführung des Risiko­management­prozesses in Zusammenarbeit mit den Risikoeignern Fachliche und methodische Unterstützung der Geschäfts­bereiche und der Niederlassungen hinsichtlich des Risikomanagements Überwachung der Risiken im Unternehmen Einführung und Durchführung von regelmäßigen Risiko­management-Meetings mit der Geschäfts­führung und dem Leiter der Stabsstelle Compliance zum Status der Risiko­managementstrukturen sowie zur Umsetzung von Maßnahmen mit anschließender Bericht­erstattung zu neu erkannten Risiken Präsentation von Ergebnissen aus Tätigkeiten des Risiko­managements vor den Organen der Autobahn GmbH Vorbereitung und Begleitung von externen Prüfungen (z. B. IDW PS 981) Die Leitung der Stabsstelle berichtet an die Geschäftsführung Finanzen Sie haben Ihr (wirtschaftswissenschaftliches oder juristisches) Hochschulstudium erfolgreich abge­schlossen und verfügen über mindestens 5 Jahre fundierte Berufs- und Führungserfahrung im Umfeld des Risikomanagements Methodenkompetenz nach IDW PS 981 und anderen gängigen einschlägigen Standards und Normen (z. B. ERM-COSO, DIN EN ISO 31000) Selbständige sowie ziel- und ergebnisorientierte Arbeitsweise Sehr gute Planungs-, Organisations- und Strukturierungskompetenz Sehr gute Anwenderkenntnisse aller gängigen MS-Office-Anwendungen Affinität zu digitalen Medienkonzepten und neuen Arbeitsweisen Sicheres Auftreten, Verhandlungsgeschick und fachübergreifende Arbeitsweise Hohes Maß an sozialer Intelligenz, Verantwortungsbewusstsein und Loyalität Hohe Motivation, Durchsetzungsstärke, Flexibilität, Teamfähigkeit und Belastbarkeit Ausgeprägte adressatengerechte Kommunikationsfähigkeiten sowohl Top-down als auch Bottom-up Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift Wirtschaftliches Handeln und kaufmännisches Denken Bereitschaft zu Dienstreisen innerhalb Deutschlands Die Mitwirkung an der Neugestaltung der Zukunft der Autobahnen in Deutschland Einen attraktiven Arbeitgeber in 100%igem Bundeseigentum Eine gute Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Privatleben Ein hochdynamisches Arbeitsumfeld in einer neu gegründeten Gesellschaft Ein motiviertes und schnell wachsendes Team
Zum Stellenangebot

Team Lead Market Analysis (w/m/d)

Fr. 16.10.2020
Frankfurt am Main
Die Deutsche Zentrale für Tourismus e.V. (DZT) ist das nationale „Tourist Board“ Deutschlands mit Hauptsitz in Frankfurt am Main. Sie bewirbt das Reiseland Deutschland im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und wird von diesem aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert. Die Deutsche Zentrale für Tourismus sucht für ihre Hauptverwaltung in Frankfurt am Main umgehend einen/eine Team Lead Market Analysis (w/m/d)Systematische Beobachtung und Analyse der Entwicklungstendenzen der wichtigsten Auslandsquellmärkte und des Marktes in Deutschland machen den Hauptschwerpunkt Ihrer Arbeit in der Marktforschung aus. Dazu bereiten Sie Marktuntersuchungen vor oder beschaffen diese, um die Vorlieben der Reisenden, ihre Bedürfnisse und das Buchungsverhalten zu bewerten. Sie bedienen sich aus statistischen Daten und analysieren Branchenstudien, um Markttendenzen und potentielle neue Zielgruppen zu eruieren. Daneben monitoren Sie konstant die Aktivitäten und Taktiken der Mitbewerber, um Branchenbenchmarks zu erhalten. Auch arbeiten Sie eng mit den Marketingabteilungen in der Zentrale und im Ausland zur Vorbereitung und Durchführung von Werbekampagnen, bei der Markteinführung neuer Kampagnenformate und anderen Promotionsmaßnahmen zusammen. Mit Ihrem Team erstellen Sie Berichte zur Präsentation der Analyseergebnisse für das Deutsche Incoming.Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in einer marktforschungsnahen Disziplin (Betriebswirtschaft, Psychologie, Mathematik, o.ä.). Idealerweise haben Sie neben mehrjähriger Berufserfahrung im Tourismus auch Erfahrung in der Leitung von mehrköpfigen Projektteams. Sie sind versiert im Umgang mit quantitativer und qualitativer Marktforschung, präsentationssicher – auch in englischer Sprache –, kommunikativ, flexibel und belastbar, haben Organisationstalent, Verhandlungsgeschick und sind methodisch selbständiges Arbeiten gewöhnt.Wir bieten Ihnen eine verantwortungsvolle Tätigkeit mit einer angemessenen Dotierung in der Entgeltgruppe E13 des TVöD/Bund. Bewerbungen schwerbehinderter Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung.
Zum Stellenangebot


shopping-portal