Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Justiziariat | Öffentlicher Dienst & Verbände: 58 Jobs

Berufsfeld
  • Justiziariat
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 56
  • Ohne Berufserfahrung 40
  • Mit Personalverantwortung 2
Arbeitszeit
  • Vollzeit 52
  • Teilzeit 28
  • Home Office 7
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 45
  • Befristeter Vertrag 11
  • Berufseinstieg/Trainee 3
Justiziariat
Öffentlicher Dienst & Verbände

Jurist/in (m/w/d) in der Geschäftsstelle des Regionalverbundes Nord-West im Rahmen der Berliner Schulbauoffensive

Mi. 28.10.2020
Berlin
Die Berliner Verwaltung ist die größte Arbeitgeberin in der Region. Rund 120.000 Beschäftigte der unmittelbaren Landesverwaltung sorgen täglich dafür, dass Berlin als pulsierende Metropole und als Zuhause für 3,7 Millionen Menschen funktioniert. Das Bezirksamt Reinickendorf von Berlin ist ein Teil der Berliner Verwaltung und erbringt als kommunaler Dienstleister mit seinen Dienstkräften eine Vielzahl von unterschiedlichen bürgernahen Leistungen, insbesondere für die Reinickendorfer Einwohnerinnen und Einwohner. Der Bezirk Reinickendorf begeistert durch seinen großen Facettenreichtum. Jeder der 11 Ortsteile ist individuell und unvergleichlich. Beschaulicher Dorfcharakter in Lübars trifft auf urbanes Leben im Märkischen Viertel. Ebenso spannend und vielseitig ist die Arbeit im Bezirksamt Reinickendorf von Berlin. Seien auch Sie ein wichtiger Teil und bewerben sich jetzt!  Das Bezirksamt Reinickendorf von Berlin; Abteilung Bauen, Bildung und Kultur; SE Facility Management; Schulbauoffensive sucht sofort, unbefristet, eine/einen Jurist/in (m/w/d) in der Geschäftsstelle des Regionalverbundes Nord-West im Rahmen der Berliner Schulbauoffensive Kennzahl: 2020-263-14803 Entgeltgruppe gem. TV-L: E13 Stellenbezeichnung: Tarifbeschäftigte/r Vollzeit mit 39,4 Wochenstunden (Eine Teilzeitbeschäftigung ist möglich, wenn sich im Auswahlverfahren geeignete Besetzungskonstellationen ergeben sollten.) Bewerbungsfrist: 12.11.2020Die Berliner Schulbauoffensive (BSO) gehört zu den zentralen Infrastrukturprojekten des Berliner Senats. Neben dem Schulneubau liegt ein großer Schwerpunkt auf baulicher Unterhaltung und Sanierungsmaßnahmen, wie Verbesserung des Brandschutzes und der Barrierefreiheit sowie Erhöhung der Energieeffizienz. Die Bezirke Charlottenburg-Wilmersdorf, Mitte, Reinickendorf und Spandau haben zur Bewältigung der BSO und gegenseitigen Unterstützung den Regionalverbund Nord-West mit einer gemeinsamen Geschäftsstelle gegründet. Sie hat ihren Sitz in Reinickendorf, vernetzt die Beteiligten der BSO auf Landes- und Bezirksebene und unterstützt die Verbundbezirke im überbezirklichen operativen Geschäft in den Bereichen Projektmanagement, Ausschreibungs- und Vergabekoordination, Planungs- und Umzugskoordination sowie Öffentlichkeitsarbeit. Als neues Tätigkeitsgebiet wurde die juristische Beratung mit all ihren Facetten rund um das Vergabe- und Vertragsrecht integriert. Zur Verstärkung unseres fünfköpfigen Teams der Geschäftsstelle suchen wir eine/n erfahrene/n, praxisorientierte/n und engagierte/n Juristin/Juristen mit dem Fachschwerpunkt im Baurecht sowie Vergabe- und Vertragsrecht. Unterstützen Sie mit Ihren positiven Impulsen und Ergebnissen die bisherige positive Leistungsbilanz der Geschäftsstelle! Zu den Aufgaben gehören u. a.: Erstellen von juristischen Stellungnahmen und Gutachten zu schwierigen baurechtlichen bzw. vergabe- und vertragsrechtlichen Fragestellungen; Beraten von Fach- und Führungskräften in Einzelfragen des Bau-, Architekten- und Ingenieurrechts sowie Dienstleistungsrechts; juristische Prüfung von Vertragswerken, Erstellen von Vertragswerken; juristische Unterstützung und Kontrolle bei der vertragsrechtlichen Abwicklung von Verträgen; Streitführung (Auseinandersetzung mit Vertragspartnern, bis hin zur Prozessführung und Prozessbetreuung); Ausübung der übertragenen rechtsgeschäftlichen Vertretungsvollmacht. Sie haben: ein abgeschlossenes rechtswissenschaftliches Studium an einer wissenschaftlichen Hochschule mit dem 1. und 2. juristischen Staatsexamen mit dem Schwerpunkt im privaten Baurecht sowie Vergabe- und Vertragsrecht mit mindestens zweijähriger Berufserfahrung (formale Anforderungen) Bei der Erstellung Ihrer Bewerbung fügen Sie bitte folgende Anhänge unter Angabe der Kennzahl 2020- 263-14803 als Datei bei: 1. ein Bewerbungsschreiben (mit vollständiger Anschrift, Angabe der Telefonnummer und der E-Mail-Adresse), 2. einen tabellarischen und lückenlosen Lebenslauf (das Beifügen eines (Pass-) Fotos ist nicht erforderlich), 3. einen Nachweis über die geforderte Qualifikation, 4. aktuelle dienstliche Beurteilungen bzw. Arbeitszeugnisse und 5. ggf. eine Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht. Von der Übersendung von Bewerbungsunterlagen in Papierform bitten wir abzusehen.
Zum Stellenangebot

Volljuristinnen/Volljuristen oder Assessorinnen/Assessoren (m/w/d) des Verwaltungsdienstes für die Finanzverwaltung NRW

Di. 27.10.2020
Düsseldorf
Das Ministerium der Finanzen des Landes Nordrhein-Westfalen ist für die Aufstellung des Landeshaushalts und die Rechnungslegung über Einnahmen und Ausgaben sowie die Vermögens- und Schuldenverwaltung des Landes zuständig. Über die Bereiche Finanzplanung, Finanzstatistik und Steuerschätzungen besteht eine enge Verzahnung mit der Steuerpolitik. Auch für die Umsetzung und Durchführung bestehender Steuergesetze sowie die Begleitung von Gesetzgebungsvorhaben im Bundesrat ist die oberste Steuerbehörde des Landes zuständig. Das Ministerium der Finanzen ist nicht nur für die personelle Ausstattung und Organisation der eigenen Finanzverwaltung verantwortlich, sondern ist auch in Fragen der Beamtenbesoldung, der Pensionen und der Tarifverträge im öffentlichen Dienst neben dem Ministerium des Innern federführend. Ferner obliegt dem Ministerium für Finanzen in Nordrhein-Westfalen die Aufsicht über die Sparkassen und die Düsseldorfer Börse. Insgesamt sind rund 500 Bediensteten im Ministerium für Finanzen beschäftigt.Wir sind eine moderne, mitarbeiterorientierte Verwaltung, die Ihnen vielfältige, interessante und anspruchsvolle Einsatzmöglichkeiten bietet. Als Führungspersönlichkeit begleiten und unterstützen Sie Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf deren beruflichen Weg, treffen in anspruchsvollen Steuerangelegenheiten Entscheidungen und leisten einen wesentlichen Beitrag zur Sicherheit des Gemeinwohls. Volljuristin bzw. Volljurist (m/w/d) Verwaltungsassessorin bzw. Verwaltungsassessor*) (m/w/d) grundsätzlich nicht älter als 42 Jahre interessiert am Steuerrecht und seiner Anwendung in der Praxis teamfähig aufgeschlossen gegenüber neuen Arbeitsmethoden und verfügen über folgende Querschnittsqualifikationen: Kooperationsfähigkeit, Durchsetzungsfähigkeit, Motivationsfähigkeit, Konfliktfähigkeit, Entschluss- und Entscheidungsfähigkeit, Verhandlungs- und Organisationsgeschick. einen Direkteinstieg als Führungskraft, Sicherheit, Vielfalt eine einjährige prüfungsfreie Einweisungszeit mit steuerrechtlichen Fachlehrgängen, einen anschließenden Einsatz als Sachgebietsleiter/in in einem Finanzamt, dort sind Sie für die rechtzeitige, sachgerechte und wirtschaftliche Erfüllung der Aufgaben in Ihrem Sachgebiet, für die Organisation der Arbeitsabläufe und des Personaleinsatzes, für die Anleitung, Motivation und fachliche Unterstützung Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und für die selbstständige Bearbeitung von Steuerfällen, die erhebliche finanzielle Auswirkungen haben, sowie sonstige sachliche und rechtlich schwierige Vorgänge, verantwortlich maßgeschneiderte Einsatz- und Entwicklungsmöglichkeiten im Rahmen transparenter Personalentwicklungskonzepte Einstiegsgehalt nach BesGr A13 (Land NRW) und nach Ablauf der Probezeit die Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit eine flexible Arbeitsgestaltung und Möglichkeiten der Teilzeitbeschäftigung
Zum Stellenangebot

Referentin / Referenten (w/m/d) für das Referat I 5 - Energiemärkte, Energieaufsicht, Netzausbau (bis EntgGr. E 14 TV-H)

Di. 27.10.2020
Wiesbaden
Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen ist eine oberste Landesbehörde mit Sitz in Wiesbaden und einer Außenstelle am Flughafen Frankfurt/Main. Es ist eines von neun Ministerien des Landes Hessen. Das breite Themenspektrum bietet interessante Aufgaben mit Schnittstellen zwischen Politik und Verwaltung. Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen sucht eine / einen Referentin / Referenten (w/m/d) für das Referat I 5„Energiemärkte, Energieaufsicht, Netzausbau“(bis EntgGr. E 14 TV-H) Das Referat verantwortet die Planungs- und Genehmigungsverfahren von Netzausbauvorhaben und vertritt aktiv die hessischen Belange bei den länderübergreifenden Netzausbauvorhaben in der Zuständigkeit der Bundesnetzagentur. Weitere Schwerpunkte des Referats betreffen energiewirtschaftliche und -rechtliche Fragestellungen der konventionellen Energieerzeugung, die Energieversorgungssicherheit sowie die Sicherstellung der Versorgung mit Brennstoffen. Zudem überwacht das Referat als hessische Energieaufsichtsbehörde den sicheren und zuverlässigen Betrieb von Energieversorgungsnetzen und Energieanlagen. Das Referat bearbeitet zudem allgemeine Fragestellungen des Energierechts. Sie üben die Fach- und Rechtsaufsicht über die Regierungspräsidien bei der Durchführung der Planfeststellungsverfahren von Netzausbauvorhaben aus. Ihnen obliegt die Bewertung von energiewirtschaftlichen Legislativvorhaben der Europäischen Union und des Bundes in Bundesratsverfahren und Erarbeitung von Gesetzesinitiativen im Bereich des Energierechts. Sie bearbeiten rechtliche Fragestellungen im Bereich des Vollzugs des Energiewirtschaftsrechts, des Netzausbaubeschleunigungsrechts und Fragen des Raumordnungsrechts. Sie wirken bei der Erarbeitung und Entwicklung von Strukturen zur Sicherstellung der Versorgung mit flüssigen und gasförmigen Brennstoffen nach dem Energiewirtschaftsgesetz sowie den nachgelagerten Verordnungen. Sie sind zuständig für die Bearbeitung referatsübergreifender energiewirtschaftsrechtlicher Fragestellungen. Sie sind Volljuristin bzw. Volljurist mit mindestens befriedigenden Ergebnissen in beiden Staatsexamina. Idealerweise können Sie zudem mindestens 16 Punkten aus beiden Staatsexamina vorweisen. Sie verfügen über gute Kenntnisse im allgemeinen Verwaltungsrecht und im Bereich des Energierechts, vorzugsweise des Energiewirtschaftsrechts Kenntnisse im Planungs- und Raumordnungsrecht sind wünschenswert. Von Vorteil ist es, wenn Sie über Berufserfahrung in der Energiewirtschaft oder im Bereich des Energiewirtschaftsrechts verfügen. Wir erwarten:Sie besitzen ein gutes Verständnis für energiewirtschaftliche Zusammenhänge; besitzen die Fähigkeit, rechtlich und fachlich komplexe Themen mündlich und schriftlich klar und überzeugend zu formulieren, Fähigkeit zu strukturiertem und selbstständigem Arbeiten sowie zur Einarbeitung in neue Themenfelder; Belastbarkeit; Eigeninitiative; Kreativität und Teamfähigkeit; Verhandlungsgeschick und sicheres Auftreten in Gremien; Durchsetzungsfähigkeit und Präsentationsgeschick. einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielfältigen Aufgaben und Entwicklungsperspektiven flexible Arbeitszeiten und Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie kostenfreie Nutzung des ÖPNV im Rahmen des “LandesTickets” auch während der Freizeit kostenfreie Kfz- und Fahrradstellplätze direkt im Ministerium attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten Möglichkeit zur Teilnahme an Kursen und Programmen zur Gesundheitsförderung
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (m/w/d) vergleichbar der 3. Qualifikationsebene der Fachrichtung Betriebswirtschaft oder Rechtswissenschaften

Di. 27.10.2020
Bayreuth
In der Regierung von Oberfranken arbeiten ca. 700 Mitarbeiter für die Entwicklung der Region. Eine Vielzahl von Spezialisten verschiedenster Fachrichtungen, darunter z.B. Pädagogen, Pharmazeuten, Ärzte, Veterinäre, Chemiker, Biologen, Ingenieure, Geographen, Architekten, Betriebswirte und Juristen, bilden ein einzigartiges Kompetenzzentrum zur Bearbeitung vielfältiger fachlicher Aspekte und zur Lösung von komplexen Problemen. Dabei stellt die Regierung von Oberfranken auch den Landratsämtern staatliches Personal zur Verfügung. Die Regierung von Oberfranken sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Sachgebiet Rechtsfragen Gesundheit und Verbraucherschutz in Bayreuth mehrere Sachbearbeiter (m/w/d) vergleichbar der 3. Qualifikationsebene der Fachrichtung Betriebswirtschaft oder Rechtswissenschaften (Bachelor BWL, Diplom-Kaufmann (FH), Diplom-Jurist) Mitwirkung bei Entschädigungsverfahren nach § 56 Infektionsschutzgesetz (IfSG) im Rahmen einer elektronischen Aktenführung Sichtung der Anträge und ggf. Anforderung fehlender Unterlagen Prüfung der Anträge und Fertigung von unterschriftsreifen Entscheidungsentwürfen unter Berücksichtigung insbesondere auch arbeits-, entgeltfortzahlungs-, sozialversicherungs- und steuerrechtlicher Aspekte Prüfung von Entscheidungsentwürfen externer Unterstützungskräfte ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften mit Erster (Dipl.-Jur.) oder Zweiter Juristischer Staatsprüfung oder ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Betriebswirtschaft (Dipl. FH/Bachelor) oder eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachwirt (m/w/d) (Fachprüfung II) bzw. die erfolgreiche Teilnahme am Beschäftigtenlehrgang II (vormals Angestelltenlehrgang II) ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit, gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit sowie ein sicheres Auftreten Offenheit gegenüber neuen Aufgaben, Eigeninitiative und Servicebereitschaft sicherer Umgang mit EDV-Standardprogrammen (MS-Office) sehr gute Deutschkenntnisse verwaltungs- und zuwendungsrechtliche Kenntnisse sind von Vorteil ein zunächst bis 31.12.2021 befristetes Arbeitsverhältnis in Vollzeit leistungsgerechte Bezahlung nach Entgeltgruppe 9 TV-L gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeitgestaltung Weiterbildungsmöglichkeiten durch interne und externe Fortbildungen einen anspruchsvollen und interessanten Arbeitsplatz bei der Regierung von Oberfranken in Bayreuth
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (m/w/d) Nachbesetzungsverfahren

Di. 27.10.2020
Karlsruhe (Baden)
Die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg organisiert mit ihren über 22.000 Ärzten und Psychotherapeuten die ambulante medizinische Versorgung von über neun Millionen Versicherten der Gesetzlichen Krankenversicherung in Baden-Württemberg. Das Aufgabenspektrum unserer rund 2.000 Beschäftigten ist vielfältig und abwechslungsreich, weil unsere Verantwortung dem höchsten Gut überhaupt gilt: unserer Gesundheit. Für unseren Geschäftsbereich Zulassung & Sicherstellung suchen wir zunächst befristet zum nächstmöglichen Termin als Elternzeitvertretung am Standort Karlsruhe einen Sachbearbeiter (m/w/d) Nachbesetzungsverfahren Teilzeit (24,05 %)Gemeinsam mit Ihren Kollegen (m/w/d) sind Sie für Nachbesetzungsverfahren zuständig, wenn ein Vertragsarztsitz frei wird und eine Nachbesetzung vorgenommen werden soll. Dabei führen Sie Analysen der individuellen Versorgungssituation durch und erarbeiten Stellungnahmen in schwierigen und komplexen Sachverhalten für die Zulassungsausschüsse in ganz Baden-Württemberg. Zu Ihren weiteren abwechslungsreichen Aufgaben gehört die Beratung von Ärzten und Psychotherapeuten (m/w/d) zu Fragen bezüglich Anträgen bzw. Entscheidungen der Zulassungsgremien. ein abgeschlossenes Studium (FH, VWA, DHBW) als Jurist (m/w/d), Verwaltungswirt (m/w/d) oder über eine vergleichbare Qualifikation verfügen idealerweise Kenntnisse im Sozialversicherungs-, Verwaltungs- und Vertragsarztrecht mitbringen Freude am Lösen rechtlicher Fragestellungen mitbringen ein engagiertes, souveränes und kooperatives Auftreten mit hoher Dienstleistungsorientierung vorweisen über Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Konfliktmanagement verfügen Wir bieten Ihnen einen interessanten Arbeitsplatz mit Entwicklungsmöglichkeiten, moderner Arbeitszeitgestaltung, Vergütung nach dem TV-L sowie attraktive zusätzliche Sozialleistungen. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (m/w/d) Compliance Management System / Datenschutzmanagementsystem

Di. 27.10.2020
Salzgitter
Sie übernehmen Verantwortung für Mensch und Umwelt. Bewerben Sie sich beim Bundesamt für Strahlenschutz als Sachbearbeiter (m/w/d) Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) arbeitet für die Sicherheit und den Schutz der Menschen und der Umwelt vor Schäden durch Strahlung. Als wissenschaftlich-technische Bundesoberbehörde gehört das BfS zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU). Sie erarbeiten und betreuen ein einheitliches Compliance Management System sowie ein Datenschutzmanagementsystem und entwickeln diese weiter Sie führen Audits in den jeweiligen Bereichen durch Sie bereiten Berichte vor Sie konzipieren Schulungen und führen diese durch Sie kommunizieren Datenschutz-relevante Themen mit unserer Datenschutzbeauftragten und stimmen diese ab Sie sind interne*r Ansprechpartner*in für die jeweiligen Systeme Sie haben ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (FH-Diplom oder Bachelor) der Rechtswissenschaften, Verwaltungswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Betriebswirtschaft, des (Wirtschafts-)Ingenieurwesens oder in einem vergleichbaren Studiengang Sie verfügen möglichst über mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Compliance und / oder Datenschutz und besitzen eine hohe Lernbereitschaft Sie sind sicher im Umgang mit den gängigen MS Office-Anwendungen Sie zeichnen sich durch eigenständiges, analytisches und strukturiertes Vorgehen mit Ziel- und Ergebnisorientierung aus Sicheres Auftreten, Durchsetzungsstärke, Konfliktlösungsfähigkeit sowie Teamfähigkeit zählen zu Ihren persönlichen Stärken Sie sind bereit zu Dienstreisen Wir bieten Ihnen in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis im Rahmen flexibler Arbeitszeiten eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einer wissenschaftlich-technischen Bundesoberbehörde (Dienstort: 38226 Salzgitter) sowie Bezahlung nach Tarifvertrag (Entgeltgruppe 11 TVöD) bzw. bei schon bestehendem Beamtenverhältnis bis BesGr A 11 BBesO Betriebsrente (VBL) für Tarifbeschäftigte Vielfältige Möglichkeiten zur beruflichen und persönlichen Entwicklung Möglichkeit zum mobilen Arbeiten Eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie Das BfS gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter und fördert die Vielfalt unter den Mitarbeitenden. Von schwerbehinderten Bewerber*innen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt; sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir freuen uns, wenn sich von dieser Ausschreibung alle Nationalitäten angesprochen fühlen. Die Stelle ist teilzeitgeeignet.
Zum Stellenangebot

Jurist (w/m/d) als Datenschutzbeauftragter (w/m/d)

Di. 27.10.2020
Nürnberg
Die Stadtverwaltung Nürnberg ist eine moderne Dienstleisterin für mehr als eine halbe Million Bürgerinnen und Bürger. Als eine der größten Arbeitgeberinnen der Region vertrauen wir dabei auf die Fähigkeiten und Fertigkeiten unserer rund 11.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mit Engagement und Tatkraft die Stadt Nürnberg mitgestalten und besonders machen. Besoldungsgruppe BGr. A 14 BayBesG bzw. EGr. 14 TVöDEinsatzbereich: im Referat für Finanzen, Personal, IT und Organisation Bearbeitung grundlegender und dienststellenübergreifender Aufgaben des Datenschutzes sowie der Datensicherung und der Datensicherheit Überwachung der Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen auf dem Gebiet des Datenschutzes bei der Stadt Nürnberg Anleitung aller dezentral tätigen lokalen Datenschutzbeauftragten in Sachen Datenschutz Ansprechpartner (w/m/d) der Mitarbeiter (w/m/d) und der Bürger (w/m/d) der Stadt Nürnberg im Hinblick auf sämtliche Fragen des Datenschutzes Für die Tätigkeit ist die Zweite Juristische Staatsprüfung mit mindestens der Note "befriedigend" unverzichtbar. Daneben erwarten wir Fundierte Kenntnisse in der Rechtsanwendung und Fachkenntnisse betriebswirtschaftlicher Zusammenhänge Technisches Verständnis im Umgang mit datenverarbeitenden Programmen sowie über Kenntnisse auf dem Gebiet des Datenschutzes Selbstständige und lösungsorientierte Arbeitsweise Belastbarkeit  Eine gute mündliche sowie schriftliche Ausdrucksweise Sicherer Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst mit Standortgarantie Flexible Arbeitszeiten sowie Vereinbarkeit von Beruf und Familie
Zum Stellenangebot

Fachreferent (m/w/d) Aufsicht für sonstige kirchliche Stiftungen

Di. 27.10.2020
München
Wir suchen für die Abteilung Aufsicht für sonstige kirchliche Stiftungen in der Erzbischöflichen Finanzkammer zum nächstmöglichen Termin, befristet für zwei Jahre, einen Fachreferenten (m/w/d)(Beschäftigungsumfang: 12 Stunden / Woche). Unterstützen der Abteilungsleitung für sonstige kirchliche Stiftungen Beratung, Förderung und Schutz der Stiftungsorgane bei der Erfüllung ihrer Aufgaben im Rahmen der Kirchenstiftungsordnung Prüfung und entscheidungsreife Vorbereitung von Sachverhalten (z. B. Investitionstätigkeiten, Grundstücksgeschäfte, Satzungsänderungen, Beteiligungen, Vermietungen, Verpachtungen, Arbeitsverträge) im Rahmen stiftungs- und kirchenrechtlicher Genehmigungsprozesse Ausübung der Fach- und Rechtsaufsicht in enger Abstimmung mit Justiziariat und anderen Fachabteilungen. abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Rechtswissenschaften oder der Studienrichtung Wirtschaftsrecht (M.A./ Dipl. univ.) bevorzugt mit einschlägiger Berufserfahrung idealerweise vertiefte Kenntnisse im Stiftungs- und Steuerrecht ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit auch in Konfliktsituationen gute IT-Kenntnisse (v. a. MS-Office) Identifikation mit den Zielen und Werten der katholischen Kirche. einen vielseitigen und interessanten Arbeitsplatz eine Vergütung nach ABD (entspricht TVÖD) zahlreiche Zusatzleistungen, z.B. betriebliche Altersversorgung, Jobticket, Kinderbetreuungszuschuss. Die Planstelle ist nach Entgeltgruppe 13 ABD bewertet. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt  berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Volljuristinnen und Volljuristen (w/m/div)

Di. 27.10.2020
München
Das Deutsche Patent- und Markenamt ist das Kompetenz­zentrum des Bundes für den gewerb­lichen Rechts­schutz in Deutschland mit Sitz in München, Jena und Berlin. Als Bundes­oberbehörde sind wir im Geschäfts­bereich des Bundes­ministeriums der Justiz und für Ver­braucher­schutz tätig. Wir suchen zum nächst­möglichen Zeitpunkt für den Standort München Volljuristinnen und Volljuristen (w/m/div)Das Deutsche Patent- und Marken­amt beschäftigt über 100 Juristinnen und Juristen und setzt diese in den Bereichen der Zentralen Verwal­tung, der Rechts­abteilung, im Bereich des gewerb­lichen Rechts­schutzes sowie in der Abteilung Aufsicht nach dem Verwertungs­gesellschaften­gesetz (VGG) ein. Wir bieten abwechslungsreiche, eigen­verantwortliche und viel­seitige Tätig­keiten mit Aufstiegs­möglichkeiten. Die Einstellung erfolgt im Beamten­verhältnis auf Probe als Regierungsrätin / Regierungsrat (Besoldungsgruppe A 13 h). Befähigung zum Richteramt mit zwei über­durchschnittlichen Examina (in der Summe beider Examina mindestens 15 Punkte mit mindestens 7 Punkten je Examen)  deutsche Staats­angehörigkeit oder die Staats­angehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union Entscheidungsfreude und Durchsetzungs­fähigkeit Verhandlungsgeschick, Erfolgsorientierung, Kosten­bewusstsein und Verständnis für wirtschaft­liche Zusammenhänge Kontaktfreudigkeit sowie Fähigkeit zur klaren und unkomplizierten münd­lichen und schriftlichen Kommunikation angemessene Berück­sichtigung der Interessen der Adressaten Ihrer Arbeit Flexibilität und Aufgeschlossenheit für den Wechsel von Aufgaben­bereichen und Funktionen Interesse an der Zusammen­arbeit mit Fachleuten aus allen Bereichen sowie Konflikt-, Problem­lösungs- und Teamfähigkeit Fähigkeit, Mit­arbeiterinnen und Mitarbeiter zu begeistern Selbstvertrauen und Stress-Stabilität sowie Talent zur Mitarbeiter­führung Freude am Gestalten und an der Suche nach kreativen und zukunftsweisenden Lösungen Bereitschaft zu selbst­ständiger verantwortungsvoller Tätig­keit in späteren Führungspositionen Bereitschaft, sich durch berufs­begleitende Fortbildungen für neue Anforderungen fit zu halten Bereits vorhandene Kenntnisse und Erfahrungen in den Rechts­gebieten des gewerblichen Rechts­schutzes, des Urheberrechts oder des Verwaltungs­rechts sind von Vorteil. sehr gute Arbeits­bedingungen, modernes Arbeitsumfeld eine optimale Verkehrs­anbindung und flexible Arbeitszeitmodelle Teilzeitbeschäftigung ist grund­sätzlich möglich Das Deutsche Patent- und Markenamt versteht sich als familien­freundlicher Arbeitgeber und begrüßt daher auch Bewer­bungen von Menschen mit Familien­pflichten. Das Deutsche Patent- und Markenamt gewähr­leistet die berufliche Gleich­stellung und freut sich über Bewerbungen von Menschen jeg­lichen Geschlechts. Bewerbungen schwer­behinderter Menschen werden bei gleicher Eig­nung bevorzugt berück­sichtigt. 
Zum Stellenangebot

Abteilungsleiter Recht (w/m/d)

So. 25.10.2020
Hannover
Die Autobahn GmbH des Bundes ist ein innovatives Unternehmen – gegründet im September 2018 mit der Bundesrepublik Deutschland als alleiniger Gesellschafterin. Das Unternehmen plant, baut, betreibt, verwaltet und finanziert das gesamtdeutsche Bundesautobahnnetz von etwa 13.000 km. Dafür arbeiten wir in der Berliner Zentrale und den zehn Niederlassungsstandorten in der gesamten Republik. Der Hauptsitz der Gesellschaft befindet sich in Berlin. Ab dem planmäßigen Betriebsbeginn am 1. Januar 2021 wird die Autobahn GmbH in ihrer Zielstruktur insgesamt ca. 15.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen. Die Bereitstellung einer leistungsfähigen und sicheren Infrastruktur mit einheitlichen Qualitätsstandards, einem effizienten Betrieb sowie deren Erhalt ist erklärtes Unternehmensziel. Dabei setzen wir auf digitale Steuerung und Vernetzung, exzellente Ingenieursleistung, gute Facharbeit, transparente Entscheidungen und ein hochmotiviertes und engagiertes „Team Autobahn“ für das Bundesautobahnnetz. Zur Unterstützung der umfangreichen Aufgaben suchen wir zum 01.01.2021 einen Abteilungsleiter Recht (w/m/d) für unsere Niederlassung in Hannover.Leitung der Rechtsabteilung, einschließlich der Produkt-, Budget- und Ressourcenverantwortung für diese Abteilung Unterstützung der Geschäftsbereichsleitung bei der Leitung des Geschäftsbereiches; Repräsentationsaufgaben, Lenkung und Kontrolle der Aufgabenerledigung innerhalb der Abteilung Koordinierung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung Koordinierung und Festlegung von Strategien, Zielen und Prioritäten sowie von Grundsätzen der Bearbeitung im Rahmen obliegenden Aufgaben innerhalb der Abteilung Unterweisung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Geschäftsbereiches und der Niederlassung in rechtlichen Belangen im Rahmen von Schulungen und Dienstbesprechungen Klärung von Fach- und Rechtsfragen in Einzelfällen von besonderer Bedeutung (Grundsatzangelegenheiten) Betreuung und Bearbeitung von Fragestellungen aus dem Verwaltungsrecht (Planungs- und Umweltrecht), Baurecht, Vergaberecht, Vertragsrecht sowie Schadensersatzrecht Rechtliche Beratung der Fach- und Führungskräfte der Niederlassung und ihrer Außenstellen in besonders schwierigen Fällen Teilnahme, Prozessführung bzw. Prozessbegleitung vor allen Gerichten in besonders schwierigen Fällen Universitätsabschluss der Rechtswissenschaften Abschluss der ersten und der zweiten Staatsprüfung mit mindestens der Note befriedigend Verhandlungssicheres Auftreten Mindestens fünfjährige Berufstätigkeit im einschlägigen Bereich Mehrjährige Führungsverantwortung Hohe Führungskompetenz, die sich durch Strategiekompetenz, Zielorientierung, Einfühlungsvermögen, Integrationsfähigkeit und Verbindlichkeit auszeichnet Starkes Ausdrucksvermögen, Teamfähigkeit, Kommunikations- und Informationsfähigkeit Ausgeprägte Planungs- und Organisationsfähigkeit bei hoher Flexibilität und Leistungsbereitschaft Mitwirken an der Neugestaltung der Zukunft der Autobahnen in Deutschland Einen attraktiven Arbeitgeber in 100%igem Bundeseigentum Gute Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Privatleben Ein hochdynamisches Arbeitsumfeld in einer neu gegründeten Gesellschaft Ein motiviertes, schnell wachsendes Team Die Position ist nach Entgeltgruppe 16 TV-Autobahn bewertet.
Zum Stellenangebot


shopping-portal