Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

kommunaler Ebene | Öffentlicher Dienst & Verbände: 210 Jobs

Berufsfeld
  • Kommunaler Ebene
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 196
  • Ohne Berufserfahrung 120
  • Mit Personalverantwortung 36
Arbeitszeit
  • Vollzeit 190
  • Teilzeit 120
  • Home Office möglich 71
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 154
  • Befristeter Vertrag 44
  • Ausbildung, Studium 15
Kommunaler Ebene
Öffentlicher Dienst & Verbände

Beigeordnete/ Beigeordneten

Fr. 15.10.2021
Solingen
Die Klingenstadt Solingen - mit 163.000 Einwohnern Großstadt im 'Bergischen Städtedreieck' - sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Ressort 2 (Finanzen, Beteiligungen, Gebäudemanagement) eine / einen Beigeordnete/ Beigeordneten Die Stelle ist mit der Besoldungsgruppe B 5 LBesG NRW ausgewiesen  Das Aufgabengebiet umfasst derzeit die Bereiche Finanzen, Beteiligungen und das Gebäudemanagement. Im Rahmen der Beteiligungsverantwortung besteht die Zuständigkeit für den DBSG, der Bergisch-Rheinscher-Wasserverband, die Beteiligungsgesellschaft Stadt SG mbH und dem Wasserversorgungsverband Rhein-Wupper. Eine andere Geschäftsverteilung bleibt vorbehalten.Die Bewerberin/der Bewerber muss neben den allgemeinen beamtenrechtlichen Voraussetzungen die des § 71 Absatz 3 der Gemeindeordnung NRW erfüllen und bei ihrer/seiner erstmaligen Berufung in ein Beamtenverhältnis auf Zeit unter Berücksichtigung der Regelaltersgrenze nach § 31 Absatz 2 Landesbeamtengesetz die Voraussetzungen zur Ableistung einer achtjährigen Dienstzeit erfüllen können. Erforderlich ist der Nachweis der Staatsprüfung/des Staatsexamens nach der Ausbildungsverordnung für das zweites Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 - allgemeiner Verwaltungsdienst Land NRW - oder entsprechender Vorschriften des Bundes oder anderer Bundesländer (früher: Ausbildungsverordnung höherer allgemeiner Verwaltungsdienst) sowie umfangreiche Fach- und Führungskompetenz. Die Einstellung erfolgt als Beamtin/Beamter auf Zeit für die Dauer von acht Jahren. Die Besoldung erfolgt wie oben beschrieben nach Besoldungsgruppe B5 Landesbesoldungsgesetz NRW.          für Beschäftigte mit Kindern im Vorschulalter bietet die Klingenstadt Solingen betriebliche Plätze in einer städtischen Kindertagesstätte an. Die Betreuungszeiten orientieren sich dabei besonders an den Bedarfen der Beschäftigten der Klingenstadt die Möglichkeit des mobilen Arbeitens sowie der Telearbeit ein Firmenticket zu vergünstigten Konditionen ein breitgefächertes und abwechslungsreiches Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) mit verschiedenen Angeboten zu Bewegung, Entspannung und richtiger Ernährung   Hinweise: Die Auswahlentscheidung erfolgt unter Beachtung der Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes NRW. Für Schwerbehinderte oder Schwerbehinderten Gleichgestellte gelten bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung die Bestimmungen des SGB IX. Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationen und Geschlechter unter Berücksichtigung des § 7 Beamtenstatusgesetz (BeamtStG)   Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte innerhalb von drei Wochen nach Erscheinen dieser Anzeige unter Angabe des Kennwortes „Bewerbung Ressort 2“ an den Oberbürgermeister Herrn Tim-Oliver Kurzbach - persönlich - 42601 Solingen.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter/in (w/m/d) im Bereich Technische Gebäudeausrüstung

Fr. 15.10.2021
Bremen
Der Senator für Finanzen beabsichtigt, im Referat Q13 (Fachaufsicht der Immobilien Bremen AöR und der Sondervermögen Immobilien und Technik, Bürgerbeauftragte, Petitionen, Beiräte) zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle unbefristet zu besetzen: Mitarbeiterin, Mitarbeiter (w/m/d) im Bereich Technische Gebäudeausrüstung  mit der Besoldungsgruppe A 12 bzw. Entgeltgruppe 12 TV-LZu den Aufgaben des Referats Q13 gehört insbesondere die Betreuung des Sondervermögens Immobilen und Technik, in dem das Eigentum der Bremischen öffentlichen Gebäude gebündelt ist. Damit verbunden ist die Fachaufsicht über die Immobilien Bremen AöR, die Steuerung des zentralen Produktplans Immobilienwirtschaft und -management sowie die Zusammenarbeit mit anderen Ressorts und Dienststellen in Fragen weiterer Sondervermögen. Allein in der Stadtgemeinde Bremen sind in den kommenden Jahren an 15 Standorten komplett neue Schulgebäude zu errichten, für knapp 100 Schulen sind Erweiterungen bzw. Umbauten geplant. Die Umsetzung der aktuellen Schulstandortplanung stellt für Bremen eine große Herausforderung für die betroffenen Senatsressorts dar, deshalb wurde die Senatskommission Schul- und Kitabau eingesetzt. Daneben gibt es ein ehrgeiziges Kita-Ausbauprogramm, dessen Umsetzung ebenfalls in der Senatskommission gesteuert wird. Das Referat Q13 hat in diesem Zusammenhang die Aufgabe, grundsätzliche strategische Ziele umzusetzen und insbesondere die Sicherstellung der Klimaschutzziele, des baulichen Brandschutzes, der Barrierefreiheit sowie Darstellung der Nachhaltigkeit des Gebäudeportfolios.  Die ausgeschriebene Stelle wird bei Angelegenheiten der Senatskommission Schul- und Kitabau unterstützen. Ihr Schwerpunkt umfasst die Prüfung und Bearbeitung von technischen Plan- und Entscheidungsunterlagen für die Errichtung, den Umbau und die Sanierung von Schulgebäuden und Kitabauten sowie die Sicherstellung der Einhaltung der grundsätzlichen programmrelevanten und maßnahmenspezifischen strategischen Ziele. Hierzu gehören insbesondere: Ausübung des übergeordnerten Baucontrolling anhand von Statusberichten zu Kosten, Terminen und Qualität Prüfen / Freigabe von Planungsunterlagen und Kostenberechnungen Erarbeitung von Dienstanweisungen / Verfahrensvereinfachungen für IB im Bereich Technische Gebäudeausrüstung (TGA) Begleitung komplexer und besonderer Bauvorhaben Erstellen, Prüfen und Bewerten von Entscheidungsvorlagen und Beantwortung politischer Anfragen Mitarbeit bei ressortübergreifenden Fragestellungen des Staatlichen Hochbaus in Zusammenhang mit dem Schulausbau. Ein mit einem Bachelorgrad oder einem gleichwertigen Abschluss abgeschlossenes geeignetes Studium der Technischen Gebäudeausrüstung oder die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt der Fachrichtung technische Dienste oder eine vergleichbare Qualifikation sehr gute Kenntnisse und praktische Erfahrungen bei der Bearbeitung und Entscheidung schwieriger technischer und rechtlicher Fragen sowie bei der Erarbeitung von technischen Anforderungen und rechtlichen Grundlagen im Bereich TGA, insbesondere zu energetischen Standards (z.B. der Lüftungstechnik) und zur Energieversorgung fundierte Kenntnisse im Schul- und Kitabau sind wünschenswert Koordinationsgeschick, Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Durchsetzungsvermögen  überzeugendes Auftreten in Gremien. 
Zum Stellenangebot

Diplomingenieurin/ Diplomingenieur der Fachrichtung Landespflege, Landschaftsplanung

Fr. 15.10.2021
Bad Segeberg
Der Kreis Segeberg liegt als Teil der Metropolregion Hamburg verkehrsgünstig inmitten von Schleswig-Holstein zwischen Nord- und Ostsee und ist ein verlässlicher Arbeitgeber für rund 1.000 Mitarbeiter*innen. Wir suchen für unseren Fachdienst 67.00 Naturschutz und Landschaftspflege zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Diplomingenieurin/ Diplomingenieur der Fachrichtung Landespflege, Landschaftsplanung. Entgeltgruppe 11 TVöD unbefristet Teilzeit, 19,5 h/Woche Unser Fachdienst „Naturschutz und Landschaftspflege" ist in den Fachbereich Umwelt, Planen, Bauen eingegliedert, zu dem die weiteren Fachdienste „Wasser-Boden-Abfall", „Kreisplanung, Regionalmanagement, Klimaschutz", "Bau- und Umweltverwaltung" und „Bauaufsicht, Brandschutz, Denkmalschutz/Geschäftsstelle Gutachterausschuss",  "Kreisstraßen, Radwege, Brücken" und "Technisches Gebäudemanagement" zählen. Vom östlichen Hügelland mit der charakteristischen nacheiszeitlichen Landschaft bis zur Geest im Westen mit ihren Moor- und Niederungsgebieten sind die 13 Mitarbeiter*innen des Fachdienstes 67.00 "Naturschutz und Landschaftspflege" im Dauereinsatz für den Schutz von Natur und Landschaft. Kompetent und engagiert beraten die Kolleg*innen Gemeinden, Vorhabenträger, Kreispolitik und die ehrenamtlichen Naturschutzinstitutionen im Sinne des Interessenausgleichs mit der Siedlungs- und Infrastrukturentwicklung sowie mit konkurrierenden Flächennutzungen im Außenbereich.Als Diplomingenieur*in im Fachdienst "Naturschutz und Landschaftspflege"                                     sind Sie beteiligt in den Verfahren der gemeindlichen Bauleitplanung sowie bei der Genehmigung von baulichen Anlagen und deren Nutzungsänderung oder auch  von Windkraftanlagen ,Antennenträgern, Leitungen an Verkehrswegen, Anlagen der Wasserwirtschaft und Campingplätzen. genehmigen Sie Abgrabungen und Aufschüttungen. wirken Sie an der Aufstellung von Landschaftsplänen sowie Landschaftsschutzgebietsverordnungen und deren Umsetzung mit. überprüfen Sie naturschutzrechtliche Auflagen und Kompensationsmaßnahmen und wirken an der Verfolgung von Rechtsverstößen mit. Sie verfügen über            ein erfolgreich abgeschlossenes Studium ( Dipl. FH/TU), Bachelor- oder Masterabschluss der Fachrichtung Landespflege/Landschaftsplanung oder vergleichbarer Vertiefungsrichtung mit dem Schwerpunkt Naturschutz und Landschaftspflege. Darüber hinaus haben Sie idealerweise vertiefte Fach- und Rechtskenntnisse im Natur- und Artenschutz, umfangreiche Kenntnisse der Eingriffsregelung und eine ausgeprägte Planungs- und Organisationsfähigkeit, der Sie insbesondere in der parallelen Bearbeitung einer Vielzahl von Verfahren Ausdruck verleihen. einen ausgeprägten Sinn für lösungsorientiertes und entscheidungsfreudiges Handeln sowie eine hohe Belastbarkeit auch bei zeitweilig erhöhtem Arbeitsaufkommen sowie hohem Erwartungsdruck unserer Kund*innen. die Bereitschaft und Eignung für Außentermine in unwegsamen Gelände. gute Deutschkenntnisse (Kompetenzniveau mindestens C 1 nach dem Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen. Die Fahrerlaubnis der Klasse B bzw. 3 sowie die Nutzung des eigenen PKW gegen Kostenerstattung stellen für Sie kein Problem dar. Wir stellen Sie unbefristet in Teilzeit (19,5 h/Woche) mit tarifgerechter Vergütung nach Entgeltgruppe 11 TVöD ein. Sie erhalten 30 Tage Jahresurlaub, eine Jahressonderzahlung, Leistungsorientierte Bezahlung, eine zusätzliche Altersvorsorge bei der VBL. Bei uns können Sie dank flexibler Arbeitszeiten, der Möglichkeit zu Telearbeit/Home Office, der Bezuschussung von Ferienmaßnahmen oder der Kinder-/Pflegenotfallbetreuung Ihre ganz eigene Work-Life-Balance gestalten. Wir begleiten Sie mit einer strukturierten Einarbeitung in Ihr neues Aufgabengebiet. Sie möchten sich weiterbilden und ein gutes Betriebsklima ist Ihnen wichtig? Der Besuch von externen Seminaren, ein internes Fortbildungsprogramm, Weiterbildungsmöglichkeiten und Coachings stehen Ihnen zur Verfügung und fördern Ihre berufliche Entwicklung. Teambuildingevents und Betriebsausflüge begleiten und unterstützen das soziale Miteinander. Unser betriebliches Gesundheitsmanagement und eigene Betriebssportgruppen wie Klettern, Laufen, Sportschützen, Fußball, Volleyball oder Bowling sorgen für soziale Begegnungen und gemeinsame Erlebnisse auch außerhalb der Arbeitszeit. Arbeitsplatznahe und kostenfreie Parkmöglichkeiten kennzeichnen die Rahmenbedingungen für eine attraktive Aufgabe. Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie Teil eines engagierten Teams werden möchten, welches Erfahrungswissen schätzt und gleichzeitig offen für neue, innovative Wege ist, dann …
Zum Stellenangebot

Leitung des Fachbereiches Öffentliche Sicherheit (m/w/d)

Fr. 15.10.2021
Hannover
Region Hannover - Verwaltung und Arbeitsplatz für rund 3.200 Menschen. Ob Gesundheit, Jugend oder Öffentliche Sicherheit – hier werden Aufgaben und Themen koordiniert, die die ganze Region betreffen. Die Region Hannover sucht Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Dezernat Öffentliche Gesundheit, Sicherheit, IT und EU-Angelegenheiten als Leitung des Fachbereiches Öffentliche Sicherheit (m/w/d) Zu den Aufgaben des Fachbereiches gehören der Bevölkerungsschutz, Ordnungs­angelegenheiten, Fragestellungen rund um Zuwanderung und Integration, Fahr­erlaubnis- und KFZ-Zulassungsangelegenheiten sowie Ordnungswidrigkeiten­verfahren.  Kundenorientierte, moderne Dienstleistungsangebote und die Ent­wicklung einer zukunftsfähigen Bevölkerungsschutzstrategie sind die aktuellen Handlungsschwerpunkte des Fachbereichs.  Der Fachbereich Öffentliche Sicherheit besteht aus acht Teams mit etwa 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Strategische und fachliche Steuerung sowie organisatorische Gestaltung des Fachbereiches Wahrnehmung der Personal-, Organisations- und Finanzverantwortung Vertretung des Fachbereiches nach innen und außen Klärung herausgehobener rechtlich oder finanziell relevanter Fragestellungen Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes universitäres Hochschulstudium der Rechtswissenschaften und haben beide Staatsexamina erfolgreich, mindestens mit befriedigend bestanden betriebswirtschaftliche Kenntnisse werden ebenfalls vorausgesetzt Langjährige Berufserfahrung, möglichst in einer Führungsposition oder Projektleitung Erfahrungen in der Arbeit mit Verwaltungen und mit politischen Gremien sowie Ehrenamtlichen Kommunikative Kompetenz, Kooperations- und Integrationsfähigkeit Innovationsfähigkeit und Kreativität Durchsetzungsvermögen und Verhandlungsgeschick Gestaltungswillen und Entscheidungskompetenz Analyse- und Planungskompetenz Strategische Kompetenz Für die Wahrnehmung dieser Führungsposition müssen Sie mit den Anforderungen an ein modernes Führungsverständnis einschließlich des Blickwinkels für die Strategie des Gender Mainstreaming vertraut sein. Darüber hinaus sollte für Sie eine aktive Mitwirkung an der internen Verwaltungsreform und an der teamübergreifenden Arbeit im Führungskreis des Bereiches selbstverständlich sein. Unbefristetes Arbeitsverhältnis mit den Sozialleistungen nach dem TVöD eine außertarifliche Vergütung Für bereits verbeamtete Bewerberinnen und Bewerber besteht die Möglichkeit der Übernahme in ein Beamtenverhältnis mit einer Besoldung nach A 16 Betriebliche Altersversorgung für Tarifbeschäftigte Familienfreundlichkeit durch flexible Arbeitszeitmodelle, Belegplätze in einer Kinderkrippe, Ferienbetreuung für Schulkinder, Fluxx-Notfallbetreuung für Kinder und Angehörige mit Unterstützungsbedarf Ein vergünstigtes Jobticket für den Personennahverkehr Aktive Gesundheitsförderung Gezielte Fort- und Weiterbildungsangebote Die Region Hannover setzt sich für die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter ein und arbeitet am Abbau von Unterrepräsentanzen im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes und ermutigt ausdrücklich Frauen, sich zu bewerben. Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Region Hannover strebt an, dass sich die Vielfalt der Bevölkerung auch in der Verwaltung abbildet. Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das allen Geschlechtern unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet.
Zum Stellenangebot

Rechnungsprüfer/in (m/w/d), Schwerpunkt Betriebswirtschaft

Fr. 15.10.2021
Langenhagen, Hannover
Im Rechnungsprüfungsamt der Stadt Langenhagen wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet und in Vollzeit ein/e Rechnungsprüfer/in (m/w/d), Schwerpunkt Betriebswirtschaft (E 11 TVöD bzw. A12 NBesG) (Ausschreibungsnummer 3285) gesucht. Das Rechnungsprüfungsamt hat innerhalb der Stadtverwaltung eine besondere Stellung. Es ist zwar ein Teil der Verwaltung, jedoch ist es dem Rat der Stadt direkt unterstellt und nur diesem verantwortlich. Die Aufgaben des Rechnungsprüfungsamtes richten sich nach den §§ 155 ff NKomVG und der städtischen Rechnungsprüfungsordnung. Sie umfassen die Prüfung des ordnungsmäßigen Haushaltsvollzuges und der Rechnungslegung sowie die Organisation und Wirtschaftlichkeit des Verwaltungshandelns. Bei der Erfüllung der Prüfungsaufgaben ist das Rechnungsprüfungsamt unabhängig und an Weisungen nicht gebunden.  Mitwirkung bei der Prüfung des Jahresabschlusses und des Gesamtabschlusses der Stadt Langenhagen, Prüfungen der kaufmännisch geführten Einrichtungen, Eigenbetrieben, Eigengesellschaften, soweit vorbehalten Spezielle Prüfungen im betriebswirtschaftlichen Bereich, z.B. Wirtschaftlichkeitsberechnungen, Kosten- und Leistungsrechnungen, Gebührenkalkulationen, Beteiligungsverwaltung usw. Schwerpunktprüfungen in allen Teilbereichen der kommunalen Selbstverwaltung Teilnahme an den Sitzungen der zuständigen Fachausschüsse, Gremien und Arbeitsgruppen der Verwaltung. Erfolgreich abgeschlossener (Fach-)hochschulabschluss Verwaltungsbetriebswirtschaft bzw. Allgemeine Verwaltung mit betriebswirtschaftlicher Zusatzausbildung oder (Fach-)hochschulabschluss der Bereiche Betriebswirtschaft, Wirtschaftswissenschaften (vorzugsweise mit den Schwerpunkten Rechnungs-oder Prüfungswesen) oder Wirtschaftsinformatik, mehrjährige Berufserfahrung in den Bereichen des Prüfungs-, Rechnungswesen, IT oder Controlling, selbständiges, gewissenhaftes und eigenverantwortliches Handeln sowie Entscheidungssicherheit aufgrund einer schnellen Auffassungsgabe und analytischem Denkvermögen, sicheres Auftreten sowie Konfliktfähigkeit und Durchsetzungsvermögen bei gleichzeitigem Einfühlungsvermögen für die Sichtweisen der Geprüften, hohes Maß an Eigeninitiative, Einsatzbereitschaft, Team- und Kommunikationsfähigkeit, gute EDV-Kenntnisse in der Anwendung von Microsoft Standardanwendungen (Excel, Word) sowie Kenntnisse von Prüfungs- und Analysesoftware sind von Vorteil, wünschenswert sind Erfahrungen in der kommunalen Verwaltung insbesondere im Bereich des kommunalen Haushalts-, Rechnungs- oder Prüfungswesens.   einen interessanten, vielseitigen, sicheren und abwechslungsreichen Arbeitsplatz mit einem hohen Grad an Eigenverantwortung, Arbeit in einem kleinen Team und einem guten kollegialen Umfeld, individuelle Einarbeitung und Fortbildung, flexible Arbeitszeiten zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben, Bezahlung nach TVöD, die Vergütung bei Entgeltgruppe 11 TVöD liegt bei einer Beschäftigung in Vollzeit zwischen 3.558,11€ und 5.367,08€ (je nach Berufserfahrung, Tarifstand April 2021), Vorzüge des TVöD, z. B. 30 Tage Tarifurlaub pro Kalenderjahr bei Vollzeitbeschäftigung, Jahressonderzahlung, Leistungsentgelt, Zusatzversorgung (VBL), etc.
Zum Stellenangebot

Digitalisierungsbeauftragte*n (m/w/d) für das Referat für Wirtschaft und Marketing

Fr. 15.10.2021
Filderstadt
Die Stadt Filderstadt sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Digitalisierungsbeauftragte*n (m/w/d) für das Referat für Wirtschaft und Marketing. Die Stadt Filderstadt überzeugt vor allem durch ihre einzigartige Standort­qualität. Mit rund 45.000 Einwohnern ist Filderstadt die zweit­größte Stadt im Landkreis Esslingen und erstreckt sich, angrenzend an die Landesh­auptstadt Stuttgart, vom Flug­hafen über die reizvolle Filderebene bis hin zu wunder­schönen Naherholungs­gebieten. Durch den direkten Anschluss an die Autobahn, Bundes­straße und S-Bahn, bietet die Stadt ein äußerst attraktives Wohnumfeld im Grünen mit vielseitigen kulturellen und sportlichen Freizeit­möglich­keiten. Hervorzuheben ist das überregionale Kultur- und Kongress­zentrum FILharmonie und das Sport- und Badezentrum Filderado. Ansprechstelle für Bürger*innen und Mitarbeiter*innen bei Themen zur Digitalisierung Umsetzung und Weiterentwicklung der städtischen Digitalisierungs­strategie Begleitung der Digitalisierung städtischer Gesamtprozesse und Infrastrukturen Unterstützung der Fach­ und Querschnittsämter bei der Umsetzung der Digitalisierungsstrategie Unterstützung der Ämter bei der Prozessmodellierung und der Beantragung von Fördermitteln Enge Zusammenarbeit mit den städtischen Ämtern und Steuerung von Arbeitsgruppen zum Anforderungs­ und Änderungsmanagement Organisatorische Änderungen bleiben vorbehalten. Abgeschlossenes Hochschulstudium in den Bereichen Verwaltung, Wirtschaft, Informatik oder eine vergleichbare Qualifikation Kenntnisse in der Erfassung, Analyse und Darstellung komplexer Sachverhalte und eine systematische Vorgehensweise Kenntnisse im Projektmanagement und Freude an der Steuerung von Veränderungsprozessen Fähigkeit zur empfängerorientierten Information sowie IT-Affinität Arbeitsumfang 100 % grundsätzliche Möglichkeit der Stellenteilung Eingruppierung in Besoldungsgruppe A 11 bzw. Entgeltgruppe 11 TVöD ÖPNV­-Zuschuss in Höhe von 75 % Die Stadt Filderstadt fördert die berufliche Chancengleichheit. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Verwaltungsfachangestellte*r (w/m/d)

Fr. 15.10.2021
Norderstedt
Als lebendige und innovative Stadt mit rund 80.000 Menschen ist Norderstedt ein angenehmes Wohn- und Lebensumfeld. Verkehrsgünstig zwischen Nord- und Ostsee, mit einer direkten Verbindung in die Hamburger Innenstadt und mit allen weiterführenden Schulen am Ort – Norderstedt bietet ein vielfältiges, kulturelles Leben. Folgende Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen: Verwaltungsfachangestellte*r (w/m/d) 25 Std./Woche, Entgeltgruppe 9c TVöD Prüfung der formellen und materiellen Rechtswidrigkeit einer baulichen Anlage aufgrund von Nachbarbeschwerden, eigener Feststellung, Feststellung durch den Baukontrolleur, die Bauprüfer oder andere öffentliche Stellen Verhandlung mit den Beteiligten sowie ggf. deren Rechtsvertretern mit Beratung Erlass von Ordnungsverfügungen wie Nutzungsuntersagung, Stilllegung von Bauarbeiten, Abbruchverfügung oder Beseitigungsanordnung Erlass von Widerspruchsbescheiden Durchführung von Baulastverfahren Abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten und bestandene Angestelltenprüfung II Verhandlungssichere Deutschkenntnisse (Muttersprachler*in oder C1-Zertifikat) Darüber hinaus erwarten wir: Fachliche Kompetenz im Rechtsgebiet des Ordnungsrechts bzw. Baurechts sowie Bereitschaft, sich umfassend und schnell einzuarbeiten Zielorientiertes und strukturiertes Denken Kommunikations- und Konfliktfähigkeit Organisationsfähigkeit Selbstständige Arbeitsweise Serviceorientierung/Engagement Fortbildungsbereitschaft N otfallbetreuung für Angehörige und Kinder O ptionale Entgeltumwandlung R egelmäßige Fortbildungsmöglichkeiten D igitale Zukunftsausrichtung E rgänzende Altersvorsorge R eizvolle Tätigkeiten S ichere Jobs und pünktliche Bezahlung T eilzeitbeschäftigungsmöglichkeiten E ntwicklungs- und Karrierechancen D ie Möglichkeit, mobil und flexibel zu arbeiten T icketzuschuss für den öffentlichen Nahverkehr
Zum Stellenangebot

Jurist*in / Doktorand*in / Referendar*in

Fr. 15.10.2021
Bonn
Der Bundesverband Alternative Investments e.V. (BAI) ist die zentrale Interessenvertretung der Alternative-Investments-Branche in Deutschland. Wir vertreten rund 250 renommierte in- und ausländische Mitglieder, die sich aus allen Bereichen des professionellen Alternative-Investments-Geschäfts (Infrastruktur, Private Debt, Hedgefonds, Private Equity, Rohstoffe, etc.) rekrutieren: Asset Manager, Fondsgesellschaften, Banken, Administratoren, Verwahrstellen sowie weitere Branchen-Dienstleister.Wir setzen uns dafür ein, dass deutsche institutionelle bzw. professionelle Investoren ihre Kapitalanlage im Hinblick auf Alternative Investments, insbesondere mit Augenmerk auf die langfristige Sicherung der deutschen Altersvorsorge, einfacher und besser diversifizieren können. Wir setzen uns dafür ein, dass deutsche institutionelle bzw. professionelle Investoren ihre Kapitalanlage im Hinblick auf Alternative Investments, insbesondere mit Augenmerk auf die langfristige Sicherung der deutschen Altersvorsorge, einfacher und besser diversifizieren können. Für unsere Geschäftsstelle am Verbandssitz Bonn suchen wir zum frühestmöglichen Zeitpunkt: Jurist*in / Doktorand*in / Referendar*in in Vollzeit oder Teilzeit (mind. 20 Wochenstunden) Eigenverantwortliche Analyse und Begleitung von Gesetzes- und Regulierungsvorhaben auf nationaler und europäischer Ebene sowie Erstellung von Positionspapieren für Politik, Aufsichts- und Steuerbehörden, insbesondere in den Bereichen Fonds- und Finanzmarktregulierung, Sustainable Finance, Digital Finance, Investmentbesteuerung, Investorenaufsichtsrecht, Analyse, Strukturierung und Aufbereitung von Rechtsthemen für Verbandsmitglieder, Branche, Investoren und Öffentlichkeit, Vorbereitung und Koordination von Ausschusssitzungen, Treffen mit Aufsicht und Politik auf nationaler und europäischer Ebene und weiteren Verbandsveranstaltungen zu Rechts- und Aufsichtsthemen, Erstellung von und Mitwirkung bei Fach- und Newsletterbeiträgen sowie Vorträgen, Unterstützung bei dem weiteren Ausbau der BAI-Repräsentanz in Brüssel, Übernahme von Sonderprojekten. erfolgreich absolvierte Erste/Zweite Juristische Staatsprüfung (mindestens mit der Note befriedigend) idealerweise erste Erfahrungen in bzw. ausgeprägtes Interesse an den Bereichen Finanz- und Kapitalmarktrecht und Regulierung, Sustainable Finance oder Digital Finance, gutes analytisches und konzeptionelles Denkvermögen und sehr gute kommunikative Fähigkeiten, auch in Bezug auf komplexe Sachverhalte und deren Darstellung in Texten, hohe Eigeninitiative, Belastbarkeit, aber auch gute Teamfähigkeit und verbindliches Auftreten, verhandlungssicheres Englisch, Kenntnisse von weiteren Fremdsprachen sind wünschenswert, sichere Kenntnisse und Fähigkeiten bei der Nutzung der gängigen MS Office-Anwendungen (Word, Excel, Power Point). Der BAI bietet Ihnen ein interessantes Arbeitsgebiet in einem Interessenverband mit abwechslungsreichen Tätigkeiten auf nationaler und europäischer Ebene und vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten. Sie arbeiten in einem kleinen Team, bei dem Sie sich bei der Lösung vielfältiger Fragestellungen im Finanz- und Investmentbereich, insbesondere auch im Hinblick auf nachhaltige und digitale Transformationsprozesse in der Branche, einbringen und die weitere dynamische Entwicklung des Verbands mitgestalten können. Wenn Sie diese Aufgabe reizt, sollten wir uns schnell kennen lernen.
Zum Stellenangebot

Referentin / Referenten (m/w/d) Projekt zur Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG)

Fr. 15.10.2021
Bogenhausen
Das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV) in München (Bogenhausen) sucht für die Abteilung 1 (Zentrale Aufgaben und Dienst­leistungen, Recht), Referat 15 (IT-Strategie, eGovernment und Anwendungen), zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n engagierte/-n Referentin / Referenten (m/w/d) Projekt zur Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) vgl. 4. QE Die Tätigkeit (vorübergehender Bedarf an der Arbeitsleistung – zeitlich befristete Stellenfinanzierung) ist auf vier Jahre (48 Monate) befristet (Sach­grund­be­fris­tung). Neben Vollzeitbeschäftigung (derzeit 40,1 Wochenstunden) ist auch Teil­zeit­beschäftigung möglich, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahr­neh­mung der Aufgaben sichergestellt ist. Die Digitalisierung der Verwaltung fängt bei der Kommune an. Dort erreicht sie Bürgerinnen und Bürger und die Unternehmen direkt. Natürliche Lebensräume, Nachhaltigkeit, schonender Umgang mit den Ressourcen, sauberes Wasser, weniger CO2, Schutz vor Lawinen oder Sturzfluten, finden dort ihren Anfang. Eine zentrale Herausforderung ist die Umsetzung der Digitalinitiativen des Bundes oder der EU. Hier müssen Staat und Kommune Hand in Hand zusammenarbeiten. Das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz sucht Sie, wenn Sie sich für die umfangreichen Aufgaben der kommunalen Umweltverwaltungen interessieren, keine Scheu haben, neue technische Wege mit Bürgern oder Unternehmen zu diskutieren, Freude an der Digitalisierung und neuen Technologien haben, gerne zwischen IT und Fachaufgaben vermitteln, digitale Gräben überwinden wollen und auch gerne selbst mit Hand bei der Umsetzung anlegen. Es erwartet Sie eine abwechslungsreiche Tätigkeit bei der Sie verantwortungsvolle Aufgaben selbstständig vorantreiben können. Schwerpunkte sind: die Abstimmung der umzusetzenden Leistungen nach dem Onlinezugangsgesetz mit den kommunalen Spitzenverbänden, den Kommunen und den Fach­ab­tei­lungen des Ministeriums, Unterstützung bei der Erarbeitung der Online-Formulare für die Veröffentlichung im Bayern-Store, zentrale/-r Ansprechpartner/-in (m/w/d) für kommunale OZG-Leistungen des Um­welt­ressorts, Mitwirkung bei bundesweiten Digitalisierungsprojekten. Hochschul-/Universitätsabschluss (Diplom Univ. bzw. Master) in der Fachrichtung (Wirtschafts-) Informatik mit Bezug zur Digitalen Transformation der Verwaltung oder vergleichbare Qualifikationen [Qualifikation für Ämter (vglb.) der vierten Qualifikationsebene (4. QE)], Erfahrungen mit dem Onlinezugangsgesetz, dem Registermodernisierungsgesetz oder der Single-Digital-Gateway Verordnung der EU sind wünschenswert, Erfahrungen mit konkreten Projekten zur Digitalisierung der Verwaltung sind von Vorteil, fundierte Kenntnisse und Affinität im Umgang mit Informationssystemen sowie gute Kenntnisse in den gängigen Anwendungen (z. B. Office) einer modernen Verwaltung, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit, Verhandlungsgeschick, Organisationstalent und Teamfähigkeit, große Einsatzbereitschaft, hohe Belastbarkeit, effizientes Zeitmanagement, hohe Leistungsbereitschaft und Flexibilität, Fähigkeit zum selbstständigen, lösungsorientierten Arbeiten, sicheres Auftreten sowie gewandte Ausdrucksweise in Wort und Schrift. Auf das befristete Arbeitsverhältnis (Sachgrundbefristung gemäß § 14 Abs. 1 TzBfG) findet der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) Anwendung. Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 13 TV-L. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern werden ins­be­son­dere Frauen zu einer Bewerbung ermutigt. Auf die Möglichkeit der Beteiligung des Gleichstellungsbeauftragten des Ministeriums wird hingewiesen. Die Stelle ist außerdem für die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen (m/w/d) geeignet. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) im Bereich Innere Dienste

Do. 14.10.2021
Eschwege
Hessen Mobil ist die moderne und innovative Straßenbaubehörde des Landes Hessen. Mit Erfahrung, Pioniergeist und Leidenschaft planen, bauen und managen wir das überörtliche Straßennetz – von Landes-, Bundes- und Kreisstraßen bis hin zu Radwegen.Als serviceorientierte, regional verwurzelte Behörde ist es unser Anliegen, die Mobilität der Zukunft vor Ort nachhaltig zu gestalten. Darum bauen wir auf kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in starken, interdisziplinären Teams. Zur Verstärkung des Fachdezernats Steuerung Geschäftsstellen, Sachgebiet Geschäftsstellen Osthessen suchen wir für unseren Standort in Eschwege zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) im Bereich Innere DiensteKoordination von Service- und Dienstleistungen in der Geschäftsstelle Eschwege, u. a. Postverteilung, Fahrzeugpool, Schlüsselverwaltung und TelefondienstSicherstellen der Betriebsbereitschaft der Poststelle und Abwicklung des gesamten Postein- und -ausganges sowie Organisation von BotengängenKoordination der HandwerkertätigkeitenMitarbeit bei der Beschaffung aller ArtBearbeitung von RechnungenAbgeschlossene Berufsausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r oder Fachangestellte/r für Bürokommunikation oder vergleichbare Ausbildung im öffentlichen DienstBerufserfahrung im Bereich Innere Dienste oder einer PoststelleSichere Anwendung der MS-Office-StandardsoftwareGute schriftliche und mündliche AusdrucksfähigkeitErfahrungen im telefonischen KontaktAttraktive Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Landes Hessen (TV-H) – je nach Berufserfahrung und Qualifikation erfolgt die Bezahlung bis Entgeltgruppe E5Betriebliche Altersversorgung und Vermögenswirksame LeistungenKostenfreies Landesticket für den ÖPNV in HessenWork-Life-Balance mit flexiblen Arbeitszeiten sowie vielfältige Modelle der Arbeitszeitgestaltung zur Vereinbarkeit von Familie und BerufMöglichkeiten zum Mobilen ArbeitenZahlreiche Weiterbildungs- und Karriere­möglichkeitenInnovationsgeist und Lösungsorientierung – für eine erfolgreiche Umsetzung der VerkehrswendeModerne Arbeitskultur, Vielfalt und Wertschätzung
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: