Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Labor | Öffentlicher Dienst & Verbände: 7 Jobs

Berufsfeld
  • Labor
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 7
  • Ohne Berufserfahrung 7
Arbeitszeit
  • Vollzeit 6
  • Teilzeit 3
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 5
  • Befristeter Vertrag 1
  • Promotion/Habilitation 1
Labor
Öffentlicher Dienst & Verbände

Doktorand*in / wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) Forschungscluster Ordnungsbezogene Gestaltung und Steuerung der Berufsbildung

Fr. 30.07.2021
Bonn
Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) ist ein national und international anerkanntes Kompetenzzentrum zur Erforschung und Weiterentwicklung der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Im BIBB ist in der Abteilung 2 „Struktur und Ordnung der Berufsbildung“ im Rahmen des Forschungsclusters „Ordnungsbezogene Gestaltung und Steuerung der Berufsbildung“ ab sofort eine Stelle als Doktorandin/Doktorand (m/w/d) (wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in) mit 75 v.H. der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (zzt. 29,25 Std.) befristet für 3 Jahre zu vergeben. Eine Verlängerung um maximal ein weiteres Jahr ist möglich. Projektbeschreibung: Die Stellenausschreibung richtet sich an Wissenschaftler/-innen, die im Rahmen ihrer Promotion einen Schwerpunkt im Bereich der Methodenentwicklung setzen möchten. Die Stelle ist im Themencluster „Ordnungsbezogene Gestaltung und Steuerung der beruflichen Bildung“ angesiedelt, das sich unter anderem mit der Frage beschäftigt, wie sich der Prozess der ordnungsbezogenen Dauerbeobachtung und die Früherkennung von veränderten Kompetenzanforderungen methodisch weiterentwickeln lässt. Ihre Promotion soll diese Frage aufgreifen. Zentral wird dabei die indikatorenbasierte Entwicklung und testtheoretische Prüfung (online-basierter) Erhebungsinstrumente zur berufs- und branchenübergreifenden Analyse zukünftiger Qualifikationsbedarfe im Bereich der beruflichen Aus- und Fortbildung sein. Hierbei werden Sie auf Vorarbeiten in der Abteilung zurückgreifen können und von Beginn an eng mit einem künftigen Forschungsprojekt im Themencluster zusammenarbeiten. Sie werden bei Ihrem Promotionsvorhaben von erfahrenen wissenschaftlichen Mitarbeitern/-innen unterstützt und nehmen am Graduiertenförderungsprogramm des BIBB teil. Daneben besteht die Möglichkeit, die Promotion in enger Zusammenarbeit mit einer Partneruniversität des BIBB durchzuführen und in diesem Zusammenhang z. B. Forschungsaufenthalte zu absolvieren.Als Doktorand/in übernehmen Sie im Rahmen der ausgeschriebenen Stelle folgende Tätigkeiten: Anfertigung einer Promotion zu einer projektnahen Forschungsfrage Erstellung wissenschaftlicher Veröffentlichungen in englischer und deutscher Sprache Aufbereitung und Präsentation der Forschungsergebnisse für die internationale und nationale Fachöffentlichkeit sowie für die Berufsbildungspolitik und -praxis Auswertung der vorhandenen und zu gewinnenden Daten (unter Anwendung statistischer Analyseverfahren) Mitarbeit an der inhaltlichen Konzeption und organisatorischen Durchführung des Projekts Unterstützung bei der Erstellung von Projektberichten Teilnahme an den Angeboten des BIBB Graduiertenförderungsprogramms Sie haben erfolgreich ein wissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise der Sozial- oder Wirtschaftswissenschaften bzw. Psychologie, abgeschlossen oder stehen kurz vor dem Abschluss eines entsprechenden Studiums. Sie zeichnet ein besonderes Interesse an wissenschaftlicher Arbeit, vor allem an methodischen Fragestellungen der empirischen Sozial- bzw. Berufsbildungsforschung, aus. Sie verfügen über Kenntnisse des deutschen Berufsbildungssystems. Sie bringen eigene Ideen für Ihr Promotionsprojekt mit und sind in der Lage, diese in das Forschungscluster einzubetten. Sie besitzen gute Kenntnisse quantitativer statistischer Verfahren zur Analyse von Erhebungsdaten. Sie sind sicher in der Anwendung statistischer Analysesoftware (z. B. SPSS, Stata) sowie im Umgang mit den gängigen Informations- und Kommunikationstechnologien. Sie sind mit Ansätzen der Methodentriangulation und mit qualitativen Erhebungsmethoden vertraut. Sie sind in der Lage, Projektergebnisse adressatengerecht aufzubereiten und zu präsentieren, auch in englischer Sprache. Sie verfügen über Englischkenntnisse, die mindestens dem Niveau B 2 des europäischen Referenzrahmens für Sprachen entsprechen. Sie zeichnet eine selbstständige, strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise aus. Sie besitzen eine hohe Motivation und bringen die Fähigkeit zur Zusammenarbeit in interdisziplinären Teams mit. Sie sind belastbar, flexibel und zu Dienstreisen bereit. Bewertung: Entgeltgruppe 13 TVöD Die Eingruppierung erfolgt in Anwendung des § 12 TV EntgO Bund. Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Die Bewerbung von Frauen ist ausdrücklich erwünscht. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass es aufgrund der derzeitigen Situation in Bezug auf den Coronavirus zu Verzögerungen im Ablauf der Stellenbesetzungsverfahren kommen kann.
Zum Stellenangebot

Medizinisch-technische*r Laborassistent*in (m/w/d)

Mi. 28.07.2021
Viersen
Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht für die LVR-Klinik für Orthopädie Viersen zum 01.10.2021 eine/einen Medizinisch-technische*n Laborassistent*in (m/w/d) Der Einsatz erfolgt im klinisch-chemischen und hämatologischen Labor und ist unbefristet in Teilzeit mit 28,88 Stunden zu besetzen. Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 20.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke. Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten Politikerinnen und Politiker aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes. In der LVR-Klinik für Orthopädie Viersen bieten wir unseren Patientinnen und Patienten ein qualitativ hochwertiges und modernes Angebot ambulanter und stationärer orthopädischer Versorgung. Unsere Behandlungsschwerpunkte sind die Endoprothetik (ca. 1.400 Eingriffe pro Jahr), die Arthroskopie des Knies und des Schultergelenks (jeweils 400 Eingriffe pro Jahr) sowie die operative und konservative Behandlung von Rückenschmerzpatienten, multimodale Schmerztherapie. Arbeiten in allen Bereichen des klinisch-chemischen Labors: (Haematologie, Haemostaseologie, klinische Chemie, Immunologie, Immunhaematologie und Urindiagnostik) Teilnahme an der Rufbereitschaft Voraussetzung für die Besetzung: Abgeschlossene Ausbildung als Medizinisch-technische Laborassistent*in Wünschenswert sind: Selbständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise Kenntnisse in der Labor EDV Kommunikationsfähigkeit Teamfähigkeit Belastbarkeit Eine unbefristete Stelle ab 01.10.2021 in Teilzeit mit 28,88 Wochenstunden Familienfreundliche Arbeitszeiten: Montags – Donnerstags von 10.00 bis 16.00 Uhr, Freitags von 10.00 bis 15.00 Uhr Entgelt entsprechend der Qualifikation nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD), bis zur Entgeltgruppe 8 TVöD-K möglich Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich Hospitationen zum Kennenlernen Eine gründliche Einarbeitung Attraktive Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich Umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Freien Eintritt in die 20 LVR-Museen: bspw. Archäologischer Park Xanten, Landesmuseum Bonn, Freilichtmuseum Kommern und Lindlar Als Mitglied im Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ hat die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für uns eine hohe Priorität.
Zum Stellenangebot

Chemisch-Technische-Assistentin/Chemisch-Technischen-Assistent oder Chemielaborantin/Chemielaborant (w/m/d)

Mi. 28.07.2021
Hildesheim
Das Staatliche Gewerbeaufsichtsamt Hildesheim sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Chemisch-Technische-Assistentin/Chemisch-Technischen-Assistent oder Chemielaborantin/Chemielaborant (w/m/d)  für die Abteilung 4 – „Zentrale Unterstützungsstelle Luftreinhaltung, Lärm, Gefahrstoffe und Störfallvorsorge (ZUS-LLGS)“ - Dezernat 43 – Gefahrstoffe, Sondermessprogramme. Das Entgelt wird in Abhängigkeit von den persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 7 TV-L gezahlt. Die staatlichen Gewerbeaufsichtsämter in Niedersachsen nehmen Aufgaben im Arbeits-, Umwelt- und Verbraucherschutz wahr. Unsere Ziele sind der Schutz der Beschäftigten vor Unfall- und Gesundheitsgefahren bei ihrer beruflichen Tätigkeit in den Betrieben und Verwaltungen. Weitere Ziele sind der Schutz von Mensch und Umwelt vor schädlichen Beeinträchtigungen wie Luftverunreinigungen, Lärm und Gerüchen. Wir wirken durch Genehmigung und Aufsicht sowie durch Beratung zum rechtskonformen Verhalten auf den Schutz der Umwelt, der Beschäftigten sowie der Verbraucherinnen und Verbraucher hin. Dabei können Sie uns unterstützen. Im Dezernat 43 werden u.a. auf der Basis der Luftqualitätsrichtlinie der EU Untersuchungen der Feinstaubbelastung und der an Feinstaub gebundenen Luftschadstoffe, von Schadstoff-depositionen und von gasförmigen anorganischen und organischen Schadstoffen durchgeführt. Ferner wird die Gewerbeaufsichtsverwaltung Niedersachsen bei Fragestellungen aus den Bereichen Immissionsmesstechnik, Chemikalienrecht und Gefahrstoffen an Arbeitsplätzen unterstützt. Planung, Koordinierung und Durchführung der Untersuchung von Proben zur Bestimmung des Staubniederschlags und seiner Inhaltsstoffe inkl. Vor- und Nachbereiten der Probenahmen, Aufarbeitung und Aufschluss der Proben Kalibrierung, Wartung und Prüfung von Probenahmegeräten, z.B. zur Bestimmung von Feinstäuben und zur Erfassung von Klimadaten vor Ort und im Labor Durchführung von Probenahmen im Außendienst (z.B.: Staubniederschlag, Filterproben, Passivsammler, Arbeitsplatzmessungen) sowie Auf- und Abbau von Probenahme- und Vorort-Messgeräten Erfassung und Auswertung der bei den Laborarbeiten anfallenden Daten und Analysenergebnisse Bei Bedarf Einsatz im Bereich der Analyse auf organische Inhaltsstoffe (z.B. BTEX, PAK) sowie bei der Durchführung weiterer Analysenverfahren (z.B. Photometrie) Etwaige Änderungen des Aufgabenzuschnittes bleiben vorbehalten. eine abgeschlossene Ausbildung als Chemisch-Technische/r Assistent/in oder zur/m Chemielaborantin/en gute EDV-Kenntnisse im Bereich der allg. Bürokommunikation (MS Office) insbesondere Erfahrungen zum Einsatz von Excel bei der Erfassung und Verarbeitung von Laborergebnissen Wünschenswert sind: Kenntnisse und praktische Erfahrungen bei der Prüfung, Kalibrierung, Wartung und Reparatur von Probenahme- und Laborgeräten Grundkenntnisse der maßgeblichen Regelwerke wie 39. BImSchV, DIN EN ISO/IEC 17025 und weiterer Normen und Richtlinien zur Ermittlung von Schadstoffen in der Außenluft Erfahrungen in der Durchführung von Immissionsmessungen und Ermittlungen der Exposition gegenüber Gefahrstoffen an Arbeitsplätzen praktische Erfahrungen im Einsatz von Probenahmesystemen für Außenluft-, Arbeitsplatzuntersuchungen Persönliche Voraussetzungen: Bewerber/innen sollten ein hohes Maß an Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Engagement, Flexibilität und Selbständigkeit bei der Wahrnehmung vielfältiger Aufgaben mitbringen. Die uneingeschränkte Eignung zum Führen von Dienstfahrzeugen – Führerschein Klasse B – und die körperliche Eignung, um Probenahmen auch in unwegsamem Gelände und auf erhöhten Plattformen vornehmen zu können. Die Bereitschaft zur selbständigen Durchführung von mehrtägigen Dienstreisen wird erwartet.Neben dem Regelgehalt der Entgeltgruppe 7 des Tarifvertrages für den öffentlichenDienst der Länder (TV-L) erhalten Sie zum Jahresende eine Sonderzahlung. Darüber hinaus bieten wir Ihnen zu den allgemeinen sozialen Sicherungssystemen eine Zusatzversorgung (VBL) als Betriebsrente und vermögenswirksame Leistungen. Flexible Arbeitszeiten und weitere Möglichkeiten, berufliche und familiäre Interessen miteinander zu vereinbaren, sind selbstverständlich. Wir bieten die Möglichkeit, sich fortzubilden.
Zum Stellenangebot

Chemielaborant*in oder Chemisch- Technische*r Assistent*in

Fr. 23.07.2021
Karlsruhe (Baden)
UNESCO-Stadt der Medienkunst, Stadt des Rechts, digitale Zukunftskommune. Führend in Technologie und Wissenschaft – eine weltoffene Stadt mit hoher Lebensqualität und ausgezeichneter Mobilität. Attraktive Arbeitgeberin mit großer Jobsicherheit für nahezu 7.000 Mitarbeiter*innen. Mit vielfältigsten Berufen, immer für die Menschen in der Stadt. Chemielaborant*in oder Chemisch-Technische*r Assistent*in Das Tiefbauamt, Bereich Stadtentwässerung, sucht Sie als Chemielaborant*in oder Chemisch Technische*n Assistenten*Assistentin für das Sachgebiet Zentrallabor (An der Wässerung 2) zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Voll- oder Teilzeit (Tandem). Die Stelle ist zunächst mit 50 % befristet bis 31. Dezember 2023 (zu 50 % unbefristet) zu besetzen und bietet je nach Qualifikation und Berufserfahrung Entwicklungsmöglichkeiten bis Entgeltgruppe 8 TVöD. Die Umwandlung in eine unbefristete Anstellung wird angestrebt. Durchf ührung von Abwasseranalysen Mitarbeit in der Industrieabwasseranalytik mit Hilfe von instrumenteller Analytik (zum Beispiel ICP-OES, Ionenchromatographie, Quecksilber Analytik, Graphitrohr-AAS) Entwicklung, Überprüf ung und Optimierung von Analyseverfahren einschließlich der Qualitätssicherung Ausarbeitung und Pflege von Standardarbeitsanweisungen Abgeschlossene Berufsausbildung als Chemielaborant*in beziehungsweise Chemisch Technische*r Assistent*in Praktische Erfahrung in einem analytisch-chemischen Laboratorium Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie die Befähigung zur strukturierten, selbstständigen Arbeitsweise Vorteilhaft wären praktische Erfahrungen in einem nach DIN EN ISO 17025 akkreditierten Labor, in der instrumentellen Analytik, der KW-Analytik sowie Erfahrungen mit einem Laborinformations- und Managementsystem (LIMS) Einen interessanten und verantwortungsvollen Aufgabenbereich mit gesellschaftlicher Relevanz Flexible Arbeitszeitmodelle und die individuelle Balance von Beruf und Privatleben Kinderbetreuungsmöglichkeiten in unserem Betriebskindergarten Eine zukunftsorientierte Personalentwicklung mit attraktiven Weiterbildungsmöglichkeiten Eine betriebliche Altersversorgung Ein attraktives Betriebliches Gesundheitsmanagement Kollegiale Zusammenarbeit im Team und ein Arbeitsklima orientiert an unseren Leitlinien für Führung und Zusammenarbeit
Zum Stellenangebot

amtliche Fachassistenz in der Fleischuntersuchung (w/m/d)

Mi. 21.07.2021
München
Bereichern Sie die Landeshauptstadt München als amtliche Fachassistenz in der Fleischuntersuchung (w/m/d) E 5 TVöD, unbefristet, in Voll- und Teilzeit und mehrere Stellen auf Stundenvergütung nach dem TV-Fleischuntersuchung, unbefristet, auf Stundenbasis Verfahrensnummer: 14895 Ihr Einsatzbereich: Kreisverwaltungsreferat, Fleischhygienekontrollen, Zenettistraße 10 dSie führen die amtliche Fleischuntersuchung gemäß VO (EU) Nr. 2019/627 unter der Aufsicht der amtlichen Tierärztin * des amtlichen Tierarztes in den EU-zugelassenen Schlachtbetrieben im Stadtgebiet München durch. Darüber hinaus führen Sie ggf. BSE-Probenahmen durch und wirken bei den Fleisch­hygiene­kontrollen in zugelassenen Fleischhygienebetrieben mit. Die Arbeitszeit richtet sich überwiegend nach den Schlachtzeiten der Betriebe. Es sind auch Nachtschichten zu leisten. erfolgreich abgeschlossenes Studium der Veterinärmedizin und eine in Deutschland anerkannten Approbation oder erfolgreich abgeschlossener Lehrgang zur Ausbildung amtlicher Fachassistenten (theoretische und praktische Prüfung) gemäß der VO (EG) Nr. 854/2004 bzw. VO (EU) 2019/624. Nach aktueller Rechtslage ist die Pflicht zur Nachprüfung für amtliche Fachassistenten entfallen, die entweder seit mehr als zwei Jahren nicht in diesem Beruf tätig waren bzw. seit mehr als drei Jahren keine Schulung besucht haben. Sie können sich also auch bewerben, wenn Sie schon länger nicht in diesem Bereich tätig waren. Hinweis für Tierärzt*innen als Bewerber*innen: Die Tätigkeit als amtliche Fach­assistenz lässt sich gut mit einer Dissertation vereinbaren und stellt eine sehr gute Vorbereitung für eine eventuelle spätere Tätigkeit als amtliche*r Tierärztin*Tierarzt dar. Für die Stelle kommt es besonders auf diese Kompetenzen an: Fachkenntnisse: im Fleischhygienerecht und im Tierischen Nebenproduktrecht (grundlegend) Ergebnis- und Zielorientierung, insbesondere Koordinationsfähigkeit und fachliche Problemlösungs­kompetenz (grundlegend) Kooperations- und Konfliktfähigkeit, insbesondere die Fähigkeit, mit Konflikten umzugehen (grundlegend) Von Vorteil sind: praktische Erfahrungen als amtliche*r Fachassistent*in Die Landeshauptstadt München steht für Gleichstellung, Chancengleichheit und Anti­diskrimi­nierung, auch bei der Personal­gewinnung. Deshalb erwarten wir von allen sich bewerbenden Personen Gleich­stellungs- und Viel­falts­kompetenz. Näheres zum allgemeinen Anforderungs­profil der Landeshauptstadt München, das Bestandteil dieser Stellen­aus­schreibung ist, finden Sie unter: muenchen.de/bewerbung.
Zum Stellenangebot

Medizinisch-Technischer Labor-Assistent (m/w/d) Institut für Klinische Chemie und Klinische Pharmakologie – Zentrallabor

Di. 20.07.2021
Bonn
Wir vereinigen Exzellenz in Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Das Universitätsklinikum Bonn ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung mit mehr als 1.300 Planbetten. Mit rund 38 Kliniken und 31 Instituten sowie mehr als 8.000 Beschäftigten (über 5.000 Vollzeitkräfte) ist das UKB einer der größten Arbeitgeber in Bonn. Jährlich werden am UKB rund 50.000 Patienten stationär und rund 35.000 Notfälle versorgt sowie über 350.000 ambulante Behandlungen durchgeführt. Unsere Mitarbeiter*innen sind in Medizin, Pflege, Verwaltung und Management (Personal, Finanzen, Bau, Technik, Einkauf) oder den Servicebereichen etc. tätig. Im Institut für Klinische Chemie und Klinische Pharmakologie – Zentrallabor – des Universitätsklinikums Bonn ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle in Vollzeit (38,5 Std./Woche) zu besetzen: Medizinisch-Technischer Labor-Assistent (m/w/d) Die Stelle ist als Elternzeitvertretung bis zum 30.04.2023 befristet. Das Institut für Klinische Chemie und Klinische Pharmakologie versorgt das Universitätsklinikum Bonn mit labormedizinischen Leistungen in den Bereichen Klinische Chemie, Hämatologie, Hämostaseologie, Immunchemie und -immunologie, Hormon- und Tumormarkerdiagnostik und Drug-Monitoring sowie spezieller klinisch-chemischer Analytik. Sie erwartet eine spannende Tätigkeit in einem nach DIN EN ISO 15189 akkreditierten Labor, das in allen Bereichen mit modernsten Analysegeräten und Labor-EDV ausgestattet ist. Dabei werden Sie rotierend in allen analytischen Bereichen eingesetzt. Vom ersten Tag an werden Sie im Zentrallabor von einem kollegialen Team aufgenommen und unterstützt. Das beinhaltet eine strukturierte Einarbeitung sowie eine kontinuierliche Fort- und Weiterbildung in allen Arbeitsbereichen. Das Team steht bei uns im Vordergrund und damit das Miteinander und der Spaß bei der Arbeit. Dabei übernimmt jeder Verantwortung für seinen Aufgabenbereich. Die Stelle ist unbefristet zu besetzen.Sie führen selbständig die Analytik in den Bereichen Klinische Chemie, Hämatologie, Hämostaseologie, Immunchemie und -immunologie, Hormon- und Tumormarkerdiagnostik und Drug-Monitoring durch Sie sind verantwortlich für die Durchführung der Qualitätskontrolle nach RiliBÄK und DIN EN ISO 15189 Die Prä- und Postanalytik gehört ebenfalls zu Ihrem Aufgabenbereich Sie nehmen am Schichtdienst (Früh-, Tag-, Spät- und Nachtdienst) sowie am Wochenend- und Feiertagsdienst des Zentrallabors teil Abgeschlossene Ausbildung als MTLA (m/w/d) Teilnahme am Schichtdienst (Früh-, Tag-, Spät- und Nachtdienst) sowie am Wochenend- und Feiertagsdienst ist Voraussetzung für die Einstellung Sie sind motiviert, kommunizieren aktiv, haben Interesse an neuen Fachinhalten und Organisationsveränderungen und tragen zu einer positiven Gruppendynamik bei Sie zeichnen sich durch eine zuverlässige, pflichtbewusste und selbständige Arbeitsweise aus Engagement, Belastbarkeit, Flexibilität und Freude an der Arbeit im Team runden Ihr Profil ab Tätigkeit: interessant, verantwortungsvoll und sehr abwechslungsreich Entgelt nach TV-L (inkl. Zusatzleistungen) Flexibel für Familien: flexible Arbeitszeitmodelle, Möglichkeit auf einen Platz in der Betriebskindertagesstätte und Angebote für Elternzeitrückkehrer*innen Vorsorgen für später: betriebliche Altersvorsorge (VBL Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst) Clever zur Arbeit: Großkundenticket des öffentlichen Nahverkehrs VRS oder Möglichkeit eines zinslosen Darlehens zur Anschaffung eines E-Bikes Bildung nach Maß: geförderte Fort- und Weiterbildung (internes Seminarprogramm und individuelle Trainings/Coaching) Start mit System: strukturierte Einarbeitung (Onboarding, Mentoring und Einweisungen) Gesund am Arbeitsplatz: zahlreiche Angebote der Gesundheitsförderung (BGM) Arbeitgeberleistungen: vergünstigte Angebot für Mitarbeiter*innen Wir setzen uns für Diversität und Chancengleichheit ein. Unser Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Wir fordern deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.
Zum Stellenangebot

MTA-L / MTA-V / BTA / LTA (m/w/d) oder vergleichbar für das Sachgebiet Hygiene

Fr. 16.07.2021
Erlangen
Gesund leben können – dazu gehören gesunde Lebens­mittel, sichere Produkte und der Schutz vor Krankheit. Das Bayerische Landes­amt für Gesund­heit und Lebens­mittel­sicher­heit (LGL) unter­sucht als wissen­schaftliche Fach­behörde Lebens­mittel und Produkte und entwickelt Fach­konzepte zur Bekämpfung der Ursachen und Folgen von Erkrankungen. Das LGL informiert und klärt auf, damit die Menschen auf einer zuverlässigen Grund­lage ihre eigenen gesund­heits­bezogenen Ent­scheidungen treffen können. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittel­sicherheit (LGL) sucht für das Sach­gebiet Hygiene in Erlangen zum nächst­möglichen Zeitpunkt eine/n MTA-L / MTA-V (m/w/d) oder BTA (m/w/d) bzw. Labormitarbeiter/in (m/w/d) mit vergleichbarer Ausbildung (z.B. LTA [m/w/d]) Kennziffer 2200 Sie führen alle im Zusammenhang mit mikro­biologischen Wasser­unter­suchungen und kranken­haus­hygienischen Unter­suchungen anfallenden Tätig­keiten durch, die im Rahmen von Routine- und Forschungs­tätigkeiten anfallen. Sie wenden hierfür verschiedene mikro­biologische Untersuchungs­verfahren an (z.B. kulturtechnische und bio­chemische Verfahren) und werten sie aus. Sie arbeiten mit molekular­biologischen Methoden (z.B. PCR, Real-Time-PCR, Pulsfeldgel-Elektro­phorese, MLST und auch Next-Generation-Sequen­zierung). Sie führen die Probenlogistik sowie Prä- und Post­analytik durch. Sie übernehmen EDV-Tätigkeiten, wie die Dokumentation der Stammdaten und Analyse­ergebnisse mittels eines Labor­informations­management­systems. Sie führen selbstständig die fach­spezifischen QS-Maßnahmen durch. Eine erfolgreich abgeschlossene Berufs­aus­bildung als MTA-L / MTA-V (m/w/d) oder BTA (m/w/d) bzw. vergleich­bare Aus­bildung (z.B. LTA [m/w/d]) Ein hohes Maß an Eigeninitiative und Flexi­bilität Belastbarkeit Teamfähigkeit, selbstständiges Arbeiten und hohe Zuverlässig­keit Erfahrung in Mikrobiologie oder Molekular­biologie ist von Vorteil Freude an der Einführung neuer Labor­methoden Gutes Organisations­vermögen EDV-Erfahrung sowie gute Kenntnisse im Umgang mit MS Excel und MS Word Umfassende Deutschkennt­nisse (mindestens Sprach­niveau B2) Flexible Arbeits­zeiten Behördliches Gesundheits­management Vereinbarkeit von Familie und Beruf 30 Tage Urlaub plus Heiligabend und Silvester arbeits­frei Betriebliche Alters­vorsorge Jahressonderzahlung Vermögenswirksame Leistungen Kantine vor Ort bzw. in der Nähe Kostenfreie Park­möglichkeit Arbeitskleidung im Labor­bereich Nutzungsmöglichkeit einer E-Lade­säule
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: