Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

PR | Öffentlicher Dienst & Verbände: 19 Jobs

Berufsfeld
  • Pr
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 17
  • Ohne Berufserfahrung 8
Arbeitszeit
  • Vollzeit 14
  • Teilzeit 8
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 14
  • Befristeter Vertrag 3
  • Studentenjobs, Werkstudent 2
Pr
Öffentlicher Dienst & Verbände

Verantwortlichen für Öffentlichkeitsarbeit (m/w/d)

Sa. 30.05.2020
Berlin
APOTHEKERKAMMER BERLIN Körperschaft des öffentlichen Rechts   Die Apothekerkammer Berlin ist die berufsständische Vertretung der über 5.500 Apothekerinnen und Apotheker in Berlin. Das 15-köpfige Team der Geschäftsstelle unterstützt die Kammermitglieder professionell und dienstleistungsorientiert in beruflichen und fachlichen Angelegenheiten.Zur Verstärkung und Unterstützung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine engagierte Persönlichkeit als   Verantwortlichen für Öffentlichkeitsarbeit (m/w/d)   Die Stelle ist eine unbefristete Vollzeitstelle (39 Stunden/Woche).   Ihr Aufgabengebiet Verantwortung für die Öffentlichkeitsarbeit und den Innen- und Außenauftritt der Apothekerkammer Berlin in enger Zusammenarbeit mit Vorstand und Geschäftsführung, Entwicklung von Kommunikationsstrategien Planung und Organisation sowie Nachbereitung von Sitzungen, Veranstaltungen, Projekten und Fach-Präsentationen einschließlich Moderation, auch webbasiert Bearbeitung von Anfragen der Presse, Mitgliedern und Kunden Betreuung der Internetauftritte der Apothekerkammer Berlin Aufbau einer Social Media Kommunikation Verfassen von Texten für die Medien der Kammer insbesondere Newsletter, Rundschreiben, Homepages und Pressemitteilungen Ihr Profil Erfolgreich abgeschlossenes Studium im Bereich Öffentlichkeitsarbeit, Politologie, Journalismus, Medien sowie Berufserfahrung in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Exzellente Deutschkenntnisse und gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift Gutes Organisationstalent, teamfähig, flexibel, multitaskingfähig mit hoher Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit Eine gute Allgemeinbildung und Auffassungsgabe Professionelle, sorgfältige und eigenverantwortliche Arbeitsweise sichere Anwendung gängiger Software, u.a. MS Office (Word, Excel, Outlook, PowerPoint, MS Teams) und Erfahrungen mit CMS-Systemen (Wordpress, TYPO3) Kommunikationssichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift Wir bieten Selbständiges Arbeiten, eine wertschätzende und fördernde Arbeitsatmosphäre sowie Zusammenarbeit in einem interdisziplinären Team mit flachen Hierarchien Agieren im Zusammenwirken von Politik, Wirtschaft und Wissenschaft im Themengebiet Gesundheit Eine leistungsgerechte Bezahlung an einem modernen, zentral gelegenen und gut erreichbaren Arbeitsplatz in unmittelbarer Nähe des Berliner Alexanderplatzes 30 Tage Urlaub, Zuschuss zum BVG-Ticket, kostenfreie Softgetränke   Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Abschlusszeugnis der Hochschule und Arbeitszeugnis der letzten Beschäftigungsstätte in Kopie, ggf. auch frühere Arbeitszeugnisse). Bitte senden Sie diese bis zum 02.06.2020 an:   personal@akberlin.de   Apothekerkammer Berlin Körperschaft des öffentlichen Rechts Personalverwaltung Littenstraße 10 10179 Berlin.   Mit der Zusendung Ihrer Bewerbungsunterlagen, willigen Sie ein, dass Ihre personenbezogenen Daten gemäß Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Zur Schonung von Ressourcen werden Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens nur auf ausdrücklichen Wunsch zurückgeschickt.    
Zum Stellenangebot

Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (m/w/d)

Fr. 29.05.2020
Cottbus
Sie übernehmen Verantwortung für Mensch und Umwelt. Bewerben Sie sich beim Bundesamt für Strahlenschutz als Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (m/w/d) im neuen Kompetenzzentrum Elektromagnetische Felder (EMF) in der Abteilung „Wirkungen und Risiken ionisierender und nichtionisierender Strahlung“ Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) arbeitet für die Sicherheit und den Schutz der Menschen und der Umwelt vor Schäden durch Strahlung. Als wissenschaftlich-technische Bundesoberbehörde gehört das BfS zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU). Energiewende und Digitalisierung gehen einher mit tiefgreifenden technischen und gesellschaftlichen Veränderungen, die den Strahlenschutz zentral betreffen: Stromnetzausbau, Elektromobilität, 5G‑Netze und -Anwendungen, Internet der Dinge. Diesen Entwicklungen gemeinsam ist eine Zunahme an elektromagnetischen Feldern (EMF) und damit mögliche Auswirkungen auf menschliche Gesundheit und Umwelt. Werden Sie Teil eines interdisziplinären Teams für das sich am Standort Cottbus im Aufbau befindliche „Kompetenzzentrum Elektromagnetische Felder“. Cottbus ist sowohl eine junge Universitäts- als auch eine traditionelle Parkstadt im Zentrum der Niederlausitz im Süden Brandenburgs und bietet mit dem Spreewald und dem Lausitzer Seenland vielfältige Erholungsmöglichkeiten in der Nähe. Sie entwickeln die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des BfS zu den EMF-Themen in Abstimmung mit der strategischen Gesamtkommunikation des BfS Im Rahmen der Pressearbeit  erstellen Sie Pressemitteilungen, beantworten Presseanfragen, bereiten Pressetermine vor und begleiten die Amtsleitung zu den Themen des Kompetenzzentrums EMF in Abstimmung mit dem Pressereferat Im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit erstellen Sie (digitale) Publikationen, Infografiken, Bewegtbild etc. Sie unterstützen die Social-Media-Kommunikation des BfS in den Themenfeldern des Kompetenzzentrums EMF Sie bilden die Schnittstelle zwischen dem Kompetenzzentrum EMF und der durch das Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit wahrgenommenen Gesamtkommunikation des BfS. Darüber hinaus bilden Sie die Schnittstelle zur Kommunikation der Abteilungsthemen Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium (universitäres Diplom oder Master), bevorzugt in Kommunikations-, Sozial- oder Politikwissenschaften Sie verfügen über mehrjährige Erfahrung in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in Agenturen, Unternehmen, Behörden oder vergleichbaren Institutionen Idealerweise bringen Sie Erfahrung in der Wissenschaftskommunikation mit Sie verfügen über ein gutes Verständnis naturwissenschaftlicher Zusammenhänge. Wün­schenswert sind Erfahrungen und Kenntnisse in den Themen des Kompetenzzentrums EMF Sie zeichnen sich durch hohe soziale Kompetenzen aus und arbeiten gern in interdisziplinär ausgerichteten Teams Sie besitzen sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache und die Bereitschaft zu häufigen Dienstreisen sowie zum Dienst zu ungünstigen Zeiten Wir bieten Ihnen in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis im Rahmen flexibler Arbeitszeiten eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einer wissenschaftlich-technischen Bundesoberbehörde (Dienstort: 03046 Cottbus) sowie Bezahlung nach Tarifvertrag (Entgeltgruppe 14 TVöD) bzw. bei schon bestehendem Beamtenverhältnis bis BesGr A 14 BBesO. Es besteht bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen die spätere Möglichkeit der Verbeamtung Betriebsrente (VBL) für Tarifbeschäftigte Vielfältige Möglichkeiten zur persönlichen und beruflichen Entwicklung eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Das BfS gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter und fördert die Vielfalt unter den Mitarbeitenden. Von schwerbehinderten Bewerber*innen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt; sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir freuen uns, wenn sich von dieser Ausschreibung alle Nationalitäten angesprochen fühlen. Die Stelle ist teilzeitgeeignet.
Zum Stellenangebot

Referent*in (w/m/d) für Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Fr. 29.05.2020
Düsseldorf
Die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) - Bundesverband e. V. in Düsseldorf ist mit rund 450.000 Mitgliedern in rund 4.000 Pfarrgemeinschaften der größte katholische Frauenverband und einer der größten Frauenverbände Deutschlands. Die kfd engagiert sich für die Gleichberechtigung von Frauen in Kirche, Politik und Gesellschaft sowie für nachhaltige Lebens- und Arbeitsbedingungen weltweit. Die Anliegen der kfd werden in vielen Formen und Formaten verbandsintern und extern publiziert und ausgestaltet. Wir suchen möglichst zum 1. Juli 2020 oder später eine/n Referent*in (w/m/d) für Presse und Öffentlichkeitsarbeit in der Abteilung Kommunikation mit einem Beschäftigungsumfang von 77 % (z.Zt. 30 Wochenstunden) Positionierung der kfd und ihrer Themen in den Medien Verfassen und Redigieren von Pressemitteilungen und Artikeln für interne und externe Publikationen/Medien Koordination, Pflege und Ausbau von ÖA- und Pressearbeit/Presseverteiler Bearbeitung von Medienanfragen Vorbereitung und Durchführung von Presseterminen, Pressegesprächen und Pressekonferenzen Betreuung Twitter-Kanal, redaktionelle Betreuung Podcasts Unterstützung der Verbandskommunikation (intern und extern) Wahrnehmung von kfd-Projektaufgaben (Konzeption, Leitung, Mitarbeit) und kfd-Veranstaltungen im Fachbereich der Abteilung Kommunikation Medienbeobachtung Unterstützung im Bereich Marketing, ggf. mit externen Dienstleistern Studium aus dem Fachbereich Geisteswissenschaften, Medien/Kommunikation o. ä. eine mindestens zweijährige berufliche ÖA-Erfahrung als Redakteur*in/Referent*in in der Pressestelle eines Verbandes, einer Behörde oder eines Unternehmens und/oder journalistische Erfahrung – im besten Fall als Redakteur*in aus Tageszeitungs- oder anderer Medienbranche fundierte Kenntnisse der deutschen Presse-, Rundfunk- und Medienlandschaft, Kenntnisse der kirchlichen Medien und katholischen Institutionen und Verbände exzellentes Sprachgefühl ein ausgeprägtes Gespür für frauenrelevante sowie gesellschafts- und kirchenpolitische Themen Erfahrung im Umgang mit Online- und Social Media, Fernseh- und Radio-Formaten gute Kontakte zu Print-, Online-, Radio-, TV-Redaktionen Ideenreichtum für einen konstruktiven Austausch über kfd-relevante Themen offene und wertschätzende Kommunikationsformen Zugehörigkeit zu einer christlichen Kirche Gestaltungsmöglichkeiten mit Eigenverantwortung in einem herausfordernden und interessanten Arbeitsfeld ein gutes kollegiales Umfeld in einem engagierten Team einen unbefristeten Vertrag mit leistungsgerechter Vergütung nach KAVO Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung eine zusätzliche attraktive betriebliche Altersversorgung und weitere Sozialleistungen
Zum Stellenangebot

Aushilfe (w/m/d) für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Fr. 29.05.2020
Düsseldorf
Die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) - Bundesverband e. V. ist mit rund 450.000 Mitgliedern in rund 4.000 Pfarrgemeinschaften der größte katholische Frauenverband und einer der größten Frauenverbände Deutschlands. Die kfd engagiert sich für die Gleichberechtigung von Frauen in Kirche, Politik und Gesellschaft sowie in nachhaltige Lebens- und Arbeitsbedingungen weltweit. Die Anliegen der kfd werden in vielen Formen und Formaten verbandsintern und –extern publiziert und ausgestaltet. Tägliche Medienbeobachtung Print, Online, Social Media Unterstützung bei Pressearbeit, externer Kommunikation Aussendungsmanagement, Verteilerpflege Unterstützung bei Maßnahmen der internen Kommunikation,Newsletter und Broschüren Unterstützung bei verbandsinternen Anfragen, Anfragen von Partnerverbänden auch in Zusammenarbeit mit den Fachabteilungen Unterstützung bei der Organisation, Koordination und Durchführung von Veranstaltungen Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift Kenntnisse in Office-Programmen wie Word, Excel, Powerpoint sowie Grundkenntnisse in Photoshop Student*in aus dem Fachbereich Geisteswissenschaften, Medien/Kommunikation, Veranstaltungsmanagement o. ä. Bereichen/Qualifikationen  Sie haben Interesse an kirchlichen und gesellschaftspolitisch relevanten Themen Sie haben erste Erfahrung in der Büroorganisation Sie haben einen Überblick über die Medienlandschaft in Deutschland und kennen auch die ein oder andere kirchliche Publikation Sie haben Zeit bis zum Jahresende, ggf. auch darüber hinaus Einen Büroarbeitsplatz an einem zentralen Standort in Düsseldorf Eine vielseitige Aufgabe in einer bundesweit tätigen Organisation Mitarbeit in einem kreativem Team mit Frauen zwischen 30 und 50 Jahren, die für die Pressearbeit der kfd auf Bundesebene sorgen und sich über Unterstützung freuen Eine angemessene Bezahlung nach KAVO
Zum Stellenangebot

Junior-Referent Presse und Öffentlichkeitsarbeit in Teilzeit (w/m/d)

Fr. 29.05.2020
Berlin
Wir, der Industrieverband SPECTARIS mit Sitz in Berlin, vertreten die Interessen von über 400 Unternehmen aus den Bereichen der Optik, Photonik, Analysen- und Medizintechnik (www.spectaris.de). Für die Arbeit in einem engagierten Team suchen wir ab dem 1. Juli 2020, spätestens jedoch ab dem 1. September 2020 einen Junior-Referent Presse und Öffentlichkeitsarbeit in Teilzeit (w/m/d)Sie arbeiten in der Abteilung Kommunikation bei SPECTARIS in Berlin-Mitte. Ihre Aufgabe ist die Vermittlung von Verbands- und Branchennachrichten in der Öffentlichkeit sowie die Gestaltung eines modernen multimedialen Außenauftritts für den Verband. Es erwarten Sie Themen der Außenwirtschaft, der Fach- und Industriepolitik sowie der Forschung. Das gibt’s zu tun: Unterstützung des Leiters Kommunikation und Presse Erstellung von Pressemitteilungen, Newslettern und Namensartikeln Beantwortung von Presseanfragen, Pflege von Verteilern, Pressemonitoring Redaktionelle Arbeit für die Social-Media-Formate des Verbands Unterstützung für die politische Kommunikation („public affairs“) Unterstützung für die kommunikationsbezogene Gremienarbeit des Verbands Planung und Durchführung von Seminaren, Webinaren und Presseveranstaltungen Sie haben Spaß an Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und können Kollegen für Ihre Arbeit begeistern. Sie reagieren schnell und dann auch noch mit hoher Qualität. Sie bringen ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit, idealerweise in den Kommunikations- oder Politikwissenschaften. Sie haben schon erste Berufserfahrungen im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit gesammelt. Sie können mehrere Bälle gleichzeitig in der Luft halten. Sie haben gute Kenntnisse des Content-Managements-Systems TYPO3. Sie haben Kenntnis von der Wirkung sozialer Medien in der politischen Öffentlichkeitsarbeit. Sie zeigen Konzeptions- und Redaktionsstärke für das Erstellen von Präsentationen. Möglicherweise haben Sie schon Grundkenntnisse über die optischen, medizinischen und/oder mechatronischen Technologien. Im Englischen fühlen Sie sich in Wort und Schrift wohl. Eine attraktive Teilzeitstelle (20h/Woche mit der Option auf max. 30h/Woche) zunächst befristet auf zwei Jahre im dynamischen Umfeld der von SPECTARIS vertretenen Branchen, 30 Urlaubstage im Jahr und ein nettes Team von 25 Kolleginnen und Kollegen in der Nähe des Berliner Gendarmenmarktes.
Zum Stellenangebot

Referent/in Presse-, Öffentlichkeitsarbeit und Social Media

Do. 28.05.2020
Stuttgart
Die CDU-Fraktion im baden-württembergischen Landtag sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Referent/in im Bereich Presse-, Öffentlichkeitsarbeit und Social Media. Sie sind politisch interessiert, haben bereits erste Erfahrungen in Redaktionen oder in den Bereichen Social Media und/oder Öffentlichkeitsarbeit gesammelt und wollen beruflich durchstarten? Dazu bietet Ihnen die CDU-Landtagsfraktion jetzt die Chance. Das Verfassen von Pressemitteilungen zu sämtlichen Themenfeldern des landespolitischen Geschehens Die Auswertung des aktuellen politischen Tagesgeschehens sowie der Plenarsitzungen und die pressemäßige Verarbeitung Die Vorbereitung und Begleitung von Interviews und Pressekonferenzen Die redaktionelle Betreuung der Website und des Newsletters Die redaktionelle Betreuung der Social-Media-Kanäle insbesondere durch die Umsetzung von Beiträgen sowie die Moderation von Kommentaren und die Beantwortung von Anfragen Organisatorische Unterstützung der Pressestelle durch Presseauswertung, Beantwortung von Anfragen und Verwaltung Abgeschlossenes Hochschulstudium der Kommunikations- oder Medienwissenschaft oder vergleichbare Ausbildung Erste Berufserfahrung durch Praktika im Journalismus und/oder im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit Sicherer Schreibstil Gute Microsoft Office-Kenntnisse Gute Kenntnis im Umgang mit Content-Management-Systemen Affinität zu politischen Themen Offenheit, Kreativität und Teamfähigkeit Wir bieten eine angemessene Vergütung auf Grundlage des Tarifvertrages für den Öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Vordienstzeiten im öffentlichen Dienst werden bei der Einstufung innerhalb der Entgeltgruppe anerkannt. Bei Interesse senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bitte bis zum 12. Juni 2020 an die CDU-Landtagsfraktion, Konrad-Adenauer-Straße 12, 70173 Stuttgart, Vorzimmer des Fraktionsgeschäftsführers, Frau Silvia Vogt (silvia.vogt@cdu.landtag-bw.de).
Zum Stellenangebot

Stellvertretender Pressesprecher (w/m/d)

Do. 28.05.2020
Berlin
Der BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V., Berlin, und seine Landes­organi­sationen vertreten über 1.900 Unternehmen. Das Spektrum der Mitglieder reicht von lokalen und kommunalen über regionale bis hin zu über­regionalen Unternehmen. Sie repräsentieren rund 90 Prozent des Strom- und gut 60 Prozent des Nah- und Fernwärme­absatzes, 90 Prozent des Erdgas­absatzes, über 90 Prozent der Energie­netze sowie 80 Prozent der Trinkwasser-Förderung und rund ein Drittel der Abwasser-Entsorgung in Deutschland. Der Geschäftsbereich Kommunikation ist als Stabsstelle direkt dem Vorsitz der Haupt­geschäfts­führung unterstellt. Die Kommunika­tions­themen werden in drei Teams bearbeitet: „Presse und Online-Kommuni­kation“, „Kampagne und Marketing“ sowie „Veran­stal­tungs­management“. Starten Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt in unserem Geschäftsbereich Kommunikation alsStellvertretender Pressesprecher (w/m/d)Aktive Mitgestaltung der Pressearbeit des BDEW und schnelle Beantwortung von PresseanfragenProaktive Positionierung von energie- und wasserwirtschaftlichen Verbandsthemen in den MedienVerfassen von Presseinformationen, Namensartikeln und InterviewsOrganisatorische und inhaltliche Vorbereitung und Umsetzung von Presseveranstaltungen sowie Begleitung der Hauptgeschäftsführung zu Presseterminen und Interviews in Print, TV und RadioCrossmediale Aufbereitung von ausgewählten Pressethemen für relevante Online-KanäleAktive Netzwerkpflege mit Journalistinnen und Journalisten aus überregionalen und regionalen Medien sowie den Fach- und Online-MedienEnge Zusammenarbeit mit den Fachbereichen des BDEWErfolgreich abgeschlossenes Studium (Master/Diplom/M.A.) der Kommunikations-, Wirtschafts-, Politikwissenschaften, Journalismus oder eines vergleichbaren Studienganges mit Schwerpunkt KommunikationMehrjährige Berufserfahrung in einem gleichen oder ähnlichen beruflichen Umfeld, vorzugsweise mit Volontariatsausbildung sowie Erfahrungen in der Wirtschafts- und/oder Politikkommunikation, Erfahrung im Online-JournalismusHervorragendes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen sowie die Fähigkeit, komplizierte Themen knapp und verständlich darzustellenAufgeschlossenheit und sicheres Auftreten sowie selbstständiges Arbeiten und hohe ServicebereitschaftTeamfähigkeit, Organisationstalent, Flexibilität sowie hohe EinsatzbereitschaftSehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift ein herausforderndes und vielseitiges Aufgabengebiet mit großem Gestaltungsspielraum und Eigenverantwortung einen modernen Arbeitsplatz mit attraktiven Rahmenbedingungen (u. a. flexible Arbeitszeit, betriebliche Altersversorgung, Zuschuss zum Jobticket) und adäquater Vergütung  die Teilnahme an fachlichen und persönlichen Fortbildungsmaßnahmen
Zum Stellenangebot

Referent (m/w/d) Presse und Kommunikation

Do. 28.05.2020
Berlin
Der AOK-Bundesverband ist Dienstleister und Impulsgeber für die AOK-Gemeinschaft. Gegenüber der Bundespolitik, dem GKV-Spitzenverband und den Vertragspartnern vertritt er die Interessen der AOK-Gemeinschaft und engagiert sich für eine qualitativ gute und wirtschaftliche Gesundheitsversorgung der AOK-Versicherten. Arbeitgeber               AOK-Bundesverband Standort                    Berlin Bewerbungsfrist        12.06.2020 Fachbereich              Politik / Unternehmensentwicklung Abteilung                   Presse und Kommunikation Beschäftigungsart      Vollzeit, unbefristet Beantworten von Journalistenanfragen Eigenständige Organisation und Durchführung von Pressekonferenzen und -veranstaltungen Verfassen von Pressemitteilungen, Statements, Kommunikationslinien und anderen zielgruppenspezifischen Texten Kommunikationsplanung Interviewvorbereitung und Begleitung von Interviews Mitbetreuung der Website und der politischen Social-Media-Kanäle Erfolgreich abgeschlossenes Studium der Kommunikationswissenschaft, Journalistik oder vergleichbare Qualifikation Berufserfahrung im Bereich Pressearbeit oder Journalismus Interesse an Gesundheitspolitik Strategisches Denken und gute Schreibe Eigenständiger, flexibler Arbeitsstil und Teamfähigkeit Sichere Perspektiven bei einem bedeutenden Arbeitgeber im Gesundheitswesen Großer Gestaltungsfreiraum in Ihrer täglichen Arbeit Vielfältige Chancen, Beruf, Familie und Privatleben zu vereinbaren
Zum Stellenangebot

Pressesprecher (m/w/d) / Leitung der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit

Mi. 27.05.2020
Berlin
Das Diakonische Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (DWBO) ist der evangelische Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege für Berlin, Brandenburg und die schlesische Oberlausitz. Als Landesverband der Diakonie vertritt das DWBO die Interessen von rund 405 Mitgliedern mit über 1.500 Einrichtungen und Diensten in den Bereichen Altenpflege, Jugendhilfe, Kindertagesstätten, Behindertenhilfe, Krankenhäuser, Wohnungslosenhilfe, Migrationsdienste, Beratungsstellen und weiteren Hilfeangeboten. Wir suchen zum 1. Juli 2020 eine/n Pressesprecher (m/w/d) / Leitung der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit mit einer Regelarbeitszeit von 100 % Verantwortung und Gestaltung der internen und externen Kommunikation sowie Pressearbeit Führung eines kleinen, engagierten Teams Sicherstellung erfolgreicher Presse- und Medienarbeit innerhalb der Medienlandschaft Berlin, Brandenburg und Nordsachsen (Pressemitteilungen, Medienanfragen, Pressekonferenzen, Beobachtung der Berichterstattung, Beratung des Vorstandes bei Medienauftritten) Verantwortung für und Erstellen von Printprodukten wie Verbandszeitschrift und Beiträgen für Online-Kommunikation (www.diakonie-portal.de und soziale Medien) Sinnvolle Verzahnung von online und offline Kommunikation Veranstaltungsmanagement und Gestaltung von Kommunikationskampagnen in Kooperation mit den Arbeitsbereichen, Fachverbänden und dem Bundesverband Beratung der Arbeitsbereiche, Fachverbände und Mitglieder bei der Anwendung des Corporate Designs der Diakonie und weiterer Fragen der Öffentlichkeitsarbeit Verantwortung für Fundraising Öffentlichkeitsarbeit für Brot für die Welt und Diakoniekatastrophenhilfe Budgetverantwortung für den Arbeitsbereich. Sie sind direkt der Direktorin des Diakonischen Werkes unterstellt und arbeiten eng mit den Leitungen und Mitarbeitenden der verschiedenen Arbeitsbereiche zusammen. Abgeschlossenes Hochschulstudium, idealerweise im Bereich Journalistik/Kommunikation/PR oder vergleichbarer Abschluss Einschlägige Berufserfahrung in Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Wissen über und hohe Identifikation mit der Diakonie und ihren Tätigkeitsfeldern Hervorragende kommunikative Fähigkeiten in Wort und Schrift Routinierter Umgang mit den neuen Medien und deren Nutzung als PR-Kanal Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich Audio-, Video und Bild-Content Netzwerk innerhalb der Medienlandschaft der Region Berlin und Brandenburg Überzeugende Persönlichkeit mit souveränem, dynamischen Auftreten und Verantwortungsbereitschaft Gespür für sozialpolitische und gesellschaftliche Entwicklungen. Eine sinnstiftende und abwechslungsreiche Tätigkeit Raum für Kreativität und eigene Gestaltung Mitwirkung bei der Weiterentwicklung der diakonischen Unternehmenskultur Arbeit in einem engagierten Team Anstellung nach unseren Arbeitsvertragsrichtlinien Zusätzliche Altersversorgung. Die Zugehörigkeit zu einer evangelischen, zumindest aber einer Mitgliedskirche des Ökumenischen Rats Berlin-Brandenburg wird erwartet. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.
Zum Stellenangebot

Stadtplanung / Städtebau - Architekt Diplom / Master / Bachelor (m/w/d)

Di. 26.05.2020
Landau in der Pfalz
Die kreisfreie Universitätsstadt Landau in der Pfalz (rund 47.000 Einwohner, davon über 7.000 Studierende) ist ein prosperierendes Mittelzentrum mit teilweise oberzentraler Funktion in der Südpfalz. Die Stadt Landau in der Pfalz ist Schwarmstadt, ihr wird trotz demografischer Veränderungen als eine der wenigen Städte in Rheinland-Pfalz bis 2030 ein stetiges Bevölkerungswachstum prognostiziert. Die wirtschaftliche Situation ist sehr positiv. Mit der Ausrichtung der 4. Rheinland-pfälzischen Landesgartenschau im Jahr 2015 hat die Stadt Landau über die Landesgrenzen hinaus positive Aufmerksamkeit erzielt. In den nächsten Jahren sind die Neuaufstellung des Flächennutzungsplans, die Wohnraumversorgung im Rahmen der Baulandstrategie, die Fortführung der aktiven Innenstadtentwicklung und die zukunftsorientierte Entwicklung der überwiegend ländlich geprägten 8 Stadtdörfer die wesentlichen Bausteine der Stadtentwicklung. Steuerung, Koordination und Bearbeitung von verbindlichen Bauleitplänen im Zuge der Umsetzung der Baulandstrategie der Stadt Landau Erstellung von städtebaulichen Rahmenplänen und Strukturkonzepten Kommunikation mit den verantwortlichen Stellen innerhalb der Verwaltung, den städtischen Gremien, den Fachbehörden und den beauftragten Planungsbüros Betreuung und Durchführung von Bürgerbeteiligungsverfahren unter Einbindung der Stabsstelle für Bürgerbeteiligung Planungsrechtliche Prüfung von Bauanträgen und Bauvoranfragen sowie Bau- und Gestaltungsberatung Information und Beratung der städtischen Gremien und Bürger und Bürgerinnen Medientaugliche Informationsaufbereitung (Öffentlichkeitsarbeit) Anforderungsprofil fachlich abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom, Master, Bachelor) der Fachrichtung Stadtplanung oder Städtebau Raum- und Umweltplanung oder vergleichbare Abschlüsse wünschenswert zweijährige Berufserfahrung im Bereich der verbindlichen Bauleitplanung umfassende Kenntnisse der einschlägigen Regelungen des allgemeinen Städtebaurechts sowie der relevanten Fachgesetze wünschenswert vertiefte Qualifikationen in den Bereichen Kommunikation und Bürgerbeteiligung Anforderungsprofil persönlich Projektmanagement/ Organisationsgeschick / Prozessmanagement Befähigung zum strukturierten und kreativen Arbeiten Eigeninitiative und Verantwortungsbewusstsein selbständiges und engagiertes Arbeiten Befähigung zum konstruktiven Entwickeln eines Prozesses Fähigkeit zum Umgang mit lokalen und institutionellen Interessenvertretern Kommunikationsgeschick Zielgruppengerechte Darstellung von Planungen Kenntnisse über gute und zielführende Präsentation sowie die Moderation von Arbeitsgruppen gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit Kooperation/ Netzwerkmanagement Verhandlungsgeschick und Managementfähigkeiten Kollegiale und faire Zusammenarbeit mit anderen Stellen Teamfähigkeit Flexibilität Bereitschaft, flexibel auch außerhalb der Dienstzeiten zu arbeiten Offenheit gegenüber neuen Aufgabenstellungen Die Einstellung erfolgt je nach Ausbildung und Qualifikation bis Entgeltgruppe 12 TVöD. Darüber hinaus werden die im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen (u.a. 30 Tage Urlaub bei 5-Tage-Woche, Leistungsentgelt, Jahressonderzahlung, betriebliche Altersversorgung) angeboten. Eine flexible Arbeitszeitgestaltung ist unter Berücksichtigung dienstlicher Belange möglich. Die Stellenbesetzung, Stadtplanung, ist befristet bis zum 31. Dezember 2022.
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal