Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Projektmanagement | Öffentlicher Dienst & Verbände: 140 Jobs

Berufsfeld
  • Projektmanagement
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 138
  • Ohne Berufserfahrung 58
  • Mit Personalverantwortung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 133
  • Teilzeit 69
  • Home Office 31
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 110
  • Befristeter Vertrag 29
  • Ausbildung, Studium 1
  • Studentenjobs, Werkstudent 1
Projektmanagement
Öffentlicher Dienst & Verbände

Leitung der Tiefbauabteilung (m/w/d)

Fr. 16.04.2021
Ettlingen
Die Große Kreisstadt Ettlingen (39.000 Einwohner) liegt in landschaftlich schöner Umgebung am Rande des Schwarzwaldes (Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord), 8 km südlich von Karlsruhe und verfügt über einen gut ausgebauten ÖPNV sowie einen hohen Freizeitwert mit einem breitgefächerten kulturellen Angebot. Sämtliche Schularten befinden sich am Ort. Bei der Großen Kreisstadt Ettlingen ist zum nächstmöglichen Termin im Stadtbauamt folgende Stelle neu zu besetzen: Leitung der Tiefbauabteilung (m/w/d) Abteilungsleitung mit Personalführung (9 Mitarbeiter/innen) Kommunale Tiefbaumaßnahmen (Straßen, Wege, Brücken) Aufgabe des Baulastträgers im Straßenbau Projektmanagement und -steuerung, Koordination Stellvertretende Amtsleitung im Stadtbauamt Ein abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Bauingenieurwesen Praxiskenntnisse HOAl, VOB, VgV Überdurchschnittliches Engagement und Eigeninitiative Strukturiertes und zielorientiertes Arbeiten Kommunikationsfähigkeit und Verhandlungsgeschick Fahrerlaubnis der Klasse B Vergütung nach Entgeltgruppe 13 TVöD bzw. Besoldung nach A13 im Beamtenverhältnis Flexible Arbeitszeitregelungen mit elektronischem Arbeitszeitkonto Kinderbetreuungsmöglichkeiten in einem Betriebskindergarten Eine zusätzliche Altersversorgung (Betriebsrente) Sehr gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten JobTicket mit Arbeitgeberzuschuss und JobRad
Zum Stellenangebot

Projektleitung, Projektsteuerung im Bereich Sportplatzbau

Fr. 16.04.2021
Düsseldorf
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt Projektleitung, Projektsteuerung im Bereich Sportplatzbau (EG 11 TVöD) für das Sportamt Sport spielt in Düsseldorf eine große Rolle! Die Sportszene in der Landeshauptstadt ist aktiv und wächst ständig. Die Sportstadt Düsseldorf unterstützt ihre Bürger*innen mit attraktiven Angeboten und Fördermaßnahmen. Das städtische Sportamt leistet hierbei einen wesentlichen Beitrag. Des Weiteren ist es Service- und Schnittstelle für die umfangreichen Belange des Sports in Düsseldorf. fachübergreifende Planung und Abwicklung von Unterhaltungs- und Instandhaltungsmaßnahmen ganzheitliche Projektleitung, Projektsteuerung und Abwicklung von komplexen Baumaßnahmen im Bestand und von Neubauprojekten Erbringung von Planungs- und Bauleitungsleistungen gemäß LPH 1-9 HOAI Projektsteuerung einschließlich Koordination externer Büros, sowie interner und externer Fachplaner*innen technische Objektverantwortung im Sinne der Betreiber*innenverantwortung Durchführung von Begehungen sowie die Bewertung von Prüf- und Begehungsberichten, Erstellung von Flächenzustandsbewertungen, Koordination der Mängelbeseitigung. Diplom-Ingenieur*in oder Bachelor of Science der Fachrichtung Landespflege, Tiefbau, Straßenbau oder vergleichbare Qualifikation Kenntnisse und Erfahrungen auf dem Gebiet der ganzheitlichen Planung und Bauleitung im Projekt- und Objektbereich fundierte, fachübergreifende Kenntnisse und Erfahrungen im Bauwesen sind wünschenswert kundenorientiertes Verhalten, persönlicher Einsatz und Initiative sowie ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Verhandlungsgeschick und Teamfähigkeit fundierte Kenntnisse im Umgang mit der Standard-Software (Word, Excel, IBM Notes) Besitz der uneingeschränkten Fahrerlaubnis der Klasse 3 oder EU-Norm B. Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Stadtverwaltung Düsseldorf verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt. Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Die Landeshauptstadt Düsseldorf nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Bauingenieur*in Tiefbau / Projektingenieur*in Bauen (w/m/d)

Fr. 16.04.2021
Lemgo
Die Alte Hansestadt Lemgo sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Eigenbetriebsähnliche Einrichtung Straßen und Entwässerung Lemgo eine*n Projektingenieur*in  - Bauen / Bauingenieur*in -Tiefbau (w/m/d) Die Alte Hansestadt Lemgo ist eine kreisangehörige Stadt, die mit rund 550 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ihre gut 42.000 Einwohnerinnen und Einwohner unterstützt und berät. Obwohl sie die älteste Stadt des Kreises Lippe ist, sind die Strukturen und Prozesse der Verwaltung modern und effizient gestaltet. Wir verstehen uns als innovativer Dienstleister im Hinblick auf die vielseitigen Aufgaben einer kommunalen Verwaltung. Freuen Sie sich auf spannende Herausforderungen, individuelle Entwicklungschancen und gute Arbeitsbedingungen in einem familiären Umfeld! Konzeptionelle Projektentwicklung Mitwirkung und Durchführung von Planungsaufgaben Eigenverantwortliche Ausschreibung Koordination aller Aufgaben und aller tätigen Firmen bzw. Versorgungsträger Überwachung aller Termin-, Kosten-, Detail- und Qualitätsvorgaben Abnahme und Abrechnung der Leistungen Mitwirkung bei der Erstellung von Verwendungsnachweisen Mitwirkung bei der Einschaltung und Beauftragung von Ingenieurbüros, Sonderfachleuten und Gutachtern Teilnahme an Anliegerversammlungen Mitwirkung bei der konzeptionellen Weiterentwicklung der Abteilung Planung und Bau und der Aufstellung bzw. Fortschreibung der verschiedenen Konzepte, Entwicklungspläne Abgeschlossenes Studium Bauingenieurwesen, Vertiefungsrichtung: Wasserwesen/ Verkehrswesen/Baubetrieb oder einer vergleichbaren Studienrichtung Berufserfahrung ist wünschenswert, möglichst mit Tätigkeitsschwerpunkt im Kommunalen Tiefbau (Bauverwaltung, Ingenieurbüro, Tiefbaufirma) Kenntnisse im Vergabe- und Vertragsrecht Sichere Anwendung der MS-Office-Programme und Kenntnisse im Umgang mit Ausschreibungs- und CAD-Software Ergebnisorientiertes und konzeptionelles Denken Strukturiertes und selbständiges Handeln Gute Kommunikations- und Konfliktfähigkeit Hohe Zuverlässigkeit und Einsatzbereitschaft Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung Eine unbefristete Vollzeitstelle Eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit nach Besoldungsgruppe A 11 LBesO NRW bzw. Entgeltgruppe 11 TVöD Gute Einarbeitung- und Fortbildungsmöglichkeiten Eine attraktive betriebliche Altersversorgung bei der VBL Ein vergünstigtes Jobticket für den ÖPNV Teilnahme an der betrieblichen Gesundheitsförderung Flexible Arbeitszeiten
Zum Stellenangebot

Projektmanager (m/w/d) im Cluster Verkehr, Mobilität, Logistik

Fr. 16.04.2021
Potsdam
Die Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB) ist Ansprechpartner für Investoren, ansässige Unternehmen und technologieorientierte Existenzgründungen im Land Brandenburg. Die WFBB bietet alle Leistungen zur Wirtschafts- und Arbeitsförderung aus einer Hand – von der Unterstützung bei der Ansiedlung und Erweiterung über Innovationen, Internationalisierung und Vernetzung bis zur Fachkräfteakquisition und -qualifizierung sowie in ihrer Rolle als Energieagentur des Landes. Sie unterstützt die Weiterentwicklung der branchenbezogenen Wirtschaftscluster des Landes Brandenburg und der deutschen Hauptstadtregion. Im Rahmen der wirtschaftspolitischen Strategie des Landes Brandenburg „Stark für die Zukunft – Kräfte bündeln!“ unterstützen wir die Entwicklung besonders wachstums- und wettbewerbsfähiger Cluster. Zur Verstärkung in unserem Team Verkehr, Mobilität, Logistik suchen wir für das Projekt „Cluster als Treiber der industriellen Transformation (CluTrans 21/22)“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Projektmanager (m/w/d) im Cluster Verkehr, Mobilität, Logistik. Technologie- und Trendscouting zur Identifizierung und Analyse von Projektansätzen Unterstützung von Unternehmen und Forschungseinrichtungen bei der Initiierung und Umsetzung von innovativen Verbundprojekten Unterstützung bei der Implementierung von nachhaltigen, technologisch anspruchsvollen und vernetzten Mobilitäts- und Logistiklösungen Planung, Organisation und Durchführung von Veranstaltungen im Cluster Erstellen von Inhalten für Kommunikations- und PR-Instrumente Unterstützung im Clustermanagement Verkehr, Mobilität, Logistik (VML) Abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom oder Master) mit technischer, naturwissenschaftlicher, ingenieurwissenschaftlicher, geografischer oder regionalplanerischer Ausrichtung Kenntnisse im Bereich innovativer Verkehrstechnologien und verkehrsträgerübergreifender Lösungen Berufspraktische Erfahrung in Bereichen der Verkehrstechnik Hohes Interesse an der Mobilitätswende hin zu nachhaltigen Antrieben und autonomen Systemen Erfahrungen und Methodenwissen im Management innovationsbezogener Projekte an der Schnittstelle von Wirtschaft, Wissenschaft und Politik Strategische Kompetenz, gute kommunikative und analytische Fähigkeiten, eine hohe Kundenorientierung sowie Freude an Teamarbeit Gute Englischkenntnisse Führerschein Klasse B bzw. 3 eine anspruchsvolle, interessante Tätigkeit mit Gestaltungsmöglichkeit die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 13 EGO TV-L eine betriebliche Altersvorsorge bei der MetallRente oder der VBLU sowie vermögenswirksame Leistungen eine flexible Arbeitszeitgestaltung Weiterbildungsmöglichkeiten ein angenehmes und modernes Arbeitsumfeld in einem engagierten Team eine gute Verkehrsanbindung mit dem ÖPNV durch den Standort direkt am Potsdamer Hauptbahnhof Die Stelle ist projektbezogen bis zum 31.12.2022 befristet. Eine Weiterführung ist nicht vorgesehen.
Zum Stellenangebot

Architektin/Architekten oder Ingenieurin/Ingenieur (w/m/d) (FH-Diplom / Bachelor)

Fr. 16.04.2021
Düsseldorf
Suchen Sie nach einem sicheren Arbeitsplatz oder ist Ihnen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie besonders wichtig? Dann sind Sie hier richtig. Arbeiten Sie mit uns gemeinsam in einem engagierten Team und modernen Arbeitsumfeld. Die Bundesbauabteilung in der Oberfinanzdirektion des Landes Nordrhein-Westfalen verantwortet mit Ihren Ingenieuren/innen und Architekten/innen Bauprojekte der Bundesrepublik Deutschland in NRW. Die OFD NRWführt dabei die Fachaufsicht über den Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, der die Projekte operativ umsetzt. Außerdem betreut die Bundesbauabteilung in der OFD NRW zahlreiche weitere Baumaßnahmen, die vom Bund über Zuwendungen finanziert werden. Für die Besetzung einer unbefristeten Vollzeit- /Teilzeitstelle am Dienstort Düsseldorf suchen wir eine/einen Architektin/Architekten oder Ingenieurin/Ingenieur (w/m/d) (FH-Diplom / Bachelor)Das zuständige Referat betreut zahlreiche Projekte der Bundesämter, Sicherheitsbehörden, des Katastrophenschutzes, der Bundeswehr und sonstiger Bundesbehörden im Rheinland. Der Bereich zeichnet sich durch eine hohe und interessante Maßnahmenvielfalt aus. Er erfordert viel Diplomatie bei der Abstimmung mit den Repräsentanten von Behörden, Maßnahmenträgern, Nutzern und des Bau- und Liegenschaftsbetriebs (BLB NRW). Das zuständige Referat in der Bauabteilung berät, unterstützt und prüft in baufachlichen und ökonomischen Belangen sowie bei der Durchführung öffentlich-rechtlicher Verfahren. Hierzu gehört neben dem fachaufsichtlichen Controlling der Kosten, der Termine und der Qualitäten zur Einhaltung der Projektziele die Einhaltung der baupolitischen Ziele. Sie beraten die nutzenden Ressorts und die Maßnahmenträger baufachlich bei der Qualifizierung der Bedarfe, bei der Durchführung von Variantenbetrachtungen und der langfristigen Entwicklung der Bundesliegenschaften. abgeschlossenes Studium des Bauingenieurwesens, Wirtschaftsingenieurwesens (Bau), der Architektur, Technische Gebäudeausrüstung, Elektrotechnik, des Facility Managements als FH-Diplom-Ingenieur/in oder Bachelor oder Laufbahnbefähigung bzw. erfolgreich abgeschlossene Laufbahnprüfung für die Laufbahngruppe 2 des gehobenen technischen Verwaltungsdienstes vertiefte Kenntnisse des Projektmanagements mit entsprechendem Erfahrungs- oder Qualifikationsnachweis und eigenverantwortlicher Leitung von Projekten fundierte baufachliche Kenntnisse bei der Vorbereitung und Durchführung von Baumaßnahmen Berufserfahrung im Hochbau § 34 HOAI im Bereich der Leistungsphasen 1-9 wünschenswert vertiefte Kenntnisse im öffentlichen und privaten Baurecht wünschenswert Führerschein Klasse B (alte Klasse 3) wünschenswert Ihre Fähigkeiten: gute Kommunikations-, Team- und Kooperationsfähigkeit sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift hohe Eigeninitiative sowie selbstständiges und eigenverantwortliches Handeln Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen sicherer Umgang mit der üblichen Bürosoftware und Bürokommunikation Bereitschaft zur Teilnahme an einer Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz Bereitschaft Veränderungsprozesse aktiv mitzugestalten und Verfahren zu optimieren Einstiegsgehalt als Angestellter/Angestellte in der Entgeltgruppe 11 oder 12 des Tarifvertrages für den Öffentlichen Dienst der Länder entsprechend der persönlichen Voraussetzungen mit langfristiger Entwicklungsmöglichkeit bis Entgeltgruppe 13 TV-L vergleichbare Beamtinnen / Beamte bis A 12 LBesG NRW mit langfristiger Entwicklungsmöglichkeit bis A 13 LBesG NRW Arbeitssicherheit im öffentlichen Dienst Gleitzeit / Teilzeitbeschäftigung möglich systematische individuell zugeschnittene Fortbildung und Teilnahme an Fachtagungen großzügige Homeoffice Möglichkeiten
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter (w/m/d) für Sachgebiet Informationstechnologie

Fr. 16.04.2021
Hofheim am Taunus
Neben der Mitarbeit in Organisationsprojekten wird im Sachgebiet Informationstechnik die IT-Infrastruktur der Kreisverwaltung und der Schulen geplant, betreut und weiter entwickelt. Das Ziel ist es, alle Ämter und Schulen in deren Aufgabenerfüllung durch zeitgemäße und leistungsfähige Netzwerke, Hard- und Software sowie Büro- und Telekommunikation optimal zu unterstützen und den reibungslosen Betrieb sicher zu stellen. Sie installieren und konfigurieren die eingesetzte Soft- und Hardware, beheben Fehler und sind für die Administration der eingesetzen Verfahren zuständig Sie überwachen den laufenden Betrieb und führen Systemoptimierungen und Problemanalysen durch Sie planen und realisieren IT-Projekte Sie managen die Datenbanksysteme und überwachen den Datenbestand Sie übernehmen im Userhelpdesk-System den Support und dokumentieren Ihre Arbeit Ihre fachlichen Kompetenzen Sie haben eine abgeschlossene Berufsausbildung im IT-Bereich mit mehrjähriger Berufserfahrung Sie besitzen sehr gute Kenntnisse von PC-Netzwerken, Client-/ Serversystemen und TCP/IP Idealerweise haben Sie Kenntnisse in den Bereichen Dokumentenmanagementsysteme und Mobile Device Management Ihre persönlichen Kompetenzen Sie haben gute Englischkenntnisse Sie geben Informationen zeitnah, transparent und verständlich weiter und arbeiten gerne mit anderen zusammen Sie können selbstständig über Sachverhalte urteilen und Entscheidungen treffen Sie können sich Ziele setzen und Arbeitsabläufe strukturieren, indem Sie Prioritäten setzen Sie sind flexibel, kreativ und bereit zur ständigen Weiterbildung Sie sind bereit, Ihren eigenen PKW für den Außendienst im Kreisgebiet einzusetzen Sie sind bereit, an der Rufbereitschaft oder einem Bereitschaftsdienst teilzunehmen Der Main-Taunus-Kreis ist ein dienstleistungsorientierter und moderner Arbeitgeber mit über 1.300 Beschäftigten inmitten der Rhein-Main-Region. Die Nähe zum ÖPNV, die gute Verkehrsinfrastruktur sowie ein Jobticket sind neben den vielfältigen Teilzeitmodellen, flexibler Jahresarbeitszeit, einer betrieblichen Gesundheitsförderung und der zusätzlichen Altersvorsorge attraktive Attribute. Wir bieten Ihnen eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit im öffentlichen Dienst. Sie arbeiten in einem vertrauensvollen Umfeld mit gegenseitigem Respekt und Teamgeist. Der Main-Taunus-Kreis verfügt über ein fachliches und außerfachliches Fort- und Weiterbildungsprogramm, mit dem Sie Ihre persönlichen Kompetenzen durch vielfältige Angebote stärken und erweitern können.
Zum Stellenangebot

IT-Koordinator*in / Teammitarbeiter*in Zentrale Services (m/w/div) in #Berlin

Fr. 16.04.2021
Berlin
Die Deutsche Rentenversicherung Bund ist mit 33 Mio. Kund*innen Deutschlands größte gesetzliche Rentenversicherungsträgerin mit Hauptsitz in Berlin. Wir unterhalten eine höchstkomplexe und vielfältige IT-Systemlandschaft. Die in dieser Umgebung eingesetzten Methoden und Techniken einschließlich der eingesetzten Hard- und Softwaretechniken bieten ein interessantes und anspruchsvolles Arbeitsumfeld. Verstärke uns ab sofort [Teil- und Vollzeit] als IT-Koordinator*in / Teammitarbeiter*in Zentrale Services (m/w/div) in #BerlinIn unserer IT-Abteilung im Bereich der IT-Arbeitsumgebung sind Sie interne*r Dienstleister*in und sind für die Entwicklung der Standards bei IT-Engeräten und Software im jeweiligen Service tätig. # Erhebung diverser Kundenanforderungen # Leiten von Projekten # Planung, Koordinierung und Durchführung von Teststellungen zur Bewertung der Eignung neuer Hard- und Software, Prozessoptimierung # Erstellen von System- und Designbeschreibungen und Untersuchen der Realisierbarkeit # Erstellen von Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen und Ausschreibungsunterlagen # Fachverantwortung für Mengenplanung für die Beschaffung von IT-Endgeräten und Software Wichtig ist vor allem, dass Sie sich in Ihrem Themengebiet auskennen. Darüber hinaus sollten Sie eine der folgenden Voraussetzungen erfüllen: # erfolgreich abgeschlossenes Hoch- oder Fachhochschulstudium in der Fachrichtung Informations- oder Kommunikationstechnik oder einer vergleichbaren Fachrichtung mit IT-bezogener oder technischer Ausrichtung # eine nachweislich erfolgreiche mindestens dreijährige Tätigkeit im IT-Bereich, die nicht länger als 5 Jahre zurückliegt # nachweisbare Kenntnisse aus einem der folgenden Themenfelder: Technisches Wissen auf dem Gebiet der PC Hardware (inkl. Peripherie, (mobile) Arbeitsplatz-Displays, sicherheitszertifizierte Lösungen), marktaktuelle Eigenschaften von Druck- und Scansystemen und deren wesentlichen Funktionen, Verständnis des Mobility-Marktes,dem Betrieb von Telekommunikationsanlagen # Kenntnisse über Standards wie DIN-, ISO-Normen sowie im Bereich der IT-Sicherheit # Mehrjährige Erfahrung bei der Erstellung von Konzepten, Ausschreibungsunterlagen, Leistungsverzeichnissen und Beschaffungsunterlagen Als öffentliche Arbeitgeberin bieten wir Ihnen viele konkrete Vorteile: # krisensicherer Arbeitsplatz und betriebliche Altersvorsorge (VBL), 30 Tage Urlaub # gelebte Familienfreundlichkeit dank verschiedener Arbeitszeitmodelle und -formen wie Vollzeit, Teilzeit oder Home Office # umfangreiche Weiterbildungsmöglichkeiten # die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung Ihrer beruflichen Kenntnisse, Jahresverdienst zwischen 50.050 und 68.700 Euro
Zum Stellenangebot

Projektsachbearbeiter/-innen bzw. Projektleiter/-innen Hochbau (w/m/d)

Do. 15.04.2021
Berlin
Das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) führt Bauaufgaben für den Bund in Berlin, Bonn und im Ausland aus sowie Kulturbauten, Forschungs- und Laborgebäude für Bundeseinrichtungen. Es betreut herausragende und komplexe Bauprojekte im Spannungsfeld von gestalterischen und technischen Ansprüchen, den Anforderungen von Baukultur und Wirtschaftlichkeit. Damit wir auch in Zukunft diese verantwortungsvollen Aufgaben erfüllen können, suchen wir auf Dauer bzw. zunächst befristet bis 31.12.2025 mehrere motivierte und hochqualifizierte: Projektsachbearbeiter/-innen bzw. Projektleiter/-innen Hochbau (w/m/d) Der Dienstort ist Berlin. Kennziffer S 141-21Die Hauptabteilung Bundesbau IV-VI betreut schwerpunktmäßig Projektmanagementaufgaben des Auswärtigen Amtes, des Bundesrates und des Bundespräsidialamtes. Weiterhin betreut sie große wissenschaftlich-technische Einrichtungen wie beispielsweise die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, das Julius Kühn-Institut und die Physikalisch-Technische Bundesanstalt sowie zahlreiche Dienstliegenschaften der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) und sonstiger Bundesbehörden in Berlin. Dabei übernehmen Sie Aufgaben des Projektmanagements im Rahmen der Bauherrenvertretung für die Betreuung anspruchsvoller, großer Baumaßnahmen sowie schwerpunktmäßig kleiner Baumaßnahmen und Instandhaltungssetzungen im BBR. Wir freuen uns auf Ihre Mitarbeit als Projektsachbearbeiter/-in bzw. Projektleiter/-in an bedeutenden Bauprojekten, wie z. B. dem/der: Auswärtigen Amt (AA) Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) Innerhalb dieser Projekte nehmen Sie folgende Aufgaben wahr: Sie verantworten die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Bauprojekten, insbesondere die Festlegung der Projektziele und -organisation, der technischen Standards und der Kostenkontrolle. Sie beraten den Gebäudenutzer und Maßnahmenträger und treffen Abstimmungen mit Planern, Gutachtern, Sonderfachleuten etc. Sie erstellen Leistungsbilder und Verträge bzw. Nachträge für einzuschaltende freiberuflich Tätige und führen Vertragsverhandlungen sowie Vergabeverfahren nach VgV durch und erarbeiten baufachliche Stellungnahmen. Sie sind zuständig für die Überwachung der Leistungen von freiberuflich Tätigen im Hinblick auf die vorgegebenen Termin-, Kosten- und Qualitätsvorgaben. Sie prüfen und bewerten Kostenschätzungen, Bau-, Planungs- und Ausschreibungsunterlagen sowie die Angebote und Rechnungen von freiberuflich Tätigen und bauausführenden Firmen. Sie führen die baufachlichen Abnahmen aller Einzelleistungen einer Baumaßnahme inkl. der Mängelfeststellung und -verfolgung durch. Sie sind zuständig für die Abrechnungsvorgänge und Rechnungslegung und sind federführend bei der Erstellung der baufachlichen Unterlagen und Berichte sowie bei der Aufstellung und Prüfung von Unterlagen nach § 24 BHO (ES- und EW-Bau bzw. Nachträge). Vorausgesetzt werden: abgeschlossenes Fachhochschul- oder Bachelorstudium in der Fachrichtung Architektur, Bauingenieurwesen (Hochbau) oder ein vergleichbarer Abschluss, fundierte Kenntnisse im Vertrags- und Vergaberecht (HOAI, VOB, VgV, VHB, RBBau, BauOBln), Verhandlungsgeschick im Umgang mit Auftraggebern und Auftragnehmern sowie die Fähigkeit zur fachlichen Anleitung und Führung von freiberuflich Tätigen, ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, überzeugende Ausdrucks- und Kommunikationsfähigkeit sowie soziale Kompetenz, Empathie und Teamfähigkeit, Eigeninitiative und Belastbarkeit sowie Flexibilität. Wünschenswert sind: langjährige Berufserfahrungen (mind. 3 Jahre) bei der Leitung und Bearbeitung von bautechnisch komplexen, gestalterisch anspruchsvollen Baumaßnahmen vorzugsweise der öffentlichen Hand, Kenntnisse der Verfahren und der baufachlichen Regelwerke der Bundesbauverwaltung. Nach einem erfolgreichen Auswahlverfahren ist ggf. eine Sicherheitsüberprüfung bis „Ü3“ nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG des Bundes) erfolgreich zu durchlaufen. eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit Eigenverantwortung, Gestaltungsspielraum und engem Nutzerkontakt in einem kollegialen Umfeld interessante Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten umfangreiche Sozialleistungen Vereinbarkeit von Familie und Beruf, z. B. durch flexible Arbeitszeit­gestaltung. Auch Teilzeitarbeit ist grundsätzlich möglich. Wir wurden als besonders familienfreundlich zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Website im Bereich „Das BBR als Arbeitgeber“. Bezahlung: Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 12 TVEntgO, soweit die persönlichen Anforderungen erfüllt sind. Bis zur Erfüllung der Voraussetzungen der langjährigen praktischen Berufserfahrung ist lediglich eine Eingruppierung nach Entgeltgruppe 11 TVEntgO möglich. Im Anschluss erfolgt automatisch eine Höhergruppierung nach Entgeltgruppe 12 TVEntgO. Auf das Arbeitsverhältnis finden ggf. die Regelungen für das Tarifgebiet Ost Anwendung. Besondere Hinweise: Das BBR gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und fördert die Vielfalt unter den Mitarbeitenden. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen. Von schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Diplom-Ingenieur (m/w/d) zur Teilnahme an der Ausbildung zum Gewerbeaufsichtsbeamten (m/w/d)

Do. 15.04.2021
München, Wasserburg am Inn
Gesund leben können – dazu gehören gesunde Lebens­mittel, sichere Produkte und der Schutz vor Krankheit. Das Bayerische Landes­amt für Gesund­heit und Lebens­mittel­sicher­heit (LGL) unter­sucht als wissen­schaftliche Fach­behörde Lebens­mittel und Produkte und entwickelt Fach­konzepte zur Bekämpfung der Ursachen und Folgen von Erkrankungen. Das LGL informiert und klärt auf, damit die Menschen auf einer zuverlässigen Grund­lage ihre eigenen gesund­heits­bezogenen Ent­scheidungen treffen können. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) sucht für das Landesinstitut für Arbeitsschutz und Produktsicherheit; umweltbezogener Gesundheitsschutz (AP) in München zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Diplom-Ingenieur/in (m/w/d) (FH), Bachelor of Science oder Bachelor of Engineering zur Teilnahme an der Ausbildung zum Gewerbeaufsichtsbeamten (m/w/d) Kennziffer 2156 Ein äußerst vielseitiges Aufgabenspektrum rund um die Themen Arbeits- und Gesundheitsschutz Organisations- und Vortragstätigkeit im Rahmen der Fachausstellung für Arbeitsschutz Planung, Konzeption und Entwicklung von Projekten und Präventionsansätzen Eigenverantwortliche Durchführung sowie Unterstützung von öffentlichkeitswirksamen Maßnahmen Eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einer modernen Verwaltung mit hoher Eigenverantwortung und flexiblen Arbeitszeiten Eine wertvolle Aufgabe zum Wohle der Gesellschaft Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Dipl.-Ing. [FH] bzw. B.Sc. oder B.Eng.) mit technisch-naturwissenschaftlicher Fachrichtung oder in einen vom Staatsministerium für Unterricht und Kultus als gleichwertig anerkannten Studiengang Eine circa zweijährige einschlägige, fachbezogene hauptberufliche Tätigkeit nach dem Studium Aufgeschlossene, motivierte und kreative Persönlichkeit mit Freude am Umgang mit Menschen und der Technik Sehr gute organisatorische und konzeptionelle Fähigkeiten Sicheres Auftreten und rhetorische Gewandtheit im Rahmen von Führungen durch die Fachausstellung Zuverlässigkeit und ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein Überdurchschnittliche Sozialkompetenz und Teamfähigkeit Gesundheitliche Eignung sowie die sonstigen beamtenrechtlichen Voraussetzungen Kompetente Verwendung der deutschen Sprache in Wort und Schrift (mindestens Niveau C1) Flexible Arbeitszeiten Behördliches Gesundheitsmanagement Vereinbarkeit von Familie und Beruf 30 Tage Urlaub plus Heiligabend und Silvester arbeitsfrei Betriebliche Altersvorsorge Jahressonderzahlung Vermögenswirksame Leistungen Kantine vor Ort bzw. in der Nähe Kostenfreie Parkmöglichkeit Zuschuss zum ÖPNV
Zum Stellenangebot

Staatlich geprüfte Technikerin/Staatlich geprüften Techniker (m/w/d)

Do. 15.04.2021
Köln
Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Staatlich geprüfte Technikerin/Staatlich geprüften Techniker (m/w/d) für den LVR-Fachbereich „Umwelt, Baumaßnahmen, Betreiberaufgaben“, Abteilung „Facilitymanagement, Betreiberaufgaben“. Stelleninformationen Standort: Köln-Deutz Befristung: unbefristet Arbeitszeit: Vollzeit oder Teilzeit Vergütung: E9b TVöD Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 20.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke. Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes Bauunterhaltungsaufgaben in den Bereichen Heizung, Klima, Lüftung und Sanitär in verschiedenen Liegenschaften der Schul- und Kulturbauten Im Rahmen der Betreiber- und Bauherrenaufgaben wirken Sie bei Projektentwicklungen mit, führen Projektentscheidungen herbei und übernehmen die fachkundige Auswahl, Begleitung und Qualitätssicherung externer Ingenieurbüros und ausführender Firmen Durchführung der unterschiedlichen Tätigkeiten mit selbstständigen PKW-Fahrten zu den verschiedensten Einsatzorten/Dienststellen Voraussetzungen für die Besetzung: Eine abgeschlossene Ausbildung als staatlich geprüfte*r Techniker*in der Fachrichtung Heizung oder Klima oder Lüftung oder Sanitär Sonstige Beschäftigte, die aufgrund langjähriger Berufstätigkeit gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen nachweisen können Mindestens 3-jährige einschlägige Berufserfahrung in der Bauleitung und Bauausführung Wünschenswert sind: Umfassende Kenntnisse der HOAI, der VOB (Teil B und C), EnEV und in technischen Normen und Regelwerke Geübter Umgang mit der MS-Office-Standardsoftware, SAP Selbstständigkeit Teamfähigkeit Kooperationsbereitschaft Verantwortungsbewusstsein Zuverlässigkeit PKW-Führerschein Vielfältige Aufgaben Eine Personalpolitik, die sich an den unterschiedlichen Lebensphasen der Mitarbeitenden orientiert Ein Beschäftigungsumfeld, das durch einen kooperativen Arbeitsstil geprägt ist Flexible Gestaltung der (Lebens-) Arbeitszeit Alternierende Heim-/Telearbeit (nach der Einarbeitung) Zwei betriebsnahe Kitas am Standort Köln-Deutz Kostengünstiges Job-Ticket (VRS-Gebiet) Gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln Zwei Kantinen und mehrere Kioske in den Dienstgebäuden in Köln-Deutz Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Gerne würden wir den Anteil von Frauen in MINT-Berufen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) erhöhen. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht und werden gemäß Landesgleichstellungsgesetz NRW bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Zum Stellenangebot


shopping-portal