Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Prozessmanagement | Öffentlicher Dienst & Verbände: 22 Jobs

Berufsfeld
  • Prozessmanagement
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 22
  • Ohne Berufserfahrung 10
Arbeitszeit
  • Vollzeit 21
  • Teilzeit 7
  • Home Office 6
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 18
  • Befristeter Vertrag 4
Prozessmanagement
Öffentlicher Dienst & Verbände

Referent Beteiligungs- und Prozessmanagement (w/m/d)

Do. 22.10.2020
Berlin
Der Volkssolidarität Landesverband Berlin e.V. ist ein gemeinnütziger Sozial- und Wohlfahrtsverband mit bald sieben Tochtergesellschaften. Wir beschäftigen im Verbund künftig 2.100 Mitarbeitende und erwirtschaften rund 105 Mio. Euro Umsatzerlöse. Wir sind ein starker Mitgliederverband, ein gefragter sozialer Dienstleister und eine gehörte sozialpolitische Interessenvertretung. Wir sind für unsere 14.500 Mitglieder und Menschen da, die Hilfe brauchen. Ab sofort bzw. zum 01.01.2021 suchen wir für unsere Landesgeschäftsstelle einen Referent Beteiligungs- und Prozessmanagement (w/m/d) Beschleunigung und Sicherstellung von Abstimmungsprozessen zwischen dem Landesverband und den Beteiligungsunternehmen Beratung des Landesvorstandes bzw. der GesellschaftervertreterInnen sowie der Landesgeschäftsführung Harmonisierung des verbundweiten Reportings, Verzahnung mit dem innerbetrieblichen Berichtswesen, enge Kooperation mit dem verbundweiten Controlling Moderation und Begleitung von Dialogprozessen zur strategischen Ausrichtung des Landesverbandes und seiner Beteiligungsunternehmen Strategische Ausrichtung der Beteiligungsunternehmen: Entwicklungsperspektiven kreieren, Risikobewertungen durchführen und Entscheidungsprozesse forcieren sowie begleiten, Synergieeffekte identifizieren und ausschöpfen Erstellung von Business Cases im Bereich M&A Operatives Management verbundweiter Kooperationsprojekte Verwaltung der Beteiligungen: Beschlussvorlagen, Einholen von Zustimmungen, Überwachung der Einhaltung von Geschäftsordnungen, Mitwirkung an der Erstellung von Jahresabschlüssen, Datenermittlung und –auswertung, u.ä. Abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom/Bachelor/Master) oder ein sehr guter Abschluss an einer Wirtschaftsakademie, jeweils in Betriebswirtschaft, Wirtschaftsingenieurwesen oder vergleichbare Qualifikationen Erfahrungen in den Bereichen Projekt- und Prozessmanagement Sichere EDV-Anwenderkenntnisse und ausgezeichnete Excel-Kenntnisse Fähigkeit zu konzeptionellem und eigenverantwortlichem Arbeiten, strukturierte Arbeitsweise Konfliktfähigkeit, Belastbarkeit, Kommunikationstalent und Kreativität Hohe Einsatzfähigkeit und Flexibilität ein interessantes, forderndes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet in einem wachsenden gemeinnützigen Unternehmen ein qualifiziertes, motiviertes und zuverlässiges Team mit flachen Hierarchien eine attraktive Vergütung, eine Jahressonderzahlung, eine dezidierte Einarbeitung und betriebliche Altersvorsorge regelmäßige Fort- und Weiterbildungen sowie Qualifizierungen bspw. im Bereich des Steuerrechts/Abgabenordnung
Zum Stellenangebot

MIT!arbeiter (m/w/d) ProzessPlusCenter für Sparkassen

Do. 22.10.2020
Berlin
MIT!arbeiter (m/w/d) ProzessPlusCenter für Sparkassen Der Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV) ist der Fach- und Spitzenverband der Sparkassen-Finanzgruppe. Das sind 376 Sparkassen, fünf Landesbanken-Konzerne, die DekaBank, acht Landesbausparkassen, zehn Erstversicherergruppen der Sparkassen und zahlreiche weitere Finanzdienstleistungsunternehmen.  Für unsere Abteilung Betriebswirtschaft in Berlin suchen wir zum 1. Januar 2021 drei MIT!arbeiter (m/w/d) für die Mitarbeit bei der Migration des bestehenden Produktionsmodells zum neuen Produktionsmodell für die Gruppe ProzessPlusCenter (PPC). Das PPC ist die Steuerungs- und Koordinierungseinheit für die verbändeübergreifende Initiative ProzessPlus für Sparkassen (PPS). Die Stellen sind vom 1. Januar 2021 bis 31. Dezember 2021 befristet und möglichst in Vollzeit zu besetzen. Wenn Sie bereits Mitarbeiter (m/w/d) der Sparkassen-Finanzgruppe sind und Ihr Institut bereit ist, Sie für diesen Zeitraum zu beurlauben, freuen wir uns auf Sie im Rahmen unseres MIT!Programms. Ihre Aufgaben Unterstützung der Gruppe ProzessPlusCenter (PPC) im DSGV Übernahme von Teilpaketen in Eigenverantwortung bei der ggf. erforderlichen Pilotierung des neuen Produktionsmodells (z. B. formelle QS bei der Erweiterung und Detaillierung von Dokumentationen von Sparkassenprozessen, z. B. Girokonto eröffnen) und Unterstützung der Referenten Übernahme von Teilpaketen in Eigenverantwortung bei der Migration des bestehenden Produktionsmodells in das neue Produktionsmodell (z. B. Einweisung von Fachkräften der Sparkassen-Finanzgruppe in die Verfahren des Prozessmanagements; Organisation eines reibungslosen Übergangs von bisherigen Produktionsverantwortlichen auf neue Produktionsverantwortliche) und Unterstützung der Referenten Übernahme von Teilpaketen in Eigenverantwortung bei der Kommunikationsvorbereitung für die Regionalverbände zur Migration des bestehenden Produktionsmodells zum neuen Produktionsmodell und zum Rollout von PPS in den Sparkassen und Unterstützung der Referenten Ansprechpartner für die Beteiligten von Sparkassen, Landesbanken, Regionalverbänden und Dienstleistern Unterstützung bei der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Telefonkonferenzen, Workshops, Sitzungen etc. Übernahme von fachlichen Arbeitspaketen sowie deren Dokumentation und Vorbereitung zur Kommunikation Ihr Profil: Mehrjährige Berufserfahrung in der Sparkassen-Finanzgruppe mit Schwerpunkt Organisation und Prozesse; idealerweise Erfahrungen in der PPS-Produktion und/ oder Umsetzung von PPS-Ergebnissen im Institut Qualifizierung zum Sparkassenbetriebswirt (oder vergleichbar) oder im Prozessmanagement, z. B. Fachseminar Betriebsorganisation (oder vergleichbar) Gute Kenntnisse der Strukturen und der IT-Umgebungen in der Sparkassen-Finanzgruppe Hohe Leistungsbereitschaft, Belastbarkeit und Teamfähigkeit Blick für das Machbare, pragmatische und umsetzungsorientierte Arbeitsweise, Eigeninitiative, Qualitätsorientierung sowie konzeptionelle Fähigkeiten Wir bieten Ihnen: Flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten sowie mobiles Arbeiten Attraktive, marktgerechte Vergütung Betriebliche Altersvorsorge und diverse Sozialleistungen (z. B. BVG-Jobticket, Restaurantschecks) Modernen Arbeitsplatz mit bester Ausstattung in Berlin-Mitte nahe Gendarmenmarkt Professionelle Zusammenarbeit mit hochqualifizierten Spezialisten Deutscher Sparkassen- und Giroverband e.V.Finanzen und PersonalCharlottenstr.47, 10117 Berlinwww.dsgv.de Bewerbungsschluss: 04.11.2020
Zum Stellenangebot

Ingenieur Planung Straßenbau (m/w/d) mit Fokus LPH 1-5

Do. 22.10.2020
Grevenbroich
Grevenbroich ist eine große kreisangehörige Stadt mit derzeit ca. 67.500 Einwohnern und allen notwendigen zentralen Einrichtungen im Dreieck zwischen Düsseldorf, Köln und Mönchengladbach. Im Bereich Straßenbau wird im Rahmen einer Nachbesetzung ein engagierter (Bau)Ingenieur (m/w/d) für für die Durchführung von örtlichen Maßnahmen der Straßenplanung gesucht. Die Stadtbetriebe Grevenbroich AöR hat die HAPEKO Hanseatisches Personalkontor Deutschland GmbH mit der Personalauswahl beauftragt. Mit dem Einreichen Ihrer Bewerbung erklären Sie sich konkludent damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten zum Zweck der Personalauswahl von der HAPEKO Hanseatisches Personalkontor Deutschland GmbH verarbeitet werden. Information: Behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Da wir uns Chancengleichheit und die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt haben, sind wir besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert. Der Einsatzort: Grevenbroich Selbständige Durchführung von Maßnahmen der Straßenplanung, insbesondere von Entwurfs- bis einschließlich Ausführungsplanung (LP 1 - 5 HOAI) Allgemeines Projektmanagement und Projektsteuerung inkl. damit verbundenem Kosten- und Zeitcontrolling Erstellung von Kostenberechnungen und Kostenanschlägen Technische Prüfung von Angeboten Überwachung und Anleitung externer Ingenieurbüros bei Planung und Umsetzung von Straßenbaumaßnahmen Erfolgreich abgeschlossenes ingenieurwissenschaftliches Studium als notwendige Voraussetzung, gerne aus dem Bereich Bauingenieurwesen Kenntnisse der einschlägigen Normen und Richtlinien für den Straßenbau als notwendige Voraussetzung Sichere EDV-Kenntnisse, insbesondere der gängigen Auto-CAD-Anwendungen Ausgeprägte Kommunikations-, Koordinations- und Teamfähigkeit Praktische Berufserfahrung in den Bereichen Straßenplanung und -bau als notwendige Voraussetzung, gerne aber auch Berufseinsteiger mit entsprechender erster Erfahrung, z.B. in Form von längeren Praktika o.Ä. Erfahrung in der Abnahme von Bauleistungen wünschenswert, aber keine notwendige Voraussetzung Eine uneingeschränkte Fahrerlaubnis der Klasse III bzw. EU-Norm B wird vorausgesetzt Vielseitiges und interessantes Aufgabengebiet mit hohen gestalterischen Möglichkeiten Krisensicherer Arbeitsplatz bei einem öffentlichen Arbeitgeber Strukturierte und qualitativ hochwertige Einarbeitung Eine unbefristete Vollzeitanstellung mit entsprechender Eingruppierung nach TVöD Flexible Arbeitszeitregelung - sehr gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf Regelmäßige Fortbildungsmöglichkeiten Attraktive Angebote im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements Flache Abteilungsstrukturen mit kurzen Entscheidungswegen Enge interdisziplinäre Zusammenarbeit - starke Verzahnung der Bereiche Straßenbau, Entwässerung und Versorgung Moderne Büroräume mit sehr gut ausgestatten Arbeitsplätzen
Zum Stellenangebot

Fachreferentin/Fachreferent (m/w/d), Referat Beteiligungsmanagement/Clearing-Verfahren

Do. 22.10.2020
Berlin
Der GKV-Spitzenverband vertritt die Interessen aller gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen in Deutschland. Die Gesundheit von 73 Millionen Versicherten steht dabei im Mittelpunkt seines Handelns. Für das Referat Beteiligungsmanagement/Clearing-Verfahren der Abteilung Zentrale Dienste suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt Verstärkung. Sie gestalten die Digitalisierung und Automatisierung der durchzuführenden Clearing- und sonstigen Verwaltungsverfahren (derzeit: Sicherstellungszuschlag für Hebammen nach § 134a Absatz 1b SGB V sowie Förderung ambulanter Krebsberatungsstellen nach § 65e SGB V) entscheidend mit.  Dazu gehört unter anderem die Durchführung von Prozessanalysen, die Erarbeitung von Konzepten und Wirtschaftlichkeitsberechnungen sowie die Mitarbeit in Projekten. Im Hinblick auf die Clearing- und sonstigen Verwaltungsverfahren zählt die fachliche Abstimmung der Rahmenbedingungen mit internen Organisationseinheiten und externen Institutionen zu Ihren maßgeblichen Aufgaben.  Darüber hinaus verantworten Sie ein regelmäßiges, transparentes, aussagefähiges Berichtswesen und erarbeiten Beratungs- und Entscheidungsvorlagen.  Schließlich sind Sie innerhalb des Referates Ansprechperson für die genannten Verfahren und koordinieren deren operative Bearbeitung. Sie verfügen über eine abgeschlossene Hochschulausbildung, vorzugsweise mit wirtschaftswissenschaftlicher Fachrichtung, oder über eine vergleichbare Qualifikation. Sie können berufliche Erfahrungen im Zusammenhang mit der Digitalisierung/Automatisierung von (Verwaltungs-)Prozessen nachweisen.  Eine hohe IT-Affinität und einschlägige Erfahrung im Umgang mit IT-Standardanwendungen (insbesondere Microsoft Excel und Visual Basic for Applications (VBA)-Programmierung) sowie anwendungsbereite Kenntnisse im Aufbau und Umgang von Datenbanken sind Bestandteil Ihres Profils. Idealerweise verfügen Sie über Kenntnisse des deutschen Gesundheitssystems. Eine hohe Leistungsbereitschaft sowie eine ausgeprägte konzeptionelle und teamorientierte Arbeitsweise sind für Sie selbstverständlich. Daneben überzeugen Sie durch eine hohe soziale Kompetenz, organisatorische Fähigkeiten sowie durch ein sehr gutes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift. eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit an unserem Standort Berlin-Mitte mit hervorragender Anbindung an den ÖPNV, flexible Arbeitszeiten, individuelle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, eine attraktive betriebliche Altersversorgung, einen Zuschuss zum Firmenticket des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg sowie eine attraktive Vergütung mit 13 Monatsgehältern. Die Besetzung der Stelle ist auch in Teilzeit möglich. An Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen sind wir gleichermaßen interessiert.
Zum Stellenangebot

Kundenbetreuerin/ Kundenbetreuer (w/m/d)

Mi. 21.10.2020
Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Ilmenau, Thüringen, Karlsruhe (Baden), Köln, Nürnberg, Wiesbaden
Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) sucht: Kundenbetreuerin/ Kundenbetreuer (w/m/d) Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) ist der zentrale IT-Dienstleister für die Bundesverwaltung. Mit über 3.000 Beschäftigten an zwölf Dienstsitzen stellt das ITZBund zentral standardisierte IT-Dienstleistungen primär für Bundesbehörden bereit. Referenzcode Z7-P1464-1-19/20-e Dienstsitze Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Ilmenau, Karlsruhe, Köln, Nürnberg, WiesbadenDie ausgeschriebene Position ist in der Abteilung IT-Steuerung angesiedelt. Diese setzt die Rahmenbedingungen für die Gestaltung der Kundenbeziehungen des ITZBund. Das vielfältige Aufgabenspektrum der Abteilung umfasst u.a. das Kundenmanagement, welches für die gezielte Betreuung und Kommunikation mit dem Kunden zuständig ist. Die Kunden sind in Key Account Teams organisiert. Folgende Aufgaben erwarten Sie: Kundenbetreuung eines definierten Kundenbereiches in einem Key Account Team Betreuung und Kontaktpflege der Kunden Koordination von Anfragen, Angebotsaufforderungen, Angeboten und Aufträgen Beratung zum Leistungsangebot des ITZBund Beratung zur Lösungsentwicklung, ggf. unter Hinzuziehung von Fachpersonal Mitwirkung an der Pflege bzw. Weiterentwicklung der CRM-Prozesse Konfliktmanagement Zwingende Anforderungen Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschul- bzw. Bachelorstudium, in den Fachrichtungen Informatik, Wirtschaftsinformatik, Mathematik, Physik, Elektrotechnik, Nachrichtentechnik oder in vergleichbaren Studiengängen mit IT-Bezug. Darüber hinaus verfügen Sie über mindestens dreijährige praktische Berufserfahrung in der Informationstechnik. Alternativ verfügen Sie über nachgewiesene, gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen im entsprechenden Berufsbild von mindestens 9 Jahren. Als Beamtin/Beamter befinden Sie sich in der Laufbahn des gehobenen Dienstes in der BesGr. A11 oder A 12 BBesO. Auswahlrelevante Kriterien Das bringen Sie fachlich mit: Gute Kenntnisse und praktische Erfahrungen mit CRM- Tools Fundierte Kenntnisse einschl. Prozess- und Aufgabenverständnis zur Leistungserbringung eines IT- Dienstleisters Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in der Kundenbetreuung, bzw. im Auftraggeber-/Auftragnehmerverhältnis in der öffentlichen Verwaltung Ausgeprägte Qualitäts- und Serviceorientierung Kommunikations- und Konfliktlösungsfähigkeit; adäquates Auftreten gegenüber Kunden Gute Kenntnisse zur Organisation des Auftraggeber- und Auftragnehmerverhältnisses in der öffentlichen Verwaltung einschließlich Haushalt und Beschaffung Das bringen Sie persönlich mit: Initiative/ Eigenverantwortung Belastbarkeit/ Stressresistenz Adressaten- bzw. Dienstleistungs/-orientierung Verhandlungsfähigkeit und -geschick Kooperations- und Teamfähigkeit Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie Ihre Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen. Allerdings wird durch die Nutzung moderner Tools zur Zusammenarbeit und Kommunikation die Notwendigkeit von Dienstreisen auf ein Minimum reduziert.Wir bieten Ihnen eine unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/-r. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 12 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund) bewertet. Die Übernahme in ein Beamtenverhältnis wird, soweit die Voraussetzungen hierfür vorliegen, von Seiten des ITZBund angestrebt. Für Beamtinnen und Beamte ist der Dienstposten nach BesGr. A 12 BBesO bewertet. Darüber hinaus zahlen wir eine monatliche ITZBund-Zulage in Höhe von 160 €. Darauf können Sie sich freuen Gesellschaftliche Verantwortung bei der Digitalisierung Deutschlands Attraktive Gestaltung der IT des Bundes Arbeitsplatzsicherheit und die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf durch moderne Arbeitszeitmodelle, wie z.B. Home-Office und gleitende Arbeitszeit Interessante und qualifizierte Weiter- und Fortbildungen und vieles mehr Jobticket (bitte beachten: die Möglichkeit ein Jobticket abzuschließen besteht nicht an jedem Dienstsitz)
Zum Stellenangebot

Leitung der Koordinierungsstelle Quantentechnologien (m/w/d)

Mi. 21.10.2020
Düsseldorf
Der Landescluster NanoMikroWerkstoffePhotonik.NRW mit Sitz in Düsseldorf handelt im öffentlichen Auftrag. Er entstand 2009 im Rahmen der Exzellenzinitiative der nordrhein-westfälischen Landesregierung zur Stärkung der Position NRWs in den Bereichen Nanotechnologie, Mikrotechnologie, Neue Werkstoffe und optische Technologien. Seit März 2019 wird auch die Koordinierungsstelle Quantentechnologien in NRW in Synergie mit dem Landescluster NMWP.NRW ausgeführt. Er hat das Ziel, das Land Nordrhein-Westfalen national und international zum wettbewerbsfähigsten und dynamischsten wissensgestützten Wirtschaftsraum im Bereich der vier Schlüsseltechnologien und der Quantentechnologie (QT) zu machen. Dazu fördert der Cluster gezielt Vernetzung und Kooperationen zwischen der nordrhein-westfälischen Unternehmens-, Forschungs- und Politiklandschaft z.B. durch die Organisation von Veranstaltungen, Arbeitsgruppen oder Projekten. Die Koordinierungsstelle QT übernimmt dabei die strategische Weiterentwicklung der QT in NRW, indem wichtige Handlungsfelder unter Einbindung sämtlicher Akteure identifiziert, entwickelt und zur Umsetzung gebracht werden. Für unsere Geschäftsstelle in Düsseldorf suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt Sie als Leitung der Koordinierungsstelle Quantentechnologien (m/w/d) Zu Ihren primären Aufgaben gehört die Konzeption und Umsetzung von Strategien, Maßnahmen und Aktivitäten des Clusters NMWP.NRW im Bereich Quantentechnologien.   Sie treiben die Prozesse im Bereich QT und von relevanten NMWP Themen mit großer Eigeninitiative und Dynamik voran.  Sie sind die erste Anlaufstelle im Bereich Quantentechnologien sowie für Themen in Ihrem Zuständigkeitsbereich für Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik.    Sie stimmen sich zudem mit der Leitung der Geschäftsstelle NMWP.NRW bzw. dem Clustermanager ab und stellen gemeinsam Synergien bei strategischen Prozessen, Veranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit sicher. Abgeschlossenes Studium der Natur- oder Ingenieurwissenschaften (Promotion wünschenswert), idealerweise mit Schwerpunkt im Bereich Quantentechnologien Erfahrung in vergleichbaren Tätigkeiten der Koordination und Strategieentwicklung  Überblick über die globalen Entwicklungen und Trends innerhalb unserer Technologiebereiche (insbesondere der Quantentechnologien) und ein relevantes, aktives Netzwerk   Erfahrungen im Projektmanagement und mit öffentlichen Förderungen   Kommunikationserfahrung mit unterschiedlichen Hierarchieebenen  Deutsch- und Englischkenntnisse perfekt in Wort und Schrift  Eine interessante und abwechslungsreiche Aufgabe im spannenden Umfeld der Quantentechnologien, eigenverantwortliche Arbeit in einer Leitungsposition und leistungsgerechte Bezahlung.
Zum Stellenangebot

IT Applikationsmanager (m/w/d)

Mi. 21.10.2020
Freiburg im Breisgau
Die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg organisiert mit ihren über 22.000 Ärzten und Psychotherapeuten die ambulante medizinische Versorgung von über neun Millionen Versicherten der Gesetzlichen Krankenversicherung in Baden-Württemberg. Das Aufgabenspektrum unserer rund 2.000 Beschäftigten ist vielfältig und abwechslungsreich, weil unsere Verantwortung dem höchsten Gut überhaupt gilt: unserer Gesundheit. Für unseren Geschäftsbereich Informationstechnologie suchen wir zum nächstmöglichen Termin am Standort Freiburg einen IT Applikationsmanager (m/w/d)Unsere eigens im Haus entwickelte Software-Suite OpenKV dient zur Abrechnung der Leistungen der Vertragsärzte mit den Krankenkassen und der damit verbundenen Prozesse. In Ihrer Schnittstellenfunktion zwischen den Anwendern (m/w/d) und den Kollegen (m/w/d) der Softwareentwicklung erwarten Sie folgende spannende und vielseitige Aufgaben: Second-Level-Support für interne und externe Kunden Beraten beim Einsatz von OpenKV-Softwareprodukten Konfiguration der OpenKV-Applikationen Erstellen von Statistiken und Sonderauswertungen resultierend aus fachlichen Anforderungen der Geschäftsbereiche  Überwachen der Einhaltung von Qualitätsstandards auf Basis von Funktions- und Integrationstests Planen, Organisieren und Durchführen von IT-Schulungen Erstellen und Aktualisieren der Dokumentationen unserer Software eine abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulbildung (Informatik, Wirtschaftsinformatik) oder eine vergleichbare technische Ausbildung optimalerweise verfügen Sie über mehrjährige Berufserfahrung in einem entsprechenden Tätigkeitsfeld grundlegendes Wissen über Inhalte und Zusammenhänge der Prozesse in der Anwendungsentwicklung breites Wissen im Bereich Softwaretest und Qualitätsmanagement SQL-Kenntnisse Erfahrungen im technischen Support oder mit JIRA/Confluence Kenntnisse im Bereich der Erstellung von Dokumentationen sowie Schulungsunterlagen analytisches Denken, Teamfähigkeit, Belastbarkeit und Kommunikationsfähigkeit Moderne Arbeitszeitgestaltung (u.a. Gleitzeit, Mobiles Arbeiten) Vergütung nach dem TV-L sowie attraktive zusätzliche Sozialleistungen Betriebliche Altersversorgung Essenszuschuss Individuelle Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten uvm. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Referenten Geschäftsprozessmanagement (Legal Compliance) im Fachteam Corporate Compliance (m/w/d)

Mi. 21.10.2020
München
Die Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V. (MPG) ist eine von Bund und Ländern finanzierte Selbstverwaltungsorganisation der Wissenschaft. Sie betreibt in gegenwärtig 86 Instituten und Forschungsstellen im In- und Ausland Grundlagenforschung auf natur- und geisteswissenschaftlichen Gebieten. Die Generalverwaltung sucht für das Referat Corporate Compliance, Forschungsrecht & Forschungsethik und Zuwendungsrecht in der Abteilung Recht und Strukturentwicklung zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Referenten Geschäftsprozessmanagement (Legal Compliance)im Fachteam „Corporate Compliance" (m/w/d)(Kennziffer 60/20)Sie sind –in Zusammenarbeit mit dem zuständigen - Fachbereich verantwortlich für Aufnahme, Analyse und Harmonisierung bestehender (de-)zentraler Geschäftsprozesse Abstimmung der fachlichen Anforderungen für neu zu schaffende Geschäftsprozesse Erstellung von Konzepten zu Schaffung, Optimierung und Weiterentwicklung (de-)zentraler Geschäftsprozesse und Steuerung deren praktischer Implementierung (inkl. Schulungen, Handbücher, Kommunikationstools etc.) Erarbeitung und Ausrollen von Prozess-Standards Erstellung von Dokumentationen zentraler Geschäftsprozesse bzw. Anleitung der Facheinheiten/MPI zur Dokumentation ihrer Geschäftsprozesse (nach den jeweils einschlägigen Vorgaben) laufende Anpassung zentraler Geschäftsprozesse Zunächst wird Ihr Aufgabengebiet den Bereich des Außenwirtschaftsrechts / Exportkontrolle betreffen sowie die prozesstechnische Begleitung des Projektes zur Entwicklung eines MPG-weiten Managements von Verträgen aller Art. Im Bereich Außenwirtschaftsrecht / Exportkontrolle wird die Aufgabe darin bestehen, den entsprechenden Fachbereich bei der Optimierung der Prozesslandschaft und Organisationsstruktur in der MPG zu unterstützen. Beim Thema Vertragsmanagement besteht die Aufgabe darin, an der Entwicklung von Prozessen zur Erstellung und Abwicklung von Verträgen mitzuwirken. Dies umfasst auch die Unterstützung bei der IT-technischen Umsetzung und Abbildung dieser Prozesse. Insbesondere müssen das derzeit zu entwickelnde IT-System gemeinsam mit anderen Fachleuten auf die Umsetzung der fachlichen Anforderungen überprüft und entsprechende Korrektur- und Weiterentwicklungsvorschläge erarbeitet werden. Die rechtssichere Etablierung, Überprüfung und Optimierung von Prozessen für andere MPG-weite Compliance Felder, wie z. B. im Risikomanagement und Datenschutz, wird ebenfalls zu Ihrem Aufgabengebiet gehören Daneben zeichnen Sie für die Geschäftsentwicklung und Prozessoptimierung weiterer Compliance-relevanter Themen innerhalb der gesamten MPG und in der Generalverantwortung verantwortlich.Sie haben ein einschlägiges Studium (z. B. Betriebswirtschaftslehre o. ä.) erfolgreich abgeschlossen und konnten bereits praktische Erfahrung im Geschäftsprozessmanagement sammeln, vorzugsweise in einer größeren, dezentralen Struktur. Erfahrung in der Wissenschaftsverwaltung wäre von Vorteil. Zudem verfügen Sie über vertiefte IT-Kenntnisse und durchdringen die Funktionsweise von Dokumentenmanagementsystemen sowie vergleichbaren Systemen zur Abbildung von Prozessen. Ihre Kommunikationsfähigkeit und Ihre strukturierte, selbständige Arbeitsweise legen den Grundstein für die erfolgreiche Implementierung Ihrer Prozessgestaltung: Sie nehmen die Anwender mit und haben ein Gefühl für heikle Themen (Change-Kommunikation) und das Erfordernis, Leitungsentscheidungen einzuholen. Ihre Englischkenntnisse sind fließend in Wort und Schrift und Sie können sich mühelos in größere Strukturen einfinden, ohne ihre Ziele aus den Augen zu verlieren.Wir bieten Ihnen im Rahmen eines unbefristeten Arbeitsverhältnisses je nach Qualifikation und Berufserfahrung eine Bezahlung bis Entgeltgruppe 14  TVöD (Bund), bei unmittelbarem Übertritt aus einem Beamtenverhältnis eine Besoldung bis zur Besoldungsgruppe A 14 BBesG, sowie verschiedene Sozialleistungen. Ihr Arbeitsplatz liegt in der Stadtmitte Münchens und ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. In der Nähe des Dienstgebäudes sind Betreuungsmöglichkeiten für Kinder im Alter von 6 Monaten bis 3 Jahren vorhanden. Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht.
Zum Stellenangebot

IT-Applikationsmanager (m/w/d) E-Government im Referat für Strategie, Digitalisierung und Rat

Mi. 21.10.2020
Osnabrück
Osnabrück, das heißt: offen, sozial, vielseitig, naturverbunden, überraschend, bodenständig, attraktiv, überschaubar, wachsend – eben Lebensqualität auf den ersten und zweiten Blick! Fast 170.000 Einwohner fühlen sich hier zu Hause – und als Teil einer Stadt, die glücklich macht. Als Arbeitgeberin setzen wir Schwerpunkte auf Vielfalt und Verlässlichkeit, Kollegialität und Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Wir sagen stolz: »Wir sind bei der Stadt!« – und freuen uns auf Sie als neue Kollegin und neuen Kollegen. Wir suchen: IT-Applikationsmanager (m/w/d) E-Government im Referat für Strategie, Digitalisierung und Rat Als IT-Applikationsmanager/-in mit dem Schwerpunkt E-Government der Stadt Osnabrück steuern und begleiten Sie IT-Projekte im Themengebiet E-Government. Außerdem analysieren Sie Verwaltungsprozesse auf ihr Potenzial zur digitalen Optimierung und leiten daraus Handlungsempfehlungen ab. Die Stelle auf einen Blick Stellenumfang: Es handelt sich um eine Vollzeitbeschäftigung mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden. Die Stelle kann grundsätzlich bei sich einander ergänzenden Arbeitszeiten mit Teilzeitkräften besetzt werden. Befristung: Es handelt sich um eine unbefristete Stelle. Einstellungszeitpunkt: zum nächstmöglichen Zeitpunkt Vergütung: EG 10 TVöD Bewerbungsfrist: 1. November 2020Sie gestalten im Rahmen des E-Governments die Dienstleistungsangebote der Stadt Osnabrück. Hierzu analysieren und dokumentieren Sie bestehende Geschäftsprozesse. Darauf aufbauend konzeptionieren Sie Lösungsvorschläge für die digitale Umsetzung. Im Rahmen von Projekten werden die Maßnahmen umgesetzt und im Changemanagement begleitet. Bestehende E-Government-Anwendungen werden von Ihnen organisatorisch und inhaltlich betreut. Insbesondere die Bereitstellung von Dienstleistungen gemäß dem OZG-Onlinezugangsgesetz und die Implementierung eines Bürgerportals werden von Ihnen gestaltet.Sie verfügen über eine einschlägige abgeschlossene Hochschulbildung (z.B. in der Fachrichtung Informatik) oder (mehrjährige) gründliche und vielseitige Fachkenntnisse im beschriebenen Aufgabengebiet. Des Weiteren erwarten wir: Nachweisbare Fachkenntnisse im Projektmanagement Ausgeprägte Kenntnisse in der Prozessanalyse und-optimierung Ausgeprägte IT-Kenntnisse mit Grundkenntnissen in der Anwendungsentwicklung Mehrjährige Erfahrungen im Themengebiet E-Government Erfahrungen in der Präsentation von Projekten Zuverlässige und selbstständige Persönlichkeit mit ausgeprägter Kommunikationsfähigkeit Bewusstsein für ein hochgradiges Qualitätsmanagement Hohe Kunden- und Serviceorientierung Vielfältige fachliche Aufgaben in einem kollegialen Umfeld Anspruchsvolle Tätigkeiten in lokalen und überregionalen Netzwerken Verlässliche Arbeitsbedingungen und ein gestaltbarer Arbeitsplatz Individuelle Arbeitsplatzmodelle und an Lebensphasen orientierte Arbeitszeitvereinbarungen Eine anerkannte Personalentwicklung mit attraktiven Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie ein ausgeprägtes Gesundheitsmanagement
Zum Stellenangebot

Service-Verantwortlichen für das Geschäftsprozessfeld Personal (m/w/d)

Mi. 21.10.2020
München
Die Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V. ist eine von Bund und Ländern finanzierte Selbstverwaltungsorganisation der Wissenschaft. Sie betreibt in derzeit 86 Instituten und Forschungsstellen Grundlagenforschung auf natur- und geisteswissenschaftlichen Gebieten. Die Generalverwaltung der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V. sucht für die Abteilung Informations- und Kommunikationstechnologie baldmöglichst einen Service-Verantwortlichen für das Geschäftsprozessfeld Personal (m/w/d) -(Kennziffer 41/20) Zur Verstärkung unseres SAP Competence Centers steuern Sie zukünftig ein weiteres innovatives Team von internen und externen Beratern innerhalb des Geschäftsprozessfeldes Personal und realisieren zusammen mit den HR-Fachabteilungen und den HR-Abteilungen der Max-Planck-Institute die HR-Digitalisierungsstrategie der Max-Planck-Gesellschaft. Etwa über 20.000 User werden Ihre Applikationen nutzen und freuen sich auf Ihre Unterstützung! Sicherstellung der Serviceerbringung in der vereinbarten Qualität kontinuierliche Verbesserung der IT-Servicequalität sowie der Kundenzufriedenheit Erheben von Serviceanforderungen und Erstellung und Pflege der Servicebeschreibungen Verantwortung für das Application Management regelmäßige Überwachung und Reviews der IT-Services Ressourcen und Kapazitätsplanung/ -steuerung (intern als auch extern) zur Absicherung der vereinbarten Service Levels Definition, Analyse, Bewertung und Umsetzung von erforderlichen Change  Requests (gesetzlicher und betrieblicher Anforderungen und Neuerungen) und Projekten in enger Zusammenarbeit mit den Fachabteilungen zusammen mit zwei weiteren Service-Managern teilen Sie sich die technische Betreuung, Weiterentwicklung und Optimierung unseres SAP-HCM-Systems mit den Modulen Personaladministration (PA), Personalabrechnung (PY), Personalzeitwirtschaft (PT), Organisationsmanagement (OM), Reisekostenabrechnung, ESS/MSS, sowie unsere SAP Success-Factor Cloud-Lösung gute englische Sprachkenntnisse abgeschlossenes wissenschaftliches Studium der Betriebswirtschaft, Informatik, Wirtschaftsinformatik oder Wirtschaftsingenieurwesen oder ein vergleichbarer bzw. diesen Abschlüssen vergleichbare Fähigkeiten und Erfahrungen im SAP-HCM-Bereich ausgeprägte Anwender- und Customizingerfahrung im SAP-HCM-Umfeld und/oder SAP Success-Factors gute Kenntnisse der HCM-Prozesse ausgeprägte analytische Fähigkeiten, zielorientiertes Arbeiten sowie ein hohes Maß an Sorgfalt und Zuverlässigkeit, sicheres Auftreten gute kommunikative Fähigkeiten und hohe soziale Kompetenz Gewünscht ist: Erfahrung in der Leitung und Steuerung von Teams bzw. Projekten und/ oder Teilprojekten Wir bieten Ihnen im Rahmen eines unbefristeten Arbeitsverhältnisses je nach Qualifikation und Berufserfahrung eine Bezahlung bis zur Entgeltgruppe 13 TVöD (Bund). Ihr Arbeitsplatz liegt in der Stadtmitte Münchens und ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. In der Nähe des Dienstgebäudes sind Betreuungsmöglichkeiten für Kinder im Alter von 6 Monaten bis 3 Jahren vorhanden Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht.
Zum Stellenangebot
123


shopping-portal