Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Psychiatrie | Öffentlicher Dienst & Verbände: 9 Jobs

Berufsfeld
  • Psychiatrie
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 9
  • Mit Personalverantwortung 4
  • Ohne Berufserfahrung 3
Arbeitszeit
  • Teilzeit 8
  • Vollzeit 8
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 7
  • Befristeter Vertrag 2
Psychiatrie
Öffentlicher Dienst & Verbände

Oberärztin/Oberarzt (m/w/d) für die Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Di. 20.10.2020
Düsseldorf
Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht für das LVR-Klinikum Düsseldorf, Kliniken der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine / einen Oberärztin / Oberarzt (m/w/d) für die Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie. Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 19.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke. Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes. Das LVR-Klinikum Düsseldorf führt Abteilungen für Allgemeine Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin, Kinder- und Jugendpsychiatrie / -psychotherapie / -psychosomatik, Neurologie und Soziale Rehabilitation mit insgesamt 747 Betten / Plätzen und beschäftigt rund 1.300 Mitarbeiter*innen. Die Versorgungspflicht besteht für 530.000 Einwohner der Landeshauptstadt Düsseldorf. Die Abteilung für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie arbeitet im stationären, teilstationären und ambulanten Bereich mit einem multimethodalen Therapiekonzept auf tiefenpsychologisch fundierter Grundlage. Das Team der transkulturellen Ambulanz verfügt über eine langjährige Expertise in der Behandlung von traumatisierten Flüchtlingen und Migranten*innen. Stelleninformationen Standort: Düsseldorf Befristung: unbefristet Arbeitszeit: Vollzeit oder Teilzeit Vergütung: EG III TV-Ärzte / VKA Klinische Tätigkeit auf den Stationen, den Tageskliniken sowie in den Ambulanzen Konsil- und Liaisondienst Beteiligung am Rufbereitschaftsdienst Engagierte Mitarbeit in Forschung und Lehre Beteiligung an der studentischen Lehre und der ärztlichen Fort- und Weiterbildung Enge Zusammenarbeit mit allen Berufsgruppen Beteiligung an der Weiterentwicklung der Abteilung Voraussetzung für die Besetzung: Fachärztin / Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie mit abgeschlossener Weiterbildung Wünschenswert sind: Fachliche Qualifikation und Interesse am Fachbereich Psychosomatische Medizin und Psychotherapie Hohes klinisches Engagement Klinische Kompetenz im Bereich Trauma- und Traumafolgestörungen Interesse an der Weiterbildung und Zusatzbezeichnung Psychoanalyse Interesse an der aktiven Mitarbeit an wissenschaftlichen Projekten der Klinik Aktive Teilnahme am Studentenunterricht Verantwortungsbewusstsein Hohe Bereitschaft zu teamorientierter Arbeitsweise Organisationsfähigkeit Transkulturelle und soziale Kompetenz Moderne, attraktive und familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf Die üblichen Sozialleistungen für den öffentlichen Dienst Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich Betriebliche Gesundheitsförderung und Sozialberatung Ein umfangreiches klinisches und wissenschaftliches Fort- und Weiterbildungsangebot (Zusatztitel Psychoanalyse) Forschungsmöglichkeiten in verschiedenen Forschungsbereichen zur weiteren wissenschaftlichen Qualifikation (Essstörung, somatoforme Störung, Psychotraumatologie, transkulturelle Psychotherapie, Versorgungsforschung) Externe Teamsupervision auf allen Stationen, EMDR-Supervision Zeitnahe Einarbeitung und Anwendung des klinikeigenen Dokumentationssystems (KIS) Ein kostengünstiges Job-Ticket des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr mit Übergangstarifmöglichkeiten in den VRS Eine Kinderbetreuung kann in der auf dem Gelände ansässigen Kindertagesstätte – nach Verfügbarkeit – angeboten werden Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Zum Stellenangebot

Teamleiter Sozialpsychiatrischer Dienst (m/w/d)

So. 18.10.2020
Jena
Die Stadt Jena sucht voraussichtlich ab Frühjahr 2021 im Fachdienst Gesundheit einen Teamleiter SOZIALPSYCHIATRISCHER DIENST (m/w/d) LICHTSTADT JENA – MODERNE STRUKTUREN MIT ÜBERREGIONALER STRAHLKRAFT STADTVERWALTUNG JENA. Für rund 110.000 Bürger/-innen sowie zahlreiche Unternehmen und Institutionen sind wir der Leuchtturm, der ihnen täglich Orientierung und Lichtblicke zugleich bietet. Dieser Anspruch birgt vielseitige Aufgaben und weitverzweigte Dienstleistungen, die wir Tag für Tag gemeinsam in Angriff nehmen. So sichern wir das nachhaltige Wachstum unserer Kommune. Als familienfreundliche Arbeitgeberin – und eine der größten in der Region – investieren wir außerdem kontinuierlich in die Lebens- und Arbeitsqualität unserer rund 2.000 Mitarbeiter/-innen. LICHTSTADT. Jena prägt die Verbindung von Wissenschaft, Wirtschaft und Lebensqualität. In Jena kommen Dinge zusammen, die die Lichtsymbolik fassbar machen: die prägende optische Industrie, der Ursprung der deutschen Farben, Schillers Lichtgedanken, die leuchtenden Berge, ein Fokus der Universität auf photonische Forschung, die Sonderstellung Jenas in den neuen Bundesländern und natürlich auch unser Stadtpatron – ein Lichtwesen – ein Engel. fachliche und organisatorische Leitung des Teams Sozialpsychiatrischer Dienst Koordination und regionale Planung der sozialpsychiatrischen Versorgung Beratung der Betroffenen im Bereich vorsorgende Hilfen, Koordinierung der Hilfen auch in Abstimmung mit den Angehörigen und Beratung bei der Unterbringung Vor- und Nachsorge für psychisch kranke Menschen einschließlich Unterbringung nach ThürPsychKG Begutachtungen nach den Sozialgesetzbüchern, Ausländerrecht und Beamtenrecht Mitgestaltung der vielfältigen zukunftsorientierten Aufgaben, besonders im Bereich Gesundheitsförderung/Prävention erfolgreich abgeschlossenes Medizinstudium einschließlich Approbation und mindestens einjähriger Berufserfahrung in einer klinischen oder ambulanten psychiatrischen Facheinrichtung nachweisbare Erfahrungen in der sozialmedizinischen Begutachtung abgeschlossene Facharztausbildung für Psychiatrie und Psychotherapie oder psychosomatische Medizin und Psychotherapie oder für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie ist wünschenswert Bereitschaft zur Teilnahme an der Rufbereitschaft des Sozialpsychiatrischen Dienstes Besitz eines gültigen Führerscheins der Klasse B Sie sind eine aufgeschlossene, engagierte und belastbare Persönlichkeit und nehmen durch Ihre ergebnisorientierte, strukturierte Arbeitsweise Probleme als Herausforderung an. Sie zeichnen sich durch eine sehr gute Auffassungsgabe aus und verfügen über Einfühlungsvermögen sowie einem hohen Maß an kommunikativen und sozialen Kompetenzen. Sie treten freundlich, sicher und deeskalierend auf, verfügen über ein sicheres und gewandtes Auftreten, mit der notwendigen Sensibilität für die Situation der Betroffenen. ein unbefristetes Arbeitsverhältnis in Voll- bzw. Teilzeit eine Vergütung, abhängig der persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 14 TVöD (Arzt) bzw. nach Entgeltgruppe 15 TVöD (Facharzt) zzgl. Zulagenzahlung, bzw. bei vorliegenden beamtenrechtlichen Voraussetzungen eine Verbeamtung im höheren Verwaltungsdienst geregelte, familienfreundliche und flexible Arbeitszeiten Unterstützung bei der fachlichen Qualifizierung und Weiterbildung Arbeiten in einem hoch motivierten Team sowie eine geregelte und umfassende Einarbeitung
Zum Stellenangebot

Psychologe (m/w/d)

Di. 13.10.2020
Bad Tölz
Das Erzbischöfliche Ordinariat ist die zentrale Verwaltungsbehörde der Erzdiözese München und Freising. Wir suchen für die Beratungsstelle in Bad Tölz/ Wolfratshausen der Ehe-, Familien- und Lebensberatung im Ressort Caritas und Beratung zum nächstmöglichen Termin befristet zur Elternzeitvertretung bis zum 26.02.2021 (ggf. mit Verlängerungsoption) einen Psychologen (m/w/d)(Beschäftigungsumfang: 26 Stunden / Woche). eigenverantwortliche beraterisch-therapeutische Arbeit mit Einzelnen, Paaren, Familien und Gruppen Krisenintervention bei komplexen und akuten Problemlagen Planung und Durchführung präventiver Angebote Psychoedukation Begleitung und Hilfe bei vorübergehenden, andauernden oder nicht veränderbaren Belastungen Mitarbeit bei der Weiterentwicklung der Qualitätsstandards der Ehe-, Familien- und Lebensberatung im Erzbistum Projektbezogene Mitarbeit im Netzwerk von psychosozialen und medizinischen Einrichtungen in der Region Teaminterne organisatorische Aufgaben und Funktionen. abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium (MA/Dipl.-Univ) der Psychologie Abgeschlossene Weiterbildung als Ehe-, Familien- und Lebensberater (m/w/d) oder eine vergleichbare qualifizierte psychotherapeutische Zusatzausbildung einschlägige Berufserfahrung im beraterisch-therapeutischen Bereich Bereitschaft zur Online- Beratung sicheres und selbstbewusstes Auftreten und Fähigkeit zu konzeptionellem Denken Bereitschaft zur Arbeit im Team und Flexibilität in der Arbeitszeit Identifikation mit den Zielen und Werten der katholischen Kirche. einen vielseitigen und interessanten Arbeitsplatz Vergütung nach ABD (entspricht TVöD) zahlreiche Zusatzleistungen, z. B. betriebliche Altersversorgung, Jobticket und Kinderbetreuungszuschuss. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Fachärztin/Facharzt (m/w/d) für die Abteilung Gerontopsychiatrie

Di. 13.10.2020
Düsseldorf
Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht für das LVR-Klinikum Düsseldorf, Kliniken der Heinrich- Heine-Universität Düsseldorf, zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine / einen Fachärztin / Facharzt (m/w/d) für die Abteilung Gerontopsychiatrie. Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 19.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke. Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes. Das LVR-Klinikum Düsseldorf führt Abteilungen für Allgemeine Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin, Kinder- und Jugendpsychiatrie / -psychotherapie / -psychosomatik, Neurologie und Soziale Rehabilitation mit insgesamt 747 Betten / Plätzen und beschäftigt rund 1.300 Mitarbeiter*innen. Die Versorgungspflicht besteht für 530.000 Einwohner der Landeshauptstadt Düsseldorf. Die Abteilung Gerontopsychiatrie umfasst 81 stationäre Betten auf vier Stationen im LVR-Klinikum Düsseldorf, eine Tagesklinik mit 25 Plätzen und eine gerontopsychiatrische Institutsambulanz im LVR-Tagesklinik- und Ambulanz­zentrum (LVR-TAZ) auf dem Campus der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Stelleninformationen Standort: Düsseldorf Befristung: unbefristet Arbeitszeit: Vollzeit oder Teilzeit Vergütung: EG II TV-Ärzte / VKA Fachärztliche Behandlung im Wahlleistungsbereich der Abteilung Gerontopsychiatrie (Station 3 A) Voraussetzung für die Besetzung: Abgeschlossene Weiterbildung als Facharzt / Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie Wünschenswert sind: Gerontopsychiatrische Grundkenntnisse Interesse an der Verbesserung der Versorgung von psychisch kranken älteren Menschen Sehr gute kommunikative und integrative Fähigkeiten Interkulturelle Kompetenz Moderne, attraktive und familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf Die üblichen Sozialleistungen für den öffentlichen Dienst Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich Betriebliche Gesundheitsförderung und Sozialberatung Mitarbeiterbeteiligung an den Wahlleistungseinnahmen Befreiung von den Bereitschaftsdiensten Geregelte Arbeitszeit ausschließlich im Tagdienst Externe Teamsupervision Die Möglichkeit der Promotion und der Mitarbeit in wissenschaftlichen Forschungsprojekten Abwechslungsreiche, verantwortungsvolle Tätigkeit in einem qualifizierten Team Ein umfangreiches, klinisches und wissenschaftliches Fort- und Weiterbildungsangebot Ein kostengünstiges Job-Ticket des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr mit Übergangstarifmöglichkeiten in den VRS Eine Kinderbetreuung kann in der auf dem Gelände ansässigen Kindertagesstätte – nach Verfügbarkeit – angeboten werden Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Zum Stellenangebot

Oberärztinnen/Oberärzte (m/w/d) für die Abteilung Allgemeine Psychiatrie 1

Di. 13.10.2020
Düsseldorf
Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht für das LVR-Klinikum Düsseldorf, Kliniken der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Oberärztinnen / Oberärzte (m/w/d) für die Abteilung Allgemeine Psychiatrie 1 (Chefärztin Frau Univ.-Prof. Dr. med. Eva Meisenzahl – Lehrstuhl Psychiatrie und Psychotherapie). Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 19.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke. Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes. Das LVR-Klinikum Düsseldorf führt Abteilungen für Allgemeine Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin, Kinder- und Jugendpsychiatrie / -psychotherapie / -psychosomatik, Neurologie und Soziale Rehabilitation mit insgesamt 747 Betten / Plätzen und beschäftigt rund 1.300 Mitarbeiter*innen. Die Versorgungspflicht besteht für 530.000 Einwohner der Landeshauptstadt Düsseldorf. Stelleninformationen Standort: Düsseldorf Befristung: unbefristet Arbeitszeit: Vollzeit oder Teilzeit Vergütung: EG III TV-Ärzte / VKA Fachärztliche Supervision klinischer Stationen Durchführung wissenschaftlicher Projekte Wahrnehmung weiterführender Aufgaben im Bereich von Forschung und Lehre Voraussetzung für die Besetzung: Fachärztin / Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie mit abgeschlossener Weiterbildung Wünschenswert sind: Zusatzqualifikationen in psychotherapeutischen Verfahren Ausgeprägtes wissenschaftliches Interesse Ein hohes Interesse an akademischer multidisziplinärer Psychiatrie und an der Durchführung klinischer Studien Habilitationswunsch Erfahrungen in der interdisziplinären Zusammenarbeit und einer engagierten, strukturierten und selbstständigen Arbeitsweise Bereitschaft zur Übernahme von Führungsverantwortung Bereitschaft zur regelmäßigen Teilnahme am oberärztlichen Hintergrunddienst Interkulturelle Kompetenz Moderne, attraktive und familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf Die üblichen Sozialleistungen für den öffentlichen Dienst Ein umfangreiches Fortbildungsangebot Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich Betriebliche Gesundheitsförderung und Sozialberatung Unterstützung bei der akademischen Weiterqualifikation (Habilitation) und Ihrer weiteren wissenschaftlichen Laufbahn Systematische Einarbeitung in einem engagierten und aufgeschlossenen Team Zusätzliche Unterstützung bei Kongressreisen Ein umfangreiches Fortbildungsangebot Ein kostengünstiges Job-Ticket des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr mit Übergangstarifmöglichkeiten in den VRS Eine Kinderbetreuung kann in der auf dem Gelände ansässigen Kindertagesstätte – nach Verfügbarkeit – angeboten werden. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Zum Stellenangebot

Fachärztin / Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie (m/w/d)

Do. 08.10.2020
Bergheim, Erft
Der Rhein-Erft-Kreis bietet mit seiner verkehrsgeografisch günstigen Lage zu den Universitäts-/ Großstädten Köln/Bonn und Aachen sowie Düsseldorf eine hohe Standortattraktivität für Unternehmen aus den verschiedensten Bereichen von Wirtschaft, Handwerk und Bildung. Die gute Infrastruktur und die abwechslungsreiche Landschaft sind weitere Qualitäten, die auch im Hinblick auf Wohn- Freizeit- und Erholungsangebote den Kreis auszeichnen. Hier leben ca. 465.000 Bürgerinnen und Bürger, deren gesundheitliche Versorgung durch die Untere Gesundheitsbehörde sicherzustellen ist. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist im Gesundheitsamt des Rhein-Erft-Kreises, Abteilung „Sozialpsychiatrischer Dienst“, die Stelle einer/eines Fachärztin/Facharztes für Psychiatrie und Psychotherapie (m/w/d) in Vollzeit am Dienstort Bergheim zu besetzen. in Vollzeit am Dienstort Bergheim zu besetzen. Bewerber/-Innen mit fortgeschrittener Weiterbildung können diese am hiesigen Gesundheitsamt evtl. abschließen. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 15 TVöD (vgl. Besoldungsgruppe A 15 LBesO A NRW) bewertet. Bei Einstellung in ein Beschäftigungsverhältnis erfolgt bei Vorliegen der persönlichen und tarifvertraglichen Voraussetzungen eine Eingruppierung nach Entgeltgruppe 14 bzw. 15 TVöD. Bei einem bestehenden Beamtenverhältnis ist bei Vorliegen der persönlichen und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen eine Einstellung bis Besoldungsgruppe A 15 LBesO A NRW möglich. Das Gesundheitsamt des Rhein-Erft-Kreises ist kommunaler Ansprechpartner in allen Belangen des öffentlichen Gesundheitsdienstes. Die Aufgabenerfüllung erfolgt in Zusammenarbeit mit einem multiprofessionellen Team. die selbstständige Durchführung von Aufgaben des Sozialpsychiatrischen Dienstes gem. ÖGDG/Psych-KG NRW mit derzeit 11 Mitarbeitern/-Innen (2 Ärzte/-Innen, 2 Verwaltungskräfte, 7 Sozialarbeiter/-Innen) in Abstimmung mit der Amtsleitung die Betreuung und Beratung durch Hausbesuche und Sprechstunden von psychisch Kranken, Suchtkranken sowie behinderten Menschen die Erstellung von Gutachten im Rahmen des SGB XII ärztliche Untersuchungen für Entziehungsbehandlungen und die Vermittlung an andere Fachärzte/-Innen und Hilfseinrichtungen Nachweis der Qualifikation zur Fachärztin/zum Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie mehrjährige praktische Erfahrung als Ärztin/Arzt – vorzugsweise im öffentlichen Gesundheitsdienst EDV-Kenntnisse Zusatzqualifikationen in Sozialmedizin und Promotion sind erwünscht, jedoch nicht Bedingung bzw. können hier erworben werden Von den Bewerberinnen und Bewerbern werden erwartet: Teamfähigkeit hohe Belastbarkeit Kommunikations-, Kooperations- und Konfliktfähigkeit Verantwortungsbewusstsein und Entscheidungsstärke Engagement für sozialpsychiatrische Aufgaben Da die Wahrnehmung der Aufgaben auch mit Tätigkeiten im Außendienst verbunden ist, ist eine Fahrerlaubnis der Führerscheinklasse B erforderlich sowie die Bereitschaft, den eigenen Pkw gegen Kostenerstattung für Dienstfahrten einzusetzen.Die Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitkräfte geeignet, jedoch muss die Bereitschaft bestehen, auch nachmittags Dienst zu versehen und die Arbeitszeit den dienstlichen Belangen anzupassen. Der Rhein-Erft-Kreis fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern nach dem Gleichstellungsgesetz und dem Gleichstellungsplan des Rhein-Erft-Kreises. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen oder die Vorgaben des Landesgleichstellungsgesetzes bereits erfüllt sind. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Leitenden Physiotherapeuten (m/w/d)

Do. 08.10.2020
Lindenberg im Allgäu
Für unsere Klinik Lindenberg-Ried, Fachklinik für orthopädische und psychosomatische Rehabilitation mit 145 Betten, suchen wir zum 01.12.2020 bzw. zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Leitenden Physiotherapeuten (m/w/d). Leitung und Organisation der Physiotherapie sowie der Balneophysikalischen Therapie in enger Zusammenarbeit mit der ärztlichen Leitung der orthopädischen Abteilung Überwachung, Anpassung und teils Planung des Therapieprozesses Erstellung von Dienst- und Urlaubsplänen sowie Leitung von Teambesprechungen und Fortbildungen Durchführung therapeutischer Einzel- und Gruppenmaßnahmen Mehrjährige Berufserfahrung und überdurchschnittliche Fachkenntnisse Idealerweise Vorerfahrung in leitender Position (keine Voraussetzung) Sie überzeugen als strukturierte und teamfähige Persönlichkeit sowie durch Ihre menschliche Art Ein unbefristetes Arbeitsverhältnis im öffentlichen Dienst Eingruppierung in die Entgeltgruppe 9b TV-TgDRV
Zum Stellenangebot

Assistenzarzt (m/w/d) für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik oder im Rotationsjahr Neurologie

Fr. 25.09.2020
Landsberg am Lech
Die kbo-Lech-Mangfall-Klinik Landsberg am Lech liegt inmitten der Lech-Ammersee-Region im schönen Oberbayern. Die Kreisstadt Landsberg am Lech, etwa 50 Auto-Minuten von München entfernt, bietet mit dem gut erhaltenen, mittelalterlichen Stadtkern ein besonderes Flair: Hier können Sie shoppen, gut essen und in den vielen gemütlichen Cafés entspannen. Für Ihre Kinder befinden sich Kindergärten sowie Grund- und alle weiterführenden Schulen am Ort, so können Sie Beruf und Familie optimal miteinander vereinbaren. Der in unmittelbarer Nähe gelegene Ammersee ist ein ideales Bade- und Segelrevier, die Berge des Alpenvorlands laden zum Radeln und Wandern ein. So bietet der Standort Ihres neuen Arbeitsplatzes eine ideale Mischung aus ländlicher Ruhe, hohem Freizeitwert und einer lebendigen Infrastruktur. Die kbo-Lech-Mangfall-Kliniken gemeinnützige GmbH betreibt als Tochter der Kliniken des Bezirks Oberbayern (kbo) in Agatharied, Garmisch-Partenkirchen, Landsberg am Lech, Peißenberg und Wolfratshausen (in Planung) Fachkrankenhäuser für Psychiatrie, Psychotherapie Neuropsychiatrie und Psychosomatik. Mit insgesamt 282 vollstationären Betten, 90 tagesklinischen Plätzen, vier großen Institutsambulanzen und drei hochmodernen, neurophysiologischen Laboren sichern wir die gemeindenahe psychiatrische Versorgung der Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen, Garmisch-Partenkirchen, Landsberg am Lech, Miesbach und Weilheim-Schongau. Wir kooperieren eng mit den somatischen Krankenhäusern vor Ort, somit sind eine umfassende Diagnostik und Behandlung garantiert. WIR SUCHEN für unseren Standort Landsberg am Lech ab sofort einen Assistenzarzt (m/w/d) für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik oder im Rotationsjahr Neurologie in Voll- oder Teilzeit. Die Stelle ist für die Dauer der Weiterbildung befristet mit der Option auf eine unbefristete Übernahme. Diagnostik und Behandlung im gesamten Spektrum der Allgemein-, Alters- und Suchtpsychiatrie und Psychosomatik Teilnahme am Bereitschafts- und Konsiliardienst Assistenzarzt (m/w/d) in fachärztlicher Weiterbildung für die Bereiche Psychiatrie und Psychotherapie oder Psychosomatik, oder für das Rotationsjahr Neurologie Verantwortungsbewusstsein und soziale Kompetenz Teamfähigkeit sowie Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit Engagement und Aufgeschlossenheit Eine interessante und verantwortungsvolle Aufgabe in einem multiprofessionellen Team Vielfältige in- und externe Fortbildungsmöglichkeiten, Supervisionen Betriebliche Altersvorsorge, modernes Gesundheitsmanagement und finanzielle Unterstützung bei der Kinderbetreuung Finanzierung des fachärztlichen Weiterbildungscurriculums für Psychiatrie und Psychotherapie Hilfestellung bei der Wohnraumsuche – ggf. finanzieller Zuschuss während der Probezeit Positives Betriebsklima (Mitarbeiterfeste, Betriebsausflüge etc.) Vergünstigtes Jobticket für den MVV-München Eine Vergütung nach TV-Ärzte/VKA EG 1
Zum Stellenangebot

Facharzt (m/w/d) für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik oder Neurologie

Fr. 25.09.2020
Landsberg am Lech
Die kbo-Lech-Mangfall-Klinik Landsberg am Lech liegt inmitten der Lech-Ammersee-Region im schönen Oberbayern. Die Kreisstadt Landsberg am Lech, etwa 50 Auto-Minuten von München entfernt, bietet mit dem gut erhaltenen, mittelalterlichen Stadtkern ein besonderes Flair: Hier können Sie shoppen, gut essen und in den vielen gemütlichen Cafés entspannen. Für Ihre Kinder befinden sich Kindergärten sowie Grund- und alle weiterführenden Schulen am Ort, so können Sie Beruf und Familie optimal miteinander vereinbaren. Der in unmittelbarer Nähe gelegene Ammersee ist ein ideales Bade- und Segelrevier, die Berge des Alpenvorlands laden zum Radeln und Wandern ein. So bietet der Standort Ihres neuen Arbeitsplatzes eine ideale Mischung aus ländlicher Ruhe, hohem Freizeitwert und einer lebendigen Infrastruktur. Die kbo-Lech-Mangfall-Kliniken gemeinnützige GmbH betreibt als Tochter der Kliniken des Bezirks Oberbayern (kbo) in Agatharied, Garmisch-Partenkirchen, Landsberg am Lech, Peißenberg und Wolfratshausen (in Planung) Fachkrankenhäuser für Psychiatrie, Psychotherapie Neuropsychiatrie und Psychosomatik. Mit insgesamt 282 vollstationären Betten, 90 tagesklinischen Plätzen, vier großen Institutsambulanzen und drei hochmodernen, neurophysiologischen Laboren sichern wir die gemeindenahe psychiatrische Versorgung der Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen, Garmisch-Partenkirchen, Landsberg am Lech, Miesbach und Weilheim-Schongau. Wir kooperieren eng mit den somatischen Krankenhäusern vor Ort, somit sind eine umfassende Diagnostik und Behandlung garantiert. WIR SUCHEN für unseren Standort Landsberg am Lech ab sofort einen Facharzt (m/w/d) für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik oder Neurologie in Voll- oder Teilzeit. Diagnostik und Therapie im Stationsdienst Teilnahme am Bereitschafts- und Konsiliardienst Fachliche und soziale Kompetenz Teamfähigkeit sowie Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit Engagement und Aufgeschlossenheit Facharzt (m/w/d) für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik oder Neurologie Eine interessante und verantwortungsvolle Aufgabe in einem multiprofessionellen Team Vielfältige in- und externe Fortbildungsmöglichkeiten, Supervisionen Betriebliche Altersvorsorge, modernes Gesundheitsmanagement und finanzielle Unterstützung bei der Kinderbetreuung Positives Betriebsklima (Mitarbeiterfeste, Betriebsausflüge etc.) Hilfestellung bei der Wohnraumsuche – ggf. finanzieller Zuschuss während der Probezeit Vergünstigtes Jobticket für den MVV-München Eine Vergütung nach TV-Ärzte/VKA EG 2
Zum Stellenangebot


shopping-portal