Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Training | Öffentlicher Dienst & Verbände: 8 Jobs

Berufsfeld
  • Training
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 7
  • Ohne Berufserfahrung 3
Arbeitszeit
  • Vollzeit 6
  • Teilzeit 4
  • Home Office 1
Anstellungsart
  • Befristeter Vertrag 5
  • Feste Anstellung 2
  • Studentenjobs, Werkstudent 1
Training
Öffentlicher Dienst & Verbände

Referentin Forschung und Entwicklung (w/m/d)

Mo. 19.10.2020
Berlin
Die gemeinnützige Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ engagiert sich für gute frühe Bildung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) – mit dem Ziel, Mädchen und Jungen stark für die Zukunft zu machen und zu nachhaltigem Handeln zu befähigen. Gemeinsam mit ihren Netzwerkpartnern vor Ort bietet die Stiftung bundesweit ein Bildungsprogramm an, das pädagogische Fach- und Lehrkräfte dabei unterstützt, Kinder im Kita- und Grundschulalter qualifiziert beim Entdecken, Forschen und Lernen zu begleiten. Das „Haus der kleinen Forscher“ verbessert Bildungschancen, fördert Interesse am MINT-Bereich und professionalisiert dafür pädagogisches Personal. Partner der Stiftung sind die Helmholtz-Gemeinschaft, die Siemens Stiftung, die Dietmar Hopp Stiftung, die Deutsche Telekom Stiftung und die Dieter Schwarz Stiftung. Gefördert wird sie vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Die Qualifizierungsangebote der Bildungsinitiative stehen in einer Netzwerkstruktur mit 213 lokalen Netzwerkpartnern bereits 91 Prozent aller Kitas, 86 Prozent der Horte und 74 Prozent der Grundschulen in Deutschland zur Verfügung. Das langfristige Ziel ist, allen Bildungseinrichtungen zu ermöglichen, ein „Haus der kleinen Forscher“ zu werden. Wir suchen für die Unterstützung unseres Teams Forschung und Entwicklung im Bereich Forschung und Qualitätsmanagement zum 1. Dezember 2020 eine Referentin Forschung und Entwicklung (w/m/d) (Kennziffer 2020-49) Teilzeit mit 30 Std./Woche bis zum 31. Dezember 2021, ab 1. Januar 2022 Teilzeit mit 20 Std./Woche, befristet bis 31. März 2022 als Elternzeitvertretung.Als Referentin Forschung und Entwicklung (w/m/d) arbeiten Sie schwerpunktmäßig im Projekt „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE) sowie anteilig in dem Projekt „KiQ – Gemeinsam für Kita-Qualität“ und im Aufgabenbereich „MINT-Kompetenzen pädagogischer Fach- und Lehrkräfte stärken“. Ihre Aufgaben im Einzelnen sind: Sie verantworten die Integration von „BNE“ in das Zertifizierungsverfahren der Stiftung Sie unterstützen die konzeptionelle und methodische (Weiter-)Entwicklung des Zertifizierungskonzeptes der Stiftung und dessen Verschränkungen mit den Fortbildungsangeboten auf Personenebene wie auf Einrichtungsebene   Sie unterstützen die Weiterentwicklung der Zertifizierungsangebote im Projekt „KiQ“ (Zertifikat für pädagogische Fachkräfte, Einbindung der Prozessbegleitungen) Sie verantworten die Einbindung der fachlichen Fundierung (Zieldimensionen einer frühen „BNE“) in die wirkungsorientierte Angebotsentwicklung im Projekt „BNE“ und das Ableiten von Lernzielen aus den Zieldimensionen und Gelingensbedingungen der „BNE“ in der frühkindlichen Bildung Sie arbeiten eng mit anderen Stiftungs- und Projektteams an der komplementär aufeinander abgestimmten Angebotsentwicklung und –verbreitung zusammen und beraten, um wissenschaftliche Erkenntnisse und fachlichen „State of the Art“ für die (Qualitäts-)Entwicklung von Stiftungsangeboten zu nutzen, u. a. zu Themen wie „Vom Denken zum Handeln - MINT zum Problemlösen“ (Arbeitstitel) „Zukunftskompetenzen“ Sie nutzen die bestehenden Fachfundierungen und eigenen Recherchen (Expertisen, Studien, Befragungsergebnisse, Bedarfsanalysen, Strategie- und Positionspapiere, theoretische Modelle, etc.) und bereiten dieses Fachwissen zur Nutzung in der Stiftung auf (z.B. in Form von Zusammenfassungen, Kurzpapiere, Austauschrunden mit Kolleginnen und Kollegen, Zuarbeiten für externe Kommunikation) Sie übernehmen die Aufbereitung und Verantwortung für Fachpublikationen zur Veröffentlichung von Projektergebnissen und Empfehlungen für die Umsetzung in der Praxis in unterschiedlichen Publikationsformaten Sie unterstützen Austausch- und Dialogformate in der Stiftung sowie mit externen Partnern (z.B. Wissenschaftlicher Beirat der Stiftung, Fachgespräche) und nehmen (ggf. mit eigenen Beiträgen) an Fachveranstaltungen zur Vernetzung und Kommunikation in Wissenschaft und Praxis teil Sie nutzen die bestehenden Fachfundierungen und eigenen Recherchen (Expertisen, Studien, Befragungsergebnisse, Bedarfsanalysen, Strategie- und Positionspapiere, theoretische Modelle, etc.) und bereiten dieses Fachwissen zur Nutzung in der Stiftung auf (z.B. in Form von Zusammenfassungen, Kurzpapiere, Austauschrunden mit Kolleginnen und Kollegen, Zuarbeiten für externe Kommunikation) Sie übernehmen die Aufbereitung und Verantwortung für Fachpublikationen zur Veröffentlichung von Projektergebnissen und Empfehlungen für die Umsetzung in der Praxis in unterschiedlichen Publikationsformaten Sie unterstützen Austausch- und Dialogformate in der Stiftung sowie mit externen Partnern (z.B. Wissenschaftlicher Beirat der Stiftung, Fachgespräche) und nehmen (ggf. mit eigenen Beiträgen) an Fachveranstaltungen zur Vernetzung und Kommunikation in Wissenschaft und Praxis teil Sie haben ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise in Psychologie, Pädagogik oder Sozialwissenschaften (Schwerpunkt Lernen, pädagogische Psychologie, Bildungsforschung, BNE) Sie haben sehr gute Kenntnisse empirischer Methoden, verfügen über Berufserfahrung in der Auswertung von Studien und Expertisen in der Bildungsforschung und kennen Ansätze zum wirkungsorientierten Arbeiten, der Qualität von Kindertageseinrichtungen und der frühen MINT-Bildung Sie sind mit der Position der Stiftung zum Thema „MINT-Bildung für nachhaltige Entwicklung“ vertraut und interessieren sich für das Thema wie auch seinen gesellschaftspolitischen Kontext Sie haben Erfahrungen und Methodenkenntnisse im Feld der Qualitätssicherung und –entwicklung und der internen sowie externen Evaluation von Kita-Einrichtungen, hinsichtlich der Konzeption und Einführung von Zertifizierungssystemen Sie verfügen über Berufserfahrung in der Betreuung von Expertengruppen, bewegen sich souverän im Wissenschafts- wie Praxiskontext und kennen internationale Experten und Forschungsgruppen, die zu Themen der Stiftungsarbeit forschen Sie sind geübt und zuverlässig in der Recherche sowie im bedarfsgerechten Aufbereiten von Informationen sowie im Verfassen von fachlichen Texten und Vorträgen Sie verfügen über Erfahrung in der Moderation interdisziplinär zusammengesetzter Gruppen Sie verfügen über analytische und konzeptionelle Fähigkeiten sowie Durchsetzungsvermögen Sie verfügen über eine strukturierte, lösungs- und teamorientierte Arbeitsweise und überzeugen durch ein souveränes und verbindliches Auftreten Sie zeichnen sich durch Eigeninitiative, Selbstständigkeit, Flexibilität und Belastbarkeit aus Sie bringen die Bereitschaft und Fähigkeit mit, sich schnell in neue Themen einzuarbeiten Sie sind offen für Neues, für Veränderungen und für innovative Arbeitsmethoden Sie können sich mit den Werten und Zielen der Stiftung identifizieren Eine Arbeit mit Sinn: Die Mitarbeit in einer Initiative mit großer gesellschaftlicher Bedeutung und hohem politischen Stellenwert Eine interessante, vielfältige und herausfordernde Aufgabe mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten in einer Organisation im Wandel Die Zusammenarbeit in einem qualifizierten, engagierten und offenen Team Ein zentral gelegener, gut erreichbarer Arbeitsplatz in Berlin-Mitte, nahe Kreuzberg Maßnahmen zur Gesundheitsförderung Eine Teilzeitstelle mit Vergütung nach EG 13 in Anlehnung an den TVöD und Gleitzeitkonto, flexiblen Arbeitszeiten und mobilem Arbeiten
Zum Stellenangebot

Referent*in Datenbankmanager*in (100%)

Sa. 17.10.2020
Berlin
Im Evangelischen Werk für Diakonie und Entwicklung in Berlin arbeiten zurzeit ca. 830 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für eine gerechte, solidarische und nachhaltig gestaltete Weltgemeinschaft. Das Evangelische Werk für Diakonie und Entwicklung e.V. nimmt als Werk der evangelischen Kirche die Aufgaben des diakonischen Bundesverbandes sowie Aufgaben des Entwicklungsdienstes, der weltweiten zwischenkirchlichen Hilfe und der humanitären Hilfe wahr. Seine Aufgaben erfüllt der Verein durch seine Werke Diakonie Deutschland – Evangelischer Bundesverband und Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Präsidialbereich Brot für die Welt /Diakonie Katastrophenhilfe, Abteilung  Kommunikation und Fundraising, im Stabsreferat Fundraising des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e.V. in Berlin eine*n Referent*in Datenbankmanager*in (100%) Ausschreibungsziffer 1545, befristet für 2 Jahre Das Stabsreferat Fundraising steuert die Fundraisingmaßnahmen für Brot für die Welt und die Diakonie Katastrophenhilfe. Zusammen mit den anderen Referaten der Abteilung Kommunikation und Fundraising nimmt das Stabsreferat eine wichtige Rolle zur Einnahmesteigerung und der Weiterentwicklung des Images von Brot für die Welt und der Diakonie Katastrophenhilfe ein. Die Stelle leistet wesentlich zum Erfolg der Einnahmen und die optimale Nutzung des Systems bei. Neben der stetigen Weiterentwicklung der Anwendunsgbereiche und Koordination der Anwendungsanforderungen im Fundraising und Spenderservice koordiniert der/die Stelleninhaber*in perspektivisch den zukünftigen strategischen Ausbau des Datenbanksystems auf das gesamte EWDE. Koordination, Support und Schulungen der Anwendungen einzelner internen Teams (IT, Referate Fundraising, Spenderservice, Finanzbuchhaltung) und externe Dienstleister Koordinierung und Abstimmung mit dem Hersteller des Datenbank-Systems Prozessoptimierung der Abläufe und Anwendungen Steuerung der Schnittstellen zwischen den Teams Weiterentwicklung der Anwendungen des Datenbanksystems zusammen mit dem Hersteller abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium Erfahrung im Projektmanagement, Fundraising und mit Datenbanksystemen und die Bereitschaft, sich in das Datenbanksystem des EWDE einzuarbeiten. Erfahrung in der Anforderungsanalyse von Nutzern und deren Umsetzung Nach Möglichkeit Kenntnisse statistischer Methoden und Verfahren Hohe Kommunikationsfähigkeit, Organisationsgeschick und Fähigkeit zum strukturierten und selbständigen Arbeiten Bereitschaft im Katastrophenfall jederzeit zur Verfügung zu stehen flexible Arbeitszeiten und familienfreundliche Arbeitsbedingungen motiviertes Team betriebliche Altersvorsorge Möglichkeiten zur Weiterbildung tariflicher Urlaub von 30 Tagen und Sonderurlaubsmodelle gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und eigene Fahrradgarage
Zum Stellenangebot

Trainer/in (m/w/d) für Künstliche Intelligenz

Fr. 16.10.2020
Berlin
Der Handelsverband Deutschland (HDE) hat seinen Sitz in Berlin und ist mit einem Büro auch in Brüssel vertreten. Er vertritt die Belange und Interessen des gesamten Einzelhandels und ist das Sprachrohr der Branche gegenüber der Politik auf Bundes- und EU-Ebene, gegenüber anderen Wirtschaftsbereichen, den Medien und der Öffentlichkeit. Der HDE wirkt in mehr als 60 nationalen und internationalen Organisationen mit. Als die Spitzenorganisation des deutschen Einzelhandels steht der HDE dem einzelnen Unternehmen bei allen sachlichen und fachlichen Fragen mit Rat und Tat zur Seite. Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel sucht zum 1.1.2021 ein(n) KI-Trainer(in) in Vollzeit. Bewerbungsfrist bis 13.11.2020 Sie arbeiten für ein öffentlich gefördertes Projekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Der Handelsverband Deutschland e.V. leitet das Projekt und koordiniert die Partner. Ziel ist es, mittelständische Unternehmen der Handelsbranche bei der Digitalisierung zu unterstützen. Dazu bieten wir vielfältige kostenfreie Angebote wie Schulungen, Informationsveranstaltungen, Showrooms, Webinare sowie Netzwerk- und Stakeholderveranstaltungen. Tätigkeitsbeschreibung Informieren mittelständischer Handelsunternehmen über die Chancen und Einsatzmöglichkeiten von Künstlicher Intelligenz (KI) Erstellung eines Themenplans „KI im mittelständischen Handel“ und eines Kommunikationskonzepts zur Platzierung der Themen Entwicklung eigenständiger Formate wie z.B. eine KI-Sprechstunde Halten von Vorträgen bei Veranstaltungen Regelmäßige Unternehmenssprechstunden und konkrete Unterstützung von Handelsunternehmen bei der Einführung von KI Erstellen von Podcasts Erstellen von Artikeln und Materialien wie „How to KI“ oder „Checkliste Chatbot“ Vernetzung mit anderen KI-Trainern innerhalb der Initiative Mittelstand-Digital Abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise mit Schwerpunkt Wirtschaftswissenschaften oder ähnliches Kenntnisse im Bereich Umsetzung und Anwendung von Künstlicher Intelligenz Kenntnisse im Bereich digitale Transformation (insbesondere IT-Sicherheit und Datenschutz) Kenntnisse der Handelsbranche Gute unternehmerische Kenntnisse ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten, Organisationstalent und eine in hohem Maße selbstständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise von Vorteil: Berufserfahrung mit (digitalen) Transformationsprozessen in Unternehmen Regelmäßiges Bespielen der Social Media Kanäle des Kompetenzzentrums Handel Unser Anliegen ist die Digitalisierung der Handelswelt. Wir unterstützen und begleiten kleine und mittlere Händler bei der digitalen Transformation. Unser Arbeitsumfeld ist geprägt von Networking, Start-Up- und Innovationsspirit – gute Ideen sind Trumpf! Die Position ist zunächst auf 18 Monate befristet in Vollzeit (40 Wochenstunden). Eine Verlängerung des Gesamtprojekts gilt als wahrscheinlich – nach Freigabe wären drei weitere Jahre, im Anschluss noch zwei weitere Jahre geplant.
Zum Stellenangebot

Talent Manager (m/w/d) mit Schwerpunkt Personalentwicklung und Ausbildung

Mi. 14.10.2020
Berlin
#wundertüte: Du weißt schon, dass wir das Sprachrohr der Berliner Wirtschaft sind und mit großer Leidenschaft über 300.000 Mitgliedsunternehmen vertreten? Und, dass dich bei uns 350 engagierte Kolleginnen und Kollegen erwarten, die wichtige Themen an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Politik vorantreiben? Hervorragend!  Weißt du auch schon, dass unser Team so vielseitig ist wie unsere Mitgliedsunternehmen? Dass wir in vielen Bereichen agil arbeiten und weit davon entfernt sind, wie eine Verwaltung zu funktionieren? Dass wir jeden Tag hart daran arbeiten, die innovativste IHK Deutschlands zu werden, um schnell auf unsere Mitglieder und die vielen Veränderungen unserer Zeit zu reagieren? Und weißt du außerdem, dass wir Menschen suchen, die offen und kreativ sind, um all dies mitzugestalten? Falls nein, dann öffne unsere #wundertüte und finde heraus, wie überraschend anders wir sind! Du konzipierst Instrumente für unsere strategische Personal- und Führungskräfteentwicklung und führst die dazugehörigen PE-Maßnahmen selbständig ein Du hältst unseren Personalbereich rund um die Personalentwicklung immer auf der Höhe der Zeit und sorgst dafür, dass das IHK-Team dank innovativer Tools und neuer Lernformate bestmöglich weiterentwickelt wird Du baust ein Monitoring der PE-Maßnahmen mit regelmäßiger Evaluierung auf Du bist erste/r Ansprechpartner/in für alle Themen rund um das Thema duale Ausbildung in der IHK Berlin Du sorgst für eine kontinuierliche Weiterentwicklung der Ausbildung und die Förderung unserer Auszubildenden Du unterstützt uns bei der weiteren Entwicklung unserer Unternehmenskultur Du begleitest das Change-Management der IHK Berlin   Du konzipierst Workshops/Trainings und moderierst interne Veranstaltungen und Workshops Du verfügst über ein abgeschlossenes betriebswirtschaftliches oder wirtschaftspsychologisches Studium mit einem relevanten Schwerpunkt, wie z.B. Personalentwicklung oder eine vergleichbare Qualifikation Du besitzt mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Personalentwicklung und in der Koordination der dualen Ausbildung (AEVO erforderlich) und bringst Erfahrungen rund um neue Lernkonzepte mit Du hast Freude am Umgang mit Menschen, arbeitest gern im Team, hast ein hohes Maß an Sozialkompetenz sowie sehr gute Kommunikations- und Moderationsfähigkeiten Du bist nicht nur konzeptionell stark, sondern zeichnest Dich auch durch Umsetzungsstärke und eine pragmatische Arbeitsweise aus Du kennst dich bereits mit agilen und modernen Methoden/Konzepten aus und hast Lust, diese in unsere HR Abteilung einzubringen und Trends zu setzen   eine zunächst auf zwei Jahre befristete Vollzeitstelle mit 40 Wochenarbeitsstunden. eine verantwortungsvolle Position an der Schnittstelle zwischen Politik und Wirtschaft mit abwechslungsreichen Aufgabenstellungen und den nötigen Freiräumen, deine Arbeit eigenverantwortlich zu gestalten. attraktive Gleitzeitmodelle sowie vielfältige Angebote, die die Vereinbarkeit von Familie und Beruf fördern. eine leistungsgerechte Vergütung mit weiteren attraktiven Zusatzleistungen sowie Gesundheits- und Weiterbildungsangebote.
Zum Stellenangebot

Leiterin / Leiter zum Aufbau eines IT‑Ausbildungszentrums (m/w/d)

Mi. 14.10.2020
Düsseldorf
Suchen Sie neue Herausforderungen? Dann werden Sie Teil des IT.NRW-Teams! Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) ist ein Landesbetrieb im Geschäftsbereich des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen mit Hauptsitz in Düsseldorf. Weitere Standorte und Außenstellen befinden sich in Hagen, Köln, Münster, Oberhausen, Paderborn und Aachen. IT.NRW ist IT-Dienstleister für die nordrhein-westfälische Landesverwaltung und Statistisches Landesamt. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Standort Düsseldorf eine/einen Leiterin / Leiter zum Aufbau eines IT‑Ausbildungszentrums (m/w/d) Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 13/14 TV-L bzw. die Besoldungsgruppe A 13/14 LBesO A NRW. Der Arbeitsvertrag ist unbefristet. Die Ausbildung junger Menschen hat bei IT.NRW eine lange Tradition. Seit vielen Jahren werden unter anderem Fachinformatiker/innen für Systemintegration und Anwendungs­entwicklung bei IT.NRW ausgebildet. Um diese Ausbildung weiter zu verbessern, ist die Errichtung eines modernen IT-Ausbildungszentrums geplant. Das Referat IT-Fortbildung bietet Fortbildungen auf dem Gebiet der Informationstechnik für die Beschäftigten des Landes NRW an und unterstützt die Ausbildung bei IT.NRW bereits heute mit dem „Basiswissen Fachinformatik“. Die IT-Fortbildung und das IT-Ausbildungszentrum sollen daher auch zukünftig an einem Standort und unter einem Dach vereint werden. Dafür suchen wir Ihre Unterstützung! Sie planen und organisieren den gesamten Aufbau eines IT-Ausbildungszentrums in enger Abstimmung mit der Ausbildungsleitung von IT.NRW. Sie erarbeiten ein Nutzungs- sowie Finanzierungskonzept für das Ausbildungszentrum. Die Koordination und Auswahl einer Immobilie, in enger Abstimmung mit den zuständigen Fachreferaten, gehören ebenfalls zu Ihren Aufgaben. Mit Ihrem Team entwickeln Sie Curricula zur Gestaltung der betrieblichen Ausbildung und stimmen sich mit den eingebundenen Praxisreferaten ab. Darüber hinaus vertreten Sie die Referatsleitung der „IT-Fortbildung“. Sie besitzen ein mit Master-, Diplomabschluss oder Staatsexamen erfolgreich abgeschlossenes Studium im Bereich Pädagogik, Erwachsenenpädagogik, Bildungs­management oder ein vergleichbares Studium. Sie verfügen über mindestens drei Jahre berufliche Erfahrung im Management von IT‑Bildungsmaßnahmen. Sie können uns zeigen, dass Sie bereits größere Bildungsprojekte erfolgreich geleitet haben. Idealerweise kennen Sie sich im Bereich der IT-Ausbildungsgänge aus, haben vielleicht bereits Bildungsmaßnahmen systematisch evaluiert und können Projekte mit Projekt­managementmethoden (z. B. PRINCE2) effektiv steuern. Darüber hinaus zeichnen Sie sich durch eine hohe Kommunikations- und Konfliktfähigkeit aus und besitzen die Fähigkeit, Aufgaben und Teams zu strukturieren und zu steuern. Sie sind eigeninitiativ, lösen Probleme und besitzen ein hohes Maß an Veränderungs­kompetenz. Sie sind stark in der Präsentation und Moderation. Kundenorientierung ist für Sie eine Selbstverständlichkeit. Ihr Potential fördern wir durch vielfältige Fortbildungs- und Weiterqualifizierungs­möglichkeiten. Bei uns finden Sie eine vom fairen Miteinander geprägte Arbeitsatmosphäre mit sehr geringer Fluktuationsquote und gelebter Work-Life-Balance. IT.NRW fördert ausdrücklich die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Flexible Arbeitszeit und Homeoffice nach Einarbeitung sind für uns selbstverständlich. Die Option auf Teilzeitbeschäftigung ist eingeschränkt möglich. Eine spätere Übernahme in das Beamtenverhältnis ist bei Vorliegen der haushalts­recht­lichen und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen möglich. Über die Ausschreibung wird nicht die berufliche Entwicklung innerhalb der Laufbahngruppe 2 (vgl. §§ 25 – 27 LVO NRW) eröffnet. Eine Übertragung der vollständigen Tätigkeit auf dem konkreten Arbeitsplatz und damit eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 14 erfolgt, wenn Sie über eine mindestens dreijährige, einschlägige Berufs- und Führungserfahrung nach Abschluss Ihres Studiums verfügen. In allen anderen Fällen werden Sie zunächst in der Entgeltgruppe 13 TV-L mit einer eingeschränkteren Aufgaben- und Führungsverantwortung eingestellt. Auf Basis Ihrer Vorkenntnisse werden Sie dann entsprechend gefördert und auf höherwertige Tätigkeiten vorbereitet.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung Personalentwicklung (m/w/d)

Do. 08.10.2020
Aachen
Sachbearbeitung „Personalentwicklung“ (m/w/d) im Aachener Stadtbetrieb Der Stadtbetrieb bündelt Dienstleistungen wie Grünflächenpflege, Abfallentsorgung und Stadtreinigung, Spielplatzpflege, Straßenunterhaltung und Brückenbau, die Pflege der Friedhöfe sowie den Betrieb des Krematoriums. Im Aachener Stadtbetrieb ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Geschäftsbereich „Personalentwicklung und Prävention “ eine Stelle als Sachbearbeitung „Personalentwicklung“ (m/w/d), in Vollzeit, befristet, im Rahmen einer Elternzeitvertretung, zu besetzen. Die zukunftsorientierte Personalentwicklung ist ein zentrales Unternehmensziel des Aachener Stadtbetriebes. Als eigenständiger Ausbildungsbetrieb bilden wir aktuell 30 Auszubildende (m/w/d) in unterschiedlichen Ausbildungsberufen aus. Auch die Erhaltung und Steigerung des Gesundheitsbewusstseins und Gesundheitszustands der Beschäftigten (m/w/d) ist ein fortschrittliches Aktionsfeld. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine*n neue*n Mitarbeiter*in (m/w/d), die*der sich um die vielfältigen Themen der Personalentwicklung kümmert. Zentrale Sicherstellung des Ausbildungsmanagements im Aachener Stadtbetrieb Mitwirkung bei der Planung der jährlich neu zu besetzenden Ausbildungsstellen, Bewerberakquise, Kontaktpflege zu Schulen und Ausbildungseinrichtungen Entwicklung von Marketingmaßnahmen zur Bewerberaquise in Kooperation mit Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Durchführung des Bewerbermanagements im Aachener Stadtbetrieb für einen definierten Tätigkeitsbereich Entwicklung und Erstellung von individuellen Karriereplänen für entsprechende Tätigkeitsfelder Konzeption, Planung und organisatorische Steuerung von Gruppen- und Individualmaßnahmen (inhouse und extern), Evaluierung der Maßnahmen Zentrale Fortbildungsbudgetplanung/-kontrolle in Zusammenarbeit mit dem Geschäftsbereich Finanzen und Controlling Betreuung des gesamten Betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM) gemäß § 167, Absatz 2 SGB IX Aufbau und Pflege eines Gesundheits- und Demographiemanagements in Zusammenarbeit mit dem Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) der Stadt Aachen und dem technischen Arbeitsschutz sowie aktive Einbringung in den Arbeits- und Gesundheitsschutz Erstellung des jährlichen Personalberichtes mit der Geschäftsbereichsleitung Abgeschlossener Angestelltenlehrgang II oder die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt für den allgemeinen Verwaltungsdienst Alternativ ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich der Betriebswirtschaftslehre oder Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt Personal oder Wirtschaftspsychologie Mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Personal Kooperationsfähigkeit, Interkulturelle Kompetenz und Konfliktfähigkeit im Hinblick auf den Umgang mit Ausbilder*innen und Auszubildenden (m/w/d) Hohe Eigeninitiative, Durchsetzungsfähigkeit und Verantwortungsbereitschaft für die erfolgreiche Ausbildung der Auszubildenden (m/w/d) Kenntnisse im Umgang mit modernen Medien und gute Softwarekenntnisse in MS Office Führerschein der Klasse B sowie die Bereitschaft zu Arbeiten außerhalb der regulären Gleitzeitregelungen sowie Wochenenddiensten auf Messen und anderen Veranstaltungen Kenntnisse im Fortbildungsmanagement, Fähigkeit zu konzeptionellen Arbeiten, Moderations- und Präsentationsfähigkeit, hohes Organisationsvermögen als auch Kenntnisse von digitalen Prozessen Wünschenswert Abgeschlossene Ausbildereignungsprüfung IHK bzw. die Bereitschaft zum Erwerb (unter Kostenerstattung) Erfahrung im Umgang mit den zuständigen Stellen, Lehrer*innen (m/w/d) als auch Führungskräften (m/w/d) Kenntnisse in SAP-HCM sowie der aktuellen DSGVO Arbeitsrechtliche Kenntnisse, Kenntnisse des Tarifvertrags TVöD, gemäß § 167, Absatz 2 SGB IX sowie der aktuellen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) Arbeiten bei der zweitgrößten Arbeitgeberin der Region Verantwortung und Raum zur Mitgestaltung respektvolle und faire Arbeitsbedingungen Fort- und Weiterbildungen zur beruflichen und persönlichen Entwicklung Vereinbarkeit von Beruf und Familie Gleitzeit und flexible Arbeitszeitmodelle Zusatzversorgung zur betrieblichen Altersvorsorge Die Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist möglich unter der Maßgabe, dass eine ganztägige Besetzung sichergestellt ist. Die jeweiligen Arbeitszeiten für Teilzeitkräfte sind daher in Absprache mit der Geschäftsbereichsleitung festzulegen Die Übertragung der tatsächlichen Aufgabenverantwortung erfolgt nach der tatsächlichen Qualifikation der Bewerber*innen (m/w/d). Allgemeine Bewerbungshinweise Die Stadt Aachen fördert aktiv die Gleichstellung aller Mit­arbei­ter*innen. Wir streben an, dass sich die gesell­schaftliche Viel­falt der Region auch bei den Beschäftigten wider­spiegelt und begrüßen deshalb Bewerbungen von qualifizierten Per­sonen, unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Reli­gion, Welt­anschauung, Behinderung, Geschlecht oder sexueller Orientierung und Identität. Bewerbungen schwer­behinderter Menschen werden bei gleicher Eignung unter Berück­sichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt.
Zum Stellenangebot

Referent Personalentwicklung (m/w/d)

Do. 08.10.2020
Essen, Ruhr
Der Zweckverband Katholische Tageseinrichtungen für Kinder im Bistum Essen, kurz KiTa Zweckverband, ist einer der größten freien Träger von Kindertageseinrichtungen in Deutschland mit Sitz in Essen. In insgesamt rund 260 Einrichtungen in den Städten, Kreisen und Kommunen des Bistums Essen bietet er rund 16.000 Plätze für Kinder im Alter von sechs Monaten bis zum Schuleintritt an. Der KiTa Zweckverband erfüllt einen öffentlichen und einen kirchlichen Auftrag und dient der nachhaltigen Unterstützung von Familien und dem Wohl der Kinder. Wenn Sie Ihr Know-how und Ihr Engagement in einer Schlüsselposition in unseren Verband einbringen möchten, dann verstärken Sie uns ab sofort als Referent Personalentwicklung (m/w/d) in Vollzeit oder Teilzeit (30-39 Wochenstunden) – befristet für 24 Monate – In Ihrer Rolle übernehmen Sie die verantwortliche Steuerung von strategischen Initiativen und Projekten in Zusammenarbeit mit der Leitung Personalentwicklung. Sie sind Impulsgeber für die Etablierung der Personalentwicklung als Fachberatungsprozess im Verband und treiben diesen aktiv voran. Ein Schwerpunkt Ihrer Tätigkeit umfasst die Erarbeitung von Konzepten im Rahmen der PE-Strategie und Einleiten möglicher Veränderungsprozesse zur Implementierung zukunftsfähiger Personalentwicklungsinstrumente. Sie arbeiten aktiv an der Entwicklung eines auf den Verband zugeschnittenen Führungsleitbildes mit und steuern die verbandsweite Transformation der Führungskultur. Sie sind Ansprechpartner für Führungskräfte und Mitarbeiter zum Thema Personalentwicklung. Ebenso sind Sie Vorantreiber für die Konzeption von Entwicklungsprogrammen für Nachwuchs- und Führungskräfte auf Basis aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse und Diagnostikverfahren. Ihr (Fach)hochschulstudium der Bildungswissenschaften oder der Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Personal haben Sie erfolgreich abgeschlossen. Sie haben einschlägige Berufserfahrung in der Personalentwicklung gesammelt. Eine hohe analytische und strukturierte Arbeitsweise mit einer guten Beraterkompetenz zeichnen Sie aus. Zu Ihren Stärken zählen eine ausgeprägte Teamfähigkeit, Konzeptionsstärke sowie ganzheitliches und strategisches Denken. Sie überzeugen durch Erfahrungen im Projektmanagement, Change Management und idealerweise im Bereich der Diagnostikverfahren. Die Identifikation mit den Zielen der katholischen Kirche setzen wir voraus. Ein interessanter, abwechslungsreicher und verantwortungsvoller Aufgabenbereich mit Gestaltungsspielraum. Eine große Dienstgemeinschaft mit Raum für Entwicklung. Eine moderne Geschäftsführung mit offener Tür und Gehör. Überdurchschnittlich viele Angebote zur beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung. Regelmäßige Events tragen dazu bei, uns als Einheit zu verstehen. Eine attraktive Altersversorgung. Vergütung nach der Kirchlichen Arbeits- und Vergütungsordnung (KAVO NW). Verkehrsgünstige Lage des Arbeitsplatzes in der Essener Innenstadt, direkt am Bahnhof. Nutzen Sie Ihre Chance, bei uns eine bedeutende Rolle zu spielen und profitieren Sie von einem sicheren Arbeitsplatz in einer innovativen Organisation, die den Blick auf eine gemeinsame Zukunftsgestaltung gerichtet hat!
Zum Stellenangebot

Werkstudent Projektmanagement (w/m/d) Entwicklung einer Lernsoftware

Mi. 07.10.2020
Altenholz, Kiel, Hamburg
Wo Sie als IT-Superheld, Weltverbesserer, Datenschützer oder Entwicklergenie ein berufliches Zuhause finden? Bei Dataport! Als größtes staatliches IT-Unternehmen laden wir Sie ein, die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung mitzugestalten und unseren Traum von einer digitalen Zivilgesellschaft zu verwirklichen. Dazu entwickeln Sie mit uns z. B. maßgeschneiderte IT-Lösungen für das Bildungswesen, kämpfen gegen Cyberkriminalität oder machen Online-Behördengänge möglich. Machen Sie nicht irgendeinen Job - starten Sie jetzt Ihre Karriere bei Dataport! Digitalisierung ist die Aufgabe der Stunde! Wir wachsen weiter, auch in Krisenzeiten. Verstärken Sie unser Team in Altenholz/Kiel, Hamburg, Kiel als Werkstudent Projektmanagement (w/m/d) Entwicklung einer Lernsoftware Sie studieren Lehramt und wollen einen Beitrag zur Digitalisierung des Bildungssystems schaffen? Dann kommen Sie zu uns! Unterstützen Sie das Team bei der Erstellung einer Lernsoftware für den Bildungsbereich Wir bauen auf Ihre Ideen, wenn es darum geht unser Projekt umzusetzen. Fortgeschrittenes Lehramtsstudium. Idealerweise Schwerpunkte in Biologie, Chemie, Physik oder Mathematik. Zuverlässige und strukturierte Arbeitsweise. Spannende Aufgaben und agiles Arbeiten mit Teamspirit Intensive Betreuung und eine faire Vergütung Eigenverantwortung von Beginn an und Wissensaustausch auf Augenhöhe Ausgeglichene Work-Life-Balance durch flexibles Arbeiten Zahlreiche Weiterbildungschancen und unternehmensweite Vernetzung Beste Aussichten für Ihre Zukunft: kommen Sie im Anschluss direkt an Bord!
Zum Stellenangebot


shopping-portal