Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Universität | Öffentlicher Dienst & Verbände: 8 Jobs

Berufsfeld
  • Universität
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 7
  • Ohne Berufserfahrung 4
Arbeitszeit
  • Teilzeit 5
  • Vollzeit 5
  • Home Office möglich 3
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 5
  • Befristeter Vertrag 2
  • Promotion/Habilitation 1
Universität
Öffentlicher Dienst & Verbände

Professur für das Lehrgebiet Stahlbetonbau und Tragwerke

Do. 25.11.2021
Nürnberg
Als Professor*in an der TH Nürnberg haben Sie ein einzigartiges berufliches Umfeld. Als große Hochschule bieten wir Ihnen viele Möglichkeiten, Ihre Tätigkeit flexibel zu gestalten. Ihre innovativen Ideen in Lehre und Forschung und Ihre Mitwirkung in strategischen Projekten prägen das Profil unserer Hochschule mit. Bei uns agieren Sie vernetzt in kollegialen Teams. Sie arbeiten mit Studierenden in innovativen Lehr- und Lernformaten und begleiten aktiv deren Persönlichkeits­entwicklung. Sie bringen Ihre Kompetenz in interessante und gesellschaftlich relevante Vorhaben ein. Sie sind hochschulweit und international interdisziplinär vernetzt. Der Transfer Ihrer Erkenntnisse in die Praxis schafft einen Mehrwert für die Menschen – so gestalten Sie den technologischen und gesellschaftlichen Wandel aktiv mit. An der Fakultät Bauingenieurwesen ist zum Wintersemester 2022 / 2023 oder später eine Professur der BesGr W 2 zu besetzen. Professur für das Lehrgebiet Stahlbetonbau und Tragwerke Inhaltliche Schwerpunkte in Lehre und angewandter Forschung sind: Lehrveranstaltungen in Studien­gängen der Fakultät mit Schwerpunkt auf den Fachgebieten Stahl­betonbau, Spann­betonbau und Tragwerks­lehre Lehrveranstaltungen im Vertiefungs­bereich „Konstruktiver Ingenieurbau“ unter Einschluss von Studien-, Projekt- und Abschluss­arbeiten Konzeption und Durchführung lehr­unterstützender Übungen und Praktika Initiierung und Durchführung eigener Forschungs­projekte Mitarbeit in der Lehre von Grundlagen­fächern Mitarbeit in der akademischen Selbst­verwaltung Die Fakultät Bauingenieurwesen der TH Nürnberg bietet für die beschriebenen Aufgaben­felder vielfältige Entfaltungs­möglichkeiten bei weitgehend selbstbestimmtem Arbeiten an einer der größten Hochschulen Bayerns mit hervorragend ausgestatteten Laboren im Herzen der Metropolregion Nürnberg.Wir suchen eine Persönlichkeit, die die u.g. Aufgabengebiete in der Lehre engagiert betreut und Freude am Umgang mit interessierten Studierenden des Bauingenieur­wesens hat. Gefordert hierfür ist eine mehrjährige einschlägige Berufs­erfahrung als Bauingenieur*in (m/w/d) außerhalb der Hochschule in der Tragwerks­planung, Konstruktion und Bemessung von Bauwerken des Betonbaus. Erwartet wird der Ausbau von Aktivitäten im Rahmen der angewandten Forschung, in der Vernetzung mit der konstruktiven Praxis sowie im Rahmen von Vortrags­veranstaltungen und Weiter­bildungs­maßnahmen. Gesucht wird eine in der Lehre und Forschung auf dem Gebiet des Stahl­betonbaus und der Tragwerke ausgewiesene Persönlichkeit, die über hervorragende fachliche Kenntnisse im Bau­ingenieur­wesen sowie über umfassende ingenieur­praktische Erfahrungen verfügt und diese in den Lehr­veranstaltungen an der Fakultät Bau­ingenieur­wesen vertreten kann. Einstellungsvoraussetzungen Ein abgeschlossenes Hochschulstudium. Die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit ist durch die Qualität einer Promotion oder durch einen anderen Nachweis (Gutachten über promotions­adäquate Leistungen) zu belegen. Pädagogische Eignung sowie besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mindestens fünfjährigen beruflichen Praxis, die nach Abschluss des Hochschul­studiums erworben sein muss und von der mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschul­bereiches ausgeübt worden sein müssen; in besonderen Fällen kann der Nachweis der außerhalb des Hochschul­bereichs ausgeübten beruflichen Praxis dadurch erfolgen, dass über einen Zeitraum von mindestens fünf Jahren ein erheblicher Teil der beruflichen Tätigkeit in Kooperation zwischen Hochschule und außer­hochschulischer beruflicher Praxis erbracht wurde. In das Beamtenverhältnis kann berufen werden, wer das 52. Lebensjahr noch nicht vollendet hat. Nach Erfüllung der beamten­rechtlichen Voraussetzungen ist die Berufung in das Beamten­verhältnis auf Lebenszeit vorgesehen. Schwerbehinderte Bewerber*innen (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesent­lichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevor­zugt einge­stellt. Die Hochschule strebt eine signifikante Erhöhung des Anteils von Frauen in der Lehre an und bittet deshalb qualifi­zierte Frauen aus­drücklich um ihre Bewerbung. Frauen werden unter Wahrung des Vorrangs von Eignung, Befähi­gung und fachlicher Leistung, der dienst­recht­lichen Vor­schriften und sonstiger recht­licher Vorgaben bevorzugt einge­stellt. Die Hochschule trägt das Zertifikat „Familien­gerechte Hoch­schule“.
Zum Stellenangebot

Projektmitarbeiter:in (w/m/d) Projektkoordination

Mi. 24.11.2021
Bremerhaven
Die Hochschule Bremerhaven ist eine staatliche Fachhochschule mit rund 3.000 Studierenden. Unser architektonisch ansprechender Campus liegt an der Mündung der Weser in die Nordsee, und auch ihr maritim ausgerichtetes Studienangebot mit 24 Bachelor- und Masterstudiengängen der Bereiche Technologie, Management- und Informationssysteme prägen sie als „Hochschule am Meer“. Eng mit der regionalen Wirtschaft verbunden und bekannt und mehrfach ausgezeichnet für innovative Projekte, sieht die Hochschule Bremerhaven in der Gewinnung qualifizierter und engagierter Beschäftigter die zentrale Voraussetzung für die Fortsetzung ihrer positiven Entwicklung. Um die Gewinnung und Entwicklung von professoralem Personal zu verbessern, möchte die Hochschule Bremerhaven mit BeProf@BHV ausgehend von ihrem strategischen Konzept in sechs Teilvorhaben die durchschnittliche Mindestzahl formal geeigneter Bewerbungen pro ausgeschriebener Professur deutlich erhöhen. Für diese Aufgaben ist deshalb an der Hochschule Bremerhaven zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorbehaltlich der Mittelfreigabe befristet bis zum 31.03.2027 die Stelle einer/eines Projektmitarbeiter:in (w/m/d) Projektkoordination Entgeltgruppe 11 TV-L (Kennziffer: BeProf@BHV-7) mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 29,4 Stunden zu besetzen.Diese Stelle dient der Koordination des Gesamtprojektes in enger Abstimmung mit der Projektleitung. Dazu recherchieren Sie eigenständig und entwickeln geeignete Tools. Ihnen obliegt die Durchführung des Qualitätsmanagements inkl. Monitoring und die Evaluation der zu erreichenden Ziele und Meilensteine, die Koordination und Organisation eines hochschulinternen Projektlenkungskreises sowie die Ausarbeitung und Umsetzung eines datengestützten Auswerteverfahrens. Aus dem Projekt resultieren unterschiedliche neue Rekrutierungs- und Berufungsmodelle. Diese betreffen auch andere Hochschulen, sodass Jahres- und Ergebniskonferenzen für Kooperationshochschulen organisiert werden sollen. Auch ein jährlicher Austausch mit weiteren Stakeholder:innen wie Unternehmen und Wissenschaftseinrichtungen soll durchgeführt werden. Zudem werden Sie den Abschluss von projektbezogenen Kooperationsverträgen begleiten.Abgeschlossenes Hochschulstudium sowie: Nachgewiesene (erste) praktische Erfahrung im Qualitätsmanagement und Controlling Nachweisliche Erfahrung in der Projektarbeit, idealerweise im Hochschulbereich Sehr gute Team- und Kooperationsfähigkeit  Strukturierte Arbeitsweise mit starker Lösungsorientierung  Sehr gute Organisationskompetenz  Wünschenswert sind Erfahrung in der Personalentwicklung Erfahrung in der Veranstaltungsplanung und -organisation Wir wünschen uns eine Persönlichkeit mit Organisationstalent, eigenständiger Arbeitsweise bei gleichzeitiger Teamfähigkeit, sicherem und freundlichem Auftreten. Sie verfügen über eine hohe Sozialkompetenz und sind offen für Fragen der Geschlechtergleichstellung und Diversität. Notwendig ist ein hohes Maß an Eigeninitiative.ein vielseitiges und anspruchsvolles Arbeitsgebiet und die Möglichkeit, mit Ihrer Expertise und Ihrem Engagement die Hochschule gemeinsam mit den in Studium und Lehre engagierten Angehörigen weiter voranzubringen.  Die Hochschule Bremerhaven fördert die Gleichstellung aller Beschäftigten aktiv und sieht in der Vielfalt ihrer Belegschaft einen großen Gewinn. Wir wünschen uns deshalb Bewerbungen von Menschen mit vielfältigen Hintergründen. Schwerbehinderten Bewerbern und Bewerberinnen wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung Vorrang gegeben. Im Sinne der Diversität begrüßen wir ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiterin / Mitarbeiter (m/w/d) für die Abteilung Informationstechnologie Kennzahl 128N_2021

Sa. 20.11.2021
Berlin
Die Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin ist mit rund 11.500 Studierenden eine der großen Hochschulen Berlins. Sie zeichnet sich durch ausgeprägten Praxisbezug, intensive und vielfältige Forschung, hohe Qualitätsstandards sowie eine starke internationale Ausrichtung aus. Unter einem Dach werden Wirt­schaftswissenschaften, privates und öffentliches Wirtschaftsrecht, Verwaltungs-, Rechts- und Sicherheits­management sowie ingenieurwissenschaftliche Studiengänge angeboten. Nahezu alle Studiengänge sind auf Bachelor und Master umgestellt, qualitätsgeprüft und tragen das Siegel des Akkreditierungsrates. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir befristet bis zum 31.12.2024 eine/einen Mitarbeiterin / Mitarbeiter (m/w/d) für die Abteilung Informationstechnologie (Entgeltgruppe 10 TV-L Berliner Hochschulen) mit 100 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit. Die Beschäftigungsposition kann ggf. auch mit zwei Teilzeitkräften zu je 50 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit besetzt werden. Kennzahl 128N_2021 Administration und technische Betreuung der E-Prüfungsräume inkl. der Erstellung von Nutzungs­konzepten, Administration der Clients, Konfiguration des Safe Exam Browsers Unterstützung der Lehrenden und Studierenden bei digitalen Prüfungsprozessen (E-Prüfungen) Weiterentwicklung der technischen und organisatorischen Prozesse für digitales Prüfen Erstellung von technischen Guidelines und FAQs sowie Entwicklung von Schulungsangeboten ein dem Aufgabengebiet entsprechendes abgeschlossenes Bachelor-Studium oder eine abgeschlossene Fachhochschulausbildung (Diplom) aus dem Umfeld der Informatik, Ingenieurwissenschaften oder BWL, Medientechnik, Medienpädagogik oder vergleichbarer Abschluss bzw. nachgewiesene langjährige Berufspraxis Hard- und Software im Bereich E-Learning und E-Assessment Kenntnisse im Umgang mit Web-Programmiersprachen (insb. HTML & CSS) und in Datenschutz und Datensicherheit Kenntnisse im Bereich des dt. Prüfungsrechts Routinierter Umgang mit Microsoft Office-Anwendungen Erfahrung in der Administration digitaler Lehr-, Lern- und Prüfungssysteme (wünschenswert) Erfahrungen mit dem Lernmanagementsystem Moodle und dem Safe Exam Browser (wünschenswert) Erfahrungen mit Video-Konferenzsystemen aus Veranstalterperspektive (wünschenswert) Bereitschaft zur ständigen, auch autodidaktischen Weiterbildung und Erweiterung des Wissensbereiches Kommunikationsfähigkeit (mündlich und schriftlich) Service- und Kundenorientierung Kenntnisse der Hochschulorganisation Leistungsbereitschaft und hohe Belastbarkeit Beherrschung der englischen Sprache in Wort und Schrift einen befristeten Arbeitsvertrag in Vollzeit eine Vergütung in der Entgeltgruppe 10 TV-L Berliner Hochschulen einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz am Campus Schöneberg und Lichtenberg mit mobilen Arbeits­anteilen, sofern es die dienstlichen Erfordernisse zulassen Sozialleistungen entsprechend den Regelungen des öffentlichen Dienstes, bei Beschäftigten z. B. Betriebsrente (VBL) eine abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit in einem internationalen Umfeld und an einer familiengerechten Hochschule vergünstigtes Job Ticket im VBB
Zum Stellenangebot

Vergabemanager (m/w/d) für das Referat H6 – Zentrale Auftragsvergabe

Fr. 19.11.2021
Erlangen
Die 1743 gegründete Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) gehört mit rund 38.800 Studierenden, 265 Studiengängen, ca. 6.400 Beschäftigten im wissen­schaftlichen und nicht­wissen­schaftlichen Bereich und mit mehr als 500 Partner­schaften mit Universitäten in aller Welt zu den großen, forschungs­starken und inter­national aus­gerichteten Universitäten in Deutschland. Zahlreiche Spitzen­platzierungen bei nationalen und inter­nationalen Rankings wie auch in den Förder­statistiken der DFG belegen die Leistungs­fähigkeit der FAU. Die Zentrale Universitäts­verwaltung mit Sitz in Erlangen sucht zum nächst­möglichen Zeit­punkt, zunächst befristet für die Dauer von zwei Jahren, für die Abteilung H – Haushalt einen Vergabemanager (m/w/d) für das Referat H6 – Zentrale Auftragsvergabe (Entgeltgruppe E 10 TV-L, Vollzeit oder Teilzeit) Das Referat H6 ist für die Beschaffungs- und Vergabe­angelegenheiten der FAU zuständig und klärt als zentraler Ansprech­partner die Grundsatz­angelegenheiten rund um diese Themen. Als Vergabe­manager (m/w/d) übernehmen Sie eine aktive Rolle in der Ausschreibung von Lieferungen und Dienst­leistungen innerhalb der Zentralen Universitäts­verwaltung, ermitteln den Bedarf für die FAU-weiten Rahmen­verträge und bereiten die Vergabe­unterlagen vor. Dabei nutzen Sie das IT-Tool für die eVergabe von Healy Hudson. Als künftiger Fachexperte (m/w/d) beraten Sie darüber hinaus die Lehr­stühle und FAU-Einrichtungen zu vergabe­rechtlichen Frage­stellungen. Zudem können Sie im Rahmen der Vertretungs­tätigkeit Einblick in das Aufgaben­gebiet „Einkauf“ erhalten. Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschul­studium (Bachelor / Diplom [FH]) im Bereich Öffentliche Verwaltung / Public Management, Betriebs­wirtschafts­lehre, Wirtschafts­wissenschaften oder eine vergleichbare Qualifikation (z.B. Erste Juristische Staats­prüfung). Idealerweise bringen Sie erste Kenntnisse im Vergabe- sowie im Haushalts­recht (z.B. BayHO) mit. Neben der sicheren Anwendung der MS-Office-Produkte sind Sie bereit, sich in eine spezielle e-Vergabe-Software einzuarbeiten. Ihr Profil runden Sie durch Team­fähigkeit und Service­kompetenz ab. Eine vielseitige Tätigkeit, bei der Sie Menschen aus aller Welt, die auf vielen Wissens­gebieten tätig sind, kennen­lernen werden Eine gründliche Einarbeitung und ein funktionierendes Team, das Sie gerne unterstützt Ein umfangreiches Weiterbildungs- und Fortbildungs­angebot sowie Gesundheits­kurse Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch Angebote unseres Familien­service (u.a. Kinder- und Ferienbetreuung) Flexible Gestaltung der Arbeits­zeiten Eine Jahres­sonder­zahlung sowie eine betriebliche Alters­versorgung (VBL) Bei entsprechender Eignung wird eine Weiter­beschäftigung angestrebt
Zum Stellenangebot

Referenten (m/w/d) Frühe Hilfen Teilzeit (50,00%)

Mi. 17.11.2021
Reutlingen
Die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg organisiert mit ihren über 21.000 Ärzten und Psychotherapeuten die ambulante medizinische Versorgung von über neun Millionen Versicherten der gesetzlichen Krankenversicherung in Baden-Württemberg. Das Aufgabenspektrum unserer rund 2.000 Beschäftigten ist vielfältig und abwechslungsreich, weil unsere Verantwortung dem höchsten Gut überhaupt gilt: unserer Gesundheit. Das landesweite Projekt der KVBW ermöglicht das regionale Zusammenwirken von Kinder- und Jugendhilfe sowie Gesundheitswesen in interdisziplinären Qualitätszirkeln. In diesem Vernetzungsforum lernen Ärzte/ Psychotherapeuten (m/w/d) und Mitarbeiter (m/w/d) der Kinder- und Jugendhilfe (m/w/d) die jeweilige Arbeitsweise, Auftrag sowie Hilfespektrum kennen und reflektieren gemeinsam ihr fallbezogenes Handeln. Im Vordergrund der Zusammenarbeit steht die Vermittlung passgenauer Unterstützungsangebote aus dem Bereich der Frühen Hilfen für psychosozial belastete Familien und Kinder, die präventiv erfasst und zur Hilfeannahme motiviert werden sollen. Für unseren Geschäftsbereich Qualitätssicherung & Verordnungsmanagement suchen wir befristet als Elternzeitvertretung zum nächstmöglichen Termin am Standort Reutlingen einen Referenten (m/w/d) Frühe Hilfen Teilzeit (50,00%) Führung der Koordinationsstelle Qualifizierung, Beratung und Unterstützung der ausgebildeten Qualitätszirkel-Moderatoren (m/w/d) Organisation von Fortbildungen für Ärzte (m/w/d), Psychotherapeuten (m/w/d) sowie Medizinische Fachangestellte (m/w/d) Beratung der Ärzte (m/w/d), Psychotherapeuten (m/w/d) sowie die Kinder- und Jugendhilfe Erstellen eines jährlichen Projektberichts Referententätigkeit auf Tagungen und Kongressen Erstellen von Informationsmaterialien und Beiträgen für Publikationen Betreuen des ärztlich-wissenschaftlichen Beirats einem Hochschulabschluss in Erziehungswissenschaften, einem Abschluss als Sozialarbeiter/in, Sozialpädagoge/in oder einer vergleichbaren Qualifikation Kenntnissen und Berufserfahrung in der öffentlichen Kinder- und Jugendhilfe möglichen Zusatzqualifiaktionen im Bereich Supervision, Systemischer Beratung und/oder Gesprächsführung fundierten Methodik- und Didaktikkenntnisse in der Erwachsenenbildung Einfühlungsvermögen, Überzeugungskraft und ausgeprägter Teamfähigkeit Wir bieten Ihnen einen interessanten Arbeitsplatz mit Entwicklungsmöglichkeiten, moderner Arbeitszeitgestaltung, Vergütung nach dem TV-L sowie attraktive zusätzliche Sozialleistungen. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Lehrkraft für besondere Aufgaben (w/m/d) Hebammenwissenschaft

Mi. 17.11.2021
Nürnberg
Durch Vielfalt gemeinsam Innovationen schaffen: An der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm arbeiten viele unter­schied­liche Menschen gemeinsam an den Heraus­forderungen der Zukunft. Wir verstehen Viel­falt als Chance, die wir konstruktiv nutzen wollen, indem wir sie anerkennen und ihr Potenzial einsetzen. Werden auch Sie Teil der TH Nürnberg, arbeiten Sie mit an neuen Projekten und Perspektiven, die Innovation in die Gesell­schaft tragen. Auch Quer­einsteiger*innen sind bei uns willkommen. Zum 15. Januar 2022 oder später suchen wir für die Nürnberg School of Health eine Lehrkraft für besondere Aufgaben (w/m/d) in Teilzeit (50%) für die fachspezifische theoretische und fachpraktische Lehre im Lehrgebiet Hebammenwissenschaft. Konzeption, Planung und Umsetzung der fachspezifischen theoretischen und fachpraktischen Lehre im Bachelorstudiengang Hebammenwissenschaft Begleitung und Beratung der Studierenden im Lernprozess Planung, Koordination und Mitwirkung bei Prüfungsangelegenheiten, u.a. Abnahme der staatlichen Prüfung Beteiligung an der Sicherung und Weiterentwicklung der Lehre (u.a. Weiterentwicklung des Curriculums) Mitwirkung bei der akademischen Selbstverwaltung Sie verfügen über ein abgeschlossenes Masterstudium der Hebammenwissenschaft oder einer vergleichbaren Fachrichtung mit anschließender dreijähriger praktischer Tätigkeit (außerhalb des Hochschulbereichs) in den Handlungsfeldern der Hebammenkunde Sie sind staatlich geprüfte Hebamme (w/m/d) Sie besitzen die pädagogische Eignung, idealerweise verfügen Sie über eine berufspädagogische Zusatzqualifikation und Lehrerfahrung in der Ausbildung von Hebammen Sie handeln verantwortungsbewusst und haben Freude an der Arbeit mit Studierenden Eine teamorientierte Arbeitshaltung zeichnet Sie aus Planungs- und Organisationsstärke, hervorragende Kenntnisse der MS-Office-Programme sowie Eigeninitiative und Selbstständigkeit runden Ihr Profil ab Ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in der Entgeltgruppe 13 TV-L; bitte informieren Sie sich z.B. unter oeffentlicher-dienst.info über die Bezahlung Einen abwechslungsreichen Arbeitsplatz im dynamischen Umfeld einer modernen Hochschule Ein umfangreiches internes Fortbildungsangebot, u.a. mit Onboarding, Sprachkursen, Gesundheitskursen sowie E-Learning-Elementen Flexible und mobile Arbeitszeitmodelle Zentrale und verkehrsgünstige Lage in Nürnberg Chancengleichheit ist die Grundlage unserer Personalarbeit. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.
Zum Stellenangebot

Referenten (w/m/d) Internationalisierung

Di. 16.11.2021
Nürnberg
Durch Vielfalt gemeinsam Innovationen schaffen: An der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm arbeiten viele unter­schied­liche Menschen gemeinsam an den Heraus­forderungen der Zukunft. Wir verstehen Viel­falt als Chance, die wir konstruktiv nutzen wollen, indem wir sie anerkennen und ihr Potenzial einsetzen. Werden auch Sie Teil der TH Nürnberg, arbeiten Sie mit an neuen Projekten und Perspektiven, die Innovation in die Gesell­schaft tragen. Auch Quer­einsteiger*innen sind bei uns willkommen. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir einen Referenten (w/m/d) Internationalisierung Als Referent*in sind Sie direkt dem Vizepräsidenten für Internationalisierung zugeordnet. Es erwartet Sie ein abwechs­lungs­reiches Arbeitsumfeld und ein engagiertes Team, mit dem Sie die Umsetzung der Inter­nationali­sierungs­strategie der TH Nürnberg mitgestalten. Koordination der Projektdurchführung INT² – Internationalization Squared Strategische Ausrichtung des Hochschulpartnerschaftsnetzwerks Organisation von Meetings und Kommunikationen der Projektergebnisse Vertretung des strategischen Hochschulpartnerschaftsnetzwerks nach außen Unterstützung des Vizepräsidenten hinsichtlich der Umsetzung und Weiterentwicklung der Internationalisierung der Hochschule Unterstützung bei der Entwicklung eines Hochschulcontrollings zur Internationalisierung Zusammenarbeit mit allen an der Internationalisierung beteiligten Fakultäten und Einrichtungen Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Masterstudium, vorzugsweise in einem internationalen Studiengang Sie haben internationale Erfahrungen in Studium oder Promotionsphase und/oder bisherigen beruflichen Tätigkeiten gemacht Sie haben Berufserfahrung im Hochschulbereich Sie verfügen über verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse (C1) Sie denken strategisch und verfügen über eine ergebnisorientierte und effiziente Arbeitsweise, Eigeninitiative und Belastbarkeit zeichnen Sie aus Sie zeichnen sich durch eine hohe Kooperationsfähigkeit mit unterschiedlichen Partner*innen aus und sind dienstleistungsorientiert Erfahrung in der Akquise und Verwaltung von Drittmitteln, ein versierter Umgang mit MS Office, ein hohes Interesse an Digitalisierungsprojekten sowie internationale Reisebereitschaft runden Ihr Profil ab Ein zunächst bis 31. Dezember 2023 befristetes Beschäftigungsverhältnis in der Entgeltgruppe 13; bitte informieren Sie sich z.B. unter oeffentlicher-dienst.info über die Bezahlung Einen abwechslungsreichen Arbeitsplatz im dynamischen Umfeld einer modernen Hochschule Flexible und mobile Arbeitszeitmodelle Ein umfangreiches internes Fortbildungsangebot, u.a. mit Onboarding, Sprachkursen, Gesundheitskursen sowie E-Learning-Elementen Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf Gerne können Sie bei uns in Teilzeit arbeiten, wenn durch Jobsharing eine ganztägige Besetzung des Arbeits­platzes gewährleistet ist. Chancengleichheit ist die Grundlage unserer Personalarbeit. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.
Zum Stellenangebot

Promovierende im Bereich Computational Imaging

Di. 02.11.2021
Siegen
Wir sind eine interdisziplinär ausgerichtete und weltoffene Universität mit aktuell rund 18.000 Studierenden und einem Fächerspektrum von den Geistes-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften bis hin zu Natur-, Ingenieur- und Lebenswissenschaften. Mit über 2.000 Beschäftigten zählen wir zu den größten Arbeitgebern der Region und bieten ein einzigartiges Umfeld für Lehre, Forschung und Weiterbildung. Wir suchen: im Lehrstuhl für Computational Sensorics/Communication Engineering der Universität Siegen  motivierte Promovierende (E13 TV-L, 100%) im Bereich Computational Imaging, insbesondere für Lichtfeld- und 3D-Mikroskopie. Unsere Forschung konzentriert sich auf einen ganzheitlichen Ansatz für den Entwurf und die Realisierung bildgebender Systeme, der den simulativen Entwurf, die mathematische Modellierung und die numerischen Aspekte des bildgebenden Systems, sowie dessen prototypische, experimentelle Realisierung, Datenerfassung, sein Algorithmendesign und die finale Datenauswertung umfasst: Bei der Bearbeitung der gesamten Imaging-Pipeline zielen wir darauf ab, das volle Optimierungspotenzial für solche Systeme zu nutzen. Die Anwendungen reichen von der Mikroskopie bis zur Fernerkundung. Wenn Sie es spannend finden, Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten auf anspruchsvolle Bildgebungsprobleme anzuwenden, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Die Position ist zunächst für die Dauer von 3 Jahren zu besetzen. Die Stelle bietet unter anderem Gelegenheit zur Vorbereitung einer wissenschaftlichen Promotion.     Unterstützung des Lehrstuhls in Forschung und Lehre,     selbstbestimmte Forschung im Bereich des Computational Imaging mit dem Ziel     der wiss. Weiterqualifizierung (Vorbereitung der Promotion),     Bearbeitung von Forschungsprojekten sowie Publikation der Ergebnisse,     Durchführung von Lehr- und Übungsveranstaltungen,     Mitwirkung bei organisatorischen Aufgaben des Lehrstuhls. Ein mit „sehr gut“ abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master oder vergleichbar) in Informatik, Mathematik, Physik, Elektrotechnik oder benachbarten Fächern.    Ausgezeichnete Kenntnisse auf mindestens einem der Gebiete 1. Angewandte Mathematik, insbesondere der mathematischen Modellierung und Optimierung, 2. High-Performance Programmierung, GPU, Parallelisierung, 3. Optik, insbesondere Mikroskopie, sowie zumindest Grundlagen in den anderen Bereichen.  Sehr gute Kommunikationsfähigkeit in englischer Sprache, sowohl mündlich als auch schriftlich Fähigkeit zur selbstständigen und umsichtigen wissenschaftlichen Arbeit, Eigeninitiative, organisatorisches Geschick, Teamfähigkeit sowie die Bereitschaft zur Beteiligung in der Lehre. Erfahrung im Umgang mit Hard- und Software für Laborzwecke, sowie im Aufbau von Experimenten ist wünschenswert. Förderung der eigenen wissenschaftlichen oder künstlerischen Qualifizierung nach dem Wissenschaftszeitvertragsgesetz (Promotion). Verantwortung für ein Tätigkeitsfeld mit großem Gestaltungspotential. Ein agiles Umfeld, das Ihre Freude an den zahlreichen Herausforderungen innovativer Bildungsarbeit fördert. Die Gelegenheit, einen sichtbaren Beitrag in ein modernes Selbstverständnis von Führung, Zusammenarbeit wie auch eine vorbildliche Diversity-Kultur zu leisten. Zahlreiche Angebote wie flexible Arbeitszeiten, betriebliche Altersvorsorge, Dual Career Service, Coaching/Mentoring und ein umfangreiches Personalentwicklungsprogramm.
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: