Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Weitere: IT | Öffentlicher Dienst & Verbände: 32 Jobs

Berufsfeld
  • Weitere: It
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Ohne Berufserfahrung 22
  • Mit Berufserfahrung 19
Arbeitszeit
  • Vollzeit 29
  • Teilzeit 15
  • Home Office 11
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 14
  • Ausbildung, Studium 12
  • Befristeter Vertrag 4
  • Studentenjobs, Werkstudent 2
Weitere: It
Öffentlicher Dienst & Verbände

EVA‑Key‑Account‑Managerin / EVA‑Key‑Account‑Manager (m/w/d)

Fr. 22.01.2021
Düsseldorf
Suchen Sie neue Herausforderungen? Dann werden Sie Teil des IT.NRW-Teams! Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) ist ein Landesbetrieb im Geschäftsbereich des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen mit Hauptsitz in Düsseldorf und weiteren Standorten. IT.NRW ist IT-Dienstleister für die nordrhein-westfälische Landes­verwaltung und Statistisches Landesamt. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unseren Standort Düsseldorf eine/einen EVA‑Key‑Account‑Managerin / EVA‑Key‑Account‑Manager (m/w/d) Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 12 TV‑L. Der Arbeitsvertrag ist unbefristet. Im Sommer 2016 ist das E‑Governmentgesetz NRW verabschiedet worden. Zur Unter­stützung dieses Vorhabens wurde bei IT.NRW das Servicebündel E‑Verwaltungsarbeit eingerichtet. Es unterstützt den CIO bei der Umsetzung der digitalen Transformation, berät und begleitet die Landesverwaltung bei der Einführung der elektronischen Verwaltungs­arbeit. Im Fokus der E‑Verwaltungsarbeit stehen drei Basiskomponenten: Die E‑Akte, die E‑Laufmappe und das ersetzende Scannen. Alle drei Basiskomponenten gilt es, an die Anwenderinnen und Anwender in der Landesverwaltung zu verteilen und somit die Ermöglichung einer digitalen/elektronischen Arbeit sicherzustellen. Sie beraten und unterstützen die Ressorts bei den Projekten zur Einführung von Basiskomponenten der E‑Verwaltungsarbeit (E‑Akte, E‑Laufmappe, ersetzendes Scannen). Darüber hinaus steuern Sie die externen Dienstleister für die Unterstützung der Landesverwaltung in der E‑Verwaltungsarbeit. Sie entwickeln Konzepte zur Umsetzungsvorbereitung für diverse Rollout‑Projekte in den Landesbehörden sowie für Präsenz‑ und Online‑Schulungen für die Basiskomponenten E‑Verwaltungsarbeit. Sie arbeiten mit der Abteilung II des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW sowie weiteren Landesministerien zusammen. Sie koordinieren Aufgaben in der Teamarbeit mit unterschiedlichen Gruppen. Sie verfügen über einen an der Hochschule erworbenen Bachelor in der Informations­technik oder einen Studiengang mit IT‑Bezug. Alternativ bringen Sie den staatlichen Abschluss eines Operative Professionals mit oder Sie weisen eine langjährige einschlägige Berufserfahrung in der IT nach. Sie verfügen über eine einschlägige Berufserfahrung in den nachstehenden Bereichen: Praxiserfahrung im Projektmanagement Steuerung und Koordinierung des Einsatzes von externen Dienstleistern Erstellung und Weiterentwicklung von Konzepten Idealerweise haben Sie Berufserfahrung in den folgenden Gebieten: Planung und Einführung eines Dokumentenmanagementsystems oder eines vergleichbaren Systems Kundenmanagement Erstellung und Weiterentwicklung von Vorgehensmodellen Präsentation und Moderation Zertifizierung im Bereich Projektmanagement (PRINCE 2 oder vergleichbar) Wenn Sie Erfahrung bei der Einführung gleichartiger Konzepte/standardisierter IT‑Anwendungen bei vielen Kunden und zudem bereits Erfahrung in der öffentlichen Verwaltung oder in Konzernstrukturen sammeln konnten, ist dies von Vorteil. Sie besitzen die Fähigkeit zur Strukturierung und Steuerung von Aufgaben. Eine ausgeprägte Kundenorientierung sowie eine hohe Kommunikations‑, Kooperations‑ und Konfliktfähigkeit zeichnen Sie aus. Teamfähigkeit, Eigeninitiative und Veränderungskompetenz runden Ihr Qualifikations­profil ab. Sie bringen gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift mit. Gute Work-Life-Balance sowie Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch hohe Flexibilität (z. B. Homeoffice, flexible Arbeitszeiten ohne Kernarbeitszeiten, Option auf Teilzeitarbeit) Gute Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten Betriebliche Altersvorsorge Ein offenes Arbeitsklima
Zum Stellenangebot

Studentische Aushilfe (m/w/d) IT

Fr. 22.01.2021
Essen, Ruhr
Wir, das Studierendenwerk Essen-Duisburg, begleiten Studierende mit zahlreichen Dienstleistungen rund ums Studium. Mit unserem Service sind wir für die Studierenden vieles: Partner, Berater, Amt und Unterstützer. Und ein Arbeitgeber, der vielfältige Aufgaben bietet. Wir sind im Ruhrgebiet verwurzelt, und unser Handeln ist von den Menschen der Region geprägt – ehrlich, verbindlich und immer auf Augenhöhe. Für unseren Bereich IT am Standort Essen suchen wir zum 01.03.2021 eine: Studentische Aushilfe (m/w/d) IT Bewerbungsfrist: 15.02.2021 Beschäftigungsart Teilzeit Für unsere IT suchen wir zunächst befristet für ein Jahr eine studentische Aushilfe (m/w/d) mit einem Stundenumfang von bis zu 20 Stunden/Woche. Installation von Hardware (PC, Notebooks, Tablets, Kassen, Drucker, Monitore, Scanner usw.) Installation von PC-Software (Office 2013/2016, Adobe, Virenscanner, usw.) Unterstützung der Anwender bei der Fehlerbehebung an Hard- und Software im Rahmen des 1st Level-Supports Auslieferung installierter oder reparierter Hardware Allgemeine Wartungsaufgaben Sie studieren Informatik oder eine vergleichbare Studienrichtung Kenntnisse von PC Hardware, Windows 7 und Windows 10 sowie gute MS Office Kenntnisse Führerschein Klasse B Sie sind flexibel und arbeiten gerne im Team Sie besitzen eine schnelle Auffassungsgabe und zeichnen sich durch sorgfältige und zielgerichtete Arbeitsweise aus Vielseitige und verantwortungsvolle Aufgaben in einem dynamischen Umfeld Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Faire Vergütung nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD) Betriebliche Altersvorsorge
Zum Stellenangebot

IT-Spezialist/in Video- und Webkonferenzen (m/w/d)

Fr. 22.01.2021
Potsdam
Klima braucht Köpfe. Das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung e.V. (PIK) untersucht wissenschaftlich und gesellschaftlich relevante Fragestellungen. Es ist eine der weltweit führenden Forschungseinrichtungen auf seinem Gebiet und bietet Natur- und Sozialwissenschaft-lerInnen aus aller Welt beste Voraussetzungen für exzellente interdisziplinäre Forschung.Für die Unterstützung des IT-Supports sucht das PIK für den Bereich IT-Services zum 01.03.2021 einen/eineIT-Spezialist/in Video- und Webkonferenzen (m/w/d)(Stellenausschreibungsnummer: 06-2021-IT-Spezialist/in)Die Stelle ist zunächst für 2 Jahre befristet. Die Vergütung bemisst sich entsprechend der Vorgaben des Tarifvertrags der Länder (TV-L Brandenburg). Für diese Stelle ist eine Eingruppierung in die Entgelt­gruppe 10 mit einer Arbeitszeit von 40 Stunden/Woche (Vollzeit) vorgesehen.Sicherstellung von Videokonferenzen, Online-Präsentationen und hybriden Veranstaltungsformaten am Institut,Unterstützung der Beschäftigten bei der Vorbereitung und Durchführung von Video- und Webkonferenzen,Verwaltung, Bedienung und Pflege der Medien- und Videokonferenztechnik des Instituts,Pflege von Daten des zentralen Verzeichnisdienstes,Mitarbeit im PC-Support, im Besonderen für den Vorstand und die Sekretariate.ein erfolgreich abgeschlossenes Studium zum Bachelor der (angewandten) Informatik oder Medien­technik oder über eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Fachinformatiker/in mit entsprechender Berufserfahrung;besondere und praktische Fachkenntnisse auf den Gebieten: PC-Hardware und Betriebssysteme, Datennetze (IP), Videokonferenz- und Medientechnik;Kenntnisse in der Bedienung, Verwaltung und Bereitstellung einer oder mehrerer aktueller Webkonferenz-Platformen (PexIP | Zoom | Teams | Meet | BigBlueButton, etc.). Wir erwarten von Ihnen:Lösungs- und DienstleistungsorientiertheitEigeninitiative und selbständige Arbeitsweise Zuverlässigkeit, Flexibilität und MotivationSouveränität und Nervenstärke auch in schwierigen SituationenSichere Beherrschung der deutschen und/oder englischen Sprache in Wort und SchriftSensibilität in Fragen der IT-Sicherheit und des DatenschutzesDie Fähigkeit, sich schnell in neue Themengebiete einarbeiten zu könnenDen Wunsch und die Fähigkeit, sich in einem internationalen und diversen Umfeld vorurteilsfrei und teamorientiert einzubringendie Mitarbeit in einem kreativen und interdisziplinären Team, ein spannendes Umfeld in einem international renommierten Forschungsinstitut mit einem Arbeitsplatz inmitten eines wunderschönen Forschungscampus auf dem historischen Telegrafenberg in Potsdam mit guter Anbindung nach Berlin,ein tarifliches Entgelt und tarifliche Leistungen.
Zum Stellenangebot

Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung (m/w/d)

Fr. 22.01.2021
Stuttgart
Mobilität braucht Ideen. Der ACE Auto Club Europa ist Mobilitätsbegleiter aller modernen mobilen Menschen. Wir bieten unseren über 630.000 Mitgliedern klare Orientierung, sichere Hilfe und zuverlässige Lösungen. Die Kernthemen des Clubs sind die klassische Pannen- und Unfallhilfe sowie Verkehrssicherheit, Elektromobilität, neue Mobilitätsformen und Verbraucherschutz. Die ACE Systems & Services GmbH ist die 100%ige Tochter des ACE Auto Club Europa. Zu den Kernaufgaben gehören die Betreuung des gesamten IT-Spektrums der ACE Gruppe sowohl in Infrastruktur als auch in betriebswirtschaftlichen Bereichen. Der Betrieb von zwei hochverfügbaren Rechenzentren in Stuttgart und unsere Standorte in Berlin, Hamburg sowie der geplante Standort in Nürnberg gehören ebenfalls dazu.   Am Standort Stuttgart bieten wir, gerne mit sofortigem Einstieg, einen attraktiven Ausbildungsplatz zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung (m/w/d). Eine dreijährige Ausbildung zur/m Fachinformatiker/in für Anwendungsentwicklung mit spannenden Aufgaben Sie konzipieren und realisieren Softwareanwendungen in unserem internen ERP System und testen/dokumentieren Anwendungen und Funktionen im ERP System Sie modifizieren bestehende Anwendungen/Funktionen im ERP System und wenden Software-Entwicklungswerkzeuge an Sie setzen Methoden der Projektplanung, -durchführung und -kontrolle ein Sie präsentieren Anwendungen und beraten und schulen Benutzer Sie erwartet ein angenehmes Betriebsklima, eine attraktive Ausbildungsvergütung und gute Sozialleistungen in einem zukunftsorientierten Unternehmen Mindestens Mittlere Reife mit Erfahrungen aus Praktika oder aus einem Ausbildungsstellenwechsel im Bereich Fachinformatik (Anrechnung der bisherigen Ausbildungszeit ist möglich) Erfahrung mit modernen Programmiersprachen Interesse an betriebswirtschaftlichen Abläufen und Zusammenhängen Gute Erfahrungen im Umgang mit gängigen Computern, dem Internet und Affinität zu IT und Medien Gute Deutsch- und solide Englischkenntnisse Abstraktionsvermögen Freundliches, teamorientiertes Auftreten Flexibilität, Engagement und Lust auf Herausforderungen Freude an Teamarbeit Eine überdurchschnittliche Vergütung, 13,5 Monatsgehälter sowie gute Sozialleistungen Ein interessantes, abwechslungsreiches Tätigkeitsgebiet in einem angenehmen Arbeitsumfeld Flexible Gestaltung der Arbeitszeiten Umfangreiche Einarbeitung und Schulungen in einem zukunftsorientierten Unternehmen Moderner und ergonomisch gestalteter Arbeitsplatz Gute Verkehrsanbindung mit S-Bahn, Straßenbahn und Bus Zuschuss zum Jobticket Viele Benefits wie ein kostenloses Wasser- und Obstangebot, Dachterrasse und Ruheraum
Zum Stellenangebot

Webkoordinator (w/m/d)

Do. 21.01.2021
Nürnberg
Durch Vielfalt gemeinsam Innovationen schaffen: An der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm arbeiten viele unter­schiedliche Menschen gemeinsam an den Heraus­forderungen der Zukunft. Wir verstehen Vielfalt als Chance, die wir konstruktiv nutzen wollen, indem wir sie anerkennen und ihr Potenzial einsetzen. Werden auch Sie Teil der TH Nürnberg, arbeiten Sie mit an neuen Projekten und Perspektiven, die Innovation in die Gesell­schaft tragen. Auch Quer­einsteiger*innen sind bei uns willkommen. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für die Hochschul­kommunikation einen zentralen Webkoordinator (w/m/d) für die Pflege und Weiter­entwicklung der deutschen und englischen Website der TH Nürnberg sowie die Über­nahme der Projekt­leitung des TYPO3-Upgrades. Projektleitung Udes TYPO3-Upgrades Schärfen des Profils und Aktualisieren der Strukturen der Website (deutsch / englisch) der TH Nürnberg Betreuen der dezentralen Key User (Haupt­webredakteurinnen und -redakteure), Durch­führen von Webredaktions­sitzungen, Einhalten der Vorgaben des Kommunikations­handbuchs bzgl. des Wordings und des Foto-Styleguides Durchführen von TYPO3-Schulungen für neue Webredakteurinnen und -redakteure Sicherstellen von Datenschutz und Barriere­freiheit in Zusammen­arbeit mit den entsprechenden Stellen an der TH Nürnberg Suchmaschinenoptimierung der Website Sie verfügen über ein abgeschlossenes Bachelor­studium, vorzugs­weise in den Bereichen Medien­technik, -wirtschaft, -informatik bzw. -design, oder Sie verfügen über gleichwertige Fähig­keiten und Erfahrungen, die aufgrund von einschlägiger mehr­jähriger Berufs­erfahrung erworben wurden Sie besitzen sehr gute Kenntnisse im Online-Content-Management-System TYPO3 sowie Kenntnisse in Matomo und easydb Ferner verfügen Sie über gute Kenntnisse in der Barrierefreien-Informations­technik-Verordnung (BITV) und Datenschutz-Grund­verordnung (DSGVO) in Bezug auf Internet­auftritte Sie haben mehrjährige Erfahrung in der Konzeption, Optimierung und Betreuung von Websites, möglichst bei einer Hoch­schule, einer Agentur, einem Unter­nehmen oder einer anderen staatlichen Einrichtung Darüber hinaus konnten Sie Erfahrung im Bereich SEO, mit der Redaktion mehr­sprachiger Websites, mit Lokalisierungs­managern (idealerweise L10nManager) sowie mit Translation-Memory-Systemen und deren Anbindung an Websites sammeln Sehr gute analytische und konzeptionelle Kompetenzen, gute Kommunikations­fähigkeiten, ein kooperatives Durch­setzungs­vermögen, ein hohes Maß an Eigen­motivation sowie eine team­orientierte und zuverlässige Arbeits­weise runden Ihr Profil ab Ein unbefristetes Beschäftigungs­verhältnis in der Entgelt­gruppe 11 TV-L; bitte informieren Sie sich z.B. unter oeffentlicher-dienst.info über die Bezahlung Einen abwechslungsreichen Arbeits­platz im dynamischen Umfeld einer modernen Hoch­schule Flexible und mobile Arbeitszeit­modelle Vergünstigtes Jobticket für die Nutzung öffentlicher Verkehrs­mittel Ein umfangreiches internes Fortbildungs­angebot, u.a. mit Onboarding, Sprach­kursen, Gesundheits­kursen sowie E-Learning-Elementen Gerne können Sie bei uns in Teilzeit arbeiten, wenn durch Jobsharing eine ganz­tägige Besetzung des Arbeits­platzes gewähr­leistet ist. Chancengleichheit ist die Grundlage unserer Personal­arbeit. Menschen mit Schwer­behinderung werden bei ansonsten im Wesent­lichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.
Zum Stellenangebot

Technischer Referent (m/w/d) im zentralen Einkauf der IT des Bundes

Do. 21.01.2021
Bonn
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Dienstort Bonn unbefristet eine / einen technische Referentin / technischen Referenten (m/w/d) im zentralen Einkauf der IT des Bundes Kennziffer: BeschA-2021-001 Wir, das Beschaffungsamt, sind die zentrale Einkaufs­behörde des Bundes­ministeriums des Innern, für Bau und Heimat sowie vieler weiterer Bundesbehörden in Deutschland. Als Bindeglied zwischen der öffentlichen Verwaltung und der Wirtschaft sind wir Profis für komplexe, inhaltlich und fachlich anspruchs­volle Vergabe­verfahren. Was wir einkaufen, wird in viel­fältigen Bereichen und Projekten eingesetzt. Dabei setzen wir neben anerkannten Standards auf den Einkauf innovativer und nach­haltiger Produkte. Unsere Einkaufs­strategien entwickeln wir stetig fort. Die Abteilung Zentralstelle für IT-Beschaffung im Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern ist der zentrale Einkäufer der unmittelbaren Bundesverwaltung für Leistungen im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik. Mit circa 2 Mrd. EUR geplantem Umsatzvolumen pro Jahr gehört die Zentralstelle für IT-Beschaffung (ZIB) zu den größten IT-Vergabestellen in Deutschland. Sie ist damit der Motor für die digitale Transformation der Bundes­verwaltung. Im Referat ZIB 21 (Einkauf von Informations­technik) übernehmen Sie das Management sowie die operative Durchführung komplexer IT-Beschaffungen und berücksichtigen dabei nachhaltige Aspekte. Sie verantworten projekttechnisch anspruchsvolle Vergabeverfahren von der Bedarfsmeldung bis hin zum Vertragsabschluss, z.B. für: IT-Beratungsleistungen, SW-Entwicklungen, Server-, Storage- und Netzwerktechnik. Hierzu zählt die fachwissenschaftliche Beratung unserer Kunden, wie beispielsweise: Bundespolizei, Bundeskriminalamt oder Bundesamt für Sicherheit in der Informations­technik. Sie sind für die fachliche Koordination interner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zuständig und beraten übergreifend bei organisatorischen und technischen Themen. Darüber hinaus nehmen Sie an behörden­über­greifenden oder externen Arbeitsgruppen teil. ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hoch­schul­studium auf Master-Niveau in einer der folgenden Fachrichtungen: Informatik, technische Informatik, Wirtschafts­informatik, Medieninformatik Elektro- und Informationstechnik (Schwerpunkt Informations- und Kommunikations- bzw. Nachrichtentechnik) oder ein vergleichbarer Studiengang mit IT-Bezug idealerweise praktische Erfahrungen im Projekt­management und in der fachlichen Führung, erworben im Rahmen von mehrjähriger Berufserfahrung Praxis in der Berücksichtigung von Nach­haltig­keits­aspekten beim Einsatz von Hardware und Software wünschenswert ein hohes Maß an Verantwortungsbereitschaft, Flexibilität, Eigeninitiative, Entscheidungsfreude, Durchsetzungsfähigkeit, Genderkompetenz und Teamgeist ein ausgeprägtes analytisches Denkvermögen, die Fähigkeit, Veränderungsprozesse zielorientiert und partizipativ zu gestalten ein sehr gutes mündliches und schriftliches Aus­drucksvermögen, insbesondere für das Erstellen von Berichten und Führen von Vertragsverhandlungen die Bereitschaft zu Dienstreisen und Überprüfung nach Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG) einen sicheren, vielseitigen und anspruchsvollen Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst mit umfangreichen Weiterbildungsangeboten, ein dynamisches Arbeitsumfeld in einem engagierten Team Eingruppierung nach Entgeltgruppe 13 TVöD Bund mit grundsätzlicher Möglichkeit einer späteren Verbeamtung (statusgleiche Übernahme von Beamtinnen / Beamten ist bis Besoldungsgruppe A 14 BBesO möglich) flexible Arbeitszeitgestaltung, mobiles Arbeiten, familienfreundliche Work-Life-Balance, übliche Sozialleistungen im öffentlichen Dienst, u.a. Zusatz­versorgung, Großkundenticket, Familien­service, Umzugskostenvergütung (bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen) je nach Qualifikation und Ausgangslage eine IT-Fachkräftezulage (bei Tarifbeschäftigten)
Zum Stellenangebot

Referent (m/w/d) Prozessbenchmarking

Do. 21.01.2021
Berlin
Der Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV) ist der Fach –und Spitzenverband der Sparkassen-Finanzgruppe. Das sind 376 Sparkassen, fünf Landesbank-Konzerne, die DekaBank, acht Landesbausparkassen, zehn Erstversicherergruppen der Sparkassen und zahlreiche weitere Finanzdienstleistungsunternehmen.  Für unsere Abteilung Betriebswirtschaft in Berlin suchen wir zum 1. Juli 2021 oder früher einen Referenten (m/w/d) für das Prozessbenchmarking in der Sparkassen-Finanzgruppe. Die Stelle ist unbefristet und in Teilzeit (55%) zu besetzen. Die Marke Sparkasse macht es den Kunden einfach. Sie können über viele Wege, sei es persönlich, digital oder auch am Telefon nahezu jederzeit Kontakt mit Ihrer Sparkasse aufnehmen. Um dies komfortabel und effizient sicherzustellen, müssen exzellente und automatisierte Geschäftsabläufe gemeinsam mit moderner IT und Produkten ein positives Kundenerlebnis gewährleisten. Hierfür erarbeitet der DSGV die strategisch und bankfachlich-konzeptionellen Grundlagen und IT-Anforderungen auf Basis der SFG-internen und externen Marktentwicklungen. Wir suchen einen Referenten (m/w/d) mit Blick für das Machbare, der im Rahmen von Projekten oder kleinen Task Forces Lösungen entwickelt und diese für die Umsetzung vorbereitet. Arbeiten Sie mit uns für das Banking der Zukunft mit ganz konkretem Gestaltungswillen: Als Referent (m/w/d) Prozessbenchmarking entwickeln Sie die Standards für ein aussagefähiges Benchmarking der Produktivität in Sparkassen. Ihre Ergebnisse werden idealerweise durch hohe Akzeptanz und Nutzungsquoten der Sparkassen bestätigt. Es erwartet Sie ein abwechslungsreicher Aufgabenbereich:     entwickeln Sie Zielsetzung, Struktur und konkrete Kennzahlen für ein zukunftsorientiertes Benchmarking der Produktivität in der Sparkassen-Finanzgruppe – auch mit agilen Arbeitsmethoden legen Sie – gemeinsam mit den relevanten Interessenvertretern - neue Kriterien für eine markt- und kundenorientierte Produktivität fest und sorgen Sie für eine zukunftsweisende Positionierung der mehr als 370 Sparkassen zeigen Sie die Vorteile und den Nutzen Ihrer erarbeiteten Lösungen auf und geben Umsetzungsimpulse und –unterstützung für konkrete Verbesserungsvorschläge in organisatorischen Aspekten des Kunden- und Unterstützungsgeschäfts leiten Sie (Teil-)Projekte in Ihrem Aufgabengebiet, planen und moderieren Sie Arbeitsteams und Workshops zur Konzeption und Umsetzung steuern Sie fachliche Diskussionen zu Aspekten des Benchmarking von Produktivität und sorgen Sie durch breite Abstimmung der Lösungen für hohe Akzeptanz der Ergebnisse in der Sparkassen Finanzgruppe platzieren Sie die bankfachlichen Anforderungen für die IT-Umsetzung bei unserem IT-Dienstleister und sorgen für eine adressatengerechte Umsetzung und Kommunikation der Ergebnisse Das bringen Sie idealerweise mit: Hochschulabschluss (BWL, Wirtschafts- oder Rechtswissenschaften, Wirtschafts-Informatik) oder vergleichbare Ausbildung Mehrjährige Berufserfahrung im Banken- und IT-Umfeld oder in einer Unternehmensberatung mit Schwerpunkt Finanzwesen, Controlling und idealerweise Benchmarking Ausgeprägtes Verständnis des Sparkassengeschäfts in Markt, Marktfolge und Stab Fundiertes Fachwissen und Erfahrungen im Bereich Organisation, Produktivität und idealerweise Benchmarking Kenntnisse der Strukturen, Meinungsbildungsprozesse und Kultur in der Sparkassenfinanzgruppe Kenntnisse der IT-Anwendungen der Sparkassen-Finanzgruppe (OSPlus Portal und OSPlus_neo), idealerweise auch in Bezug auf deren Administration Ausgeprägte konzeptionelle Fähigkeiten Hohe Leistungsbereitschaft, Belastbarkeit und Teamfähigkeit Durchsetzungsstärke und Eigenverantwortung Pragmatische und umsetzungsorientierte Arbeitsweise Wir bieten Ihnen: Einen attraktiven, modernen Arbeitsplatz mit bester Ausstattung mitten in Berlin, nahe Gendarmenmarkt Eine attraktive, marktgerechte Vergütung Diverse Sozialleistungen (z. B. Jobticket, Restaurantschecks) sowie Betriebliche Altersvorsorge Flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten sowie mobiles Arbeiten und Teilzeitmodelle Professionelle Zusammenarbeit mit hochqualifizierten Spezialisten   Deutscher Sparkassen- und Giroverband e.V. Abteilung Finanzen und Personal Charlottenstr.47, 10117 Berlin www.dsgv.de      
Zum Stellenangebot

IT-Ausbilder (m/w/d)

Di. 19.01.2021
Schömberg bei Neuenbürg (Württemberg)
Das Berufsförderungswerk Schömberg Fast 60 Jahre Reha-Kompetenz, rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und sechs Standorte in Baden-Württemberg – das ist das Berufsförderungswerk Schömberg. Mit unseren Angeboten in der beruflichen Rehabilitation haben wir bereits mehr als 25.000 Menschen auf ihrem Weg zurück in den Job und zurück ins Leben begleitet. ZURÜCK IN DEN JOB – ZURÜCK INS LEBEN! Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unseren Standort Schömberg in Vollzeit einen IT-Ausbilder (m/w/d) Standort: Schömberg Ganzheitliche Betreuung unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Vermittlung von Fertigkeiten und Kenntnissen im Ausbildungsberuf Fachinformatiker/-in Mitwirkung bei der Weiterentwicklung unserer Ausbildungskonzepte sowie Erstellung, Pflege und Weiterentwicklung des eingesetzten Ausbildungsmaterials. Mitwirken bei der Förderung und Arbeitsmarktintegration unserer Teilnehmenden. Die Tätigkeit erfolgt an unserem Hauptstandort in Schömberg, bei Bedarf kann auch ein Einsatz in unserer Geschäftsstelle in Stuttgart-Weilimdorf (ab April 2021 in Renningen) stattfinden. Sie verfügen über eine IT-Ausbildung, evtl. ein Studium oder Facharbeiterabschluss – oder vergleichbare Qualifikation mit entsprechender Berufserfahrung. Idealerweise verfügen Sie über berufspädagogische Kenntnisse und die Ausbildereignungsprüfung. Sie haben im IT-Umfeld gearbeitet und bringen fundierte IT-Kenntnisse mit. Sie haben Freude am Umgang mit Menschen und Lust unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Ausbildung zu fördern. Ausgeprägte Teamfähigkeit und selbstständiges Arbeiten ist für Sie selbstverständlich. Mitarbeit in einem motivierten Team, angenehmes Arbeitsumfeld und eine bedeutsame, vielseitige Arbeit. Vergütung nach TVöD VKA Weitere Sozialleistungen wie z. B. VBL-Betriebsrente, Zeitwertkonten, attraktives Essensangebot, Nutzung unseres Trainingszentrums in Schömberg oder Fortbildungsangebote
Zum Stellenangebot

Werkstudent (m/w/d) im Innovation Lab

Di. 19.01.2021
München
...ist Deutschlands größte öffentlich-rechtliche Versorgungsgruppe mit 2,4 Mio. Versicherten und Versorgungsempfängern ...ist mit einem Kapitalvolumen von 81,7 Mrd. Euro Deutschlands Nummer 1 unter den Altersversorgern ...ist mit ihren rund 1.350 Mitarbeiter_innen modernes Wirtschaftsunternehmen und staatliche Oberbehörde in einem Sie beobachten und analysieren Markt- und Technologietrends, zudem identifizieren und bewerten Sie Innovationspotentiale Sie unterstützen bei der Leitung sowie der Umsetzung von Innovationsprojekten und kommunizieren mit unseren Partnern Sie gestalten aktiv die interne und externe Kommunikation für alle Themen des Innovation Labs mit und bringen sich bei der Vorbereitung von Workshops und Events ein Sie unterstützen das Ideenmanagement und evaluieren eine geeignete Software Sie treiben mit Ihrer Begeisterung für Innovationen und Ihrer Fähigkeit andere mitzureißen unsere Aktivitäten stetig voran Sie sind an einer Fachhochschule oder einer Universität immatrikuliert und haben großes Interesse an Innovations- und Technologiethemen Sie besitzen sehr gute analytische sowie konzeptionelle Fähigkeiten und bringen eine selbstständige und strukturierte Arbeitsweise mit Neugierde, Kreativität, Engagement und Ihre Begeisterung für vielfältige Themenfelder zeichnen Sie aus Sie haben zudem Spaß an der Arbeit im Team sowie ein offenes Auftreten und übernehmen gerne eigenverantwortlich Aufgaben Sprachliches Geschick und gute Englischkenntnisse runden Ihr Profil ab Eine Stelle in Teilzeit mit 8 bis 20 Wochenstunden zunächst befristet für 12 Monate Anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben Die Möglichkeit, Studium und praktische Berufserfahrungen optimal zu vereinen Teilnahme bei allen internen und Innovation Lab spezifischen Events Selbstständiges Arbeiten und Einbringen eigener Ideen Vielfältige Arbeitszeitmodelle und Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie (flexible Gleitzeit, Homeoffice, Teilzeit) Breit gefächerte Fortbildungsangebote Sport- und Freizeitangebote Jobticket, Gesundheitsmanagement und hauseigenes Betriebsrestaurant Attraktive Werkstudentenvergütung nach Entgeltgruppe 6 TV-L unter Berücksichtigung Ihrer Berufserfahrung
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin/ Sachbearbeiter (m/w/d) für die Archiv-IT

Mo. 18.01.2021
Berlin
Wir sind eine obere Bundesbehörde im Geschäftsbereich der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit einer einzigartigen Geschichte und einem außergewöhnlichen Aufgabengebiet.  In der Abteilung Archivbestände suchen wir für das Referat AR 4 (Digitalisierung) in der Zentralstelle in Berlin zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Funktion einer/ eines Sachbearbeiterin/ Sachbearbeiters für die Archiv-IT eine/n vielseitig interessierte/n Informatiker/in (m/w/d)Das Aufgabengebiet beinhaltet die Bearbeitung eines abwechslungsreichen Spektrums von Datenprojekten einschließlich Weiterentwicklung der Archiv-IT, insbesondere: Analyse und Bewertung der technischen und fachlichen Anforderungen unter Berücksichtigung der Datenstrukturen und der Anwendungsprozesse, Mitarbeit bei der Konsolidierung und Integration der archivischen Fachverfahren des BStU im Kontext der IT-Landschaft des Bundesarchivs, Weiterentwicklung der datenbankbasierten archivischen Fachanwendungen des BStU in Zusammenarbeit mit den Anwenderreferaten der IT und dem Bundesarchiv auf Basis der im Referat entwickelten Strategien, Mitarbeit an der Umsetzung von Digitalisierungsvorhaben oder Vorhaben zur digitalen Langzeitarchivierung bzw. digitalen Bestandserhaltung, beim Aufbau eines OAIS-konformen Digitalen Magazins im BStU und Bundesarchiv sowie an der schrittweisen Realisierung eines Digitalisierungszentrums, Migration und Redesign der Verfahren unter Berücksichtigung der Architektur- und Sicherheitsanforderungen, Implementierung der definierten Funktionalitäten, Schnittstellen und Bereitstellung der Daten im Fachverfahren, Einbinden der Programme in das Gesamtsystem, Konfiguration und Administration der Systemkomponenten sowie Deployment der Fachverfahren, Pflege der Fachverfahren und Daten sowie Anpassung bezüglich neuer fachlicher bzw. technischer Anforderungen und Optimierung, Beratung der Anwenderreferate zu MfS-Datenbanken über mindestens eine nachgewiesene abgeschlossene Hochschulbildung (Bachelor, FH-Diplom) auf dem Gebiet der Informatik, gerne auch Medieninformatik, verfügen. Weiterhin erwartet werden folgende Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen: Kenntnisse über die Struktur und Arbeitsweise des MfS, Kenntnisse über den Aufbau und Organisation des BStU, gute Kenntnisse und praktische Erfahrung in der Softwareentwicklung, insb. Java und moderne Java-Script Anwendungen (entwickelt z.B. mit Vue.js), gute Kenntnisse im Bereich Theorie und Praxis von Datenbanken und Datenstrukturen (SQL und NoSQL), Interesse an und Kenntnisse über historische, heute obsolete Soft- und Hardware, Kenntnisse von Emulations- und Migrationsstrategien zur Nutzbarmachung historischer Daten-bestände, inkl. Kenntnisse in MS-Access und VBA sowie DOS, Kenntnisse im Bereich digitale Langzeitspeicherung und OAIS, vorteilhaft sind auch Kenntnisse der IT-Struktur der Bundesverwaltung insgesamt (Regelungen, Sicherheitskonzepte, gesetzliche Grundlagen), Interesse an Technik und Workflows bei der Digitalisierung von analogen Informationsträgern sowie an Digital Humanities und Datenverarbeitung im Archiv bzw. der Geschichtsforschung. Aus den eingereichten Bewerbungsunterlagen müssen sich die berufs- oder studienbezogenen Tätigkeiten lückenlos ergeben. Mindestens die aktuelle berufliche Tätigkeit ist zwingend durch ein qualifiziertes Arbeitszeugnis, Beurteilung etc. nachzuweisen. Wenn derzeit keine Tätigkeit ausgeübt wird, ist ein entsprechender Nachweis über die zuletzt ausgeübte Tätigkeit vorzulegen. Studienabschlüsse sind durch Abschlusszeugnisse, aus denen neben dem Prädikat die Gesamtnote und alle weiteren prüfungsrelevanten Noten oder Leistungsbewertungen ersichtlich sind, nachzuweisen. Die genannten Qualifikationserfordernisse müssen zwingend zum Bewerbungsschluss vorliegen und nachgewiesen sein. Unvollständige und nicht aussagefähige Bewerbungsunterlagen werden nicht berücksichtigt. Des Weiteren ist bitte zu beachten, dass sämtliche Unterlagen in deutscher Sprache bzw. amtlich beglaubigter Übersetzung eingereicht werden müssen. Bei ausländischen Bildungsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss. Nähere Informationen dazu sind der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) zu entnehmen.Wir bieten Ihnen einen verantwortungsvollen und abwechslungsreichen Arbeitsplatz. Die Bezahlung erfolgt nach Entgeltgruppe 10 TVöD-Bund. Bei einer Einstellung kann Ihre bisherige Berufstätigkeit nach Maßgabe des Tarifrechts berücksichtigt werden. Eine spätere Übernahme in ein Beamtenverhältnis ist bei Vorliegen der beamten- und haushaltsrechtlichen Voraussetzungen möglich.
Zum Stellenangebot
1234


shopping-portal