Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Weitere: IT | Öffentlicher Dienst & Verbände: 43 Jobs

Berufsfeld
  • Weitere: It
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 33
  • Ohne Berufserfahrung 33
Arbeitszeit
  • Vollzeit 41
  • Home Office möglich 21
  • Teilzeit 18
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 29
  • Ausbildung, Studium 8
  • Befristeter Vertrag 4
  • Berufseinstieg/Trainee 1
  • Studentenjobs, Werkstudent 1
Weitere: It
Öffentlicher Dienst & Verbände

wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (m/w/d) mit Schwerpunkt Statistik/Datenanalyse (Data Science)

Do. 27.01.2022
Düsseldorf
Kriminalitätsbekämpfung erfolgreich machen, das ist unser Ziel. Die Leistungen unserer rund 1.800 Beschäftigten sind in vielen Bereichen entscheidende Grundlage für die Verhütung und Aufklärung von Kriminalität in NRW. Gehören auch Sie dazu. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (m/w/d) mit Schwerpunkt Statistik/Datenanalyse (Data Science) der Entgeltgruppe 13 TV-L im Teildezernat 32.4 „Kriminalistisch-Kriminologische Forschungsstelle (Kennziffer 2021-Tarif-070) Die Stelle ist in der Abteilung 3 „Strategische Kriminalitätsbekämpfung“ dem Dezernat 32 „Kriminalprävention, Polizeiliche Kriminalstatistik, Evaluation, Kriminalistisch-Kriminologische Forschungsstelle“ zugeordnet und sofort zu besetzen. Die Kriminalistisch-Kriminologische Forschungsstelle (KKF) führt empirische Forschungsprojekte zur analytischen Betrachtung der Kriminalitätslage und -entwicklung, zu den Entstehungszusammenhängen und Erscheinungsformen von Kriminalität, der Sicherheitslage, dem Sicherheitsgefühl der Bürgerinnen und Bürger sowie der polizeilichen Arbeit in Nordrhein-Westfalen durch. In der KKF ist die Sachrate „System zur Kriminalitätsauswertung und Lageantizipation (SKALA) angesiedelt, in der die ausgeschriebene Stelle zu besetzen ist. In SKALA werden Kriminalitätsprognosen (Predictive Analytics) erstellt und räumliche Kriminalitätsanalysen durchgeführt. Die Wahrnehmung der Tätigkeiten in Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Wir begrüßen Bewerbungen von Personen unabhängig von deren Geschlecht, ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Wir fördern die berufliche Entwicklung von Frauen. Daher werden Bewerbungen von Frauen besonders begrüßt. Frauen werden nach Maßgaben des LGG NRW bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Wir bemühen uns um die Einstellung schwerbehinderter Menschen und ihnen Gleichgestellter im Sinne des § 2 SGB IX; Bewerbungen aus diesem Personenkreis sind ausdrücklich erwünscht. Im Rahmen der Vereinbarkeit von Beruf und Familie bieten wir ein Eltern-Kind-Büro, Kinderferienbetreuung sowie geeignete und zuverlässige Unterstützung bei der Kinderbetreuung durch BUK-Familienservice (www.buk-familienservice.de) an. Hinweis: Dienstort ist die Außenstelle des LKA NRW in Düsseldorf-Golzheim. Analysieren von raumbezogener Kriminalitätsentwicklung und deren Ursachen Modellierung sowie Prognose der Kriminalitätsentwicklung (Predictive Analytics) Ermittlung, Entwurf und Implementierung geeigneter Algorithmen zur Analyse polizeilicher Daten (z.B. Anomaliedetektion) mit Fokus auf kleine Datenmengen Validierung von Algorithmen und Analyseergebnissen anhand zu entwickelnder Testdatensätze Geografische Darstellung von Analyseergebnissen Selbstständige Weiterentwicklung von Analysemodellen Automatisierung routinemäßig auszuführender Aufgaben Referententätigkeiten auf/Teilnahme an nationalen und internationalen Tagungen und Workshops Erstellung von Berichten, Stellungnahmen und Präsentationen Abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom/Master) mit Schwerpunkt Statistik/Datenanalyse (Data Science), zum Beispiel Data Science, Geographie, (Geo-)Informatik, Statistik, Mathematik Was wir uns wünschen Mehrjährige Erfahrungen in den Bereichen Maschine Learning, Data Mining bzw. Data Science Fundierte Kenntnisse im Bereich Data Science, insbesondere in den Gebieten Datenerfassung, Datenbereinigung, deskriptive und multivariate Analysen, Datenmanagement Sicherer Umgang mit Data Mining Software (z.B. Knime) Nachweis der Befähigung zur selbstständigen wissenschaftlichen Arbeit durch eine Promotion oder gleichwertige Leistungen (z. B. zeitnaher Abschluss des Promotionsvorhabens) Gute Programmierkenntnisse (z.B. Python, R) Sicherer Umgang mit relationalen Datenbanken, SQL Erfahrungen im Bereich Big Data Analytics Kenntnisse im Bereich der GIS-Anwendungen (z. B. ArcGIS, AutoCAD MAP 3D, QGIS) gute Kenntnisse der Standardsoftware für Bürokommunikation Darüber hinaus bringen Sie folgende Kompetenzen mit Fähigkeit, komplexe Sachverhalte in mündlicher und schriftlicher Form prägnant und verständlich darzustellen Fähigkeit zum selbständigen ergebnisorientierten Arbeiten Kommunikationsfähigkeit Ergebnisorientierung/Leistungsmotivation Organisations- und Planungskompetenz Teamfähigkeit Aufgabenvielfalt Sinnvolle gesellschaftlich relevante Tätigkeit Gute Fortbildungsmöglichkeiten Ein modernes Arbeitsumfeld Flexible Arbeitszeitmodelle Behördliches Gesundheitsmanagement Ein vergünstigtes Jobticket Gute ÖPNV Anbindung Gute Vereinbarkeit von Familie & Beruf Jobsicherheit
Zum Stellenangebot

Volljuristen (m/w/d) Qualitätskontrolle

Do. 27.01.2022
Berlin
Die Wirtschaftsprüferkammer (WPK) ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, deren Mitglieder alle Wirtschaftsprüfer (m/w/d), vereidigten Buchprüfer (m/w/d), Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und Buchprüfungsgesellschaften in Deutschland sind. Die WPK hat ihren Sitz in Berlin und ist für ihre über 21.000 Mitglieder bundesweit zuständig. Mehr Informationen finden Sie unter www.wpk.de. Zu den Aufgaben der WPK gehören insbesondere die Vertretung der Mitgliederbelange sowie auch die Betreuung des Qualitätskontrollverfahrens des Berufsstandes. Diese erfolgt in der Geschäftsstelle durch die Abteilung „Qualitätskontrolle“. Diese bereitet die Entscheidungen der Kommission für Qualitätskontrolle vor, die das Qualitätskontrollverfahren in der WPK führt. Die Kommission wird von ehrenamtlich tätigen Berufsangehörigen gebildet. In der Abteilung arbeiten Wirtschaftsprüfer (m/w/d) gemeinsam und interdisziplinär mit Juristen (m/w/d) zusammen. Diese werden von Sachbearbeitern (m/w/d) bei der Aufgabenerfüllung unterstützt. Für unsere Abteilung Qualitätskontrolle suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Volljuristen (m/w/d) für eine unbefristete Mitarbeit in Vollzeit.Als Volljurist (m/w/d) werden Sie mit allen in der Abteilung anfallenden juristischen Fragestellungen betraut. Sie werden überwiegend auf dem Gebiet des Verwaltungsrechts tätig, aber auch mit Fragestellungen des Handels- und Gesellschaftsrechts befasst sein. Konkret werden Sie Mitglieder der WPK in Fragen des Qualitätskontrollverfahrens beraten, die Verfahren der Registrierungen von Berufsträgern als Prüfer für Qualitätskontrolle, der Eintragung von Abschlussprüfern in das Berufsregister sowie der Anordnung von Qualitätskontrollen und der Auswahl des Prüfers für Qualitätskontrolle betreuen, Bescheide verfassen und verwaltungsrechtliche Klageverfahren begleiten, selbständig Gremiensitzungen vor- und nachbereiten sowie mit weiteren Aufgaben im Bereich des Qualitätskontrollverfahrens betraut. Sehr gute juristische Kenntnisse, belegt durch mindestens befriedigende juristische Staatsexamen; möglichst mit dem Schwerpunkt im Bereich des Verwaltungsrechts Erste berufliche Erfahrungen nach dem zweiten Staatsexamen Gute Kommunikations- und Teamfähigkeit Wir bieten Ihnen eine unbefristete Einstellung bei attraktiver und leistungsgerechter Bezahlung inklusive betrieblicher Altersversorgung. Sie erhalten eine individuelle Einarbeitung, die durch erfahrene Kollegen (m/w/d) begleitet wird. Umfangreiche Weiterbildungsmöglichkeiten sowie die Chance zur persönlichen Weiterentwicklung sind für uns selbstverständlich. Darüber hinaus bieten wir Ihnen gleitende Arbeitszeit und moderne Arbeitszeitmodelle. Die Stelle ist für die Besetzung in Teilzeit grundsätzlich geeignet. Sie erwartet ein attraktiver Arbeitsplatz im Wirtschaftsprüferhaus im Herzen der Hauptstadt.
Zum Stellenangebot

System Engineer (m/w) für Formular- und Dokumentenmanagement

Do. 27.01.2022
Dortmund
Agil und innovativ Mit derzeit rund 270 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern arbeiten wir bei der IHK-GfI in Dortmund leidenschaftlich an einem gemeinsamen Ziel: mit innovativen IT- und Softwarelösungen treiben wir die Digitalisierung der IHKs in Deutschland voran – durch die Entwicklung eigener Anwendungen wie beispielsweise Webapplikationen, ein eigenes ERP-System und Mobile Apps über die Bereitstellung von zahlreichen IT-Diensten, Consulting und Support bis hin zum Betrieb des eigenen Active-Active Rechenzentrums. Die IHK Gesellschaft für Informationsverarbeitung mbH (IHK-GfI) mit Sitz am Dortmunder Phoenix-See ist mit derzeit 270 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der gemeinsame IT-Dienstleister der Industrie- und Handelskammern in Deutschland sowie ihrer Dachorganisation, des DIHK e. V.. Unser Angebot umfasst das gesamte IT-Servicespektrum - von der Entwicklung und Bereitstellung von Anwendungen, Netzwerken und technischer Infrastruktur über den Rechenzentrumsbetrieb bis hin zu Business Process Outsourcing, Consulting, Schulung und Support. Standort Vollzeit unbefristet Anstellungsart zum nächstmöglichen Zeitpunkt Verantwortliche Mitarbeit bei der Betreuung des Themenfeldes Formularmanagement Entwurf, Design, Realisierung und Implementierung von Entwicklungsaufgaben zur Formularerstellung Scripterstellung zur Verwaltung und Unterstützung/Automatisierung interner Abläufe im Formular- und Dokumentenmanagement Durchführung von Tests in enger Zusammenarbeit mit den Fachabteilungen Sie besitzen ein abgeschlossenes Studium der Informatik oder eine vergleichbare Ausbildung, vorzugsweise mit entsprechender Berufserfahrung im genannten Aufgabengebiet. Des Weiteren verfügen Sie über folgende Kenntnisse und Fähigkeiten: sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen in der Entwicklung von Reports und Formularen, idealerweise im Rahmen der INVARIS-Produktpalette Kenntnisse von ERP-Systemen und Datenbankstrukturen sehr gute Microsoft Office Kenntnisse analytische Fähigkeiten hohe IT-Affinität hohe Team- und Kommunikationsfähigkeit Unsere Kultur Eerstklassige und individuelle Einarbeitung Weiterentwicklung Deiner Fähigkeiten und Talente durch regelmäßige Feedbackgespräche, Wissensaustausch und Weiterbildungen Flache Hierarchien und eine Unternehmenskultur, in der jeder Einzelne zählt Chancengleichheit und Vielfältigkeit Attraktives Gehalt, umfangreiche Sozialleistungen und flexible Arbeitszeiten, die zur Work-Life-Balance beitragen
Zum Stellenangebot

Informatiker (w/m/d), Neue Informationssysteme, IT-Beschaffung, Rechtsfragen der Informationsverarbeitung, Schulung und Benutzer-Service

Mi. 26.01.2022
Berlin
Die Verwaltung des Deutschen Bundestages ist eine oberste Bundesbehörde, die dem Verfassungsorgan Deutscher Bundestag bei der Erfüllung seiner umfassenden gesetzgeberischen und kontrollierenden Aufgaben inhaltlich und organisatorisch zuarbeitet. Für das Referat IT 2 – Neue Informationssysteme, IT-Beschaffung, Rechtsfragen der Informationsverarbeitung, Schulung und Benutzer-Service – suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Informatiker (w/m/d) Die Bezahlung erfolgt nach der Bundesbesoldungsordnung (Besoldungsgruppe A 12) bzw. dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (Entgeltgruppe 12 (bei mindestens dreijähriger einschlägiger Berufserfahrung, anderenfalls bis zum Erreichen dieser Voraussetzung in Entgeltgruppe 11)). Strukturierung, Erstellung und Pflege eines IT-Servicekataloges in Form eines technischen IT-Servicekataloges zur internen Verwendung im IT-Support Business-Servicekataloges zur Darstellung der IT-Services für die Anwender (w/m/d) inkl. erforderlicher Formulare zum Abruf der IT-Services Dokumentation aller für den IT-Support relevanten Dienstleistungen (IT-Services) Prozessmodellierung und -dokumentation der zur Erbringung der IT-Services relevanten Prozesse mit der Geschäftsprozessmanagement-Software Adonis, ggf. auch in anderen Systemen Durchführung von Besprechungen und Abstimmung mit den verantwortlichen Beschäftigten zum Zweck der Prozessmodellierung und -dokumentation Erstellung von Informationen für die Anwender (w/m/d) über die IT-Services zur Veröffentlichung im Intranet Abstimmung zu geplanten IT-Services über eventuelle Auswirkungen auf den IT-Support regelmäßige Unterrichtung über aktuelle Entwicklungen intensive Zusammenarbeit mit der Remedy-Administration bei der Abbildung der Prozesse in Remedy mittels Incident-Vorlagen bzw. des Moduls „Task-Management“ über die BPMN-Schnittstelle in Remedy Aufbau und Pflege einer Wissensdatenbank zur Verwendung im IT-Support Bewerber (w/m/d) müssen zwingend über ein abgeschlossenes Studium (Dipl. FH/Bachelor) der Fachrichtung (Wirtschafts-)Informatik oder IT-Management oder ein abgeschlossenes Studium (Dipl. FH/Bachelor) der Fachrichtung Informationssystemtechnik, Nachrichtentechnik oder Kommunikationstechnik bzw. in einer verwandten Fachrichtung und einschlägige mehrjährige Berufserfahrung in der Informationstechnik oder einen für den Zugang zum nichttechnischen Verwaltungsdienst berechtigenden Abschluss (Dipl. FH/Bachelor) und einschlägige langjährige Berufserfahrung in der Informationstechnik verfügen. Bevorzugt berücksichtigt werden Bewerber (w/m/d), die aufgrund nachgewiesener praktischer Erfahrungen über gründliche und umfassende Kenntnisse in den Bereichen  IT-Servicemanagement (ITSM), nach ITIL v3 oder ITIL 4 IT-Geschäftsprozessmanagement (GPM) Modellierung von Prozessen und Arbeitsabläufen, vorzugsweise mit der GPM-Software ADONIS grafischer Spezifikationssprachen des Prozessmanagements, vorzugsweise BPMN (Business Process Model and Notation) HTML 5 mit CSS verfügen. Die genannten Qualifikationserfordernisse müssen zum Bewerbungsschluss vorliegen und nachgewiesen sein. Unvollständige und nicht aussagefähige Bewerbungsunterlagen können nicht berücksichtigt werden. Darüber hinaus sind erwünscht: umfassende Kenntnisse in der IT-Dokumentation gründliche Kenntnisse der Arbeitsweise des IT-Supports Erfahrung in der Moderation von Besprechungen Erfahrung in der Mitarbeiterführung und Steuerung externer Dienstleister sehr gute Kommunikationsfähigkeiten gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit Flexibilität und Zuverlässigkeit sowie Organisations- und Verhandlungsgeschick strukturierte Arbeitsweise, Kreativität und Eigeninitiative hohe Belastbarkeit zur Bewältigung eines großen Arbeitsanfalls auch unter Zeitdruck Als Arbeitgeberin bietet die Bundestagsverwaltung unter anderem Leistungen der betrieblichen Altersvorsorge, eine Betriebskindertagesstätte ohne Sommerschließzeiten, Fortbildungsmöglichkeiten sowie die Möglichkeit zur Nutzung eines Firmentickets. Die Verwaltung des Deutschen Bundestages gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und ist bestrebt, den Frauenanteil im genannten Beschäftigungsbereich zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Die Verwaltung des Deutschen Bundestages versteht sich als familienfreundliche Arbeitgeberin und begrüßt daher die Bewerbungen von Frauen wie Männern mit Kindern. Der Arbeitsplatz ist im Rahmen der dienstlichen Erfordernisse teilzeitgeeignet. Die Verwaltung des Deutschen Bundestages sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb Bewerbungen schwerbehinderter Menschen. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugt berücksichtigt. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.
Zum Stellenangebot

Entwickler/in Digitalisierung (m/w/d) für das Dokumentenmanagement-System

Mi. 26.01.2022
Fellbach (Württemberg)
Die Große Kreisstadt Fellbach (rund 46.000 Einwohner) liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zur Landeshauptstadt Stuttgart und verfügt über eine sehr gute Infrastruktur in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens. Als Arbeitgeberin überzeugt die Stadt mit optimalen Rahmenbedingungen in einem modernen, innovativen Arbeitsumfeld. Die Stadt Fellbach fördert aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern. Die Abteilung „Digitale Verwaltung“ im Büro der Oberbürgermeisterin sucht eine innovative und für digitale Arbeitsprozesse affine Persönlichkeit als Entwickler/in Digitalisierung (m/w/d) für das Dokumentenmanagement-System Mitarbeit und Mitentwicklung an der Entwicklung und Betreuung des neuen DMS-Systems Enaio® Etablierung und Fortentwicklung der elektronischen Aktenführung Programmierung von Workflows und sonstigen digitalen Lösungen für das DMS Unterstützung der Abteilungsleitung bei der weiteren Entwicklung und Umsetzung der Digitalisierungsstrategie Enge Zusammenarbeit mit der Organisationsabteilung und der IT sowie mit den Fachämtern bei der Identifikation und Transformation analoger in digitale Verwaltungsprozesse (Stichworte OZG, Service BW) und Gestaltung der Schnittstellen zum DMS Abgeschlossenes Studium oder entsprechende Ausbildung im Bereich Medien, Web, Informatik, Verwaltung mit Schwerpunkt Digitalisierung oder einen vergleichbaren, relevanten Abschluss Optimal wären Programmierkenntnisse (VB-Script) Faible für die Gestaltung logischer digitaler Prozesse Kenntnisse Projektmanagement und Changemanagement Hohes Maß an Eigeninitiative, Flexibilität und Durchsetzungsstärke Bezahlung nach EG 10 TVöD Leistungsentgelt nach § 18 TVöD, derzeit mit 2 % pauschaliert Fahrtkostenzuschuss in Höhe von 75 % bei Nutzung des VVS-Jobtickets Radbonus bei der Nutzung des Fahrrads zur Arbeitsstätte Unterstützung bei gezielten Fort- und Weiterbildungen Angebote im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung Entgeltumwandlung zur Altersvorsorge Betriebliche Kinderbetreuung
Zum Stellenangebot

IT Application-Manager (w/m/d)

Mi. 26.01.2022
Flintbek, Kiel, Bremen, Rostock, Halle (Saale), Magdeburg, Hamburg
Wo Sie als IT-Superheld, Weltverbesserer, Datenschützer oder Entwicklergenie ein berufliches Zuhause finden? Bei Dataport! Als größtes staatliches IT-Unternehmen laden wir Sie ein, die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung mitzugestalten und unseren Traum von einer digitalen Zivilgesellschaft zu verwirklichen. Dazu entwickeln Sie mit uns z. B. maßgeschneiderte IT-Lösungen für das Bildungswesen, kämpfen gegen Cyberkriminalität oder machen Online-Behördengänge möglich. Machen Sie nicht irgendeinen Job - starten Sie jetzt Ihre Karriere bei Dataport! Digitalisierung ist die Aufgabe der Stunde! Wir wachsen weiter, auch in Krisenzeiten. Verstärken Sie unser Team in Altenholz/Kiel, Bremen, Halle (Saale), Hamburg, Magdeburg oder Rostock als IT Application-Manager (w/m/d) An unserem Standort in Flintbek suchen wir Verstärkung für das Application Management in unserem modernen Rechenzentrum. Übernehmen Sie die Verantwortung für den Betrieb der Software unserer Kunden. Dazu zählen die Installation, Konfiguration und Überwachung sowie Entstörung und Fehlerbeseitigung, die Betreuung von Middleware-Komponenten und Datenbanksystemen, das Entwickeln von Skripten zur Automatisierung von Prozessen. Hinzu kommen die Mitarbeit in abteilungsübergreifenden Projekten und Kundenprojekten sowie die Planung und Durchführung von Updates. Studium der Informatik oder eine abgeschlossene Ausbildung mit der Fachrichtung: Fachinformatiker für Systemintegration oder vergleichbare Qualifikationen Mehrere Jahre Berufserfahrungen im oben genannten Bereichen Kenntnisse in VIS sind von großem Vorteil Administrationserfahrung mit Windows und/oder Linux Erfahrungen im Betrieb von Webservern wie Weblogic oder Apache Tomcat und im Scripting mit PowerShell und/oder anderen Skriptsprachen Kenntnisse in DBMS wie MSSQL, Oracle oder anderen relationalen Datenbankmanagementsystemen Sie sind ein kommunikativer Teamplayer, der bereit ist Neues zu erlernen und plattformübergreifend zu agieren Faire Bezahlung dank unseres Haustarifvertrages Flexibilität durch mobiles Arbeiten und Gleitzeit Gute Work-Life-Balance: nur 38,7 Wochenstunden in Vollzeit 30 Tage Urlaub: zusätzlich arbeitsfrei an Heiligabend und Silvester Volle Rückendeckung für Familienmenschen und Unterstützungsangebote für alle Gemeinsam in die Zukunft: Altersvorsorge und unbefristete Zusammenarbeit Tolle Entwicklungschancen: vielfältige Weiterbildungen, Trainings und Workshops Ein Team, das zusammenhält und ein respektvolles Miteinander auf Augenhöhe lebt
Zum Stellenangebot

Bachelor of Science / Bachelor of Engineering oder Diplom-Ingenieur/-in (FH/BA) im Studiengang Informatik oder einem vergleichbaren Studiengang (w/m/d)

Di. 25.01.2022
Kehl (Rhein)
Beim Landeskriminalamt Baden-Württemberg ist in der Abteilung 1 (Zentrale Dienste) beim Referat 150 (Interne Information und Kommunikation) am Dienstort Kehl eine Stelle mit einer/einem Bachelor of Science / Bachelor of Engineering oder Diplom-Ingenieur/-in (FH/BA) im Studiengang Informatik oder einem vergleichbaren Studiengang (w/m/d) zu besetzen. Betreuung und technischer Support der im Gemeinsamen Zentrums Kehl (GZ Kehl) genutzten IT-Datenbank der deutschen und französischen Polizei- und Zollbehörden Betreuung und Instandhaltung der im GZ Kehl genutzten IT-Systeme der deutschen und französischen Polizei- und Zollbehörden Betreuung und Instandhaltung der hauseigenen Veranstaltungstechnik Überwachung der Einhaltung der Vorgaben des IT-Sicherheitskonzeptes Bewerben können sich ausschließlich Personen mit einem abgeschlossenen Studium im Studiengang Informatik oder einem vergleichbaren Studiengang (Abschluss Bachelor of Science / Bachelor of Engineering oder Dipl.-Ingenieurin / Dipl.-Ingenieur (FH/BA)) und einschlägiger Berufserfahrung Erwartet werden: Erfahrung bei der Betreuung der IT-Systeme Kenntnisse im Bereich Windows Server und Administration Domäne und WSUS Kenntnisse im Bereich Virtualisierung Kenntnisse in den Bereichen Netzwerktechnik, Patching Kenntnisse der französischen Sprache soziale Kompetenz, insbesondere Team- und Kooperationsfähigkeit interkulturelle Kompetenz Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, die grundsätzlich teilbar ist. Auf die Erforderlichkeit einer Überprüfung nach dem Landessicherheitsüberprüfungsgesetz wird hingewiesen. Da wir den Anteil von Frauen erhöhen wollen, werden diese ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt. Als externe Bewerberin und Bewerber steht es Ihnen frei, im Rahmen Ihrer Bewerbung auf eine evtl. vorliegende Schwerbehinderung oder Gleichstellung mit schwerbehinderten Menschen i.S.v. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX hinzuweisen, wenn diese Eigenschaft im Bewerbungsverfahren besondere Berücksichtigung finden soll. Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 11 TV-L. Das Land Baden-Württemberg unterstützt Ihre Mobilität mit dem Job Ticket BW.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter/in (m/w/d) im Bereich IT der Polizei NRW mit Schwerpunkt "Aufbau einer Geodateninfrastruktur"

Di. 25.01.2022
Duisburg
Ein Beruf ist mehr als nur Geld verdienen. Übernehmen Sie in Ihrem neuen Job Verantwortung für eines der wichtigsten Themen unserer Zeit: Die Innere Sicherheit. Wir sind eine große Einsatz- und Technikbehörde. Wir beim Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste sorgen für die Digitalisierung und jegliche Kommunikationskanäle der NRW-Polizei. Zudem sind wir verantwortlich für die gesamte Ausrüstung, von der Informationstechnik über die Beschaffung der Uniform, bis hin zu Hubschraubern und Streifenwagen, und für noch viele weitere Themenfelder. Werden Sie Teil unseres Teams und sorgen Sie mit uns für die Sicherheit in Nordrhein-Westfalen! Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Mitarbeiter/in (m/w/d) im Bereich IT der Polizei NRW mit Schwerpunkt „Aufbau einer Geodateninfrastruktur“ in Duisburg Der Schwerpunkt der Aufgabenwahrnehmung liegt im Aufbau einer Geodateninfrastruktur (GDI) der Polizei NRW sowie in der Konzeption und Koordinierung von Geoinformationen (Ortsdaten) bzw. Geoinformationssystemen zur perspektivischen verfahrensübergreifenden Nutzung. Folgende Tätigkeiten sind vorwiegend Teil der Aufgabenwahrnehmung: Konzeptionierung / Koordinierung einer zentralen Infrastruktur zur Verwaltung, Prozessierung und Bearbeitung erforderlicher (Geo-)Daten Gewährleistung der Datenorganisation des Geoportals Qualitätssicherung in Bezug auf vorhandene und potenzielle Datenquellen Entwicklung von ETL-Prozessen Fachliche Betreuung des Geoportals für den Bereich der Polizei NRW Auswahl, Konzeption, Entwicklung und Bereitstellung spezifischer Tools zur Auswertung und Analyse Mitwirkung an NRW-übergreifenden Projekten (Polizei 2020 etc.) Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der (Geo-)Informatik oder vergleichbarer Fachrichtungen (z.B. Geographie, Data Science) Wünschenswert wäre: Aufgabenbezogene Kompetenzen Gute Kenntnisse im Bereich Geoinformation (Datentypen, Standards etc.) Gute Kenntnisse im Umgang mit IT-Anwendungen im Bereich Geoinformation (Desktop-GIS, Web-GIS, Spatial-Datenbankerweiterungen) Gute Kenntnisse im Umgang mit Datenbanken Grundkenntnisse der Software ArcGIS Grundkenntnisse mit dem Linux- / Unix-Betriebssystem Kenntnisse im Bereich Scripting / Programmierung (Python, Shell-Scripting) Persönliche Kompetenzen Sicheres und gewandtes Auftreten / Repräsentation Fortbildungsbereitschaft Analytisches Denkvermögen Organisationsfähigkeit Bereitschaft zu Dienstreisen Soziale Kompetenzen Teamfähigkeit Kooperationsbereitschaft Kommunikationsfähigkeit Kundenorientierung Einen sicheren Arbeitsplatz Flexible Arbeitszeiten Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z.B. Telearbeit, Teilzeit) Fortbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten Gesundheitsprävention Wir wollen, dass Sie einen guten Job machen. Dafür müssen die Rahmenbedingungen stimmen. Denn es geht um viel: Sie arbeiten in sensiblen Sicherheitsbereichen am Herzen der nordrhein-westfälischen Polizei. Vergütung: Unsere Bezahlung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Eine Eingruppierung bis einschließlich Entgeltgruppe 13 TV-L ist möglich. Wichtig zu wissen: Das LZPD fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Frauen sind besonders zur Bewerbung eingeladen und werden nach Maßgabe des LGG NRW bevorzugt berücksichtigt. Teilzeitbeschäftigung ist möglich. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung, ihnen Gleichgestellte sowie Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.
Zum Stellenangebot

Teammitarbeiter*in (m/w/div) - Bereich Online-Agentur

Di. 25.01.2022
Berlin
Die Deutsche Rentenversicherung Bund ist mit 33 Mio. Kund*innen Deutschlands größter gesetzlicher Rentenversicherungsträger mit Hauptsitz in Berlin und nimmt für alle 16 Träger der Deutschen Rentenversicherung die Grundsatz- und Querschnittsaufgaben wahr. Wir suchen am Standort Berlin für die Stabsstelle Digitalstrategie und Digitale Transformation eine*n Teammitarbeiter*in (m/w/div) - Bereich Online-Agentur - zur Besetzung einer befristeten Vollzeitstelle (Entgeltgruppe 12 des TV DRV-Bund; entspricht TVöD) für die Dauer von 12 Monaten mit der Option der Verlängerung bzw. des dauerhaften Einsatzes. Die tarifliche Stufenzuordnung richtet sich nach Ihrer Berufserfahrung und Ihrem bisherigen beruflichen Werdegang. Betreuen und fachliches Weiterentwickeln der Verfahren Online-Dienste mit und ohne Registrierung, DE-Mail, ePostfach, eTermin und Subsystem eGovernment (Konzeptionieren der Verfahren; Abstimmen von Anwenderforderungen; Austausch mit Entwicklung und Betrieb; Releaseplanung; Planen und Koordinieren der Qualitätssicherung; Pflege der Wissensdatenbank und von Intranetseiten) Mitwirken bei Ausschreibungsverfahren und Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen Erfolgreich abgeschlossene Hochschulbildung (Bachelor, Diplom (FH) oder gleichwertig) im IT-Bereichoder erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung im IT-Bereich mit mindestens einjähriger praktischer Erfahrung im IT-Bereich Theoretische Kenntnisse und praktische Erfahrungen in der Subsystemarbeit Mindestens 24 Monate praktische Erfahrungen im Erstellen von Handbüchern und Testfallkatalogen Mindestens 24 Monate praktische Erfahrungen in der Kunden- und Hotlinebetreuung Neben der fachlichen Qualifikation erfordert die Tätigkeit eine überdurchschnittliche Problemlösungskompetenz. Auf Sie wartet ein Job im öffentlichen Dienst. Sicherer geht es nicht. Aber auch darüber hinaus hat Ihnen die DRV Bund einiges zu bieten. Familienfreundlichkeit und hohe Flexibilität: Unsere Arbeitszeiten sind wirklich flexibel, so dass Sie sich den Tag selbst gut einplanen können. Die minutengenaue Arbeitszeiterfassung und die Möglichkeit des Freizeitausgleichs für Überstunden. Zusätzlich sind jeweils der 24.12. und 31.12. arbeitsfreie Tage. Außerdem gibt es 30 Urlaubstage (bei einer 5-Tage-Woche), eine Jahressonderzahlung und vermögenswirksame Leistungen, ein Jobticket und Leistungen im Rahmen der Gesundheitsprävention. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Behinderung im Sinne von § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX. Sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.
Zum Stellenangebot

IT-Organisatorin / Organisator (m/w/d)

Di. 25.01.2022
Köln
Der Landschaftsverband Rheinland sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen IT-Organisatorin / Organisator (m/w/d) für den LVR-Fachbereich Personelle und organisatorische Steuerung des LVR-Dezernates Klinikverbund und Verbund Heilpädagogische Hilfen, Abteilung 81.20 IT, Statistik und Öffentlichkeitsarbeit. Stelleninformationen Standort: Köln Befristung: unbefristet Arbeitszeit: Voll-/ oder Teilzeit Vergütung: A12 LBesO NRW / E11 TVöD Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 20.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke. Der LVR steht für Vielfalt. Unser Ziel ist es, dies auch in unserer Beschäftigtenstruktur abzubilden. Mehr Informationen über den LVR finden Sie unter www.lvr.deIm LVR-Dezernat Klinikverbund und HPH-Verbund mit aktuell 125 Mitarbeitenden überwiegend im Bereich der allgemeinen Verwaltung sind Sie zuständig für Management des IT-Inventars (Hardware, Software), Bedarfsermittlung und Beschaffung Management des On- und Offboardings sowie der Servicerequests (Arbeitsplätze, Lizenzen, Ausstattung) Beauftragung des internen IT-Dienstleisters sowie Monitoring / Controlling der SLA kontinuierliche Verbesserung der IT-Prozessunterstützung im Dezernat IT-Wissensmanagement und Standardisierung der IT-Prozessunterstützung: Schulung der Mitarbeitenden bei technischen Neuerungen/Neueinführung/Releasewechsel, IT-Schulung neuer Mitarbeitender in die gängigen IT-Anwendungen / IT-, Datenschutz- und Datensicherheitsbestimmungen und Vorgaben des LVR Awareness, Aufbau/Weiterentwicklung des dezernatsinternen IT-Wiki Darüber hinaus arbeiten Sie in IT-Projekten des LVR in der Rolle der Vertretung des LVR-Dezernates 8 und seiner Einrichtungen mit. Sie leiten darüber hinaus IT-(Teil-) Projekte des Dezernats.Voraussetzung für die Besetzung: Ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Studiengang Wirtschafts- oder Verwaltungsinformatik, Digital Business Management, Volkswirtschaftslehre, Betriebswirtschaftslehre oder Wirtschaftswissenschaften (Bachelor oder FH-Diplom) oder sonstige Beschäftigte, die aufgrund langjähriger Berufstätigkeit gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen nachweisen können oder Verwaltungslehrgang II oder die durch einen der o.g. Studiengänge sowie einer dementsprechenden zweieinhalbjährigen hauptberuflichen Tätigkeit erworbene Befähigung für die Laufbahn nichttechnische Dienste, Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt oder die Befähigung für die Laufbahn des allgemeinen Verwaltungsdienstes, Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt Wünschenswert sind: Kenntnisse und Erfahrungen bei der Planung und Umsetzung von IT-Vorhaben sowie Durchführung von IT-Projekten in Zusammenarbeit mit den Fachbereichen und/oder Einrichtungen Vertiefte Kenntnisse der im LVR eingesetzten Standard-Software Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich branchentypischer Krankenhaus-/HPH-IT-Lösungen Sehr gute Kenntnis der IT-Verfahren des Dezernates Sehr gute Kenntnis der Nutzungsanlässe der IT im Dezernat sowie der Prozesse und Schlüsselfunktionen Sehr gute kommunikative Fähigkeiten und Verhandlungsgeschick Strukturiertes, planvolles Vorgehen Hohe Lösungsorientierung und Eigeninitiative Gute Kenntnisse des IT-Servicemanagements (ITIL) Gute Kenntnisse des IT-Projektmanagements Gute Kenntnisse des IT-Prozessmanagements Teamfähigkeit Flexible Arbeitszeit Home Office möglich nach Vereinbarung Teilzeit möglich Kantine Zentrale Lage Betriebsnahe Kita familienfreundliche Arbeitsbedingungen Betriebliche Gesundheitsförderung und Sozialberatung Freier Eintritt in die LVR-Museen Chancengleichheit und Diversität kooperatives Arbeitsumfeld Gute Anbindung an den ÖPNV Kostengünstiges Job-Ticket Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot
12345


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: