Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

Weitere: Naturwissenschaften und Forschung | Öffentlicher Dienst & Verbände: 23 Jobs

Berufsfeld
  • Weitere: Naturwissenschaften und Forschung
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 23
  • Ohne Berufserfahrung 12
  • Mit Personalverantwortung 5
Arbeitszeit
  • Vollzeit 21
  • Teilzeit 14
  • Home Office möglich 7
Anstellungsart
  • Befristeter Vertrag 12
  • Feste Anstellung 10
  • Ausbildung, Studium 1
Weitere: Naturwissenschaften und Forschung
Öffentlicher Dienst & Verbände

Projektmanagement Stiftungslandbranding (w/m/d)

Fr. 01.07.2022
Molfsee
Die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein ist die größte Naturschutzorganisation des Landes. Mit unseren Artenschutzprojekten und unserem Biotopnetzwerk Stiftungsland bauen wir an einer grünen Infrastruktur für den Erhalt der Biodiversität und für die Umsetzung biologischer Klimaschutzziele in Schleswig-Holstein. Wir öffnen unser Stiftungsland für Besucher*innen und bieten vielfältige Naturerlebnisse an. Deshalb heißt unser Motto: Natürlich hier. Die Stiftung Wildtiere im Norden (WiNo) ist eine noch junge, von der Stiftung Naturschutz treuhänderisch verwaltete Stiftung. Die WiNo arbeitet sehr eng mit der Stiftung Naturschutz zusammen und engagiert sich insbesondere im Bereich des Wildtiermanagements und der Wildnisbetreuung. Im Rahmen dieser Kooperation suchen wir zum 01.09.2022 Unterstützung im Projektmanagement Stiftungslandbranding (w/m/d) Der Arbeitsplatz befindet sich in Molfsee. Es handelt sich um bis zum 31.12.2027 befristete Vollzeitstelle (38,7 Wochenstunden), die mit TV-L EG 10 vergütet wird. du verantwortest die Umsetzung unseres Konzeptes zum Branding unseres Stiftungslandes in ganz Schleswig-Holstein  du suchst nach weiteren Fördermöglichkeiten und stellst Förderanträge für die Umsetzung in bestimmten Regionen  du stehst im Austausch mit regionalen Akteuren, um bestmögliche Standorte und Inhalte im Gelände festzulegen  du bereitest Inhalte standortbezogen für unterschiedliche Kanäle auf und produzierst Content für die Kommunikation vor Ort und online  du koordinierst die Design- und Produktionsprozesse für die Vor-Ort-Kommunikationsmittel (Konzeption, Briefing, Angebote einholen, Druckabwicklung)  du stimmst dich eng mit dem Team der Stiftung ab  du kümmerst dich um unser Trekkingplätze-Netzwerk und baust es aus Du identifizierst dich mit der Arbeit der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein und dazu bringst du mit: abgeschlossenes Studium in den Bereichen Natur-/Umweltpädagogik oder einschlägige, mindestens 3-jährige, Berufserfahrung in diesem Bereich  grundlegende Kenntnis über Tiere, Pflanzen und deren Lebensräume in Schleswig-Holstein  Kreativität, den Sinn für visuelle Gestaltung, Talent fürs Schreiben  gefestigte Kenntnisse in der Abwicklung von Printprodukten/Schildern  Kontaktstärke, Verhandlungsgeschick und ein sicheres und freundliches Auftreten  ein gutes Zeitmanagement sowie ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Zielorientierung  routinierte Anwendung der gängigen MS-Office-Programme  ausgeprägten Teamgeist, Hands-on-Mentalität und den Willen zu gestalten  PKW Führerschein und Trittsicherheit in unwegsamen Geländen  eine grüne Seele und Herzblut für die Themen Natur- und Klimaschutz ein hochmotiviertes Team, das für den Klima- & Naturschutz brennt  flache Hierarchien und die Möglichkeit mitzugestalten  einen von Wertschätzung geprägten Umgang  vielfältige, attraktive Fortbildungsmöglichkeiten  Schulung in gewaltfreier Kommunikation nach Rosenberg  Betriebssportangebote  Jobticket & Fahrradleasing  eine attraktive Vergütung nach TV-L
Zum Stellenangebot

Referent*in (m/w/d) Wissenschaftsmanagement

Fr. 01.07.2022
Berlin
Das Max-Planck-Institut für Infektions­biologie in Berlin-Mitte ist eines von 86 Forschungs­instituten der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissen­schaften e.V. und ist weltweit eine der führenden Insti­tutionen für die Grundlagen­forschung auf dem Gebiet der Infektions­krankheiten. Zur Unterstützung der Instituts­leitung und der Verwaltungs­leitung suchen wir eine*n Referent*in (m/w/d) Wissenschaftsmanagement in Vollzeit (auch Teilzeit möglich), bis E 13 TVöD Bund – befristet auf zwei Jahre – Unsere Verwaltung bietet das Rückgrat, damit unsere Forschung unter besten Bedingungen statt­finden kann: schnelle und digitale Verwaltungs­prozesse, effektive Nachwuchs­förderung, transparente interne Kommunikations­strukturen und eine Öffent­lichkeits­arbeit für lokales und inter­nationales Publikum. Unter­stützen Sie uns bei diesen Aufgaben als Referent*in (m/w/d) der Verwaltungs­leitung – und wir ermöglichen Ihnen den erfolg­reichen beruflichen Einstieg in die Welt des Wissenschafts­managements. Werden Sie Wissenschaftsermöglicher*in! Konzeption, Betreuung und Umsetzung von Maßnahmen zur Verbesserung von Arbeits­prozessen, vor allem im Zusammen­hang mit der Digitali­sierung der Verwaltung Konzeption, Betreuung und Umsetzung von Maßnahmen zur Arbeits­kultur, vor allem im Bereich der Personal­entwicklung Weiterentwicklung der Förderung von Bachelor- und Master­studierenden am Institut Betreuung von neuen Mitarbeiter*innen und Gäst*innen am Institut sowie konzeptionelle Weiter­entwicklung des Onboarding-Prozesses Kommunikation ins Institut, inklusive Beiträge für das Intranet sowie Organisation und Vor- und Nach­bereitung von Besprechungen und internen Veran­staltungen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, inklusive Erarbeitung von Presse­mitteilungen, Beiträgen für die Website und Social-Media-Kanäle sowie Entwicklung und Durch­führung von Veran­staltungen für die Öffent­lichkeit Erfolgreich abgeschlossenes Hochschul­studium Ausgeprägte Kommunikations- und Vermittlungs­kompetenz Freude und Kompetenz im Umgang mit heterogenen Gruppen Eigenverantwortliche und lösungs­orientierte Arbeitsweise Verantwortungs­bewusstsein, schnelle Auffassungs­gabe und Flexibilität Teamplayer*in Fließend in Wort und Schrift: Deutsch und Englisch Wir bieten eine verantwortungs­volle und abwechslungs­reiche Tätigkeit in einem multi­kulturell geprägten Umfeld mit flexiblen Arbeits­zeiten. Wir bieten bei entsprechender Qualifi­kation eine Vergütung bis zur Entgelt­gruppe 13 nach TVöD Bund sowie verschiedene Sozial­leistungen und zusätzliche Alters­versorgung durch die Versorgungs­anstalt des Bundes und der Länder. Die Stelle ist auf zwei Jahre befristet. Die Stelle ist als „Einsteigerstelle“ für Hochschul­absolvent*innen mit Interesse am Wissenschafts­management und der Wissenschafts­kommunikation gedacht. Ent­sprechend soll die zweijährige Anstellung mit Qualifikations­angeboten begleitet werden. Eine Hospitation in einer anderen Institution des öffent­lichen Wissenschafts­betriebs ist angedacht und erwünscht. Ein vergünstigtes Jobticket wird angeboten.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftsmanagerin (w/m/d) Schwerpunkt Strategieentwicklung

Do. 30.06.2022
Bonn, Hamburg
Für den Standort Hamburg suchen wir: Wissenschaftsmanagerin (w/m/d) Schwerpunkt Strategieentwicklung (Arbeitsort Bonn oder Hamburg) Befristet: 2 Jahre | Start: frühestmöglich | ID: VMA024/2022 | Bewerbungsschluss: 17.07.2022 | Vollzeit/Teilzeit Das Deutsche Elektronen-Synchrotron DESY mit seinen mehr als 2700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an den Standorten Hamburg und Zeuthen zählt zu den weltweit führenden Forschungszentren. Im Mittelpunkt der Forschung steht die Entschlüsselung der Struktur und Funktion von Materie, von den kleinsten Teilchen des Universums bis hin zu den Bausteinen des Lebens. Damit trägt DESY zur Lösung der großen Fragen und drängenden Herausforderungen von Wissenschaft, Gesellschaft und Wirtschaft bei. Mit seiner hochmodernen Forschungsinfrastruktur, seinen interdisziplinär angelegten Forschungs-Plattformen und seiner internationalen Vernetzung verfügt DESY über ein hochattraktives Arbeitsumfeld im wissenschaftlichen, technischen und administrativen Bereich sowie für die Ausbildung von hochqualifiziertem Nachwuchs. Sie suchen eine interessante Aufgabe an der Schnittstelle von Politik und Spitzenforschung? Sie begeistern sich für Naturwissenschaften, von Teilchen- bis Astrophysik? Als Dienstleister im Wissenschafts­manage­ment für das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gestaltet der DESY Projekt­träger die deutsche Forschungslandschaft aktiv mit. Unser Leistungsspektrum ist dabei so vielfältig wie unsere Aufgaben und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir gestalten Fördermaßnahmen und setzen diese kompetent und effizient um. Wir vertreten deutsche Interessen im internationalen Forschungsraum. Wir entwickeln neue Strategien und kommunizieren Wissenschaft modern und verständlich in die Mitte der Gesellschaft. Was uns täglich antreibt? Unsere Leidenschaft für die Wissenschaft. Werden Sie Teil von PT.DESY und bewerben Sie sich jetzt! Als Arbeitsort ist Hamburg oder Bonn möglich. Impulse für strategisch-wissenschaftliche Themenfelder aus der Forschungspolitik entwickeln Möglichkeiten zur sichtbaren Umsetzung forschungspolitischer Programme für Politik und Forschung aufzeigen Forschungspolitische Prioritäten in Ausgestaltung strategischer Prozesse überführen Konkrete Initiativen beurteilen und aufbereiten, u. a. in Form von Konzepten und strategischen Dokumenten Maßnahmen zur Kommunikation über die Themenfelder „Erforschung von Universum und Materie“ (ErUM) und „Mathematik für Innovationen“ mit der Gesellschaft anregen Fördermaßnahmen eigenständig konzipieren, umsetzen und strategisch weiterentwickeln Abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulbildung in einer Natur-, Ingenieur-, Kommunikations- oder Rechtswissenschaft oder gleichwertige Fachkenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen Fundierte Kenntnisse bundespolitischer Strategien und Trends der Forschungspolitik Gute Kenntnisse des nationalen Wissenschafts­systems und der Förderlandschaft Erfahrungen mit Grundlagenforschung an Großgeräten der naturwissenschaftlichen Grundlagenforschung Interesse am Wissenschaftsmanagement und der Arbeit an der Schnittstelle zwischen Politik, Wissenschaft und Gesellschaft Strategische Denkweise und Verständnis von forschungspolitischen Zusammenhängen Eigeninitiative sowie problemlösungsorientierte und termingerechte Arbeitsweise Sicheres und kompetentes Auftreten, insbesondere gegenüber Vertreter*innen aus Forschung und Politik Verhandlungssichere Deutsch- und sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Freuen Sie sich auf ein einzigartiges Arbeitsumfeld auf unserem internationalen Forschungscampus. Wir legen großen Wert auf ein wertschätzendes Miteinander und das Wohlbefinden unserer DESYanerinnen und DESYaner. Die Gleichstellung aller Menschen ist uns ein wichtiges Anliegen. Für eine bessere Vereinbarkeit von beruflichem und privatem Leben bietet DESY flexible Arbeitszeiten, variable Teilzeit und Job-Sharing-Modelle. Sie profitieren von unserer familienfreundlichen und kollegialen Atmosphäre, unserem etablierten Gesundheitsmanagement sowie unserer betrieblichen Altersvorsorge. Als öffentlicher Arbeitgeber bieten wir Ihnen einen sicheren Arbeitsplatz und unterstützen Ihre individuelle Entwicklung mit unseren umfangreichen Aus- und Weiterbildungsangeboten. Die Vergütung erfolgt nach den Regelungen des TV-AVH. DESY bietet seinen Beschäftigten an beiden Standorten einen Zuschuss zum Jobticket.
Zum Stellenangebot

Postdoc Position in Quantum Machine Learning

Mi. 29.06.2022
Zeuthen
or our location in Zeuthen we are seeking: Postdoc Position in Quantum Machine Learning Remuneration Group 13 | Limited: 2 years | Starting date: earliest possible | ID: APPO004/2022 | Deadline: 20.07.2022 | Full-time/Part-time DESY, with more than 2700 employees at its two locations in Hamburg and Zeuthen, is one of the world's leading research centres. Its research focuses on decoding the structure and function of matter, from the smallest particles of the universe to the building blocks of life. In this way, DESY contributes to solving the major questions and urgent challenges facing science, society and industry. With its ultramodern research infrastructure, its interdisciplinary research platforms and its international networks, DESY offers a highly attractive working environment in the fields of science, technology and administration as well as for the education of highly qualified young scientists. The role of noise in quantum simulations shall be investigated in order to find methods to mitigate noise or to see, whether it can be helpful. Develop quantum machine learning algorithms Study impact of noise in quantum machine learning algorithms Apply quantum machine learning algorithms for high energy physics PhD in physics, mathematics or quantum information theory or equivalent qualification Solid Experience in Machine Learning Techniques Background preferably in high energy physics Background preferably in quantum machine learning Look forward to a unique working environment on our international research campus. We attach particular importance to appreciative cooperation and the well-being of our DESY employees. Gender equality is an important aspect for us. To support work-life balance we offer flexible working hours, variable part-time and job-sharing. You will benefit from our family-friendly and collegial atmosphere, our established health management and occupational pension provision. As a publicly funded employer, we offer you a secure workplace and facilitate your individual career with our compre­hensive training and development opportunities. Remuneration is according to the regulations of the TV-AVH. DESY offers its employees a financial supplement for a job ticket at both locations.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) Fakultät für Maschinenbau, Professur für Fertigungstechnik

Mi. 29.06.2022
Hamburg
An der Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg (HSU / UniBw H), Fakultät für Maschinenbau, Professur für Fertigungstechnik (Herr Univ.-Prof. Dr.-Ing. Wulfsberg), ist ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer / eines Wissenschaftlichen Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiters (m/w/d) (Entgeltgruppe 13 TVöD; 39 Stunden wöchentlich) befristet bis zum 31.12.2026 zu besetzen. Die wissenschaftliche Tätigkeit erfolgt im Rahmen des Dritt­mittel­forschungs­vor­habens „WERTSCHÖPFUNGSRADAR: KI-gestützte Voraus­schau zur Erkennung wert­schöpfungs­relevanter Signale“. Das Projekt „Wertschöpfungsradar“ ist ein BMBF gefördertes Forschungs­vor­haben, das im Frühjahr 2022 gestartet ist. Im Kern dieses Forschungs­projektes, steht die Zukunft der Wert­schöpfung in den Bereichen Produktion, Arbeit und Dienst­leistung, und hat die methodische Ent­wicklung eines KI-gestützten Radar-Tools als Ziel, welches die früh­zeitige Identifizierung und Analyse von wert­schöpfungs­relevanten Signalen ermöglichen soll. Die identifizierten Signal-Cluster sollen im Anschluss durch themen­spezifische Communities und Experten-Netzwerke validiert und hin­sichtlich ihres Potentials interpretiert werden, mit der Absicht strategische Ent­scheidungs- und Planungs­prozesse unter­stützen zu können. Identifikation und Bewertung von relevanten Handlungs­feldern für die Wert­schöpfung und Produktion der Zukunft Entwicklung eines Wertschöpfungs­modells als Grundlage für einen kollaborativen Voraus­schau­prozess Organisation und Ausrichtung von Experten­dialogen mit Vertretern aus Wissen­schaft und Wirtschaft Planung und Durchführung von IT-gestützten Community Votings Datenbank- und Litertatur­recherche Verfassen von wissenschaftlichen Publikationen und Projekt­berichten Möglichkeit zur wissen­schaft­lichen Weiter­qualifikation (z.B. Promotion oder Habilitation) Erledigung von Verwaltungs­arbeiten allgemeiner Art sowie akademische Tätig­keiten in der aka­de­mischen Selbst­verwaltung Ein mit sehr gutem Erfolg abgeschlossenes wissen­schaft­liches Hochschul­studium (Diplom [univ.] oder Master) der Fach­richtungen Wirtschafts­wissen­schaften und / oder Maschinen­bau mit Schwer­punkt Produktion Erfahrung im wissenschaft­lichen Arbeiten Gute Kenntnisse im Umgang mit gängiger Office-Software (z.B. MS Office) Fähigkeit zum selbst­ständigen Arbeiten Hohes Maß and Kommunikations­fähig­keit, Team­fähig­keit, Flexibilität und Zuver­lässigkeit Sehr gute Deutsch- und Englisch­kennt­nisse in Wort und Schrift Darüber hinaus erwünscht: Kenntnisse im Bereich Foresight (Vorausschau) und Trend­forschung Erfahrung bei der Erstellung von Wissens­graphen / Ontologien (data modelling languages z.B. OWL) Kenntnisse im Bereich Innovations­manage­ment und Technologie­scouting Erfahrung in Projekt­arbeit (Dritt­mittel­projekte) Vermögenswirksame Leistungen Jahressonder­zahlung Betriebliche Alters­ver­sorgung Flexible Arbeitszeiten Sie profitieren von einer gezielten Personal­ent­wicklung und einem umfang­reichen Fort- und Aus­bil­dungs­angebot. Kostengünstige Verpflegungs­möglich­keit in der Campus-Mensa mit drei Mahl­zeiten pro Tag Sie haben die Möglich­keit, an betrieb­lichen Gesund­heits­maß­nahmen teil­zunehmen (Nähere Infor­ma­tionen finden Sie unter: hsu-hh.de/bgm/). Kostenfreie Park­möglich­keiten auf dem Campus-Gelände Möglichkeit zur Nutzung des bundes­wehr­eigenen Carsharings (Nähere Infor­ma­tionen finden Sie unter: bwcarsharing.de) Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarif­vertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) in Verbindung mit dem Wissen­schafts­zeit­vertrags­gesetz (WissZeitVG). Die Tätig­keiten entsprechen grund­sätzlich der Entgelt­gruppe 13. Die tatsächliche Ein­gruppierung ist jedoch abhängig von der Erfüllung der maß­geblichen tarif­lichen und persön­lichen Voraus­setzungen. Eine Teilzeit­beschäftigung ist möglich. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fach­licher Leistung in Bereichen, in denen sie unter­repräsentiert sind, bevor­zugt berück­sichtigt, sofern nicht in der Person eines Mit­bewerbers liegende Gründe überwiegen. Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbung von schwer­behinderten und diesen gleich­gestellten behinderten Menschen. Schwer­behinderte Menschen und ihnen Gleich­gestellte werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fach­licher Leistung bevorzugt berück­sichtigt. Von ihnen wird nur ein Mindest­maß an körper­licher Eignung verlangt. Hin­sichtlich der Erfüllung weiterer Aus­schreibungs­voraus­setzungen erfolgt eine individuelle Betrachtung.
Zum Stellenangebot

Executive Director

Mi. 29.06.2022
We are: The Global Health EDCTP3 Joint Undertaking (GH EDCTP3) is a €1.6 billion partnership between the European Union, and European and African countries, represented by the European and Developing Countries Clinical Trials Partnership Association. It aims to support clinical research to reduce the burden of infectious diseases in sub-Saharan Africa and to strengthen research capacities to prepare and respond to emerging infectious diseases. We are looking for: An outstanding and dynamic leader with top communication and people skills, and a deep understanding of health research and innovation, to lead and represent the partnership. A high level professional with experience in international collaboration in infectious diseases or global health. An experienced and efficient manager of research funds. A motivating leader of a multinational team. Women are encouraged to apply. We offer: The opportunity to lead an international and motivated team to shape and implement a new and exciting research programme in collaboration with global health leaders from public and private sectors. Location: Brussels, Belgium Deadline: 12:00 (noon) CET, Brussels time, on 18 July 2022 More information:  EUR-Lex - C2022/221A/03 - EN - EUR-Lex (europa.eu)
Zum Stellenangebot

Wissenschaftler*in für den Bereich Verpackungs-Recycling

Di. 28.06.2022
Freising, Oberbayern
Ort: Freising Wissenschaftler*in für den Bereich Verpackungs-Recycling Die Fraunhofer-Gesellschaft betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30.000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro. Als Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung mit den Standorten Freising und Dresden sind wir führend in Forschung und Entwicklung für unsere Geschäftsfelder Lebensmittel, Verpackung, Produktwirkung, Verarbeitungsmaschinen sowie Recycling und Umwelt. Inunserer täglichen Arbeit beschäftigen wir uns mit aktuellen Herausforderungen der von uns adressierten Branchen und treiben die Zukunftsthemen Bioökonomie und Kreislaufwirtschaft, Gesundheit und Wohlbefinden sowie Sicherheit und Resilienz voran.Sie suchen eine Aufgabe mit Abwechslung und Verantwortung? Die Abteilung »Verfahrensentwicklung Polymer-Recycling« sucht Sie für den Standort Freising.Die Abteilung beschäftigt sich mit der Rückgewinnung von Wertstoffen aus kunststoffhaltigen Abfällen. Entwicklungsziel sind industrielle Verfahren, die mit hervorragender Reinigungseffizienz unter wirtschaftlichen Rahmenbedingungen saubere Kunststoff-Recyclate und/oder metallische Wertstoffe produzieren. Um die Nachhaltigkeit moderner Kunststoff-Verpackungen und Komposite zu verbessern, bearbeiten wir aktuell Recyclingprojekte im industriellen und öffentlichen Auftrag. Die Verfahrensentwicklung erfolgt mit dem mehrstufigen Scale-up vom Labor- bis zum technischen Maßstab. Entwicklungsbegleitend werden vielfältige spurenanalytische Methoden eingesetzt. Wir suchen Sie für den Ausbau dieses Bereiches und die Mitarbeit an laufenden Projekten, insbesondere zum hochwertigen Wiedereinsatz der polymeren Rohstoffe. Die Entwicklungsarbeiten erfolgen an der Schnittstelle zwischen Labor- und (klein-)technischem Maßstab. Dabei erfolgt die selbstständige Durchführung spurenanalytischer Produktcharakterisierung begleitend zu den verfahrenstechnischen Prozessoptimierungen. Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium Kompetenz und Erfahrung in der Kunststoffprüfung und -charakterisierung, insbesondere im Hinblick auf Kunststoffabfälle aus Verpackungen und Kompositen Erfahrung in der analytischen Bewertung von technischen Optimierungsschritten und im Upscaling von Labor-Pilotanlagen Zu Ihren persönlichen Stärken zählen wissenschaftliches Arbeiten und großes Interesse, neue Forschungsgebiete im Rahmen einer interdisziplinären Zusammenarbeit zu erschließen Sie besitzen zudem die Fähigkeit, sich schnell und mit eigenen Ideen in neue Problemstellungen einzuarbeiten. Ein wissenschaftlicher Anspruch bei der Auswertung, Dokumentation und Präsentation von Ergebnissen ist für Sie ebenso selbstverständlich wie die Arbeit in einem Projektteam Selbstständigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Einsatzbereitschaft sowie gute deutsche und englische Sprachkenntnisse Eine abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit mit hoher Eigenverantwortung Ein kreatives und interdisziplinäres Arbeitsumfeld in einem hoch motivierten Team in dem sich erfahrene Expert*innen und Nachwuchskräfte unterstützen und verstärken Die Möglichkeit zur individuellen Entwicklung durch ein vielfältiges Weiterbildungsangebot Eine flexible Arbeitszeitgestaltung (Gleitzeit) zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie die Möglichkeit auf mobiles Arbeiten Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Arbeitsmarktökonomik

Di. 28.06.2022
Köln
Sie interessieren sich für die Entwicklungen in der Arbeitswelt und haben Spaß an wissenschaftlicher Teamarbeit? Bei uns können Sie dieses wichtige Themenfeld aus der Forschungsperspektive mitgestalten. Für das Themencluster Arbeitswelt und Arbeitsbedingungen suchen wir zum 1. September 2022, in Voll- oder Teilzeit, einen Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Arbeitsmarktökonomik Sie erforschen eigenständig empirische Fragestellungen zu den Themen Beschäftigung, Arbeitslosigkeit und Arbeitsbedingungen. Sie verfassen wissenschaftliche Veröffentlichungen für Verbände, Wissenschaft, Politik und Medien. Sie unterstützen die Bereichsleitung bei der Konzeption, Akquise und Durchführung von Drittmittelvorhaben. Bei der Vorbereitung, Konzeption und Durchführung von Veranstaltungen wirken Sie mit. Sie haben ein abgeschlossenes Diplom-/Masterstudium der Wirtschafts- oder Sozialwissenschaften, Mathematik, Informatik oder Statistik. Sie verfügen über mehrjährige berufliche Erfahrung in der empirischen Arbeitsmarktforschung. Eine Promotion im einschlägigen Themenfeld ist von Vorteil. Sie haben fundierte Kenntnisse in Ökonometrie und sind im Umgang mit einschlägigen Paneldaten vertraut. Sie beherrschen routiniert den Umgang mit Stata oder einem vergleichbaren Programm (SPSS, R). Sie können komplexe Sachverhalte politik-relevant und zielgruppengerecht darstellen. Über 30 Inhouse-Seminare und individuelle externe Weiterbildungen | Flexible Arbeitszeiten | Mobiles Arbeiten | Kostenloses Jobticket | Direkte Rhein- und Hauptbahnhofnähe | Café Lounge | Silentrooms | 30 Urlaubstage | Brown-Bag-Sessions | Design-Thinking-Raum | Teamevents & Networking-Formate | Yoga, Ganzkörpertraining & Co | Sabbaticals | Eltern-Kind-Zimmer | Fitnessraum | Betriebliche Altersvorsorge
Zum Stellenangebot

Leitung Res.UL (m/w/d).

Di. 28.06.2022
Ulm (Donau)
Für das Center for Research Strategy and Support der Universität Ulm (Res.UL) suchen wir eine Leitung Res.UL (m/w/d). Universität und Universitätsmedizin Ulm bilden eine junge, sehr erfolgreiche Forschungsuniversität mit international ausgewiesenen Schwerpunkten in Naturwissenschaften, (Bio)Medizin und Technik. In einer wirtschaftlich starken Region bieten sie ein dynamisches Arbeitsumfeld mit interessanten Vernetzungs- und Entwicklungsperspektiven. Res.UL ist als Stabsstelle dem Vizepräsidenten Forschung der Universität und dem Dekan der Medizinischen Fakultät zugeordnet. Das Aufgabengebiet umfasst u. a. die Antragsunterstützung zur Einwerbung von nationalen und internationalen Drittmitteln (u. a. Einzelprojekte, Verbundfördermaßnahmen und Exzellenzstrategie), die Verbesserung der Forschungsinfrastruktur, die Betreuung intramuraler Forschungsprogramme sowie die Unterstützung des Präsidiums und der universitären Gremien bei strategischen Fragestellungen zur Forschung. Der/die Leiter/in trägt aktuell die Personalverantwortung für zehn Mitarbeiter/innen. Bis zum Ausscheiden des aktuellen Leiters im November 2022 wird der erfolgreiche Kandidat / die Kandidatin die stellvertretende Leitung der Stabsstelle übernehmen.Leitung von Res.Ul nach Ausscheiden des aktuellen StelleninhabersUnterstützung der Wissenschaftler/innen bei der Einwerbung von Drittmitteln, insbesondere Verbundfördermaßnahmen und ExzellenzstrategieKonzept- und Strategieentwicklung zur Verbesserung der Forschungsinfrastruktur sowie zur Etablierung neuer Verbundfördermaßnahmen und Unterstützung bei deren UmsetzungUnterstützung bei der Vorbereitung von GremienbeschlüssenPromotion in einem naturwissenschaftlichen FachSehr gute, mehrjährige Erfahrungen im WissenschaftsmanagementSehr gute Kenntnisse der nationalen und internationalen FörderlandschaftErfahrung als (Teil)Projektleiter, z.B. in einem drittmittelgeförderten Forschungsprojekt ist wünschenswertKommunikationsfähigkeit, analytisches Denken, Entscheidungsfreudigkeit, ProblemlösungskompetenzSehr gute Englischkenntnisse in Wort und SchriftSehr gute Kenntnisse gängiger PC- und Internetprogramme
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in als Dozent*in im Bereich Klebtechnologie

Di. 28.06.2022
Bremen
Ort: Bremen Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in als Dozent*in im Bereich Klebtechnologie Die Fraunhofer-Gesellschaft betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30.000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro. Das Fraunhofer IFAM ist eine der europaweit bedeutendsten unabhängigen Forschungseinrichtungen auf den Gebieten »Formgebung und Funktionswerkstoffe« sowie »Klebtechnik und Oberflächen«. Im Mittelpunkt stehen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten mit dem Ziel, unseren Kunden zuverlässige und anwendungsorientierte Lösungen zu liefern. Produkte und Technologien adressieren vor allem Branchen mit besonderer Bedeutung für die Zukunftsfähigkeit: Luftfahrt, Automotive, Energietechnik, maritime Technologien sowie Medizintechnik und Life Sciences. Zur Realisierung dieser Aufgabe arbeiten rund 700 hoch qualifizierte Mitarbeiter*innen projekt- und themenbezogen zusammen. Sie werden im Bereich der klebtechnischen Weiterbildung tätig sein und Lehrgänge mit dem Schwerpunkt Klebtechnik für unterschiedliche Zielgruppen vom Werker bis zum technischen Entscheidungspersonal durchführen. Sie bereiten die Lehrgänge und Weiterbildungsveranstaltungen eigenständig vor und nach. Sie entwickeln die Lehr-/Lernmaterialien sowohl für Präsenz- als auch Online-Weiterbildung weiter und gestalten diese. Sie haben ein abgeschlossenes ingenieur- oder naturwissenschaftliches Hochschulstudium. Sie haben bereits Kenntnisse im Bereich der Klebtechnik bzw. besitzen eine hohe Motivation, sich in neue Thematiken einzuarbeiten. Sie verfügen über didaktisch-methodisches Geschick. Sie sind ein Teamplayer und verfügen über ein ausgeprägtes Organisations- und Kommunikationsgeschick. Sie zeigen ein hohes Maß an Eigeninitiative, Flexibilität, Durchsetzungsvermögen und Einsatzbereitschaft. Sie arbeiten selbstständig, strukturiert und präzise. Sie sind im Umgang mit Kunden zielsicher und gewandt. Sie sind im Rahmen von Lehrgängen im In- und Ausland zu mehrtägigen Reisen bereit. Sie sind bereit, sich Kenntnisse für Software zur Durchführung von E-Learning-Veranstaltungen (z. B. Moodle, Big Blue Button, MS Teams) anzueignen. Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift runden Ihr Profil ab. ein abwechslungsreicher Arbeitstag ist garantiert! Raum für eigenverantwortliches Arbeiten und kreatives Mitgestalten Umfangreiche Qualifizierungsmaßnahmen zur Erweiterung von fachlichem Wissen, Qualifikationen und persönlichen Softskills transparente Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) betriebliche Altersvorsorge die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle ist zunächst auf drei Jahre befristet und kann auch in Teilzeit besetzt werden. wir bieten flexible Arbeitszeitmodelle und geben die Möglichkeit, auch von zu Hause aus zu arbeiten Unterstützungsangebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf Corporate Benefits: Mitarbeiterangebote für namhafte Hersteller und Marken Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft.
Zum Stellenangebot
123


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: