Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Weitere: Öffentlicher Dienst | Öffentlicher Dienst & Verbände: 42 Jobs

Berufsfeld
  • Weitere: Öffentlicher Dienst
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 40
  • Ohne Berufserfahrung 19
  • Mit Personalverantwortung 9
Arbeitszeit
  • Vollzeit 40
  • Teilzeit 13
  • Home Office möglich 11
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 31
  • Befristeter Vertrag 7
  • Ausbildung, Studium 3
  • Referendariat 1
Weitere: Öffentlicher Dienst
Öffentlicher Dienst & Verbände

Projektmanager, Projektmanagerin (m/w/d) Smart City

Sa. 23.10.2021
Iserlohn
Die Stadt Iserlohn (mit rd. 95.000 Einwohnern die größte Stadt im Märkischen Kreis) – auch die Waldstadt genannt – genießt den Ruf, einen hervorragenden Wohn- und Freizeitwert zu haben, verfügt über eine leistungsstarke Wirtschaft und eine ausgezeichnete Bildungsinfrastruktur. Mit über 1.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in einer Vielzahl von Berufen ist die Stadt Iserlohn einer der größten Arbeitgeber in Iserlohn. Als große kreisangehörige Stadt deckt sie ein äußerst vielfältiges Aufgabenspektrum für die Menschen, die in Iserlohn leben und arbeiten oder Iserlohn einfach nur besuchen, ab. Wir machen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Angebote zur Gesundheitsförderung von Zumba bis Rückenschule oder bieten Fortbildungen auch zur Persönlichkeitsentwicklung an. Mit dem im Sommer 2018 eröffneten Betriebskindergarten oder der Möglichkeit zur Telearbeit fördern wir die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. In Zusammenarbeit mit der Märkischen Verkehrsgesellschaft bieten wir das Jobticket an, um den ÖPNV günstiger nutzen zu können. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Stabstelle Digitalisierung einen, eine Projektmanager, Projektmanagerin (m/w/d) Smart City Im Jahr 2020 wurde die Stadt Iserlohn in das Bundesmodellprogramm „Smart Cities made in Germany“ aufgenommen und als Modellprojekt „Smart City“ ausgewählt. Kernpunkte des Modellprojektes in Iserlohn sind die Umsetzung der folgenden fünf Maßnahmen Digitaler Wissenscampus – Innovatives Stadtquartier am Stadtbahnhof Analoge und digitale Bürgerbeteiligung / Stadtlabor I-LAB – Erfahrungsaustausch a-BUS Iserlohn – New Mobility Lab Optimierung der Geodaten Im Team „Iserlohn digital“ sollen die fünf oben aufgeführten Maßnahmen bis zum Jahr 2025 umgesetzt werden. Ansässig ist das Team im Stadtlabor in der Iserlohner Innenstadt. Projektmanagement bei den Smart City-Projekten des Förderprogramms „Smart Cities made in Germany“: Steuerung und Umsetzung der Projektansätze Digitaler Wissenscampus, Stadtlabor und Innovations-Lab (I-Lab) Umsetzung von Smart City-Projekten aus der Digitalisierungsstrategie Konzeption, Entwicklung und Implementierung einer Urban-Data-Plattform inkl. stadtweitem Daten-Dashboard für Konzern Stadt und Partner Mitwirkung bei der Erstellung eines Datenplans / einer stadtweiten Datennutzungsstrategie in Abstimmung mit dem städtischen Datenschutzbeauftragten (Datenschutz - in situ) Konzeption, Entwicklung und Implementierung eines stadtweiten Serviceportals / einer Stadt-App, für die die am häufigsten angefragten Dienstleistungen der Stadtverwaltung und städtischen Töchter Steuerung und Mitarbeit im Rahmen des Kommunikations- und Beteiligungsmanagement in Abstimmung mit der Projektleitung Smart City: Enger Austausch bzw. Abstimmung und Vernetzung mit den beteiligten städtischen Fachämtern sowie mit weiteren Akteuren wie z. B. Unternehmen, Behörden, Initiativen und wissenschaftlichen Einrichtungen Organisation, Vorbereitung und Dokumentation der Smart City-Board Sitzungen (Governance-Struktur) in Abstimmung mit der Projektleitung Smart City Interdisziplinäre- und interkommunale Zusammenarbeit: Netzwerkarbeit in verschiedenen Gremien und Austausch mit regionalen und nationalen Referenzprojekten Abgeschlossenes Hochschulstudium (FH-Diplom/Bachelor), Studiengang E-Government, Wirtschaftsinformatik, Medieninformatik oder vergleichbare Studiengänge Erfahrung in der Planung und Durchführung von Projekten, Veranstaltungen und Beteiligungsprozessen Umfassende Kenntnisse in technischer Infrastruktur, Digitalisierung, Informationstechnik und die Bereitschaft, sich in Smart City-Themen einzuarbeiten Sehr gute Kenntnisse rund um digitale Themen, Trends, Technologien sowie die Bewertung ihrer Auswirkungen Begeisterung für Innovationen und Zukunftsvisionen Hohe Affinität zu den Themen Smart City und digitale Transformation Kommunikative Fähigkeiten, Gestaltungswille und Koordinationsfähigkeit Teamfähigkeit und ausgeprägte Eigeninitiative Freude an der Herausforderung, in einem sehr dynamischen und komplexen Arbeitsumfeld zu wirken Spaß an eigenverantwortlicher Arbeit in einem kleinen Team mit viel Gestaltungsspielraum Es handelt sich um eine für die Dauer der Förderung des Projektes Smart City bis 31. Oktober 2025 befristete Vollzeitstelle, die auch mit zwei Teilzeitkräften besetzt werden kann. Es wird die Bereitschaft erwartet, sich hinsichtlich der Arbeitszeitgestaltung den Erfordernissen des Arbeitsplatzes anzupassen. Eingruppierung als Beschäftigter, Beschäftigte in EG 11 TVöD-V Ihre Benefits: Betriebsarzt Weiterbildungen Coaching Flexible Arbeitszeit Homeoffice (nach Möglichkeit) 30 Urlaubstage Gute Verkehrsanbindung Jobticket Betriebskindergarten Betriebliche Altersvorsorge Vermögenswirksame Leistungen Jahressonderzahlung Parkplatz (nach Verfügbarkeit) Gesundheitsmanagement Erfolgsbonus
Zum Stellenangebot

Verwaltungsleitung für die Pfarrverbände

Sa. 23.10.2021
Raubling, Schnaitsee
Das Erzbischöfliche Ordinariat ist die zentrale Verwaltungsbehörde der Erzdiözese München und Freising. Wir suchen für die Pfarrverbände Raubling, Schnaitsee und Halfing zum nächstmöglichen Termin eine Verwaltungsleitung (Beschäftigungsumfang: 39 Stunden/Woche; Dienstsitze: 83064 Raubling, 83530 Schnaitsee und 83128 Halfing) Als Verwaltungsleitung entlasten Sie den Leiter der Seelsorgeeinheit in Verwaltungsangelegenheiten und verantworten diese mit ihm zusammen. Ihnen wird die Leitung in wirtschaftlichen, baulichen und organisatorischen Fragen vom Leiter der Seelsorgeeinheit delegiert werden. Ebenso leiten und führen Sie die Mitarbeitenden des Haushaltsverbundes und tragen die Verantwortung, dass Personal-, Verwaltungs- und Finanzaufgaben sachgerecht erledigt und umgesetzt werden. Vorbereitung und Leitung der Haushalts- und Personalausschuss- sowie Kirchenverwaltungssitzungen und enge Zusammenarbeit mit den kirchlichen Gremien Koordinierung der Kirchenstiftungen im Pfarrverband in wirtschaftlichen, personellen, baulichen und organisatorischen Fragen Organisationsentwicklung und Qualitätsmanagement Führen der unterstellten Mitarbeitenden sowie Personalplanung, -auswahl und -entwicklung Unterstützung und Miterstellung der Jahresrechnung und der Haushaltsplanung Ansprechpartner/-in der Mitarbeitervertretung (MAV). Abgeschlossenes wirtschafts-, sozial- oder verwaltungswissenschaftliches Hochschulstudium (Dipl./FH bzw. Bachelor) oder vergleichbarer Abschluss Einschlägige Berufserfahrung, insbesondere im Bereich Personalführung, -gewinnung und -planung sowie in der Organisationsentwicklung Gründliche und vielseitige Fachkenntnisse in Buchhaltung und Rechnungswesen Arbeitsrechtliche Kenntnisse, idealerweise im öffentlichen Dienst Gute Organisations-, Entscheidungs- und Überzeugungsfähigkeit Ausgeprägte Kompetenzen im Bereich Kommunikation, Kooperation, Konfliktmanagement und Mitarbeiterführung durch einen situativ-wertschätzenden Führungsstil Gültige PKW-Fahrerlaubnis Zugehörigkeit zur katholischen Kirche. einen vielseitigen und interessanten Arbeitsplatz Vergütung nach ABD (entspricht TVöD) zahlreiche Zusatzleistungen, z.B. betriebliche Altersversorgung, Jobticket und Kinderbetreuungszuschuss. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Leitung der Institutsverwaltung

Sa. 23.10.2021
Heidelberg
Das Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht in Heidelberg ist ein Institut der Max-Planck-Gesell­schaft zur Förderung der Wissen­schaften e.V. Am Institut forschen Wissen­schaftler und Wissen­schaftlerinnen zu Grundfragen und aktuellen Problemen des Völkerrechts, des Unions­rechts und des öffentlichen Rechts verschiedener Staaten zusammen mit zahl­reichen Gast­forschenden aus der ganzen Welt. Die Forschung durchdringt Rechts­probleme dogmatisch oder theoretisch, systematisiert und vergleicht und leistet einen Beitrag zur Fort­entwicklung des Rechts und zur Lösung aktueller Probleme. Das Institut berät nationale, europäische und inter­nationale Institutionen. Das Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Leitung der Institutsverwaltung in Vollzeit. Leitung der Verwaltungsbereiche (Finanzen, Personal, Einkauf, Betriebs­technik, allgemeine Dienste, Veranstaltungs­management) mit derzeit 21 Mitarbeitenden Unterstützung des Direktoriums bei der administrativen Geschäfts­führung des Instituts Strategische Weiter­entwicklung der Verwaltungsbereiche Beauftragte/r für den Institutshaushalt Sicherstellung der Einhaltung aller gesetz­lichen, zuwendungsrechtlichen und MPG-internen Vorgaben im Verwaltungs­handeln und in Finanz-, Personal- und Beschaffungs­fragen Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master) der Wirtschafts-, Rechts- oder Verwaltungs­wissenschaften oder eine vergleichbare Qualifikation Einschlägige Berufserfahrung und fundierte Kennt­nisse in den Bereichen Finanzen, Beschaffung und Personal Sicheres Auftreten und Verhandlungsgeschick Kommunikations­sichere Englischkenntnisse Sicherer Umgang mit MS-Office-Anwendungen SAP-Erfahrung ist wünschenswert Wir suchen eine aufgeschlossene Persönlich­keit, die in einem dynamischen und inter­nationalen Umfeld kreative Lösungen finden und umsetzen kann.Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwer­behinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht. Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechter­gerechtigkeit und Vielfalt. Ferner will die Max-Planck-Gesell­schaft den Anteil an Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrück­lich aufgefordert, sich zu bewerben.
Zum Stellenangebot

Abteilungsleiter Kriegsgräberstätten (m/w/d)

Fr. 22.10.2021
Niestetal
Viele reden nur darüber – Wir packen es täglich an! Arbeit für den Frieden Wir, das sind die vielen ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich im Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. engagieren, um die Erinnerung an die Schrecken der beide Weltkriege wach zu halten. Wir suchen und finden jedes Jahr noch über 15.000 Kriegstote. Wir beschäftigen uns mit den Konfliktfeldern der europäischen Geschichte und stellen uns täglich der besonderen Verantwortung, die aus dem Erbe des nationalsozialistischen Deutschlands erwächst. Wir pflegen nicht nur im Auftrag der Bundesregierung über 830 Kriegsgräberstätten in mehr als 45 Staaten, sondern auch die Kontakte zu den Menschen in diesen Ländern. All diese Aktivitäten und noch viel mehr steuern wir von unserer Zentrale in Niestetal bei Kassel. Führung von über 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im In- und Ausland Steuerung und Controlling der budgetabhängigen Bau- und Pflegetätigkeit Gewährleistung der korrekten Verwendung von öffentlichen Fördergeldern Vertragsverhandlungen für den gesamten Bau- und Pflegebereich im In- und Ausland Beratung der Geschäftsleitung sowie der Entscheidungsgremien Zusammenarbeit mit öffentlichen Stellen und anderen Organisationen Optimierung der Ablauf- und Organisationsstruktur in Ihrer Abteilung einen betriebswirtschaftlichen Hochschulabschluss, bzw. langjährige kaufmännische Leitungserfahrung idealerweise Erfahrung im Garten- oder Landschaftsbau mehrjährige Erfahrung in der Mitarbeiterführung fundierte Kenntnisse in der Projektbetreuung verhandlungssichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift Bereitschaft zu erhöhter Reisetätigkeit (auch an Wochenenden) und Weiterbildung Identifikation mit den Werten und Zielen des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit ein hochmotiviertes Team eine Vollzeitstelle (39 Arbeitsstunden / Woche) unter familienfreundlichen Gleitzeitbedingungen eine Vergütung in Anlehnung an den TVöD-BUND (E 15) ein vielfältiges Angebot für Weiterbildungen
Zum Stellenangebot

Berater*in Impfstoffproduktion Afrika

Fr. 22.10.2021
Bonn
Ein besseres Leben für alle und sinnstiftende Aufgaben für unsere Mitarbeiter*innen – das ist unser Erfolgsmodell. Seit mehr als 50 Jahren unterstützt die Deutsche Gesellschaft für Inter­nationale Zusammenarbeit (GIZ) als Unternehmen der Bundesregierung bei der weltweiten Umsetz­ung entwicklungspolitischer Ziele. Gemeinsam mit Partnerorganisationen in mehr als 130 Ländern engagieren wir uns in unterschiedlichsten Projekten. Wenn Sie etwas in der Welt bewegen und sich selbst dabei entwickeln möchten, sind Sie bei uns richtig. Wir suchen für den Standort Bonn eine*n Berater*in Impfstoffproduktion AfrikaBACKUP Gesundheit ist ein globales operatives Vorhaben, welches weltweit Partnerländer bei HIV-, Tuberkulose- und Malariakontrolle sowie bei der Stärkung ihrer Gesundheitssysteme unterstützt. Eine neue Komponente im Vorhaben zielt auf die Verbesserung der Rahmenbedingungen für die lokale Impf­stoffherstellung in Afrika.Hierzu arbeitet das Vorhaben weltweit, jedoch mit Fokus auf die Entwicklungen in Afrika, mit wichtigen Partnern auf allen Ebenen, insbesondere der neugegründeten Partnerschaft für afrikanische Impfstoff­herstellung (PAVM) am African Centers for Disease Control, der designierten African Medicines Agency, der Weltgesundheitsorganisation und dem Medicines Patent Pool zusammen. Arbeitsstränge liegen in den Bereichen Regulierung von Arzneimitteln und Medizinprodukten, Qualitätssicherung, Technologie­transfer, Fachkräfteausbildung und der Zusammenarbeit mit der Wirtschaft. Darüber hinaus sind die Ein­bindung der Zivilgesellschaft, Geschlechtergerechtigkeit und Menschenrechte Querschnittsthemen in allen Handlungsfeldern. (Mitarbeit in der) Erarbeitung von Konzepten, Hintergrundpapieren und Anbahnung und Begleitung von Umsetzungsmaßnahmen Mitwirkung an der Beratung des Sektorreferats im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammen­arbeit und Entwicklung (BMZ) in Bezug auf Impfstoffproduktion und der diesbezüglichen inter­natio­nalen und regionalen politischen Agenda Erstellung von fachlichen Stellungnahmen, Sachständen und Kommentierungen, Präsentationen, Beiträgen für Vorträge, Besprechungen sowie Bearbeitung allgemeiner Anfragen Bereitstellung von Informationen über das Vorhaben, z.B. zu Ansätzen und erzielten Wirkungen für das BMZ, GIZ und die allgemeine Öffentlichkeitsarbeit Mitwirkung an der Planung und Umsetzung des Projektmanagements und Berichtswesens des Vorhabens an das BMZ Mithilfe bei der Ausgestaltung von virtuellen und Präsenz-Formaten für die Team-interne und externe Kommunikation und Abstimmung Mitwirkung bei der Kommunikation im Team, Koordinierung mit dem Team und Partnern unter Nutzung digitaler Medien und Plattformen Abgeschlossenes Hochschulstudium der internationalen Entwicklung, Public Health / Gesundheits-, Sozial-, Wirtschafts- oder Politikwissenschaften; Medizin, Pharmazie, Infektiologie/Vakzinologie oder relevante Felder Mehrjährige relevante, möglichst teilweise auch im Ausland erworbene, Berufserfahrung in der inter­nationalen Zusammenarbeit, u.a. mit Projektmanagement und Umsetzung von Projekten Interesse am Umfeld der Impfstoffherstellung (Arzneimittelregulierung, Qualitätssicherung, Forschung und Entwicklung, Aus- und Weiterbildungsaspekte, Zusammenarbeit mit der Industrie), möglichst mit praktischer Erfahrung und/oder entsprechenden Fortbildungen Sehr gute Fähigkeiten im Umgang mit digitalen Technologien und sozialen Medien Hohe Auffassungsgabe sowie eigenverantwortliche, systematische und zuverlässige Arbeitsweise Problemlösungs-Orientierung und Kreativität sowie ausgeprägte soziale, kommunikative und inter­kulturelle Kompetenzen Freude an der Arbeit mit einem diversen, über viele Standorte verteilten Team und Partnern sowie einer vielfältigen Partnerlandschaft Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse, Französischkenntnisse von Vorteil
Zum Stellenangebot

Ordnungsamtsleitung (m/w/d)

Fr. 22.10.2021
Reppenstedt
Die Samtgemeinde Gellersen (Landkreis Lüneburg) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Ordnungsamtsleitung (m/w/d) Die Stelle der Ordnungsamtsleitung in der Samtgemeindeverwaltung ist neu zu besetzen. Die Ausschreibung richtet sich an Beamtinnen/Beamte mit der Qualifikation für die Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt der Fachrichtung „Allgemeine Dienste" sowie vergleichbare Tarifbeschäftigte (Kommunalverwaltung). Der Dienstposten ist nach Besoldungsgruppe A 11 bewertet. Eine Bewertung der Stelle nach Besoldungsgruppe A12 wird in Aussicht gestellt.Zu den wesentlichen Aufgabenbereichen der Ordnungsamtsleitung gehören alle Angelegenheiten der öffentlichen Sicherheit und Ordnung von grundsätzlicher Bedeutung, einschl. die gerichtliche Vertretung. Hierzu gehören insbesondere die Entscheidungen über den Erlass von Ordnungsverfügungen sowie alle Maßnahmen zur Gefahrenabwehr. Außerdem obliegt dem Stelleninhaber die Zuständigkeit im Ortsrecht für Straßenreinigung und Friedhöfe einschließlich der Gebührenkalkulation. Des Weiteren erfolgt die eigenverantwortliche Betreuung des Ausschusses für Feuerschutz und Ordnungswesen. Die fachliche Betreuung der Feuerwehren bezüglich Ausrüstung und Ausstattung, sowie die Haushaltsplanung ist ebenfalls Bestandteil der Stelle. Ergänzend werden Angelegenheiten von grundsätzlicher und besonderer Bedeutung des Einwohner- und Meldewesens und des Zivilschutzes wahrgenommen.Mehrjährige Erfahrung in vergleichbaren Kommunalverwaltungen. Umfassende verwaltungsrechtliche Kenntnisse und die Bereitschaft, sich kurzfristig vertiefte fachliche Kenntnisse im Zuständigkeitsbereich sowie den zugrundeliegenden Rechtsvorschriften anzueignen. Eine Einarbeitung in das Aufgabengebiet wird geboten. Die Bewerber sollten über Verhandlungsgeschick, Verantwortungsfreude, Teamfähigkeit und Durchsetzungsvermögen verfügen. Ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit wird erwartet. Des Weiteren wird eine sichere und präzise mündliche und schriftliche Ausdrucksweise sowie Sicherheit in der Gesprächs- und Verhandlungsführung vorausgesetzt. Die gängigen EDV-Anwendungen werden von Ihnen sicher beherrscht. Für die Wahrnehmung von dienstlichen Terminen ist der Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B erforderlich.Die Samtgemeinde Gellersen ist eine attraktive Wachstumsgemeinde in unmittelbarer Nähe zur Hansestadt Lüneburg in der Metropolregion Hamburg. Die Samtgemeinde verfügt über eine hervorragende Infrastruktur bei Kindertageseinrichtungen und Schulen. Die Verkehrsanbindung nach Lüneburg und Hamburg ist ebenfalls gut. Das Rathaus hat eine moderne Verwaltung mit sehr flexibler und attraktiver Arbeitszeitgestaltung. Schwerbehinderte Bewerber werden bei gleicher Eignung und Befähigung besonders berücksichtigt. Bitte weisen Sie zur Wahrung Ihrer Rechte bereits in Ihrer Bewerbung auf eine Behinderung/Gleichstellung hin.
Zum Stellenangebot

Referent/in (w/m/d) für den Bereich Politische Bildung, Projektakquise und digitale / partizipative Projekte

Fr. 22.10.2021
Hildesheim
Das Bischöfliche Generalvikariat ist die zentrale Verwal­tungs­behörde des Bistums Hildesheim. Im Bischöflichen Generalvikariat sowie in den Gemeinden und Einrichtungen des Bistums arbeiten rund 2 500 Menschen. Im Bistum Hildesheim leben rund 600 000 Katholiken. Das Bistum erstreckt sich von Cuxhaven bis Hann. Münden und von der Weser bis nach Sachsen-Anhalt. Für die neu aufzubauende Katholische Akademie in Hannover suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Referentin / einen Referenten für den Bereich Politische Bildung, Projektakquise und digitale / partizipative Projekte. Eingerichtet werden soll ein Schwerpunktbereich Politische Bildung, der den Wissensstand der Politischen Jugend- und Erwachsenenbildung mit neuen Formaten verbindet, die Entwicklungen in diesem Bereich weiterdenkt und umsetzt. Insbesondere sollen partizipative Projekte entwickelt und akquiriert werden, die die Möglichkeiten persönlicher Begegnung und digitaler Elemente integriert nutzen. Haben Sie Interesse, eine neue Akademie in kirchlicher Trägerschaft in Hannover mitzugestalten? Und bringen Sie Erfahrung im Bereich der politischen Bildung mit und die Lust, neue Projekte zu entwickeln und umzusetzen? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Aufbau und Weiterentwicklung des Bereichs der Politischen Jugend- und Erwachsenenbildung; Entwicklung von Bildungsangeboten, Durchführung und Evaluation; Projektentwicklung und -akquise: Konzeption, Antragsvorbereitung, Steuerung, Evaluation; Formatscouting und Entwicklung neuer, insbesondere hybrider Formate zur Ansprache neuer Zielgruppen; Mitarbeit im Team der Referent_innen bei der strategischen Entwicklung der Akademie und Unterstützung der anderen Teammitglieder in Fragen der politischen Bildung und digitaler Formate; Zusammenarbeit mit Kooperationspartner_innen. Wir erwarten ein erfolgreich abgeschlossenes Studium. Sie verfügen über gute Erfahrungen in der Politischen Bildung, der Jugend- und Erwachsenenbildung und/oder der Medienpädagogik. Sie haben Freude am Umgang mit Menschen, verfügen über ein gutes Kommunikationsvermögen und Technik­verständnis. Sie konzipieren und strukturieren gern und verfolgen die Entwicklungen digitaler Bildungs- und Kommunikationsmöglichkeiten. Berufliche Erfahrungen in der Drittmitteleinwerbung sind von Vorteil. Sie arbeiten gerne im Team, bringen eine geschlechtersensible Haltung mit, sind bereit, sich auf die Strukturen der katholischen Kirche einzulassen, und identifizieren sich mit ihren Aufgaben und Zielen.Wir bieten Ihnen ein interessantes und herausforderndes Tätigkeitsfeld mit viel Raum für Ihre Ideen, flexible Arbeitszeiten (Homeoffice möglich). Sie erhalten eine qualifizierte Einarbeitung und Förderung durch regelmäßige Fort- und Weiterbildungen. Sozialleistungen, betriebliche Altersvorsorge (Zusatzversorgung) und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind für uns selbstverständlich. Der Dienstsitz ist Hannover. Die Vergütung richtet sich nach der Arbeitsvertragsordnung für das Bistum Hildesheim in Anlehnung an den TV-L. Die Wochenarbeitszeit beträgt 39,8 Stunden. Wir fördern aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern im kirchlichen Dienst des Bistums Hildesheim. Auch Schwerbehinderte mit entsprechender Qualifikation werden gebeten, sich zu bewerben. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet, eine Entfristung ist gewünscht und angestrebt.
Zum Stellenangebot

Referent (m/w/d) für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Do. 21.10.2021
Köln
Der Spitzenverband der Fleischwirtschaft in Deutschland, VDF e.V. mit seiner Durchführungsgesellschaft GAVF mbH, setzt die Brancheninitiative Fokus Fleisch um. Unternehmen der Rind- und Schweinefleischerzeugung laden ein zur sachlichen Auseinandersetzung rund um die Produktion und den Konsum von Fleisch. Auf der Internetplattform fokus-fleisch.de gibt es fundierte Fakten zur Tierhaltung, Schlachtung und Verarbeitung. Hier und in den sozialen Medien stellt sich die Fleischbranche dem Diskurs mit aktuellen gesellschaftlichen Themen wie Ernährung, Klima, Arbeitsschutz und Tierwohl. Für unsere Geschäftsstelle in Bonn suchen wir ab sofort Verstärkung durch Referent (m/w/d) für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Die Stelle ist im Rahmen einer Elternzeitvertretung zunächst bis Ende Februar 2023 zu besetzen. Eine Weiterbeschäftigung darüber hinaus ist nicht ausgeschlossen. Koordination und Umsetzung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Umsetzung der Social Media Strategie Bearbeitung von Medienanfragen Steuerung der beauftragen PR-Agenturen Recherche, Analyse, Aufbereitung und Vermittlung fachbezogener Informationen Redaktionelle Betreuung der Website Fokus-Fleisch.de Ausbildung, Studium oder praktische Erfahrung im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Kenntnisse des Agrarsektors und/oder der Fleischwirtschaft von Vorteil gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift eigenständige und strukturierte Arbeitsweise analytische Fähigkeiten, wirtschaftliches Denken mit Blick für´s Wesentliche Teamgeist, Engagement und Flexibilität Sicherer Umgang mit PC und Office-Anwendungen befristete Vollzeitstelle an einem attraktiven Standort Einarbeitung in Branchenthemen und Verbandsarbeit vielseitige, anspruchsvolle und ausbaufähige Tätigkeit Mitarbeit in einem kollegialen und versierten Team mobiles Arbeiten nach Absprache Parkplätze und Getränke kostenfrei
Zum Stellenangebot

Referent/in Kommunalpolitik (m/w/d)

Do. 21.10.2021
Bonn
Als führender Glasfaserverband mit mehr als 390 Mitgliedsunternehmen setzt sich der Bundesverband Breitbandkommunikation e.V. (BREKO) erfolgreich für den Wettbewerb im deutschen Telekommunikationsmarkt ein. Seine Mitglieder setzen auf die zukunftssichere Glasfaser und zeichnen aktuell für 80 Prozent des wettbewerblichen Ausbaus von Glasfaseranschlüssen bis in die Gebäude und Wohnungen verantwortlich. Die mehr als 220 im Verband organisierten Telekommunikations-Netzbetreiber versorgen sowohl Ballungsräume als auch ländliche Gebiete mit zukunftssicheren Glasfaseranschlüssen. Dazu haben sie im Jahr 2020 2,9 Mrd. Euro investiert und dabei einen Umsatz in Höhe von 5 Mrd. Euro erwirtschaftet. Weitere Informationen finden Sie unter www.brekoverband.de Der Bundesverband Breitbandkommunikation e.V. (BREKO e.V.) sucht am Standort Bonn für den Bereich der politischen Interessenvertretung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Referent/in Kommunalpolitik (m/w/d) in Vollzeit. Aktive politische Interessenvertretung für den Ausbau von Glasfaserinfrastruktur, insbesondere gegenüber Kommunalvertretern  Kontaktpflege und Ausbau des Netzwerkes zu politischen Entscheidungsträgern, insbesondere auf Kommunalebene  Beobachtung und Aufarbeitung von kommunalen Aktivitäten im Bereich der digitalen Infrastruktur  Erstellung von Positionspapieren und Stellungnahmen zu verbandsrelevanten Themen  Unterstützung bei der Durchführung von Veranstaltungen mit relevanten Stakeholdern und politischen Delegationen Abgeschlossenes Studium im Bereich der Politik-, Rechts-, oder Wirtschaftswissenschaften oder vergleichbare Qualifikation  Kenntnisse der politischen Strukturen in Deutschland  Sicheres und souveränes Auftreten, Kommunikationsstärke sowie strategisches Denken  Freude an selbstständiger Arbeit, Integrität und Loyalität  Teamfähigkeit, Engagement und Motivation  Bereitschaft zu regelmäßigen Dienstreisen Eine attraktive und anforderungsgerechte Vergütung  Individuelle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten  Spannende und verantwortungsvolle Herausforderungen mit Gestaltungsspielraum in einem motivierten Team  Kurze Entscheidungswege und ein gutes persönliches Miteinander sowie eine konstruktive Feedbackkultur  Einen modernen Arbeitsplatz in Bonn mit der Möglichkeit zu Homeoffice  Arbeiten in einer zukunftsträchtigen Branche
Zum Stellenangebot

Referenten (m/w/d) für Wirtschaftspolitik

Mi. 20.10.2021
Berlin
Wir sind ein im Frühjahr 2015 gegründeter, unabhängiger unternehmerischer Berufsverband, der die Belange kleiner Unternehmen, des Mittelstandes und großer, auch internationaler Konzerne gleichermaßen vertritt. Bei uns versammeln sich Unternehmerinnen und Unternehmer, Managerinnen und Manager, Selbständige sowie Freiberufler. Sie eint das Verständnis, dass Wirtschaft immer auch dem Gemeinwohl und dem Zusammenhalt der Gesellschaft verpflichtet ist. Wir suchen eine/einen REFERENTEN (M/W/D) FÜR WIRTSCHAFTSPOLITIK (Vollzeit, Eintrittsdatum: ab 01.12.2021) Kontinuierliche inhaltliche Betreuung wirtschaftspolitischer Themen Begleitung und inhaltliche Betreuung von Fachforen Organisation und Nachbereitung von Arbeitssitzungen und Konferenzen Planung und Durchführung unterschiedlicher Veranstaltungsformate Inhaltliche Zuarbeit für die Verbandsleitung Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium Belastbare Erfahrung in Politik, Unternehmen oder Verband Hohe Affinität zu wirtschaftspolitischen Themen und unseren Wertvorstellungen Sehr gute Text- und Sprachkompetenz sowie verhandlungssichere Englischkenntnisse Selbständige, zuverlässige und strukturierte Arbeitsweise Durchsetzungsstarkes und freundliches Auftreten Exzellente Team- und Kommunikationsfähigkeit Souveränität im Umgang mit modernster Office-Software und CMS-Systemen Humor Eine spannende Arbeit an der Schnittstelle von Wirtschaft und Politik Ein dynamisches Team mit flachen Hierarchien und klaren Zielen Einen modernen und exzellent ausgestatteten Arbeitsplatz mitten im Regierungsviertel Ehrliche Wertschätzung Ihres Beitrages am gemeinsamen Erfolg Faire, leistungsgerechte Vergütung und angemessene Zusatzleistungen
Zum Stellenangebot
12345


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: