Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Weitere: Recht | Öffentlicher Dienst & Verbände: 15 Jobs

Berufsfeld
  • Weitere: Recht
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 11
  • Ohne Berufserfahrung 8
  • Mit Personalverantwortung 2
Arbeitszeit
  • Vollzeit 15
  • Teilzeit 4
  • Home Office 3
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 8
  • Ausbildung, Studium 4
  • Befristeter Vertrag 3
Weitere: Recht
Öffentlicher Dienst & Verbände

Duales Studium Bachelor of Laws "Staatlicher Verwaltungsdienst" 2022

Mo. 20.09.2021
Arnsberg, Westfalen, Düsseldorf, Detmold, Köln, Münster, Westfalen
Fünf Bezirksregierungen gibt es in NRW: Arnsberg, Detmold, Düsseldorf, Köln und Münster. Diese sind dem Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen unterstellt. Die Fachleute der Bezirksregierungen kümmern sich um die Umsetzung von Gesetzen und Fördermaßnahmen, sie koordinieren Flüchtlingsströme und organisieren die gerechte und faire Verteilung von Lehrkräften. Sie überprüfen die Wasserqualität in Seen und Bächen und fördern den Ausbau lebenswerter Innenstädte. Mit den verschiedensten Berufsgruppen — von Verwaltungskräften, über IT-Fachleute, Juristinnen und Juristen, Mediengestaltende und Lehrkräften bis hin zu Fachleuten der Ingenieurswissenschaften— ist der öffentliche Dienst wohl einer der vielseitigsten Arbeitgeber und zudem noch der größte in Deutschland. Die Aufgaben sind umfassend und die Herausforderungen groß. Jeden Tag. Aber genau dafür gibt es uns: Die 5 Bezirksregierungen.  Du interessierst Dich für politische, gesellschaftliche und betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen? Du möchtest Theorie und Praxis im Rahmen eines dualen Studiums miteinander verbinden? Du bist kommunikativ, engagiert und auf der Suche nach einer anspruchsvollen Aufgabe?   Dann bist Du bei uns genau richtig: Zum 01.09.2022 bieten die 5 Bezirksregierungen in NRW ein Duales Studium Bachelor of Laws (LL.B.) mit dem Schwerpunkt „Staatlicher Verwaltungsdienst“ im Beamtenverhältnis als Regierungsinspektoranwärter (m/w/d) an.   Während des dreijährigen dualen Studiengangs erwirbst du unter anderem Kenntnisse in den Bereichen Rechtswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften und Sozialwissenschaften.   Dein Studium ist in fachwissenschaftliche Studienzeit an der größten Verwaltungshochschule Deutschlands, der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW (HSPV NRW) und fachpraktische Ausbildungsabschnitte in deiner Bezirksregierung gegliedert. Das Studium schließt Du mit dem europaweit anerkannten Abschluss Bachelor of Laws ab und kannst Deine Karriere in einer der genannten Behörden des Landes Nordrhein-Westfalen beginnen. Deine Aufgaben nach dem Studium schließen zum Beispiel die Bereiche Umweltschutz, Schulaufsicht, Verkehrswesen, Wirtschaftsförderung, Gesundheitswesen und Personalwesen ein.  •    Berechtigung zur Aufnahme eines Studiums an einer Fachhochschule •    deutsche Staatsangehörigkeit oder die Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedstaates •    gesundheitliche und fachliche Eignung •    das 39. Lebensjahr ist zum Ausbildungsbeginn noch nicht vollendet (Ausnahmen gibt es u.a. bei  anerkannter Schwerbehinderung oder Gleichgestellten, Erziehungs- bzw. Pflegezeiten) •    Kommunikations- und Teamfähigkeit •    Engagement, die Ausbildung flexibel und kollegial zu durchlaufen  •    ein abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld in einer modernen Landesbehörde •    eine verantwortungsvolle Tätigkeit als Sachbearbeiter/in im laufenden Tagesgeschäft •    einen vielfältigen Aufgabenbereich, der rechtliche und viele weitere Themenfelder beinhaltet •    Das Land stellt bedarfsdeckend ein, so dass eine anschließende Übernahme in den Landesdienst sehr wahrscheinlich ist •    ein attraktives Ausbildungsgehalt (derzeit ca. 1.300,00 € brutto) •    Angebote im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements   Und vieles mehr!  
Zum Stellenangebot

Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d) 2022

Mo. 20.09.2021
Arnsberg, Westfalen, Düsseldorf, Köln, Münster, Westfalen
Fünf Bezirksregierungen gibt es in NRW: Arnsberg, Detmold, Düsseldorf, Köln und Münster. Diese sind dem Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen unterstellt. Die Fachleute der Bezirksregierungen kümmern sich um die Umsetzung von Gesetzen und Fördermaßnahmen, sie koordinieren Flüchtlingsströme und organisieren die gerechte und faire Verteilung von Lehrkräften. Sie überprüfen die Wasserqualität in Seen und Bächen und fördern den Ausbau lebenswerter Innenstädte. Mit den verschiedensten Berufsgruppen — von Verwaltungskräften, über IT-Fachleute, Juristinnen und Juristen, Mediengestaltende und Lehrkräften bis hin zu Fachleuten der Ingenieurswissenschaften— ist der öffentliche Dienst wohl einer der vielseitigsten Arbeitgeber und zudem noch der größte in Deutschland. Die Aufgaben sind umfassend und die Herausforderungen groß. Jeden Tag. Aber genau dafür gibt es uns: Die 5 Bezirksregierungen.  Zum 01.08.2022 bieten die Bezirksregierungen in NRW eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d) an   Die Ausbildung findet im dualen System statt und dauert regelmäßig 3 Jahre. Neben theoretischen Abschnitten durchläufst Du auch praktische Abschnitte in verschiedenen Bereichen der Bezirksregierung. Dabei lernst Du alle Aufgaben einer modernen Verwaltung kennen und kannst die bereits erworbenen Kenntnisse direkt in der Praxis umsetzen. Bildungsträger für die theoretischen Grundlagen sind das Institut für öffentliche Verwaltung (IöV) in Hilden und die folgenden Berufsschulen (abhängig von der Bezirksregierung bei der du deine Ausbildung beginnst): Bezirksregierung Arnsberg: Berufskolleg Meschede Bezirksregierung Düsseldorf: Max-Weber-Berufskolleg in Düsseldorf Bezirksregierung Köln: Berufsschule „Lindenstraße“ in Köln Bezirksregierung Münster: Hansa-Berufskolleg in Münster   Die berufspraktischen und theoretischen Abschnitte wechseln sich während der Ausbildung blockweise ab. Zur Hälfte der Ausbildung findet beim IöV in Hilden eine Zwischenprüfung statt. In den Praxisabschnitten wirst Du immer ein anderes Dezernat mit unterschiedlichen Aufgabenstellungen kennenlernen. Neben Personalangelegenheiten können Reisekosten- und Beihilferecht sowie Haushaltswesen und Ordnungsrecht Inhalte der praktischen Ausbildung sein.  Für eine Bewerbung setzen wir Folgendes voraus: mindestens Hauptschulabschluss Typ B oder gleichwertiger Schulabschluss Führungszeugnis ohne Eintragung Daneben erwarten wir von den Bewerberinnen und Bewerbern: Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit, hohe Sozialkompetenz, sicheres Auftreten schnelle Auffassungsgabe, Flexibilität, zielorientierte und selbstständige Arbeitsweise, Aufgeschlossenheit für neue Aufgaben und moderne Informationstechniken Die Eignung der Bewerber/innen ermitteln wir im Rahmen eines Auswahlverfahrens. Eine Vorauswahl nach Zeugnisnoten findet nicht statt. Alle qualifizierten Bewerber/innen werden zunächst zu einem Online-Test eingeladen. Je nach Ergebnis des Tests folgt ein mündlicher Auswahltermin.     ein abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld in einer modernen Landesbehörde eine verantwortungsvolle Tätigkeit als Mitbearbeiter/in im laufenden Tagesgeschäft einen vielfältigen Aufgabenbereich, der rechtliche und viele weitere Themenfelder beinhalte du erhältst eine monatliche Ausbildungsvergütung, die zurzeit im 1. Ausbildungsjahr ca. 1040 € beträgt und sich mit den Ausbildungsjahren weiter erhöht. Die aktuellen Vergütungstabellen findest Du im Internet auf der Seite des Landesamtes für Besoldung und Versorgung NRW vermögenswirksame Leistungen und einen Anspruch auf 30 Urlaubstage Angebote im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements   Und vieles mehr!  
Zum Stellenangebot

Ausbildung zum Verwaltungswirt (m/w/d) 2022

Mo. 20.09.2021
Arnsberg, Westfalen, Düsseldorf, Detmold, Köln, Münster, Westfalen
Fünf Bezirksregierungen gibt es in NRW: Arnsberg, Detmold, Düsseldorf, Köln und Münster. Diese sind dem Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen unterstellt. Die Fachleute der Bezirksregierungen kümmern sich um die Umsetzung von Gesetzen und Fördermaßnahmen, sie koordinieren Flüchtlingsströme und organisieren die gerechte und faire Verteilung von Lehrkräften. Sie überprüfen die Wasserqualität in Seen und Bächen und fördern den Ausbau lebenswerter Innenstädte. Mit den verschiedensten Berufsgruppen — von Verwaltungskräften, über IT-Fachleute, Juristinnen und Juristen, Mediengestaltende und Lehrkräften bis hin zu Fachleuten der Ingenieurswissenschaften— ist der öffentliche Dienst wohl einer der vielseitigsten Arbeitgeber und zudem noch der größte in Deutschland. Die Aufgaben sind umfassend und die Herausforderungen groß. Jeden Tag. Aber genau dafür gibt es uns: Die 5 Bezirksregierungen.  Der Weg zur/zum Verwaltungswirt/in führt über eine duale Ausbildung (Vorbereitungsdienst für die Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt des allgemeinen inneren Verwaltungsdienstes (ehemals mittlerer Dienst), die zum 01.09. eines jeden Jahres beginnt und insgesamt 2 Jahre dauert. Schon zu Beginn der Ausbildung bist Du Beamtin oder Beamter auf Widerruf. Neben der praktischen Ausbildung am Arbeitsplatz erfolgt eine theoretische Unterweisung am Institut für öffentliche Verwaltung (IöV) in Hilden. Unterrichtsschwerpunkte sind zum Beispiel Staats- und Verfassungsrecht, Verwaltungsrecht, öffentliches Dienstrecht, Organisationskunde sowie Haushalts- und Anordnungswesen. Wie sich der Unterrichtsalltag im Einzelnen gestaltet, kannst Du der Homepage des Institutes entnehmen. In insgesamt 5 Praxisabschnitten wirst Du immer ein anderes Dezernat deiner Bezirksregierung mit unterschiedlichen Aufgabenstellungen kennenlernen. Neben Personalangelegenheiten können Reisekosten-und Beihilferecht sowie Haushaltswesen und Ordnungsrecht Inhalte der praktischen Ausbildung sein. Dabei kannst Du deine erworbenen theoretischen Kenntnisse direkt zur Unterstützung der Kolleginnen und Kollegen im Arbeitsalltag einsetzen.         Fachoberschulreife oder gleichwertiger Schulabschluss oder Hauptschulabschluss mit einer förderlichen abgeschlossenen Berufsausbildung zum Einstellungstermin Deutsche Staatangehörigkeit oder Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedstaates bzw. eines Staates mit EU-Rechtsabkommen nicht älter als 40 Jahre zum Einstellungstag, Ausnahmen gibt es z. B. bei anerkannter Schwerbehinderung/Gleichgestellten oder bei Erziehungszeiten gesundheitliche Eignung und Führungszeugnis ohne Eintragungen Daneben solltest Du Folgendes mitbringen: Team- und Kommunikationsfähigkeit, Hohe Motivation und Lernbereitschaft schnelle Auffassungsgabe, Flexibilität, zielorientierte und selbstständige Arbeitsweise, Organisationsgeschick Aufgeschlossenheit für neue Aufgaben und für moderne Informationstechniken Interesse an Rechtsgebieten und Verwaltungsarbeiten Die Eignung der Bewerber/innen ermitteln wir im Rahmen eines Auswahlverfahrens. Eine Vorauswahl nach Zeugnisnoten findet nicht statt. Alle qualifizierten Bewerber/innen werden zunächst zu einem Online-Test eingeladen. Je nach Ergebnis des Tests folgt ein mündlicher Auswahltermin.   ein abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld in einer modernen Landesbehörde eine verantwortungsvolle Tätigkeit als Mitarbeiter/in im laufenden Tagesgeschäft einen vielfältigen Aufgabenbereich, der rechtliche und viele weitere Themenfelder beinhaltet Das Land stellt bedarfsdeckend ein, so dass eine anschließende Übernahme in den Landesdienst sehr wahrscheinlich ist ein attraktives Ausbildungsgehalt (derzeit ca. 1.300,00 € brutto) vermögenswirksame Leistungen und einen Anspruch auf 30 Urlaubstage Angebote im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements   Und vieles mehr!  
Zum Stellenangebot

Interventionsbeauftragte / Interventionsbeauftragten (m/w/d)

Mo. 20.09.2021
Aachen
Interventionsbeauftragte/Interventionsbeauftragter (M/W/D) gesucht unbefristet zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Fachstelle Prävention, Intervention, Ansprechpersonen (PIA) im Bischöflichen Generalvikariat. Beschäftigungsumfang 100%. Das Bischöfliche Generalvikariat in Aachen unterstützt den Bischof von Aachen in seinem Dienst der Leitung, insbesondere in der Pastoral und Verwaltung. Die Verantwortung für die Intervention im Umgang mit sexuellem Missbrauch Minderjähriger und schutz- oder hilfebedürftiger Erwachsener obliegt dem Bischof als Teil dieser Leitungsaufgabe. Die Intervention im Bistum Aachen ist integriert in die Fachstelle Prävention, Intervention, Ansprechpersonen (PIA) im Stab des Generalvikars im Bischöflichen Generalvikariat. Diese Fachstelle bildet ein zentrales, sichtbares Zeichen für Hilfe, Vertrauen und Professionalität in der Kirche im Bistum Aachen. Durch fachgerechte Maßnahmen, Kampagnen und Konzepte wird die Gesamtorganisation bei der Entwicklung einer Kultur der Achtsamkeit unterstützt. Das Wirken schützt und stärkt Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Sprachfähigkeit und Verhalten. Die Fachstelle steigert die Qualität, die Schnelligkeit und die Professionalität im Dienst für die Betroffenen und die Kirche im Bistum Aachen, um den inneren Zusammenhang von nachhaltiger Aufarbeitung sexualisierter Gewalt, fachgerechter Intervention und Prävention systematisch zu realisieren. Im Mittelpunkt stehen dabei der Schutz und die Hilfe für Betroffene und die Pflicht der Täter/innen, sich ihrer Verantwortung zu stellen. Unterstützung, Vernetzung, Koordination und Steuerung der Intervention mit dem Ziel der einheitlichen Umsetzung der Ordnung für den Umgang mit sexuellem Missbrauch Minderjähriger und schutz- oder hilfebedürftiger Erwachsener durch Geistliche, pastorale Mitarbeiter/innen und andere Beschäftigte im kirchlichen Dienst im Bereich des Bistums Aachen Management der konkreten Bearbeitung im Fall physischer, psychischer und insbesondere sexueller Gewalt zur Aufklärung, Be- und Aufarbeitung  Beratung und fachliche Unterstützung der kirchlichen Rechtsträger im Bistum Aachen bei der Koordination des Fallmanagements Kooperation mit den Interventionsbeauftragten der anderen Diözesen und Vernetzung der Interventionsarbeit innerhalb und außerhalb des Bistums mit kirchlichen und nicht-kirchlichen Fachinstitutionen und politischen Ebenen Koordination der Maßnahmen des Bistums Aachen in der Unterstützung der unabhängigen Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch, insbesondere der Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Missbrauchs und der Beteiligung von Betroffenen Personalführung und Budgetverantwortung Wiss. Hochschulabschluss in Pädagogik, Psychologie, Soziale Arbeit (Master/Magister/Dipl. Uni) oder Rechtswissenschaften mit zweitem juristischem Staatsexamen (Volljurist/in (m/w/d)) Kenntnisse zu den rechtlichen Grundlagen und Rahmenbedingungen sowie in Psychologie und in Pädagogik Berufserfahrung im Themenfeld Intervention, Prävention oder Gewalt und in der Beratungsarbeit idealerweise mit einer Zusatzausbildung methodische Kenntnisse und Erfahrungen in partizipativen und agilen Arbeitsformen Empathiefähigkeit, Sensibilität, emotionale Stabilität und Diskretion analytisch-konzeptionelles Denkvermögen, Lösungsorientierung, Team- und Durchsetzungsfähigkeit, Fähigkeit zu vernetztem Arbeiten verbunden mit einer sehr guten Kommunikation und souveränem, geschicktem Auftreten und Handeln Identifikation mit den Aufgaben, Zielen und Werten der katholischen Kirche Werteorientierung Personalentwicklung Möglichkeit der Mobilen Arbeit Cambio Carsharing & Jobticket Betriebliche Altersvorsorge Flexible Arbeitszeiten 
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) im Abgeordnetenbüro als Allrounde

Fr. 17.09.2021
Berlin
Wir Freie Demokraten wollen die Zukunft unseres Landes gestalten: digital, innovativ und mutig. Für das Abgeordnetenbüro des Ersten Parlamentarischen Geschäftsführers Dr. Marco Buschmann suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d).Als wissenschaftlicher Mitarbeiter unterstützen Sie den Abgeordneten bei seiner parlamentarischen Arbeit. Sie sind ein Allrounder, der Spaß daran hat, sich in unterschiedliche Themen einzuarbeiten und diese wissenschaftlich fundiert und verständlich aufzubereiten. Sie bereiten Sitzungen inhaltlich vor und verfassen Antwortentwürfe zu Bürgeranfragen. Sie unterstützen zudem die Büroleitung in der effizienten Abwicklung von Projekten. ein überdurchschnittlich abgeschlossenes Studium der Politik-, Wirtschafts- oder Rechtswissenschaften oder einer vergleichbaren Fachrichtung, eine sehr gute schriftliche Ausdrucksweise und Freude am Schreiben, selbständige Arbeitsweise, gutes Zeitmanagement, schnelles Denken und Handeln sowie Teamfähigkeit. Die Stelle ist in Vollzeit ausgeschrieben und soll zum nächstmöglichen Zeitpunkt besetzt werden. Arbeitserfahrung ist von Vorteil, aber auch Newcomer sind bei uns willkommen. eine abwechslungsreife berufliche Herausforderung in einem motivierten Team, eine angemessene Vergütung einschließlich einer betrieblichen Altersversorgung, ein Arbeitgeber im Herzen Berlins, der die Möglichkeiten der Digitalisierung nutzt, um flexibles Arbeiten zu ermöglichen.
Zum Stellenangebot

Leitung des Fachbereichs Recht und ständige Vertretung der Amtsleitung (m/w/d)

Fr. 17.09.2021
Berlin
Leitung des Fachbereichs Recht und ständige Vertretung der Amtsleitung (m/w/d) Kennziffer: 121/2021  Wir: Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin, Abt. Bildung, Kultur und Soziales - Amt für Soziales -  Start: sofort - unbefristet -  Wochenarbeitszeit: Vollzeit mit 40 bzw. 39,4 Wochenstunden, Teilzeitbeschäftigung ist möglich  Vergütung: Besoldungs-/ Entgeltgruppe: A14 bzw. E13 TV-LWir suchen Sie als Leitung des Fachbereichs Recht und als ständige Stellvertretung der Amtsleitung. Als ständige Stellvertretung der Amtsleitung werden Sie in alle fachlichen und fachpolitischen Entscheidungsprozesse des Amtes für Soziales einbezogen. Als Fachbereichsleitung für die Bereiche der Rechtsstelle, der Unterhalts- und Kosteneinziehungsstelle und der Widerspruchsstelle obliegt Ihnen dort die Ausübung der Dienst- und Fachaufsicht. Sie sollten großen Wert auf eine ziel- und ergebnisorientierte Führung der Mitarbeitenden im Rahmen des modernen Personalmanagements legen. Die Anwendung der verschiedenen Personalentwicklungs-instrumente sollte Ihnen hierbei wichtig sein. Ein weiteres großes Aufgabenfeld liegt in der Anwendung und Auslegung des Sozialhilferechts und angrenzender Rechtsgebiete und Auswertung der einschlägigen Rechtsprechung für die Verwaltungspraxis sowie Erarbeitung von Handlungsvorgaben. Weiter obliegt Ihnen die Vertretung der Abteilung in rechtlicher Hinsicht vor den Verwaltungs-, Sozial- und Landessozialgerichten sowie Zivilgerichten. Die umfassende Beschreibung entnehmen Sie bitte dem verbindlichen Anforderungsprofil im Abschnitt: "Weitere Informationen". Dort finden Sie auch die erforderlichen fachlichen und außerfachlichen Kompetenzen. Neben ausgeprägten persönlichen und sozialen Kompetenzen sollten Sie über hervorragend ausgeprägte Führungskompetenzen verfügen. Für Beamte: Erfüllung der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für das zweite Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 der Laufbahnfachrichtung allgemeiner Verwaltungsdienst und mehrjährige Leitungserfahrungen im öffentlichen Dienst Für Tarifbeschäftigte: Master-Abschluss der Fachrichtung Öffentliche Verwaltung, Rechtswissenschaft oder eines vergleichbaren Studiengangs und mehrjährige Leitungserfahrungen im öffentlichen Dienst Einen zukunftssicheren Arbeitsplatz Vielseitige, abwechslungsreiche und interessante Arbeitsgebiete Professionelle Mitarbeiter_innen- und Führungskräfteberatung durch das Fürstenberg Institut Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung und individuelle Arbeitszeitgestaltung Flexible Arbeitszeitmodelle 30 Tage Erholungsurlaub und arbeitsfrei am 24. und 31. Dezember Ein attraktives und individuelles Fortbildungsangebot in der Dienstzeit, auch während der Probezeit Langfristige Karriere- und Weiterentwicklungsmöglichkeiten Ein vergünstigtes Jobticket bzw. eine Hauptstadtzulage Besoldung nach dem Bundesbesoldungsgesetz (BBesG) bzw. Bezahlung nach Tarifvertrag (TV-L) Eine Jahressonderzahlung VBL (Zusatzversorgung des Öffentlichen Dienstes) Regelmäßige Angebote im Bereich Gesundheitsmanagement als Dienstzeit (z.B. Gesundheitskurse, Vorträge, Workshops)
Zum Stellenangebot

Rechtsreferent (m/w/d) - Schwerpunkt: Zivilrecht/ Wirtschaftsverwaltungsrecht

Fr. 17.09.2021
Dresden
Praxisnahe Dienstleistung und unternehmerisches Denken - dafür steht die IHK Dresden. Mit rund 93.000 Mitgliedsunternehmen sind wir der größte Interessenvertreter der ostsächsischen Unternehmerschaft. Unser Anliegen ist es, die wirtschaftliche Entwicklung im Kammerbezirk aktiv mitzugestalten und zu unterstützen. Dafür geben rund 160 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Dresden sowie an fünf Regionalstandorten täglich ihr Bestes. Als Arbeitgeber bieten wir sowohl Auszubildenden, Praktikanten und Berufseinsteigern als auch erfahrenen Spezialisten ein breites Spektrum an Aufgaben und Entwicklungsmöglichkeiten. Um Leistungsbereitschaft, Motivation und hohe Einsatzbereitschaft langfristig zu erhalten, fördern wir mit einem familienfreundlichen Gleitzeitsystem und variablen Teilzeitmodellen die Vereinbarkeit von Beruf und Freizeit unserer Mitarbeiter. Ihre Karriere fördern wir mit gezielter Personalentwicklung und vielfältigen Weiterbildungsangeboten. Zum 1. Januar 2022 suchen wir für die wissenschaftliche Unterstützung bei der Interessensvertretung und Beratung unserer Mitgliedsunternehmen einen Rechtsreferenten (m/w/d) Schwerpunkt: Zivilrecht/ Wirtschaftsverwaltungsrecht.Mitgliedsunternehmen der Kammer und Existenzgründer werden zu allgemeinen Rechts- und Steuerfragen beraten und erhalten Auskünfte und Informationen zur aktuellen Rechtslage. Die IHK Dresden bestellt Sachverständige und vertritt mit Stellungnahmen zu Gesetzgebungen das Gesamtinteresse der regionalen Wirtschaft oder einzelner Branchen. Die IHK Dresden fördert Chancengleichheit und fairen Wettbewerb.Wenn Sie beide juristische Staatsexamina erfolgreich abgelegt haben, fundierte Kenntnisse des Zivilrechtsrechts besitzen und die Grundzüge des Wirtschaftsverwaltungsrecht beherrschen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.-      ein vielseitiges, verantwortungsvolles und abwechslungsreiches Aufgabengebiet, interessante Kontakte und ein starkes Netzwerk aus Industrie- und Handelskammern -      ein leistungsgerechtes Vergütungssystem -      eine zielgerichtete Einarbeitung und sehr gute Weiterbildungsmöglichkeiten -      flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten -      Leistungen einer Gruppenunfallversicherung und Arbeitgeberzuschuss zur betrieblichen Altersversorgung -      betriebliches Gesundheitsmanagement -      Zuschuss zum Job-Ticket im VVO-Verkehrsverbund und unentgeltliche ParkplätzePausenversorgung
Zum Stellenangebot

Referent (m/w/d) mit Schwerpunkt Sozial- und Gesellschaftspolitik

Fr. 17.09.2021
München
Die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. ist die freiwillige, branchenübergreifende Interessenvereinigung der bayerischen Wirtschaft. Wir vertreten die gemeinsamen wirtschaftlichen, sozialen und gesellschaftspolitischen Interessen von 147 bayerischen Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbänden sowie 46 Einzelunternehmen. bayme vbm sind die Arbeitgeberverbände der Metall- und Elektroindustrie in Bayern. Wir vertreten die gemeinsamen wirtschaftlichen, sozialen und politischen Interessen von über 3.300 Mitglieds-betrieben und unterstützen diese mit effizienten Services beim Ausbau ihrer Wettbewerbsfähigkeit - in Bayern, Deutschland, Europa und weltweit. Für unsere Zentrale in München suchen wir baldmöglichst einen Referenten (m/w/d) mit Schwerpunkt Sozial- und Gesellschaftspolitik in Vollzeit, zunächst befristet auf 2 Jahre. Beobachtung sowie proaktive Begleitung und Gestaltung der bayerischen, nationalen und europäischen Politik zu folgenden Themen: Arbeitsmarkt, insbes. Fachkräftesicherung; Arbeitsmarktpolitik Soziale Sicherungssysteme, insbes. Arbeitslosenversicherung; Grundsicherung (SGB II, III, IX, XII) Verfassen von Positionspapieren, Briefings und Stellungnahmen zu o. g. Themen für die Zielgruppen Politik / Verwaltung, Unternehmen, Verbände und Öffentlichkeit Information und Beratung der Mitgliedsverbände und -unternehmen Vertretung der bayerischen Wirtschaft in Gremien auf Landes- und Bundesebene Implementierung von Projekten sowie Koordination, Steuerung und Evaluierung Konzeption und Durchführung von internen und externen Veranstaltungen Abgeschlossenes Studium der Ökonomie, idealerweise mit dem Schwerpunkt Sozial- und Gesellschaftspolitik, oder ein Studium der Rechtswissenschaft mit Erfahrung im Sozialrecht Interesse für Politik und Freude an der Bewertung politischer, wirtschaftlicher und juristischer Sachverhalte Möglichst Berufserfahrung im Umfeld der Sozial- und Gesellschaftspolitik Gute Schreibe – verständlich und praxisnah Leistungsorientierte Vergütung sowie eine betriebliche Altersvorsorge Familienorientierung durch Übernahme von Kinderbetreuungskosten und Vertrauensarbeitszeit Übernahme der Kosten für Ihr Jobticket Eine spannende Aufgabe an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Politik und Gesellschaft mit schneller Verantwortungsübernahme Intensive fachliche und persönliche Förderung im Rahmen unserer Personalentwicklung Kollegiales Umfeld inkl. Firmenevents wie Weihnachtsfeier und Betriebsausflug Ein modern ausgestatteter Arbeitsplatz im Herzen von München Umfangreiche Zusatzleistungen, u. a. Zuschuss für das Mittagessen, Sportzuschuss, attraktive Einkaufs- und Sonderkonditionen, frischer Obstkorb im Büro
Zum Stellenangebot

Koordinator (w/m/d) für den Datenschutz

Fr. 17.09.2021
München
Das IT-Dienstleistungszentrum (IT-DLZ) des Freistaates Bayern im Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung ist der zentrale IT-Dienstleister für die öffentliche Verwaltung in Bayern. Mit unserem Rechenzentrum halten wir die IT des Freistaats am Laufen und bringen sie weiter voran. Wenn Sie kurze Entscheidungswege und kollegiale Arbeit im Team zu schätzen wissen, gleichzeitig aber die Stabilität und Sicherheit einer Behörde bevorzugen, dann sind Sie bei uns richtig. Kommen Sie zu uns und arbeiten mit uns gemeinsam an spannenden Aufgaben. Der Arbeitsort ist in der St.-Martin-Straße 47 in 81541 München. Zur Unterstützung der Beauftragten für den Datenschutz im IT-DLZ suchen wir eine/nKoordinator (w/m/d) für den Datenschutz Mitwirkung bei der Aufgabenerfüllung der Beauftragten für den Datenschutz im IT-DLZ mit eigenen Aufgabenbereichen Beantwortung datenschutzrechtlicher Fragestellungen (technisch/rechtlich) bei Beschaffung, Implementierung, Betrieb oder wesentlichen Änderungen von IT-Systemen und IT-Infrastrukturen (z. B.  technischer Datenschutz, Datenschutz durch Technikgestaltung / Datenschutzfreundliche Voreinstellungen, Mandantenfähigkeit, externe Cloud Anbindungen etc.) Durchführung datenschutzrechtlicher Kontrollen (technisch/rechtlich) mit Berichtswesen Beratung und Unterstützung bei der Erstellung datenschutzrechtlicher Dokumentationen wie z.B. Verzeichnisse der Verarbeitungstätigkeiten, Datenschutzinformationen, Datenschutzfolgen-abschätzungen etc. Beratung, Beantwortung bzw. Unterstützung bei Auskunftsersuchen bzw. datenschutzrechtlicher Fragestellungen im Zusammenhang mit Verarbeitungen im Auftrag Beratung und Unterstützung bei weiteren Dokumentationspflichten im Zusammenhang mit Verarbeitungen im Auftrag Beratung und Unterstützung bei der Erstellung von Verträgen zur Auftragsverarbeitung mit Herstellern und Dienstleistern Beratung und Unterstützung bei der Erstellung von Verträgen zur Auftragsverarbeitung mit öffentlichen Stellen innerhalb und außerhalb des Freistaats Bayern Erstellung von Datenschutzrichtlinien oder anderen Handlungsempfehlungen / Arbeitsanweisungen zum Datenschutz Planung und Durchführung von hausinternen datenschutzrechtlichen Sensibilisierungsmaßnahmen Übernahme der Funktion der/des stellvertretenden Beauftragten (w/m/d) für den Datenschutz im IT-DLZ Um die Entgeltgruppe 12 zu erhalten, benötigen Sie entweder ein erfolgreich abgeschlossenes Studium (Dipl. FH oder Bachelor) im in einem der Studienfächer: Rechtspflege, Verwaltungswirt, Recht (Bachelor of Law) und mindestens dreijährige einschlägige Berufserfahrung sowie mehrjährige praktische Berufserfahrungen im IT-Bereich (z.B. in Programmierung, Webentwicklung, Betriebssystemadministration, Datenbankadministration, Netzwerkadministration, Digitale Vernetzung) oder Verwaltungsinformatik, Informatik, Wirtschaftsinformatik und mindestens dreijährige einschlägige praktische Berufserfahrung sowie nachweisbare Weiterbildungen und mehrjährige praktische Berufserfahrungen im Bereich IT-Recht, Datenschutzrecht oder Erfolgreich abgeschlossene IT-Berufsausbildung, Beschäftigen- /Verwaltungslehrgang II z.B. als Fachinformatiker (w/m/d), Verwaltungsfachwirt (w/m/d) und nachweisbare Weiterbildungen und mehrjährige praktische Berufserfahrungen im Bereich IT-Recht, Datenschutzrecht sowie in zwei weiteren IT-Fachgebieten jeweils mehrjährige Berufserfahrungen (z.B. in Programmierung, Webentwicklung, Betriebssystem-administration, Datenbankadministration, Netzwerkadministration, Digitale Vernetzung) auf Hochschulniveau Möglichst Kenntnisse der öffentlichen Verwaltung, insbesondere der Behördenstruktur im Freistaat Bayern Mehrjährige praktische Erfahrungen im Bereich IT-Recht, Datenschutz idealerweise im öffentlichen Bereich, siehe oben Mehrjährige praktische Erfahrungen im IT-Bereich (z.B. in Programmierung, Webentwicklung, Betriebssystemadministration, Datenbankadministration, Netzwerkadministration, Digitale Vernetzung, siehe oben Möglichst mehrjährige Erfahrungen in der Betriebsorganisation eines Rechenzentrums Vertiefte Kenntnisse in IT-Systemen und IT-Architekturen Hohe Motivation und die Fähigkeit sind laufend in neue it-technische Entwicklungen in Verknüpfung mit neuen datenschutzrechtlichen Rechtsgebieten und deren Randgebiete zum IT-Recht einzuarbeiten, dieses Wissen zu erhalten bzw. zu vertiefen. Fähigkeit zur Dokumentation und Visualisierung von komplexen rechtlichen und technologischen Zusammenhängen Hohe Motivation, selbständige Arbeitsweise und Fähigkeit zum eigenverantwortlichen Handeln Ausgeprägte Kommunikationsstärke, Verhandlungsgeschick sowie überdurchschnittliches Engagement ergänzt durch ein hohes Qualitätsbewusstsein Flexibilität und Zuverlässigkeit Engagement und Eigeninitiative sowie Organisations-, Kommunikations- und Teamfähigkeit Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (vergl. Sprachzertifikat GER C2 oder höher) Ein unbefristeter Arbeitsvertrag, sicherer Arbeitsplatz Bezahlung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) bis Entgeltgruppe 12 (bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen) bzw. Besoldung bis Besoldungsgruppe A12 BayBesG für Beamte/innen (w/m/d) Für Bachelor-Absolventen besteht die Möglichkeit der Übernahme in ein Beamtenverhältnis der 3. Qualifikationsebene, je nach persönlicher Eignung, Leistung und Befähigung Gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeit, Gleitzeit, Familientage und Home Office, Mehrarbeit kann durch Freizeit ausgeglichen werden 30 Tage Urlaub pro vollem Kalenderjahr, der 24.12. und der 31.12. sind grundsätzlich frei Zusätzliche Betriebsrente durch die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) Vergünstigtes MVV- oder DB-Jobticket Ein modern ausgestatteter Arbeitsplatz in hellen, großzügigen Büroräumen Umfassende Einarbeitung und breitgefächerte Fortbildungsmöglichkeiten Gemeinsame Aktivitäten wie Sommer- und Winterbetriebsausflüge Gesundheitsmanagement mit vielen Angeboten (Bei Teilnahme an den Gesundheitskursen wöchentliche Dienstbefreiung von 30 Minuten) Es besteht die Möglichkeit der Beantragung einer Staatsbedienstetenwohnung
Zum Stellenangebot

Projektsachbearbeiter*in Gebührenmanagement

Mi. 15.09.2021
Karlsruhe (Baden)
Stadt KarlsruheStadtkämmerei Karlsruhe – innovativ, jung und lebendig. UNESCO-Stadt der Medienkunst, Stadt des Rechts, digitale Zukunftskommune. Führend in Technologie und Wissenschaft – eine weltoffene Stadt mit hoher Lebensqualität und ausgezeichneter Mobilität. Attraktive Arbeitgeberin mit großer Jobsicherheit für nahezu 7.000 Mitarbeiter*innen. Mit vielfältigsten Berufen, immer für die Menschen in der Stadt. Projektsachbearbeiter*in Gebührenmanagement Die Stadtkämmerei, Abteilung Abgabenmanagement/Betriebswirtschaft, Team "Gebührenkompetenzzentrum", sucht Sie als Projektsachbearbeiter*in zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Voll- oder Teilzeit (Tandem). Die Stelle ist zunächst befristet bis 30. Juni 2022 zu besetzen, eine Dauerbeschäftigung wird angestrebt. Bei dauerhafter Übertragung bestehen auf dieser Stelle, je nach Qualifikation und Berufserfahrung, Entwicklungsmöglichkeiten bis Entgeltgruppe 11 TVöD. Beratung der Dienststellen in grundsätzlichen Angelegenheiten im Bereich Gebühren und Entgelte, Betreuung in Einzelfällen sowie Mitwirkung bei der Änderung von Abgabensatzungen Plausibilitätsprüfung von Gebühren- und Entgeltkalkulationen sowie der Gebührenergebnisse Stellungnahmen bei Gemeinderatsanfragen mit abgabenrechtlichem Bezug Konzeptionelles Arbeiten im Rahmen von Projekten im Zusammenhang mit Gebühren und Entgelten Eine Änderung des Aufgabengebietes bleibt vorbehalten Abgeschlossenes Studium im gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst beziehungsweise eine vergleichbare Qualifikation jeweils mit Verwaltungserfahrung Einschlägige Erfahrungen im Bereich Gebührenrecht und Betriebswirtschaft, gute Kenntnisse in abgabenrelevanten Vorschriften, gutes Rechtsverständnis und Freude im Umgang mit komplexen rechtlichen Sachverhalten Sicherer Umgang mit finanzwirtschaftlichen Anwendungen in SAP Ein spannendes und abwechslungsreiches Aufgabenfeld mit gesellschaftlicher Relevanz Flexible Arbeitszeitmodelle und die individuelle Balance von Beruf und Privatleben Kinderbetreuungsmöglichkeiten in unserem Betriebskindergarten Eine zukunftsorientierte Personalentwicklung mit attraktiven Weiterbildungsmöglichkeiten Eine betriebliche Altersversorgung Ein attraktives Betriebliches Gesundheitsmanagement Kollegiale Zusammenarbeit im Team und ein Arbeitsklima orientiert an unseren Leitlinien für Führung und Zusammenarbeit
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: