Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Weitere: Recht | Öffentlicher Dienst & Verbände: 26 Jobs

Berufsfeld
  • Weitere: Recht
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 22
  • Ohne Berufserfahrung 20
Arbeitszeit
  • Vollzeit 23
  • Teilzeit 11
  • Home Office 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 18
  • Befristeter Vertrag 4
  • Ausbildung, Studium 3
  • Berufseinstieg/Trainee 1
Weitere: Recht
Öffentlicher Dienst & Verbände

Sachbearbeiter städtische Beteiligungen (w/m/d)

Do. 24.09.2020
Puchheim, Oberbayern
Die Stadt Puchheim, 22.000 Einwohner, westl. Nachbar der Landeshauptstadt München, S 4, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Sachbearbeiter städtische Beteiligungen (w/m/d) in Teilzeit. Sitzungsvorbereitung Befassung mit sämtlichen Angelegenheiten der kommunalen Beteiligungen kaufmännische und vertragliche Betreuung aller Beteiligungen Entscheidungsvorbereitung und Gründungsbetreuung bei neuen Beteiligungen vorbereitende Erstellung des Beteiligungsberichts Erstellung aller notwendigen Statistiken Zuarbeit für den konsolidierten Jahresabschluss Beteiligungscontrolling und Beteiligungsverwaltung Beratung und Zuarbeit bei kommunalen Betrieben Mithilfe bei der grundsätzlichen Bearbeitung steuerrechtlicher oder unternehmensrechtlicher Fragestellungen der Stadt Puchheim abgeschlossenes juristisches Studium oder Befähigung für die 3. Qualifikationsebene (Dipl.-Verwaltungswirt/in o. ä.) bzw. vergleichbar abgeschlossene Ausbildung zum Verwaltungsfachwirt, Verwaltungsbetriebswirt o. ä. Verständnis für komplexe vertragliche Zusammenhänge betriebswirtschaftliches Denken gute Ausdrucksweise sowohl mündlich als auch schriftlich Kenntnisse im Steuerrecht, Unternehmensrecht und selbständige Arbeitsweise eine abwechslungsreiche, verantwortungsvolle und selbständige Tätigkeit in der Stadtverwaltung ein nettes, kompetentes Team eine unbefristete Anstellung mit tariflicher Bezahlung nach TVöD und den üblichen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes.
Zum Stellenangebot

Volljurist als Vorstandsreferent (m/w/d)

Do. 24.09.2020
Essen, Ruhr
Das RWI – Leibniz-Institut für Wirtschafts­forschung ist ein führendes Zentrum für wirtschafts­wissenschaftliche Forschung und evidenz­basierte Politik­beratung in Deutschland und wird über­wiegend aus Mitteln des Bundes und der Länder finanziert. Das Institut informiert mit seinen Arbeiten über ökonomische Ent­wicklungen und deren Ursachen, erleichtert Politik und Unter­nehmen sachgerechte Entscheidungen und fördert in der Öffentlichkeit das Verständnis für wirtschaftliche Zusammen­hänge. Zum 1. Januar 2021 suchen wir für den Stab des Vorstands eine / einen Volljuristin / Volljurist als Vorstands­referentin / Vorstands­referent (m/w/d) in Teilzeit (50%) zur Unterstützung und Beratung des Vorstands bei allen rechtlichen Fragen, die im nationalen und inter­natio­nalen wissen­schaft­lichen und wirtschaftlichen Kontext aufkommen, insbesondere im Gesellschafts-, Arbeits-, Vertrags- und Wirtschafts­verwaltungs­recht. Erarbeitung, Prüfung und Bearbeitung von Forschungs- und Entwicklungs­verträgen, Zuwendungs­verträgen sowie Werk-, Dienst- und Kooperations­verträgen in deutscher und in englischer Sprache Prüfung und Gestaltung von sonstigen nationalen und internationalen Verträgen in deutscher und in englischer Sprache in Abstimmung mit der Instituts­leitung und den Fach­abteilungen Rechtliche Beratung und Unter­stützung bei Vergabe­verfahren Bearbeitung von Vorgängen und Beratung in sonstigen Rechts­gebieten Unterstützung beim Aufbau eines umfassenden Vertrags­managements Inhaltliche Vor- und Nachbereitung von Vorstands­sitzungen, inklusive Protokoll­führung sowie Erstellung von Tages­ordnungen und Entscheidungs­vorlagen Betreuung und Koordination der Aufsichts­gremien des Instituts (Verwaltungs­rat, Mitglieder­versammlung) sowie die dafür erforderliche Kommuni­kation und Korrespondenz in deutscher und englischer Sprache Inhaltliche Vor- und Nach­bereitung von Gremien­sitzungen (Verwaltungs­rat, Mitglieder­versammlung), inklusive Protokoll­führung sowie Erstellung von Tages­ordnungen und Entscheidungs­vorlagen Betreuung von gemeinsamen Berufungs­verfahren mit verschiedenen Universitäten Erfolgreich abgeschlossenes zweites juristisches Staats­examen Erste Berufserfahrung, vorzugs­weise im universitären oder wissenschaftlich-administrativen Umfeld Kenntnisse des Wissenschafts­systems, vorzugsweise im Bereich außer­universitärer Forschungs­einrichtungen Sicherer Umgang mit MS Office Sorgfältiges und analytisches Arbeiten sowie die Fähigkeit, rechts­konforme und pragmatische Wege auch unter komplexen juristischen Rahmen­bedingungen zu entwickeln Kommunikationsstärke in Wort und Schrift in deutscher und englischer Sprache Durchsetzungsvermögen und eine aufge­schlossene, service­orientierte Persönlich­keit, vor allem im Umgang mit Forschenden aus dem nationalen und internationalen Umfeld Sozialkompetenz, Eigeninitiative und eine strukturierte Arbeits­weise Eine vielseitige und herausfordernde Tätigkeit in einer modernen Forschungs­einrichtung Die Mitarbeit in einem engagierten kollegialen Team Familienfreundliche Arbeits­bedingungen und die Möglich­keit, die Arbeit flexibel zu gestalten Eine betriebliche Alters­versorgung im Rahmen der VBL
Zum Stellenangebot

Referent Vertragspolitik (m/w/d)

Mi. 23.09.2020
Berlin
Der IKK e.V. ist die Gemeinsame Vertretung der Innungskrankenkassen auf Bundesebene mit Sitz in Berlin. Er entwickelt in Zusammenarbeit mit den Vereinsmitgliedern in abgestimmten Themen- und Handlungsfeldern gemeinsame unternehmens- und sozialpolitische Ziele sowie Strategien und vertritt sie nach außen. Der Verein repräsentiert mehr als fünf Millionen Versicherte. Zur Unterstützung unseres interdisziplinären Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt Referent Vertragspolitik (m/w/d) Ziel Beobachtung, Analyse und Aufarbeitung der für die Innungskrankenkassen wichtigen Entwicklungen und Problemstellungen im Bereich der ambulanten und stationären Versorgung; Koordination der fachlichen Zuarbeit für die Gremien und Arbeitsgruppen des GKV-Spitzenverbandes (GKV-SV) und des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA); Vertretung des Vereins in Gremien und Arbeitsgruppen.Sie analysieren und begleiten gemeinsam mit dem Leiter Vertragspolitik und Recht die Entwicklung im Bereich der ambulanten Versorgung (Schwerpunkt Heil- und Hilfsmittelversorgung) auf der Bundesebene und stellen die Information der Vereinsmitglieder sicher. Darüber hinaus begleiten sie die Beratungen auf Bundesebene in Gremien und Arbeitsgruppen des GKV-SV, des Gemeinsamen Bundesausschusses und sonstigen Organisationen u.a. zu den Themen Bedarfsplanung, Methodenbewertung und Innovationen. Abgeschlossenes Studium der Rechts-, Wirtschafts- oder Sozialwissenschaften, Public Health oder vergleichbare Hochschulausbildung. Einschlägige Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich Ambulante Versorgung (Schwerpunkt veranlasste Leistungen) der gesetzlichen Krankenversicherung oder bei Kassenärztlichen Vereinigungen und Ärztekammern; Erfahrung im Umgang mit Gremien und Willensbildungsstrukturen und -prozessen; Sicherheit im Umgang mit sozial- und gesundheits- sowie unternehmenspolitischen Fragestellungen; gründliche Kenntnisse des gesamten Beziehungsnetzes des deutschen Gesundheitssystems. Selbstständigkeit, Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsvermögen sowie Rede- und Schriftgewandtheit Eine Ihrer Qualifikation und den Anforderungen entsprechende Vergütung, eine betriebliche Altersversorgung sowie herausfordernde und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem interdisziplinären Netzwerk. An Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen sind wir gleichermaßen interessiert.
Zum Stellenangebot

Duales Studium zum Diplom-Verwaltungswirt (FH) (m/w/d)

Di. 22.09.2020
München, Wasserburg am Inn
...ist Deutschlands größte öffentlich-rechtliche Versorgungsgruppe mit 2,4 Mio. Versicherten und Versorgungsempfängern ...ist mit einem Kapitalvolumen von 81,7 Mrd. Euro Deutschlands Nummer 1 unter den Altersversorgern ...ist mit ihren rund 1.350 Mitarbeiter_innen modernes Wirtschaftsunternehmen und staatliche Oberbehörde in einem Sie absolvieren einen anerkannten Studiengang im Fachbereich Sozialverwaltung mit der Fachrichtung Rentenversicherung an der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern in Wasserburg am Inn. Im Laufe des Studiums erlangen Sie erstklassiges Fachwissen zum Thema Rentenversicherung, speziell zur berufsständischen Versorgung und betrieblichen Altersversorgung. Des Weiteren erwerben Sie umfassende Kenntnisse im Verfassungs- und Verwaltungsrecht, im Privatrecht und in weiterführenden Lehrgebieten wie Betriebswirtschaft und Volkswirtschaft. In fünf Praxisphasen lernen Sie diverse Abteilungen unseres Unternehmens kennen und werden optimal auf Ihre erfolgreiche Zukunft vorbereitet. Nach einer Regelstudienzeit von drei Jahren erwerben Sie den anerkannten und hochwertigen Diplomabschluss (FH). Abitur, Fachhochschulreife oder eine vergleichbare Hochschulzulassung Interesse an Rechtsfragen und Gesetzen, insbesondere im Bereich des Sozialrechts Freude an Teamarbeit zuverlässige und sorgfältige Arbeitsweise ausgeprägte Kommunikationsstärke sowie ein hohes Maß an Engagement und Verantwortungsbewusstsein. einen krisenfesten und sicheren Arbeitsplatz eine attraktive Vergütung während der gesamten Studienzeit kostenlose Unterbringung während der Studienphasen in Wasserburg am Inn flexible Arbeitszeiten anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben eine intensive und individuelle fachliche Betreuung eine ausschließlich durch Arbeitgeberbeiträge finanzierte Altersversorgung eine vielseitige Gesundheitsförderung mit Sportangeboten vergünstigte Preise im Betriebsrestaurant eine Jahressonderzahlung und Abschlussprämie Notebook zu Ausbildungszwecken – für Arbeit und Studium eine Festanstellung und gute Entwicklungsmöglichkeiten nach erfolgreichem Abschluss des Studiums und bei entsprechenden Leistungen
Zum Stellenangebot

Sozialrechtsberater (m/w/d)

Mo. 21.09.2020
Cham
Der Sozialverband VdK Bayern e.V. ist mit über 730.000 Mitgliedern der größte Sozialverband im Freistaat Bayern. Der gemeinnützige Verein vertritt die sozialrechtlichen und sozialpolitischen Interessen seiner Mitglieder. Insbesondere setzt er sich für Menschen mit Behinderung und chronischen Erkrankungen, für Rentnerinnen und Rentner sowie für Pflegebedürftige und deren Angehörige ein. Der Verband wurde 1946 gegründet und beschäftigt allein in Bayern mehr als 700 Mitarbeiter. Zum nächstmöglichen Termin suchen wir für unsere Kreisgeschäftsstelle in Cham einen Sozialrechtsberater (m/w/d) selbständige Beratung und Vertretung unserer Mitglieder in allen Belangen des Sozialversicherungsrechts, Schwer­be­hin­der­te­nrechts, der Grundsicherung sowie des Entschädigungsrechts von der Antragstellung bis hin zum Wider­spruchs­verfahren und Einleitung des Klageverfahrens Betreuung der Ehrenamtlichen im Kreisverband und den zugehörigen Ortsverbänden Mitgliederpflege und Gewinnung von neuen Mitgliedern Mitarbeit bei Öffentlichkeitsveranstaltungen Ausbildung als (Sozial-)Jurist (m/w/d), Sozialversicherungsfachangestellter (m/w/d), Fachwirt für Gesundheit und Soziales (m/w/d), Betriebswirt mit Fachrichtung Sozialwesen (m/w/d), Sozialrechtsberater (m/w/d), oder eine vergleichbare Qualifikation Erfahrung in der Beratung und die Fähigkeit, komplexe Zusammenhänge verständlich zu erklären Freude am Umgang mit Menschen Bereitschaft zur gelegentlichen Teilnahme an Messeauftritten oder Veranstaltungen ein sicherer Umgang mit MS Office-Anwendungen anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeiten in Bayerns größten stetig wachsenden Sozialverband sowie krisensicheren Arbeitgeber einen sinnstiftenden Arbeitsplatz, bei dem Sie sich für soziale Gerechtigkeit, Menschlichkeit und Solidarität einsetzen selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten in einem starken, neutralen, parteipolitisch sowie konfessionell unabhängigen Verband Vergütung nach dem Haustarif des VdK Bayerns bei einer 38,5 Stundenwoche Urlaubs- und Weihnachtsgeld, Erholungsbeihilfe, betriebliche Altersvorsorge flexible Arbeitszeitgestaltung durch Gleitzeitregelung Qualifizierungs- und Schulungsmaßnahmen im Rahmen unserer Personalentwicklung Sommerfeste, Weihnachtsfeiern, Mitarbeiterveranstaltungen sowie Betriebsausflüge gefüllte Obstkörbe und kostenfreien Kaffee großzügige Urlaubsregelung Der Sozialverband VdK Bayern e.V. fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter (m/w/d). Wir begrüßen deshalb alle Be­wer­bungen, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexu­eller Identität. Bewerber (m/w/d) mit einer Behinderung werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche/r Referent/in für Verfassungs- und Rechtsangelegenheiten, Geschäftsordnung, Verbraucherschutz, Antidiskriminierung sowie Inneres, Sicherheit und Ordnung

So. 20.09.2020
Berlin
Zur Verstärkung unseres wissenschaftlichen Teams suchen wir befristet auf die Dauer der 18. Wahl-periode des Abgeordnetenhauses von Berlin zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n motivierte/n und engagierte/n Volljuristin/-en in Vollzeit. Als wissenschaftliche/r Referent/in für die fachpolitischen Bereiche Verfassungs- und Rechtsangele-genheiten, Geschäftsordnung, Verbraucherschutz, Antidiskriminierung sowie Inneres, Sicherheit und Ordnung übernehmen Sie eine interessante, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit. Sie unterstützen die fachpolitischen Sprecherinnen und Sprecher der Fraktion sowie den dazugehörigen Arbeitskreis bei der Arbeit und erarbeiten selbstständig und eigeninitiativ politische Initiativen.Sie verfügen über überdurchschnittliche juristische Kenntnisse, die Sie durch mindestens befriedigende Ergebnisse in beiden juristischen Staatsexamina unter Beweis gestellt haben. Es fällt Ihnen leicht, selbstständig, eigeninitiativ, lösungsorientiert und strukturiert zu arbeiten.   Sie verfügen über gute Umgangsformen, ein freundliches und verbindliches Auftreten sowie gute Kommunikationsfähigkeit. Der Umgang mit Menschen bereitet Ihnen Spaß. Außerdem sind Sie aufgeschlossen, einsatzfreudig, flexibel, belastbar, zuverlässig und verantwortungsbewusst. Sie ver-fügen über Interesse an Politik und Gesellschaft, können sich mit den politischen Zielen der Christlich Demokratischen Union (CDU) identifizieren und sind nicht Mitglied einer anderen Partei als der Christlich Demokratischen Union (CDU) bzw. der Christlich-Sozialen Union in Bayern (CSU).   Die Bewerbungsunterlagen enthalten: Bewerbungsschreiben lückenloser tabellarischer Lebenslauf Kopien der Urkunden des 1. und 2. juristischen Staatsexamens Nachweise über ggf. nach Ende der universitären Ausbildung erreichte Qualifikationen Kopien von evtl. vorhandenen Praktikums- bzw. Arbeitszeugnissen  bzw. -beurteilungen Sie sind interessiert? Dann schicken Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen bitte unter Nennung Ihrer Gehaltsvorstellungen bis zum 30. September 2020 gern per E-Mail!
Zum Stellenangebot

Datenschutzmanager (m/w/d)

Sa. 19.09.2020
Stuttgart
Die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg organisiert mit ihren über 22.000 Ärzten und Psychotherapeuten die ambulante medizinische Versorgung von über neun Millionen Versicherten der Gesetzlichen Krankenversicherung in Baden-Württemberg. Das Aufgabenspektrum unserer rund 2.000 Beschäftigten ist vielfältig und abwechslungsreich, weil unsere Verantwortung dem höchsten Gut überhaupt gilt: unserer Gesundheit. Für unseren Stabsbereich Unternehmensentwicklung & Revision suchen wir zunächst befristet zum nächstmöglichen Termin am Standort Stuttgart einen Datenschutzmanager (m/w/d) Aufbauen eines Datenschutzmanagementsystems und dessen kontinuierliche Weiterentwicklung Abstimmen mit dem Beauftragten für Informationssicherheit sowie mit den Beauftragten weiterer Managementsysteme im Sinne einer übergreifenden Unternehmens-Governance Durchführen von Schulungen und Workshops zu den internen Datenschutzregelungen Erstellen datenschutzrechtlicher Unterlagen, wie z.B. Richtlinien, Dienstvereinbarungen/Dienstanweisungen und Verfahrensanweisungen Führen des Verzeichnisses der Verarbeitungstätigkeiten sowie das Dokumentieren von Datenschutzfolgeabschätzungen Durchführen von Audits für den laufenden Betrieb und die laufenden Projekte im Rahmen des Risikomanagements Bewerten aufgenommener Risiken und ableiten geeigneter Maßnahmen in Zusammenarbeit mit den Fachbereichen Führen, Pflegen und Überwachen des Risikobehandlungsplans, sowie das Erstellen von Auswertungen und Berichten für die Unternehmensleitung und die Geschäftsbereiche über ein Studium der Wirtschaftswissenschaften, Rechtswissenschaften, Informatik oder eine vergleichbare Qualifikation verfügen. mehrjährige einschlägige Berufserfahrung im Datenschutz gesammelt haben. über tiefes Wissen im Datenschutz- sowie Arbeitnehmerdatenschutzrecht vorweisen und zudem eine hohe Affinität für IT-Technologien, -Systeme und Prozesse haben. umfassendes Wissen in den Bereichen Risikomanagement als auch Prozess- und Projektmanagement mitbringen. sich tiefgehendes Wissen über Interne Kontrollsysteme (IKS) angeeignet haben. fundierte Kenntnisse in den Bereichen Compliance und Changemanagement besitzen. erweitere Anwenderkenntnisse in MS Office mitbringen. Freude an einer selbstständigen Arbeitsweise haben und ergebnis- und zielorientiert arbeiten. durchsetzungsstark, kommunikativ sowie teamfähig sind. Wir bieten Ihnen einen interessanten Arbeitsplatz mit Entwicklungsmöglichkeiten, moderner Arbeitszeitgestaltung, Vergütung nach dem TV-L sowie attraktive zusätzliche Sozialleistungen. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Trainees (m/w/d) für die Tätigkeit in der gewerkschaftlichen Rechtsberatung und -vertretung

Sa. 19.09.2020
Bochum, Düsseldorf, Halle (Saale)
ver.di, das sind knapp zwei Millionen Mitglieder aus rund 1.000 Berufen. Als weltweit größte freie Dienstleistungsgewerkschaft vertreten wir die Interessen unserer Mitglieder in den Betrieben und Dienststellen, in Tarifverhandlungen, in arbeits- und sozialrechtlichen Auseinandersetzungen sowie gegenüber der Politik. Wir arbeiten für mehr Gerechtigkeit. Und Du? ver.di kämpft für menschenwürdige Arbeits- und Lebensbedingungen, materielle Sicherheit und gesellschaftliche Teilhabe. Getreu der Devise „Millionen sind stärker als Millionäre“ organisieren wir solidarisches Handeln und damit eine Gegen- und Gestaltungsmacht. Mach Dein Engagement zum Beruf. Um noch mehr Beschäftigte von den Vorteilen gewerkschaftlichen Handelns zu überzeugen und um unsere Mitglieder und ehrenamtlich Aktiven bei der Durchsetzung ihrer Interessen zu unterstützen, suchen wir engagierte Mitstreiter*innen. Als hauptamtliche*r Gewerkschaftssekretär*in bieten wir Dir eine sinnstiftende Tätigkeit: Gemeinsam arbeiten wir daran die Arbeits- und Lebensbedingungen der Arbeitnehmer*innen in der Dienstleistungsbranche zu verbessern.Die Aufgaben als Gewerkschaftssekretär*in der Rechtsberatung und -vertretung sind vielfältig und abwechslungsreich. Arbeitsschwerpunkte: Individuelle Rechtsberatung und rechtliche Betreuung und Begleitung von Mitgliedern und betrieblichen Funktionär*innen in Fragen des Arbeitsrechts, des Sozialrechts, des Verwaltungsrechts und ggf. des Urheberrechts sowie des Zivil- und Strafrechts sowie Information der betroffenen, gewerkschaftlichen Ansprechpartner*innen und Strukturen (z.B. branchenbezogene Betriebs- und Tarifarbeit, Jugend) Vor- und außergerichtliche sowie gerichtliche Rechtsvertretung Für unser Traineeprogramm suchen wir Trainees, die ab 01.04.2021 in die Aufgabe als Gewerkschaftssekretär*in hineinwachsen wollen und als zukünftige*r Gewerkschaftssekretär*in die Arbeitswelt engagiert und gerecht gestalten wollen. Im Traineeprogramm absolvieren die Trainees gemeinsam die Theoriemodule in unseren bundesweiten gewerkschaftlichen Bildungszentren. Die praktischen Einsätze werden entsprechend der zukünftigen Stelle zu Beginn des Traineeprogramms geplant. Der Einsatzort nach dem Abschluss des Traineeprogramms steht bereits jetzt konkret fest. Die praktischen Einarbeitungsphasen im Traineeprogramm werden überwiegend – aber nicht ausschließlich - in der Region des genannten Standorts stattfinden. Wir besetzen zum 01.04.2021 je eine Vollzeitstelle im Bezirk Mittleres Ruhrgebiet am Standort Bochum (Kennung: BZ-21-1-NRW B) im Bezirk Düssel-Rhein-Wupper am Standort Düsseldorf (Kennung: BZ-21-1-NRW D) im Bezirk Sachsen-Anhalt Süd  am Standort Halle/Saale (Kennung: BZ-21-1-SAT) Wir erwarten wir, dass Du Folgendes mitbringst: Interesse an und Identifikation mit den Zielen der ver.di (nachvollziehbar dargelegt in der Bewerbung) eine abgeschlossene Berufsausbildung, ein abgeschlossenes Studium oder eine vergleichbare mehrjährige Berufserfahrung sowie gesellschaftliches bzw. gewerkschaftliches Engagement, durch das Du folgende Kompetenzen erworben hast: erste Fachkenntnisse in den Feldern Recht, Politik und Wirtschaft grundlegende methodische und IT-bezogene Kompetenzen (Office Paket) ein ausgewogenes persönliches Profil: Interesse am strategischen, konzeptionellen und analytischen Arbeiten, Problemlösungskompetenz und Durchsetzungsfähigkeit, Kooperationsfähigkeit, Selbstreflexions- und Lernfähigkeit  vertiefte Kenntnisse im Arbeits-, Mitbestimmungs- und Tarifrecht. Ein entsprechender Hochschulabschluss (wie Jura 2. Staatsexamen) wird nicht vorausgesetzt, diese Kenntnisse können in der beruflichen Qualifikation oder durch entsprechende Tätigkeit (z.B. Interessenvertretung, Tarifkommission, Referent*innen-Tätigkeit) erworben worden sein. Sehr gute Deutschkenntnisse und gute Englischkenntnisse – Kenntnisse in einer weiteren Sprache sind von Vorteil Führerschein Klasse 3 bzw. B Gute Arbeitsbedingungen – auch für Dich. Die Tätigkeit als Gewerkschaftssekretär*in ist anspruchsvoll und vielfältig. Wir bieten Dir in einem 18-monatigen Traineeprogramm eine gute Mischung aus theoretischer Qualifizierung, praktischer Einarbeitung und kollegialer Begleitung, damit Du optimal vorbereitet bist. Während des Programms erhältst Du gemäß unseres Entgeltsystems ein Gehalt als Gewerkschaftssekretär*in in Einarbeitung. Nach erfolgreichem Abschluss des Traineeprogramms garantieren wir die Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis. Wir suchen Kolleg*innen für die Rechtsberatung und Rechtsvertretungen mit politischem und rechtlichem Gestaltungswillen. In einer zwölfmonatigen Einstiegs- und Grundlagenphase erhalten unsere Trainees eine breite Einarbeitung und Vorbereitung auf die Tätigkeit als Gewerkschaftssekretär*in. In weiteren sechs Monaten erfolgt die gezielte Vorbereitung auf die konkrete Stelle als Gewerkschaftssekretär*in der Rechtsberatung und –vertretung, die dann nach Abschluss des Traineeprogramms eingenommen wird.
Zum Stellenangebot

Referent (m/w/d) im Bereich Verkehrswirtschaft / Wirtschaft und Infrastruktur

Sa. 19.09.2020
Stuttgart
Der Verband Region Stuttgart ist mit seiner direkt gewählten Regional­versammlung die politische Ebene der Region Stuttgart. Er leistet einen entscheidenden Beitrag dazu, die Region wirtschaftsstark, lebenswert und nachhaltig zu gestalten. Dies geschieht insbesondere durch die erfolgreiche Arbeit beim Thema Mobilität: Weiterentwicklung des öffentlichen Nah­verkehrs (u.a. als S-Bahn-Aufgabenträger), regionales Verkehrsmanage­ment und Regional­verkehrs­planung. Auch in der Regionalplanung sowie der Wirtschafts- und Tourismusförderung setzt der Verband wichtige Entwicklungsimpulse. Der Verband Region Stuttgart ist im Rahmen seiner Aufgabenstellung im öffentlichen Personennahverkehr Gesellschafter im Verkehrs- und Tarif­verbund Stuttgart (VVS) und der Baden-Württemberg-Tarif GmbH sowie Partner der vertraglichen Einnahmenverteilung im VVS. Zum nächstmöglichen Beginn ist eine unbefristete Stelle (in Vollzeit) eines Referenten (m/w/d) im Bereich Verkehrswirtschaft/Wirtschaft und Infrastruktur bis A 15 LBesO/EG 15 TVöD (je nach Qualifikation und persönlicher Voraussetzungen) zu besetzen. Betreuung und Fortentwicklung der Verbundverträge im VVS Bearbeitung von vertraglichen und wirtschaftlichen Fragen im Zusammenhang mit der Gesellschafterrolle im VVS und dessen Finanzierung Erarbeitung von Ideen und Konzepten zum VVS-Gemeinschaftstarif und dessen inhaltliche und räumliche Weiterentwicklung Fachliche Begleitung der Integration neuer Verkehrsdienstleistungen in die multimodale polygoCard Erstellung von Konzepten sowie Bearbeitung von wirtschaftlichen und vertraglichen Fragen der Einnahmenzuscheidung im VVS und deren Weiterentwicklung Mitarbeit in verbundinternen und externen Ausschüssen und Facharbeitskreisen Unterstützung und Begleitung anderer Themengebiete im Bereich Verkehrswirtschaft Begleitung der politischen Gremien des Verbandes Region Stuttgart in allen Fragen der weiteren Entwicklung des VVS, des VVS-Gemeinschafts­tarifs und der Einnahmenzuscheidung Aufgrund der notwendigen Flexibilität der Geschäftsstelle ist eine Aufga­ben­veränderung möglich. ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit betriebswirtschaftlichen und juristischen Kenntnissen eine mehrjährige Berufserfahrung wäre von Vorteil, vorzugsweise bei einem Aufgabenträger, einem Verkehrs- und Tarifverbund oder einem Beratungsbüro bzw. einer sonstigen Institution mit Schwerpunkt öffentlicher Nahverkehr Erfahrung mit der Organisation und Finanzierung des öffentlichen Personennahverkehrs Bereitschaft, sich auch in komplexe Themengebiete einzuarbeiten Teamfähigkeit und hohe Motivation ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet einen attraktiven Arbeitsplatz im Zentrum von Stuttgart gleitende Arbeitszeit freiwillige soziale Leistungen
Zum Stellenangebot

Referent (m/w/d) Innovationsausschuss

Sa. 19.09.2020
Berlin
Der Gemeinsame Bundesausschuss, Geschäftsstelle des Innovationsausschusses, sucht zum 01.12.2020 einen Referenten (m/w/d) Innovationsausschuss Kennziffer: 2020/IA-Ref-05 - (Vollzeit, befristet bis 31.12.2024) Der Gemeinsame Bundesausschuss ist das zentrale Gremium der medizinischen Selbstverwaltung und konkretisiert den Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung im stationären, ambulanten und zahnärztlichen Bereich. Gem. §§ 92a, 92b SGB V fördert der Gemeinsame Bundesausschuss neue Versorgungsformen und die Versorgungsforschung. Die Durchführung, Vorbereitung und Umsetzung der Förderung erfolgt über den Innovationsausschuss und seine Geschäftsstelle.Die Geschäftsstelle des Innovationsausschusses sucht einen Referenten (m/w/d) mit dem folgenden Aufgabenprofil: Begleitung von Arbeitsausschüssen mit inhaltlicher und organisatorischer Vor- und Nachbereitung von Sitzungen des Innovationsausschusses Vorbereitung von Beschlussvorlagen für die Sitzungen des Innovationsausschusses Analyse und Aufarbeitung von Antragsunterlagen, Antragsbewertung, Projektbegleitung, Entscheidungsvorbereitung und Sitzungsbegleitung einschließlich der Prüfung rechtlicher Voraussetzungen Begleitung der Beratung von Anträgen im Bereich der Verbesserung der Versorgung und Versorgungsforschung Mitwirkung bei der rechtlichen Beratung der Gremien des Innovationsausschusses Unterstützung der Geschäftsführung, insbesondere durch Übernahme von Projektaufgaben Abgeschlossenes Studium der Rechts- oder Wirtschaftswissenschaften, Gesundheitswissenschaften, Public Health oder vergleichbare Hochschulausbildung Umfassende Kenntnisse des deutschen Gesundheitssystems Gute Kenntnisse im Recht der gesetzlichen Krankenversicherung Kenntnisse in den Themen EbM und HTA Erfahrungen in der Administration, im Management sowie im Umgang mit Gremien Sehr gute Moderationsfähigkeit Fähigkeit, kooperativ in einem interdisziplinären Team zu arbeiten Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsvermögen sowie Rede- und Schriftgewandtheit Kommunikationssichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift Sicherer Umgang mit moderner Bürokommunikationstechnik (MS-Office-Anwendungen, insbesondere MS-Excel) und dem Internet Selbstständigkeit, Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein Diskretion und Sorgfalt im Umgang mit hochvertraulichen Unterlagen (Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse) Erfahrungen im Projektcontrolling Eine herausfordernde kommunikative Tätigkeit an entscheidender Stelle im deutschen Gesundheitswesen Gezielte berufliche Weiterentwicklung im Rahmen eines Personalentwicklungskonzeptes (auch durch Angebote zu Fort- und Weiterbildungen) Ein interdisziplinäres Team, das auf Ihr Verhandlungsgeschick zählt Flexible Arbeitszeitregelungen (Gleitzeit) bei 38,5 h/Woche (in Vollzeit) Vereinbarkeit von Familie und Beruf Attraktive finanzielle und soziale Rahmenbedingungen
Zum Stellenangebot
123


shopping-portal