Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

wirtschaftsinformatik | oeffentlicher-dienst-verbaende: 29 Jobs

Berufsfeld
  • Wirtschaftsinformatik
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Städte
  • Hamburg 4
  • Berlin 3
  • Altenholz 2
  • Bonn 2
  • Düsseldorf 2
  • Erfurt 2
  • Hannover 2
  • Kiel 2
  • München 2
  • Bremen 1
  • Braunschweig 1
  • Darmstadt 1
  • Eschborn, Taunus 1
  • Ettlingen 1
  • Frankfurt am Main 1
  • Halle (Saale) 1
  • Hildesheim 1
  • Ingelheim am Rhein 1
  • Kaiserslautern 1
  • Koblenz am Rhein 1
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 25
  • Ohne Berufserfahrung 17
Arbeitszeit
  • Vollzeit 27
  • Teilzeit 8
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 24
  • Ausbildung, Studium 3
  • Befristeter Vertrag 1
  • Studentenjobs, Werkstudent 1
Wirtschaftsinformatik
Öffentlicher Dienst & Verbände

Digitalreferent Tourismus (m/w/d)

Do. 20.02.2020
Frankfurt am Main
Die Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main (TCF) ist ein Unternehmen der Stadt Frankfurt am Main mit rund 70 Mitarbeitern und im Bereich des Stadtmarketings, der Veranstaltungsorganisation sowie im touristischen Dienstleistungsbereich tätig. Sie ist Veranstalterin der städtischen Volksfeste und Vermarktungsgesellschaft in den Segmenten Tourismus und Kongresse. Zur Verstärkung unseres Teams im Bereich Tourismusmarketing suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Digitalreferenten (m/w/d) in Vollzeit. Website: Sie begleiten touristische Projekte in der Konzeption und Umsetzung, sind Schnittstelle zu Partnern und Agenturen und zeichnen in diesem Bereich verantwortlich für Monitoring/Controlling Innovation/Trends: Sie sind Trendsetter im Bereich digitale Innovationen im Tourismus und unterstützen die Firma bei der zukünftigen Entwicklung. Data Integration (Big Data): Kombination von Informationen, Daten aus mehreren Quellen und Wissen (standardisierte Ansicht und Nutzung) Teamunterstützung bei der Auswahl von geeigneten Tools, Programmen und im Bereich Online-Marketing/E-Commerce Studium der BWL, (Wirtschafts-)Informatik bzw. eine vergleichbare Ausbildung Erfahrungen im Bereich Netzökonomie und Plattformen Kenntnisse digitaler Marketingprozesse Erfahrungen mit Anwendungs-Software (u. a. CMS, Cloud Services, Analytics) Erfahrungen im Tourismus vorteilhaft Schnelle Auffassungsgabe, Kommunikationsstärke, eigenverantwortlicher Arbeitsstil Fließende Deutschkenntnisse und sehr gute Englischkenntnisse wünschenswert Arbeiten in einem internationalen Umfeld Abwechslungsreiche Tätigkeit in einem engagierten Team Jobticket für das gesamte RMV-Gebiet
Zum Stellenangebot

SAP-Support Kaufmännisches Haushaltswesen (m/w/d)

Do. 20.02.2020
Ettlingen
Bei der Großen Kreisstadt Ettlingen ist zum nächstmöglichen Termin in der Stadtkämmerei eine Stelle als SAP-Support Kaufmännisches Haushaltswesen (m/w/d) zu besetzen. Die Große Kreisstadt Ettlingen (39.000 Einwohner) liegt in landschaftlich schöner Umgebung am Rande des Schwarzwaldes (Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord), 8 km südlich von Karlsruhe, und verfügt über einen gut ausgebauten ÖPNV sowie einen hohen Freizeitwert mit einem breitgefächerten kulturellen Angebot. SAP-Systembetreuung und Support für dvv.Finanzen Kommunale Doppik Benutzeradministration Organisation und Durchführung von Schulungen Mitwirkung Haushaltsplanerstellung Mitwirkung Jahresabschlussarbeiten und Bilanzerstellung Darlehensverwaltung Wirtschaftsplan und Jahresabschluss Eigenbetrieb Abwasserbeseitigung Ein abgeschlossenes Studium Public Management B.A. (gehobener Verwaltungsdienst), der Wirtschaftsinformatik oder eine vergleichbare Qualifikation Gute Kenntnisse im NKHR und SAP Technisches und betriebswirtschaftliches Verständnis Teamfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit Selbstständigkeit, Flexibilität und Belastbarkeit Verantwortungsvolle Kämmereiaufgaben Flexible Arbeitszeiten mit Arbeitszeitkonto Kinderbetreuungsmöglichkeiten in einem Betriebskindergarten Eine zusätzliche Altersversorgung (Betriebsrente) Sehr gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Einen attraktiven Arbeitgeberzuschuss für das JobTicket Vergütung bis Besoldungsgruppe A11 /Entgeltgruppe 10 TVöD
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/in (m/w/d) Rechenzentrumsflächen im Fachgebiet 33 - Infrastruktur, Server und Storage

Do. 20.02.2020
Hannover, Braunschweig, Oldenburg in Oldenburg, Hildesheim, Lüneburg
IT.Niedersachsen ist der zentrale IT-Dienstleister der Niedersächsischen Landesverwaltung sowie eines Teils der Kommunen. Über 850 Beschäftigte betreuen zentrale IT-Komponenten für mehr als 100.000 Anwenderinnen und Anwender sowie mehr als 28.500 Arbeitsplatzrechner. Als ein Full-Service-Provider bietet der Landesbetrieb unter anderem eine entsprechende Netzinfrastruktur, Rechenzentren, Desktopmanagement, Lösungsberatung und - betrieb sowie Sicherheitslösungen. Neben standardisierten IT-Services offeriert IT.Niedersachsen individuelle, passgenaue Lösungen für seine Kundinnen und Kunden. IT.Niedersachsen übernimmt dabei die komplette LifeCycle-Betreuung. Unser Hauptsitz ist in Hannover. Daneben ist IT.Niedersachsen in zehn weiteren niedersächsischen Städten vertreten. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Sachbearbeiter/in (m/w/d) Rechenzentrumsflächen im Fachgebiet 33 – Infrastruktur, Server und Storage Standort: Hannover, Braunschweig, Oldenburg, Hildesheim, Lüneburg I unbefristet I Vollzeit I EG 11 I Kennziffer: 03041/33c.06 Bewirtschaftung von RZ- Flächen: Stellflächen- und Rack- Management, Management der Verkabelungen, Planung, Koordination von kleineren Baumaßnahmen und Betreuung externer und interner RZ- Kunden Interne Abstimmung sowie externe Beratung bezüglich der Kapazitätsplanung für Strom- und Klimatechnik bei den IT.Niedersachsen eigenen RZ-Flächen, sowie bei den hausverwaltenden Dienststellen der anderen betreuten Kunden Die zentrale Verwaltung der IT-Komponenten erfolgt demnächst mittels DCIM Koordination von Ein- und Ausbauten von Hardware (Erstellung von Beschaffungsaufträgen, Change-Erstellung, Abstimmung aller Beteiligten, Dokumentation) Betreuung von Housing- und Hosting-Kunden sowie zukünftige Steuerung des RZ Dienstleisters Dataport Interne Abstimmung mit der Hausverwaltung bzgl. IT-Sekundärtechnik sowie entsprechende Beratung von Kunden (Kapazitätsplanung für Strom- und Klimatechnik) Beratung von Kunden bei Neubau und Veränderungen hinsichtlich der bereitzustellenden Infrastruktur für den sicheren Betrieb von Hardware (Analyse der Kundenanforderungen, Planungsunterstützung) eine abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulausbildung (Bachelor bzw. entsprechende Hochschulabschluss) z. B. Informatik/ Wirtschaftsinformatik oder vergleichbarer Studiengänge z.B. Nachrichtentechnik, Elektrotechnik oder gleichwertige, in der Praxis erworbene Fähigkeiten und Erfahrungen im IT-Bereich, die den Fähigkeiten und Erfahrungen eines/r Hochschulabsolventen/in entsprechen Nachrangig können Sie sich auch bewerben, wenn Sie zwar die vorgenannten formalen Voraussetzungen nicht erfüllen, aber seit mindestens drei Jahren in dem beschriebenen Aufgabengebiet gearbeitet haben und die erforderlichen Fachkenntnisse besitzen, um die Tätigkeiten des Arbeitsplatzes ausüben zu können. Ihre Eingruppierung erfolgt dann in die EG 10 TV-L. Eine mehrjährige Berufserfahrung mit dem Schwerpunkt RZ- Infrastruktur und Rechenzentrums-Design, im Bereich der IT-Sekundärtechnik (Klima, Strom, USV, NEA usw.) Ferner wird der Überblick über das Zusammenspiel unterschiedlicher IT-Komponenten und der IT-Sekundärtechnik im Rechenzentrum sowohl unter technischen Gesichtspunkten als auch unter Aspekten der Wirtschaftlichkeit vorausgesetzt. Weiterhin wünschenswert sind Kenntnisse im DCIM (Data Center Infrastructure Management) sowie über IT-Sicherheit (z.B. BSI-Bausteine, BSI-Gefährdungskataloge, BSI-Maßnahmen) und ITIL-Kenntnisse Vorausgesetzt wird ferner ein hohes Maß an Kommunikationsstärke, Durchsetzungsfähigkeit, Verhandlungsgeschick und Eigeninitiative, Flexibilität Rahmenbedingungen Für die Arbeit bei IT.Niedersachsen ist das sichere Beherrschen der deutschen Sprache in Wort und Schrift erforderlich. Mit Blick auf die Aufgabe ist eine Sicherheitsüberprüfung nach den Regelungen des Sicherheitsüberprüfungsgesetzes erforderlich. Eine Betrauung mit der ausgeschriebenen Tätigkeit kann nur erfolgen, wenn nach der Überprüfung keine Bedenken bestehen. Bereitschaft zu regelmäßigen Rufbereitschaften auch an Wochenenden und Feiertagen. Bewerberinnen und Bewerber mit einer Schwerbehinderung oder die diesen gleichgestellt sind, werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt. Zur Wahrung Ihrer Interessen bitten wir, uns bereits in Ihrem Bewerbungsschreiben einen Hinweis auf Ihre Schwerbehinderung zu geben. IT.Niedersachsen strebt eine Erhöhung des Frauenanteils in allen Bereichen und Positionen an, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Bewerbungen von Frauen sind deshalb besonders erwünscht. Die Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen. Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch flexible Arbeits- und Teilzeitmodelle im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten. Die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung besteht, wobei eine flexible Ausrichtung an den dienstlichen Belangen erwartet wird. je nach Erfüllen der persönlichen Voraussetzungen ein Regelgehalt der Entgeltgruppe 10 oder 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) sowie zum Jahresende eine Sonderzahlung, zukunftssicherer Arbeitsplatz und flexible Arbeitszeiten, eigene Zusatzversorgung, vergleichbar mit Betriebsrenten der Privatwirtschaft, vielfältiges, anspruchsvolles und verantwortungsvolles Aufgabengebiet mit weitem Handlungsspielraum sowie Mitarbeit in einem aufgeschlossenen, kooperativen und leistungsbereiten Team. intensive Einarbeitung und Weiterbildungsmöglichkeiten, Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch flexible Arbeits- und Teilzeitmodelle/Home-Office.
Zum Stellenangebot

Informatiker (m/w/d)

Mi. 19.02.2020
Zweibrücken, Pfalz
Bei dem Pfälzischen Oberlandesgericht Zweibrücken ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Vollzeitstelle zu besetzen für Informatiker (m/w/d)Mitarbeit im Projekt „Betrieb und Einrichtung elektronisches Integrationsportal“ von eJustice rlp und dabei Erstellung, Abstimmung und Prüfung von komplexen technischen Grob- und Feinkonzepten im Bereich des Betriebs einer justizspezifischen eAktenlösung (elektronisches Integrationsportal – eIP) nebst technischen IT-Fachverfahren der Justiz und Umsystemen (u. a. Dokumentenmanagementsystem, Kommunikationsplattform) Erstellung und Abstimmung von Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen im Mehrmandantenbetrieb unter fachlichen, technischen, strategischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten Unterstützung der Programmleitung und des Projektleiters bei der technischen Bewertung von Weiterentwicklungen (Change-Requests) und technischen Integrationen von Fachanwendungen in das elektronische Integrationsportal Erstellung von Ist- und Soll-Analysen im Rahmen der Pflege und Weiterentwicklung des elektronischen Integrationsportals nebst Integrationen und Umsystemen Mitwirkung bei der Bewertung und Neukonzeption sowie Umsetzung einer Lösung zum zentralen und dezentralen Cashing von elektronischen Akten zur Sicherstellung/Verbesserung von Performance und Hochverfügbarkeit Leitung von Teilprojekten und Arbeitspaketen nebst Projektplanung (Erstellung von Projektplänen, Festlegung des erforderlichen Budgets, Termine, Risiken, Kostenkalkulation, Beschreibung der Sachmittel) Kalkulation von Personal, Sach- und Materialaufwand Definition von Arbeitspaketen Berichterstattung an die Projektleitung Teilnahme an Projekt- und Arbeitsgruppensitzungen sowohl innerhalb als auch außerhalb von Rheinland-Pfalz (innerhalb des Entwicklungsverbunds eJustice-Basisdienste, weitere Länder Bayern, Berlin, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Österreich) Technische Leitung eines neuen Teilprojekts „eVerwaltungsakte/ePersonalakte“ im elektronischen Integrationsportal und dabei  technische Beratung der fachlichen Konzeption von Änderungsanforderungen zur Nutzung des elektronischen Integrationsportals nebst angebundenem Dokumentenmanagementsystems als Fachverfahren für die elektronische Verwaltungsakte sowie die elektronische Personalakte  Erstellung eines technischen Konzepts zur Umsetzung der erarbeiteten fachlichen Anforderungen zur Weiterentwicklung des elektronischen Integrationsportals  Unterstützung der Programmleitung und des Projektleiters beim Controlling externer IT-Dienstleister bei der Umsetzung der konzeptionierten Anwendungserweiterung  Durchführung der Abstimmungsprozesse im Länderverbund bei neuen Anforderungen  Durchführung der CR- und Releaseplanung in Abstimmung mit dem Entwickler und unter Berücksichtigung eventueller zeitlicher Anforderungen der Verbundländer  Teilnahme an Projekt- und Arbeitsgruppensitzungen sowohl innerhalb als auch außerhalb von Rheinland-Pfalz (innerhalb des Entwicklungsverbunds eJustice- Basisdienste, weitere Länder Bayern, Berlin, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg- Vorpommern und Österreich) Hierbei handelt es sich um vielschichtige und komplexe Aufgaben mit einem hohen Schwierigkeitsgrad, die ein selbständiges Arbeiten und vertiefte IT-Kenntnisse erfordern.Eine abgeschlossene Hochschulausbildung in Informatik oder Wirtschaftsinformatik wird vorausgesetzt. abgeschlossene Hochschulausbildung in Informatik oder Wirtschaftsinformatik  vertiefte Kenntnisse im Bereich der Anwendungsentwicklung, in der Konzeption des Betriebs von Dokumentenmanagementsystemen in virtualisierten Umgebungen sowie im Projektmanagement  gute Kenntnisse der Schriftgutverwaltung sowie der rechtlichen und technischorganisatorischen Rahmenbedingungen der Schriftgutdigitalisierung (BSI TRResiscan)  Fachkenntnisse in IT-Sicherheit u. a. nach BSI  Erfahrung im konzeptionellen Arbeiten und im Umgang mit Präsentationstechniken  Programmierkenntnisse und Erfahrungen in modernen und gebräuchlichen Programmiersprachen  Ausgeprägtes analytisches Denkvermögen in vernetzten Zusammenhängen einer IT-Landschaft  Fachkenntnisse und Erfahrungen bei der Erstellung von Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen  Kenntnisse in Betriebswirtschaftslehre  Bereitschaft zu regelmäßigen auch mehrtägigen Dienstreisen im gesamten Bundesgebiet  Führerschein Klasse B (Pkw) einen krisensicheren Arbeitsplatz interessante und abwechslungsreiche Aufgaben ein sehr gutes Betriebsklima in einem hoch motivierten Umfeld eine eigenverantwortliche Tätigkeit moderne Arbeitsplätze mit flexiblen Arbeitszeitmodellen teamorientiertes Arbeiten in einem kollegialen Umfeld qualifizierte Weiterbildungsmöglichkeiten eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie/Privatleben (z. B. alternierende Telearbeit) ein familienfreundliches Arbeitsumfeld Die Eingruppierung orientiert sich an der Qualifikation und dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (EG 11). Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Zum Stellenangebot

Referentinnen/Referenten (m/w/d) für die Prüfungsabteilung VIII - Referat VIII 2 (Digitalisierung und E Government)

Mi. 19.02.2020
Darmstadt
Der Hessische Rechnungshof ist eine oberste Landesbehörde mit Sitz in Darmstadt und prüft die Haushalts- und Wirtschaftsführung des Landes Hessen. Er prüft z. B. Verwaltungen, Landesbetriebe und Sondervermögen sowie die Betätigung des Landes bei privatrechtlichen Unternehmen. Im Ergebnis seiner Tätigkeit berät er Parlament und Landesregierung. Der Präsident des Hessischen Rechnungshofs sucht zum nächstmöglichen Termin drei Referentinnen/Referenten (m/w/d) für die Prüfungsabteilung VIII – Referat VIII 2 (Digitalisierung und E‑Government) Konzeption und Durchführung von Prüfungen im Bereich Digitalisierung und E-Government Befassung mit Fragestellungen zur Digitalen Strategie und deren Umsetzung im Land Hessen Prüfung von IT-Verbünden unter hessischer Beteiligung sowie von IT-Verfahren und IT-Strukturen der hessischen Landesverwaltung Mitarbeit an der Klärung grundsätzlicher Fragen im Rahmen von Prüfungsverfahren Teilnahme an Sitzungen hessischer und länderübergreifender IT-Gremien erfolgreicher Abschluss eines Masterstudiums bzw. eines gleichwertigen Hochschulstudiums insbesondere im Bereich Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen, Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik, Rechtsinformatik, Verwaltungsinformatik oder Informatik mit Schwerpunkt Wirtschaft mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der Informationstechnik umfassende theoretische Kenntnisse sowie praktische Erfahrungen im Projektmanagement fundierte Kenntnisse in der Prozessanalyse und –optimierung Kenntnisse einschlägiger Standards in den Bereichen IT-Sicherheit und IT-Governance sind von Vorteil Betriebswirtschaftliche Kenntnisse sowie Erfahrungen in der Anwendung von SAP sind wünschenswert Persönliches Anforderungsprofil: Fähigkeit, sich schnell mit komplexen Sachverhalten vertraut zu machen, Probleme zu analysieren und konstruktive Lösungen zu erarbeiten Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen sicheres und verbindliches Auftreten Teamfähigkeit und kooperatives Verhalten sehr gute schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeit Bereitschaft zu Dienstreisen innerhalb Hessens Es stehen drei Planstellen der Besoldungsgruppe A 15 HBesG zur Verfügung. Die Einstellung erfolgt bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen als Beamtin/Beamter. Ersatzweise kann die Einstellung als Tarifbeschäftigte/r nach dem TV-H erfolgen. Aufgeschlossenes, freundliches Team; Einarbeitung durch erfahrene Kollegen Anbindung des Arbeitsplatzes an den Öffentlichen Nahverkehr und kostenlose Nutzung durch Landesticket Sie profitieren von Maßnahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements Flexible Arbeitszeiten unter Berücksichtigung der Anforderung des Prüfdienstes dem Hessischen Rechnungshof wurde das Gütesiegel „Familienfreundlicher Arbeitgeber Land Hessen“ verliehen. Teilzeitbeschäftigung ist unter Berücksichtigung dienstlicher Belange grundsätzlich möglich. Es muss jedoch sichergestellt sein, dass die Stelle voll besetzt ist. Die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern wird gewährleistet. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ehrenamtliches Engagement wird in Hessen gefördert. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, wird gebeten, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.
Zum Stellenangebot

Systemprogrammierer*in

Di. 18.02.2020
Hannover
Über 11.000 Menschen sind bei der Stadtverwaltung Hannover beschäftigt – damit sind wir eine der größten Arbeitgeberinnen in der niedersächsischen Landeshauptstadt. In 24 verschiedenen Ämtern und Betrieben im Stadtgebiet Hannover werden die vielfältigen und verantwortungsvollen Aufgaben für unsere Stadt erbracht. Die Landeshauptstadt Hannover sucht für den Fachbereich Personal und Organisation ein*e Systemprogrammierer*in für die Arbeitsgruppe Arbeitsplatz-Infrastruktur im Sachgebiet Service-Center Informationssysteme des Bereich Informations- und Kommunikationssysteme Die Eingruppierung richtet sich nach Entgeltgruppe E10 Fg.2 TVöD (A II 2 Anlage 1 Entgeltordnung (VKA)). Der Arbeitsplatz ist für die Bewerbung von Beschäftigten im Tarifbereich sowie Beamt*innen offen. Der Stellenwert entspricht bei einer Dienstpostenbewertung der Besoldungsgruppe A 11. Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt, in Vollzeit mit wöchentlich 38,5 Stunden bzw. 40 Stunden für Beamt*innen zu besetzen und Teilzeit geeignet. Wir kommen gerne mit Ihnen über praktikable Arbeitszeitmodelle ins Gespräch. Verantwortliche Planung, Konzeption und Administration des verwaltungsweit eingesetzten Service Desk-Verfahrens (SDM) Planung eines SDM Erstellung eines Konzeptes zum SDM Weiterentwicklung und Anpassungen nach Nutzeranforderungen inkl. der Projektleitung  zur Neuausschreibung Entwickeln u. einrichten von Ablaufprozessen Administration des SDM Realisierung Test- Entwicklungs-und Produktionsumgebung Eskalationsmanagement im SDM Für diese Aufgaben sind umfangreiche Kenntnisse der gesamten System-Infrastruktur notwendig. Verantwortlicher Betrieb der zentralen Fileservices Erstellung eines Konzeptes zum Betrieb zentraler Fileserver Migration von einzelnen Serverressourcen oder kompletter Fileserver aufgrund eines Systemwechsels Konfiguration Fileserver für alle Fachbereiche der LHH eine abgeschlossene einschlägige Hochschulausbildung (z.B. Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik) oder dem Hochschulabschluss entsprechende gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen sowie mehrjährige Berufserfahrung in dieser Tätigkeit oder die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt der Fachrichtung Allgemeine Dienste. oder Die Ausschreibung richtet sich auch an Personen, die nicht über die geforderten Abschlüsse verfügen, aber dennoch vollumfänglich die Aufgaben des Arbeitsplatzes wahrnehmen können. Dazu setzen wir ergänzend zu den oben angegebenen Anforderungen Folgendes zwingend voraus: Mindestens 2-jährige praktische Erfahrung im Betrieb von komplexen IT-Strukturen und einer umfänglichen IT-Service-Management (ITSM) inkl. Prozess-Beratung. Für die Wahrnehmung der Aufgaben sind folgende Qualifikationen und Kenntnisse unabdingbar: Sehr gute Kenntnisse im Bereich IT Service Desk Sehr gute Kenntnisse der Server-Betriebssysteme Selbstständigkeit, Zuverlässigkeit und Belastbarkeit Analytisches Denkvermögen Teamfähigkeit sehr wichtig: Gute Kenntnisse der IT-Infrastruktur in Theorie und Praxis, Software und Hardware sowie der Schnittstellen zu anderen Bereichen der Systemtechnik Gute Kenntnisse der Netzwerktechnik Eigeninitiative und Lernbereitschaft Beratungskompetenz und Kundenorientierung Organisationsfähigkeit wünschenswert: Gute Kenntnisse über IT-Sicherheit und Datenschutz Englischkenntnisse in Schrift und Wort Verwaltungskenntnisse Die beschriebenen Tätigkeiten sind nach einer Einarbeitungsphase selbstständig und eigenverantwortlich wahrzunehmen. Arbeitseinsätze und Bereitschaftszeiten außerhalb der normalen flexiblen Arbeitszeit gehören zum Aufgabenumfeld. Es wird die Bereitschaft zur ständigen Weiterbildung im Hinblick auf die Ausrichtung auf neue Technologien und Entwicklungen erwartet. eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe sowie aktive Gestaltungsmöglichkeiten in einer modernen Verwaltung ein modernes Büro im Innenstadtbereich mit verkehrsgünstiger Nähe zum HBF/ZOB eine strukturierte Einarbeitung anhand eines Einarbeitungskonzeptes eine attraktive Personalentwicklung, umfängliche Weiterbildungsmöglichkeiten Unterstützung in allen Phasen Ihres Berufslebens bei der Landeshauptstadt Hannover eine unbefristete Beschäftigung im öffentlichen Dienst eine kollegiale Atmosphäre in einem dynamischen und motivierten Team Vereinbarkeit von Beruf und Familie und flexible Arbeitszeiten eine attraktive betriebliche Altersvorsorge und betriebliche Gesundheitsförderung ein vergünstigtes Ticket für den Personennahverkehr
Zum Stellenangebot

CRM Analyst (w/m/d)

Di. 18.02.2020
Berlin
Der World Wide Fund for Nature (WWF) ist eine der bekanntesten Naturschutzorganisationen der Welt. Mit Projekten in über hundert Ländern und über 5 Millionen Unterstützer weltweit verfolgen wir das Ziel, die biologische Vielfalt unseres Planeten zu erhalten. Genau dort, wo es darauf ankommt. Genau dann, wenn es zählt. Genau so, das es wirkt.   Der WWF Deutschland ist ein selbständiger Teil dieses globalen Netzwerkes. Durch eigene Initiativen und qualifizierte Lobbyarbeit in Öffentlichkeit, Wirtschaft und Politik setzen wir die Ziele des WWF in Deutschland in Taten um. Das gelingt uns vor allem dank motivierter und qualifizierter Mitarbeiter: Menschen, die sich auskennen. Menschen, die mit anpacken. Menschen, die im Natur- und Artenschutz nicht nur einen Job sehen - sondern die Überzeugung, gemeinsam eine lebenswerte Zukunft ermöglichen zu können. Und dies mit Begeisterung tun.   Sie identifizieren sich mit den Zielen des WWF? Sie teilen unsere Überzeugung? Dann suchen wir genau Sie. Zur Verstärkung unserer Abteilung Marketing & Fundraising, Fachbereich Fundraising & Services in Berlin, suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit ein/e qualifizierte/n CRM Analyst (w/m/d) Konzeption, (Weiter-) Entwicklung, Überwachung und Steuerung der Business Intelligence Systeme für Marketing und Fundraising Ermittlung und Erhebung quantitative und qualitative Datenerhebung Automatisiertes Sammeln, Aufbereiten und Darstellen von Fundraising relevanten Informationen Systemische Aufbereitung von Chancen und Risiken für Fundraising Potentiale sowie bestehender Spender- und Förderdaten Auswertung und Optimierung von Donor Journeys inkl. Analye auf Muster und Hypothesen, durch u.a. DataMining Unterstützung bei der Einführung der CRM-Datenbank sowie Erstellung von Richtlinien für passende IT-Lösungen Individuelle Implementierung und Weiterentwicklung von Standard-Reports, KPI’s, BI-Analysen oder Datenextraktoren Beratung der Fachabteilungen zu allen Aspekten des Themas Analytics und Reporting Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Wirtschaftsinformatik, Business Intelligence, Data Science oder vergleichbaren Studiengängen umfassende IT-Grundlagen, speziell bzgl. Daten-Aggregation, -Analyse und Wissensverarbeitung mindestens 3-5 Jahre Berufserfahrung im Bereich Business Intelligence, Datenmodellierung, -strukturen, -Extraktionen Kenntnisse im Marketing / Fundraising Kommunikationsstärke und die Fähigkeit Fachübergreifenden Schnittstellen zu koordinieren Sie zeichnet eine eigenständige Arbeitsweise, Qualitätsbewusstsein, analytische Fähigkeiten aus und Sie sind sicher im Umgang mit komplexen Datenstrukturen Sie haben Lust darauf, die Welt zu verändern einen der sinnvollsten und sinnstiftendsten Jobs auf dem (bzw. für den) gesamten Planeten großartige Kolleg:innen plus größtmöglichen Gestaltungsspielraum flache Hierarchien und kurze Wege, zentral im Herzen von Berlin-Mitte (nahe Bhf. Friedrichstraße) flexible Arbeitszeiten, Homeoffice und 30 Urlaubstage (bis zu 3 Wochen am Stück) vermögenswirksame Leistungen entsprechend gesetzlicher regeln; ab 3 Jahren Betriebszugehörigkeit auch betriebliche Altersvorsorge frei wählbare Incentives für Sport, Family Care, Lifestyle oder JobTicket (insgesamt 528€ pro Jahr) ganz vorne Mitspielen oder einfach Dabeisein z.B. im WWF Chor, Band, Fußball- oder Volleyball-Team Erfolge feiern oder Pausen genießen mit Kaffee und Kolleg:innen über den Dächern von Berlin.  
Zum Stellenangebot

Datenanalyst (m/w/d)

Di. 18.02.2020
Kaiserslautern
Die Stadtverwaltung Kaiserslautern bietet eine große Vielfalt an kommunalen Serviceleistungen in ihren Einrichtungen an. Sie umfassen Leistungsangebote in den Verwaltungsbereichen Finanzen, Recht, Sicherheit und Ordnung, Schulen, Kultur, Soziales, Gesundheit sowie Bauen und weiteren Feldern der öffentlichen Daseinsvorsorge. Bei uns erfüllen daher Menschen mit ganz unterschiedlichem beruflichem Hintergrund Aufgaben im Dienst der Allgemeinheit. Die UNIVERSITÄTSSTADT KAISERSLAUTERN sucht für ihre Stabsstelle I.6 Zentralcontrolling zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Datenanalystin bzw. einen Datenanalyst (m/w/d)  Die Stelle ist zunächst auf die Dauer von einem Jahr befristet. Eine Verlängerung auf die Dauer der Projektförderung des Projektes „City Information Modeling“ im Rahmen des Modellprojektes „Smart Cities“ bis 31.12.2024 wird in Aussicht gestellt und ist von der aufsichtsbehördlichen Genehmigung der Planstelle abhängig. Die Bezahlung erfolgt nach der Entgeltgruppe 11 TVöD.Analyse von Eingangsdaten Verknüpfung von Datenbeständen Extraktion und Analyse von Daten Einsatz von Standardwerkzeugen für die vorgenannten Aufgaben Erfassen von Fragestellungen zur Beantwortung durch Daten und Datenmodellen Ableiten von Modellen für die Beschreibung von Datenmengen Nutzung von Geo-Informationssystemen Darstellung der Ergebnisse in Microsoft-Office-Anwendungen (u.a. Excel, Powerpoint) Betreuung von Kollegen bei der Nutzung der Daten. Erfolgreich abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Informatik, Wirtschaftsinformatik oder Mathematik, Physik, Statistik oder ein vergleichbares Studium mit IT-bezogenem Schwerpunkt oder eine abgeschlossene Berufsausbildung zur Fachinformatikerin bzw. zum Fachinformatiker der Fachrichtung Anwendungsentwicklung oder Systemintegration mit langjähriger Berufserfahrung gute Datenbankkenntnisse Überdurchschnittliches Engagement Gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen sowie sicheres und höfliches Auftreten Organisationstalent und Verhandlungsgeschick Fundierte EDV-Kenntnisse und Fertigkeiten im Umgang mit dem PC (MS Windows, MS Word, MS Excel) sowie zeitliche Flexibilität.
Zum Stellenangebot

Product Owner (w/m/d)

Fr. 14.02.2020
Altenholz, Kiel, Bremen, Halle (Saale), Hamburg, Rostock, Magdeburg
An alle digitalen Superhelden, Weltverbesserer, Datenschützer und Entwicklergenies!Wir haben eine gemeinsame Mission: Public Value. Bauen Sie mit uns an einer besseren Gesellschaft und werden Sie Teil des Quellcodes, mit dem wir Deutschlands Verwaltung digitalisieren – Let´s do IT! Verstärken Sie unsere Teams zum nächstmöglichen Termin in Altenholz/Kiel, Bremen, Halle (Saale), Hamburg, Magdeburg oder Rostock: Product Owner (w/m/d) Wir suchen eine engagierte Persönlichkeit zur Unterstützung unserer motivierten Spezialistinnen und Spezialisten. Durchführung des Software-Anforderungs­manage­ments von IT-Projekten beim Kunden Vollumfängliche Übernahme der Rolle des Product Owners Erstellung von Anforderungsspezifikationen im agilen Vorgehen Erstellung äquivalenter agiler Artefakte Schnittstelle zwischen den Kun­den, dem Fach­bereich oder Projekt­manage­ment und der Entwicklungsabteilung Enge Zusammenarbeit mit dem Entwicklerteam Coaching des Anforderungsteams beim Kunden Abgeschlossenes Masterstudium, idealerweise der Fach­richtung (Wirtschafts-)Informatik, oder gleichwertige Qualifikationen Mind. 3 Jahre praktische Erfahrung als (zertifizierter) Product Owner Erfahrungen in der eigenständigen Vorbereitung, Mode­ration und Auswertung von Anforderungs­workshops beim Kunden Analytische und strukturierte Arbeitsweise sowie Beratungs- und Moderationskompetenz Selbstständiges und eigenverantwortliches Handeln, ausgeprägtes Kommunikationsgeschick und hohe soziale Kompetenz Deutschkenntnisse auf dem Sprachniveau C1 nach dem GER (Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen für Sprachen) Haustarifvertrag: Faire und anforderungsgerechte Bezahlung Flexibles Arbeiten: Gestaltungsspielraum durch Homeoffice und Gleitzeit Unbefristetes Arbeitsverhältnis: Gemeinsames Altwerden nicht ausgeschlossen 30 Tage Urlaub: Zusätzlich arbeitsfrei an Heiligabend und Silvester Vollzeitstelle: 38,7 Std./Woche in einem agilen Team Familienbüro: Volle Rückendeckung für Familienmenschen Zukunftssicherheit: Altersvorsorge, vermögenswirksame Leistungen und Fitness Weiterbildung: Breites Angebot an Trainings und Workshops Teamdenken: Zusammenhalt und respektvoller Umgang auf Augenhöhe
Zum Stellenangebot

Duales Studium: Wirtschaftsinformatik

Do. 13.02.2020
Hamburg
Die VBG ist eine der großen Berufsgenossenschaften in Deutschland. Über 1,1 Millionen Unternehmen aus mehr als 100 Branchen sind bei uns mit mehr als 10 Millionen Beschäftigten gesetzlich versichert. Über 2.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind für die VBG tätig, in hochmodernen Strukturen, mit vollem Einsatz, Tag für Tag. Wann gehören Sie dazu? In Kooperation mit der Nordakademie (Hochschule der Wirtschaft) in Elmshorn bietet die VBG zum 01.09.2020 folgende spannende Perspektive: Duales Studium: Wirtschaftsinformatik mit dem Abschluss Bachelor of Science – Dauer: 3,5 Jahre eine vielseitige duale Ausbildung in einem attraktiven und leistungsfähigen Unternehmen des öffentlichen Dienstes mit der Möglichkeit, Informatikaufgaben eigenständig zu bearbeiten  vielfältige Einblicke in unsere Abteilungen und einen interessanten Mix aus Lernen und Arbeiten (die Theorie- und Studienphasen finden in der Nordakademie Elmshorn statt, die Praxisphasen bei der VBG in der Hauptverwaltung Hamburg)  ein gut strukturiertes und zielorientiertes Studium, das mit dem Abschluss Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik endet  eine monatliche Vergütung von zurzeit 1.273,38 Euro brutto  die Übernahme der Studiengebühren bei der Nordakademie  einen zukunftssicheren Arbeitsplatz  ein interessantes, vielseitiges und verantwortungsvolles Aufgabengebiet  die im öffentlichen Dienst üblichen sozialen Leistungen  das Abitur bzw. die Fachhochschulreife mit guten Noten, insbesondere in den Fächern Mathematik und Englisch  einen Nachweis über die erfolgreiche Absolvierung des Online-Auswahltests der Nordakademie  Engagement, Serviceorientierung und Spaß an der Arbeit im Team  ausgeprägtes Interesse an der Informatik und betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen  Personen mit einer Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. 
Zum Stellenangebot
123


shopping-portal