Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Öffentlicher Dienst & Verbände: 136 Jobs in Nordrhein-Westfalen

Berufsfeld
  • Teamleitung 14
  • Sachbearbeitung 11
  • Angestellte 10
  • Leitung 10
  • Gruppenleitung 9
  • Bereichsleitung 9
  • Abteilungsleitung 9
  • Beamte Auf Bundesebene 8
  • Rechtsabteilung 6
  • Assistenz 6
  • Assistenzberufe 6
  • Praxispersonal 6
  • Justiziariat 6
  • Projektmanagement 5
  • Sekretariat 5
  • Bauwesen 4
  • Gesundheits- und Krankenpflege 4
  • Netzwerkadministration 4
  • Systemadministration 4
  • Anwendungsadministration 3
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 129
  • Ohne Berufserfahrung 77
  • Mit Personalverantwortung 15
Arbeitszeit
  • Vollzeit 126
  • Teilzeit 53
  • Home Office 22
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 106
  • Befristeter Vertrag 22
  • Ausbildung, Studium 6
  • Berufseinstieg/Trainee 2
  • Franchise 1
Öffentlicher Dienst & Verbände

Trainee zur Nachwuchsführungskraft Stadtverwaltung (m/w/d)

Mi. 01.07.2020
Köln
Jetzt Nachwuchsführungskraft (m/w/d) bei der Stadt Köln werden! Köln ist als größte Stadt in Nordrhein-Westfalen und viertgrößte Stadt Deutschlands eine moderne und zukunftsorientierte Metropole mit überregionaler Bedeutung. Um vielfältige wirtschafts- und gesellschaftspolitische Themen verantwortungsvoll bewältigen zu können und die Funktionsfähigkeit der Stadtverwaltung langfristig sicherzustellen, braucht sie Talente, die Interesse an strukturpolitischen Herausforderungen haben und das Bild der Stadt Köln innerstädtisch als auch überregional mitprägen wollen. Wir suchen: „Nachwuchsführungskräfte“ (m/w/d) Die Stadt Köln bereitet Sie 18 Monate lang in einem „Traineeprogramm“ unter anderem auf zukünftige Führungsaufgaben vor. In diesem Zeitraum werden Sie im Rahmen der Job-Rotation verschiedene Bereiche der Großstadtverwaltung kennenlernen. Dabei erhalten Sie einen umfassenden Einblick in die Vielfältigkeit von Fach- und Führungsaufgaben. ämter- und dezernatsübergreifende Aufgaben und Projekte interdisziplinäre Tätigkeiten fachliche, methodische und persönliche Entwicklungsmöglichkeiten Erwerb von Führungskompetenzen Unterstützung durch Mentorinnen und Mentoren als Ansprechpartnerinnen oder Ansprechpartnern begleitende Fortbildungen zu den Aufgaben und Anforderungen einer modernen Großstadtverwaltung persönliche Betreuung und professionelle Begleitung während des Programms Einstieg in ein dynamisches Arbeitsumfeld als Fach- oder Führungskraft Wenn Sie über einen erfolgreichen wissenschaftlichen Hochschulabschluss (Master, Uni-Diplom oder 2. Staatsexamen) in der Fachrichtung Verwaltungswissenschaften Betriebswirtschaftslehre Volkswirtschaftslehre oder Rechtswissenschaften verfügen, dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung! Darüber hinaus nehmen wir gerne Bewerbungen von Verwaltungsassessorinnen und Verwaltungsassessoren an, die über einen der oben genannten Abschlüsse verfügen. Wir erwarten von Ihnen: Muss-Kriterien: Für Verwaltungswissenschaftlerinnen und Verwaltungswissenschaftler: Ein abgeschlossenes geeignetes Masterstudium mit dem Schwerpunkt Verwaltungsmanagement. Für Betriebswirtinnen und Betriebswirte: Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Uni-Diplom) der Betriebswirtschaftslehre mit den Studienschwerpunkten Unternehmensrechnung, Controlling oder Steuerrecht. Für Volkswirtinnen und Volkswirte: Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Uni-Diplom) der Volkswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Finanzwissenschaften sowie betriebswirtschaftlicher Vertiefung. Für Verwaltungsassessorinnen und Verwaltungsassessoren: Ein abgeschlossenes Masterstudium der Verwaltungswissenschaften mit dem Schwerpunkt Verwaltungsmanagement oder der Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Unternehmensrechnung, Controlling beziehungsweise Steuerrecht. Für Juristinnen und Juristen: Erfolgreicher Abschluss des 2. Staatsexamens. Voraussetzung für bereits verbeamtete Bewerberinnen und Bewerber ist zudem die vorhandene Befähigung für die Ämtergruppe des zweiten Einstiegsamtes der Laufbahngruppe 2 (ehemals höherer Dienst). Soll-Kriterien: Der Studiengang der Verwaltungswissenschaften ist mit mindestens befriedigend , die anderen benannten Studiengänge sind mit mindestens gut abzuschließen Für Juristinnen und Juristen ist das zweite Staatsexamen mit mindestens befriedigend abzuschießen mindestens 2-jährige Berufserfahrung vorzugsweise im oben genannten Schwerpunktbereich Kenntnisse der Verwaltungsorganisation beziehungsweise Erfahrungen in der öffentlichen Verwaltung besonderes Interesse an Führungsaufgaben, idealerweise berufliche Führungserfahrung Interesse an Themen der Wirtschafts-, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik Kompetenzen in der Projektsteuerung und im Changemanagement Kommunikations-, Konflikt- und Verhandlungsfähigkeit Motivationsfähigkeit und wertschätzender Umgang Besondere Bereitschaft, sich der Belange der Beschäftigten anzunehmen (zum Beispiel, indem die Ziele der Inklusionsvereinbarung forciert werden) Interkulturelle Kompetenzen Genderkompetenz ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis Vergütung nach Entgeltgruppe 13 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) aussichtsreiche Karrieremöglichkeiten ein begleitendes, hochwertiges Qualifizierungsprogramm zur zielgerichteten Entwicklung von Führungskompetenzen umfassende Sozialleistungen wie beispielsweise eine betriebliche Altersvorsorge und ein ganzheitliches betriebliches Gesundheitsmanagement attraktive Möglichkeiten, Beruf und Privatleben miteinander zu vereinbaren, zum Beispiel großzügige Gleitzeitregelungen Sie haben zudem die Chance, sich für Führungspositionen zu qualifizieren. Wir unterstützen Sie gezielt durch moderne Personalentwicklungsmaßnahmen bei Ihrer beruflichen Weiterentwicklung.
Zum Stellenangebot

Referent/Referentin (m/w/d) Präventionsdienste

Mi. 01.07.2020
Sankt Augustin
Als Spitzenverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften und der Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand vertreten wir deren gemeinsame Interessen. Unsere Mitglieder erfüllen wichtige soziale Grundaufgaben. Sie setzen sich für sichere und gesunde Arbeitsplätze und Schulen ein. Nach Unfällen und Berufskrankheiten koordinieren und gewährleisten sie die medizinische Rehabilitation und die berufliche und soziale Wiedereingliederung. In der Unterabteilung Sicherheit der Abteilung Sicherheit und Gesundheit an unserem Standort in Sankt Augustin ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:Referent/Referentin (m/w/d) Präventionsdienste verantwortliche fachliche und fachpolitische Betreuung des Bereichs Präventionsdienste, insbesondere Entwicklung von übergreifend nutzbaren Instrumenten und Methoden für die Arbeit der Präventionsdienste der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen konzeptionelle Weiterentwicklung gemeinsamer Strategien der Präventionsdienste, der Rehabilitation und der Leistungsabteilungen der Unfallversicherungsträger Erarbeitung und Weiterentwicklung übergreifender Konzepte zum Transfer von Präventionsmaßnahmen insbesondere mit Blick auf die Zusammenarbeit mit Netzwerkpartnern verantwortliche fachliche und fachpolitische Koordinierung strategischer Themen der Präventionsdienste, Leitung von Projekten und Erarbeitung und Weiterentwicklung von Konzepten zur Unterstützung der Unfallversicherungsträger bei der Umsetzung ihrer Präventionsleistungen Berichterstattung an die und Unterstützung der Referatsleitung Sicherstellung der Beachtung der fachpolitischen Beschlüsse und Rahmenbedingungen der DGUV Mitwirkung in Fachgremien der DGUV, ggf. auch deren Leitung Vertretung der gesetzlichen Unfallversicherung in Gremien staatlicher und nichtstaatlicher Institutionen, ggf. auch deren Leitung Initiierung, Begleitung und Steuerung von Projekten, Fachveranstaltungen Vorträge und Publikationen wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master oder Diplom) in Ingenieur- oder Naturwissenschaften, Organisationspsychologie, Arbeitswissenschaften oder gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen mehrjährige Erfahrung im Präventionsdienst der gesetzlichen Un­fall­versicherung, idealerweise als Aufsichtsperson vertiefte Kenntnisse und Erfahrung zur Prävention der gesetzlichen Unfallversicherung, in der Gremien- und Projektarbeit Verständnis für fachpolitische, sozialpolitische und wirtschaftliche Zusammenhänge sicheres Auftreten und sehr gute Kommunikationsfähigkeit in Wort, Schrift, modernen Medien Bereitschaft zu regelmäßigen, auch mehrtägigen Dienstreisen eine herausfordernde, abwechslungsreiche Tätigkeit Weiterbildungsmöglichkeiten für Ihre berufliche Entwicklung ein unbefristetes Arbeitsverhältnis familienfreundliche Rahmenbedingungen Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 15 BG-AT (entsprechend TVöD) bzw. A 15 für Bewerber/Bewerberinnen (m/w/d) aus einer DO-Anstellung oder Beamtenstatus bewertet. Kann das Aufgabengebiet aufgrund fehlender persönlicher Voraus­setz­ungen von dem künftigen Stelleninhaber/der künftigen Stelleninhaberin (m/w/d) noch nicht vollumfänglich oder auf dem vorgesehenen Niveau wahrgenommen werden, erfolgt die Eingruppierung/Besoldung bis zur Erfüllung aller persönlichen und tariflichen Anforderungen in einer entsprechend niedrigeren Entgeltgruppe / Besoldungsgruppe.
Zum Stellenangebot

Duales Studium Bachelor of Laws (LL.B.) Schwerpunkt „Staatlicher Verwaltungsdienst“

Mi. 01.07.2020
Arnsberg, Westfalen, Detmold, Düsseldorf, Köln, Münster, Westfalen
Fünf Bezirksregierungen gibt es in NRW: Arnsberg, Detmold, Düsseldorf, Köln und Münster. Diese sind dem Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen unterstellt. Die Fachleute der Bezirksregierungen kümmern sich um die Umsetzung von Gesetzen und Fördermaßnahmen, sie koordinieren Flüchtlingsströme und organisieren die gerechte und faire Verteilung von Lehrkräften. Sie überprüfen die Wasserqualität in Seen und Bächen und fördern den Ausbau lebenswerter Innenstädte. Mit den verschiedensten Berufsgruppen — von Verwaltungskräften, über IT-Fachleute, Juristinnen und Juristen, Mediengestaltende und Lehrkräften bis hin zu Fachleuten der Ingenieurswissenschaften— ist der öffentliche Dienst wohl einer der vielseitigsten Arbeitgeber und zudem noch der größte in Deutschland. Die Aufgaben sind umfassend und die Herausforderungen groß. Jeden Tag. Aber genau dafür gibt es uns: Die 5 Bezirksregierungen.  Du interessierst Dich für politische, gesellschaftliche und betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen? Du möchtest Theorie und Praxis im Rahmen eines dualen Studiums miteinander verbinden? Du bist kommunikativ, engagiert und auf der Suche nach einer anspruchsvollen Aufgabe?   Dann bist Du bei uns genau richtig: Zum 01.09.2021 bieten die 5 Bezirksregierungen in NRW ein Duales Studium Bachelor of Laws (LL.B.) mit dem Schwerpunkt „Staatlicher Verwaltungsdienst“ im Beamtenverhältnis als Regierungsinspektoranwärter (m/w/d) an.   Während des dreijährigen dualen Studiengangs erwirbst du unter anderem Kenntnisse in den Bereichen Rechtswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften und Sozialwissenschaften. Dein Studium ist in fachwissenschaftliche Studienzeit an der größten Verwaltungshochschule Deutschlands, der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW (HSPV NRW) und fachpraktische Ausbildungsabschnitte in deiner Bezirksregierung gegliedert. Das Studium schließt Du mit dem europaweit anerkannten Abschluss Bachelor of Laws ab und kannst Deine Karriere in einer der genannten Behörden des Landes Nordrhein-Westfalen beginnen. Deine Aufgaben nach dem Studium schließen zum Beispiel die Bereiche Umweltschutz, Schulaufsicht, Verkehrswesen, Wirtschaftsförderung, Gesundheitswesen und Personalwesen ein.  •    Berechtigung zur Aufnahme eines Studiums an einer Fachhochschule •    deutsche Staatsangehörigkeit oder die Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedstaates •    gesundheitliche und fachliche Eignung •    das 39. Lebensjahr ist zum Ausbildungsbeginn noch nicht vollendet (Ausnahmen gibt es u.a. bei  anerkannter Schwerbehinderung oder Gleichgestellten, Erziehungs- bzw. Pflegezeiten) •    Kommunikations- und Teamfähigkeit •    Engagement, die Ausbildung flexibel und kollegial zu durchlaufen  •    ein abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld in einer modernen Landesbehörde •    eine verantwortungsvolle Tätigkeit als Sachbearbeiter/in im laufenden Tagesgeschäft •    einen vielfältigen Aufgabenbereich, der rechtliche und viele weitere Themenfelder beinhaltet •    Das Land stellt bedarfsdeckend ein, so dass eine anschließende Übernahme in den Landesdienst sehr wahrscheinlich ist •    ein attraktives Ausbildungsgehalt (derzeit ca. 1.300,00 € brutto) •    Angebote im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements   Und vieles mehr!  
Zum Stellenangebot

Referent / Referentin (m/w/d) für den Bereich Afrika/Naher Osten (63/2020)

Mi. 01.07.2020
Bonn
Die Deutsche Forschungsgemeinschaft ist die Selbstverwaltungsorganisation der deutschen Wissenschaft. Getragen von Bund und Ländern ist unser Auftrag die Förderung exzellenter Wissenschaft in allen ihren Zweigen. Unsere Kernaufgabe: die Auswahl der besten Forschungsvorhaben von Wissenschaftlern/-innen an Hochschulen und Forschungsinstituten sowie deren Finanzierung und Begleitung. Wenn Sie sich dafür begeistern können, gemeinsam mit 850 Kolleginnen und Kollegen für einen starken Wissenschaftsstandort Deutschland zu arbeiten und den Europäischen Forschungsraum mitzugestalten, herzlich willkommen. Als eine der führenden Kräfte in der internationalen Forschungsförderung treibt die DFG grenzüberschreitende Wissenschaftsförderung maßgeblich mit voran und unterhält vielfältige Partnerschaften und Forschungskooperationen weltweit. Die Koordination dieser Aktivitäten übernehmen die Expert(inn)en unserer Gruppe „Internationale Zusammenarbeit“. Zur Unterstützung dieser Gruppe suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Referenten (m/w/d) für den Bereich „Afrika/Naher Osten“ Sie unterstützen bei der Weiterentwicklung des DFG-Konzepts zur Kooperation mit afrikanischen Ländern und übernehmen regionalspezifische Aufgaben als Ansprechperson innerhalb der DFG-Geschäftsstelle durch konzeptionelle Arbeit die Organisation und Durchführung von Informationsveranstaltungen und wissenschaftlichen Symposien im In- und Ausland die Pflege der Beziehungen zu Partnerorganisationen, Universitäten und Forschungseinrichtungen in der Zielregion Projektspezifische Aufgaben in enger Zusammenarbeit mit der Gruppenleitung mit einer Promotion erfolgreich abgeschlossene Hochschulausbildung sehr gute Kenntnisse des internationalen Wissenschaftsbereichs mit Schwerpunkt in oder zu Afrika Die englische und französische Sprache beherrschen Sie verhandlungssicher in Wort und Schrift und können dies zum Beispiel durch entsprechende Auslandsaufenthalte dokumentieren. Ihr Verhandlungs- und Organisationsgeschick setzen Sie sozial und interkulturell sensibel ein. Durchsetzungs­vermögen sowie die Fähigkeit, selbstständig und teamorientiert zu arbeiten und konzeptionell zu denken auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß. Wir bieten Ihnen flexible Arbeitszeiten, eine gründliche Einarbeitung in Ihre neuen Aufgaben und fördern Ihre Entwicklung durch ein attraktives Weiterbildungsangebot. Die Vergütung erfolgt entsprechend nach Entgeltgruppe 13 TVöD. Die Stelle ist zunächst befristet für zwei Jahre zu besetzen.
Zum Stellenangebot

Duales Studium Bachelor of Arts (B.A.) Schwerpunkt „Verwaltungsinformatik“

Mi. 01.07.2020
Arnsberg, Westfalen, Detmold, Düsseldorf, Köln, Münster, Westfalen
Fünf Bezirksregierungen gibt es in NRW: Arnsberg, Detmold, Düsseldorf, Köln und Münster. Diese sind dem Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen unterstellt. Die Fachleute der Bezirksregierungen kümmern sich um die Umsetzung von Gesetzen und Fördermaßnahmen, sie koordinieren Flüchtlingsströme und organisieren die gerechte und faire Verteilung von Lehrkräften. Sie überprüfen die Wasserqualität in Seen und Bächen und fördern den Ausbau lebenswerter Innenstädte. Mit den verschiedensten Berufsgruppen — von Verwaltungskräften, über IT-Fachleute, Juristinnen und Juristen, Mediengestaltende und Lehrkräften bis hin zu Fachleuten der Ingenieurswissenschaften— ist der öffentliche Dienst wohl einer der vielseitigsten Arbeitgeber und zudem noch der größte in Deutschland. Die Aufgaben sind umfassend und die Herausforderungen groß. Jeden Tag. Aber genau dafür gibt es uns:   Die 5 Bezirksregierungen.  Du hast Spaß an einem der wichtigsten Zukunftsthemen der Verwaltung zwischen verschiedenen Personen zu vermitteln und Lösungen für Probleme zu finden? Du bist interessiert an rechtlichen und an technischen Themen? Dir würde die Arbeit in einem Büro Spaß machen und Du legst Wert auf einen sicheren Job mit Zukunftsperspektive?     Dann bist Du bei uns genau richtig:   Zum 01.09.2021 bieten die 5 Bezirksregierungen in NRW ein Duales Studium Bachelor of Arts (B.A.) mit dem Schwerpunkt „Verwaltungsinformatik“ im Beamtenverhältnis als Regierungsinspektoranwärter (m/w/d) an.       Während des dreijährigen dualen Studiengangs wirst Du in den Themen Recht, Organisation, Kommunikation und Managementlehre fit gemacht. Außerdem erhältst Du einen Einblick in die Themengebiete Programmierung und Informationstechnik Dein Studium ist in fachwissenschaftliche Studienzeit an der größten Verwaltungshochschule Deutschlands, der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW (HSPV NRW) und fachpraktische Ausbildungsabschnitte in deiner Bezirksregierung gegliedert. Das Studium schließt Du mit dem europaweit anerkannten Abschluss Bachelor of Arts ab und kannst Deine Karriere in einer der genannten Behörden des Landes Nordrhein-Westfalen beginnen. Deine Aufgaben nach dem Studium schließen zum Beispiel die Bereiche Konzeption und Umsetzung von Digitalisierungsprozessen, Arbeiten im Bereich Open Government, eGovernment sowie Personalmanagement ein.  •    Berechtigung zur Aufnahme eines Studiums an einer Fachhochschule •    deutsche Staatsangehörigkeit oder die Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedstaates •    gesundheitliche und fachliche Eignung •    das 39. Lebensjahr ist zum Ausbildungsbeginn noch nicht vollendet (Ausnahmen gibt es u.a. bei anerkannter Schwerbehinderung oder Gleichgestellten, Erziehungs- bzw. Pflegezeiten) •    Kommunikations- und Teamfähigkeit •    Engagement, die Ausbildung flexibel und kollegial zu durchlaufen  •    ein abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld in einer modernen Landesbehörde •    eine verantwortungsvolle Tätigkeit als Sachbearbeiter/in im laufenden Tagesgeschäft •    einen vielfältigen Aufgabenbereich, der sowohl rechtliche als auch technische Themenfelder beinhaltet •    Das Land stellt bedarfsdeckend ein, so dass eine anschließende Übernahme in den Landesdienst sehr wahrscheinlich ist •    ein attraktives Ausbildungsgehalt (derzeit ca. 1.300,00 € brutto) •    Angebote im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements   und vieles mehr!
Zum Stellenangebot

Leiter*in (w/m/div) des Referates WG 31 Grundsatzfragen des Digitalen Verbraucherschutzes und Kooperationen

Di. 30.06.2020
Bonn
Als Cyber-Sicher­heits­behörde des Bundes kümmern wir uns darum, dass die Menschen der digitalen Welt vertrauen können. Mit bislang rund 1.100 Beschäftigten gestalten wir Informations­sicher­heit in der Digitalisierung durch Prävention, Detektion und Reaktion für Staat, Wirtschaft und Gesell­schaft. Angesichts dieser großen Aufgabe soll unser Team auf über 1.400 Mit­arbeiter*innen stetig wachsen. Deshalb suchen wir engagierte Fachkräfte, deren Herz auf der digitalen Seite schlägt. Leiter*in (w/m/div) des Referates WG 31 „Grundsatzfragen des Digitalen Verbraucherschutzes und Kooperationen“ (Entgeltgruppe bis E 15 TVöD bzw. die vergleichbare Besoldungsgruppe gemäß BBesO) unbefristet am Dienstort Freital Je nach Ausgestaltung der Stelle erfolgt die Einarbeitung von bis zu 6 Monaten (tageweise) im Rahmen von Dienstreisen am Standort Bonn Am neu gegründeten Zweitstandort in Freital wird eine Referatsleitung für das noch zu gründende Referat WG 31 gesucht. Das Referat WG 31 ist dem sich im Aufbau befindlichen Fachbereich WG 3 „Digitaler Verbraucherschutz, Cyber-Sicherheit für Gesellschaft und Bürger“ zugeordnet. Dieser gehört zu der Abteilung WG „Cyber-Sicherheit für Wirtschaft und Gesellschaft“. Gestalten Sie im Referat WG 31 maßgeblich das für das BSI neue Aufgabenfeld mit und seien Sie bei der Errichtung eines neuen Organisationsbereichs mit dabei. Gemeinsam sorgen wir dafür, dass Digitalisierung gelingen kann. Denn: Cyber-Sicherheit ist eine Voraussetzung für eine erfolgreiche Digitalisierung. Zu den Aufgaben des Referats WG 31 zählen insbesondere: Grundsatzfragen sowie Gestaltung und Weiterentwicklung des Digitalen Verbraucherschutzes Aufbau eines Kooperationsnetzwerks mit Verbraucherschutzakteuren und Etablierung eines kontinuierlichen Verbraucherschutzdialogs Identifizierung neuer Handlungsfelder und Unterstützung der Fachreferate bei Projekten mit Bezug zum Digitalen Verbraucherschutz Unter Digitalem Verbraucherschutz verstehen wir als BSI den Schutz und die Erhöhung der Widerstandsfähigkeit sowohl des Einzelnen als auch der Gesellschaft vor Cyber-Gefahren jeglicher Art. Die Verbraucherinnen und Verbraucher sollen insbesondere in ihrer Risikokompetenz, Beurteilungs- und Lösungsfähigkeit gestärkt werden. Hierzu leistet eine Projektgruppe am Standort Bonn bislang grundlegende Arbeiten, um einen eigenen Organisationsbereich in Freital zu gründen. Es ist notwendig, diesen Veränderungsprozess aktiv zu gestalten und Akteure auf unterschiedlichen Ebenen miteinander zu vernetzen. Darüber hinaus ist in einem sich dynamisch wandelnden, digitalisierenden Verbraucheralltag eine stetige Überprüfung, Reflexion und etwaige Anpassung der Instrumente des Verbraucherschutzes erforderlich. Aufbau, Leitung und Steuerung des Referates WG 31 Führen der engagierten und hochqualifizierten Mitarbeiter*innen des Referates Konzeptionelle (Weiter-)Entwicklung der Referatsaufgaben und Etablierung strategischer Prozesse zur Zusammenarbeit intern / extern, auch über die verschiedenen Standorte des BSI Koordinierung der BSI-Aktivitäten im Digitalen Verbraucherschutz sowie Identifizierung und Entwicklung neuer Tätigkeitsfelder für das BSI Aufbau und Pflege eines Kooperationsnetzwerks mit Akteuren des Digitalen Verbraucherschutzes, Management der relevanten Stakeholder und strategischen Kontakte Vertretung des BSI in nationalen und internationalen Gremien zum Digitalen Verbraucherschutz Aufbau und Koordinierung von dauerhaften Beratungsstrukturen für den Digitalen Verbraucherschutz beim BSI Ein abgeschlossenes Studium (Diplom [Univ.] / Master) der Sozial-, Wirtschafts- oder Naturwissenschaften oder einer anderen vergleichbaren Fachrichtung Vorausgesetzt werden nachgewiesene Kenntnisse in den Bereichen Verbraucherschutz und Cybersicherheit Idealerweise einschlägige berufliche Erfahrungen im Management von Kooperationen und der Anbahnung neuer Stakeholder-Kontakte Von Vorteil ist ein fundiertes Netzwerk an Kontakten im Bereich des Verbraucherschutzes Erfahrungen in der grundlegenden Konzeption neuer Arbeitsbereiche und Aufgabenfelder sind wünschenswert Sie sind eine reflektierte, strategisch sowie innovativ denkende Persönlichkeit mit hohen Selbstmanagement-Fähigkeiten, belastbar auch in Stresssituationen und effizient in Ihrer Arbeitsorganisation und Ressourcenplanung Es ist Ihnen persönlich wichtig, lebenslang zu lernen und sich dadurch in Ihren Fähigkeiten, Fertigkeiten und Ihrem Wissen kontinuierlich weiterzuentwickeln. Komplexe Strukturen und Prozesse können Sie schnell erfassen Sie besitzen eine ausgeprägte Konflikt- und Kritikfähigkeit, die zu einem konstruktiven Fehlermanagement und einer transparenten Kommunikation im Umgang mit Kritik führt Als Führungskraft verstehen Sie es, Ihre Mitarbeiter*innen zu motivieren und zu unterstützen, Ihr Team zu steuern und einen aktiven internen und externen Informationsaustausch sicherzustellen. Sie können dementsprechend eine „Kultur der Zusammenarbeit“ erfolgreich etablieren. Idealerweise konnten Sie dies in einer ersten Führungsfunktion bereits unter Beweis stellen Ihre Handlungen sind kooperations-, sowie service- und kundenorientiert. Sie wirken überzeugend und treten in Verhandlungen souverän auf Sie vereinbaren praktisch umsetzbare Ziele, agieren in der Steuerung ergebnisorientiert und erzeugen Verbindlichkeit. Sie zeigen Initiative bei der Problemlösung und haben ausgereifte Change-Kompetenzen, die Sie flexibel, geduldig und zielsicher agieren und reagieren lassen Sie sprechen fließend Englisch und haben praktische Erfahrungen in der Führung von Diskussionen und Verhandlungen auch in englischer Sprache Die Bereitschaft zur Teilnahme an Fortbildungen sowie zur Übernahme mehrtägiger Dienstreisen Das Einverständnis, sich einer (erweiterten) Sicherheitsüberprüfung nach Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG) zu unterziehen Die Bereitschaft, sich über einen längeren Zeitraum hinweg am BSI-Dienstsitz Bonn in die Tätigkeiten Ihres neuen Arbeitsplatzes einweisen zu lassen. eine anspruchsvolle Aufgabe mit gesellschaftlichem Mehrwert abwechslungsreiche Tätigkeiten bei der Gestaltung der IT-Sicherheit in Deutschland eine Vergütung – vorbehaltlich der haushaltsmäßigen Verfügbarkeit – nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD Bund) bis Entgeltgruppe E 15 bzw. die vergleichbare Besoldungsgruppe der Laufbahn des höheren Dienstes gemäß der Bundesbesoldungsordnung (BBesO) und eine monatliche BSI-Zulage in Höhe von ca. 240 € gute Entwicklungsperspektiven und eine gezielte Förderung durch Weiterbildungsmaßnahmen unter Berücksichtigung der Aufgabenerfüllung die Möglichkeit zu flexiblem und mobilem Arbeiten die Möglichkeit zur Referatsleitung in Teilzeit (mindestens 70%) die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern als wesentlichen Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen von Frauen sehen wir mit besonderem Interesse entgegen ein vielseitiges Gesundheitsförderungsangebot bei Erfüllung der Voraussetzungen die Zahlung von Trennungsgeld oder Umzugskostenvergütung die Möglichkeit zur Nutzung des DB-Jobtickets
Zum Stellenangebot

PhD position (m/f/d) in the field of Investigations into bacteriophage immunogenicity

Di. 30.06.2020
Bonn
A PhD position (m/f/d) (65%) in the field of Investigations into bacteriophage immunogenicity is available at the Institute of Virology, University of Bonn Medical School, Germany. Investigations into bacteriophage immunogenicity The position starts as soon as possible and is for a period of 3 years, with the possibility of an extension. The University Hospital Bonn is deemed a Cluster of Excellence ImmunoSensation 2. The PhD studentship will be based within labs at the Institute of Virology under newly appointed Director of Institute of Virology, Prof. Dr. med. Hendrik Streeck.The PhD studentship will evolve around researching the potential effects that bacteriophages (phages) have on the human immune system. The discovery of antibiotics marked a turning point in human medicine in the fight against bacterial infections. Nearly 100 years later the widespread use and over-use of these molecules had led to bacterial strains that are resistant to antimicrobials. Phages, being viruses that infect and kill bacteria, are one of the best alternative options in the fight against these antibiotic-resistant bacterial strains with some successful human trials already completed. However, the potential immune repercussions of fighting bacterial infections with phages are considerably under-researched.The ideal candidate will be a highly motivated individual with aspirations towards conducting scientific research in the area of human immunology. The candidate should hold a high-quality BSc degree in Biology/ Physiology/ Immunology or related subject with accompanied Master’s degree (Immunology or related subject). The candidate needs to be able to research, discuss, design and execute novel experiments within the field of viral, inflammatory and/or bacterial immunology. Experience: Prior experience with human cell culture, general cell culture techniques, and immunological readouts are crucial. Experience with mouse experimentation, molecular biology techniques, microscopy, scientific presentation, and scientific writing are highly desirable alongside fluent-level English speaking and writing.The PhD position will be integrated into the THEME PhD Program of the University of Bonn Medical School. We offer supportive mentoring and a well-equipped laboratory. Successful candidates will be awarded a PhD upon graduation. We offer: The salary will be according to the German salary scale TV-L EG 13 There is also a possibility to use the day-care centre Supplementary benefits in the public sector (pension plan according to VBL)
Zum Stellenangebot

Kaufmännischer Unternehmensberater (m/w/d)

Di. 30.06.2020
Köln
Die Handwerkskammer zu Köln vertritt mit über 250 Beschäftigten die Interessen von mehr als 33.000 Unternehmen. Interessenvertretung, Beratung und Bildung sind unsere Kernaufgaben. Die Handwerkskammer zu Köln sucht kurzfristig als Vertretung einer derzeit in Teilzeit beschäftigten Vollzeitbeschäftigten zunächst befristet bis zum 31.10.2022 einen kaufmännischen Unternehmensberater (m/w/d) für unseren Standort in Bergisch Gladbach/Schildgen in Teilzeit (19,91 Stunden). persönliche Beratung von Handwerksunternehmerinnen und -unternehmern in allen Belangen der kaufmännischen Unternehmensführung im Rheinisch-Bergischen Kreis, vertretungsweise auch in anderen Gebieten des Kammerbezirks persönliche Beratung von Existenzgründerinnen und -gründern Verfassen von Fachartikeln, Vorträgen und Seminaren zu kaufmännischen Themen Organisation von Veranstaltungen Mitarbeit in fachspezifischen Arbeitskreisen und Gremien, idealerweise auch im Bereich Gesundheitsmanagement, Gesundheitshandwerke erfolgreich abgeschlossenes wirtschaftswissenschaftliches Studium mit Diplom- oder Masterabschluss; bei einem Bachelorabschluss ist zusätzlich Berufserfahrung mit mittelständischen Unternehmen erforderlich Bereitschaft zu wechselnden Einsatzorten innerhalb des Kammerbezirks und zu Beratungen vor Ort in den Betrieben innerhalb des Kammerbezirks; Führerschein sehr gute Kenntnisse in der Anwendung von MS-Office-Produkten Bereitschaft zum Besuch von Weiterbildungsveranstaltungen bundesweit offene und freundliche Art, gute Umgangsformen sowie souveränes und dienstleistungsorientiertes Auftreten strukturierte Arbeitsweise ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet; Arbeiten im Team Bezahlung je nach Qualifikation nach Entgeltgruppe 12/13 TV-L vergünstigtes Jobticket vermögenswirksame Leistungen und Weihnachtsgeld betriebliche Altersvorsorge Weiterbildungsmöglichkeiten verschiedene Sportkurse
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter Meistercampus (m/w/d)

Di. 30.06.2020
Köln
Die Handwerkskammer zu Köln vertritt mit über 250 Beschäftigten die Interessen von mehr als 33.000 Unternehmen. Interessenvertretung, Beratung und Bildung sind unsere Kernaufgaben. Die Handwerkskammer zu Köln sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Sachbearbeiter (m/w/d) zur organisatorischen Vor- und Nachbereitung von Vorbereitungslehrgängen auf die Meisterprüfung und Lehrgänge der fachlichen Weiterbildung für unser Fortbildungszentrum in Köln-Ossendorf in Vollzeit (39,83 Stunden). Die Stelle ist zunächst bis zum 31.01.2021 befristet.u.a. die Akquise und persönliche Beratung von Teilnehmern (m/w/d) vom Erstkontakt bis zum Vertragsabschluss. Sie sind zuständig für die Organisation und Moderation von Informationsveranstaltungen – auch außerhalb der üblichen Arbeitszeiten – in Präsenzform bzw. in digitalen Formaten. Die Teilnehmer (m/w/d) werden von Ihnen aktiv während ihrer Lehrgänge bei der Handwerkskammer zu Köln betreut und beraten. erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d) oder zum Kaufmann für Büromanagement (m/w/d) Erfahrungen in der Fort- und Weiterbildung sehr gute Kenntnisse in der Anwendung eines Lehrgangsverwaltungsprogrammes sehr gute MS-Office-Kenntnisse Sie überzeugen durch ihre offene und freundliche Art, sind kommunikationsstark und arbeiten sehr strukturiert und zielorientiert Sie übernehmen gerne Verantwortung, arbeiten selbständig und sind belastbar Sie verfügen über eine kundenorientierte Umgangsweise und sind teamfähig Bezahlung nach Entgeltgruppe 9a TV-L vergünstigtes Jobticket vermögenswirksame Leistungen Weihnachtsgeld betriebliche Altersvorsorge Weiterbildungsmöglichkeiten verschiedene Sportkurse (Rückenfit und Faszientraining) eigene Kantine gute Lage in Köln-Ossendorf mit  Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter/-innen Abrechnung und Zahlbarmachung (w/m/d)

Di. 30.06.2020
Königswinter, Köln
Die Bundesanstalt für Post und Telekommunikation (BAnst PT) ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts im erweiterten Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Finanzen mit Sitz in Bonn. Qualität und Engagement bilden die Basis für unseren Service: Als Bundesbehörde sind wir Dienstleister für 270.000 Versorgungsempfänger/innen von Post, Telekom und DB Privat- und Firmenkundenbank AG. Wir bieten Ihnen ein vielseitiges und anspruchsvolles Tätigkeitsfeld. Zur Verstärkung unseres Fachbereichs 53 (Abrechnung und Zahlbarmachung) suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet für 1 Jahr, am Dienstort Bonn/Königswinter und/oder Köln mehrere: Mitarbeiter/-innen Abrechnung und Zahlbarmachung (w/m/d) Bearbeitung von Steuersachverhalten Bearbeitung von Sozialversicherungssachverhalten Erstellung von Bescheinigungen und Schriftverkehr Bearbeitung und Buchungen im SAP System Arbeiten mit einem Workflow-System abgeschlossene Berufsausbildung im kaufmännischen Bereich oder vergleichbare Qualifikation fundierte Kenntnisse der Standardsoftware MSOffice, insbesondere Excel und Word Kenntnisse im Bereich der Gleichstellung von Frauen und Männern* Kenntnisse im Bereich des Schwerbehindertenrechts* *oder die Bereitschaft, sich diese Kenntnisse anzueignen. Die BAnst PT unterstützt Sie bei der Teilnahme an entsprechenden Qualifizierungsmaßnahmen. Weitere erforderliche Qualifikationen gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen Diskretion und Vertraulichkeit Termintreue Belastbarkeit Teamfähigkeit und Flexibilität Eigeninitiative und Engagement Leistungs- und Lernbereitschaft eigenverantwortliche Arbeitsweise abwechslungsreiche Tätigkeit in einem guten Betriebsklima zahlreiche Möglichkeiten der individuellen Fort- und Weiterbildung (z.B. Fachseminare) vielfältige Perspektiven innerhalb der Behörde sehr gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie flexible Arbeitszeit vergünstigtes Ticket im regionalen Verkehrsverbund Mentoring-Programm, regelmäßige Gespräche zur Personalentwicklung Gesundheitsmanagement
Zum Stellenangebot


shopping-portal