Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Öffentlicher Dienst & Verbände: 288 Jobs in Alfter

Berufsfeld
  • Projektmanagement 25
  • Teamleitung 22
  • Leitung 21
  • Netzwerkadministration 19
  • Systemadministration 19
  • Angestellte 15
  • Gruppenleitung 15
  • Justiziariat 11
  • Rechtsabteilung 11
  • Bauwesen 10
  • Sachbearbeitung 10
  • Assistenzberufe 9
  • Beamte Auf Bundesebene 9
  • Gesundheits- und Krankenpflege 9
  • Praxispersonal 9
  • Weitere: It 8
  • Abteilungsleitung 7
  • Assistenz 7
  • Bereichsleitung 7
  • Beamte Auf Landes- 6
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 259
  • Ohne Berufserfahrung 158
  • Mit Personalverantwortung 24
Arbeitszeit
  • Vollzeit 267
  • Teilzeit 154
  • Home Office 104
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 212
  • Befristeter Vertrag 51
  • Ausbildung, Studium 23
  • Studentenjobs, Werkstudent 5
  • Berufseinstieg/Trainee 3
  • Freie Mitarbeit/Projektmitarbeit 1
Öffentlicher Dienst & Verbände

Berater*in Impfstoffproduktion in Afrika

Fr. 24.09.2021
Bonn
Als Bundesunter­nehmen unter­stützt die GIZ die Bundes­regierung dabei, ihre Ziele in der inter­natio­nalen Zusam­men­arbeit für nach­haltige Entwicklung zu erreichen. Für unseren Standort Bonn suchen wir einenBerater*in Impfstoffproduktion in AfrikaJOB-ID: V000045845Einsatzzeitraum:  15.10.2021 - 31.08.2023Art der Anstellung:  (Voll- oder Teilzeit)BACKUP Gesundheit ist ein globales operatives Vorhaben, welches weltweit Partnerländer bei HIV-, Tuberkulose- und Malariakontrolle sowie bei der Stärkung ihrer Gesundheitssysteme mit Mitteln v.a. aus multilateralen Fonds (GFATM, Gavi u.a.) unterstützt.Eine neue Komponente im Vorhaben zielt auf die Verbesserung der Rahmenbedingungen für die lokale Impfstoffherstellung in Afrika. Hierzu ist geplant, weltweit, jedoch mit Fokus auf die Ent­wicklungen in Afrika, mit wichtigen Partnern auf allen Ebenen, insbesondere auch African Centers for Disease Control und der designierten African Medicines Agency  zusammenzuarbeiten und die Umsetzung der neuen Partnerschaft für die lokale Herstellung von Impfstoffen in Afrika mit ihren Arbeitssträngen im Bereich Regulierung von Arzneimitteln und Medizinprodukten, Qualitäts­sicherung, Technologietransfer, Fachkräfteausbildung sowie Zusammenarbeit mit der Wirtschaft zu unterstützen.Darüber hinaus sind die Einbindung der Zivilgesellschaft, Geschlechtergerechtigkeit und Menschen­rechte Querschnittsthemen in allen Handlungsfeldern.Ihre Aufgaben:Einschätzen von Möglichkeiten für die Entwicklungszusammenarbeit, Kommentierung technischer Konzepte für die Zusammenarbeit mit dem Privatsektor, um die lokale Impfstoff­herstellung in Afrika weiterzuentwickelnHerstellung und Pflege von Kontakten mit verschiedenen Partnern und Projekten innerhalb und außerhalb der GIZ und auf verschiedenen Ebenen (national, europäisch, regional und global), um den potenziellen Beitrag des Privatsektors zur lokalen Impfstoffherstellung, die Entwicklung regionaler Produktionszentren in Afrika und den Technologietransfer für die lokale Produktion, einschließlich der Entwicklung von Humanressourcen, einzuschätzen, zu gestalten und zu erweiternZusammenarbeit mit relevanten Akteuren, Förderung des Austauschs, der Koordination und der Zusammenarbeit zwischen relevanten Stakeholdern, z.B. durch Moderation privat-öffentlicher Dialoge, und  Bildung und Ausbau von Netzwerken und Allianzen zur Unterstützung der lokalen Impfstoffherstellung in AfrikaErstellen von technischen und politischen Präsentationen, Beiträgen zu Diskussionspapieren, Meetings, Konferenzen u. ä. sowie Zusammenfassungen für die Öffentlichkeit und das BMZErstellen von Zusammenfassungen, Kommentaren, Veröffentlichungen, und Beiträge zu Reden für das BMZZusammenarbeit mit anderen Projekten und Einheiten und Koordination der Beiträge innerhalb der GIZ und, falls erforderlich, mit der KfW -Gelegentliche Reisen in Länder Afrikas können erforderlich seinBeitrag zu weiteren Teamaufgaben wie z. B. Berichterstattung, Monitoring und Evaluierung, Wissens­management, je nach BedarfAbgeschlossenes Studium der Volkswirtschaftslehre, der Wirtschaftswissenschaften, der pharmazeutischen Produktion oder ein gleichwertiger Abschluss; oder Master in Pharmakologie, Medizin (Staatsexamen), Biomedizinischen Wissenschaften, Biotechnologie, Pharmazie.Bei primärer Qualifikation im Bereich der Gesundheitswissenschaften/(Public) Health oder ähnlich sind Erfahrungen im Wirtschaftswissenschaftlichen Kontext erwünscht und umgekehrtMehrjährige Erfahrung in der (bio) pharmazeutischen Industrie oder praktische Berufserfahrung im pharmazeutischen Sektor in LMICVertiefte Kenntnisse des Umfelds der Impfstoffproduktion, der wichtigsten Akteure und ihrer Interessen, Institutionen und Organisationen im Bereich der Gesundheit, Impfstoff-Forschung und Entwicklung, Transfer von Forschung in die Produktion und Kommerzialisierung, Prozesse einschließlich Produkt- und Prozessregulierung/QM/ Marktzugang und pharmazeutischen und öffentlichen PolitikFähigkeit, sich im politischen Dialog und in Verhandlungen für einen Mehrwert beim Zugang zu Impfstoffen zu engagierenStrategisches Denken und starke Analysefähigkeiten, Fähigkeiten zur Nutzung verschiedener Techniken zur Einbindung von Stakeholdern (einschließlich virtueller Konferenzen/Workshops)Hervorragende Schreib-, Präsentations-, Moderations-, Kooperations- und Koordinations­fähigkeiten erforderlich, Fähigkeit zur Arbeit in einem vielfältigen und multi­kulturellen TeamSprachkenntnisse: Deutsch und Englisch verhandlungssicher, gute Sprachkenntnisse in Französisch sind wünschenswert
Zum Stellenangebot

Softwarearchitektin/Softwarearchitekt (m/w/d)

Fr. 24.09.2021
Bonn
In der Abteilung Informationstechnik des Bundesamts für Justiz ist demnächst eine unbefristete Stelle als Softwarearchitektin/Softwarearchitekt (m/w/d) im Referat V 2 (IT-Anforderungsmanagement; Softwareentwicklung), Sachgebiet V 22 (Softwarearchitektur, Realisierung) zu besetzen. Das Bundesamt für Justiz als zentrale Dienstleistungsbehörde der Justiz nimmt wichtige Aufgaben im Bereich des internationalen Rechtsverkehrs wahr und bietet zugleich umfassende justizbezogene Dienstleistungen für die Bürgerinnen und Bürger. Es verfügt über eine moderne und komplexe IT-Landschaft. Mit Unterstützung der Informationstechnik werden unter anderem die bundesweit genutzten Justizregisterverfahren „Bundeszentralregister“, „Gewerbezentralregister“ und „Zentrales Staatsanwaltschaftliches Verfahrensregister“ sowie verschiedene Workflow-Anwendungen mit einer wachsenden Zahl von nationalen und internationalen Schnittstellen betrieben. Der Schwerpunkt Ihrer Tätigkeit ist die Mitarbeit in IT-Projekten für die Neu- und Weiterentwicklung der Fachverfahren des Bundesamts für Justiz. Operative Projektmitarbeit in einem kollegialen Team Entwurf und Weiterentwicklung der strategischen Software-Architekturen des BfJ Beratung von fachlichen Entscheidungsträgerinnen oder Entscheidungsträgern zu Fragen der technischen und wirtschaftlichen Umsetzbarkeit von Anforderungen konzeptionelle Überführung fachlicher Anforderungen in technische Spezifikationen unter Einbeziehung von Standardsoftware und individuell entwickelten Softwaremodulen Begleitung der Umsetzung fachlicher Anforderungen in zentralisierten, dienstbasierten Software-Architekturen u.a. auf der Basis von Dokumentenmanagementsystemen, Applikationsservern und Datenbanken Qualitätssicherung und Bewertung von Konzepten und Lösungen, die durch externe Dienstleistungsunternehmen entwickelt wurden Erstellung und Pflege technischer Dokumentationen und Handbücher Beratung und Mitwirkung bei Ausschreibungen Mindestens abgeschlossenes (Bachelor-)Studium der Fachrichtung Informatik, Wirtschaftsinformatik, Mathematik, Physik, Elektrotechnik, Nachrichtentechnik oder eine vergleichbare Qualifikation mit IT-Bezug Erfahrung mit modernen Programmiersprachen, Softwarearchitekturen und den dazugehörigen Plattformen (z.B. JBoss/WildFly/Tomcat, Java [EE], C++, C#, JavaScript oder .Net) Erfahrung bei der Mitarbeit in IT-(Software-)Projekten Kenntnisse im Bereich der IT-Sicherheit und im IT-Grundschutz BSI Kenntnisse im Bereich der Softwaremodellierung (UML, BPMN) gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift Berufserfahrungen z.B. als Softwareentwicklerin oder Softwareentwickler oder in der Softwarearchitektur sind wünschenswert schnelle Auffassungsgabe, ausgesprochene Fähigkeiten zur logischen und kreativen Problemlösung und ein ausgebildetes Denkvermögen ausgeprägte Teamorientierung und Kooperationsfähigkeit, Empathie und gewissenhafte und serviceorientierte Arbeitsweise sowie Kommunikationsfähigkeit sicheres und freundliches Auftreten Bereitschaft zur Teilnahme an gelegentlichen Dienstreisen und zur Fortbildung Bereitschaft, sich auch in juristische Fragestellungen einzuarbeiten eine Erklärung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz bzw. die Bereitschaft, sich einer Sicherheitsüberprüfung (SÜ2) zu unterziehen (Einstellung erst nach bestandener Sicherheitsüberprüfung) Für Tarifbeschäftigte ist die Stelle nach der Entgeltgruppe 12 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst, Bereich Bund bewertet. Es wird derzeit eine IT-Fachkräftezulage gewährt. Die spätere Übernahme in ein Beamtenverhältnis wird von Seiten des Bundesamts für Justiz angestrebt. Für Beamtinnen und Beamte stehen Planstellen bis zur Besoldungsgruppe A 12 Bundesbesoldungsgesetz zur Verfügung. Eine Nachbesetzung ist bei Eintritt der Finanzneutralität möglich. Die Beschäftigung erfolgt im Wege der Abordnung mit dem Ziel der Versetzung. Das Bundesamt für Justiz ist bestrebt, den Anteil von Frauen im Bereich Informationstechnik zu erhöhen, und fordert daher qualifizierte Bewerberinnen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleicher Eignung werden Frauen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz bevorzugt berücksichtigt. Das Bundesamt für Justiz hat sich die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zum Ziel gesetzt; die personellen und organisatorischen Möglichkeiten für Teilzeitarbeit werden bei Eingang entsprechender Bewerbungen geprüft. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt; von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind ausdrücklich erwünscht. Sofern Sie einen ausländischen Berufsabschluss erlangt haben, fügen Sie Ihren Bewerbungsunterlagen einen Nachweis über die Anerkennung des Abschlusses durch die Zentrale für ausländisches Bildungswesen der Kultusministerkonferenz bei. Weitere Informationen können der Internetseite der Zentralstelle für ausländische Bildungswesen unter kmk.org/zab entnommen werden. Bei Vorliegen der rechtlichen Voraussetzungen werden Trennungsgeld, Reisebeihilfen und Sonderurlaub für Familienheimfahrten nach Maßgabe der Trennungsgeldverordnung und der Sonderurlaubsverordnung gewährt. Es besteht die Möglichkeit, ein Großkundenticket (Jobticket) zu erwerben.
Zum Stellenangebot

Jugendbildungsreferent_in (m/w/d)

Do. 23.09.2021
Köln
Die komba gewerkschaft nrw sucht zum 01.01.2022 eine_n Jugendbildungsreferent_in Die komba gewerkschaft ist die einzige deutsche Fachgewerkschaft für Beschäftigte der Kommunen, ihrer privatisierten Dienstleistungsunternehmen und der entsprechend im Landesdienst Tätigen. Die komba gewerkschaft organisiert über 90.000 Mitglieder. Die komba jugend ist die unabhängige Jugendorganisation der komba gewerkschaft. Sie vertritt die Interessen der jungen Beschäftigten von 16-30 Jahren. Hauptaufgabengebiet (30h/W) wird die Betreuung der komba jugend in NRW sein. In ihr sind ca. 40 Jugendgruppen organisiert. Geleitet wird sie von einem motivierten ehrenamtlichen Jugendvorstand. Hinzu kommen 10h/W zur Begleitung der komba jugend auf Bundesebene. Die komba jugend bund betreut und vernetzt die 16 Landesjugenden.Die vielen Ideen der komba jugend rund um gewerkschaftspolitische Positionen und Kontakte, Seminarinhalte und -gestaltung, Jugendbildungsarbeit und Stärkung des Ehrenamts wollen mit Ihnen gemeinsam entwickelt und umgesetzt werden. Deshalb suchen wir einen kontaktfreudigen und strukturierten Menschen, der die Vorstandsarbeit eng begleitet und zugleich die Bedarfe vor Ort im Blick hat. Ihre Aufgaben: Enge Zusammenarbeit mit dem ehrenamtlichen Jugendvorstand Stärken der ehrenamtlichen Strukturen durch Beratung, Schulung und Konzeptentwicklung Inhaltliche und methodische Qualifizierung der Ehrenamtlichen Kooperation und Netzwerkbildung mit Verbänden und Politik Entwicklung und Umsetzung von Seminarkonzepten Organisation und Durchführung von Gremiensitzungen und Vernetzungstreffen Organisatorische Begleitung der komba jugend Abgeschlossenes Studium im pädagogischen oder geistes-/sozialwissenschaftlichen Bereich oder eine vergleichbare Qualifikation Eigenständiges und organisiertes Handeln im eigenen Aufgabengebiet Strategisches und konzeptionelles Denken Kompetenzen im Leiten und Gestalten von Gruppenprozessen Bereitschaft zur Arbeit am Abend und Wochenende sowie zu Reisetätigkeiten Reflektierte demokratische Haltung Wünschenswert sind gewerkschaftspolitisches Know-how, Erfahrungen in der (Erwachsenen-) Bildungsarbeit und mit Verbandsstrukturen Ein vielseitiges Arbeitsgebiet mit einem hohen Maß eigenständigen Agierens Ein motiviertes (ehrenamtliches) Team Zuverlässige Begleitung durch die Geschäftsbereichsleitung Eine unbefristete Vollzeitstelle (40h/W) An den TVöD angelehnte Vergütung Attraktive Sozialleistungen (Zusatzversicherung, Jobticket etc.) Individuelle Fortbildungsmöglichkeiten
Zum Stellenangebot

Personalreferentin/Personalreferenten (w/m/d) Schwerpunkt Personalmarketing

Do. 23.09.2021
Hürth, Rheinland
Sie möchten Ihre Expertise innerhalb der Personalwirtschaft gezielt für das Personalmarketing und die strategische Personalgewinnung einsetzen? Die Arbeit in einem sinnstiftenden Umfeld ist Ihnen zudem ein besonderes Anliegen? Dann finden Sie in unserem renommierten Mandanten – dem Caritasverband für den Rhein-Erft-Kreis e.V. – den passenden Arbeitgeber! Im Zuge einer neugeschaffenen Position sucht conQuaesso® JOBS zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Hürth eine*n Personalreferentin/Personalreferenten(w/m/d) Schwerpunkt Personalmarketing. Sie sind federführend für die Professionalisierung des Personalmarketings zuständig und entwickeln Konzepte und Instrumente weiter, um potenzielle Mitarbeitende am Markt zu erreichen Sie übernehmen die Verantwortung für den gesamten Recruiting-Prozess, von der adressatengerechten Anzeigenerstellung bis hin zur Steuerung der Personalauswahl Sie sind aktiv an der strategischen Personalplanung des Gesamtverbands beteiligt Sie arbeiten vertrauensvoll und verbindlich mit Führungskräften sowie weiteren Anspruchsgruppen zusammen Sie verfügen über eine akademische Qualifikation oder eine vergleichbare Ausbildung mit dem Schwerpunkt Personal Sie können einschlägige Berufserfahrung im Auf- und Ausbau ganzheitlicher Recruiting-Strategien vorweisen Sie vereinen einen ausgeprägten Innovationsgeist und digitale Affinität mit einer vorausschauenden und strukturierten Arbeitsweise Sie sind teamorientiert, kommunikationsstark und bringen Leidenschaft für die Weiterentwicklung von Personalthemen mit Sie verfügen über großen Gestaltungsspielraum Ihre Ideen hinsichtlich innovativer Personalmarketing- und Recruiting-Strategien frei zu entfalten Sie finden eine mitarbeiterorientierte und kollegiale Organisationskultur vor, die von Empathie und Respekt geprägt ist Es erwartet Sie ein unbefristeter Arbeitsplatz bei einem familienfreundlichen Arbeitgeber mit flexiblen Arbeitszeiten sowie einem Lebensarbeitszeitkonto Sie erhalten ein attraktives Vergütungspaket nach AVR inkl. Altersversorgung und zahlreichen weiteren Vorzügen
Zum Stellenangebot

Veranstaltungskauffrau/-mann (m/w/d) für den Bereich Kongress- und Eventmanagement

Do. 23.09.2021
Frechen
Der Deutsche Bundesverband für Logopädie e.V. (dbl) sucht zum 1. Dezember 2021 oder früher eine/n Veranstaltungskauffrau/-mann (m/w/d) für mind. 30 Stunden/Woche für die Abteilung Kongress- und Eventmanagement. Die Stelle ist als Elternzeitvertretung ausgeschrieben und somit befristet für die Elternzeit der Arbeitnehmerin. Als größter Berufs- und Fachverband in der Logopädie sind wir die Interessenvertretung von rund 10.000 Logopädinnen und Logopäden gegenüber Politik und Selbstverwaltung und haben uns verpflichtet, Logopädinnen und Logopäden abwechslungsreiche und interessante Kongresse, Messen und Weiterbildungsmöglichkeiten anzubieten. Eigenständige Übernahme von Teilbereichen der Veranstaltungsorganisation des jährlichen dbl-Kongresses in Zusammenarbeit mit Funktionären und externen Dienstleistern Unterstützung bei der Planung, Durchführung und Nachbereitung des dbl-Jahreskongresses Verantwortung für und Gestaltung von Messeauftritten des dbl Aufbereitung von digitalen Unterlagen und Texten für die Bewerbung von dbl-Veranstaltungen Support bei Mitgliedsanfragen (telefonisch oder per E-Mail) Pflege einzelner Bereiche der dbl-Website (Typo3) und der Kongress-Software Eine Ausbildung als Veranstaltungskauffrau/-mann oder in vergleichbaren Fächern Berufserfahrung in der Veranstaltungsorganisation und Kundenkommunikation Berufserfahrung in der Veranstaltungs- und Messeorganisation Expertise im Umgang mit Customer-Relationship-Management- und Content-Management-Systemen ein hohes Maß an Selbstständigkeit, Flexibilität, Kreativität, Kommunikationsfähigkeit sowie Freude an der Arbeit im Team und Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern Sehr gute EDV-Kenntnisse - insbesondere sehr gute MS-Office-Kenntnisse Selbstständiges Arbeiten, vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten und Raum für eigene Ideen Abwechslungsreiche und anspruchsvolle Aufgaben in einem engagierten Berufs- und Fachverband ein engagiertes und kollegiales Team, das Sie in allen Fragen partnerschaftlich unterstützt Rahmenbedingungen, mit denen wir u. a. die Vereinbarkeit von Familie und Beruf fördern (z. B. Gleitzeit, Homeoffice, Jobticket, Weiterbildungsmöglichkeiten u. a.)
Zum Stellenangebot

Assistenz (m/w/d) für die interdisziplinäre Kommission für Pandemieforschung Vollzeit / Teilzeit

Do. 23.09.2021
Bonn
Wir sind die Selbstverwaltungsorganisation der deutschen Wissenschaft. Getragen von Bund und Ländern ist unser Auftrag die Förderung exzellenter Wissenschaft in allen ihren Zweigen. Unsere Kernaufgabe: die Auswahl der besten Forschungsvorhaben sowie deren Finanzierung und Begleitung. Wenn Sie sich dafür begeistern können, gemeinsam mit 900 Kolleginnen und Kollegen für einen starken Wissenschaftsstandort Deutschland zu arbeiten und den Europäischen Forschungsraum mitzugestalten – herzlich willkommen. Die Gruppe „Geistes- und Sozialwissenschaften 2: Sozial- und Verhaltenswissenschaften“ betreut und begleitet aus fachlicher Sicht die verschiedenen Förderverfahren im Bereich der Sozial- und Verhaltenswissenschaften und nimmt darüber hinaus fachübergreifend koordinierende Aufgaben in der Abteilung „Fachliche Angelegenheiten der Forschungsförderung“ wahr. Zur Verstärkung unserer Gruppe suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Assistenz (m/w/d) für die interdisziplinäre Kommission für Pandemieforschung in Vollzeit oder auch Teilzeit Recherche- und Analysearbeiten für die Arbeit des Gremiums und Aufbereitung dieser Informationen Organisieren interner Besprechungen und von Sitzungen der Kommission, Assistenz bei der Durchführung und Ergebnissicherung (Protokolle) zielgruppengerechtes Aufbereiten wissenschaftlicher Informationen aus der Kommission im Rahmen der die Politik und Öffentlichkeit beratenden Aufgaben des Gremiums Kontaktpflege mit einschlägigen DFG-Gremien, Fachgesellschaften und -verbänden in der Wissenschaft sowie mit Ministerien, Behörden und relevanten gesellschaftlichen Anspruchsgruppen Umsetzung von pandemiebezogenen Maßnahmen im Förderhandeln der DFG erfolgreich abgeschlossenes, einschlägiges Bachelorstudium, z.B. der Gesundheitswissenschaften, der Sozialwissenschaften oder der Philosophie nachweisliches Interesse an disziplinenübergreifenden Themen, idealerweise belegt durch entsprechende Berufserfahrung ausgeprägtes Organisations- und Koordinationsgeschick sehr gute Kommunikationsfähigkeiten und geübter Ausdruck auf Deutsch und Englisch in Wort und Schrift einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß. Wir bieten Ihnen flexible Arbeitszeiten, eine gründliche Einarbeitung in Ihre neuen Aufgaben und fördern Ihre Entwicklung durch ein attraktives Weiterbildungsangebot.Die Vergütung erfolgt entsprechend nach Entgeltgruppe 9b TVöD. Die Stelle ist befristet für 2 Jahre zu besetzen.
Zum Stellenangebot

Büroangestellte*r im Sekretariat (m/w/d) Zentrum für Geburtshilfe und Frauenheilkunde, Abteilung für Senologie/Brustzentrum

Do. 23.09.2021
Bonn
Das Universitätsklinikum Bonn (UKB) ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung mit mehr als 1.306 Planbetten. Unsere mehr als 8.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter übernehmen Aufgaben in Forschung, Lehre und Krankenversorgung sowie im öffentlichen Gesundheitswesen auf höchstem Niveau. Das UKB hat in 2020 den vierthöchsten Case-Mix-Index sowie das beste wirtschaftliche Ergebnis der Universitätskliniken in Deutschland und steht im Wissenschaftsranking (LOMV) auf Platz 1 der Universitätsklinika in NRW. Im Zentrum für Geburtshilfe und Frauenheilkunde, Abteilung für Senologie/Brustzentrum des Universitätsklinikums Bonn ist zum 15.10.2021 folgende Stelle in Vollzeit (38,5 Std./Woche) zu besetzen: Büroangestellte*r im Sekretariat (m/w/d) Die Stelle ist unbefristet zu besetzen.Allgemeine Bürowirtschaft und organisatorische Aufgaben Schriftliche Korrespondenz sowie Postbearbeitung Annahme und Weiterleitung von internen und externen Telefonaten Terminplanung, -koordination und -überwachung Dienstreisen vorbereiten, planen und abrechnen Organisation von Besprechungen inklusive Gästebetreuung Abgeschlossene Ausbildung als Bürokaufrau/-mann oder Medizinische Fachangestellte Gute Computerkenntnisse (Word, Excel, Lotus Notes, Erfahrungen mit dem Patientensystem KAS sind wünschenswert) Schreiben nach Diktat Korrekturen von Publikationen und PowerPoint-Präsentationen Teamfähigkeit Langfristige Bindung und Identifikation mit unserer Klinik Verantwortungsvoll und vielseitig: ein Arbeitsplatz mit großem Gestaltungsspielraum in einem kollegialen Team Sicher in der Zukunft: unbefristeter Arbeitsvertrag und Entgelt nach TV-L EG 6 Flexibel für Familien: flexible Arbeitszeitmodelle, Möglichkeit auf einen Platz in der Betriebskindertagesstätte und Angebote für Elternzeitrückkehrer*innen Vorsorgen für später: betriebliche Altersvorsorge Clever zur Arbeit: Großkundenticket des öffentlichen Nahverkehrs VRS oder Möglichkeit eines zinslosen Darlehens zur Anschaffung eines E-Bikes Bildung nach Maß: geförderte Fort- und Weiterbildung Start mit System: strukturierte Einarbeitung Gesund am Arbeitsplatz: zahlreiche Angebote der Gesundheitsförderung Arbeitgeberleistungen: vergünstigte Angebot für Mitarbeiter*innen Wir setzen uns für Diversität und Chancengleichheit ein. Unser Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Wir fordern deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.
Zum Stellenangebot

Trainee Human Resources (Schwerpunkt Personalwirtschaft und Arbeitsrecht)

Do. 23.09.2021
Köln
Die Malteser sind eine internationale katholische Hilfsorganisation. Wir helfen Menschen in Notlagen, unabhängig von deren Religion, Herkunft oder politischer Überzeugung, in Deutschland und weltweit. In Deutschland engagieren sich fast 50.000 Malteser ehrenamtlich. Mit fast 31.000 hauptamtlichen Mitarbeitern sind die Malteser auch einer der großen Arbeitgeber im Gesundheits- und Sozialwesen. Insbesondere das enge Miteinander von Haupt- und Ehrenamt zeichnet uns aus. Für die Malteser Zentrale mit ca. 400 Mitarbeitenden in Köln suchen wir im Bereich Personal zum 15.11. tatkräftige Unterstützung bei der Beratung und Betreuung der Personalthemen für den Malteser-Verbund in Deutschland.  Als Trainee lernen Sie das ganze Spektrum der Personalarbeit von der Personalwirtschaft, über den Bereich Arbeitsrecht bis hin zu HR-Prozessen und der Personalentwicklung kennen. Sie unterstützen dabei die Personalleitung Deutschland bei der Entwicklung von Strategien, Konzepten und Empfehlungen. unterstützen sie bei der Beratung der regionalen Personaler/innen und entwickeln Handlungsempfehlungen insb. zu arbeitsrechtlichen und personalwirtschaftlichen Fragestellungen hospitieren Sie in unseren Diensten (z.B. im Rettungsdienst, Pflege), um einen guten Eindruck der Tätigkeitsfelder der Malteser zu bekommen lernen Sie die anderen Abteilungen des Ressorts Personal intensiv kennen und unterstützen bei abteilungsübergreifenden Projekten recherchieren Sie eigenständig arbeitsrechtliche Sachverhalte und bereiten sie zielgruppengerecht auf Unterstützen Sie die Personalleitung Deutschland beim Management diverser Personalprojekte (kürzlich z.B. die Begleitung des Aufbaus der Impfzentren aus HR-Sicht) Sie haben Ihr Studium der Rechtswissenschaften (1. oder 2. Staatsexamen), Wirtschaftsrecht oder Personalmanagement/Human Resources mit Schwerpunkt Arbeitsrecht erfolgreich abgeschlossen Sie haben im Rahmen von Werksstudententätigkeiten und/oder Praktika bereits erste Erfahrungen im Personal sammeln können Sie haben Freude an einem hohen Maß an Eigenverantwortung und zählen es zu einer Ihrer Stärken, selbständig Entscheidungen zu treffen Sie verstehen sich als Teamplayer und sind Ihren Kolleginnen und Kollegen ein zuverlässiger Partner bzw. eine Partnerin Ihnen fällt es leicht, auch komplizierte Sachverhalte verständlich und zielgruppengerecht zu präsentieren In den gängigen MS-Office Produkten fühlen sie sich Zuhause (Excel, Word, Outlook) Sie identifizieren sich mit unseren Zielen als katholische Hilfsorganisation eine tarifliche Vergütung nach AVR-Caritas und einen zunächst auf 18 Monate befristeten Arbeitsvertrag mit exzellenten Übernahmechancen 30 Tage Urlaub und ein Tag zur freien Verfügung sowie Urlaubs- und Weihnachtsgeld Ein umfassendes auf das Traineeprogramm zugeschnittenes Weiterbildungspaket an unserer Malteser Akademie  und ein Coachingangebot Regelmäßige Vernetzungstreffen mit anderen Trainees in ganz Deutschland Eine arbeitgeberfinanzierte Altersvorsorge bei der RZVK Ein modernes Arbeitsumfeld mit exzellenter technischer und ergonomischer Ausstattung mit guter Anbindung an ÖPNV Die Perspektive, in einem gesellschaftlich relevanten Bereich zu wirken in einer Organisation, die sich die Hilfe am Nächsten zum Ziel setzt Die Möglichkeit nach Wunsch auch mehrtägig im Homeoffice zu arbeiten
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (m/w/d) für den Bereich "Nachhaltige Waldbewirtschaftung, Holzmarkt" mit Bachelor oder FH-Diplom

Do. 23.09.2021
Bonn
Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) sucht zum nächstmöglichen Termin am Dienstsitz Bonn eine/einen Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (m/w/d) für den Bereich „Nachhaltige Waldbewirtschaftung, Holzmarkt“ mit Bachelor oder FH-Diplom Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) nimmt als oberste Bundesbehörde die Regierungsaufgaben auf den Gebieten Ernährung, Land- und Forstwirtschaft, Fischerei, ländliche Räume, gesundheitlicher Verbraucherschutz und Digitalisierung auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene wahr. Wenn Sie die Zukunft unserer Fachthemen aktiv mitgestalten möchten und sich für eine Tätigkeit an der Schnittstelle zwischen Politik und Verwaltung interessieren, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung.Fachliche Begleitung der Charta für Holz 2.0, unter anderem Projektmanagement im Rahmen der Charta für Holz (Veröffentlichungen, Berichte, Veranstaltungen) u.a. in Abstimmung mit der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) Begleitung der Charta-Gremien (Arbeitsgruppen; Steuerungsgruppe) Holzmarkt: Statistiken, nationale und internationale Warenströme Holz, handelspolitische und sozioökonomische Angelegenheiten, unter anderem Auswertung von Statistiken und Ergebnissen aus Forschungsvorhaben Fachliche Vor- und Nachbereitung von Gremiensitzungen auf nationaler und internationaler Ebene Recherche und Aufbereitung von Daten und Fachinformationen für Stellungnahmen und Anfragen sowie für die Pressestelle und Kommunikationsreferate des BMEL, u.a. in fachlicher Abstimmung mit dem Thünen-Institut Holzschutz, Emission aus Holz, Umwelt-, Arbeits- und Gesundheitsschutz in der Holzwirtschaft, unter anderem Auswertung der Fachpresse Einholen, Bewertung und Abstimmung von Stellungnahmen zu nationalen und europäischen Regelungsvorhaben unter Einbeziehung der Expertise der Ressortforschung Konzepte und Maßnahmen zur Forschung, Entwicklung und Förderung einschließlich flankierender Öffentlichkeitsarbeit Initiierung, Entwicklung und Bewertung relevanter Programme, Ausschreibungen und Vorhaben im Bereich Forst- und Holzwirtschaft Ein mindestens mit befriedigend abgeschlossenes Studium der Forstwirtschaft/-wissenschaft, Holzwirtschaft oder vergleichbarer Fachrichtung (Bachelor oder FH-Diplom). Deutschkenntnisse auf muttersprachlichem Niveau und gute englische Sprachkenntnisse Darüber hinaus von Vorteil Weitergehende Kenntnisse im Bereich Holzwirtschaft/Holzverwendung Kenntnisse und berufliche Erfahrung an der Schnittstelle zwischen Forstwirtschaft und Holzwirtschaft Abgeschlossene Laufbahnprüfung für den gehobenen Forstdienst bzw. erfolgreich absolviertes Trainee-Programm Darüber hinaus setzen wir voraus, dass Sie über ein gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen und über Verhandlungsgeschick verfügen sowie gerne und gut mit anderen Menschen zusammenarbeiten, sich engagieren und Eigeninitiative mitbringen. Eine unbefristete Einstellung als Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter. Die Eingruppierung erfolgt je nach Qualifikation und Aufgabenübertragung in die Entgeltgruppen 10 oder 11 TVöD. Beamtinnen und Beamte sind aus stellenplanmäßigen Gründen bis Besoldungsgruppe A 12 BBesO bewerbungsfähig. Es bestehen grundsätzlich Beförderungsmöglichkeiten bis Besoldungsgruppe A 13g BBesO. Darüber hinaus wird eine Stellenzulage der obersten Bundesbehörden (Ministerialzulage) gezahlt. Aussicht auf eine Verbeamtung (bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen frühestens nach einem Jahr). Eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit; ein Beschäftigungsumfeld, das durch einen kooperativen Arbeitsstil geprägt ist; ein umfangreiches Fortbildungsangebot, das sowohl fachliche als auch persönliche Weiterbildungen beinhaltet; ein umfangreiches betriebliches Gesundheitsmanagement einschließlich einer aktiven Sportgemeinschaft. Flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit, bis zu 50 % der wöchentlichen Arbeitszeit mobil zu arbeiten zahlreiche Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf (z. B. Kinderbetreuungsmöglichkeiten und Teilzeitmodelle) Einsatzmöglichkeiten in verschiedenen Bereichen des Ministeriums sowie für eine gewisse Zeit internationale Verwendungen z.B. Deutsche Botschaft Washington oder Ständige Vertretung Brüssel.
Zum Stellenangebot

Ingenieur als Referent (m/w/d) gewerbliche und industrielle Gasanwendung

Do. 23.09.2021
Bonn
Wir suchen in Vollzeit und unbefristet einen Ingenieur als Referent (m/w/d) gewerbliche und industrielle Gasanwendung Gase und Gasinfrastrukturen sind zentrale Elemente des Energiesystems von morgen und Beschleuniger der Klimaschutzziele. Die intelligente Verknüpfung der Strom- und Gasnetze sowie der Einsatz modernster Power-to-Gas-Technologien leisten einen entscheidenden Beitrag zu einer erfolgreichen Energiewende. Der DVGW ist als Kompetenznetzwerk mit über 14.000 Mitgliedern technisch-wissenschaftlicher Begleiter der Energie­wende und beratender Experte für die Politik. Gestaltung der Innovationen im Fachgebiet „Gewerbliche und industrielle Gasanwendungen“ insbesondere im Hinblick auf technische Herausforderungen, Sicherheitsanforderungen und effiziente Anwendungstechnologien. Intensive Beschäftigung mit modernen Gasanwendungen, wie modernen Thermoprozessanlagen, Strahlern und Warmlufterzeuger, Wärmepumpen und Energieerzeugungsanlagen unter Berücksichtigung der Nutzung von Wasserstoff. Gestaltung und Weiterentwicklung der Technischen Regelsetzung und Normung (DVGW, DIN, CEN, ISO) im Fachgebiet Betreuung der DVGW-Gremien und NAGas-Gremien, Mitarbeit in nationalen und europäischen Gremien und Institutionen Kompetenter Ansprechpartner gegenüber Mitgliedsunternehmen, Institutionen, Verbänden und Öffentlichkeit Ausarbeitung von Berichten, Analysen, Stellungnahmen, Fachvorträgen und Fachveröffentlichungen Kommunikation und Vertretung der vorgenannten Aufgabengebiete Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Ingenieur- oder Naturwissenschaften, Sie brennen für die Themen der Energiewende Sie bringen idealerweise erste Berufserfahrung auf dem Gebiet der Gastechnik, Energietechnik oder industriellen Gasanwendung mit Sie haben eine Affinität zur Technische Regelsetzung und Normung Sie zeichnen sich durch eine verantwortungsbewusste und selbstständige Arbeitsweise aus und arbeiten gerne projektorientiert Sie besitzen ein gutes Zeit- und Projektmanagement und bringen darüber hinaus Moderationsfähigkeiten und diplomatisches Geschick mit Sie verfügen über gute bis sehr gute schriftliche und mündliche kommunikative Fähigkeiten in deutscher und englischer Sprache Eine ausgeprägte Teamfähigkeit und Belastbarkeit runden Ihr Profil ab Zudem bringen Sie eine Reisebereitschaft mit abwechslungsreicher Arbeitsalltag ständige berufliche und persönliche Entwicklung faire Vergütung mit vielfältigen Nebenleistungen regelmäßige Fort- und Weiterbildung sehr gutes Arbeitsklima mit netten und motivierten Kolleginnen und Kollegen flexible Arbeitszeiten und Home-Office moderne Büros mit Klimaanlagen hauseigene Tiefgaragen und Parkdecks Möglichkeit Jobradleasing Dusch- und Umkleideraum für Radfahrer mit Werkzeugschrank sowie Ladestationen für E-Bikes Betriebsrestaurant mit einer Vielzahl an ständig wechselnden Gerichten
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: