Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Öffentlicher Dienst & Verbände: 22 Jobs in Bad Lausick

Berufsfeld
  • Abteilungsleitung 5
  • Bereichsleitung 5
  • Leitung 4
  • Teamleitung 4
  • Weitere: Ingenieure und Technische Berufe 3
  • Angestellte 2
  • Bauwesen 2
  • Beamte Auf Landes- 2
  • Projektmanagement 2
  • Sachbearbeitung 2
  • Kommunaler Ebene 2
  • Arbeitsmedizin 1
  • Assistenz 1
  • Berufsschule 1
  • Betriebs- 1
  • Elektronik 1
  • Elektrotechnik 1
  • Feuerwehr 1
  • Filialleitung 1
  • Fotografie 1
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 22
  • Ohne Berufserfahrung 7
  • Mit Personalverantwortung 6
Arbeitszeit
  • Vollzeit 20
  • Teilzeit 7
  • Home Office 4
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 19
  • Arbeitnehmerüberlassung 1
  • Befristeter Vertrag 1
  • Franchise 1
Öffentlicher Dienst & Verbände

Landespfleger/innen (m/w/d) oder Landschaftsplaner/innen (m/w/d) oder vergleichbarals Technische/n Sachbearbeiter/innen (m/w/d)

Di. 24.11.2020
Leipzig, Bonn
Das Fernstraßen-Bundesamt (FBA) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für verschiedene Referate der Abteilung P – „Anhörungs- und Planfeststellungsbehörde“, unbefristet, mehrere Landespflegerinnen / Landespfleger (m/w/d) oder Landschaftsplanerinnen / Landschaftsplaner (m/w/d) oder vergleichbar als Technische Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter (m/w/d)Der Dienstort ist wahlweise Leipzig, Bonn oder Hannover.Referenzcode der Ausschreibung 20202053_9339 Mit der Reform der Auftragsverwaltung werden ab dem 01.01.2021 die Bundesautobahnen nicht mehr in der Auftragsverwaltung, sondern in der Bundesverwaltung geführt. Mit dem Fernstraßen- Bundesamt (FBA) ist eine neue Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) zum 01.10.2018 errichtet worden, welche im hoheitlichen Bereich der Bundesfernstraßenverwaltung eng mit dem BMVI, der ebenfalls neu gegründeten Autobahn GmbH und mit den Ländern zusammenarbeiten wird. Das FBA hat seinen Hauptsitz in Leipzig sowie drei Standorte in Bonn, Gießen und Hannover.Die Abteilung P des Fernstraßen-Bundesamtes wird mit den Aufgaben der Anhörungs- und Planfeststellungsbehörde betraut sein. Sie besteht aus einem Grundsatzreferat am Standort Leipzig sowie aus vier regionalen Anhörungs- und Planfeststellungsreferaten in Leipzig, Bonn, Gießen und Hannover. In den regionalen Anhörungs- und Planfeststellungsreferaten erwarten Sie im Wesentlichenfolgende Aufgaben: Selbstständige Durchführung und Schlusszeichnung von Planfeststellungsverfahren nach § 17 Bundesfernstraßengesetz, Planänderungsverfahren nach § 76 Verwaltungsverfahrensgesetz und Plangenehmigungsverfahren nach § 74 Abs. 6 Verwaltungsverfahrensgesetz mit einfachem bis durchschnittlichem landespflegerischen bzw. naturschutzfachlichen Schwerpunkten; dabei insbesondere: Klärung der Zuständigkeit als Planfeststellungsbehörde und für Folgemaßnahmen Beratung mit Vorhabenträgern, Gebietskörperschaften, zuständigen Behörden und sonstigen Beteiligten Prüfung und Bewertung der Planung auf ihre naturschutzfachliche Genehmigungsfähigkeit Festlegung und Prüfung der Antragsunterlagen auf Vollständigkeit und Qualität Abstimmung der Planunterlagen, ggf. Einforderung von Korrekturen und Ergänzungen Durchführung der Benehmensherstellung mit den Trägern öffentlicher Belange Durchführung der Anhörungsverfahren Erarbeitung und Erlass des Planfeststellungsbeschlusses und der Plangenehmigung (Prüfung der Genehmigungsfähigkeit inkl. Umweltverträglichkeits- und Variantenprüfung) Wahrnehmung der planerischen Gestaltungsfreiheit der Behörde im Rahmen einer Gesamtabwägung Vollzugskontrolle Durchführung von Verfahren zur Verlängerung der Gültigkeit von Planfeststellungsbeschlüssen und Plangenehmigungen Selbstständige Durchführung und Schlusszeichnung von Planverzicht nach § 74 Abs. 7Verwaltungsverfahrensgesetz mit landespflegerischen bzw. naturschutzfachlichen Schwerpunkten Zuarbeit zu schwierigen Planfeststellungs- und Plangenehmigungsverfahren, z. B. Prüfung schwieriger Sachverhalte (u. a. zum Naturschutzrecht, Artenschutz), Zusammentragen von Informationen und Grundlagen für die fachliche Beurteilung, Mitwirkung bei der Klärung von Einzelfragen mit landespflegerischem bzw. naturschutzfachlichem Bezug Mitwirkung bei Umweltverträglichkeitsprüfungen Erarbeitung von Stellungnahmen als Träger öffentlicher Belange, z. B. in Raumordnungsverfahren, Planfeststellungsverfahren Dritter oder zu Flächennutzungs- und Bebauungsplänen Im Referat „Grundsatzangelegenheiten“ am Standort Leipzig erwarten Sie neben der Bearbeitung von konkreten Planfeststellungs-, Planänderungs- und Plangenehmigungsverfahren vorrangig u. a. folgende Aufgaben:  Bearbeitung von einfachen Grundsatzfragen und Zuarbeit für die Referentinnen/Referenten (m/w/d) im Rahmen der Planfeststellung mit Natur- und Umweltbezug; dabei insbesondere: Vorbereitung von Entscheidungsgrundlagen, u. a. Erstellung von Gutachten und Stellungnahmen sowie Unterstützung bei der Erarbeitung von Fachbeiträgen für das BMVI Bearbeitung komplexer Anfragen des BMVI, der Bundes- und Landesministerien, desBundesrechnungshofes, aus Politik, von Bürgerinitiativen und Bürgern, einschließlich Vorbereitung von Antwortvorschlägen Erarbeitung von Grundsätzen von planrechtlichen Verfahren nach § 17 Bundesfernstraßengesetz Bearbeitung von Einzelfällen, Unterstützung und Beratung der weiteren Planfeststellungsreferate bei konkreten Verfahren sowie bei technischen Fragen des Umwelt- und Naturschutzrechts im Rahmen von Verwaltungsstreitverfahren Mitwirkung beim Projekt- und Prozessmanagements inkl. Controlling Vorbereitung von Arbeitskreisen mit den Planfeststellungsbehörden der Länder zur weiteren Optimierung und Beschleunigung von Planfeststellungsverfahren sowie mit anderen (Bundes-) Behörden Kooperation und Vernetzung mit Behörden, Universitäten und anderen nationalen und internationalen Forschungsinstitutionen im wissenschaftlichen Kontext Mitarbeit bei der Organisation und Betreuung von Forschungsprojekten Unterstützung der Führungskräfte und Referentinnen/Referenten (m/w/d) bei der Fortentwicklung neuer Gesetze, Verwaltungsvorschriften und Richtlinien, Mitwirkung bei der Erarbeitung des Umweltleitfadens Zwingende Anforderungskriterien:Sie verfügen über einen abgeschlossenen Bachelor- oder Fachhochschulabschluss der Fachrichtung Landespflege oder einer vergleichbaren Fachrichtung (z. B. Landschaftsplanung, Landschaftsentwicklung, Landschaftsgestaltung, Landschaftsarchitektur, Umweltwissenschaften, Biologie) oder Sie sind Beamtin/ Beamter (m/w/d) mit der Befähigung für den gehobenen technischen Verwaltungsdienst in vergleichbarer Fachrichtung. Wichtige Anforderungskriterien: Belastbarkeit und Leistungsmotivation für die besonderen Belange und Herausforderungen beim Aufbau einer neuen Behörde Selbstständigkeit und Initiative sowie Entschlussfreudigkeit und Verantwortungsübernahme Sehr gute Auffassungsgabe sowie gute Denk- und Urteilsfähigkeit Fähigkeit zur Zusammenarbeit Verhandlungs- und Überzeugungsfähigkeit, Durchsetzungsvermögen und Konfliktfähigkeit Antidiskriminierungs- und Gleichstellungsorientierung Verhandlungssichere Deutschkenntnisse für einen sicheren schriftlichen und mündlichen Umgang Berufserfahrung in der Durchführung von Planrechtsverfahren in einer Planfeststellungsbehörde wünschenswert, Verwaltungserfahrung und Kenntnisse des Verwaltungsrechts sind von Vorteil Kenntnisse und Erfahrungen in der Landespflege in Bezug auf Verkehrsprojekte Vertiefte Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich des Umwelt- und Naturschutzrechts, u. a. BNatSchG, UVPG, BImSchG, EU-Recht (z. B. FFH-Richtlinie, Vogelschutzrichtlinie) Führerschein Klasse B Die Dienstposten sind nach Entgeltgruppe 12, Teil III/25 der Anlage 1 des Tarifvertrags über die Entgeltordnung des Bundes bewertet. Beamtinnen und Beamte (m/w/d) werden in ihrem bisherigen Amt (max. Besoldungsgruppe A 12) nach einer vorübergehenden Abordnung versetzt. Bei Vorliegen der haushaltsrechtlichen Voraussetzungen und entsprechender Bewährung ist eine Beförderung bis zur Besoldungsgruppe A 12 möglich. Die genaue Anzahl der zu besetzenden Dienstposten steht unter dem Vorbehalt entsprechend verfügbarer Haushaltsmittel sowie des jeweiligen Besetzungsbedarfes. Besondere Hinweise:Das Fernstraßen-Bundesamt unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Wir bieten unseren Beschäftigten individuelle Arbeitszeitmodelle im Rahmen der geltenden Dienstvereinbarung sowie Teil- und Gleitzeit und bei Bedarf mobiles Arbeiten mit entsprechender technischer Ausstattung. Je nach individuell festgestelltem Bedarf erfolgt eine zielgerichtete Fortbildung. Die Dienstposten sind grundsätzlich zur Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten geeignet. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des §8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten. Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission.
Zum Stellenangebot

Mediengestalter Bild und Ton (w/m/d)

Mo. 23.11.2020
Leipzig
MEDIA Vollzeit Werden Sie Teil einer der spannendsten Vereine im Fußball und verleihen Sie Ihrer Karriere Flügel. Wir stehen für Emotionen, Dynamik, Kreativität und Nähe – auf und neben dem Platz. Unser Content-Team zeigt die Welt der Leipziger Bullen auf den digitalen Kanälen hautnah zum Miterleben. In unserem Team produzieren Sie Video-Content für „BullenTV“ und gestalten so den Einblick ins Vereinsleben von RB Leipzig durch bewegte Bilder aktiv und täglich mit – vom sekundenschnellen Kurzclip bis hin zu ausführlichen Dokumentationen. Unser Verein wurde am 19. Mai 2009 gegründet und nach den Aufstiegen 2010, 2013, 2014 und 2016 sind wir seit der Saison 2016/17 in der 1. Bundesliga angekommen. Doch unser Weg ist noch lange nicht zu Ende. Wir wollen dem Fußball in dieser so sportbegeisterten Stadt nun auch im Oberhaus den Stellenwert geben, den Leipzig und die Region verdient hat und zusammen mit unseren Fans weiterhin fantastische Fußball-Feste feiern. Sind Sie bereit, diesen Weg mit uns zu gehen? Dann werden Sie Teil unserer Mannschaft.Persönliche Stärken einsetzen Verantwortungsbereiche und Aufgaben, in denen etwas bewegt werden kann: PRODUKTION UND SCHNITT VON VIDEO-FORMATEN UNTER VERWENDUNG VERSCHIEDENER KAMERASYSTEME ORGANISATION UND DURCHFÜHRUNG VON DREHARBEITEN VIDEO-CONTENT-BETREUUNG DER ONLINE-KANÄLE VON RB LEIPZIG (SOCIAL-MEDIA-KANÄLE, WEBSITE, APP) WEITER- UND NEUENTWICKLUNG VON VIDEO-FORMATEN TRENDERKENNUNG UND PERMANENTE WEITERENTWICKLUNG DES CONTENTS ANHAND DER NUTZER-ANFORDERUNGEN OPTIMALER EINSATZ VON MUSIK, FARBEN, SCHNITTEN UND MOTIVEN Hier zählen Erfahrung und bisher erbrachte Leistungen Für die Rolle relevant: mind. 2 Jahre Berufserfahrung in der Produktion von Bewegtbild-Content Erfahrung in der Erstellung von Animationen und Grafiken sicherer Umgang mit professioneller Medientechnik (Kamera und Schnitt) sowie den Programmen Adobe Premiere und Adobe After Effects gute Kenntnisse im Umgang mit den Sozialen Medien (v.a. YouTube, Instagram, TikTok) und den kanalspezifischen Bewegtbild-Anforderungen selbständige Arbeitsweise und eigenständiges Durchführen von Projekten ausgeprägte Kommunikationsstärke und Teamfähigkeit Kreativität und Konzeptionserfahrung für Online- und Offline-Formate hohes Maß an Engagement und zeitliche Flexibilität, auch für regelmäßige Wochenendeinsätze Studium im Bereich der Kommunikationswissenschaften oder abgeschlossene Ausbildung zum Mediengestalter ausgezeichnete Deutschkenntnisse und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
Zum Stellenangebot

Technischer Sachbearbeiter (m/w/d) Verkehrsmanagement

Mo. 23.11.2020
Leipzig
Das Verkehrs- und Tiefbauamt ist für die Verkehrssicherheit, die Planung, den Bau und die Unterhaltung des Leipziger Straßennetzes einschließlich der Straßenbrücken verantwortlich. Dies schließt die Beschilderung, Beleuchtung, Regelung durch Lichtsignalanlagen, aber auch die Straßendokumentation und die Erteilung von Gestattungen und Erlaubnissen für die Nutzung der öffentlichen Straßen ein. Neben der Erarbeitung von städtebaulichen Verträgen sowie deren Kontrolle im Vollzug gehört zu den Aufgaben die Heranziehung von Anliegern zur Zahlung von Beiträgen für Straßenbaumaßnahmen. Im Weiteren obliegt dem Amt die Ausschreibung und Vergabe von Planungs-, Bau- und Lieferleistungen. Die generelle Verkehrsplanung umfasst unter anderem den Stadtentwicklungsplan Verkehr und öffentlicher Raum, die Mobilitätsstrategie, den Nahverkehrsplan und den Radverkehrsentwicklungsplan. Das Amt gliedert sich in den Amtsleiterbereich und 8 Abteilungen mit insgesamt ca. 320 Mitarbeitern.  Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Verkehrs- und Tiefbauamt, Abteilung Straßenverkehrsbehörde/Verkehrsmanagement, eine/-n Technische/-n Sachbearbeiter/-in Verkehrsmanagement technische Überwachung und Absicherung des Betriebes des zentralen Verkehrsrechners zur Überwachung und Steuerung von Lichtsignalanlagen sowie des Parkleitsystems in der Stadt Leipzig einschließlich der angeschlossenen Steuerungs- und Kommunikationseinrichtungen Durchführung straßenverkehrsrechtlicher Anordnungen mit Hilfe des zentralen Verkehrsrechners zur Erfüllung verkehrlicher Aufgaben technische Überwachung und Absicherung des Betriebes der zentralen Rechnerkomponente des mit dem Umland existierenden Verkehrsmanagementsystems einschließlich der technisch integrierten Kommunikationseinrichtungen eigenständige Entscheidung über Steuerungsabläufe an Lichtsignalanlagen und anderen verkehrslenkenden technischen Einrichtungen entsprechend der aktuellen Verkehrssituation Einleitung verkehrssteuernder und verkehrslenkender Maßnahmen in Abstimmung mit den Straßenverkehrsbehörden des Umlandes und den Polizeibehörden Erarbeitung von Konzepten zur Erweiterung der Aufgaben und Modernisierung der Verkehrsmanagementzentrale in Leipzig Führung der Nachweispflicht über eine kritische Infrastruktur gemäß dem Gesetz des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik Bachelor- bzw. Fachhochschulabschluss im Bereich des Verkehrsingenieurwesens, bevorzugt in der Fachrichtung Verkehrstechnik, Verkehrssystemtechnik, Verkehrstelematik oder Verkehrsmanagement Kenntnisse auf dem Gebiet des Betriebes zentraler Steuerungseinheiten oder verkehrstechnischer Anwendungen grundlegende Kenntnisse über den Aufbau und Betrieb eines IT-Netzwerkes sicherer Umgang mit dem Windows-Betriebssystem und windowsbasierten Anwendungen innovatives, eigenständiges und verantwortungsbewusstes Handeln sehr gute Flexibilität und Kooperationsbereitschaft Engagement, Durchsetzungsvermögen sowie Entscheidungs- und Kommunikationsfreudigkeit analytische und konzeptionelle Denk- und Arbeitsweise sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit Bereitschaft für Arbeitseinsätze auch außerhalb der regulären Dienstzeit Besitz des Führerscheins der Klasse B eine nach der Entgeltgruppe 11 TVöD bewertete Stelle einen Arbeitsplatz im Herzen einer von hoher Lebensqualität, sozialer und kultureller Vielfalt geprägten Stadt mit mehr als 600.000 Einwohnerinnen und Einwohnern vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten und flexible Arbeitszeiten drei Tage Bildungsförderung im Kalenderjahr eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung ein ermäßigtes Ticket für den Personennahverkehr („Job-Ticket“)
Zum Stellenangebot

Sachgebietsleiter (m/w/d) Verkehrsleiteinrichtungen

Mo. 23.11.2020
Leipzig
Das Verkehrs- und Tiefbauamt ist für die Verkehrssicherheit, die Planung, den Bau und die Unterhaltung des Leipziger Straßennetzes einschließlich der Straßenbrücken verantwortlich. Dies schließt die Beschilderung, Beleuchtung, Regelung durch Lichtsignalanlagen, aber auch die Straßendokumentation und die Erteilung von Gestattungen und Erlaubnissen für die Nutzung der öffentlichen Straßen ein. Im Weiteren obliegt dem Amt die Ausschreibung und Vergabe von Planungs-, Bau- und Lieferleistungen. Die generelle Verkehrsplanung umfasst unter anderem den Stadtentwicklungsplan Verkehr und öffentlicher Raum, den Nahverkehrsplan und den Radverkehrsentwicklungsplan. Das Amt gliedert sich in den Amtsleiterbereich und 8 Abteilungen mit insgesamt circa 320 Beschäftigten. Die Abteilung Straßenbau und -unterhaltung/Projektsteuerung des Verkehrs- und Tiefbauamtes ist für den Neubau und die Unterhaltung der Straßen in der Stadt Leipzig sowie die Projektsteuerung von städtischen Straßenbauvorhaben mit mehreren Bauherren zuständig. Das Sachgebiet Verkehrsleiteinrichtungen hat hierbei die Verantwortung für die Errichtung und Unterhaltung von Verkehrsleiteinrichtungen. Wir suchen zum 1. April 2021 für das Verkehrs- und Tiefbauamt, Abteilung Straßenbau und -unterhaltung/Projektsteuerung, eine/-n Sachgebietsleiter/-in Verkehrsleiteinrichtungen fachliche und disziplinarische Leitung des Sachgebietes mit derzeit zehn Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen weitere Umsetzung der Digitalisierung im Sachgebiet, dabei insbesondere die Auswahl, Einführung und Fortschreibung von Grundlagen für den Betrieb und die Bewirtschaftung digitaler Systeme zur Kfz-Parkraumbewirtschaftungen sowie verschließbaren Fahrradabstellanlagen Erstellung von Analysen des Zustandes der horizontalen und vertikalen Verkehrsleiteinrichtungen einschließlich kurz- und mittelfristiger Erneuerungsstrategien Erarbeitung von Ausschreibungen für alle VOB- und VOL-Leistungen des Sachgebietes Organisation und Führung der einzelnen Dokumentationen und Statistiken der Verkehrsleiteinrichtungen Erarbeitung und Verantwortung für die Einhaltung der Haushaltskennziffern des Ergebnis- und Investivhaushaltes des laufenden Jahres inkl. Kostencontrolling für die Baumaßnahmen des Sachgebietes Auftraggeber/-in für vertraglich gebundene Fremdfirmen und verantwortungsbewusste Kontrolle der durch die Fremdfirmen erbrachten Leistungen hinsichtlich Qualität, Quantität und Rechnungslegung Verantwortung für die Kommunikation des Sachgebietes gegenüber Dritten Bachelor- bzw. Fachhochschulabschluss in den Fachrichtungen Verkehrsingenieurwesen, Bauingenieurwesen oder Wirtschaftsingenieurwesen oder eine abgeschlossene Laufbahnausbildung der Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsebene der Fachrichtung Naturwissenschaften und Technik, Schwerpunkt technischer Verwaltungsdienst langjährige Berufserfahrung im ingenieurtechnischen Bereich Fähigkeiten und Erfahrungen in der Führung eines Teams sichere Kenntnisse im Umgang mit der StVO, VOB sowie VOL technisches Verständnis für Verkehrsleiteinrichtungen anwendungsbereite Erfahrungen mit Windows-gestützten Softwareprodukten Kommunikationsstärke, Engagement und Teamfähigkeit konzeptionelle und analytische Denk- und Arbeitsweise sowie Fähigkeiten zum selbstständigen, verantwortungsvollen und ergebnisorientierten Arbeiten gutes Urteils- und Entscheidungsvermögen sowie Verhandlungsgeschick Besitz des Führerscheins der Klasse B eine nach der Entgeltgruppe 12 TVöD/Besoldungsgruppe A 12 bewertete Stelle einen Arbeitsplatz im Herzen einer von hoher Lebensqualität, sozialer und kultureller Vielfalt geprägten Stadt mit mehr als 600.000 Einwohnerinnen und Einwohnern vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten und flexible Arbeitszeiten drei Tage Bildungsförderung im Kalenderjahr eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung ein ermäßigtes Ticket für den Personennahverkehr („Job-Ticket“)
Zum Stellenangebot

Ingenieurinnen/ Ingenieure (m/w/d) als technische Referentinnen/ Referenten (m/w/d) in verschiedenen Referaten des FBA

Sa. 21.11.2020
Leipzig, Bonn, Hannover
Das Fernstraßen-Bundesamt (FBA) sucht regelmäßig, unbefristet, mehrere Ingenieurinnen/ Ingenieure (m/w/d)als technische Referentinnen/ Referenten (m/w/d)in verschiedenen Referaten des FBADer Dienstort ist Leipzig, Bonn, Gießen oder Hannover.Referenzcode der Ausschreibung 20201996_9339 Mit der Reform der Auftragsverwaltung werden ab dem 01.01.2021 die Bundesautobahnen nicht mehr in der Auftragsverwaltung, sondern in der Bundesverwaltung geführt. Mit dem Fernstraßen- Bundesamt (FBA) ist eine neue Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) zum 01.10.2018 errichtet worden, welche im hoheitlichen Bereich der Bundesfernstraßenverwaltung eng mit dem BMVI, der ebenfalls neu gegründeten Autobahn GmbH und mit den Ländern zusammenarbeiten wird. Das FBA hat seinen Hauptsitz in Leipzig sowie drei Standorte in Bonn, Gießen und Hannover.Sie erwartet ein vielfältiges und anspruchsvolles Betätigungsfeld in einer neu gegründeten, modernen Verwaltung, das Ihnen gute Entwicklungsmöglichkeiten bietet, insbesondere in den Aufgabenbereichen Anhörungs- und Planfeststellungsbehörde, Rechts- und Fachaufsicht über die Autobahn GmbH und Straßenrecht. Für die Tätigkeiten sind im Wesentlichen prägend: Interdisziplinäre Koordination und Zusammenarbeit an der Schnittstelle von Ingenieur-, Verwaltungs-, Rechts- und Umweltwissenschaft Erstellen von Fachbeiträgen und Stellungnahmen mit technischem Schwerpunkt bei der Beurteilung und Bewertung von verkehrlichen und bautechnischen Planungen, bei vergaberechtlichen Fragestellungen sowie im Rahmen der Fachaufsicht über die Autobahn GmbH Fortentwicklung und Standardisierung gestalterischer, technischer, vertraglicher und funktionaler Anforderungen im Bereich der Bundesfernstraßen Weiterentwicklung technischer, straßenrechtlicher, straßenverkehrsrechtlicher, umweltrechtlicher und vergaberechtlicher Grundsätze, Normen, Richtlinien u. ä. Zusammenarbeit mit der öffentlichen Verwaltung auf Bundes- und Landesebene Zwingende Anforderungskriterien:Sie verfügen über eine abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulausbildung (Master/Uni- Diplom) einer der Fachrichtungen Ingenieurbau, Bauingenieurwesen, Straßenbau, Verkehrsingenieurwesen, Geotechnik/ Geologie mit Schwerpunkt Ingenieurgeologie, Baustoffingenieurwissenschaft oder vergleichbar oder Sie sind Beamtin/ Beamter (m/w/d) mit der Befähigung für den höheren technischen Verwaltungsdienst in vergleichbarer Fachrichtung. Wichtige Anforderungskriterien:Sie verfügen über hohe Flexibilität, die komplexe Situation und die besonderen organisatorischen Rahmenbedingungen beim Aufbau einer neuen Behörde differenziert zu erfassen, sowie eine positive Bereitschaft zur Aufgabenumsetzung auch bei (unvorhergesehen) geänderten Vorgaben und zur Verantwortungsübernahme für kurz- und mittelfristig erreichbare Lösungen, Fähigkeit, die Kenntnisse wesentlicher technischer Vorschriften aus den o.a. Aufgabengebieten mit verwaltungsrechtlichen, verwaltungstechnischen sowie organisatorischen und managementbezogenen Fähigkeiten zu verknüpfen, Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten sowie zur Zusammenarbeit in einem interdisziplinären Team, Verhandlungs- und Überzeugungsfähigkeit Darstellungsvermögen, Präsentationskompetenz, Antidiskriminierungs- und Gleichstellungsorientierung den Führerschein Klasse B Beamtinnen und Beamte, welche noch nicht die Befähigung für den höheren Verwaltungsdienst besitzen, können bei Erfüllung der Voraussetzungen des § 24 Abs. 1 Bundeslaufbahnverordnung auf diesem Dienstposten für eine Laufbahn des höheren technischen Dienstes zugelassen werden. Die Dienstposten sind nach Entgeltgruppe E 14, Teil I der Anlage 1 des Tarifvertrags über die Entgeltordnung des Bundes bewertet.Bei Vorliegen der persönlichen und haushaltsrechtlichen Voraussetzungen ist nach Ablauf der arbeitsrechtlichen Probezeit eine Verbeamtung möglich. Beamtinnen und Beamte werden in ihrem bisherigen Amt (max. Besoldungsgruppe A 14) nach einer vorübergehenden Abordnung versetzt. Besondere Hinweise:Die Ausschreibung ist auf Dauer angelegt, es werden laufend Bewerbungen entgegengenommen und nach vorher festgelegten Zeitintervallen Auswahlverfahren durchgeführt. Die Auswahl für konkrete Dienstposten erfolgt nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung anhand Ihrer nachgewiesenen Qualifikationen und Erfahrungen. Die Ausschreibung richtet sich sowohl an Bewerberinnen/Bewerber (m/w/d), die über entsprechende berufliche Erfahrung -idealerweise in der öffentlichen Verwaltung- verfügen, aber auch an Berufseinsteiger/ Berufseinsteigerinnen (m/w/d). Das Fernstraßen-Bundesamt unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Wir bieten unseren Beschäftigten individuelle Arbeitszeitmodelle im Rahmen der geltenden Dienstvereinbarung sowie Teil- und Gleitzeit, um die Vereinbarkeit von Berufs- und Familieninteressen zu berücksichtigen. Sie können mit dem FBA alternierende Telearbeit oder mobile Arbeit vereinbaren. Je nach individuell festgestelltem Bedarf erfolgt eine zielgerichtete Fortbildung. Die Dienstposten sind grundsätzlich zur Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des § 8 des Bundesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten. Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission.
Zum Stellenangebot

Landespflegerinnen / Landespfleger (m/w/d) oder Landschaftsplanerinnen / Landschaftsplaner (m/w/d) oder vergleichbar als Technische Referentinnen / Referenten (m/w/d)

Sa. 21.11.2020
Leipzig, Bonn, Hannover
Das Fernstraßen-Bundesamt (FBA) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für verschiedene Referate der Abteilung P – „Anhörungs- und Planfeststellungsbehörde“, unbefristet, mehrere Landespflegerinnen / Landespfleger (m/w/d) oderLandschaftsplanerinnen / Landschaftsplaner (m/w/d) oder vergleichbarals Technische Referentinnen / Referenten (m/w/d)Der Dienstort ist wahlweise Leipzig, Bonn, Gießen oder Hannover.Referenzcode der Ausschreibung 20202046_9339 Mit der Reform der Auftragsverwaltung werden ab dem 01.01.2021 die Bundesautobahnen nicht mehr in der Auftragsverwaltung, sondern in der Bundesverwaltung geführt. Mit dem Fernstraßen- Bundesamt (FBA) ist eine neue Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) zum 01.10.2018 errichtet worden, welche im hoheitlichen Bereich der Bundesfernstraßenverwaltung eng mit dem BMVI, der ebenfalls neu gegründeten Autobahn GmbH und mit den Ländern zusammenarbeiten wird. Das FBA hat seinen Hauptsitz in Leipzig sowie drei Standorte in Bonn, Gießen und Hannover.Die Abteilung P des Fernstraßen-Bundesamtes wird mit den Aufgaben der Anhörungs- und Planfeststellungsbehörde betraut sein. Sie besteht aus einem Grundsatzreferat am Standort Leipzig sowie aus vier regionalen Anhörungs- und Planfeststellungsreferaten in Leipzig, Bonn, Gießen undHannover.In den regionalen Anhörungs- und Planfeststellungsreferaten erwarten Sie im Wesentlichen folgende Aufgaben: Selbstständige Durchführung und Schlusszeichnung von Planfeststellungsverfahren nach § 17 Bundesfernstraßengesetz, Planänderungsverfahren nach § 76 Verwaltungsverfahrensgesetz und Plangenehmigungsverfahren nach § 74 Abs. 6 Verwaltungsverfahrensgesetz mit durchschnittlichem bis schwierigen landespflegerischen/naturschutzfachlichen Schwerpunkt; dabei insbesondere: Klärung der Zuständigkeit als Planfeststellungsbehörde und für Folgemaßnahmen Beratung mit Vorhabenträgern, Gebietskörperschaften, zuständigen Behörden und sonstigen Beteiligten Prüfung und Bewertung der Planung auf ihre naturschutzfachliche Genehmigungsfähigkeit Festlegung und Prüfung der Antragsunterlagen auf Vollständigkeit und Qualität Abstimmung der Planunterlagen, ggf. Einforderung von Korrekturen und Ergänzungen Durchführung der Benehmensherstellung mit den Trägern öffentlicher Belange Durchführung der Anhörungsverfahren Erarbeitung und Erlass des Planfeststellungsbeschlusses (Prüfung der Genehmigungsfähigkeit inkl. Umweltverträglichkeits- und Variantenprüfung) Wahrnehmung der planerischen Gestaltungsfreiheit der Behörde im Rahmen einer Gesamtabwägung Vollzugskontrolle Durchführung von Verfahren zur Verlängerung der Gültigkeit von Planfeststellungsbeschlüssen und Plangenehmigungen Federführung bei Umweltverträglichkeitsprüfungen Fachliche Bearbeitung von Fragen des Umwelt- und Naturschutzes bei Widerspruchsverfahren, Verwaltungsstreitverfahren und sonstigen Rechtsangelegenheiten   Im Referat „Grundsatzangelegenheiten“ am Standort Leipzig erwarten Sie neben der Bearbeitung von konkreten Planfeststellungs-, Planänderungs- und Plangenehmigungsverfahren vorrangig u. a. folgende Aufgaben: Bearbeitung von Grundsatzfragen im Rahmen der Planfeststellung mit Natur- und Umweltbezug; dabei insbesondere: Vorbereitung von Entscheidungsgrundlagen für die Referatsleitung Erstellung von Gutachten und Stellungnahmen Bearbeitung komplexer Anfragen des BMVI, der Bundes- und Landesministerien, aus Politik, von Bürgerinitiativen und Bürgern einschließlich Vorbereitung von Antwortvorschlägen Stellungnahmen zu Anfragen des BMVI zu Entwürfen von Gesetzen, Verordnungen und allgemeinen Verwaltungsvorschriften und deren Änderung Erarbeitung von Grundsätzen, Verfügungen und Informationen Erarbeitung von Beiträgen zu Natur- und Umweltschutzthemen für das BMVI Bearbeitung von Grundsatzangelegenheiten zum Fachgebiet Landespflege, insbesondere Umweltverträglichkeitsprüfung, europäische Schutzgebiete, Eingriffsregelung, Artenschutz Unterstützung der weiteren Planfeststellungsreferate bei komplexen Fragestellungen oder Personalengpässen sowie Beratung bei Verwaltungsstreitigkeiten Arbeitsaustausch mit anderen Behörden Recherche und Auswertung von Rechtsprechung und Fachliteratur Mitwirkung bei der Erarbeitung eines Umweltleitfadens Mitarbeit in nationalen sowie internationalen Arbeitskreisen und Gremien Fortentwicklung neuer Gesetze, Verwaltungsvorschriften und Richtlinien Kooperation und Vernetzung mit Behörden, Universitäten und weiteren nationalen und internationalen Forschungsinstituten   Zwingende Anforderungskriterien:Sie verfügen über eine abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulausbildung (Master/Univ.- Diplom) der Fachrichtung Landespflege oder einer vergleichbaren Fachrichtung (z. B. Landschaftsplanung, Landschaftsentwicklung, Landschaftsgestaltung, Landschaftsarchitektur, Umweltwissenschaften, Biologie) oder Sie sind Beamtin/ Beamter (m/w/d) mit der Befähigung für den höheren technischen Verwaltungsdienst in vergleichbarer Fachrichtung. Wichtige Anforderungskriterien: Belastbarkeit und Leistungsmotivation für die besonderen Belange und Herausforderungen beim Aufbau einer neuen Behörde Verhandlungs- und Überzeugungsfähigkeit, Durchsetzungsvermögen und Konfliktfähigkeit Selbstständigkeit und Initiative, sowie Entschlussfreudigkeit und Verantwortungsübernahme Fähigkeit zur Zusammenarbeit Verhandlungssichere Deutschkenntnisse für einen sicheren schriftlichen und mündlichen Umgang Antidiskriminierungs- und Gleichstellungsorientierung Fähigkeit und Bereitschaft zur Führung von Verwaltungsverfahren und Rechtsstreitigkeiten Berufserfahrung in der Durchführung von Planrechtsverfahren in einer Planfeststellungsbehörde wünschenswert; Verwaltungserfahrung und Kenntnisse des Verwaltungsrechts sind von Vorteil Vertiefte Kenntnisse und Erfahrungen in der Landespflege in Bezug auf Verkehrsprojekte Vertiefte Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich des Umwelt- und Naturschutzrechts, u. a. BNatSchG, UVPG, BImSchG, EU-Recht (z. B. FFH-Richtlinie, Vogelschutzrichtlinie) Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich des Fachplanungsrechts (z. B. FStrG), sowie Kenntnis vom Gesetz zur Beschleunigung von Planungsverfahren für Infrastrukturvorhaben wünschenswert Führerschein Klasse B Die Dienstposten sind nach Entgeltgruppe E 14 Teil I der Anlage 1 des Tarifvertrags über die Entgeltordnung des Bundes bewertet. Beamtinnen und Beamte (m/w/d) werden in ihrem bisherigen Amt (max. Besoldungsgruppe A 14) nach einer vorübergehenden Abordnung versetzt. Bei Vorliegen der haushaltsrechtlichen Voraussetzungen und entsprechender Bewährung ist eine Beförderung bis zur Besoldungsgruppe A 14 möglich. Die genaue Anzahl der zu besetzenden Dienstposten steht unter dem Vorbehalt entsprechend verfügbarer Haushaltsmittel sowie des jeweiligen Besetzungsbedarfes. Besondere Hinweise:Das Fernstraßen-Bundesamt unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Wir bieten unseren Beschäftigten individuelle Arbeitszeitmodelle im Rahmen der geltenden Dienstvereinbarung sowie Teil- und Gleitzeit und bei Bedarf mobiles Arbeiten mit entsprechender technischer Ausstattung. Je nach individuell festgestelltem Bedarf erfolgt eine zielgerichtete Fortbildung. Die Dienstposten sind grundsätzlich zur Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten geeignet. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des §8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten. Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission.
Zum Stellenangebot

Technische/-r Sachbearbeiter/-in Vor- und Bauentwurf sowie Öffentlichkeitsarbeit

Fr. 20.11.2020
Leipzig
Das Verkehrs- und Tiefbauamt ist für die Verkehrssicherheit, die Planung, den Bau und die Unterhaltung des Leipziger Straßennetzes einschließlich der Straßenbrücken verantwortlich. Dies schließt die Beschilderung, Beleuchtung, Regelung durch Lichtsignalanlagen, aber auch die Straßendokumentation und die Erteilung von Gestattungen und Erlaubnissen für die Nutzung der öffentlichen Straßen ein. Neben der Erarbeitung von städtebaulichen Verträgen sowie deren Kontrolle im Vollzug gehört zu den Aufgaben die Heranziehung von Straßenanliegern zur Zahlung von Erschließungs- und Straßenausbaubeiträgen. Im Weiteren obliegt dem Amt die Ausschreibung und Vergabe von Planungs-, Bau- und Lieferleistungen. Die generelle Verkehrsplanung umfasst unter anderem den Stadtentwicklungsplan Verkehr und öffentlicher Raum, die Mobilitätsstrategie, den Nahverkehrsplan und den Radverkehrsentwicklungsplan. Das Amt gliedert sich in den Amtsleiterbereich und 8 Abteilungen mit insgesamt ca. 320 Mitarbeitern. Wir suchen zum 1. Januar 2021 für das Verkehrs- und Tiefbauamt, Abteilung Straßenentwurf, eine/-n  Technische/-n Sachbearbeiter/-in Vor- und Bauentwurf sowie Öffentlichkeitsarbeit Projektleitung inklusive Anleitung, Betreuung und Kontrolle von Firmen und Ingenieurbüros bei komplexen Verkehrsbau- und Erschließungsmaßnahmen Projektsteuerung der Planung von komplexen Verkehrsbauvorhaben, Überwachung der Kostenentwicklung und des zeitlichen Ablaufes in Abhängigkeit der zeitlichen Einordnung anderer Baumaßnahmen fachliche Begutachtung sowie Erteilung der Genehmigungen und Baufreigaben von Planungen Dritter für Gebietserschließungen und Einzelmaßnahmen Festlegung von Leistungsumfängen und Aufgabenstellungen für Entwurfs- und Ausführungsplanungen unter Berücksichtigung und Wertung vorhandener Planungsabsichten und Unterlagen Koordinierung und Abstimmung der Planungen mit den Ämtern innerhalb der Stadtverwaltung sowie mit externen Beteiligten Erarbeitung und Mitwirkung bei der Planung komplexer Bautechnologien einschließlich Klärung des Zeitbedarfs von Bauabläufen sowie grundsätzlichen Abstimmungen zur Verkehrsführung während der Bauzeit Vorbereitung und Mitwirkung bei der Durchführung der Öffentlichkeitsarbeit, unter anderem bei der Erstellung von Präsentationen für Bürgerinformationsveranstaltungen Bearbeitung von teilweise komplexen Bürgeranliegen fachliche Begutachtung von Bebauungsplänen, Aufstellungsbeschlüssen, Bauvoranfragen und Bauanträgen Bachelor- bzw. Fachhochschulabschluss in der Fachrichtung Bauingenieurwesen oder Verkehrsbau langjährige praktische Erfahrungen im Bereich des Verkehrs- und/oder Straßenbaus umfassende Fachkenntnisse des Regelwerkes im Verkehrs- und Straßenbau Fähigkeiten zum selbstständigen, verantwortungsvollen und ergebnisorientierten Arbeiten sehr gute planerische, analytische und konzeptionelle Denk- und Arbeitsweise sowie ausgeprägte organisatorische Fähigkeiten und Verhandlungsgeschick hohes Engagement, Durchsetzungsvermögen, Konfliktlösungskompetenz und Teamfähigkeit ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten umfassende Kenntnisse in der Anwendung arbeitsplatzbezogener PC-Software (u.a. MS-Office, MS-Project) Besitz des Führerscheins Klasse B erwünscht eine nach der Entgeltgruppe 12 TVöD bewertete Stelle einen Arbeitsplatz im Herzen einer von hoher Lebensqualität, sozialer und kultureller Vielfalt geprägten Stadt mit mehr als 600.000 Einwohnerinnen und Einwohnern vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten und flexible Arbeitszeiten drei Tage Bildungsförderung im Kalenderjahr eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung ein ermäßigtes Ticket für den Personennahverkehr („Job-Ticket“)
Zum Stellenangebot

Regionalmanager / Projektmanager (m/w/d) für Fördermittel

Di. 17.11.2020
Waldenburg, Sachsen
Die Stadt Waldenburg ist federführender Partner der Lokalen Aktionsgruppe der LEADER-Region „Schönburger Land“ (LAG). Die Region, im Westen des Freistaates Sachsen gelegen, umfasst den gesamten nördlichen Teil des Landkreises Zwickau. Für die LEADER-Geschäftsstelle ist ab 01.01.2021 eine Stelle als Regionalmanager / Projektmanager (m/w/d) in Vollzeit neu zu besetzen. Als Teil eines interdisziplinär agierenden Teams begleiten Sie den Umsetzungsprozess der regionalen LEADER-Entwicklungsstrategie und bereiten in den kommenden zwei Jahren den Übergang in die neue EU-Förderperiode vor. Damit verbunden ist die Neuausrichtung der Strategie der LEADER-Region im Rahmen eines spannenden Zukunftsprozesses mit verschiedenen Beteiligungsformaten. Management der Geschäftsstelle der LAG fachliche Begleitung und Koordinierung des Umsetzungsprozesses Mitwirkung am Zukunftsprozess der LEADER-Region in Vorbereitung der kommenden EU-Förderperiode ab 2021 Vernetzung und Unterstützung von Kooperationen zur Entwicklung und Umsetzung von regionseigenen Projekten Mitwirkung an der Planung, Durchführung und Nachbereitung von Gremiensitzungen und Veranstaltungen im Bereich der Regionalentwicklung Erledigung der administrativen und finanziellen Belange der LAG und Durchführung von Vergaben bei regionseigenen Vorhaben Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation des LEADER-Prozesses Sicherung der Prozessqualität und Evaluierung durch geeignete Verfahren einschl. jährliche Berichterstattung und Überprüfung der Budgeteinhaltung. Hochschulabschluss oder vergleichbare Qualifikation in den Bereichen Stadt- und Raumplanung, Geografie, Bauingenieurwesen, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften oder/und entsprechende Berufserfahrung im Bereich Fördermittel- und Regionalmanagement ideal wären zudem Erfahrungen in verschiedenen Verwaltungsbereichen, im Projektmanagement oder im Bereich Wirtschaftsförderung Sie haben ein ausgeprägtes Organisationstalent und besitzen die Fähigkeit zur Projektbegleitung und Koordination Sie sind kommunikationsfreudig, kreativ und arbeiten gerne im Team Sie sind in der Lage, Strategien und Konzepte regionalen Gremien engagiert zu vermitteln und weiterzuentwickeln Sie besitzen gute MS-Office-Kenntnisse und Grundkenntnisse zur Nutzung von Social Media Sie verfügen über einen PKW-Führerschein und die Bereitschaft, den privaten PKW für dienstliche Zwecke zu nutzen. eine abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit mit Gestaltungsspielräumen in einem hochmotivierten Team Mit Ihrem Engagement und Ihrer Kreativität begleiten Sie innovative Projekte und leisten einen wichtigen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit der Region Schönburger Land Wir bieten flexible Arbeitszeitmodelle und die Möglichkeit zu Homeoffice; eine gute Balance zwischen Beruf und Privatleben ist uns wichtig. faire Vergütung entsprechend der jeweiligen Qualifizierung und Berufserfahrung nach Entgeltgruppe TVöD eine individuelle und praxisnahe Einarbeitung sowie Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung zur Förderung ihrer Stärken und beruflichen Interessen Die Anstellung ist unbefristet; es ist geplant, die LAG in einen Verein zu überführen, damit verbunden ist ein Arbeitgeberwechsel oder die Übernahme in die Stadtverwaltung Waldenburg.
Zum Stellenangebot

SPS - Programmierer (m/w/d)

Di. 17.11.2020
Chemnitz, Leipzig
Wir freuen uns über Ihr Interesse an Engineering@Leadec. Unsere Mitarbeiter sind so vielseitig und unterschiedlich wie die Bereiche, in denen sie arbeiten. Aber eines haben sie gemeinsam: Die Leidenschaft für's Engineering. Entwicklungs- und Produktionsvorhaben sind unsere Passion. Ob Berufseinsteiger oder langjähriger Professional - wir bieten Ihnen berufliche Aufstiegsmöglichkeiten und Aufgaben, die wirklich zu Ihnen passen. Dabei berücksichtigen wir Ihre Fähigkeiten und Ihre Erfahrungen und gehen individuell auf Ihre persönlichen Ziele ein. Engineering@Leadec ist Teil von Leadec, einem der führenden Unternehmen für Industrieservice, mit 20.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an zahlreichen Standorten weltweit, mehr als 50 Jahren Erfahrung in der Industrie und rund 880 Mio. Euro Umsatz (GJ 2018). Gestalten Sie mit uns die Zukunft in der Automobilindustrie und verstärken unsere Teams an den jeweiligen Standorten Chemnitz, Leipzig und Dresden! Wir suchen Sie in unbefristeter Anstellung als SPS - Programmierer (m/w/d)  Programmierung automatisierter Anlagen und Sondermaschinen mittels SPS nach Kundenvorgabe / LastenheftErstinbetriebnahme der Maschinen und Anlagen bei Montage / Aufbau sowie Inbetriebnahme der Maschinen beim Kunden vor OrtAbsprache der technischen Inhalte mit dem Kunden während und nach der InbetriebnahmeAbsprachen mit Gewerken, Konstruktion, Elektroplanung und Montageabgeschlossene Berufsausbildung oder Studium im Bereich Informatik, Elektrotechnik, Mechatronik oder Vergleichbareseinschlägige Berufserfahrung in der SPS-Programmierung und Inbetriebnahme im Maschinen- / AnlagenbauStrukturierte Arbeitsweise, Zuverlässigkeitgute Deutsch- und Englischkenntnissezeitweise Reisebereitschaft Einen unbefristeten Anstellungsvertrag in einem international tätigen Unternehmen Anspruchsvolle und abwechslungsreiche Projekte namhafter Kunden 30 Tage Urlaub pro Jahr Flexible Arbeitszeitgestaltung inkl. Arbeitszeitkonto Attraktive und faire Vergütung plus Zusatzleistungen Vermögenswirksame Leistungen oder Zuschuss zur betrieblichen Altersvorsorge Spezifische Weiterbildungen und Perspektiven zur beruflichen Weiterentwicklung Ausgewählte Mitarbeiterangebote u.a. in den Bereichen Reisen, Mode, Freizeit, Sport, Tickets sowie Regionales (Corporate Benefits)      Freuen Sie sich, wenn Sie Verantwortung übernehmen können? Dann nutzen Sie Ihre Chance und bewerben Sie sich! Weitere Informationen finden Sie unter www.leadec-engineering.com.
Zum Stellenangebot

Steuerfachleute (m/w/d) zur selbständigen Leitung einer Beratungsstelle

Di. 17.11.2020
Hannover, Bremen, Hamburg, Wolfsburg, Braunschweig, Magdeburg, Leipzig, Dresden, Berlin
Der Aktuell Lohnsteuerhilfeverein e.V. ist einer der größten Lohnsteuerhilfevereine in Deutschland. Mit deutschlandweit über 700 Beratungsstellen beraten wir insgesamt über 240.000 Mitglieder rund um ihre Einkommensteuererklärung im Rahmen der Beratungsbefugnis begrenzt nach § 4 Nr. 11 StBerG. Seit Gründung des Vereins im Jahr 1996 stehen wir unseren Beratungsstellenleitern als starker Partner beratend und tatkräftig zur Seite. Mit unserer jahrelangen Erfahrung und dem prämierten & praxiserprobten Franchise Konzept zur Eröffnung einer Beratungsstelle begleiten wir gerne auch Sie in eine erfolgreiche Zukunft.Steuerfachleute (m/w/d) wie z. B. Steuerfachangestellte, Steuerfachwirte, Steuerberater zur selbständigen Leitung einer Beratungsstelle im Haupt- oder Nebenberuf für die Standorte Hannover, Bremen, Hamburg, Wolfsburg, Braunschweig, Magdeburg, Leipzig, Dresden und Berlin. Sie sind oder waren auf dem Gebiet des Einkommensteuerrechts tätig und möchten endlich Ihr eigenes Ding machen? Dann eröffnen Sie Ihre eigene Beratungsstelle am Ort Ihrer Wahl. Gestalten Sie die Tätigkeit nach Ihren Wünschen und passen Sie die Arbeit an Ihre Lebenssituation an, egal ob haupt- oder nebenberuflich. Wir unterstützen Sie dabei und geben Ihnen Sicherheit bei Ihrem Karrieresprung in die Selbständigkeit. Ihre Aufgaben: selbständige Leitung Ihrer Beratungsstelle ganzjährige steuerliche Beratung und Betreuung Ihrer Mandanten (Mitglieder) Erstellung von Einkommensteuererklärungen Korrespondenz mit dem Finanzamt Prüfung der Steuerbescheide und Erhebung von Einsprüchen Gewinnung von Neu-Mitgliedern Kaufmännische Ausbildung und eine mindestens dreijährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Einkommensteuerrechts gemäß § 23 (3) StBerG. Typische Berufe, die für die Leitung einer Beratungsstelle prädestiniert sind: Steuerfachangestellter (m/w/d) Steuerfachgehilfe (m/w/d) Steuerfachwirt (m/w/d) Steuerberater (m/w/d) Bilanzbuchhalter (m/w/d) Steuersachbearbeiter (m/w/d) in Unternehmen ehemaliger Finanzbeamter (m/w/d) Rechtsanwalt (m/w/d) flexible Zeit- und Arbeitseinteilung freie Standortwahl überdurchschnittliche Grundvergütung lukrative Sonderboni keine Umsatzvorgaben kostenlose Weiterbildungen (praxisbezogene Steuerseminare, Online-Seminare) kostenlose Unterstützung beim Aufbau Ihrer Beratungsstelle Ausstattung Ihrer Beratungsstelle (Firmenschild, Stempel, etc.) Steuersoftware inklusive Cloud-Lösung professionelle Mitgliederverwaltung Online-Auftritt (eigene Webseite, Google My Business) 1.000 Euro Werbeaktionspaket plus laufend weitere Werbekostenzuschüsse Beratung durch die Marketingabteilung fachliche Unterstützung durch Steuerexperten-Hotline kostenlose Versicherung bei Beratungsfehlern individuelle Einschulung für Steuer- und Verwaltungssoftware per Online-Fernwartung Expertenteam für Technik- & Organisationsfragen App & Onlineportal für eine zeitgemäße Steuerkommunikation mit Mandanten und vieles mehr…
Zum Stellenangebot
123


shopping-portal