Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Öffentlicher Dienst & Verbände: 131 Jobs in Bedburg

Berufsfeld
  • Sachbearbeitung 12
  • Angestellte 8
  • Assistenz 8
  • Projektmanagement 8
  • Sekretariat 8
  • Teamleitung 8
  • Bauwesen 7
  • Beamte Auf Landes- 7
  • Leitung 7
  • Kommunaler Ebene 7
  • Weitere: It 6
  • Netzwerkadministration 6
  • Rechtsabteilung 6
  • Systemadministration 6
  • Justiziariat 6
  • Abteilungsleitung 5
  • Bereichsleitung 5
  • Bilanzbuchhaltung 5
  • Finanzbuchhaltung 5
  • Verbände 5
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 124
  • Ohne Berufserfahrung 82
  • Mit Personalverantwortung 9
Arbeitszeit
  • Vollzeit 120
  • Teilzeit 56
  • Home Office 24
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 102
  • Befristeter Vertrag 23
  • Ausbildung, Studium 4
  • Bachelor-/Master-/Diplom-Arbeiten 1
  • Berufseinstieg/Trainee 1
  • Franchise 1
  • Studentenjobs, Werkstudent 1
Öffentlicher Dienst & Verbände

Betriebswirt (m/w/d)

Do. 24.09.2020
Düren, Rheinland
Die Vereinigten Industrieverbände beraten und vertreten im Raum Düren, Jülich, Euskirchen und Umgebung rund 150 Unternehmen vorwiegend aus der Papierindustrie, Metallindustrie, Textilindustrie und Chemieindustrie. Ein Team aus Juristen und einem Ingenieur im Haus der Industrie in Düren bietet Leistungen in den Bereichen Arbeitsrecht, Umweltrecht, Arbeitswirtschaft, Betriebsorganisation, Wirtschafts-, Tarif- und Sozialpolitik. Ab 2021 wird aus dem Haus der Industrie zusätzlich der UPV – Unternehmensverband der Papier, Pappe und Kunststoffe verarbeitenden Industrie Nordrhein e.V. (upv-nordrhein.de) betreut werden. Wir suchen einen Betriebswirt (m/w/d) mit den Kompetenzen zur Erfüllung der nachfolgend dargestellten Aufgaben spätestens ab Anfang Januar 2021.Das Aufgabengebiet umfasst die administrative Verwaltung des UPV e.V., die Betreuung unserer Mitgliedsfirmen im Bereich Compliance Management, die Aufgaben des tarifpolitischen Referenten sowie die Mitgliederakquise. ein abgeschlossenes Studium selbständige Arbeitsweise analytische Fähigkeiten Kommunikations- und Sprachkompetenz Ziel- und Ergebnisorientierung sowie Umsetzungsvermögen teamorientierte sowie dynamische Denk- und Arbeitsweise Bereitschaft zur Einarbeitung in neue Themenbereiche Einsatzfreude, Engagement und Belastbarkeit gute EDV-Kenntnisse. ein hochinteressantes und vielseitiges Tätigkeitsfeld an der Schnittstelle zwischen Unternehmen, Verbänden und Politik eine direkte und verantwortungsvolle Zusammenarbeit mit international tätigen Unternehmen Einbindung in ein bundesweites Netzwerk aus Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbänden Freiraum für eine eigenverantwortliche Aufgabenerfüllung Angebote zur persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung interdisziplinäre Teamarbeit in flacher Hierarchie eine moderne und familiengerechte Gestaltung von Arbeitsplatz und Arbeitszeit.
Zum Stellenangebot

Geographen (m/w/d), Schwerpunkt Wirtschaftsgeographie

Do. 24.09.2020
Düren, Rheinland
Die Vereinigten Industrieverbände beraten und vertreten im Raum Düren, Jülich, Euskirchen und Umgebung rund 150 Unternehmen vorwiegend aus der Papierindustrie, Metallindustrie, Textilindustrie und Chemieindustrie. Ein Team aus Juristen und einem Ingenieur im Haus der Industrie in Düren bietet Leistungen in den Bereichen Arbeitsrecht, Umweltrecht, Arbeitswirtschaft, Betriebsorganisation, Wirtschafts-, Tarif- und Sozialpolitik. Ab 2021 wird aus dem Haus der Industrie zusätzlich der UPV – Unternehmensverband der Papier, Pappe und Kunststoffe verarbeitenden Industrie Nordrhein e.V. (upv-nordrhein.de) betreut werden. Wir suchen einen Geographen (m/w/d), Schwerpunkt Wirtschaftsgeographie mit den Kompetenzen zur Erfüllung der nachfolgend dargestellten Aufgaben spätestens ab Anfang Januar 2021.Das Aufgabengebiet umfasst die administrative Verwaltung des UPV e.V., die Betreuung unserer Mitgliedsfirmen im Bereich Compliance Management, die Aufgaben des tarifpolitischen Referenten sowie die Mitgliederakquise. ein abgeschlossenes Studium selbständige Arbeitsweise analytische Fähigkeiten Kommunikations- und Sprachkompetenz Ziel- und Ergebnisorientierung sowie Umsetzungsvermögen teamorientierte sowie dynamische Denk- und Arbeitsweise Bereitschaft zur Einarbeitung in neue Themenbereiche Einsatzfreude, Engagement und Belastbarkeit gute EDV-Kenntnisse. ein hochinteressantes und vielseitiges Tätigkeitsfeld an der Schnittstelle zwischen Unternehmen, Verbänden und Politik eine direkte und verantwortungsvolle Zusammenarbeit mit international tätigen Unternehmen Einbindung in ein bundesweites Netzwerk aus Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbänden Freiraum für eine eigenverantwortliche Aufgabenerfüllung Angebote zur persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung interdisziplinäre Teamarbeit in flacher Hierarchie eine moderne und familiengerechte Gestaltung von Arbeitsplatz und Arbeitszeit.
Zum Stellenangebot

Dipl.-Ingenieur*in (m/w/d) (FH), Bachelor of Arts bzw. Science der Fachrichtung Architektur oder Bauingenieurwesen

Mi. 23.09.2020
Kerpen, Rheinland
Die Kolpingstadt Kerpen – mit ca. 68.000 Einwohnern und in unmittel­barer Nähe zur Stadt Köln – sucht zum 01.03.2021 für das Amt Planen, Bauen, Umwelt­schutz, strategische Stadt­entwicklungs­planung eine*n Dipl.-Ingenieur*in (m/w/d) (FH), Bachelor of Arts bzw. Science der Fachrichtung Architektur oder Bauingenieurwesen in Vollzeit. Es handelt sich um ein Dauerarbeitsverhältnis. die Vorprüfung und Prüfung von Bauvorhaben* die gesamte Abwicklung des Bauprüf- und Bau­genehmigungs­verfahrens* die Überwachung, Kontrolle und Bauzustandsbesichtigungen von Bauvorhaben* technische Unterstützung und Beratung in ordnungs­behördlichen Verfahren Rechtsauskünfte und Beratung der am Bau Beteiligten enge Kooperation mit der Stadt­planungs­abteilung * im zugewiesenen Bezirk abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Architektur oder Bau­ingenieurwesen fundierte Fachkenntnisse im Bereich Bau­ordnungs- und Planungs­recht einschließlich Brand­schutz vorangegangene Prüftätigkeiten in einer Bauordnungs­behörde wären wünschenswert Analysefähigkeit gute kommunikative Fähigkeiten im Umgang mit Dritten Verhandlungsgeschick und Durchsetzungs­fähigkeit Teamfähigkeit und Fähigkeit zu selbst­ständigem Arbeiten grundlegende Praxis- und Anwendungs­erfahrung in den gängigen MS-Office-Programmen werden voraus­gesetzt, wünschens­wert wären anwendungs­bereite Kenntnisse mit fach­spezifischer Software (PROSOZ Bau) Interesse und Bereitschaft zu inter­disziplinärer Tätigkeit, auch im Rahmen von möglicher projekt­bezogener Zusammen­arbeit mit anderen Ämtern des technischen Dezernats sehr gute nachgewiesene deutsche Sprach­kenntnisse in Wort und Schrift (Niveau C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenz­rahmens für Sprachen) aufgrund von Außendiensttätigkeiten sind der Besitz der Fahr­erlaubnis der Klasse 3 bzw. B und die Bereitschaft, den privaten Pkw für dienstliche Zwecke zur Verfügung zu stellen, erforderlich Die Vergütung richtet sich entsprechend den persönlichen Voraus­setzungen nach Entgelt­gruppe 11 TVöD. Es erwartet Sie ein attraktiver Arbeitsplatz mit einem interessanten und viel­fältigen Aufgaben­spektrum sowie mit mitarbeiter­orientierten Angeboten wie Weiter­bildungs­möglichkeiten und Kantine. Die Möglichkeit zur Entfaltung Ihrer individuellen Stärken wird Ihnen geboten. Die Kolpingstadt Kerpen fördert die berufliche Zukunft von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht und werden nach Maßgabe des Landes­gleich­stellungs­gesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt. Die Stelle ist grundsätzlich für Teilzeit­kräfte geeignet. Jedoch muss die Bereitschaft bestehen, auch an Nachmittagen Dienst zu versehen und die Arbeits­zeit den dienstlichen Belangen anzupassen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Kolpingstadt Kerpen verwirklicht die inter­kulturelle Öffnung der Verwaltung und ermuntert deshalb auch Bewerberinnen und Bewerber mit Zuwanderungs­biografie zur Bewerbung.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiterinnen / Mitarbeiter (m/w/d) für die Aufbereitung von statistischen Daten

Mi. 23.09.2020
Düsseldorf, Paderborn
Suchen Sie neue Herausforderungen? Dann werden Sie Teil des IT.NRW-Teams! Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) ist ein Landesbetrieb im Geschäftsbereich des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen mit Hauptsitz in Düsseldorf und weiteren Standorten. IT.NRW ist IT-Dienstleister für die nordrhein-westfälische Landes­verwaltung und Statistisches Landesamt. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt an den Standorten Düsseldorf, Oberhausen oder Paderborn mehrere Mitarbeiterinnen / Mitarbeiter (m/w/d) für die Aufbereitung von statistischen Daten Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 6 TV-L. Der Arbeitsvertrag ist befristet/unbefristet.In den Aufbereitungspools Düsseldorf, Oberhausen und Paderborn werden amtliche Daten zu den Themenbereichen Bevölkerung, Bildung, Privathaushalt, Soziales und Wirtschaft gewonnen und aufbereitet. Für die anfallenden Aufgaben werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im jeweiligen Aufbereitungspool nach den Bedarfen flexibel eingesetzt. Die folgenden Tätigkeiten gehören zum Aufgabenbereich: Bearbeitung der eingehenden statistischen Meldungen verschiedener Statistiken mit Hilfe erhebungsspezifischer IT-Fachanwendungen und elektronischer Meldewege telefonische Beratung der auskunftspflichtigen Personen, kommunalen Berichtsstellen und Unternehmen zu fachlichen Fragen der Statistik, der Datenübermittlung und elektronischen Meldewege Mitarbeit bei der Durchführung von Versandaktionen Bearbeitung von Schriftverkehr Berichtskreispflege einschließlich Recherchearbeiten Erstellung von standardisierten Auswertungstabellen vorausgesetzt wird eine abgeschlossene Ausbildung zur/zum Fachangestellten für Markt- und Sozialforschung oder eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten kaufmännischen Ausbildungsberuf Sie haben Kenntnisse im Bereich der MS-Office-Produkte zudem sind Sie sehr interessiert, sich in die IT-Fachanwendungen des Aufgabenbereiches einzuarbeiten dabei arbeiten Sie selbstständig, sind verantwortungsbewusst und belastbar in Ihrer Handlungsweise gehen Sie sorgfältig vor und bringen im Umgang mit statistischen Daten ein Qualitätsbewusstsein mit Sie besitzen gute Kommunikations- und Teamfähigkeiten eine angemessene und kundenorientierte Kommunikation mit den Auskunftspflichtigen zeichnet Sie aus Sie verfügen über sichere Deutschkenntnisse in Wort und Schrift wünschenswert wären Grundkenntnisse in statistischen Methoden sowie im Umgang mit STEP-Werkzeugen (bspw. elektronische Meldewege, Eingangskontrollsystem, Fachverfahren) Erfahrungen im Umgang mit komplexen Datenstrukturen und größeren Datenmengen sind von Vorteil gute Work-Life-Balance sowie Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch hohe Flexibilität (z. B. Homeoffice, flexible Arbeitszeiten ohne Kernarbeitszeiten, Option auf Teilzeitarbeit) gute Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten betriebliche Altersvorsorge ein offenes Arbeitsklima
Zum Stellenangebot

Diplom-Ingenieur / Diplom-Ingenieurin (Uni/Master) als Referent / Referentin mit Zusatzaufgaben (m/w/d) im Bereich Elektrische Gefährdungen

Mi. 23.09.2020
Köln
Die BG ETEM gehört zu den gewerblichen Berufsgenossenschaften in der Bundesrepublik Deutschland. Wir sind die gesetzliche Unfallversicherung für rund 4 Millionen Menschen in über 200.000 Mitgliedsbetrieben. Wir unterstützen unsere Mitgliedsunternehmen bei Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz. Wir kümmern uns um Verletzte und Erkrankte und sorgen für eine bestmögliche Wiedereingliederung. Der Sitz der Hauptverwaltung ist Köln. Für die Präventionsabteilung ist am Standort Köln im Fachkompetenzcenter Elektrische Gefährdungen ab sofort eine Stelle als Diplom-Ingenieur / Diplom-Ingenieurin (Uni/Master) als Referent / Referentin mit Zusatzaufgaben (m/w/d) zu besetzen. Analyse des Unfallaufkommens mit besonderem Bezug zu den thematischen Aufgaben des Fachkompetenzcenters und Initiierung geeigneter Präventionsmaßnahmen, Beratung des Außendienstes, anderer Bereiche der Prävention sowie anderer Abteilungen der BG ETEM zu elektrischen Gefährdungen, Beratung von Unternehmen und anderen externen Institutionen zu elektrischen Gefährdungen, fachliche Weiterbildung der Außendienstmitarbeiter/innen und anderen Mitarbeiter/innen der Prävention, Verfassen von Publikationen inkl. Autorentätigkeit, Organisation und Mitwirkung bei der Erarbeitung von Schulungsunterlagen, Dozententätigkeit bei Seminaren und Fachveranstaltungen, Sicherstellung des Berichtswesens, Entwicklung und Begleitung von Forschungsvorhaben, Mitarbeit im Sachgebiet „Elektrotechnik und Feinmechanik“ im Fachbereich ETEM der DGUV, Mitarbeit in berufsgenossenschaftlichen und außerberufsgenossenschaftlichen Arbeitskreisen, Vertretung berufsgenossenschaftlicher Interessen in externen Gremien mit elektrotechnischem Bezug, insbesondere in Gremien der DKE, Entwicklung und fortlaufende Aktualisierung von Fachkonzepten entsprechend dem Fortschritt auf dem Fachgebiet Elektrotechnik. Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Dipl. Ing. (Univ./TH/TU); M. Eng. oder M. Sc.) der Fachrichtung Elektrotechnik oder eines vergleichbaren Studienganges, gute Kenntnisse und Erfahrungen im Themenbereich der elektrischen Gefährdungen, umfangreiche Kenntnisse elektrotechnischer Vorschriften und Normen, Erfahrungen in der nationalen und internationalen Gremienarbeit. Erfahrungen in der Auswertung von elektrischen Unfällen und der Ableitung von Präventionsmaßnahmen sind von Vorteil, sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift, gute Kenntnisse in technischem Englisch in Wort und Schrift, umfassende Kenntnisse in den Office-Paketen und Datenbanken. Persönliche Anforderungen: Entscheidungsfreude, Engagement, Verantwortungsbewusstsein, Konflikt- und Kooperationsfähigkeit, Sozialkompetenz, Organisationsgeschick, Flexibilität, Kundenorientierung, Bereitschaft zur Weiterbildung und mehrtägigen ggf. auch bundesweiten Dienstreisen. Intensive fachliche Einarbeitung, eine großzügige Gleitzeitregelung, einen sicheren Arbeitsplatz mit einer qualifikations- und leistungsgerechten Vergütung nach den tariflichen Regelungen des öffentlichen Dienstes in der Entgeltgruppe 14 TVEntgO (entspricht TvöD Bund) sowie eine zusätzliche Altersvorsorge. Bei Vorliegen der Voraussetzungen ist unter Berücksichtigung des Stellenplanes eine Vergütung in der Besoldungsgruppe A14 h.D. möglich. Der Dienstsitz ist Köln. Die Berufsgenossenschaft hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt und ist deshalb an deren Bewerbung interessiert. Zudem wird die Vereinbarkeit von Beruf und Familie gefördert. Die Arbeitsplätze sind grundsätzlich auch teilzeitgeeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Referentin / Referent Feinmechanik (m/w/d)

Mi. 23.09.2020
Köln
Die BG ETEM gehört zu den gewerblichen Berufsgenossenschaften in der Bundesrepublik Deutschland. Wir sind die gesetzliche Unfallversicherung für rund 4 Millionen Menschen in über 200.000 Mitgliedsbetrieben. Wir unterstützen unsere Mitgliedsunternehmen bei Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz. Wir kümmern uns um Verletzte und Erkrankte und sorgen für eine bestmögliche Wiedereingliederung. Der Sitz der Hauptverwaltung ist Köln. In der Präventionsabteilung im Bereich Aufsicht und Beratung sind am Standort Köln für das Branchenkompetenzcenter zwei Stellen als Referentin / Referent Feinmechanik (m/w/d) ab sofort zu besetzen. Analyse des gewerbezweigspezifischen Aufkommens von Unfällen und Berufskrankheiten sowie Erarbeitung geeigneter Präventionsmaßnahmen, Initiierung und Begleitung von Modellprojekten und Forschungsaktivitäten, selbstständige und verantwortliche Beratung und Beantwortung telefonischer, schriftlicher und elektronischer Anfragen von Unternehmen, Aufsichtsbehörden und Versicherten, Mitarbeit in Fachgremien und Gremien der Unfallversicherungsträger bzw. der DGUV, Mitarbeit in nationalen sowie internationalen Normungsgremien, Erstellung und Bearbeitung von Informationen für den Bereich Aufsicht und Beratung, Mitwirkung bei der Aus- und Weiterbildung von Aufsichtspersonen, Entwicklung von Medien und Schulungskonzeptionen, Dozententätigkeit, Erarbeitung von Publikationen sowie Autorentätigkeit, Mitwirkung bei der Konzeption und Durchführung von Präventionskampagnen, Projekten, Fachveranstaltungen und Schwerpunktaktivitäten, Wahrnehmung von Einzelaufträgen nach Anweisung. Ein abgeschlossenes Hochschul- oder Fachhochschulstudium der Ingenieur- oder Naturwissenschaften vorzugsweise mit der Fachrichtung Maschinenbau, Chemie bzw. eines vergleichbaren Studienganges, die Bereitschaft zur Ausbildung Aufsichtsperson nach §18 SGB VII, praktische Erfahrungen in einem Industriebetrieb sind von Vorteil, sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift, gute Kenntnisse der englischen Sprache sind von Vorteil, umfangreiche Kenntnisse der MS-Office-Standardsoftware. Persönliche Anforderungen: Gutes persönliches Auftreten, hohe Leistungsbereitschaft, Eigeninitiative, Team- und Konfliktfähigkeit, Zielstrebigkeit, Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein, Initiative und Durchsetzungsvermögen, gute Kommunikationsfähigkeit, Bereitschaft zur Weiterbildung und zur Durchführung von mehrtägigen bundesweiten Dienstreisen. Eine intensive Einführungs- und Einarbeitungsphase sowie interne und externe Weiterbildungsmaßnahmen, spannende und verantwortungsvolle Tätigkeiten mit hohem Gestaltungsspielraum, eine flexible und familienfreundliche Arbeitszeitregelung, zusätzliche Altersvorsorge, Bezugsmöglichkeit eines Großkundentickets für den ÖPNV. Für die Stelle ist bei Erfüllung der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für den höheren Dienst die Eingangsbesoldung nach A13 h BBesG bzw. eine Eingangsvergütung E13 TVEntgO vorgesehen - für den gehobenen Dienst A11 BBesG bzw. E11 TVEntgO. Der Dienstsitz ist Köln. Die Berufsgenossenschaft hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt und ist deshalb an deren Bewerbung interessiert. Zudem wird die Vereinbarkeit von Beruf und Familie gefördert. Die Arbeitsplätze sind grundsätzlich auch teilzeitgeeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Leitung des Fachdienstes Bauordnung (w/m/d)

Mi. 23.09.2020
Buchholz
Buchholz in der Nordheide ist ein wachsendes Mittelzentrum in der südlichen Metropolregion Hamburg mit rd. 41.000 Einwohnern. Als Tor zur Nordheide liegt die Stadt in landschaftlich reizvoller Lage zugleich verkehrsgünstig zur Wirtschafts- und Kulturmetropole Hamburg. Die Stadt verfügt über sämtliche allgemeinbildende Schulformen und bietet ein breites Angebot an kulturellen und sportlichen Einrichtungen. Die Stadtverwaltung Buchholz i. d. N. beschäftigt derzeit 330 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und gliedert sich in Verwaltungsvorstand (Bürgermeister, drei Dezernate) und sechs Fachbereiche mit Fachdiensten. Die Stadt Buchholz in der Nordheide hat zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen: Leitung des Fachdienstes Bauordnung (w/m/d) Besoldungsgruppe A 13 BBesG bzw. Entgeltgruppe 12 TVöD-VKA, 39 bzw. 40 Std./Woche, unbefristet   Der Fachdienst Bauordnung nimmt die Aufgaben der unteren Bauaufsichtsbehörde und der unteren Denkmalschutzbehörde wahr. Im Rahmen einer verwaltungsorganisatorischen Veränderung soll die Koordination der Aufgaben der Bauverwaltung hinzugefügt werden. Koordination und Steuerung der Aufgaben des Fachdienstes Wahrnehmung der Aufgaben im Rahmen der Tätigkeiten als untere Bauaufsichtsbehörde und als untere Denkmalschutzbehörde Koordination der Aufgaben der Bauverwaltung (Verträge und Gebühren zu Städtebau, Erschließung, Straßenausbau) Dienst- und Fachaufsicht über die unterstellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Ermittlung, Abstimmung und Verantwortung des erforderlichen Finanz-, Personal- und Sachmittelbedarfs des Fachdienstes Fortentwicklung des Fachdienstes in Zusammenarbeit mit der Fachbereichsleitung und den weiteren Fachdiensten Teilnahme an den Sitzungen des fachlich zugeordneten politischen Ausschusses Entscheidung schwieriger Fälle Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt, Fachrichtung Allgemeine Dienste (ehem. gehobener allg. Verwaltungsdienst) und mindestens erreichtes Statusamt A 12 BBesG oder Dipl.-Ing. FH/TU bzw. Bachelor/Master Fachrichtung Architektur oder Bauingenieurwesen und mehrjährige Berufserfahrung sowie mehrjährige Leitungserfahrung mehrjährige Tätigkeits-/Berufserfahrung in den vorstehenden Aufgabengebieten vertiefte Kenntnisse im allgemeinen Verwaltungsrecht und öffentlichen Baurecht hohes Maß an Eigenverantwortung und Selbstständigkeit sicheres und verbindliches Auftreten, auch in schwierigen Gesprächssituationen, sowie sorgfältige, strukturierte Arbeitsweise
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in Kreisstelle

Mi. 23.09.2020
Düren, Rheinland
Sie suchen ein interessantes Aufgabengebiet in einem modernen Dienstleistungsunternehmen? Die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein mit ihren 19.500 Mitgliedern stellt die ambulante medizinische und psychotherapeutische Versorgung von 9,5 Millionen Einwohnern in Nordrhein sicher. Für unsere Kreisstelle in Düren suchen wir eine*nSachbearbeiter*in KreisstelleErstellung des NotdienstplanesVor- und Nachbereitung der Sitzungen des Kreisstellenvorstandes einschließlich der ProtokollführungVorbereitung zu den WahlenAuskunftserteilung an Mitglieder der KV Nordrhein/Ärzt*innen und/oder Psychologische Psychotherapeut*innenErledigung von SekretariatsaufgabenNiederlassungsserviceVorbereitung von Stellungnahmen für den Kreisstellenvorstand zu ErmächtigungsanträgenSie verfügen über eine abgeschlossene Ausbildung im kaufmännischen (m/w/d) Bereich oder als Medizinische*r Fachangestellte*r, darauf aufbauend bringen Sie bereits Berufserfahrung im Gesundheitswesen mitOptimalerweise bringen Sie Kenntnisse aus dem Bereich Zulassungsrecht mitSie verfügen über ein sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen, stehen gerne im Kontakt zu Kunden und treten auch in komplexen Gesprächen gewandt, sicher und serviceorientiert aufSie verfügen über gute Kenntnisse im Umgang mit den MS-Office-AnwendungenSie haben Spaß an administrativen Tätigkeiten und überzeugen durch eine zuverlässige und strukturierte ArbeitsweiseSie sind ein Organisationstalent und die Koordination komplexer Vorgänge bereitet Ihnen FreudeIhnen liegt das Arbeiten im Team genauso wie selbstständiges und eigenverantwortliches HandelnDie Bereitschaft, mit Veränderungen umzugehen, ergänzt Ihr ProfilEin anspruchsvolles und abwechslungsreiches AufgabengebietAngemessene Bezahlung nach dem Tarifvertrag der Länder (TV L)Sehr gute WeiterbildungsmöglichkeitenJährliche SonderzahlungUnterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie, z. B. durch unsere betriebsnahe Kindertagesstätte oder den Ferienangeboten für KinderFlexible ArbeitszeitenAttraktive SozialleistungenÜberstundenausgleichEin sehr angenehmes Arbeitsklima
Zum Stellenangebot

Teil- Projektleiter Public Sector

Mi. 23.09.2020
Saarbrücken, Düsseldorf, Freiburg im Breisgau, Hamburg, München, Nürnberg, Stuttgart
Die Scheer GmbH begleitet Kunden im In- und Ausland auf dem Weg der digitalen Transformation - von der Entwicklung neuer Businessmodelle über die Geschäftsprozessoptimierung und -implementierung bis hin zum Betrieb ihrer IT-Infrastruktur.Public, Public Sector, Sector, Öffentlich, öffentliche Hand, Öffentlicher Sektor, Verwaltung, Behörden, Behörde, Hochschule, Hochschulen, Public Sector Management, PSM, Drittmittel, Drittmittelmanagement, Budgetverwaltung, Quereinstieg, Beratung, Berater, Consultant, Prozess, Prozessmanagement, Versorgungswirtschaft, Energieversorger, Energiesektor, Energieversorgung, Smart City, Smart Grid, Smart Meter, Smart Metering, Smart Net, Designnetz, Service Provider, Provider, Stadtwerke, Netzbetreiber, Netzausbau, Energiewende, Erneuerbar, nachhaltig, Nachhaltigkeit, IS-U, Utilities Unsere Branchen-Experten im Bereich Utilities Consulting überzeugen durch ihre Erfahrung und Innovationskraft bei der Optimierung von Geschäftsprozessen. Unser ganzheitlicher Beratungsansatz umfasst alle Bereiche, die zur zukunftsorientierten Gestaltung von Unternehmen erforderlich sind. Unser Fokus liegt auf den Bereichen Public und Utilities. Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir am Standort Saarbrücken, Düsseldorf, Freiburg, Hamburg, München, Nürnberg, Stuttgart einen Teil- Projektleiter Public Sector (m/w/d) Deine Mission Beratung unserer Kunden in Organisations- und Implementierungsprojekten (u.a. Bildungseinrichtungen, öffentliche Verwaltungen, Versorgungseinrichtungen) Übernahme von Teil-/Projektleitung Analyse und Optimierung von Geschäfstprozessen Anforderungsanalyse für IT-Systeme und Prozess-Organisationen sowie die Unterstützung bei der Implementierung von SAP-Systemen Erfolgreich abgeschlossenes Studium Mehrjährige praktische Erfahrungen - entweder direkt an Hochschulen, in der öffentlichen Verwaltung oder in einem Beratungsunternehmen Praxiserprobte SAP Erfahrungen in Anwendung und / oder Implementierung Strukturierte und methodische Arbeitsweise Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und Kundenorientierung Sehr gute Deutschkenntnisse sowie uneingeschränkte Reisebereitschaft Flexible Arbeitszeiten Homeoffice-Lösungen und freie Standortwahl Private Nutzung von Diensthandy und -laptop Betriebliches Gesundheitsmanagement mit regelmäßigen Fitness-Aktivitäten, Health Check-Ups, u.v.m. Regelmäßige Mitarbeiter-Events
Zum Stellenangebot

Master Thesis with the topic Exploring signaling networks in human muscle cells using temporal phosphoproteomic data

Mi. 23.09.2020
Düsseldorf
The German Diabetes Center (DDZ) the Leibniz Institute for Diabetes Research at Heinrich Heine University (HHU) in Düsseldorf was funded by the Federal Ministry of Health and Ministry of Innovation Science and Research of the State of North Rhine Westphalia. The DDZ as an interdisciplinary Institute links molecular and cell biological basic research with clinical investigation. The Institute for Clinical Biochemistry and Pathobiochemistry (director: Prof. Dr. Hadi Al-Hasani) investigates the molecular mechanisms of onset and progression of insulin resistance and type 2 diabetes using unique mouse models and is conducting molecular and cell biology studies of cultured insulin-responsive cells and tissues. Currently the Institute for Clinical Biochemistry and Pathobiochemistry (ICBP) is looking for a highly motivated candidate for the allocation of a MASTER THESIS with the topic “Exploring signaling networks in human muscle cells using temporal phosphoproteomic data” The selected candidate will be working on phosphoproteomics data obtained from the insulin treated muscle cells at various time points with the insight to understand the insulin mediated signalling cascade in healthy muscle cells. Another task will be the development of methods to integrate phosphoproteomics data from different mass spectrometry experiments. bachelor in bioinformatics, biostatistics, computational biology or a similar field previous experience in R programming and high-throughput data analysis would be desirable but is not mandatory reliable performance, flexibility and teamwork skills self-motivated and driven to continuous improvement good knowledge of the English language The DDZ is committed to family-friendly working conditions and equal gender policy. Since May 2011, the DDZ is a “Career and Family” audit-acknowledged Center. Student at ICBP are associated with the newly started DFG research training group “vivid” (vivid.hhu.de). Females are encouraged to apply, and in the case of equal qualification will be given preference. Persons with disabilities will be given preference.
Zum Stellenangebot


shopping-portal