Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Öffentlicher Dienst & Verbände: 61 Jobs in Benninghofen

Berufsfeld
  • Bauwesen 10
  • Teamleitung 7
  • Sachbearbeitung 6
  • Angestellte 5
  • Leitung 5
  • Beamte Auf Landes- 4
  • Gruppenleitung 4
  • Kommunaler Ebene 4
  • Systemadministration 3
  • Betriebs- 3
  • Architektur 3
  • Netzwerkadministration 3
  • Niederlassungs- 3
  • Projektmanagement 3
  • Filialleitung 3
  • Anwendungsadministration 2
  • Assistenz 2
  • Sanitätsdienst 2
  • Weitere: Administration und Sekretariat 2
  • Ambulanter Dienst 2
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 59
  • Ohne Berufserfahrung 23
  • Mit Personalverantwortung 8
Arbeitszeit
  • Vollzeit 58
  • Teilzeit 35
  • Home Office möglich 24
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 44
  • Befristeter Vertrag 16
  • Freie Mitarbeit/Projektmitarbeit 2
  • Ausbildung, Studium 1
  • Berufseinstieg/Trainee 1
  • Studentenjobs, Werkstudent 1
Öffentlicher Dienst & Verbände

Systemadministrator*in (w/m/d) für den Bereich Daten- und Systemsicherung und die Betriebssysteme Windows und Linux

Di. 30.11.2021
Bochum
Die Stadt Bochum mit ca. 371.000 Einwohnerinnen und Einwohnern ist mit einer Vielzahl anspruchsvoller Wissenschafts-, Bildungs- und Kulturstätten sowie vielen Einrichtungen für Freizeit, Sport und Erholung eines der wirtschaftlichen und kulturellen Zentren des Ruhrgebiets. Das Amt für Personalmanagement, Informationstechnologie und Organisation sucht ab sofort für die Abteilung IT-Infrastrukturdienste eine/n Systemadministrator*in (w/m/d) für den Bereich Daten- und Systemsicherung und die Betriebssysteme Windows und Linux (Kennziffer: 11 IT-41)Die Abteilung Infrastrukturdienste betreibt als interne IT-Dienstleisterin der Stadt Bochum ein Rechenzentrum, um die Bereiche IT und Telekommunikation verwaltungsweit sicherzustellen und weiter zu entwickeln. Sie… stellen die Infrastruktur für die Daten- und Systemsicherung bereit (hierzu zählen die Planung, Gestaltung und Optimierung). kümmern sich um die Administration der Datensicherungsserver (SLES) und des zur Datensicherung gehörenden Speichernetzwerkes sowie der Clients (Windows und Linux). entwickeln und betreuen Sicherungskonzepte und setzen diese um. überwachen den laufenden Betrieb der Daten- und Systemsicherung und der Datensicherungsinfrastruktur und analysieren aufgetretene Fehler. betreuen den kompletten Lifecycle von Daten-/Systemsicherungen. Sie verantworten den kontinuierlichen Betrieb der Backup-Systeme und die strategische Weiterentwicklung der Backup-Infrastruktur. arbeiten aktiv mit dem Bereich der Anwendungsbetreuung und der Datenbankspezialisten bei der Durchführung von Backups/Archivierungen und deren Wiederherstellung zusammen. installieren neue Hardware und tauschen veraltete und defekte Hardware der Datensicherungsinfrastruktur (Server, SAN Speichersystem) aus. installieren, verwalten und pflegen das Serverbetriebssystem (Linux) und betriebssystemnahe Dienste. Als Mitarbeiter*in im Second bzw. Third Level Support unterstützen Sie gerne das User Help Desk-Team. Fachliche Qualifikation Sie haben ein Hochschulstudium der Fachrichtung Informatik abgeschlossen. Alternativ verfügen Sie über eine abgeschlossene Ausbildung zur/m Fachinformatiker*in für Systemintegration oder eine vergleichbare Ausbildung. Sie verfügen über ausgeprägtes KnowHow im Bereich der Datensicherung mittels ISP (IBM Spectrum Protect) ehemals TSM (Tivoli Storage Manager) und können die verfügbaren Tools zur Kapazitätskontrolle und Performanceverbesserung sicher anwenden. Neben allgemeinen guten Kenntnissen in der Informationstechnik verfügen Sie über fundierte Erfahrungen im Umgang mit den Betriebssystemen Microsoft Windows und Suse Linux Enterprise Server. Sie sind vertraut mit der Mitarbeit in und der Durchführung von Projekten und sind es gewohnt, Ihre Arbeitsergebnisse und -abläufe zu dokumentieren. Und wenn dann auch noch…. Ihre Stärken im Bereich des konzeptionellen und analytischen Denkens liegen. Fähigkeiten wie eigenverantwortliches, agiles und selbständiges Arbeiten sowie die Bereitschaft zu einem überdurchschnittlichen Engagement zu Ihren wesentlichen persönlichen Qualifikationsmerkmalen zählen. Ihre Fähigkeit zur Kooperation dazu führt, dass Sie in Zusammenarbeit mit Kolleg*innen gemeinsame Ergebnisse erzielen und Sie bereits mit Ihren Fähigkeiten in Projektgruppen und Teams überzeugen konnten und dies auch nachweisen können. Neue Entwicklungen und Veränderungen für Sie keine unüberbrückbaren Hürden darstellen. die Einarbeitung in neue Techniken und Aufgaben für Sie mehr Spaß als Pflicht bedeutet und Sie Interesse daran haben, sich fortlaufend selbständig auf den aktuellen Stand der Informationstechniken zu halten. Sie idealerweise Kenntnisse von Abläufen in der Kommunalverwaltung haben Flexibilität für Sie kein Fremdwort ist und eine gelegentliche Beschäftigung außerhalb der üblichen Dienstzeiten, um notwendige Anpassungen weitgehend ohne Einschränkung der Anwender*innen vornehmen zu können, für Sie kein Problem darstellt … freuen wir uns über Ihre Bewerbung!Die Stadt Bochum befindet sich im Aufbruch. Mit der Bochum Strategie sind wichtige Weichen der Stadtentwicklungen gestellt. An diesem Erfolgsprozess können Sie aktiv mitwirken. Hier wird eine fachübergreifende Zusammenarbeit an gesamtstädtischen Projekten großgeschrieben. Der Kompass für gute Zusammenarbeit und Führung schafft den Rahmen für eine moderne, gestaltende und dienstleistungsorientierte Stadtverwaltung. Wir fördern individuell Ihre Kompetenzen und bieten umfangreiche Fort- und Weiterbildungen an. Ihre Gesundheit und Zufriedenheit liegen uns als Arbeitgeberin am Herzen. Daher freuen wir uns, für familienfreundliche und gesunde Arbeitsbedingungen zu sorgen. Wir sind stolz darauf, Ihnen nicht nur flexible Arbeitszeitmodelle und vielfältige Teilzeitmöglichkeiten zu bieten, sondern auch mobiles Arbeiten, das Eltern-Kind-Büro sowie Betriebssportgruppen und präventive Gesundheitsangebote. Sie erhalten Entgelt nach einem Tarifvertrag, der eine Sonderzuwendung und Leistungsorientierte Bezahlung vorsieht. Darüber hinaus zahlt die Stadt Bochum für Sie Beiträge zur Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, so dass Sie später eine Zusatzrente erhalten. Mit unserem Jobticket und dem Jobrad haben Sie zudem die Möglichkeit, umweltbewusst und kostengünstig zur Arbeit zu fahren. Zusätzliche Informationen: Grundsätzlich können die Aufgaben auch mit reduzierter Arbeitszeit wahrgenommen werden. Eine flexible Arbeitszeitgestaltung kann, orientiert an den dienstlichen Erfordernissen, vereinbart werden. Teilen Sie uns dazu bitte Ihre Vorstellungen mit. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person des Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewertung: EG 11 TVöD Die Beschäftigung erfolgt unbefristet.
Zum Stellenangebot

Techniker*in Verkehrsplanung (w/m/d)

Di. 30.11.2021
Herne, Westfalen
Die Stadt Herne sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Techniker*in Verkehrsplanung (w/m/d) (Kennziffer 53/0380) für die Sachbearbeitung in der Abteilung Verkehrsplanung und -technik des Fachbereichs Tiefbau und Verkehr. Die Stelle ist befristet für 2 Jahre zu besetzen. Mit rund 160.000 Einwohner*innen im Zentrum des Ruhrgebiets zählt Herne zu den Großstädten des Reviers und verfügt, neben einer verkehrsgünstigen Lage, über ein vielfältiges Freizeit- und Kulturangebot bis hin zu Industriekultur und beeindruckender Architektur. Die Stadtverwaltung Herne definiert sich als moderne Arbeitgeberin, die die Chancengleichheit und Vielfalt ihrer Mitarbeitenden fördert und dadurch Perspektiven schafft. Für ihr beispielhaftes Handeln in Sachen Chancengleichheit wurde die Stadtverwaltung Herne 2019 mit dem Prädikat „Total E-Quality“ ausgezeichnet. Ihr erklärtes Ziel ist es, dass sich die Stadtgesellschaft auch in ihrer Belegschaft widerspiegelt. Die Stadt Herne bietet unter anderem flexible Arbeitszeiten und die dauerhafte Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Neben einer hohen Arbeitsplatzgarantie, die die Planbarkeit der beruflichen Zukunft sichert, bestehen zahlreiche Möglichkeiten der Personalentwicklung. Begleitend werden Mitarbeitende mit einem aktiven Gesundheitsmanagement sowie bei der Nutzung nachhaltiger Mobilität unterstützt. Vielfältig sind auch die angebotenen Aufgabenbereiche. Die Dienstleistungen der Stadt Herne reichen von den klassischen Verwaltungsaufgaben über Tätigkeiten in den Bereichen Technik, Bauen oder Kultur bis hin zu Arbeiten im Sozial- und Gesundheitswesen. Diese Vielfalt können nur wenige Arbeitgeber bieten. Werden auch Sie Teil des Teams und prägen zusammen mit rund 3.000 Mitarbeitenden die Zukunft der Stadt Herne. Der Fachbereich Tiefbau und Verkehr ist zuständig für die Abwicklung von Neubauvorhaben des Straßen- und Ingenieurbaus. Im Team werden alle Straßen- und Ingenieurbauwerke von der Finanzierungs-/Bauvorbereitung bis zur Abrechnung gebracht.Verkehrswege planen, entwerfen und konstruieren, insbesondere Straßen, Rad- und Gehwege sowie öffentliche Nahverkehrsanlagen (bspw. Bus-Haltestellen) einfache Baumaßnahmen selbstständig planen Mitwirkung bei der Bearbeitung komplexer Planungsaufgaben Ausarbeitung von Planungs- und Entwurfsunterlagen für Lärmschutzmaßnahmen, Straßenentwässerung, Ausstattung von Verkehrswegen Erstellung planungsrechtlicher, baurechtlicher und umweltrechtlicher Unterlagen zur  Verkehrsplanung Stellungnahme zu Bauanträgen, Bauvoranfragen oder Gehwegüberfahrten Erhebung und Auswertung von Verkehrsdaten Mitwirkung bei der Betreibung, Erhaltung und Betreuung von Verkehrswegenetzen Planung der Ausstattung von Verkehrswegen (z. B. Markierungen, Beschilderungen, Lichtsignalanlagen) Maßnahmen zur Verkehrssicherheit und -steuerung ausarbeiten und darstellen Allgemeine Verwaltungsaufgaben Pflege und Archivierung von Straßenakten Teilnahme an Arbeitsgruppen bzw. Arbeitskreisen Eine abgeschlossene Berufsausbildung zum/zur staatlich anerkannten Techniker*in oder Meister*in der Fachrichtung Tiefbau, Schwerpunkt Verkehrs-/Straßenplanung Kooperative und teamorientierte Arbeitsweise Eigeninitiative, ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten, Verhandlungsgeschick und aktives Abstimmungsverhalten Hohes Maß an Flexibilität und Organisationsvermögen Sicheres und verbindliches Auftreten sowie kundenorientiertes Verhalten Selbstständige, systematische und eigenverantwortliche Arbeitsweise Gute EDV-Kenntnisse (Office Paket, CAD) Grundlegende Kenntnisse der im Tätigkeitsprofil formulierten Aufgaben Berufserfahrung im Bereich der Planung von Verkehrsanlagen ist von Vorteil Ein auf 2 Jahre befristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit (39 Wochenstunden) Eine leistungsgerechte Vergütung nach Entgeltgruppe 9a TVöD Ein interessantes, verantwortungsvolles und teamorientiertes Aufgabenfeld Einen zukunftssicheren Arbeitsplatz Flexible Arbeitszeiten und eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf Betriebliches Gesundheitsmanagement Mit dem Technischen Rathaus in der Nähe des Wanne-Eickeler Hauptbahnhofes einen modernen und gut erreichbaren Arbeitsplatz (moderne Büro- und Besprechungsraumtechnik, Kantine, Duschen, gesicherte Fahrradabstellmöglichkeiten)
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in für Planungsaufgaben (w/m/d)

Di. 30.11.2021
Herne, Westfalen
Die Stadt Herne sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Sachbearbeiter*in für Planungsaufgaben (w/m/d) (Stellenkennziffer 51/0140) zur projektbezogenen Unterstützung in der Abteilung der verbindlichen Bauleitplanung des Fachbereichs 51 Umwelt und Stadtplanung, befristet für 2 Jahre im Rahmen der Entwicklungsprojekte „Funkenberg Quartier“, Wasserstraße“ und „General Blumenthal“. Vor Ablauf der Befristung werden frühzeitig Weiterbeschäftigungsmöglichkeiten geprüft und ggf. eine Entfristung des Vertrags veranlasst. Mit rund 160.000 Einwohner*innen im Zentrum des Ruhrgebiets zählt Herne zu den Großstädten des Reviers und verfügt, neben einer verkehrsgünstigen Lage, über ein vielfältiges Freizeit- und Kulturangebot bis hin zu Industriekultur und beeindruckender Architektur. Die Stadtverwaltung Herne definiert sich als moderne Arbeitgeberin, die die Chancengleichheit und Vielfalt ihrer Mitarbeitenden fördert und dadurch Perspektiven schafft. Für ihr beispielhaftes Handeln in Sachen Chancengleichheit wurde die Stadtverwaltung Herne 2019 mit dem Prädikat „Total E-Quality“ ausgezeichnet. Ihr erklärtes Ziel ist es, dass sich die Stadtgesellschaft auch in ihrer Belegschaft widerspiegelt. Die Stadt Herne bietet unter anderem flexible Arbeitszeiten und die dauerhafte Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Neben einer hohen Arbeitsplatzgarantie, die die Planbarkeit der beruflichen Zukunft sichert, bestehen zahlreiche Möglichkeiten der Personalentwicklung, Begleitend werden Mitarbeitende mit einem aktiven Gesundheitsmanagement sowie bei der Nutzung nachhaltiger Mobilität unterstützt. Vielfältig sind auch die angebotenen Aufgabenbereiche. Die Dienstleistungen der Stadt Herne reichen von den klassischen Verwaltungsaufgaben über Tätigkeiten in den Bereichen Technik, Bauen oder Kultur bis hin zu Arbeiten im Sozial- und Gesundheitswesen. Diese Vielfalt können nur wenige Arbeitgeber bieten. Werden auch Sie Teil des Teams und prägen zusammen mit rund 3.000 Mitarbeitenden die Zukunft der Stadt Herne. Die Abteilung der verbindlichen Bauleitplanung besteht aktuell aus einem interdisziplinären Team von 8 Mitarbeitenden und arbeitet eng mit den übrigen fünf Abteilungen des Fachbereichs Umwelt und Stadtplanung zusammen. die Bearbeitung der aktuellen sowie anstehenden Bebauungspläne und Entwicklungsprojekte „Funkenberg Quartier“, „Wasserstraße“ und „General Blumenthal“ inklusive Durchführung und Koordination der Verfahren das Erarbeiten städtebaulicher Entwürfe die Abgabe planungsrechtlicher Stellungnahmen im Rahmen von Baugenehmigungsverfahren Beratung von Bauherr*innen und Investor*innen ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Universität oder FH) der Fachrichtungen Raumplanung, Stadtplanung oder Architektur (Bachelor oder Diplom) Grundkenntnisse im öffentlichen Baurecht sowie im städtebaulichen Entwurf Gute Kenntnisse zur grafischen Datenverarbeitung mit der CAD-Anwendungen Vectorworks sowie zu den üblichen MS-Office-Programmen eine strukturierte und motivierte Arbeitsweise, Teamfähigkeit und Flexibilität sowie die Bereitschaft, im Einzelfall auch außerhalb der üblichen Arbeitszeiten dienstliche Termine wahrzunehmen Folgende Kennnisse bzw. Erfahrungen sind wünschenswert: Die erfolgreich abgeschlossene große Staatsprüfung in der Fachrichtung Städtebau (2. Staatsexamen) Eine mindestens dreijährige einschlägige Berufserfahrung ein Beschäftigungsverhältnis in der öffentlichen Verwaltung in Vollzeit (39 Std./Woche) eine Eingruppierung von Entgeltgruppe 11 bis 12 TVöD, je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen (insbesondere Berufserfahrung) ein spannendes, abwechslungsreiches und verantwortungsvolles Aufgabenfeld in einem gut funktionierenden Team eine gute Vereinbarkeit von Familie, Freizeit und Beruf durch flexible Arbeitszeiten im Rahmen des Gleitzeitmodells der Stadt Herne sowie die grundsätzliche Möglichkeit zum Homeoffice betriebliches Gesundheitsmanagement mit dem Technischen Rathaus in der Nähe des Wanne-Eickeler Hauptbahnhofes einen modernen und gut erreichbaren Arbeitsplatz (moderne Büro- und Besprechungsraumtechnik, Kantine, Duschen, gesicherte Fahrradabstellmöglichkeit) es besteht das Angebot eines Großkundentickets, der Nutzung von Metropolradruhr-Fahrrädern oder der Finanzierung eines Fahrrades durch ein zinsloses Darlehn Die Besetzung der Stelle ist grundsätzlich in Teilzeitform (Job-Sharing) möglich. Bei der Funktionsübertragung auf zwei in Teilzeit beschäftigte Mitarbeiter*innen können nach Absprache aller Beteiligten bestimmte Arbeitszeitmodelle festgelegt werden.
Zum Stellenangebot

Techniker (m, w, d) für den Bereich Tiefbau, Kanalbau, Gewässer

Di. 30.11.2021
Holzwickede
Die Gemeinde Holzwickede beabsichtigt zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Techniker (m, w, d) für den Bereich Tiefbau, Kanalbau, Gewässer einzustellen. Sicherstellung der Abwasserbeseitigung Unterhaltung von Abwasserbeseitigungsanlagen Erstellen von Spülplänen Mitwirkung bei der Planung von Abwasserbeseitigungsanlagen Bauleitung im Rahmen des Tätigkeitsfeldes Führen und Fortschreiben von Kanalkataster (GIS) Schadenskataster Einleitungsstellenkataster Aufstellen von Fremdwassersanierungskonzepten Mitwirkung bei der Prüfung von Entwässerungsanlagen in Erschließungsgebieten zur Sicherstellung der gemeindlichen Anforderungen Sicherstellung Hochwasserschutz und Gewässerfluss Planung und Bauleitung bei Projekten im Wasserbau, Renaturierung und Hochwasserschutz Unterhaltung von Gewässern 2. und 3. Ordnung - Mitwirkung bei der Überwachung von Gewässerschutzgebieten sowie der Reinhaltung von Gewässern Grundstücksentwässerung Technische Prüfung und Genehmigung von Entwässerungsanträgen und Überflutungsnachweisen Genehmigung und Abnahme von Hausanschlussleitungen Bürgerberatung Ermittlung und Überprüfung versiegelter Flächen   Budgetaufstellung für den Haushalt sowie Prüfung und Bearbeitung von Rechnungen eine erfolgreich abgeschlossene Qualifikation zur/zum Techniker/in der Fachrichtung Tiefbau, Kanalbau berufliche Erfahrung im Bereich der kommunalen Abwasserbeseitigung Kenntnisse im Bereich der GEO-Informationssoftware (GIS) Kenntnisse der HOAI, VOB, SüwV, Abw, SüwVO, LWG, WHG umfassende EDV-Kenntnisse (insbesondere Microsoft Office) Führerschein Klasse B Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Eigeninitiative eine unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/r in Vollzeit in EG 9b Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) Möglichkeit der Zahlung einer Technikerzulage (je nach persönlichen Voraussetzungen) flexible Gestaltungmöglichkeit der wöchentlichen Arbeitszeit im Rahmen der Gleitzeit Wahrnehmung der Tätigkeit im Rahmen des mobilen Arbeitens arbeitgeberfinanzierte Altersvorsorge und Angebote zur Entgeltumwandlung Hilfe bei der Wohnungssuche in Holzwickede Unterstützung bei der Suche nach Kinderbetreuungsmöglichkeiten Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39,0 Stunden bei Tarifbeschäftigten, 41 Stunden bei Beamten. Bewerbungen von Teilzeitkräften werden ernsthaft geprüft. Insgesamt ist die Stelle in vollem Umfang zu besetzen.
Zum Stellenangebot

Development Operations Engineers (m/w/d)

Di. 30.11.2021
Düsseldorf, Hagen (Westfalen), Köln, Münster, Westfalen
Suchen Sie neue Herausforderungen? Dann werden Sie Teil des IT.NRW-Teams! Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) ist ein Landesbetrieb im Geschäftsbereich des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Düsseldorf. IT.NRW ist IT-Dienstleister für die nordrhein-westfälische Landes­verwaltung und Statistisches Landesamt. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Standort Düsseldorf, Hagen, Köln oder Münster mehrere Development Operations Engineers (m/w/d) Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 11 TV-L. Der Arbeitsvertrag ist unbefristet. Die digitale Transformation der Landesverwaltung ermöglicht den Bürgerinnen und Bürgern zunehmend den Zugang zu behördlichen Verfahren via Internet. Um der Geschwindigkeit der Transformationen gerecht werden zu können, werden zentrale IT-Dienste benötigt, die eine schnelle und unkomplizierte Integration von Prozessen, Funktionen und Daten ermöglichen. Bei IT.NRW wurde eine neue Servicekomponente geschaffen, die den Geschäftsprozessen die Komplexität der Daten- und Funktionszugriffe netzwerkübergreifend abnimmt und unterschiedliche Schnittstellen (z. B. WebServices) für den sicheren Zugang zu Verfahren und Daten anbietet. Die Bereitstellung und der Betrieb neuer Services erfolgen durch ein agil arbeitendes Development Operations Team, das sich auf Ihre Unterstützung freut. Sie entwickeln die zentrale Plattform auf Basis von Apache Camel und Java weiter und übernehmen die Durchführung von Changes im Sinne des Changemanagements. Sie bewerkstelligen die Integration von Systemen und Verfahren durch Ihre Kenntnisse in der Entwicklung von Schnittstellen sowie der Anwendung gängiger Testverfahren Sie unterstützen die technische Anforderungsanalyse und übernehmen die Ausarbeitung der Low Level Software-Architektur. In der rollierenden Rolle der Incident Managerin/des Incident Managers unterstützen Sie das Incident- und Problem-Management und kümmern sich um die Ticketbearbeitung im Rahmen des 2nd-Level-Supports. Sie verfügen über einen an der Hochschule erworbenen Bachelor in der Informationstechnik oder in einem Studiengang mit IT-Bezug. Alternativ bringen Sie den staatlichen Abschluss eines Operative Professionals mit oder Sie weisen eine langjährige einschlägige Berufserfahrung in der IT nach. Sie können mindestens 3 Jahre Kenntnisse und Erfahrungen in der Java-Programmierung vorweisen. Sie verfügen über Kenntnisse und praktische Erfahrung im Bereich von Linux-Betriebssystemen (vorzugsweise RHEL). Erfahrung in der Anwendung von Containervirtualisierung ist von Vorteil (idealerweise Docker). Kenntnisse und Erfahrungen in der Administration der Web- bzw. Application Server unter Linux (Apache, Tomcat, JBoss) sind wünschenswert. Kenntnisse in der Inbetriebnahme und Administration von MySQL oder MariaDB sowie noSQL MongoDB unter Linux sind von Vorteil. Kenntnisse in der Anwendung des Spring Frameworks sowie Springboot sind von Vorteil. Wünschenswert sind Erfahrungen mit Automation- bzw. CI/CD-Tools. Sie verstehen sich als interne/r Dienstleister/in mit ausgeprägtem Kommunikationsvermögen und sind sicher im Umgang und in der Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Zielgruppen. Sie strukturieren Ihre Aufgaben und gehen diese lösungsorientiert an. Dabei profitieren Sie von Ihrem hohen Auffassungsvermögen und einer analytischen Denkweise. Sie sind eigeninitiativ, durchsetzungsstark und verfolgen Ihre Ziele konsequent. Sie bringen gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift mit. Gute Work-Life-Balance sowie Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch hohe Flexibilität (z. B. Homeoffice, flexible Arbeitszeiten ohne Kernarbeitszeiten, Option auf Teilzeitarbeit) Gute Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten Betriebliche Altersvorsorge Kantine sowie kostenfreie Parkplätze Betriebliches Gesundheitsmanagement Ein offenes Arbeitsklima Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und bieten grundsätzlich Teilzeitarbeit und Homeoffice in verschiedenen Modellen an.
Zum Stellenangebot

eine/n Denkmalpfleger/in (w/m/d)

Di. 30.11.2021
Herne, Westfalen
Die Stadt Herne sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Denkmalpfleger/in (w/m/d) (Kennziffer 51/0310) als Teamleitung für die Untere Denkmalbehörde im Fachbereich 51 Umwelt und Stadtplanung. Mit rund 160.000 Einwohner*innen im Zentrum des Ruhrgebiets zählt Herne zu den Großstädten des Reviers und verfügt, neben einer verkehrsgünstigen Lage, über ein vielfältiges Freizeit- und Kulturangebot bis hin zu Industriekultur und beeindruckender Architektur. Die Stadtverwaltung Herne definiert sich als moderne Arbeitgeberin, die die Chancengleichheit und Vielfalt ihrer Mitarbeitenden fördert und dadurch Perspektiven schafft. Für ihr beispielhaftes Handeln in Sachen Chancengleichheit wurde die Stadtverwaltung Herne 2019 mit dem Prädikat „Total E-Quality“ ausgezeichnet. Ihr erklärtes Ziel ist es, dass sich die Stadtgesellschaft auch in ihrer Belegschaft widerspiegelt. Die Stadt Herne bietet unter anderem flexible Arbeitszeiten und die dauerhafte Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Neben einer hohen Arbeitsplatzgarantie, die die Planbarkeit der beruflichen Zukunft sichert, bestehen zahlreiche Möglichkeiten der Personalentwicklung. Begleitend werden Mitarbeitende mit einem aktiven Gesundheitsmanagement sowie bei der Nutzung nachhaltiger Mobilität unterstützt. Vielfältig sind auch die angebotenen Aufgabenbereiche. Die Dienstleistungen der Stadt Herne reichen von den klassischen Verwaltungsaufgaben über Tätigkeiten in den Bereichen Technik, Bauen oder Kultur bis hin zu Arbeiten im Sozial- und Gesundheitswesen. Diese Vielfalt können nur wenige Arbeitgeber bieten. Werden auch Sie Teil des Teams und prägen zusammen mit rund 3.000 Mitarbeitenden die Zukunft der Stadt Herne. Rund 720 Baudenkmäler prägen das Bild der Kulturlandschaft und dokumentieren die Entwicklung Hernes von der bäuerlichen Siedlung bis zur Entwicklung eines Industriestandortes. Der Schutz und die denkmalpflegerische Betreuung dieses baulichen Erbes sind die Kernaufgaben der Unteren Denkmalbehörde, die zusätzlich die Geschäftsstelle des Gestaltungsbeirats innehat und Aufgaben im Rahmen der Stadtgestaltung und der Baukultur wahrnimmt. Es erwarten Sie: Interessante und abwechslungsreiche Aufgaben im Rahmen der Teamleitung der Unteren Denkmalbehörde als bedeutenden Teil der Stadtplanung und -entwicklung. Zu diesen Tätigkeiten gehört insbesondere die Zusammenarbeit mit Eigentümer*innen in teilweise komplexen Baustellensituationen, den externen Denkmalschutzbehörden und Denkmalpflegeämtern des Landes und die fachübergreifende Teamarbeit innerhalb der Verwaltung. Allgemeine Aufgaben einer Teamleitung Vertretende und steuernde Aufgaben des Teams (z. B. Gremienarbeit, Budgetplanung, Fördermittelangelegenheiten etc.) Durchführen von Sonderprojekten wie Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept Siedlung Teutoburgia Mitwirkung in denkmalpflegerischen Arbeitsgruppen Aufgaben des Denkmalschutzes als gesetzliche Aufgabe „zur Erfüllung nach Weisung“ Aufgaben der Denkmalpflege Aufgaben der Stadtbildpflege (z. B. Führung der Geschäftsstelle des Gestaltungsbeirates der Stadt Herne) ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Dipl.-Ing. / M.Sc.) der Fachrichtung Hochbau/Architektur oder Denkmalpflege oder Kunstgeschichte, verbunden mit einer langjährigen Berufserfahrung (mindestens 3 Jahre) Führungskompetenz fundierte Kenntnisse im nordrhein-westfälischen Denkmalrecht und Projekterfahrungen in der praktischen Denkmalpflege gute Kenntnisse der Baugeschichte, historischer Baukonstruktionen, Materialien und denkmalgerechter Instandsetzungsmethoden Kenntnisse des Baurechts und des Verwaltungsrechts gestalterische Fähigkeiten, ein gutes Gespür im Umgang mit historischer Bausubstanz und für praxisnahe, lösungsorientierte Entscheidungen selbstständige, kooperative und fachübergreifende Arbeitsweise Bereitschaft zur gelegentlichen Tätigkeit auch außerhalb der regulären Arbeitszeiten (Gremiensitzungen etc.) gute Kenntnisse in der Anwendung von MS-Office-Programmen und die Bereitschaft, sich in Fachsoftware einzuarbeiten uneingeschränkte Fahrerlaubnis EU-Norm B bzw. Klasse 3 wünschenswert ist ein Aufbau- oder Zusatzstudium der Denkmalpflege Von den Bewerberinnen und Bewerbern wird hinsichtlich der zu übernehmenden Führungsaufgaben zudem folgendes Kompetenzprofil erwartet: Soziale Sensibilität Kommunikationskompetenz Konfliktfähigkeit Kognitive Kompetenzen Flexibilität Managementkompetenz Fachlich-methodische Kompetenz Diversity-Kompetenz Werterhaltungen Selbststeuerung ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in der öffentlichen Verwaltung in Vollzeit  (39 bzw. 41 Wochenstunden) eine herausfordernde und anspruchsvolle Tätigkeit in einem motivierten Team eine leistungsgerechte Vergütung nach Entgeltgruppe 13 TVöD-V VKA bzw. Besoldungsgruppe A13 LBesG NRW. Eine Übernahme in ein Beamtenverhältnis kommt im Falle der Befähigung für die Laufbahngruppe 2, zweites Einstiegsamt für den technischen Verwaltungsdienst i. S. d. LBG NRW i. V. m. der LVO NRW sowie bei Vorliegen der übrigen notwendigen Voraussetzungen grundsätzlich in Betracht einen zukunftssicheren Arbeitsplatz flexible Arbeitszeiten und eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf betriebliches Gesundheitsmanagement Die Besetzung der Stelle ist grundsätzlich in Teilzeitform (Job-Sharing) möglich. Bei der Funktionsübertragung auf zwei in Teilzeit beschäftigte Mitarbeiter*innen können nach Absprache aller Beteiligten bestimmte Arbeitszeitmodelle festgelegt werden.
Zum Stellenangebot

Projektmanager*in (w/m/d) Digitale Stadtentwicklung

Di. 30.11.2021
Herne, Westfalen
Die Stadt Herne sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Projektmanager*in (w/m/d) Digitale Stadtentwicklung (Kennziffer 00/0037) für die Stabstelle Digitalisierung im Büro des Oberbürgermeisters. Mit rund 160.000 Einwohner*innen im Zentrum des Ruhrgebiets zählt Herne zu den Großstädten des Reviers und verfügt, neben einer verkehrsgünstigen Lage, über ein vielfältiges Freizeit- und Kulturangebot bis hin zu Industriekultur und beeindruckender Architektur. Die Stadtverwaltung Herne definiert sich als moderne Arbeitgeberin, die die Chancengleichheit und Vielfalt ihrer Mitarbeitenden fördert und dadurch Perspektiven schafft. Für ihr beispielhaftes Handeln in Sachen Chancengleichheit wurde die Stadtverwaltung Herne 2019 mit dem Prädikat „Total E-Quality“ ausgezeichnet. Ihr erklärtes Ziel ist es, dass sich die Stadtgesellschaft auch in ihrer Belegschaft widerspiegelt. Die Stadt Herne bietet unter anderem flexible Arbeitszeiten und die dauerhafte Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Neben einer hohen Arbeitsplatzgarantie, die die Planbarkeit der beruflichen Zukunft sichert, bestehen zahlreiche Möglichkeiten der Personalentwicklung. Begleitend werden Mitarbeitende mit einem aktiven Gesundheitsmanagement sowie bei der Nutzung nachhaltiger Mobilität unterstützt. Vielfältig sind auch die angebotenen Aufgabenbereiche. Die Dienstleistungen der Stadt Herne reichen von den klassischen Verwaltungsaufgaben über Tätigkeiten in den Bereichen Technik, Bauen oder Kultur bis hin zu Arbeiten im Sozial- und Gesundheitswesen. Diese Vielfalt können nur wenige Arbeitgeber bieten. Werden auch Sie Teil des Teams und prägen zusammen mit rund 3.000 Mitarbeitenden die Zukunft der Stadt Herne. Die Digitalisierung verändert die Welt schneller, als es jede Entwicklung vor ihr getan hat. Mit ihr gehen Chancen und Herausforderungen gleichermaßen einher. Herne ist eine digitale Stadt, die über modernste IT-Infrastruktur verfügt. Die Potenziale der Digitalisierung wurden bereits früh erkannt, daher haben wir auf den kontinuierlichen Ausbau digitaler Infrastruktur, wie zum Beispiel dem Ausbau des Glasfasernetzes, des LoRaWANS oder WLAN gesetzt. Herne gehört zumeist zu den TOP 5 bei bundesweiten IT-Infrastrukturrankings. Die Ziele des Onlinezugangsgesetzes sowie der e-Government-Gesetze des Bundes und des Landes Nordrhein-Westfalen setzen eine Weiterentwicklung der IT-Infrastruktur und Architektur voraus.  Die Stabsstelle Digitalisierung wirkt an der strategischen Weiterentwicklung des Zukunftsimpulses Herne 2025 im Leitziel „Digital“ für den Konzern Stadt mit. Hierauf aufbauend wurde jüngst vom Rat der Stadt das Konzept der Smart-People-City Herne verabschiedet, welches die Stadtgesellschaft stets in den Fokus von Digitalisierungsbestrebungen setzt. Aufgabe der Stabsstelle ist die konzernweite Projektkoordination für die Umsetzung der Zielsetzungen und die Förderung des Ausbaus digitaler Infrastruktur hin zur „Smart-People-City-Herne“. Digitale Stadtentwicklung Erarbeitung und Weiterentwicklung bestehender strategischer Vorgaben, Leitlinien, Entwicklungsstrategien, Handlungskonzepten und Maßnahmenplänen sowie Begleitung im Rahmen einer Projektsteuerung Initiierung von Projekten und Maßnahmen unter Berücksichtigung von Haushaltsplanung und Bewirtschaftung Mitwirkung an der Konzeption von Kommunikationsprozessen Mitarbeit bei sonstigen Planungsprozessen von gesamtstädtischer Relevanz mit Stadtentwicklungsbezug (räumliche und sektorale Entwicklungskonzepte) mit Bezug zur Digitalisierung Erarbeitung von Stellungnahmen für sämtliche Gremien  Strategische Zielsetzung, Planung, Durchführung und Abrechnung von Maßnahmen im Ausbau der digitalen Infrastruktur (bspw. LoRaWAN, Glasfaser, WLAN, Mobilfunktechnologien und Co.) Strategische Vorgaben erarbeiten, gesamtstädtische Planungen setzen Prüfung von Finanzierungen, Budgetierungen, Mittelüberwachungen Projektmanagement im Konzern Stadt für den Aufgabenbereich Unterstützung beim Auf- und Ausbau der Informationssysteme Unterstützung beim Auf- und Ausbau eines Datenmanagements  Unterstützung und Leitung sowie Betreuung von Arbeitsgruppen, übergeordneten Projekten im Konzern Stadt sowie von externen gesellschaftlichen oder wirtschaftlich relevanten Gruppen mit Bezug zur Digitalisierung und Smart City Mitwirkung bei der Betreuung des Ausschusses für Digitalisierung, Infrastruktur und Mobilität ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium zum/zur Betriebswirt*in mit Schwerpunkt (IT), Projekt-/Prozessmanagement oder (Wirtschafts-)Informatik Kommunikationsstärke Erfahrungen im leitenden Projektmanagement und in modernen Formen der digitalen Bürgerbeteiligung fachübergreifendes Denken hohes Maß an Eigeninitiative Organisationsgeschick und Teamfähigkeit Diversity-Kompetenz gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Folgende Kenntnisse bzw. Erfahrungen sind von Vorteil: fundierte Kenntnisse im Bereich des Fördermittelmanagements Kenntnisse im Bereich des Netzinfrastrukturmanagements Kenntnisse über die Funktions- und Handlungsweise zivilgesellschaftlicher Akteur*innen Kenntnisse im Bereich Kommunikation und der Öffentlichkeitsarbeit sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office Anwendungen und Geoinformationsdiensten vertiefte Kenntnisse im Bereich kommunaler Strukturen und Gremien Einschlägige Berufserfahrung ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit (39 bzw. 41 Wochenstunden) eine Vergütung nach Entgeltgruppe 13 TVöD-V VKA bzw. Besoldungsgruppe A13 LBesG NRW eine herausfordernde, verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem kollegialen Umfeld eine hohe Arbeitsplatzgarantie und Planbarkeit der beruflichen Zukunft ein umfangreiches Angebot an Fort- und Weiterbildungen flexible Arbeitszeiten und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf Die Besetzung der Vollzeitstelle ist grundsätzlich in Teilzeitform (Jobsharing) möglich. Bei der Funktionsübertragung auf zwei in Teilzeit beschäftigte Mitarbeitende können nach Absprache aller Beteiligten bestimmte Arbeitszeitmodelle festgelegt werden.
Zum Stellenangebot

IT-Fachkraft als Administrator*in und Second-Level-Support mit hohem Interesse an Microsoft O365 / M365 Technologien

Di. 30.11.2021
Herten, Westfalen
Die AGR Gruppe ist mit rund 950 Beschäftigten ein mittelständisch strukturiertes Unternehmen im Eigentum des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Mit unseren fünf Geschäftsfeldern Kreislaufwirtschaft und Logistik, Thermische Behandlung, Deponiemanagement, Umweltdienstleistungen sowie Sekundärerzeugnisse leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Entsorgungssicherheit in der Region. Dabei gewinnen wir aus den abfallwirtschaftlichen Aktivitäten Strom, Dampf, Fernwärme sowie Sekundärrohstoffe. Wir suchen für unsere Tochtergesellschaft ÖKODATA GmbH mit Standort in Herten zum nächst­möglichen Zeitpunkt in unbefristeter Festanstellung eine/n dienstleistungsorientierte/n und zuverlässige/n IT-Fachkraft als Administrator*in und Second-Level-Support mit hohem Interesse an Microsoft O365 / M365 Technologien(Referenz-Nr.: R389) Die ÖKODATA GmbH ist eine 100%ige Tochter der AGR GmbH und ist für die gesamte IT innerhalb der AGR Gruppe zuständig. Unser 23-köpfiges Team kümmert sich um Planung, technische Auswahl, IT-Sicherheit, Inbetriebnahme, Betrieb und Support der kompletten Hard- und Software der AGR Gruppe. Bereitstellung und Administration der IT- und Kommunikationsausstattung der Mitarbeiter*innen(PC / Terminal / Telefonie / Mobile Devices / Printer) Support für interne und externe Anwender/in auf Grundlage eines Ticketsystems Betreuung des IT-Asset-Managements (Hard- und Software) Implementierung sowie Administration / IT- Betrieb von Microsoft O365 / M365 Technologien (Azure Active Directory, SharePoint Online, OneDrive, Teams, Intune, Defender for Endpoint, Conditional Access, Universal Print, Data Loss Prevention, Multi-Factor Authentication, Privileged Identity Management, Windows Virtual Desktop, etc.) Implementierung und Administration von Endpoint Security sowie Administration von Atlassian-Produkten Automation und Standardisierung von Arbeitsabläufen mit geeigneten Scripten (PowerShell) Verantwortungsübernahme für zugewiesene IT-Services Sie verfügen über eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung z. B. zum Fachinformatiker*in oder ein Studium im Bereich (Wirtschafts-) Informatik oder einer vergleichbaren Fachrichtung Vorzugsweise kennen Sie sich mit folgenden Systemen aus: Ticketsystem (Jira Service Desk), DeskCenter Management Suite, MDM (Smartphones und Tabletts), MS Active Directory, PRTG Network Monitor, Microsoft Intune, Azure AD & Enterprise Mobility + Security Relevante Berufserfahrung in der Erstellung von Automatisierungsskripten mit PowerShell, Javascript oder Python Hohe Motivation, Eigeninitiative und Einsatzbereitschaft Sie bringen eine schnelle Auffassungsgabe und analytisches Denken mit und zeichnen sich durch eine genaue, eigenverantwortliche sowie lösungsorientierte Arbeitsweise aus. Handfestes Mitwirken an Klima- und Umweltschutz in einer zukunftsträchtigen Branche Umfassende Einarbeitungsphase sowie sukzessive Übernahme von Verantwortung Mittelständische Strukturen mit flachen Hierarchien, schnellen Entscheidungswegen und einem dynamischen Umfeld Möglichkeiten und Förderung der beruflichen Weiterentwicklung Eine offene, freundliche Arbeitsatmosphäre mit echtem Teamgeist nach unserem Motto „Miteinander – Füreinander“ Vollzeittätigkeit mit leistungsgerechter Vergütung sowie attraktive Sozialleistungen
Zum Stellenangebot

Kaufmännische Niederlassungsleiterin / Kaufmännischen Niederlassungsleiter (w/m/d)

Di. 30.11.2021
Dortmund
Die Niederlassung Dortmund des Bau- und Liegenschaftsbetriebes des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Kaufmännische Niederlassungsleiterin / Kaufmännischen Niederlassungsleiter (w/m/d) Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW ist Eigentümer und Vermieter fast aller Immobilien des Landes Nordrhein-Westfalen. Mit rund 4.000 Gebäuden, einer Mietfläche von etwa 10,4 Millionen Quadratmetern und einem jährlichen Mietumsatz von rund 1,4 Milliarden Euro bewirtschaften wir eines der größten und anspruchsvollsten Immobilienportfolios Europas. Wir entwickeln, planen, bauen und modernisieren technisch und architektonisch hochkomplexe Immobilien für Hochschulen, Justiz und Landesverwaltung – auch im Auftrag des Bundes. Rund 2.500 Beschäftigte arbeiten in der Zentrale in Düsseldorf und den sieben Niederlassungen. Sie führen und repräsentieren Ihre Niederlassung gemeinsam mit der technischen Niederlassungsleitung. Sie verantworten den Betrieb und die strategische Entwicklung des Immo­bilien­portfolios Ihrer Niederlassung. Hierzu sichern Sie die Umsetzung der mit den Kunden vereinbarten Planungs- und Durch­führungs­qualität im festgelegten Zeit- und Kostenrahmen. Sie pflegen die Kundenbeziehungen und übernehmen die Umsetzung der bau­politischen Ziele des Landes vor Ort. Sie verantworten die kaufmännischen Themen des Bau- und Immobilien­managements und sind Impulsgeber für kontinuierliche Optimierung und Innovation. Hierbei führen und entwickeln Sie Ihre Abteilungsleitungen mit modernem Führungsverständnis. Sie sind gut in der Managementebene des BLB NRW vernetzt und gestalten die strategische Weiterentwicklung sowie die Zukunftsprozesse des BLB NRW aktiv mit. Sie arbeiten vertrauensvoll mit der örtlichen Personalvertretung, den Gleichstellungs­beauftragten und der Schwerbehinderten­vertretung zusammen. Sie besitzen ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Fachrichtungen Betriebswirtschaft oder Wirtschaftswissenschaften oder eine 11-jährige einschlägige berufliche Tätigkeit nach erfolgreich abgeschlossenem Bachelor-/​FH-Studium der o. g. Fachrichtungen. Weitere Anforderungen: Sie konnten bereits mindestens drei Jahre Erfahrungen in einer vergleichbaren leitenden Position sammeln. Sie erreichen eine erfolgreiche Teilnahme an einem Management Audit des BLB NRW im Rahmen des Einstellungs­prozesses. Darüber hinaus: Unternehmerisches Denken und Handeln zeichnet Sie ebenso aus wie Ihr sicheres Auftreten und Ihre zielgruppengerechte Kommunikation. Sie verfügen über fundierte betriebswirt­schaftliche Kenntnisse sowie idealerweise im Vergabe-, Verwaltungs-, Haushalts- und Vertragsrecht. Auf neue Situationen stellen Sie sich schnell ein und Sie sind entscheidungs­freudig. Ihre Begeisterung steckt an. Offenheit für Neues ist für Sie eine Selbstverständlich­keit. Sie bringen nicht nur ein hohes Maß an Experimentierfreude und Kreativität mit, sondern treiben Innovationen und die digitale Transformation aktiv voran. Bereichsübergreifendes Handeln ist für Sie selbstverständlich. Sie kommunizieren gerne transparent mit internen und externen Ansprechpartnern und haben dabei ein wirkungsvolles Auftreten. Sie besitzen ausgeprägte Management­kompetenzen und zeichnen sich durch eine starke Kundenorientierung und eine kaufmännische Denkweise aus. Wir sind das Immobilienunternehmen des Landes Nordrhein-Westfalen und Partner für Land und Bund in NRW. Uns zeichnet der Mut zu neuen Wegen aus. Bei uns trifft effiziente Wirtschaftlichkeit auf ein zuverlässiges Arbeitsumfeld im öffentlichen Dienst. Wir erwarten Menschen mit Ecken und Kanten, die außergewöhnliche Projekte planen wollen. Wir sehen uns in besonderer Weise der gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben verpflichtet. Daher begrüßen wir nicht nur Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen, sondern wir werden sie bei gleicher Eignung und vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen bevorzugt berücksichtigen. Die Verschiedenartigkeit unserer Belegschaft fördert unseren Erfolg, daher wendet sich diese Ausschreibung insbesondere auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Wir streben die Erhöhung des Frauenanteils an und fordern daher ausdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landes­gleichstellungs­gesetzes bevorzugt berücksichtigt. Je nach persönlichen Voraussetzungen ist ein Entgelt bis zur Entgeltgruppe E15 TV-L mit allen vereinbarten sozialen Leistungen (z. B. betriebliche Altersvorsorge) möglich. Die Stelle ist grundsätzlich auch in Teilzeit besetzbar.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter*in (m/w/d) im Bereich „Mobile soziale Dienste“

Mo. 29.11.2021
Witten
Der Arbeiter-Samariter-Bund Deutschland e.V. (ASB) ist eine bundesweit tätige, parteipolitisch und konfessionell unabhängige gemeinnützige Hilfs- und Wohlfahrtsorganisation, die von über 1,3 Millionen Mitgliedern unterstützt und getragen wird. Der Arbeiter-Samariter-Bund KV Witten sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Mitarbeiter*in für den Bereich „Mobile soziale Dienste“. Vergabe durch: ASB KV Witten e.V., Westfalenstr. 43, 58453 Witten Funktionsbeschreibung: Mitarbeiter*in im Bereich „Mobile soziale Dienste“/ Betreuungskraft nach § 45 b SGB XI Abteilung: Mobile soziale Dienste Unterstellung: Leitung und stellvertretende Leitung „mobile soziale Dienste (MSD) Überstellung: Keine Vertretung durch: Bei Abwesenheit: Mitarbeitende MSD Vollzeit/Teilzeit/Bezahlung in Anlehnung an TVÖD, wahlweise auf Std.basis/geringfügig Beschäftigte Repräsentation des ASB Weiterentwicklung des MSD Teilnahme an dem jährlichen Fortbildungsangebot Einsatz im Ennepe-Ruhr-Kreis Fachliche Anforderungen: Fachkenntnisse: Keine besonderen Fachkenntnisse erforderlich/Betreuung nach § 45b SDG XI/niedrigschwellige Betreuung von Senioren und Personen mit Einschränkungen/hauswirtschaftliche Leistungen Zusatzqualifikationen: Schulung nach § 45 b SGB XI wünschenswert, aber nicht zwingend notwendig Berufserfahrung: Auch für Berufseinsteiger und Quereinsteiger möglich Gültige Fahrerlaubnis: Mindestens Klasse B, ehemals Klasse 3 Persönliche Anforderungen: Empathiefähigkeit Integrität, Glaubwürdigkeit und Loyalität Teamfähigkeit Flexibilität hinsichtlich Arbeitszeiten
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: