Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Öffentlicher Dienst & Verbände: 23 Jobs in Borsdorf an der Parthe

Berufsfeld
  • Beamte Auf Landes- 4
  • Leitung 4
  • Teamleitung 4
  • Kommunaler Ebene 4
  • Angestellte 4
  • Gruppenleitung 3
  • Weitere: Ärzte 2
  • Abteilungsleitung 2
  • Assistenz 2
  • Bereichsleitung 2
  • Netzwerkadministration 2
  • Systemadministration 2
  • Anwendungsadministration 1
  • Bauwesen 1
  • Betriebs- 1
  • Filialleitung 1
  • Finanzverwaltung 1
  • Gebäude- 1
  • Geowissenschaften 1
  • Niederlassungs- 1
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 23
  • Ohne Berufserfahrung 11
  • Mit Personalverantwortung 6
Arbeitszeit
  • Vollzeit 20
  • Teilzeit 13
  • Home Office 3
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 16
  • Befristeter Vertrag 7
Öffentlicher Dienst & Verbände

Abteilungsleiterin/ Abteilungsleiter Steuern BgA

Mi. 28.07.2021
Leipzig
Wir suchen zum 1. Oktober 2021 für die Stadtkämmerei eine/-n Abteilungsleiterin/ Abteilungsleiter Steuern BgA Die Stadtkämmerei ist dem Dezernat Finanzen zugeordnet und besteht aus den Abteilungen Querschnitt/Grundsatz, Haushalt, Hauptbuchhaltung sowie Steuern/BgA. Die rund 90 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sichern und steuern den gesamten städtischen Haushalt. Zu den wesentlichen Aufgaben der Stadtkämmerei gehören Haushaltsplanung, -vollzug, -überwachung, -sicherung, die Finanz- und Investitionsplanung sowie der Jahresabschluss. Weitere Handlungsfelder sind das Treasury, die Erstellung der Steuererklärungen sowie die Veranlagung der kommunalen Steuern und Abgaben. fachliche und personelle Leitung der Abteilung Steuern/BgA, bestehend aus den vier nachfolgenden Sachgebieten mit ca. 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern: Grund-, Zweitwohnung- und Hundesteuer Örtliche Aufwandssteuer/Außendienst Gewerbesteuer/Gästetaxe Besteuerung/BgA Verantwortung für die Veranlagung der Gewerbe- und Grundsteuer, der örtlichen Aufwandsteuern, die Vereinnahmung der Gästetaxe und die Abgabe nach dem SächsKAG und deren Sicherung sowie gegebenenfalls die Einführung weiterer Abgaben Koordination von Fragen im Zusammenhang mit dem Finanzamt, der Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung im Rahmen von Steuererklärungen und Betriebsprüfungen Verantwortung für die Umsetzung des Projekts „Erweiterung der Umsatzbesteuerung“ federführende Zuständigkeit für die Umsetzung aller sich aus den Sachgebieten ergebenden Sonderthemen Verantwortung für die Erfüllung der Pflichten der Stadt Leipzig als Steuerschuldnerin mögliche strukturelle/organisatorische Veränderungen aufgrund neuer steuerlicher Aufgaben innerhalb der Abteilung wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master oder Diplom an einer Universität) mit betriebswirtschaftlicher und/oder finanzwirtschaftlicher Fachrichtung oder einer vergleichbaren Fachrichtung mehrjährige Berufserfahrung auf dem Gebiet des Unternehmens- und Steuerrechts sowie des Verwaltungs- und Kommunalabgabenrechts mindestens dreijährige Berufserfahrung in der Führung von größeren Teams sowie ausgeprägte Führungskompetenzen berufspraktische Erfahrungen im Finanzwesen wünschenswert idealerweise Berufserfahrung als Steuerberater/-in und/oder Wirtschaftsprüfer/-in gute Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit, Eigeninitiative, ergebnisorientierte und strukturierte Arbeitsweise Durchsetzungsvermögen bei der Umsetzung von organisatorischen Veränderungen ausgeprägte Belastbarkeit und Einsatzbereitschaft eine nach der Entgeltgruppe 14 TVöD bewertete Stelle einen Arbeitsplatz im Herzen einer von hoher Lebensqualität, sozialer und kultureller Vielfalt geprägten Stadt mit mehr als 600.000 Einwohnerinnen und Einwohnern vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten und flexible Arbeitszeiten drei Tage Bildungsförderung im Kalenderjahr eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung ein bezuschusstes JOB-Ticket für den Personennahverkehr
Zum Stellenangebot

Architektin / Architekt oder Ingenieurin / Ingenieur (Hochbau) zur Steuerung und Prüfung komplexer Bauvorhaben

Di. 27.07.2021
Leipzig
Wir suchen für das Amt für Bauordnung und Denkmalpflege zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Abteilung Zentrum/Sonderbauten sowie zum 1. August 2021 für die Abteilung Ost jeweils eine/-n Architektin / Architekt oder Ingenieurin / Ingenieur (Hochbau) zur Steuerung und Prüfung komplexer Bauvorhaben Das Amt für Bauordnung und Denkmalpflege ist dem Dezernat Stadtentwicklung und Bau zugeordnet und verantwortet die gesetzlich vorgegebenen Funktionen der Unteren Bauaufsichtsbehörde und der Unteren Denkmalschutzbehörde. Mit rund 100 engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ermöglicht das Amt den Erhalt des repräsentativen kulturellen Erbes der Stadt. Es schafft Rechtssicherheit für Investitionen und sorgt für die sichere Benutzbarkeit von Gebäuden. rechtssichere und dienstleistungsorientierte Beratung von Bürgerinnen und Bürgern, Bauherren, Entwurfsverfasserinnen/-verfassern sowie Investorinnen und Investoren zum öffentlichen Baurecht vollständige Steuerung, Bearbeitung und Entscheidung von Anträgen oder Anzeigen wie: Bauanträgen mit Schwerpunkt auf Sonderbauten gemäß SächsBO bzw. komplexer Bauvorhaben Bauvoranfragen Ausnahmen, Abweichungen und Befreiungen gemäß BauGB oder SächsBO Anzeigen zur Genehmigungsfreistellung Abbruchanzeigen Abgeschlossenheitsbescheinigungen Durchführung von Bauzustandsbesichtigungen Entscheidungsfindung im Widerspruchsverfahren, Stellungnahme ans Rechtsamt im Rahmen von Klageverfahren Durchführung ordnungsbehördlicher Maßnahmen und Einleitung von Ordnungswidrigkeitsverfahren Teilnahme am Havariedienst In der Abteilung Sonderbauten darüber hinaus: Durchführung von wiederkehrenden bauaufsichtlichen Prüfungen Bauaufsichtliche Prüfung des Brandschutzes Bachelor- beziehungsweise Fachhochschulabschluss in der Fachrichtung Architektur, Bauingenieurwesen (Hochbau) oder eines Studiengangs mit Schwerpunkt Brandschutz oder Sicherheitstechnik oder Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, erste Einstiegsebene der Fachrichtung Naturwissenschaft und Technik, Schwerpunkt technischer Verwaltungsdienst oder ein vergleichbarer Abschluss mindestens dreijährige berufliche Erfahrung in der Prüfung von Baugenehmigungsverfahren oder in der Planung, Umsetzung und Steuerung großer Bauvorhaben, wie zum Beispiel aus Gewerbe und Industrie oder im komplexen Wohnungsbau Erfahrung bei der Aufstellung und/oder Prüfung von Brandschutzkonzepten wünschenswert anwendungsbereite Kenntnisse im Bauplanungs-, Bauordnungs- und Verwaltungsrecht ausgeprägte Steuerungs-, Entscheidungs- und Konfliktlösungskompetenz sowie Stressresistenz hohes Maß an Eigenmotivation verbunden mit einer konzeptionellen und strukturellen Denkweise Team- und Kommunikationsfähigkeit Besitz des Führerscheins Klasse B abwechslungsreiche, verantwortungsvolle Tätigkeit in einem motivierten Team sowie einem angenehmen Arbeitsklima unbefristete, nach der Entgeltgruppe 12 TVöD bewertete Stellen in Vollzeit einen Arbeitsplatz im Herzen einer von hoher Lebensqualität, sozialer und kultureller Vielfalt geprägten Stadt mit mehr als 600.000 Einwohnerinnen und Einwohnern vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten und flexible Arbeitszeiten drei Tage Bildungsförderung im Kalenderjahr eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung ein bezuschusstes JOB-Ticket für den Personennahverkehr
Zum Stellenangebot

Architektin / Architekt oder Ingenieurin / Ingenieur (Hochbau) zur Leitung eines Sachgebietes für Bauordnungsrecht

Di. 27.07.2021
Leipzig
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Amt für Bauordnung und Denkmalpflege, Abteilungen Zentrum/Sonderbauten sowie West, jeweils eine/-n Architektin / Architekt oder Ingenieurin / Ingenieur (Hochbau) zur Leitung eines Sachgebietes für Bauordnungsrecht Das Amt für Bauordnung und Denkmalpflege ist dem Dezernat Stadtentwicklung und Bau zugeordnet. Mit rund 100 engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ermöglicht das Amt den Erhalt des repräsentativen kulturellen Erbes der Stadt und fördert ihre stetige und nachhaltige Entwicklung.In den Abteilungen und Sachgebieten im Bereich Bauordnung werden die Aufgaben der unteren Bauaufsichtsbehörde im Sinne der Sächsischen Bauordnung erfüllt. Die untere Bauaufsichtsbehörde hat bei der Errichtung, Änderung, Nutzungsänderung und Beseitigung sowie bei der Benutzung und Instandhaltung von Anlagen darüber zu wachen, dass die öffentlich-rechtlichen Vorschriften eingehalten werden. Die Errichtung, Änderung und Nutzungsänderung von Anlagen bedürfen in der Regel der Genehmigung. Diese Genehmigung ist im Bereich Bauordnung zu beantragen. verantwortliche Leitung eines Sachgebietes mit 6 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern innerhalb der bauaufsichtlichen Abteilung erste/-r Ansprechpartner/-in und Fachtrainer/-in für die unterstellten Mitarbeiter/-innen im Sachgebiet rechtssichere und dienstleistungsorientierte Beratung von Bauherren, Entwurfsverfassern/-innen und Investoren/-innen bezüglich der Vorbereitung und Durchführung von Bauvorhaben Abwägung der Belange der Fachämter, Behörden und/oder Stellen im Rahmen des Baugenehmigungsverfahrens und abschließende Entscheidung in Baugenehmigungsverfahren Entscheidungen über Abweichungen von Rechtsnormen aus der SächsBO und Entscheidungen über Ausnahmen und Befreiungen gemäß BauGB Anordnung von Maßnahmen im Rahmen der Gefahrenabwehr sowie Entscheidungsträger/-in bei Baueinstellungsverfahren Einleitung von Ordnungswidrigkeitsverfahren Entscheidungsfindung im Widerspruchsverfahren sowie Übersendung von Stellungnahmen an das Rechtsamt im Rahmen von Klageverfahren Erlass von Anordnungen im Rahmen von Verwaltungsvollstreckungsmaßnahmen Erarbeitung von baufachlichen Stellungnahmen sowie Stellungnahmen zu B-Plänen bzw. vorhabenbezogenen B-Plänen im Rahmen eines Bauleitverfahrens Leitung von Havarieeinsätzen sowie Teilnahme am Havariedienst des Amtes für Bauordnung und Denkmalpflege Vertretung des Amtes für Bauordnung und Denkmalpflege der Stadt gegenüber den Antragstellern sowie gegenüber anderen Fachbehörden und Dienststellen Bachelor- bzw. Fachhochschulabschluss in der Fachrichtung Architektur, Bauingenieurwesen (Hochbau) oder ein vergleichbarer Abschluss mit langjähriger, einschlägiger Berufserfahrung mindestens dreijährige berufliche Erfahrungen in einer Unteren Bauaufsichtsbehörde oder einer öffentlichen Bauverwaltung oder einer vergleichbaren Einrichtung vertiefte Fachkenntnisse im öffentlichen Baurecht, im Brandschutz und im Verwaltungsrecht (BauGB, SächsBO, VwVSächsBO, DVOSächsBO, VwVfG, VwGO u.a.) Erfahrung in der Führung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erwünscht Fähigkeit zum selbständigen, verantwortungsvollen und ergebnisorientierten Arbeiten hohes Engagement und ausgeprägte organisatorische und kommunikative Fähigkeiten sicheres Auftreten, Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen Kritik- und Teamfähigkeit Besitz des Führerscheins Klasse B unbefristete, nach der Entgeltgruppe 13 TVöD bewertete Stellen in Vollzeit einen Arbeitsplatz im Herzen einer von hoher Lebensqualität, sozialer und kultureller Vielfalt geprägten Stadt mit mehr als 600.000 Einwohnerinnen und Einwohnern vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten und flexible Arbeitszeiten drei Tage Bildungsförderung im Kalenderjahr eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung ein bezuschusstes JOB-Ticket für den Personennahverkehr
Zum Stellenangebot

Direktor (m/w/d) der Universitätsbibliothek Leipzig

Di. 27.07.2021
Leipzig
Direktor (m/w/d) der Universitätsbibliothek Leipzig Die 1409 gegründete Universität Leipzig gehört zu den großen, forschungsstarken und medizin­führenden Universitäten in Deutschland. Mit ihren rund 30.000 Studierenden und mehr als 5.000 Beschäftigten in 14 Fakultäten prägt sie das Leben in der pulsierenden und weltoffenen Stadt Leipzig. Die Universität Leipzig bietet ein dynamisches und international geprägtes Arbeitsumfeld sowie attraktive und vielfältige Arbeitsmöglichkeiten in Forschung, Lehre, Transfer, Infrastruktur und Verwaltung. An der Universitätsbibliothek ist ab dem 1. April 2022 oben genannte Stelle zu besetzen. Die Universitätsbibliothek Leipzig (UBL) ist eine Dienstleistungseinrichtung, die Forschung, Lehre und Studium an der Universität Leipzig (UL) unterstützt. Sie orientiert ihr Dienstleistungsangebot konsequent an den Bedürfnissen ihrer Nutzer:innen sowie an den strategischen Zielen der UL und trägt ihre Dienste aktiv an die Nutzer:innen heran. Sie unterhält und entwickelt bedarfsgerechte, funktionale und inspirierende Arbeitsumgebungen. Die herausragenden historischen Bestände und ihre Einbindung in zahlreiche Drittmittel- und Forschungsvorhaben begründen den Status und das Selbstverständnis der UBL als Forschungs­bibliothek. Als kultureller Ort repräsentiert sie die UL in der Stadt Leipzig und darüber hinaus und ist als Vermittlungseinrichtung offen für die interessierte Wissensgesellschaft in Universität, Stadt und Region. Die UBL steht für Offenheit und Innovation. Das Prinzip der Offenheit bezieht sich auf das Engagement der UBL für einen uneingeschränkten Zugang zu Informationen, den Umgang mit publizierten Daten und die Entwicklung und Nutzung von Open Source Infrastrukturen als Teil der strategischen Ausrichtung. Für die Leitung der UBL wird eine wissenschaftlich qualifizierte, engagierte und kommunikationsstarke Führungspersönlichkeit gesucht. Neben der hier zu besetzenden Position besteht die Leitung der UBL aus einer zweiten Direktionsstelle mit Schwerpunkt Service und Personalmanagement. Stellenmerkmale unbefristet Vollbeschäftigung vorgesehene Vergütung: bis Besoldungsgruppe A 16 oder Arbeitsverhältnis mit außertariflicher Vergütung nach den Regelungen des Freistaates Sachsen Die Einstellung und Übernahme in ein Beamtenverhältnis ist nur bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen, insbesondere der Laufbahnbefähigung, möglich. Aufgaben wissenschaftliche und organisatorische Leitung der UBL Weiterentwicklung der UBL als Forschungsbibliothek und entsprechende Vertretung der UBL in der Öffentlichkeit Pflege und Ausbau bestehender nationaler und internationaler Kooperationen und Zusammenarbeit mit anderen Bibliotheken und wissenschaftlichen Institutionen, insbesondere kooperativer Ausbau von Forschungsinfrastrukturen sowie Profilierung der UBL als Dritten Ort Einwerbung und Durchfü#hrung von Drittmittelprojekten Voraussetzungen mit Promotion abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise im Bereich Geisteswissenschaften nachgewiesene mehrjährige Leitungserfahrung mit entsprechender Personalverantwortung ausgewiesene Erfahrungen in der akademischen Forschung und Lehre Erfahrungen mit informationstechnologischen Entwicklungen und mit den Methoden der Digital Humanities fundierte Kenntnisse der Förderstrukturen im wissenschaftlichen Bibliothekswesen nachgewiesene Erfahrungen in der Einwerbung von Drittmitteln verhandlungssichere Englischkenntnisse Bereitschaft zur Vernetzung mit den Kultureinrichtungen der Stadt und der Region ausgeprägte Kommunikations-, Führungs- und Teamfähigkeit Wir bieten die Chance zur lokalen, nationalen und internationalen Vernetzung und Profilierung der UBL in einer zentralen Funktion eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit einen Arbeitsplatz im Zentrum der pulsierenden Stadt Leipzig flexible Arbeitszeiten sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf eine sehr gute Verkehrsanbindung und die Möglichkeit, ein Job-Ticket zu erwerben Für inhaltliche Fragen steht Ihnen die Rektorin der Universität Leipzig, Frau Professor Dr. Beate A. Schücking, unter rektorin@uni-leipzig.de bzw. +49 341 97-30000 gern zur Verfügung. Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 153/2021 bis 31. August 2021 an: Universität Leipzig, Büro der Rektorin, Ritterstr. 26, 04109 Leipzig. Gern können Sie Ihre Bewerbung in einer PDF-Datei auch per E-Mail an rektorin@uni-leipzig.de mit dem Betreff Bewerbung UBL senden. Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie nur Kopien ein. Vorstellungskosten werden nicht übernommen. Die Universität Leipzig strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in verantwortlicher Position an und bittet deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich um ihre Bewerbung. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen oder nach SGB IX Gleichgestellte bevorzugt eingestellt. Hinweise zum DatenschutzEine Bewerbung und damit die Zusendung der für eine Bewerbung üblichen Unterlagen erfolgt freiwillig. Ihre in den Bewerbungsunterlagen enthaltenen bzw. ggf. im Bewerbungsgespräch erlangten personenbezogenen Daten werden von der Universität Leipzig – hier der ausschreibenden Dienststelle – ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens für diese hier ausgeschriebene Stelle verarbeitet und, sofern nicht in Einzelfall ausdrücklich eingewilligt wird, nicht an Dritte weiter­gegeben. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist § 11 Abs. 1 Sächsisches Datenschutz­durchführungsgesetz i. V. m. EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO). Verantwortlich für das Bewerbungsverfahren ist der in dieser Ausschreibung angegebene Adressat der Bewerbung.Ihre personenbezogenen Daten werden für sechs Monate nach Beendigung des Einstellungsvorgangs gespeichert und danach gelöscht bzw. datenschutzgerecht vernichtet. Die Einwilligung kann verweigert oder mit Wirkung auf die Zukunft ohne Angabe von Gründen widerrufen werden. In diesen Fällen ist eine Bearbeitung der Bewerbung durch die Universität Leipzig und damit eine Berück­sichtigung im Bewerbungsverfahren nicht oder nicht mehr möglich. Nach der DS-GVO stehen Ihnen gegenüber dem Adressaten der Bewerbung bei Vorliegen der entsprechenden gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte zu: Auskunftsrecht (Art. 15 DS-GVO), Recht auf Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten (Art. 16 DS-GVO); Datenlöschung (Art. 17 DS-GVO), Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO) und Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DS-GVO). Bei Fragen können Sie sich an den Datenschutzbeauftragten der Universität Leipzig (dienstansässig: Augustusplatz 10, 04109 Leipzig) wenden. Weiterhin besteht ein Beschwerderecht beim Sächsischen Datenschutzbeauftragten.
Zum Stellenangebot

Leiter (m/w/d) Gesundheitsamt

Di. 27.07.2021
Borna bei Leipzig
Arbeiten im Landratsamt… … arbeiten für Menschen. Das Landratsamt Landkreis Leipzig ist ein moderner Dienstleister für knapp 260.000 Bürgerinnen und Bürger. Wir arbeiteten daran, die Region familien-, unternehmer- und gastfreundlich zu gestalten. Arbeiten Sie mit! Unser Gesundheitsamt sucht am Standort Borna einen Amtsleiter / Amtsarzt (m/w/d)Als Leiter (m/w/d) des Gesundheitsamtes sind Sie verantwortlich für die Erfüllung der Aufgaben des Landkreises als kommunale Behörde des öffentlichen Gesundheitsdienstes. Die Basis bildet das Gesetz für den öffentlichen Gesundheitsdienst im Freistaat Sachsen. Das Gesundheitsamt ist strukturell gegliedert in die Sachgebiete Amtsärztlicher Beratungsdienst, Hygiene, Kinder- und Jugendgesundheitspflege und Psychosozialer Dienst. Ca. 55 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind in den einzelnen Aufgabengebieten beschäftigt und erfüllen die zugeordneten Aufgaben. Unterstützt werden Sie bei der Führung des Amtes insbesondere in Bezug auf alle Verwaltungsabläufe durch eine/n Verwaltungsleiter (m/w/d). Approbation als Arzt (m/w/d) Abschluss als Facharzt (m/w/d) für das Öffentliche Gesundheitswesen oder eine andere abgeschlossene Facharztweiterbildung und umfangreiche Kenntnisse im Bereich des Öffentlichen Gesundheitsdienstes sowie Qualifikation als Amtsarzt (m/w/d) Führerschein Klasse B Wenn Sie Verantwortung übernehmen wollen, fähig sind, Entscheidungen zu treffen und im Landkreis Leipzig den Aufbau einer modernen und fachlich versierten Gesundheitsbehörde aktiv begleiten wollen, dann sind Sie genau richtig für die Stelle.Wir bieten Ihnen ein unbefristetes Arbeitsverhältnis mit einem großen Gestaltungsspielraum betreffend Lage und Verteilung der Arbeitszeit unter Berücksichtigung unserer Sprechzeiten. Teilzeit-Beschäftigung ist unter Berücksichtigung dienstlicher Erfordernisse möglich. Der Stelleninhaber (m/w/d) erhält Entgelt nach der Entgeltgruppe 15 TVöD zzgl. einer Zulage i. H. v. 10 % der Stufe 2 der Entgeltgruppe 15 zzgl. einer Zulage in Höhe von 300 Euro. Die Besetzung der Stelle ist auch im Beamtenverhältnis möglich. Beamte erhalten Besoldung nach der Besoldungsgruppe A 15. Schwerbehinderte Menschen werden ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind uns willkommen.
Zum Stellenangebot

Pflegedienstleitung (m/w/d) als Stellvertretung Teilzeit (35 Std./Wo.)

Sa. 24.07.2021
Leipzig
Für die Malteser Dienststelle in Leipzig suchen wir voraussichtlich zum 1. September 2021 Verstärkung. Wir sind ein katholisches Dienstleistungsunternehmen mit vielfältigen sozialen und karitativen Aufgabenschwerpunkten, insbesondere in den Bereichen Soziale Dienste, Rettungsdienst, Fahrdienste und Ausbildung. Enge Zusammenarbeit mit der Pflegedienstleitung Vertretung der PDL (v.a. bei Abwesenheit) und Übernahme konkreter Aufgaben, z.B. Dienstplanung Übernahme der Funktion Praxisanleitung Selbständiges Durchführen der Grund- und Behandlungspflege im Rahmen des bestehenden Pflegekonzeptes, der Pflegeplanung sowie der hauseigenen Pflegerichtlinien Planung und Mitwirkung bei Pflege und häuslicher Krankenpflege Mitwirken bei der Gestaltung der Lebensbedingungen für die Bewohner (m/w/d) Staatliche Anerkennung als Fachkraft für Altenpflege, Gesundheits- und Krankenpflege Weiterbildung zur Pflegedienstleitung bzw. die Bereitschaft dazu Ggf. Zusatzausbildung zur Praxisanleitung bzw. die Bereitschaft dazu Gute Kompetenzen in der Pflegeprozessplanung und Dokumentation von Pflegeleistungen Sicherheit in der Anwendung der Pflegeexpertenstandards Identifikation mit unseren Werten und Zielen als katholisches Dienstleistungsunternehmen Eine interessante und vielfältige Tätigkeit in einem Haus, das den Menschen mit und ohne Pflegebedarf ein Zuhause bietet Ein freundliches, teamorientiertes und professionelles Arbeitsklima Eine leistungsgerechte Vergütung nach AVR des Deutschen Caritasverbandes Teilzeitstelle (35 Std./Wo.) Zunächst für 2 Jahre befristet mit Option auf Entfristung Jahressonderzahlung, Leistungsprämie und arbeitgeberunterstützte Altersvorsorge bei der KZVK 30 Tage Urlaub zzgl. Zusatzurlaub Betriebliche Gesundheitsförderung Interne Seminare und Fortbildungsveranstaltungen Attraktive Mitarbeiterrabatte über unser online-Portal
Zum Stellenangebot

technische Referentin / Referent (m/w/d) (Uni-Diplom/Master)

Do. 22.07.2021
Leipzig
Mit der Reform der Auftragsverwaltung werden seit dem 01.01.2021 die Bundesautobahnen nicht mehr in der Auftragsverwaltung, sondern in der Bundesverwaltung geführt. Mit dem Fernstraßen-Bundesamt (FBA) ist eine neue Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) zum 01.10.2018 errichtet worden, welche im hoheitlichen Bereich der Bundesfernstraßenverwaltung eng mit dem BMVI, der ebenfalls neu gegründeten Autobahn GmbH und mit den Ländern zusammenarbeitet. Das FBA hat seinen Hauptsitz in Leipzig sowie drei Standorte in Bonn, Gießen und Hannover. Das Fernstraßen-Bundesamt (FBA) ist die für die Bundesfernstraßenverwaltung zuständige Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). Das Fernstraßen-Bundesamt (FBA) ist Teil eines 357.582 km² großen Karrierenetzwerks, bestehend aus über 40 Behörden mit rund 24.000 Beschäftigten. Das FBA sucht für das Referat S2 „Straßenverwaltung, Netze, Planung“ unbefristet, zwei technische Referentinnen / Referenten (m/w/d) (Uni-Diplom/Master) Der Dienstort ist Leipzig. Referenzcode der Ausschreibung 20211343_9339Als Referentin/Referent (m/w/d) des Referates S2 „Straßenverwaltung, Netze, Planung“ erwartet Sie ein vielfältiges Betätigungsfeld mit im Wesentlichen folgenden Aufgaben: Bedarfs- und Investitionsplanung der Straßeninfrastruktur, wie z. B. Mitarbeit an der strategischen Netzplanung des BMVI, Prüfung und Beurteilung neuer Anschlussstellen, Stellungnahmen zu raumordnerischen Konzeptionen und großräumigen Verkehrslenkungskonzepten, Bewertung von Netzzusammenhängen, Widmung, Umstufung und Einziehung von Bundesfernstraßen, insb. Prüfung von Umstufungskonzepten aus verkehrlicher Sicht, Prüfung von Vorentwürfen von Straßenprojekten und Linienbestimmung, Mitwirkung bei der Entwicklung eines bundeseinheitlichen Projektmanagementsystems für Straßenprojekte in Zusammenarbeit mit dem BMVI, den Ländern und der Autobahn GmbH, Konzeptionelle Weiterentwicklung des Netzmodells der Bundesfernstraßen, Mitwirkung an der Verkehrsverflechtungsprognose und der Straßenverkehrsprognosen zum Bundesverkehrswegeplan, Verkehrswirtschaftliche Untersuchungen für Bundesfernstraßenprojekte, insb. Begleitung von projektbezogenen oder regionalen Verkehrsuntersuchungen und Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen auf Basis der EWS/RWS, Mitarbeit bei der Aufstellung des Bundesverkehrswegeplans des BMVI und der Fortschreibung des Bedarfsplans (z. B. Begleitung von Forschungsprojekten zur Weiterentwicklung, Mitarbeit bei der Öffentlichkeitsbeteiligung, der Integration neuer Technologien wie BIM), Organisation, Auswertung und strategische Weiterentwicklung von Verkehrsstatistiken, Unterstützung der Aufsicht über die Autobahn GmbH (z. B. Entwicklung von Vorgaben, Stellungnahmen und ggf. Vor-Ort-Prüfungen) und fachliche Einbindung der Autobahn GmbH bei den vorgenannten Aufgaben. Zwingende Anforderungskriterien: Sie verfügen über eine abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulausbildung (Master/Uni-Diplom) einer der Fachrichtungen Bauingenieurwesen, Verkehrsingenieurwesen, Wirtschaftsingenieurwesen, Straßenbau, Geografie, Verkehrssystemtechnik, (Bau-)/ (Geo-)Informatik, Informationstechnik oder vergleichbar oder Sie sind Beamtin/Beamter (m/w/d) mit der Befähigung für den höheren technischen Verwaltungsdienst in vergleichbarer Fachrichtung. Wichtige Anforderungskriterien: Sie verfügen außerdem insbesondere über die folgenden Fähigkeiten und Kompetenzen und sind bereit, diese zur Anwendung zu bringen: hohe Flexibilität, die komplexe Situation und die besonderen organisatorischen Rahmenbedingungen beim Aufbau einer neuen Behörde differenziert zu erfassen, sowie eine positive Bereitschaft zur Aufgabenumsetzung auch bei (unvorhergesehen) geänderten Vorgaben und zur Verantwortungsübernahme für kurz- und mittelfristig erreichbare Lösungen, Fähigkeit, die Kenntnisse wesentlicher technischer Vorschriften aus den o. a. Aufgabengebieten mit verwaltungsrechtlichen, verwaltungstechnischen sowie organisatorischen und managementbezogenen Fähigkeiten zu verknüpfen, Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten sowie zur Zusammenarbeit in einem interdisziplinären Team, Verhandlungs- und Überzeugungsfähigkeit, Darstellungsvermögen, Präsentationskompetenz, Antidiskriminierungs- und Gleichstellungsorientierung. Beamtinnen und Beamte, welche noch nicht die Befähigung für den höheren Verwaltungsdienst besitzen, können bei Erfüllung der Voraussetzungen des § 24 Abs. 1 Bundeslaufbahnverordnung auf diesem Dienstposten für eine Laufbahn des höheren technischen Dienstes zugelassen werden.Die Dienstposten sind nach Entgeltgruppe E 14, Teil I der Anlage 1 des Tarifvertrags über die Entgeltordnung des Bundes bewertet. In Abhängigkeit von der Bewerberlage kann ggf. eine zusätzliche befristete Fachkräftezulage in Höhe von bis zu 1.000 Euro monatlich in Betracht kommen. Bei Vorliegen der persönlichen und haushaltsrechtlichen Voraussetzungen ist eine Verbeamtung möglich. Beamtinnen und Beamte werden in ihrem bisherigen Amt (max. Besoldungsgruppe A 14) nach einer vorübergehenden Abordnung versetzt. Besondere Hinweise: Die Ausschreibung richtet sich sowohl an Bewerberinnen/Bewerber (m/w/d), die über entsprechende berufliche Erfahrung - idealerweise in der öffentlichen Verwaltung - verfügen, aber auch an Berufseinsteigerinnen/Berufseinsteiger (m/w/d). Das Fernstraßen-Bundesamt unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Wir bieten unseren Beschäftigten individuelle Arbeitszeitmodelle im Rahmen der geltenden Dienstvereinbarung sowie Teil- und Gleitzeit und bei Bedarf mobiles Arbeiten mit entsprechender technischer Ausstattung. Je nach individuell festgestelltem Bedarf erfolgt eine zielgerichtete Fortbildung. Die Dienstposten sind grundsätzlich zur Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des § 8 des Bundesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten. Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission. Für Tarifbeschäftigte des BMVI und seines Geschäftsbereichs werden zur Durchführung eines Leistungsvergleichs vom Personalreferat des FBA Leistungseinschätzungen eingeholt, die sich verfahrensmäßig an den jeweils im Geschäftsbereich geltenden Richtlinien für die beamtenrechtliche Beurteilung orientieren. Die betreffenden Tarifbeschäftigten des BMVI bzw. seines Geschäftsbereichs erklären mit ihrer Bewerbung ihr Einverständnis zur Durchführung dieser Maßnahme.
Zum Stellenangebot

Fachärztinnen / Fachärzte (m/w/d) für Spezialthemen der Begutachtung

Do. 22.07.2021
Leipzig
Der Medizinische Dienst Sachsen setzt sich für eine gute und gerechte Gesund­heits­ver­sorgung der Menschen ein. Das bedeutet viel Verantwortung – und die übernehmen wir gern. Sie suchen eine Alternative zu Klinik oder Praxis? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Bevorzugt am Standort Leipzig suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt engagierte Fachärztinnen / Fachärzte (m/w/d) für Spezialthemen der Begutachtung (Kennziffer: 2021/48-SÄG) Mit Kompetenz und Weitblick übernehmen Sie unsere anspruchsvollen Beratungs- und Begutach-tungsaufgaben und tragen damit zur Unterstützung und Weiterentwicklung unseres Gesund­heitswesens in Sachsen bei. Zu Ihren wichtigsten Aufgaben zählen: Beratung und Begutachtung für die gesetzlichen Krankenkassen nach dem Sozialgesetzbuch V in allen fachspezifischen Fragen Erstellung von sozialmedizinischen Gutachten nach Aktenlage oder im Rahmen einer Be-gutachtung Verantwortung für die Steuerung und Begutachtung von Spezialthemen (vorzugsweise im Bereich der angenommenen Behandlungsfehler/ Regress sowie zahnmedizinische bzw. kiefer­ortho­pädische Fragestellungen) in Zusammenarbeit mit externen Gutachter/innen Kontaktpflege mit den externen Gutachter/innen Mitarbeit in fachrichtungsübergreifenden Projekten bei Interesse die Möglichkeit der themenbezogenen Mitarbeit in Gremien auf Bundesebe-ne In Ihrer Arbeit werden Sie von unseren erfahrenen und kompetenten Medizinischen Kodierfachkräfte und Servicemitarbeitern unterstützt. Ärztliche Approbation und abgeschlossene Facharztweiterbildung mehrjährige Erfahrung als Fachärztin/ Facharzt im klinischen Bereich, im vertragsärztlichen Bereich oder in sonstigen sozialmedizinischen Bereichen gute Kenntnisse im Umgang mit PC-Standardanwendungen hohe Fachkompetenz sowie ausgeprägte Eigenverantwortung und Zuverlässigkeit kollegialer, lösungsorientierter Arbeitsstil und offene Kommunikationsweise Als Arbeitgeber sind wir uns unserer Verantwortung für unsere Mitarbeiter bewusst und möchten sie durch entsprechende Arbeitsbedingungen bestmöglich unterstützen. Als Ärztliche/r Gutachter/in finden Sie bei uns: eine anspruchsvolle und eigenverantwortliche Tätigkeit die Zusammenarbeit mit einem engagierten und kompetenten Team in angenehmer Arbeits­atmosphäre umfangreiche Fortbildungsmöglichkeiten, u.a. Erwerb der Zusatzbezeichnung „Sozialmedizin" eine ausgeglichene Work-Life-Balance, u. a. durch flexible Arbeitszeiten, Teilzeitmodelle, keine Wochenend-, Bereitschafts- oder Nachtdienste und 30 Tagen Urlaub/Jahr ein Betriebliches Gesundheitsmanagement mit zahlreichen interessanten Angeboten eine leistungsgerechte Vergütung nach dem Tarifvertrag MDK-T attraktive finanzielle Zusatzleistungen (Vermögenswirksame Leistungen, Weihnachtsgeld in Höhe eines 13. Gehaltes, Betriebliche Altersvorsorge) eine moderne Arbeitsumgebung
Zum Stellenangebot

Projektmanagerin / Projektmanager Digitalisierung Bauverwaltung

Mi. 21.07.2021
Leipzig
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Amt für Bauordnung und Denkmalpflege eine/-n Projektmanagerin / Projektmanager Digitalisierung Bauverwaltung Das Amt für Bauordnung und Denkmalpflege ist dem Dezernat Stadtentwicklung und Bau zu-geordnet und verantwortet die gesetzlich vorgegebenen Funktionen der Unteren Bauaufsichtsbehörde und der Unteren Denkmalschutzbehörde. Mit rund 100 engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ermöglicht das Amt den Erhalt des repräsentativen kulturellen Erbes der Stadt. Es schafft Rechtssicherheit für Investitionen und sorgt für die sichere Benutzbarkeit von Gebäuden. Das Amt für Bauordnung und Denkmalpflege ist Pilot im Projekt „Digitalisierung Bauverwaltung“ des Freistaates Sachsen und arbeitet interdisziplinär an der Realisierung des digitalen und medienbruchfreien Baugenehmigungsverfahrens. In diesem Zusammenhang suchen wir eine/-n Projektmanager/-in als Kollegen/-in. IT- Strategie und Digitalisierung eigenständige Entwicklung und Fortschreibung der IT- und Digitalisierungsstrategie des Amtes für Bauordnung und Denkmalpflege einschließlich Leitung der Steuerungsgruppe „Digitalisierung- und Veränderungsprozesse“ sowie zentrale/-r Ansprechpartner/-in im Amt zu Fragen der Digitalisierung Mitwirkung in und/ oder Leitung von interdisziplinären Projektgruppen zur Koordinierung stellenübergreifender Digitalisierungsprozesse Evaluierung der technischen Möglichkeiten zur Digitalisierung der Prozesse im Amt für Bauordnung und Denkmalpflege unter Beachtung der IT- Architektur der Stadtverwaltung Entwicklung von Optimierungsmöglichkeiten im Zuge der Digitalisierung und nachhaltige Umsetzung der Ergebnisse Verantwortung für die Entwicklung, Ausgestaltung, Durchführung und den Fortschritt von Projekten Prozess- und Veränderungsmanagement Klärung, Planung, Durchführung, Controlling und Dokumentation von Projekten Erhebung und Überprüfung von Ist-Prozessen sowie Klärung von Soll-Prozessen Erarbeitung von Umsetzungs- und Schulungskonzepten, Durchführung von Workshops und Anwenderschulungen, einschließlich Präsentations- und Moderationsleistungen Bachelor- oder Fachhochschulabschluss in der Fachrichtung Informatik oder in einer vergleichbaren Fachrichtung mit IT-Schwerpunkt, wie z. B. Wirtschaftsinformatik, Digitale Medien, digitale Wirtschaft oder Digitalisierung oder Bachelor- oder Fachhochschulabschluss in der Fachrichtung Wirtschaft oder Allgemeine Verwaltung mit mindestens 5-jähriger Berufserfahrung im IT-Bereich Erfahrungen im Projektmanagement sowie in der Initiierung und Koordination von komplexen Projekten sowie im Prozessmanagement starke IT-Affinität mit anwendungsbereiten fachlichen Kenntnissen zu PC-Betriebssystemen, Microsoft-Standard-Software und Dokumentenmanagementsystemen anwendungsbereite Kenntnisse auf den Gebieten IT-Entwicklung, Internet, E-Government fachliche Kompetenzen für die Themenbereiche IT-Sicherheit und Datenschutz Flexibilität im Denken und Handeln sowie kreative Herangehensweise an Problemstellungen hohes Maß an Eigenmotivation verbunden mit einer konzeptionellen und strukturellen Denkweise ausgeprägte Steuerungs-, Entscheidungs- und Konfliktlösungskompetenz sowie Stressresistenz ausgeprägte Organisationsfähigkeit verbunden mit einer hohen selbständigen und zielorientierten Arbeitsweise starke Belastbarkeit sowie Kommunikations- und Teamfähigkeit sicheres Auftreten und Kompetenz im Umgang mit Behörden und Unternehmen einmalige Möglichkeit zur Mitgestaltung des Modernisierungsprozesses in der Bauverwaltung eine unbefristete, nach der Entgeltgruppe 11 TVöD bewertete Stelle in Vollzeit eine anspruchsvolle und vielseitige Tätigkeit in einem erfahrenen und engagierten Team einen Arbeitsplatz im Herzen einer von hoher Lebensqualität, sozialer und kultureller Vielfalt geprägten Stadt mit mehr als 600.000 Einwohnerinnen und Einwohnern vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten und flexible Arbeitszeiten drei Tage Bildungsförderung im Kalenderjahr eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung ein bezuschusstes JOB-Ticket für den Personennahverkehr
Zum Stellenangebot

Büro- & Teamleitung (m/w/d) für das Büro Leipzig

Di. 20.07.2021
Leipzig
Wir gehören über die BUND Naturschutz Service GmbH zu 100% dem BUND Naturschutz in Bayern e.V., dem größten Landes-verband des BUND, einer der größten Umweltverbände in Deutschland. Wir arbeiten eng mit über 100 selbständigen Außendienstler*innen zusammen. Sitz des Unternehmens ist Lauf an der Pegnitz (Bayern). Die Hauptarbeit wird vom Leipziger Büro aus erbracht. Die BNM ist zu einem absolut zentralen Teil für die finanzielle Unabhängigkeit und damit der Finanzierung des Verbandes zuständig. Darüber hinaus sorgt sie mit ihren Einsätzen für eine Vergrößerung der politischen Legitimation, eine Vielzahl neuer ehrenamtlicher Aktiver, Motivation aktueller Aktiver, starke Beteiligungen bei Petitionen und Unterschriftenaktionen, Jungerhaltung des Mitgliederbestandes, Nachfrage von umweltpädagogischen Bildungsangeboten und Newslettern, Information über Projekte, Themen und Kampagnen. Kurz, die BNM gibt mit ihrer Öffentlichkeitsarbeit dem Verband ein Gesicht. Die BNM befindet sich in sehr dynamischen Wachstumsprozessen und inmitten der Digitalisierung aller zentralen Abläufe. Unterstützung der Geschäftsführung bei ihren Aufgaben sowie eigene Teamleitung Beratung und Konzeptentwicklung für unternehmensstrategische Entscheidungen Enge Zusammenarbeit mit BUND Naturschutz in Bayern e.V., BUND Naturschutz Service GmbH und BUND e.V. Steuerung sämtlicher Büroabläufe, Termin- und Aufgabenmanagement zwischen der Leitungsebene sowie internen und externen Ansprechpartner*innen Vorbereitung, Moderation und Nachbereitung von Besprechungen Personalverantwortung, Personalführung, Personalakquise Vertragsmanagement Hauptverantwortung für halbjährliche Klausurtagungen Unternehmenskommunikation u.a. Newsletter, Website, Printmedien Interne Datenschutzkoordination Eigenverantwortliche Vor- und Nachbereitung von Werbeeinsätzen mit eigener Landesverbandszuständigkeit, vorwiegend im Auftrag der BUNDconnect GmbH Rechnungserstellung, -kontrolle und -freigabe Eigene Projekte zur Weiterentwicklung des Unternehmens Anfangs zusätzlich eigene Werbetätigkeit zum Kennenlernen auf selbständiger Basis Ausbildung oder Berufserfahrung im kaufmännischen oder Verwaltungsbereich Fähigkeit zum strukturierten, selbständigen und selbstorganisierten Arbeiten Kommunikationsfreude (persönlich, telefonisch, schriftlich) Affinität für juristische, steuerliche, buchhalterische und kostenkalkulatorische Themen Qualitäten im eigenverantwortlichen Projektmanagement und Teamarbeit Gute MS Office Kenntnissen und Affinität zur Arbeit in Datenbanken Wohnsitz im 50 Kilometer Umkreis von Leipzig Erfahrungen in der Ehrenamtsarbeit wünschenswert Langfristige Perspektive Zeitlicher Umfang: Unbefristete Stelle mit 130-150 Stunden/Monat Arbeitszeitkonto und Gleitzeitregelung Urlaub gequotelt bezogen auf 30 Tage/Jahr Vergütung: 16 Euro/Stunde brutto plus Strukturprovision, ca. 2.750-3.100 Euro/Monat brutto Weihnachtsgeld (13. Monatsgehalt, 0,75fach)
Zum Stellenangebot
123


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: