Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Öffentlicher Dienst & Verbände: 41 Jobs in Brünninghausen

Berufsfeld
  • Teamleitung 5
  • Gruppenleitung 4
  • Leitung 4
  • Projektmanagement 4
  • Rechtsabteilung 3
  • Prozessmanagement 3
  • Verbände 3
  • Vereine 3
  • Justiziariat 3
  • Sachbearbeitung 2
  • Abteilungsleitung 2
  • Bereichsleitung 2
  • Bauwesen 2
  • Anwendungsadministration 1
  • Assistenz 1
  • Beratung 1
  • Business Intelligence 1
  • Crm 1
  • Consulting 1
  • Controlling 1
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 38
  • Ohne Berufserfahrung 14
  • Mit Personalverantwortung 6
Arbeitszeit
  • Vollzeit 34
  • Teilzeit 19
  • Home Office 8
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 26
  • Befristeter Vertrag 11
  • Ausbildung, Studium 2
  • Berufseinstieg/Trainee 1
  • Franchise 1
Öffentlicher Dienst & Verbände

Bereichsleiter(in)/ Gewerkschaftssekretär/in (m/w/d)

Di. 22.09.2020
Dortmund
Der Marburger Bund ist Europas mitgliederstärkste Ärztegewerkschaft. Der Landesverband Nordrhein-Westfalen/Rheinland-Pfalz vertritt die Interessen der angestellten und beamteten Ärztinnen und Ärzte in seinem Verbandsgebiet und leistet Rechtsberatung und Prozessvertretung in arbeits- und sozialrechtlichen Auseinandersetzungen mit den jeweiligen Arbeitgebern. Zur Verstärkung seiner hauptamtlichen Präsenz des Verbandes in Kliniken, Krankenhäusern und Verwaltungen suchen wir eine(n) Bereichsleiter(in)/ Gewerkschaftssekretär/in (m/w/d) für Westfalen-Lippe mit Sitz der Geschäftsstelle in Dortmund Organisation und Durchführung von Verbandsveranstaltungen, u.a. Mitgliederversammlungen, Kliniksprechertreffen (Vertrauensleute) Beratung und Information der Mitglieder des Verbandes Mitgliederwerbung Repräsentation des Verbandes z.B. im Rahmen von Betriebsversammlungen in Krankenhäusern Unterstützung der Mitglieder bei Tarifauseinandersetzungen (Demonstrationen, Arbeitskämpfe) Unterstützung der Verbandsaktivitäten in Bezug auf die Ärztekammern und sonstigen Organisationen und Körperschaften der Ärzteschaft ggfls. Wahrnehmung von Güteverhandlungen bei den Arbeitsgerichten Studentenarbeit Sie sind eine kontaktfreudige und kommunikative Persönlichkeit mit systematischer Arbeitsweise. Sie haben Erfahrung in der Mitglieder-, Kunden- oder Mandantenbetreuung, sind rhetorisch versiert, verfügen über Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsfähigkeit. Sie verfügen über Kenntnisse im Arbeits- und Tarifrecht, die idealerweise durch entsprechende Studienabschnitte in den Rechts-, Betriebs- oder Sozialwissenschaften belegt sind, sowie die Fähigkeit und Freude, sich auch in neue Aufgabengebiete rasch einzuarbeiten. Erfahrungen in der hauptamtlichen Gewerkschaftsarbeit sind von Vorteil. Sichere EDV-Kenntnisse in den gängigen Anwendungen (Word, Excel, Outlook, Power-Point) setzen wir voraus. Ihre sozialen Kompetenzen sowie selbständiges Arbeiten und Einsatzbereitschaft sind uns wichtig. Daneben erwarten wir die Bereitschaft zu Dienstreisen im gesamten Verbandsgebiet sowie den Führerschein der Klasse B und ein eigenes Fahrzeug.Wir bieten Ihnen eine Tätigkeit in einem interessanten und spannenden Umfeld und frühzeitig die Möglichkeit, Ihren Arbeitsbereich verantwortlich zu gestalten. Sie erwartet eine am öffentlichen Dienst orientierte, leistungsgerechte Vergütung, eine Kilometerpauschale sowie die Möglichkeit der fachlichen Weiterentwicklung.
Zum Stellenangebot

IT-Administrator*in (w/m/d) im Applikationsbetrieb

Di. 22.09.2020
Bochum
Die Stadt Bochum mit ca. 371.000 Einwohnerinnen und Einwohnern ist mit einer Vielzahl anspruchsvoller Wissenschafts-, Bildungs- und Kulturstätten sowie vielen Einrichtungen für Freizeit, Sport und Erholung eines der wirtschaftlichen und kulturellen Zentren des Ruhrgebiets. Die Stadt Bochum sucht für das Amt für Personalmanagement, Informationstechnologie und Organisation in der Abteilung IT-Management, Anwendungen und Finanzen eine/n IT-Administrator*in (w / m / d) im Applikationsbetrieb für das Sachgebiet Anwendungsdienste (Kennziffer: 11 IT-15) Die Beschäftigung erfolgt unbefristet. Das Amt für Personalmanagement, Informationstechnologie und Organisation ist als interner Dienstleister der Stadtverwaltung Bochum damit beauftragt, die Bereiche Informationstechnik und Telekommunikation verwaltungsweit sicherzustellen und weiterzuentwickeln. Das Datennetzwerk verbindet derzeit rund 4.700 PCs mit dem eigenen zentralen Serverstandort sowie mit anderen kommunalen IT Partnern. Der Fachbereich überwacht und steuert Fachanwendungen für nahezu alle kommunalen Aufgabenfelder, teilweise in enger Zusammenarbeit mit anderen Datenzentralen.Die Aufgabenfelder der Anwendungsdienste beinhalten die Betreuung von Fachanwendungen während ihres kompletten Lebenszyklus. Die zu besetzende Stelle umfasst insbesondere folgende Tätigkeiten: Einführung, Betreuung und Modifikation von Fachanwendungen Einrichtung und Betrieb von fachverfahrensspezifischen Produktions- und Testumgebungen Analyse von Prozessen und Erstellung von technischen Sollkonzepten für den Softwareeinsatz Planung und Umsetzung von internen IT-Projekten im Umfeld der Anwendungsinfrastruktur Kontakt zu Softwarefirmen und Koordination der Arbeiten von externen Dienstleistungsunternehmen Fehlerdiagnose und -behebung im Rahmen der Störungsbearbeitung Erstellung und Pflege von Betriebs- und Installationsdokumentationen Beratung und Betreuung der Anwenderinnen und Anwender der eingesetzten Anwendungen Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hoch- oder Fachhochschulstudium mit Schwerpunkt Informatik oder einer anderen IT-nahen Disziplin oder eine abgeschlossene Berufsausbildung als Fachinformatiker*in, IT-Systemkauffrau/-mann oder Informatikkauffrau/-mann und entsprechender Berufserfahrung. Wir erwarten gute Kenntnisse in den Bereichen: Installation, Konfiguration und Administration von Web- und Client-Server-anwendungen Standard Softwarekomponenten im Applikationsbetrieb (Apache, JBoss, Tomcat, Datenbanken) Anwendung von Standard-Office-Modulen Wünschenswert sind außerdem Kenntnisse in den Bereichen: Serverbetriebssysteme (Windows Server 2012 R2/2016 und SLES 12) JavaScript, PowerShell, PHP, HTML, CSS, SQL und Bootstrap Englische Sprachkenntnisse Folgende persönlichen Eigenschaften sollten Sie mitbringen: Eigenverantwortliches, flexibles und selbständiges Arbeiten konzeptionelle und analytische Denkweise Gute Kommunikationsfähigkeiten, Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft Bereitschaft zur ständigen, auch eigeninitiierten Weiterbildung. Es erwartet Sie ein vielfältiges, interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet, eine Tätigkeit mit hohem Maß an Eigenverantwortung und Gestaltungsmöglichkeiten. Wir fördern individuell Ihre Kompetenzen und bieten umfangreiche Fort- und Weiterbildungen an. Ihre Gesundheit und Zufriedenheit liegen uns als Arbeitgeberin am Herzen. Daher freuen wir uns, für familienfreundliche und gesunde Arbeitsbedingungen zu sorgen. Wir sind stolz darauf, Ihnen nicht nur flexible Arbeitszeitmodelle und vielfältige Teilzeitmöglichkeiten zu bieten, auch Teleheimarbeit, das Eltern-Kind-Büro sowie Betriebssportgruppen und Entspannungsverfahren gehören zu unserem Angebot. Vergütung:  EG 11 TVöD Grundsätzlich können die Aufgaben auch mit reduzierter Arbeitszeit wahrgenommen werden. Eine flexible Arbeitszeitgestaltung kann, orientiert an den dienstlichen Erfordernissen, vereinbart werden. Teilen Sie uns dazu bitte Ihre Vorstellungen mit. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person des Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Zum Stellenangebot

Juristin / Juristen (m/w/d)

Mo. 21.09.2020
Düsseldorf, Köln, Hagen (Westfalen)
Suchen Sie neue Herausforderungen? Dann werden Sie Teil des IT.NRW-Teams! Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) ist ein Landesbetrieb im Geschäftsbereich des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen mit Hauptsitz in Düsseldorf und weiteren Standorten. IT.NRW ist IT-Dienstleister für die nordrhein-westfälische Landes­verwaltung und Statistisches Landesamt. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Standort Düsseldorf, Köln oder Hagen eine/einen Juristin/Juristen (m/w/d) Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 13/14 TV-L bzw. Besoldungsgruppe A 13/A 14 LBesO A NRW. Der Arbeitsvertrag ist unbefristet. Gelegentliche Dienstreisen zum Standort Düsseldorf sind möglich.Als IT-Dienstleister für die Landesverwaltung sorgt IT.NRW für den rechtskonformen Betrieb von Software. Die Organisationseinheit „Lizenzmanagement“ ist vom CIO des Landes als Competence Center für die Landesverwaltung eingesetzt und managet die Software-Compliance für IT.NRW und weitere Landesbehörden. Das derzeit wachsende Team besteht aktuell aus sechs Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie einer Referentin. Ihr Aufgaben: Sie gestalten rechtssichere Lizenzverträge mit Software-Herstellern und nehmen die rechtliche Bewertung von Lizenzverträgen und Lizenzmetriken vor Sie überwachen und steuern den rechtskonformen Einsatz von Software bei IT.NRW und in der Landesverwaltung Sie sind für die Durchsetzung von Maßnahmen zum Erhalt der Software-Compliance bei IT.NRW zuständig im Falle von Compliance-Audits haben Sie die Federführung bei der Kommunikation und der Verhandlung mit den Software-Herstellern/Auditoren als Führungskraft arbeiten Sie eng mit Ihrem Team im Bereich des Lizenzmanagements zusammen und nehmen die Personalführung wahr Sie haben das erste und zweite juristische Staatsexamen mit jeweils mindestens befriedigenden Noten absolviert und bringen vorzugsweise Kenntnisse im IT-Recht oder im Urheberrecht mit, zur Gestaltung des Bereichs „Lizenzmanagement“ wenn Sie noch keine praktischen Erfahrungen in den genannten Schwerpunkten haben, ist das kein Problem: Wichtig ist uns, dass Sie bereit und offen sind, sich in neue Themen­gebiete einzuarbeiten und zudem IT-Affinität mitbringen. Vielleicht haben Sie sogar schon Software-Compliance-Audits begleitet? Das ist prima, aber keine Voraus­setzung. Hier stehen wir Ihnen bei der Einarbeitung zur Seite! Sie zeichnet eine hohe Kommunikations-, Kooperations- und Konfliktfähigkeit aus, in Verhandlungen gehen Sie ergebnisorientiert vor Sie besitzen die Fähigkeit zur Strukturierung und Steuerung von Aufgaben und Teams Sie sind eigeninitiativ, lösen Probleme und besitzen ein hohes Maß an Veränderungs­kompetenz Sie sind stark in der Präsentation und Moderation Kundenorientierung ist für Sie eine Selbstverständlichkeit, ebenso betriebswirtschaft­liches Denken und Handeln Sie sind bereit hin und wieder zum Standort Düsseldorf zu reisen Sie entwickeln sich gern weiter und sind offen für Fortbildungen, insbesondere im Bereich Lizenzmanagement, Lizenzrecht und Lizenzbestimmungen diverser Softwareanbieter einen interessanten Arbeitsplatz mit herausfordernden, vielfältigen Aufgaben in einem innovativen Umfeld und einem offenen Arbeitsklima Sie können Ihre Führungskompetenz entwickeln Ihr Potential fördern wir durch vielfältige Fortbildungs- und Weiterqualifizierungs­möglichkeiten bei uns finden Sie eine vom fairen Miteinander geprägte Arbeitsatmosphäre, gelebte Work-Life-Balance und hohe Flexibilität (z. B. Homeoffice, flexible Arbeitszeiten ohne Kernarbeitszeiten, Option auf Teilzeitarbeit) betriebliche Altersvorsorge eine Übernahme in das Beamtenverhältnis ist, bei Vorliegen der haushalts- und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen, möglich Die Einstellung erfolgt als Beamtin oder Beamter soweit Sie die beamtenrechtlichen Voraussetzungen für eine Ernennung erfüllen. Über die Ausschreibung wird nicht die berufliche Entwicklung innerhalb der Laufbahngruppe 2 (vgl. §§ 25-27 LVO NRW) eröffnet. Eine Übertragung der vollständigen Tätigkeit auf dem konkreten Arbeitsplatz und damit eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 14 erfolgt, wenn Sie über eine mindestens dreijährige, einschlägige Berufs-und Führungserfahrung nach Abschluss Ihres Studiums verfügen. In allen anderen Fällen werden Sie zunächst in der Entgeltgruppe 13 TV-L mit einer eingeschränkteren Aufgaben- und Führungsverantwortung eingestellt. Auf Basis Ihrer Vorkenntnisse werden Sie dann entsprechend gefördert und auf höherwertige Tätigkeiten vorbereitet.
Zum Stellenangebot

Messgehilfin/Messgehilfen (w/m/d) (Kennziffer 52/0100A)

Mo. 21.09.2020
Herne, Westfalen
Die Stadt Herne sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Messgehilfin/Messgehilfen (w/m/d) (Kennziffer 52/0100A) für den vermessungstechnischen Außendienst im Fachbereich Vermessung und Kataster. Mit rund 160.000 Einwohner*innen im Zentrum des Ruhrgebiets zählt Herne zu den Großstädten des Reviers und verfügt, neben einer verkehrsgünstigen Lage, über ein vielfältiges Freizeit- und Kulturangebot bis hin zu Industriekultur und beeindruckender Architektur. Die Stadtverwaltung Herne definiert sich als moderne Arbeitgeberin, die die Chancengleichheit und Vielfalt ihrer Mitarbeitenden fördert und dadurch Perspektiven schafft. Für ihr beispielhaftes Handeln in Sachen Chancengleichheit wurde die Stadtverwaltung Herne 2019 mit dem Prädikat „Total E-Quality“ ausgezeichnet. Ihr erklärtes Ziel ist es, dass sich die Stadtgesellschaft auch in ihrer Belegschaft widerspiegelt. Die Stadt Herne bietet unter anderem flexible Arbeitszeiten und die dauerhafte Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Neben einer hohen Arbeitsplatzgarantie, die die Planbarkeit der beruflichen Zukunft sichert, bestehen zahlreiche Möglichkeiten der Personalentwicklung, Begleitend werden Mitarbeitende mit einem aktiven Gesundheitsmanagement sowie bei der Nutzung nachhaltiger Mobilität unterstützt. Vielfältig sind auch die angebotenen Aufgabenbereiche. Die Dienstleistungen der Stadt Herne reichen von den klassischen Verwaltungsaufgaben über Tätigkeiten in den Bereichen Technik, Bauen oder Kultur bis hin zu Arbeiten im Sozial- und Gesundheitswesen. Diese Vielfalt können nur wenige Arbeitgeber bieten. Werden auch Sie Teil des Teams und prägen zusammen mit rund 3.000 Mitarbeitenden die Zukunft der Stadt Herne. Der Fachbereich Vermessung und Kataster der Stadt Herne ist katasterführende Stelle und kommunaler Dienstleister im Bereich Geodaten. Die Abteilung Vermessung führt dabei topographische, Liegenschafts- und Ingenieurvermessungen auf Antrag oder als Dienstleister für andere Fachbereiche durch. Ihr Einsatz erfolgt im vermessungstechnischen Außendienst für die Bereiche Ingenieur- und Liegenschaftsvermessungen einschließlich der innendienstlichen Vor- und Nachbereitung.1. Die Mitarbeit bei allen anfallenden Arbeiten im vermessungstechnischen Außendienst zur      Unterstützung der Messtruppenleitung, insbesondere Beladen des Messfahrzeugs mit diversen Instrumentenkoffern, Arbeitsgeräten (Latten, Stative, Leiter, etc.) und Vermarkungsmaterial (Eisenrohre, gelegentlich Grenzsteine, etc.) Ausladen und Aufbauen von Stativen und Messinstrumenten Vermessungspunkte mit einem Prismenstab aufhalten Freischneiden von Sichten mit Heckenschere und Astkneifer Abmarkungs- und Grabarbeiten zum Auffinden und Setzen von tiefstehenden Vermarkungen und unterirdischen Sicherungen mit Brechstange, Spaten und Schaufel Tragen von Material und Gerät bis 20 kg Absicherung von Vermessungsstellen im Straßenverkehrsraum, bei Bedarf Einsatz als zusätzlicher Warnposten zur Absicherung Lesen und Anfertigen einfacher Einmessungsskizzen von Vermessungspunkten 2. Führen und Pflege eines Dienstfahrzeugs (Transporter) 3. Pflege der Vermessungsinstrumente einschließlich Zubehör sowie der Werkzeuge und       Ausführung kleinerer Reparaturen Einen PKW-Führerschein und mehrjährige Fahrpraxis Gute körperliche Belastbarkeit wegen ganzjährigem Arbeiten im Freien, regelmäßig im Straßenverkehrsraum und im unwegsamen Gelände Lern- und Leistungsbereitschaft sowie Team- und Kommunikationsfähigkeit Handwerkliches Geschick und technisches Verständnis sind von Vorteil Fachliche Vorkenntnisse aus dem Bereich Vermessung sind von Vorteil, aber nicht Voraussetzung ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit (39 Wochenstunden) eine leistungsgerechte Vergütung nach Entgeltgruppe 4 TVöD-NRW ein interessantes, verantwortungsvolles und teamorientiertes Aufgabenfeld Arbeitszeit: Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden bei fester Arbeitszeit (inkl. 30 Min. Pause): Montag bis Mittwoch von 7:30 Uhr – 16:30 Uhr Donnerstag von 7:30 Uhr – 16:00 Uhr Freitag von 7:30 Uhr – 13:00 Uhr
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in der allgemeinen Verwaltung (Gruppenkoordinator*in)

Mo. 21.09.2020
Bochum
Die Bezirksregierung Arnsberg ist die Vertretung der Landesregierung Nordrhein-Westfalen im Regierungsbezirk Arnsberg. Mit rund 1.800 Beschäftigten an verschiedenen Standorten nehmen wir vielfältige Fachaufgaben in den Bereichen Gesundheit und Sozialwesen, Regionale Entwicklung und Wirtschaft, Bildung, Umwelt und Arbeitsschutz sowie Bergbau und Energie wahr. Wir verstehen uns als verantwortungsvolle Dienstleister*innen, die staatliche, kommunale sowie verbandliche Interessen zusammenführen. Im Mittelpunkt unseres Handelns stehen die nachhaltige Weiterentwicklung von Südwestfalen und dem östlichen Ruhrgebiet sowie die Lebensqualität der auf 8.000 Quadratkilometern lebenden 3,5 Millionen Menschen. Sie wollen einen aufregenden Beruf mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten? Dann werden auch Sie Teil unseres Teams! Die Bezirksregierung Arnsberg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Dezernat 201 in der Landeserstaufnahmeeinrichtung am Dienstort Bochum eine/einen Sachbearbeiter*in der allgemeinen Verwaltung (Gruppenkoordinator*in) (Entgeltgruppe 9 b TV-L) Die ausgeschriebene Stelle ist unbefristet. Die Bezirksregierung Arnsberg betreibt die Landeserstaufnahmeeinrichtung (LEA) in Bochum als Aufnahmeeinrichtung i. S. d. § 44 Asylgesetz. Alle Personen, die einen Asylantrag bei einer Außenstelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge zu stellen haben, sind nach § 22 Absatz 2 des Asylgesetzes verpflichtet, sich persönlich bei der LEA in Bochum zu melden. In der LEA erfolgt zentral die Verteilung der Flüchtlinge auf die Erstaufnahmeeinrichtungen (EAE) in NRW. Zugleich werden die Flüchtlinge, die ein Asylverfahren in anderen Bundesländern zu durchlaufen haben, identifiziert und in die anderen Bundesländer verteilt. Der Aufenthalt der Asylsuchenden in der LEA beträgt insgesamt nur wenige Stunden. Die Tätigkeit einer Gruppenkoordinator*in in der LEA umfasst im Wesentlichen folgende Aufgaben: Registrierung und Erfassung von Asylsuchenden, erste/r Ansprechpartner/in für Registrierkräfte, Betreuungsdienst sowie Sicherheitsdienst bei Fragen zur Registrierung, Koordination und Organisation des Ablaufs in der LEA sowie Ansprechpartner/in bei Problemen im Verfahren etc., Koordinierung und Durchführung der täglichen Übergaben mit den in den verschiedenen Schichten eingesetzten Personen, Wahrnehmung von Controlling-Funktionen über die Mitarbeiter*innen der Registrierung. Der Einsatz erfolgt im Schichtdienst (Tag-, Zwischen-, Spät- und Nachtschicht sowie Wochenende und Feiertage). Ein abgeschlossener Qualifizierungslehrgang zur/zum Verwaltungsfachwirt*in bzw. Angestelltenlehrgang II oder vgl. Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe 2 erstes Einstiegsamt oder ein abgeschlossenes Studium als Bachelor of Laws/Bachelor of Arts in verwaltungswissenschaftlichen oder betriebswirtschaftlichen Studiengängen. Darüber hinaus müssen Sie bereit und in der Lage sein, die beschriebene Tätigkeit im Rahmen von Schichtarbeit zu leisten. Wünschenswert wären darüber hinaus: Berufserfahrung in einem Beschäftigungsverhältnis im öffentlichen Dienst, Kenntnisse und/oder berufliche Erfahrungen im Bereich des Asyl- und/oder Ausländerrechts, Kenntnisse bzw. ein erhöhtes Interesse an informationstechnischen Instrumenten/Programmen, gute Fremdsprachenkenntnisse. Hinweis: Für eine Tätigkeit in der LEA muss ein ausreichender Impfschutz gegen Masern oder eine Immunität gegen Masern vorhanden sein. Ein Nachweis hierüber ist im Falle einer Einstellung vorzulegen. Ihrer Bewerbung fügen Sie bitte noch keinen Nachweis bei. Ihr persönliches Profil Aufgrund der Aufgabenstellung sollten Sie in der Lage sein, flexibel auf unvorhergesehene Situationen einzugehen und über ein kundenorientiertes Verhalten verfügen. Daneben sollten folgende Eigenschaften zu Ihren Stärken zählen: ausgeprägte kommunikative Kompetenzen und offene Umgangsformen, Eigeninitiative und Teamfähigkeit, Organisationsgeschick und Kooperationsbereitschaft, hohe Einsatzbereitschaft, besondere Flexibilität und Belastbarkeit, ausgeprägte soziale und interkulturelle Kompetenz. Eine spätere Übernahme in ein Beamtenverhältnis ist nicht möglich. Spannende Themen! Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf! Individuelle Entwicklung! Sie profitieren von einem umfangreichen Fortbildungsangebot mit jährlich über 1.000 Seminaren u. a. in der Fortbildungsakademie des Landes NRW. Gesundes Arbeiten! Sie fördern Ihre Gesundheit durch die attraktiven Angebote unseres betrieblichen Gesundheitsmanagements.
Zum Stellenangebot

Professor*in für Rechtswissenschaften (m/w/div)

Mo. 21.09.2020
Bochum
Die Deutsche Rentenversicherung Bund ist ein Grundpfeiler der sozialen Sicherung in Deutschland. Viele Menschen begleiten wir ihr gesamtes Leben lang. An 27 Verwaltungs- und Klinikstandorten kümmern wir uns um 33 Millionen Kund*innen. Wir machen Deutschland sicher für Generationen. Verstärken Sie uns am Fachbereich Sozialversicherung der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung ab sofort in Bochum (Teil- und Vollzeit) alsProfessor*in für Rechtswissenschaften (m/w/div) Wir suchen • eine*n Professor*in für Rechtswissenschaften zur Besetzung einer auf sechs Jahre befristeten Vollzeitstelle im Beamtenverhältnis auf Zeit in der Besoldungsgruppe W 2 BBesO für den Studiengang Sozialversicherungrecht LL.B.. Sie üben eine wissenschaftliche Lehrtätigkeit im Studiengebiet Rechtswissenschaften mit den Fächern Staats- und Verfassungsrecht, (Sozial-) Verwaltungs- und Verwaltungsverfahrensrecht, Öffentliches Dienstrecht, Zivilrecht mit sozialrechtlichen Bezügen sowie Rechtliche Grundlagen der Altersvorsorge aus. Sie erstellen multimediale Lerneinheiten für Präsenz- und Fernstudiengänge. Sie publizieren wissenschaftliche Beiträge und Arbeiten und üben entsprechende Vortragstätigkeit aus. Sie forschen anwendungsbezogen. Sie nehmen sich Zeit für die Belange der Studierenden. Sie sind Volljurist*in mit mindestens befriedigenden Examina oder Sie haben ein mindestens befriedigendes erstes Staatsexamen und ein erfolgreich abgeschlossenes Masterstudium mit dem Abschluss Master of Laws, mindestens mit der Note befriedigend. Pädagogische Eignung, die in der Regel durch mehrjährige Erfahrung in der Lehre nachgewiesen wird. Besondere Fähigkeit zur wissenschaftlichen Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion (mindestens cum laude) nachgewiesen wird. Zusätzliche wissenschaftliche Leistungen oder besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mehrjährigen beruflichen Praxis. Sie verfügen über eine fünfjährige Berufserfahrung, davon drei Jahre außerhalb der Hochschule. Sie verfügen über Erfahrungen in der Erstellung multimedialer Lernmaterialien sowie in der Betreuung Studierender während der online-Lernphasen. Sie nehmen sich Zeit für die Belange der Studierenden. Die Tätigkeit ist mit dem Wahrnehmen von mehrtägigen Dienstreisen verbunden. eine interessante, abwechslungs- und verantwortungsreiche Tätigkeit, ein familienfreundliches Unternehmen, in dem Sie Beruf und Familie gut miteinander vereinbaren können, die Vorzüge des öffentlichen Dienstes mit Planungssicherheit. Die ausgeschriebene Stelle befindet sich in einem Bereich, in dem Frauen im Sinne des Bundesgleichstellungsgesetzes unterrepräsentiert sind. Die Deutsche Rentenversicherung Bund hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Wir sehen daher Bewerbungen von Frauen mit besonderem Interesse entgegen. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Behinderung im Sinne von § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX. Sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.
Zum Stellenangebot

Controller/-in (w/m/d)

Mo. 21.09.2020
Hagen (Westfalen)
Der Wirtschaftsbetrieb Hagen (WBH) ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts der Stadt Hagen mit über 330 Beschäftigten. Er nimmt als eigene Aufgaben die Stadtentwässerung, die Bewirtschaftung der Forste, den Betrieb der Grünabfallkompostierungsanlage sowie die Trägerschaft der kommunalen Friedhöfe wahr.  Im Auftrag der Stadt Hagen erstellt und unterhält er öffentliche Infrastruktureinrichtungen in Hagen. Dazu gehören u. a. der Bau und die Instandsetzung von Straßen, Wegen und Plätzen, die Pflege von Grün- und Parkanlagen, Bau und Unterhaltung der öffentlichen Brücken, Bau und Betrieb der verkehrstechnischen Einrichtungen und vieles mehr. Somit bietet der WBH auch im öffentlichen Dienst ein interessantes Aufgabengebiet mit der Flexibilität eines modernen Kommunalunternehmens. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt sucht der WBH eine/-n Controller/-in (w/m/d)  Schwerpunkt Kosten- und Leistungsrechnung  Hinweis: Der Ausschreibungstext ist in der weiblichen und männlichen Form verfasst, es sind jedoch alle Geschlechter (weiblich/männlich/divers) angesprochen.Pflege und Weiterentwicklung der Kosten- und Leistungsrechnung Aufbereitung von Kostenrechnungsdaten für interne und externe Adressat/-innen sowie Etablierung eines funktionsfähigen Informationssystems Ermittlung von Leistungsverrechnungssätzen und sonstigen Entgelten Unterstützung bei der Aufstellung des Wirtschaftsplans Überwachung der Einhaltung des Budgets sowie Bericht über Planabweichungen Unterstützung des externen Rechnungswesens bei dem Jahresabschluss Unterstützung bei der Einführung einer neuen ERP-Software, Optimierung von Betriebsabläufen und Schnittstellen sowie ggf. Schulung von Mitarbeiter/-innen Ansprechpartner/-in für den Vorstand, die Fachbereiche, die Wirtschaftsprüfer/-innen u.  a. in sämtlichen kostenrechnungsrelevanten Fragestellungen Abgeschlossenes betriebswirtschaftliches Studium mit dem Schwerpunkt Controlling und/oder Rechnungswesen Deutschkenntnisse des Sprachniveaus C1 des gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens; ein deutschsprachiger Schul- und Studienabschluss ersetzt den Nachweis der Sprachkenntnisse Mehrjährige Berufserfahrung im internen Rechnungswesen Umfassende Kenntnisse der MS-Office-Anwendungen sowie Erfahrungen im Umgang mit ERP-Systemen Selbstsicheres sowie freundliches Auftreten Ausgeprägte Kommunikations- und Präsentationsfähigkeit Selbstständige, exakte und analytische Arbeitsweise Eine sichere und unbefristete Beschäftigung im öffentlichen Dienst Eine den persönlichen Voraussetzungen entsprechende Vergütung nach EG 11 TVöD Betriebliche Altersvorsorge Besonders flexible Arbeitszeiten Vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
Zum Stellenangebot

IT Softwareentwickler (m/w/d) Data Warehouse / BI

Mo. 21.09.2020
Dortmund
Unterstützen Sie die KVWL als Softwareentwickler*in in unserem Geschäftsbereich IT. Zukunftsbranche Gesundheit: Herausforderungen annehmen, Know-How einbringen und mit uns die Zukunft der Gesundheitsversorgung gestalten. Die KVWL treibt mit über 100 IT-Experten*innen aus unterschiedlichen Disziplinen innovative digitale Lösungen voran. Am Standort Dortmund bieten wir ein Full-Service-Paket für über 15.000 Ärzte in der Region und für interne Partner. Gestalten Sie mit uns als Softwareentwickler*in die Digitalisierung in der Zukunftsbranche Healthcare! Technische Analyse, Design und Entwicklung von Lösungen im Bereich Datawarehouse / BI Erstellung von Dashboards und Berichten Entwicklung und Erweiterung von Schnittstellen Planung und Durchführung von qualitätssichernden Maßnahmen Mitarbeit in einem agilen und selbstorganisierten Team Abgeschlossenes technisches Studium oder eine vergleichbare Ausbildung mit relevanter Berufserfahrung Gute SQL- und Java-Kenntnisse Idealerweise Erfahrungen im Umgang mit der Microsoft BI-Suite und den SQL Server-Komponenten Erfahrung im Bereich Schnittstellen, datenbanknaher Programmierung und Modellierung Belastbarkeit und Freundlichkeit, auch in Stresssituationen, genauso wie Einsatzfreude und Teamfähigkeit Flexible Arbeitszeiten Gute ÖPNV-Anbindung Betriebliches Gesundheitsmanagement Moderne Arbeitsumgebung Kostenlose Parkplätze Vielfältige fachliche und persönliche Personalentwicklung Betriebskantine und vergünstigte Mahlzeiten Kinderbetreuung Vermögenswirksame Leistungen Betriebliche Altersvorsorge
Zum Stellenangebot

Sachgebietsleitung (m/w/d) Technisches Gebäudemanagement / Kreiseigener Hochbau

So. 20.09.2020
Schwelm
Der Ennepe-Ruhr-Kreis liegt in der Mitte Nordrhein-Westfalens und umfasst neun Städte mit insgesamt rund 324.000 Einwohnern. Die Nähe zu Ruhrgebiet und Sauerland sowie die guten Verkehrsanbindungen machen den Ennepe-Ruhr-Kreis zu einem bevorzugten Wohnstandort und auch zum Ziel für viele Erholungssuchende. Der Kreis gehört zum Regierungsbezirk Arnsberg und ist Mitglied im Landschaftsverband Westfalen-Lippe sowie im Regionalverband Ruhr. Für die Kreisverwaltung des Ennepe-Ruhr-Kreises mit Sitz in Schwelm suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Sachgebietsleitung (m/w/d) Technisches Gebäudemanagement / Kreiseigener HochbauIn dieser anspruchsvollen Führungsposition obliegen Ihnen die technischen Managementleistungen zum Betreiben und Bewirtschaften der baulichen und technischen Anlagen der kreiseigenen Liegenschaften sowie die strategische Koordination der Aufgaben innerhalb des Sachgebietes. Sie tragen Budget- und Personalverantwortung, planen Investitionen und initiieren Umbauarbeiten und Modernisierungen unter Berücksichtigung wirtschaftlicher Aspekte. Darüber hinaus sind Sie erster Ansprechpartner für alle Baumaßnahmen des Ennepe-Ruhr-Kreises und verantworten die Steuerung und Umsetzung aktueller Großbauprojekte, die Koordination der Bauvorhaben und die Organisation der Bauunterhaltung. Sie sind Mitglied in der Lenkungsgruppe zur Begleitung der Bauprojekte, agieren in Schnittstellenfunktion mit politischen Fachausschüssen und in enger Abstimmung mit dem kaufmännischen Gebäudemanagement. Sie führen ein Team von 9 Mitarbeitern und berichten direkt an den Abteilungsleiter Zentrale Dienste und Gebäudemanagement.Neben einem erfolgreich abgeschlossenen Fach-/Hochschulstudium im Studiengang Bauingenieurwesen oder einer vergleichbaren Fachrichtung verfügen Sie über eine mehrjährige adäquate Berufserfahrung – idealerweise erworben im öffentlichen oder kommunalen Umfeld. Sie sind versiert im technischen Gebäudemanagement, in allen Bereichen des Hochbaus und in der Durchführung von Bauprojekten. Zudem bringen Sie fundierte Kenntnisse der VOB, VOL und aller Leistungsphasen der HOAI mit. Persönlich weisen Sie Fach- und Führungskompetenzen, eine betriebswirtschaftliche Expertise, ein strategisches Denken und Handeln sowie ausgeprägte Organisations- und Koordinationsfähigkeiten auf. Hohes Engagement, Eigeninitiative und eine eigenverantwortliche Arbeitsweise kennzeichnen Sie ebenso wie eine klare Ergebnisorientierung, Pragmatismus und Umsetzungsstärke. Sie kommunizieren auf Augenhöhe und legen Wert auf eine zielgerichtete Mitarbeiterführung und -motivation. Ein sicheres Auftreten, Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen runden Ihr Profil ab.Die Vergütung der Position richtet sich nach Entgeltgruppe 15 TVöD. Bewerbungen von Teilzeitkräften werden ernsthaft geprüft. Insgesamt ist die Stelle in vollem Umfang zu besetzen.
Zum Stellenangebot

Volljurist*in

So. 20.09.2020
Herten, Westfalen
Die AGR Gruppe ist mit rund 950 Beschäftigten ein mittelständisch strukturiertes Unternehmen im Eigentum des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Mit unseren fünf Geschäftsfeldern Kreislaufwirtschaft und Logistik, Thermische Behandlung, Deponiemanagement, Umweltdienstleistungen sowie Sekundärerzeugnisse leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Entsorgungssicherheit in der Region. Dabei gewinnen wir aus den abfallwirtschaftlichen Aktivitäten Strom, Dampf, Fernwärme sowie Sekundärrohstoffe.Wir suchen für die AGR Abfallentsorgungs-Gesellschaft Ruhrgebiet mbH mit Standort in Herten zum nächstmöglichen Zeitpunkt in unbefristeter Festanstellung eine/n lösungsorientiert/eVolljurist*in(Referenz-Nr.: R196) Der Bereich Recht berät die Fachabteilungen der AGR und ihrer Tochtergesellschaften. Schwerpunkte sind das öffentliche Wirtschaftsrecht, Gesellschafts- und Vertragsrecht, ausgenommen ist das Immobilienrecht sowie das Planungs- und Genehmigungsrecht.Wir suchen Persönlichkeiten, die unser Team langfristig verstärken und mit Leidenschaft und Kollegialität unseren Unternehmens­erfolg mitgestalten wollen! Beratung unserer Fachabteilungen und Tochtergesellschaften in abwechslungsreichen zivil- und öffentlich-rechtlichen Fragestellungen Erarbeitung von unternehmerisch fokussierten, abgewogenen Lösungen im rechtlichen Kontext Qualifizierte Unterstützung der operativen Entscheidungsträger/innen bei Vertragsgestaltungen und -verhandlungen   Rechtliche Begleitung langfristiger Projekte, engagierte Mitarbeit in bereichsübergreifenden Teams    Betreuung von gerichtlichen und außergerichtlichen Auseinandersetzungen Kooperation mit externen Rechtsberatern Stetige Analyse und Bewertung der rechtlichen Rahmenbedingungen mit Auswirkung auf die AGR Gruppe Direkte Berichtslinie an die Bereichsleiterin Recht Volljurist*in mit mehrjährige Berufserfahrung in der Rechtsabteilung eines Unternehmens, im kommunalen Umfeld oder in einer Kanzlei mit einschlägigen Beratungsschwerpunkten Vertiefte Kenntnisse und praktische Erfahrungen in den oben genannten Aufgabenschwerpunkten unseres Bereichs Recht. Wünschenswert sind Kenntnisse im IT-Recht, im Energierecht und/oder Anlagenbaurecht. Sie haben Freude daran, unternehmerische Zusammenhänge und die externen Rahmenbedingungen der kommunalen Abfallwirtschaft zu verstehen. Sie verfügen über Einfühlungsvermögen für unser betriebliches und politisches Umfeld, Interesse. an Technik und Innovation und idealerweise berufliche Erfahrungen in der Abfall- oder Energiewirtschaft.   Wir legen Wert auf eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit mit Gesprächspartnern aller Ebenen. Sie verfügen über ein gutes sprachliches Ausdrucksvermögen und die Fähigkeit, auch komplexe Sachverhalte strukturiert, klar und allgemeinverständlich darzustellen und zu kommunizieren.  Es macht Ihnen Freude, neuen Fragestellungen zu begegnen und gemeinsam mit „Nicht-Juristen“ Lösungen zu finden. Sie sind authentisch! Sie arbeiten gerne mit Menschen zusammen, sind verantwortungsbewusst und begeisterungsfähig. Handfestes Mitwirken an Klima- und Umweltschutz in einer zukunftsträchtigen Branche Mittelständische Strukturen mit flachen Hierarchien, schnellen Entscheidungswegen und einem dynamischen Umfeld Eine offene, freundliche Arbeitsatmosphäre mit echtem Teamgeist nach unserem Motto „Miteinander – Füreinander“    Leistungsgerechte Vergütung sowie attraktive Sozialleistungen   
Zum Stellenangebot
12345


shopping-portal