Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Öffentlicher Dienst & Verbände: 53 Jobs in Eilpe

Berufsfeld
  • Bauwesen 9
  • Leitung 5
  • Teamleitung 5
  • Angestellte 4
  • Beamte Auf Landes- 4
  • Gebäude- 4
  • Sicherheitstechnik 4
  • Versorgungs- 4
  • Kommunaler Ebene 4
  • Weitere: Bildung und Soziales 3
  • Abteilungsleitung 3
  • Bereichsleitung 3
  • Praxispersonal 3
  • Projektmanagement 3
  • Assistenzberufe 3
  • Arbeitsmedizin 2
  • Architektur 2
  • Gruppenleitung 2
  • Helpdesk 2
  • Netzwerkadministration 2
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 52
  • Ohne Berufserfahrung 29
  • Mit Personalverantwortung 4
Arbeitszeit
  • Vollzeit 50
  • Teilzeit 19
  • Home Office 17
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 47
  • Befristeter Vertrag 5
  • Ausbildung, Studium 1
  • Studentenjobs, Werkstudent 1
Öffentlicher Dienst & Verbände

Fachärztin bzw. Facharzt für Öffentliches Gesundheitswesen (w/m/d)

Fr. 30.07.2021
Herne, Westfalen
Die Stadt Herne sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Fachärztin bzw. einen Facharzt für Öffentliches Gesundheitswesen (w/m/d) für den Amtsärztlichen Dienst (Kennziffer 43/0100) des Fachbereichs Gesundheitsmanagement. Mit rund 160.000 Einwohner*innen im Zentrum des Ruhrgebiets zählt Herne zu den Großstädten des Reviers und verfügt, neben einer verkehrsgünstigen Lage, über ein vielfältiges Freizeit- und Kulturangebot bis hin zu Industriekultur und beeindruckender Architektur. Die Stadtverwaltung Herne definiert sich als moderne Arbeitgeberin, die die Chancengleichheit und Vielfalt ihrer Mitarbeitenden fördert und dadurch Perspektiven schafft. Für ihr beispielhaftes Handeln in Sachen Chancengleichheit wurde die Stadtverwaltung Herne 2019 mit dem Prädikat „Total E-Quality“ ausgezeichnet. Ihr erklärtes Ziel ist es, dass sich die Stadtgesellschaft auch in ihrer Belegschaft widerspiegelt. Die Stadt Herne bietet unter anderem flexible Arbeitszeiten und die dauerhafte Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Neben einer hohen Arbeitsplatzgarantie, die die Planbarkeit der beruflichen Zukunft sichert, bestehen zahlreiche Möglichkeiten der Personalentwicklung. Begleitend werden Mitarbeitende mit einem aktiven Gesundheitsmanagement sowie bei der Nutzung nachhaltiger Mobilität unterstützt. Werden auch Sie Teil des Teams und prägen zusammen mit rund 3.000 Mitarbeitenden die Zukunft der Stadt Herne. Der Fachbereich Gesundheitsmanagement besteht aus den Abteilungen Verwaltung / Apothekenaufsicht Gesundheitsamt – Amtsärztlicher Dienst Gesundheitsamt – Kinder- und Jugendgesundheitsdienst Gesundheitsamt – Sozialpsychiatrischer Dienst Gesundheitsförderung/BGM und verfügt über z. Zt. 60 Mitarbeitende. Der amtsärztliche Dienst ist u. a. für amtsärztliche und sozialmedizinische Gutachten, für Umweltmedizin, Hygiene und Infektionsschutz zuständig. sozialmedizinische / amtsärztliche Begutachtung nach dem Beamtenrecht, SGB II, XI, XII, Asylbewerberleistungsgesetz und aufgrund anderer rechtlicher Grundlagen fachliche Aufsicht im Bereich der Gesundheitsaufsicht und Umweltmedizin (Beratungs-, Untersuchungs- und Überwachungstätigkeit u. a. nach dem Infektionsschutzgesetz, der Trinkwasserverordnung und dem ÖGDG NW) Teilnahme an einem telefonischen Rufbereitschaftsdienst für etwaige Notfälle nach IFSG oder TVO Approbation als Ärztin/Arzt und eine abgeschlossene Weiterbildung als Ärztin/Arzt für Öffentliches Gesundheitswesen/ Alternativ mehrjährige Erfahrung im Öffentlichen Gesundheitsdienst Interesse an sozialmedizinischen, epidemiologischen und umweltmedizinischen Fragestellungen gute Kenntnisse in der Nutzung der gängigen EDV-Programme Interesse an beruflichen Fort- und Weiterbildungen ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit (39 bzw. 41 Stunden wöchentlich) eine Vergütung nach Entgeltgruppe 15 TVöD bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen bzw. Besoldungsgruppe A 15 LBesG NRW bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen eine herausfordernde, verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem kollegialen Umfeld eine hohe Arbeitsplatzgarantie und Planbarkeit der beruflichen Zukunft ein umfangreiches Angebot an Fort- und Weiterbildungen Die Besetzung der Stelle ist grundsätzlich in Teilzeitform (Job-Sharing) möglich. Bei der Funktionsübertragung auf zwei in Teilzeit beschäftigte Mitarbeitende können nach Absprache aller Beteiligten bestimmte Arbeitszeitmodelle festgelegt werden.
Zum Stellenangebot

Ingenieurinnen / Ingenieure (w/m/d) der Versorgungstechnik / Technischen Gebäudeausrüstung

Fr. 30.07.2021
Dortmund
Die Niederlassung Dortmund des Bau- und Liegenschaftsbetriebes des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere Ingenieurinnen / Ingenieure (w/m/d) der Versorgungstechnik / Technischen Gebäudeausrüstung Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW ist Eigentümer und Vermieter fast aller Immobilien des Landes Nordrhein-Westfalen. Mit über 4.300 Gebäuden, einer Mietfläche von etwa 10,4 Millionen Quadratmetern und einem jährlichen Mietumsatz von rund 1,4 Milliarden Euro bewirtschaften wir eines der größten und anspruchsvollsten Immobilienportfolios Europas. Wir entwickeln, planen, bauen, modernisieren, bewirtschaften und verkaufen technisch und architektonisch hochkomplexe Immobilien. Mehr als 2.200 Beschäftigte arbeiten in der Zentrale in Düsseldorf und den sieben Niederlassungen.  Sie arbeiten konstruktiv in Bauprojektteams und in verschiedenen Projekten mit Sie wirken bei der Auswahl und Vertragsabwicklung freiberuflicher Leistungen mit Sie erbringen Planungsleistungen oder Teilplanungsleistungen nach HOAI inkl. Bedarfsplanung und Erstellung von Machbarkeitsstudien Sie übernehmen die Steuerung, Qualitäts- und Leistungsprüfung extern beauftragter Ingenieurbüros und ausführender Firmen Sie unterstützen bei der Planung, Vergabe, Steuerung und Abrechnung von Bauleistungen Sie unterstützen das Bauprojektcontrolling (Termine, Qualitäten, Kosten) Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium (Bachelor/Diplom/Master) der Fachrichtungen Versorgungstechnik / Technische Gebäudeausrüstung oder in einem vergleichbaren Studiengang oder einen erfolgreichen Abschluss zur staatlich geprüften Technikerin/zum staatlich geprüften Techniker bzw. Abschluss als Meisterin oder Meister in einer der o. g. Fachrichtungen und eine mindestens sechsjährige einschlägige Berufserfahrung in einer Tätigkeit ingenieurmäßigen Zuschnitts (z. B. durch Arbeitszeugnisse zu belegen). Weitere Anforderungen: Mehrjährige Berufserfahrung in den Leistungsphasen 1 bis 9 der HOAI Sie zeichnen sich durch eine strukturierte, sorgfältige und zielorientierte Arbeitsweise aus Sie überzeugen durch eine teamorientierte Persönlichkeit mit Durchsetzungsstärke und starker Kundenorientierung Die gängigen MS-Office-Tools beherrschen Sie sicher Befähigung und Bereitschaft zur Führung eines Dienst-Kfz Bereitschaft zur Sicherheitsüberprüfung nach Sicherheitsüberprüfungsgesetz NRW, wenn ein Einsatz in sicherheitsrelevanten Bereichen z. B. der Polizei oder der Justiz erfolgen soll Wille, unsere Projekte zu Ihren zu machen! Wir sind das Immobilienunternehmen des Landes Nordrhein-Westfalen und Partner für Land und Bund in NRW. Uns zeichnet der Mut zu neuen Wegen aus. Bei uns trifft effiziente Wirtschaftlichkeit auf ein zuverlässiges Arbeitsumfeld im öffentlichen Dienst. Wir erwarten Menschen mit Ecken und Kanten, die außergewöhnliche Projekte planen wollen. Wir sehen uns in besonderer Weise der gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben verpflichtet. Daher begrüßen wir nicht nur Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen, sondern wir werden sie bei gleicher Eignung und vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen bevorzugt berücksichtigen. Die Verschiedenartigkeit unserer Belegschaft fördert unseren Erfolg, daher wendet sich diese Ausschreibung insbesondere auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Wir streben die Erhöhung des Frauenanteils an und fordern daher ausdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landes­gleichstellungs­gesetzes bevorzugt berücksichtigt. Je nach persönlichen Voraussetzungen ist ein Entgelt bis zur Entgeltgruppe E12 TV-L NRW / bis zur Besoldungsgruppe A11 mit allen vereinbarten sozialen Leistungen (z. B. betriebliche Altersvorsorge) möglich. Die Stellen sind grundsätzlich auch in Teilzeit besetzbar.
Zum Stellenangebot

Betriebsärztin bzw. Betriebsarzt (w/m/d)

Fr. 30.07.2021
Herne, Westfalen
Die Stadt Herne sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt   eine Betriebsärztin bzw. einen Betriebsarzt (w/m/d) (Kennziffer 43/0605)   Mit rund 160.000 Einwohner*innen im Zentrum des Ruhrgebiets zählt Herne zu den Großstädten des Reviers und verfügt, neben einer verkehrsgünstigen Lage, über ein vielfältiges Freizeit- und Kulturangebot bis hin zu Industriekultur und beeindruckender Architektur. Die Stadtverwaltung Herne definiert sich als moderne Arbeitgeberin, die die Chancengleichheit und Vielfalt ihrer Mitarbeitenden fördert und dadurch Perspektiven schafft. Für ihr beispielhaftes Handeln in Sachen Chancengleichheit wurde die Stadtverwaltung Herne 2019 mit dem Prädikat „Total E-Quality“ ausgezeichnet. Ihr erklärtes Ziel ist es, dass sich die Stadtgesellschaft auch in ihrer Belegschaft widerspiegelt. Die Stadt Herne bietet unter anderem flexible Arbeitszeiten und die dauerhafte Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Neben einer hohen Arbeitsplatzgarantie, die die Planbarkeit der beruflichen Zukunft sichert, bestehen zahlreiche Möglichkeiten der Personalentwicklung. Begleitend werden Mitarbeitende mit einem aktiven Gesundheitsmanagement sowie bei der Nutzung nachhaltiger Mobilität unterstützt. Werden auch Sie Teil des Teams und prägen zusammen mit rund 3.000 Mitarbeitenden die Zukunft der Stadt Herne. Eine gesunde Belegschaft ist die Grundlage für einen gesunden Betrieb. Um die Gesundheit der Beschäftigten bei der Stadt Herne zu fördern, ihre Zufriedenheit und das Wohlbefinden am Arbeitsplatz zu erhalten, werden unterschiedliche interne Bemühungen in einer Abteilung „Betriebliches Gesundheitsmanagement“ zusammengefasst. Ziel ist es, Strukturen und Maßnahmen, die den Fokus auf Gesundheit haben, zu entwickeln und kontinuierlich zu begleiten. Aufgaben des/der Betriebsarztes/-ärztin nach § 3 ASiG, insbesondere Durchführung von Einstellungs- und Tauglichkeitsuntersuchungen Beratung bei der Auswahl und Erprobung von Körperschutzmitteln Beratung bei arbeitsphysiologischen, arbeitspsychologischen, ergonomischen und arbeitshygienischen Fragen Beratung bei Fragen des Arbeitsplatzwechsels sowie der Eingliederung und Wiedereingliederung Beratung bei der Beurteilung von Arbeitsbedingungen Beratung der Mitarbeitenden in (arbeits-)medizinischen Fragen Mitwirkung im betrieblichen Arbeitsschutz Beratung der Mitarbeitenden im Sinne der BioStoff-Verordnung und ggf. Durchführung von Schutzimpfungen Mitwirkung und Unterstützung bei der Weiterentwicklung des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) Unterstützung des betrieblichen Eingliederungsmanagements (B. E. M.) Unterstützung des betrieblichen Konfliktmanagements Beratung von Suchtkranken und Beschäftigten mit sozialen Problemen Eine abgeschlossene Ausbildung zum Facharzt/ zur Fachärztin für Arbeitsmedizin oder eine andere Facharztqualifikation mit der Zusatzbezeichnung Betriebsmedizin Ausgeprägte Sozialkompetenz, Dienstleistungsorientierung, Kommunikationsstärke Gute Kenntnisse im Umgang mit MS Office-Anwendungen Ausgeprägte Empathie Wünschenswert sind Erfahrungen mit der arbeitsmedizinischen Software Ergonomed oder einer anderen medizinischen Fachsoftware Eine verantwortungsvolle, abwechslungsreiche und flexible Tätigkeit mit hohem Gestaltungsspielraum Ein eingespieltes organisatorisches Umfeld mit einer arbeitsmedizinischen Assistenz und einer Verwaltungskraft Ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit (39/41 Wochenstunden) Eine Vergütung nach Entgeltgruppe 15 TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 15 LBesG NRW Eine hohe Arbeitsplatzgarantie und Planbarkeit der beruflichen Zukunft Ein umfangreiches Angebot an Fort- und Weiterbildungen Flexible Arbeitszeiten Die Möglichkeit, betriebsärztliche Aufgaben für weitere städtische Gesellschaften gegen entsprechende Vergütung wahrzunehmen Eine Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften (Jobsharing) ist grundsätzlich möglich. Bei der Funktionsübertragung auf zwei in Teilzeit beschäftigte Mitarbeitende können nach Absprache aller Beteiligten bestimmte Arbeitszeitmodelle festgelegt werden.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in (w/m/d) für die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses

Fr. 30.07.2021
Herne, Westfalen
Die Stadt Herne sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Sachbearbeiter*in (w/m/d) für die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses (Kennziffer 52/0060) innerhalb der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses für Grundstückswerte im Fachbereich Vermessung und Kataster der Stadt Herne. Mit rund 160.000 Einwohner*innen im Zentrum des Ruhrgebiets zählt Herne zu den Großstädten des Reviers und verfügt, neben einer verkehrsgünstigen Lage, über ein vielfältiges Freizeit- und Kulturangebot bis hin zu Industriekultur und beeindruckender Architektur. Die Stadtverwaltung Herne definiert sich als moderne Arbeitgeberin, die die Chancengleichheit und Vielfalt ihrer Mitarbeitenden fördert und dadurch Perspektiven schafft. Für ihr beispielhaftes Handeln in Sachen Chancengleichheit wurde die Stadtverwaltung Herne 2019 mit dem Prädikat „Total E-Quality“ ausgezeichnet. Ihr erklärtes Ziel ist es, dass sich die Stadtgesellschaft auch in ihrer Belegschaft widerspiegelt. Die Stadt Herne bietet unter anderem flexible Arbeitszeiten und die dauerhafte Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Neben einer hohen Arbeitsplatzgarantie, die die Planbarkeit der beruflichen Zukunft sichert, bestehen zahlreiche Möglichkeiten der Personalentwicklung, Begleitend werden Mitarbeitende mit einem aktiven Gesundheitsmanagement sowie bei der Nutzung nachhaltiger Mobilität unterstützt.Vielfältig sind auch die angebotenen Aufgabenbereiche. Die Dienstleistungen der Stadt Herne reichen von den klassischen Verwaltungsaufgaben über Tätigkeiten in den Bereichen Technik, Bauen oder Kultur bis hin zu Arbeiten im Sozial- und Gesundheitswesen. Diese Vielfalt können nur wenige Arbeitgeber bieten. Werden auch Sie Teil des Teams und prägen zusammen mit rund 3.000 Mitarbeitenden die Zukunft der Stadt Herne. Der Fachbereich Vermessung und Kataster der Stadt Herne ist katasterführende Stelle und kommunaler Dienstleister im Bereich Geodaten. Ihr Einsatz erfolgt in der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses und umfasst die folgenden Aufgaben: Vorbereitung von Verkehrswertgutachten für den Gutachterausschuss und Wertermittlungen über Grundstücke für städtische Zwecke Mitarbeit bei der Ermittlung, Ableitung und Analyse von Bodenrichtwerten und für Wertermittlungen erforderlichen Daten und Übersichten wie u.a. Indexreihen, Umrechnungskoeffizienten, Liegenschaftszinssätzen und Vergleichsfaktoren Mitarbeit bei der Erstellung des jährlichen Grundstücksmarktberichtes Ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor, Diplom) der Fachrichtungen Vermessungswesen, Geodäsie, Geoinformation, Architektur, Bauwesen oder vergleichbar zum Zeitpunkt der Einstellung Umfangreiche Kenntnisse auf dem Gebiet der amtlichen Grundstückswertermittlung Gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen Teamfähigkeit, Initiative und Einsatzbereitschaft Selbständige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise Folgende Kennnisse bzw. Erfahrungen sind von Vorteil: Praktische Erfahrungen auf dem Gebiet der amtlichen Grundstückswertermittlung Einschlägige Berufserfahrung Führerschein der Klasse B Ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit (39 bzw. 41 Stunden wöchentlich) Eine leistungsgerechte Vergütung nach Entgeltgruppe 11 TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 12 LBesG NRW Eine vielseitige und abwechslungsreiche Tätigkeit und eine angenehme Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team Flexible Arbeitszeiten inklusive der Möglichkeit zum Home Office und eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf Betriebliches Gesundheitsmanagement Aufstiegschancen aufgrund altersbedingter Fluktuation bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen
Zum Stellenangebot

Medizinische Fachkraft (m/w/d) mit Fahrertätigkeit

Fr. 30.07.2021
Hagen (Westfalen), Meschede
Der DRK-Blutspendedienst West versorgt die Einrichtungen der Krankenversorgung in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarland mit Blutpräparaten und medizinischen Dienstleistungen. Mit über 1200 Mitarbeitern an fünf Standorten sowie durch unser Engagement in Forschung und Entwicklung sind wir eines der führenden gemeinnützigen Unternehmen auf dem Gebiet der Transfusionsmedizin.Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Durchführung mobiler Blutspendetermine im Regierungsbezirk Arnsberg - Einsatz direkt vom Wohnort zum Spendetermin möglich -      Medizinische Fachkräfte (m/w/d) mit Fahrertätigkeit im BlutspendewesenArbeitsort: Hagen und/oder Raum Meschede / Umfang: Vollzeit/ Teilzeit / unbefristetVorbereiten des Blutspendetermins (Auf- u. Abbau)Durchführung der VenenpunktionBetreuung unserer Blutspender am TerminortFühren von Dienstfahrzeugen (PKW und Team LKW)Rettungsassistent (m/w/d) oder -sanitäter (m/w/d), Medizinische Fachkraft (m/w/d), Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w/d), Zahnmedizinischer Fachangestellter (m/w/d), Altenpfleger (m/w/d), Kinderpfleger (m/w/d), Hebamme (m/w/d)Führerscheinklasse B ist erforderlich, bereits vorhandener Führerschein der Klasse C ist von VorteilBereitschaft die Führerscheinklasse C oder höher zu erwerben (Kostenübernahme zu 100 %)Bereitschaft zur flexiblen ArbeitszeitgestaltungFreude am Umgang mit Spendern, Kommunikationsstärke und TeamgeistWerden Sie Teil unseres Teams in einem modernen Arbeitsumfeld mit flexiblen Arbeitszeiten und guter Work-Life-Balance und vielseitigen, interessanten Aufgabengebieten. Ihre berufliche Entwicklung wird auf Wunsch individuell gefördert. Neben einer attraktiven Vergütung auf der Grundlage des Tarifvertrages TVöD-V bieten wir Ihnen vielfältige Arbeitgeberleistungen wie eine umfangreiche betriebliche Altersversorgung und unsere betriebliche Gesundheitsförderung.
Zum Stellenangebot

wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in; Praxisbegleitung, Studienbereich Hebammenwissenschaft

Do. 29.07.2021
Bochum
Die Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) bietet Studienplätze in unterschiedlichen Studiengängen des Themenfeldes Gesundheit an und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Akademisierung von Gesundheitsberufen sowie zur Optimierung von Versorgungsstrukturen. Die Hochschule sucht engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die die Weiterentwicklung der Hochschule im Zukunftssektor Gesundheit mitgestalten möchten – interdisziplinär, innovativ und offen für neue Perspektiven. Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d) für die Praxisbegleitung im Studienbereich Hebammenwissenschaft Die Stelle ist ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet zu besetzen. Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 11 TV-L. Der Beschäftigungsumfang beträgt Umfang 50 % einer entsprechenden Vollzeitbeschäftigung (19,92 Wochenstunden). Methodisch-didaktische Planung hochschulischer Praxisbegleitung Durchführung der Praxisbegleitung der Studierenden während der Einsätze bei kooperierenden Praxispartnern Kommunikation mit Praxisanleiter*innen sowie weiteren Partner*innen im Sinne der Lernortkooperation Generierung von Lernarrangements Fachliche Begleitung und Beurteilung der Studierenden während der Praxiseinsätze und Unterstützung der Praxisanleitung Gestaltung und Umsetzung von Lernprozessbegleitung Förderung des Theorie-Praxis-Transfers durch Entwicklung und Einführung von Lernaufgaben Inhaltliche Gestaltung und Mitwirkung bei der Durchführung von Praxiskooperationstreffen Aktive Mitgestaltung bei Organisation und Durchführung der praktischen Prüfungen in enger Zusammenarbeit mit Praxisanleitenden und Lehrenden des Studienbereichs Durchführung von Lehrveranstaltungen im Skills-Lab sowie von Reflexionsseminaren Bachelorabschluss in der Hebammenwissenschaft oder -kunde, Berufspädagogik, Pflegewissenschaft, Gesundheitswissenschaft Berufszulassung und fundierte Berufserfahrung als Hebamme (m/w/d) Nachgewiesene didaktische Kenntnisse und Erfahrung in pädagogischen Aufgabenfeldern Bereitschaft zur Mitwirkung und Mitentwicklung der praxisbezogenen Lehre, der Praxisbegleitungen und der praktischen Studienanteile in enger Kooperation mit den Praxisanleitungen an den Praxisstellen Beratungskompetenz wünschenswert Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten und zur Einarbeitung in neue Themengebiete Freude an einer eigenverantwortlichen Tätigkeit im Umgang mit Studierenden, Eigeninitiative, Teamfähigkeit und Flexibilität Bereitschaft zur Mitwirkung an der Weiterentwicklung des Studiengangs Hebammenwissenschaft Sie sind ein*e Teamplayer*in, aufgeschlossen und kommunikationsstark und zeichnen sich durch eine eigenständige sowie lösungsorientierte Arbeitsweise aus Einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielseitigen und anspruchsvollen Aufgaben in einem modernen Hochschulumfeld Sozialleistungen und andere Vorteile des öffentlichen Dienstes wie z. B. die Altersversorgung bei der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf u. a. durch flexible Arbeits-/Teilzeitmodelle, Telearbeit sowie ein Eltern-Kind-Büro im Bedarfsfall Vielfältige interne und externe Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie diverse Sportangebote Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Ziel der hsg ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Für Rückfragen zur ausgeschriebenen Stelle steht Ihnen Prof.in Dr.in Martina Schlüter-Cruse E-Mail: martina.schlueter-cruse@hs-gesundheit.de gerne zur Verfügung.
Zum Stellenangebot

Projektleiter*in Bau- und Sanierungsprojekte in der Abwasserreinigung (m/w/d)

Do. 29.07.2021
Wuppertal
Der Wupperverband: Von der Quelle bis zur Mündung: Im Einzugsgebiet der Wupper setzen wir uns als Flussgebietsmanager für Umwelt- und Gewässerschutz ein. Wir sind für 14 Talsperren, 11 Klärwerke, eine Schlammverbrennungsanlage, Regenbecken und Sammler sowie 2.300 Kilometer Flüsse und Bäche verantwortlich. Rund 400 Mitarbeiter/-innen arbeiten in den verschiedensten technischen und kaufmännischen Berufen zusammen. In unserem Unternehmen gibt es Arbeitsplätze mit Zukunft und interessante Aufgaben mit Aus- und Weiterbildungsangeboten. Als familienfreundliches Unternehmen gehört für uns auch die Vereinbarkeit von Beruf und Familie dazu. Zur Unterstützung suchen wir unbefristet ab sofort eine*n Projektleiter*in Bau- und Sanierungsprojekte in der Abwasserreinigung (m/w/d) Sie arbeiten in einem interdisziplinären Team aus Projektleitern und –beteiligten und übernehmen die eigenverantwortliche Projektleitung von Großprojekten (> 10 Mio. €) zur Sanierung, Verfahrensoptimierung und Erweiterung unserer Kläranlagenstandorte. Die termin-, qualitäts- und kostengerechten Bearbeitung der Projekte umfasst alle Phasen nach AHO (Projektvorbereitung / Planung / Bauausführung) und findet in enger Zusammenarbeit mit den internen Fachbereichen und/oder externen Ingenieurbüros statt. Sie sind direkt der Fachgruppenleitung Verfahrenstechnik unterstellt und Ihre Projektteams bestehen aus Projektmitarbeiter*innen der verschieden Fachdisziplinen wie Maschinenbau, Elektrotechnik, Verfahrenstechnik und Bauingenieurwesen. Sie besitzen ein Ingenieur-Hochschulstudium (Master oder Diplom) als Bauingenieur*in im Idealfall mit der Vertiefungsrichtung Siedlungswasserwirtschaft und verfügen über mehrjährige praxisrelevante Erfahrungen der Leitung von komplexen Großprojekten in den unterschiedlichen Leistungsphasen. Idealerweise haben Sie Erfahrung in den Bereichen öffentliches und privates Baurecht, HOAI, Schriftenreihe des AHO, VOB, VOL, VgV, und besitzen einschlägige EDV- Kenntnisse (MS- Project, MSOffice, AVA) sowie auch betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse. Ihre Arbeitsweise zeichnet sich durch ein hohes Maß an Sachlichkeit, ergebnisorientiertem Handeln und Flexibilität aus. Sie begeistern mit einer ausgeprägten, konstruktiven Kommunikationsfähigkeit, die eine kooperative Zusammenarbeit in den Projekten fördert. Ein Führerschein Klasse B ist für die Tätigkeit zwingend erforderlich. Verantwortungsvolle Tätigkeiten und ein abwechslungsreiches Arbeitsumfeld in einem engagierten, leistungsfähigen Team Umfassende Weiterbildungsmöglichkeiten Unbefristete Anstellung Leistungsorientierte Bezahlung nach dem Tarifvertrag der Wasserwirtschaftsverbände TV-WW/NW
Zum Stellenangebot

Projektleitung Gewässerausbau und -entwicklung (w/m/d)

Do. 29.07.2021
Wuppertal
Der Wupperverband: Von der Quelle bis zur Mündung: Im Einzugsgebiet der Wupper setzen wir uns als Flussgebietsmanager für Umwelt- und Gewässerschutz ein. Wir sind für 14 Talsperren, 11 Klärwerke, eine Schlammverbrennungsanlage, Regenbecken und Sammler sowie 2.300 Kilometer Flüsse und Bäche verantwortlich. Rund 400 Mitarbeiter/-innen arbeiten in den verschiedensten technischen und kaufmännischen Berufen zusammen. In unserem Unternehmen gibt es Arbeitsplätze mit Zukunft und interessante Aufgaben mit Aus- und Weiterbildungsangeboten. Als familienfreundliches Unternehmen gehört für uns auch die Vereinbarkeit von Beruf und Familie dazu. Für den Bereich Flussgebietsmanagement suchen wir ab 01.10.2021 eine Projektleitung Gewässerausbau und -entwicklung (w/m/d) Sie sind für die Gewässerentwicklung gemäß des Umsetzungsfahrplans WRRL verantwortlich und übernehmen im Rahmen der Projektarbeit die Suche, die Auswahl und Betreuung von Planungsbüros, Gutachtern*innen und bauausführenden einschließlich der Einholung aller Genehmigungen und Förderbescheide.  Sie führen die Vergaben, Abrechnungen und Abnahmen gemäß VOB, VOL und freiberuflichen Leistungen nach HOAI durch.  Im Rahmen der Projektarbeit sind Sie auch zuständig für die Kommunikation und Abstimmung mit Behörden, Kommunen, Pächtern/innen und zahlreichen weiteren Akteuren/innen und organisieren „Runden Tische“  Sie begleiten und betreuen integrale Konzepte und kleine Forschungs- und Untersuchungsvorhaben  Bei Projekten Dritter erarbeiten Sie fachliche Stellungnahmen. Sie haben ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Master Sc. Bauingenieurwesen) idealerweise im Bereich Gewässerentwicklung  Der versierter Umgang mit Behörden, Privaten und Organisationen Dritter (z.B. Naturschutz) fällt Ihnen aufgrund ihrer ausgeprägten Kommunikationsfähigkeit leicht.  Die notwendigen Kenntnisse in Projektmanagement konnten Sie bereits in der Praxis einsetzen.  Idealerweise besitzen Sie Grundkenntnisse des WHG, LWG, FischgewV und bringen auch Erfahrungen im öffentlichen Vergabewesen mit. anspruchsvolle, abwechslungsreiche Tätigkeiten in einem motivierten Team  Unbefristete Anstellung  Leistungsorientierte Bezahlung nach dem Tarifvertrag der Wasserwirtschaftsverbände TV-WW/NW  Betriebliche Gesundheitsförderung entsprechend des Demographie-Tarifvertrages  Eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf  Sehr gute Weiterbildungsmöglichkeiten
Zum Stellenangebot

Straßen-/Verkehrsplaner*in (w/m/d)

Do. 29.07.2021
Herne, Westfalen
Die Stadt Herne sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Straßen-/Verkehrsplaner*in (w/m/d) (Kennziffer 53/0130) für die Sachbearbeitung in der Abteilung Verkehrsplanung und -technik des Fachbereichs Tiefbau und Verkehr. Mit rund 160.000 Einwohner*innen im Zentrum des Ruhrgebiets zählt Herne zu den Großstädten des Reviers und verfügt, neben einer verkehrsgünstigen Lage, über ein vielfältiges Freizeit- und Kulturangebot bis hin zu Industriekultur und beeindruckender Architektur. Die Stadtverwaltung Herne definiert sich als moderne Arbeitgeberin, die die Chancengleichheit und Vielfalt ihrer Mitarbeitenden fördert und dadurch Perspektiven schafft. Für ihr beispielhaftes Handeln in Sachen Chancengleichheit wurde die Stadtverwaltung Herne 2019 mit dem Prädikat „Total E-Quality“ ausgezeichnet. Ihr erklärtes Ziel ist es, dass sich die Stadtgesellschaft auch in ihrer Belegschaft widerspiegelt. Die Stadt Herne bietet unter anderem flexible Arbeitszeiten und die dauerhafte Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Neben einer hohen Arbeitsplatzgarantie, die die Planbarkeit der beruflichen Zukunft sichert, bestehen zahlreiche Möglichkeiten der Personalentwicklung. Begleitend werden Mitarbeitende mit einem aktiven Gesundheitsmanagement sowie bei der Nutzung nachhaltiger Mobilität unterstützt. Vielfältig sind auch die angebotenen Aufgabenbereiche. Die Dienstleistungen der Stadt Herne reichen von den klassischen Verwaltungsaufgaben über Tätigkeiten in den Bereichen Technik, Bauen oder Kultur bis hin zu Arbeiten im Sozial- und Gesundheitswesen. Diese Vielfalt können nur wenige Arbeitgeber bieten. Werden auch Sie Teil des Teams und prägen zusammen mit rund 3.000 Mitarbeitenden die Zukunft der Stadt Herne. Der Fachbereich Tiefbau und Verkehr ist zuständig für die Abwicklung von Neubauvorhaben des Straßen- und Ingenieurbaus. Im Team werden alle Straßen- und Ingenieurbauwerke von der Finanzierungs-/Bauvorbereitung bis zur Abrechnung gebracht. Selbstständiger und vollständiger Entwurf von Verkehrsanlagen ist von Vorteil sowie die Erstellung der entsprechenden Beschlussvorlagen für die bürgerschaftlichen Gremien Begleitung externer Planungsleistungen im Rahmen der Objektplanung für: Erschließungsanlagen (auch im Zuge entsprechender Verträge) Straßenräume und Verkehrsknotenpunkte Anlagen des ruhenden Verkehrs Freiflächen  Abstimmung überörtlicher Verkehrsplanung Fachliche Begleitung von Bebauungsplan-, Rahmenplan- und Planfeststellungsverfahren sowie von Bauanträgen Durchführung von Ausschreibungsverfahren zu Ingenieurleistungen samt Vertragserstellung Einen Studienabschluss (Bachelor oder Diplom-Ingenieur*in FH, TH oder TU) der Fachrichtung Verkehrswesen oder vergleichbar Kooperative und teamorientierte Arbeitsweise Eigeninitiative, ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten, Verhandlungsgeschick und aktives Abstimmungsverhalten Hohes Maß an Flexibilität und Organisationsvermögen Sicheres und verbindliches Auftreten sowie kundenorientiertes Verhalten Selbstständige, systematische und eigenverantwortliche Arbeitsweise Gute EDV-Kenntnisse (Office Paket, CAD) Grundlegende Kenntnisse der im Tätigkeitsprofil formulierten Aufgaben Berufserfahrung im Bereich der Planung von Verkehrsanlagen Ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit (39 Stunden wöchentlich) Eine leistungsgerechte Vergütung nach Entgeltgruppe 11 TVöD Ein interessantes, verantwortungsvolles und teamorientiertes Aufgabenfeld Einen zukunftssicheren Arbeitsplatz Flexible Arbeitszeiten und eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf Betriebliches Gesundheitsmanagement Mit dem Technischen Rathaus in der Nähe des Wanne-Eickeler Hauptbahnhofes einen modernen und gut erreichbaren Arbeitsplatz (moderne Büro- und Besprechungsraumtechnik, Kantine, Duschen, gesicherte Fahrradabstellmöglichkeiten) Die Besetzung der Stelle in Vollzeit (39 Stunden wöchentlich) ist grundsätzlich in Teilzeitform (Job-Sharing) möglich. Bei der Funktionsübertragung auf zwei in Teilzeit beschäftigte Mitarbeiter*innen können nach Absprache aller Beteiligten bestimmte Arbeitszeitmodelle festgelegt werden.
Zum Stellenangebot

Architektinnen / Architekten oder Bauingenieurinnen / Bauingenieure als Projektverantwortliche (w/m/d)

Do. 29.07.2021
Dortmund
Die Niederlassung in Dortmund des Bau- und Liegenschaftsbetriebes des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere Architektinnen / Architekten oder Bauingenieurinnen / Bauingenieure als Projektverantwortliche (w/m/d) Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW ist Eigentümer und Vermieter fast aller Immobilien des Landes Nordrhein-Westfalen. Mit über 4.300 Gebäuden, einer Mietfläche von etwa 10,4 Millionen Quadratmetern und einem jährlichen Mietumsatz von rund 1,4 Milliarden Euro bewirtschaften wir eines der größten und anspruchsvollsten Immobilienportfolios Europas. Wir entwickeln, planen, bauen, modernisieren, bewirtschaften und verkaufen technisch und architektonisch hochkomplexe Immobilien. Mehr als 2.300 Beschäftigte arbeiten in der Zentrale in Düsseldorf und den sieben Niederlassungen. Sie übernehmen in der Projektverantwortung die fachliche Leitung von Projektteams mit verschiedenen Fachrichtungen, wie z. B. Hochbau, Versorgungstechnik und Elektrotechnik Sie steuern das Team und definieren die Projektziele, um diese insbesondere mit Blick auf Kosten, Termine und Qualitäten zu verwirklichen Sie übernehmen Planungs- oder Teilplanungsleistungen nach HOAI inkl. Bedarfsplanung und Erstellung von Machbarkeitsstudien Sie wirken bei der Auswahl und Vertragsabwicklung von freiberuflich Tätigen mit Sie übernehmen die Qualitätsprüfung der externen Architektur- und Fachplanerbüros, aber auch im Einzelfall die Prüfung der Planungsleistungen oder Teilplanungsleistungen nach HOAI Sie leiten die Planung, Vergabe, Steuerung und Abrechnung von Planungs- und Bauleistungen Sie steuern die Bauabwicklung und führen baufachliche Beratung durch Sie besitzen ein erfolgreich abgeschlossenes Studium (Diplom/​Bachelor/​Master) der Fachrichtungen Architektur, Bauingenieurwesen oder einer vergleichbaren ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtung. Weitere Anforderungen: Sie verfügen über eine mindestens dreijährige einschlägige Berufserfahrung Sie bringen Kenntnisse der einschlägigen relevanten Rechtsvorschriften (z.B. HOAI, VOB etc.) mit Sie sind routiniert im Umgang mit Standard-IT-Systemen (z. B. MS Office) und aufgeschlossen gegenüber der BLB spezifischen Anwendung von SAP sowie einschlägiger Projektsteuerungs-/Planungssoftware Ihre ausgeprägte Kompetenz in der Steuerung der Zusammenarbeit verschiedener Beteiligter zeichnen Sie ebenso aus wie Ihre Zielorientierung, Motivationsfähigkeit und Ihre Flexibilität im Umgang mit sich verändernden Rahmenbedingungen Sie haben die Bereitschaft und Befähigung zur Führung eines Dienst-Kfz Wir sind das Immobilienunternehmen des Landes Nordrhein-Westfalen und Partner für Land und Bund in NRW. Uns zeichnet der Mut zu neuen Wegen aus. Bei uns trifft effiziente Wirtschaftlichkeit auf ein zuverlässiges Arbeitsumfeld im öffentlichen Dienst. Wir erwarten Menschen mit Ecken und Kanten, die außergewöhnliche Projekte planen wollen. Wir sehen uns in besonderer Weise der gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben verpflichtet. Daher begrüßen wir nicht nur Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen, sondern wir werden sie bei gleicher Eignung und vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen bevorzugt berücksichtigen. Die Verschiedenartigkeit unserer Belegschaft fördert unseren Erfolg, daher wendet sich diese Ausschreibung insbesondere auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Wir streben die Erhöhung des Frauenanteils an und fordern daher ausdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landes­gleichstellungs­gesetzes bevorzugt berücksichtigt. Je nach persönlichen Voraussetzungen ist ein Entgelt bis zur Entgeltgruppe E13 TV-L NRW/Besoldungsgruppe A11 mit allen vereinbarten sozialen Leistungen (z. B. betriebliche Altersvorsorge) möglich. Die Stellen sind grundsätzlich auch in Teilzeit besetzbar.
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: