Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Öffentlicher Dienst & Verbände: 74 Jobs in Elsdorf

Berufsfeld
  • Projektmanagement 11
  • Sachbearbeitung 6
  • Bauwesen 4
  • Leitung 4
  • Netzwerkadministration 4
  • Steuern 4
  • Systemadministration 4
  • Teamleitung 4
  • Angestellte 3
  • Architektur 3
  • Assistenz 2
  • Beamte Auf Landes- 2
  • Bilanzbuchhaltung 2
  • Controlling 2
  • Datenbankadministration 2
  • Finanzbuchhaltung 2
  • Gebäude- 2
  • Gruppenleitung 2
  • Prozessmanagement 2
  • Psychotherapie 2
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 70
  • Ohne Berufserfahrung 33
  • Mit Personalverantwortung 5
Arbeitszeit
  • Vollzeit 67
  • Teilzeit 42
  • Home Office 26
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 57
  • Befristeter Vertrag 11
  • Ausbildung, Studium 4
  • Freie Mitarbeit/Projektmitarbeit 2
  • Arbeitnehmerüberlassung 1
  • Berufseinstieg/Trainee 1
  • Franchise 1
Öffentlicher Dienst & Verbände

Steuerfachleute (Steuerfachangestellte / Steuerfachwirte) zur selbständigen Leitung einer Beratungsstelle im Haupt- oder Nebenberuf (m/w/d)

Mo. 26.10.2020
Düsseldorf, Mönchengladbach, Wuppertal, Duisburg, Essen, Ruhr, Gelsenkirchen
Steuerfachleute (m/w/d) mit Erfahrung in der Einkommensteuer, die sich mit einer Steuerring Beratungsstelle selbständig machen wollen. Der Steuerring zählt mit 1 100 Beratern und 350 000 Mitgliedern zu den führenden deutschen Lohnsteuerhilfevereinen. Seit 1969 sind wir verlässlicher Partner für unsere Beratungsstellenleiter und bieten Ihnen ein bewährtes Konzept der Zusammenarbeit. In unserem Verein arbeiten Sie selbstbestimmt und zugleich als Teil einer starken, einzigartigen Gemeinschaft – unter langfristig sicheren Bedingungen. Ob haupt- oder nebenberuflich: Wir begleiten Sie auf Ihrem Weg. Wir suchen qualifizierte Steuerprofis, wie Steuerfachangestellte, Steuerfachwirte, Finanzwirte, Diplom-Finanzwirte, Steuerberater und Bilanzbuchhalter. Wir suchen bundesweit, z. B. im Raum Düsseldorf, Mönchengladbach, Wuppertal, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen, Dortmund und Iserlohn. selbständige Leitung Ihrer Beratungsstelle ganzjährige steuerliche Betreuung der Mitglieder Erstellen der Steuererklärung für die Mitglieder Abwicklung und Korrespondenz mit dem Finanzamt Prüfen der Einkommensteuerbescheide und Erheben von Einsprüchen Gewinnung neuer Mitglieder *   Die Mehrzahl unserer Berater startet übrigens nebenberuflich, um die ersten Erfahrungen aus einer gesicherten Anstellung heraus zu sammeln. abgeschlossene Ausbildung zum Steuerfachangestellten/Steuerfachwirt oder abgeschlossene kaufmännische Ausbildung mit steuerlicher Ausrichtung bzw. Berufserfahrung im Steuerwesen* fundierte Kenntnisse im Bereich der Einkommensteuer Erfahrung im Erstellen von Steuererklärungen sorgfältige Arbeitsweise bei starker Service- und Kundenorientierung gute EDV-Kenntnisse ständige Bereitschaft zur Weiterbildung * Finanzwirte, Diplom-Finanzwirte, Steuerberater oder Bilanzbuchhalter sind ebenfalls willkommene Experten – bewerben Sie sich gerne. selbständiges und eigenverantwortliches Arbeiten an einem Standort Ihrer Wahl attraktive Leistungsvergütung – ohne Umsatzverpflichtung, ohne finanzielle Vorleistungen flexible Zeit- und Arbeitseinteilung, auch im Homeoffice individuelle Karrierechancen in einer wachsenden, beständigen Branche Einstieg im Haupt- oder Nebenberuf persönliche Betreuung durch Ansprechpartner in Ihrer Nähe vielfältige Unterstützungsmöglichkeiten der Hauptverwaltung, z. B. bei Steuer-, IT- und Marketing-Fragen sowie bei der Mitgliederverwaltung kostenfreie, regelmäßige und bundesweite Steuerschulungen Versicherung gegen Beratungsschäden Bonuszahlungen und Sonderprämien
Zum Stellenangebot

Steuerfachleute (Steuerfachangestellte / Steuerfachwirte) zur selbständigen Leitung einer Beratungsstelle im Haupt- oder Nebenberuf (m/w/d)

Mo. 26.10.2020
Köln, Erftstadt, Bonn, Koblenz am Rhein, Aachen, Lüdenscheid
Steuerfachleute (m/w/d) mit Erfahrung in der Einkommensteuer, die sich mit einer Steuerring Beratungsstelle selbständig machen wollen. Der Steuerring zählt mit 1 100 Beratern und 350 000 Mitgliedern zu den führenden deutschen Lohnsteuerhilfevereinen. Seit 1969 sind wir verlässlicher Partner für unsere Beratungsstellenleiter und bieten Ihnen ein bewährtes Konzept der Zusammenarbeit. In unserem Verein arbeiten Sie selbstbestimmt und zugleich als Teil einer starken, einzigartigen Gemeinschaft – unter langfristig sicheren Bedingungen. Ob haupt- oder nebenberuflich: Wir begleiten Sie auf Ihrem Weg. Wir suchen qualifizierte Steuerprofis, wie Steuerfachangestellte, Steuerfachwirte, Finanzwirte, Diplom-Finanzwirte, Steuerberater und Bilanzbuchhalter. Wir suchen bundesweit, z. B. im Raum Köln, Erftstadt, Bonn, Koblenz, Aachen und Lüdenscheid. selbständige Leitung Ihrer Beratungsstelle ganzjährige steuerliche Betreuung der Mitglieder Erstellen der Steuererklärung für die Mitglieder Abwicklung und Korrespondenz mit dem Finanzamt Prüfen der Einkommensteuerbescheide und Erheben von Einsprüchen Gewinnung neuer Mitglieder *   Die Mehrzahl unserer Berater startet übrigens nebenberuflich, um die ersten Erfahrungen aus einer gesicherten Anstellung heraus zu sammeln. abgeschlossene Ausbildung zum Steuerfachangestellten/Steuerfachwirt oder abgeschlossene kaufmännische Ausbildung mit steuerlicher Ausrichtung bzw. Berufserfahrung im Steuerwesen* fundierte Kenntnisse im Bereich der Einkommensteuer Erfahrung im Erstellen von Steuererklärungen sorgfältige Arbeitsweise bei starker Service- und Kundenorientierung gute EDV-Kenntnisse ständige Bereitschaft zur Weiterbildung * Finanzwirte, Diplom-Finanzwirte, Steuerberater oder Bilanzbuchhalter sind ebenfalls willkommene Experten – bewerben Sie sich gerne. selbständiges und eigenverantwortliches Arbeiten an einem Standort Ihrer Wahl attraktive Leistungsvergütung – ohne Umsatzverpflichtung, ohne finanzielle Vorleistungen flexible Zeit- und Arbeitseinteilung, auch im Homeoffice individuelle Karrierechancen in einer wachsenden, beständigen Branche Einstieg im Haupt- oder Nebenberuf persönliche Betreuung durch Ansprechpartner in Ihrer Nähe vielfältige Unterstützungsmöglichkeiten der Hauptverwaltung, z. B. bei Steuer-, IT- und Marketing-Fragen sowie bei der Mitgliederverwaltung kostenfreie, regelmäßige und bundesweite Steuerschulungen Versicherung gegen Beratungsschäden Bonuszahlungen und Sonderprämien
Zum Stellenangebot

Altenpfleger / Pflegefachkraft (w/m/d)

So. 25.10.2020
Düren, Rheinland, Jülich, Titz, Nörvenich, Kreuzau
Wir als Caritasverband für die Region Düren-Jülich e.V. engagieren uns in verschiedenen sozialen Tätigkeitsfeldern. Im Bereich der Pflege sind wir mit unseren ambulanten, teil- und vollstationären Angeboten Marktführer im Kreis Düren. Als innovativer Träger mit einer breiten Angebotspalette in der Altenhilfe, bieten wir viele berufliche Chancen und individuelle, persönli­che Entwicklungsmöglichkeiten für Sie! Für unsere Alten- und Pflegezentren an den Standorten Düren, Jülich, Hasselsweiler, Nörvenich und Kreuzau suchen wir fortlaufend engagiertes Pflegepersonal zur Mitarbeit in netten, gut geführten Teams. Bitte bewerben Sie sich jederzeit per Kurzbewerbung bei Ihrer An­sprech­partnerin, die Ihnen bei allen Fragen rund um offene Stellen, das Bewerbungsverfahren oder bspw. Hospitationen gerne weiterhilft! Wie gewohnt, können Sie sich natürlich konkret für einen bestimmten Standort bewerben. Altenpfleger / Pflegefachkraft (w/m/d) in Voll- und Teilzeit Erhebung und Feststellung des indivi­duellen Pflegebedarfs und Planung der Pflege unser Bewohner/innen Organisation, Gestaltung und Steuerung des Pflegeprozesses in Zusammenarbeit mit Ih­rer PDL Durchführung und Dokumentation der Grund- und Behandlungspflege incl. ärztlich ange­ordneter Maßnahmen Bedarfserhebung und Durchführung präventiver und gesundheitsfördernder Maßnahmen Erhaltung, Förderung, Aktivierung und Stabilisierung individueller Fähigkeiten der zu pfle­genden Menschen. Unterstützung der Selbstständigkeit der zu pflegenden Menschen und Beachtung des Rechts auf Selbstbestimmung Anleitung, Beratung und Unterstützung von anderen Berufsgruppen und Ehrenamtlichen Kollegiale Zusammenarbeit mit den anderen Professionen des Hauses und des Caritasverbandes Abgeschlossene Ausbildung zum/zur examinierten Altenpfleger/in oder in der Gesund­heits- und Krankenpflege Bereitschaft zur fortlaufenden persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung und zum in­terkollegialen Austausch Ein fachlich professionelles Pflegeverständnis mit einer hohen Berufsethik, geprägt von mitmenschlicher Zuwendung und hohem Respekt vor der Würde der Patienten Engagement für den gemeinsamen Erfolg mit Ihren direkten Kolleginnen und Kollegen, um die bestmögliche Versorgung für die uns anvertrauten Menschen und ihre Angehöri­gen zu gewährleisten. Als Mitarbeiter/in sind SIE das Gesicht der Caritas! Gute Atmosphäre: Kollegiale Zusammenarbeit in überschaubaren Teams und ein freundlicher, wertschätzender Umgang miteinander ist uns wichtig. Dies versuchen wir im Berufsalltag, in jeder Einrichtung aber auch im gesamten Verband zu leben. Gepflegte Einrichtungen: Moderne Altenzentren mit einem zeitgemäßen, auf die Be­wohner ausgerichteten Pflege- und Betreuungskonzept mit kleinen Wohneinheiten. Optimale Ausstattung: Professionelle Arbeitsmittel sowie ausreichend persönliche Schutzausrüstung durch zentrales Einkaufsmanagement und eine funktionie­rende Material- und Gebäudewirtschaft. Professionelles Arbeiten: Fokussiertes, pflegefachliches Arbeiten durch die Unterstüt­zung und enge Zusammenarbeit mit weiteren Berufsgruppen, bspw. den hauswirtschaftli­chen Präsenzkräften auf den Wohnbereichen. Verlässliche Ansprechpartner: Unsere kooperativen Leitungsteams aus 2 Hausleitun­gen je Einrichtung sowie möglichst flache Hierarchien sorgen für reibungslose Abläufe und motivieren zur Mitgestaltung. Gute und pünktliche Vergütung: Wir zahlen selbstverständlich schon immer Tariflohn. Wir bieten Ihnen eine überdurchschnittliche Vergütung sowie attraktive Sonderzahlun­gen nach dem AVR-Tarif. Bei einem Stellenwechsel in den AVR-Tarif berücksichtigen wir natürlich Ihre Berufserfah­rung! Verlässliche Dienst- und Einsatzplanung: Wir wollen die Dienstpläne so mitarbeiter­freundlich wie möglich gestalten. Dafür haben wir eigens eine übergreifende Stelle ge­schaffen. Urlaub: Mindestens 6 Wochen Urlaub im Jahr mit einer frühzeitig und einvernehmlich ab­gestimmten Freizeitplanung. Kooperative Partnerschaft: Wir sind ein Arbeitgeber, auf den Sie in der Berufs- und Ru­hestandsplanung zählen können: gute, gesicherte Betriebsrente (KZVK), Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld, Kindergeldzulage und weitere Sozialleistungen. MAV: Eine aktive Mitarbeitervertretung, mit der wir gerne und fair zusammenarbeiten, nimmt Ihre Interessen wahr. Persönliche Weiterentwicklung und Karriere: Eine gute Personalentwicklung mit so­wohl internen als auch externen, bezahlten Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten; jährli­che Fortbildungskataloge. Langfristige Perspektiven und zahlreiche Aufstiegschancen. Viele Kollegen/innen bleiben uns Jahrzehnte treu – darauf sind wir stolz. Zukunftsorientiert: Wir bleiben nicht stehen, sondern gestalten die Pflegelandschaft hier vor Ort aktiv mit und sind nah beim Menschen. Als Verband entwickeln wir uns stetig wei­ter, erarbeiten Konzepte und neue Serviceangebote, eröffnen neue Einrichtungen und schaffen somit auch Raum für spannende berufliche Perspektiven. Benefits: Neben den monetären Vorteilen machen wir Angebote zur Freizeitgestaltung, zur Gesundheitsförderung, ein Jahresprogramm unterschiedlichster spiritueller Veranstal­tungen, Feste und Feiern der Einrichtungen und des Gesamtverbandes. Überkonfessionell: Bei uns arbeiten Frauen und Männer unterschiedlichster Herkunft und mit unterschiedlichen Konfessionen. Gewachsene Trägerkompetenz: Über die Jahrzehnte haben wir ein professionelles Ma­nagement der Fachbereiche und der Gebäudewirtschaft aufgebaut. Die Einrichtungen er­fahren zusätzliche Unterstützung durch die diversen Stabsstellen des Verbandes. Und im Bedarf durch einen Krisenstab, der auf aktuelle Ereignisse reagieren und unterstützen kann. Wir arbeiten nicht gewinnorientiert! Natürlich arbeiten auch wir wirtschaftlich, um Ar­beitsplätze, unsere Einrichtungen und die Versorgung der Menschen zu sichern. Bei uns steht aber die übergeordnete Aufgabe zu helfen immer im Vordergrund und nicht, ein Gewinnziel zu erreichen.
Zum Stellenangebot

Psychologe oder Pädagoge (m/w/d) Erziehungs- und Familienberatungsstelle

Sa. 24.10.2020
Köln
Der Gesamtverband der katholischen Kirchengemeinden der Stadt Köln ist ein Zusammenschluss der katholischen Kirchengemeinden in Köln und unter anderem Anstellungsträger der katholischen Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche. Für die Erziehungs- und Familienberatungsstelle in der Arnold-von-Siegen-Straße in Köln suchen wir zum 01.01.2021 einen Psychologen oder Pädagogen (m/w/d) Studienabschluss Diplom oder Master mit einem Beschäftigungsumfang von 100 % (= z. Zt. 39 Wochenstunden), unbefristet Beratung von Eltern und Familien in Erziehungs- und Entwicklungsfragen Psychologische Beratung und Therapie von Familien in Krisensituationen Psychologische Diagnostik Psychotherapeutische Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen Beratung von pädagogischen Fachkräften in Schulen und Familienzentren Fundierte Kenntnisse entwicklungspsychologischer Theorien Psychotherapeutische Zusatzausbildung Berufserfahrung in der Familienberatung und / oder Jugendhilfe Kreativität und Humor, auch in der Arbeit mit rigiden Familiensystemen Freude an der Team- und Netzwerkarbeit Organisationsfähigkeit, Eigeninitiative und Belastbarkeit Offenheit und Akzeptanz gegenüber den Werten der katholischen Kirche Vielseitige Arbeitsfelder Eigenverantwortliches Arbeiten Prozessorientiertes, mehrperspektivisches Denken in der Fallarbeit Ein engagiertes und offenes, multiprofessionelles Team Die Möglichkeit neue Arbeitsfelder zu entwickeln Fachliche Entwicklungsmöglichkeiten durch Supervision, Fort- und Weiterbildung Die Vergütung erfolgt nach KAVO (www.regional-koda-nw.de, TVöD vergleichbar), mit den im kirchlichen Dienst üblichen Sozialleistungen Jobticket
Zum Stellenangebot

Ärztin / Arzt (m/w/d) als Fachärztin / Facharzt für Öffentliches Gesundheitswesen, Innere Medizin, Allgemeinmedizin, Arbeitsmedizin

Sa. 24.10.2020
Bergheim, Erft
Der Rhein-Erft-Kreis bietet mit seiner verkehrsgeografisch günstigen Lage zu den Universitäts-/ Großstädten Köln/Bonn und Aachen sowie Düsseldorf eine hohe Standortattraktivität für Unternehmen aus den verschiedensten Bereichen von Wirtschaft, Handwerk und Bildung. Die gute Infrastruktur und die abwechslungsreiche Landschaft sind weitere Qualitäten, die auch im Hinblick auf Wohnung- Freizeit- und Erholungsangebote den Kreis auszeichnen. Hier leben ca. 465.000 Bürgerinnen und Bürger, deren gesundheitliche Versorgung durch die Untere Gesundheitsbehörde sicherzustellen ist. Zur Verstärkung des Gesundheitsamtes des Rhein-Erft-Kreises ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Abteilung „Amts- und sozialärztliche Aufgaben/Beratungsdienste“ die Stelle einer/eines Ärztin/Arztes (m/w/d) als Fachärztin/Facharzt für Öffentliches Gesundheitswesen, Innere Medizin, Allgemeinmedizin, Arbeitsmedizin in Vollzeit am Dienstort Bergheim zu besetzen. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 15 TVöD (vgl. Besoldungsgruppe A 15 LBesO A NRW) bewertet. Bei Einstellung in ein Beschäftigungsverhältnis erfolgt bei Vorliegen der persönlichen und tarifvertraglichen Voraussetzungen eine Eingruppierung nach Entgeltgruppe 15 TVöD. Zu individuellen tariflichen Ausgestaltungen können im Rahmen des Bewerbungsverfahrens weitere Informationen erfolgen. Bei einem bestehenden Beamtenverhältnis ist bei Vorliegen der persönlichen und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen eine Einstellung bis Besoldungsgruppe A 15 LBesO A NRW möglich. Das Gesundheitsamt des Rhein-Erft-Kreises ist kommunaler Ansprechpartner in allen Belangen des öffentlichen Gesundheitsdienstes. Die Aufgabenerfüllung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit einem multiprofessionellen Team sowie in enger Abstimmung mit den Leitungsgremien. Zum gehören insbesondere die Erstellung von Amts- und Sozialärztlichen Gutachten, die Mitwirkung bei der Medizinalaufsicht, die Fach- und Fallsupervision im Gutachtenbereich einschließlich Qualitätsmanagement, die Zusammenarbeit mit dem Amt für Familien, Generationen und Soziales, die Wahrnehmung von Prüfungsvorsitzen, die Beratung und Mitwirkung in den Bereichen: Aids-Beratung, Apothekenüberwachung, Infektionsschutz, Behindertenberatung, besondere Notlagen/Frühe Hilfen sowie Querschnittsaufgaben. Nachweis der Gebietsbezeichnung Ärztin/Arzt im öffentlichen Gesundheitswesen oder Nachweis einer anderen Gebietsbezeichnung, z. B. Allgemeine-/Innere Medizin, Arbeitsmedizin oder ein operatives Fachgebiet; gern mehrjährige Tätigkeit als Ärztin/Arzt im öffentlichen Gesundheitsdienst idealerweise mit umfangreicher Erfahrung in Leitungsfunktionen. Zusatzqualifikationen in Sozialmedizin und falls möglich Promotion sind erwünscht, jedoch nicht zwingende Bedingung, beides kann evtl. hier erworben werden. Von den Bewerberinnen und Bewerbern werden erwartet: Teamfähigkeit Führungsqualitäten Hohe Belastbarkeit Kommunikations-, Kooperations- und Konfliktfähigkeit Verantwortungsbewusstsein und Entscheidungsstärke Engagement für die Belange des öffentlichen Gesundheitsdienstes Da die Wahrnehmung der Aufgaben auch mit Tätigkeiten im Außendienst verbunden ist, ist eine Fahrerlaubnis der Führerscheinklasse B erforderlich sowie die Bereitschaft, den eigenen Pkw gegen Kostenerstattung für Dienstfahrten einzusetzen.Die Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitkräfte geeignet, jedoch muss die Bereitschaft bestehen, auch nachmittags Dienst zu versehen und die Arbeitszeit den dienstlichen Belangen anzupassen. Der Rhein-Erft-Kreis fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern nach dem Gleichstellungsgesetz und dem Gleichstellungsplan des Rhein-Erft-Kreises. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen oder die Vorgaben des Landesgleichstellungsgesetzes bereits erfüllt sind. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Systemadministratorin/ Systemadministrator (w/m/d) für den Service MS SharePoint

Sa. 24.10.2020
Frankfurt am Main, Köln
Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) sucht: Systemadministratorin/ Systemadministrator (w/m/d) für den Service MS SharePoint Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) ist der zentrale IT-Dienstleister für die Bundesverwaltung. Mit über 3.000 Beschäftigten an zwölf Dienstsitzen stellt das ITZBund zentral standardisierte IT-Dienstleistungen primär für Bundesbehörden bereit. Referenzcode Z7-P1464-5-24/20-e Dienstsitze Frankfurt am Main, KölnVor dem Hintergrund der Digitalisierung der Verwaltung und der damit verbundenen Konsolidierung der IT der Bundesverwaltung übernimmt das ITZBund vielfältige neue Aufgaben und entwickelt sein Portfolio konsequent weiter. Hierfür suchen wir in unseren betrieblichen Leistungsbereichen Verstärkung. Bereitstellung und Administration komplexer Systemumgebungen für den Kollaborations-Dienst MS SharePoint Überwachung, Wartung und Pflege, selbstständige Fehleranalyse und Fehlerbeseitigung der Systemumgebungen Selbstständige Erstellung von Entwürfen zur Entwicklung von Lösungen zur Optimierung der im ITZBund eingesetzten Systemumgebungen für den Dienst MS SharePoint Mitarbeit in Projekten Betriebssteuerung und -überwachung nach ITIL Zwingende Anforderungen Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschul- bzw. Bachelorstudium, in den Fachrichtungen Informatik, Wirtschaftsinformatik, Mathematik, Physik, Elektrotechnik, Nachrichtentechnik oder in vergleichbaren Studiengängen mit IT-Bezug. Darüber hinaus verfügen Sie über mindestens dreijährige praktische Berufserfahrung in der Informationstechnik. Alternativ verfügen Sie über nachgewiesene, gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen im entsprechenden Berufsbild von mindestens 9 Jahren. Als Beamtin/Beamter befinden Sie sich in der Laufbahn des gehobenen Dienstes in der BesGr. A11 oder A 12 BBesO. Auswahlrelevante Kriterien Das bringen Sie fachlich mit: Vertiefte Kenntnisse und Erfahrungen in mindestens einem der im Tätigkeitsprofil genannten Aufgabengebiete Fundierte Kenntnisse von Betriebsprozessen nach ITIL Erfahrungen in projektbezogenem Arbeiten und Projektmanagement Erfahrung in der Erstellung von IT-Konzepten Das bringen Sie persönlich mit: Initiative/ Eigenverantwortung Leistungsmotivation Belastbarkeit/ Stressresistenz Adressaten- bzw. dienstleistungsorientiert Kooperations- und Teamfähigkeit Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie Ihre Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen und Rufbereitschaft sowie zur Teilnahme am Zwei-Schicht-Betrieb. Allerdings wird durch die Nutzung moderner Tools zur Zusammenarbeit und Kommunikation die Notwendigkeit von Dienstreisen auf ein Minimum reduziert. Zudem stimmen Sie einer Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz zu.Wir bieten Ihnen eine unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/-r. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 12 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund) bewertet. Die Übernahme in ein Beamtenverhältnis wird, soweit die Voraussetzungen hierfür vorliegen, von Seiten des ITZBund angestrebt. Für Beamtinnen und Beamte ist der Dienstposten nach BesGr. A 12 BBesO bewertet. Darüber hinaus zahlen wir eine monatliche ITZBund-Zulage in Höhe von 160 € Darauf können Sie sich freuen Gesellschaftliche Verantwortung bei der Digitalisierung Deutschlands Attraktive Gestaltung der IT des Bundes Arbeitsplatzsicherheit und die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf durch moderne Arbeitszeitmodelle, wie z.B. Home-Office und gleitende Arbeitszeit Interessante und qualifizierte Weiter- und Fortbildungen und vieles mehr Jobticket (bitte beachten: die Möglichkeit ein Jobticket abzuschließen besteht nicht an jedem Dienstsitz)
Zum Stellenangebot

Fachärztin / Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie (m/w/d)

Fr. 23.10.2020
Bergheim, Erft
Der Rhein-Erft-Kreis bietet mit seiner verkehrsgeografisch günstigen Lage zu den Universitäts-/ Großstädten Köln/Bonn und Aachen sowie Düsseldorf eine hohe Standortattraktivität für Unternehmen aus den verschiedensten Bereichen von Wirtschaft, Handwerk und Bildung. Die gute Infrastruktur und die abwechslungsreiche Landschaft sind weitere Qualitäten, die auch im Hinblick auf Wohn- Freizeit- und Erholungsangebote den Kreis auszeichnen. Hier leben ca. 465.000 Bürgerinnen und Bürger, deren gesundheitliche Versorgung durch die Untere Gesundheitsbehörde sicherzustellen ist. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist im Gesundheitsamt des Rhein-Erft-Kreises, Abteilung „Sozialpsychiatrischer Dienst“, die Stelle einer/eines Fachärztin/Facharztes für Psychiatrie und Psychotherapie (m/w/d) in Vollzeit am Dienstort Bergheim zu besetzen. in Vollzeit am Dienstort Bergheim zu besetzen. Bewerber/-Innen mit fortgeschrittener Weiterbildung können diese am hiesigen Gesundheitsamt evtl. abschließen. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 15 TVöD (vgl. Besoldungsgruppe A 15 LBesO A NRW) bewertet. Bei Einstellung in ein Beschäftigungsverhältnis erfolgt bei Vorliegen der persönlichen und tarifvertraglichen Voraussetzungen eine Eingruppierung nach Entgeltgruppe 14 bzw. 15 TVöD. Bei einem bestehenden Beamtenverhältnis ist bei Vorliegen der persönlichen und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen eine Einstellung bis Besoldungsgruppe A 15 LBesO A NRW möglich. Das Gesundheitsamt des Rhein-Erft-Kreises ist kommunaler Ansprechpartner in allen Belangen des öffentlichen Gesundheitsdienstes. Die Aufgabenerfüllung erfolgt in Zusammenarbeit mit einem multiprofessionellen Team. die selbstständige Durchführung von Aufgaben des Sozialpsychiatrischen Dienstes gem. ÖGDG/Psych-KG NRW mit derzeit 11 Mitarbeitern/-Innen (2 Ärzte/-Innen, 2 Verwaltungskräfte, 7 Sozialarbeiter/-Innen) in Abstimmung mit der Amtsleitung die Betreuung und Beratung durch Hausbesuche und Sprechstunden von psychisch Kranken, Suchtkranken sowie behinderten Menschen die Erstellung von Gutachten im Rahmen des SGB XII ärztliche Untersuchungen für Entziehungsbehandlungen und die Vermittlung an andere Fachärzte/-Innen und Hilfseinrichtungen Nachweis der Qualifikation zur Fachärztin/zum Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie mehrjährige praktische Erfahrung als Ärztin/Arzt – vorzugsweise im öffentlichen Gesundheitsdienst EDV-Kenntnisse Zusatzqualifikationen in Sozialmedizin und Promotion sind erwünscht, jedoch nicht Bedingung bzw. können hier erworben werden Von den Bewerberinnen und Bewerbern werden erwartet: Teamfähigkeit hohe Belastbarkeit Kommunikations-, Kooperations- und Konfliktfähigkeit Verantwortungsbewusstsein und Entscheidungsstärke Engagement für sozialpsychiatrische Aufgaben Da die Wahrnehmung der Aufgaben auch mit Tätigkeiten im Außendienst verbunden ist, ist eine Fahrerlaubnis der Führerscheinklasse B erforderlich sowie die Bereitschaft, den eigenen Pkw gegen Kostenerstattung für Dienstfahrten einzusetzen.Die Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitkräfte geeignet, jedoch muss die Bereitschaft bestehen, auch nachmittags Dienst zu versehen und die Arbeitszeit den dienstlichen Belangen anzupassen. Der Rhein-Erft-Kreis fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern nach dem Gleichstellungsgesetz und dem Gleichstellungsplan des Rhein-Erft-Kreises. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen oder die Vorgaben des Landesgleichstellungsgesetzes bereits erfüllt sind. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin/ Sachbearbeiter (w/m/d) für den Bereich Auftragsmanagement/ Auftragscontrolling

Fr. 23.10.2020
Stuttgart, Frankfurt am Main, Bonn, Köln, Hannover
Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) sucht: Sachbearbeiterin/ Sachbearbeiter (w/m/d) für den Bereich Auftragsmanagement/ Auftragscontrolling Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) ist der zentrale IT-Dienstleister für die Bundesverwaltung. Mit über 3.000 Beschäftigten an zwölf Dienstsitzen stellt das ITZBund zentral standardisierte IT-Dienstleistungen primär für Bundesbehörden bereit. Referenzcode Z7-P1464-1-12/20-e Dienstsitze Bonn, Frankfurt am Main, Hannover, Köln, StuttgartDie ausgeschriebene Position sind in der Abteilung IT-Steuerung angesiedelt. Diese setzt die Rahmenbedingungen für die Gestaltung der Kundenbeziehungen des ITZBund. Das vielfältige Aufgabenspektrum der Abteilung umfasst u.a. den Bereich Controlling und Auftragstracking. Folgende Aufgaben erwarten Sie: Unterstützung der Steuerungsverantwortlichen im Rahmen des Auftragsmanagements und Auftragcontrollings, insbesondere durch Darstellung der Wertschöpfungskette auf den zugrundeliegenden IT-Lösungen sowie durch die federführende Entwicklung der steuerungsrelevanten Kennzahlen und Messgrößen Federführende Weiterentwicklung und Koordination der fachlichen Anforderungen hin zu einem ganzheitlichen und übergreifenden Auftragsmanagement und Auftragscontrolling der Leistungserbringung für die Kunden des ITZBund Lenkung und Steuerung der Anforderungen der verschiedenen Stakeholder des ITZBund an das Auftragsmanagement und Auftragscontrolling Zwingende Anforderungen Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschul- bzw. Bachelorstudium im Bereich Verwaltungsmanagement, Public Administration, Wirtschaftsrecht bzw. in vergleichbaren Studiengängen. Alternativ befinden Sie sich als Beamtin/Beamter in der Laufbahn des gehobenen Dienstes in der BesGr. A 11 bis A 12 BBesO. Auswahlrelevante Kriterien Das bringen Sie fachlich mit: Mehrjährige Erfahrungen im Controlling, insbesondere im Auftragscontrolling eines IT-Dienstleisters Vertiefte Kenntnisse und Erfahrungen in der Entwicklung ganzheitlicher und übergreifender auftragsbasierter Steuerungssysteme, inkl. des entsprechenden Eskalationsmanagements Vertiefte Kenntnisse in der Einführung von Business Intelligence Systemen, MS Excel und dem Umgang mit Datenbanken Erfahrungen in der operativen Auftragsumsetzung eines IT-Dienstleisters Das bringen Sie persönlich mit: Analytisches Denken Systematisch-methodisches Planen und Vorgehen Initiative/ Eigenverantwortung Adressaten- und Dienstleistungsorientierung Kooperations- und Teamfähigkeit Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie Ihre Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen. Allerdings wird durch die Nutzung moderner Tools zur Zusammenarbeit und Kommunikation die Notwendigkeit von Dienstreisen auf ein Minimum reduziert.Wir bieten Ihnen eine unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/-r. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund) bewertet. Die Übernahme in ein Beamtenverhältnis wird, soweit die Voraussetzungen hierfür vorliegen, von Seiten des ITZBund angestrebt. Für Beamtinnen und Beamte ist der Dienstposten nach A 12 BBesO bewertet. Darüber hinaus zahlen wir eine monatliche ITZBund-Zulage in Höhe von 160 €. Darauf können Sie sich freuen Gesellschaftliche Verantwortung bei der Digitalisierung Deutschlands Attraktive Gestaltung der IT des Bundes Arbeitsplatzsicherheit und die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf durch moderne Arbeitszeitmodelle, wie z.B. Home-Office und gleitende Arbeitszeit Interessante und qualifizierte Weiter- und Fortbildungen und vieles mehr Jobticket (bitte beachten: die Möglichkeit ein Jobticket abzuschließen besteht nicht an jedem Dienstsitz)
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/in (m/w/d) für verkehrsrechtliche Anordnungen

Fr. 23.10.2020
Pulheim
Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir im Tiefbauamt eine/n Sachbearbeiter/in (m/w/d) für verkehrsrechtliche Anordnungen Entgeltgruppe 10 TVöD / Besoldungsgruppe A11 LBesG NW unbefristet in Vollzeit, Besetzung in Teilzeit möglich Hohe Lebensqualität, rheinische Mentalität und die richtige Balance zwischen Tradition und Moderne: Pulheim im Rhein-Erft-Kreis bietet Menschen Heimat, die die Nähe zu Groß­städten wie Köln und Düsseldorf ebenso zu schätzen wissen wie einen Ausflug in die Natur. In der Verwaltung arbeiten 720 Mitar­beiterinnen und Mitarbeiter für die rund 55.000 Bürgerinnen und Bürger. Bringen Sie sich und Ihre Stärken ein – und gestalten Sie die Stadt von morgen mit! verkehrs­rechtliche Anordnungen, inklusive Anhörungs­verfahren gemäß StVO als Untere Straßen­verkehrsbehörde Zusammen­arbeit mit diversen Beteiligten (Straßen­baubehörden, Polizei, Bau­unternehmen) sowie Bear­beitung von Anträgen aus der Bürger­schaft Erstellung von Vorlagen für politische Gremien Laufbahn­befähigung für die Ämter­gruppe des 1. Einstiegsamtes der Laufbahn­gruppe 2 (Diplom-Verwaltungs­wirt/in [m/w/d] oder Bachelor of Laws) oder einen ein­schlägigen (Fach-)Hoch­schul­abschluss / Bachelor-Abschluss im Studien­gang Verwaltungs­wirtschaft bzw. Verwaltungs­management oder in einem vergleich­baren Studiengang mit dem Schwer­punkt Verwaltung oder ein erfolgreicher Abschluss des Verwaltungs­lehrgangs II (alt: Angestellten­lehrgang II) wünschens­wert sind Kenntnisse im Verkehrsrecht und mehr­jährige Berufs­erfahrung gültige Fahrerlaubnis der Klasse B (alt Klasse 3) sowie ein eigener PKW und die Bereit­schaft, ihn für dienst­liche Zwecke einzu­setzen Fähig­keit zum selbst­ständigen und eigen­verantwort­lichen Arbeiten hohes Engagement sowie die Fähigkeit, Entscheidungen zu treffen und diese kompetent und zielgruppen­orientiert zu kommunizieren sichere Beherrschung der für die Aufgaben­erledigung not­wendigen üblichen Office-Programme und Verständnis für tech­nische Anforderungen Lebenswert, den wir Ihnen als Arbeitgeberin bieten: vielseitige Fort- und Weiterbildungs­möglichkeiten familien- und lebens­freundliche Arbeitszeit­modelle z.B. Gleitzeit, Kernzeit, Freizeitausgleich, familien­freundliche Ferienplanung, Sonderurlaub und Homeoffice ausgesprochen gute kollegiale Zusammen­arbeit weitreichendes Fitness­angebot durch Urban Sports Club für 14,99 € im Monat (urbansportsclub.com) Möglichkeit zur aktiven Mittagspause (z.B. Yoga und diverse kostenfreie Sportangebote) gute Verkehrsanbindung zum Arbeits­platz mit Auto und Bahn leistungs­orientierte Bezahlung, Zusatz­versorgung und Jahressonder­zahlungen (für Tarif­angestellte) … und alle weiteren Vorzüge des öffentlichen Dienstes! Lebenswert, den Pulheim Ihnen als Wohn- und Lebensraum bietet: attraktiver Stadtkern und gute Infrastruktur hoher Freizeitwert durch ländliches Umfeld und viel Natur Nähe und gute Anbindung an Köln und Düsseldorf fahrrad­freundliche Stadt vielseitiges kulturelles Angebot für jede Interessenlage viele Vereine, Sport- und Freizeit­möglichkeiten
Zum Stellenangebot

Führungskräfte (w/m/d) für den zentralen IT-Betrieb

Fr. 23.10.2020
Bonn, Berlin, Frankfurt am Main, Köln, Wiesbaden
Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) sucht: Führungskräfte (w/m/d) für den zentralen IT-Betrieb Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) ist der zentrale IT-Dienstleister für die Bundesverwaltung. Mit über 3.000 Beschäftigten an zwölf Dienstsitzen stellt das ITZBund zentral standardisierte IT-Dienstleistungen primär für Bundesbehörden bereit. Referenzcode Z7-P1454-31/20-e Dienstsitze Bonn, Berlin, Frankfurt am Main, Köln, WiesbadenVor dem Hintergrund der Digitalisierung der Verwaltung und der damit verbundenen Konsolidierung der IT der Bundesverwaltung übernimmt das ITZBund vielfältige neue Aufgaben und entwickelt sein Portfolio konsequent weiter. Hierfür suchen wir in unseren betrieblichen Leistungsbereichen Verstärkung. Folgende Aufgaben erwarten Sie: Verantwortliche Steuerung und Weiterentwicklung von IT-Services im IT-Betrieb (Rechenzentrum sowie zugehörige Infrastruktur) Übernahme von Projektverantwortung Gestaltung und Optimierung von betrieblichen Prozessabläufen Beteiligung bei der Entwicklung innovativer Produkte mit Blick auf die Digitalisierung der Verwaltung Unterstützung der Referatsleitung und Koordination der referatsinternen Zusammenarbeit Personaleinsatzplanung, Personalentwicklung und Personalführung sowie Managementfunktionen (z.B. Qualitätsmanagement, Controlling, Budgetüberwachung) Zwingende Anforderungen Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes, einschlägiges wissenschaftliches Hochschulstudium (Master bzw. Diplom/Universität) in den Fachrichtungen Informatik, Wirtschaftsinformatik, Mathematik, Physik, Elektrotechnik, Nachrichtentechnik oder in vergleichbaren Studiengängen mit IT-Bezug oder schließen dieses in Kürze erfolgreich ab. Bewerbungen von Berufsanfängerinnen und Berufsanfängern sind uns willkommen. Alternativ haben Sie ein betriebswirtschaftliches bzw. verwaltungswissenschaftliches Hochschulstudium (Master bzw. Diplom/Universität) erfolgreich abgeschlossen und verfügen über nachweisbare praktische Erfahrungen im Bereich der IT. Alternativ befinden Sie sich als Beamtin/Beamter in der Laufbahn des höheren Dienstes in der BesGr. A 13h/ A 14 BBesO Auswahlrelevante Kriterien Das bringen Sie fachlich mit: Begeisterung für innovative Technologien verbunden mit einer ausgeprägten Motivation, sich in neue Technologien und Themen einzuarbeiten die Bereitschaft, Führungs- und Budget-Verantwortung zu übernehmen breite Kenntnisse in der IT, insbesondere im Bereich IT-Betrieb Kenntnisse im Bereich der IT-Sicherheit sowie im IT Service Management nach ITIL erste Führungserfahrungen oder Projektleitungserfahrungen sind vorteilhaft Das bringen Sie persönlich mit: Systematisch-methodisches Planen und Vorgehen Initiative/ Eigenverantwortung Leistungsmotivation Kommunikationsfähigkeit Konfliktfähigkeit/ Kritikfähigkeit Genderkompetenz Mit Abgabe Ihrer Bewerbung stimmen Sie einer Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz zu. Zudem wird die Bereitschaft zu häufigen Dienstreisen im Bundesgebiet, auch mehrtägig, vorausgesetzt. Allerdings wird durch die Nutzung moderner Tools zur Zusammenarbeit und Kommunikation (z.B. Skype for Business, Videokonferenzanlagen, gemeinsame Verzeichnisse, SharePoint) die Notwendigkeit von Dienstreisen auf ein Minimum reduziert. Darüber hinaus erklären Sie Ihre Bereitschaft zur Teilnahme an gelegentlicher Rufbereitschaft. Das ITZBund unterstützt die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt deshalb besonders Bewerbungen von Frauen.Wir bieten Ihnen eine unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/-r. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 14 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund) bewertet. Die Übernahme in ein Beamtenverhältnis wird, soweit die Voraussetzungen hierfür vorliegen, von Seiten des ITZBund angestrebt. Für Beamtinnen und Beamte ist der Dienstposten nach BesGr. A 13h/ A 14 BBesO bewertet. Darüber hinaus zahlen wir eine monatliche ITZBund-Zulage in Höhe von 160 €/ 192 €. Darauf können Sie sich freuen Gesellschaftliche Verantwortung bei der Digitalisierung Deutschlands Attraktive Gestaltung der IT des Bundes Arbeitsplatzsicherheit und die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf durch moderne Arbeitszeitmodelle, wie z.B. Home-Office und gleitende Arbeitszeit Interessante und qualifizierte Weiter- und Fortbildungen und vieles mehr Jobticket (bitte beachten: die Möglichkeit ein Jobticket abzuschließen besteht nicht an jedem Dienstsitz)
Zum Stellenangebot


shopping-portal