Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

Öffentlicher Dienst & Verbände: 263 Jobs in Frintrop

Berufsfeld
  • Angestellte 30
  • Beamte Auf Landes- 28
  • Kommunaler Ebene 28
  • Teamleitung 26
  • Bauwesen 23
  • Leitung 19
  • Gruppenleitung 16
  • Projektmanagement 14
  • Sachbearbeitung 14
  • Abteilungsleitung 11
  • Bereichsleitung 11
  • Assistenz 10
  • Netzwerkadministration 9
  • Systemadministration 9
  • Entwicklung 8
  • Gebäude- 7
  • Justiziariat 7
  • Rechtsabteilung 7
  • Sicherheitstechnik 7
  • Versorgungs- 7
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 247
  • Ohne Berufserfahrung 160
  • Mit Personalverantwortung 28
Arbeitszeit
  • Vollzeit 247
  • Teilzeit 136
  • Home Office möglich 100
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 223
  • Befristeter Vertrag 26
  • Ausbildung, Studium 14
  • Studentenjobs, Werkstudent 2
  • Berufseinstieg/Trainee 1
Öffentlicher Dienst & Verbände

Trainee-Programm: Bachelorabsolventin / Bachelorabsolvent im Bereich der Abteilung Versorgung & Kundenservice (w/m/d)

Sa. 13.08.2022
Düsseldorf
Die Bundesanstalt für Post und Telekommunikation (BAnst PT) ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts im erweiterten Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Finanzen mit Sitz in Bonn. Qualität und Engagement bilden die Basis für unseren Service: Als Bundesbehörde sind wir Dienstleisterin für 270.000 Versorgungsempfänger/-innen von Post, Telekom und Deutsche Bank AG. Wir bieten Ihnen ein vielseitiges und anspruchsvolles Tätigkeitsfeld. Wir suchen ab Oktober 2022 an den Dienstorten Bonn und Düsseldorf, befristet, für unser Trainee-Programm: mehrere Bachelorabsolventinnen/ Bachelorabsolventen (w/m/d) Wir bilden Sie in unterschiedlichen Fachbereichen der Abteilung Versorgung & Kundenservice der BAnst PT aus und bereiten Sie auf zukünftige verantwortungsvolle und attraktive Aufgaben vor. Das Trainee-Programm beginnt ab Oktober 2022 und ist auf 24 Monate befristet.  Der Einsatz erfolgt vorwiegend im Bereich der Abteilung 5, Versorgung und Kundenservice. Daneben wird die Möglichkeit vorgesehen, auch in weiteren Aufgabenbereichen der BAnst PT eingesetzt zu werden. Sie übernehmen verantwortungsvolle Aufgaben und arbeiten in herausfordernden Projekten praxisnah an den zukunftsorientierten Aufgaben unserer Bundesbehörde mit.  Neben dem Einsatz an unserem Hauptstandort Bonn und dem Standort Düsseldorf besteht die Möglichkeit, an weiteren Standorten unserer Bundesbehörde eingesetzt zu werden.  Während des Programms werden Sie systematisch von erfahrenen Kolleginnen und Kollegen begleitet und nehmen am Mentoring-Programm teil.  Mit der Teilnahme am internen Dienstunterricht erhalten Sie Einblicke in die Besonderheiten des öffentlichen Dienstes. Bachelorabschluss der Wirtschafts-/ Rechts-/ Verwaltungswissenschaften, Informatik, Wirtschaftsinformatik, Ingenieurswissenschaften. Alternativ einen vergleichbaren Abschluss DQR Niveau 6 mit wirtschaftlichen oder verwaltungswirtschaftlichen Bezug.  Idealerweise Praktika, Ausbildung und/oder erste Berufserfahrungen in einer Bundesbehörde oder im kommunalen Bereich  Sehr gute analytische Fähigkeiten und strukturierte Vorgehensweise  Sehr gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen  Kenntnisse im Umgang mit der Standardsoftware MS-Office Weitere erforderliche Qualifikationen Selbstständige, strukturierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise  Hohe Leistungs- und Lernbereitschaft  Engagement und Eigeninitiative  Durchsetzungsvermögen, sicheres Auftreten und hohe Belastbarkeit  Gutes Einfühlungsvermögen und hohe Kommunikationsfähigkeit  Teamfähigkeit, Flexibilität  Reisebereitschaft Für die Dauer des Trainee-Programms erhalten Sie einen befristeten Arbeitsvertrag als Angestellte/r auf Basis eines eigenen Tarifvertrages der Bundesanstalt  Zum Ende des erfolgreich absolvierten Trainee-Programms unterstützen wir Sie dabei, die für Sie passende Position in unserem Hause zu finden  Zahlreiche Möglichkeiten der individuellen Fort- und Weiterbildung (etwa Fachseminare)  Vielfältige, attraktive Aufgaben  Abwechslungsreiche Tätigkeit in einem guten Betriebsklima  Eine moderne und innovative Arbeitsumgebung  Vielfältige Perspektiven innerhalb der Behörde  Sehr gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie  Flexible Arbeitszeiten mit der Möglichkeit des mobilen Arbeitens  Vergünstigtes Ticket im regionalen Verkehrsverbund  Gesundheitsmanagement
Zum Stellenangebot

Erzieher*in (m/w/d) für die Mitarbeit im städtischen Kinder- und Jugendzentrum „Heisterkamp“(Kennziffer 42/2122)

Sa. 13.08.2022
Herne, Westfalen
Die Stadt Herne sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen/eine Erzieher*in (m/w/d) für die Mitarbeit im städtischen Kinder- und Jugendzentrum „Heisterkamp“ (Kennziffer 42/2122) in der Abteilung Jugendförderung des Fachbereichs Kinder-Jugend-Familie (Jugendamt). Die Stadtverwaltung Herne definiert sich als moderne Arbeitgeberin, die die Chancengleichheit und Vielfalt ihrer Mitarbeitenden fördert und dadurch Perspektiven schafft. Für ihr beispielhaftes Handeln in Sachen Chancengleichheit wurde die Stadtverwaltung Herne 2022 erneut mit dem Prädikat „Total E-Quality“ ausgezeichnet. Ihr erklärtes Ziel ist es, dass sich die Stadtgesellschaft auch in ihrer Belegschaft widerspiegelt. Die Unternehmenskultur der Stadtverwaltung Herne basiert auf einem wertschätzenden und respektvollen Miteinander. Die Stadt Herne bietet unter anderem flexible Arbeitszeiten und die dauerhafte Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Neben einer hohen Arbeitsplatzgarantie, die die Planbarkeit der beruflichen Zukunft sichert, bestehen zahlreiche Möglichkeiten der Personalentwicklung. Begleitend werden Mitarbeitende mit einem aktiven Gesundheitsmanagement sowie bei der Nutzung nachhaltiger Mobilität unterstützt. Werden auch Sie Teil des Teams und prägen zusammen mit rund 3.000 Mitarbeitenden die Zukunft der Stadt Herne. Die Jugendförderung des Fachbereich Kinder-Jugend-Familie arbeitet in den vier Stadtbezirken Wanne, Eickel, Herne-Mitte und Sodingen. Das städtische Kinder- und Jugendzentrum „Der Heisterkamp“ befindet sich im Stadtbezirk Eickel. Die Offene Kinder- und Jugendarbeit verfolgt das Ziel, ein Ort zu sein, an dem sich Kinder, Teenies und Jugendliche treffen und aufhalten können, ohne dass sie eine Verbindlichkeit eingehen müssen und aus dem heraus sie aktiv werden und sich ausprobieren können, sowie einen geschützten Raum für soziales Lernen und Miteinander erhalten. Arbeitsschwerpunkte sind die Öffnung des Kinder- und Jugendzentrums in den Nachmittags- und Abendstunden und die Planung und Durchführung von Angeboten und Projekten auf der Grundlage des partizipatorischen Ansatzes der offenen Jugendarbeit. Offene Arbeit mit Kindern, Teenies und Jugendlichen Beitrag zur Integration und Vermeidung von Ausgrenzung durch Angebote besonders an sozial benachteiligte und bildungsferne junge Menschen Planung, Vorbereitung, Durchführung und Reflexion von pädagogischen Angeboten für Kinder und Jugendliche, einrichtungsbezogen und herausreichend Einzelgespräche mit Kindern und Jugendlichen in Problemsituationen Mitwirkung bei themenbezogenen Projekten und Sonderveranstaltungen Kontaktpflege zu anderen Institutionen im Stadtbezirk Teamorientiertes Arbeiten Mitwirkung und Übernahme von Verwaltungsvorgängen innerhalb des Betriebes der Stadt Herne Eine abgeschlossene Ausbildung als Erzieher*in Bereitschaft zur Arbeit in den Abendstunden und punktuell an Wochenenden Begeisterung für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen Verantwortungsvolles und selbstständiges Arbeiten Folgende Fähigkeiten sind wünschenswert: Kommunikationskompetenz Flexibilität Soziale Sensibilität Authentisches Auftreten gegenüber Heranwachsenden und Klarheit im Hinblick auf den professionellen Auftrag eine unbefristete Anstellung in Teilzeit (30 Std./W), eine Vergütung nach der Entgeltgruppe S 8b TVöD-SuE betriebliche Altersvorsorge einen interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz, in dem sie sich beruflich, wie persönlich weiterentwickeln können Gute Einarbeitung und kollegiale Beratung, genügend Zeit für Anleitung und Unterstützung Regelmäßige Teambesprechungen, sowie teamübergreifende Zusammenarbeit ein umfangreiches Angebot an Fort- und Weiterbildungen
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter im 1st Level Support (w/m/d)

Sa. 13.08.2022
Düsseldorf
Als Körperschaft des öffentlichen Rechts in Selbstverwaltung der Zahnärzte obliegt der KZV Nordrhein insbesondere die Sicherstellung der zahnärztlichen Versorgung der Einwohner im Bereich Nordrhein sowie der Auftrag, den Krankenkassen und den Verbänden gegenüber die Gewähr dafür zu übernehmen, dass die vertragszahnärztliche Versorgung den gesetzlichen und vertraglichen Erfordernissen entspricht. Ein weiterer arbeitstechnischer Schwerpunkt der KZV Nordrhein liegt in der Prüfung und Durchführung des Abrechnungsverfahrens erbrachter zahnärztlicher Leistungen der nordrheinischen Vertragszahnärzte mit den Krankenkassen. Hierzu bedient sich unsere Einrichtung modernster EDV-Systeme. Wir suchen für unsere Abteilung EDV/Digitalisierung in Vollzeit zum baldigen Eintritt   2 Mitarbeiter im 1st Level Support (w/m/d) (EDV/Digitalisierung 268). Sie betreuen den On- und Off-Boarding Prozess der Mitarbeiter*innen Sie unterstützen unsere Mitarbeiter*innen bei der Lösung alltäglicher IT-Probleme, vor Ort und Remote Sie arbeiten mit unseren internen Administratoren Hand in Hand, melden Probleme an dies und verfolgen die Bearbeitung eigenständig Aufbau und Pflege einer zentralen Dokumentation Technische Unterstützung digitaler Sitzungen auch in Abendstunden Arbeitsbeginn bei Bedarf ab 6 Uhr technisches IT-Interesse, wobei eine abgeschlossene Ausbildung zum Fachinformatiker oder eine vergleichbare fachliche Weiterbildung wünschenswert ist Idealerweise Erfahrung im IT-Support und hohe Kunden­orientierung Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft, Flexibilität, Zuverlässigkeit und Freude an der Erledigung technischer Anforderungen ein abwechslungsreiches und interessantes Aufgabengebiet mit Eigenverantwortung und Gestaltungsspielraum in einem motivierten Team ein unbefristetes und sicheres Beschäftigungsverhältnis mit einer leistungsgerechten Vergütung 13. Monatsgehalt, vermögenswirksame Leistungen, 30 Tage Urlaub flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten im Rahmen der gleitenden Arbeitszeit sowie Homeoffice Möglichkeit nach Absprache zusätzliche arbeitgeberfinanzierte Altersversorgung betriebliche Zahnzusatzversicherung, Kinderbetreuungszuschuss hauseigene Kantine eine gründliche und strukturierte Einarbeitung durch ein hilfsbereites und nettes Team wie auch regelmäßige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
Zum Stellenangebot

IT-Architektin / IT-Architekt (w/m/d) für die IT-Konsolidierung

Sa. 13.08.2022
Berlin, Bonn, Düsseldorf, Köln, Ilmenau, Thüringen, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover, Stuttgart
Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) ist der zentrale IT-Dienstleister für die Bundesverwaltung. Mit über 4.000 Beschäftigten an zwölf Dienstsitzen stellt das ITZBund zentral standardisierte IT-Dienstleistungen primär für Bundesbehörden bereit. IT-Architektin / IT-Architekt (w/m/d) für die IT-Konsolidierung Behörde/Organisation Informationstechnikzentrum BundReferenzcode Z7-P1464-4-40/22-eDienstsitze Bonn, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover, Ilmenau, Karlsruhe, Köln, Nürnberg, Stuttgart, WiesbadenDas Referat IV B 5 „Architekturmanagement“ ist verantwortlich für die technischen und architektonischen Vorgaben für das ITZBund und dessen Kunden. Im Referat sind die Aufgaben Standardisierung, Architekturberatung, Architekturentwicklung und Architekturprüfung angesiedelt, die eine reibungslose, sichere und zukunftsfähige Leistungserbringung und Weiterentwicklung der technischen Services und Produkte des ITZBund sicherstellen. Hierbei steht der Cloud-First-Ansatz sowie die konsequente Ausrichtung der IT-Leistungserbringung auf Basis der strategischen Betriebsplattform Bundescloud im Mittelpunkt. Cloud-Architekturen bilden daher einen Arbeitsschwerpunkt des Referats. Darüber hinaus unterstützt das Referat die IT-Konsolidierung Bund im Bereich Architekturberatung.Als IT-Architektin/ IT-Architekt (w/m/d) begleiten Sie spannende Behördenprojekte und treiben die Weiterentwicklung der Betriebsplattform Bund voran. Folgende Aufgaben erwarten Sie: Architekturberatung im Projekt zur Konsolidierung der IT in der Bundesverwaltung Erhebung und Analyse der IT-Landschaft bei Kundenbehörden unter Berücksichtigung der Produkte und Standards des ITZBund Unterstützung und Beratung bei der Erstellung technischer Zielbilder und Konzeption der Zielarchitektur und Netzanbindung der Kundenbehörden Begleitung und Unterstützung der Kundenbehörden bei der Migration auf die Betriebsplattform Bund des ITZBund Mitwirkung bei der Weiterentwicklung der Betriebsplattform Bund sowie darauf aufbauender Services und Produkte Vorbereitung und Durchführung von Schulungsveranstaltungen und Coachings Zwingende Anforderungen Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschul- bzw. Bachelorstudium, in den Fachrichtungen Informatik, Wirtschaftsinformatik, Mathematik, Physik, Elektrotechnik, Nachrichtentechnik oder in vergleichbaren Studiengängen mit IT-Bezug. Darüber hinaus verfügen Sie über mindestens dreijährige praktische Berufserfahrung in der Informationstechnik. Alternativ verfügen Sie über nachgewiesene, gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen im entsprechenden Berufsbild von mindestens 6 Jahren. Als Beamtin/Beamter befinden Sie sich in der Laufbahn des gehobenen Dienstes in der BesGr. A 11 oder A 12 BBesO. Auswahlrelevante Kriterien Das bringen Sie fachlich mit: Fundiertes Methodenwissen und praktische Erfahrungen in der IT-Architektur Erfahrungen in der Architekturberatung, vorzugsweise in großen IT-Konsolidierungsprojekten und/ oder Migrationsvorhaben Kenntnisse und praktische Erfahrungen im Bereich IT-Infrastruktur (Cloud, Client, Server, IT-Netzwerk und Informationssicherheit) Idealerweise Kenntnisse der Verwaltung und Erfahrungen im Umgang mit Ministerien und Bundesbehörden insbesondere im Zusammenhang mit IT-Vorhaben Das bringen Sie persönlich mit: Analytisches Denken Initiative/ Eigenverantwortung Adressaten- und Dienstleistungsorientierung Kommunikationsfähigkeit Verhandlungsfähigkeit und -geschick Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie Ihre Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen. Allerdings wird durch die Nutzung moderner Tools zur Zusammenarbeit und Kommunikation die Notwendigkeit von Dienstreisen auf ein Minimum reduziert. Zudem stimmen Sie einer Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz zu.Wir bieten Ihnen eine unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/-r. Das Entgelt entspricht bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen der Entgeltgruppe 12 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund). Die Übernahme in ein Beamtenverhältnis wird, soweit die Voraussetzungen hierfür vorliegen, von Seiten des ITZBund angestrebt. Für Beamtinnen und Beamte ist der Dienstposten nach BesGr. A 12 BBesO bewertet. Darüber hinaus zahlen wir eine monatliche ITZBund-Zulage in Höhe von 160 €. Darauf können Sie sich freuen: Gesellschaftliche Verantwortung bei der Digitalisierung Deutschlands Attraktive Gestaltung der IT des Bundes Arbeitsplatzsicherheit und die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf durch moderne Arbeitszeitmodelle, wie z.B. Home-Office und gleitende Arbeitszeit Interessante und qualifizierte Weiter- und Fortbildungen und vieles mehr Jobticket (bitte beachten: die Möglichkeit ein Jobticket abzuschließen besteht nicht an jedem Dienstsitz)
Zum Stellenangebot

Sekretariatsmitarbeiter (m/w/d)

Sa. 13.08.2022
Düsseldorf
Im Verband der Diözesen Deutschlands (VDD) als Rechtsträger der Deutschen Bischofskonferenz sind die 27 rechtlich und wirtschaftlich selbständigen (Erz-)Diözesen zusammengeschlossen. Für die Arbeitsstelle für Jugendseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz (afj) in Düsseldorf suchen wir ab 1. Oktober 2022 einen Sekretariatsmitarbeiter (m/w/d)Kennziffer P/09/22 Die Stelle hat einen Beschäftigungsumfang von 50 %. Die afj dient der Förderung, Koordination und Weiterentwicklung der Jugendseelsorge sowie der kirchlichen Jugendarbeit in Deutschland. Sie unterstützen die Referentinnen und Referenten für „Politische Bildung“ und „Ministrantenpastoral und liturgische/kulturelle Bildung“ in organisatorischen und administrativen Belangen. Sie erledigen eigenständig oder nach Stichworten die schriftliche Korrespondenz, übernehmen die Terminkoordination, die Adressverwaltung, die Aktenführung sowie den Telefondienst. Sie bereiten Sitzungen, Tagungen und Reisen organisatorisch vor. Sie übernehmen die Bearbeitung von Förderanträgen der politischen Bildung. Die Identifikation mit den Aufgaben, Zielen und Werten der katholischen Kirche wird erwartet. Die Anstellung erfolgt auf der Grundlage der Arbeitsvertragsordnung des Verbandes der Diözesen Deutschlands. Die Vergütung orientiert sich am TVöD-Bund. Darüber hinaus bieten wir eine attraktive betriebliche Altersversorgung über die Kirchliche Zusatzversorgungskasse des Verbandes der Diözesen Deutschlands (KZVK). Bewerbungen schwerbehinderter Personen sind ausdrücklich erwünscht. Sie verfügen über eine aufgabenspezifische Berufsausbildung. Sie beherrschen den Umgang mit den Tools moderner Bürokommunikation (Microsoft Office- Produkte, Cloud-Systeme, CMS-Systeme). Sie sind bereit, sich fachbezogen fortzubilden. Sie treten souverän sowie gewinnend auf, bringen Eigeninitiative und die Bereitschaft zur Teamarbeit mit.
Zum Stellenangebot

Betriebsmanagerin / Betriebsmanager (w/m/d)

Sa. 13.08.2022
Düsseldorf
Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) – Anstalt des öffentlichen Rechts – ist das zentrale Immobilien­unternehmen des Bundes. Aufgabenschwerpunkte sind das einheitliche Immobilien­management, die Immobilien­verwaltung und der Immobilien­verkauf sowie die forst- und naturschutz­fachliche Betreuung der Gelände­liegenschaften. Bundesweit arbeiten rund 7.000 Beschäftigte für die BImA, verteilt auf die Zentrale – mit Hauptsitz in Bonn – und neun Direktionen sowie auf mehr als 120 Standorte. Die Direktion Dortmund sucht für den Geschäftsbereich Facility Management Bonn am Arbeitsort Düsseldorf zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen  Betriebsmanagerin / Betriebsmanager (w/m/d) (Entgeltgruppe 12 TVöD Bund, Kennung: DOFM2351, Stellen-ID: 832134) Die Einstellung erfolgt unbefristet. Unterstützung der Hauptstellen-, regionalen Abteilungs- und Fachgebietsleitung in allen Belangen des Technischen Liegenschaftsbetriebes Vorbereitung eines nachhaltigen technischen Gebäudebetriebes Erarbeitung von Betreiberkonzepten Durchführung und Sicherstellung des operativen Technischen Gebäudemanagements (TGM) Durchführen der Betriebsüberwachung Koordination und Gewährleistung der Betreiberverantwortung für den gesamten technischen Betrieb und die Betriebssicherheit der Anlagen Fachliche Abstimmung zwischen dem strategischen technischen Gebäudemanagement in der Zentrale und dem operativen Technischen Gebäudemanagement vor Ort Erstellung von umfangreichen Leistungsverzeichnissen und Leistungsbeschreibungen für den gesamten technischen Bereich, Mitwirkung bei der Begleitung von nationalen und europaweiten Ausschreibungen Erstellung aller Leistungsverzeichnisse und Leistungsbeschreibungen, Eignungs- und Zuschlagskriterien im Rahmen des Technischen Gebäudemanagements Planung und Abwicklung sowie Koordination/Durchführung von Baumaßnahmen von besonderer Schwierigkeit und Bedeutung an technischen Anlagen sowie Maßnahmen zur Wertverbesserung in Zusammenarbeit mit der Fachgebietsleitung und dem kaufmännischen und technischen Objektmanagement Ansprechstelle bei allen Fragen des technischen Gebäudemanagements Qualifikation: Abgeschlossenes technisches Hochschulstudium (Diplom [FH]/Bachelor) in den Fachrichtungen Versorgungstechnik, Elektrotechnik, Maschinenbau, Technische Gebäudeausrüstung oder eine vergleichbare Qualifikation  Fachkompetenzen: Berufserfahrung in der Gebäudeleittechnik oder einem ähnlichen Aufgabenumfeld Umfassende Kenntnisse beim Betreiben von technischen Anlagen Fundierte Kenntnisse der einschlägigen DIN- und VDE-Normen Gute Anwenderkenntnisse der IT-Standardanwendungen (MS Office) Fundierte Kenntnisse des IT-Fachverfahrens SAP oder die Bereitschaft, sich diese anzueignen Weiteres: Gründliche und sorgfältige Arbeitsweise bei hoher Zuverlässigkeit Gutes Organisationsgeschick, Befähigung zum wirtschaftlichen Denken und Handeln Fähigkeit, sich in wechselnde Aufgabenfelder einzuarbeiten Gute Auffassungsgabe Eigeninitiative und Fähigkeit zum kreativen und konzeptionellen Arbeiten Fähigkeit, auch bei erhöhtem Arbeitsaufkommen selbstständig, gründlich und zielorientiert zu arbeiten Gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift, ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit Kunden-/adressatenorientiertes Verhalten, ausgeprägtes und zielorientiertes Verhandlungsgeschick Fähigkeit zum teamorientierten Handeln, Kritikfähigkeit, Sozialkompetenz Gutes Urteilsvermögen verbunden mit der Fähigkeit, Entscheidungen zu treffen und Verantwortung zu übernehmen Bereitschaft zur Teilnahme an (tlw. mehrtägigen) Schulungen sowie Dienstreisen Führerschein Klasse B sowie Bereitschaft zum selbstständigen Führen von Dienstfahrzeugen Eine Bewerbung setzt die Bereitschaft voraus, sich einer Überprüfung nach § 9 des Gesetzes über die Voraussetzung und das Verfahren von Sicherheitsüberprüfungen des Bundes (SÜG) unterziehen zu lassen. Jahressonderzahlung nach den geltenden tariflichen Bestimmungen 30 Tage Urlaub Betriebliche Altersversorgung Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei der Arbeitszeitgestaltung Berufliche Entwicklungsmöglichkeiten sowie umfangreiche Fortbildungsangebote Kurse zur Gesundheitsförderung sowie Vorsorgemaßnahmen Verkehrsgünstige Lage Arbeitgeberin-Zuschuss für ein Jobticket im öffentlichen Nahverkehr Möglichkeit der Anmietung einer Wohnung aus dem Bestand der Wohnungsfürsorge des Bundes
Zum Stellenangebot

Teamleitung Unterhaltsvorschusskasse (w/m/d)

Fr. 12.08.2022
Herne, Westfalen
Die Stadt Herne sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Teamleitung Unterhaltsvorschusskasse (w/m/d) (Kennziffer 42/1914) im Fachbereich Kinder-Jugend-Familie. Mit rund 160.000 Einwohner*innen im Zentrum des Ruhrgebiets zählt Herne zu den Großstädten des Reviers und verfügt, neben einer verkehrsgünstigen Lage, über ein vielfältiges Freizeit- und Kulturangebot bis hin zu Industriekultur und beeindruckender Architektur. Die Stadtverwaltung Herne definiert sich als moderne Arbeitgeberin, die die Chancengleichheit und Vielfalt ihrer Mitarbeitenden fördert und dadurch Perspektiven schafft.  Für ihr beispielhaftes Handeln in Sachen Chancengleichheit wurde die Stadtverwaltung Herne 2022 erneut mit dem Prädikat „Total E-Quality“ ausgezeichnet. Ihr erklärtes Ziel ist es, dass sich die Stadtgesellschaft auch in ihrer Belegschaft widerspiegelt. Die Unternehmenskultur der Stadtverwaltung Herne basiert auf einem wertschätzenden und respektvollen Miteinander Die Stadt Herne bietet unter anderem flexible Arbeitszeiten und die dauerhafte Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Neben einer hohen Arbeitsplatzgarantie, die die Planbarkeit der beruflichen Zukunft sichert, bestehen zahlreiche Möglichkeiten der Personalentwicklung. Begleitend werden Mitarbeitende mit einem aktiven Gesundheitsmanagement sowie bei der Nutzung nachhaltiger Mobilität unterstützt. Werden auch Sie Teil des Teams und prägen zusammen mit rund 3.000 Mitarbeitenden die Zukunft der Stadt Herne. Teamleitung für den Aufgabenbereich Unterhaltsvorschuss Einsatz der zugeordneten Mitarbeiter*innen und Entscheidung in grundsätzlichen, fachlichen, personellen und organisatorischen Angelegenheiten, soweit sie nicht der Abteilungsleitung vorbehalten sind Klärung von Zweifelsfragen und Entscheidung wichtiger oder schwieriger Vorgänge, soweit sie nicht einem/einer Vorgesetzten vorbehalten sind Unterrichtung der Mitarbeiter*innen über die rechtliche Entwicklung des Sachgebiets Unterhaltsvorschuss Mitarbeit bei der Erstellung von Organisationskonzepten für die Weiterentwicklung der organisatorischen und personellen Strukturen und Erarbeitung von Vorschlägen zur Optimierung der gesamten institutionellen und funktionalen Organisation des Teams Ahndung von Ordnungswidrigkeiten nach dem UVG, Erstellen von Strafanzeigen Bearbeitung von Widersprüchen Festsetzung der Unterhaltsansprüche im vereinfachten Unterhaltsverfahren vor den Familiengerichten, Einleitung von Klagen pp. Wahrnehmung von Gerichtsterminen Urkundliche Titulierung von Unterhaltsansprüchen nach vorheriger eingehender Beratung/Belehrung des Unterhaltsverpflichteten Fertigung von urkundlichen Teilausfertigungen (Titelumschreibungen) Anmeldung, Abruf und Bewirtschaftung der Bundes- und Landesmittel, Erstellen der Verwendungsnachweise Mitwirkung bei der Öffentlichkeitsarbeit Erstellen von Berichten und Statistiken Verfahrensbetreuung des ADV-Verfahrens Logodata für den Bereich Unterhaltsvorschuss Eine Verwaltungsausbildung im öffentlichen Dienst mit einem erfolgreichen abgeschlossenen Verwaltungslehrgang II oder die Laufbahnbefähigung 2., 1. Einstiegsamt für den allgemeinen Verwaltungsdienst (vormals gehobener Dienst) mehrjährige Berufserfahrung in Arbeitsbereichen des öffentlichen Rechts und Publikumsverkehr Bereitschaft zur Teilnahme an ein- und mehrtägigen Fortbildungsveranstaltungen und zur Wahrnehmung von Terminen außerhalb der regulären Dienstzeit Kenntnisse der gesetzlichen Grundlagen Verwaltungs- und PC-Kenntnisse soziale Kompetenz, Integrations- und Kommunikationsfähigkeit Entscheidungsbereitschaft und Entscheidungssicherheit Wünschenswert ist eine mehrjährige Leitungserfahrung, sowie eine IT-Affinität und Kenntnisse und Erfahrungen in Verfahrensbetreuung sowie mit dem Logodata-Verfahren Hinsichtlich der zu übernehmenden Führungsaufgaben wird von Ihnen zudem folgendes Kompetenzprofil erwartet: Soziale Sensibilität Kommunikationskompetenz Konfliktfähigkeit Kognitive Kompetenzen Flexibilität Managementkompetenz Fachlich-methodische Kompetenz Diversity-Kompetenz Werthaltungen Selbststeuerung ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit (39 bzw. 41 Stunden wöchentlich) eine Vergütung nach Entgeltgruppe E 9c TVöD-V VKA / Besoldungsgruppe A10 LBesG ein interessantes, verantwortungsvolles und teamorientiertes Aufgabenfeld eine hohe Arbeitsplatzgarantie und Planbarkeit der beruflichen Zukunft ein umfangreiches Angebot an Fort- und Weiterbildungen Eine Besetzung der Stelle in Teilzeitform (Job-Sharing) ist grundsätzlich möglich.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiterin / Mitarbeiter (w/m/d) für den Internen Service

Fr. 12.08.2022
Düsseldorf
Die Niederlassung Düsseldorf des Bau- und Liegenschaftsbetriebes des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Mitarbeiterin / Mitarbeiter (w/m/d) für den Internen Service Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW ist Eigentümer und Vermieter fast aller Immobilien des Landes Nordrhein-Westfalen. Mit rund 4.200 Gebäuden, einer Mietfläche von etwa 10,4 Millionen Quadratmetern und einem jährlichen Mietumsatz von rund 1,4 Milliarden Euro bewirtschaften wir eines der größten und anspruchsvollsten Immobilienportfolios Europas. Wir entwickeln, planen, bauen und modernisieren technisch und architektonisch hoch­komplexe Immobilien für Hochschulen, Justiz und Landesverwaltung – auch im Auftrag des Bundes. Der BLB NRW nimmt beim Bau und Betrieb von Gebäuden landesweit eine Vorbildfunktion bei Maßnahmen zur CO2 (kleinstellen)-Reduktion ein. Damit arbeitet er aktiv am Ziel der bilanziell Klima­neutralen Landesverwaltung bis 2030 mit. Wirken Sie mit! Gestalten auch Sie mit uns zusammen das klimaneutrale Immobilienportfolio des Landes NRW! Rund 2.500 Beschäftigte arbeiten in der Zentrale in Düsseldorf und den sieben Niederlassungen.  Die Stelle ist im Rahmen einer Elternzeitvertretung befristet bis zum 31.08.24. Mitarbeit in der administrativen Hausverwaltung der von der Niederlassung genutzten Liegenschaften Allgemeine Verwaltungsaufgaben im Internen Service u. a. Anforderung und Abrechnung von Sachleistungen, Unterstützung bei Kfz- & Mobilfunkangelegenheiten und Archivtätigkeiten (z. B. Akten- und Materialtransport)  Unterstützende Tätigkeiten der Inneren Verwaltung wie z. B. Poststelle oder Materialausgabe Unterstützung von Maßnahmen zur Einhaltung des Arbeitsschutzes Eine erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Ausbildung oder Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r Weitere Anforderungen: Mindestens zweijährige einschlägige Berufserfahrung Gute Kenntnisse in Microsoft Office und SAP-Grundkenntnisse Gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen  Ausgeprägte Service-Orientierung und Teamfähigkeit Körperliche Belastbarkeit (Heben und Tragen von Lasten u. a. im Archiv, Materialausgabe, Poststelle) Voraussetzung ist die Bereitschaft und Befähigung zur Führung eines Dienst-Kfz Wir sind das Immobilienunternehmen des Landes Nordrhein-Westfalen und Partner für Land und Bund in NRW. Uns zeichnet der Mut zu neuen Wegen aus. Bei uns trifft effiziente Wirtschaftlichkeit auf ein zuverlässiges Arbeitsumfeld im öffentlichen Dienst. Wir erwarten Menschen mit Ecken und Kanten, die außergewöhnliche Projekte planen wollen. Wir sehen uns in besonderer Weise der gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben verpflichtet. Daher begrüßen wir nicht nur Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen, sondern wir werden sie bei gleicher Eignung und vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen bevorzugt berücksichtigen. Die Verschiedenartigkeit unserer Belegschaft fördert unseren Erfolg, daher wendet sich diese Ausschreibung insbesondere auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Wir streben die Erhöhung des Frauenanteils an und fordern daher ausdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landes­gleichstellungs­gesetzes bevorzugt berücksichtigt. Je nach persönlichen Voraussetzungen ist für Tarifbeschäftigte ein Entgelt bis zur Entgeltgruppe E06 TV-L mit allen vereinbarten sozialen Leistungen (z. B. Betriebliche Altersvorsorge) möglich. Die Stelle ist grundsätzlich auch in Teilzeit besetzbar.
Zum Stellenangebot

Ausbildung 2023: Sozialversicherungsfachangestellte (m/w/d)

Fr. 12.08.2022
Bremen, Hamburg, Düsseldorf, Dortmund, Hannover, Mainz, München, Nürnberg, Stuttgart
Fast jeder, der in einem holz- und metallverarbeitenden Betrieb arbeitet– egal, ob zum Beispiel in einer Schlosserei, einer Tischlerei, auf einer Werft, beim Automobilhersteller oder einem Sägewerk – sie alle sind bei der BGHM versichert. Wir beraten unsere Mitgliedsbetriebe zu Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz und sorgen nach Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten für die medizinische Behandlung, Rehabilitation und finanzielle Entschädigung unserer Versicherten. Zum 01.08.2023 suchen wir motivierte Auszubildende als Sozialversicherungsfachangestellte (m/w/d) an unseren Standorten Bremen | Düsseldorf | Dortmund | Hannover | Hamburg | Mainz | München | Nürnberg | StuttgartDu interessierst Dich für einen gesellschaftlich relevanten und abwechslungsreichen Beruf mit Kontakt zu Menschen? Als Sozialversicherungsfachangestellte/r unterstützt Du Menschen, die sich während ihrer Arbeit verletzen oder durch ihre Arbeit erkranken. Als Ansprechperson hilfst Du ihnen dabei, wieder gesund zu werden, indem Du sie zu verschiedenen Leistungen und medizinischen Behandlungen berätst und diese steuerst. Dabei trägst Du auch zur finanziellen Absicherung unserer Versicherten bei – oder betreust und berätst unsere Mitgliedsunternehmen. einen guten Realschulabschluss eine sichere mündliche und schriftliche Ausdrucksweise gute Kenntnisse im Umgang mit modernen Kommunikationstechniken Interesse an Themen des Sozialversicherungswesens und an der Arbeit mit Gesetzestexten Spaß an einer Tätigkeit im Dienstleistungssektor Freude an der Arbeit im Team eine attraktive Ausbildungsvergütung von 1.267 € bis 1.380 € + jährliche Sonderzahlung eine Geldprämie nach bestandener Abschlussprüfung 30 Tage Urlaub / Jahr eine vielseitige und interessante Ausbildung im Team eine moderne IT mit eigenem Dienstnotebook Kostenübernahme Deiner Lehrmaterialien einen qualifizierten Abschluss und vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten nach der Ausbildung
Zum Stellenangebot

Ingenieurin bzw. Ingenieur (m/w/d) - Abteilung Technischer Umweltschutz

Fr. 12.08.2022
Gelsenkirchen
Bei der Stadt Gelsenkirchen findest du echte Vielfalt. Mehr als 6.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten in insgesamt 80 verschiedenen Berufen und sorgen täglich dafür, dass die Menschen in der Stadt gut leben können. Langeweile - ist hier nicht drin. Komm zu uns und gestalte eine moderne, weltoffene und vielfältige Stadt mit! Werde Teil des Bunten Haufens! Im Referat Umwelt der Stadt Gelsenkirchen ist in der Abteilung Technischer Umweltschutz im Team Betrieblicher Umweltschutz / allg. Gewässerschutz / Häfen die Teilzeitstelle einer Ingenieurin bzw. eines Ingenieurs (w/m/d) Kennziffer: E 2022 - 116 (bitte bei Bewerbung angeben) unbefristet zu besetzen.Die ausgeschriebene Position ist schwerpunktmäßig in den spannenden Themenfeldern der allgemeinen Wasserwirtschaft sowie des medienübergreifenden Umweltschutzes im Rahmen der Überwachung von Anlagen und Betrieben angesiedelt. Im Team arbeiten Ingenieurinnen und Ingenieure mit der Verwaltung interdisziplinär zusammen. Die Aufteilung der Aufgaben erfolgt in anspruchsvolle Büro- sowie Außendiensttätigkeiten. Zu den Tätigkeiten gehören unter anderem: Technische Beurteilung von wasserrechtlichen Umbauverfahren, Beurteilung und Erteilung von wasserrechtlichen Erlaubnissen sowie Durchführung von Gewässerschauen Medienübergreifende Bearbeitung von Vorgängen im betrieblichen Umweltschutz wie Bauvorhaben, Überwachungen, Beratungen und ordnungsrechtliche Maßnahmen für die Medien Wasser, Abfall und Immissionsschutz, einschließlich Durchführung von Umweltinspektionen bei baurechtlich genehmigten Anlagen sowie die Bearbeitung von Beschwerden Durchführung von Außendiensten, teilweise auch in unwegsamem Gelände, z. B. bei betrieblichen Anlagen oder gewässerwirtschaftlichen Aufgaben Die Position erfordert ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom, Bachelor oder Master) mit dem Schwerpunkt Technischer Umweltschutz, Umwelt- und Verfahrenstechnik, Chemieingenieurwesen, Ver- und Entsorgungstechnik, Maschinenbau, Bauingenieurwesen oder Umwelttechnik und Ressourcenmanagement, Wasserwirtschaft oder ein vergleichbares Studium mit dem Schwerpunkt Umwelt. Darüber hinaus werden von der Bewerberin bzw. dem Bewerber erwartet: Interdisziplinäre Kenntnisse in den Bereichen Umwelttechnik und Umweltrecht Kenntnisse in den Bereichen Abfallwirtschaft, Immissionsschutz und Wasserwirtschaft Die Bereitschaft, sich intensiv in die einschlägigen Verwaltungsvorschriften sowie rechtlichen Vorgaben einzuarbeiten Aufgeschlossenes, freundliches und sicheres Auftreten sowie Kommunikations- und Entscheidungsfähigkeit im Umgang mit Betreibern, Antragstellern, Sachverständigen, anderen Fachbehörden sowie Beschwerdeführern Ausgezeichnete organisatorische Fähigkeiten Teamfähigkeit sowie selbstständiges und eigenverantwortliches Handeln Zuverlässigkeit, Flexibilität und Belastbarkeit Sicherer Umgang mit der Microsoft-Office-Standardsoftware PKW - Führerschein (Klasse B) Körperliche Belastbarkeit für die Begehung von Gewässern und betrieblichen Anlagen Bereitschaft zur Teilnahme an der Rufbereitschaft für Schadensfälle außerhalb der üblichen Dienstzeiten Bei der Stadt Gelsenkirchen gehören der wertschätzende Umgang mit kultureller Vielfalt sowie die Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Lebensweisen zum Arbeitsalltag. In diesem Zusammenhang werden soziale und interkulturelle Kompetenzen erwartet. Eine verantwortungsvolle, vielseitige und anspruchsvolle Tätigkeit in einer engagierten und dynamischen Verwaltung Einen sicheren Arbeitsplatz in einer unbefristeten Teilzeitstelle mit einer 19,5-Stunden-Woche (Es besteht die Möglichkeit, die Arbeitszeit im Rahmen einer Elternzeitvertretung befristet bis zum 30.09.2023 auf Vollzeit zu erhöhen.) Eine leistungsgerechte Vergütung nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) unter Eingruppierung in die EGr. 11 TVöD Eine 5-Tage-Woche mit flexiblen Arbeitszeiten im Rahmen unseres Gleitzeitmodells Die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten bzw. Homeoffice im Rahmen der Regelungen der Stadt Gelsenkirchen Vielseitige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Eine betriebliche Gesundheitsvorsorge mit Sport- und Fitnessangeboten Vielfältige Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf Eine gute betriebliche Altersvorsorge Ein kostengünstiges Firmenticket für den ÖPNV Die Bereitstellung eines Dienstfahrzeuges für die Wahrnehmung der Aufgaben
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: