Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Öffentlicher Dienst & Verbände: 223 Jobs in Garching bei München

Berufsfeld
  • Teamleitung 22
  • Angestellte 18
  • Assistenz 18
  • Beamte Auf Landes- 18
  • Kommunaler Ebene 18
  • Sekretariat 16
  • Gruppenleitung 15
  • Leitung 14
  • Systemadministration 10
  • Abteilungsleitung 10
  • Bereichsleitung 10
  • Sachbearbeitung 10
  • Netzwerkadministration 10
  • Helpdesk 9
  • Justiziariat 9
  • Projektmanagement 9
  • Rechtsabteilung 9
  • Softwareentwicklung 8
  • Elektronik 6
  • Elektrotechnik 6
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 202
  • Ohne Berufserfahrung 115
  • Mit Personalverantwortung 29
Arbeitszeit
  • Vollzeit 198
  • Teilzeit 80
  • Home Office 45
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 157
  • Befristeter Vertrag 44
  • Ausbildung, Studium 13
  • Studentenjobs, Werkstudent 5
  • Praktikum 2
  • Arbeitnehmerüberlassung 1
  • Berufseinstieg/Trainee 1
Öffentlicher Dienst & Verbände

Sachbearbeiter (m/w/d) für zivilrechtliche Fragestellungen

Sa. 06.03.2021
München
Im Bezirk Oberbayern setzen sich mehr als 1250 Mit­arbeitende für die sozialen, gesundheit­lichen, bildungspolitischen und kultu­rellen Belange von über vier Millionen Menschen ein. Sie kümmern sich z. B. um Unterstützungs­bedarfe, um den Betrieb von Gesundheits­einrichtungen, um Förder- und Berufs­schulen, Kultur- und Heimatpflege sowie um Umwelt­fragen. Das eröffnet spannende Perspek­tiven in den unter­schiedlichsten Bereichen. Für das Referat 21 „Rechts­angelegenheiten der Sozialverwaltung“ des Bezirks Ober­bayern suchen wir ab sofort befristet bis zum 31.12.2021 einen Sachbearbeiter (m/w/d) für das Arbeitsgebiet 21/100 „Zivilrechtliche Fragestellungen“ (Kennziffer: 2021/21100-2) in Vollzeit. Im Rahmen des Job- und Desk­sharings ist die Stelle grundsätzlich teilzeit­fähig.Auf Ihrer neuen Stelle entscheiden Sie außer­gewöhnlich schwierige Fälle und bearbeiten Rechts­fragen grund­sätzlicher Bedeutung haupt­sächlich in den Bereichen Grund­sicherung / Hilfe zum Lebens­unterhalt gem. §§ 35 ff / 41 ff SGB XII, Einsatz von Ein­kommen und Vermögen gem. §§ 82 ff, Heranziehung Unterhalts­pflichtiger nach § 94 SGB XII, Kosten­ersatz nach § 102 SGB XII und Bestattungs­kosten gemäß § 74 SGB XII.  Sie bearbeiten Widerspruchs­verfahren in den oben genannten Bereichen, fertigen Schrift­sätze in Gerichtsverfahren an und stellen die Ver­tretung in der münd­lichen Verhandlung vor den Sozial­gerichten und den Familiengerichten sicher. Ein weiterer Aufgabenbereich ist die Auswertung und Umsetzung neuer Rechts­vorschriften, Urteile sowie Beschlüsse der Ver­bände und der Bundesarbeits­gemeinschaft der überörtlichen Sozialhilfe­träger in Form von Rund­schreiben. Sie führen Schulungen und Work­shops für die Mitarbeiter/innen im Haus durch und halten Vor­träge in Pflegeeinrichtungen. erfolgreiche Ausbildung / erfolg­reicher Abschluss:  in der 3. Qualifikationsebene – Fach­laufbahn Verwaltung und Finanzen oder einer vergleichbaren Aus­bildung, welche der Befähigung für die 3. Qualifikations­ebene entspricht (bspw. Bachelor of Arts [Public Management]) oder des Beschäftigten­lehrgangs II oder als Diplom-Juristin bzw. Diplom-Jurist (d) (wir freuen uns auch über Bewerbungen von Voll­juristinnen und Volljuristen [d]) umfassende sozialhilfe­rechtliche Kenntnisse, insbesondere zu den Regelungen der §§ 35 ff, 41 ff, 82 ff, 90 ff und 94 SGB XII ausgeprägtes Servicedenken Fähigkeit zum selbst­ständigen Arbeiten Teamfähigkeit und Verhandlungsgeschick Entscheidungsfreude und hohe Stress­belastbarkeit ein interessantes und abwechslungs­reiches Aufgabenfeld die Mitarbeit in engagierten Teams mit gutem Betriebsklima und einer wert­schätzenden Führungskultur eine klare und strukturierte Heranführung an Ihre neue, verantwortungsvolle Tätig­keit mit individueller Unterstützung gute interne und externe Fortbildungs­möglichkeiten, die Sie in Ihrem Arbeitsalltag fachlich begleiten und unter­stützen sowie Ihre persönlichen Potenziale zukunfts­orientiert stärken flexible Arbeitszeiten ein Arbeitsplatz im Zentrum von München mit guter Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel sowie die Möglich­keit eines Jobtickets für Bahn und MVG eine eigene Kantine die Möglichkeit der Kinder­betreuung in der bezirkseigenen Kinder­tagesstätte Gewährung einer Großraumzulage In der Phase der Wohnungs­suche können wir Sie mit Übergangs­lösungen unterstützen. Darüber hinaus besitzt der Bezirk Oberbayern zahl­reiche Wohnungen, auf die Sie sich als künftiger Mitarbeiter (m/w/d) bewerben können. Vergütung / Besoldung nach EG 11 TVöD-VKA bzw. BesGr A12 BayBesG
Zum Stellenangebot

Volljurist/in (m/w/d) im Bayerischen Staatsministerium für Digitales

Sa. 06.03.2021
München
Das Bayerische Staatsministerium für Digitales (StMD) wurde im November 2018 neu gegründet und hat seinen Sitz im Herzen von München. Es ist das erste Ministerium seiner Art in Deutschland und die Denkfabrik für Digitalisierung in Bayern. Das StMD kümmert sich um Grundsatzangelegenheiten, Strategie und Koordinierung (Digitale Verwaltung). Weitere Aufgaben des Ministeriums sind u. a. die Unterstützung beim Auf- und Ausbau von Forschungsgebieten, z. B. zum Thema KI-basierte Technologien sowie die Förderung von Film, Fernsehen, Games und Virtual Reality.   130 Behördenkontakte müssen Unternehmen in Deutschland jedes Jahr bewältigen. Ein enormer Arbeits- und Zeitaufwand für die deutsche Industrie, der nun ein Ende hat. Das Digitalministerium hat sich dafür eingesetzt, dass Prozesse vereinfacht werden. Mithilfe digitaler Lösungen sollen Firmen alle Anträge einfach, schnell und in allen Bundesländern gleich abwickeln können. Dem Freistaat Bayern ist es gelungen, den Weg zu einem einheitlichen Unternehmenskonto zu beschleunigen.   Für dieses Projekt und weitere Aufgaben im Bereich Grundsatzfragen, IT-Strategie und IT-Recht suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt                                                 - eine/n juristische/n Referenten/in (m/w/d) -   Bewerbungsschluss ist der 21. März 2021. Wir sind eine moderne, mitarbeiterorientierte Verwaltung, die Ihnen vielfältige, interessante und anspruchsvolle Einsatzmöglichkeiten bietet.   Projektmanagement verschiedener Vorhaben im Bereich E-Government, insbesondere digitales Unternehmenskonto Erarbeitung innovativer Lösungskonzepte Bearbeitung juristischer Fragestellungen im Bereich des IT-Rechts und des Rechts der digitalen Verwaltung Fachliche Begleitung der Förderung und Vergabe verschiedener Vorhaben im Bereich E-Government Erarbeitung von verschiedensten Positionen zur digitalen Verwaltung, IT- Strategie und IT-Recht Erstellung von Fachkonzepten, Stellungnahmen und darauf aufbauen Schreiben Beantwortung von Anfragen Volljurist/in (m/w/d) Erfolgreich abgeschlossenes 2. Juristisches Staatsexamen (mind. 8,00 Punkte)   Vorteilhaft wäre: Berufserfahrung in der Verwaltung und der Informationstechnologie Erfahrung im Projektmanagement   Darüber hinaus wünschenswert: Gutes Allgemeinwissen und Interesse an Politik, insbesondere an der bayerischen Digitalpolitik Starkes Interesse an Themen der Digitalisierung Erfahrungen in dem Aufgabengebiet oder Bereitschaft, sich schnell und grundlegend in das neue Aufgabengebiet einzuarbeiten Fähigkeit zu konzeptionellem Arbeiten Gründliche, zuverlässige und lösungsorientierte Arbeitsweise, Kreativität und Eigeninitiative Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit Hohe Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit und zeitliche Flexibilität Sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit und gute Kenntnisse in MS-Office (Word, Excel) Freundliches und sicheres Auftreten Beschäftigung in einem Arbeitnehmerverhältnis oder bei Vorliegen aller rechtlichen Voraussetzungen in einem Beamtenverhältnis (u. a. Höchstaltersgrenze von 45 Jahren) Bezahlung als Arbeitnehmer/in nach Entgeltgruppe 13 TV-L (mind. 4.074,30 € brutto) oder als Beamter/in nach Besoldungsgruppe A13 BayBesG inkl. Strukturzulage (mind. 4.742,42 € brutto), jeweils zuzüglich Ministerialzulage (258,17 € brutto) Jahressonderzahlung Alle Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes in Bayern Gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf, u. a. durch die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung, sofern durch Job-Sharing die ganztätige Wahrnehmung der Aufgabe gesichert ist, sowie von Homeoffice Arbeitsplatz im Herzen Münchens mit optimaler Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel Anspruchsvolles und zukunftsorientiertes Aufgabengebiet, Mitarbeit in interessanten Projekten Gutes Betriebsklima, aufgebaut auf kollegialem Zusammenhalt und gegenseitiger Unterstützung   Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind erwünscht.
Zum Stellenangebot

Referatsleiter (m/w/d) Gebäudemanagement

Sa. 06.03.2021
Landshut, Isar, München
Wir sind ein leistungsfähiges und zukunftsorientiertes Dienstleistungsunternehmen der sozialen Sicherheit mit mehr als 3.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Als regionaler Träger der Deutschen Rentenversicherung sind wir für die Regierungsbezirke Oberbayern, Niederbayern und Oberpfalz zuständig. An den Standorten Landshut und München sind wir kompetenter und verlässlicher Ansprechpartner für rund 2,9 Millionen Versicherte, für Arbeitgeber, sowie für 1 Million Rentnerinnen und Rentner.  Mit unseren Verwaltungs-Standorten in München und Landshut und unseren Kliniken und Reha-Fachzentren in Gaißach, Bad Füssing und Passau, Bad Reichenhall, Tegernsee, Höhenried und Donaustauf sind wir zudem ein regionaler und krisensicherer Arbeitgeber. Wir suchen an unserem Standort in Landshut oder München zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Referatsleiter (m/w/d) Gebäudemanagement Personelle, fachliche, strategische und organisatorische Führung des Referats Gebäudemanagement z.B. Leitung Gebäude- und Flächenmanagement, Führung des Teams Liegenschaften und zentrale/r Ansprechpartner/in in Brandschutzfragen Unterstützung der Bereichsleitung bei der fachlichen und organisatorischen Leitung des Bereiches Erstellung von Konzepten zur Instandhaltung unserer Immobilien Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Facility- / Immobilienmanagement (Master / Universitätsabschluss) oder vergleichbare Studienrichtung auf Master-/Universitätsniveau oder anderweitiger Masterstudiengang mit erkennbarem fachlichem Bezug mit mehrjähriger einschlägiger Berufserfahrung im Facility-/Immobilienbereich Gründliche und umfassende Fachkenntnisse im rechtlichen Bereich Fundiertes Planungs- und Organisationsvermögen Führungskompetenz bzw. -potential Analysevermögen und Fähigkeit Prioritäten zu setzen Hohe Verantwortungs- und Entscheidungsbereitschaft Veränderungs- und Innovationsbereitschaft Kritik- und Konfliktfähigkeit Bereitschaft zur Weiterbildung Einen krisensicheren Arbeitsplatz Arbeiten in einem engagierten und kollegialen Team Ein vielseitiges und verantwortungsvolles Aufgabengebiet in einer unbefristeten Stelle in Vollzeit (39 Std./wöchtl.) Eine Vergütung in EG 13 nach dem Tarifvertrag der Tarifgemeinschaft der Deutschen Rentenversicherung mit Zusatzversorgung und den sozialen Leistungen des öffentlichen Dienstes Gewährung einer Ballungsraumzulage (im Raum München, bei Erfüllung der Vorrausetzungen) Eine attraktive betriebliche Altersvorsorge Die Vorteile eines familienorientierten Unternehmens mit flexiblen Arbeitszeiten und teilzeitfähigen Arbeitsplätzen, dazu die Möglichkeit zur Telearbeit Individuelle Weiterbildungs- und Karriere-Möglichkeiten Angebote zum Jobticket und kostenlose Parkplätze Eigenes Betriebsrestaurant, Betriebswohnungen und Betriebskindergarten Ganzheitliches betriebliches Gesundheitsmanagement und attraktive Angebote der Betriebssportgemeinschaft in Verbindung mit spannenden Kooperationen zum Freizeitsport Die Deutsche Rentenversicherung Bayern Süd fördert die Gleichstellung aller Beschäftigten und begrüßt Bewerbungen aller Personen, unabhängig von deren Herkunft, Religion, Geschlecht oder bestehender Behinderung. Bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden schwerbehinderte Bewerbende bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Wirtschaftsinformatiker/in, Informatiker/in, Vermessungsingenieur/in, Physiker/in, Elektroingenieur/in, Volkswirt/in, Betriebswirt/in, Volljurist/in als Referenten/in (m/w/d) für Projektmanagement

Sa. 06.03.2021
München
Das Bayerische Staatsministerium für Digitales (StMD) wurde im November 2018 neu gegründet und hat seinen Sitz im Herzen von München. Es ist das erste Ministerium seiner Art in Deutschland und die Denkfabrik für Digitalisierung in Bayern. Es kümmert sich um Grundsatzangelegenheiten, Strategie und Koordinierung (Digitale Verwaltung). Weitere Aufgaben des Ministeriums sind u. a. die Unterstützung beim Auf- und Ausbau von Forschungsgebieten, z. B. zum Thema KI-basierte Technologien sowie die Förderung von Film, Fernsehen, Games und Virtual Reality.   Die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung wird durch das Onlinezugangsgesetz (OZG) derzeit stark vorangetrieben. Die Online-Dienste der Verwaltung sollen künftig für Bürgerinnen und Bürger deutschlandweit über Nutzerkonten verfügbar sein. Um dies zu erreichen, ist das Zusammenspiel der Nutzerkonten der Länder über sogenannte interoperable Nutzerkonten sicherzustellen. Die hierfür deutschlandweit benötigte technische Infrastrukturkomponente namens FINK wird federführend von Bayern aufgebaut und weiterentwickelt.   Für die Unterstützung des Projekts FINK und anderer Projekte im Bereich Identitätsmanagement in Referat B3.3 (Onlinezugangsgesetz, Portalverbund, Identitätsmanagement) suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt                                         - eine/n Referenten/in (m/w/d) für Projektmanagement -   Bewerbungsschluss ist der 21. März 2021. Wir sind eine moderne, mitarbeiterorientierte Verwaltung, die Ihnen vielfältige, interessante und anspruchsvolle Einsatzmöglichkeiten bietet.   Sie arbeiten in einem motivierten Team mit und planen und steuern die Digitalisierung der Verwaltung in Bayern, koordinieren die Zusammenarbeit mit anderen Ministerien und Ländern sowie dem Bund. Sie wirken an der Gremienarbeit auf Bund-Länder-Ebene mit und nehmen an Arbeits- und Fachgruppensitzungen teil. Zur Umsetzung der Ideen erarbeiten sie innovative Lösungskonzepte. Sie arbeiten eng mit dem Entwicklungsteam am IT-Dienstleistungszentrum zusammen und besprechen den Fortschritt der einzelnen Anforderungen. Im Zuge der Softwareentwicklungsprozesse kommen klassische und agile Methoden zum Tragen. Vom Eingang einer Anforderung bis hin zur fachlichen Abnahme ist Ihre Expertise gefragt. Innerhalb des Digitalministeriums agieren Sie als fachlich-steuerndes Projektteam-Mitglied. Sie sind an der Erstellung von Fachkonzepten und Ausschreibungen beteiligt. Sie sind Ansprechpartner für Mitarbeiter innerhalb des Digitalministeriums, für unserer Öffentlichkeitsarbeit und unterstützen auch intern bei Fragen rund um die Projekte. Überdurchschnittlicher Hochschulabschluss (Diplom Univ. bzw. Master) als (Wirtschafts-)Informatiker/in und vergleichbar (Gesamtnote mind. 1,8), Vermessungsingenieur/in, Physiker/in oder Elektroingenieur/in und vergleichbar (Gesamtnote mind. 1,8), Volkswirt/in oder Betriebswirt/in und vergleichbar mit Schwerpunkt auf Informatik, Physik oder Elektrotechnik (Gesamtnote mind. 1,8), Volljurist/in (mind. 8,00 Punkte)   Vorteilhaft wäre: Berufserfahrung in der Verwaltung, der Informationstechnologie und/oder dem Identitätsmanagement Erfahrung im Projektmanagement   Darüber hinaus wünschenswert: Gutes Allgemeinwissen und Interesse an Politik, insbesondere an der bayerischen Digitalpolitik Starkes Interesse an Themen der Digitalisierung sowie am Identitätsmanagement Fähigkeit zu konzeptionellem Arbeiten Selbstständige, zuverlässige und lösungsorientierte Arbeitsweise, Kreativität und Eigeninitiative Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit Hohe Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit und zeitliche Flexibilität Sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit und gute Kenntnisse in MS-Office (Word, Excel) Freundliches und sicheres Auftreten Unbefristetes Arbeitsverhältnis Bezahlung nach Entgeltgruppe 13 TV-L (mind. 4.074,30 € brutto) zuzüglich Ministerialzulage (258,17 € brutto) Jahressonderzahlung Alle Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes in Bayern Gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf, u. a. durch die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung, sofern durch Job-Sharing die ganztätige Wahrnehmung der Aufgabe gesichert ist, sowie von Homeoffice Arbeitsplatz im Herzen Münchens mit optimaler Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel Anspruchsvolles und zukunftsorientiertes Aufgabengebiet, Mitarbeit in interessanten Projekten Gutes Betriebsklima, aufgebaut auf kollegialem Zusammenhalt und gegenseitiger Unterstützung   Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind erwünscht.
Zum Stellenangebot

Business Analyst / IT-Anforderungsmanager (m/w/d)

Sa. 06.03.2021
München
...ist Deutschlands größte öffentlich-rechtliche Versorgungsgruppe mit 2,4 Mio. Versicherten und Versorgungsempfängern ...ist mit einem Kapitalvolumen von 81,7 Mrd. Euro Deutschlands Nummer 1 unter den Altersversorgern ...ist mit ihren rund 1.350 Mitarbeiter_innen modernes Wirtschaftsunternehmen und staatliche Oberbehörde in einem Erstellen, Bewerten und Priorisieren von Anforderungen an die Bestandsführungssoftware und Portale in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Analysieren und Bewerten der funktionalen Spezifikationen des Softwareherstellers Erstellen und Durchführen von Testfällen zum Test der neuen Funktionalitäten Abstimmen der Anforderungen im Team sowie über Schnittstellen zu internen und externen Organisationen Mitarbeiten in verschiedenen Softwareprojekten Abgeschlossene Ausbildung als Sozialversicherungsfachangestellter (m/w/d), Verwaltungsfachangestellter (m/w/d), Informatikkaufmann (m/w/d) oder eine qualifizierte kaufmännische Ausbildung im Bereich Versicherung/Banken/Informatik/Verwaltung und einschlägige Berufserfahrung Alternativ Bewerber mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen, entsprechend ausgeübten Tätigkeiten und langjährig einschlägiger Berufserfahrung Alternativ ein abgeschlossenes FH bzw. Bachelor-Studium (Fachrichtung: Wirtschafts-/ Verwaltungsinformatik oder Betriebswirtschaft) oder Verwaltungsfachwirt (m/w/d) (AL II), Dipl. Verwaltungswirt (m/w/d) und Berufserfahrung in einer ähnlichen Tätigkeit Zertifizierungen in den Bereichen IREB und IQBBA wünschenswert Erfahrungen im Requirements-Engineering oder im Softwaretest wären von Vorteil Idealerweise sicherer Umgang mit Jira und Confluence Bereitschaft zur Einarbeitung in neue Themengebiete und hohe Zielorientierung Zuverlässigkeit sowie ein ausgeprägtes Maß an Engagement Flexibilität und Freude an neuen Herausforderungen Sehr gute Team- und Kommunikationsfähigkeit Anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben an der Schnittstelle zwischen Fachbereich und IT Einen zukunftssicheren Arbeitsplatz Vielfältige Arbeitszeitmodelle und Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie (flexible Gleitzeit, Homeoffice, Teilzeit) Betriebliche Altersversorgung mit Aufstockungsmöglichkeiten Potenzialorientierte Entwicklungsmöglichkeiten Breit gefächerte Fortbildungsangebote Sport- und Freizeitangebote Jobticket, Gesundheitsmanagement und hauseigenes Betriebsrestaurant Vergütung nach Entgeltgruppe 10 TV-L unter Berücksichtigung Ihrer Berufserfahrung Übertarifliche Zulage mit Leistungsbezug
Zum Stellenangebot

Chemisch-Technische*r Assistent*in / Laborant*in in Vollzeit oder Teilzeit

Fr. 05.03.2021
Freising, Oberbayern
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR VERFAHRENSTECHNIK UND VERPACKUNG IVV DAS FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR VERFAHRENSTECHNIK UND VERPACKUNG IN FREISING BIETET IHNEN IN DER ABTEILUNG QUALITÄTSERHALT LEBENSMITTEL AB SFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT IN VOLLZEIT ODER TEILZEIT (25 – 35 STD./WOCHE) ALS CHEMISCH-TECHNISCHE*R ASSISTENT*IN / LABORANT*INQUALITÄTSERHALT LEBENSMITTEL Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.Sie bearbeiten Aufgaben im Bereich der Lebensmittelanalytik. Dabei untersuchen Sie sowohl die Qualitätsveränderungen während der Lagerung als auch den aktuellen Qualitätszustand von Lebensmitteln. Sie führen eigenständig instrumentelle analytische Messungen durch, wie zum Beispiel Chromatographie (HPLC, GC), Spektrometrie (UV-VIS, IR), Bestimmung von Sauerstoff im Produkt und in der Verpackung, Reaktivität von Sauerstoff im Produkt, Lichtdurchlässigkeit von Verpackungen, opt. Mustererkennung etc. Diese Aufgaben beinhalten auch die Übertragung bereits bestehender Applikationen auf weitere Probenmatrices (z. B. Kosmetika). Auch die Wartung und Gewährleistung der Betriebsbereitschaft der Analysengeräte fällt in Ihren Aufgabenbereich. Eine abgeschlossene Ausbildung zum*r CTA, zum*r Chemielaborant*in oder eine vergleichbare Qualifikation mit großem Interesse für praktische Laborarbeiten Entsprechende Berufserfahrung in einem instrumentell-analytischen Messlabor sowie in der Bedienung und Wartung von Analysengeräten Zu Ihren Stärken zählen ein hohes Maß an Selbstständigkeit, eine systematische und verantwortungsbewusste Arbeitsweise sowie Einsatzbereitschaft, Teamorientierung und Kommunikationsfähigkeit. Sie besitzen zudem die Fähigkeit, sich schnell und mit eigenen Ideen in neue Problemstellungen einzuarbeiten. Ein abwechslungsreiches, kreatives und interdisziplinäres Arbeitsumfeld in einem Team eines innovationsorientierten Instituts der Fraunhofer-Gesellschaft Eine persönliche, lösungsorientierte Arbeitsatmosphäre und individuelle Entwicklung durch Weiterqualifizierung Einen Arbeitsplatz nach dem Gleitzeitmodell – in einem Team, in dem sich erfahrene Expert*innen und hoch motivierte Nachwuchskräfte unterstützen und verstärken Darüber hinaus bestehen vielfältige Unterstützungsangebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter (m/w/d) im Sekretariatsdienst

Fr. 05.03.2021
München
Mitarbeiter (m/w/d) im Sekretariats­dienst Bayerische Staatskanzlei Der Freistaat Bayern ist der größte Arbeit­geber des öffentlichen Dienstes in Bayern. Die Mitarbeite­rinnen und Mitarbeiter der Bayerischen Staats­kanzlei als oberste Landes­behörde unterstützen den Bayerischen Minister­präsidenten und die Staats­regierung bei der Erfüllung ihrer verfassungs­gemäßen Aufgaben. Neben ihrem Haupt­sitz im Herzen von München verfügt die Bayerische Staats­kanzlei über Dienst­sitze in Berlin, Brüssel, Nürnberg und Kaufbeuren sowie inter­nationale Auslands­vertretungen. Die Bayerische Staats­kanzlei sucht zum nächst­möglichen Zeitpunkt einen Mitarbeiter (m/w/d) im Sekretariats­dienst in Vollzeit für den Dienst­sitz München mit abgeschlossener einschlägiger Berufs­ausbildung als Verwaltungs­fach­angestellter (m/w/d), Rechts­anwalts­fach­angestellter (m/w/d), Notarfach­angestellter (m/w/d), Kauffrau / Kaufmmann (d) für Büro­kommunikation oder Büro­management. Das ist Ihr Profil: Für diese interessante und vielseitige Funktion beherrschen Sie das MS-Office-Paket sicher, verfügen über großes Organisations­geschick, selbst­ständige und gründliche Arbeits­weise, Team­fähig­keit, hohe Einsatz­bereit­schaft und Belast­barkeit sowie zeitliche Flexibilität, gute Allgemein­bildung und Umgangs­formen. Wenn Sie zudem zuverlässig und engagiert arbeiten und auch in hektischen Situationen den Über­blick behalten, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Unser Angebot: Wir bieten Ihnen einen attraktiven und abwechslungs­reichen Arbeits­platz im Herzen Münchens mit optimaler Anbindung an die öffentlichen Verkehrs­mittel. Die Bezahlung erfolgt nach dem Tarif­vertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) entsprechend der Funktion in Entgelt­gruppe 5 zuzüglich der Zulage für die Tätig­keit bei einer obersten Landes­behörde sowie ggf. einer ergänzenden Leistung (sog. München-Zulage). Bei entsprechender Bewährung und Flexibilität sind sehr gute Aufstiegs­möglich­keiten bis in exponierte Vorzimmer­funktionen gegeben. Die Einstellung erfolgt zunächst in einem auf 1 Jahr befristeten Arbeits­verhältnis mit der Option auf Über­nahme in eine Dauer­stelle. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesent­lichen gleicher Eignung bevorzugt berück­sichtigt. Eine Teil­zeit­beschäftigung ist unter Berück­sichtigung der dienstlichen Belange und bei Vorhanden­sein von zwei Teil­zeit­kräften, die sich zeitlich ergänzen (Jobsharing), möglich. Ihre Bewerbung: Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis 02.05.2021 an: Bayerische Staats­kanzlei, Referat B I 3, Postfach 22 00 11, 80535 München bzw. personalreferat-tb@stk.bayern.de. Für telefonische Rückfragen stehen wir unter Tel. 089 2165-2920 oder -2713 zur Verfügung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir uns zugesandte Bewerbungs­unter­lagen nicht zurück­senden können. Bitte reichen Sie deshalb nur Kopien und keine Mappen ein. Unsere Daten­schutz­hinweise können Sie im Internet unter http://q.bayern.de/datenschutzhinweise einsehen.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter (m/w/d) für das Arbeitsgebiet Fachdienst Erwachsene mit dem Schwerpunkt Ambulante Hilfe zur Pflege

Fr. 05.03.2021
München
Im Bezirk Oberbayern setzen sich mehr als 1250 Mitarbeitende für die sozialen, gesund­heitlichen, bildungs­politischen und kultu­rellen Belange von über vier Millionen Menschen ein. Sie kümmern sich z.B. um Unterstützungs­bedarfe, um den Betrieb von Gesundheits­einrichtungen, um Förder- und Berufs­schulen, Kultur- und Heimatpflege sowie um Umwelt­fragen. Das eröffnet spannende Perspektiven in den unterschied­lichsten Bereichen. Für das Referat „Sozialplanung, Koordination und Fachdienste“ der Sozial­verwaltung des Bezirks Oberbayern suchen wir zum nächst­möglichen Zeitpunkt einen Mitarbeiter (m/w/d) für das Arbeitsgebiet Fachdienst Erwachsene mit dem Schwerpunkt „Ambulante Hilfe zur Pflege“ (Kennziffer: 2021/22400-1) Es handelt sich hierbei um eine unbefristete Teilzeit­stelle (dzt. 19,5 Wochen­stunden). Eine befristete Auf­stockung auf bis zu 39 Wochen­stunden ist möglich. Sie arbeiten in einem Team, das schwerpunkt­mäßig für die Prüfung des ambulanten pflegerischen Unterstützungs­bedarfs im Einzel­fall und die Erstellung von Fach­gutachten zuständig ist. Dazu gehören die Abgrenzung von Leistungs­ansprüchen in den Bereichen Pflege und Eingliederungs­hilfe, das Prüfen von Kosten­voranschlägen ambulanter Pflege­dienste sowie die Entwicklung, Erprobung und Evaluation fachlicher Grundlagen zur Bemessung und Abgrenzung von Pflege­leistungen. Die Tätigkeit umfasst darüber hinaus Qualitäts­sicherung und Beschwerde­management. Die Beratung von leistungs­berechtigten Personen und deren Angehörigen sowie die Durch­führung von Schulungen und Fort­bildungen runden den Aufgaben­bereich ab. erfolgreicher Abschluss eines einschlägigen Studiums (Diplom [FH] / Bachelor) im Bereich  Pflegemanagement oder Pflege­wissenschaften oder  Gesundheitsmanagement oder Gesundheits­wissenschaften oder ein anderer vergleichbarer Abschluss in einer sozial­wissenschaftlichen Fachrichtung mit der Zusatz­qualifikation Pflegesach­verständiger (m/w/d) einschlägige nachweisbare Berufs­erfahrung im Bereich der Erhebung und Bemessung pflegerischer Bedarfe fundierte Kenntnisse in der Ermittlung des individuellen Hilfe­bedarfs in den Bereichen SGB V, IX, XI und XII in EDV-Anwendungen (vor allem in Word und Excel) gültige Fahrerlaubnis der Klasse B/3, verbunden mit der uneinge­schränkten Bereitschaft zu Außendienst­tätigkeiten sowie der Fähigkeit und Bereitschaft, Fahrten durchzu­führen, um Orts­termine wahrzunehmen sprachlich-fachliche Kompetenz zur Ergebnis- und Berichts­verfassung Kontakt- und Teamfähigkeit Einsatzbereitschaft und stressbedingte Belastbarkeit selbstständiges und strukturiertes Arbeiten sicheres und fachkompetentes Auftreten sowie Freude am Umgang mit Menschen ein interessantes und abwechslungs­reiches Aufgabenfeld die Mitarbeit in engagierten Teams mit gutem Betriebs­klima und einer wert­schätzenden Führungs­kultur eine klare und strukturierte Heran­führung an Ihre neue, verantwortungs­volle Tätigkeit mit individueller Unterstützung gute interne und externe Fortbildungs­möglichkeiten, die Sie in Ihrem Arbeits­alltag fachlich begleiten und unter­stützen sowie Ihre persönlichen Potenziale zukunfts­orientiert stärken flexible Arbeitszeiten ein Arbeitsplatz im Zentrum von München mit guter Anbindung an die öffent­lichen Verkehrs­mittel sowie die Möglich­keit eines Jobtickets für Bahn und MVG eine eigene Kantine die Möglichkeit der Kinderbetreuung in der bezirkseigenen Kindertages­stätte In der Phase der Wohnungssuche können wir Sie mit Übergangs­lösungen unter­stützen. Darüber hinaus besitzt der Bezirk Oberbayern zahlreiche Wohnungen, auf die Sie sich als künftiger Mitarbeiter (m/w/d) bewerben können. Vergütung / Besoldung nach S 15 TVöD-VKA​​​​​​
Zum Stellenangebot

Assistenz für die Hauptabteilung (m/w/d)

Fr. 05.03.2021
München
Das Erzbischöfliche Ordinariat ist die zentrale Verwaltungsbehörde der Erzdiözese München und Freising. Wir suchen für die Hauptabteilung Bauwesen im Ressort Bauwesen und Kunst zum nächstmöglichen Termin eine Assistenz für die Hauptabteilung(Beschäftigungsumfang: 39 Stunden / Woche). Der Einsatz erfolgt im Rahmen einer Elternzeitvertretung, zunächst befristet bis 11.10.2022. allgemeine Sekretariatsaufgaben, u.a. erste Kontaktstelle, Korrespondenz, Postbearbeitung, Terminkoordination, Prüfen von Schriftstücken und Rechnungen, Recherchearbeiten Organisatorisches Vor- und Nachbereiten von (Online-)Sitzungen, u.a. Erstellen von Sitzungsunterlagen, Korrespondenz, Protokollführung, Verfolgen der aus Besprechungen resultierenden Aufgaben administrative Aufgaben, z.B. Dokumentenmanagement, Daten- und Listenpflege Qualitätssicherung an den Schnittstellen der Hauptabteilungsleitung, insbesondere fachliches Anleiten der Assistenzkräfte in der Hauptabteilung Mitwirken bei ausgewählten Projekten, z.B. Koordination und Pflege des Berichtswesens. abgeschlossene Ausbildung im kaufmännischen oder Verwaltungsbereich bzw. vgl. Abschluss und einschlägige Berufserfahrung Zusatzqualifikation im Bereich Office- oder Projektmanagement bzw. Bereitschaft zur Weiterqualifizierung sehr gute IT-Kenntnisse (v.a. MS-Office) sichere mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit, Sicherheit in der Orthografie und Kenntnisse der englischen Sprache Organisationsgeschick, Sorgfalt, Verantwortungsbewusstsein, Flexibilität Identifikation mit den Zielen und Werten der katholischen Kirche. einen modern ausgestatteten und vielseitigen Arbeitsplatz mit flexibler Arbeitszeitgestaltung durch Gleitzeitregelung eine Vergütung nach ABD (entspricht TVöD) zahlreiche Zusatzleistungen, z. B. betriebliche Altersversorgung, Jobticket, Kantine. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Verwaltungsmitarbeiter (m/w/d) für unsere Gemeinschaftsunterkünfte in München

Fr. 05.03.2021
München
Wir sind eine moderne, leistungs­fähige und zukunfts­orientierte Behörde in München mit über 1 900 Beschäf­tigten. Als Ansprech­partner für Bürgerinnen und Bürger, Kommu­nen, Behörden und Verbände tragen wir in einem vielfältigen Aufgaben­spektrum zum Wohl der Allgemein­heit und des Einzelnen in Oberbayern bei. Ver­ant­wortungs­bewusst sorgen wir für einen gerechten Ausgleich zwischen den unter­schiedlichen öffentlichen und privaten Interessen. Für unser Sachgebiet 14.1 – Flüchtlings­unterbringung suchen wir zum nächst­möglichen Zeitpunkt Verwaltungs­mitarbeiter (m/w/d) für unsere Gemeinschafts­unterkünfte in München (Kronwinkler­straße 41 und Franz-Mader-Straße 4–8) in Teilzeit mit jeweils 50% der regel­mäßigen wöchentlichen Arbeitszeit Das Sachgebiet 14.1 – Flüchtlings­unterbringung ist u.a. zuständig für die Unter­bringung und Ver­sorgung von Leistungs­berechtigten nach dem Asylbewerberleistungs­gesetz (AsylbLG). Hierfür betreibt die Regierung von Oberbayern derzeit ins­gesamt 88 Gemeinschafts­unterkünfte für Asylbewerber sowie sechs Übergangs­wohnheime für Spätaussiedler, jüdische Emigranten und Kontingent­flüchtlinge im Regierungs­bezirk Oberbayern. Verwaltungs­tätigkeiten (z.B. PC-Arbeit, Erstellung von Statistiken, Registratur­tätigkeiten) Abwicklung des Partei­verkehrs mit Asylbewerbern Vertretung der Verwaltungs­leitung bei deren Abwesenheit Abgeschlossene Verwaltungs­ausbildung und kaufmännische Ausbildung Gute EDV-Kenntnisse Selbst­ständige Arbeitsweise Soziale Kompetenz, insbesondere Team- und Konflikt­fähigkeit Flexibilität, Engagement und Leistungs­bereitschaft Psychische Belastbarkeit Eine tarifrechtliche Bezahlung nach Entgelt­gruppe 5 TV-L; bitte informieren Sie sich z.B. auf der Website des öffent­lichen Dienstes über die Vergütung Eine befristete Beschäftigung für die Dauer von zwei Jahren, eine Ent­fristung ist möglich Einen interessanten und abwechslungs­reichen Arbeitsplatz direkt in München Wertschätzenden Umgang im Kollegen- und Vorgesetztenkreis Flexible Arbeits­zeitmodelle, hauseigene Kinder­krippe (Maximilian­straße 39) etc. Attraktive Sozial­leistungen, wie z.B. eine betriebliche Altersvorsorge, vergünstigtes Ticket für den öffent­lichen Nahverkehr, vermögens­wirksame Leistungen, ggfs. Ballungs­raumzulage für den Verdichtungs­raum München Einen krisen­sicheren Arbeitsplatz
Zum Stellenangebot


shopping-portal