Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Öffentlicher Dienst & Verbände: 50 Jobs in Garenfeld

Berufsfeld
  • Teamleitung 7
  • Leitung 6
  • Projektmanagement 5
  • Angestellte 4
  • Beamte Auf Landes- 4
  • Gruppenleitung 4
  • Kommunaler Ebene 4
  • Bauwesen 3
  • Netzwerkadministration 3
  • Systemadministration 3
  • Betriebs- 2
  • Filialleitung 2
  • Geschäftsführung 2
  • Justiziariat 2
  • Niederlassungs- 2
  • Rechtsabteilung 2
  • Softwareentwicklung 2
  • Vorstand 2
  • Weitere: Ingenieure und Technische Berufe 2
  • Weitere: Öffentlicher Dienst 2
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 49
  • Ohne Berufserfahrung 17
  • Mit Personalverantwortung 8
Arbeitszeit
  • Vollzeit 47
  • Teilzeit 24
  • Home Office 13
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 43
  • Befristeter Vertrag 6
  • Ausbildung, Studium 1
Öffentlicher Dienst & Verbände

Fachreferent*in Arbeit und Qualifizierung in der Fachgruppe Arbeit, Armut, soziale Hilfen, Europa.

Mo. 01.03.2021
Herne, Westfalen
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Fachreferent*in Arbeit und Qualifizierung in der Fachgruppe Arbeit, Armut, soziale Hilfen, Europa. Der Paritätische NRW ist der parteipolitisch und konfessionell ungebundene Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege. Er vertritt rund 3.100 rechtlich selbstständige Mitgliedsorganisationen aus allen Bereichen selbstorganisierter sozialer Arbeit. Sie betreuen landesweit Mitgliedsorganisationen durch Einzelberatung, AGs und Facharbeitskreisen Sie vertreten fachpolitische Interessen und Positionen in Gremien, Arbeitsgruppen und fachpolitischen Kontakten insbesondere auf Landesebene Sie übernehmen mediengestützte Vortrags- und Referententätigkeit sowie die schriftliche Aufbereitung von relevanten Informationen für ein regelmäßig erscheinendes Fachinfo Sie haben ein Abgeschlossenes Studium (Sozialwissenschaften / Sozialmanagement / Sozialwirtschaft oder vergleichbar) Sie besitzen fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in der Arbeitsmarktförderung, in der Beratung zu betriebswirtschaftlichen und konzeptionellen Fragen sowie im Bereich Social Media Sie haben einschlägige EDV-Anwendungskompetenzen (MS-Office, Internet) und Erfahrung mit der Erstellung von Texten sowie eine starke Motivation und Fähigkeit zu selbstständiger Arbeit Eine interessante und vielseitige Tätigkeit in einem sinnstiftenden Umfeld mit Gestaltungsmöglichkeiten und der Möglichkeit, eigene Schwerpunkte zu setzen Ein sehr gutes Arbeitsklima und ein engagiertes Team aus hauptamtlichen und ehrenamtlichen Kolleginnen und Kollegen Es handelt sich um eine unbefristete Teilzeitstelle (zzt 19,25 Wochenstunden), die ggf. auch studienbegleitend (Master Studium) wahrgenommen werden kann. Dienstsitz ist die Kreisgruppe des Paritätischen in Herne. Wir schätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.
Zum Stellenangebot

Ingenieur/-in für den Bereich Elektrotechnik (w/m/i)

Sa. 27.02.2021
Witten
Die Universitätsstadt Witten liegt im Südosten des Ruhrgebietes und ist mit ihren rund 99.000 Einwohnerinnen und Einwohnern die größte Stadt des Ennepe-Ruhr-Kreises. Die Universitätsstadt liegt in der Metropolregion Ruhr mit umfangreichen Kulturangeboten. Mit ihrer Nähe zu den Städten Bochum und Dortmund, ihrer direkten Lage an der Ruhr und der damit verbundenen landschaftlich reizvollen Umgebung bietet Witten einen hohen Lebens- und Freizeitwert. Unterstützung bei Neubau- und Umbaumaßnahmen in den städtischen Gebäuden (Verwaltungsgebäude, Schulen, Kindergärten, Sportgebäude u.a.)    Organisation von Unterhaltungs- und Reparaturmaßnahmen in den städtischen Gebäuden Verantwortung für die fachtechnische und organisatorische Bauleitung im Bereich Elektrotechnik Managen der Bewirtschaftung der Gebäude Mitwirkung an der strategischen und technischen Weiterentwicklung des Fachgebietes Planung und Erstellung von Kostenschätzungen und Leistungsverzeichnissen Aufmaß, Abrechnung, Koordinierung und Abnahme von Instandhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen elektronischer Anlagen organisieren als Elektrofachkraft werden Sie Anlagenverantwortlicher für den sicheren Betrieb der elektrischen Anlagen in den Ihnen zugeordneten Objekten Sie verfügen über ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium als Diplom-Ingenieurin/Diplom-Ingenieur oder Bachelor of Engineering der Fachrichtung Elektrotechnik (w/m/i) wünschenswert wäre eine mindestens zweijährige Berufserfahrung von Vorteil wäre eine absolvierte Ausbildung zur Elektroinstallateurin/ zum Elektroanlageninstallateur vor dem Studium (w/m/i) Besitz von guten Kenntnissen der allgemein anerkannten technischen Regeln (z.B. DIN-VDE-Normen, VDE-FNN-Anwendungsregeln, ArbSchG, BetrSichV) ein sehr stark ausgeprägtes allgemeines technisches Verständnis und eine gute Analysefähigkeit sollten vorhanden sein der sichere Umgang mit den üblichen Office-Programmen wird vorausgesetzt Sie verbinden überdurchschnittliche Einsatz- und Verantwortungsbereitschaft mit einer zielorientierten und selbständigen Arbeitsweise und der Fähigkeit zu wirtschaftlichem Denken Sie haben Spaß daran, mit uns gemeinsam bestmögliche Lösungen zu finden Eine Vergütung nach Entgeltgruppe E 11 TVöD bzw. BesGr. A 12 LBesO (im Rahmen der besoldungsrechtlichen und stellenplanmäßigen Möglichkeiten) einen sicheren Arbeitsplatz, weil wir mit Ihnen in die Zukunft gehen möchten die Möglichkeit, den Arbeitsbereich mit viel Gestaltungsspielraum und Entwicklungsmöglichkeiten aktiv mitzugestalten und auszubauen sowohl persönliche als auch fachliche Fortbildungsmöglichkeiten und Wissenstransfer - damit wir uns gemeinsam weiterentwickeln eine vielseitige, interessante Tätigkeit und die selbständige, eigenverantwortliche Arbeit in einem kollegial agierenden Team gute Rahmenbedingungen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und privaten Lebenswelten wie z.B. flexible Arbeitszeiten Betriebliches Gesundheitsmanagement (verschiedene Sport- und Entspannungsangebote)
Zum Stellenangebot

Amtsleitung Jugendamt (m/w/d) bei der Stadt Bochum

Sa. 27.02.2021
Bochum
Die Stadt Bochum mit ca. 371.000 Einwohnerinnen und Einwohnern ist mit einer Vielzahl anspruchsvoller Wissenschafts-, Bildungs- und Kulturstätten sowie vielen Einrichtungen für Freizeit, Sport und Erholung eines der wirtschaftlichen und kulturellen Zentren des Ruhrgebiets. Bei der Stadt Bochum ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die folgende Position dauerhaft zu besetzen: Amtsleitung (w/m/d) im Jugendamt im "Dezernat V - Jugend, Soziales und Gesundheit" Das Jugendamt der Stadt Bochum umfasst zurzeit vier Abteilungen und das Familienpädagogische Zentrum mit Institutscharakter. In dort angesiedelten unterschiedlichen Arbeitsfeldern (incl. 19 städtische Kindertageseinrichtungen sowie 6 städtische Jugendfreizeithäuser) sind insgesamt 730 Beschäftigte mit folgenden Aufgaben befasst: - Wahrnehmung des Schutzauftrages bei Kindeswohlgefährdung - Soziale Arbeit und Beratung in den unterschiedlichen Sozialräumen der Jugendhilfe in Bochum - Kindertagesbetreuung und Tagespflege - Jugendförderung - Jugendsozialarbeit incl. Schulsozialarbeit - Erziehungshilfen - Beratung - Rechtliche und wirtschaftliche Hilfen (Beistandschaft, Unterhaltsvorschuss, BuT) - Vormundschaften - Allgemeine Verwaltung und Haushaltsangelegenheiten Bitte reichen Sie Ihre vollständige Bewerbung (inkl. Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, etc.) bis zum 09.04.2021 ein. Der Einsatzort: Bochum Die Führungsaufgaben dieser Stelle sind prägend. Die Leitung des Jugendamtes hat die Gesamtverantwortung für alle Bereiche der Jugendhilfe. Da die Aufgaben des Jugendamtes gem. § 70 Abs.1 SGB VIII durch den Jugendhilfeausschuss und durch die Verwaltung des Jugendamtes wahrgenommen werden, ist die Leitung des Jugendamtes zu einer kooperativen Zusammenarbeit mit dem Ausschuss für Kinder, Jugend und Familie (JHA) verpflichtet. Gleichzeitig hat sie sicherzustellen, dass gem. § 74 SGB VIII ff. die freiwillige Tätigkeit auf dem Gebiet der Jugendhilfe angeregt und gefördert wird. Ein Schwerpunkt ist dabei die Förderung der Arbeit in den Arbeitsgemeinschaften gem. § 78 SGB VIII. Eine besondere Bedeutung in der Aufgabenwahrnehmung liegt darin, die organisatorischen und personellen Rahmenbedingungen beim Risikomanagement Kindeswohlgefährdung sicherzustellen. Die Leitung trägt Verantwortung und ist Motor für die fachlich-inhaltliche und strategische Weiterentwicklung der sozialräumlich ausgebauten Jugendhilfe in Bochum unter Berücksichtigung der politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen. Dabei liegt ein besonderer Schwerpunkt in der Entwicklung der Kommunalen Präventionskette in intensiver Zusammenarbeit der Jugendhilfe mit dem Schulamt/der Schulverwaltung. Die Führung der Leitungskräfte mit Zielen und Zielvereinbarungen sind zentrale Instrumente der Steuerung des großen Amtes und seiner Aufgabenerfüllung. Die Leitung des Jugendamtes trägt die Budgetverantwortung für ca. 200 Mio. €. Sie vertreten das Jugendamt sowohl innerhalb der Verwaltungsstrukturen als auch nach außen, z. B. gegenüber dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe und dem Städtetag. Erwartet wird eine Persönlichkeit mit hoher Fach- und Führungskompetenz, die in der Lage ist, ein Jugendamt dieser Größe innovativ zu führen und den fachlichen und wirtschaftlichen Erfordernissen entsprechend weiterzuentwickeln. Dabei setzen wir ein gesundheitsorientiertes Führungsverhalten voraus. Sie verfügen über mehrjährige Praxiserfahrungen in unterschiedlichen Arbeitsfeldern der Jugendhilfe, davon mindestens dreijährige Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung. Darüber hinaus bringen Sie mindestens dreijährige Personalführungserfahrung in einer größeren Organisationseinheit der Jugendhilfe mit. Die Zugangsvoraussetzungen zum höheren Dienst erfüllen Sie durch ein abgeschlossenes wissenschaftliches universitäres Studium (min. Diplom- oder Masterabschluss) oder einen entsprechenden Fachhochschul-/Bachelorabschluss mit durch berufliche Erfahrung erworbenen Fähigkeiten und Kenntnissen entsprechend der geforderten wissenschaftlichen Hochschulbildung. Idealerweise haben Sie ein Studium der folgenden Fachrichtungen absolviert: Sozialpädagogik, Sozialarbeit, Pädagogik oder Sozialwissenschaft, Psychologie. Sie sind engagiert und verfügen über hohe soziale und kommunikative Kompetenzen. Die Stelle erfordert strategisches, konzeptionelles und praktisches Denken, Entscheidungskompetenz, Durchsetzungsvermögen, Konfliktfähigkeit, Flexibilität, Verhandlungsgeschick und Leistungsbereitschaft. Es wird erwartet, dass die besonderen Herausforderungen der Jugendhilfe aktiv und kreativ gestaltet werden und das Jugendamt entsprechend zukunftsorientiert weiterentwickelt wird. Dabei gilt es, fachbereichsübergreifende und sozialräumliche Konzepte mit einzubeziehen. Die Stadt Bochum fördert individuell Ihre Kompetenzen und bietet umfangreiche Fort- und Weiterbildungen an. Ihre Gesundheit und Zufriedenheit liegen der Stadt Bochum als Arbeitgeberin am Herzen. Daher werden Ihnen sehr familienfreundliche und gesunde Arbeitsbedingungen geboten. Die Stadt Bochum ist stolz darauf, Ihnen nicht nur flexible Arbeitszeitmodelle und vielfältige Teilzeitmöglichkeiten bieten zu können, sondern auch Teleheimarbeit, das Eltern-Kind-Büro sowie Betriebssportgruppen und gesundheitliche Präventionsangebote. Die Stelle ist der BesGr B 2 LBesG bzw. einem vergleichbaren außertariflichen Entgelt zugeordnet. Als Beamtin/Beamter müssen Sie daher grundsätzlich die Voraussetzungen für die Laufbahn-gruppe 2, 2. Einstiegsamt erfüllen. Grundsätzlich können die Aufgaben auch mit reduzierter Arbeitszeit wahrgenommen werden. Eine flexible Arbeitszeitgestaltung kann, orientiert an den dienstlichen Erfordernissen, verein-bart werden. Teilen Sie uns dazu bitte Ihre Vorstellungen mit. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach den Bestimmungen des Landesgleichstellungs-gesetzes (LGG) bevorzugt berücksichtigt. Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann bewerben Sie sich mittels des nachstehenden Links oder über HAPEKO.de. Eine Bewerbung in Schriftform richten Sie bitte an HAPEKO Deutschland GmbH Kampstraße 44 in 44137 Dortmund z.H. Julian Faust. Um Ihnen und uns Kosten zu sparen, übersenden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bitte ohne Ordner, Hefter oder Plastikhüllen, da diese nicht zurückgesandt werden können. Bei Fragen vorab wenden Sie sich gern an Herrn Julian Faust unter 0231 9508940. HAPEKO ist die erste Adresse für Fach- und Führungskräfte in Deutschland. Schwerpunkt der Tätigkeit ist das Schaffen von Verbindungen zwischen Spezialisten und Führungskräften mit einem beruflichen Veränderungswunsch und passenden Unternehmen. HAPEKO (www.hapeko.de) ist deutschlandweit mit mehr als 20 Standorten vertreten. HAPEKO arbeitet im exklusiven Auftrag und in fester Partnerschaft mit der Stadt Bochum zusammen
Zum Stellenangebot

Administratorin / Administrator (w/m/d) im MS-Exchange-Umfeld

Fr. 26.02.2021
Düsseldorf, Hagen (Westfalen), Köln
Suchen Sie neue Herausforderungen? Dann werden Sie Teil des IT.NRW-Teams! Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) ist ein Landesbetrieb im Geschäftsbereich des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen mit Hauptsitz in Düsseldorf und weiteren Standorten. IT.NRW ist IT-Dienstleister für die nordrhein-westfälische Landes­verwaltung und Statistisches Landesamt. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Standort Düsseldorf, Hagen, Köln oder Münster eine/einen Administratorin / Administrator (w/m/d)  im MS-Exchange-Umfeld Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe E 11 TV-L.  Der Arbeitsvertrag ist unbefristet. Sie entwickeln Infrastrukturkonzepte für den Einsatz und Betrieb von Microsoft Exchange (dazu gehören u. a. Dimensionierung und Kapazitätsplanung für Exchange-Server, Ausfallsicherheit, K-Fallvorsorge). Sie sind hauptverantwortlich für die Überwachung der Exchange-Infrastruktur, führen aber auch Aufgaben gemeinsam im Team durch. Der Betrieb und die Wartung des Unified-Messaging-Servers sowie des Enterprise-Vault-Servers für die E-Mail-Langzeitspeicherung fallen ebenfalls in Ihr Aufgabengebiet. Sie haben die Betriebsverantwortung (einschließlich Administration) für die eingesetzten Infrastrukturkomponenten. Sie führen interne und externe Projekte durch und stimmen sich fachlich mit anderen Referaten ab. Die eigenverantwortliche Erstellung und Pflege von Dokumentationen sowie die Störungsbehebung und Problemlösung im 2nd-LevelSupport gehören ebenfalls zu Ihren Aufgaben. Sie verfügen über einen an der Hochschule erworbenen Bachelor in der Informations­technik oder einem Studiengang mit IT-Bezug. Alternativ bringen Sie den staatlichen Abschluss eines Operative Professionals mit oder Sie weisen eine langjährige einschlägige Berufserfahrung in der IT nach. Zudem bringen Sie Kenntnisse im Umgang mit E-Mail-Infrastrukturen mit. Sie haben Erfahrungen mit Verzeichnisdiensten (z. B. Windows Active Directory, LDAP). Außerdem haben Sie gute Kenntnisse über Netzwerkprotokolle (TCP/IP). Sie haben bereits erste Erfahrungen im Bereich Microsoft Exchange Server (2013, 2016, 2019)? Das ist prima, aber keine Voraussetzung! Wichtig ist uns, dass Sie die Bereitschaft mitbringen, sich hier einzuarbeiten und stets fortzubilden. Dabei unterstützen wir Sie gern! Idealerweise haben Sie Kenntnisse über Applikationsprotokolle (SMTP, MAPI, Active-Sync, DNS, HTTP/S). Wünschenswert sind Kenntnisse im Umgang mit E-Mail-Langzeitspeicherung und mit Unified-Messaging-Diensten. Schön wäre es, wenn Sie bereits Erfahrungen zu Abläufen in Rechenzentren gesammelt haben (z. B. Incident Management). Vielleicht haben Sie auch schon mit Malware-Lösungen im E-Mail-Umfeld gearbeitet? Dies ist ein weiterer Pluspunkt für Sie! Ihnen ist sowohl eine gute Zusammenarbeit im Team als auch mit den Vorgesetzten sehr wichtig. Sie sind serviceorientiert, kommunikativ und treten bei Kunden, Lieferanten und Dienstleistern kompetent und empathisch auf. Sie verlieren auch unter Zeitdruck das Ziel nicht aus den Augen und erzielen gute Ergebnisse. Sie bringen gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift mit sowie Grundkenntnisse der englischen Sprache. Sie sind flexibel und bringen die Bereitschaft mit, hin und wieder bei unseren Kunden vor Ort (in NRW) tätig zu sein. Gelegentlichen Wochenendeinsätzen sowie Rufbereitschaften stehen Sie offen gegenüber. Gute Work-Life-Balance sowie Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch hohe Flexibilität (z. B. Homeoffice, flexible Arbeitszeiten, Option auf Teilzeitarbeit) Gute Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten Betriebliche Altersvorsorge und betriebliches Gesundheitsmanagement Je nach Standort: Eine Kantine sowie kostenfreie Parkplätze Ein offenes Arbeitsklima
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter (m/w/d) im Personalmanagement

Fr. 26.02.2021
Bochum
Das Max-Planck-Institut für Sicherheit und Privatsphäre in Bochum (www.mpi-sp.org) ist ein Forschungs­institut der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissen­schaften e. V., das die viel­fältigen Aspekte der IT-Sicherheit und des Daten­schutzes interdisziplinär erforscht. Das neu gegründete und expandierende Institut wird im End­ausbau 18 Forschungs­gruppen umfassen und ca. 200 Mitarbeiter*innen und Gäste beschäftigen. Das Institut kooperiert mit dem Research Depart­ment für IT-Sicherheit der Ruhr-Universität Bochum (www.hgi.rub.de). Bochum gehört zu den welt­weit führenden Forschungs­standorten für Cybersicherheit und ist Heimat der größten Ausbildungs­stätte Europas in diesem Fachgebiet sowie einer leb­haften Start-Up-Szene. Für die neu aufzubauende Instituts­verwaltung suchen wir zur administrativen Unter­stützung unserer Spitzen­forscher*innen ab sofort einen Mitarbeiter (m/w/d) im Personalmanagement Sie sind Ansprechpartner (m/w/d) für die Mit­arbeiter*innen in allen personal­relevanten Themen im operativen Tages­geschäft. Sie unterstützen die Instituts­leitung und die Führungskräfte kompetent in allen arbeits- und tarif­rechtlichen Frage­stellungen. Sie prüfen die Eingruppierung und erstellen die Tätigkeits­beschreibungen. Sie sind für die Erstellung der Gehalts­abrechnungen über SAP zuständig. Sie bearbeiten Reisekosten­angelegenheiten. Sie wirken aktiv bei der prozess­orientierten Weiter­entwicklung und Optimierung der Verwaltungs­prozesse mit. Die Mitarbeit in personal­relevanten Projekten zum Aufbau des Instituts runden Ihr Aufgaben­spektrum ab. Sie verfügen über eine abgeschlossene kaufmännische Aus­bildung mit mehrjähriger Erfahrung im Personal­wesen (vorzugsweise im Bereich des öffent­lichen Dienstes) sowie einer Weiter­bildung zum Personalfachkaufmann / ‑frau (d) (oder eine vergleichbare Qualifikation mit ein­schlägiger fundierter Erfahrung im Personalwesen). Sie verfügen über gute Kenntnisse auf den Gebieten Arbeits- und Sozialversicherungs­recht, vorzugsweise in den Bereichen des Tarif­rechts des öffent­lichen Dienstes sowie des Reisekosten­rechts. Sie verfügen über routinierte Praxis­erfahrung im Umgang mit MS Office und idealerweise über Erfahrung mit SAP. Sie arbeiten dienstleistungsorientiert, selbst­ständig und strukturiert. Flexibilität, Spontanität und ein hohes Engage­ment gehören zu Ihren Stärken. Sie sind bereit, auch bereichs­übergreifend im Team zusammen­zuarbeiten und mit gemein­samen Lösungen zum Fort­schritt des Instituts beizutragen. Sie sind in der Lage, durch Ihr sicheres und freund­liches Auftreten mit allen Ansprech­partner*innen kompetent und verbindlich in inter­kulturellen Kontexten zu kommunizieren, auch schwierige Situationen bringen Sie nicht aus der Ruhe. Sie besitzen die Bereitschaft zur stetigen Weiter­bildung in Ihrem Fachbereich, sehr gute Deutsch- und Englisch­kenntnisse in Wort und Schrift ver­voll­ständigen Ihr Profil. Wir bieten Ihnen ein eigenständiges und abwechslungs­reiches Arbeitsgebiet in einem jungen und dynamischen Forschungsinstitut. Wir stehen für kollegialen Zusammen­halt in einem interkulturellen Wissenschafts­umfeld, agile Strukturen bestimmen unseren Berufs­alltag in der Aufbauphase des Instituts. Dadurch bietet die Tätig­keit in unserer Verwaltung ein großes Entwicklungs­potenzial und die Möglichkeit, sich aktiv in unsere viel­fältige Instituts-Community einzubringen. Die Stelle ist ab sofort in Vollzeit (39 h / Woche) zu besetzen. Die Bezahlung erfolgt nach dem Tarif­vertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD Bund) inklusive entsprechender Sozial­leistungen. Die Höhe der Vergütung richtet sich nach Ihrer Qualifikation und Berufserfahrung.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in (w/m/d) Schulsupport

Fr. 26.02.2021
Herne, Westfalen
Die Stadt Herne sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n herausgehobene*n Sachbearbeiter*in (w/m/d) Schulsupport (Kennziffer 12/0940) für die Abteilung 12/2 – Informationstechnik innerhalb des Fachbereichs Personal und Zentraler Service. Die Stadtverwaltung Herne betreibt zentral sowie dezentral IT-Dienste für die 45 Herner Schulen. Dies umfasst Netzwerktechnik, Verzeichnisdienste, Fileservices, Applikationen, Datenbanken und vieles mehr. Ein hochkomplexes Netzwerk bildet das Grundgerüst für diese Dienste. Die zentralen Dienste werden in einem redundanten Rechenzentrum mit eigenen Komponenten an zwei Standorten gehostet. Sie arbeiten in einem hochmotivierten Team welches durch regelmäßige Fortbildungen seinen Bildungsstand ausbaut. Mit rund 160.000 Einwohner*innen im Zentrum des Ruhrgebiets zählt Herne zu den Großstädten des Reviers und verfügt, neben einer verkehrsgünstigen Lage, über ein vielfältiges Freizeit- und Kulturangebot bis hin zu Industriekultur und beeindruckender Architektur. Die Stadtverwaltung Herne definiert sich als moderne Arbeitgeberin, die die Chancengleichheit und Vielfalt ihrer Mitarbeitenden fördert und dadurch Perspektiven schafft.  Für ihr beispielhaftes Handeln in Sachen Chancengleichheit wurde die Stadtverwaltung Herne 2019 mit dem Prädikat „Total E-Quality“ ausgezeichnet. Ihr erklärtes Ziel ist es, dass sich die Stadtgesellschaft auch in ihrer Belegschaft widerspiegelt. Vielfältig sind auch die angebotenen Aufgabenbereiche. Die Dienstleistungen der Stadt Herne reichen von den klassischen Verwaltungsaufgaben über Tätigkeiten in den Bereichen Technik, Bauen oder Kultur bis hin zu Arbeiten im Sozial- und Gesundheitswesen. Diese Vielfalt können nur wenige Arbeitgeber bieten. Werden auch Sie Teil des Teams und prägen zusammen mit rund 3.000 Mitarbeitenden die Zukunft der Stadt Herne. Konzeptionierung, Planung, Durchführung und Dokumentation von IT-Projekten für die zentrale und dezentrale IT-Infrastruktur der Schulen in Herne Steuerung externer Dienstleister im Rahmen der Projektumsetzung Administration der zentralen und dezentralen IT-Infrastruktur der Schulen Bearbeiten von Störungs- und Alarmmeldungen, Wartung, Überwachung und Instandhaltung der zentralen und dezentralen IT-Infrastruktur der Schulen in Herne; Erfassung der Tätigkeiten mittels eines Ticketsystems Optimierung der zentralen und dezentralen IT-Infrastruktur der Schulen Administration der hyperkonvergenten Infrastruktur inkl. Backup Implementierung und Administration von Microsoft Server Betriebssystemen Windows Server 2016/2019, einschließlich DHCP, DNS, WSUS, Fileserver, Active Directory, Virenschutz Administration von Benutzerkonten, Gruppen- und Zugriffsrechten sowie Gruppenrichtlinien in einem 3-Tier-Active Directory Administration einer mehrstufigen Zertifizierungsstelle Administration zentraler und dezentraler Firewalls Administration von zentralen und dezentralen Netzwerkkomponenten (Switches, Accesspoints) automatisierte Microsoft Windows 10 Desktop Installationen  Client-Lifecycle-Management, OS-Rollout sowie Softwarepaketierung und Rollout zur automatisierten Verteilung Support der Anwender*innen und Kundschaft im 2nd-Level per Ticketsystem, telefonisch, remote und vor Ort Ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtung Informatik oder eine abgeschlossene Ausbildung als Fachinformatiker*in Fortbildungsbereitschaft Bereitschaft notwendige Arbeiten außerhalb der Servicezeiten zu erledigen Fähigkeit, sich rasch in neue Technologien einzuarbeiten Führerschein der Klasse B Umfassende Kenntnisse (mindestens 3 Jahre Erfahrung und/oder Zertifizierungen) in mindestens einem der folgenden Bereiche: Active Directory VMware vSphere und vSAN Veeam Backup Juniper Netzwerktechnik PaloAlto und Juniper Firewalls Aerohive WLAN Die Möglichkeit, Ihre Fähigkeiten für an Kundschaft orientierte IT-Dienstleistungen einzubringen Ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit (39 Stunden wöchentlich) Eine hohe Arbeitsplatzgarantie und Planbarkeit der beruflichen Zukunft Eine attraktive Vergütung nach Entgeltgruppe 10 TVöD Flexible Arbeitszeiten und die dauerhafte Vereinbarkeit von Familie und Beruf Die Besetzung der Vollzeitstelle ist grundsätzlich in Teilzeitform (Job-Sharing) möglich. Bei der Funktionsübertragung auf zwei in Teilzeit beschäftigte Mitarbeitende können nach Absprache aller Beteiligten bestimmte Arbeitszeitmodelle festgelegt werden. Die Stadt Herne bietet unter anderem flexible Arbeitszeiten und die dauerhafte Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Neben einer hohen Arbeitsplatzgarantie, die die Planbarkeit der beruflichen Zukunft sichert, bestehen zahlreiche Möglichkeiten der Personalentwicklung. Begleitend werden Mitarbeitende mit einem aktiven Gesundheitsmanagement sowie bei der Nutzung nachhaltiger Mobilität unterstützt.
Zum Stellenangebot

Projektleitung im Baubetrieb (w/m/i)

Do. 25.02.2021
Dortmund
Die DOLOG Dortmunder Logistik- und Objektbaugesellschaft mbH ist die jüngste Gesellschaft im EDG-Unternehmensverbund, hat jedoch in kürzester Zeit an Bedeutung, vor allem durch ihre Tätigkeiten im Immobilienbereich und bei der Stadtbildpflege, gewonnen. Die Gesellschaft errichtet und verpachtet Gebäude und Grundstücke für bzw. an die Gesellschaften des Unternehmensverbundes. Darüber hinaus betreuen unsere Beschäftigten Abbruch- und Neubaumaßnahmen der Stadt Dortmund. Bei der Stadtbildpflege leistet unser Team einen wichtigen Beitrag durch Sonderreinigungen in bestimmten Stadtteilen und an einzelnen städtischen Gebäuden. Die Integration der DOLOG in den EDG-Verbund ist gut vollzogen und viele unserer Beschäftigten nutzen die Aufstiegschancen innerhalb des Unternehmensverbundes. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir eine Projektleitung im Baubetrieb (w/m/i)Als Projektleitung sind Sie verantwortlich für die Leitung und Überwachung von Bauvorhaben insbesondere von Tageseinrichtungen für Kinder (TEK), dies umfasst insbesondere folgende Aufgaben: Betreuung von Bauherren-, Investoren- sowie Auftragnehmerinteressen Erstellung von Planungskonzepten vor dem Hintergrund der Kosten- und Terminvorgaben Führung von externen Auftragnehmern (Fachingenieure, Fachberater, ausführende Unternehmen) Teilnahme und Koordination von Projektdiskussionen, Arbeitskreisen, internen Abstimmungsterminen Führung des Projektteams (externe Auftragnehmer) im Hinblick auf die Einhaltung von projektrelevanten Zielvorgaben Einhaltung aller relevanten Rechtsvorschriften in Zusammenarbeit mit anderen Fachabteilungen (Baugesetzbuch, Landesbauordnung, Bundes-Immissionsschutzgesetz, Vergabe- und Beschaffungsordnung, Sicherheits-, Unfallverhütungs- und Umweltvorschriften) Vorbereitung und Teilnahme an behördlichen Begehungen Fachliche Bearbeitung von Bauherren- sowie Investorenanfragen, Bürgeranfragen, Mängelanzeigen, Reklamationen und Beschwerden in Zusammenarbeit mit anderen Fachabteilungen Teilnahme an Fortbildungen und fachspezifischen Konferenzen Abgeschlossenes Studium (Diplom-Ingenieur*in oder Bachelor/Master) vorzugsweise der Fachrichtung Architektur oder ein für die Tätigkeit qualifizierendes, vergleichbares Hochschulstudium Mehrjährige Erfahrungen (min. 3 Jahre) in Projektleitungsfunktion für Hochbauprojekte vorzugsweise für TEK sind wünschenswert Grundlegende Kenntnisse der Leistungsbilder anderer an Bauprojekten beteiligten Fachingenieure und Berater  Grundlegende Kenntnisse der VOB, HOAI und AHO zur Sicherstellung einer störungsfreien Abwicklung von Hochbauprojekten Sehr gute Kenntnisse der EDV-Anwendungen und MS-Office Verantwortungsbereitschaft Analytisches Denkvermögen Ausgeprägtes Überzeugungs- und Durchsetzungsvermögen Hohes Maß an Teamfähigkeit, Konfliktfähigkeit und Kundenorientierung Führerschein Klasse B Unbefristeter Arbeitsvertrag in Vollzeit Sicherer und dauerhafter Arbeitsplatz mit Zukunftsperspektiven Herausfordernde, anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit im Raum Dortmund Eine Aufgabenstellung mit einem hohen Maß an Eigenverantwortung und Gestaltungsmöglichkeiten Eine attraktive, der Verantwortung angemessene Vergütung Leistungen zur Gesundheitserhaltung und -förderung, wie Betriebssportgruppen, betriebliche Krankenversicherung etc.
Zum Stellenangebot

Klimaschutzmanager*in (w/m/d)

Do. 25.02.2021
Bochum
Die Stadt Bochum mit ca. 371.000 Einwohnerinnen und Einwohnern ist mit einer Vielzahl anspruchsvoller Wissenschafts-, Bildungs- und Kulturstätten sowie vielen Einrichtungen für Freizeit, Sport und Erholung eines der wirtschaftlichen und kulturellen Zentren des Ruhrgebiets. Die Stabsstelle Klimaschutz des Baudezernates der Stadt Bochum sucht eine*n Klimaschutzmanager*in (w/m/d). Kennziffer:                VI/KS-2 Bewerbungsfrist:     17.03.2021 Bewertung:               EG 12 TVöD bzw. BesGr. A 12 LBesG Zusätzliche Informationen: Grundsätzlich können die Aufgaben auch mit reduzierter Arbeitszeit wahrgenommen werden. Eine flexible Arbeitszeitgestaltung kann, orientiert an den dienstlichen Erfordernissen, vereinbart werden. Teilen Sie uns dazu bitte Ihre Vorstellungen mit. Aus Raumgründen steht allerdings nur ein Arbeitsplatz zur Verfügung. Wir sind eine moderne und innovative Dienstleistungsverwaltung im Herzen des Ruhrgebiets. Bei uns gehören der Umgang mit kultureller Vielfalt, die Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Lebensweisen, zum Alltag. Wir pflegen eine Unternehmenskultur, die von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung geprägt ist. Sie planen, koordinieren und führen Projekte mit projektbezogener Finanzplanung und –abwicklung sowie Erfolgskontrollen und Berichterstattung eigenverantwortlich durch. Insbesondere bei Projekten von herausgehobener Bedeutung (z. B. European Energy Award, Solar-Kampagne, Energetische Quartierssanierung, Leuchtturmprojekt Mobilität, etc.) sind Sie für die konzeptionelle Planung, Organisation und dokumentarische Auswertung von Projekten zuständig.  Sie koordinieren Projekte innerhalb der Verwaltung und mit externen Akteur*innen in Verbindung mit einem umfassenden Maßnahmen-Monitoring und einer regelmäßigen Berichterstattung und Erstellung von Vorlagen für politische und sonstige Gremien. Sie planen und führen Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit durch und unterstützen die Teamleitung bei der Öffentlichkeitsarbeit.  Dazu gehört insbesondere die Vorbereitung von Presseinformationen, die Mitarbeit bei der Erstellung von Publikationen und Internetseiten sowie die Planung und Durchführung von Partizipations- und Informationsveranstaltungen bzw. Workshops. Sie sind weiterhin zuständig für die Akquise von Fördermitteln für Sach- und Personalkosten einzelner Projekte und die Gestaltung und vertragliche Abwicklung von städtischen Förderprogrammen für externe Akteur*innen. Abgeschlossenes Hochschulstudium in den Bereichen Umwelt- / Ingenieurwissenschaften mit den Schwerpunkten Energietechnik, Umwelttechnik, Verkehr oder vergleichbarer Fachrichtung. Eine mindestens zweijährige Berufserfahrung. Kenntnisse der für den Aufgabenbereich relevanten bundes- und landespolitischen Beschlüssen sowie der Gesetze und Verordnungen und das technische Knowhow der Themenfelder im Querschnittsbereich Klimaschutz (z.B. Kenntnisse über Erneuerbare Energien, Heizungstechnik, Klimatologie). Kommunikationsstärke und Eigeninitiative Im Rahmen eines aktuellen und spannenden Arbeitsumfelds können Sie Ihren fachlichen und individuellen Gestaltungsbeitrag leisten. Sie arbeiten in einem Doppelbüro und nach Ablauf der Probezeit auf Wunsch auch zeitanteilig im Homeoffice. Wir fördern individuell Ihre Kompetenzen und bieten umfangreiche Fort- und Weiterbildungen an. Ihre Gesundheit und Zufriedenheit liegen uns als Arbeitgeberin am Herzen. Daher freuen wir uns, für familienfreundliche und gesunde Arbeitsbedingungen zu sorgen. Wir sind stolz darauf, Ihnen nicht nur flexible Arbeitszeitmodelle und vielfältige Teilzeitmöglichkeiten zu bieten, auch Teleheimarbeit, das Eltern-Kind-Büro sowie Betriebssportgruppen und Entspannungsverfahren gehören zu unserem Angebot.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter (m/w/d) HZV Praxisberatung und Projektmanagement

Do. 25.02.2021
Unna
Der Hausärzteverband Westfalen-Lippe betreut mehr als 4500 Hausärzte. Neben der Beratung und Vertretung aller in Westfalen an der hausärztlichen Versorgung teilnehmenden Hausärztinnen und Hausärzte, liegt dem Hausärzteverband Westfalen-Lippe die Förderung von Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie Forschung und Lehre in der hausärztlichen Medizin am Herzen. Die Hausärztliche Service- und Wirtschaftsgesellschaft mbH Westfalen-Lippe ist ein Tochterunternehmen des Hausärzteverbandes Westfalen-Lippe. Zum breit gefächerten Portfolio der HSW mbH WL gehören die Realisierung von Veranstaltungen rund um die Fort- und Weiterbildung, die Planung und Umsetzung von Kongressen wie dem Hausärztetag oder von Thementagen, die Nachwuchsförderung und die Unterstützung des Hausärzteverbandes Westfalen-Lippe bei berufspolitischen Aktivitäten sowie der Öffentlichkeitsarbeit. Des Weiteren bietet die HSW mbH WL exklusive Serviceangebote mit vergünstigten Konditionen für Mitglieder des Hausärzteverbandes Westfalen-Lippe an. Die HSW mbH Westfalen-Lippe in Unna sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Mitarbeiter (m/w/d) HZV Praxisberatung und Projektmanagement (Vollzeit) Beratung der an den HZV-Verträgen teilnehmenden Hausarztpraxen (telefonisch, per Videokonferenz und persönlich) Service und Dienstleistung bei der Umsetzung, Abwicklung und Handhabung der HZV-Verträge Durchführung von Vertriebskampagnen Planung, Organisation und Durchführung von HZV-Fortbildungen (Präsenz, Online-Seminar, E-Learning) Verwaltung und Betreuung von Qualitätszirkeln Projektmanagement Persönliche Begleitung von Veranstaltungen (Präsenz oder Online) Referenten- und Teilnehmermanagement Film- und Aufnahmearbeiten von Tutorials und Videos Bereitstellung von Seminarunterlagen Rechnungswesen und Evaluation Kosten- und Terminüberwachung Pflege der Verwaltungsdatenbank und Stammdatenpflege Teilnahme an Messe-, Fortbildungs- und Öffentlichkeitsauftritten Abgeschlossene Berufsausbildung Berufserfahrung im Gesundheitswesen, wünschenswert in der HZV-Praxis oder bei einer Krankenkasse, einer Kassenärztlichen Vereinigung oder einem Arztsoftwareanbieter Affinität für telefonische Mitglieder- und Kundenbetreuung; die Zufriedenheit unserer Mitglieder und Kunden hat für Sie höchste Priorität. Hohe Sozialkompetenz und sicheres Auftreten Überzeugende und kundenorientierte Kommunikations- und Präsentationsfähigkeit Ausgeprägte Dienstleistungs- und Kundenorientierung und Gastgebermentalität Belastbarkeit, Zuverlässigkeit, Organisationstalent und ein hohes Maß an Selbstständigkeit Kühler Kopf in Stresssituationen, Energie und viel Humor Selbstständiger, erfolgsorientierter Arbeitsstil Sicherer Umgang mit MS Office Bereitschaft zur Fortbildung Reisebereitschaft im Rahmen von Projekteinsätzen Ein auf Wachstum ausgerichtetes Unternehmen im deutschen Gesundheitswesen Familienfreundliche Personalpolitik und Arbeitsbedingungen Intensive Einarbeitungszeit Hohe Teamorientierung Flache Hierarchien und kurze Entscheidungswege Attraktive Vergütung und kostenfreien Zugriff auf WLAN, Kalt- und Heißgetränke und wöchentliches Team-Frühstück Vertrauensarbeitszeit und Unternehmens- und Teamevents Bezuschussung der betrieblichen Altersvorsorge mit 20 % des Entgeltumwandlungsbetrages
Zum Stellenangebot

CAD-Koordinatorin / CAD-Koordinator (w/m/d)

Do. 25.02.2021
Dortmund
Die Niederlassung Dortmund des Bau- und Liegenschaftsbetriebes des Landes Nordrhein Westfalen (BLB NRW) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für 16h/Woche zur befristeten Einstellung für die Dauer einer Elternzeitvertretung bis zum 30.04.2022 eine/n CAD-Koordinatorin / CAD-Koordinator (w/m/d) Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW ist Eigentümer und Vermieter fast aller Immobilien des Landes Nordrhein-Westfalen. Mit über 4.300 Gebäuden, einer Mietfläche von etwa 10,4 Millionen Quadratmetern und einem jährlichen Mietumsatz von rund 1,4 Milliarden Euro bewirtschaften wir eines der größten und anspruchsvollsten Immobilienportfolios Europas. Wir entwickeln, planen, bauen, modernisieren, bewirtschaften und verkaufen technisch und architektonisch hochkomplexe Immobilien. Mehr als 2.200 Beschäftigte arbeiten in der Zentrale in Düsseldorf und den sieben Niederlassungen. Erstellung, Aktualisierung, und Archivierung von technischen Zeichnungen, Bau-, Details- und Bestandsplänen sowie Flucht- und Rettungswegen / Feuerwehrplänen in AutoCAD Mitwirkung bei der Erstellung von Leistungsbeschreibungen resp. Durchführung von Mengenermittlungen, u. a. Mitwirkung bei baufachlichen Aufgaben (Erstellung Raumbücher, Baumkataster, Abwasserkanalnetz, u. a.) Mitwirkung bei der Erstellung baufachlicher Unterlagen, Stellungnahmen, Berichte und Dokumentation Eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Bautechnische/r Zeichner/in oder Bauzeichner/in Qualifizierte Bedienung der CAD-Systeme für die Leistungsbilder nach HOAI Wünschenswert sind Berufserfahrungen in BIM (Building Information Modeling) und immobilienwirtschaftliche Grundkenntnisse Sicherer Umgang in der Anwendung von Standard IT-Systemen (SAP, MS Office und MS-Project) Bereitschaft und Befähigung zur Führung eines Dienst-Kfz Bereitschaft zur Sicherheitsüberprüfung nach Sicherheitsüberprüfungsgesetz NRW Wir sind das Immobilienunternehmen des Landes Nordrhein-Westfalen und Partner für Land und Bund in NRW. Uns zeichnet der Mut zu neuen Wegen aus. Bei uns trifft effiziente Wirtschaftlichkeit auf ein zuverlässiges Arbeitsumfeld im öffentlichen Dienst. Wir erwarten Menschen mit Ecken und Kanten, die außergewöhnliche Projekte planen wollen. Wir sehen uns in besonderer Weise der gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben verpflichtet. Daher begrüßen wir nicht nur Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen, sondern wir werden sie bei gleicher Eignung und vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen bevorzugt berücksichtigen. Die Verschiedenartigkeit unserer Belegschaft fördert unseren Erfolg, daher wendet sich diese Ausschreibung insbesondere auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Wir streben die Erhöhung des Frauenanteils an und fordern daher ausdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landes­gleichstellungs­gesetzes bevorzugt berücksichtigt. Je nach persönlichen Voraussetzungen ist ein Entgelt bis zur Entgeltgruppe E09a TV-L NRW mit allen vereinbarten sozialen Leistungen (z.­B. betriebliche Altersvorsorge) möglich. Die Stelle ist grundsätzlich auch in Teilzeit besetzbar.
Zum Stellenangebot
12345


shopping-portal