Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Öffentlicher Dienst & Verbände: 10 Jobs in Gorbitz

Berufsfeld
  • Leitung 4
  • Teamleitung 4
  • Betriebs- 2
  • Filialleitung 2
  • Gruppenleitung 2
  • Niederlassungs- 2
  • Gebäude- 1
  • Ausbilder 1
  • Beamte Auf Landes- 1
  • Angestellte 1
  • Industriedesign 1
  • Produktdesign 1
  • Sicherheit 1
  • Sicherheitstechnik 1
  • Verbände 1
  • Vereine 1
  • Versorgungs- 1
  • Kommunaler Ebene 1
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 10
  • Ohne Berufserfahrung 5
  • Mit Personalverantwortung 4
Arbeitszeit
  • Vollzeit 10
  • Teilzeit 2
  • Home Office 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 6
  • Befristeter Vertrag 3
  • Berufseinstieg/Trainee 1
  • Franchise 1
Öffentlicher Dienst & Verbände

Stellvertretende*r Abteilungs-/Standortleiter*in

Di. 27.10.2020
Moritzburg bei Dresden
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR ZUVERLÄSSIGKEIT UND MIKROINTEGRATION IZM WAFER LEVEL SYSTEM INTEGRATION IST IHR THEMA? WIR BEIM FRAUNHOFER IZM BIETEN IHNEN EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS STELLVERTRETENDE*R ABTEILUNGS-/ STANDORTLEITER*IN Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa und wurde 2019 in den Kategorien „Forschung“ und „öffentlicher Sektor“ des Trendence-Absolventenbarometers sowie im Randstad Employer Research als „TOP 1 Arbeitgeber“ ausgezeichnet. Das Fraunhofer IZM bietet ein überaus attraktives Arbeitsumfeld in einer hochinnovativen Schlüsselbranche. Das Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration IZM Berlin ist ein international führendes Institut auf dem Gebiet der Aufbau- und Verbindungstechnik (AVT) für mikroelektronische Systeme und der Systemintegration. Die Abteilung »Wafer Level System Integration« (WLSI) entwickelt und erforscht Advanced-Packaging- und Systemintegrations-Technologien auf Wafer-Level an den Standorten Berlin und Dresden-Moritzburg. Dabei kooperiert sie weltweit mit Foundries, Herstellern und Anwendern von Mikroelektronik-Produkten, Anlagenherstellern sowie Materialentwicklern. Beide Standorte sind ISO-9001:2015 zertifiziert. Der Institutsteil ASSID (All Silicon System Integration Dresden) des Fraunhofer IZM wurde im Jahre 2010 gegründet und ist integraler Bestandteil des Fraunhofer IZM. Das IZM-ASSID verfügt über eine 200 – 300mm industrie­kompatible Prozesslinie für die Wafer-Level-Systemintegration und Heterointegration, die dem neusten Stand der Technik entspricht. Die Forschungs- und Entwicklungsarbeiten am IZM-ASSID fokussieren auf Technologien, die industrie­kompatibel und fertigungsnah sind. Die Konzeption der Linie erlaubt sowohl eine anwendungs­bezogene Entwicklung von Prozessen als auch die Qualifikation und Prototypenfertigung für 3D-Wafer-Level-System in Packages.Für den Standort Dresden-Moritzburg suchen wir eine*n stellvertretende*n Abteilungsleiter*in / Standortleiter*in mit folgenden Aufgabengebieten: Sie unterstützen maßgeblich die strategische und wirtschaftliche Ausrichtung und Entwicklung des IZM-ASSID am Standort Dresden-Moritzburg in enger Abstimmung mit der Abteilungsleitung und der Institutsleitung. Hierbei unterstützen Sie die Erschließung neuer Forschungsthemen, Märkte und Kooperationsthemen mit Industrie- und Forschungspartnern weltweit. Sie tragen zur Akquise von Forschungs- und Industrieprojekten auf nationaler und internationaler Ebene bei und koordinieren und kontrollieren Projekte bezüglich der termingerechten Umsetzung der Projektziele. Sie übernehmen Aufgaben in der Personalführung und tragen zur Entwicklung des Standortes sowie zum Ausbau der wissenschaftlichen Expertise bei. Hierbei arbeiten Sie eng mit bestehenden Partnern, Verbünden und Clustern innerhalb und außerhalb der Fraunhofer-Gesellschaft zusammen. Erfolgreich abgeschlossenes, natur- oder ingenieurwissenschaftliches Hochschulstudium mit engem Bezug zur Mikroelektronik und Packaging-Technologie, idealerweise mit Promotion und Kenntnissen in BWL Mehrjährige Berufserfahrung in wissenschaftlichen Einrichtungen, z. B. innerhalb der Fraunhofer-Gesellschaft und/oder Industrieunternehmen, sowie Personalführungserfahrung Erfahrung in der Entwicklung und Umsetzung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten sowie von strategischen Ausrichtungen Sie verfügen über ein hohes Technologieverständnis im Bereich Wafer-Level-Systemintegration / Heterointegration und sind in der Lage, neue Entwicklungen frühzeitig zu erkennen, verbunden mit der Fähigkeit, zukünftige Marktpotenziale zu bewerten und die Abteilung strategisch mit auszurichten. Unentbehrlich ist eine Affinität zur Akquise sowie zur Pflege von bestehenden und zu erweiternden Kooperationsnetzwerken. Vorteilhaft wäre es, wenn Sie bereits über ein entsprechendes Netzwerk auf diesem Gebiet verfügen. Analytisches Denken, strukturierte und sorgfältige Arbeitsweise, Freude an Teamarbeit und an der Führung von wissenschaftlichen Hochleistungsteams Ein hohes Maß an Eigeninitiative, Zielstrebigkeit, Durchsetzungsvermögen und Verhandlungsgeschick Eine ausgeprägte Führungskompetenz sowie sehr gute Präsentations- und Kommunikationsfähigkeiten Reisebereitschaft auf nationaler und internationaler Ebene und demnach sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Sie arbeiten in einem engagierten Team, in dem Sie Ihre eigenen Ideen einbringen können und Gestaltungsspielraum haben. Wir setzen auf innovative Ideen und konzipieren neuartige Lösungen. Sie können dabei sein und die Zukunft aktiv mitgestalten. Sie erhalten maßgeschneiderte Soft-Skill- und fachliche Weiterbildungen. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Bei erfolgreicher Tätigkeit ist eine dauerhafte Anstellung angestrebt. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Zum Stellenangebot

Referent/in (m/w/d) für Bau und Umwelt

Sa. 24.10.2020
Dresden
Der Sächsische Städte- und Gemeindetag ist als kommunaler Spitzenverband ein Verband der sächsischen Städte und Gemeinden. Er hat seinen Sitz in der Landeshauptstadt Dresden.  Der Sächsische Städte- und Gemeindetag hat derzeit 414 Mitglieder und gehört als Mitgliedsverband dem Deutschen Städtetag und dem Deutschen Städte- und Gemeindebund an. In der Geschäftsstelle in Dresden arbeiten 20 Mitarbeiter/innen. Der Sächsische Städte- und Gemeindetag sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Referenten/in (m/w/d) (Abschlüsse: Diplom/Bachelor/Master/Staatsexamen). Sie möchten bei spannenden Aufgaben in unserem Verband an der Schnittstelle von Kommunalverwaltung, Recht und Politik in den Schwerpunktbereichen Bau- und Umweltrecht mitwirken? Sie kennen Ihre Stärken und Ihre Ziele? Sie arbeiten gern im Team und geben für den gemeinsamen Erfolg Ihr Bestes? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!Als Referent/in vertreten Sie die kommunale Position bei der Vorbereitung von Landesgesetzen, beim Erlass von Rechtsverordnungen sowie Verwaltungsvorschriften. Sie beraten die sächsischen Städte und Gemeinden, vermitteln Informationen und pflegen den Erfahrungsaustausch zwischen den Mitgliedern. Der Sächsische Städte- und Gemeindetag ist Herausgeber von verschiedenen kommunalpolitischen Schriften, Mitgliederrundschreiben und einer Verbandszeitschrift. Sie arbeiten schwerpunktmäßig im Bereich des Bau- und Umweltrechts. eine Befähigung für ein Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 (ehemals gehobener oder höherer Verwaltungsdienst) oder einen vergleichbaren Bachelor- oder Masterabschluss sowie gute Prüfungs- bzw. Examensergebnisse Berufserfahrung wünschenswert, Berufseinsteiger/innen sind willkommen Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsvermögen, Flexibilität, Teamfähigkeit und Freude an der Kommunalpolitik und Interessensvertretung eine unbefristete Stelle mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden sowie eine attraktive Vergütung Möglichkeit von zeitweiser Arbeit im Homeoffice Jobticket für den öffentlichen Personennahverkehr Vereinbarkeit der Berufstätigkeit mit Familie durch Gleitzeit und flexibler Arbeitszeit ein professionelles und kollegiales Arbeitsumfeld, das sich auf Ihre tatkräftige Mitarbeit freut sowie einen attraktiven modernen Arbeitsplatz in der Landeshauptstadt Dresden 
Zum Stellenangebot

Doktorandin / Doktorand (w/m/d) im Bereich Sicherheitstechnik von innovativen Technologien

Sa. 24.10.2020
Dresden
Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) ist eine Ressort­forschungs­einrichtung im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS). Sie betreibt Forschung, berät die Politik und fördert den Wissenstransfer im Themenfeld Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Zudem erfüllt die Einrichtung hoheitliche Aufgaben im Chemikalien­recht und bei der Produktsicherheit. An den Standorten Dortmund, Berlin und Dresden sowie in der Außenstelle Chemnitz arbeiten über 700 Beschäftigte. Wir suchen am Standort in Dresden für die Gruppe 2.4 „Arbeitsstätten, Maschinen- und Betriebssicherheit“ zur Verstärkung der Thematik „Sicherheitstechnik von innovativen Technologien – cyber-physische Systeme (CPS)/maschinelle Lernverfahren“ („safety engineering of innovative technologies – cyber-physical systems/machine learning“) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Doktorandin / Doktoranden (w/m/d) Entgeltgruppe 13 TVöD Vollzeit befristet für die Dauer von 3,5 Jahren nach dem Wissenschafts­zeitvertragsgesetz Es handelt sich um eine Qualifizierungsstelle im Sinne des WissZeitVG, die zur Förderung einer Promotion im Themenfeld dient. Die Bereitschaft zur Promotion wird daher erwartet. Unser Hauptanliegen liegt im Bereich der Untersuchung und Weiterentwicklung von sicherheits­technischen Methoden zur Beurteilung von innovativen Technologien. Die Forschungsarbeiten fokussieren sich auf eine Risikobeurteilung und Validierung von Sicherheitsfunktionen komplexer Maschinen und Anlagen (z. B. cyber-physischen Systemen – CPS). Im Rahmen des Forschungsprojektes „Sicherheitstechnische Risikoanalyse eines cyber-physischen Modellsystems für Industrie 4.0 Anwendungen“ untersuchen wir systematisch die Methoden der Sicherheitsnachweisführung und die Auswirkungen des Einsatzes von Verfahren des Maschinellen Lernens (ML) auf die Maschinensicherheit. Neben dieser Forschungs- und Entwicklungsarbeit erhalten Sie Einblicke in die Politikberatung. Als Ressortforschungseinrichtung unterstützen wir das BMAS und engagieren uns in Gremien der Normung und technischen Regelsetzung. Unsere Fachthemen vertreten wir auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene für eine sichere, gesunde und menschengerechte Arbeitswelt. Wissenschaftliches Arbeiten im Bereich der Sicherheitstechnik von innovativen Technologien Untersuchungen zur Bewertung Maschineller Lernverfahren (ML) als Methode zur Erhöhung der CPS-Sicherheit mit Hilfe von Systemmodellen Überprüfung, Bewertung und Weiterentwicklung von Test-, Validierungs- und Verifizierungs­ansätzen für ML-Komponenten Untersuchung der Zuverlässigkeit von ML-Komponenten in verschiedenen Funktionen und Anwendungsszenarien Analyse und Bewertung aktueller Entwicklungen im Bereich von Methoden des Maschinellen Lernens Weiterentwicklung der Sicherheitsnachweisführung von komplexen Maschinen und Anlagen Erstellen von wissenschaftlich hochwertigen Veröffentlichungen erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Univ.-Diplom bzw. Master) in einem ingenieurwissenschaftlichen oder naturwissenschaftlichen Studiengang gute mathematisch-algorithmische Kenntnisse zur Beurteilung der funktionalen Sicherheit von Steuerungssystemen von Maschinen und Anlagen und deren Komponenten, z. B. durch Anwendung von Fehlerbaumanalysen (FTA), FMEA, Monte-Carlo-Verfahren wünschenswert sind weiterhin Erfahrungen in der algorithmischen Modellierung und Simulation obiger Verfahren in numerischen Simulationsumgebungen wie z. B. Scilab, Matlab Kenntnisse auf dem Gebiet der Sicherheitstechnik sind von Vorteil wünschenswert sind weiterhin Fähigkeiten im Projektmanagement und teamorientierter Arbeit mit hoher Eigenverantwortung in einer interdisziplinären Gruppe hohes Maß an Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit sowie Organisationsgeschick sehr gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift eine interessante verantwortungsvolle Tätigkeit an der Schnittstelle von Forschung und Politikberatung ein gutes Arbeitsklima in teamorientierten Strukturen gleitende Arbeitszeit Möglichkeiten, berufliche und familiäre Interessen miteinander zu vereinbaren eine hervorragende Ausstattung und Infrastruktur eine engagierte Personalentwicklung mit bedarfsgerechten Qualifizierungsmöglichkeiten ein engagiertes betriebliches Gesundheitsmanagement Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin hat sich die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern zum Ziel gesetzt. Begrüßt werden zudem Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) im Bereich Sicherheitstechnik von innovativen Technologien

Sa. 24.10.2020
Dresden
Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) ist eine Ressort­forschungs­einrichtung im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS). Sie betreibt Forschung, berät die Politik und fördert den Wissenstransfer im Themenfeld Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Zudem erfüllt die Einrichtung hoheitliche Aufgaben im Chemikalien­recht und bei der Produktsicherheit. An den Standorten Dortmund, Berlin und Dresden sowie in der Außenstelle Chemnitz arbeiten über 700 Beschäftigte. Wir suchen am Standort in Dresden für die für die Gruppe 2.4 „Arbeitsstätten, Maschinen- und Betriebssicherheit“ zur Verstärkung der Thematik „Sicherheitstechnik von innovativen Technologien“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiter (w/m/d) Entgeltgruppe 13 TVöD Vollzeit unbefristet Neue und innovative Technologien sowie moderne, hochvernetzte Systeme stellen Heraus­forderungen an die funktionale Sicherheit. Dies gilt besonders, wenn es sich um das Zusammen­spiel zwischen Sicherheitstechnik und Cybersicherheit handelt. Hierzu führen wir praxisorientierte Forschungs- und Entwicklungsarbeiten durch, sowohl im eigenen Team als auch in Zusammen­arbeit mit unseren Partnern. Unsere Forschungsarbeiten fokussieren dabei die sicher­heits­technische Beurteilung von innovativen Technologien. Wir befinden uns mit unseren Arbeiten an der Schnitt­stelle von Forschung und Politikberatung. In team­orientierten Strukturen entwickeln und beurteilen wir weiter­führende Methoden zur Risiko­beurteilung und Validierung von Sicher­heits­funktionen komplexer Maschinen und Anlagen im Kontext von Industrie 4.0. Von besonderer Bedeutung sind dabei Anforderungen an die funktionale Sicherheit der Steuerungs- und Prozess­leit­technik und an die Cyber­sicherheit/industrielle Angriffs­sicher­heit sowie deren ganz­heitliche Betrachtung. Als Ressortforschungseinrichtung unterstützen wir das BMAS und engagieren uns in Gremien der Normung und technischen Regelsetzung. Unsere Fachthemen vertreten wir auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene für eine sichere, gesunde und menschengerechte Arbeitswelt. Im Rahmen der Forschungs- und Entwicklungsprojekte fördert die BAuA Wissenschaftler/innen und ermöglicht in Kooperation mit Hochschulen die wissenschaftliche Qualifizierung (z. B. Promotion). Initiieren, Konzeptionieren und Durchführen von Forschungs- und Entwicklungsprojekten zu innovativen Themen an der Schnittstelle von funktionaler Sicherheit und Cybersicherheit im industriellen Kontext Recherche, Analyse und Bewertung des aktuellen Stands von Wissenschaft und Technik zum Thema Cybersicherheit im industriellen Kontext Mitarbeit in der wissenschaftsbasierten Politikberatung, insbesondere die Beratung des BMAS in den Bereichen Sicherheitstechnik Mitarbeit in Gremien und Ausschüssen sowie bei der technischen Regelsetzung und Normung auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene Erstellen von wissenschaftlichen Veröffentlichungen sowie von Materialien für die Fach­öffentlich­keit und aktive Mitwirkung bei Veranstaltungen im Themen­feld erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Univ.-Diplom bzw. Master) in den Fachrichtungen Automatisierungstechnik oder Informatik oder einem vergleichbaren ingenieurwissenschaftlichen oder naturwissenschaftlichen Studiengang Erfahrungen im wissenschaftlichen Arbeiten sowie Kenntnisse in einem oder mehreren der folgende Bereiche: Steuerungs- und Prozessautomatisierung IT-Sicherheit von eingebetteten Systemen (embedded systems) und Cybersicherheit/IT-Security Methoden der funktionalen Sicherheit, Risikoanalyse etc. idealerweise Fähigkeiten im Projektmanagement und in teamorientierter Arbeit mit hoher Eigen­verantwortung in einer interdisziplinären Gruppe hohes Maß an Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit sowie Organisationsgeschick sehr gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift eine interessante verantwortungsvolle Tätigkeit an der Schnittstelle von Forschung und Politikberatung ein gutes Arbeitsklima in teamorientierten Strukturen gleitende Arbeitszeit Möglichkeiten, berufliche und familiäre Interessen miteinander zu vereinbaren eine hervorragende Ausstattung und Infrastruktur eine engagierte Personalentwicklung mit bedarfsgerechten Qualifizierungsmöglichkeiten ein engagiertes betriebliches Gesundheitsmanagement Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin hat sich die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern zum Ziel gesetzt. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Begrüßt werden zudem Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Vorstand Recht und Wirtschaft (m/w/d)

Fr. 23.10.2020
Radebeul
Vorstand Recht und Wirtschaft (m/w/d) Das Diakonische Werk der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens e.V. vertritt als Werk der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens und Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege die Interessen von mehr als 150 Mitgliedsorganisationen, die insgesamt über 1.800 Einrichtungen betreiben und mehr als 26.000 Mitarbeitende beschäftigen. Die Geschäftsstelle des Werkes, zugleich Dienstort, befindet sich mit rund 80 Mitarbeitenden in Radebeul. Der Vorstand des Werkes repräsentiert mit Unterstützung der Geschäftsstelle seine Mitgliedsorganisationen als Verband eines der größten gemeinnützigen Dienstgeber im Freistaat Sachsen in den Tätigkeitsfeldern Kinder- und Jugendhilfe, Pflege und Gesundheitswesen, Eingliederungshilfe, Migration sowie vielfältigen sozialen Beratungsangeboten. Zur Neubesetzung der vakanten Position eines weiteren Vorstandsmitglieds (m/w/d) suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine engagierte Führungspersönlichkeit, welche die Diakonie in Sachsen mit hohem sozialpolitischen Engagement und klarem evangelischen Profil in den Verantwortungsbereichen Recht und Wirtschaft vertritt. eine erfolgreiche Interessenvertretung gegenüber politischen Akteuren, staatlichen Organisationen und Kostenträgern, die Kompetenz, sozialpolitische und wirtschaftliche Problemstellungen unter Beachtung des juristischen Rahmens im jeweiligen Gesamtzusammenhang einzuordnen und zu gestalten sowie rechtliche Einzelfragen einer Lösung zuzuführen, strategisches Denken und Verhandlungskompetenz bei Vertrags- und Vergütungs­verhandlungen, Innovations- und Gestaltungskraft bei der zukunftsorientierten Neuausrichtung des Diakonischen Werkes Sachsens und der Geschäftsstelle des Landesverbandes, Organisationskompetenz sowie eine klare und vertrauensvolle Personalführung mit einem modernen, in ein Team qualifizierter Spezialisten passenden Führungsstil, vertiefte Verbundenheit mit dem kirchlichen Auftrag und eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Vorstandsvorsitzenden, Zugehörigkeit zu einer Gliedkirche der EKD. ein erfolgreich abgeschlossenes rechts- oder wirtschaftswissenschaftliches Studium sowie fundierte Kenntnisse und Erfahrungen auf dem jeweils anderen Arbeitsfeld, mehrjährige Berufserfahrung in verantwortlicher Stellung in der Sozialwirtschaft und/oder in der Verbandsarbeit der Freien Wohlfahrtspflege bzw. vergleichbaren Verantwortungs­feldern. Wir bieten eine Führungstätigkeit in sehr vielfältigen Arbeitsfeldern mit erheblichen Gestaltungsspielräumen sowie potentiell einer breit angelegten, sozialpolitischen Wirkung. Die Vergütung erfolgt auf der Grundlage der KDVO. Dienstbeginn ist ab dem 1. Januar 2021 möglich. Weitere Auskunft erteilt der Vorstandsvorsitzende, Herr Oberkirchenrat Dietrich Bauer, Tel.: (0351) 8315-100.
Zum Stellenangebot

Beauftragter für Innovation und Technologie (m/w/d) für den Schwerpunkt Technisches Design und Gestaltung

Mi. 21.10.2020
Dresden
Die Handwerkskammer Dresden ist als Körperschaft des öffentlichen Rechts die Selbstverwaltung und Interessenvertretung von rund 22.200 Handwerksbetrieben mit etwa 125.000 Beschäftigten im Kammerbezirk Dresden, zu dem die Landkreise Görlitz, Bautzen, Meißen, Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und die Landeshauptstadt Dresden gehören. Zu ihren Aufgaben gehört neben der Interessenvertretung und der Erfüllung hoheitlicher Aufgaben auch die Handwerksförderung im weiteren Sinn. Zur Innovationsförderung und Einführung zukunftsträchtiger Technologien wird ab sofort ein Beauftragter für Innovation und Technologie (m/w/d) für den Schwerpunkt Technisches Design und Gestaltung gesucht. die Begleitung von Handwerksbetrieben beim Technologietransfer, bei F&E- sowie Innovationsprojekten, die Beratung und Betreuung von Handwerksbetrieben im Bereich technisches Design und Gestaltung (z. B. bei der Produktentwicklung), das Betreiben und Etablieren eines Technologie-Monitorings für die Mitgliedsbetriebe, die Vermittlung von Kontakten und Ansprechpartnern zwischen Forschungseinrichtungen und den Betrieben, das Agieren als Multiplikator und Ideengeber für die Betriebe bezüglich innovativer digitaler Technologien und Lösungen, die eigenverantwortliche Organisation von Veranstaltungen und Workshops für interessierte Mitgliedsbetriebe, die Entwicklung von neuen, individualisierten Beratungs- und Weiterbildungsangeboten im Bereich Digitalisierung zur passgenauen Unterstützung der Handwerksbetriebe. Sie verfügen über ein abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium im Bereich Design bzw. (Wirtschafts-)Ingenieurwesen, vorzugsweise in der Fachrichtung Technisches Design. Erfahrungen im Bereich der Einführung und Begleitung von innovativen Technologieprojekten sind wünschenswert. Kenntnisse in der Entwicklung und Durchführung von Qualifikations- und Bildungsmaßnahmen sind von Vorteil. Sie verstehen es, komplexe Sachverhalte zu vermitteln und aufzubereiten. Sie arbeiten sicher mit der modernen Datenverarbeitungstechnik, Microsoft-Office (insbesondere Word, Excel und Outlook) und Datenbanken. Ihre Arbeitsweise ist von Verantwortungsbewusstsein, Struktur und Flexibilität geprägt. Sie sind kommunikationsstark, teamfähig und verfügen über soziale Kompetenz. Sie arbeiten gern eigenverantwortlich und mit einem großen Themenspektrum. Sie arbeiten mit großem persönlichem Engagement und verstehen sich als Dienstleister.
Zum Stellenangebot

Ausbildungsmeister (m/w/d) Tischlerhandwerk

Mi. 21.10.2020
Dresden
Die Handwerkskammer Dresden ist als Körperschaft des öffentlichen Rechts die Selbstverwaltung und Interessenvertretung von rund 22.200 Handwerksbetrieben mit etwa 125.000 Beschäftigten im Kammerbezirk Dresden, zu dem die Kreise Görlitz, Bautzen, Meißen, Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und die Landeshauptstadt Dresden gehören. Zu ihren Aufgaben gehört neben der Interessenvertretung und der Erfüllung hoheitlicher Aufgaben auch die Handwerksförderung im weiteren Sinn. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum 1. Januar 2021 einen Ausbildungsmeister (m/w/d) Tischlerhandwerk. Diese Stelle ist sachbefristet bis Mitte 2024. Theoretischer und fachpraktischer Unterricht in der Meisterausbildung, in Lehrgängen der Berufsausbildung sowie in weiteren Veranstaltungen der Erwachsenenbildung im Tischlerhandwerk. Erarbeitung und Aktualisierung von Lehrgangsunterlagen. Alle Arbeiten rund um die Durchführung von Bildungsveranstaltungen: Vorbereitung, Durchführung, Evaluation und Dokumentation – hier werden Sie von Sachbearbeitern unterstützt. Sicherstellung der materiellen Ressourcen und der Werkstattfunktionalität. Wahrnehmung von Sonderaufgaben wie beispielsweise Projektarbeit, Prüfungsaufsicht o. ä. Sie haben eine Meisterausbildung im Tischlerhandwerk, einen Abschluss als Staatlich geprüfter Techniker (m/w/d) (idealerweise für Holztechnik) oder eine vergleichbare technische Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Erfahrungen als Fachdozent/Lehrer (m/w/d) in der Meisterausbildung, Erwachsenenqualifizierung, der Fortbildung und beruflichen Erstausbildung im Tischlerhandwerk sind von Vorteil. Beim weiteren Auf- und Ausbau Ihrer Kenntnisse im Bereich Didaktik und Methodik unterstützen wir Sie gern. Sie verfügen über fundierte fachtheoretische und fachpraktische Kenntnisse im Bereich der Holzbearbeitung und Holzverarbeitung. Wünschenswert ist die Ausbildungsberechtigung für Tischler-Schreiner-Maschinen-Kurse. Sie arbeiten gern eigenverantwortlich, mit einem großen Themenspektrum und mit moderner Datenverarbeitungstechnik (auch CAD/CAM-Systemen). Ihre Arbeitsweise ist von Verantwortungsbewusstsein und Struktur geprägt. Sie sind kommunikationsstark, teamfähig und verfügen über eine ausgeprägte soziale Kompetenz.
Zum Stellenangebot

Steuerfachleute (m/w/d) zur selbständigen Leitung einer Beratungsstelle

So. 18.10.2020
Hannover, Bremen, Hamburg, Wolfsburg, Braunschweig, Magdeburg, Leipzig, Dresden, Berlin
Der Aktuell Lohnsteuerhilfeverein e.V. ist einer der größten Lohnsteuerhilfevereine in Deutschland. Mit deutschlandweit über 700 Beratungsstellen beraten wir insgesamt über 240.000 Mitglieder rund um ihre Einkommensteuererklärung im Rahmen der Beratungsbefugnis begrenzt nach § 4 Nr. 11 StBerG. Seit Gründung des Vereins im Jahr 1996 stehen wir unseren Beratungsstellenleitern als starker Partner beratend und tatkräftig zur Seite. Mit unserer jahrelangen Erfahrung und dem prämierten & praxiserprobten Franchise Konzept zur Eröffnung einer Beratungsstelle begleiten wir gerne auch Sie in eine erfolgreiche Zukunft.Steuerfachleute (m/w/d) wie z. B. Steuerfachangestellte, Steuerfachwirte, Steuerberater zur selbständigen Leitung einer Beratungsstelle im Haupt- oder Nebenberuf für die Standorte Hannover, Bremen, Hamburg, Wolfsburg, Braunschweig, Magdeburg, Leipzig, Dresden und Berlin. Sie sind oder waren auf dem Gebiet des Einkommensteuerrechts tätig und möchten endlich Ihr eigenes Ding machen? Dann eröffnen Sie Ihre eigene Beratungsstelle am Ort Ihrer Wahl. Gestalten Sie die Tätigkeit nach Ihren Wünschen und passen Sie die Arbeit an Ihre Lebenssituation an, egal ob haupt- oder nebenberuflich. Wir unterstützen Sie dabei und geben Ihnen Sicherheit bei Ihrem Karrieresprung in die Selbständigkeit. Ihre Aufgaben: selbständige Leitung Ihrer Beratungsstelle ganzjährige steuerliche Beratung und Betreuung Ihrer Mandanten (Mitglieder) Erstellung von Einkommensteuererklärungen Korrespondenz mit dem Finanzamt Prüfung der Steuerbescheide und Erhebung von Einsprüchen Gewinnung von Neu-Mitgliedern Kaufmännische Ausbildung und eine mindestens dreijährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Einkommensteuerrechts gemäß § 23 (3) StBerG. Typische Berufe, die für die Leitung einer Beratungsstelle prädestiniert sind: Steuerfachangestellter (m/w/d) Steuerfachgehilfe (m/w/d) Steuerfachwirt (m/w/d) Steuerberater (m/w/d) Bilanzbuchhalter (m/w/d) Steuersachbearbeiter (m/w/d) in Unternehmen ehemaliger Finanzbeamter (m/w/d) Rechtsanwalt (m/w/d) flexible Zeit- und Arbeitseinteilung freie Standortwahl überdurchschnittliche Grundvergütung lukrative Sonderboni keine Umsatzvorgaben kostenlose Weiterbildungen (praxisbezogene Steuerseminare, Online-Seminare) kostenlose Unterstützung beim Aufbau Ihrer Beratungsstelle Ausstattung Ihrer Beratungsstelle (Firmenschild, Stempel, etc.) Steuersoftware inklusive Cloud-Lösung professionelle Mitgliederverwaltung Online-Auftritt (eigene Webseite, Google My Business) 1.000 Euro Werbeaktionspaket plus laufend weitere Werbekostenzuschüsse Beratung durch die Marketingabteilung fachliche Unterstützung durch Steuerexperten-Hotline kostenlose Versicherung bei Beratungsfehlern individuelle Einschulung für Steuer- und Verwaltungssoftware per Online-Fernwartung Expertenteam für Technik- & Organisationsfragen App & Onlineportal für eine zeitgemäße Steuerkommunikation mit Mandanten und vieles mehr…
Zum Stellenangebot

Leitung für den Fachbereich Soziale Arbeit (m/w/d) 30 h/Woche

Do. 15.10.2020
Pirna
Sie möchten im sozialen Bereich wirklich was bewegen und in Leitungsfunktion verschiedene Bereiche zukunftsorientiert mitgestalten und prägen? Sie haben Interesse, Verantwortung zu übernehmen und die christlich-diakonische Wertekultur mit wirtschaftlichem Handeln zu vereinen? Sie wünschen sich die Mitarbeit in einem innovativen, vielfältigen Fachbereich mit verschiedenen Teams, in dem Tagesgeschäft und längerfristige Ziele gleichermaßen Priorität haben? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung als Leitung für den Fachbereich Soziale Arbeit (m/w/d) 30 h/Woche, unbefristet, zum nächstmöglichen Zeitpunkt Leitung und Organisation des operativen Geschäfts in den Bereichen: Sozialkaufhäuser, Flüchtlingsarbeit, Soziale Beratung mit Kirchenbezirkssozialarbeit, Offener Behindertenhilfe und Freiwilligenzentrale Personalführung und Entwicklung für die Mitarbeiter*innen aus verschiedenen Professionen sozialer und handwerklicher Arbeit Qualitätssicherung und -entwicklung der sozialpädagogischen Arbeit mit dem Schwerpunkt Maßnahmen mit langzeitarbeitslosen Menschen Weiterentwicklung von Sozialkaufhäusern mit den Schwerpunkten Ladenbetrieb, Sozialarbeit und Ökologie Entweder erfolgreich abgeschlossenes Studium als Sozialarbeiter*in / Sozialpädagog*in (Dipl., B.A., M.A.) bzw. vergleichbarem Abschluss oder erfolgreich abgeschlossenes betriebswirtschaftliches Studium möglichst mit Nachweis von sozialpädagogischen Zusatzkenntnissen Berufserfahrung in den Bereichen Personalführung, Zusammenarbeit mit Ämtern und Erfahrungen in Beratungskontexten im Bereich Sozialer Arbeit gute Computerkenntnisse (MS Office) Erfahrungen in der Konzeptions- und Qualitätsentwicklung ein hohes Maß an selbständiger und eigenverantwortlicher Arbeit, Teamfähigkeit sowie ausgeprägte Sozialkompetenz Motivation zu Fort- und Weiterbildungen sowie Supervision Identifikation mit unseren christlichen Werten und den Grundsätzen und Zielen der Diakonie spannende und abwechslungsreiche Tätigkeit mit fachlicher Herausforderung und Platz für eigene Ideen Fachberatung der verschiedenen Bereiche durch Dachverband kurze Entscheidungswege in kooperativer Zusammenarbeit mit Vorstand und Fachbereichsleitungen kollegiales und aufgeschlossenes Team aus motivierten Mitarbeitern*innen an verschiedenen Orten Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung leistungsgerechte Vergütung nach AVR Diakonie Sachsen mit zusätzlichen attraktiven Sozialleistungen wie betriebliche Altersvorsorge, Job-Rad, Kinderzuschlägen u.v.m.
Zum Stellenangebot

Leitung Kindertagesstätte (m/w/d)

Do. 15.10.2020
Pirna
Sie möchten eine Kindertagesstätte leiten, prägen, gestalten und die Kinder und Familien in den ersten Lebensjahren begleiten? Sie wünschen sich die Mitarbeit in einem pragmatischen agilen Team, mit dem Sie die kurzfristigen Herausforderungen meistern und auch langfristige Ziele erreichen? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung als: Leitung Kindertagesstätte (m/w/d) 40 h/Woche (mind. 30h/Woche), unbefristet, zum nächstmöglichen Zeitpunkt Übernahme der (religions-)pädagogischen und administrativen Leitung einer Kindertagesstätte mit 110 Kindern im Rahmen der Trägerkonzeption Personalführung und Entwicklung für ein Team aus Erziehern*innen, Unterstützungskräften und technischen Angestellten Qualitätssicherung und -entwicklung der pädagogischen Arbeit Kontrolle der Umsetzung von Vorschriften bezüglich Kinderschutz, Gesundheit, Arbeitsschutz, Hygiene, Brandschutz, Prüfung und Wartung Verantwortung für laufende Projekte enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Träger Zusammenarbeit mit den Eltern ein erfolgreich abgeschlossenes Studium als Sozialpädagoge oder vergleichbaren Abschluss gemäß § 2 Punkt 2 SächsQualiVO Berufserfahrung in den Bereichen Personalführung, Kita-Management und KitaOrganisation gute Computerkenntnisse Office-Paket Erfahrungen in der Konzeptions- und Qualitätsentwicklung ein hohes Maß an selbständiger und eigenverantwortlicher Arbeit, Teamfähigkeit sowie ausgeprägte Sozialkompetenz Motivation zu Fort- und Weiterbildungen sowie Supervision Lust zu gruppenbezogener Arbeit und Erfahrung/Offenheit/Interesse an offenen Konzepten Bereitschaft den Gruppendienst zu unterstützen Identifikation mit unseren christlichen Werten und den Grundsätzen und Zielen der Diakonie Spannende und abwechslungsreiche Tätigkeit mit fachlicher Herausforderung und Platz für eigene Ideen Fachberatung im eigenen Haus und durch den Dachverband kurze Entscheidungswege in kooperativer Zusammenarbeit mit Vorstand und Fachbereichsleitung ein familienfreundliches, offenes und kollegiales Miteinander ein motiviertes gemischtes Team aus erfahrenen Mitarbeiter*innen vor Ort ein umfassendes Qualifizierungs- und Fortbildungsangebot ein effektives Zusammenspiel mit ca. 250 Kolleg*innen der Diakonie Pirna in den Bereichen Altenhilfe, Kinder- u. Jugendhilfe, Sozialarbeit und Beratungsdiensten eine Vergütung nach AVR Diakonie Sachsen mit zusätzlichen attraktiven Sozialleistungen wie betriebliche Altersvorsorge, JobRad, Kinderzuschlägen uvm.
Zum Stellenangebot


shopping-portal