Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Öffentlicher Dienst & Verbände: 25 Jobs in Grävenwiesbach

Berufsfeld
  • Teamleitung 6
  • Leitung 4
  • Abteilungsleitung 3
  • Bereichsleitung 3
  • Gruppenleitung 3
  • Angestellte 2
  • Beamte Auf Landes- 2
  • Justiziariat 2
  • Rechtsabteilung 2
  • Sachbearbeitung 2
  • Kommunaler Ebene 2
  • Administration 1
  • Architektur 1
  • Assistenz 1
  • Bilanzbuchhaltung 1
  • Consulting 1
  • Engineering 1
  • Finanzbuchhaltung 1
  • Immobilienverwaltung 1
  • Netzwerkadministration 1
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 25
  • Ohne Berufserfahrung 12
  • Mit Personalverantwortung 4
Arbeitszeit
  • Vollzeit 23
  • Teilzeit 5
  • Home Office 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 16
  • Befristeter Vertrag 9
Öffentlicher Dienst & Verbände

Sachbearbeiter (m/w/d) für die Sozialhilfe-Leistungsgewährung

Mo. 28.09.2020
Bad Homburg vor der Höhe
Die Kreisverwaltung des Hochtaunuskreises ist eine Gebietskörperschaft des öffentlichen Rechts, die sich mit ihren rund 900 Mitarbeitern auf kommunaler Ebene um die Belange von 13 Städten und Gemeinden und deren 230.000 Bürgerinnen und Bürgern kümmert. Die Aufgabenbereiche der Kreisverwaltung sind in die Themenschwerpunkte Zentrale Dienste, Facilitymanagement, Kreisinfrastruktur, Soziales, Bau und Umwelt sowie das Kommunale Jobcenter gegliedert. Die Kreisverwaltung ist eine der großen Arbeitgeberinnen der Region und bietet tolle Arbeitsbedingungen, attraktive Konditionen und Aufstiegsmöglichkeiten. Der Kreisausschuss des Hochtaunuskreises sucht – zunächst befristet für ein Jahr im Rahmen einer Elternzeitvertretung – zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Sachbearbeiter (m/w/d) für die Sozialhilfe-Leistungsgewährung im Fachbereich 50.90 – Soziale Transferleistungen und Service Soziales. Nach dem Bundesteilhabegesetz erfolgt seit dem 01.01.2020 eine Trennung zwischen Fachleistungen der Eingliederungshilfe und existenzsichernden Leistungen zum Lebensunterhalt. Zudem wird in Hessen die Zuständigkeit neu geregelt. Der Hochtaunuskreis übernimmt als örtlicher Träger der Sozialhilfe Fälle vom Landeswohlfahrtsverband Hessen und ist für die Sicherstellung des Lebensunterhaltungsbedarfs für die bislang in stationären Einrichtungen lebenden Menschen eigenständig verantwortlich. Gewährung von Leistungen nach dem 3. Kapitel „Hilfe zum Lebensunterhalt“, dem 4. Kapitel „Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung“ Ausführliche Beratung Vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Trägern der Behindertenhilfe Prüfung der persönlichen und wirtschaftlichen Voraussetzungen (Einkommens- und Vermögensverhältnisse) und Entscheidung Prüfung und Realisierung vorrangiger Ansprüche / Geltendmachung von Ersatz- und Erstattungsansprüchen gegenüber anderen, vorrangigen Leistungsträgern und Dritten Laufende Überwachung der Leistungsfälle und Durchführung von Neuberechnungen infolge Veränderungen in den maßgeblichen Verhältnissen Bearbeitung von Betriebs- und Heizkostenabrechnungen Prüfung, Bearbeitung und Entscheidung der eingehenden Folgeanträge Gewährung von Mehrbedarf und einmaligen Hilfen Maßnahmen zur Erhaltung und Beschaffung einer Wohnung sowie Leistungen für die Unterkunft – Übernahme von Kautionszahlungen, Umzugskosten und Miet- und Energiekostenrückständen Sicherstellung der Darlehenstilgung bei darlehensweiser Hilfegewährung Fertigung von Aufhebungs- und Rückforderungsbescheiden Gewährung von Hilfen zur Weiterführung des Haushalts Zahlbarmachung sämtlicher Leistungen über das IT-Verfahren OK.Sozius SGB XII Auszahlungen von Barleistungen Abgeschlossene Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d) Erfahrungen und Fachkenntnisse im Leistungsbereich SGB XII; Kenntnisse im Bereich SGB I und SGB X Selbständige, engagierte und strukturierte Arbeitsweise Sicheres Auftreten und Verantwortungsbereitschaft Teamfähigkeit, Verhandlungsgeschick und Konfliktfähigkeit Freude am Umgang mit Menschen Hohes Maß an Belastbarkeit und Flexibilität Gute schriftliche Ausdrucksfähigkeit EDV-Kenntnisse der Office-Anwendungen Flexibles Arbeitszeitmodell, aber mit festen familienfreundlichen Arbeitszeiten Hausinterne Kinderbetreuung für Kinder unter 3 Jahren bis hin zum Schuleintritt Betriebliche Altersvorsorge Ein kostenfreies Jobticket für das gesamte Gebiet des Rhein-Main-Verkehrsverbundes Fundierte Einarbeitung mit schrittweiser Übernahme der Aufgaben Eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem äußerst engagierten und kollegialen Team
Zum Stellenangebot

Personalsachbearbeiter (m/w/d)

Sa. 26.09.2020
Kelkheim (Taunus)
Das Bistum Limburg, Dezernat Finanzen, Verwaltung und Bau, sucht für das Katholische Rentamt Süd in Kelkheim zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Personalsachbearbeiter (m/w/d) (100% Beschäftigungsumfang – befristet bis September 2021 aufgrund einer Elternzeitvertretung) Das Katholische Rentamt Süd des Dezernates Finanzen, Verwaltung und Bau hat seinen Sitz in Kelkheim und betreut die Kirchengemeinden und deren Einrichtungen (z. B. Kindertagesstätten) im südlichen Teil des Bistums Limburg (Frankfurt, Hochtaunus, Maintaunus, Wiesbaden, Rheingau, Untertaunus) in allen Haushalts-, Personal- und Vermögensangelegenheiten.in der Personalsachbearbeitung gehört die eigenständige Betreuung der Kirchengemeinden, einschließlich der Tageseinrichtungen für Kinder in allen personalrechtlichen Angelegenheiten und Fragestellungen.für diese interessante und vielfältige Aufgabe eine dynamische und belastbare Persönlichkeit mit tätigkeitsbezogener Ausbildung (z. B. Personalfachkauffrau/-kaufmann oder vergleichbare fachbezogene Qualifikation) und fundierten arbeitsrechtlichen Kenntnissen. Idealerweise sollten Sie bereits einschlägige Berufserfahrung haben und in der Lage sein, in einem Team weitgehend selbständig zu arbeiten. Sehr gute Kenntnisse in allen gängigen MS-Office-Produkten (Excel, Word, Outlook, PowerPoint) werden vorausgesetzt. In der Regel gehören Sie der katholischen Kirche an und identifizieren sich mit deren Grundsätzen und Zielen.Die Vergütung für dieses abwechslungsreiche Aufgabegebiet erfolgt im Rahmen der Arbeitsvertrags- und Entgeltordnung des Bistums Limburg entsprechend des TVöD mit den im Öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen (z. B. Zusatzversorgungs­kasse). Darüber hinaus wird eine der Tätigkeit angemessene Einarbeitung zugesichert. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Liegenschaftssachbearbeiter (m/w/d)

Sa. 26.09.2020
Kelkheim (Taunus)
Das Bistum Limburg, Dezernat Finanzen, Verwaltung und Bau, sucht für das Katholische Rentamt Süd in Kelkheim zum nächstmöglichen Zeitpunkt zur Verstärkung der Liegenschaftsverwaltung einen engagierten Liegenschaftssachbearbeiter (m/w/d) (100% Beschäftigungsumfang)Durchführung sämtlicher mit der Objektbewirtschaftung anfallender Aufgaben mit folgenden Schwerpunkten: Kaufmännische Objektbetreuung: Prüfung und Erstellung von Betriebskostenabrechnungen und Erledigung der damit verbundenen Aufgaben Vertragsmanagement: Erstellen von Miet-, Pacht- und Erbbaupachtverträge, einschließlich des notwendigen Schriftverkehrs Berechnung geldwerter Vorteil aus Mietverhältnissen Führen des Liegenschaftskatasters, Stammdatenpflege Forderungsmanagement für dieses abwechslungsreiche Aufgabengebiet eine dynamische, kundenorientierte und zuverlässige Persönlichkeit mit entsprechender fachbezogener Ausbildung als Immobilienkaufmann oder Verwaltungsfachwirt. Idealerweise haben Sie bereits mehrere Jahre einschlägige Berufserfahrung im Bereich der Immobilienverwaltung bzw. Hausverwaltung und sind in der Lage, in einem Team weitgehend selbständig und eigenverantwortlich zu arbeiten. Sehr gute Kenntnisse in den gängigen MS-Office-Produkten werden vorausgesetzt. Von den Bewerbern wird in der Regel die Zugehörigkeit zur katholischen Kirche und die Identifikation mit deren Grundsätzen und Zielen erwartet.einen attraktiven, vielseitigen Arbeitsplatz in einem dynamischen, qualifizierten und motivierten Team und zeichnen uns durch ein konstruktives Miteinander aus. Die Vergütung für diese interessante Aufgabe erfolgt im Rahmen der Arbeitsvertragsordnung und der Entgeltordnung des Bistums Limburg entsprechend des TVöD mit den im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen (z. B. Zusatzversorgungskasse). Darüber hinaus wird eine der Tätigkeit angemessene Einarbeitung zugesichert. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Berater für kommunale IT-Netzwerkinfrastrukturen und Digitalisierungs-Services (m/w/d)

Fr. 25.09.2020
Darmstadt, Gießen, Lahn, Kassel, Hessen
Die ekom21 ist ein renommiertes Technologie­unternehmen im Bereich IT-Komplett­lösungen für den öffent­lichen Dienst. Als das größte BSI-zertifi­zierte IT-Dienst­leistungs­unter­nehmen in Hessen, mit einem umfas­senden Produkt- und Dienstleis­tungs­port­folio, betreuen wir über 500 Kun­den mit 29.000 Anwender*innen. Unsere über 520 Mitarbeiter­innen und Mitarbeiter an unseren Standorten in Gießen, Kassel und Darmstadt haben im Jahr 2018 einen Umsatz von 137 Millionen Euro erwirt­schaftet. Das Lösungs­portfolio der ekom21 reicht von Hardware- und Software­lösungen bis hin zu maßgeschnei­derten Beratungs­leistungen.Arbeiten bei ekom21Als familienfreundliches Unternehmen steht der Mensch im Mittelpunkt allen unseres Handelns. ekom21 unterstützt aktiv die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, indem flexible Arbeitszeiten und Teilzeitmodelle im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten realisiert werden. Einen hohen Stellenwert nimmt auch unser umfangreiches betriebliches Gesundheits- sowie Weiterbildungmanagement ein.Für unseren Unternehmensbereich "IT-Operations" suchen wir einenBerater für kommunale IT-Netzwerkinfrastrukturen und Digitalisierungs-Services (m/w/d)Der Einsatz kann an unserer Geschäftsstelle in Darmstadt, Gießen oder Kassel erfolgen. Es handelt sich bei dieser Position um eine Vollzeitstelle. Sie übernehmen die Beratung und konzeptionelle Unterstützung unserer Kommunen in Hessen bezüglich der Planung und Umsetzung unseres IT-Produkt­port­folios im Bereich Netzwerkinfrastruktur und -sicherheit Die Kundenumgebung vor Ort analysieren Sie eigen­verantwortlich Sie sind zuständig für die Vermittlung, Sensibilisierung und Unterstützung im Umfeld der Kunden Umsetzungskonzepte erstellen Sie eigenständig Sie koordinieren die Kundenbetreuung und -unter­stützung während der praktischen Umsetzung Mehrjährige Berufserfahrung im IT-Umfeld (vorzugsweise im öffentlichen Dienst)Erfahrungen in der eigenständigen Projektarbeit im IT-UmfeldGute Kenntnisse in der Aufbereitung und Vermittlung von technischen ZusammenhängenGrundlegende Kenntnisse im Bereich Betrieb und Konzeption von IT-Infrastrukturen im komplexen Arbeitsplatzumfeld unserer KundenBereitschaft zur Reisetätigkeit innerhalb Hessens und WeiterbildungFührerschein der Klasse BDeutsch und Englisch in Wort und SchriftEffiziente, strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise mit hoher EigenverantwortungTeamfähigkeitEine offene UnternehmenskulturEine vertrauensvolle, familiäre Arbeitsatmosphäre  Individuelle EntwicklungsmöglichkeitenUmfangreiche SozialleistungenBetriebliche Altersvorsorge über die ZVKMaßnahmen zur GesundheitsförderungStrukturierte EinarbeitungJobTicketJährlich verbindliche Mitarbeiter-Gespräche
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (m/w/d) für das Sachgebiet Unterhaltsvorschuss (Bewilligung und Rückholung)

Mi. 23.09.2020
Bad Homburg vor der Höhe
Der Hochtaunuskreis ist Teil der dicht besiedelten und wirtschaftsstarken Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main. Gleichzeitig ist der Hochtaunuskreis von der idyllischen Mittelgebirgslandschaft des Taunus mit seinen teilweise ländlichen Strukturen geprägt. Dieses Zusammenspiel zwischen landschaftlicher Schönheit, wirtschaftlicher Stärke und der Lage inmitten des Ballungsraums zeichnet den Hochtaunuskreis in besonderer Weise aus. Darüber hinaus trägt auch der historisch gewachsene kulturelle Reichtum seiner Städte und Gemeinden zur Attraktivität des Hochtaunuskreises bei. Der Kreisausschuss des Hochtaunuskreises sucht zum nächst möglichen Zeitpunkt einen Sachbearbeiter (m/w/d) für das Sachgebiet Unterhaltsvorschuss (Bewilligung und Rückholung) im Fachbereich 50.60 – Leitstelle BAföG, Wohngeld und Unterhalt -.Öffentlich-rechtliche Leistungsgewährung Bearbeitung von Anträgen und Entscheidung über die Bewilligung der Leistung nach dem Unterhalts­vor­schuss­gesetz (UVG) regelmäßige Überprüfung der Anspruchsvorausset­zungen (jährlich oder bei Wechsel der Altersstufe) Fertigung von Änderungs- und Einstellungsbescheiden Rückforderung von UVG-Leistungen einschließlich der kassenrechtlichen Umsetzung Prüfung von Stundungsanträgen Zivilrechtliche Unterhaltsgeltendmachung Selbstständige Geltendmachung und Durchsetzung von übergegangenen Unterhaltsansprüchen nach § 7 UVG Überprüfung der persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse des Unterhaltspflichtigen; Erstellung von Unterhalts- und Mangelfallberechnungen sowie Auf­forderung zur Unterhaltszahlung regelmäßige Überprüfung der Leistungsfähigkeit Zahlungsvereinbarungen mit dem Unterhaltspflichtigen Schaffung von Unterhaltstiteln (vereinfachtes Verfah­ren, Mahnverfahren) Prüfung des Vorliegens von vollstreckbaren Unterhalts­titeln und anschließender Titelumschreibung der über­gegangenen Unterhaltsansprüche auf das Land Hessen Einleitung und Durchführung der Zwangsvollstreckung Wahrnehmen von Gerichtsterminen als Parteivertreter in Unterhaltsprozessen und als Zeuge in Strafsachen Fertigung von Strafanzeigen Laufbahnbefähigung für den gehobenen nichttech­nischen Verwaltungsdienst (Diplom-Verwaltungswirt (FH) (m/w/d) bzw. Bachelor of Arts – Allgemeine Ver­waltung), abgeschlossene Ausbildung zum Verwal­tungs- / Sozialversicherungsfachwirt (m/w/d) oder eine vergleichbare juristische Ausbildung (Diplom-Jurist (m/w/d)) sehr gute und umfassende Kenntnisse in verschiedenen Rechtsbereichen, u.a. im Bürgerlichen Recht (Unter­halts­recht), Sozialrecht und Zivilprozessrecht hohes Maß an Sensibilität selbständige, engagierte und strukturierte Arbeits­weise Bereitschaft zur ständigen Fortbildung; regelmäßiges Stu­dium der einschlägigen Literatur und Rechtsprechung Kommunikations- und Teamfähigkeit Freude am Umgang mit Menschen sicheres Auftreten und Verhandlungsgeschick, insbe­son­dere auch gegenüber Rechtsanwälten Entscheidungsfähigkeit und Belastbarkeit gute schriftliche Ausdrucksfähigkeit EDV-Kenntnisse der Office-Anwendungen sowie des Buchungssystems SAP Bereitschaft zur Einarbeitung in neue Programme Flexibles Arbeitszeitmodell, aber mit festen familienfreundlichen Arbeitszeiten Hausinterne Kinderbetreuung für Kinder unter 3 Jahren bis hin zum Schuleintritt Betriebliche Altersvorsorge Ein kostenfreies Jobticket für das gesamte Gebiet des Rhein-Main-Verkehrsverbundes Fundierte Einarbeitung mit schrittweiser Übernahme der Aufgaben eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem äußerst engagierten und kollegialen Team
Zum Stellenangebot

Referatsleiter (m/w/d) Liegenschaftsaufsicht

Mi. 23.09.2020
Limburg an der Lahn
Das Bistum Limburg, Dezernat Finanzen, Verwaltung und Bau, sucht zum 01. November 2020 für das Referat Liegenschaftsaufsicht mit Dienstsitz in Limburg einen engagierten Referatsleiter (m/w/d) Liegenschaftsaufsicht (100% Beschäftigungsumfang – unbefristet) Leitung des Referates Liegenschaftsaufsicht und Vertretung des Abteilungsleiters Vorbereitung, Beratung und Begleitung sämtlicher Grundstücksangelegenheiten des Bistums und der Kirchengemeinden. Prüfung und Genehmigung von Verwaltungsratsbeschlüssen und Rechtsgeschäften bzw. Rechtsakten der Kirchengemeinden in allen Grundstücksangelegenheiten Vertragsmanagement, insbesondere Prüfung und selbständige Vertragsausgestaltung von Grundstückskauf-, Tausch-, Schenkungs-, Nutzungs-, Erbbaurechts- und Pachtverträgen Prüfung und selbständige Vorbereitung von diversen Grundbucherklärungen, wie Dienstbarkeits- und Grundpfandrechtsbestellungen und von öffentlich rechtlichen Baulasten Prüfung von Heranziehungsbescheiden im Bereich Erschließung, Straßenausbau, Kanalbau etc., Einlegung von Widersprüchen in Beitragsangelegenheiten und Vorbereitung von Verwaltungsstreitverfahren Prüfung und Abwicklung grundstücksbezogener Nachlassangelegenheiten Wahrnehmung von fachaufsichtsrechtlichen Aufgaben über die Liegenschaftsbereiche der Rentämter in Hadamar und Kelkheim Ihrer dienstleistungsorientierten und freundlichen Persönlichkeit mit 1. und 2. juristischen Staatsexamen und fundierten Kenntnissen insbesondere im Grundbuchrecht, Vertragsrecht, Beitragsrecht und Grundstückswesen. Sie sollten bereits einschlägige Berufs- und Leitungserfahrung haben. Sehr gute Kenntnisse in den gängigen MS-Office-Produkten sowie die Bereitschaft zur Einarbeitung in hausinterne EDV-Systeme werden vorausgesetzt. Sie sind belastbar und mobil (Führerschein Klasse B). Wir erwarten, dass Sie Mitglied in der katholischen Kirche sind und sich als Christ mit deren Grundsätzen und Zielen identifizieren.einen attraktiven, vielseitigen Arbeitsplatz in einem dynamischen, qualifizierten und motivierten Team, das sich durch ein konstruktives Miteinander auszeichnet. Die Vergütung erfolgt im Rahmen der Arbeitsvertragsordnung und der Entgeltordnung des Bistums Limburg entsprechend dem TVöD mit den im Öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen (z. B. Zusatzversorgung). Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Volljurist (m/w/d)

Di. 22.09.2020
Bad Homburg
Die Else Kröner-Fresenius-Stiftung gehört zu den größten gemeinnützigen Stiftungen Deutschlands. Ihr Stiftungszweck liegt in der Förderung der Medizin sowohl mit medizinisch-wissenschaftlichen als auch medizinisch-humanitären Projekten. Mit einem jährlichen Fördervolumen von aktuell über 50 Mio. € ist sie die größte Medizin fördernde Stiftung Deutschlands. Die Else Kröner-Fresenius-Stiftung sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Stiftungssitz in Bad Homburg einen Volljuristen (m/w/d) Sie beantworten rechtliche Fragen in Begleitung der Stiftungsarbeit. Schwerpunkte sind neben allgemeinem Vertragsrecht das Stiftungsrecht und das steuerliche Gemeinnützigkeitsrecht. Sie erarbeiten und prüfen Verträge zur Mittelvergabe an wissenschaftliche Empfänger (Universitäten, Institute) und an gemeinnützige Institutionen, auch im Ausland. Sie betreuen datenschutzrechtliche Fragen und das Compliance Management. Sie sind Ansprechpartner externer Dienstleister und Berater in rechtlichen Fragestellungen. Ihre Examina sind überdurchschnittlich. Weltweite gemeinwohlorientierte Ziele liegen Ihnen am Herzen. Sie sind sprachgewandt und denken präzise. Berufserfahrung von einigen Jahren ist willkommen. Vielseitiges Arbeitsgebiet mit internationalen Querverbindungen. Tätigkeit im gemeinnützigen Bereich. Kleines, motiviertes Kollegenumfeld. Flexible Arbeitsbedingungen und Familienfreundlichkeit, auch Teilzeitregelungen kommen in Betracht. Angemessene Vergütung.
Zum Stellenangebot

Sachgebietsleitung Personal- und Organisation (m/w/d)

Di. 22.09.2020
Wetzlar
Engagement für Menschen, Lebensqualität in der Region mitgestalten, eigene Ideen einbringen – das sind wichtige Voraussetzungen für die Arbeit in der Stadtverwaltung Wetzlar. Unsere rund 1.000 Mitarbeiter/-innen sind erste Anlaufstelle für alle Anliegen zum Wohnen, Arbeiten und Leben in Wetzlar. Unser Ziel ist es, die Attraktivität unserer Stadt für alle 54.000 Einwohner/-innen nachhaltig weiterzuentwickeln. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit eine Sachgebietsleitung Personal- und Organisation (m/w/d) für unser Personal- und Organisationsamt  A 12 HBesG / EG 12 TVöD  Sie sind mit Ihren Mitarbeiter/-innen für alle operativen Personal- und Organisationsthemen sowie für die Weiterentwicklung der Digitalisierung unserer Verwaltung verantwortlich. Dabei liegt der Schwerpunkt des Aufgabenfeldes in der Unterstützung Ihrer Mitarbeiter/-innen bei der Beratung der Führungskräfte der Verwaltung. Die Bandbreite des Aufgabenfeldes reicht von einer zukunftsorientierten Personalplanung und Personalbetreuung über die Konzeption und Umsetzung moderner Arbeitsformen bis hin zur Mitarbeit bei der Weiterentwicklung der Instrumente für eine systematische Potentialermittlung und eine an den Unternehmenszielen ausgerichtete Personal- und Organisationsentwicklung. Neben der Leitungstätigkeit stellt die Arbeit in Projekten einen weiteren Schwerpunkt dar.  Sie haben Ihren Hochschulabschluss (Bachelor/Dipl./Master) als Dipl.-Verwaltungswirt/-in oder Betriebswirt/-in mit dem Schwerpunkt Personalwesen oder einen vergleichbaren Studiengang erfolgreich abgeschlossen Sie verfügen über eine mehrjährige Berufserfahrung in vergleichbaren Positionen und über sehr gute Kenntnisse im Tarif-, Arbeits- und Beamtenrecht Sie besitzen den Nachweis über den Organisatorenlehrgang (z.B. KGST oder REFA) oder eine vergleichbare Ausbildung bzw. haben die Bereitschaft, diesen zu erwerben als Vorgesetzte/-r schaffen Sie klare Zielvorgaben und setzen verlässliche Rahmenbedingungen für Ihre Mitarbeiter/-innen Sie denken analytisch, arbeiten konzeptionell und können zukunftsorientiert planen Sie besitzen Verhandlungsgeschick sowie Durchsetzungsvermögen und sind in der Lage, Entscheidungen zu treffen und die Verantwortung dafür zu übernehmen Sie verfügen über die Fähigkeit, vernetzt zu denken und Konflikte zu lösen Eigeninitiative, Leistungsbereitschaft sowie Engagement und ein hohes Maß an sozialer Kompetenz zeichnen Sie aus flexible Arbeitszeiten, vielseitige Möglichkeiten zur Vereinbarung von Familie und Beruf umfangreiche Möglichkeiten der Personalentwicklung Förderung Ihrer Gesundheitsvorsorge sowie eine attraktive, betriebliche Altersvorsorge bei Bedarf Hilfe bei der Wohnungssuche Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Insbesondere möchten wir auch schwerbehinderte Menschen fördern und bitten sie, sich bei entsprechender Eignung zu bewerben.
Zum Stellenangebot

Teamleiter (m/w/d) für die Vollstreckungsstelle

Di. 22.09.2020
Bad Homburg
Die Kreisverwaltung des Hochtaunuskreises ist eine Gebietskörperschaft des öffentlichen Rechts, die sich mit ihren rund 900 Mitarbeitern auf kommunaler Ebene um die Belange von 13 Städten und Gemeinden und deren 230.000 Bürgerinnen und Bürger kümmert. Die Aufgabenbereiche der Kreisverwaltung sind in die Themenschwerpunkte Zentrale Dienste, Facilitymanagement, Kreisinfrastruktur, Soziales, Bau und Umwelt sowie das Kommunale Jobcenter gegliedert. Die Kreisverwaltung ist eine der großen Arbeitgeberinnen der Region und bietet tolle Arbeitsbedingungen, attraktive Konditionen und Aufstiegsmöglichkeiten. Der Kreisausschuss des Hochtaunuskreises sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Teamleiter (m/w/d) für die Vollstreckungsstelle für die Führung und Leitung des Teams der Vollstreckung des Fachbereichs 10.20 – Finanzservice und Einkauf. Leitung, Steuerung, Organisation und Weiterentwicklung der Vollstreckungsstelle unter Beachtung der verwaltungs- und vollstreckungsrechtlichen Bestimmungen Vorbereitung und Durchführung von Vollstreckungshandlungen nach dem Hess-VwVG nebst Verhandlungsführung in – auch schwierigen – Vollstreckungsfällen Bearbeitung von Insolvenz-, Zwangsversteigerungsfällen, Schuldenbereinigungsverfahren sowie von Ratenzahlungsvereinbarungen etc. Korrespondenz mit Schuldnern, Rechtsanwälten, Gerichten und Drittschuldnern etc. Überwachung, Analyse und Umsetzung von einschlägigen Entscheidungen und Gesetzesänderungen Bearbeitung von Widersprüchen anlässlich der Vollstreckung Erarbeitung und Anpassung von Organisationsabläufen an einschlägige rechtliche Grundlagen und Klärung von Grundsatzfragen im Bereich der Vollstreckung Federführung bei der Einführung der E-Akte Einführung/Bearbeitung des Verfahrens zur Eigenabnahme der Vermögensauskunft Administration der Vollstreckungssoftware „Vollkomm“, einschließlich des Formularwesens sowie der Erstellung von Abschlüssen, Prämienberechnungen und Kostenabrechnungen Umsetzung und Sicherstellung der Vorgaben der DSGVO Erstes juristisches Staatsexamen, abgeschlossenes Studium zum Diplom-Verwaltungswirt (w/m/d) oder Bachelor of Arts – Allgemeine Verwaltung Vertiefte Kenntnisse im Verwaltungs- und Vollstreckungsrecht mit entsprechender beruflicher Erfahrung Gute Kenntnisse im privaten Vollstreckungsrecht (ZPO); Kenntnisse der InsO, ZVG und DSGVO sind von Vorteil Gute EDV-Kenntnisse (MS Office, Word und Excel) mit Affinität zu verschiedenen, z. T. webbasierten Softwareverfahren Selbständige, engagierte und strukturierte Arbeitsweise Sicheres und verbindliches Auftreten im Umgang mit Kollegen und Kunden Verantwortungsbewusstsein, Durchsetzungsvermögen, Team- und Konfliktfähigkeit Hohes Maß an Belastbarkeit und Flexibilität, auch im Umgang mit Arbeitsspitzen Bereitschaft zur ständigen Weiterbildung Führerschein sowie die Bereitschaft, den privaten PKW für Dienstfahrten zu nutzen Eine spannende, anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit Fundierte Einarbeitung mit schrittweiser Übernahme der Aufgaben Ein gutes Arbeitsklima in einem sehr gut funktionierenden Team Ein flexibles Arbeitszeitmodell, aber mit festen, familienfreundlichen Arbeitszeiten Ein kostenfreies Jobticket für das gesamte Gebiet des Rhein-Main-Verkehrsverbundes Ein zusätzliches Leistungsentgelt Eine betriebliche Altersvorsorge Hausinterne Kinderbetreuung für Kinder unter 3 Jahren bis hin zum Schuleintritt
Zum Stellenangebot

Studienleiter / Studienleiterin (m/w/d) für Interreligiösen Dialog und gegen Antisemitismus

Mo. 21.09.2020
Bad Nauheim
Der Deutsche Koordinierungsrat der Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit e.V. (DKR) ist der nationale Zusammenschluss der mehr als 80 Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit. Gemeinsam setzen wir uns ein für die Verständigung und Zusammenarbeit zwischen Christen und Juden in Erinnerung an die gemeinsamen Wurzeln des Judentums und des Christentums. Wir wenden uns entschieden gegen alle Formen der Judenfeindschaft und des Rechtsextremismus. Der DKR wird vom Bund institutionell gefördert und von der Deutschen Bischofskonferenz, der Evangelischen Kirche in Deutschland, zahlreichen Landeskirchen, dem Zentralrat der Juden, aber auch von diversen Stiftungen mitfinanziert und arbeitet regelmäßig mit kirchlichen Bildungswerken und Akademien, mit der Bundeszentrale für politische Bildung, den Landeszentralen für politische Bildung sowie Parteistiftungen zusammen. Der Deutsche Koordinierungsrat e.V. sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Studienleiter / eine Studienleiterin (m/w/d) für Interreligiösen Dialog und gegen Antisemitismus in Vollzeit zunächst für zwei Jahre befristet mit der Aussicht auf Festeinstellung Planung und Durchführung von Tagungen und Seminaren zu interreligiösen Themen und Antisemitismus Beratung und Begleitung der örtlichen Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit (GCJZ) sowie unserer Kooperationspartner*innen zu den genannten Themenfeldern Zusammenarbeit mit Kooperationspartner*innen Konzeption und Aufbau neuer Netzwerkkontakte und deren Pflege für Jugendliche und junge Erwachsene bis 35 Jahre Entwicklung praxisorientierter Handlungsstrategien im Bereich interreligiöser Verständigung und Bekämpfung von Antisemitismus abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder vergleichbarer Abschluss) in ev./kath. Theologie und/oder Religionswissenschaft, Judaistik oder angrenzenden Fächern vertiefte Kenntnisse und gute Vernetzung im Bereich des interreligiösen Dialogs sowie der Arbeit gegen Antisemitismus mehrjährige Berufserfahrung im trilateralen Dialog von Juden, Christen und Muslimen und in der Durchführung von Veranstaltungen zu den Themen Rassismus und Antisemitismus sehr gute konzeptionelle Fähigkeiten fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in der Veranstaltungsorganisation, Kenntnisse von Print- und Online-Projekten Kenntnisse in der Beantragung von finanziellen Fördermitteln Teamfähigkeit und Einsatzbereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten eine herausfordernde und abwechslungsreiche Aufgabe wichtige Themen mit bundesweiter Relevanz ein engagiertes Team sowie organisatorische Unterstützung ein verkehrsgünstig gelegener Arbeitsplatz im Zentrum von Bad Nauheim betriebliche Altersvorsorge Bezahlung nach TVöD-Bund E 13
Zum Stellenangebot
123


shopping-portal