Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Öffentlicher Dienst & Verbände: 6 Jobs in Grimma

Berufsfeld
  • Bauwesen 3
  • Gruppenleitung 1
  • Leitung 1
  • Teamleitung 1
  • Weitere: It 1
  • Weitere: Ingenieure und Technische Berufe 1
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 6
  • Ohne Berufserfahrung 2
  • Mit Personalverantwortung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 5
  • Teilzeit 2
  • Home Office 1
Anstellungsart
  • Befristeter Vertrag 3
  • Feste Anstellung 3
Öffentlicher Dienst & Verbände

technische Referentinnen / Referenten (m/w/d) (Uni-Diplom / Master) für das Referat S2 – Straßenverwaltung, Netze, Planung

Do. 15.04.2021
Leipzig
Mit der Reform der Auftragsverwaltung werden die Bundesautobahnen seit dem 01.01.2021 nicht mehr in der Auftragsverwaltung, sondern in der Bundesverwaltung geführt. Mit dem Fernstraßen-Bundesamt (FBA) ist eine neue Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) zum 01.10.2018 errichtet worden, welche im hoheitlichen Bereich der Bundesfernstraßenverwaltung eng mit dem BMVI, der ebenfalls neu gegründeten Autobahn GmbH und mit den Ländern zusammenarbeitet. Das FBA hat seinen Hauptsitz in Leipzig sowie drei Standorte in Bonn, Gießen und Hannover. Das Fernstraßen-Bundesamt (FBA) ist die für die Bundesfernstraßenverwaltung zuständige Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). Das FBA sucht für das Referat S2 „Straßenverwaltung, Netze, Planung“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet, mehrere technische Referentinnen / Referenten (m/w/d) (Uni-Diplom / Master) Der Dienstort ist Leipzig. Referenzcode der Ausschreibung 20210551_9339Als Referentin/Referent (m/w/d) des Referates S2 „Straßenverwaltung, Netze, Planung“ erwartet Sie ein vielfältiges und anspruchsvolles Betätigungsfeld mit im Wesentlichen folgenden Aufgaben: Mitarbeit bei der Aufstellung des Bundesverkehrswegeplans und der Fortschreibung des Bedarfsplans (z. B. Begleitung von Forschungsprojekten zur Weiterentwicklung, Mitarbeit bei der Öffentlichkeitsbeteiligung, der Integration neuer Technologien wie BIM) Konzeptionelle Weiterentwicklung des Netzmodells der Bundesfernstraßen Mitwirkung bei der Entwicklung eines modernen bundeseinheitlichen Projektinformationssystems und einer digitalen Streckenakte in Zusammenarbeit mit dem BMVI, den Ländern und der Autobahn GmbH Fortschreibung der Struktur von Kostenberechnungen bei Infrastrukturvorhaben, Fortentwicklung der elektronischen Kostenberechnung Organisation, Auswertung und strategische Weiterentwicklung von Verkehrsstatistiken, Steuerung der Straßenverkehrszählung und Achslaststellen der Auftragsverwaltung auf Bundesstraßen und der Autobahn GmbH des Bundes auf Bundesautobahnen und Bundesstraßen in Bundesverwaltung Widmung, Umstufung und Einziehung von Bundesfernstraßen in Bundesverwaltung und Erteilung des Einverständnisses zu Widmungs- oder Aufstufungsentscheidungen der obersten Landesstraßenbaubehörden  Unterstützung der Aufsicht über die Autobahn GmbH (z. B. Entwicklung von Vorgaben, Stellungnahmen und ggf. Vor-Ort-Prüfungen) Zwingende Anforderungskriterien: Sie verfügen über eine abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulausbildung (Master/Uni-Diplom) einer der Fachrichtungen Bauingenieurwesen, Wirtschaftsingenieurwesen, Verkehrsingenieurwesen, Straßenbau, Geografie, Verkehrssystemtechnik, (Bau-)/(Geo-) Informatik, Informationstechnik oder vergleichbar oder Sie sind Beamtin/Beamter (m/w/d) mit der Befähigung für den höheren technischen Verwaltungsdienst in vergleichbarer Fachrichtung Wichtige Anforderungskriterien: Sie verfügen außerdem insbesondere über die folgenden Fähigkeiten und Kompetenzen und sind bereit, diese zur Anwendung zu bringen: Hohe Flexibilität, die komplexe Situation und die besonderen organisatorischen Rahmenbedingungen beim Aufbau einer neuen Behörde differenziert zu erfassen, sowie eine positive Bereitschaft zur Aufgabenumsetzung auch bei (unvorhergesehen) geänderten Vorgaben und zur Verantwortungsübernahme für kurz- und mittelfristig erreichbare Lösungen Fähigkeit, die Kenntnisse wesentlicher technischer Vorschriften aus den o. a. Aufgabengebieten mit verwaltungsrechtlichen, verwaltungstechnischen sowie organisatorischen und managementbezogenen Fähigkeiten zu verknüpfen Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten sowie zur Zusammenarbeit in einem interdisziplinären Team Verhandlungs- und Überzeugungsfähigkeit Darstellungsvermögen Präsentationskompetenz Antidiskriminierungs- und Gleichstellungsorientierung Beamtinnen und Beamte, welche noch nicht die Befähigung für den höheren Verwaltungsdienst besitzen, können bei Erfüllung der Voraussetzungen des § 24 Abs. 1 Bundeslaufbahnverordnung auf diesem Dienstposten für eine Laufbahn des höheren technischen Dienstes zugelassen werden.Die Dienstposten sind nach Entgeltgruppe E 14, Teil I der Anlage 1 des Tarifvertrags über die Entgeltordnung des Bundes bewertet.  In Abhängigkeit von der Bewerberlage kann ggf. eine zusätzliche befristete Fachkräftezulage in Höhe von bis zu 1.000 Euro monatlich in Betracht kommen. Bei Vorliegen der persönlichen und haushaltsrechtlichen Voraussetzungen ist eine Verbeamtung möglich. Beamtinnen und Beamte werden in ihrem bisherigen Amt (max. Besoldungsgruppe A 14) nach einer vorübergehenden Abordnung versetzt. Besondere Hinweise: Die Ausschreibung richtet sich sowohl an Bewerberinnen/Bewerber (m/w/d), die über entsprechende berufliche Erfahrung – idealerweise in der öffentlichen Verwaltung – verfügen, aber auch an Berufseinsteiger/ Berufseinsteigerinnen (m/w/d). Das Fernstraßen-Bundesamt unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Wir bieten unseren Beschäftigten individuelle Arbeitszeitmodelle im Rahmen der geltenden Dienstvereinbarung sowie Teil- und Gleitzeit, um die Vereinbarkeit von Berufs- und Familieninteressen zu berücksichtigen. Sie können mit dem FBA alternierende Telearbeit oder mobile Arbeit vereinbaren. Je nach individuell festgestelltem Bedarf erfolgt eine zielgerichtete Fortbildung. Die Dienstposten sind grundsätzlich zur Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des § 8 des Bundesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten. Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission. Für Tarifbeschäftigte des BMVI und seines Geschäftsbereichs werden zur Durchführung eines Leistungsvergleichs vom Personalreferat des FBA Leistungseinschätzungen eingeholt, die sich verfahrensmäßig an den jeweils im Geschäftsbereich geltenden Richtlinien für die beamtenrechtliche Beurteilung orientieren. Die betreffenden Tarifbeschäftigten des BMVI bzw. seines Geschäftsbereichs erklären mit ihrer Bewerbung ihr Einverständnis zur Durchführung dieser Maßnahme.
Zum Stellenangebot

Technische/-r Sachbearbeiter/-in Vor- und Bauentwurf für die Straßenplanung

Do. 15.04.2021
Leipzig
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Verkehrs- und Tiefbauamt, Abteilung Straßenentwurf, eine/-n Technische/-n Sachbearbeiter/-in Vor- und Bauentwurf für die Straßenplanung Das Verkehrs- und Tiefbauamt ist für die Verkehrssicherheit, die Planung, den Bau und die Unterhaltung des Leipziger Straßennetzes einschließlich der Straßenbrücken verantwortlich. Dies schließt die Beschilderung, Beleuchtung, Regelung durch Lichtsignalanlagen, aber auch die Straßendokumentation und die Erteilung von Gestattungen und Erlaubnissen für die Nutzung der öffentlichen Straßen ein. Neben der Erarbeitung von städtebaulichen Verträgen sowie deren Kontrolle im Vollzug gehört zu den Aufgaben die Heranziehung von Straßenanliegern zur Zahlung von Erschließungs- und Straßenausbaubeiträgen. Im Weiteren obliegt dem Amt die Ausschreibung und Vergabe von Planungs-, Bau- und Lieferleistungen. Die generelle Verkehrsplanung umfasst unter anderem den Stadtentwicklungsplan Verkehr und öffentlicher Raum, die Mobilitätsstrategie, den Nahverkehrsplan und den Radverkehrsentwicklungsplan. Das Amt gliedert sich in den Amtsleiterbereich und acht Abteilungen mit insgesamt circa 320 Mitarbeitern. Projektleitung bei der Planung und Erstellung von Vorentwurfs- und ausschreibungsreifen Bauentwurfsunterlagen insbesondere für den Bau von Verkehrsanlagen im Zusammenhang mit dem Neubau von Schulen, Kitas und Verwaltungsbauten fachliche Prüfung von Planungen im Entwurf und in der Ausführungsplanung unter Berücksichtigung der gesamten Anforderungspalette von Fußverkehr, Radverkehr über ÖPNV bis hin zum motorisierten Individualverkehr nach Priorisierung entsprechend verkehrspolitischer Szenarien Anleitung, Betreuung und Kontrolle von Ingenieurbüros Überwachung der Kostenentwicklung und des zeitlichen Ablaufes innerhalb des Projektes Festlegung von Leistungsumfängen und Aufgabenstellungen für Entwurfs- und Ausführungsplanungen unter Berücksichtigung und Wertung vorhandener Planungsabsichten und Unterlagen Koordinierung und Abstimmung der Planungen mit den Ämtern innerhalb der Stadtverwaltung sowie mit externen Beteiligten Erstellung von Ingenieurverträgen nach HOAI sowie Prüfung von Rechnungen Mitwirkung bei der Planung von Bautechnologien einschließlich Klärung des Zeitbedarfs von Bauabläufen sowie grundsätzliche Abstimmungen zur Verkehrsführung während der Bauzeit Vorbereitung und Mitwirkung bei der Durchführung der Öffentlichkeitsarbeit, unter anderem bei der Erstellung von Präsentationen für Bürgerinformationsveranstaltungen Bearbeitung von Bürgeranliegen Bachelor- bzw. Fachhochschulabschluss in der Fachrichtung Bauingenieurwesen oder Verkehrsbau erste praktische Erfahrungen im Bereich des Verkehrs- und/oder Straßenbaus von Vorteil Fachkenntnisse des Regelwerkes im Verkehrs- und Straßenbau Fähigkeiten zum selbstständigen, verantwortungsvollen und ergebnisorientierten Arbeiten sehr gute planerische, analytische und konzeptionelle Denk- und Arbeitsweise sowie ausgeprägte organisatorische Fähigkeiten und Verhandlungsgeschick hohes Engagement, Durchsetzungsvermögen, Konfliktlösungskompetenz und Teamfähigkeit ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten umfassende Kenntnisse in der Anwendung arbeitsplatzbezogener PC-Software (u.a. MS-Office, MS-Project) Besitz des Führerscheins Klasse B erwünscht eine nach der Entgeltgruppe 11 TVöD bewertete Stelle einen Arbeitsplatz im Herzen einer von hoher Lebensqualität, sozialer und kultureller Vielfalt geprägten Stadt mit mehr als 600.000 Einwohnerinnen und Einwohnern vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten und flexible Arbeitszeiten drei Tage Bildungsförderung im Kalenderjahr eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung ein ermäßigtes Ticket für den Personennahverkehr („Job-Ticket“)
Zum Stellenangebot

Technische/-r Sachbearbeiter/-in Vor- und Bauentwurf für komplexe Verkehrsplanung

Mi. 14.04.2021
Leipzig
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Verkehrs- und Tiefbauamt, Abteilung Straßenentwurf, eine/-n Technische/-n Sachbearbeiter/-in Vor- und Bauentwurf für komplexe Verkehrsplanung Das Verkehrs- und Tiefbauamt ist für die Verkehrssicherheit, die Planung, den Bau und die Unterhaltung des Leipziger Straßennetzes einschließlich der Straßenbrücken verantwortlich. Dies schließt die Beschilderung, Beleuchtung, Regelung durch Lichtsignalanlagen, aber auch die Straßendokumentation und die Erteilung von Gestattungen und Erlaubnissen für die Nutzung der öffentlichen Straßen ein. Neben der Erarbeitung von städtebaulichen Verträgen sowie deren Kontrolle im Vollzug gehört zu den Aufgaben die Heranziehung von Straßenanliegern zur Zahlung von Erschließungs- und Straßenausbaubeiträgen. Im Weiteren obliegt dem Amt die Ausschreibung und Vergabe von Planungs-, Bau- und Lieferleistungen. Das Amt gliedert sich in den Amtsleiterbereich und acht Abteilungen mit insgesamt ca. 320 Mitarbeitern. Projektleitung inklusive der Anleitung, Betreuung und Kontrolle von Firmen und Ingenieurbüros bei komplexen Verkehrsbau- und Erschließungsmaßnahmen sowie Erstellung und Prüfung von Ingenieurverträgen nach HOAI Projektsteuerung der Planung von komplexen Verkehrsbauvorhaben, Überwachung der Kostenentwicklung und des zeitlichen Ablaufes in Abhängigkeit der zeitlichen Einordnung anderer Baumaßnahmen fachliche Begutachtung sowie Erteilung der Genehmigungen und Baufreigaben von Planungen Dritter für Gebietserschließungen und Einzelmaßnahmen Festlegung von Leistungsumfängen und Aufgabenstellungen für Entwurfs- und Ausführungsplanungen unter Berücksichtigung und Wertung vorhandener Planungsabsichten und Unterlagen Koordinierung und Abstimmung der Planungen mit den Ämtern innerhalb der Stadtverwaltung sowie mit externen Beteiligten Erarbeitung und Mitwirkung bei der Planung komplexer Bautechnologien einschließlich Klärung des Zeitbedarfs von Bauabläufen sowie grundsätzlichen Abstimmungen zur Verkehrsführung während der Bauzeit Vorbereitung und Mitwirkung bei der Durchführung der Öffentlichkeitsarbeit, unter anderem bei der Erstellung von Präsentationen für Bürgerinformationsveranstaltungen Bearbeitung von teilweise komplexen Bürgeranliegen fachliche Begutachtung von Bebauungsplänen, Aufstellungsbeschlüssen, Bauvoranfragen und Bauanträgen Bachelor- beziehungsweise Fachhochschulabschluss in den Fachrichtungen Bauingenieurwesen, Verkehrsplanung oder Tiefbau Berufserfahrung im Bereich der Verkehrsplanung und/oder des Straßen- und Tiefbaus Erfahrungen in der Verwaltung sind von Vorteil umfassende Fachkenntnisse des Regelwerkes im Verkehrs- und Straßenbau Fähigkeiten zum selbstständigen, verantwortungsvollen und ergebnisorientierten Arbeiten sehr gute planerische, analytische und konzeptionelle Denk- und Arbeitsweise sowie ausgeprägte organisatorische Fähigkeiten und Verhandlungsgeschick hohes Engagement, Durchsetzungsvermögen, Konfliktlösungskompetenz und Teamfähigkeit ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten umfassende Kenntnisse in der Anwendung arbeitsplatzbezogener PC-Software (u.a. MS-Office, MS-Project) Besitz des Führerscheins Klasse B erwünscht eine nach der Entgeltgruppe 12 TVöD bewertete Stelle einen Arbeitsplatz im Herzen einer von hoher Lebensqualität, sozialer und kultureller Vielfalt geprägten Stadt mit mehr als 600.000 Einwohnerinnen und Einwohnern vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten und flexible Arbeitszeiten drei Tage Bildungsförderung im Kalenderjahr eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung ein ermäßigtes Ticket für den Personennahverkehr („Job-Ticket“)
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/-in Digitaler Zwilling und Urbane Datenplattform (Geomatik)

Di. 13.04.2021
Leipzig
Wir suchen, befristet bis zum 31. Dezember 2025 für den Zeitraum des Projektes, für das Amt für Geoinformation und Bodenordnung, Abteilung GeodatenService, eine/-n Sachbearbeiter/-in Digitaler Zwilling und Urbane Datenplattform (Geomatik) Die Besetzung der Stelle erfolgt vorbehaltlich der Genehmigung des Haushaltes für 2021/2022 durch die Landesdirektion. Die Abteilung GeodatenService im Amt für Geoinformation und Bodenordnung mit 19 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in drei Sachgebieten ist zentraler Geo-Dienstleister für alle Ämter der Stadtverwaltung sowie für externe Kunden. Zu den Aufgaben der Abteilung gehören u. a. der Betrieb der städtischen Geodateninfrastruktur Leipzig (GDI-L), die Bereitstellung von städtischen Geodaten im Intranet und Internet sowie die Führung von Geobasisdaten und des 3D-Stadtmodells. Das Kooperationsprojekt „Connected Urban Twins – Urbane Datenplattformen und Digitale Zwillinge für integrierte Stadtentwicklung“ (CUT) hat vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) eine Förderung für fünf Jahre (2021-2025) erhalten. Das Projekt ist unter der Federführung Hamburgs mit den Partnerstädten Leipzig und München interdisziplinär mit folgenden Themenschwerpunkten aufgestellt: Integrierte Stadtentwicklung, Datenplattformen als Grundlage für Digitale Zwillinge und begleitende Forschungsarbeiten in einem innovativen Umfeld. Die Ergebnisse werden für andere Städte und Kommunen replizierbar gemacht. Zum Projektteam in Leipzig zählen das Referat Digitale Stadt, das Stadtplanungsamt, das Amt für Geoinformation und Bodenordnung und weitere städtische und wissenschaftliche Akteure.Eine Mitarbeit in verschiedenen Maßnahmen des Projektes Connected Urban Twin mit Fokus auf Maßnahme 1 „Urbane Datenplattform und Digitaler Zwilling“: Inhaltliche und technische Entwicklung der Urbanen Datenplattform und des Digitalen Zwillings Leipzig, dazu gehören:Inhaltliche Konzeption eines Digitalen Zwillings nach den fachlichen Vorgaben aus den Projektmaßnahmen (Datenbedarfe und Anwendungsszenarien z.B. aus der Stadtplanung) und unter Berücksichtigung der bestehenden Komponenten in der Stadtverwaltung Leipzig (3D-Stadtmodell und Stadtgrundkarte)Erarbeitung und Konzeption von Standards für Datenintegration und Datenbereitstellung im Bereich 3D und Digitaler Zwilling (CityGML, IFC, 3D Tiles...)Erstellung von Basisbewertungen/-analysen und Feststellung von Entwicklungsbedarfen (Simulationen, Echtzeitdaten, MachineLearning/KI)Implementierung neuer Bausteine der Urbanen Datenplattform Leipzig und des Digitalen Zwillings (BIM, Linked Data, IoT; AR, VR)Übersetzung der fachlichen Anforderungen in ein Content-Modell (Basiszwilling, Fachzwilling) und DatenmodelleErarbeitung eines Fortführungskonzeptes für einen digitalen Basiszwilling Bachelor – beziehungsweise Fachhochschulabschluss in der Fachrichtung Geomatik oder einer vergleichbaren Fachrichtung oder in der Fachrichtung Informatik mit mehrjähriger einschlägiger Berufserfahrung langjährige praktische Erfahrungen im Bereich der IT oder des Geoinformationswesens, insbesondere im Bereich 3D gute Kenntnisse im Umgang mit Geodaten, insbesondere 3D-Daten 3D-Weiterentwicklung (AR, VR, CityGML, BIM) Kenntnisse im Umgang mit relationalen Datenbanken, idealerweise von Geodatenbanken (Oracle, Postgres, ArcSDE) gutes Verständnis der anerkannten Standards und Schnittstellen im Geoinformationswesen (OGC, ISO, BIM), insbesondere im OpenSource-Bereich Erfahrung im Datenmanagement, -modellierung und -transformation (Postgres/PostGIS, FME oder Python/ JavaScript (Webserver)) Fähigkeit zur komplexen, analytischen und konzeptionellen Arbeit hohe Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Zuverlässigkeit Kritik- und Teamfähigkeit ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten sowie anwendungsbereite Englischkenntnisse eine nach der Entgeltgruppe 12 TVöD bewertete Stelle einen Arbeitsplatz im Herzen einer von hoher Lebensqualität, sozialer und kultureller Vielfalt geprägten Stadt mit mehr als 600.000 Einwohnerinnen und Einwohnern vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten und flexible Arbeitszeiten drei Tage Bildungsförderung im Kalenderjahr eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung ein ermäßigtes Ticket für den Personennahverkehr („Job-Ticket“)
Zum Stellenangebot

Technische/-r Sachbearbeiter/-in Ausschreibung und Vergabe von Bauleistungen

Mo. 12.04.2021
Leipzig
Wir suchen zum 1. Juli 2021, zur Vertretung befristet bis 31. Juli 2022 mit der Option auf Verlängerung, mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 32 Stunden, für das Verkehrs- und Tiefbauamt, Abteilung Straßenbau und –unterhaltung/ Projektsteuerung, eine/-n Technische/-n Sachbearbeiter/-in Ausschreibung und Vergabe von Bauleistungen Das Verkehrs- und Tiefbauamt ist für die Verkehrssicherheit, die Planung, den Bau und die Unterhaltung des Leipziger Straßennetzes einschließlich der Straßenbrücken verantwortlich. Dies schließt die Beschilderung, Beleuchtung, Regelung durch Lichtsignalanlagen, aber auch die Straßendokumentation und die Erteilung von Gestattungen und Erlaubnissen für die Nutzung der öffentlichen Straßen ein. Das Amt gliedert sich in den Amtsleiterbereich und acht Abteilungen mit insgesamt circa 320 Beschäftigten.Die Abteilung Straßenbau und -unterhaltung/Projektsteuerung des Verkehrs- und Tiefbauamtes ist für den Neubau und die Instandhaltung der Straßen in der Stadt Leipzig sowie die Projektsteuerung von städtischen Straßenbauvorhaben mit mehreren Bauherren zuständig. Sie führt jährlich rd. 65 nationale und EU-weite Verfahren zur Vergabe von Bauaufträgen mit einem Gesamtjahresvolumen von 15 bis 23 Mio € durch. elektronische Ausschreibung und Vergabe von Bauaufträgen unterhalb und oberhalb des EU-Schwellenwertes mittels eVergabe-Software AI Vergabemanager Erarbeitung der Vergabe- und Vertragsunterlagen Prüfung und Wertung von Angeboten, Führung von Bietergesprächen und Erarbeitung von Vergabevorschlägen Kontrolle der von Planungsbüros erstellten Leistungsbeschreibungen auf Einhaltung des Vergabe- und Bauvertragsrechts preisliche Prüfung der Nachtragsforderungen von Auftragnehmern zu Bauaufträgen und Führung von Nachtragsverhandlungen mit den Auftragnehmern Erarbeitung von Rahmenvereinbarungen und Überwachung der optionalen Verlängerung Erstellung von Leistungsverzeichnissen und Kostenanschlägen, sowie Durchführung der rechnerischen Angebotsprüfung mittels AVA-Software (AVAnti) Bachelor- beziehungsweise Fachhochschulabschluss in den Fachrichtungen Bauingenieurwesen oder Wirtschaftsingenieurwesen mit dem Schwerpunkt Bau praktische Erfahrungen in der Ausschreibung und Vergabe von Aufträgen unterhalb und oberhalb des EU-Schwellenwerts umfangreiche Kenntnisse im Vergabe- und Bauvertragsrecht, insbesondere VOB/A, VOB/B, VOB/C, GWB, VgV und SächsVergG sowie aktuelle Rechtssprechung Kenntnisse in der Baukalkulation wünschenswert selbständiges und ergebnisorientiertes Arbeiten Teamfähigkeit, Leistungsbereitschaft, Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit Kommunikations- und Entscheidungsfähigkeit sowie Verhandlungsgeschick gute Kenntnisse und Erfahrungen in der Anwendung arbeitsplatzbezogener PC-Software (MS Office Word, Excel) Kenntnisse in der Anwendung von AVA- und eVergabe-Software wünschenswert eine nach der Entgeltgruppe 10 TVöD bewertete Stelle einen Arbeitsplatz im Herzen einer von hoher Lebensqualität, sozialer und kultureller Vielfalt geprägten Stadt mit mehr als 600.000 Einwohnerinnen und Einwohnern vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten und flexible Arbeitszeiten drei Tage Bildungsförderung im Kalenderjahr eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung ein ermäßigtes Ticket für den Personennahverkehr („Job-Ticket“)
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter Onlinekommunikation | Medienanalyse (m/w/d)

Mi. 07.04.2021
Leipzig
Die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Leipzig vertritt die Gesamtinteressen von derzeit 66 000 Unternehmen in der Region Leipzig. In allen Unternehmenslagen, von Gründung über Expansion und Krisenbewältigung bis hin zur Nachfolgeregelung, ist die IHK erster Ansprechpartner für die gewerbliche Wirtschaft. Sie setzt sich für einen gesunden und zukunftsfähigen Wirtschaftsraum ein, ist praxisorientierter Unternehmensdienstleister sowie kritischer Partner der Politik und erbringt Leistungen im öffentlichen Auftrag wie bspw. in der beruflichen Bildung. Zum 1. Mai 2021 bzw. zum nächstmöglichen Termin suchen wir einen Mitarbeiter Onlinekommunikation | Medienanalyse (m/w/d) für den Bereich Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit. Es handelt sich um eine sachgrundbefristete Vollzeitstelle (40 Arbeitsstunden pro Woche) im Rahmen einer Elternzeitvertretung. Weiterentwicklung des Online-Kommunikationskonzeptes für die externe Kommunikation IHK-Homepage, Newsletter, Social Media, Online-Kooperationsplattformen: Integrierte Kampagnen- und Maßnahmenplanung für IHK-Themen, Produkte und Leistungen   Redaktionelle Umsetzung von Beiträgen, Posts u. a. Darstellungsformen inkl. inhaltlicher/technischer Endredaktion in kanalspezifischen Formaten Maßnahmen zur Suchmaschinenoptimierung Evaluierung der Maßnahmen Steuerung externer Dienstleister Leitung eines Online-Redaktionsteams Redaktionelles Themenmanagement für ausgewählte IHK-Geschäftsfelder, Abteilungen und Bereiche Medienauswertung und -analyse (Print, Hörfunk, TV, Online, Social Media) Erfolgreich abgeschlossenes Studium, vorzugsweise mit den Schwerpunkten Onlinekommunikation oder Onlinemarketing Berufspraktische Erfahrung in der Planung, Umsetzung und Qualitätssicherung von digitalen Kommunikationsprojekten Sehr gute Kenntnisse der MS-Office-Anwendungen (Word, Excel, PowerPoint); fundierte Kenntnisse im Umgang mit CMS-Systemen, insbesondere TYPO 3 Gute Englischkenntnisse sowie Führerscheinklasse B Sie verfügen über eine gute Organisationsfähigkeit sowie eine ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit. Ihr Arbeitsstil ist strukturiert und Sie arbeiten selbstständig, verantwortungsvoll und lösungsorientiert. Eine ausgeprägte Kenntnis und hohe Affinität zu digitalen Medien und der Social-Media-Landschaft sowie ein sicherer Umgang mit allen relevanten Kanälen zeichnet Sie aus. Ein professionelles, positives Auftreten sowie Vertrauenswürdigkeit und Integrität runden Ihr Profil ab. Anspruchsvolle Aufgaben Gestaltungsspielraum im jeweiligen Aufgabengebiet Modernes Management Zeitgemäße Arbeitsumgebung
Zum Stellenangebot


shopping-portal