Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Öffentlicher Dienst & Verbände: 210 Jobs in Haimhausen

Berufsfeld
  • Teamleitung 23
  • Sachbearbeitung 20
  • Leitung 19
  • Netzwerkadministration 17
  • Systemadministration 17
  • Gruppenleitung 14
  • Bauwesen 11
  • Justiziariat 9
  • Projektmanagement 9
  • Rechtsabteilung 9
  • Unternehmenskommunikation 7
  • Bereichsleitung 7
  • Pr 7
  • Abteilungsleitung 7
  • Angestellte 6
  • Assistenz 6
  • Beamte Auf Landes- 6
  • Sekretariat 6
  • Kommunaler Ebene 6
  • Softwareentwicklung 5
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 202
  • Ohne Berufserfahrung 101
  • Mit Personalverantwortung 20
Arbeitszeit
  • Vollzeit 186
  • Teilzeit 86
  • Home Office 35
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 161
  • Befristeter Vertrag 40
  • Praktikum 3
  • Studentenjobs, Werkstudent 2
  • Arbeitnehmerüberlassung 1
  • Ausbildung, Studium 1
  • Berufseinstieg/Trainee 1
  • Promotion/Habilitation 1
Öffentlicher Dienst & Verbände

Referent*in (m/w/d) Evaluation Status und Steuern

Sa. 10.04.2021
München
Mit 157 Goethe-Instituten in knapp 100 Ländern sind wir das weltweit tätige Kulturinstitut der Bundesrepublik Deutschland. Wir fördern die Kenntnis der deutschen Sprache im Ausland und pflegen die internationale kulturelle Zusammenarbeit. Überall wirken unsere Mitarbeiter*innen daran mit, Menschen global und nachhaltig in einem lebendigen Kultur- und Bildungsnetzwerk zu verbinden. Durch unsere Programme fördern wir den interkulturellen Dialog, die kulturelle Teilhabe und stärken den Ausbau zivilgesellschaftlicher Strukturen. Rund um den Globus verbinden wir Menschen, Ideen und Kulturen. Dabei respektieren und fördern wir die Unterschiede, denn wir schätzen den Wert der Vielfalt. Das Goethe-Institut e.V. sucht für die Zentrale in München ab 15.05.2021 (oder später) befristet bis 14.05.2023 in Vollzeit (39,00 Stunden/Woche) für den Bereich „Recht“ eine*n engagierte*n Referent*in (m/w/d) "Evaluation Status und Steuern" Evaluation des Sachstandes bzgl. der Status- und Steuerregelungen der Betriebsstätten (Goethe-Institute im Ausland) weltweit, sowie die Ableitung und Umsetzung geeigneter Maßnahmen Strategische Planung und Steuerung von Umsetzungsmaßnahmen unter Berücksichtigung der Länderstrategie und der politischen Rahmenbedingungen Laufende Überprüfung und ggf. Anpassung des bestehenden Konzepts, unter Berücksichtigung neuer rechtlicher Entwicklungen Erarbeitung von angemessenen Lösungsvorschlägen und Entscheidungsgrundlagen Priorisierung, Ablauf- und Maßnahmenplanung inkl. Zuteilung von Zuständigkeiten Steuerung von externen Rechtsberatern Abgeschlossenes Hochschulstudium, z.B. Jura, BWL, Verwaltungswissenschaften oder gleichwertige Kenntnisse und Fähigkeiten Sehr gute Kenntnisse im Projektmanagement Ausgeprägtes systematisches und analytisches Denkvermögen Berufserfahrung und Erfahrungen im internationalen Berufsumfeld Kenntnisse im Völker- und Vereinsrecht von Vorteil Bewusstsein über kulturelle und kulturpolitische Zusammenhänge Überdurchschnittliche mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit Verhandlungssichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift, weitere Fremdsprachen vorteilhaft Hohe kommunikative und soziale Kompetenz und Freude an der Arbeit in einem Team Gute Kenntnisse in MS-Office eine abwechslungsreiche und sinnstiftende Aufgabe in einer freundlichen Unternehmenskultur, geprägt von Offenheit, Vielfalt und Neugierde flexible Arbeitszeitmodelle (mobiles Arbeiten, Gleitzeit, Teilzeit), gute Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben, KiTa-Belegplätze, pme-Familienservice umfangreiche Fortbildungsmöglichkeiten Vergütung je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD), Entgeltgruppe 12 Jahressonderzahlung, 30 Tage Urlaub, Vergünstigungen bei Jobticket und Tiefgaragenstellplatz, Altersvorsorge der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL), umfangreiche Gesundheitsangebote ein modern ausgestattetes Bürogebäude in zentraler Lage mit schöner Kantine Das Goethe-Institut steht für die Vielfalt aller Mitarbeiter*innen. Wir begrüßen Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Geschlecht, Weltanschauung, Behinderung und sexueller Identität. Bei gleicher Eignung und Qualifikation werden Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung bevorzugt berücksichtigt. Das Goethe-Institut strebt auf allen Hierarchieebenen und Entgeltstufen ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis an. Die Stelle ist sowohl in Vollzeit als auch in Teilzeit möglich.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in für die Bauleitplanung (m/w/d)

Sa. 10.04.2021
Vaterstetten
Die Gemeinde Vaterstetten ist mit rd. 24.000 Einwohnern eine dynamisch wachsende Gemeinde im Ballungsraum von München (S-Bahnlinien S 4/S 6 München-Ebersberg) und nicht weit vom Voralpenland. Das Gemeindegebiet weist in den Hauptorten Vaterstetten und Baldham städtische Strukturen mit guter Durchgrünung auf. Im Ortsteil Parsdorf sind renommierte Gewerbebetriebe sowie attraktiver Einzelhandel ansässig. Die kleineren dörflichen Ortsteile weisen noch eine ländliche Prägung auf. Die Gemeinde verfügt über eine hervorragende soziale Infrastruktur. Für diese anspruchsvolle Tätigkeit suchen wir Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt (01.07.2021) als Sachbearbeiter*in für die Bauleitplanung (m/w/d) Mitgestaltung bei der stadtplanerischen Ortsentwicklung Durchführung von Bauleitplanverfahren (Wohnungsbau, Gewerbe, soziale Einrichtungen) Mitwirkung bei der Ausarbeitung gemeindlicher Satzungen (Stellplätze, Ortsbild u.a.) Ausarbeitung und Abschluss städtebaulicher Verträge Sicherung der Bauleitplanung durch den Erlass von Veränderungssperren Angebotseinholung und Koordination externer Fachplaner und Gutachter Vorbereitung von Vorlagen für den Gemeinderat und den Bauausschuss Erfolgreich abgeschlossenes Studium: Städtebau und Stadtplanung, Raumordnung, Geographie, Architektur( FH ), Stadt- und Regionalforschung oder in einem ähnlichen Studiengang sowie abgeschlossenes Studium als Dipl.- Verwaltungswirt/in (FH) bzw. Abschluss als Verwaltungsfachwirt/in (BL II) Kenntnisse im Bauplanungs- und Bauordnungsrecht Berufserfahrung im Bereich Stadtplanung sowie im öffentlichen Dienst ist von Vorteil Selbständige Arbeitsweise und lösungsorientiertes Denken, sicheres und dienstleistungsorientiertes Auftreten Hohe Teamfähigkeit, Belastbarkeit Hohes Maß an Einsatzbereitschaft auch außerhalb der regelmäßigen Arbeitszeit (z.B. Sitzungsdienst 1x monatlich) Gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit Sicherer Umgang mit gängigen MS- Office Anwendungen Ein unbefristetes Arbeits- bzw. Dienstverhältnis sowie eine vielseitige und interessante Tätigkeit- der Zeitpunkt der Besetzung der Stelle kann in Abhängigkeit von bestehenden Arbeitsverhältnissen oder noch erforderlichen Studienabschlüssen abgestimmt werden Einen krisensicheren und verkehrsgünstigen Arbeitsplatz in einem kollegialen und engagierten Team Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der jeweiligen persönlichen Voraussetzungen und Qualifikation gemäß den tarif- bzw. besoldungsrechtlichen Bestimmungen bis maximal EG 11 TVöD / A12 BayBesG Zahlungen der üblichen Leistungen im öffentlichen Dienst (Jahressonderzahlung, betriebliche Altersvorsorge, Leistungsorientierte Bezahlung (LOB), Großraumzulage München, vermögenswirksame Leistungen Wöchentliche Arbeitszeit von 39 /40 Stunden mit attraktiver Gleitzeitregelung Möglichkeit zur Anmietung einer gemeindlichen Wohnung
Zum Stellenangebot

Referent Steuern (m/w/d) in Teilzeit

Sa. 10.04.2021
München
Das Studentenwerk München bietet soziale und wirtschaftliche Dienstleistungen für über 131.000 Studierende an 15 Hochschulen in München, Garching, Martinsried, Freising, Benediktbeuern und Rosenheim. Hierzu gehören die Vermittlung von Wohnraum, Bereitstellung von Verpflegung, Abwicklung der Ausbildungsförderung, vielfältige Beratungsangebote sowie Kinderbetreuung für Studierende mit Kind. Der Stabsbereich Finanzen verantwortet die Aufgaben Rechnungswesen, Vergabe- und Vertragswesen sowie Steuern und das Immobilienmanagement. Wenn Sie gerne in einem dynamischen Team arbeiten wollen und Interesse an der Mitgestaltung bei der Neustrukturierung des Stabsbereichs haben, sind Sie bei uns genau richtig. Wir besetzen zum nächstmöglichen Zeitpunkt zur Verstärkung unseres Teams im Stabsbereich Finanzen die Stelle als Referent/-in Steuern (m/w/d) in Teilzeit Erstellung von Umsatzsteuervoranmeldungen Erstellung von Umsatzsteuer- und Vorsteuerverprobung Unterstützung bei der Erstellung von Steuererklärungen Schnittstelle zu externen Steuerberatern und Finanzbehörden Ansprechpartner/-in bei steuerrechtlichen Fragestellungen Mitarbeit bei Projekten für den Stabsbereich Finanzen Weiterentwicklung interner Prozesse Übernahme von allgemeinen Buchhaltungs? und Verwaltungsaufgaben Qualifikation als Steuerfachangestellte/-r oder Steuerfachwirt/-in bzw. ein abgeschlossenes Studium der Wirtschaftswissenschaften sowie relevante Berufserfahrung gute Kenntnisse im Bereich der Umsatzsteuer eine gute Auffassungsgabe und Bereitschaft zur Einarbeitung in neue Sachverhalte ein hohes Maß an Zuverlässigkeit, Teamgeist und Einsatzfreude Sicherer Umgang mit den Office-Anwendungen unter Linux und steuerspezifischer Software (z.B. Datev) sowie eine Affinität sich in neue Systeme einzuarbeiten Wir bieten Ihnen eine vielseitige und herausfordernde Tätigkeit im öffentlichen Dienst in einem angenehmen Umfeld mit Freiraum zum selbständigen Arbeiten. Die Vergütung erfolgt bei entsprechender Qualifikation bis Entgeltgruppe 10 TV-L. Bei gleicher Eignung werden Schwerbehinderte oder gleichgestellte Personen bevorzugt eingestellt.
Zum Stellenangebot

Jurist (m/w/d) oder Verwaltungsfachangestellter (m/w/d) als Mitarbeiter (m/w/d) für die Vor-Ort-Beratung des Bezirks Oberbayern

Sa. 10.04.2021
München
Im Bezirk Oberbayern setzen sich mehr als 1.250 Mit­arbeitende für die sozialen, gesund­heit­lichen, bildungs­poli­tischen und kultu­rellen Belange von über vier Millionen Menschen ein. Sie kümmern sich z.B. um Unter­stützungs­bedarfe, um den Betrieb von Gesund­heits­einrich­tungen, um Förder- und Berufs­schulen, Kultur- und Heimat­pflege sowie um Umwelt­fragen. Das eröffnet spannende Perspektiven in den unter­schied­lichsten Bereichen. Die Sozialverwaltung des Bezirks Ober­bayern sucht zum nächst­möglichen Zeit­punkt mehrere Mitarbeiter (m/w/d) für die Vor-Ort-Beratung des Bezirks Oberbayern (Kennziffer: 2021/21400-2) in Vollzeit. Im Rahmen des Job- und Desk­sharings sind die Stellen grund­sätzlich teilzeit­fähig.Sie beraten Bürgerinnen und Bürger wohnortnah in den ober­bayerischen Land­kreisen und kreisfreien Städten umfassend und unab­hängig zu unseren Sozialen Leistungen sowie zu sonstigen vor­gesehenen Leistungs­angeboten. Auch bieten sie Hilfe­stellung bei deren Auswahl und Inanspruch­nahme. Ferner fördern und implemen­tieren Sie eine regionale Öffentlichkeits- und Netzwerkarbeit, z.B. in Form von Informations­veranstaltungen. Im Team optimieren und entwickeln Sie die zugehörigen konzeptio­nellen Grund­lagen sowie Strukturen und Prozesse der Vor-Ort-Beratung weiter. Darüber hinaus über­nehmen Sie Experten­aufgaben zu speziellen Teil­themen. erfolgreiche Ausbildung / erfolgreicher Abschluss in der 3. Qualifikationsebene – Fachlaufbahn „Verwaltung und Finanzen“ – oder einer vergleichbaren Ausbildung, welche der Befähigung für die 3. Qualifikationsebene entspricht, z.B. Bachelor of Arts „Social / Public Management“, oder  des Beschäftigtenlehrgangs II oder  als Diplom-Jurist/-Juristin (wir freuen uns auch über Bewerbungen von Volljuristen/-juristinnen) oder eines Hochschulstudiums (Diplomabschluss, Bachelor oder vergleichbar) in Verbindung mit mehrjähriger Berufserfahrung bei einem überörtlichen Sozialhilfeträger umfassende Kenntnisse und Berufserfahrung in der Leistungsgewährung bzw. Beratung im Bereich der Eingliederungshilfe und / oder Hilfe zur Pflege von mindestens einem Jahr Kenntnisse über die Produkte bzw. Leistungen des Bezirks Oberbayern Kenntnisse über das einschlägige Angebotsspektrum und die Leistungserbringer in Oberbayern Freude am Umgang mit Menschen und stark ausgeprägte Serviceorientierung hohes Maß an Eigenverantwortung und Selbstständigkeit Kommunikations- und Präsentationskompetenz Fähigkeit zur Problem- und Konfliktlösung Fähigkeit zur Selbstreflexion ausgeprägte Teamfähigkeit örtliche und zeitliche Flexibilität, verbunden mit der Bereitschaft zu umfangreichen Außendiensttätigkeiten gültige Fahrerlaubnis der Klasse B/3, verbunden mit der Fähigkeit und Bereitschaft, Fahrten durchzuführen  Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabenfeld die Mitarbeit in einem neuen, engagierten Team mit gutem Betriebsklima und einer wertschätzenden Führungskultur eine klare und strukturierte Heranführung an Ihre neue, verantwortungsvolle Tätigkeit mit individueller Unterstützung gute interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten, die Sie in Ihrem Arbeitsalltag fachlich begleiten und unterstützen sowie Ihre persönlichen Potenziale zukunftsorientiert stärken die Möglichkeit eines Jobtickets für Bahn und MVG die Möglichkeit der Kinderbetreuung in der bezirkseigenen Kindertagesstätte Vergütung / Besoldung nach EG 10 TVöD-VKA bzw. BesGr A 11 BayBesG Zahlung einer Großraumzulage
Zum Stellenangebot

Pädagogische Leitung Kita Regionalverbund Ebersberg mit Vaterstetten

Sa. 10.04.2021
München, Kirchseeon
Das Erzbischöfliche Ordinariat ist die zentrale Verwaltungsbehörde der Erzdiözese München und Freising. Wir suchen für den Kita-Regionalverbund Ebersberg mit Vaterstetten im Ressort Bildung zum nächstmöglichen Termin eine Pädagogische Leitung des Regionalverbunds(Beschäftigungsumfang: 39 Stunden / Woche). Dienst- und Fachaufsicht gegenüber den Leitern/innen der zum Regionalverbund gehörenden Kitas Durchführung der Personalplanung und der Einstellungsverfahren Unterstützen der Leiter/innen bei der Umsetzung des staatlichen Bildungs- und Erziehungsauftrages sowie der pädagogischen, religionspädagogischen und pastoralen Rahmenvorgaben der Erzdiözese München und Freising für Kindertageseinrichtungen Sicherstellen der Vernetzung und Kooperation mit den Kindertageseinrichtungen und Pfarreien Unterstützen bei der Erstellung von Konzepten und Begleitung der Implementierung eines trägereinheitlichen Qualitätsmanagement-Systems Förderung der Personalentwicklung für das gesamte Kita-Personal Weiterentwicklung der Ziele und Strategien für den Kita-Regionalverbund Pflege der Kommunikation im Regionalverbund sowie der regionalen Öffentlichkeitsarbeit. abgeschlossenes Hochschulstudium Pädagogik der frühen Kindheit (Diplom/FH oder Bachelor) oder Kindheitspädagogik oder Sozialpädagogik (Diplom/FH oder Bachelor) einschlägige Berufserfahrung als Leiter/in einer Kindertageseinrichtung Erfahrung in Mitarbeiterführung und -motivation, Personalentwicklung und der Moderation von Gruppen religionspädagogische Kenntnisse souveräner Umgang mit IT-Anwenderprogrammen (v. a. MS-Office, Adebis Kita, KiBiG.web) Fähigkeit, kreativ und realisierungsorientiert zu denken und konzeptionell zu arbeiten sicheres und überzeugendes Auftreten sowie Kooperations- und Teamfähigkeit Identifikation mit den Zielen und Werten der katholischen Kirche. einen vielseitigen und interessanten Arbeitsplatz eine Vergütung nach ABD (entspricht TVöD) zahlreiche Zusatzleistungen, z. B. betriebliche Altersversorgung, Jobticket, Kinderbetreuungszuschuss. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Referenten (m/w/d) Leistungsrecht mit Schwerpunkt Sachleistungen

Fr. 09.04.2021
München
Der BKK Landesverband Bayern mit Sitz in München unterstützt seine 17 Mitgliedskassen mit über 3,3 Millionen Versicherten bei der Erfüllung ihrer Aufgaben und vertritt sie im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben. Der Verband besteht seit 1908 und beschäftigt aktuell rund 80 MitarbeiterInnen in unterschiedlichen Bereichen – von der Ambulanten Versorgung bis hin zum Marketing. Wir suchen für unseren Fachbereich Leistungsrecht zum 01.07.2021 einen Referenten (m/w/d) Leistungsrecht mit Schwerpunkt Sachleistungen (Vollzeit / unbefristet) Beratung und Unterstützung der Mitgliedskassen zu Fragen im Leistungsrecht mit dem Schwerpunkt Sachleistungen Mitwirkung an einer bundesweit organisierten Fachberatung sowie bundesweiten Arbeits- und Projektgruppen Planung, Organisation und Durchführung von Schulungen und Workshops Mitwirkung in interdisziplinären Teams mit den Vertragsbereichen Vertretung in Gremiensitzungen Fortbildungsprüfung zum Krankenkassenbetriebswirt oder vergleichbarer Studienabschluss mit mehrjähriger fundierter Berufserfahrung Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, Ergebnisorientierung und Flexibilität Sicherer Umgang mit MS-Office Anwendungen Selbständige, eigenverantwortliche Arbeitsweise und hohe Leistungsbereitschaft Wichtig ist uns ein ausgeprägtes Teamgefühl, das wir durch ein abteilungsübergreifendes Projektmanagement, Gesundheitstage und Firmenveranstaltungen stärken. Jedem Mitarbeiter wird eine selbständige und verantwortungsvolle Arbeitsweise ermöglicht. Die Einbringung von neuen Ideen aus den Fachabteilungen wird aktiv gefördert. Gemeinsam arbeiten wir daran, die Zielstellungen des Landesverbandes effizient und effektiv zu erfüllen. Flexible, familienorientierte Arbeitszeiten inklusive Telearbeit Eine leistungsgerechte Vergütung nach unserem Haustarifvertrag inklusive betrieblicher Altersversorgung, Jahressonderzahlung, Zielvereinbarung und übergesetzlichem Urlaub Gesundheitsförderung durch Gesundheitstage mit Anschlussprävention, aktive Arbeitspausen, kostenfreies Mineralwasser Umfassende berufsbezogene und persönliche Weiterbildungsmöglichkeiten Optimale Verkehrsanbindung im MVG Bereich  Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.
Zum Stellenangebot

Ingenieurin / Ingenieur (m/w/d) (FH-Diplom / Bachelor) Fachrichtung Bauingenieurwesen

Fr. 09.04.2021
Bonn, München, Nürnberg
Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) ist die für die Eisenbahnen des Bundes in Deutschland zuständige Aufsichts- und Genehmigungsbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). Ihm angegliedert sind die Benannte Stelle Eisenbahn-Cert (EBC) sowie das Deutsche Zentrum für Schienenverkehrsforschung (DZSF). Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) sucht mit Start zum 1. Oktober 2021 im Bereich Eisenbahnaufsicht / Bauaufsicht über IOH-Anlagen eine/einen Ingenieurin / Ingenieur (m/w/d) (FH-Diplom / Bachelor) Fachrichtung Bauingenieurwesen Der Dienstort nach der Laufbahnausbildung ist wahlweise München oder Nürnberg (Sachbereich 2). Referenzcode der Ausschreibung 20210523_9339Im fachspezifischen Vorbereitungsdienst – Bahnwesen – in der Laufbahn des gehobenen technischen Verwaltungsdienstes mit dem Schwerpunktgebiet Bautechnik durchlaufen Sie in einem Zeitraum von 12 Monaten wechselnde Stationen im Eisenbahn-Bundesamt, in universitären Einrichtungen und in Lehrstätten der Eisenbahnunternehmen. Die Praxisabschnitte im EBA finden in den Außenstellen statt, wo auch die Anschlussbeschäftigung angestrebt wird, sodass Sie schon während der Ausbildung die Ansprechpartner/innen und Arbeitsweisen vor Ort kennenlernen. Sie erhalten einen umfassenden Einblick in die komplexen Zusammenhänge des gesamten Bahnwesens. Wir begleiten und fördern Sie mit einem umfangreichen Qualifizierungsprogramm. Nach Abschluss Ihrer Laufbahnausbildung besteht die Möglichkeit der Anschlussbeschäftigung im Eisenbahn-Bundesamt durch Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe in der Besoldungsgruppe A 10 der Bundesbesoldungsordnung bzw. durch Einstellung in ein Tarifbeschäftigtenverhältnis mit Eingruppierung in die Entgeltgruppe 10 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst.Zwingende Anforderungskriterien: Ein erfolgreich abgeschlossenes technisches Studium (FH-Diplom oder Bachelor) in der Studienrichtung Bauingenieurwesen (Urkunde und Zeugnis müssen 09/2021 vorliegen) Für die Ernennung in ein Beamtenverhältnis auf Widerruf müssen Sie die Voraussetzungen des § 7 Bundesbeamtengesetz erfüllen: Deutsche Staatsangehörigkeit oder Staatsangehörigkeit eines Mitgliedsstaates der Europäischen Union bzw. Staatsangehörige der Staaten Island, Norwegen, Liechtenstein und der Schweiz und die Bereitschaft, jederzeit für die freiheitliche demokratische Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes einzutreten. Wichtige Anforderungskriterien: Grundkenntnisse im Eisenbahnwesen sind von Vorteil Gutes technisches Verständnis Ausgeprägte Kooperationsbereitschaft und persönliche Belastbarkeit Fähigkeit zum analytischen und konzeptionellen Denken Verhandlungssichere Deutschkenntnisse für einen sicheren schriftlichen und mündlichen Umgang Bereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen und örtlicher Mobilität Gleistauglichkeit (analog G25-Untersuchung) wird vorausgesetzt (Prüfung durch Arbeitgeber) Stellen Sie mit uns die Weichen für Ihre Zukunft. Wir freuen uns auf Sie! Während der Ausbildung werden Sie in das Beamtenverhältnis auf Widerruf eingestellt. Gemäß den dafür geltenden Vorschriften erhalten Sie während dieser Zeit Anwärterbezüge inkl. Anwärtersonderzuschlag (ca. 2.000 Euro netto). Die Höhe der Bezüge richtet sich nach den persönlichen Voraussetzungen (Familienstand/Kinderzahl/…). Die Ausbildung findet vom Standort Bonn aus statt, danach erfolgt bei Übernahme der Einsatz in der Außenstelle in München oder Nürnberg. Besondere Hinweise: Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission. Es findet ein schriftliches und mündliches Auswahlverfahren statt.
Zum Stellenangebot

Ingenieur (m/w/d) der Fachrichtung Bauingenieurwesen / Umweltingenieurwesen

Fr. 09.04.2021
Freising, Oberbayern
Der Fach­bereich Hochbau im Staatlichen Bauamt Freising plant, realisiert und erhält Gebäude und Liegen­schaften des Freistaats Bayern und des Bundes in den Landkreisen Dachau, Erding, Freising, Fürsten­feld­bruck und München. Für unseren Standort Freising suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unsere Abteilung Städtischer Ingenieurbau einen Ingenieur (m/w/d) der Fachrichtung Bauingenieurwesen / Umweltingenieurwesen Die Stelle ist unbefristet. Betreuung der Planung und Aus­führung unserer Neubau­projekte Projekt­management und Steuerung von externen Planungs­büros Organisation des Bau­unter­halts in den Bestands­liegen­schaften Koordinierung der Bau­werks­prüfung Eigenplanung und Bau­leitung bei geeigneten Projekten Interdisziplinäre Team­arbeit mit Kolleg_innen aus den ver­schiedenen Fach­richtungen im Haus Sie haben Ihr Hoch­schul­studium der Fach­richtung Bau­ingenieur­wesen oder Umwelt­ingenieurwesen (Dipl.-Ing. [FH] / Bachelor) erfolgreich abgeschlossen Sie kennen die aktuellen technischen Regel­werke Sie sind versiert im Umgang mit den gängigen MS-Office-Anwendungen und CAD-gestützter Planung Sie können sich selbst sehr gut organisieren und haben eine Leiden­schaft für das Projekt­management Sie arbeiten gerne im Team und sind kontakt- und kooperations­fähig Sie verstehen es, sich gegenüber Dritten sach­bezogen durchzusetzen Ihre Deutsch­kenntnisse entsprechen mindestens der Niveau­stufe C2 Sie sind bereit, sich kontinuierlich und bedarfs­orientiert weiter­zu­bilden Sie verfügen über den Führer­schein der Klasse B und die Bereit­schaft zu Dienst­reisen innerhalb unseres Amts­bereichs Ein langfristig angelegtes Beschäftigungs­verhältnis in Vollzeit oder Teil­zeit, das keinen Konjunktur­schwankungen unterliegt Gezielte Einarbeitung und umfang­reiches Fortbildungs­angebot Flexible Arbeitszeiten, Gleit- und Präsenz­zeit sowie familien­freundliche Rahmen­bedingungen (u.a. Homeoffice) Umfassende Sozial­leistungen des öffentlichen Dienstes (z.B. betriebliche Alters­vorsorge bei der VBL) Vergütung nach der Entgelt­ordnung des Tarif­vertrags der Länder (TV-L) Jobticket des Freistaats Bayern für Bahn, MVV und BOB Möglichkeit des Bezugs einer Staats­bediensteten­wohnung
Zum Stellenangebot

Ingenieur (m/w/d) der Fachrichtung Versorgungs-, Gebäude- oder Energietechnik oder Gebäudeklimatik

Fr. 09.04.2021
Neubiberg
Der Fach­bereich Hochbau im Staatlichen Bauamt Freising plant, realisiert und erhält Gebäude und Liegen­schaften des Freistaats Bayern und des Bundes in den Landkreisen Dachau, Erding, Freising, Fürsten­feld­bruck und München. Für unseren Standort auf dem Campus der Bundeswehr-Universität in Neubiberg suchen wir zum nächst­möglichen Zeitpunkt einen Ingenieur (m/w/d) der Fachrichtung Versorgungs-, Gebäude- oder Energietechnik oder Gebäudeklimatik Die Stelle ist unbefristet. Technische Grund­lagen­ermittlung und Kosten­schätzung neuer Bau­vorhaben Projektmanage­ment, vor allem hin­sichtlich der Er­mittlung, Vorgabe und Über­wachung von Terminen, Kosten und Qualitäten Auswahl und Führung von externen Ingenieur­büros während der Leistungs­phasen 1 bis 9 der HOAI Plausibilitätsprüfung von Planungs­leistungen Mitwirkung bei der Vergabe und Abwicklung von Bauaufträgen gemäß VOB Abnahme und Abrechnung der Bau- und Ingenieur­leistungen Abstimmung und Arbeit im Projekt­team mit Kollegen der Fach­richtungen Hochbau, Elektro­technik und städtischer Ingenieur­bau Verhandlung mit Nutzern und Baufirmen Über­wiegend bei kleineren Projekten: Eigen­planung und Bauleitung Sie haben Ihr Hoch­schul­studium der Fach­richtung Versorgungs-, Gebäude- oder Energie­technik oder Gebäude­klimatik (Dipl.-Ing. [FH] / Bachelor) erfolgreich abgeschlossen Sie haben Kenntnisse in der Planung, Ausschreibung, Bauleitung und Abrechnung von technischen Anlagen der Anlagen­gruppen Heizung, Kühlung, Lüftung, Sanitär und ggf. Sonder­anlagen (jeweils mit Kenntnissen der technischen Regeln und Vorschriften) Sie interessieren sich für den Themen­bereich „Erneuerbare Energien“ Sie haben Erfahrung in der Betreuung und Koordination von Ingenieur­büros bei allen betriebs­technischen Maßnahmen Sie sind versiert im Umgang mit den gängigen MS-Office-Anwendungen und CAD-gestützter Planung Sie können sich selbst sehr gut organisieren und haben eine Leiden­schaft für dasProjekt­management Sie arbeiten gerne im Team und sind kontakt- und kooperations­fähig Sie verstehen es, sich gegenüber Dritten sach­bezogen durchzusetzen Ihre Deutsch­kenntnisse entsprechen mindestens der Niveaustufe C2 Sie sind bereit, sich kontinuierlich und bedarfs­orientiert weiter­zubilden Sie verfügen den Führer­schein der Klasse B und die Bereit­schaft zu Dienst­reisen inner­halb unseres Amtsbereichs Ein langfristig angelegtes Beschäftigungs­verhältnis in Voll­zeit oder Teilzeit, das keinen Konjunktur­schwankungen unter­liegt Gezielte Einarbeitung und umfang­reiches Fortbildungs­angebot Flexible Arbeits­zeiten, Gleit- und Präsenz­zeit sowie familien­freundliche Rahmen­bedingungen Umfassende Sozial­leistungen des öffentlichen Dienstes (z.B. betriebliche Alters­vorsorge bei der VBL) Vergütung nach der Entgelt­ordnung des Tarif­vertrags der Länder (TV-L) Jobticket des Freistaats Bayern für Bahn, MVV und BOB Benutzung der Sport­anlagen auf dem Gelände der Bundes­wehr­universität Möglichkeit des Bezugs einer Staats­bediensteten­wohnung
Zum Stellenangebot

Ingenieur (m/w/d) der Fachrichtung Brückenbau

Fr. 09.04.2021
München
Der Fachbereich Straßen­bau im Staatlichen Bauamt Freising plant, baut und unterhält Bundes-, Staats- und teil­weise auch Kreis­straßen sowie Brücken­bauwerke in den Landkreisen Dachau, Erding, Freising, Fürstenfeld­bruck und München. Außerdem plant, baut und unterhält er Radwege entlang von Bundes- und Staats­straßen in seinem Zuständigkeits­bereich. Zur Verstärkung unseres Brückenbau-Teams in München suchen wir zum nächst­möglichen Zeitpunkt eine/n Ingenieur (m/w/d) der Fachrichtung Brückenbau Die Stelle ist unbefristet. Leitung des Sachgebiets Bauwerks­neubau und -erneuerung in der Abteilung Konstruktiver Ingenieur­bau Planung, Ausschreibung und Vergabe von Erneuerungs- und Neubau- sowie Instand­setzungs­maßnahmen des Brücken­baus Projektsteuerung von Brücken­bau­maßnahmen inklusive Betreuung von beauftragten Ingenieur­büros Aufstellung und Abrechnung von Ingenieur- und Prüfingenieur­aufträgen Abstimmungs­gespräche mit Gemeinden, Fachbehörden und Anliegern Fachliche Mitwirkung bei der Bauleitung bei Erneuerungs- und Neubau­maß­nahmen einschließlich der hierfür erforderlichen Bau­stellen­besuche Bauabwicklung von Instandsetzungs­maßnahmen auf Bau­herren­seite einschließlich der hierfür erforderlichen Bau­stellen­besuche Sie haben Ihr Hochschul­studium der Fachrichtung Brücken­bau (Dipl.-Ing. [Univ.] / Master) erfolgreich abgeschlossen Idealerweise waren Sie dabei auch mit Aufgaben aus dem Bereich der Bauwerks­erneuerung, des Brücken­neubaus oder der Brücken­instand­setzung befasst Sie kennen die aktuellen technischen Regelwerke Sie sind versiert im Umgang mit den gängigen MS-Office-Anwendungen und CAD-gestützter Planung Sie können sich selbst sehr gut organisieren und haben eine Leiden­schaft fürs Projekt­management Sie arbeiten gerne im Team und sind kontakt- und kooperations­fähig Sie verstehen es, sich gegenüber Dritten sach­bezogen durch­zusetzen Ihre Deutsch­kenntnisse entsprechen mindestens der Niveaustufe C2 Sie sind bereit, sich kontinuierlich und bedarfs­orientiert weiter­zu­bilden Sie verfügen über den Führerschein der Klasse B und die Bereit­schaft zu Dienst­reisen innerhalb unseres Amts­bereichs Ein langfristig angelegtes Beschäftigungs­verhältnis in Vollzeit oder Teilzeit, das keinen Konjunktur­schwankungen unterliegt Gezielte Einarbeitung und umfangreiches Fortbildungs­angebot Flexible Arbeits­zeiten, Gleit- und Präsenz­zeit sowie familienfreundliche Rahmen­bedingungen Umfassende Sozial­leistungen des öffentlichen Dienstes (z.B. betriebliche Alters­vorsorge bei der VBL) Vergütung nach der Entgelt­ordnung des Tarif­vertrags der Länder (TV-L) Jobticket des Freistaats Bayern für Bahn, MVV und BOB Möglichkeit des Bezugs einer Staats­bediensteten­wohnung
Zum Stellenangebot


shopping-portal