Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Öffentlicher Dienst & Verbände: 89 Jobs in Hamme

Berufsfeld
  • Bauwesen 7
  • Projektmanagement 6
  • Teamleitung 5
  • Abteilungsleitung 5
  • Angestellte 5
  • Leitung 5
  • Bereichsleitung 5
  • Kommunaler Ebene 4
  • Beamte Auf Landes- 4
  • Netzwerkadministration 4
  • Systemadministration 4
  • Weitere: Ingenieure und Technische Berufe 4
  • Datenbankadministration 3
  • Elektronik 3
  • Elektrotechnik 3
  • Entwicklung 3
  • Sachbearbeitung 3
  • Assistenz 2
  • Dienstleistung und Fertigung 2
  • Event-Marketing 2
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 82
  • Ohne Berufserfahrung 38
  • Mit Personalverantwortung 6
Arbeitszeit
  • Vollzeit 81
  • Teilzeit 42
  • Home Office 17
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 71
  • Befristeter Vertrag 10
  • Berufseinstieg/Trainee 3
  • Ausbildung, Studium 2
  • Arbeitnehmerüberlassung 1
  • Praktikum 1
  • Studentenjobs, Werkstudent 1
Öffentlicher Dienst & Verbände

Mitarbeiter/-in (m/w/d) im Vertrieb des Kultur- und Veranstaltungsbetrieb Velbert (Velberter Kulturloewen)

Mi. 14.04.2021
Velbert
Velbert mit rund 84.000 Einwohnern liegt im Bergischen Land, im Städtedreieck Düsseldorf-Essen-Wuppertal und ist mit seiner Schloss- und Beschlägeindustrie das Herz der Schlüsselregion. Der Kultur- und Veranstaltungsbetrieb Velbert (KVBV) ist Eigenbetrieb der Stadt Velbert und wird in der Außenkommunikation durch die Marke „Velberter Kulturloewen“ vermarktet. Wir sind Eigentümer von mehreren Veranstaltungsstätten: Dem Historischen Bürgerhaus, der Vorburg am Schloss Hardenberg und dem Stadion Velbert. Hier veranstalten wir diverse kulturelle Eigenveranstaltungen und vermieten diese Räumlichkeiten an Dritte. Die Versammlungsstätte Forum Niederberg wird nach einer Renovierung im Jahr 2023 wiedereröffnet. In allen vier imposanten Immobilien nutzen wir Büroflächen - und somit könnte hier ihr neuer Arbeitsplatz sein! Für die Unterstützung unseres Teams im Kultur- und Veranstaltungsmanagement suchen wir zum nächstmöglichen Eintrittstermin eine/n Mitarbeiter/-in (m/w/d) im Vertrieb des Kultur- und Veranstaltungsbetrieb Velbert. serviceorientierte Kunden- und Veranstaltungsbetreuung nach SBauVO NRW (Ta-gungen, Feste, Bühnenprogramme aller Genres) Vermarktung und Vermietung der Veranstaltungsflächen in unseren Häusern Erstellen von Angeboten, Veranstaltungsverträgen und darauf bezugnehmende Abrechnungen Koordination von Schnittstellen zur technischen Abteilung und ggf. Nachunternehmern Qualitätskontrolle von vertraglich vereinbarten Leistungen Entwicklung/ Planung von Veranstaltungen im Bereich Comedy/Kabarett Initiierung von Vertriebsmaterialien und Vertriebsaktionen täglicher Umgang mit dem Raumbuchungsprogramm Forum 9 von Empire Systems inklusive der Pflege der Stammdaten   eine abgeschlossene Ausbildung als Veranstaltungskaufmann/frau verbunden mit Erfahrung im Veranstaltungsmanagement Teamfähigkeit und Freude im Umgang mit Kultur, Musik und Bühne Berufserfahrung und Mut für innovative, kreative Projekte hohe Identifikationsbereitschaft bei der Veranstaltungsplanung und Freude am Kundenkontakt sicherer Umgang mit Normen und Richtlinien (Stand der Technik; SBauVO für Ver-sammlungsstätten)    eine Vergütung nach Entgeltgruppe 9a TVöD bei Vorliegen der persönlichen Voraus-setzungen sowie die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen eine hochinteressante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigem Kundenkon-takt und dynamischen Prozessen die Möglichkeit zur Mitgestaltung fachbezogener Geschäftsprozesse, eigener kreati-ver Projektideen und diverse Optionen der Weiterbildung ein sehr freundliches und heterogenes Teamumfeld
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter*in im Bereich Vereins.- und Personalentwicklung

Di. 13.04.2021
Witten
Der Arbeiter-Samariter-Bund Deutschland e.V. (ASB) ist eine bundesweit tätige, parteipolitisch und konfessionell unabhängige gemeinnützige Hilfs- und Wohlfahrtsorganisation, die von über 1,3 Millionen Mitgliedern unterstützt und getragen wird. Der Arbeiter-Samariter-Bund KV Witten sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Mitarbeiter*in für den Bereich Vereins.- und Personalentwicklung. Verantwortlich für die Personalverwaltung Projektunterstützung Weiterentwicklung des Vereins unter Berücksichtigung rechtlicher Bestimmungen Durchsetzung und Umsetzung der Digitalisierung der Verwaltung unter Einhaltung gesetzlicher Regularien Unterstützung der GF bei der Erstellung des jährlichen Wirtschaftsplans und BABs Aufrechterhaltung und Weiterentwicklung des Vereins Einhaltung aller datenschutzrechtlicher und gesetzlichen Bestimmungen Korrespondenz mit Steuerbüro Sicherstellung fortlaufender interner Fortbildungsmaßnahmen Erstellung und Bearbeitung und Pflege der Arbeitsverträge mit allen notwendigen Unterlagen z.B. Erstellung von Urlaubsplänen Erstellung von Stellenanzeigen und Bearbeitung und Sichtung der eingehenden Bewerbungen Führen von Bewerbungsgesprächen Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung oder vergleichbare Ausbildung oder vergleichbarer Studienabschluss Fortbildung zum/zur Personalkaufmann/frau wünschenswert oder vergleichbarer Schwerpunkt im Studium Mindestens 3 Jahre praktische Tätigkeit mit Führungsverantwortung wünschenswert Kenntnisse in gängiger Office-Software Betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse Erfahrung im Umgang mit elektronischer Zeiterfassung Gültige Fahrerlaubnis: Mindestens Klasse B, ehemals Klasse 3 Führungs- und Durchsetzungsvermögen Gute Allgemeinbildung und Artikulationsfähigkeit Integrität, Glaubwürdigkeit und Loyalität Darstellungsfähigkeit bzw. Vorbildfunktion mit sicherem Auftreten Gesundheitliche Eignung nach aktuellen Vorschriften der Arbeitsmedizin Fähigkeit zu:  selbstständigen und disziplinierten Arbeiten  wirtschaftlichen und strategischen Denkens und Handelns  Empathie, Wertschätzung und eigener Selbstreflexion Bereitschaft und Vermittlung lebenslangen Lernens Flexibilität hinsichtlich Arbeitszeiten
Zum Stellenangebot

Technische*r Sachbearbeiter*in Bohrlochbergbau - Geothermie

Di. 13.04.2021
Dortmund
Die Bezirksregierung Arnsberg ist die Vertretung der Landesregierung Nordrhein-Westfalen im Regierungsbezirk Arnsberg. Mit rund 1.750 Beschäftigten an verschiedenen Standorten nehmen wir vielfältige Fachaufgaben in den Bereichen Gesundheit und Sozialwesen, Regionale Entwicklung und Wirtschaft, Bildung, Umwelt und Arbeitsschutz sowie Bergbau und Energie wahr. Wir verstehen uns als verantwortungsvolle Dienstleister*innen, die staatliche, kommunale sowie verbandliche Interessen zusammenführen. Im Mittelpunkt unseres Handelns stehen die nachhaltige Weiterentwicklung von Südwestfalen und dem östlichen Ruhrgebiet sowie die Lebens­qualität der auf 8.000 Quadratkilometern lebenden 3,5 Millionen Menschen. Sie wollen einen aufregenden Beruf mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten? Dann werden auch Sie Teil unseres Teams! Die Bezirksregierung Arnsberg sucht zum 01.05.2021 für das Dezernat 62 am Dienstort Dortmund eine / einen Technische*n Sachbearbeiter*in (Besoldungsgruppe A 10 LBesO A NRW bzw. Entgeltgruppe 10 TV-L) Die ausgeschriebene Stelle ist unbefristet. Die Einstellung im Tarifbeschäftigungsverhältnis erfolgt in der EG 10 der EGO zum TV-L. Bewerber*innen, die bereits in der EG 11 der EGO TV-L bei einem öffentlichen Arbeitgeber eingruppiert sind, können mit dieser Ent­gelt­gruppe übernommen werden. Bei Vorliegen der entsprechenden beamtenrechtlichen Voraussetzungen ist eine Berufung in das Beamtenverhältnis möglich. Bereits verbeamtete Bewerber*innen können bis zur Besol­dungsgruppe A11 LBesO A NRW statusgleich übernommen werden. Die Abteilung 6 ist landesweit für Aufgaben im Bereich der Handlungsfelder Bergbau und Energie zuständig. U. a. führt sie als Bergverwaltung die Aufsicht über Bergbaubetriebe in NRW, die der Bergaufsicht unterstehen. Sie lässt bergbauliche Vorhaben zu und kontrolliert deren Durchführung. Gefahrenvorsorge und -abwehr sowie Vermeidung von Risiken infolge der bergbaulichen Vorhaben zählen zu den Aufgabenschwerpunkten der Bergverwaltung NRW. Hierbei ist das Dezernat 62 – Rohstoffgewinnung landesweit u. a. auch für die grundsätzlichen Belange des Arbeits- und Gesundheitsschutzes bei den bergbaulichen Betrieben zuständig. Federführende Bearbeitung von bergbehördlichen Genehmigungsverfahren und sonstigen Anträgen im Sachgebiet „Bohrlochbergbau / Tiefbohrungen / Geothermie / Grubengasgewinnung“. Beratung / Mitarbeit / Stellungnahmen in den bergbehördlichen Genehmigungsverfahren und sonstigen Anträgen im Zusammenhang mit Belangen der Arbeitsfelder „Bohrlochbergbau / Tiefbohrungen / Geothermie / Grubengasgewinnung“. Befahrung und Kontrolle der unter Bergaufsicht stehenden Betriebe und Anlagen auf Beachtung der geltenden Rechtsvorschriften. Untersuchung von Unfällen, Schadensfällen und besonderen Vorkommnissen im zugewiesen Sachgebiet. Die v. g. Aufgaben sind im Innen- und Außendienst wahrzunehmen. Bewerberinnen und Bewerber müssen über folgende Voraussetzungen verfügen: Abgeschlossenes Fachhochschul- oder Hochschulstudium (mindestens Diplom (FH) oder Bachelor) in dem Studiengang Bergbau, Markscheidewesen, Geotechnik, Rohstoffingenieurwesen, Geoingenieurwesen und Nachbergbau oder in einem vergleichbaren Studiengang bzw. in einer vergleichbaren Fachrichtung oder Befähigung für die Laufbahn besonderer Fachrichtungen (Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt). Wünschenswert wären darüber hinaus: Berufliche Erfahrung im Bergbau, insbesondere der Grubengasabsaugung bzw. Grubengasgewinnung und -verwertung oder dem Bohrlochbergbau, Grundkenntnisse im Verwaltungs-, Berg- und Umweltrecht, sicherer Umgang mit den wichtigsten MS Office-Anwendungen,   die Bereitschaft für den Erwerb von Zusatzqualifikationen,   sicherer Umgang mit der deutschen Sprache in Wort und Schrift,   Ihr persönliches Profil Die Aufgabenstellung erfordert eine offene und kooperative Einstellung und das Arbeiten im Team, gute Organisationsfähigkeit und hohe Motivation,   Kommunikations- und Teamfähigkeit, bürgerfreundliches Auftreten,   ein hohes Maß an Eigeninitiative, Belastbarkeit,   die Bereitschaft zur Fortbildung.   Die Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten sollten ebenso zu Ihren Stärken gehören sowie   die Fähigkeit Arbeitsergebnisse in Wort und Schrift überzeugend darstellen und vertreten zu können. Die Tätigkeit ist z. T. mit Außendienst unter schwierigen (Gelände-)Bedingungen in allen Jahreszeiten (abseits von befestigten Wegen, bspw. auf forst- oder landwirtschaftlichen Flächen) verbunden. Ein Führerschein der Klasse B bzw. Fahrdienst durch eine Arbeitsassistenz im Sinne des SGB IX ist erforderlich. Spannende Themen! Wie Bohrlochbergbau, Geothermie und Grubengasgewinnung in ganz NRW.   Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf! Sie können durch flexible Arbeitszeitmodelle und Home-Office, Privates und Berufliches in ein ausgewogenes und gesundes Gleichgewicht bringen.   Individuelle Entwicklung! Sie profitieren von einem umfangreichen Fortbildungsangebot mit jährlich über 1.000 Seminaren in der Fortbildungsakademie des Landes NRW und viel mehr.   Gesundes Arbeiten! Sie fördern Ihre Gesundheit durch die attraktiven Angebote unseres betrieblichen Gesundheitsmanagements.   Arbeiten inmitten der Metropolregion Rhein-Ruhr! Dortmund als Dienstort!
Zum Stellenangebot

Technische*r Sachbearbeiter*in Arbeits- und Gesundheitsschutz

Di. 13.04.2021
Dortmund
Die Bezirksregierung Arnsberg ist die Vertretung der Landesregierung Nordrhein-Westfalen im Regierungsbezirk Arnsberg. Mit rund 1.750 Beschäftigten an verschiedenen Standorten nehmen wir vielfältige Fachaufgaben in den Bereichen Gesundheit und Sozialwesen, Regionale Entwicklung und Wirtschaft, Bildung, Umwelt und Arbeitsschutz sowie Bergbau und Energie wahr. Wir verstehen uns als verantwortungsvolle Dienstleister*innen, die staatliche, kommunale sowie verbandliche Interessen zusammenführen. Im Mittelpunkt unseres Handelns stehen die nachhaltige Weiterentwicklung von Südwestfalen und dem östlichen Ruhrgebiet sowie die Lebens­qualität der auf 8.000 Quadratkilometern lebenden 3,5 Millionen Menschen. Sie wollen einen aufregenden Beruf mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten? Dann werden auch Sie Teil unseres Teams! Die Bezirksregierung Arnsberg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Dezernat 62 am Dienstort Dortmund eine / einen Technische*n Sachbearbeiter*in (Besoldungsgruppe A 10 LBesO A NRW bzw. Entgeltgruppe 10 TV-L) Die ausgeschriebene Stelle ist unbefristet. Die Einstellung im Tarifbeschäftigungsverhältnis erfolgt in der EG 10 der EGO zum TV-L. Bewerber*innen, die bereits in der EG 11 der EGO TV-L bei einem öffentlichen Arbeitgeber eingruppiert sind, können mit dieser Ent­gelt­gruppe übernommen werden. Bei Vorliegen der entsprechenden beamtenrechtlichen Voraussetzungen ist eine Berufung in das Beamtenverhältnis möglich. Bereits verbeamtete Bewerber*innen können bis zur Besol­dungsgruppe A11 LBesO A NRW statusgleich übernommen werden. Die Abteilung 6 ist landesweit für Aufgaben im Bereich der Handlungsfelder Bergbau und Energie zuständig. U. a. führt sie als Bergverwaltung die Aufsicht über Bergbaubetriebe in NRW, die der Bergaufsicht unterstehen. Sie lässt bergbauliche Vorhaben zu und kontrolliert deren Durchführung. Gefahrenvorsorge und -abwehr sowie Vermeidung von Risiken infolge der bergbaulichen Vorhaben zählen zu den Aufgabenschwerpunkten der Bergverwaltung NRW. Hierbei ist das Dezernat 62 – Rohstoffgewinnung landesweit u. a. auch für die grundsätzlichen Belange des Arbeits- und Gesundheitsschutzes bei den bergbaulichen Betrieben zuständig. Federführende Bearbeitung von Genehmigungsverfahren und Anträgen im Zusammenhang mit dem Arbeits- und Gesundheitsschutzrecht,   Beratung / Mitarbeit / Stellungnahmen in den bergbehördlichen Genehmigungsverfahren und sonstigen Anträgen im Zusammenhang mit Belangen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes,   Befahrung und Kontrolle der unter Bergaufsicht stehenden Betriebe und Anlagen auf Beachtung der geltenden Rechtsvorschriften im Zusammenhang mit Belangen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes und   Veranlassung und Überwachung arbeitsmedizinischer Untersuchungen der Beschäftigten der Abteilung 6 bei einem Arbeitsmedizinischen Zentrum. Die v. g. Aufgaben sind im Innen- und Außendienst wahrzunehmen. Die Aufgabe erfordert auch die Befahrung untertägiger Grubenräume. Bewerberinnen und Bewerber müssen über folgende Voraussetzungen verfügen: Abgeschlossenes Fachhochschul- oder Hochschulstudium (mindestens Diplom (FH) oder Bachelor) in dem Studiengang bzw. der Fachrichtung Bergbau, Arbeits- und Gesundheitsschutz, Arbeitssicherheit, Rohstoff­ingenieurwesen oder in einem vergleichbaren Studiengang bzw. in einer vergleichbaren Fachrichtung oder   Befähigung für die Laufbahn besonderer Fachrichtungen (Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt). Wünschenswert wären darüber hinaus: Berufliche Erfahrung im Bergbau und / oder Arbeits- und Gesundheitsschutz,   Grundkenntnisse im Verwaltungs-, Berg- und Arbeitsschutzrecht,   sicherer Umgang mit den wichtigsten MS Office-Anwendungen,   die Bereitschaft für den Erwerb von Zusatzqualifikationen,   sicherer Umgang mit der deutschen Sprache in Wort und Schrift,   sicherer Umgang mit den gängigen MS Office-Produkten. Ihr persönliches Profil Die Aufgabenstellung erfordert eine offene und kooperative Einstellung und das Arbeiten im Team,   gute Organisationsfähigkeit und hohe Motivation,   Kommunikations- und Teamfähigkeit, bürgerfreundliches Auftreten,   ein hohes Maß an Eigeninitiative, Belastbarkeit,   die Bereitschaft zur Fortbildung.   Die Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten sollten ebenso zu Ihren Stärken gehören sowie   die Fähigkeit Arbeitsergebnisse in Wort und Schrift überzeugend darstellen und vertreten zu können. Die Tätigkeit ist z. T. mit Außendienst unter schwierigen (Gelände-)Bedingungen in allen Jahreszeiten (abseits von befestigten Wegen, bspw. auf forst- oder landwirtschaftlichen Flächen) sowie in untertägigen Grubenräumen verbunden. Ein Führerschein der Klasse B bzw. Fahrdienst durch eine Arbeitsassistenz im Sinne des SGB IX ist erforderlich.  Zwingend erforderlich ist der arbeitsmedizinische Nachweis der Grubentauglichkeit (B02 und B03). Spannende Themen! Wie Kompetenz der Bergbehörde für Arbeits- und Gesundheitsschutz in ganz NRW.   Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf! Sie können durch flexible Arbeitszeitmodelle und Home-Office, Privates und Berufliches in ein ausgewogenes und gesundes Gleichgewicht bringen.   Individuelle Entwicklung! Sie profitieren von einem umfangreichen Fortbildungsangebot mit jährlich über 1.000 Seminaren in der Fortbildungsakademie des Landes NRW und viel mehr.   Gesundes Arbeiten! Sie fördern Ihre Gesundheit durch die attraktiven Angebote unseres betrieblichen Gesundheitsmanagements.   Arbeiten inmitten der Metropolregion Rhein-Ruhr! Dortmund als Dienstort!
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung Kommunikation und Projektmanagement Grüne Infrastruktur

Di. 13.04.2021
Essen, Ruhr
Wir, der Regionalverband Ruhr (RVR), sind der Repräsentant der Metropole Ruhr, die aus 11 kreisfreien Städten und 4 Kreisen mit mehr als 5 Millionen Menschen besteht. Als moderne Körperschaft des öffentlichen Rechts sind wir im Rahmen unserer gesetzlichen Aufgaben ein innovativer Ideengeber, Planer, Motor, Koordinator und Dienstleister des Ruhrgebietes.  Das Referat 11 „Freiraumentwicklung und Landschaftsbau“ erarbeitet für die gesamte Metropole Ruhr strategische, planerische und konzeptionelle Grundlagen für die Freiraumsicherung und -entwicklung und unterstützt damit eine der Kernaufgaben des Regionalverbandes Ruhr. Konzeptionell entwickelt und mit Maßnahmen umgesetzt wird aktuell die „Offensive Grüne Infrastruktur 2030“ und in diesem Zusammenhang eine Strategie für die Grüne Infrastruktur der Metropole Ruhr als Grundlage für das freiraumbezogene Handeln der Region und des RVR. Dieses Handlungsfeld des Bereichs Umwelt und Grüne Infrastruktur im Regionalverband Ruhr und die zugehörigen Maßnahmen sollen an die Fachwelt und die allgemeine Öffentlichkeit kommuniziert werden.  Im Referat „Freiraumentwicklung und Landschaftsbau“, besetzen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine auf zwei Jahre befristete Stelle für  Kommunikation und Projektmanagement Grüne Infrastruktur (Sachbearbeitung) Referenznummer: 598/21Das Aufgabengebiet umfasst die Umsetzung von Kommunikationsmaßnahmen zur grünen Infrastruktur als regionale Freiraumstrategie für die Metropole Ruhr. Dies insbesondere im Rahmen des Leitprojektes „Offensive Grüne Infrastruktur 2030“ aus der Ruhr-Konferenz NRW, für das der Regionalverband Ruhr der Träger ist. Das Aufgabengebiet bewegt sich im Spektrum von übergreifender Kommunikation im Bereich Umwelt und Grüne Infrastruktur bis zur Kommunikation für einzelne Projektbausteine im Rahmen der „Offensive Grüne Infrastruktur 2030“. Die Kommunikation kann in Beteiligungs- und Netzwerkprozesse der grünen Infrastruktur eingebunden sein. Sie bezieht sich auf Themen im Strategiefeld Ökologie wie z.B. regionale Freiraumentwicklung und Großprojekte, Biodiversität, Klimaschutz und Klimaanpassung, Stadtentwicklung, Stadtgrün, Objektplanung für Parks, Radwege, Stadträume sowie urbane Wälder und urbane Landwirtschaft. Hierzu gehören insbesondere folgende Tätigkeiten: Projektmanagement für Projekte für Kommunikation und Events zur Grünen Infrastruktur im Bereich Umwelt Projektmanagement zur Umsetzung von Projekten wie z. B. Messeauftritte, Veranstaltungen, Fachtagungen, Imagefilme, Medienkooperationen, Maßnahmen der Live Kommunikation, Maßnahmen mit Stakeholdern und Multiplikator*innen Projekt- und Zeitplanung in dynamischen Rahmenbedingungen und Prozessen Kostenplanung und Kostenkontrolle für die laufenden Projekte Koordinierung aller Projektbeteiligter, intern und extern und Steuerung von externen Dienstleister*innen Organisation von Arbeitskreisen, Workshops, Foren und sonstigen kooperativen Arbeitstreffen im Projektkontext Praktische Anwendung und Berücksichtigung von für das Arbeitsfeld relevanten Rechtsgrundlagen Konzeptionelle Entwicklung, Koordinierung und Steuerung von Governance-Prozessen für  das Strategiefeld Grüne Infrastruktur mit externen Stakeholder*innen Koordinierung dieser übergeordneten Strategien mit Daueraufgaben und bedeutsamen Großprojekten im Bereich Umwelt und Grüne Infrastruktur, im Bereich Planung, bei RVR Ruhr Grün und zu Großkampagnen des RVR, wie z. B. Wald, Klima, Regionales Freiraumkonzept, Regionalparks/Emscher Landschaftspark, IGA Metropole Ruhr 2027 (mit IGA Metropole Ruhr 2027 gGmbH), Revierparks 2020+ und Haldenlandschaft Entwicklung strategischer Kommunikation für die übergeordneten Belange des Bereichs Umwelt und Grüne Infrastruktur und im Besonderen für die Strategie Grüne Infrastruktur sowie Koordinierung mit der  Gesamtkommunikation des RVR und seiner Kampagnen  Pressearbeit und Umsetzung weiterer eigener Direktmaßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit im Bereich Umwelt  Erarbeitung und Abstimmung von Presseinformationen, Koordinierung Durchführung von Presseterminen, in Abstimmung mit der Pressestelle  Erstellung, Abstimmung und Veröffentlichung von Content in Text, Foto und Bewegtbild/Video für die Internetseiten des RVR und für Social Media des RVR, in Abstimmung mit der Internetredaktion Bildredaktion für die Pressearbeit mit Tageszeitungen, Fachzeitschriften und sonstigen Medien, inkl. Aufbereitung und Bearbeitung des Bildmaterials sowie Nachhalten von Urheber- und Nutzungsrechten, Persönlichkeitsrechten Redaktion und Umsetzung des Newsletters für den Bereich Umwelt  Durchführung von Vergabe- und Verwaltungsvorgängen Durchführung von Vergabeverfahren für Liefer- und Dienstleistungen sowie für freiberufliche Leistungen nach den geltenden Vorgaben des Vergaberechts und seiner Anwendung im RVR Anfertigung von Berichten, Dokumentationen und Gremienvorlagen und von im Rahmen der Projekte erforderlichen Verwaltungsvorgängen Abgeschlossenes Bachelor- oder FH-Studium oder Master (FH) in Kommunikationsmanagement, Public Relations, Event-/Veranstaltungsmanagement, Medienmanagement oder Kulturmanagement Mehrjährige Berufserfahrung im Projektmanagement und in der Umsetzung von Kommunikationsmaßnahmen wie oben beschrieben Sehr gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit und redaktionelle Erfahrung in der Umsetzung von Direktmaßnahmen und Social Media Gute Englischkenntnisse Affinität zu den Themen Umwelt, Landschaft, Klima, Natur und Stadtentwicklung und Kreativität insbesondere für visuelle Medien (wünschenswert) Kenntnisse im Vergaberecht für öffentliche Auftraggeber (wünschenswert) Softwarekenntnisse, benötigt: Office-Programme, Photoshop/Bildbearbeitung, Content Management Systeme für Internetseiten/Newsletter, Videobearbeitung für Social Media; wünschenswert: Layoutprogramme wie InDesign, online-meeting-tools Fahrerlaubnis der Führerscheinklasse B; Dienstfahrzeuge stehen zur Verfügung Für das vielseitige Aufgabengebiet suchen wir eine engagierte, teamorientierte Persönlichkeit mit Interesse an kooperativer, interdisziplinärer Zusammenarbeit und mit strukturierter Arbeitsweise in dynamischen Projekten und Prozessen. Ein souveränes, verbindliches Auftreten und konstruktive Herangehensweise in der Zusammenarbeit mit Projektpartner*innen wird erwartet. chancengleiches und tolerantes Miteinander gute Rahmenbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf gleitende Arbeitszeiten ohne Kernarbeitszeit ganzheitliches Angebot zur Erhaltung der Gesundheit umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Weitere Stellendetails: Vertragsbeginn: Zum nächstmöglichen Zeitpunkt   Vertragsdauer: Befristet auf zwei Jahre   Arbeitszeit: Vollzeit (39,0 Wochenstunden)   Eingruppierung: Entgeltgruppe 11 TVöD (VKA)    Dienstort: Essen Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen kann eine Übernahme ins  Beamtenverhältnis erfolgen.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in Limnologie (m/w/d)

Di. 13.04.2021
Essen, Ruhr
Als eines der größten Wasser­wirtschafts­unternehmen in Deutschland setzen wir uns in den Lebens­räumen Emscher und Lippe für umweltfreundliche Wasserwirtschaft und aktiven Umweltschutz ein. Mit unserer mehr als 100-jährigen Erfahrung sorgen wir für das Wieder­erstehen lebendiger, artenreicher Fluss­landschaften und geben Impulse für Stadt­entwicklung und Struktur­wandel. Wir nutzen die neuesten Erkenntnisse aus Ökologie und Technik und entwickeln schon heute Konzepte und regionale Handlungs­strategien für die Wasser­wirtschaft von morgen. Begleiten Sie uns auf dem Weg, die Lebens­qualität der Menschen in einem der größten Ballungs­gebiete Europas zu verbessern und die lebens­notwendige Ressource Wasser für nachfolgende Generationen zu sichern. Zur Verstärkung unserer Gruppe Hydrobiologie suchen wir am Dienstort Essen (Kooperationslabor Ruhrverband) zum nächstmöglichen Termin befristet bis zum 31.05.2022 eine*n Sachbearbeiter*in Limnologie (m/w/d) Auswertung und Validierung von biologischen und ökologischen Gewässeruntersuchungen Eigenständige Bearbeitung und Erstellung von gewässerökologischen Stellungnahmen und Berichten einschließlich der Darstellung und Präsentation von Arbeitsergebnissen Planung, Organisation und Unterstützung der Probenahmen biologischer Qualitätskomponenten nach EG-WRRL Bestimmung von Makrozoobenthos-Organismen nach operationeller Taxaliste Abstimmung und fachliche Beratung bei gewässerökologischen Fragestellungen mit internen/externen Kunden und Aufsichtsbehörden (LANUV, Bezirksregierung, Untere Wasserbehörde etc.) Mitwirkung bei der Öffentlichkeitsarbeit und Umweltbildung Sie haben ein Studium (Master, Diplom) der Biologie mit Schwerpunkt Limnologie/Hydrobiologie oder Umweltwissenschaften erfolgreich abgeschlossen oder sind vergleichbar qualifiziert. Sie verfügen über umfangreiches Wissen im Bereich der Limnologie und limnologischer Bewertungsverfahren nach EG-WRRL. Sie haben umfassende Erfahrungen in der Auswertung von Daten (r-Statistik), insbesondere bei der Qualitätskomponente Makrozoobenthos. Neben Ihrer selbstständigen Arbeitsweise runden Teamfähigkeit, Zielstrebigkeit und Organisationsgeschick Ihr Profil ab. Als regional fest verankerter, öffentlich-rechtlicher Arbeitgeber verbinden wir Tradition mit Zukunft. Einerseits als verlässlicher Abwasserreiniger, andererseits als hochinnovativer Ingenieurdienstleister mit anerkannter Technologieführerschaft. Bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt. Wir schreiben vorsorgendes Gesundheits­management und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie groß. Freuen Sie sich auf einen sicheren Arbeitsplatz mit guten Entwicklungsmöglichkeiten, die Arbeit in sympathischen Teams, eine offene Kommunikationskultur und viele weitere Pluspunkte.
Zum Stellenangebot

Referent (m/w/d) Genehmigungen Sicherung

Di. 13.04.2021
Essen, Ruhr
Radioaktive Abfälle bis zu ihrer Endlagerung nach höchsten Sicherheitsstandards aufzubewahren – das ist unser Auftrag. Als Gesellschaft des Bundes gewährleisten wir den sicheren und zuverlässigen Betrieb von Zwischenlagern für hochradioaktive Abfälle. Seit 2020 führen wir auch Zwischenlager für schwach- und mittelradioaktive Abfälle an den Standorten deutscher Kernkraftwerke. Dadurch liegt die Verantwortung für die Zwischenlagerung der radioaktiven Abfälle der Energieversorgungsunternehmen zentral in unserer Hand. Neben bewährter und solider Technik sind es vor allem unsere Mitarbeiter*innen, die eine sichere und zuverlässige Zwischenlagerung an zahlreichen Standorten in Deutschland gewährleisten. Für diese verantwortungsvolle Aufgabe suchen wir Verstärkung. Für unsere Organisationseinheit Genehmigungen an unserem Standort in Essen suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Referenten (m/w/d) Genehmigungen Sicherung Bearbeitung von Fragestellungen im Bereich der Sicherung von Zwischenlagern Verfahrensrechtliches Abwickeln und Führen von Genehmigungsverfahren zum Schutz gegen „Störmaßnahmen oder sonstige Einwirkungen Dritter“ (SEWD) Enge Abstimmung mit der für sicherheitstechnische Fragestellungen und die Gesamtführung der Genehmigungsverfahren zuständigen Abteilung Unterstützung der Standorte in den aufsichtlichen Verfahren im Bereich der Anlagensicherung Bewerten von neuen Gesetzen, Verordnungen und relevanten Regelwerken im Hinblick auf den Schutz gegen SEWD Erstellung bzw. Beauftragung Dritter zur Erstellung der im Rahmen der Genehmigungsverfahren zum Schutz gegen SEWD erforderlichen Antragsunterlagen Erfolgreich abgeschlossenes Fach- oder Hochschulstudium mit einer technischen oder natur­wissen­schaftlichen Ausrichtung Berufserfahrung und Kenntnisse auf den Gebieten atomrechtlicher Genehmigungsverfahren und der Sicherung kerntechnischer Anlagen wünschenswert Sicherer Umgang mit den gängigen IT-Anwendungsprogrammen Sehr gute analytische und kommunikative Fähigkeiten Verbindlichkeit sowie sicheres Auftreten im Umgang mit unterschiedlichen Gesprächspartner*innen Engagierter, eigenverantwortlicher Arbeitsstil Reisebereitschaft Förderung von Diversität und Gewährleistung der Chancengleichheit aller Mitarbeiter*innen Langfristig sichere Arbeitsplätze Attraktives Vergütungspaket inklusive einer arbeitgeberfinanzierten Altersversorgung und vermögenswirksamen Leistungen 30 Urlaubstage und zusätzlich 6 Brückentage bei einer 39-Std.-Woche Flexible Arbeitszeitmodelle sowie hoher Stellenwert der individuellen Fort- und Weiterbildung Weitere Benefits wie Parkplätze für Mitarbeiter*innen, Zuschuss zum Jobfahrrad und Firmenfitnessprogramme
Zum Stellenangebot

Bereichsleitung (m/w/d) - Jugendhilfezentrum

Di. 13.04.2021
Marl, Westfalen
Das LWL-Jugendhilfezentrum Marl ist mit über 230 Beschäftigten eine regional und überregional arbeitende Jugendhilfeeinrichtung in Trägerschaft des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL). Unsere Angebote richten sich an Jungen, Mädchen und junge Erwachsene, die im Rahmen von stationären, teilstationären oder ambulanten Erziehungshilfen nach SGBVIII und SGB XII betreut werden. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt in der Förderung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die aufgrund schwieriger persönlicher und sozialer Umstände pädagogischer Unterstützung bedürfen. Leitmotive sind hierbei u.a. Lebensumfeldorientierung, Individualisierung, Partizipation, Beziehungsarbeit und Qualitätssicherung. Wir suchen zum 01.08.2021 in Vollzeit (39,00 Wochenstunden) eine Bereichsleitung (m/w/d)Sie sind verantwortlich für verschiedene stationäre Systeme der Einrichtung. Dazu gehört insbesondere die konzeptionelle und fachliche Beratung und Weiterentwicklung der zugeordneten Systeme die wirtschaftliche, organisatorische und personelle Steuerung und Verantwortung Ihres Bereiches die Unterstützung der Gruppen hinsichtlich Akquise und Pflege von Kontakten zu Jugendämtern und kooperierenden Institutionen Mitarbeit an der konzeptionellen Weiterentwicklung der Gesamteinrichtung eine Qualifikation als Diplom-Sozialpädagog:in oder vergleichbare Qualifikation sowie mehrjährige Berufserfahrung in der Erziehungshilfe Leistungserfahrung, gute kommunikative Fähigkeiten sowie Klarheit und Ressourcenorientierung in der Personalführung konzeptionelle Ideen und Interesse an fortlaufender Qualitätsentwicklung unserer Angebote eine herausfordernde Tätigkeit in einer lebendigen und profilierten Einrichtung Eine sorgfältige Einarbeitung Vereinbarkeit von Familie und Beruf Eine Vergütung gemäß S 18 TVöD-SuE mit den üblichen Zusatzleistungen des öffentlichen Dienstes sowie Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
Zum Stellenangebot

Gas- und Wasserinstallateur (m/w/d)

Di. 13.04.2021
Hagen (Westfalen)
Der DRK-Blutspendedienst West versorgt die Einrichtungen der Krankenversorgung in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarland mit Blutpräparaten und medizinischen Dienstleistungen. Mit über 1200 Mitarbeitern an fünf Standorten sowie durch unser Engagement in Forschung und Entwicklung sind wir eines der führenden gemeinnützigen Unternehmen auf dem Gebiet der Transfusionsmedizin. Für unser Zentrum für Transfusionsmedizin in Hagen suchen wir für unsere Abteilung Technik in Vollzeit zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Gas- und Wasserinstallateur (m/w/d). Ausführung von Wartungs-, Instandsetzungs- und Reparaturarbeiten der vorhandenen Sanitär-/Heizungs- und Kälteanlagen sowie der raumlufttechnischen Anlagen Ansprechpartner für Fremdfirmen und Dienstleister inkl. deren Einweisung und Unterstützung Mitarbeit bei der Planung und Umsetzung von Reparaturen und technischen Neuerungen Erstellung, Erhalt, Pflege und Sicherung von technischen Dokumentationen Unterstützung der Mitarbeiter im Gebäudemanagements, des Fuhrparks und der E-Technik Mitarbeit bei abteilungsspezifischen Projekten Bereitschaft zur Übernahme des Rufbereitschaftsdienstes erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich Gas-/Wasserinstallation, Heizungstechnik, Sanitärtechnik, Raumlufttechnik, Kältetechnik oder eine vergleichbare Qualifikation Berufspraxis im Bereich Sanitär-, Heizungs-, Luft-, Klima- und Kältetechnik Eine Zusatzausbildung zum Kesselwärter (m/w/d) wäre ideal Erfahrungen im Umgang mit industrietechnischen Anlagen gute Kenntnisse im Umgang mit MS-Office und IT-Anwendungen Führerschein Klasse B, idealerweise C selbstständige und teamorientierte Arbeitsweise, hohe Serviceorientierung, hohes Verantwortungsbewusstsein ein vielseitiges, interessantes Aufgabengebiet eine angemessene Vergütung auf der Grundlage des Tarifvertrages TVöD-V betriebliche Altersversorgung
Zum Stellenangebot

Mitarbeiterin/ Mitarbeiter (m/w/d) im E-Government und Digitalisierung

Di. 13.04.2021
Schwelm
Die Kreisverwaltung des Ennepe-Ruhr-Kreises sucht in der Abteilung ADV am Standort Schwelm zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine engagierte Kollegin/ einen engagierten Kollegen (m/w/d) für den Aufgabenbereich Mitarbeiterin/ Mitarbeiter (m/w/d) im E-Government und Digitalisierung Einführung und Weiterentwicklung von digitalen Dienstleistungen Unterstützung bei der Systemadministration des Fachverfahrens enaio der Firma Optimal Systems Technische Projektsteuerung in Digitalisierungsprojekten Erarbeitung und Implementierung neuer digitaler Trends ein abgeschlossenes Hoch- bzw. Fachhochschulstudium mit IT-bezogenem Schwerpunkt oder eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als Fachinformatikerin/ Fachinformatiker der Fachrichtung Systemintegration, Anwendungsentwicklung oder als IT-Systemkauffrau/ IT-Systemkaufmann und eine mindestens 3-jährige nachweisbare Berufserfahrung in der Steuerung von E-Government-Projekten Die Stelle eignet sich für eine engagierte Mitarbeiterin/ einen engagierten Mitarbeiter, die/ der über Teamfähigkeit, Serviceorientierung und Innovationsbereitschaft verfügt. Darüber hinaus haben Sie Interesse an der Einführung neuer technischer Möglichkeiten im Bereich Digitalisierung. Der Führerschein der Klasse B (ehem. Klasse 3) wird vorausgesetzt.
Zum Stellenangebot


shopping-portal