Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Öffentlicher Dienst & Verbände: 67 Jobs in Hannover

Berufsfeld
  • Angestellte 8
  • Beamte Auf Landes- 7
  • Netzwerkadministration 7
  • Systemadministration 7
  • Kommunaler Ebene 7
  • Teamleitung 7
  • Leitung 6
  • Sicherheit 4
  • Gruppenleitung 4
  • Justiziariat 4
  • Prozessmanagement 4
  • Rechtsabteilung 4
  • Abteilungsleitung 3
  • Bereichsleitung 3
  • Weitere: It 3
  • Bauwesen 2
  • Bilanzbuchhaltung 2
  • Elektronik 2
  • Elektrotechnik 2
  • Entwicklung 2
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 65
  • Ohne Berufserfahrung 27
  • Mit Personalverantwortung 5
Arbeitszeit
  • Vollzeit 62
  • Teilzeit 42
  • Home Office 6
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 56
  • Befristeter Vertrag 8
  • Ausbildung, Studium 1
  • Berufseinstieg/Trainee 1
  • Franchise 1
  • Freie Mitarbeit/Projektmitarbeit 1
  • Studentenjobs, Werkstudent 1
Öffentlicher Dienst & Verbände

Koordinierungsstelle Wohnraumversorgung und Wohnraumakquise (m/w/d)

Sa. 08.08.2020
Hannover
Region Hannover- Verwaltung und Arbeitsplatz für rund 3.000 Menschen. Ob Jugend, Soziales oder Gesundheit- hier werden Aufgaben und Themen koordiniert, die die ganze Region betreffen. Das neu gegründete Team „Wohnen“ bündelt interdisziplinäre Aktivitäten der Region Hannover zur Wohnraumversorgung im Fachbereich Soziales. Die aktuelle Entwicklung des Wohnungsmarktes erfordert besondere Initiativen und besonderes Engagement um bezahlbaren, bedarfsgerechten und sozial gebundenem Mietwohnraum in der Region Hannover für unterschiedliche, mitunter benachteiligte, Zielgruppen nachhaltig zu sichern und neu zu schaffen. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir Sie als verantwortliche Mitarbeiterin oder verantwortlichen Mitarbeiter in der Koordinierungsstelle Wohnraumversorgung und Wohnraumakquise (m/w/d) Entwicklung und Umsetzung von bedarfsorientierten und innovativen Konzepten zur Akquise von Wohnraum für unterschiedliche Zielgruppen, u.a. aktives Zugehen auf Vermieterinnen und Vermieter, Verbände und weitere Akteure der Wohnungswirtschaft Beratung und Unterstützung der Städte und Gemeinden und Träger sozialer Dienste in der Region Hannover bei der Akquise von Wohnraum, Aufbau und Pflege von Netzwerken mit den zur Zielerreichung benötigten Akteuren Mitwirkungen an der Fortentwicklung der sozialen Wohnraumförderung in der Region Hannover wissenschaftliches Hochschulstudium mit unmittelbarem Bezug zum Bereich Wohnungswesen (Architektur oder Städtebau, Städteplanung) oder ein wissenschaftliches Hochschulstudium Bauingenieurswesen, Wirtschaftsingenieurswesen oder Geographie (Master oder gleichwertig) mehrjährige berufliche Erfahrungen vorzugsweise im Bereich der Wohnungswirtschaft oder der Wohnraumförderung sind wünschenswert, Alternativ ein sozialwissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder gleichwertig) verbunden mit mehrjährigen beruflichen Erfahrungen und Kenntnissen im Bereich des Wohnungswesens Darüber hinaus sind Zusatzqualifikationen im Bereich Immobilien-Management und Immobilien-Wirtschaft sowie Kenntnisse im Sozialhilferecht und im Zuwendungsrecht bei beiden Alternativen wünschenswert Team- und Kooperationsfähigkeit Analytisch-konzeptionelles Denken und Handeln Konfliktfähigkeit Kommunikationsfähigkeit Ein zunächst für zwei Jahre befristetes Arbeitsverhältnis mit den Sozialleistungen nach dem TVöD Eingruppierung in Entgeltgruppe EG 13 TVöD Teilzeiteignung, wobei sich die dienstliche Inanspruchnahme regelmäßig sowohl auf den Vormittag und den Nachmittag erstreckt Betriebliche Altersversorgung für Tarifbeschäftigte Belegplätze in einer Kinderkrippe, Ferienbetreuung für Schulkinder, Fluxx-Notfallbetreuung für Kinder und Angehörige mit Unterstützungsbedarf. Ein vergünstigtes Jobticket für den Personennahverkehr Aktive Gesundheitsförderung Gezielte Fort- und Weiterbildungsangebote Die Region Hannover setzt sich für die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter ein. Sie arbeitet am Abbau von Unterrepräsentanzen im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes und ermutigt daher Männer ausdrücklich, sich zu bewerben. Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Region Hannover strebt an, dass sich die Vielfalt der Bevölkerung auch in der Verwaltung abbildet.  Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das allen Geschlechtern unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet.
Zum Stellenangebot

Sozialarbeiterin / Sozialarbeiter in der Eingliederungshilfe für Erwachsene (m/w/d)

Sa. 08.08.2020
Hannover, Neustadt an der Weinstraße
Region Hannover- Verwaltung und Arbeitsplatz für rund 3.000 Menschen. Ob Jugend, Soziales oder Gesundheit - hier werden Aufgaben und Themen koordiniert, die die ganze Region betreffen. Wir in den Teams „Teilhabeplanung Erwachsene“ sind für die Begutachtung, Beratung und Teilhabeplanung für erwachsene Menschen mit einer wesentlichen geistigen und körperlichen Behinderung zuständig. In den sozialräumlich orientierten, multiprofessionellen Teams (Sozialarbeit, Medizin und Verwaltung) wird das Thema Eingliederungshilfe dezentral in den Dienststellen in Neustadt, Burgdorf und Hannover für den Rechtskreis des SGB IX bearbeitet. Zur Verstärkung unserer Teams suchen wir Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Sozialarbeiterin / Sozialarbeiter in der Eingliederungshilfe für Erwachsene (m/w/d) Fallbearbeitung im Rahmen des Sozialpädagogischen Fallmanagements Eingliederungshilfe -  Sozialanamnese, Situationsanalyse, Beratung, Hilfebedarfsermittlung, Teilhabeplanung und Zielüberprüfung - in enger Zusammenarbeit mit den Kolleginnen/Kollegen aus den Berufsgruppen der Verwaltung und Medizin Erstellen der Dokumentation mittels des Bedarfsermittlungsinstrumentes Niedersachsen (B.E.Ni.) als Entscheidungsgrundlage für die Gewährung von Leistungen nach dem SGB IX Teilnahme an Gesamtplan- und Teilhabeplangesprächen Mitwirkung in Qualitätszirkeln, Arbeitsgruppen und Projekten, sozialraumorientierte Netzwerkarbeit erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss der Fachrichtung Sozialarbeit / Sozialpädagogik oder einen Bachelor of Arts Soziale Arbeit, jeweils mit staatlicher Anerkennung wünschenswert sind zudem Erfahrungen im Tätigkeitsfeld der Eingliederungshilfe, idealerweise im Bereich geistige bzw. körperliche Behinderung sowie Erfahrungen in der Beratung und Hilfeplanung Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse B. Die Bereitschaft zum gelegentlichen Einsatz eines privaten PKW wäre wünschenswert, ist aber nicht Voraussetzung Empathie bezüglich der Zielgruppe und deren Bedarfe Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit Entscheidungskompetenz Selbstmanagement Organisationsfähigkeit erhöhte Anforderungen an das Hör-, Sprach- und Sehvermögen, Aufgabenausübung findet zum Teil in nicht barrierefreien oder schlecht zugänglichen Bereichen statt ein unbefristetes Arbeitsverhältnis mit 19,5 Wochenstunden am Standort Neustadt und ein unbefristetes Arbeitsverhältnis in Vollzeit am Standort Hannover mit den Sozialleistungen nach dem TVöD Eingruppierung in Entgeltgruppe S 12 TVöD Teilzeiteignung Betriebliche Altersversorgung für Tarifbeschäftigte Belegplätze in einer Kinderkrippe, Ferienbetreuung für Schulkinder, Fluxx-Notfallbetreuung für Kinder und Angehörige mit Unterstützungsbedarf. Ein vergünstigtes Jobticket für den Personennahverkehr Aktive Gesundheitsförderung Gezielte Fort- und Weiterbildungsangebote Die Region Hannover setzt sich für die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter ein. Sie arbeitet am Abbau von Unterrepräsentanzen im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes und ermutigt daher Männer ausdrücklich, sich zu bewerben. Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Region Hannover strebt an, dass sich die Vielfalt der Bevölkerung auch in der Verwaltung abbildet. Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das allen Geschlechtern unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet.
Zum Stellenangebot

Gesundheits- und Krankenpflegerin

Sa. 08.08.2020
Hannover
Region Hannover- Verwaltung und Arbeitsplatz für rund 3.000 Menschen. Ob Jugend, Soziales oder Gesundheit - hier werden Aufgaben und Themen koordiniert, die die ganze Region betreffen. Wir im Fachdienst „Sozialpsychiatrischen Dienst“ stellen für psychisch kranke Menschen und deren Angehörige in der Region Hannover gemeindenah ambulante Hilfsangebote zur Verfügung. Insgesamt wird das Ziel verfolgt, der betroffenen Person eine möglichst selbstständige Lebensführung im gewohnten Umfeld zu erhalten oder wieder zu ermöglichen. Der Fachdienst Sozialpsychiatrischer Dienst gliedert sich in fünf Regionalteams sowie zwei zentrale Bereiche. Zur Verstärkung der Beratungsstelle Deisterstraße suchen wir Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Gesundheits- und Krankenpflegerin (m/w/d) Begleitung und Unterstützung des Facharztes im Rahmen des sozialpsychiatrischen Notdienstes Pflegerische Versorgung von schwer psychiatrisch erkrankten Menschen in der häuslichen Umgebung und in der Dienststelle sowie medizinische Betreuung Beratung von Betroffenen und Angehörigen über ambulante und (teil-) stationäre Behandlung, Heilverfahren, Unterbringung in Heimen Betreuung von soziotherapeutischen Patientengruppen mit unterschiedlicher Zielsetzung Abgeschlossene Ausbildung als examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin mehrjährige Berufserfahrung in der Betreuung psychisch Kranker und ihrer Familien Zweijährige sozialpsychiatrische Fachweiterbildung ist wünschenswert Kenntnisse von psychischen Krankheitsbildern und von ambulanten und stationären therapeutischen Handlungsstrategien Positive Einstellung zur ambulanten Versorgung psychisch kranker Personen Empathie Teamfähigkeit Belastungsfähigkeit Im Rahmen der Tätigkeit sind zum Teil nicht barrierefreie oder schlecht zugängliche Räume aufzusuchen Aufgrund der paritätisch zu besetzenden einzelnen Beratungsstellen, richtet sich diese Ausschreibung ausschließlich an Frauen. unbefristetes Arbeitsverhältnis mit den Sozialleistungen nach dem TVöD Eingruppierung je nach Qualifikation in Entgeltgruppe P 8 oder P 9 TVöD Teilzeiteignung Betriebliche Altersversorgung für Tarifbeschäftigte Belegplätze in einer Kinderkrippe, Ferienbetreuung für Schulkinder, Fluxx-Notfallbetreuung für Kinder und Angehörige mit Unterstützungsbedarf Ein vergünstigtes Jobticket für den Personennahverkehr Aktive Gesundheitsförderung Gezielte Fort- und Weiterbildungsangebote Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Region Hannover strebt an, dass sich die Vielfalt der Bevölkerung auch in der Verwaltung abbildet. Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das allen Geschlechtern unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet.
Zum Stellenangebot

Psychologin / Psychologe im Sozialpsychiatrischen Dienst (m/w/d)

Sa. 08.08.2020
Hannover
Region Hannover – Verwaltung und Arbeitsplatz für rund 3.000 Menschen. Ob Jugend, Soziales oder Gesundheit - hier werden Aufgaben und Themen koordiniert, die die ganze Region betreffen. Wir im Team „Sozialpsychiatrischer Dienst für Kinder und Jugendliche“ arbeiten im multiprofessionellen Team aus ärztlichen, sozialpädagogischen und psychologischen Fachkräften sowie Verwaltungskräften. Es werden Kinder und Jugendliche und deren Familien in ausgeprägten Krisensituationen mit fremd- oder eigengefährdendem Verhalten sowie mit psychiatrischen Erkrankungen beraten und begleitet oder an andere soziale bzw. medizinische Institutionen weitervermittelt. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Psychologin / Psychologe im Sozialpsychiatrischen Dienst (m/w/d) Der Aufgabenbereich ist ausgerichtet am Niedersächsischen Gesetz über Hilfen und Schutzmaßnahmen für psychisch Kranke (NPsychKG). Einzel- und Familiengespräche Krisengespräche, auch im Rahmen von Hausbesuchen Vernetzung mit unterschiedlichsten Einrichtungen/Verbänden (wie Jugendhilfe, Schulen, Kliniken) abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulabschluss als Diplom Psychologin bzw. Diplom Psychologe bzw. Master of Science in Psychologie jeweils mit klinischem Schwerpunkt mehrjährige Berufserfahrung auf Grundlage der geforderten Qualifikation Erfahrungen im kinder- und jugendpsychiatrischen Arbeitsbereich Positive Einstellung zur ambulanten Versorgung psychisch kranker Menschen sowie zur Arbeit in einem multiprofessionellen Team Empathischer Umgang mit Patienten und Angehörigen Hohes Maß an Belastungs-, Konflikt-, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit Befristetes Arbeitsverhältnis für Dauer von Elternzeit voraussichtlich bis zum 27.12.2022 mit 30 Wochenstunden mit den Sozialleistungen nach dem TVöD Eingruppierung in Entgeltgruppe EG 13 TVöD Betriebliche Altersversorgung für Tarifbeschäftigte Belegplätze in einer Kinderkrippe, Ferienbetreuung für Schulkinder, Fluxx-Notfallbetreuung für Kinder und Angehörige mit Unterstützungsbedarf. Ein vergünstigtes Jobticket für den Personennahverkehr Aktive Gesundheitsförderung Gezielte Fort- und Weiterbildungsangebote Die Region Hannover setzt sich für die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter ein. Sie arbeitet am Abbau von Unterrepräsentanzen im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes und ermutigt daher Männer ausdrücklich, sich zu bewerben. Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Region Hannover strebt an, dass sich die Vielfalt der Bevölkerung auch in der Verwaltung abbildet. Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das allen Geschlechtern unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet.
Zum Stellenangebot

Leitung des Teams Haushalt und Finanzen Soziales (m/w/d)

Fr. 07.08.2020
Hannover
Region Hannover- Verwaltung und Arbeitsplatz für rund 3.000 Menschen. Ob Jugend, Soziales oder Gesundheit- hier werden Aufgaben und Themen koordiniert, die die ganze Region betreffen. Ein wesentlicher Schwerpunkt der Arbeit des Teams Haushalt und Finanzen Soziales liegt in der Verantwortung für den Teilhaushalt des Fachbereiches Soziales in Planung und Bewirtschaftung insbesondere für Leistungen nach dem SGB II und XII. Dieses Team sucht Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Leitung des Teams Haushalt und Finanzen Soziales (m/w/d) Hinzu kommen Aufgaben im Rahmen der Aufstellung und Bewirtschaftung des Stellenplans sowie im Bereich Personal und Organisation soweit diese im Verantwortungsbereich des Fachbereiches liegen. Das Controlling und das Berichtswesen für den Fachbereich sowie die Verwaltung der Zuwendungen zur Förderung unterschiedlichster sozialer Aufgaben sind weitere Aufgaben des Teams. Leitung und Steuerung des Teams nach modernen Organisations- und Führungsgrundsätzen inkl. Konflikt- und Beschwerdemanagement Verantwortliche Durchführung und Nachhaltung der Organisations- und Teamentwicklung Fachliche Federführung bei der Planung und Ausführung des Teilhaushalts Soziales sowie Entscheidungsvorbereitungen für die Fachbereichsleitung und Führen von Haushaltsplangesprächen mit dem Service Finanzen Führen von Verhandlungen über Zuwendungen und Zuschüsse sowie der Abschluss von Vereinbarungen bzw. Verträgen mit soziales Trägern bzw. Führen von Verhandlungen über Kostenerstattungen im Bereich des SGB XII mit dem Land Niedersachsen Befähigung der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt Fachrichtung Allgemeine Dienste (Fachhochschulabschluss als Diplom-Verwaltungswirtin/ Diplom-Verwaltungswirt, Diplom-Verwaltungsbetriebswirtin/ Diplom-Verwaltungsbetriebswirt, einen Bachelor Allgemeine Verwaltung bzw. Bachelor Verwaltungsbetriebswirtschaft), oder bestandene Zweite Angestelltenprüfung Alternativ ein anderer rechtswissenschaftlicher Studienabschluss auf Bachelor-Niveau langjährige Berufserfahrung in der kommunalen Sozialverwaltung Gute Kenntnisse im allgemeinen und besonderen Sozialrecht (vor allem SGB I, II, X und XII) sowie im öffentlichen Haushaltsrecht Analytisch-konzeptionelles Denken und Handeln Personalführungskompetenz Entscheidungskompetenz Durchsetzungsfähigkeit und Verhandlungsgeschick Für die Wahrnehmung dieser Führungsposition müssen Sie mit den Anforderungen an ein modernes Führungsverständnis einschließlich des Blickwinkels für die Strategie des Gender-Mainstreaming vertraut sein. Darüber hinaus sollte für Sie eine aktive Mitwirkung an der internen Verwaltungsreform und an der teamübergreifenden Arbeit im Führungskreis des Fachbereichs selbstverständlich sein. unbefristetes Arbeitsverhältnis mit den Sozialleistungen nach dem TVöD Eingruppierung in Entgeltgruppe EG 12 TVöD / Beamtenbesoldung nach A 13 Teilzeiteignung, wobei sich die dienstliche Inanspruchnahme regelmäßig sowohl auf den Vormittag und den Nachmittag erstreckt Betriebliche Altersversorgung für Tarifbeschäftigte Belegplätze in einer Kinderkrippe, Ferienbetreuung für Schulkinder, Fluxx-Notfallbetreuung für Kinder und Angehörige mit Unterstützungsbedarf. Ein vergünstigtes Jobticket für den Personennahverkehr Aktive Gesundheitsförderung Gezielte Fort- und Weiterbildungsangebote Die Region Hannover setzt sich für die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter ein. Sie arbeitet am Abbau von Unterrepräsentanzen im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes und ermutigt daher Frauen ausdrücklich, sich zu bewerben. Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Region Hannover strebt an, dass sich die Vielfalt der Bevölkerung auch in der Verwaltung abbildet. Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das allen Geschlechtern unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet.
Zum Stellenangebot

Volontärin / Volontär im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (m/w/d)

Fr. 07.08.2020
Hannover
Region Hannover- Verwaltung und Arbeitsplatz für rund 3.000 Menschen. Ob Nahverkehr, Abfallentsorgung oder Umweltschutz- hier werden Aufgaben und Themen koordiniert, die die ganze Region betreffen. Wir im Team Kommunikation (13.01) vermitteln den Bürgerinnen und Bürgern die Arbeit der Region Hannover und informieren und kommunizieren intern. Neben den klassischen Aufgaben einer Pressestelle gehören die Organisation von Veranstaltungen und die Betreuung des Internetauftritts und der Social Media-Kanäle ebenso zu unseren Aufgaben wie die Pflege des Intranets, Medienbeobachtung und die Herausgabe des RegionsJournals. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir Sie als Volontärin / Volontär (m/w/d)zur praxisorientierten Ausbildung im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Regionsverwaltung. Es erwartet Sie ein abwechslungsreiches Themenspektrum, das die gesamte Bandbreite der multimedialen journalistischen Arbeit in internen und externen Medien einschließt. Sie verfügen über einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss erste journalistische Erfahrungen gesammelt gute Kenntnisse gängiger PC-Programme (MS-Office) und der sozialen Medien praktische Erfahrungen im Bereich der Foto- und/oder Videoproduktion aufgeschlossen für regionale Belange flexibel, belastbar und teamfähig Textsicherheit und Fähigkeit zur zielgruppengerechten Vermittlung komplexer Sachverhalte Anstellungsvertrag über 24 Monate, der einen Ausbildungsplan auf Grundlage der Empfehlungen der journalistischen Berufsverbände beinhaltet Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag über das Redaktionsvolontariat an Zeitschriften. Teilzeiteignung Familienfreundlichkeit durch flexible Arbeitszeitmodelle, Belegplätze in einer Kinderkrippe, Ferienbetreuung für Schulkinder, Fluxx-Notfallbetreuung für Kinder und Angehörige mit Unterstützungsbedarf Ein vergünstigtes Jobticket für den Personennahverkehr Aktive Gesundheitsförderung Gezielte Fort- und Weiterbildungsangebote Die Region Hannover setzt sich für die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter ein. Sie arbeitet am Abbau von Unterrepräsentanzen im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes. Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Region Hannover strebt an, dass sich die Vielfalt der Bevölkerung auch in der Verwaltung abbildet. Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das allen Geschlechtern unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet.
Zum Stellenangebot

Juristin / Jurist (m/w/d)

Fr. 07.08.2020
Hannover
Region Hannover - Verwaltung und Arbeitsplatz für rund 3.000 Menschen. Ob Nahverkehr, Gesundheit oder Umweltschutz- hier werden Aufgaben und Themen koordiniert, die die ganze Region betreffen. Wir im Service Recht beraten die Service- und Fachbereiche der Region Hannover in rechtlichen Angelegenheiten. Neben der Beantwortung von rechtlichen Einzelfragen, der Unterstützung beim Verwaltungshandeln, dem Abschluss von Verträgen, dem Erlass von Satzungen und ähnlichen Aufgaben beinhaltet die Tätigkeit in Einzelfällen auch die Übernahme der Prozessführung und -vertretung vor Gericht. Daneben benötigen die Service- und Fachbereiche in größeren Arbeitszusammenhängen oder im Rahmen von Projektarbeiten häufig eine umfassende und begleitende Beratung. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir Sie als Juristin / Jurist (m/w/d) Beratung der Verwaltung in verschiedenen rechtlichen Fragestellungen Übernahme der Prozessführung und –vertretung vor Gerichten Beratung und Mitarbeit in Projekten oder projektartigen Arbeitszusammenhängen, an denen verschiedene Bereiche der Regionsverwaltung beteiligt sind Abgeschlossenes Hochschulstudium der Rechtswissenschaften, das Zweite juristische Staatsexamen wurde mindestens mit der Note befriedigend bestanden Möglichst vertiefte Kenntnisse im Bereich des öffentlichen Rechts, idealerweise im Kommunalverfassungsrecht und Recht der kommunalen Schulträger, sowie im privaten Bau-und Architektenrecht Wünschenswert wäre Berufserfahrung in der Verwaltung, in einem Verband oder in einem öffentlichen Unternehmen Entscheidungsfreude Team- und Kooperationsfähigkeit Kundenorientierung Verhandlungsgeschick unbefristetes Arbeitsverhältnis mit den Sozialleistungen nach dem TVöD Eingruppierung in Entgeltgruppe 14 TVöD Teilzeiteignung Betriebliche Altersversorgung für Tarifbeschäftigte Familienfreundlichkeit durch flexible Arbeitszeitmodelle, Belegplätze in einer Kinderkrippe, Ferienbetreuung für Schulkinder, Fluxx-Notfallbetreuung für Kinder und Angehörige mit Unterstützungsbedarf. Ein vergünstigtes Jobticket für den Personennahverkehr Aktive Gesundheitsförderung Gezielte Fort- und Weiterbildungsangebote Die Region Hannover setzt sich für die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter ein. Sie arbeitet am Abbau von Unterrepräsentanzen im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes. Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Region Hannover strebt an, dass sich die Vielfalt der Bevölkerung auch in der Verwaltung abbildet. Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das allen Geschlechtern unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet.
Zum Stellenangebot

Juristin/Juristen (w/m/d)

Fr. 07.08.2020
Hannover
Die Tierärztekammer Niedersachsen ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und die berufsständische Selbstverwaltung für rund 6.200 niedersächsische Tierärzte. Verschiedene Aufgaben des eigenen und übertragenen Wirkungskreises werden von einem kleinen, freundlichen Team wahrgenommen. Zur Ergänzung dieses suchen wir zum nächstmöglichen Termin eine/einen Juristin/Juristen (w/m/d) in Teilzeit (50 %), unbefristet für unter anderem, folgende Tätigkeiten: Bearbeitung von Rechtsfragen aus verschiedenen Gebieten (u. a. Verwaltungsrecht, Berufsrecht, Gebührenrecht, Arbeitsrecht) Erteilen allgemeiner Rechtsauskünfte Bescheiderstellung Idealerweise verfügen Sie über einen Abschluss als Jurist/in (Diplom/Master/Bachelor) oder einen vergleichbaren Studienabschluss. Gewünscht sind neben einschlägiger Erfahrung in einer öffentlichen Verwaltung oder Behörde, eine strukturierte, sorgfältige und eigenständige Arbeitsweise, gute Anwenderkenntnisse im MS Office-Paket, Serviceorientierung mit entsprechender Kommunikationsfähigkeit sowie Kooperations- und Teamfähigkeit. Leistungsgerechte Vergütung nach TV-L Zusätzliche Vorteile außerhalb TV-L Kollegiales und freundliches Umfeld Abwechslungsreiche Tätigkeiten Schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Eine Behinderung/Gleichstellung bitten wir zur Wahrung Ihrer Interessen bereits in der Bewerbung mitzuteilen. Bewerbungen, bei Vorliegen der Voraussetzungen mit einer schriftlichen Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte, bitte mit Angabe eines möglichen Eintrittstermins an:
Zum Stellenangebot

Bauingenieur (m/w/d) Bauwerksprüfung nach DIN 1076

Fr. 07.08.2020
Hannover
Die Autobahn GmbH des Bundes ist ein innovatives Unternehmen – gegründet im September 2018 mit der Bundesrepublik Deutschland als alleiniger Gesellschafterin. Das Unternehmen plant, baut, betreibt, verwaltet und finanziert das gesamtdeutsche Bundesautobahnnetz von etwa 13.000 km. Dafür arbeiten wir in der Berliner Zentrale und den zehn Niederlassungsstandorten in der gesamten Republik. Der Hauptsitz der Gesellschaft befindet sich in Berlin. Ab dem planmäßigen Betriebsbeginn am 1. Januar 2021 wird die Autobahn GmbH in ihrer Zielstruktur insgesamt ca. 15.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen. Die Bereitstellung einer leistungs­fähigen und sicheren Infrastruktur mit einheitlichen Qualitätsstandards, einem effizienten Betrieb sowie deren Erhalt ist erklärtes Unternehmensziel. Dabei setzen wir auf digitale Steuerung und Vernetzung, exzellente Ingenieursleistung, gute Facharbeit, transparente Entscheidungen und ein hochmotiviertes und engagiertes „Team Autobahn“ für das Bundesautobahnnetz. Zur Unterstützung der umfangreichen Aufgaben suchen wir zum 01.01.2021 einen Bauingenieur (m/w/d) Bauwerksprüfung nach DIN 1076 für unsere Niederlassung Nordwest mit Sitz in HannoverFachliche Führung und Koordination des/der zuständigen Brückenprüfhelfers/-in Durchführung der Bauwerksprüfung gemäß DIN 1076 in schwierigen Fällen mit dem Schwerpunkt Großbrücken der Niederlassung Nordwest Eigenverantwortliche Aufstellung des Prüf­programms und Einteilung der Bauwerksprüfung Eigenständige Organisation der erforder­lichen Verkehrs­sicherung und des Geräteeinsatzes Durchführung der Prüfung zur Erfassung und Bewertung des Erhaltungs­zustands und der Tragfähigkeit der Brücken Dokumentation der Prüfergebnisse in SIB-BW Qualitätssichernde Prüfung der von Ingenieurbüros durchgeführten Hauptprüfungen Überprüfung der Hauptprüfungen hinsichtlich sicherheits­relevanter Prüf­ergebnisse zur Sicherstellung einer ordnungsgemäßen Bauwerksprüfung im gesamten Nieder­lassungs­bereich Nordwest und zur Gewährleistung der Sicherheit der Bauwerke gemäß §4 FStrG Sachgerechte Dokumentation und Vertreten der Prüfergebnisse gegenüber den Ingenieurbüros Außendienst­tätigkeiten mit regelmäßig mehrtätigen Dienstreisen Aufgabenwahrnehmung gemeinsam mit dem/der Brückenprüfhelfer/in Erfolgreich abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium der Fachrichtung Bauinge­nieurwesen, Konstruktiver Ingenieurbau oder vergleichbare Qualifikation erforderlich Mehrjährige Berufserfahrung im oben genannten Tätigkeits­gebiet sowie im Konstruktiven Ingenieurbau Erfahrungen in Bau und Unterhaltung von Brückenbauwerken Zertifizierung in der Bauwerksprüfung durch VFIB Hohes Maß an mündlicher und schriftlicher Ausdrucksfähigkeit sowie Kommuni­kations­fähigkeit Durchsetzungsvermögen und Verantwortungsbewusstsein Teamfähigkeit und Flexibilität Mitwirken an der Neugestaltung der Zukunft der Autobahnen in Deutschland einen attraktiven Arbeitgeber in 100%igem-Bundeseigentum eine gute Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Privatleben ein hochdynamisches Arbeitsumfeld in einer neu gegründeten Gesellschaft ein motiviertes, schnell wachsendes Team Die Position ist nach der Entgeltgruppe E13 TV-Autobahn bewertet.
Zum Stellenangebot

IT- Anforderungs- und Auftragsmanager/-in [m|w|d]

Fr. 07.08.2020
Hannover
IT.Niedersachsen ist der zentrale IT-Dienstleister der Niedersächsischen Landesverwaltung sowie eines Teils der Kommunen. Über 900 Beschäftigte betreuen zentrale IT-Komponenten für mehr als 100.000 Anwenderinnen und Anwender sowie mehr als 28.500 Arbeitsplatzrechner. Als ein Full-Service-Provider bietet der Landesbetrieb unter anderem eine entsprechende Netzinfrastruktur, Rechenzentren, Desktopmanagement, Lösungsberatung und - betrieb sowie Sicherheitslösungen. Neben standardisierten IT-Services offeriert IT.Niedersachsen individuelle, passgenaue Lösungen für seine Kundinnen und Kunden. IT.Niedersachsen übernimmt dabei die komplette Life-Cycle-Betreuung. Unser Hauptsitz ist in Hannover. Daneben ist IT.Niedersachsen in zehn weiteren niedersächsischen Städten vertreten. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen IT- Anforderungs- und Auftragsmanager/-in [m|w|d] Standort: Hannover, ggfs. auch anderer Dienstort möglich I unbefristet I Vollzeit I EG 11 I Kennziffer: 03041/33.03 Zentrale technische Ansprechperson im Fachbereich 3 (Zentraler Betrieb) Ansprechperson zwischen dem betriebswirtschaftlich orientierten Kundenmanagement und den IT Spezialisten/-innen des Unternehmens. Selbständige Aufnahme, Analyse, Verfolgung und Dokumentation von Anfragen im Anforderungsmanagement Mitarbeit bei der Weiterentwicklung und Pflege des Anforderungsmanagements Operative Umsetzung der Ziele und strategischen Vorgaben für das Anforderungsmanagement Vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Kundinnen und Kunden, den Kundenverantwortlichen, den Lösungsarchitekten/-innen, den Projektleitungen, den Produktverantwortlichen und den Serviceverantwortlichen Unterstützung des/der Kundenverantwortlichen mit technischem Know-how in den Phasen „Anforderungsdefinition“ und der „Angebotsentwicklung“. Übernahme der Federführung für die FB-übergreifende Steuerung und Überwachung der Phase „Auftragsbearbeitung“ Initiierung der kundenseitigen Abnahme bei der/dem Kundenverantwortlichen Mitwirkung an der Erstellung von Berichten zur Lage des Anforderungs- und Auftragsmanagement Hochschul-/Bachelorabschluss der Fachrichtungen Betriebswirtschaftslehre oder Wirtschaftswissenschaften mit IT-Fachkenntnissen oder der Fachrichtung Wirtschaftsinformatik Alternativ Abschluss der Verwaltungsprüfung II oder die Befähigung für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2, Fachrichtung allgemeine Dienste durch den Abschluss als Diplom Verwaltungswirt/-in (FH), Diplom Verwaltungsbetriebswirt/-in (FH), Diplom Verwaltungsinformatiker/-in (FH) oder ein vergleichbarer Bachelor Abschluss eines Studienganges der öffentlichen Verwaltung mit Kenntnissen und Erfahrungen im IT-Bereich sichere Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift Hohe soziale Kompetenz, ausgeprägte Kommunikations- Konflikt- und Teamfähigkeit. Hohe Dienstleistungs- und Kundenorientierung sowie prozessorientiertes Denken und Handeln Bereitschaft, sich kontinuierlich in neue Themengebiete einzuarbeiten Befähigung zur selbständigen und strukturierten Arbeit Affinität im Bereich Infrastruktur Tagesgeschäft: z.B.: Kenntnisse über Hard und Software Allgemeine Fachkenntnisse aktueller Hard- und Software im Rechenzentrumumfeld Allgemeine Kenntnisse aktueller Serverbetriebssysteme Kenntnisse im Bereich „Requirements Engineering“ Methoden und Techniken sind wünschenswert Methodische und praktische Erfahrungen in einer vergleichbaren Rolle in klassischen und agilen IT-Projekten sind wünschenswert Kenntnisse in den Bereichen Netzwerk, Serverdienste, Datenbanken, Storage und IT-Sicherheit sind wünschenswert Von Vorteil sind Erfahrungen in den prozessorientierten Abläufen (ITIL) und Kenntnisse über die Nds. Verwaltung ein Regelgehalt der Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) sowie zum Jahresende eine Sonderzahlung zukunftssicherer Arbeitsplatz und flexible Arbeitszeiten eigene Zusatzversorgung, vergleichbar mit Betriebsrenten der Privatwirtschaft eigenverantwortliche und abwechslungsreiche Tätigkeit intensive Einarbeitung und Weiterbildungsmöglichkeiten Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch flexible Arbeits- und Teilzeitmodelle/Mobile Working angenehme Arbeitsatmosphäre in einem aufgeschlossenen, kooperativen und leistungsbereiten Team
Zum Stellenangebot


shopping-portal