Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Öffentlicher Dienst & Verbände: 7 Jobs in Hildesheim

Berufsfeld
  • Angestellte 2
  • Beamte Auf Landes- 2
  • Kommunaler Ebene 2
  • Anwendungsadministration 1
  • Architektur 1
  • Assistenz 1
  • Bauwesen 1
  • Erzieher 1
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 7
  • Ohne Berufserfahrung 7
Arbeitszeit
  • Vollzeit 6
  • Teilzeit 3
  • Home Office möglich 2
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 6
  • Befristeter Vertrag 1
Öffentlicher Dienst & Verbände

Bauingenieur Siedlungswasserwirtschaft (m/w/d)

Sa. 04.12.2021
Salzgitter
Im Bereich Construction & Property vermitteln wir Fach- und Führungskräfte aus dem Bauwesen und unterstützen Sie und unsere Kunden in allen Leistungsphasen der HOAI (bzw. SIA) sowie im Facility Management, im Großanlagenbau, in der TGA oder im Real Estate Management. Als überregionaler, weltweit agierender Personaldienstleister können wir Ihnen sowohl Positionen und Projekte in Ihrer Nähe als auch bundes- und weltweite Herausforderungen anbieten - und das völlig kostenfrei für Sie. Registrieren Sie sich und profitieren Sie von interessanten und passenden Angeboten.Als verantwortlicher Planungsingenieur betreuen Sie ganzheitlich KanalbauprojekteVerantwortung ab den ersten PlanungsphasenErstellung von AusschreibungenÖrtliche BauüberwachungAbnahme und AbrechnungAbgeschlossenes Studium im Bereich Bauingenieurwesen Fachrichtung Siedlungswasserwirtschaft (Dipl.-Ing.FH / Bachelor / Master)Kenntnisse im Bereich Planung und Bau kommunaler TiefbaumaßnahmenKenntnisse der einschlägigen Vorschriften / Richtlinien der VOB, HOAI, DWA, DIN, Bauordnungsrecht, Arbeitsschutz und VerkehrssicherheitEDV Kenntnisse (MS Office)Erfahrungen in Hystem-Extran und Auto CAD sind wünschenswertFührerschein Klasse BKooperations-, Team- und KonfliktfähigkeitSelbständige und verantwortungsbewusste ArbeitsweiseEine unbefristete Vollzeitstelle (39 Std./ Woche) - die Stelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignetFachliche Fort- und WeiterbildungsmöglichkeitenLeistungsorientiertes Entgelt, entsprechend dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD)Eine herausfordernde eigenverantwortliche und spannende Aufgabe im kollegialen Umfeld
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung für Vergabe und Haushalt (m/w/d) *

Do. 02.12.2021
Laatzen bei Hannover
Laatzen, die Stadt, in der rund 45.000 Menschen leben, liegt in direkter Nachbarschaft zur niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover und verfügt über eine hervorragende verkehrstechnische Infrastruktur und eine vielfältige Wirtschaft. Ein breites Spektrum an Schulformen, überregional bekannte Freizeiteinrichtungen sowie die Familienfreundlichkeit machen Laatzen zu einer modernen und zukunftsorientierten Stadt. Mit mehr als 840 Beschäftigten engagieren wir uns in verschiedenen Arbeitsbereichen für das Wohl der bei uns lebenden Mitmenschen.   Zur Verstärkung unseres Teams Organisation, IT, E-Government suchen wir Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Sachbearbeitung für Vergabe und Haushalt (m/w/d) * Wir bieten Ihnen ein befristetes Arbeitsverhältnis bis zum 14.02.2023. Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 9a TVöD. Der Arbeitsplatz ist insgesamt in Vollzeit zu besetzen (39 Wochenarbeitsstunden), grundsätzlich auch teilzeitgeeignet. Selbstständige Durchführung von nationalen und internationalen Vergabeverfahren inkl. Direktkauf für die gesamte Stadtverwaltung (z.B. Beschaffung Kleinmaterial, Post- und Kurierdienstleistungen und EDV-Ausstattung) Bedarfsermittlung von Produkten und der Software bei der IT oder dem Fachteam sowie Vorauswahl und Marktrecherche Erstellung des Ausschreibungstextes für Submission, Angebotseinholung und Eignungsprüfung von Angeboten Haushaltssachbearbeitung im Produktbereich insbesondere übergreifende Mittelplanung und Anmeldung Mittelbewirtschaftung und Überwachung inkl. Haushaltsreste sowie über- und außerplanmäßige Ausgaben und Vergabe der Dienstsiegel Vertragsmanagement, insbesondere Prüfung von Verträgen, Preiserhöhungen und rechtlichen Änderungen Abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellter (m/w/d) oder erfolgreicher Abschluss des Angestelltenlehrganges I oder abgeschlossene Ausbildung als Rechtsanwalts- und Notarfachangestellter (m/w/d) mit Erfahrungen im Vergaberecht Wünschenswert sind Erfahrungen mit elektronischer Vorgangsbearbeitung Idealerweise Erfahrungen und Kenntnisse im Vergabe- und Haushaltsrecht Engagement, hohes Maß an Eigeninitiative und Durchsetzungsvermögen Strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise sowie Verhandlungsgeschick Gute Kommunikationsfähigkeit sowie Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift Freude an der Arbeit in einem Team Arbeitsumfeld: Bei der Stadt Laatzen bekommt Ihre Arbeit einen Sinn. Ob im Baubereich, in den Kindertagesstätten, in der Stadtplanung, der Jugendhilfe oder für die Stadtfeuerwehr – Sie leisten viel für die Gemeinschaft! Sie arbeiten in einem motivierten Team in einer freundlichen und wertschätzenden Atmosphäre. Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit mit hoher Verantwortung. Alle Arbeitsplätze sind technisch modern ausgestattet. Bezahlung: Sie erhalten Entgelt nach dem TVöD und die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen. Zusätzlich gewähren wir eine attraktive betriebliche Altersversorgung. Arbeitszeit: Durch unsere flexiblen Arbeitszeitmodelle (ohne Kernarbeitszeit von 06:00 bis 21:00 Uhr) und die Möglichkeit der mobilen Arbeit haben Sie beste Voraussetzungen, um Ihren Beruf und Ihr Privatleben erfolgreich zu vereinen. Urlaub: Um sich zu erholen, stehen Ihnen 30 Tage Urlaub / Kalenderjahr zur Verfügung. Eventuell aufgebaute Mehrarbeitsstunden können Sie über Freistellung (stunden- und auch tageweise) wieder abbauen. Weiterbildung: Mitarbeitende zu fördern, ist für uns keine Frage des Alters oder der Position: Sie werden in allen Stufen Ihres Berufslebens durch gezielte Fortbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten unterstützt. Arbeitsschutz und Gesundheitsmanagement: ​​​​​​​Die Regularien zum Arbeitsschutz werden bei uns groß geschrieben. Geeignete Maßnahmen zur betrieblichen Gesundheitsförderung runden unsere Leistungen ab.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter (w/m/d) Immobilienwirtschaft

Do. 02.12.2021
Hildesheim
Das Bischöfliche Generalvikariat ist die zentrale Verwal­tungs­behörde des Bistums Hildesheim. Im Bischöflichen Generalvikariat sowie in den Gemeinden und Einrichtungen des Bistums arbeiten rund 2 500 Menschen. Im Bistum Hildesheim leben rund 600 000 Katholiken. Das Bistum erstreckt sich von Cuxhaven bis Hann. Münden und von der Weser bis nach Sachsen-Anhalt. Das Bischöfliche Generalvikariat Hildesheim sucht für die Hauptabteilung Finanzen und Bau zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Mitarbeiterin / einen Mitarbeiter im Bereich der Immobilienwirtschaft (Projektentwicklung und Verkauf). Die Wochenarbeitszeit beträgt 39,8 Stunden. Dienstsitz ist Hildesheim. Entwicklung kirchlicher Immobilien und Grundstücke, Erstellung von Nutzungs- und Bebauungskonzepten sowie Standortanalysen, Erstellung von Wirtschaftlichkeitsberechnungen und Investitionsrechnungen in der Projektentwicklung, Steuerung sämtlicher Phasen der Projektentwicklung von der Idee bis zur erfolgreichen Projektkonzeption, Planungsrechtliche (Vor-)Prüfung von Bauvorhaben und Grundstücken, verantwortliche Führung des Planungs-, Vergabe-, Realisations- und Marketing- / Vertriebsprozesses anspruchsvoller Projekte, umfassende Projektorganisation mit allen internen und externen Beteiligten, Verkauf kirchlicher Gebäude, bebauter und unbebauter Grundstücke; Vorbereitung und Abwicklung des Verkaufs bis zur notariellen Beurkundung, Veranlassung und Prüfung von Wertgutachten, Begleitung von Grundstückteilungen, Erreichung von Planungs- und Baurechtsveränderungen bei Verkäufen, grundbuchrechtlicher Vollzug, Überwachung laufender Verkaufsvorgänge, Erstellen entsprechender Berichte und Datenpflege, Rechnungs- und Zahlungskontrolle. abgeschlossenes Studium der Immobilien- oder Wohnungswirtschaft oder abgeschlossenes kaufmännisches, Bauingenieur-, Architektur- oder Städtebau-Studium, idealerweise ergänzt um eine immobilienspezifische Zusatzausbildung, technisches und wirtschaftliches Know-how in der Entwicklung von Neubauprojekten sowie der Sanierung und Entwicklung von Bestandsgebäuden und Grundstücken, Erfahrung im Bereich Vertrags- und Projektmanagement sowie Vertragsverhandlung, analytische Fähigkeiten, strukturierte und präzise Arbeitsweise, Verhandlungssicherheit und sicheres Auftreten, darüber hinaus verfügen Sie über eine verantwortungsbewusste, lösungsorientierte Arbeitsweise und Identifikation mit den Zielen und Aufgaben der katholischen Kirche. ein verantwortungsvolles und abwechslungsreiches Aufgabengebiet im gesamten Bistum, flexible Arbeitszeiten, gezielte Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie eine Vergütung nach der Arbeitsvertragsordnung im Bistum Hildesheim (AVO) in Anlehnung an den TV-L mit zusätzlicher betrieblicher Altersversorgung. Wir fördern aktiv die Gleichstellung und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für alle Mitarbeitenden im kirchlichen Dienst des Bistums Hildesheim. Unter bestimmten Voraussetzungen kann die Besetzung der Stelle in Teilzeit erfolgen. Auch Schwerbehinderte mit entsprechender Qualifikation werden gebeten, sich zu bewerben.
Zum Stellenangebot

IT-/Anwendungsbetreuer (m/w/d)

Mo. 29.11.2021
Laatzen bei Hannover
Die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover ist ein Garant der sozialen Sicherheit für mehr als 2,7 Millionen Versicherte und Rentner in Niedersachsen. Als Träger der gesetzlichen Rentenversicherung macht sie sich stark für Rehabilitation und Rente.  Für die Abteilung Informations- und Kommunikationstechnologien (IuK) suchen wir am Standort Laatzen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die fachliche Anwendungsbetreuung (Change-/Produktionsmanagement) des rentenversicherungseigenen Programmsystems (rvSystem) einen IT-/Anwendungsbetreuer (m/w/d) Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 9c bis 11 TV EntgO-DRV – je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzung. Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag der Tarifgemeinschaft der Deutschen Rentenversicherung (TV-TgDRV). Die Stelle ist im Hinblick auf den hohen Anteil abstimmungsgebundener Aufgaben vollzeitnah – mit mindestens 35 Stunden wöchentlich – zu besetzen. Vor dem dauerhaften Einsatz ist eine Einarbeitung/Erprobung, deren Dauer von den persönlichen Voraussetzungen abhängig ist, vorgesehen. Mitarbeit im Change- und Produktionsmanagement rvSystem Durchführen von fachlichen Funktions- und Integrationstests im rvSystem Bereitstellen von Daten für verschiedene statistische Auswertungen Vorbereiten und Durchführen von Schulungs- und Unterweisungsmaßnahmen für die Benutzer (m/w/d) Einführung, Bereitstellung, Betreuung und Überwachung der Anwendung eAntrag und Unterstützung der internen und externen Benutzer (m/w/d) Weiterentwicklung des internen Auftragsmanagementsystems sowie Betreuung und Beratung der Benutzer (m/w/d) (Fach-)Hochschulabschluss (Diplom/Bachelor) der Fachrichtung Management Soziale Sicherheit, Wirtschafts-, Verwaltungsinformatik oder eine vergleichbare Qualifikation Bereitschaft, sich fundierte und tiefgreifende Kenntnisse in den zu betreuenden Anwendungen und Systemarchitekturen schnell und sicher anzueignen Interesse an aktueller Informations- und Kommunikationstechnologie sowie Verständnis für technische Zusammenhänge analytisches, konzeptionelles und selbstständiges Arbeiten ausgeprägte Kommunikations-, Konflikt- und Teamfähigkeit, Verhandlungsgeschick Fähigkeit, komplexe Sachverhalte mündlich wie schriftlich verständlich, präzise und überzeugend darzustellen Fähigkeit zu kreativem Denken und Aufgeschlossenheit gegenüber Neuem Eigeninitiative, Flexibilität und hohe Belastbarkeit Bereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen und kontinuierlicher Weiterbildung leistungsgerechte Vergütung die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen Fünf-Tage-Woche zusätzliche Alters- und Hinterbliebenenversorgung (VBL) gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
Zum Stellenangebot

Persönliche Referentin / Persönlicher Referent (w/m/d) des Generalvikars

Sa. 27.11.2021
Hildesheim
Das Bischöfliche Generalvikariat ist die zentrale Verwal­tungs­behörde des Bistums Hildesheim. Im Bischöflichen Generalvikariat sowie in den Gemeinden und Einrichtungen des Bistums arbeiten rund 2 500 Menschen. Im Bistum Hildesheim leben rund 600 000 Katholiken. Das Bistum erstreckt sich von Cuxhaven bis Hann. Münden und von der Weser bis nach Sachsen-Anhalt. Das Bischöfliche Generalvikariat Hildesheim sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Persönliche Referentin / einen Persönlichen Referenten (w/m/d) des Generalvikars. Unterstützung des Generalvikars bei seinen vielfältigen Aufgaben in seiner Leitungsaufgabe; eigenverantwortliche Wahrnehmung von Aufgaben in einzelnen Sachbereichen; Mitwirkung bei der Koordination zwischen den (Haupt-)Abteilungen des Generalvikariats, Unterstützung bei der Wahrnehmung gemeinsamer Verantwortung durch die Leitenden; Mitwirkung in der Geschäftsführung diözesaner Gremien; Bearbeitung von Anfragen, Anträgen und sonstigem Schriftverkehr; Informationsrecherche und Vorbereitung von Texten unterschiedlicher Art. Wir erwarten den Abschluss eines wissenschaftlichen Hochschulstudiums in einem für die Aufgabe quali­fizierenden Studienfach und eine vertiefte Kenntnis der Theologie sowie der Strukturen der katholischen Kirche. Sie verfügen idealerweise über erste Berufserfahrung in einem vergleichbaren Tätigkeitsfeld, sind bereit, Verantwortung zu übernehmen und haben ein Gespür für Strategie, Erfahrungen in projektbezogener Arbeit sowie eine hohe Sprachkompetenz. Sie sind Mitglied der katholischen Kirche und identifizieren sich mit ihren Aufgaben und Zielen.Wir bieten eine verantwortungsvolle Tätigkeit mit einem vielfältigem Aufgabenspektrum und guten Entwick­lungsmöglichkeiten. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle mit einer Eingruppierung – je nach Qualifikation – bis Entgeltgruppe 15, wobei die Vergütung sich nach der Arbeitsvertragsordnung im Bistum Hildesheim (AVO) in Anlehnung an den TV-L richtet. Wir fördern aktiv die Gleichstellung und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für alle Mitarbeitenden im kirchlichen Dienst des Bistums Hildesheim und bitten insbesondere Frauen, sich auf diese Stelle zu bewerben. Auch Schwerbehinderte mit einer entsprechenden Qualifikation werden gebeten, sich zu bewerben.
Zum Stellenangebot

Erzieher (m/w/d)

Mi. 24.11.2021
Algermissen
Stellenanzeige Erzieher (m/w/d) Wir suchen mehrere Erzieher (m/w/d), ggf. auch Sozialassistenten (m/w/d) für den Einsatz in unseren Kindertagesstätten Die Gemeinde Algermissen betreibt sechs Kindertagesstätten. Als kinder- und familienfreundliche Kommune ist uns die Qualität in der Kindertagesbetreuung wichtig. Wir erweitern stetig die Betreuungsangebote in der Gemeinde dem Bedarf und den Wünschen der Eltern entsprechend. Daher planen wir die Einstellung von interessierten und engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im pädagogischen Bereich. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt Erzieher (m/w/d) ggf. auch Sozialassistenten (m/w/d) für den kommunalen Hort Lühnde: 30 Stunden regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit einrichtungsübergreifend: 25-30 Stunden regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit als Vertretungskraft. Wenn Sie Interesse haben, Gutes fortzuführen und Neues aufzubauen, dies mit Elan zusammen mit dem Team und der Leitung der Kita sowie der Gemeinde Algermissen als Träger der Einrichtung angehen möchten, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Die Gemeinde Algermissen Die Gemeinde Algermissen ist Wohnstandort für unterschiedliche Alters- und Interessengruppen von Menschen. Daher sind Angebote für (junge) Familien, Kinder und Jugendliche, Erwachsene wesentliche Bausteine für ausgewogene Lebensbedingungen vor Ort. Die Gemeinde Algermissen wurde im Februar 2016 als sechste Kommune in Deutschland (und davon als erste ländliche Kommune) mit dem Siegel „Kinderfreundliche Kommune“ ausgezeichnet, das auf der Initiative von UNICEF und dem Deutschen Kinderhilfswerk basiert. Die Gemeinde Algermissen sieht die UN-Kinderrechtskonvention als handlungsweisende Leitlinie für ihr kommunales Handeln an. Eine lokale Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention mit entsprechenden Strukturen und Maßnahmen ist das Ziel. Unsere Kindertagesstätten Die Gemeinde Algermissen ist Träger von sechs Kindertagesstätten. Mit unterschiedlichen inhaltlichen und konzeptionellen Schwerpunkten tragen sie gemeinsam mit drei konfessionellen Einrichtungen zu einer vielfältigen Bildungs- und Betreuungslandschaft bei. In kooperativer Zusammenarbeit werden gemeinsame Aufgaben bearbeitet. In den jeweiligen Einrichtungen finden regelmäßig Dienstbesprechungen, Fachberatungen und Studientage statt, die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen wird vorausgesetzt. Die Konzepte werden kontinuierlich fortgeschrieben und den pädagogischen Veränderungen angepasst. Der Kontakt zu den Eltern findet in Form von persönlichen Gesprächen bzw. Entwicklungsgesprächen, Elternabenden und Eltern-Kind-Veranstaltungen statt. Mit unterschiedlichen Maßnahmen unterstützt die Gemeinde Algermissen die Qualitätsverbesserung durch strukturelle Maßnahmen. So sind die Vorbereitungszeiten umfangreicher, die maximalen Kinderzahlen geringer als der Gesetzgeber es ansetzt. Kommunaler Hort Lühnde Im kommunalen Hort Lühnde können 75 Kinder im Grundschulalter betreut werden. Die Räumlichkeiten des Hortes, die über viel Platz verfügen, befinden sich in der Grundschule Lühnde und nutzen die großzügige Außenanlage. Neben den Hortgruppen werden ein pädagogischer Mittagstisch und Ferienbetreuung angeboten. Der Schwerpunkt der pädagogischen Arbeit liegt darin, die Kompetenzen der Kinder im Hinblick auf das soziale Miteinander weiterzuentwickeln. In der Einrichtung möchten wir die Kinder auf ihrem bereits begonnenen Weg, sich zu selbstständigen, selbstbewussten und verantwortungsbewussten Menschen zu entwickeln, begleiten und unterstützen. Betreuung, Erziehung, Bildung und Begleitung von Kindern Elternarbeit Planung, Organisation und Durchführung pädagogischer Angebote, Begleitung der Kinder im Freispiel Eingewöhnung von Kindern In Krippengruppen: Pflege- und Versorgungsmaßnahmen bei Kleinkindern Planung, Vorbereitung und Mitgestaltung von Festen und Veranstaltungen im Jahresablauf Mitwirken bei den Entwicklungseinschätzungen der Kinder Führen von Entwicklungsgesprächen Portfolioarbeit Teilnahme an den Teambesprechungen Gemeinsame Weiterentwicklung des pädagogischen Konzepts der jeweiligen Kindertagesstätte Konstruktive und kooperative Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen sowie Vorgesetzten Offene und respektvolle Haltung gegenüber Kindern und Eltern Spaß und Freude an der Arbeit mit Kindern Reflexion der pädagogischen Arbeit Gemeinsame Weiterentwicklung des pädagogischen Konzepts der Kindertagesstätte Interesse an Fortbildung Begeisterungsfähigkeit Einen zukunftsorientierten Arbeitsplatz in einer dynamischen, innovativen Kommune Eine verantwortungsvolle Aufgabe jeweils in einem engagierten Team Freiraum für Ideen Regelmäßige Fortbildungsmöglichkeiten Bezahlung nach Entgeltgruppe S 8 a TVöD (Stellen 1, 2, 4 bis 6, je nach Qualifikation) Leistungsabhängiges jährliches Zusatzentgelt Mehr Verfügungszeit in Ganztagsgruppen als vorgeschrieben In der Regel weniger Kinder in Kindergartengruppen als gesetzlich möglich Kompetente und engagierte Einrichtungsleitungen Einen unterstützenden und interessierten Träger
Zum Stellenangebot

Referent/in Theologie (w/m/d)

Mi. 24.11.2021
Hildesheim
Das Bischöfliche Generalvikariat ist die zentrale Verwal­tungs­behörde des Bistums Hildesheim. Im Bischöflichen Generalvikariat sowie in den Gemeinden und Einrichtungen des Bistums arbeiten rund 2 500 Menschen. Im Bistum Hildesheim leben rund 600 000 Katholiken. Das Bistum erstreckt sich von Cuxhaven bis Hann. Münden und von der Weser bis nach Sachsen-Anhalt. Für die neu aufzubauende Katholische Akademie in Hannover suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Referentin / einen Referenten für den Bereich Theologie. Der Bereich Theologie soll theologische, spirituelle und kirchenpolitische Fragen mit einer weiten Perspektive stellen und sie mit anderen Disziplinen und Bereichen verbinden. Immer wieder wird es darum gehen, diese Zugänge auf ihre Relevanz hin zu befragen – auch und gerade für Menschen, die nicht konfessionell gebun­den sind. Je nach Qualifikation der Bewerber_ innen kann der Bereich mit anderen Schwerpunkten verbunden werden. Haben Sie Interesse, eine neue Akademie in kirchlicher Trägerschaft in Hannover mitzugestalten? Und bringen Sie Erfahrung sowohl im Bereich Bildung / Wissenschaftstransfer als auch im wissenschaftlichen und kirchlichen Umfeld mit? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung! Gestaltung und Weiterentwicklung des Bereichs Theologie der Akademie; Konzeption der Ausrichtung, Entwicklung von Veranstaltungen unterschiedlicher, auch neuer Formate, Durchführung und Evaluation; Aufbereitung und Weiterentwicklung der Arbeitsergebnisse; Mitarbeit im Team der Referent_innen bei der strategischen Entwicklung der Akademie und Unterstützung der anderen Teammitglieder in theologischen und kirchenpolitischen Fragen; Zusammenarbeit mit Kooperationspartner_innen; Wir erwarten ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Theologie mit Promotion. Sie kennen sich in der öffentlichen und fachlichen Diskussion in diesem Umfeld aus und verfügen über gute Erfahrung in der aktiven Gestaltung von Diskussions- und Bildungsveranstaltungen. Sie haben Freude am Umgang mit Menschen, verfügen über ein gutes Kommunikationsvermögen und haben eine Affinität zu den Möglichkeiten digitaler Formate. Sie arbeiten gerne im Team, bringen eine geschlechtersensible Haltung mit, sind bereit, sich auf die Strukturen der katholischen Kirche einzulassen und identifizieren sich mit ihren Aufgaben und Zielen.Wir bieten Ihnen ein interessantes und herausforderndes Tätigkeitsfeld mit viel Raum für Ihre Ideen, flexible Arbeitszeiten (Homeoffice möglich). Sie erhalten eine qualifizierte Einarbeitung und Förderung durch regel­mäßige Fort- und Weiterbildungen. Sozialleistungen, betriebliche Altersvorsorge (Zusatzversorgung) und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind für uns selbstverständlich. Der Dienstsitz ist Hannover. Die Vergü­tung richtet sich nach der Arbeitsvertragsordnung für das Bistum Hildesheim in Anlehnung an den TV-L. Die Wochenarbeitszeit beträgt 39,8 Wochenstunden. Wir fördern aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern im kirchlichen Dienst des Bistums Hildesheim. Auch Schwerbehinderte mit entsprechender Qualifikation werden gebeten, sich zu bewerben. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet, eine Entfristung ist gewünscht und angestrebt.
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: