Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

Öffentlicher Dienst & Verbände: 319 Jobs in Höhenberg

Berufsfeld
  • Angestellte 28
  • Teamleitung 26
  • Leitung 24
  • Sachbearbeitung 22
  • Beamte Auf Landes- 19
  • Gruppenleitung 19
  • Projektmanagement 19
  • Kommunaler Ebene 19
  • Netzwerkadministration 18
  • Systemadministration 18
  • Assistenz 15
  • Sekretariat 13
  • Bauwesen 12
  • Abteilungsleitung 10
  • Bereichsleitung 10
  • Sicherheit 10
  • Assistenzberufe 9
  • Beamte Auf Bundesebene 9
  • Controlling 9
  • Praxispersonal 9
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 298
  • Ohne Berufserfahrung 177
  • Mit Personalverantwortung 25
Arbeitszeit
  • Vollzeit 289
  • Teilzeit 156
  • Home Office möglich 138
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 246
  • Befristeter Vertrag 56
  • Studentenjobs, Werkstudent 12
  • Ausbildung, Studium 10
  • Praktikum 1
Öffentlicher Dienst & Verbände

Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter (m/w/d) Schlichtungsstelle Luftverkehr

Mo. 27.06.2022
Bonn
In Abteilung VIII, Schlichtungsstellen (Schlichtungsstelle Luftverkehr) sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei auf ein Jahr befristete Stellen als Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter (m/w/d) zu besetzen. Das Bundesamt für Justiz als zentrale Dienstleistungsbehörde der Justiz nimmt wichtige Aufgaben im Bereich des nationalen und internationalen Rechtsverkehrs wahr und bietet zugleich umfassende justizbezogene Dienstleistungen für die Bürgerinnen und Bürger. Die Schlichtungsstelle Luftverkehr ist eine unabhängige, unparteiische Schlichtungseinrichtung, die der sachlichen, interessengerechten und an Recht und Gesetz orientierten Suche nach optimalen Lösungen für Konflikte zwischen Flugreisenden und Fluggesellschaften, die sich nicht der privaten Schlichtungsstelle für öffentlichen Personenverkehr angeschlossen haben, verpflichtet ist. Erteilung von Hinweisen Unterschriftsreife Vorbereitung der Zuleitung von Schlichtungsanträgen an Luftfahrtunternehmen Unterschriftsreife Vorbereitung von Ablehnungsentscheidungen Feststellung und ggf. Mitteilung an die Betroffenen über Vollständigkeit der Beschwerdeakte Unterschriftsreife Vorbereitung von Erfolglosigkeitsbescheinigungen und Beendigungsmitteilungen Unterstützung der Schlichterinnen durch Recherche Vorbereitung einfacher Schlichtungsvorschläge Erledigung von Organisationseinheit übergreifenden Aufgaben nach Weisung abgeschlossenes (Bachelor-)Studium der Fachrichtung Rechtspflege, Verwaltungswissenschaften, Rechtswissenschaften, Wirtschaftsrecht oder in einem vergleichbaren Studiengang mit juristischer Prägung Teamfähigkeit, eine analytische und flexible Denkweise sowie die Fähigkeit zu konzeptioneller Arbeit ein hohes Maß an Verlässlichkeit, Selbständigkeit sowie Organisationsgeschick und Verantwortungsbewusstsein für den Aufgabenbereich rasche Auffassungsgabe, hohe Belastbarkeit, Durchsetzungsfähigkeit sowie ein gutes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift Konfliktfähigkeit auch im Umgang mit schwierigen Verfahrensbeteiligten, Sensibilität für die Belange der Betroffenen Erfahrungen im Schriftverkehr mit Gerichten sowie in vollstreckungsrechtlichen, zivilprozessualen Fragen sind von großem Vorteil Bereitschaft zur Fortbildung zum Erwerb der erforderlichen Fachkenntnisse Für Tarifbeschäftigte ist die Tätigkeit nach der Entgeltgruppe 9c des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst, Bereich Bund bewertet. Für Beamtinnen und Beamte kann eine Beschäftigung im Wege der Abordnung erfolgen. Das Bundesamt für Justiz hat sich die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zum Ziel gesetzt. Auch Bewerbungen mit dem Wunsch nach Teilzeitarbeit werden berücksichtigt; die personellen und organisatorischen Möglichkeiten werden bei Eingang entsprechender Bewerbungen im Einzelnen geprüft. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt; von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Bewerbungen von Menschen anderer Nationalitäten sind ausdrücklich erwünscht.
Zum Stellenangebot

IT-Spezialist*in

Mo. 27.06.2022
Köln
Möchten Sie sich für den Verbraucherschutz einsetzen? Dann werden Sie Teil des LBME NRW! Für das Referat B1 „Digitalisierung / E-Government / Informationstechnik“ der Direktion suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n IT-Spezialist*in (als Mitarbeiter*in für die länderübergreifende IT der Eichbehörden) Wir schaffen durch unsere Arbeit Vertrauen in Messwerte, schützen Verbraucher*innen und sorgen für einen fairen Wettbewerb. Unsere Aufgaben umfassen die regelmäßige Eichung von Messgeräten sowie die Durchführung der gesetzlich vorgesehenen Kontrollen von geeichten Messgeräten und Fertigpackungen. Zusätzlich unterstützen wir kleinere und mittlere Unternehmen als Konformitätsbewertungsstelle beim Inverkehrbringen neuer Messgeräte. Ihre Berührungspunkte mit unserer Arbeit sind beispielsweise die Obst- und Gemüsewaage an der Kasse, die Zapf- und Ladesäulen für Fahrzeuge, die Strom- und Wasserzähler im eigenen Haushalt, der Eimer Farbe für die Renovierungsarbeiten - und hoffentlich selten die Radarmessanlage im Straßenverkehr! Wesentliche Zukunftsthemen für unsere rund 300 Mitarbeitenden umfassen die Digitalisierung der Metrologie und den Ausbau von Kompetenzen im Bereich Wasserstofftechnologie. Administration und Weiterentwicklung der bundesweiten IT der Eichbehörden (MS Windows Server, MS SQL Server) Datenbankadministration von Fachanwendungen Administration bundesweiter Internetauftritte Mitarbeit in einer bundesweiten IT-Leitstelle Mitarbeit in bundesweiten Gremien und Projekten abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor/Diplom (FH)) oder staatlich anerkannter Abschluss als Operative Professional mind. 3-jährige Berufserfahrung in der Serveradministration Fähigkeit zu selbständigem, eigenverantwortlichem und strukturiertem Arbeiten Problemlösungs- und Veränderungskompetenz Fähigkeit zu flexiblem, interdisziplinärem Arbeiten unter sich ständig verändernden Bedingungen (keine Routine- oder Alltagstätigkeiten) hohe Kommunikations-, Kooperations- und Konfliktlösungsfähigkeit sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen eine abwechslungsreiche, vielseitige und interessante Vollzeitstelle in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis; eine Ausübung in Teilzeit ist ebenfalls möglich flexible Arbeitszeiten sowie die Möglichkeit von mobilem Arbeiten Bezahlung nach Entgeltgruppe 12 TV-L inkl. Jahressonderzahlung vielfältige und regelmäßige Fortbildungsmöglichkeiten eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung (VBL) gute Verkehrsanbindung an den öffentlichen Nahverkehr bzw. ausreichend Parkplätze
Zum Stellenangebot

IT-Koordinatorin / IT-Koordinator (m/w/d) in der IT-Koordination

Mo. 27.06.2022
Bonn
Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) ist die für die Eisenbahnen des Bundes in Deutschland zuständige Aufsichts- und Genehmigungsbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr (BMDV). Ihm angegliedert sind die Benannte Stelle Eisenbahn-Cert (EBC) sowie das Deutsche Zentrum für Schienenverkehrsforschung (DZSF). Das Eisenbahn-Bundesamt ist Teil eines 357.582 km² großen Karrierenetzwerks bestehend aus über 40 Behörden mit rund 24.000 Beschäftigten. Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) sucht für das Referat 13 „Informationstechnik“ / Sachgebiet 131 „IT-Koordination“, unbefristet, zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen IT-Koordinatorin / IT-Koordinator (m/w/d)in der IT-Koordination Der Dienstort ist Bonn. Referenzcode der Ausschreibung 20221260_9339 Kenntnisse, um IT-Vorhaben der Fachdienste entwickeln und einführen zu können Erfahrungen, um IT-Verfahren zu betreuen und weiterzuentwickeln Das sollten Sie unbedingt mitbringen: Abgeschlossenes Studium (FH-Diplom oder Bachelor) in den Fachrichtungen Informatik, Verwaltungsinformatik, Wirtschaftsinformatik oder in vergleichbaren Studiengängen mit IT-Bezug oder vergleichbare Qualifikation oder nachgewiesene gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen (z. B. durch einschlägige Berufserfahrung, die für den ausgeschriebenen Dienstposten qualifiziert) oder Laufbahnbefähigung für den gehobenen technischen Verwaltungsdienst Das wäre wünschenswert: Einschlägige Erfahrungen in der Koordination der Entwicklung und Einführung von IT-Vorhaben Erfahrungen in der Betreuung und Weiterentwicklung von IT-Verfahren Kenntnisse und Erfahrungen im IT-Projektmanagement Ausgeprägte Fähigkeit und Bereitschaft zu selbstständiger, systematischer und konstruktiver Arbeit Sicherheit im mündlichen und schriftlichen Ausdruck sowie sicheres und kundenfreundliches Auftreten Ausgeprägtes wirtschaftliches Denken und Handeln sowie die Fähigkeit und Bereitschaft zur Mitarbeit in einem Team Fähigkeit zu analytischem und konzeptionellem Denken Verhandlungsgeschick, sachbezogenes Durchsetzungsvermögen, Verantwortungs­bewusstsein und Belastbarkeit Verhandlungssichere Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift Von Vorteil wären Kenntnisse im Bereich Infrastrukturkataster und Daten zu deren Visualisierung (zum Beispiel Karten) sowie Geographische Informationssysteme (GIS) Bewerbungsberechtigt sind bei Erfüllen der o. g. Anforderungen Beamtinnen und Beamte des gehobenen technischen Dienstes der BesGr A 10 oder A 11 sowie Tarifbeschäftigte und Personen, die ein tarifliches Arbeitsverhältnis anstreben. Bewerbungsberechtigt sind auch alle Beamtinnen und Beamte, die über ein abgeschlossenes Studium (FH-Diplom / Bachelor) der oben genannten Fachrichtungen verfügen (§ 24 BLV).Der Dienstposten ist nach A 10/11 BBesO bzw. E 11 TVöD bewertet. Die Eingruppierung von Tarifbeschäftigten erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen und vorbehaltlich der Bestätigung der tariflichen Bewertung durch die BAV in Aurich höchstens in die Entgeltgruppe E 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). In Abhängigkeit von der Bewerberlage kann eine zusätzliche IT-Fachkräftezulage bis zu 1.000 € in Betracht kommen. Darüber hinaus erwarten Sie: ein unbefristeter Arbeitsplatz in der modernen Verwaltung, einheitliche Bezahlung nach BBesO oder TVöD des Bundes, eine interessante und abwechslungsreiche Beschäftigung, die Möglichkeit der Verbeamtung bei Erfüllen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten und flexible Arbeitszeiten (Gleitzeit) sowie mobiles Arbeiten. Besondere Hinweise: Das Eisenbahn-Bundesamt fördert die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf. Der Dienstposten ist grundsätzlich für die Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet. Beim Eisenbahn-Bundesamt besteht bei Erfüllung der geltenden Voraussetzungen die Möglichkeit des mobilen Arbeitens. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten. Die deutsche Sprache muss verhandlungssicher beherrscht werden. Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter (w/m/d) im Referat Z 15 "Objekt- und Geheimschutz, Informationssicherheit"

Mo. 27.06.2022
Bonn
Als Cyber-Sicherheitsbehörde des Bundes kümmern wir uns darum, dass die Menschen der digitalen Welt vertrauen können. Mit bislang rund 1.400 Beschäftigten gestalten wir Informationssicherheit in der Digitalisierung durch Prävention, Detektion und Reaktion für Staat, Wirtschaft und Gesellschaft. Angesichts dieser großen Aufgabe soll unser Team auf über 1.500 Mitarbeitende stetig wachsen. Deshalb suchen wir engagierte Fach- und Führungskräfte, deren Herz auf der digitalen Seite schlägt. Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter (w/m/d) im Referat Z 15 "Objekt- und Geheimschutz, Informationssicherheit" (Entgeltgruppe E 9b bis E 11 TVöD bzw. die vergleichbare Besoldungsgruppe gemäß BBesO) unbefristet am Dienstort Bonn Das Referat Z 15 ist für den Objekt- und Geheimschutz sowie die Informationssicherheit im BSI verantwortlich. Dazu gehören u.a. Tätigkeiten im Rahmen des personellen und materiellen Geheimschutzes des Objektschutzes der Verschlusssachenverwaltung der elektronischen Verschlusssachenbearbeitung (VS-I T) des Bereiches Geheimschutz in der Wirtschaft der Kryptoverteilerstelle des BSI  Einsatz von Informationstechnik (I T) zur Bearbeitung von Verschlusssachen (VS) Wahrnehmung der Grundsatzaufgaben nach § 13 und Abschnitt VIII der Verschlusssachenanweisung (VSA) unter Beachtung der einschlägigen Technischen Leitlinien des BSI. Konzeption, Einleitung und begleitende Umsetzung von Abstrahl- und Abhörschutzmaßnahmen im Kontext der Nutzung von VS-I T gemäß VSA. Festlegung, Konzeption, bauliche Begleitung und Abnahme der materiellen Geheimschutzmaßnahmen (baulich, technisch, organisatorisch) im Kontext der VS-I T unter Beteiligung von internen und externen Stellen. Konzeption, Festlegung, Bewertung und Kontrolle von Geheimschutzmaßnahmen auf Ebene der Informationstechnik im Kontext der VS-I T in Zusammenarbeit mit internen Stellen. Koordination der Gesamtmaßnahmen des Referates Z 15 bei Projekten mit Bezug zur VS-I T in Zusammenarbeit mit internen und externen Stellen. Enge Zusammenarbeit mit dem Informationssicherheitsbeauftragten des BSI und des zuständigen Referates für den Betrieb der VS-I T. Koordination des VS-I T Bedarf des BSI. Unterstützung der Verschlusssachen- Registratur im Kontext der VS-I T-Nutzung im Referat. Materieller Geheimschutz und Objektschutz Erarbeitung von Entscheidungsvorschlägen für die Einrichtung besonderer Sicherheitsbereiche zur Umsetzung des Grundsatzes "Kenntnis nur, wenn nötig". Sicherstellung der Anwendung des Sicherheitsüberprüfungsgesetzes und Durchführung der Verschlusssachenanweisung inkl. der sie ergänzenden Technischen Leitlinien (außer VS-I T). o Konzeption, Festlegung, bauliche Begleitung, Abnahme und Begleitung der Inbetriebnahme der Objekt- und Geheimschutzmaßnahmen mit internen und externen Stellen (Dienstleister, BKA, etc.) bei Projekten und Baumaßnahmen. Erarbeitung und Fortschreibung von Sicherheitskonzepten mit Sicherheitsmaßnahmen des Objekt- und Geheimschutzes für die BSI-Liegenschaften mit entsprechenden Risikoabwägungen vor dem Hintergrund der ggf. vorliegenden Problemstellungen in der Praxis. Dazu gehört insbesondere das Identifizieren von Schwachstellen und das Ergreifen von entsprechenden Maßnahmen um diesen zu begegnen. Konzeptionelle Fortentwicklung und Anpassung der Sicherheitstechnik in den BSI- Liegenschaften. Evaluierung der Sicherheitsbestimmungen des BSI und internen Anweisungen.  Ein abgeschlossenes bzw. kurz vor dem Abschluss stehendes Studium (Diplom (FH)/ Bachelor) der Fachrichtungen Verwaltungswissenschaften, Verwaltungsinformatik, Informatik, Sicherheitsmanagement, Sicherheitstechnik, Sicherheitswesen, Bauingenieurwesen, Architektur oder eine vergleichbare Qualifikation (je nach Einsatzbereich im Referat). Kenntnisse in einem oder mehreren der folgenden Bereiche sind von großem Vorteil: Sicherheitstechnik, bauliche Sicherheitsmaßnahmen, materieller Geheimschutz, Objektschutz, I T- Sicherheit und Verschlusssachen-I T. Einschlägige Erfahrungen bei der ganzheitlichen Durchführung von Baumaßnahmen und Projekten mit internen und externen Beteiligten sind wünschenswert. Idealerweise Erfahrungen im Aufbau und Arbeitsablauf einer Behörde mit den dazugehörigen internen Stakeholdern. Ihnen gelingt es, auch komplexe Sachverhalte zu erfassen, verständlich zu kommunizieren und zu dokumentieren. Zu Ihren Stärken zählen Kommunikationsfähigkeit, Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsfähigkeit, Genauigkeit und kooperationsorientiertes Handeln. Sie handeln stets lösungsorientiert und sind dabei kritikfähig. Ihre Arbeitsweise ist von Engagement und Entscheidungsfreude geprägt. Sie haben den Wunsch, lebenslang zu lernen und sich dadurch in Ihren Fähigkeiten, Fertigkeiten und Ihrem Wissen kontinuierlich weiterzuentwickeln. Eine gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift. Die Bereitschaft zur Teilnahme an Fortbildungen sowie zur Übernahme regelmäßiger, auch häufiger, mehrtägiger Dienstreisen. Das Einverständnis, sich einer (erweiterten) Sicherheitsüberprüfung nach Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG) zu unterziehen.  Eine anspruchsvolle Aufgabe mit gesellschaftlichem Mehrwert. Abwechslungsreiche Tätigkeiten bei der Gestaltung der I T-Sicherheit in Deutschland. Eine Vergütung nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD Bund) in Entgeltgruppe E 9b bis E 11 bzw. die vergleichbare Besoldungsgruppe der Laufbahn des gehobenen Dienstes gemäß der Bundesbesoldungsordnung (BBesO) und eine monatliche BSI-Zulage in Höhe von 160 € / 200 €. Eine gezielte Einarbeitung, um Sie auf Ihre künftigen Tätigkeiten vorzubereiten sowie eine individuelle Fort- und Weiterbildung Ihrer persönlichen und fachlichen Qualifikationen. Gute Entwicklungsperspektiven. Flexible Arbeitszeiten ohne Kernarbeitszeit, Möglichkeit zum mobilen Arbeiten sowie Teilzeitarbeit. Bei Vorliegen entsprechender Voraussetzungen und Leistungen die Möglichkeit einer späteren Verbeamtung. Ein vielseitiges Gesundheitsförderungsangebot. Bei Erfüllung der Voraussetzung die Zahlung von Trennungsgeld oder Umzugskostenvergütung. Ein vergünstigtes Monatsticket für den Personennahverkehr (Job-Ticket).
Zum Stellenangebot

IT-Spezialistin / IT-Spezialist (w/m/d) Einwahlinfrastrukturen / Netzwerke

Mo. 27.06.2022
Berlin, Bonn, Frankfurt am Main, Nürnberg
Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) ist der zentrale IT-Dienstleister für die Bundesverwaltung. Mit über 4.000 Beschäftigten an zwölf Dienstsitzen stellt das ITZBund zentral standardisierte IT-Dienstleistungen primär für Bundesbehörden bereit. IT-Spezialistin / IT-Spezialist (w/m/d) Einwahlinfrastrukturen / Netzwerke Behörde/Organisation Informationstechnikzentrum BundReferenzcode Z7-P1464-5-19/22-eDienstsitze Berlin, Bonn, Frankfurt am Main, NürnbergDie Abteilung V betreut u.a. den Betrieb der Sicheren Einwahl-Infrastruktur. Folgende Aufgaben erwarten Sie: Planung, Konzeption, Weiterentwicklung von Einwahlinfrastrukuren bzw. VPN-Technologien, auch im VS-NfD Umfeld Bereitstellung, Konfiguration und Inbetriebnahmen von Einwahlinfrastrukturen bzw. VPN-Technologien Bereitstellung, Konfiguration und Inbetriebnahmen von VPN Clients des Herstellers Secunet und NCP Betrieb der Hochsicherheitsinfrastruktur SINA, SINA Client Management und dazugehörige Basisdienste (RAS, LDAP) 2nd und 3rd Level Support für zentrales Gateway (VPN-Einwahlkomponenten) Projektleitung/Umsetzung von Projekten Zwingende Anforderungen Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschul- bzw. Bachelorstudium, in den Fachrichtungen Informatik, Technische Informatik, Informationssystemtechnik, Wirtschaftsinformatik, Mathematik, Physik, Elektrotechnik, Nachrichtentechnik oder in vergleichbaren Studiengängen mit IT-Bezug. Darüber hinaus verfügen Sie über mindestens dreijährige praktische Berufserfahrung in der Informationstechnik. Alternativ verfügen Sie über nachgewiesene, gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen im entsprechenden Berufsbild von mindestens 6 Jahren. Als Beamtin/Beamter befinden Sie sich in der Laufbahn des gehobenen Dienstes in der BesGr. A11 oder A 12 BBesO. Auswahlrelevante Kriterien Das bringen Sie fachlich mit: Umfangreiche und fundierte Kenntnisse und mehrjährige praktische Erfahrungen in den im Tätigkeitsprofil genannten Aufgabengebieten praktische Erfahrungen in der Erstellung von IT-Konzepten Kenntnisse und idealerweise praktische Erfahrungen im Projektmanagement Praktische Erfahrungen in der Wahrnehmung von Koordinationsaufgaben Das bringen Sie persönlich mit: Systematisch-methodisches Planen und Vorgehen Initiative/ Eigenverantwortung Gewissenhaftigkeit Kooperations- und Teamfähigkeit Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie Ihre Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen und Rufbereitschaft. Allerdings wird durch die Nutzung moderner Tools zur Zusammenarbeit und Kommunikation die Notwendigkeit von Dienstreisen auf ein Minimum reduziert. Zudem stimmen Sie einer Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz zu.Wir bieten Ihnen eine unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/-r. Das Entgelt entspricht bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen der Entgeltgruppe 12 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund). Die Übernahme in ein Beamtenverhältnis wird, soweit die Voraussetzungen hierfür vorliegen, von Seiten des ITZBund angestrebt. Für Beamtinnen und Beamte ist der Dienstposten nach BesGr. A 12 BBesO bewertet. Darüber hinaus zahlen wir eine monatliche ITZBund-Zulage in Höhe von 160 € Darauf können Sie sich freuen: Gesellschaftliche Verantwortung bei der Digitalisierung Deutschlands Attraktive Gestaltung der IT des Bundes Arbeitsplatzsicherheit und die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf durch moderne Arbeitszeitmodelle, wie z.B. Home-Office und gleitende Arbeitszeit Interessante und qualifizierte Weiter- und Fortbildungen und vieles mehr Jobticket (bitte beachten: die Möglichkeit ein Jobticket abzuschließen besteht nicht an jedem Dienstsitz)
Zum Stellenangebot

Werkstudent:in / Aushilfe für Spenderneugewinnung Köln (befristet) (m/w/d)

Mo. 27.06.2022
Köln
Ein guter Job kann viel bewirken. Bei uns sogar zweite Lebenschancen!Als international führende gemeinnützige Organisation im Kampf gegen Blutkrebs ist es unser Ziel, so vielen Blutkrebspatient:innen wie möglich eine zweite Chance auf Leben zu geben und Zugang zu Stammzelltransplantationen zu verschaffen. Um noch mehr Patient:innen zu helfen, brauchen wir regelmäßig Verstärkung von engagierten und hochqualifizierten Mitarbeitenden mit Persönlichkeit. In einem weltweiten Netzwerk von rund 1000 DKMS-Kolleg:innen möchten wir gemeinsam mit Ihnen und über 11 Mio. registrierten Spender:innen weiter an diesem Ziel arbeiten.Die Abteilung Spenderneugewinnung organisiert zusammen mit Initiativgruppen bundesweit Typisierungsaktionen, auf denen potenzielle Stammzellspender:innen aufgeklärt und in unsere Datei aufgenommen werden. Dabei gilt es die Initiator:innen vor Ort zu begleiten, zu beraten und bei der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zu unterstützen. Für unsere Abteilung Spenderneugewinnung in Köln suchen wir baldmöglichst ein:eWerkstudent:in (m/w/d) oder Aushilfe auf 450 EUR Basis (befristet) Vor- und Nachbearbeitung von Registrierungsaktionen Datenerfassung und Datenpflege Allgemeine Büroarbeiten und administrative Aufgaben Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sowie gute Englischkenntnisse Organisationsgeschick Sicheres Auftreten sowie Spaß am Arbeiten mit Menschen Fähigkeit zum teamorientierten und selbständigen Arbeiten Die DKMS ist eine ambitionierte Organisation, die sich aktiv Herausforderungen stellt. Unsere Mitarbeiter:innen sind hoch qualifiziert und motiviert. 
Zum Stellenangebot

ErzieherIn, KinderpflegerIn, Sozialpädagogische/r Mitarbeiter/in o.ä. als pädagogische Fachkraft oder Ergänzungskraft (m/w/d)

So. 26.06.2022
Bergisch Gladbach
Die Kita „Villa Löwenzahn“ ist eine Elterninitiative, getragen durch den Rösrather Elternverein e.V. und angeschlossen an den Paritätischen Wohlfahrtsverband. Wir sind eine integrative teiloffene Kindertageseinrichtung in Rösrath-Stümpen, in unmittelbarer Nähe zum Naturschutzgebiet Wahner Heide und dem Königsforst. In drei Gruppen werden insgesamt 55 Kinder ab zwei Jahren betreut. In der blauen Gruppe maximal 15 Kinder im Alter von zwei bis drei Jahren, in der roten und grünen Gruppe jeweils zwischen 19 und 21 Kinder im Alter ab drei Jahren bis zum Schuleintritt. Es ist uns wichtig, den Kindern Gelegenheit zu geben, sich selbst zu entdecken. Dafür stellen wir ihnen Zeit und Raum zur Verfügung. Wir legen Wert auf naturnahes Spiel und Erlebnisräume, in denen die Kinder die Natur mit allen Sinnen erleben und schätzen lernen. Deshalb gehen wir regelmäßig in den Wald. Auf unserem großzügigen Außengelände spendet alter Baumbestand viel Schatten zum Spielen. Alle Kinder – mit und ohne Behinderung – werden bei uns als eigenständige Persönlichkeiten wahrgenommen und angenommen. Das pädagogische Handeln unserer Erzieherinnen und Erzieher zielt auf die Förderung von Selbstbewusstsein und Selbstständigkeit ab. Dabei setzen wir an den Stärken der Kinder und nicht an eventuell vorhandenen Defiziten an. Bereitschaft sich in nicht vertrauten Bereichen weiter-/fortzubilden enge Zusammenarbeit mit Leitung, Gruppenleitung und Elternschaft aktive Beteiligung an Planung, Gestaltung und Durchführung pädagogischer Arbeit Übernahme von pflegerischen und hauswirtschaftlichen Arbeiten Mitarbeit und Übernahme der Führung von Bildungsdokumentation Mitarbeit und Übernahme von Beratung von Eltern und Entwicklungsgesprächen Förderung der Inklusion und Bereitschaft zur Kooperation mit TherapeutInnen Vertretung von Gruppenleitung / zweiter Fachkraft bei vorübergehender Abwesenheit Beteiligung an konzeptioneller Arbeit Je nach Qualifikation Anstellung als Pädagogische Fachkraft oder Ergänzungskraft: Staatlich anerkannte ErzieherIn, Heilpädagoge/in oder HeilerziehungspflegerIn entsprechende Ausbildung an einer Fachschule oder Berufskolleg Quereinsteiger aus allen pädagogischen Fachbereichen mit Kenntnissen in frühkindlicher Entwicklung, Kindheitspädagogik, Entwicklungspsychologie (wünschenswert) und 6 monatiger Praxiserfahrung (kann nachgeholt werden) Sozialpädagogen SozialarbeiterIn Heilpädagogen Rehabilitationspädagogen Psychologen Grundschullehrer ausländische Berufsqualifikation die nach dem Berufsqualifikationsfeststellungsgesetz NRW BQFG NRW berechtigt als sozialpädagogische Fachkraft zu arbeiten Gesundheits- und KinderkrankenpflegerIn mit besonderer Qualifikation für Betreuung von Kindern mit besonderem pflegerischem Betreuungsbedarf Pflegefachmann/Pflegefachfrau mit vertieftem praktischen Einsatz in der Ausbildung KinderpflegerIn SozialassistentIn HeilerziehungshelferIn KrippenerzieherIn HortnerIn vergleichbare Ausbildung unbefristetes Arbeitsverhältnis Vergütung nach TVöD SuE entsprechend der jeweiligen Qualifikation 30 Tage Urlaub nach TVöD SuE arbeitgeberfinanzierte bAv vermögenswirksame Leistungen Sonderzahlung Weihnachtsgeld Fortbildungsmöglichkeiten Mitspracherecht bei Dienstplänen regelmäßige Teammeetings und Supervision als Teil der regulären Arbeitszeit kostenfreie Verpflegung Mitsprache- und Gestaltungsmöglichkeit innerhalb der Elterninitiative harmonisches, wertschätzendes Team
Zum Stellenangebot

Reiseberater im ADAC Reisebüro (m/w/d)

So. 26.06.2022
Köln
Der Regionalclub ADAC Nordrhein e.V. wurde 1904 gegründet. Mittlerweile arbeiten über 500 Mitarbeitende in unseren 19 Geschäftsstellen in Nordrhein-Westfalen. Hier kümmern wir uns um die Themen Mobilität, Reise & Urlaub, Versicherungen und natürlich die ADAC Mitgliedschaft. Unsere Mitarbeitende halten uns über viele Jahre die Treue und verfügen über eine hohe Identifikation mit den Leistungen und Produkten des ADAC. Wir sind stolz auf eine niedrige Fluktuationsrate und eine überdurchschnittliche Betriebszugehörigkeit.   Sie beraten und betreuen unsere Mitglieder und Kunden im Reisebereich zu allen Fragen rund um das Thema Reisen und vermitteln unter Anwendung unserer Qualitätsstandards aktiv touristische Reisen aller Art sowie Kreuzfahrten weltweit. Darüber hinaus bieten Sie aktiv ergänzende individuelle Serviceleistungen und Produkte (wie z.B. ADAC Mitgliedschaften, Reiserücktrittsversicherung, Auslandskrankenschutz und ADAC Kreditkarten) an. Sie übernehmen die Bearbeitung von Buchungsvorgängen sowie die Datenpflege in unserem Midoffice-System MIDOCO und führen eigenständig die Kassenabrechnung durch. Außerdem pflegen Sie den Kontakt mit unseren Veranstaltern und Leistungsträgern und arbeiten bei der Durchführung von Marketingaktionen mit. Darüber hinaus nehmen Sie an Messen und Kundenabenden teil. Sie verfügen über eine erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung  im Tourismus-/ Reiseverkehrsbereich. Sie haben erste Erfahrungen in vergleichbarer Position in einem Reisebüro und haben gute Kenntnisse im Deutschen Veranstaltersortiment. Sie haben gute Kenntnisse im Umgang mit den Programmen „AMADEUS“ und „Bistro“ sowie den gängigen MS Office Anwendungen und können diese sicher anwenden. Eine ausgeprägte Service- und Kundenorientierung sowie ein verkäuferisches Geschick gehören zu Ihren Stärken und es ist Ihnen wichtig, dass jedes Detail stimmt. Sie begeistern Mitglieder und Kunden durch Ihr verbindliches Auftreten und Ihre hohe Kundenempathie.   Attraktive Vergütung Gesundheitsangebote Moderne Arbeitsplatzausstattung Vermögenswirksame Leistungen Mitarbeiterrabatte Weiterbildung
Zum Stellenangebot

Projekteinkäuferin / Projekteinkäufer (w/m/d)

Sa. 25.06.2022
Köln
Die Niederlassung Köln des Bau- und Liegenschaftsbetriebes des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Projekteinkäuferin / Projekteinkäufer (w/m/d) Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW ist Eigentümer und Vermieter fast aller Immobilien des Landes Nordrhein-Westfalen. Mit rund 4.200 Gebäuden, einer Mietfläche von etwa 10,4 Millionen Quadratmetern und einem jährlichen Mietumsatz von rund 1,4 Milliarden Euro bewirtschaften wir eines der größten und anspruchsvollsten Immobilienportfolios Europas. Wir entwickeln, planen, bauen und modernisieren technisch und architektonisch hoch­komplexe Immobilien für Hochschulen, Justiz und Landesverwaltung – auch im Auftrag des Bundes. Der BLB NRW nimmt beim Bau und Betrieb von Gebäuden landesweit eine Vorbildfunktion bei Maßnahmen zur CO2-Reduktion ein. Damit arbeitet er aktiv am Ziel der bilanziell Klima­neutralen Landesverwaltung bis 2030 mit. Wirken Sie mit! Gestalten auch Sie mit uns zusammen das klimaneutrale Immobilienportfolio des Landes NRW! Rund 2.500 Beschäftigte arbeiten in der Zentrale in Düsseldorf und den sieben Niederlassungen. Sie sind für die Sicherstellung der Einhaltung der Einkaufs- und Vergabegrundsätze des BLB NRWs zuständig Die Festlegung und Durchführung aller Vergabeverfahren in der Niederlassung gehören zu Ihrem Aufgabengebiet Ihnen obliegt die vergaberechtliche Prüfung der Ausschreibungs- und Vergabeunterlagen Zudem arbeiten Sie mit den Bedarfsstellen zusammen und sind für die Abschlüsse von Bau- und Planungsverträgen verantwortlich Sie sind Ansprechpartner/in für die Bedarfsstellen in allen Beschaffungsfragen Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium (Diplom/Bachelor/Master) der Fachrichtung Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftswissenschaften, Bauingenieurwesen, Architektur oder in einem vergleichbaren Studiengang. Weitere Anforderungen: Idealerweise bringen Sie Einkaufs­erfahrung im öffentlichen Vergabewesen mit Routinierter Umgang mit Standard-IT Systemen (z. B. Microsoft Office) sowie Aufgeschlossenheit zur BLB-spezifischen Anwendung von SAP und weiteren IT-Systemen sind erwünscht Mit dem Vergaberecht (GWB, VgV, VOB, UVgO) und mit der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) sind Sie vertraut Sie arbeiten strukturiert, selbstständig und ergebnisorientiert Eine ausgeprägte Teamfähigkeit, Service- und Kundenorientierung, hohe Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit zeichnen Sie aus Gute kommunikative Fähigkeiten und sicheres Auftreten runden Ihr Profil ab Sie bringen sichere Deutschkenntnisse mit, welche mindestens dem Sprachniveau C1 (fließend in Wort und Schrift) entsprechen Wir sind das Immobilienunternehmen des Landes Nordrhein-Westfalen und Partner für Land und Bund in NRW. Uns zeichnet der Mut zu neuen Wegen aus. Bei uns trifft effiziente Wirtschaftlichkeit auf ein zuverlässiges Arbeitsumfeld im öffentlichen Dienst. Wir erwarten Menschen mit Ecken und Kanten, die außergewöhnliche Projekte planen wollen. Wir sehen uns in besonderer Weise der gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben verpflichtet. Daher begrüßen wir nicht nur Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen, sondern wir werden sie bei gleicher Eignung und vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen bevorzugt berücksichtigen. Die Verschiedenartigkeit unserer Belegschaft fördert unseren Erfolg, daher wendet sich diese Ausschreibung insbesondere auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Wir streben die Erhöhung des Frauenanteils an und fordern daher ausdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landes­gleichstellungs­gesetzes bevorzugt berücksichtigt. Je nach persönlichen Voraussetzungen ist für Tarifbeschäftigte ein Entgelt bis zur Entgeltgruppe E 12 TV-L mit allen vereinbarten sozialen Leistungen (z. B. Betriebliche Altersvorsorge) möglich. Eine statusgleiche Übernahme von beamteten Bewerber/innen ist bis zu einem Amt der Besoldungsgruppe A 12 LBesO A möglich.
Zum Stellenangebot

Ingenieur/in (m/w/d) für die Straßenbauabteilung im Tiefbauamt

Sa. 25.06.2022
Pulheim
Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für das Tiefbauamt eine/n Ingenieur/in für die Straßenbauabteilung (m/w/d) Entgeltgruppe 11 TVöD / Besoldungsgruppe A12 LBesG NRW unbefristet in Vollzeit, Besetzung in Teilzeit möglich Hohe Lebensqualität, rheinische Mentalität und die richtige Balance zwischen Tradition und Moderne: Pulheim im Rhein-Erft-Kreis bietet Menschen Heimat, die die Nähe zu Großstädten wie Köln und Düsseldorf ebenso zu schätzen wissen wie einen Ausflug in die Natur. In der Verwaltung arbeiten 770 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die rund 55.000 Bürgerinnen und Bürger. Bringen Sie sich und Ihre Stärken ein – und gestalten Sie die Stadt von morgen mit! Erstellung von Vorentwurfs-, Entwurfs- und Ausführungsplanungen für Straßen, Wege und Plätze Ausschreibung, Vergabe, Überwachung, Abrechnung und Steuerung von Tiefbauprojekten Vergabe und Begleitung ingenieurtechnischer Planungen und verkehrstechnischer Untersuchungen erfolgreicher Abschluss eines Studiums des Bauingenieurwesens oder eines anderen Ingenieurbereichs. Bei Vorliegen einschlägiger Berufserfahrung in den Bereichen Tiefbau und / oder Verkehr, kommen auch Bewerber mit einem Abschluss im Bereich Geographie oder anderer geeigneter Studiengänge in Betracht. verhandlungssichere Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift (vergleichbar mit Stufe C1 gemäß dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen) Bewerberinnen und Bewerber müssen neben Fachkenntnissen über Kenntnisse im privaten Baurecht, insbesondere VOB, sowie der HOAI verfügen. Eine Berufserfahrung von mindestens einem Jahr wird gewünscht. Der sichere Umgang mit MS-Office-Standardprogrammen wird vorausgesetzt, der mit anwendungsbezogener Software (z.B. AVA, CAD) wäre von Vorteil. Lebenswert, den wir Ihnen als Arbeitgeberin bieten: Vielseitige Fort- und Weiter­bildungs­möglichkeiten Familien- und lebens­freundliche Arbeitszeitmodelle z.B. Gleitzeit, Kernzeit, Freizeitausgleich, familienfreundliche Ferienplanung, Sonderurlaub und Homeoffice Ausgesprochen gute kollegiale Zusammen­arbeit Weitreichendes Fitness­angebot durch Urban Sports Club für 14,99 € im Monat (urbansportsclub.com) Möglichkeit zur aktiven Mittagspause (z.B. Yoga und diverse kostenfreie Sportangebote) Gute Verkehrs­anbindung zum Arbeitsplatz mit Auto und Bahn Leistungsorientierte Bezahlung, Zusatzversorgung und Jahres­sonderzahlungen (für Tarifangestellte) … und alle weiteren Vorzüge des öffentlichen Dienstes! Lebenswert, den Pulheim Ihnen als Wohn- und Lebensraum bietet: Attraktiver Stadtkern und gute Infrastruktur Hoher Freizeitwert durch ländliches Umfeld und viel Natur Nähe und gute Anbindung an Köln und Düsseldorf Fahrradfreundliche Stadt Viel­seitiges kulturelles Angebot für jede Interessenlage Viele Vereine, Sport- und Freizeitmöglichkeiten
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: