Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Öffentlicher Dienst & Verbände: 36 Jobs in Hombruch

Berufsfeld
  • Bauwesen 3
  • Gebäude- 3
  • Geowissenschaften 3
  • Sachbearbeitung 3
  • Sicherheitstechnik 3
  • Versorgungs- 3
  • Weitere: Administration und Sekretariat 2
  • Leitung 2
  • Rechtsabteilung 2
  • Sozialarbeit 2
  • Justiziariat 2
  • Teamleitung 2
  • Web-Entwicklung 2
  • Steuern 2
  • Abteilungsleitung 1
  • Angestellte 1
  • Assistenz 1
  • Assistenzberufe 1
  • Beamte Auf Landes- 1
  • Beratung 1
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 33
  • Ohne Berufserfahrung 19
  • Mit Personalverantwortung 2
Arbeitszeit
  • Vollzeit 35
  • Teilzeit 22
  • Home Office 5
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 24
  • Befristeter Vertrag 7
  • Ausbildung, Studium 3
  • Arbeitnehmerüberlassung 1
  • Franchise 1
  • Freie Mitarbeit/Projektmitarbeit 1
Öffentlicher Dienst & Verbände

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter Poststelle (w/m/d)

Mo. 23.11.2020
Herne, Westfalen
Die Stadt Herne sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Sachbearbeiterin bzw. einen Sachbearbeiter Poststelle (w/m/d) (Kennziffer 12/0210) für die Abteilung Zentraler Service innerhalb des Fachbereichs Personal und Zentraler Service. Mit rund 160.000 Einwohner*innen im Zentrum des Ruhrgebiets zählt Herne zu den Großstädten des Reviers und verfügt, neben einer verkehrsgünstigen Lage, über ein vielfältiges Freizeit- und Kulturangebot bis hin zu Industriekultur und beeindruckender Architektur. Die Stadtverwaltung Herne definiert sich als moderne Arbeitgeberin, die die Chancengleichheit und Vielfalt ihrer Mitarbeitenden fördert und dadurch Perspektiven schafft.  Für ihr beispielhaftes Handeln in Sachen Chancengleichheit wurde die Stadtverwaltung Herne 2019 mit dem Prädikat „Total E-Quality“ ausgezeichnet. Ihr erklärtes Ziel ist es, dass sich die Stadtgesellschaft auch in ihrer Belegschaft widerspiegelt. Werden auch Sie Teil des Teams und prägen zusammen mit rund 3.000 Mitarbeitenden die Zukunft der Stadt Herne. Stellvertretende Koordination der Zentralen Poststelle Planung, Steuerung und Überwachung der Abläufe in der Zentralen Poststelle in Abstimmung mit der/dem Koordinator*in der Zentralen Poststelle Überwachung, Kontrolle und Sicherstellung des Materialbedarfs Betreuung und Verhandlung mit Fachbereichen und externen Dienstleistern in Abstimmung mit der/dem Koordinator*in der Zentralen Poststelle Tätigkeiten im Zusammenhang mit der internen Finanz- und Geschäftsbuchführung Mitwirkung bei der Personaleinsatzplanung in der Zentralen Poststelle in Abstimmung mit der Abteilungsleitung und der/dem Koordinator*in der Zentralen Poststelle Weiterentwicklung der Zentralen Poststelle im Zusammenhang mit eGovernment und Digitalisierung in Abstimmung mit der Abteilungsleitung und der/dem Koordinator*in der Zentralen Poststelle Entgegennahme, Sichtung, Entscheidung und Weiterleitung der externen, internen, analogen und digitalen Posteingänge eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung mehrjährige Leitungserfahrung Führerschein der Klasse B bzw. 3 Teamfähigkeit körperliche Belastbarkeit kunden- und serviceorientiertes Auftreten ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit (39 Wochenstunden) eine aufgabenbezogene Vergütung nach Entgeltgruppe 8 TVöD flexible Arbeitszeiten und eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf eine hohe Arbeitsplatzgarantie und Planbarkeit der beruflichen Zukunft eine herausfordernde, verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem kollegialen Umfeld ein umfangreiches Angebot an Fort- und Weiterbildungen Die Stadt Herne bietet unter anderem flexible Arbeitszeiten und die dauerhafte Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Neben einer hohen Arbeitsplatzgarantie, die die Planbarkeit der beruflichen Zukunft sichert, bestehen zahlreiche Möglichkeiten der Personalentwicklung. Begleitend werden Mitarbeitende mit einem aktiven Gesundheitsmanagement sowie bei der Nutzung nachhaltiger Mobilität unterstützt.
Zum Stellenangebot

IT‑Datenbank­administratorin / IT‑Datenbank­administrator (w/m/d)

Sa. 21.11.2020
Dortmund
Sichere und gesunde Arbeitsbedingungen stehen für sozialen Fortschritt und eine wettbewerbs­fähige Wirtschaft. Dabei stellt der stetige Wandel der Arbeitswelt den Arbeitsschutz vor immer neue Herausforderungen. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) ist eine Ressort­forschungs­einrichtung im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales. Sie betreibt Forschung, berät die Politik und fördert den Wissenstransfer im Themenfeld Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Zudem erfüllt die Einrichtung hoheitliche Aufgaben im Chemikalien­recht und bei der Produktsicherheit. An den Standorten Dortmund, Berlin und Dresden sowie in der Außenstelle Chemnitz arbeiten über 700 Beschäftigte. An unserem Standort in Dortmund suchen wir für die Gruppe Z A 3 „Informationstechnik“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n IT‑Datenbank­administratorin / IT‑Datenbank­administrator (w/m/d) bis zur Entgeltgruppe 11 TVöD (die Festsetzung einer möglichen Besoldungs-/Entgeltgruppe erfolgt nach Prüfung der persönlichen Voraussetzungen) • Vollzeit • befristetDie Aufgaben einer Ressortforschungseinrichtung im Bereich Forschung und Entwicklung erfordern eine flexible IT-Infrastruktur, die IT-Landschaft ist daher entsprechend heterogen. Zahlreiche unterschiedliche IT-Systeme und Applikationen sind in den Laboren, der Ausstellungs-IT der DASA und der Büro-IT im Einsatz. Ihr Aufgabenbereich umfasst die folgenden Tätigkeiten: Einrichtung, Konfiguration und Administration der Datenbank-Server/Cluster (z. B. Oracle, Microsoft SQL, Maria DB, PostgreSQL) Systemadministration in den Bereichen Web- und Applikationsserver Konfiguration und Administration von Windows und Linux-Server Betreuung von Fachverfahren (Beratung, Einführung, Planung, Aufbau und Betrieb der technischen Umgebung sowie Aktualisierung, Migration und Wartung der Systemumgebung) Second-Level-Support in den Bereichen Datenbanken, Server, Fachverfahren bzw. allgemeiner IT-Betrieb Betreuung von IT-Projekten über den gesamten Projektlebenszyklus erfolgreich abgeschlossenes, einschlägiges Studium (Bachelor/Diplom FH) vorzugsweise im Bereich Informatik oder in einem vergleichbaren Studiengang sehr gute Kenntnisse auf dem Gebiet der Datenbanken bzw. Applikations- und Webserver anwendungsbereites Wissen im Bereich Linux- und Windows-Betriebssysteme gutes technisches Verständnis zum Erkennen infrastruktureller Zusammenhänge fundierte Kenntnisse im IT-Projektmanagement Kenntnisse zum Thema IT-Sicherheit berufliche Erfahrungen aus einer ähnlichen Position gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift selbstständiger und methodisch strukturierter Arbeitsstil hohe analytische Fähigkeiten Durchsetzungskraft sowie ausgeprägte Eigeninitiative teamorientierte und kommunikationsfreudige Persönlichkeit hohe Flexibilität und Belastbarkeit eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit bei einer modernen Ressortforschungseinrichtung ein sehr gutes Arbeitsklima in teamorientierten Strukturen hervorragende Ausstattung und Infrastruktur Möglichkeiten, berufliche und familiäre Interessen miteinander zu vereinbaren engagierte Personalentwicklung mit bedarfsgerechten, individuellen Qualifizierungsmöglichkeiten ein engagiertes betriebliches Gesundheitsmanagement die Möglichkeit des Bezugs eines Jobtickets Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin hat sich die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern zum Ziel gesetzt. Begrüßt werden zudem Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
Zum Stellenangebot

Technische Sachbearbeitung im Bereich Geoinformationen und Statistik (m/w/d)

Fr. 20.11.2020
Schwelm
Bei der Kreisverwaltung des Ennepe-Ruhr-Kreises ist in der Abteilung Liegenschaftskataster und Geoinformation, Sachgebiet Geoinformationen und Statistik (62/5) zum 01.01.2021 die Stelle   technische Sachbearbeitung im Bereich Geoinformationen und Statistik (m/w/d) zu besetzen.Die zu besetzende Stelle umfasst insbesondere folgende Tätigkeiten: Mitarbeit in der Bereitstellung des Amtlichen Liegenschaftskatasters Mitarbeit in Geoinformationssystemen Mitarbeit in der Abgeschotteten Statistikstelle Gesucht wird eine engagierte Mitarbeiterin bzw. ein engagierter Mitarbeiter die bzw. der folgende persönliche Voraussetzungen erfüllt: Abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium der Fachrichtung Geoinformatik oder Vermessungswesen mit dem Abschluss Bachelor bzw. die Laufbahnbefähigung für den gehobenen Vermessungstechnischen Dienst Kenntnisse in Geographischen Informationssystemen wie QGIS und Smallworld-GIS Kenntnisse im Amtlichen Liegenschaftskataster Allgemeine Datenverarbeitungskenntnisse   Darüber hinaus sind wünschenswert: Hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Engagement Kunden- und Dienstleistungsorientierung sowie Teamfähigkeit Analytische Fähigkeiten   Die Aufgaben der Statistikstelle werden in Abschottung und unter Verpflichtung auf das Datengeheimnis umgesetzt. Die Aufgabenerledigung setzt somit ein erhöhtes Maß an Zuverlässigkeit sowie eine selbständige, strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise voraus.Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe EG 10 TVöD bzw. Besoldungsgruppe A11 LBesG NRW. Bewerbungen von Teilzeitkräften werden ernsthaft geprüft. Insgesamt ist die Stelle in vollem Umfang zu besetzen.   Auskünfte zum ausgeschriebenen Aufgabenbereich erteilt der zuständige Sachgebietsleiter, Herr Michels (02336/ 93- 2509).   Als familienfreundliche Verwaltung bietet der Ennepe-Ruhr-Kreis in Zusammenarbeit mit der Arbeiterwohlfahrt Region Ennepe-Ruhr eine individuelle und qualifizierte Beratung bei der Kinderbetreuung an. Auch wenn Probleme bei der Betreuung und Pflege von Angehörigen auftreten, helfen wir gerne bei individuellen Lösungen. Über Einzelheiten informieren wir Sie gerne in einem persönlichen Gespräch.   Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Auch die Bewerbung geeigneter schwerbehinderter Menschen  ist ausdrücklich erwünscht.   Wenn die Voraussetzungen vorliegen, sollen persönliche Auswahlgespräche geführt werden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir etwaige Kosten, die Ihnen mit der Wahrnehmung von Vorstellungsgesprächen in unserem Hause entstehen, nicht übernehmen.   Wenn wir Ihr Interesse an dieser abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Aufgabe geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 06.12.2020 über das Online-Stellen-Portal Interamt auf die Stellen ID 631507.  
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung Geoinformationen

Fr. 20.11.2020
Schwelm
Bei der Kreisverwaltung des Ennepe-Ruhr-Kreises ist in der Abteilung Liegenschaftskataster und Geoinformation, Sachgebiet Geoinformationen und Statistik (62/5) zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle     Sachbearbeitung Geoinformationen   zu besetzen.  Die zu besetzende Stelle umfasst insbesondere folgende Tätigkeiten: Aufbau / Aktualisierung der Amtlichen Basiskarte (ABK) Gesucht wird eine engagierte Mitarbeiterin bzw. ein engagierter Mitarbeiter die bzw. der folgende persönliche Voraussetzungen erfüllt: Abgeschlossene Ausbildung als Geomatiker/in oder Vermessungstechniker/in Kenntnisse im Geographischen Informationssystem „Smallworld-GIS“ Kenntnisse mit der ALKIS®-Verfahrenslösung von Smallworld Allgemeine Datenverarbeitungskenntnisse Kenntnisse in der Anwendung der gängigen Office-Programme Selbstständige, strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise sowie Teamfähigkeit  Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe EG 7 TVöD. Bewerbungen von Teilzeitkräften werden ernsthaft geprüft. Insgesamt ist die Stelle in vollem Umfang zu besetzen. Die Stelle ist auch für Berufsanfänger geeignet.   Auskünfte zum ausgeschriebenen Aufgabenbereich erteilt der zuständige Sachgebietsleiter, Herr Michels (02336/ 93- 2509).   Als familienfreundliche Verwaltung bietet der Ennepe-Ruhr-Kreis in Zusammenarbeit mit der Arbeiterwohlfahrt Region Ennepe-Ruhr eine individuelle und qualifizierte Beratung bei der Kinderbetreuung an. Auch wenn Probleme bei der Betreuung und Pflege von Angehörigen auftreten, helfen wir gerne bei individuellen Lösungen. Über Einzelheiten informieren wir Sie gerne in einem persönlichen Gespräch.   Die Bewerbung geeigneter schwerbehinderter Menschen ist ausdrücklich erwünscht.   Wenn die Voraussetzungen vorliegen, sollen persönliche Auswahlgespräche geführt werden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir etwaige Kosten, die Ihnen mit der Wahrnehmung von Vorstellungsgesprächen in unserem Hause entstehen, nicht übernehmen.   Wenn wir Ihr Interesse an dieser abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Aufgabe geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 06.12.2020 über das Online-Stellen-Portal Interamt auf die Stellen ID 631499.
Zum Stellenangebot

Sozialarbeiter*in (m/w/d) für das Aufgabengebiet Kindertagespflege

Fr. 20.11.2020
Herne, Westfalen
Die Stadt Herne sucht zum 1. Januar 2021 einen/eine Sozialarbeiter*in (m/w/d) für das Aufgabengebiet Kindertagespflege (Kennziffer 42/0095) in der Abteilung Kindertagesbetreuung des Fachbereich Kinder-Jugend-Familie (Jugendamt). Die Stadtverwaltung Herne definiert sich als moderne Arbeitgeberin, die die Chancengleichheit und Vielfalt ihrer Mitarbeitenden fördert und dadurch Perspektiven schafft. Für ihr beispielhaftes Handeln in Sachen Chancengleichheit wurde die Stadtverwaltung Herne 2019 mit dem Prädikat „Total E-Quality“ ausgezeichnet. Ihr erklärtes Ziel ist es, dass sich die Stadtgesellschaft auch in ihrer Belegschaft widerspiegelt. Werden auch Sie Teil des Teams und prägen zusammen mit rund 3.000 Mitarbeitenden die Zukunft der Stadt Herne. Die Abteilung Kindertagesbetreuung des Fachbereich Kinder-Jugend-Familie umfasst derzeit 25 Mitarbeiter/innen in den verschiedenen Abteilungen sowie über 300 Beschäftigte in den derzeit 20 städtischen Kindertageseinrichtungen. In der Abteilung werden die finanzielle und die personelle Bewirtschaftung der Kindertageseinrichtungen sichergestellt. Weiterhin ist die Abwicklung der Elternbeiträge angedockt. Die Stadt Herne verfügt über zwei Fachberatungen, die für die städt. Kindertageseinrichtungen sowie für die Kindertagespflege zuständig sind. Für die Kindertagespflege sind eine Vollzeit und eine Vertretung implementiert. Die Vermittlung in Kindertagespflege wird  in Kooperation mit dem Verein der Herner Tageseltern durchgeführt.    Erteilung und Entziehung  von Pflegeerlaubnissen gem. §43 Sozialgesetzbuch Achtes Buch (SGB VIII) Eignungsprüfung der potentiellen Kindertagespflegepersonen gemeinsam mit der Fachberatung des Kooperationspartners Überwachung und Umsetzung der Bestimmungen des Gesetzes zur frühen Bildung und Förderung von Kindern in Bezug auf die Bestimmungen der Kindertagespflege Prüfung der Anträge auf Jugendhilfe gem. §23 SGB VIII auf Zuständigkeit Prüfung der Stellungnahmen des Kooperationspartners des Vereins der Herner Tageseltern (HTE) zum Jugendhilfeantrag Erstellung des Grundlagenberichtes für den Jugendhilfebescheid/ zur Auszahlung der regelmäßigen Geldleistungen an die Tagespflegepersonen Eingabe und Pflege des Systems Logo – Data Regelmäßige Überprüfung der Voraussetzungen der erteilten Pflegeerlaubnisse Krisenintervention/Konfliktmanagement fachliche Beratung bei besonderen familiären Lagen und speziellen Betreuungsbedarfen (Inklusion) Beratung und Begleitung im Zusammenhang mit dem Ausbau von Betreuungsplätzen Zusammenarbeit mit der Jugendhilfeplanung Zuarbeit und Beteiligung bei der Haushaltsplanung Fachberatung für die Mitarbeiter*innen des Kooperationspartners Zudem fallen übergreifend beispielhaft folgende Aufgaben an: Netzwerkarbeit mit allen für die Tagespflege relevanten Schnittstellen, z.B. AGTE, der Fachberatung der Familienzentren, der Jugendhilfeplanung Regelmäßige Absprachen und Verschriftlichungen  zu Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung Öffentlichkeitsarbeit Teilnahme an Arbeitskreisen und Fortbildungen Zusammenwirken mit den allgemeinen sozialen Dienst des Jugendamtes und Teilnahme an Hilfeplangesprächen ein abgeschlossenes Studium der Sozial-, Elementar-, Kindheitspädagogik oder der Sozialen Arbeit (Diplom/B.A./M.A. FH) mehrjährige (= mindestens 2 Jahre) Berufserfahrung in einem zu den o.g. Studienabschlüssen passenden Aufgabenbereich Kenntnisse der gesetzlichen Rahmenbedingungen (Kinderbildungsgesetzes und dessen Ausführungsbestimmungen, Sozialgesetzbuch Achtes Buch, Kinderförderungsgesetz etc.) methodische soziale und fachliche Kompetenz Entscheidungsbereitschaft und Entscheidungssicherheit Kooperationsfähigkeit innerhalb des Sachgebietes, der Abteilung und mit allen betroffenen Bereichen innerhalb und außerhalb der Verwaltung Kreativität, Flexibilität und Teamfähigkeit eine unbefristete Anstellung in Vollzeit (39 Std./W), nach der Entgeltgruppe S 11b TVöD-SuE teamübergreifende Zusammenarbeit eine verantwortungsvolle, herausfordernde und abwechslungsreiche Tätigkeit ein umfangreiches Angebot an Fort- und Weiterbildungen Die Stadt Herne bietet unter anderem flexible Arbeitszeiten und die dauerhafte Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Neben einer hohen Arbeitsplatzgarantie, die die Planbarkeit der beruflichen Zukunft sichert, bestehen zahlreiche Möglichkeiten der Personalentwicklung. Begleitend werden Mitarbeitende mit einem aktiven Gesundheitsmanagement sowie bei der Nutzung nachhaltiger Mobilität unterstützt.
Zum Stellenangebot

Diplom- oder Volljurist(in) als Bereichsleiter(in) (m/w/d)

Fr. 20.11.2020
Dortmund
Der Marburger Bund ist Europas mitgliederstärkste Ärztegewerkschaft. Der Landesverband Nordrhein-Westfalen/Rheinland-Pfalz vertritt die Interessen der angestellten und beamteten Ärztinnen und Ärzte in seinem Verbandsgebiet und leistet Rechtsberatung und Prozessvertretung in arbeits- und sozialrechtlichen Auseinandersetzungen mit den jeweiligen Arbeitgebern. Zur Verstärkung unserer hauptamtlichen Präsenz in Kliniken, Krankenhäusern und Verwaltungen suchen wir eine(n) Diplom- oder Volljurist(in) als Bereichsleiter(in) (m/w/d) für Westfalen-Lippe mit Sitz der Geschäftsstelle in Dortmund, zur Erledigung u.a. der folgenden Tätigkeiten: Organisation und Durchführung von Verbandsveranstaltungen, u.a. Mitgliederversammlungen, Kliniksprechertreffen (Vertrauensleute) Beratung und Information der Mitglieder des Verbandes Mitgliederwerbung Repräsentation des Verbandes z.B. im Rahmen von Betriebsversammlungen in Krankenhäusern Unterstützung der Mitglieder bei Tarifauseinandersetzungen (Demonstrationen, Arbeitskämpfe) Unterstützung der Verbandsaktivitäten in Bezug auf die Ärztekammern und sonstigen Organisationen und Körperschaften der Ärzteschaft Wahrnehmung von Güteverhandlungen bei den Arbeitsgerichten Studentenarbeit Sie sind eine kontaktfreudige und kommunikative Persönlichkeit mit systematischer Arbeitsweise und verfügen über Kenntnisse im Arbeits- und Tarifrecht, die vorzugsweise ein Studium der Rechtswissenschaften (Diplom- oder Volljurist) belegt sind. Außerdem sollten Sie über die Fähigkeit und Freude verfügen, sich auch in neue Aufgabengebiete rasch einzuarbeiten. Erfahrungen in der hauptamtlichen Gewerkschaftsarbeit sind von Vorteil. Sichere EDV-Kenntnisse in den gängigen Anwendungen (MS-Office) setzen wir voraus.
Zum Stellenangebot

Umweltoberinspektoranwärter*innen

Do. 19.11.2020
Arnsberg, Westfalen, Dortmund, Lippstadt
Wir suchen: UMWELTOBERINSPEKTORANWÄRTER*INNEN BEWERBUNGSSCHLUSS: 13.11.2020 /// AUSBILDUNGSBEGINN: 1.2.2021 ODER 1.4.2021 DAUER DER AUSBILDUNG: 15 MONATE /// STANDORT: ARNSBERG, DORTMUND ODER LIPPSTADT Wer sind wir eigentlich? Wir sind die Bezirksregierung Arnsberg. Mit 1.800 Beschäftigten stellen wir aus dem Herzen von Nordrhein-Westfalen nicht nur die Verbindung zwischen der Landesregierung und den Menschen in der Region her, sondern "verwalten" eine Fläche von mehr als 8.000 Quadratkilometern mit 3,5 Millionen Einwohnern. Wir sind in einem erstaunlich breiten Aufgabenspektrum tätig: Von A wie Arbeitsschutz bis Z wie Zuwanderung findet jeder Buchstabe im Alphabet bei uns seine Bestimmung. So kümmern wir uns auch z. B. um Umweltschutz, Kulturförderung, Ländliche Entwicklung, Erneuerbare Energien, Altbergbaufolgen, Kampfmittelbeseitigung sowie Wirtschaftsförderung. Die Aufgaben sind vielfältig & verantwortungsvoll – die Jobs eine spannende Herausforderung. Gerade deswegen kommt es auf gutes Teamwork und eine umfassende fachliche Qualifikation an. Die großen Schlagworte der modernen Arbeitswelt sind für uns keine Fremdworte, sondern Selbstverständlichkeiten: Gesundheitsmanagement, ausgewogene Work-Life-Balance, Home-Office, Mentoring und Personalentwicklung gehören genauso dazu wie die Sicherheit des Arbeitsplatzes. Zu den Aufgaben gehören die Erteilung von Genehmigungen, die Überwachung der Einhaltung von Auflagen bei technischen Anlagen und auch die Bearbeitung von Bürgerbeschwerden im Hinblick auf Lärm, Gerüche oder anderen Beeinträchtigungen. Der Berufsalltag besteht aus einer Kombination von Innen- und Außendienst. Im Rahmen von vor-Ort-Terminen werden zum Beispiel Anlagen der Energieversorgung, der Metallverarbeitung, der Chemieindustrie sowie Anlagen der Abfallverwertung und -beseitigung überprüft. Bewerber*innen müssen über folgende Voraussetzung verfügen: Abschluss als Ingenieur*in (Bachelor B.Sc. oder B.Eng. oder Diplom-FH) in den Fachrichtungen: Bauingenieurwesen mit den Vertiefungsschwerpunkten Wasserbau oder Wasserwirtschaft Maschinenbau Elektrotechnik Chemieingenieurwesen Technischer Umweltschutz Umweltingenieurwesen Ver- und Entsorgungstechnik Verfahrenstechnik vergleichbare, geeignete Fachrichtung Die Tätigkeit in der Umweltschutzverwaltung beinhaltet regelmäßige Außendiensttätigkeiten im Aufsichtsbezirk. Ein Führerschein der Klasse B wird daher vorausgesetzt. Aus der Gruppe der Bewerber*innen mit geeignetem Studium erfolgt auf Grundlage der vorgelegten Bewerbungsunterlagen eine Vorauswahl. Bewertet werden hierbei: Inhalte des Studiums hinsichtlich Anlagen- und Umwelttechnik, Vorkenntnisse aus den Bereichen Abfallwirtschaft, Immissionsschutz und Wasserwirtschaft sowie Note des Bachelorabschlusses. Bewerber*innen müssen über die Fähigkeit verfügen, sich in Problemstellungen aus dem Bereich der Umweltverwaltung mit ihrem medienübergreifenden Ansatz einzuarbeiten. Von den Bewerber*innen werden ein hohes Maß an sozialer Kompetenz und die Bereitschaft zur interdisziplinär teamorientierten Arbeitsweise erwartet. Weiter kommt es auf Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsvermögen und Entscheidungsfähigkeit an. Das Interesse, sich in umfangreiche fachspezifische und umwelttechnische Fragestellungen und rechtliche Regelwerke vertieft einzuarbeiten, wird erwartet. Aus laufbahnrechtlichen Gründen können nur diejenigen Bewerber*innen berücksichtigt werden, die am Ende der Ausbildung das 42. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Die Ausbildung im Beamtenverhältnis auf Widerruf beginnt am 1. Februar 2021 oder am 1. April 2021 am Standort Arnsberg, Dortmund oder Lippstadt und der Brutto-Verdienst während der Ausbildung beträgt ca. 1350 Euro (Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt, Besoldungsgruppe A 10). Während der 15-monatigen Ausbildung werden die Anwärter*innen mit den Aufgaben des umwelttechnischen Dienstes vertraut gemacht. Auf Grundlage des bereits im Studium erworbenen Wissens werden gründliche theoretische und praktische Kenntnisse über Aufbau, Aufgaben und Arbeitsweisen der Umweltverwaltung vermittelt. Insbesondere werden die Zielsetzungen und Strategien der Wasserwirtschaft und des Gewässerschutzes, des Immissions- und Bodenschutzes sowie der Abfallentsorgung vermittelt. Diversity leben wir! Daher freuen wir uns natürlich gleichermaßen über die Bewerbung von Frauen wie von Männern, genauso wie über die von Schwerbehinderten und denen Gleichgestellten. Klar, dass auch Personen mit Migrationshintergrund herzlich willkommen sind!
Zum Stellenangebot

Vorstandsassistent/-in (m/w/d) (30 Wochenstunden)

Do. 19.11.2020
Witten
Das Kulturforum Witten als Anstalt des öffentlichen Rechts erfüllt durch seine Einrichtungen Kulturbüro, Märkisches Museum, Musikschule, Stadtarchiv und Bibliothek sowie die Veranstaltungsorte Saalbau und Haus Witten den Kulturauftrag der Stadt Witten. Das Kulturforum Witten sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n Vorstandsassistent/-in (m/w/d) (30 Wochenstunden) Vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Vorständin Sekretariats- und Koordinationstätigkeiten für die Vorständin (Korrespondenz, Terminplanung, Besprechungen/Veranstaltungen/Sitzungen vor- und nachbereiten) Unterstützung in allen organisatorischen und administrativen Aufgaben Erstellen von Präsentationen, Korrespondenz und Protokollen Telefondienst Empfang von Besuchern und Gästen Eine erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Ausbildung Einschlägige Berufserfahrung in der Büroorganisation bzw. im Sekretariatsbereich Beherrschung aller gängigen Office-Anwendungen Kommunikations- und Organisationsgeschick Fließende Deutsch- und Englischkenntnisse Sehr gute Rechtschreibkenntnisse Ein freundliches, gewandtes und gepflegtes Auftreten Eine unbefristete Anstellung mit 30 Wochenstunden im öffentlichen Dienst Eine Vergütung in der Entgeltgruppe E 6 TVöD, je nach persönlicher Qualifikation Flexible Arbeitszeiten Vorzüge der Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes 30 Tage Urlaub (bei einer 5 Tage Woche) sowie eine jährliche Sonderzahlung
Zum Stellenangebot

Ingenieurin / Ingenieur (w/m/d) oder Technikerin / Techniker (w/m/d) Fachrichtung Elektrotechnik

Do. 19.11.2020
Bochum
Die Stadt Bochum mit ca. 371 000 Einwohnerinnen und Einwohnern ist mit einer Vielzahl anspruchsvoller Wissenschafts-, Bildungs- und Kulturstätten sowie vielen Einrichtungen für Freizeit, Sport und Erholung eines der wirtschaftlichen und kulturellen Zentren des Ruhrgebiets. Die eigenbetriebsähnliche Einrichtung Zentrale Dienste der Stadt Bochum sucht eine Ingenieurin / einen Ingenieur (w/m/d) oder eine Technikerin / einen Techniker (w/m/d) Fachrichtung Elektrotechnik für das Technische Gebäudemanagement. Planung und Abwicklung von Neubau- und Umbaumaßnahmen in städtischen Gebäuden im Bereich der Elektrotechnik und Förderanlagen in den jeweiligen relevanten Leistungsphasen der HOAI Selbstständige Planungs- und Baudurchführungsmaßnahmen Begleitung und Projektsteuerung von beauftragten externen Ingenieurbüros Übernahme von Aufgaben der Bauunterhaltung (Instandhaltung und Wartung) Erfolgreich abgeschlossenes Studium (Bachelor oder Diplom) der Fachrichtung Elektrotechnik oder einen Abschluss als staatl. gepr. Technikerin / Techniker (w/m/d) der Fachrichtung Elektrotechnik Mindestens dreijährige einschlägige Berufserfahrung im Bereich der Planung und Bauüberwachung von Maßnahmen der Gebäudeinstallationstechnik Gute Kenntnisse im Bereich der elektrotechnischen Gebäudeausrüstung Erweiterte Kenntnisse im Bereich Netzwerktechnik (strukturierte Verkabelung) sind wünschenswert Selbstständige und ergebnisorientierte Aufgabenwahrnehmung unter Beach­tung der maßgeblichen Vorschriften (unter anderem VOB, VOL, DIN, VDE, PrüfVO NRW) Sicheres und kundenorientiertes Auftreten Hohe Einsatzbereitschaft und teamorientiertes Arbeiten Fähigkeit, Sachverhalte und Arbeitsergebnisse transparent und überzeugend darzustellen Sehr gute Sprachkenntnisse mit mindestens dem Sprachniveau C2 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen Nutzung der vorhandenen Instrumente zur Termin- und Budgetsteuerung PC-Kenntnisse in der Standardsoftware (MS-Office-Anwendungen) Bereitschaft zur umfassenden Nutzung eingesetzter Spezialsoftware (Aus­schrei­bungsprogramme und Terminplansoftware) Bereitschaft zum Einsatz des privateigenen Pkws im Stadtgebiet Bochum für dienstliche Zwecke gegen Kostenerstattung Welche Rahmenbedingungen müssen Sie beachten? Bei Beamtinnen und Beamten (w/m/d) muss die Befähigung für den gehobenen technischen Dienst (seit dem 01.07.2016: Befähigung für die Ämtergruppe des 1. Einstiegsamtes der Laufbahngruppe 2) vorliegen. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach den Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes (LGG) bevorzugt berücksichtigt. Grundsätzlich können die Aufgaben auch mit reduzierter Arbeitszeit wahr­genommen werden. Eine flexible Arbeitszeitgestaltung kann, orientiert an den dienstlichen Erfordernissen, vereinbart werden. Allerdings steht aus Raum­gründen nur ein Arbeitsplatz zur Verfügung, sodass ein „echtes“ Job-Sharing erforderlich ist, damit dieser Arbeitsplatz ganztägig besetzt ist. Teilen Sie uns daher bitte Ihre Vorstellungen hinsichtlich des Arbeitszeitumfanges und der Lage der Arbeitszeit mit. Umfassende Einarbeitungsphase Förderung der individuellen Kompetenzen, inklusive des Besuchs der erforder­lichen Fort- und Weiterbildungen Gesunde Arbeitsbedingungen Vereinbarkeit von Familie und Beruf Interessante, anspruchsvolle und selbstständige Tätigkeit und die Möglichkeit, die Umsetzung von städtischen Baumaßnahmen nachhaltig und zukunfts­orien­tiert zu gestalten Unbefristetes Arbeitsverhältnis in Vollzeit, die Besetzung mit Teilzeitkräften ist grundsätzlich möglich Arbeitszeit von 39 Stunden bei Tarifbeschäftigten, 41 Stunden bei Beamtinnen und Beamten (w/m/d), die flexibel im Rahmen der Gleitzeit gestaltet werden kann Leistungsgerechte Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (die Eingruppierung erfolgt abhängig von den bisherigen persönlichen und tariflichen Voraussetzungen von Entgeltgruppe 10 bis Entgeltgruppe 11) Erfahrungsstufenzuordnung je nach einschlägiger Berufserfahrung
Zum Stellenangebot

Mitarbeiterinnen / Mitarbeiter (w/m/d) im Gebäudemanagement

Do. 19.11.2020
Dortmund
Die Niederlassung Dortmund des Bau- und Liegenschaftsbetriebes des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Mitarbeiterinnen / Mitarbeiter (w/m/d) im Gebäudemanagement Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW ist Eigentümer und Vermieter fast aller Immobilien des Landes Nordrhein-Westfalen. Mit über 4.300 Gebäuden, einer Mietfläche von etwa 10,4 Millionen Quadratmetern und einem jährlichen Mietumsatz von rund 1,4 Milliarden Euro bewirtschaften wir eines der größten und anspruchsvollsten Immobilienportfolios Europas. Wir entwickeln, planen, bauen, modernisieren, bewirtschaften und verkaufen technisch und architektonisch hochkomplexe Immobilien. Mehr als 2.200 Beschäftigte arbeiten in der Zentrale in Düsseldorf und den sieben Niederlassungen. Umsetzung des technischen Gebäudemanagements (TGM) Sicherstellung der Betreiber­verantwortung mit Hilfe von softwareunterstützten Prüf- und Wartungsplänen Steuern des Inbetriebnahmemanagements (IBM) bei technisch komplexen Bauvorhaben Fachkundige Beratung und Unterstützung zu technischen Anlagen aus Sicht des Betreibers Abruf und Abwicklung von Leistungen aus Rahmenverträgen bis zur Rechnungs­feststellung, Leistungs­ausschreibung nach VOB oder VOL bei Bedarf im Einzelfall, Abwicklung bis zur Rechnungsstellung einschl. Abnahme Erledigung von Aufgaben, die sich aus dem Störungs- und Beschwerdemanagement ergeben (SMC und LUCOM) Sie besitzen ein abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium (Diplom/Bachelor/Master) der Fachrichtungen Facility-Management, Architektur, Bauingenieur-/Wirtschaftsingenieurwesen, Elektro- oder Versorgungstechnik oder einen erfolgreichen Abschluss zur staatlich geprüften Technikerin / zum staatlich geprüften Techniker bzw. Abschluss als Meisterin oder Meister in einer der o. g. Fachrichtungen und eine mindestens sechsjährige einschlägige Berufserfahrung in einer Tätigkeit ingenieurmäßigen Zuschnitts (z. B. durch Arbeitszeugnisse zu belegen). Weitere Anforderungen: Mehrjährige Berufserfahrung im Gebäudemanagement der Immobilienwirtschaft ist wünschenswert Sicherer Umgang im Vergabe- und Vertragsrecht (VOB, VOL) Routinierter Umgang mit Standard-IT-Systemen (z. B. MS Office) und Aufgeschlossenheit zur BLB-spezifischen Anwendung von SAP und einschlägiger Projektsteuerungs-/Planungs­software Bereitschaft zur Einarbeitung in neue Arbeitsprozesse Kosten- und Servicebewusstsein sowie Verhandlungs- und Organisationsgeschick Hohes Engagement, Organisationsfähigkeit und Teamgeist Befähigung und Bereitschaft zur Führung eines Dienst-Kfz Wir sind das Immobilienunternehmen des Landes Nordrhein-Westfalen und Partner für Land und Bund in NRW. Uns zeichnet der Mut zu neuen Wegen aus. Bei uns trifft effiziente Wirtschaftlichkeit auf ein zuverlässiges Arbeitsumfeld im öffentlichen Dienst. Wir erwarten Menschen mit Ecken und Kanten, die außergewöhnliche Projekte planen wollen. Wir sehen uns in besonderer Weise der gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben verpflichtet. Daher begrüßen wir nicht nur Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen, sondern wir werden sie bei gleicher Eignung und vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen bevorzugt berücksichtigen. Die Verschiedenartigkeit unserer Belegschaft fördert unseren Erfolg, daher wendet sich diese Ausschreibung insbesondere auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Wir streben die Erhöhung des Frauenanteils an und fordern daher ausdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landes­gleichstellungs­gesetzes bevorzugt berücksichtigt. Je nach persönlichen Voraussetzungen ist ein Entgelt bis zur Entgeltgruppe E12 TV-L NRW mit allen vereinbarten sozialen Leistungen (z. B. betriebliche Altersvorsorge) möglich. Die Stellen sind grundsätzlich auch in Teilzeit besetzbar.
Zum Stellenangebot
1234


shopping-portal