Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Öffentlicher Dienst & Verbände: 115 Jobs in Hordel

Berufsfeld
  • Bauwesen 9
  • Projektmanagement 9
  • Teamleitung 7
  • Leitung 6
  • Abteilungsleitung 5
  • Angestellte 5
  • Bereichsleitung 5
  • Sachbearbeitung 5
  • Elektronik 4
  • Beamte Auf Landes- 4
  • Assistenz 4
  • Elektrotechnik 4
  • Entwicklung 4
  • Gebäude- 4
  • Sekretariat 4
  • Sicherheitstechnik 4
  • Softwareentwicklung 4
  • Versorgungs- 4
  • Weitere: Ingenieure und Technische Berufe 4
  • Kommunaler Ebene 4
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 108
  • Ohne Berufserfahrung 53
  • Mit Personalverantwortung 8
Arbeitszeit
  • Vollzeit 104
  • Teilzeit 47
  • Home Office 23
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 92
  • Befristeter Vertrag 17
  • Ausbildung, Studium 2
  • Berufseinstieg/Trainee 2
  • Praktikum 1
  • Studentenjobs, Werkstudent 1
Öffentlicher Dienst & Verbände

Verbands-Geschäftsführer (m/w) Metallverarbeitung / Umformtechnik

Do. 22.04.2021
Dortmund
Unser Mandant, mit attraktivem und verkehrsgünstigem Standort im Großraum Dortmund, ist als Branchenverband zuständig für eine innovative Industriesparte innerhalb der Metallbe- und verarbeitung. Mehr als 150 Mitgliedsunternehmen und Branchen-Zulieferer (Hersteller von Maschinen, Werkstoffen, Betriebs- und Hilfsstoffen) nutzen seit vielen Jahrzehnten die technische Kompetenz und das breite Dienstleistungsportfolio des Verbandes (Beratung, Seminare, Normung, Forschung, etc.). Weiterhin vertritt der Verband die wirtschaftlichen und technischen Interessen seiner Mitglieder gegenüber Dritten, wie z.B. Abnehmergruppen, übergeordneten Instanzen, etc. und setzt wesentliche Akzente im Bereich der europäischen und internationalen Normung. Im Zuge einer anstehenden Altersnachfolgeregelung suchen wir für einen Dienstantritt im Oktober 2021 (spätestens jedoch zum 01.01.2022) einen facherfahrenen Verbands-Geschäftsführer (m/w) Metallverarbeitung / Umformtechnik Repräsentation des Verbandes gegenüber den Mitgliedsunternehmen, den assoziierte Mitgliedsfirmen sowie allen weiteren Instanzen Sicherstellung der weiterhin positiven Entwicklung durch entsprechende Maßnahmen zur erfolgreichen Wahrnehmung des Verbandes bei Mitgliedsunternehmen und potentiellen neuen Mitgliedern sowie Gewinnung neue Mitglieder Kompetenter Ansprechpartner für die Mitgliedsunternehmen bei technischen, kaufmännischen und rechtlichen Fragestellungen, Networking zum Vorteil aller Leitung und/oder Moderation von techn. Arbeitskreisen, Fachseminaren und diversen Veranstaltungen (z.B. Jahreshauptversammlung) Mitorganisation von Tagungen, Forschungsvorhaben, Normengremien, etc. Wirtschaftsingenieur, Ingenieur Maschinenbau, Diplom-Kaufmann (mit ausgeprägter Technikaffinität), MBA oder ähnlich mit nachweisbar erfolgreicher Tätigkeit im kfm. oder techn. Management eines Unternehmens der Metallverarbeitung / Umformtechnik Gute Kenntnisse im Bereich der Metallbe-/verarbeitung (Werkstoffe, Legierungen, Behandlungsverfahren, Maschinenhersteller) Absolute Hands-On Mentalität gepaart mit unternehmerischem Denken und Handeln Stark ausgeprägte Dienstleistungs-/Dienstleistermentalität mit einem hohen Maß an Kundenorientierung (jedes Verbandsmitglied ist wichtig, egal wie groß) Kommunikative Persönlichkeit und guter Netzwerker mit überzeugendem Auftreten auf allen internen und externen Ebenen Sehr gutes Deutsch in Wort und Schrift, Englisch Gute EDV-Kenntnisse (MS-Office) Reisebereitschaft (Messen, Verbandstreffen, Besuche bei Verbandsmitgliedern, etc.) Eine äußerst vielseitige und abwechslungsreiche, unternehmerische Führungsaufgabe verbunden mit einem attraktiven und der Position angemessenen Leistungspaket.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/in für die Stadt als Steuerschuldnerin

Do. 22.04.2021
Ennepetal
Die Stadt Ennepetal ist eine kreisangehörige Stadt mit ca. 30.000 Einwohnern und liegt landschaftlich schön gelegen im Ennepe-Ruhr-Kreis. Die Stadtverwaltung Ennepetal versteht sich als moderne Arbeitgeberin und beschäftigt eine Vielzahl an Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit unterschiedlichsten beruflichen Qualifikationen. Sie bietet ein ansprechendes Arbeitsumfeld und persönliche Entwicklungsmöglichkeiten. Gleichzeitig versteht sie sich als familienfreundliche Arbeitgeberin mit flexiblen Arbeitszeiten und Arbeitszeitmodellen, die eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf ermöglichen. Bei der Stadt Ennepetal (www.ennepetal.de) im Fachbereich 1 ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen: Sachbearbeiter/in für die Stadt als Steuerschuldnerin, Umsetzung des § 2b UStG und eines TCMS (Tax Compliance Management System) (m/w/d) Umsetzung der Neuregelungen der Unternehmereigenschaft von juristischen Personen des öffentlichen Rechts (§ 2b UStG), Mitwirkung und Weiterentwicklung des Konzepts zur Umsetzung des § 2b UStG zum 01.01.2023, Ermittlung steuerrelevanter Tatbestände (Leistungs- und Vertragsinventur) und deren rechtliche Würdigung; insbesondere im Bereich der Betriebe gewerblicher Art und im Hinblick auf die Neuregelung des § 2b UStG, Entscheidung und Festlegung der künftigen steuerlichen Behandlung der untersuchten Geschäftsvorfälle in Abstimmung mit der Leitung, dem steuerlichen Berater und den Fachabteilungen (im Einzelfall mit dem Finanzamt), Konzeptionierung und Implementierung eines internen steuerlichen Kontrollsystems bzw. eines Tax Compliance Management Systems (TCMS) für die Stadtverwaltung und die ständige Anpassung sowie laufende Weiterentwicklung, Überprüfung und Feststellung der steuerlichen Geschäftsvorfälle hinsichtlich des TCMS-Konzepts und laufende Anpassung an steuerliche Erfordernisse, Mitwirkung bei der vertraglichen Gestaltung von Leistungsbeziehungen i.S. der steuerrechtlichen Anforderungen; Anpassung der Geschäftsprozesse innerhalb der Stadtverwaltung, Erstellung von steuerlichen Leitfäden, Handlungsanweisungen und Schulungsunterlagen für städtische Mitarbeitende, Vorbereitung und Durchführung von stadtinternen Schulungen im Bedarfsfall, Bearbeitung von Steuererklärungen (Umsatz-, Körperschaft- und Gewerbesteuererklärungen) und Umsatzsteuer-Voranmeldungen, Anlaufstelle in allen steuerrechtlichen Fragestellungen der Stadtverwaltung, Ansprechpartner für externe Prüfstellen, Berater und das Finanzamt, Erstellung von Stellungnahmen im Rahmen von steuerrechtlichen Fragestellungen. Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt (ehem. gehobener Dienst) bzw. Verwaltungslehrgang II oder ein vergleichbares abgeschlossenes Studium (z.B. Bachelor of Arts im Bereich Steuerrecht, BWL, Public Management), Abgeschlossene Ausbildung zum/zur Steuerfachangestellten mit Weiterbildung zum/zur Steuerfachwirt/in oder geprüfte/r Steuerberater/in, Fundierte Fachkenntnisse und Berufserfahrung im Steuerrecht, vorzugsweise mit Bezug zu juristischen Personen des öffentlichen Rechts, Kenntnisse im Verwaltungs-, Haushalts und Kommunalrecht von Vorteil, Fähigkeit zu selbständigen und eigenverantwortlichen Arbeiten, auch bei der Auslegung und Umsetzung rechtlicher Vorgaben, Verhandlungsgeschick und Kommunikationsfähigkeit, Zuverlässige, sorgfältige und strukturierte Arbeitsweise, Ausgeprägte kommunikative Kompetenzen und sicheres Auftreten, Kenntnisse in MPSNF oder ein vergleichbares Programm sind von Vorteil, jedoch nicht Voraussetzung. Die Stadt Ennepetal fördert die Gleichstellung aller Beschäftigten unabhängig von deren kultureller, ethnischer, oder sozialer Herkunft, deren Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Bei der Stadt Ennepetal profitieren Sie von allen Vorzügen des öffentlichen Dienstes, insbesondere Arbeitsplatzsicherheit und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Durch umfangreiche Möglichkeiten, wie etwa gleitende Arbeitszeit oder Gesundheitsangebote, möchten wir Ihnen eine ausgewogene Work-Life-Balance ermöglichen. Darüber hinaus legen wir viel Wert auf Ihre kontinuierliche Weiterentwicklung und Förderung durch gezielte Fort- und Weiterbildungsoptionen.
Zum Stellenangebot

Sozialarbeiterin / Sozialarbeiter (w/m/d) / Sozialpädagogin / Sozialpädagoge (w/m/d)

Do. 22.04.2021
Herne, Westfalen
Die Stadt Herne sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt Sozialarbeiterinnen/Sozialarbeiter (w/m/d) oder Sozialpädagoginnen/Sozialpädagogen (w/m/d) in Vollzeit, unbefristet  und eine/n Sozialarbeiterin/Sozialarbeiter (w/m/d) oder Sozialpädagogin/Sozialpädagogen (w/m/d) mit 25 Wochenstunden, unbefristet für den Allgemeinen Sozialen Beratungsdienst, Bezirke Wanne-Eickel, Sodingen und Herne Mitte des Fachbereichs Kinder-Jugend-Familie (Jugendamt) (Kennziffer 42/ASD).  Herne liegt im Zentrum des Ruhrgebietes. Mit rund 160.000 Einwohner*innen zählt es zu den Großstädten des Reviers und verfügt, neben einer verkehrsgünstigen Lage, über ein vielfältiges Freizeit- und Kulturangebot bis hin zu Industriekultur und beeindruckender Architektur. Die Stadtverwaltung Herne definiert sich als moderne Arbeitgeberin, die die Chancengleichheit und Vielfalt ihrer Mitarbeitenden fördert und dadurch Perspektiven schafft. Die Stadtverwaltung Herne definiert sich als moderne Arbeitgeberin, die die Chancengleichheit und Vielfalt ihrer Mitarbeitenden fördert und dadurch Perspektiven schafft. Für ihr beispielhaftes Handeln in Sachen Chancengleichheit wurde die Stadtverwaltung Herne 2019 mit dem Prädikat „Total E-Quality“ ausgezeichnet. Ihr erklärtes Ziel ist es, dass sich die Stadtgesellschaft auch in ihrer Belegschaft widerspiegelt. Werden auch Sie Teil des Teams und prägen zusammen mit rund 3.000 Mitarbeitenden die Zukunft der Stadt Herne. Der Allgemeine Soziale Dienst ist in drei Sozialraumbezirke aufgeteilt: in das Team Wanne-Eickel, Herne-Mitte und Herne-Sodingen. Jedes Team ist mit seinem Dienstsitz örtlich in dem jeweiligen Sozialraum angesiedelt. Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung allgemeine Beratung im Rahmen der Förderung der Erziehung in der Familie Unterstützung und Beratung von Kindern und Jugendlichen zur Verbesserung ihrer Lebenslagen Beratung in Fragen der Partnerschaft, Trennung und Scheidung, Beratung und Unterstützung bei der Ausübung der Personensorge/des Umgangsrechtes Initiierung, Gewährung und Steuerung von Hilfen zur Erziehung, inkl. Hilfen nach §§33 und 41 SGB VIII Inobhutnahmen von Kindern und Jugendlichen Mitwirkung im Verfahren vor dem Familiengericht Hilfen in Notsituationen abgeschlossenes Studium der Sozialarbeit/Sozialpädagogik (FH)/ Soziale Arbeit (BA) mit staatlicher Anerkennung fachspezifisches Verwaltungs- und Rechtswissen Sensibilität im Umgang mit Bürgerinnen und Bürgern methodische soziale und fachliche Kompetenz Entscheidungsbereitschaft und Entscheidungssicherheit Kooperationsfähigkeit innerhalb des Sachgebietes, der Abteilung und mit allen betroffenen Bereichen innerhalb und außerhalb der Verwaltung Kreativität, Flexibilität und Teamfähigkeit psychische und physische Belastbarkeit Kenntnisse im MS Office-Programm Flexibilität im Bezug auf Arbeitszeiten Gewünscht sind Erfahrungen im Bereich der Verwaltung.  ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit oder Teilzeit (25 Stunden wöchentlich) eine Vergütung nach Entgeltgruppe S 14 TVöD SuE teamübergreifende Zusammenarbeit eine verantwortungsvolle, herausfordernde und abwechslungsreiche Tätigkeit  Die Stadt Herne bietet unter anderem flexible Arbeitszeiten und die dauerhafte Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Neben einer hohen Arbeitsplatzgarantie, die die Planbarkeit der beruflichen Zukunft sichert, bestehen zahlreiche Möglichkeiten der Personalentwicklung. Begleitend werden Mitarbeitende mit einem aktiven Gesundheitsmanagement sowie bei der Nutzung nachhaltiger Mobilität unterstützt. Eine Besetzung der Stellen in Teilzeitform (Job-Sharing) ist grundsätzlich möglich. Bei der Funktionsübertragung auf zwei in Teilzeit beschäftigte Mitarbeitende können nach Absprache aller Beteiligten bestimmte Arbeitszeitmodelle festgelegt werden.
Zum Stellenangebot

Controller*in (w/m/d)

Do. 22.04.2021
Herne, Westfalen
Die Stadt Herne sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Controller*in (w/m/d) (Kennziffer 26/0050) zur Besetzung der neuen Stabsstelle „Finanzcontrolling“ im Fachbereich Gebäudemanagement. Mit rund 160.000 Einwohner*innen im Zentrum des Ruhrgebiets zählt Herne zu den Großstädten des Reviers und verfügt, neben einer verkehrsgünstigen Lage, über ein vielfältiges Freizeit- und Kulturangebot bis hin zu Industriekultur und beeindruckender Architektur. Die Stadtverwaltung Herne definiert sich als moderne Arbeitgeberin, die die Chancengleichheit und Vielfalt ihrer Mitarbeitenden fördert und dadurch Perspektiven schafft. Für ihr beispielhaftes Handeln in Sachen Chancengleichheit wurde die Stadtverwaltung Herne 2019 mit dem Prädikat „Total E-Quality“ ausgezeichnet. Ihr erklärtes Ziel ist es, dass sich die Stadtgesellschaft auch in ihrer Belegschaft widerspiegelt. Die Stadt Herne bietet unter anderem flexible Arbeitszeiten und die dauerhafte Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Neben einer hohen Arbeitsplatzgarantie, die die Planbarkeit der beruflichen Zukunft sichert, bestehen zahlreiche Möglichkeiten der Personalentwicklung. Begleitend werden Mitarbeitende mit einem aktiven Gesundheitsmanagement sowie bei der Nutzung nachhaltiger Mobilität unterstützt. Vielfältig sind auch die angebotenen Aufgabenbereiche. Die Dienstleistungen der Stadt Herne reichen von den klassischen Verwaltungsaufgaben über Tätigkeiten in den Bereichen Technik, Bauen oder Kultur bis hin zu Arbeiten im Sozial- und Gesundheitswesen. Diese Vielfalt können nur wenige Arbeitgeber bieten. Werden auch Sie Teil des Teams und prägen zusammen mit rund 3.000 Mitarbeitenden die Zukunft der Stadt Herne. Das Gebäudemanagement erfüllt mit seinem Komplettangebot alle Leistungen rund um die zahlreichen eigenen und angemieteten Immobilien (Planen, Bauen, Betreiben und Bewirtschaften) und ist zuständig für die bedarfsgerechte Versorgung der Organisationseinheiten und Dienstleistungsbereiche der Stadt Herne mit Gebäuden und Grundstücken, Räumen und Hausdiensten. Strategische Finanzsteuerung des FB 26 als Führungsunterstützung Mitteleinsatzplanung und -optimierung Entwicklung bzw. Pflege von geeigneten Steuerungsinstrumenten bzw. -strategien zur Finanzsteuerung (bspw. Bauablauf vs. Annuität des Haushalts) Begleitung des Geschäftsprozessmanagements Aufbau eines Risikomanagementsystems Organisation von Finanzierungen (bspw.: Mehrkosten, zusätzliche Erfordernisse) Controlling Konzeption und Aufbau eines geeigneten Controllingsystems (nebst kennzahlengestütztem Berichtswesen) für den FB Haushaltssicherungsmaßnahmen (unterjährige) Prognosen Plan-/Ist-Vergleiche Aufbau eines geeigneten, maßnahmenbezogenen Baukosten-/Bauzeitencontrollings Finanzsteuerung von Fördermaßnahmen Sonderaufgaben (z.B. Benchmarkvergleiche) ein abgeschlossenes betriebswirtschaftliches Studium (Diplom, Bachelor of Arts, Master of Arts) mit den Schwerpunkt Rechnungswesen/Controlling mindestens 2 Jahre einschlägige Berufserfahrung, idealerweise im bau- und/oder immobilienwirtschaftlichen Umfeld besondere analytische Fähigkeiten, hohe Einsatzbereitschaft, Eigeninitiative, Engagement, Teamfähigkeit sowie zielorientiertes Arbeiten, Flexibilität und Belastbarkeit sehr gute kommunikative Fähigkeiten in Wort und Schrift, einschließlich der Fähigkeit, Sachverhalte und Arbeitsergebnisse transparent und überzeugend darzustellen den besonders sicheren Umgang mit der Standartsoftware der Microsoft-Linie Wünschenswert sind weiterhin: Haushaltsrechtliche Kenntnisse (u.a. GO NRW, KomHVO NRW, NKF) Erfahrungen im Umgang mit SAP (mySAP ERP Financials (Module CO/FI/PSM) / DZ Kommunalmaster Doppik) Erfahrung mit der Führung eines kleinen Teams Kenntnisse des CAFM-Systems Planon ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit (39 Stunden wöchentlich) eine leistungsgerechte Vergütung nach Entgeltgruppe 11 TVöD eine verantwortungsvolle, vielseitige und abwechslungsreiche Tätigkeit ein umfangreiches Angebot an Fort- und Weiterbildungen Jahressonderzahlung Betriebsrente flexible Arbeitszeiten und eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf eine hohe Arbeitsplatzgarantie und Planbarkeit der beruflichen Zukunft betriebliches Gesundheitsmanagement Die Besetzung der Stelle (39 Stunden wöchentlich) ist grundsätzlich in Teilzeitform (Job-Sharing) möglich. Bei der Funktionsübertragung auf zwei in Teilzeit beschäftigte Mitarbeiter*innen können nach Absprache aller Beteiligten bestimmte Arbeitszeitmodelle festgelegt werden.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter (m/w/d) für den Zentralen Einkauf

Do. 22.04.2021
Dortmund
Die KZVK erfüllt als betrieblicher Altersversorger die Aufgabe, privatrechtlich beschäftigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Kirche und Diakonie eine zusätzliche Alters-, Erwerbsminderungs- und Hinterbliebenenversorgung zu leisten. Unsere Dienstleistungen erbringen wir für etwa 3.500 kirchliche Arbeitgeber, über 570.000 Versicherte und ca. 90.000 Rentnerinnen und Rentner. Im Rahmen der Kapitalanlage steuern wir auch ein großes Portfolio an Wohn- und Gewerbeimmobilien. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Mitarbeiter (m/w/d) für den Zentralen Einkauf Dortmund | unbefristet | Vollzeit Ausschreibung und Einkauf von Gebäudedienstleistungen, Energie und sonst. Betriebskosten unter Berücksichtigung aller relevanten Rahmenbedingungen (Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeit, Alternativprodukte, Bündelung von Leistungen etc.) Erarbeitung und Abschluss von Rahmenverträgen über Handwerker- und sonstige Dienstleistungen sowie Wartungsleistungen aller technischer Anlagen Datenerfassung und Pflege von Dienstleistungs- und Wartungsverträgen Erfassung und Pflege der Informationen zur Betriebssicherheit der technischen Anlagen und entsprechendes Fristenmanagement Organisation und Sicherstellung der fristgemäßen Sach- und Fachkundigenprüfungen nach PrüfVO, BetrSichVO und anderen Rechtsvorschriften für alle technischen Anlagen im Bestand mit entsprechendem Auftragsmanagement Kontinuierliche Weiterentwicklung der Prozesse im Einkauf Analyse des Beschaffungsmarktes Abgeschlossene technische Ausbildung oder Studium in der Immobilienwirtschaft oder vergleichbarer Abschluss wünschenswert Ausgeprägtes kaufmännisches Verständnis und Kostenbewusstsein Mehrjährige Berufserfahrung im technischen Einkauf; idealerweise in der Bau- und Immobilienbranche Sicherer Umgang mit den gängigen MS Office-Anwendungen und Kenntnisse im Umgang mit Ausschreibungsplattformen Idealerweise Erfahrungen im Umgang mit Systemprogrammen aus der Immobilienwirtschaft Kommunikationsstärke in Wort und Schrift, Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsstärke und Organisationsfähigkeit Teamfähigkeit sowie hohe Dienstleistungsorientierung Eine umfassende Einarbeitung in ein vielseitiges Aufgabengebiet Die Chance, in einem teamorientierten Arbeitsumfeld schnell Verantwortung zu übernehmen Die Möglichkeit, Ihr Aufgabenfeld aktiv mit zu gestalten Gute Weiterbildungsmöglichkeiten Eine gleitende Arbeitszeit Eine angemessene Vergütung Eine attraktive betriebliche Altersversorgung Einen sicheren modernen Arbeitsplatz
Zum Stellenangebot

Abwassermeister*in (w/m/d)

Do. 22.04.2021
Wuppertal
Der Wupperverband: Von der Quelle bis zur Mündung: Im Einzugsgebiet der Wupper setzen wir uns als Flussgebietsmanager für Umwelt- und Gewässerschutz ein. Wir sind für 14 Talsperren, 11 Klärwerke, eine Schlammverbrennungsanlage, Regenbecken und Sammler sowie 2.300 Kilometer Flüsse und Bäche verantwortlich. Rund 400 Mitarbeiter/-innen arbeiten in den verschiedensten technischen und kaufmännischen Berufen zusammen. In unserem Unternehmen gibt es Arbeitsplätze mit Zukunft und interessante Aufgaben mit Aus- und Weiterbildungsangeboten. Als familienfreundliches Unternehmen gehört für uns auch die Vereinbarkeit von Beruf und Familie dazu. Wir suchen ab sofort eine*n Abwassermeister*in (w/m/d) Sie führen selbständig und eigenverantwortlich die Kläranlage Wuppertal-Kohlfurth und überwachen gemeinsam mit Ihren Mitarbeiter*innen den störungsfreien und rechtssicheren Ablauf des Betriebes und sorgen für die kontinuierliche Verbesserung der Anlage. Dabei sind Sie als Abwassermeister*in verantwortlich für die Einhaltung der rechtlichen Vorgaben, die Führung der Mitarbeiter*innen und haben die Budgetverantwortung für die Kosten der Kläranlage. Sie sorgen für alle Belange des Arbeitsschutzes, koordinieren die Anlagenbesetzung und Vertretungsfälle, die Arbeitsvorbereitung sowie die Einweisung und Beaufsichtigung der Fremdfirmen. Sie legen den Materialbedarf fest und wirken aktiv bei der Beschaffung durch die Einkaufsabteilung mit. Sie haben eine abgeschlossene Meisterausbildung mit dem Schwerpunkt Abwasser und besitzen einschlägige Berufserfahrung sowie umfangreiche Erfahrungen in der gesamten Kläranlagentechnik. Idealerweise haben Sie schon erste Führungserfahrung gesammelt und bereits ein Kläranlagenteam geführt. Der Umweltschutz liegt Ihnen am Herzen und Sie können sich gut mit den Leitsätzen des Wupperverbandes identifizieren. Sie zeichnen sich durch Entscheidungsfähigkeit, Organisationsstärke, Führungskompetenz und wirtschaftliches Handeln aus. Ihre Erfahrungen im Umgang mit den MS-Office-Anwendungen sind praxiserprobt. Eine gültige Fahrerlaubnis Klasse B runden Ihr Profil ab. Interessante, anspruchsvolle, abwechslungsreiche Tätigkeit Unbefristet Vollzeit (39 Std/Woche) Leistungsorientierte Bezahlung nach dem Tarifvertrag der Wasserwirtschaftsverbände TV-WW/NW Dienststelle Klärwerk Wuppertal-Kohlfurth
Zum Stellenangebot

Projektmitarbeiter (m/w/d) für das Projekt "Füreinander-Miteinander" in Teilzeit (19,5 h/Woche), befristet

Do. 22.04.2021
Herne, Westfalen, Castrop-Rauxel
Projektmitarbeiter (m/w/d) für das Projekt „Füreinander-Miteinander" in Teilzeit (19,5 h/Woche), befristet Für die Malteser an den Standorten Herne, Hagen und Castrop-Rauxel suchen wir zum 01.05.2021 Verstärkung für das Projekt „Miteinander füreinander“.   Die Angebote im Sozialen Ehrenamt bieten Unterstützung, Entlastung, Aktivierung und konkrete Hilfe - für Menschen, die älter und hochaltrige Menschen, die allein Zuhause leben und einsam oder unter finanzieller Armut leiden.  Das vom BMFSFJ geförderte bundesweite Projekt „Miteinander – Füreinander“ verfolgt das Ziel, ehrenamtliche Angebote für diese Menschen aufzubauen und gleichzeitig durch Engagementmöglichkeiten präventiv gegen Einsamkeit zu wirken. Wir sind ein katholisches Dienstleistungsunternehmen mit vielfältigen sozialen und karitativen Aufgabenschwerpunkten, insbesondere in den Bereichen Soziale Dienste, Rettungsdienst, Fahrdienste und Ausbildung. Aufbau und Fortführung der Projekte in Herne, Hagen und Castrop-Rauxel Telefonbesuchsdienst (Herne, Hagen) Mobiler Einkaufswagen (Castrop-Rauxel) Konzeptionelle Weiterentwicklung des angestrebten Angebotes Vernetzung mit anderen Akteuren im Arbeitsfeld Vernetzung mit anderen Diensten der Malteser Gewinnung und Qualifizierung von Ehrenamtlichen Erstellung von Verwendungsnachweisen Organisation und Durchführung von Gruppentreffen regelmäßige fachliche Betreuung und Beratung der Ehrenamtlichen Öffentlichkeitsarbeit zur Gewinnung von Ehrenamtlichen und Betreuten Kontakt zur Zielgruppe sowie Information von Angehörigen Anwendung des Qualitätsmanagement-Systems Gewinnung von Förderern zur dauerhaften Sicherstellung der Angebote nach Projektende Arbeiten entsprechend der Berichterstattung und Projektevaluation ein abgeschlossenes Studium Sozialpädagogik, Geisteswissenschaften oder entsprechende Berufspraxis Erfahrungen im Projektmanagement Erfahrung im Umgang mit älteren Menschen Erfahrung in der Arbeit mit Ehrenamtlichen ist wünschenswert Moderations- und Beratungskompetenz Kompetenz in der Arbeit mit Gruppen Kommunikationsstärke, Organisationstalent und Teamfähigkeit, hohe Sozialkompetenz, sicheres Auftreten die Bereitschaft zu flexibler Arbeitszeit und gelegentlich am Wochenende und in den Abendstunden zu arbeiten souveräner Umgang mit den Microsoft Office Anwendungen sowie die Bereitschaft, sich in weitere Software einzuarbeiten Führerschein Klasse B Identifikation mit unseren Zielen als katholische Organisation eine Teilzeitstelle (50%), projektbezogene Befristung bis zum 30.06.2023 attraktive Vergütung gemäß AVR Caritas inklusive eine zusätzliche arbeitgeberfinanzierte Betriebliche Altersvorsorge bei der Rheinischen Zusatzversorgungskasse (RZVK) vielfältige, interdisziplinäre Aufgaben in professioneller und angenehmer Atmosphäre eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten die Möglichkeit, mit Freude und Engagement an einer sinnvollen und gesellschaftsrelevanten Aufgabe mitzuwirken
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) für das Arbeitsgebiet Supply Chain Management und Einkauf

Do. 22.04.2021
Dortmund
Mit über 6 500 Beschäftigten in Forschung, Lehre und Verwaltung und ihrem einzigartigen Profil gestaltet die Technische Universität Dortmund Zukunftsperspektiven: Das Zusammenspiel von Ingenieur- und Naturwissenschaften, Gesellschafts- und Kulturwissenschaften treibt technologische Innovationen ebenso voran wie Erkenntnis- und Methodenfortschritt, von dem nicht nur die 33 440 Studierenden profitieren. Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) (Ref.-Nr. w25-21) Am Lehrstuhl für Unternehmenslogistik ist ab sofort die Stelle eine/s wissenschaftlich Beschäftigten (m/w/d) für das Arbeitsgebiet Supply Chain Management und Einkauf befristet zunächst bis zum 30.04.2023 mit der Option auf Verlängerung zu besetzen. Aufgrund zunehmender Globalisierung und sinkender Fertigungstiefe nehmen die Aufgaben des Einkaufs eine Schlüsselrolle im Supply Chain Management ein. Im Rahmen der projektbezogenen Tätigkeit der ausgeschriebenen Stelle sollen einerseits die Zukunft der Arbeit in smarten, technischen Services und andererseits die Realisierung einer Plattformökonomie durch z.B. auf Daten basierenden Geschäftsmodellen oder dem Einsatz von Schlüsseltechnologien wie IoT, KI oder Blockchain erforscht werden.Ihre Aufgaben liegen in der Bearbeitung und Beantragung von Forschungsprojekten zum Arbeitsgebiet. Weiterhin zählt die Betreuung und Kommunikation mit unseren Anwendungspartner/innen, Tätigkeiten im universitären Bereich sowie die Organisation von Fachveranstaltungen zu Ihren Aufgaben. Es besteht eine Lehrverpflichtung von max. 4 SWS. Überdurchschnittlich abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master / Diplom) in Wirtschaftswissenschaften, Ingenieurwesen, Logistik, oder (Wirtschafts-)Informatik Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift Hohes fachliches Interesse am Arbeitsgebiet und Interesse an informationstechnischen Zusammen-hängen und interdisziplinärem Arbeiten Teamfähigkeit und Freude am eigenverantwortlichem Arbeiten Grundlegende Kenntnisse im Bereich Supply Chain Management und Einkauf Kenntnisse und Interesse am Einsatz digitaler Technologien (z.B. Blockchain-Technology oder KI) Die Entgeltzahlung erfolgt entsprechend den tarifrechtlichen Regelungen nach Entgeltgruppe 13 TV-L.Es handelt sich hierbei um eine Vollzeitstelle. Eine Beschäftigung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.  
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in Projektmanagement (w/m/d) Digitalisierung

Mi. 21.04.2021
Herne, Westfalen
Die Stadt Herne sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Sachbearbeiter*in Projektmanagement (w/m/d) (Kennziffer 00/0116) zur Unterstützung der Stabsstelle Zukunft der Gesellschaft und der Stabsstelle Digitalisierung im Büro des Oberbürgermeisters. Mit rund 160.000 Einwohner*innen im Zentrum des Ruhrgebiets zählt Herne zu den Großstädten des Reviers und verfügt, neben einer verkehrsgünstigen Lage, über ein vielfältiges Freizeit- und Kulturangebot bis hin zu Industriekultur und beeindruckender Architektur. Die Stadtverwaltung Herne definiert sich als moderne Arbeitgeberin, die die Chancengleichheit und Vielfalt ihrer Mitarbeitenden fördert und dadurch Perspektiven schafft. Für ihr beispielhaftes Handeln in Sachen Chancengleichheit wurde die Stadtverwaltung Herne 2019 mit dem Prädikat „Total E-Quality“ ausgezeichnet. Ihr erklärtes Ziel ist es, dass sich die Stadtgesellschaft auch in ihrer Belegschaft widerspiegelt. Vielfältig sind auch die angebotenen Aufgabenbereiche. Die Dienstleistungen der Stadt Herne reichen von den klassischen Verwaltungsaufgaben über Tätigkeiten in den Bereichen Technik, Bauen oder Kultur bis hin zu Arbeiten im Sozial- und Gesundheitswesen. Diese Vielfalt können nur wenige Arbeitgeber bieten. Werden auch Sie Teil des Teams und prägen zusammen mit rund 3.000 Mitarbeitenden die Zukunft der Stadt Herne. In der Stabsstelle Zukunft der Gesellschaft und der Stabsstelle Digitalisierung werden vielfältige Maßnahmen und Projekte zur Entwicklung der Stadt angestoßen und begleitet. Fragen der sozialen Quartiersentwicklung und des gesellschaftlichen Miteinanders finden ebenso Berücksichtigung wie etwa die Themen der Smart City, des E-Governments oder die Weiterentwicklung der IT-Infrastruktur. An der Schnittstelle beider Aufgabenbereiche sind unter anderem Fragen der digitalen Teilhabe, der Gestaltung des öffentlichen Raums vor dem Hintergrund der Digitalisierung und der Bürger*innenbeteiligung von großer Bedeutung. Projektmanagement im Bereich der digitalen und sozialen Stadtentwicklung Erstellung von Zeit- und Meilensteinplanungen Vorbereitung und Moderation von Arbeitsbesprechungen Kontinuierliche Abstimmung mit Projektleitung und Auftraggeber*innen Systematische Einbindung weiterer Stakeholder Datenerhebung, Analyse, Evaluation und Controlling Finanzwirtschaftliche Abwicklung von Projekten Unterstützung der Projektentwicklung und Erstellung von Fördermittelanträgen Recherche sowie wissenschaftliche Ausarbeitung zu digitalen und sozialen Aspekten der Stadtentwicklung Recherche und fortlaufende Beobachtung der Fördermittellandschaft Konzeptionelle und redaktionelle Erarbeitung von Projektskizzen und Fördermittelanträgen Aufbau und Pflege inner- und interkommunaler Netzwerke Vertrags- und Fördermittelmanagement Kontraktmanagement und finanztechnische Abwicklung im Rahmen von Förderprogrammen (EU, Bund, Land, sonstige) Vorbereitung von Verträgen und Kooperationsvereinbarungen Veranstaltungsplanung Konzeption und Durchführung von Veranstaltungen (z.B. mit Stakeholdern, Multiplikator*innen, Bürger*innen) Öffentlichkeitsarbeit Erstellung von Pressemitteilungen Präsentation von Arbeitsergebnissen im Rahmen von Fachveranstaltungen, bürgerschaftlichen Gremien und verwaltungsinternen Runden ein abgeschlossenes Hochschulstudium (mind. Bachelorniveau) im Bereich Verwaltungswissenschaft, Sozialwissenschaft, Verwaltungsinformatik oder IT-Management Erfahrungen im Management von Projekten und Entwicklung von Strategien Kenntnisse der gängigen Office-Anwendungen sehr gute organisatorische, analytische und konzeptionelle Fähigkeiten sehr gutes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift. Von den Bewerberinnen und Bewerbern wird hinsichtlich der herausragenden Stellung zudem folgendes Kompetenzprofil erwartet: Kommunikationskompetenz Interdisziplinäre Denk- und Arbeitsweise Interesse an Themen an der Schnittstelle zwischen gesellschaftlicher Entwicklung und Digitalisierung Flexibilität Methodenkompetenz Idealerweise Erfahrungen im kommunalen Umfeld Selbststeuerung und selbstständiges Handeln Bereitschaft, sich in sonstige Themenfelder einzuarbeiten Motivation und Bereitschaft im Bedarfsfall auch außerhalb der üblichen Zeiten zu arbeiten ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit (39/41 Wochenstunden) eine Vergütung nach Entgeltgruppe 9c TVöD-V VKA / Besoldungsgruppe A 10 LBesG NRW bei Vorliegen der tariflichen bzw. beamtenrechtlichen Voraussetzungen eine herausfordernde, verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem kollegialen Umfeld eine hohe Arbeitsplatzgarantie und Planbarkeit der beruflichen Zukunft ein umfangreiches Angebot an Fort- und Weiterbildungen flexible Arbeitszeiten und die dauerhafte Vereinbarkeit von Familie und Beruf Mobiles Arbeiten und Home-Office sind erwünscht Die Besetzung der Vollzeitstelle ist grundsätzlich in Teilzeitform (Jobsharing) möglich. Bei der Funktionsübertragung auf zwei in Teilzeit beschäftigte Mitarbeitende können nach Absprache aller Beteiligten bestimmte Arbeitszeitmodelle festgelegt werden. Die Stadt Herne bietet unter anderem flexible Arbeitszeiten und die dauerhafte Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Neben einer hohen Arbeitsplatzgarantie, die die Planbarkeit der beruflichen Zukunft sichert, bestehen zahlreiche Möglichkeiten der Personalentwicklung. Begleitend werden Mitarbeitende mit einem aktiven Gesundheitsmanagement sowie bei der Nutzung nachhaltiger Mobilität unterstützt.
Zum Stellenangebot

Leiter/-in Rechnungswesen

Mi. 21.04.2021
Essen, Ruhr
Die Stiftung Zollverein wurde im November 1998 von der Stadt Essen und dem Land Nordrhein-Westfalen gegründet. Stiftungszweck ist die Erhaltung des UNESCO Welterbes Zollverein und die Förderung der Kultur sowie die Entwicklung von Zollverein zu einem internationalen Kultur- und Zukunftsstandort. Bei der Stiftung Zollverein ist ab sofort bzw. zum frühestmöglichen Zeitpunkt die Vollzeit-Stelle                                              Leiter/-in Rechnungswesen (m/w/d) zu besetzen. Die Stiftung Zollverein ist eine gemeinnützige Stiftung bürgerlichen Rechts. Die Stiftung bilanziert nach HGB. Leitung des Bereiches Rechnungswesen innerhalb der Verwaltungsabteilung der Stiftung Verantwortung für die Bereiche Rechnungswesen, Kostenrechnung und Steuern Erstellung regelmäßiger betriebswirtschaftlicher und sonstiger Kennzahlen-Auswertungen, Analyse und Kommentierung innerhalb des Berichtswesens Erstellung der Quartals- und Jahresabschlüsse der Stiftung Erstellung der Wirtschaftspläne und Finanzplanung, Mitarbeit im Controlling Erstellung von Verwendungsnachweisen Vorbereitung und Begleitung der Prüfungen des Jahresabschlusses durch Wirtschaftsprüfer sowie von Steuerprüfungen Regelmäßige Berichterstattung sowie Beratung der Geschäftsführung Enge Zusammenarbeit mit den operativen Fachabteilungen der Stiftung Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom II, Master oder Magisterabschluss) in Betriebswirtschaft oder vergleichbare Ausbildung mit Zusatzqualifikation, die aufgrund gleichwertiger Fähigkeiten und Erfahrungen einer entsprechenden Tätigkeit akademischen Zuschnitts entspricht Erfahrung und vertiefte Kenntnisse in den Bereichen Finanzbuchhaltung, Kostenrechnung, Controlling, Jahresabschluss, Handels- und Steuerrecht sowie Zuwendungsrecht vorzugsweise in einer vergleichbaren gemeinnützigen Einrichtung Gute EDV-Kenntnisse (Excel, DATEV) Fähigkeit Personal zu motivieren und kooperativ zu führen Aufgeschlossenheit, hohe Kommunikations- und Teamfähigkeiten, Eigeninitiative Analytisches und konzeptionelles Denken sowie strukturierte und ergebnisorientierte Arbeitsweise Überdurchschnittliches Engagement und Flexibilität Wir bieten Ihnen am UNESCO-Welterbe Zollverein ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis, betriebliche Altersversorgung, flexible Arbeitszeiten und die Mitarbeit in einem engagierten Team. Die Vergütung und die betriebliche Altersversorgung erfolgen im Rahmen der persönlichen Voraussetzungen in Anlehnung an den Tarifvertrag öffentlicher Dienst der Länder (bis EG 14 TV-L).
Zum Stellenangebot


shopping-portal